Wie ist das ZEUGE JEHOVAS ZU SEIN?

  • Am Vor 11 Monate

    Leeroy will's wissen!Leeroy will's wissen!

    Chris war 18 Jahre seines Lebens Teil der Zeugen Jehovas. Er hat mir erzählt, wie er all die Jahre als Zeuge Jehovas gelebt hat, wieso er vor einem Jahr dort ausgestiegen ist und wieso er keinen Kontakt mehr zu seiner Familie hat.
    -
    Du möchtest deine Geschichte erzählen? 🤔 Dann schreib mir auf Facebook:
    de-de.facebook.com/leeroymatata/
    -
    Ich bin jetzt ein Teil von funk. Schaut da mal rein:
    DE-film: de-film.com/us/funkofficial
    funk WebApp: go.funk.net
    Facebook: facebook.com/funk
    Instagram: instagram.com/funk
    go.funk.net/impressum
    -
    Kontakt: leeroymatata@boulevardinfluence.de
    -
    Quellen zum Faktencheck:
    - jw.org
    - planet-wissen.de
    - Galileo.tv
    - DHS.de
    - Bpb.de

--
--

An die Eltern von Chris: Sie wissen gar nicht, was für einen tollen Sohn Sie verloren haben. Ich wünsche Chris jedenfalls eine grandiose Zukunft. Er wird seinen Weg meistern.

Vor 11 Monate
The Punisher
The Punisher

@Artifex falsch sie hatten auch eine Wahl

Vor 22 Tage
Chocolate_700
Chocolate_700

Verloren haben sie ihn nicht.

Vor 28 Tage
Lerit
Lerit

@Artifex Das ist gar nicht schlimm, du hast ja genug Sichtweise für alle und danach ist sogar noch etwas übrig xD

Vor Monat
Lerit
Lerit

@Artifex Ah geh hör auf mit dem Scheiß, daß ist ihr Sohn, sie hätten ja auch aussteigen können. Nichts absolut gar nichts ist wichtiger als das eigene Kind weil das Kind kommt doch von Gott, das eigene Kind zu verleugnen ist nichts anderes als das Gottesgeschenk zu verleugnen.

Vor Monat
mister frozen
mister frozen

Willi Bühler ich weiss nicht warum sie ihr Kommentar wieder gelöscht haben. Ihren Entwicklungsprozess den sie da beschreiben, hätten sie auch innerhalb der Wahrheit haben können Sie bleiben doch bei uns nicht auf den Erkenntnisstand von 1975 stehen und dies wird auch überhaupt nicht erwartet. Im Gegenteil wer noch immer auf alte Erkenntnisse die längst passe sind wie 1975 herumreitetet, solche Personen können wir gar nicht ernst nehmen und ignorieren ihn.

Vor Monat
Erika Sauder
Erika Sauder

Sehr interessantes Interview….an Chris' Eltern “es ist so sehr traurig, einen so intelligenten, sympathischen Sohn zu verstoßen“. Eure Reue kommt hoffentlich nicht zu spät.

Vor 10 Monate
Willi Bühler
Willi Bühler

Jesus mehr lieben. Es war im Jahre 1975, ich hatte meine Eltern in Brasilien besucht. Wir kamen auf Religion zu sprechen und mir wurde vorgeworfen, dass ich mich von den Zeugen Jehovas hätte vereinnahmen lassen. Ich konterte, dass ich in der „Wahrheit“ sei und man konsequent das umsetzen müsste, was Jesus in Lukas 14, 26 gesagt habe, dass man Vater und Mutter hassen und Jesus nachfolgen sollte, egal wie hoch der Preis wäre. Meine Eltern waren danach tief getroffen und traurig. Die Botschaft, die bei ihnen angekommen war, war diese: Jesus hetzt unseren Sohn gegen uns auf und sagt, dass er uns hassen soll! Damals empfand ich mich als sehr mutig und die Ältesten in meiner Versammlung lobten mich dafür. Heute aber schäme ich mich dafür. Erst viele Jahre später, als ich „ausgestiegen“ war, kam ich zu der Erkenntnis, dass Jesus das so nicht gemeint hatte; denn das würde eklatant gegen das fünfte Gebot verstoßen, Vater und Mutter zu ehren. Erst als ich dann eine andere Bibel zur Hand nahm, erkannte ich den wahren Sinn. Aber wie war die Situation, als Jesus diese Worte sprach? Eine Menge Menschen zog hinter ihm her. Er heilte ihre Krankheiten und gab ihnen zu essen. Sie waren jeden Tag Nutznießer. Jesus wollte sie aber darauf einstellen, dass ein Jünger zu sein, kein Honiglecken wäre, denn als sein Jünger sein zu können, müsste man bereit sein, das Kreuz zu tragen; das heißt Unannehmlichkeiten in Kauf zu nehmen. Deshalb sagte er: „Wer mir nachfolgen will, muss mich mehr lieben als Vater und Mutter, Frau und Kinder, Brüder und Schwestern – ja, mehr als sein Leben. Und ihr könnt auch nicht meine Jünger sein, wenn ihr nicht euer Kreuz auf euch nehmt und mir nachfolgt“ (Lukas 14, 26; Neues-Leben Bibel). Die Lektion: Man sollte sich die Nachfolge Jesus nicht zu leicht vorstellen! Fakt aber ist und bleibt: Wir Lieben unsere Eltern, denn ohne sie wären wir nicht am Leben, aber hassen auf keinen Fall! Nur Jesus lieben wir ein klein wenig mehr!

Vor Monat
Tammy Mix
Tammy Mix

@R- -S Ich bin selbst Arteistin und ich lebe so viele Werte die hier als so christlich aufgezählt werden. Ich musste so oft diesen Spruch hören "Die besten Werte kommen aus dem Christentum". Nein!!! Einfach Nein! Sie kommen aus dem Menschen! Ich entscheide mich selbst dafür was ich tue! KEIN Gott entscheidet über meine Taten! Gutes wie Schlechtes!

Vor 7 Monate
WekwertMusik
WekwertMusik

Kenne den Typen persönlich wir haben eine lange Zeit im gleichen Viertel gelebt 💪🏼 Alles gute für die Zukunft Bruder. Ein sehr starker Schritt Respekt an dich und Jean 💪🏼

Vor 9 Monate
Melissa
Melissa

Super authentischer junger Mann. Ich hab großen Respekt vor ihm, dass er diesen Schritt gegangen ist und hoffe, dass er jetzt ein glückliches Leben führen kann.

Vor 11 Monate
Wilfried Bauer
Wilfried Bauer

Gratuliere dem Jungen Mann zu diesem schweren Schritt. Ich wünsche ihm alles alles gute in seinem neuen Leben. Beste Grüße 🙏😘

Vor 8 Monate
urgeON
urgeON

Ich habe schon lange auf dieses Video gewartet, weil ich selber als Zeuge aufgezogen wurde. Ich möchte eigentlich gar nicht abfällig über diese Religion reden, da sie mich zu dem Menschen gemacht hat der ich jetzt bin, aber klar ist, das diese Religion auch meine Familie auseinander gerissen hat. Erst als ich ausgetreten bin, wurde mir klar welche Ausmaße das ganze hat.. Ich kann von "Glück" reden das ich nicht getauft wurde, sonst hätte ich auch kein Kontakt mehr zu einigen Familien Mitgliedern die noch in dieser Gemeinschaft sind.. Stark das du dich vor die Kamera getraut hast! ✊🏼

Vor 11 Monate
AP_ inspiration
AP_ inspiration

Dass Familien zerstört werden, das hat der Gott der Liebe nicht gewollt! Wünsche dir alles Gute Chris!

Vor Tag
Vio Niko
Vio Niko

@Mööp Dööp die Religion an sich ist ja nicht schlecht sondern die Ausführung nach dem die Menschen die dieser Religion angehören leben

Vor Monat
Timmy_The_Cat
Timmy_The_Cat

Ich bin religiös, aber ich bin weder homophob, noch feindlich gegenüber anderen Religionen etc. Das ist wohl das, was mich von einigen aus meiner Familie unterscheidet. Wenn ich irgendwann ein Kind hab und es z. B. Artheist wird, wäre das für mich okay und ich würde es nie rausschmeißen. Religion funktioniert nicht unter Druck. Jeder muss selbst entscheiden ob und wie man am Gott glaubt❣️

Vor 8 Monate
Holger P.
Holger P.

@Willi Bühler Ich merke nicht, dass Du überhaupt ein Wort liest was ich sage, oder auf irgendwas eingehst.

Vor 6 Monate
yuoop noke
yuoop noke

Er ist 21 und war 18 Jahre bei den ZJ. Die Frage, ob er da über Freunde reingeraten ist fand ich in dem Zusammenhang sehr amüsant 🤣

Vor 11 Monate
arnoldhau1
arnoldhau1

Freunde im Kindergarten?

Vor 2 Monate
Stilgarsan
Stilgarsan

Der Interviewer wird die Antwort natürlich schon im vorraus gekannt haben. Aber diese Frage so zu stellen ist einfach handwerklich miserabel

Vor 8 Monate
vor 16 Jahren
vor 16 Jahren

@Dr. Beauty 🦋 Haha Genie 😂 Sie meint, dass es selbstverständlich ist, dass er da über seine Eltern automatisch reingekommen ist! 😂😂

Vor 8 Monate
Dr. Beauty 🦋
Dr. Beauty 🦋

Er ist seit 3 Jahren nicht mehr drin wahrscheinlich

Vor 8 Monate
luna
luna

Er wirkt etwas traurig und leer auf mich, aber sehr reflektiert und ich fühle mit ihm. Sehr stark von ihm/dir, falls du es selbst liest. Such dir eine Familie die hinter dir steht : Freunde, Partner zb. Du bist stark alleine, aber auch ein neues Umfeld kann sehr heilend sein. Alles Gute für dich. ✊

Vor 10 Monate
Willi Bühler
Willi Bühler

Vor ein Komitee. Ich würde mich erst gar nicht auf ein Komitee einlassen. Ich würde einen Brief schreiben, darin meinen Standpunkt und zugleich meinen Austritt erklären! Dieser Sekte würde ich den Trumpf nicht gönnen, mir ein schlechtes Gewissen einzureden und mich bis zum Geht-nicht-mehr demütigen zu lassen? Diesen Triumph würde ich dieser Sekte wirklich nicht gönnen.

Vor Monat
Tavia Dittrich
Tavia Dittrich

Ich bin selbst Christ und es macht mich wirklich so traurig zu sehen, was aus Gottes Wort gemacht wird. Ich wohne sehr nah an einem Koferenzsaal der ZJ und an manchen Wochenenden sehe ich Massen an Leuten, die dort hinfahren. Ich finde es echt krass wie viele darin gefangen sind und wünsche allen, die austreten viel Kraft und ein Leben in Frieden.

Vor 11 Monate
Jonathan Weber
Jonathan Weber

@Gova 2021 Macht dir das gegenseitige abhängigmachen und die vielen Tabus keine Sorgen? Als Außenstehender ist es mir unverständlich wie man eine Religion befürworten kann, die freie Meinungsäußerung gezielt zu unterdrücken scheint. Wichtig: Nicht als Beleidigung auffassen sondern als aufrichtiges Interesse!

Vor Monat
TheCakeIsALie
TheCakeIsALie

@Gova 2021 Aua, bitte bitte nicht...

Vor 3 Monate
Gova 2021
Gova 2021

Also ich mache momentan bei den Zeugen Jehovas ein Bibelstudium und bin fest entschlossen, dort einmal beizutreten. Für mich ist es das wahre Christentum. Aber das muss ja jeder selbst wissen.

Vor 5 Monate
Moggler
Moggler

Wer ist auch dafür, dass mal eine Folge mit nem Scientologen über Scientology kommt?

Vor 11 Monate
Moggler
Moggler

@Nicole Grüter :'D

Vor 9 Tage
Nicole Grüter
Nicole Grüter

Ich bin dafür! Weil ich Scientologin bin😊

Vor 10 Tage
Sebastian Boldt
Sebastian Boldt

Besser wäre es wohl mit einem Aussteiger zu reden. Da hat man zumindest einen anderen Blickwinkel, als von jemandem, der noch aktiv dabei ist

Vor 3 Monate
Joma hol mal Wasser
Joma hol mal Wasser

Hier in Frankfurt gibt es so eine Scientology Kirche, da kann man einfach rein gehen, die sind super nett (das ist keine Werbung!). Ich hab mal einen Gutschein gefunden und bin mit dem da hin. Hab einen Film gesehen, einen Test gemacht (laut dem test hat jeder irgendwelche Defizite, die verbessert werden können). Ich hab mir dort ein Buch gekauft, habe es aber nicht wirklich geschafft zu lesen (dort gibt es gefühlt 1000 Bücher, die du als guter S. lesen solltest). Dann gab es dort hübsche Anstecker, so dass die sich untereinander erkennen können. Die waren gut angezogen und richtig taff. Dann wirst du von denen angerufen, oft.... Sie laden dich ein, da gibt es "lustige " Kurse mit z. B. Knete oder Nachahmung.... Allzuviel mehr weiß ich nicht.... Bin da nicht mehr hin.... Außer einmal um Infomaterial für die Schule zu holen. Die waren wirklich nett. Aber es ist halt eine Sekte, die wollen deine (Lebens-) Zeit und dein Geld.

Vor 3 Monate
Bernhard Krauth
Bernhard Krauth

Was der junge Mann in diesem Video berichtet, hat mich bewegt,da ich ebenfalls in einer Familie aufgewachsen bin,in der die Mutter zu den Zeugen Jehovas konvertiert war. Mein Bruder und ich waren im Teenager-Alter,und musstenGott sei Dank keine großen Einschränkungen hinnehmen,nur dass Weihnachten nichtmehr so intensiv gefeiert wurde. Mein Vater war sehr liberal eingestellt,und hat meine Mutter in ihrer Glaubensgemeinschaft weitestgehend gewähren lassen,obwohl er weiterhin dem evangelischen Glauben angehört hat. Meinem Bruder und mir wurde freigestellt,ob wir konvertieren wollen oder auch nicht;wir hatten uns beide dagegen entschieden . Ich war meinen Eltern immer sehr dankbar dafür,dass sie durch ihren gegenseitigen Respekt voreinander und ihrer Toleranz es geschafft haben diese Familiengemeinschaft aufrechtzuerhalten,und wir Kinder weiterhin in einer intakten Familie aufwachsen durften. Übrigens,die Gemeinde in der meine Mutter war,hat das immer akzeptiert.

Vor 9 Monate
Siures
Siures

Bei uns ähnlich. Allerdings steigt man so eben nicht auf. Mein Vater hat sich entschieden, an der Peripherie zu bleiben, dafür aber weiterhin seine Fantasy und Science-Fiction Filme zu konsumieren. Nicht gerne gesehen (Geister etc.), aber toleriert. Ich war zu Beginn ab und zu beim Bibelstudium dabei, habe aber gewusst, dass ich nie Zeugin werden würde.

Vor 2 Monate
Martina R.
Martina R.

Interessant, dachte so Famile gibt es nicht.

Vor 9 Monate
Samantha
Samantha

Mich hätte noch interessiert, wo er nachdem er ausziehen musste hingegangen ist. Wer hat ihm geholfen? Wo ist er geblieben? Hatte er Kontakt zu seinem Bruder?

Vor 9 Monate
Adam Kadmon
Adam Kadmon

Gott hat ihm geholfen .

Vor 7 Monate
Graciela C. P. Reiser
Graciela C. P. Reiser

Ja. Und ob sie ihm wenigstens finanziell weiter unterstuetzt haben. Wirklich schlimm, sein eigenes Kind so ploetzlich einfach zu " verstossen". Viel Kraft fuer Chris!

Vor 7 Monate
Bastian Dereinzigwahre
Bastian Dereinzigwahre

Bist glaub ich sehr saftig

Vor 8 Monate
PSYCHO DELİ
PSYCHO DELİ

Samantha 😇⚘⚘

Vor 8 Monate
Emilia Seidel
Emilia Seidel

Chris, total mutig und echt stark von dir💪🏻 Auch wenn meine Schwester ausgeschlossen wurde ( aus einer anderen Gemeinschaft nicht Zeuge Jehovas), trotzdem haben wir noch mit ihr Kontakt und lieben sie💖 wir versuchen sie auch zu unterstützen in Dingen mit denen wir einverstanden sind. Klar am Anfang gab es viel krach aber mittlerweile geht es jz. Mach weiter leb dein Leben und mach das was du möchtest.

Vor 10 Monate
Kirsten Strohmeyer
Kirsten Strohmeyer

Hey hey, gutes Interview und Respekt an deinen Gast! Den Mut muss man erstmal aufbringen! Euch beiden alles Gute! Lieben Gruß

Vor 7 Monate
Bernhard Eyholzer
Bernhard Eyholzer

Für mich als Vater ist es unvorstellbar, wie solche Eltern ticken? Es macht mir im Herzen weh, so etwas einem Kind antun zu können!

Vor 11 Monate
Linus Bürkner
Linus Bürkner

@Suki2669🌺🌺🌺🌺🌺 stimmt zwar nicht aber auch egal

Vor 24 Tage
NIRU
NIRU

Jeder ist ein Sünder also hat niemand dass recht jemanden abzuschieben! Möge der Jesus Christus alle rechtleiten!🙏🏻❤️✝️

Vor Monat
Joma hol mal Wasser
Joma hol mal Wasser

@Thorsten Winter ich liebe dich! Super Kommentar!

Vor 3 Monate
Tanja Ihring
Tanja Ihring

Herzlichen Glückwunsch, Chris, zu deiner lebensbejahenden Entscheidung, was nicht heißt, dass du Gott aus deinem Leben ausgeschlossen hast. Mein Ex wurde mit 18 Zeuge, ist mit Mitte 30 langsam ausgestiegen. Mit 44 Jahren war er fast 7 Jahre mit mir zusammen und will nun wieder Zeuge werden. Ich war, wie er für mich, die Liebe seines Lebens und nun...du hast es ja mit deinen Eltern beschrieben. 🙏 Du wirst ein besserer Vater werden, weil du die Liebe über die Religion stellst. Alles Gute❣️

Vor 8 Monate
Feyza
Feyza

Sehr gelungenes Interview. Nehme auf jeden Fall viel mit auch für mein eigenes Leben. Vielen Dank, dass wir das mitkommen durften 💜

Vor 8 Monate
Maria
Maria

Chris ist ein sehr starker Mensch 🙏🏽 Respekt ✊🏾

Vor 10 Monate
Taru Chi
Taru Chi

Ich bewundere dich dass du diesen Schritt gemacht hast und darüber sprichst, ich denke es könnte vielen anderen helfen, und ich hoffe wirklich, dass du nun ein Leben führen kannst dass dich glücklich macht und erfüllt. Spannendes Interview!

Vor 8 Monate
37 Grad
37 Grad

Mit 17 Jahren von seinen Eltern aus dem Haus geworfen? 😔 Chris hat unseren größten Respekt 💪 So ein lieber und reflektierter junger Mann 🧡

Vor 11 Monate
Ruby Queen
Ruby Queen

Spricht aber auch für eine gute Erziehung mit gewissen Maßstäben und Werten oder etwa nicht. Strenge Verbote sind vielleicht nicht immer das Beste aber sein Kind vor Gewaltverherrlichung, Drogen übermäßigen Alkohol etc. zu schützen ist ja nicht das allerschlechteste. Sein Kind zu verstoßen weil es nicht die gleiche Religion annehmen will ist natürlich ein Desaster

Vor 25 Tage
Uwe Rolf Schnepf
Uwe Rolf Schnepf

Danke Leeroy für dieses objektiv gehaltene Interview. 👍 Und Dir Chris, wünsche ich, einen weiterhin guten und erfolgreichen Weg in der Freien Welt der Selbstbestimmung, ohne die unnatürlichen Einschränkungen und die Angstmache in der Org. Ich selbst war auch mehrere Jahre in der Organisation. Es war nicht alles schlecht. Es gab auch viele schöne und glückliche Zeitabschnitte dort. Zumindest so lange man auf Linie blieb. Bis ich anfing diverse Widersprüche und bestimmte inhumane Lehren zu hinterfragen. Ist mittlerweile aber auch schon über 20 Jahre her. Nach mehreren Jahren des Forschens, Hinterfragens und Nachdenkens bekannte ich mich erst als Agnostiker. Doch mittlerweile bezeichne ich mich als Anti-Theist. Meinen Erfahrungen und Überlegungen zufolge, habe ich dann auch ein Buch veröffentlicht, mit dem Titel "Die Zeit ist reif! Den Geist von den Fesseln der Religion zu lösen!". Wie Religionen den Geist fesseln können, hast Du ja am eigenen Leib erfahren. Ein Buch zu schreiben oder einen Blog zu eröffnen, kann Dir auch helfen deine Erlebnisse besser zu verarbeiten. Oder du schreibst es Dir einfach nur so auf und redest mit vertrauten Personen darüber. Mir hat es jedenfalls etwas gebracht, den Indoktrinationen keinen Raum mehr zu geben und diese Religion - wie auch alle anderen - als das zu sehen, was sie sind - den Geist manipulierende Zentren der Macht, die mit Fantasiegebilden und Wunschvorstellungen, Menschen ködern und kontrollieren wollen. Natürlich sehen das Menschen anders, deren Geist noch fest gefesselt ist. In meiner Zeit als JZ hätte ich dem vehement widersprochen und hätte mich sogar von solchen Worten persönlich angegriffen gefühlt, weil ich davon überzeugt war, auf der "richtigen" Seite zu sein und in der "Wahrheit" zu leben. Dies ist bei so gut wie jeder anderen fundamentalistisch geprägten Religion genauso. Also, halt die Ohren steif und lass Dich nicht wieder Fesseln - auch nicht mit einer anderen religiösen Vorstellung. Denn diese werden jetzt zuhauf auf Dich zukommen und Dir erzählen, dass ihre religiöse Vorstellung natürlich die bessere ist. Lass Dich nicht vom Regen in die Traufe führen. 😉

Vor 8 Monate
Romain Joseph Herin
Romain Joseph Herin

All Respekt für diesen jungen Mann, bleib wie du bist und lebe dein Leben so wie du es magst.^^

Vor 10 Monate
Fuxi
Fuxi

Du hast alles richtig gemacht! Leb dein Leben wie du es möchtest, lass dir von niemanden sagen wie du leben sollst. Ich wünsche dir das beste auf der Welt! Und gib niemals auf.

Vor 10 Monate
Kathi_zky
Kathi_zky

Das kann doch nicht richtig sein, auf Grund einer Religion sein eigenes Kind ablehnen. Ich verstehe solche Verbote/lebenseinsfchränkungen einer Religion sowieso nicht. Jeder Mensch sollte für sich selbst entscheiden, was er wann möchte. Respekt, dass er sich trotz Kontaktabbruch zu seiner Familie gegen die Religion und für sein eigenes Leben entschieden hat.

Vor 9 Monate
Chili
Chili

Ich habe eine Freundin, die ich schon von der Schule aus kenne und die beinahe genau das gleiche erlebt hat. Nach ein paar Jahren, nachdem sie ausgetreten ist (sie war bereits getauft) hat sie gemerkt, dass es der Verlust ihrer Familie, genau genommen die Tatsache, dass ihre eigene Mutter nicht mehr mit ihr spricht, ihr doch mehr zusetzt und sie ist nun in Therapie. Letzten Monat hat sie mich und meine Mutter besucht und als meine Mutter scherzhaft sagte, dass ich sie buchstäblich "ausziehe" (ich hatte mir Socken von ihr geliehen), sagte meine Freundin "Schade, das ich keine Mutter mehr habe, die ich ausziehen kann." (im Sinne von Ausleihen von Klamotten usw.) und fing an zu weinen. Ich muss jedes mal heulen, wenn ich daran zurück denke. Auch meiner Mutter hat es das Herz gebrochen, sie hat sofort alles hingeschmissen und sie umarmt und ihr gesagt, sie sei für sie wie eine Tochter und sie sei bei uns immer willkommen. Aber ich weiß, dass es für sie nur ein schwacher Trost ist. Ich kann einfach nicht nachvollziehen, wie eine Religion, die sich der Nächstenliebe verpflichtet, ganze Familien auseinanderreißt, das ist für mich einfach paradox und unverständlich. Ich hoffe das Beste für alle, die solche Erfahrungen machen.

Vor 11 Monate
Demon Disciples
Demon Disciples

@Lion Nopp Yes, and the floor is made out of floor.

Vor 18 Tage
Hexenküche 123
Hexenküche 123

Respekt an Chris, für seinen Mut , seinen eigenen Weg zu gehen , sich von der Glaubensgemeinschaft zu lösen !! Obwohl der Preis dafür ( in meinen Augen ) wirklich unfassbar hoch ist ! Wie Eltern sich so gegen ihr eigen Fleisch und Blut entscheiden können, um dieser Glaubensgemeinschaft Willen , damit sie dort nicht ausgeschlossen zu werden, ist echt unglaublich traurig! ! Für Chris seinen weiteren Lebensweg wünsche ich ihm stets ehrliche und vertaute Freunde,die ihm Halt und Zuversicht schenken ,denn Freunde sind die Menschen,die einen immer wieder auffangen, wenn man den Boden unter den Füßen verliert....

Vor 10 Monate
Blickwinkel 714
Blickwinkel 714

Chris ist ein großartiger junger Mann, er kann aus eigener Erkenntnis noch wunderbares erfahren und bewegen, was für IHN gut ist. Nach dem Ruf "etwas Gutes zu lassen, um dem besseren zu dienen" Der RUF von dem einen uns alle liebenden Schöpfergott. Dieser wirkt in Chris alle Tage seines Lebens.

Vor 8 Monate
leo
leo

Ich finde solche echt interessant, und freue mich über jedes Video von dir leeroy! Ich finde es Ich krass das die Eltern, Gott und die Bibel über ihr eigenes Fleisch und Blut stellen Danke für das Video leeroy 🤝🏼

Vor Monat
Anonym
Anonym

Sehr starker junger Mann, sehr interessantes Video. Wünsche dir, falls du das liest, alles gute für die Zukunft. Was mich noch interessiert hätte, ist, wie er das gemacht hat nachdem er quasi zuhause rausgeflogen ist. So schnell findet man ja oft keine neue Wohnung und er hatte bestimmt die finanziellen Kapazitäten nicht dazu, könnte ich mir vorstellen

Vor 9 Monate
M.J.
M.J.

Ich fänds mal interessant so ein interview mit einem "aktiven" zeugen jehovas zu hören...😊 super video übrigens! Ps: ich möchte keine videos sehen, die es bereits gibt, sondern ich hätte ganz gerne ein von leeroy gesehen...er besitzt die nötige neutralität und ist sozusagen "der interviewer meines vertrauens"😁😁😁

Vor 11 Monate
yan
yan

Was bringt einen Menschen dazu ein anderes Lebewesen in seiner Freiheit einzuschränken nur weil eine "extreme" Religion es ihm vorschreibt ?😞

Vor 2 Monate
Daniel Lerma Martinez
Daniel Lerma Martinez

@Kyra Yoshida wie kommst du darauf ?

Vor 3 Monate
Kirill Sverkunov
Kirill Sverkunov

Ich bin einer

Vor 3 Monate
Love istheanswer
Love istheanswer

@Der Papito Er ist in meinen Augen kein Abtrünniger, da er keine Hetze gegen die Zeugen verbreitet und ebenso keine Lügen. Aus diesem Grund hat er auch noch die Möglichkeit zurückzukommen, was bei Abtrünnigen eigentlich nie passiert.

Vor 3 Monate
Max Fers
Max Fers

Respekt für dieses Interview, bist ein Guter... Wünsch dir das Beste, bleib dei dir!

Vor 8 Monate
Petra Miksa
Petra Miksa

Tolles Interview, gut geführt und von einem starken jungen Mann glaubwürdig beantwortet.

Vor 8 Monate
Flyaway123100
Flyaway123100

Was für ein toller, junger Mann. Ich wünsch ihm echt nur das Beste

Vor 8 Monate
z.B.
z.B.

hast du ein among us auf dem profilbild

Vor 7 Monate
Franzmann D.
Franzmann D.

Meinen höchsten Respekt... Du siehst dein eigenes Leben und deine Ansicht davon! Das ist das Beste, dass du das machst.. wonach Du leben möchtest...träumst!!! :) Alles Liebe und Gute!

Vor 10 Monate
Melanie
Melanie

Ich bin selbst noch in dieser Religion, will aber auch bald aussteigen. Lebe aber noch Zuhause und deshalb will ich, vielleicht auch selbstsüchtigerweise, noch nicht gleich ausziehen müssen, was ich aber auch bald vorhabe. Es ist aber ein sehr beschissenes Gefühl zu wissen, dass man seine Familie bald nie wieder sehen darf... Deshalb bin ich erst recht dankbar für dieses Video! :)

Vor 11 Monate
sinon20
sinon20

@Matteoistlive aja, du kannst mir meine Fragen auch nicht beantworten, deswegen schreibst du mir sowas eingeschnapptest

Vor 25 Tage
Matteoistlive
Matteoistlive

@sinon20 wenn du meinst.

Vor 25 Tage
sinon20
sinon20

@Ines Deptula die Frage ist nur was soll ein Gott darstellen wie definiert man ein Gott?

Vor 26 Tage
Ines Deptula
Ines Deptula

Liebe Melanie, die Frage ist : Willst du Gott verlassen oder die Gemeinde??? Es ist sehr schwierig im jungen Alter , wenn man überall was anderes sieht, eine heilige zu ,,spielen,,. Ich war nie eine Zeugin aber ich habe mit ihnen auch viel studiert als Kind. Sie sind gute Menschen, natürlich gibt es solche und solche, wie überall... Ich kann dir von meiner Erfahrung berichten...Ich liebe Gott und versuche wie ich kann, ihm zu gehorchen. Ich bereue auch meine Sünden sehr. Denke lieber zwei mal nach, bevor du etwas machst (wobei du auch schlechtes Gefühl hast). Mach das nicht für die Zeugen, sonder für dich selbst. Denn Gewissensbisse gehen nie weg!!! Und das will Gott nur, dass du im Reinen mit dir selbst bist. Er gibt uns Gebote , weil er genau weißt, was für uns gut ist. Manche haben kein Gott im Herzen. Die sie ihn haben , bereuen früher oder später alle Sünden... Geh deinen Weg, suche ... Wenn du wirklich Gott liebst , wirst du bei ihm bleiben. Ob bei Zeugen oder in einer anderen christlichen Gemeinschaft oder mit deinem Partner oder allein.... Natürlich ist es viel einfacher, wenn man Unterstützung einer Gemeinde hat. Das wollte ich dir sagen. Ich könnte nicht eine Zeugin werden, denn ich mit manchen Sachen bei ihnen nicht klar komme. Sie liefern aber durchaus schon eine ,,starke Leistung,,.

Vor 26 Tage
Michell Maurice Kircher
Michell Maurice Kircher

Allergrößten Respekt, dass du deinen eigenen Weg gehst, und dich nicht in eine Sache zwängen lässt. Trotz des hohen Preises, der eigenen Familie. Lieber in Freiheit leben, als ein Leben lang unter Zwang.

Vor 4 Monate
Intentional Living
Intentional Living

Lieber Chris, Du bist so ein super Mensch. Du machst das so gut, es ist nämlich so schmerzhaft ohne Familie zu leben. Du kannst stolz auf dich sein. Ich bin 26 und arbeite immer noch daran die Scham und die Schuldgefühle die man mir beigebracht hat, zu therapieren. Ich habe auch keinen Kontakt mehr zu meiner Familie. Meine Oma meinte sie würde lieber sterben, anstatt sich bei mir zu entschuldigen, dass sie mich so erzogen hat, mit Scham, Schuldgefühle und Todesangst zu leben. Ich wünschte es gäbe sowas wie die Zeugen Jehovas nicht.

Vor 10 Monate
FloEneR
FloEneR

Ich zieh meinen Hut vor diesem jungen Mann, der so Jung und schon so erwachsen ist!

Vor 11 Monate
FloEneR
FloEneR

@Do Wei dein Kommentar hat mit meinem mal so überhaupt nix zu tun.....

Vor 8 Monate
Do Wei
Do Wei

Unglaublich,Eltern? Würden ein Kind nicht im Stich lassen

Vor 8 Monate
Basti R
Basti R

Krasse Geschichte, und krass nachzuvollziehen, dass der Glaube höher steht als die Liebe zum Kind, Respekt an Dich und alles Gute

Vor 11 Monate
Jonathan Weber
Jonathan Weber

@Willi Bühler Der Willi, unser Lieblingsjournalist

Vor Monat
Willi Bühler
Willi Bühler

KONTAKTVERBOT Vor Jahren hatte ich an den „Sklaven“ in Brooklyn, New York geschrieben. Ich wollte wissen, warum man mit Ausgeschlossenen nicht reden dürfe. Ich war damals im Bethel. Der Brief kam von Brooklyn an die Ältesten meiner Versammlung zurück. Der VA und der Dienstaufseher besuchten mich und stellten mich zur Rede, warum ich nach Brooklyn geschrieben und mich nicht an sie gewandt hätte. Ich sagte, dass ich mich gerne einmal mit „Befehlsgebern“ und nicht mit „Befehlsempfängern“ unterhalten hätte. Daraufhin warfen sie ihm Illoyalität gegenüber der Organisation vor, denn für Fragen wären sie und nicht der "Sklave" zuständig. Wir unterhielten uns über 2 Johannes 9 und 10, dort heißt es in Vers 10: "Wenn jemand zu euch kommt und diese Lehre nicht bringt, so nehmt ihn nicht in euer Haus auf und grüßt ihn nicht." Ich fragte sie, ob es sich hier um eine Lehre oder um mehrere Lehren handeln würde, die jemand falsch auslegt. Sie meinten, dass es sich um sämtliche Lehren des Christus handeln würde. Ich bat sie, den Text noch einmal zu lesen. Sie lasen ihn noch zweimal, und ich fragte sie erneut, ob es immer noch eine Lehre oder ob es mehrere Lehren wären. Sie lasen ihn nochmals Wort für Wort und stutzten: "Es handelt sich um eine einzige Lehre", sagten sie fast wie aus einem Mund. "Und, was ist das für eine Lehre, die Irrlehrer verbreiten und man sie deshalb weder grüßen noch ins Haus aufnehmen dürfe?", fragte ich sie. Sie sahen sich an und wussten keine Antwort. C. T. Russell hatte einmal gesagt, dass die Bibel sich selbst erklärt, und das stimmt auch, ich hatte es selber ausprobiert. Ich riet ihnen jetzt, den Vers 7 zu lesen, der lautet: "Denn viele Betrüger sind in die Welt ausgegangen, Personen, die das Kommen Jesu Christ im Fleische nicht bekennen. Dies ist der Betrüger und der Antichrist" (2Joh 7, NWÜ). Ich fragte sie, was dieser Vers bedeutet. Sie stimmten jetzt mit mir überein, dass der Antichrist die "Fleischwerdung" Jesu leugnet. Und wer waren diese seltsamen Christen, fragte ich sie? Sie wussten es nicht. Und hier kommt die Kirchengeschichte des ersten Jahrhunderts ins Spiel. Diese seltsamen Christen hießen GNOSTIKER (die Wissenden); es waren die ersten Religionsphilosophen in der Kirchengeschichte. Sie lehrten einen „Dualismus“, d. h. Sie spalteten den Menschen auf in einen materiellen und einen geistigen Teil. Der geistige Teil ist gut, der materielle Teil ist böse. Und da der Christus durch und durch gut war, konnte er auch nicht im Fleisch gekommen und am Kreuz gestorben sein. An Kreuz sei nicht Christus gestorben, sondern Joseph von Arimathia. Und damit leugneten sie das Loskaufopfer Christi. Mit anderen Worten: Das Lamm, das die Sünden Adams von der Welt wegnimmt, hatte für sie keinerlei Bedeutung. Und das war ganz klar eine Irrlehre. Für die Gnostiker war die Erlösung ein "kosmisches Ereignis", das man nur mit einem exoterischen Wissen begreifen könne. Sie lehrten, dass in jedem Menschen ein göttlicher Funke gefangengehalten würde und Erlösung würde bedeuten, dass dieser „Lichtfunke“ durch übersinnliches Wissen (Gnosis) aus dem Körper befreit werden könnte und in das „Meer des Lichtes“ (Gott) zurückkehren würde. Das war aber eine Lehre, die den Glauben an das Loskaufopfer für sinnlos erscheinen ließ. Solche Leute, die dieses antichristliche Gedankengut verbreiteten, sollten gemieden werden, denn ihre Philosophie könnte den christlichen Glauben untergraben und zerstören. Diese Leute waren gleichsam mit "Ebola" behaftet. Daher: Kein Kontakt mit ihnen! Und daher auch der sehr scharfe Ton des Judas-Briefs. Aber kommen wir in unsere Zeit zurück. Ich hatte mit Ausgeschlossenen geredet und keiner leugnete das Loskaufopfer Jesu. Also dürfte man mit ihnen reden und sie in sein Haus aufnehmen. Sie sind Ausgeschlossene, aber keine Antichristen. Am liebsten hätten mir die beiden Ältesten zugestimmt, aber ihr Stolz ließ es nicht zu. Sie meinten, sie würden lieber auf der bekannten Linie des "Sklaven" bleiben. Wir trennten uns, ohne eine Übereinkunft gefunden zu haben, und auch ein gesprochenes Gebet konnte nichts daran ändern. Fakt ist: Um Gottes Wort zu verstehen, braucht man nur zwei Dinge: Die Bibel und Gottes Geist und weiter nichts – auch keinen "Treuen und verständigen Sklaven" mit seiner „Leitenden Körperschaft“. (Quelle: BEIM RATTERN DER DREHBANK); >buehlerwilli186@gmail.com

Vor 11 Monate
Nati
Nati

Wir besprechen in der Schule gerade andere Religionen. Werde morgen vorschlagen, dass wir dieses Video ansehen👍

Vor 11 Monate
C. St.
C. St.

@LegiitFNAYT x ByJann1232 doch

Vor Monat
Willi Bühler
Willi Bühler

WARTEN AUF DEN TAG X Der Bezirksaufseher sagte auf einem Kongress in Üetersen, im Sommer 1974, dass nach der "Großen Drangsal", jedem ZJ eine Fläche an Grund und Boden von ca. 2 Hektar gehören würde. Ein Bruder, mit dem ich dann in den "Dienst" ging, suchte sich dann eine Villa mit einem großen Park aus, und schritt dann die Fläche von 2 Hektar ab, dann sagte er: "Diese Fläche, mit der schönen Villa, werde ich in der "Neuen Ordnung", zusammen mit meinen beiden Kindern einmal bewohnen; ich habe sie schon einmal für mich reserviert! Jehova löst meine Wohnprobleme auf wunderbare weise". Er wartet noch immer auf den Tag X.

Vor 7 Monate
meli G
meli G

Was für ein unglaublich starker, mutiger und intelligenter Mensch. Ich wünsche ihm alles erdenklich Gute und sehr viel Kraft 👍

Vor 9 Monate
Tatjana Toffifee
Tatjana Toffifee

Richtig stark, dass er dieses Interview gegeben hat ♡

Vor Monat
Giuano Cult
Giuano Cult

Respekt an den jungen mann 🙏 gib niemals auf!!!

Vor 8 Monate
SillyBillyMula
SillyBillyMula

Ich wünsch ihm viel Kraft, denn dieser Zustand tut permanent weh - Mal tut er nur weh, Mal bricht er einen komplett! Respekt für den Mut und die Ehrlichkeit!!! Bin jetzt 7 Jahre ausgeschlossen und kann nur bestätigen was er sagt! Allerdings gibt es vereinzelt Menschen die nicht so sind dadrin. Meine Familie hat und hätte mich nie hängen lassen, egal was passiert!! Ich kann mir gut vorstellen, dass sie deswegen viel Hate dort abbekommen, aber das würde sie nie davon abhalten Teil meines Lebens zu sein oder ich ein Teil ihres. Find's aber auch krank, wie sehr man geächtet wird von der Gemeinschaft.

Vor 9 Monate
Mandy Brysch
Mandy Brysch

Starker junger Mann. Die Eltern sollten sich mal fragen was bei ihnen schief läuft wenn beide Söhne sich von der Religion abwenden.

Vor 11 Monate
ZetsubouZolo
ZetsubouZolo

@Zerbo Trachus sie sind in Deutschland als solche anerkannt, ist aber sehr fragwürdig die entscheidung. War 18 Jahre lang zeuge und mMn weisen sie alle Merkmale einer Sekte auf.

Vor 3 Monate
Willi Bühler
Willi Bühler

@David crxvti /. WTG PAPST Zeugen Jehovas sehen in dem Papst den Antichristen, sie akzeptierten keinen Papst. Aber halt! Stimmt es, dass sie keinen Papst haben? Vielleicht haben sie doch einen Papst und wissen es nur nicht. Genauso ist es. Allerdings handelt es sich bei ihrem Papst um einen kollektiven Papst, es ist der „Klub der alten Männer“, die „Leitende Körperschaft“. Und auch dieser Papst reklamiert die Unfehlbarkeit für sich! Fürchtet dieser Klub um seine Unfehlbarkeit, wenn er zugibt, dass er in einigen Lehrpunkten falschgelegen hatte? Oder dass ein Abtrünniger – wie zum Beispiel Raymond Franz – in einigen Punkten eine bessere Erkenntnis der Bibel besaß als der Rest des „Sklaven“? Wäre es nicht an der Zeit, sich von dem Irrtum zu verabschieden, dass Gott nur durch den „Sklaven“ zur Menschheit spricht, sondern auch durch Ausgeschlossene? Den Zeugen wird eingeschärft, dass nur die Wachtturmgesellschaft imstande sei, die Bibel richtig auszulegen. Grundfalsch! Gott handelt nicht mit Organisationen, er handelt mit einzelnen Menschen!

Vor 10 Monate
David crxvti
David crxvti

Mit der taufe gibt mein einen klaren Willen ab, so zu leben. Dann den Rückzieher machen und sich wundern?

Vor 10 Monate
Hexenmeister 666
Hexenmeister 666

@Volker Ganz deiner meinung. Die meisten Kinder "Erben" meistens die Religion ihrer Eltern und das verhindert ihren persönlichen Wachstum, weil es nicht das selbe ist wie wenn sich ein Mensch aus freien stücken dazu bekennt. Es erfordert Mut sich von all dem was man kennt abzuwenden.

Vor 11 Monate
Licis Kreativ Welt
Licis Kreativ Welt

So schade ! Jeder soll glauben was er möchte aber den Glauben über sein Kind zu stellen finde ich so traurig! Bleib stark irgendwann hast du deine eigene Familie und kannst alles besser machen ❗️

Vor 9 Monate
Rotzfrosch 09
Rotzfrosch 09

Immer super tolle und informative Videos. Dankeschön dafür!

Vor 8 Monate
Giani Cosenza
Giani Cosenza

Wie kann man sein Kind einfach vor die Tür setzen???einfach kein Herz,und vor allem ist es ein guter Junge dann schon 2 mal kein herz…. Jeder sollte so leben dürfen wie er mag💪

Vor 11 Monate
Hannah Rebecca
Hannah Rebecca

Ich bin selbst als Teenager ausgetreten. Ich kann den Schmerz, den der Ausschluss mit sich zieht also nur zu gut nachvollziehen, weil ich ihn selber täglich spüre. Trotzdem kann ich nichts schlechtes über die Zeugen Jehovas sagen. Sie sind liebe Menschen, die nur versuchen das richtige zu tun. Es tut mir weh, wenn etwas als so schlecht und toxic dargestellt wird.

Vor 25 Tage
Veronika Fuhrmann
Veronika Fuhrmann

Puh… Das war heftig. Chris wünsche Dir von Herzen alles gute. Du bist ein toller Mensch! Und vielen Dank an Dich, Leeroy! Du bist so mega sympathisch! Du machst das klasse! Bin voll stolz auf Dich!👍🏻

Vor 6 Monate
Ha Na
Ha Na

Starker junger Mann. Ich kann was die Familie betrifft so gut nachvollziehen, habe ähnliches erlebt, bzw erlebe es immer noch. Religionen können so wertvoll sein und so zerstören.

Vor 6 Monate
S M
S M

Immer wieder spannende Themen , weiter so Leeroy 👍🏼

Vor 7 Monate
Markus Hortig
Markus Hortig

Wow! Erstmal Respekt und danke für die Offenheit. Aber, wie du die Frage "War es das Wert?" beantwortet hast... Alter Schwede.... Gänsehaut und größter Respekt für diesen Schritt!

Vor 4 Monate
ca manna
ca manna

Lass Dich nicht unterkriegen Chris! Bleib stark. Es war die richtige Entscheidung.

Vor 11 Monate
Usi
Usi

Chris wirkt wirklich schon sehr reflektiert uns reif für sein alter! Alles gute dir 🍀

Vor 10 Monate
Chrisyau
Chrisyau

Das stimmt, wir versuchen unser bestes in unsere Religion wird man schnell reif wegen unsere Regeln etc. doch ich find es nett von dir, das du kein hate gibst oder gegen unsere Religion bist.🥰

Vor 10 Monate
Dany Heinzel
Dany Heinzel

Meine Güte, seine Eltern kann ich absolut nicht verstehen. Hut ab für Deine Entscheidung und ganz viel Mut und Kraft weiterhin.

Vor 9 Monate
Christian Marx
Christian Marx

@Willi Bühler warum sollte man dort wieder zurück wollen? Ich habe auch Familie und "Freunde" die mich nun ächten, aber warum sollte ich mit solchen Menschen was zu tun haben wollen? ...da investiere ich dich meine Zeit und Kraft lieber darein ECHTE Freunde zu finden, die einen so akzeptieren wie man wirklich ist.

Vor 6 Monate
Christian Marx
Christian Marx

@R- -S extrem ausgelegt. Es gibt keine richtige Auslegung der Bibel.

Vor 8 Monate
Vio
Vio

Meine Eltern sind Christen und ich nicht und ich bin so froh, dass sie einfach gar nichts versuchen und mich lieben so wie ich bin! :)

Vor 9 Monate
Hannah
Hannah

Mega gut! Deine Eltern leben das eben Jesus-Like, nicht religiös. Habe das selbst so wie du erlebt und bin meinen Eltern dafür dankbar, dass sie mir meine eigene freie Wahl gelassen haben. Ich hab gefühlt nichts in meinem Leben ausgelassen, bis ich vor ein paar Jahren mit Ende 20 eine Begegnung mit Jesus hatte und gemerkt hab das ich in dieser Welt nicht finde was ich brauche. Nicht in Männern, Freunden, Partys oder Leistung. Besser spät als nie :). @Chris, du bist super symphatisch ! Ich hoffe sehr deine Eltern erkennen ihr Unrecht und das ihr Handeln absolut gegen das spricht, was in der Bibel steht! Be Blessed und bin sicher du wirst noch viele großartige Dinge in deinem Leben entdecken ;).

Vor 7 Monate
Elisa Schar
Elisa Schar

Guten Tag erstmal :) man muss sagen es gibt solche und solche wie bei Ungläubigen auch! Ich selber bin keine Zeugin! aber meine Schwiegereltern sind es und ihre Freunde natürlich auch. Es sind die liebsten Menschen die ich jemals kennengelernt habe! Niemand war so für mich da wie diese Menschen! Deswegen wäre es auch ganz schön wenn du auch mal ein Interview mit einem Zeugen/Zeugin machen könntest die auch noch da drin sind! Denn jeder lebt es so wie er es möchte und ich finde es schlimm das man iwie immer nur schlimmes hört…

Vor 9 Monate
Miss Neko ASMR
Miss Neko ASMR

Es wird nie ehrliche Statements von Zeugen Jehovas geben. Es wird immer von Außen vorbereitet sein.

Vor 9 Monate
Mr. Trash
Mr. Trash

Es wird wohl auf immer ein Mysterium bleiben wie es ihm geht.

Vor 11 Monate
Willi Bühler
Willi Bühler

WARTEN AUF DEN TAG X Der Bezirksaufseher sagte auf einem Kongress in Ütersen, im Sommer 1974, dass nach der "Großen Drangsal", jedem ZJ eine Fläche an Grund und Boden von ca. 2 Hektar gehören würde. Ein Bruder, mit dem ich dann in den "Dienst" ging, suchte sich dann eine Villa mit einem großen Park aus, und schritt dann die Fläche von 2 Hektar ab, dann sagte er: "Diese Fläche, mit der schönen Villa, werde ich in der "Neuen Ordnung", zusammen mit meinen beiden Kindern einmal bewohnen; ich habe sie schon einmal für mich reserviert! Jehova löst meine Wohnprobleme auf wunderbare weise". Er wartet noch immer auf den Tag X.

Vor Monat
Hava Saliji
Hava Saliji

@Willi Bühler Danke.....ich wollte gerade die Merkmale einer Sekte googeln. Und in dem Moment lese ich deinen Kommentar 😁

Vor 7 Monate
leilynx
leilynx

@BN er redet aber während der Interviews sehr viel über sich selbst. da könnte er auch gleich die frage beantworten.

Vor 10 Monate
Lennart Ihle
Lennart Ihle

Respekt an dich Chris! Stark gemeistert!👍🏼👍🏼

Vor 10 Monate
Gunter Keppel
Gunter Keppel

Grosser Respekt vor diesem jungen Menschen. Unvorstellbar Das Eltern die eigenen Kinder hinten anstellen. Das kann niemals Gottes Wille sein. Natürlich gibt es Situationen im Leben wo man nicht Gleicher Meinung ist daran wächst man ja auch als Mensch. Wie kann man seinem eigenen Kind zuwas antun mir fehlen die Worte.

Vor 10 Monate
marybee
marybee

Du bist noch so jung und hast schon so ein Feingefuehl fuer die unterschiedlichsten Situationen von Menschen. Und das in einer sehr natuerlichen Art und Weise. Grosses Kompliment.

Vor 11 Monate
P. S.
P. S.

Das ist unfassbar traurig. Ihr zwei seid so tolle junge Menschen.

Vor 10 Monate
HerrBockwurst
HerrBockwurst

Super dass du so junge den Ausstieg geschafft hast! Ich war da 27 Jahre drin gefangen, hab aber 2020 den Ausstieg geschafft. Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg in deinem weiteren Leben!

Vor 11 Monate
Love istheanswer
Love istheanswer

Du meinst, du hast es geschafft einen Brief zu schreiben, in dem steht, dass du kein ZJ mehr sein möchtest? Wow, was für eine Leistung...

Vor 3 Monate
HerrBockwurst
HerrBockwurst

@Isabell isabell 654 Wenn man durch austritt den sozialen Tod erleidet (weil man sich seine Freunde ja nur intern suchen soll) dann nennt man das gefangen, emotionale Erpressung, oder wie auch immer mans sieht. Aber dort ist keiner frei zu gehen, nicht ohne schwere Konsequenzen.

Vor 11 Monate
Airplane _2501
Airplane _2501

@Isabell isabell 654 Achso- klar, weil man so erzogen worden ist, dann ist es ok jemanden mit extremistischem Verhalten einzuengen. Tolle Erklärung. Es glaubt nun mal nicht jeder an Gott. Von daher muss ich nichts vor ihm „verantworten“ Bitte hör auf deine komische Scheinwelt auf andere zu projizieren- damit ist wirklich keinem geholfen.

Vor 11 Monate
Влад Sh
Влад Sh

Habe eine sehr ähnliche Geschichte, das hier ist einer der wenigen Menschen der wirklich die Wahrheit sagt über die Religion. Finde ich mega, würde auch gerne mal interviewt werden

Vor 10 Monate
Till
Till

Ganz großen Respekt an den jungen Also wirklich: Ganz großes Kino auch darüber so offen zu reden

Vor 11 Monate
yrusb
yrusb

Respekt an Chris. Er hat es rausgeschafft. Das schafft nicht jeder und ist extrem hart. Er hat es trotzdem geschafft und wenigstens dieser Punkt, es herausgeschafft zu haben, ist etwas Gutes. Liebe Grüße

Vor 11 Monate
niddg viiut
niddg viiut

und sei glücklich. Lass das hinter dir, so schnell es geht. Es raubt wertvolle Lebenszeit.

Vor 11 Monate
Yvonne L.
Yvonne L.

Wäre noch interessant gewesen zu erfahren, ob Chris noch Kontakt zu seinem Bruder hat, der ja ebenfalls ausgetreten ist. Das würde die Umstände des Kontaktverbots sicherlich erträglicher machen. Ich wünsche Chris alles Gute!

Vor 11 Monate
Lorrain
Lorrain

Das ist kein Kontaktverbot. Der Kontakt wurde einfach abgebrochen. Das ist ein Unterschied. Hab zur gesamten Verwantschaft auch kein Kontakt mehr. Nicht weil es verboten ist, man macht es einfach nicht mehr. Man kricht ja nicht an, wenn der Kontakt ungewollt ist. Sicher hat er Kontakt zum Bruder der ja auch ALLE verloren hat. Selbst wenn er, bei dem Austritt seine Bruders, auch kein Kontakt mehr zu ihm haben durfte. Spätestens als er mit 16 rebellierte, da suchte er sicher wieder seinen Kontakt.

Vor 9 Monate
Phillippe 93
Phillippe 93

@Jean Herzog ihr seid ehrenmänner!

Vor 9 Monate
Vrakas
Vrakas

@Jean Herzog Respekt 👌

Vor 10 Monate
Jean Herzog
Jean Herzog

@Vrakas Ich wurde damals von der Familie meiner damaligen Freundin aufgefangen. Mein Bruder hat seine Wohnung selber bezahlt durch sein Kindergeld, Unterhalt und Minijob. Und mein Studium finanziere ich durch einen Job und staatliche Hilfe. Ich war zumindest nie beim Jugendamt, man hat sich da selber durchgebissen

Vor 10 Monate
Sonja Rossini
Sonja Rossini

Grossen Respekt vor diesem tollen jungen Mann. Alles Gute Chris.

Vor 8 Monate
Chrisyau
Chrisyau

Dieser Junge hat mein größtes Respekt! Was ihn erwartet, er kann sich drüber freuen. Bin selber Zeugen Jehovas, und freue mich auf meine Religion, würde sie nie im Leben verlassen. Tolle worte von dir 👍

Vor 10 Monate
Kilian
Kilian

Was du da geschrieben hast ergibt überhaupt keinen Sinn und auf Rechtschreibung achten fällt dir anscheinend schwer

Vor 10 Monate
Lisa🦌
Lisa🦌

Ich bin genau heute auf deinen Kanal gestoßen und bin schon jetzt ein riesen Fan von deiner Seite und deiner Person! Toll, was du auf die Beine stellst! Danke! Für diese spannenden Themen und deren Menschen, die man kennen lernen darf! Mach weiter so und bleib dir treu!*🤗🥰

Vor 10 Monate
Ronja Medina
Ronja Medina

Mich würde interessieren, ob er noch Kontakt zu seinem Bruder hat? So wie ich das verstanden habe, hat er doch auch schon früher als Chris einen anderen Weg eingeschlagen?.. Auf jeden Fall ein sehr schönes Video! Meinen Respekt an Chris, wie offen er mit der Situation umgeht, bestimmt nicht einfach. Wünsche ihm alles Gute!!!

Vor 11 Monate
J A
J A

Nein Leeroy, wenn eltern sterben, wusste man (meistens) das sie einen geliebt haben. Aber wenn die Eltern dich von heute auf morgen aus ihrem Leben verbannen, weil sie lieber das glauben und leben was irgendwann ein typ in ein buch geschrieben hat, dann ist das schlimmer. Ich selbst hab meine mutter mit 9 an Krebs verloren, aber ich weiss das sie mich nie im Stich gelassen hätte. Mein Beileid an ihn.

Vor 11 Monate
NIRU
NIRU

Viel Kraft!❤️

Vor Monat
Mert Al
Mert Al

Mein herzliches Beileid

Vor 3 Monate
XMelanie •
XMelanie •

Ja sehe es genau so wie du! Habe auch damals meine Mutter mit 9 an Krebs verloren.

Vor 11 Monate
Readerofbooks
Readerofbooks

Da stimme ich dir zu!

Vor 11 Monate
Eunika Marek
Eunika Marek

Hey, sei stark 💪. Du bist überhaupt nicht alleine 🤗🍀❤

Vor 8 Monate
Me_I_and_Herself
Me_I_and_Herself

Sehr sehr spannende und interessante Videos die du machst . Danke dir Leeroy 🤗.

Vor 10 Monate
M0B1
M0B1

Hoffe du gründest eine eigene Familie und wirst ein guter Vater wenn du mal Kinder hast zieh weiter durch und scheiß auf alle die dir solche Regeln geben viel Glück 💪🏻❤️

Vor 9 Monate
Mari Kormann
Mari Kormann

Sehr mutig diesen Weg zu gehen und lobenswert so offen drüber zu sprechen,👍

Vor 8 Monate
Luka
Luka

Ich war bis ich 25 war dabei. Mein Rat, vergiss alles was du da gelernt hast. Entdecke dich selbst, glaube an dich selbst, bau dein soziales Umfeld neu auf. Lebe dein Leben und sei glücklich. Lass das hinter dir, so schnell es geht. Es raubt wertvolle Lebenszeit.

Vor 11 Monate
NIRU
NIRU

@TumaroPlayz ✓ Es sind keine gute Christen sondern es ist nur falsche Belehrung!

Vor Monat
litbmeinnick
litbmeinnick

Ich war bis 18 fundamentalistisch/evangelikal. Da kamen Zweifel und Fragen auf. An einer Bushaltestelle kam dann ein paar Tage später ein Obdachloser auf mich zu und hat mir ein spirituelles Buch geschenkt. Auf dem Buchrücken stand: "Meine Erfahrung auf dieser Erde war keineswegs anders als deine. Ich kenne jedes Verlangen und jede Angst, denn ich habe alles durchlebt. Und ich wurde nicht durch höhere Fügung daraus erlöst. Wie du siehst, bin ich kein besserer Tänzer als du. Ich habe einfach nur mehr Bereitschaft gezeigt, teilzunehmen und zu lernen, und das ist alles, was ich von dir verlange. Sei bereit. Nimm teil: Berühre und lass dich berühren. öffne deine Arme für das Leben und lass zu, dass es dein Herz berührt.". Mein Freund der dabei war sagte später, die Begegnung war wie ein Engel.

Vor Monat
Klingo-Games
Klingo-Games

@TumaroPlayz ✓ Die Zeugen Jehovas sind keine Christen... Währen sie es würden sie nicht solch unchristliches Verhalten an den Tag legen.

Vor 6 Monate
AllIneedIs RGB
AllIneedIs RGB

Die Videos bzw. Der Content auf diesem Kanal ist wirklich ausgesprochen interessant. Der Kanal ist obendrein sehr aufklärend. Super Qualität und ausgezeichnete Themen. Selbst wenn as Tabuthemen sind. Weiter so👌

Vor 8 Monate
MaddyOwns
MaddyOwns

Sehr interessantes video ! Was mich zusätzlich interessieren würde: Menschen die von den Zeugen Jehovas oder einer anderen Sekte austreten, werden die in der Regel zu Atheisten oder glauben sie trotzdem noch an Gott oder etwas ähnliches?

Vor 8 Monate
Detlef Behr
Detlef Behr

Die meisten schmeißen alles hin, auch den Glauben an Gott und von denen, die noch glauben rennen die meisten in andere Religionen und Sekten, die wenigsten finden zu Jesus, was nach der Bibel, dass eigentliche Ziel wäre. VG

Vor 8 Monate
Sandro Perna
Sandro Perna

Stabil!!! Das verdient riesen respekt ✊🏽!!!!

Vor 7 Monate
JOSY HOFER
JOSY HOFER

ICH WÜNSCHE DEN JUNGEN ALLES GUTE WEITERHIN! RESPEKT! 👍 👍 ❤ ❤ 🍀 🍀 🍀 🍀

Vor 10 Monate
Klina Kluna
Klina Kluna

Ich bin selbst als ZJ aufgewachsen. Meine ZJ-Eltern meinten immer zu mir "Überlege dir gut, ob du dich in so einem frühen alter schon taufen lassen möchtest". Daher hab ich mich nicht taufen lassen und habe diese Religion mit Anfang 20 "verlassen". Da ich nie getauft wurde, wurde ich auch nicht ausgeschlossen (war ja sozusagen nicht richtig drin, obwohl ich 20 Jahre alle Versammlungen besucht hatte, mit im Dienst war und daher fester Bestandteil der Gemeinschaft) und habe daher bisher keine Probleme mit Kontaktverboten oder ähnlichem. Jede super wichtige Entscheidung sollte erst im Erwachsenenalter getroffen werden. Egal ob das jetzt mit Religion zu tun hat oder nicht.

Vor 11 Monate
natascha Namidnewsch
natascha Namidnewsch

@Willi Bühler Such dir ein Hobby lieber Willi, du bist bedauernswert.

Vor Monat
Holz.Unikate.Melina Holz-Unikate-Melina
Holz.Unikate.Melina Holz-Unikate-Melina

@Willi Bühler am Thema vorbei

Vor 2 Monate
Love istheanswer
Love istheanswer

@Deviant Soul?

Vor 3 Monate
Demzo
Demzo

Großen Respekt von mir!

Vor 11 Monate
Marco Schmidt
Marco Schmidt

Was für furchtbare Eltern. Ich wünsche Dir alles Gute, Chris.....

Vor 6 Monate
bauzer bauzer
bauzer bauzer

Der typ ist doch Mega korrekt so ein Junge wünscht sich doch jede family ,meine Eltern sind auch gläubig aber lassen mir jede Wahl finde ich super 🤗😊

Vor 10 Monate
Mrs.Leniii_
Mrs.Leniii_

Großen Respekt, dass er vor die Camera geht & über die Zeit bei den Zeugen Jehovas berichtet.

Vor 6 Monate
Mona -
Mona -

Mit 14 habe ich meiner besten Freundin gesagt, dass ich meinen ersten Kuss hatte (mit einem nicht ZJ). Daraufhin hat sie die Panik bekommen und gemeint, ich muss es einem Ältesten sagen, weil ansonsten nimmt sie an meiner Sünde teil wenn sie darüber nicht spricht, und dass sie deswegen beim Harmagedon nicht sterben will. Auch nachdem ich das gemacht habe, hat sie für immer aufgehört, mit mir zu sprechen. Sie war damals 13. Echt traurig, in einem so frühen Alter solche Gedanken haben zu müssen.

Vor 11 Monate
Love istheanswer
Love istheanswer

Das war überhaupt nicht reif von deiner Freundin (nicht das mit dem melden, aber das mit dem ,,ich will dafür nicht in Armageddon sterben"). So wird das nämlich nicht gelehrt.

Vor 3 Monate
Leo Roba
Leo Roba

@Mona - wie schön, dass deine schlechte Erfahrung dir das nicht genommen hat💛🙏🏽 Ich hatte selber kein Glaubensleben, weil mir keine Gemeinde wirklich gefiel, hab eine ganz Besondere gefunden. Falls du dein Herz offen dafür hast, lad ich dich gerne dazu ein, wäre sogar noch Online 😍🙏🏽 Lg Angelo😀

Vor 10 Monate
Mona -
Mona -

@Leo Roba Danke für deine Antwort. Also ich habe mich seit ein paar Jahren nicht mehr wirklich mit dem Thema auseinandergesetzt, aber ich glaube auf jeden Fall dass es jemanden da draußen gibt.

Vor 10 Monate
Andrea Wendel
Andrea Wendel

Wertvoller junger Mann... 💯💕

Vor 8 Monate
P. Kuhn
P. Kuhn

Ich kann der junge Mann voll nachvollziehen was er durch machen musste , alles liebe für ihn ....❤🙏❤

Vor 11 Monate
Esra Sönmez
Esra Sönmez

Großen Respekt an Chris und alles gute weiterhin. Ich frage mich jedoch, ob der Bruder auch so von seiner Familie behandelt wurde da er ja auch ausgetreten ist?

Vor 5 Monate
Rou Rou
Rou Rou

Ich verstehe nicht wie Eltern so etwas seinem Kind antun können. Das wichtigste im Leben ist das Kind. Mich würde nichts im Leben von meinem Kind trennen- nichts! Chris muss seine Eltern als krank akzeptieren. Das harte abnabeln kenne ich sehr gut- Hut ab das er das aushält- wenn er seine eigene Familie gründet Word er vieles kompensieren können- alles liebe an chris

Vor 10 Monate
Ingrid Eckermann
Ingrid Eckermann

Genau wie sie so sehe ich das auch

Vor 10 Monate
Andree Knott
Andree Knott

Wenn Eltern oder Elternteile sterben, ist das etwas völlig anderes als wenn Eltern ihr Kind "verstoßen", denn das machen Eltern aktiv gegenüber ihrem Kind. Es ist in einer traurigen Art sehr erschreckend und ich bezweifle, dass ein solches Tun Gott wohlgefällig sein kann.

Vor 8 Monate
Oli Knolli
Oli Knolli

Absoluter Wahnsinn!🤦🏻‍♂️. Für mich unverständlich, daß die eigenen Eltern sein eigen Blut verstoßen auf Grund dieser Glaubensweise! Unfassbar! Respekt Chris! Daumen hoch!

Vor 10 Monate
Jonas Kerlin
Jonas Kerlin

Bei dieser Endmessage habe ich sooo Gänsehaut bekommen. Danke für das tolle Video :D

Vor 11 Monate
Jamila Rose
Jamila Rose

Wow ich bin sprachlos. Dieser junge Mann hat soviel Stärke. Akzeptanz bekommt eine ganz neue Bedeutung. Ich finde es beeindruckend nach all dem was er erlebt hat trotzdem so klar zu unterscheiden und seine Familie zu verstehen, obwohl ihn das traurig macht und er nicht mehr zu der Glaubensgemeinschaft zurück möchte. Für mich ist es ein Rätsel, wie man seine Kinder nicht mehr als diese sieht nur, weil sie anders sind. Das könnte ich mit meinem Mutterherz nie vereinbaren auch, wenn ich komplett anders denke. Meine Kinder bleiben immer meine Schätze. Ich finde es zutiefst traurig 😞

Vor 10 Monate
Anna Herttan
Anna Herttan

Eigentlich schreibe ich nie Kommentare.. aber an dieser Stelle muss ich sagen, das solche Themen mich immer sehr interessieren & bewegen! Es ist stark das er seine Geschichte erzählt hat & so offen damit umgehen kann ohne daran zu zerbrechen, auch merkt man wie Reif & stark er ist, er hat gelernt damit umzugehen! Und das ist wirklich bewundernswert! Tolles Video 👍🏼

Vor 11 Monate
Willi Bühler
Willi Bühler

Ich habe lange über den Ausspruch Kants nachgedacht: "Aufklärung ist das Herausführen des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit". 28 Jahre lang befand ich mich in meiner selbst gewählten Unmündigkeit und merkte die Einschläge nicht. Die WTG und die Lk übernahmen das Denken für mich. Ich ließ denken; es war sehr bequem: Bitte, bitte, denkt ihr für mich, ich kann es nicht! Und ich merkte gar nicht, dass mein Verstand zwischenzeitlich mit der WTG Doktrin fein säuberlich "gehirngewaschen" und mit den vielen Endzeitprophezeiungen "weichgespült" wurde. Ich war Missionar der WTG in Portugal, ich war blind und machte andere genauso blind, wie ich es war. Halleluja! Als ich 1977 das Bethel verließ, riet mir der Bruder am Empfang: "Jetzt kannst du dir deinen Verstand wieder geben lassen!" Das ließ ich mir nicht zweimal sagen!

Vor 10 Monate

Nächster

Bundestag: Generalaussprache zur Regierungspolitik

3:55:40

Bundestag: Generalaussprache zur Regierungspolitik

Deutscher Bundestag

Aufrufe 1 900 000

Schlagabtausch im Bundestag

3:46:04

Schlagabtausch im Bundestag

tagesschau

Aufrufe 5 100 000

186. Sitzung: Etat Bundeskanzlerin und Bundeskanzleramt

3:51:55

Bundestag: Generalaussprache zum Haushalt 2019

3:54:18

Bundestag: Generalaussprache zum Haushalt 2019

Deutscher Bundestag

Aufrufe 3 700 000

Wie ist das NAZI ZU SEIN?

27:05

Wie ist das NAZI ZU SEIN?

Leeroy will's wissen!

Aufrufe 5 400 000