Wetterextreme: das neue Normal? Leschs Kosmos [Ganze TV-Folge] | Harald Lesch

  • Am

    Terra X Lesch & CoTerra X Lesch & Co

    Dramatische Bilder: Bei der Hochwasserkatastrophe im Westen und Süden Deutschlands haben mehr als 150 Menschen* ihr Leben verloren. Werden solche Wetterextreme angesichts der Klimakrise zum Normalfall?

    In einer Sondersendung Leschs Kosmos gehen wir den Fragen nach, die sich jetzt stellen: Was ist über die Ursachen der bekannt? Forschende führen viele wie Kälteeinbrüche, Dürren und Hitzerekorde, auf die Veränderung des Jet-Streams zurück, einer starken Luftströmung in der oberen Atmosphäre. Denn die steigenden globalen Temperaturen verändern die Dynamik der Atmosphäre. Doch lässt sich genau beziffern, welchen Anteil die an der Entstehung einzelner Wetterextreme hat? Und: Welche Maßnahmen können wir noch ergreifen, um uns für die Zukunft zu wappnen?

    *(Stand: 20.07.2021)

    Kapitel:
    0:00 Intro
    0:48 Wie konnte es zur Flut-Katastrophe kommen?
    5:11 Welchen Einfluss hat der Höhenwind?
    9:24 Interview mit Dr. Friedericke Otto
    13:39 Kohlenstoffspeicher in Gefahr
    18:48 Die digitale Zukunft der Klimaforschung
    23:22 Leben mit dem Risiko?
    27:10 Interview mit Prof. Christian Kuhlicke
    30:15 Übrigens ...

    Quellen:
    Hurricanes in Europa:
    agupubs.onlinelibrary.wiley.c...
    Was ist Attributionsforschung/Zuordnungsforschung?
    www.dwd.de/DE/klimaumwelt/kli...
    Abschmelzen von Permafrostböden:
    www.nature.com/articles/s4146...
    CO2 Speicher Meer:
    www.geomar.de/news/article/kl...
    blogs.helmholtz.de/kuestenfor...
    Niederschlagskarte DWD
    www.dwd.de/DE/leistungen/nied...
    Bodenversiegelung in Deutschland
    www.umweltbundesamt.de/daten/...
    www.bmu.de/themen/europa-inte...
    www.destatis.de/DE/Themen/Bra...
    Wie funktionieren Klimasimulationen?
    klimasimulationen.de/
    Trogwetterlage:
    www.pik-potsdam.de/en/output/...

    Mehr zum Thema von Terra X und ZDF:
    Die ganze Doku "Wildes Wetter - Auf den Spuren der Klimaforschung" in der ZDFmediathek
    www.zdf.de/dokumentation/terr...
    Dirk Steffens über Extremwetter und die Klimakrise | ZDFheute live
    www.youtube.com/watch?v=YpEYA...
    7 Fakten zum menschengemachten Klimawandel | Terra X
    www.youtube.com/watch?v=7jCMc...
    Leschs Kosmos: Klimaneutrales Europa - aber wie?
    www.zdf.de/wissen/leschs-kosm...
    Ist der Klimawandel noch zu stoppen?
    www.zdf.de/dokumentation/terr...

    Dieses Video ist eine Produktion des ZDF.
    Abonnieren? Einfach hier klicken - de-film.com/us/terrax_leschun...

    Mehr Informationen zu Terra X findet ihr hier - www.terra-x.zdf.de#xtor=CS3-73
    "Leschs Kosmos" gibt es auf dieser Seite - www.zdf.de/wissen/leschs-kosm...
    Terra X bei Facebook - facebook.com/ZDFterraX

    Grafiken: Kurzgesagt - In a Nutshell

Papenburger 123
Papenburger 123

Harald, kannst du nicht als Bundeskanzler kandidieren?

Vor 17 Stunden
Kinder Gottes
Kinder Gottes

Wenn der Klimawandel wirklich menschengemacht sein sollte, dann Gut Nacht ! In der Zeit von 10 Jahren, in der D seine 2% abschaffen soll, schafft China neue 20 % an !! Nur China !!! z.B. die Menschen in Afrika wollen auch mal Wasser und Strom in ihrer Hütte haben, wollt ihr ihnen das verwehren ? Was ist mit dem Bevölkerungswachstum ?? Definitiv : Wenn der Klimawandel menschengemacht sein sollte, erfüllt sich die Apokalypse in der Bibel, und wir sind alle tot !!!

Vor 23 Stunden
hexna
hexna

Ihr seit ein so inkompetent Sender. Dass das Wetter schon immer von Jahr für Jahr sich ändert auch do extrem ist doch schon immer do. Wieviel Jahrhundert Hochwasser gab es denn schon vor 100ten von Jahren da sprach noch keiner von eurem Klima scheiß. Da war das alles noch normal. Man durfte über all noch mit seinen "achso dreckigen Diesel/Benzin Autos" fahren. Und jetzt wollt ihr uns sagen das an allen die Landwirte und Autos daran schuld sind, dass es zu solch einen Katastrophen kommt. Allein dass soviel Personen gestorben sind liegt doch daran das niemand von diesen richtig gewarnt wurde.

Vor Tag
C. R.
C. R.

Lieber Klimawandel als verarmen.

Vor Tag
Klaus Cleber
Klaus Cleber

@Terra X Lesch & Co Bitte um Hilfe! Betrifft: Die deutliche Zunahme des Polareises seit dem Minimum 2012. Daß sich das Polareis seit dem Minimum 2012 verdoppelt hat, ist auf den Sattelitenbildern der betreffenden Jahre zu erkennen (liegen mir vor). Anmerkung: Es wird nachfolgend der Monat September verglichen, da hier das Sommerminimum des Eises auftritt. ----- Die Jahre: September 2000 (4,3 Millionen km2), September 2005 (Rückgang auf 4,1 Millionen km2), September 2007 (Rückgang auf 2,8 Millionen km2), September 2012 (Rückgang - hier tritt das Minimum auf 2,4 Millionen km2), September 2021 (Zuwachs auf 4,73 Millionen km2) Quelle: National Snow And Ice Data Center University Of Boulder Colorado. Ich bitte um eine Erklärung, wie das zustande kommen kann. Gruß

Vor Tag
Klaus Cleber
Klaus Cleber

@Ned McFly Eine Erwärmung bestreitet ja niemand. Genau, wie niemand den Klimawandel an sich bestreitet. (interessant nur, daß es immer so kommuniziert wird). Aber wieso war es in den vergangenen Jahren nicht so? Der Prozess, den du beschreibst, hätte dann ja immer so statt finden müssen. "...Daher bildet sich derzeit bei Frostwetter relativ schnell neues Eis..." Das muss ja bedeuten, daß es nun mehr Frostwetter als in den Jahren zuvor gab. Oder sehe ich hier etwas falsch? ----- "...das sind nur Flächenangaben, es geht aber eigentlich um das Gesamtvolumen des Eises..." Die Fläche spielt doch bei der Reflektion des Sonnenlichts die Hauptrolle und nicht die Dicke. Je weniger reflektierende Fläche, desto schneller die Erwärmung / Rückgang. Das habe ich noch nicht verstanden.

Vor Tag
Ned McFly
Ned McFly

"Daß sich das Polareis seit dem Minimum 2012 verdoppelt hat, ist auf den Sattelitenbildern der betreffenden Jahre zu erkennen (liegen mir vor). " Nun denn welchen Pol meinst du denn? Wie sieht der Vergleich über weitere Dekaden aus? Btw. das sind nur Flächenangaben, es geht aber eigentlich um das Gesamtvolumen des Eises und das sind nimmt weiterhin ab. Der Flächenzuwachs ist auch recht leicht zu erklären. Messungen des Antarktis-Forscherteams des niederländischen Wetterdienstes KNMI haben ergeben, dass sich das Meerwasser vor der antarkischen Küste nachweislich erwärmt hat. Die Folge ist, dass die ins Meer fließenden Gletscher mehr Eisberge "kalben" und schneller abschmelzen. Dadurch gelangen größere Mengen Eisberge und viel Treibeis ins Meer - zusammen mit einer enormen Menge Schmelzwasser mit einem sehr geringen Salzgehalt. Das salzarme, kalte Schmelzwasser ist leichter als das salzhaltige Meerwasser und "schwimmt" deswegen wie eine isolierende Decke mit einer Mächtigkeit von 50 bis 200 Metern auf dem salzhaltigen Meerwasser. Je geringer der Salzgehalt von Wasser ist, desto schneller gefriert es: Daher bildet sich derzeit bei Frostwetter relativ schnell neues Eis. Außerdem kühlt das salzarme Oberflächenwasser im antarktischen Winter viel schneller aus - noch mehr Eisbildung ist die Folge, der Abkühlungseffekt verstärkt sich. Daher der Zuwachs an Fläche und der Verlust an Volumen. So Erklärung geliefert und nun troll dich wieder... Erkläre du doch mal in welchen Zusammenhang dein infantiles Geschwätz eigentlich zum Thema des Videos steht

Vor Tag
Marc Bauer
Marc Bauer

Davor hat mein Physiklehrer uns schon vor über 20 Jahren gewarnt... wir konnten es damals kaum glauben, aber jetzt ist es Realität

Vor 3 Tage
Ned McFly
Ned McFly

@UCVjvHIZGFDXfUDWdU-Mno5A Glückwunsch zum Dr. YouTube, als mehr als ein uraltes Video hast du nicht bieten. Btw. die Thesen der angeblich mundtot gemachten "Wissenschaftler" hat die Realität mittlerweile längst widerlegt.....

Vor 2 Tage
Mike Grayson
Mike Grayson

@Klaus Cleber Leute wie dich, die solche Berichte sich anschauen, aber nicht fähig sind zu hinterfragen, obendrein auch absolut nicht den physikalischen Vorgang begreifen können, sind ein Übel dieser Menschheit. Selbst Prof. Björn Lambord (Politikwissenschaft), nähe zu The Heartland Institut, dass von der Öl/Gas/Kohle und Tabakindustrie finanziert wird, hat 2010 in seinem Buch geschrieben, dass es Fakt ist, dass wir einen menschengemachten Klimawandel haben. Aber diese intellektuelle Möglichkeit hinterfragen zu können, ist dir nicht geben. Aber ein Bericht aus der Steinzeit (2007) in dem Prof. Björn Lambord noch meinte, es sei ja nicht so schlimm, befriedigt deine Egoismen. Seine Einschätzung 2007 und seine persönliche Auslegung der Fakten wurde schon mehrfach kritisiert. Aber dies willst du nicht wissen, es auch nicht recherchieren, sondern dir geht es nur um dich.

Vor 3 Tage
Der Pestarzt
Der Pestarzt

Überschwemmungen hat es in Deutschland ja noch nie gegeben.

Vor 3 Tage
Der Pestarzt
Der Pestarzt

@Mike Grayson beantworte erstmal meine Frage, du selbstherrliches Arxxxxxxx

Vor 2 Tage
Mike Grayson
Mike Grayson

@Der Pestarzt Ich habe davon geschrieben, dass dein Kommentar nur ein inhaltliches und argumentatives Versagen ist. Du bist also nicht fähig meinen Kommentar begreifen zu können. Wie großartig deine Ahnungslosigkeit ausgeprägt ist, lässt sich ganz leicht zeigen. Erkläre den physikalischen Vorgang, warum O=C=O die Erderwärmung beschleunigt?

Vor 2 Tage
Der Pestarzt
Der Pestarzt

@Mike Grayson also hat es in Deutschland noch nie Überschwemmungen gegeben? Behauptest du das tatsächlich? Dann solltest du "Versagen" nicht in den Mund nehmen.

Vor 3 Tage
Mike Grayson
Mike Grayson

Inhaltliches und argumentatives Versagen, wie in deinem Kommentar exzellent dargestellt, gibt es in rauen Massen.

Vor 3 Tage
Kay Uwe Böhm
Kay Uwe Böhm

CO2 wird nicht reduziert mit Braunkohleausstieg wen so mehr Kohle & Gas importiert. Weltweit werden Kohle & Gss sowieso gane Zeit erhöht wobei der Schwefel darin abkühlt bei 3í0p.CO2 -0,25-C und mit Methanol in Wasser statt.Kalk bei Rauchgas- Entschweflung Sprúhturm Dimethylsullat Abkühlung dazu Zentrifugalfilterkamin. CO2 Anstieg +2ppm/Jahr 2070 +100ppm +0,5°C lang nach Fördermaximas Öl, Gas und Kohle ist keinerlei Gefahr. CO2 will not be reduced with lignite phasing out who imports more coal & gas. All over the world, coal and gas are increased all the time, with the sulfur in it cooling at 3í0p.CO2 -0.25-C and with methanol in water. Lime with flue gas desulphurization, spray tower, dimethyl sulphate, cooling also centrifugal filter chimney. CO2 increase + 2ppm / year 2070 + 100ppm + 0.5 ° C for a maximum of oil, gas and coal is no danger.

Vor 4 Tage
Thomas Mairowski
Thomas Mairowski

Ich habe jetzt alle Höhen herausgedreht und mal durchgezappt: Überall ständig anschwellende Töne, Klangteppiche in Verbindung mit nevtötenden Ostinati und natürlich diese ekligen Töne, die kein Mensch braucht. Ok, Schluss jetzt, weg damit.

Vor 6 Tage
Thomas Mairowski
Thomas Mairowski

Was sollen diese ekligen Geräusche z.B. bei Minute 0:20 und 1:15? Wenn schon so etwas höre, weiß ich genau, dass ich das Ganze mit ruhigem Gewissen als als unseriös einstufen kann. Hätte es vor 20 Jahren eine Sendung mit dieser Aufmachung im privaten Rundfunk gegeben, hätte der ÖR uns genau erklärt, mit welchen primitiven Mitteln der private Rundfunk dieses Trash-TV produziert. Außerdem liegt es in der Natur der Sache, dass sogenannte "Jahrhunderthochwasser" in der Größenordnung 1 Mal pro Jahrhundert kommen; es können auch 50 Jahre oder 200 Jahre sein. Jedenfalls gab es auch in vergangenen Jahrhunderten ähnliche Wolkenbrüche und Überschwemmungen im Ahrtal. Das Ganze ohne CO2 und ohne Klimawandel und ohne besonders warmen Sommer.

Vor 6 Tage
Schkep Schkeptiker
Schkep Schkeptiker

@Klaus Cleber Klaus Cleber: _Hier auf YT (von ARD)_ Da hat die ARD vor mehr als einem Jahrzehnt mal so richtig danebengehauen. Warum? Wer wird da genannt/zitiert/interviewt? Björn Lomborg - Politikwissenschaftler Kein Klimawissenschaftler. Sieht das inzwischen etwas anders. _Lomborg: Es sei Tatsache, dass es eine globale Erwärmung gebe, dass sie vom Menschen verursacht werde und dass etwas dagegen getan werden müsse. Dazu schlug Lomborg die Einführung einer Steuer auf CO2-Emissionen vor._ Quelle: Wikipedia. Dessen fachliche Aussagen wurden diverse Male überprüft und größtenteils für falsch befunden. _In allen Fällen rangierte die wissenschaftliche Glaubwürdigkeit zwischen "niedrig" und "sehr niedrig". Die Gutachter von Climate Feedback kamen dabei zum Schluss, dass Lomborg "Rosinenpickerei betreibt", er "die Ergebnisse vorhandener Studien falsch interpretiert", "sein Artikel in eklatantem Widerspruch zur wissenschaftlichen Beweislage steht" und "er das Pariser Abkommen fehlinterpretiert, um dessen Potenzial zur Eindämmung des Klimawandel herunterzuspielen"._ Quelle: Wikipedia. Richard Tol - Wirtschaftswissenschaftler Von ihm stammt die Aussage zum Konsens unter den Wissenschaftlern: _The consensus is of course in the high nineties. No one ever said it was not. We don’t need Cook’s survey to tell us that._ Nigel Calder - Publizist Hat leicht widerlegbaren Unsinn behauptet. Z.B. dass _nur_ die Sonne schuld sei. Hat zusammen mit Svensmark ein Buch geschrieben mit inzwischen widerlegten Thesen. Henrik Svensmark - Physiker Der wird nur aufgeführt. Dessen Thesen sind längst widerlegt. Dazu gibt es viele wissenschaftliche Studien, die sich ernsthaft damit beschäftigt haben. Von "nicht gehört" kann also wirklich keine Rede sein. Aber weder konnten seine angegebenen Mechanismen gefunden werden, oder hatten viel zu geringe Auswirkungen, noch stimmen seine Prognosen von damals. Josef Reichholf - Zoologe Hat nie zum Klima gearbeitet. Seine einzige Aussage ist, dass die Eisbären die letzte Warmzeit überstanden haben. Nur war es damals gar nicht so warm, dass alle Eisgebiete im Lebensraum der Eisbären weg waren. Fred Singer - ehemaliger Atmosphärenphysiker Der war damals schon sehr lange nicht mehr in der Forschung, zum Klima hat er eh nicht geforscht. Er galt als der Vorreiter des von einer Lobby gekauften Wissenschaftlers, war in diversen lobbybezahlten Organisationen und hat direkt selbst Geld dafür bezogen. Belastbare Fakten konnte er keine bringen, aber jede Menge öffentliche Meinungsmache. Wikipedia: _Singer war bis etwa 1970 ein in der Forschung produktiver Wissenschaftler, ging anschließend aber dazu über, als "Händler des Zweifels" für verschiedene Interessenverbände aus der Industrie diverse Umweltprobleme zu bestreiten, die weit außerhalb seines Fachgebietes lagen. Unter anderem leugnete er die Gesundheitsgefahren des Tabakrauchens, die Existenz des Ozonloches und der menschengemachten globalen Erwärmung sowie die Gefahren von saurem Regen und des Giftmülls. Aufgrund dieser jahrzehntelangen Tätigkeiten für diverse Industriebranchen wurde Singer als der "produktivste" der "universell einsetzbaren käuflichen Leugner" wissenschaftlicher Erkenntnisse bezeichnet._ Fazit: Auf dem naturwissenschaftlichen Gebiet Klima war/ist von den in der Reportage genannten nur ein Wissenschaftler tätig, Svensmark, und der wurde sowohl gehört wie auch widerlegt.

Vor 3 Tage
Mike Grayson
Mike Grayson

@Klaus Cleber Leute wie dich, die solche Berichte sich anschauen, aber nicht fähig sind zu hinterfragen, obendrein auch absolut nicht den physikalischen Vorgang begreifen können, sind ein Übel dieser Menschheit. Selbst Prof. Björn Lambord (Politikwissenschaft), nähe zu The Heartland Institut, dass von der Öl/Gas/Kohle und Tabakindustrie finanziert wird, hat 2010 in seinem Buch geschrieben, dass es Fakt ist, dass wir einen menschengemachten Klimawandel haben. Aber diese intellektuelle Möglichkeit hinterfragen zu können, ist dir nicht geben. Aber ein Bericht aus der Steinzeit (2007) in dem Prof. Björn Lambord noch meinte, es sei ja nicht so schlimm, befriedigt deine Egoismen. Seine Einschätzung 2007 und seine persönliche Auslegung der Fakten wurde schon mehrfach kritisiert. Aber dies willst du nicht wissen, es auch nicht recherchieren, sondern dir geht es nur um dich.

Vor 3 Tage
Schkep Schkeptiker
Schkep Schkeptiker

Thomas Mairowski: _Wenn schon so etwas höre, weiß ich genau, dass ich das Ganze mit ruhigem Gewissen als als unseriös einstufen kann._ Du beurteilst also den Inhalt eines über 30 Minuten langen Videos nach nichtinhaltlichen Tonsequenzen von jeweils weit unter einer Sekunde? Sowas würde _ich_ als _unseriös_ bezeichnen. Thomas Mairowski: _Jedenfalls gab es auch in vergangenen Jahrhunderten ähnliche Wolkenbrüche und Überschwemmungen im Ahrtal_ Was niemand bezweifelt. Nur treten Wolkenbrüche und Überschwemmungen immer gehäufter auf _und_ man kann die Häufigkeit des Auftretens auf den Klimawandel zurückführen. Siehe z.B. 2021, Kreienkamp et al, "Rapid attribution of heavy rainfall events leading to the severe flooding in Western Europe during July 2021"

Vor 6 Tage
Horst Kollmeyer
Horst Kollmeyer

Es ist für die betroffenen eine Katastrophe . Nur ob man das alles so wie gewisse Interessengruppen es wünschen, ist fraglich . Auch der Klimawandel ist aus meiner Sicht ein normaler Vorgang . Denn dieser Planet hat schon Kalt und Warmzeiten erlebt . Auch wenn einige fordern alles zu verbieten , sollten die sich aber auch dem klar sein das sich das wohl eher in zig Jahren bemerkbar macht . Was bedeutet , das unsere Probleme vor vielen Jahren erzeugt wurde . Meiner Auffassung nach sind die überflüssigen Weltkriege eine große Ursache mit . Auch wurde schon einiges was den Umweltschutz an geht getan , wer nicht gerade Jung ist kennt noch die Zeiten der 1960 und 1970 Jahre . Seit dem wurde auch schon einiges verbessert . Nur gerade beim Klima muss man sehr Vorsichtig gegensteuern . Was jetzt die Wetterereignisse an geht , Regen mit 100 L / Quadrat Meter hat es immer schon gegeben . Nur durch die Boden Verdichtung kann das Wasser nicht aufgenommen werden . Auch gibt es ein Mittel gegen Co2 . Das sind Pflanzen . Aber ein Wald ist nicht so Ertragreich wie ein Wohn oder Industriegebiet .

Vor 7 Tage
Mike Grayson
Mike Grayson

@Horst Kollmeyer Du kannst den physikalischen Vorgang nicht erklären, insofern auch intellektuell nicht erfassen. Du nimmst nur die Informationen auf, die dein Weltbild nicht irritiert. Deswegen willst du auch den physikalischen Vorgang nicht begreifen können. Wäre auch schlimm, denn dann müsstest du dich selber hinterfragen und dies ist für instabile Persönlichkeiten extrem schlecht. Dann doch lieber nur tagtäglich den physikalischen Vorgang nutzen, dabei nicht begreifen wie eine Mikrowelle, Computer, Lasermedizin funktioniert, wichtig ist ja nur, schön weiter in der Unmündigkeit leben zu können. Ehrlicher wäre es gewesen wenn du geschrieben hättest, dir ist der Klimawandel völlig egal und du wirst nichts dagegen unternehmen. Den menschengemachten Klimawandel zu widersprechen gelingt dir nicht. Dazu fehlt dir das Wissen und die Bereitschaft, klüger werden zu können.

Vor 2 Tage
Horst Kollmeyer
Horst Kollmeyer

@Mike Grayson Das was sie mir vorwerfen ist ihr eigenes Argument . Hauptsache es passt in die eigene Ideologie . Aber die Tatsache das es einen Klima Wandel gibt , hat nichts mit Wissenschaft zu tun eher mit Geschichte . Aber das ist für sie vielleicht schon eine geistige Überforderung . Auch ist ihre Behauptung falsch . der Klimawandel ist nicht Menschen gemacht . Aber wer nicht einmal in der Lage ist Menschen mit einer Anrede an zu sprechen die es bei unbekannten üblich ist , hat sowieso bei mir nicht einmal eine Beachtung verdient . Aber damit sie nicht noch dummer sterben , der Klimawandel ist Zyklisch . nur durch den Menschen könnte es in der Geschwindigkeit zu genommen . Deshalb sollten wir den Menschen abschaffen . Und mein Vorschlag wir beginnen mit ihnen , denn sie haben allen Anschein nach vor den natürlichen Klimawandel zu stoppen also einen Massiven Eingriff in die Natur vorzu nehmen . Sichre sind sie auch ein Anhänger der Firma Geren Peace , Denn die interessiert ja nur ihr Vorteil . Da wird mit Dreckschleudern die Weltmehre befahren um das was man anderen vor wirft zu machen , es sich gut gehen zu lassen . Aber so bald man Terrorist ist , sie Sagen Aktivist da zu darf man alles , nur halt keinen Verstand einsetzen . Und genau wie bei anderen asozialen Despoten , gibt nur ihre Wahrheit auch wenn se Blödsinn ist . Deshalb ist eine Diskussion ja nicht einmal möglich .

Vor 2 Tage
Mike Grayson
Mike Grayson

*Denn dieser Planet hat schon Kalt und Warmzeiten erlebt* Das gefällt mir. Also der wissenschaftlichen Erkenntnis bedienst du dich gerne, wenn es darum geht, dass diese Wissenschaft besagt, es gab schon immer Warm- und Kaltzeiten. Aber der gleichen wissenschaftlichen Erkenntnis willst du dann nicht mehr folgen, wenn diese vom menschengemachten Klimawandel spricht. Da ist bei dir nur eines offensichtlich. Du hast keine Ahnung von elektromagnetischen Wellen und deren Wechselwirkung mit Atome und Moleküle. Nutzt aber tagtäglich die Erkenntnis aus der Physik.

Vor 2 Tage
Schkep Schkeptiker
Schkep Schkeptiker

Horst Kollmeyer: _Auch der Klimawandel ist aus meiner Sicht ein normaler Vorgang . Denn dieser Planet hat schon Kalt und Warmzeiten erlebt ._ Aber noch nie durch den Menschen gemacht. Der den normalen Vorgang unterbrochen hat und ins Gegenteil verkehrt. Der Wandel läuft jetzt im Gegensatz zu früherem Klimawandel so schnell ab, dass 8 Milliarden Menschen sich nicht mehr langsam anpassen können ebenso wie viele andere Pflanzen und Tiere nicht. Horst Kollmeyer: _Was jetzt die Wetterereignisse an geht , Regen mit 100 L / Quadrat Meter hat es immer schon gegeben ._ Nur treten Wolkenbrüche und Überschwemmungen immer gehäufter auf _und_ man kann die Häufigkeit des Auftretens auf den Klimawandel zurückführen. Siehe z.B. 2021, Kreienkamp et al, "Rapid attribution of heavy rainfall events leading to the severe flooding in Western Europe during July 2021" Such mal nach "Attributing extreme weather to climate change". Horst Kollmeyer: _Auch gibt es ein Mittel gegen Co2 . Das sind Pflanzen_ Die können aber längst nicht so viel aufnehmen, wie es erforderlich wäre. Und - der Effekt kehrt sich ins Gegenteil, wenn durch mehr CO2 und Wärme die Pflanzen schneller wachsen und dann auch schneller verrotten. 2020, Brienen et al, "Forest carbon sink neutralized by pervasive growth-lifespan trade-offs" Wie dramatisch das ist, hat der Mitautor Prof. Dr. Emanuel Gloor in einem Interview gesagt: "In Klimamodellen, die den Kohlenstoffkreislauf berücksichtigen, schluckt die Vegetation noch lange große Mengen CO2. Nach unserer Studie sind diese Prognosen aber viel zu optimistisch. Wir denken, dass damit innerhalb von 10 bis 20 Jahren Schluss ist. Die Vegetation wird dann sogar beginnen, Kohlenstoff zu verlieren." Quelle: WDR5 Radioprogramm Quarks vom 10.09.2020.

Vor 6 Tage
JB-Rock
JB-Rock

Ich finde dass Harald Lesch eine wertvolle und kompetente Arbeit als Aststrophysiker macht. Er kann sein Wissen den Laien gut erklären und setzt sich sehr ehrenhaft für die Bekämpfung des Klimawandels ein! :)

Vor 9 Tage
Mike Grayson
Mike Grayson

@Klaus Cleber Leute wie dich, die solche Berichte sich anschauen, aber nicht fähig sind zu hinterfragen, obendrein auch absolut nicht den physikalischen Vorgang begreifen können, sind ein Übel dieser Menschheit. Selbst Prof. Björn Lambord (Politikwissenschaft), nähe zu The Heartland Institut, dass von der Öl/Gas/Kohle und Tabakindustrie finanziert wird, hat 2010 in seinem Buch geschrieben, dass es Fakt ist, dass wir einen menschengemachten Klimawandel haben. Aber diese intellektuelle Möglichkeit hinterfragen zu können, ist dir nicht geben. Aber ein Bericht aus der Steinzeit (2007) in dem Prof. Björn Lambord noch meinte, es sei ja nicht so schlimm, befriedigt deine Egoismen. Seine Einschätzung 2007 und seine persönliche Auslegung der Fakten wurde schon mehrfach kritisiert. Aber dies willst du nicht wissen, es auch nicht recherchieren, sondern dir geht es nur um dich.

Vor 3 Tage
Thomas Matuschek
Thomas Matuschek

Ja jeder Wählt• Sklaverei der Sünde und den Tod [] Leben in Freiheit in Jesus Christus [] Wer die Wahrheit liebt wird sich nicht verwählen! Friede von Gott Israel und unserem König Jesus Christus sei mit allen denen es von oben gegeben ist❤️🌈🔥

Vor 10 Tage
Aber Hallo!
Aber Hallo!

Nichtstun ist Verleugnung der Wahrheit. Es gibt einen tiefen Graben zwischen der Aussage, dass etwas wahr ist, und dem Handeln, als ob die Klimakriese real wäre. Wir müssen unsere Regierungen und staatlichen Institutionen, unsere Wirtschaft, die Politik jetzt grundlegend umgestalten. Klimaschutz ist die wichtigste Aufgabe für eine lebenswerte Zukunft.

Vor 10 Tage
Mike Grayson
Mike Grayson

@Klaus Cleber Leute wie dich, die solche Berichte sich anschauen, aber nicht fähig sind zu hinterfragen, obendrein auch absolut nicht den physikalischen Vorgang begreifen können, sind ein Übel dieser Menschheit. Selbst Prof. Björn Lambord (Politikwissenschaft), nähe zu The Heartland Institut, dass von der Öl/Gas/Kohle und Tabakindustrie finanziert wird, hat 2010 in seinem Buch geschrieben, dass es Fakt ist, dass wir einen menschengemachten Klimawandel haben. Aber diese intellektuelle Möglichkeit hinterfragen zu können, ist dir nicht geben. Aber ein Bericht aus der Steinzeit (2007) in dem Prof. Björn Lambord noch meinte, es sei ja nicht so schlimm, befriedigt deine Egoismen. Seine Einschätzung 2007 und seine persönliche Auslegung der Fakten wurde schon mehrfach kritisiert. Aber dies willst du nicht wissen, es auch nicht recherchieren, sondern dir geht es nur um dich.

Vor 3 Tage
Aber Hallo!
Aber Hallo!

@Klaus Cleber Der Bericht ist 14 Jahre alt.

Vor 3 Tage
Aaron BC
Aaron BC

Wissenschaftler*furz-geräusch*Innen..... uuuuund weg geschaltet. Da kriegt man ja Ohrenkrebs

Vor 11 Tage
Aber Hallo!
Aber Hallo!

Man sollte sich das schon anhören, bevor man hier einen phösen Kommentar platziert.

Vor 10 Tage
Neffets Nnamremmiz
Neffets Nnamremmiz

Einst werden wir das Klima auf der Erde regelrecht einstellen können!

Vor 13 Tage
Wolfgang Hagedorn
Wolfgang Hagedorn

Tja, die Jahresabschlüsse der Großkonzerne die all daß produzieren, was die geduldigen Konsumenten so alles kaufen. Da werden wahrscheinlich schon Strategien entwickelt, wie man aus der ZukunftsAngst Kapital generiert. Schöne Zukunft, W.H.

Vor 13 Tage
Julius Klosterberg
Julius Klosterberg

Wow die wirkliche Aufzeichnung des Wetters hat zwar auch erst 1950 begonnen aber egal

Vor 13 Tage
CHRIS RAT
CHRIS RAT

Wie kann aber auch in alten Flußläufen oder Auslaufgebieten Bauland verkauft werden ?!Die Natur holt sich immer alles zurück !✌☻☮

Vor 13 Tage
N_S.
N_S.

wie immer , TerraX ist jede minute wert, wissen ist macht, wenn man weiss wie man es nutzt! ich wollte mehr zu extrem wetter erfahren und bin selbst immer wieder begeistert welche kräfte die natr entwickelt. doch leider sind dieses jahr unzählige dokus aus den listen gestrichen worden "in ihrem land nicht verfügbar" ,ist es absicht infos zurückzu halten?

Vor 15 Tage
Mike Grayson
Mike Grayson

@Klaus Cleber Leute wie dich, die solche Berichte sich anschauen, aber nicht fähig sind zu hinterfragen, obendrein auch absolut nicht den physikalischen Vorgang begreifen können, sind ein Übel dieser Menschheit. Selbst Prof. Björn Lambord (Politikwissenschaft), nähe zu The Heartland Institut, dass von der Öl/Gas/Kohle und Tabakindustrie finanziert wird, hat 2010 in seinem Buch geschrieben, dass es Fakt ist, dass wir einen menschengemachten Klimawandel haben. Aber diese intellektuelle Möglichkeit hinterfragen zu können, ist dir nicht geben. Aber ein Bericht aus der Steinzeit (2007) in dem Prof. Björn Lambord noch meinte, es sei ja nicht so schlimm, befriedigt deine Egoismen. Seine Einschätzung 2007 und seine persönliche Auslegung der Fakten wurde schon mehrfach kritisiert. Aber dies willst du nicht wissen, es auch nicht recherchieren, sondern dir geht es nur um dich.

Vor 3 Tage
ds 650
ds 650

Lesch, ich muss 🤮

Vor 15 Tage
Wasser Hexe
Wasser Hexe

ja das ist wirklich paradox. Während es viele Feuer auf der Kugel gibt, reden die Politiker immer noch davon, dass sie versuchen wollen den CO2 Ausstoß zu verringern. Ein sehr radikales aber effektives Mittel ist einzusehen was man ist und kein Kind auf die Welt setzen. So lindert man Leid wirklich. Ich möchte keinem Kind erklären müssen wie kaputt die Kugel ist. Muss jeder für sich selbst entscheiden.

Vor 18 Tage
Mike Grayson
Mike Grayson

@Klaus Cleber Leute wie dich, die solche Berichte sich anschauen, aber nicht fähig sind zu hinterfragen, obendrein auch absolut nicht den physikalischen Vorgang begreifen können, sind ein Übel dieser Menschheit. Selbst Prof. Björn Lambord (Politikwissenschaft), nähe zu The Heartland Institut, dass von der Öl/Gas/Kohle und Tabakindustrie finanziert wird, hat 2010 in seinem Buch geschrieben, dass es Fakt ist, dass wir einen menschengemachten Klimawandel haben. Aber diese intellektuelle Möglichkeit hinterfragen zu können, ist dir nicht geben. Aber ein Bericht aus der Steinzeit (2007) in dem Prof. Björn Lambord noch meinte, es sei ja nicht so schlimm, befriedigt deine Egoismen. Seine Einschätzung 2007 und seine persönliche Auslegung der Fakten wurde schon mehrfach kritisiert. Aber dies willst du nicht wissen, es auch nicht recherchieren, sondern dir geht es nur um dich.

Vor 3 Tage
zNxrgy
zNxrgy

Ich will ein Kind vom dir

Vor 19 Tage
Sascha
Sascha

Jeder kann etwas tun. Fangt am besten mit jedem einzelnen Gericht an. Mehr regional und am besten pflanzlich. Das kann jeder SOFORT umsetzen. Regional, weil weniger transportiert werden muss. Weniger tierische Produkte, bspw. Rindfleisch = weniger Methan. Es ist super einfach und man lernt Essen auch wieder mehr zu schätzen und pumpt sich nicht mit Müll, Antibiotikerfleisch und anderen Chemikalien zu. Aber was ist mit B12 und den Proteinen? Ja, man muss B12 supplementieren, aber Tiere bekommen das auch als Supplement. Und Proteine gibt es ohne Ende in pflanzlicher Ernährung. Alles nur eine Frage des Willens...aber der Mensch ist leider sehr bequem

Vor 21 Tag
Agent*in 00 Nuss
Agent*in 00 Nuss

Interessant wäre auch zu klären, ob die Eingriffe in die Ionosphäre mit den HAARP Anlagen und CloudSeeding Auswirkungen auf das Klima haben 🤔 Immerhin sind es menschengemachte Eingriffe in natürliche Prozesse 🤷🏻‍♀️

Vor 22 Tage
Schkep Schkeptiker
Schkep Schkeptiker

Die mit HAARP bezeichnete Anlage ist vor einigen Jahren vom Militär aufgegeben und der Universität übergeben worden. Die Forschung hat ergeben, dass solche Art Anlagen keinen militärischen Nutzen haben. Die Universität hat das nur einige wenige Male im Jahr kurz eingeschaltet und Funkamateure um Empfangsberichte gebeten. Dann konnte man HAARP für künstlerische Aussendungen mieten.

Vor 21 Tag
Terra X Lesch & Co
Terra X Lesch & Co

Hallo Agent*in 00 Nuss, die HAARP-Anlagen benutzen lediglich Radiowellen zur Erforschung der Iononsphäre und haben keinerlei Einfluss auf das Wetter oder das Klima. Der Einfluss von Cloud Seeding auf das Klima ist unseres Wissens nach kaum erforscht. Momentan wird diese Technologie aber kaum und oft mit nur geringem Erfolg eingesetzt.

Vor 22 Tage
Nitram Mulb
Nitram Mulb

Wenn man davon ausgeht, dass all das schon Klimawandel ist und es noch schlimmer wird, dann sollte man sich eine zentrale Frage stellen. Geben wir die Milliarden dafür aus um den weltweiten Anteil von Deutschland zum CO2 Ausstoß von 2% auf 0,5% zu senken, in der Hoffnung alle anderen Staaten der Welt ziehen mit oder geben wir lieber die Milliarden aus um uns vor den Folgen zu schützen? Meine Meinung: Ich gebe lieber Geld für eine Hochwassermauer aus als eine PV Anlage auf einen Haus was am Ende weggespült wird... Bessere Abwassersysteme als Windräder deren Strom durch weggespülte Stromleitungen nicht mehr verteilt werden kann... Weder China noch Indien werden ihren CO2 Ausstoß in den nächsten Jahren reduzieren. Da können wir machen was wir wollen. Wir sollten uns lieber vor den möglichen Folgen schützen als zu Hoffen es verhindern zu können...

Vor 23 Tage
Mike Grayson
Mike Grayson

*Weder China noch Indien werden ihren CO2 Ausstoß in den nächsten Jahren reduzieren.* Weil du weiterhin zu jeder Jahreszeit unbedingt Tomaten, Südfrüchte haben willst. Weil du billige Kleidung und jedes Jahr ein Smartphone willst. Wenn die Ernteerträge weltweit durch die Klimaerwärmung immer häufiger zu niedrig werden, hilft dir auch kein Hochwasserschutz. Dieses inhaltsleere Gerede von Milliarden. Die Energiewende für Deutschland kostet 100 Milliarden Euro. Nur die 20 reichen Deutschen haben ein Barvermögen von 304 Milliarden Euro. Die könnten die Energiewende alleine bezahlen, ohne den Status obszön reich dabei zu verlieren. 0,075 Milliarden Menschen besitzen 81 Billionen Euro. 2,2 Milliarden Menschen haben keinen täglichen Zugang zu sauberes Trinkwasser. Eine Billion sind tagtäglich rund 27,4 Millionen und zwar über 36500 Tage. Es ist alles vorhanden für ein Leben ohne Existenznot und dem Schutz der Umwelt, Natur und unserer Mitgeschöpfe. Es scheitert nur an dieser Menschheit, weil es zu viele von deiner Sorte gibt.

Vor 2 Tage
Ned McFly
Ned McFly

@Agent*in 00 Nuss "Weder China noch Indien werden ihren CO2 Ausstoß in den nächsten Jahren reduzieren. " Nun das liegt auch an uns, den ein Großteil der Waren die wir konsumieren wird u.a. dort produziert.... Siehe u.a. Consumption-based accounting of CO2 emissions - Steven J. Davis and Ken Caldeira - PNAS March 23, 2010 107 (12) 5687-5692 Beides ist wichtig: Reduzierung der globalen CO2 Emissionen und gleichzeitig auch Anpassung an der geänderte Klima.

Vor 22 Tage
Agent*in 00 Nuss
Agent*in 00 Nuss

Absolut deiner Meinung 👌🏻

Vor 22 Tage
Mr187Dag
Mr187Dag

Komme aus Cuxhaven und fürchte schon lange, dass es nicht mehr lange dauert bis auch hier Hochwasser kommt.

Vor 24 Tage
vitalit Y
vitalit Y

Wissenschaftler: 1,5 Grad Erwärmung kann 2030 schon erreicht sein CDU: Kohleausstieg 2038 iSt DaNn Ja WoHl ON poiNT

Vor 25 Tage
Mike Grayson
Mike Grayson

@A G Deine Argumentation ist folgende. Du sitzt mit zwei aus deinem Dorf und mit 5 aus einem anderen Dorf im Boot. Ein Boot welches sich langsam mit Wasser füllt und der Motor kaputt ist. Also es muss gerudert werden um ans rettende Land zu kommen. Doch A G sagt, sollen doch die anderen 5 aus dem anderen Dorf rudern. Ehrlicher wäre es gewesen, wenn du geschrieben hättest, dass dir deine Egoismen lieber sind und dir der Klimawandel völlig egal ist. Zumal du noch nicht einmal den physikalischen Vorgang beschreiben kannst, warum O=C=O die Erderwärmung beschleunigt.

Vor 2 Tage
A G
A G

@Klaus Kuhnen aber die nordeuropäischen Länder haben viel weniger Einwohner als wir. Schweden hat ein Gebiet von 150% der Fläche Deutschlands und nur 10 Millionen Einwohner. Hätte Schweden der Landesgröße nach genau so viele Einwohner pro Quadratkilometer wie Deutschland (120 Millionen wären das) dann würden sie sich auch mit co2 sparen schwer.

Vor 6 Tage
Klaus Kuhnen
Klaus Kuhnen

@A G Dieses dumme Argument hört und liest man immer wieder. Wussten Sie das die Deutschen pro Kopf mehr als doppelt so viel CO2 ausstoßen als der Durschnitt der Weltbevölkerung. Deshalb sind wir meiner Meinung nach verpflichtet gewisse Maßnahmen gegen den Klimawandel zu ergreifen. Übrigens steht Deutschland damit nicht alleine da. Es gibt Staaten, vor allem in Nordeuropa die mindestens genau so viel tun.

Vor 6 Tage
A G
A G

Du weist das Brasilien den Regenwald abbrennt und China Dutzende neue Kohlekraftwerke plant? Selbst ein Deutschland welches nicht nur klimaneutral sondern sogar CO² bindend wäre könnte nicht die Welt retten. Das wäre wie ein kleines Blumenbeet im riesigen brennenden Wald.

Vor 20 Tage
datNozzle
datNozzle

hat schonmal jemand versucht den jetstream anzupusten?

Vor 25 Tage
Julia Gerner
Julia Gerner

Wenn sich jemand für wesentliche Gründe des Klimawandels interessiert, andere als der menschliche Faktor, empfehle ich die internationale Konferenz "Globale Krise. Das betrifft bereits jeden" auf AllatRa TV. Da äußern sich Experten und Wissenschaftler, deren unsere Zukunft nicht gleichgültig ist und die nicht länger darüber schweigen können, was uns Politiker verschweigen.

Vor 26 Tage
Mike Grayson
Mike Grayson

Wenn du zum Thema Klimawandel Experten empfiehlst, kannst du mir sicherlich den physikalischen Vorgang erklären, der das mit der Erderwärmung und dem O=C=O beschreibt.

Vor 23 Tage
Lattesagen
Lattesagen

Was verschweigen denn Politiker?

Vor 24 Tage
Schkep Schkeptiker
Schkep Schkeptiker

Julia Gerner: _Gründe des Klimawandels interessiert, andere als der menschliche Faktor_ Warum ist dann kein einziger Klimawissenschaftler dabei? Sondern Leute wie beispielsweise Christopher Monckton, der nicht nur bezüglich dieses Themas unhaltbare Aussagen macht - "Große mediale Aufmerksamkeit erreichte eine Widerlegung der durch Monckton verbreiteten Mythen zum Klimawandel durch den Wissenschaftler John P. Abraham" - Wikipedia. Wissenschaftler ist er eh nie gewesen. Der einzige, der mal zu etwas geforscht hat, was mit dem Klimawandel entfernt zu tun hat, ist Vladimir Syvorotkin. Aber wirklich viele Veröffentlichungen von ihm dazu findet man auch nicht.

Vor 26 Tage
Steve Baesel
Steve Baesel

SUVs sollten als erstes mal nur noch für entsprechende Tätigkeiten zugelassen werden. Das schließ aus, das arme kleine Frauchen mit den Stilettos und dem Pudel aufm Beifahrersitz. Das mindert Status durch Materialismus ein wenig. Freie Sicht bei Ampeln und Staus ;-)

Vor 26 Tage
Steve Baesel
Steve Baesel

@Mike Grayson Lol, habe noch kein Mann aus einem SUV mit Stilettos, Pudel und voll durchgestylt aussteigen gesehen ;-) Und mal unter uns, wir wissen doch das es bei Männern nur ein Status Symbol ist es sei denn wir brauchen so ein Ding für die Arbeit.

Vor 22 Tage
Mike Grayson
Mike Grayson

Schöner wäre noch gewesen, wenn du auch einen Vergleich Mann und SUV gebracht hättest.

Vor 23 Tage
Biounit
Biounit

Klingt fast so, als wär es schon zu spät.

Vor 27 Tage
Anger
Anger

lasst uns noch ein bisschen mehr co2 steuer bezahlen, dann wird dass schon mit dem klima!

Vor 27 Tage
Bernd Mayer
Bernd Mayer

CO2 steigt global. Unser kleiner Anteil von 5% ging um 20% zurück. Was kann man daraus ableiten?

Vor 28 Tage
Andreas Böttger
Andreas Böttger

Ohne Katastrophen begreifen wir es einfach nicht.

Vor 28 Tage
niemals Anal-Lena
niemals Anal-Lena

Denkt dran, der bekommt Geld für seine Horrorgeschichten.

Vor 28 Tage
Schkep Schkeptiker
Schkep Schkeptiker

@Christiane Fritz Christiane Fritz: _Immerhin bezahlen wir das_ Ja. Ich finde rein persönlich, das ist wirklich gut angelegtes Geld.

Vor 28 Tage
Schkep Schkeptiker
Schkep Schkeptiker

niemals Anal-Lena: _Denkt dran_ Ich denke daran. Ich denke, gut dass gute Arbeit auch gut bezahlt wird. Sonst gäbe es sie nicht. Wenn ich an das denke, was viele youtuber so von sich geben, unbezahlt und im Fachgebiet ohne Ahnung, könnte das fast schon ein Qualitätskriterium sein. Allein, wie viele davon gar nicht mitbekommen, dass die Verunglimpfung und Diskreditierung, zum Beispiel durch Verballhornung von Namen, nur die eigene Argumentationslosigkeit zeigt.

Vor 28 Tage
Christiane Fritz
Christiane Fritz

Ja, er soll Mal erzählen, wie viel er dafür bekommt und was die Produktion dieser Sendung insgesamt gekostet hat. Ich meine wir sollten das wissen dürfen. Immerhin bezahlen wir das.

Vor 28 Tage
Dieter Müller
Dieter Müller

Ja Wetterextreme sind das neue Normal... und auch das alte Normal. Wetterextreme waren immer normal und werden es immer bleiben. Es ist nicht mal neu, dass unsere Ängste vor Naturkatastrophen von Politikern für ihre Zwecke mißbraucht werden. XD

Vor 29 Tage
Schkep Schkeptiker
Schkep Schkeptiker

@Dieter Müller Dieter Müller: _Sag mir welches Ergebnis Du haben willst, und ich erforsche es Dir_ Naturwissenschaftliche Theorien sind ebenso nicht käuflich wie Messwerte.

Vor 14 Tage
Dieter Müller
Dieter Müller

@Terra X Lesch & Co "Der Ergebnisse" "Der Wissenschaftler" klar. Sag mir welches Ergebnis Du haben willst, und ich erforsche es Dir. Ein Wissenschaftler, der anders denkt, als unser Herr Lesch verliert seinen Ruf und seine Forschungsgelder.

Vor 18 Tage
Ned McFly
Ned McFly

@Mike Grayson Ach so :) Ja von denen tummeln sich hier ne Menge..... Immer wieder spannend, die immer gleichen schon lange widerlegten Thesen der Klimafaktenverweigerer zu lesen. Besonders der Evergreen Grönland, ist immer wieder lustig.

Vor 22 Tage
Christiane Fritz
Christiane Fritz

@Mike Grayson Haben Sie nichts besseres zu tun? Z. B. mit zivilisierten Intellektuellen schreiben.

Vor 22 Tage
Mike Grayson
Mike Grayson

@Christiane Fritz Offensichtlich scheint es auch bei dir zivilisatorisch und intellektuell ungenügend zu laufen. Natürlich kannst du deinen Senf verbreiten wie du willst. Ich sehe niemanden der dir das abspricht. Genauso gebe ich meine Meinung ab und habe mit klare Fragen festgestellt, dass dein Senf nur inkompetentes Geschreibsel ist.

Vor 22 Tage
Alex Ra
Alex Ra

Man sollte nicht eine Woche, sonder ein Jahtausend zurück schauen, dann sieht es schon anders aus. Die Flutkatastrofen im Ahrtal sind nicht neu, die kommen ca alle 100 Jahr vor. Eine Landwirtschaftliche Maschine verdichtet den Boden bei weitem nicht so stark wie das Fundament einer Windkraftanlage. Ausserdem werden die Felder regelmässig umgepflugt, so dass der Boden wieder lockerer wird.

Vor 29 Tage
Schkep Schkeptiker
Schkep Schkeptiker

@Alex Ra 2020, Sherwood et al, "An Assessment of Earth's Climate Sensitivity Using Multiple Lines of Evidence" Im Übrigen zeigt die Nichtexistenz einer einfachen Formel nicht, dass etwas nicht bestimmbar ist, sondern dass es, wie hier, sehr komplex ist und nur mit numerischen und statischen Methoden bestimmt werden kann. Aber wie schon geschrieben, die zusätzliche Energie am Boden durch die Wirkung des CO2 wird gemessen. Wenn der Energieerhaltungssatz nicht falsch ist, führt das zwangsläufig zu einer höheren Temperatur. Die auch gemessen wird.

Vor 22 Tage
Alex Ra
Alex Ra

@Schkep Schkeptiker Einfach mal die Berechnung zeigen CO2 Wert X = Durchschnittstemperatur X... und die anderen Ursachen von früher einfach abziehen.

Vor 22 Tage
Schkep Schkeptiker
Schkep Schkeptiker

@Alex Ra Alex Ra: _Ach ja, CO2 wirkt erst seit 1850, früher hatte CO2 anscheinend keine Wirktung._ Nein. Das wirkt schon immer. Nur gab es früher andere Ursachen für eine erhöhte CO2 Konzentration und weitere Ursachen für einen Wandel des Klimas, z.b. erheblich mehr Vulkanismus. Die gibt es heute nicht. Alex Ra: _Berichte darüber gab es bei mehreren Medien._ Medien sind nicht die Wissenschaft - hier geht es um Wissenschaft. Ansonsten sind diejenigen, die sich um sows kümmern, Meteorologen, keine Klimawissenschaftler. Alex Ra: _Stimmt wieder nicht. Seit Wetteraufzeichnung heisst nicht überhaupt._ Welches Wort in "seit NOAA Wetteraufzeichungsbeginn" hast Du nicht verstanden? Alex Ra: _Der Gletscher ist mehrfach abgeschmolzen und hat sich wieder aufgebaut._ Ja. Und? Dass es lokal Erwärmungen gibt/gab, die zu sowas führen, bestreitet doch keiner. Das hat aber nichts mit globalem Klimawandel zu tun. Alex Ra: _Im Norden trifft es jedenfalls zu._ Der Norden ist ja nicht einmal die nördliche Hemisphäre. Es geht hier aber um beide Hemisphären. Alex Ra: _die sollen das rechnerisch belegen, auch für die Vergangenheit. Das können die aber nicht. Das Klima entwickelt sich chaotisch und nicht kontinuierlich_ Du solltest nicht aufgeschnappte Worte wiederholen, sondern auch mal den Kontext dazu lesen. Obiges führt dazu, dass man das Klima an einem bestimmten Ort zu einer bestimmten Zeit nicht vorhersagen kann. Man kann aber sehr wohl die Wahrscheinlichkeiten von Szenarien berechnen. Ein chaotisches System bedeutet nicht, dass einfach mal was völlig anderes passieren kann. Sondern nur in bestimmten Grenzen. Aus denen sich die Erderwärmung klar ergibt. Wozu eigentlich berechnen? Man misst die zusätzliche Energie durch die erhöhte CO2 Konzentration. Alex Ra: _Höhere Temperaturen kann man allein deswegen messen, weil die Städte sich mehr als Wälder aufheizen._ Die Temperaturdifferenz ist das Entscheidende. Und die ist nahezu überall feststellbar. Wäre es nicht so, müsste der Energieerhaltungssatz falsch sein.

Vor 22 Tage
Alex Ra
Alex Ra

@Schkep Schkeptiker Ach ja, CO2 wirkt erst seit 1850, früher hatte CO2 anscheinend keine Wirktung. Wer ist man?... die selben, die jede Möglichkeit nutzen um über die "Klimaerhitzung" zu berichten. Berichte darüber gab es bei mehreren Medien. Stimmt wieder nicht. Seit Wetteraufzeichnung heisst nicht überhaupt. Der Gletscher Pasterze schiebt heute Baumstämme raus. Auf dieser Höhe wachsen heute keine Bäume. Auch der Name des Gletschers bedeutet Viehweide. Der Gletscher ist mehrfach abgeschmolzen und hat sich wieder aufgebaut. Die Klimaentwicklung des Nordes kann sich von der Entwicklung des Südens unterscheiden. Im Norden trifft es jedenfalls zu. Als es kälter wurde setzte die Völkerwanderung ein. Wie gesagt, die sollen das rechnerisch belegen, auch für die Vergangenheit. Das können die aber nicht. Das Klima entwickelt sich chaotisch und nicht kontinuierlich. Höhere Temperaturen kann man allein deswegen messen, weil die Städte sich mehr als Wälder aufheizen.

Vor 22 Tage
Schkep Schkeptiker
Schkep Schkeptiker

@Alex Ra Alex Ra: _Auch früher gab es plötzliche Schwankungen._ Die haben aber andere Ursachen als der heutige Wandel. Alex Ra: _Diesen Sommer hat man uns Dürre prophezeit_ Wer ist "man"? Die Wissenschaft nicht, denn die sagt, die Wahrscheinlichkeit für Dürren steigt. Nicht, wie das aktuelle Jahr in einem bestimmten Land aussieht. Die sagt das allgemein für Extremwetter, was auch mehr Regen sein kann. Der menschengemachte Klimawandel muss global betrachtet werden. Der Juli war weltweit seit NOAA Wetteraufzeichungsbeginn der wärmste Juli überhaupt. Es gab schon diverse Hitzewellen in anderen Ländern. Alex Ra: _Zur Blütezeit der Römer war es sogar wärmer als jetzt_ Global war es das nicht.

Vor 22 Tage
Kater Josef
Kater Josef

Schwaches Video, reiner Populismus! Lesch du hast keine Ahnung!

Vor 29 Tage
Mike Grayson
Mike Grayson

@Kater Josef Da du doch Ahnung hast, kannst du doch locker den physikalischen Vorgang erklären, der das mit der Erderwärmung und dem O=C=O beschreibt.

Vor 23 Tage
Kater Josef
Kater Josef

@SimonW1974 Mainsteam Propaganda geht leicht in Loser-Gehirne rein - du bist der Beweis!

Vor 23 Tage
SimonW1974
SimonW1974

Du meinst, wenn du einfach sagst, dass jemand keine Ahnung hätte, hättest du mehr Ahnung? Wo bleibt der Beweis dafür? Dann fang mal an, das Video Stück für Stück zu widerlegen. So wird ein Schuh draus.

Vor 23 Tage
1Adrix1
1Adrix1

Die Dummheit und Ignoranz, die man hier in den Kommentaren teilweise findet, sind unübertroffen. Es macht mir Angst, alleine nur daran zu denken, dass man solchen Leuten täglich auf der Straße begegnet.

Vor 29 Tage
Andi glaubt der Regierung nicht!
Andi glaubt der Regierung nicht!

Nichts neues - ist schon seit dem Mittelalter dokumentiert das Hochwasser kommen. Was soll die Panikmache? Schuld haben lediglich die Städte- und Bauplaner!

Vor Monat
Christiane Fritz
Christiane Fritz

@Mike Grayson Danke für Ihr Diskussionsangebot. Nein danke.

Vor 23 Tage
Mike Grayson
Mike Grayson

@Christiane Fritz Wenn die Faktenlage beschrieben wird und du diese Fakten als Panik begreifst, dann sollte doch die in dir wohnende Panik eine Handlung erwecken Zum Beispiel Möglichkeiten und Ideen zu diskutieren. Nur Panik zu rufen, aber in der Handlungsunmündigkeit zu verharren ist klar keine Lösung deiner Panik Herr zu werden.

Vor 23 Tage
Schkep Schkeptiker
Schkep Schkeptiker

@Christiane Fritz Panik machen die Fakten, nicht die scheinbaren Panikmacher. Die wissen, dass Panik ein schlechter Ratgeber ist.

Vor 28 Tage
Christiane Fritz
Christiane Fritz

@Schkep Schkeptiker Ja eben. Die Panikmache soll Panik machen.

Vor 28 Tage
Schkep Schkeptiker
Schkep Schkeptiker

Die "Panikmache" soll darauf hinweisen, dass die Art Wetterlage, die zu den Regenfällen geführt hat, durch den Klimawandel immer öfter auftritt. Viel öfter als die dokumentierten Hochwasser im Ahrtal ziemlich genau alle 100 Jahre.

Vor Monat
Cloud62
Cloud62

Lemuria, Atlantis... wie wird man unsere untergegangene Zivilisation einst nennen?

Vor Monat
CGWS2011
CGWS2011

Herr Doktor Lesch, aber wann hören Sie auf Fleisch zu fressen und Ihren ökologischen Fussabdruck auf ein ökologisch erträgliches Mass zu senken? Sie können ja nicht immer nur Klimaschutz predigen, auf technischen Fortschritt hoffen, der notabene seit die Menschheit existiert, immer nur Schäden angerichtet hat, und von anderen erwarten, dass sie die Erde für dei Menschheit vor dem Menschen retten. Gehen Sie doch als echtes Vorbild voran. Sie werden sehen, auf wieviel Sie so ganz plötzlich verzichten müssen, damit ihr persönlicher ökologischer Fussabdruck über 365 Tage hinweg nicht die Ressourcen einer Erde überschreitet. Und dann müssten alle beinahe acht Milliarden Menschen dies ebenso tun. Vergessen Sie nicht, dass mit jedem weiteren Menschen das Ihnen zur Verfügung stehende Kontingent schrumpfen lässt. Denn die Erde wächst nicht. Die Weltbevölkerung, der Konsum und die Umweltzerstörung hingegen schon. Und Sie wissen selbst ganz genau, dass es wir Industriestaatler sind, die es verbocken. Wir, nicht die Entwicklungsländer, die ohne uns Westmenschen wohl ein viel besseres Leben hätten, würden sie nicht diesem globalen Kapitalismuswahnsinn ausgesetzt werden.

Vor Monat
Aber Hallo!
Aber Hallo!

@Schkep Schkeptiker Wie senkt der öffentliche Auftritt von Prof. Lesch hier bei YT den CO2-Fußabdruck des ZDF?

Vor 11 Tage
Schkep Schkeptiker
Schkep Schkeptiker

@Christiane Fritz Die verursacht nicht er, sondern das ZDF. Die Wirkung öffentlicher Auftritte ist um ein Vielfaches höher als der individuelle Verzicht eines öffentlich Auftretenden. Der Gesamtfußabdruck wird dadurch viel mehr gesenkt.

Vor 28 Tage
Christiane Fritz
Christiane Fritz

@Schkep Schkeptiker Wer so viel Kosten verursacht, um öffentlich aufzutreten, hat seinen ökologischen Fußabdruck nicht auf ein ökologische erträgliches Maß gesenkt.

Vor 28 Tage
Schkep Schkeptiker
Schkep Schkeptiker

CGWS2011: _Ihren ökologischen Fussabdruck auf ein ökologisch erträgliches Mass zu senken_ Einmal abgesehen von Deiner unterirdischen Ausdrucksweise "fressen" - woher weißt Du, dass er seinen ökologischen Fußabdruck nicht schon auf ein ökologisch erträgliches Maß gesenkt hat? Was wirkt eigentlich mehr - als öffentlich bekannte Person in der Öffentlichkeit gegen die Massentierhaltung einzutreten (das macht er), oder still und leise nur für sich allein etwas zu tun?

Vor Monat
M - v- P
M - v- P

Widerliche genderei 😡aber was erwartet man von Staatsmedien ......

Vor Monat
Mike Grayson
Mike Grayson

Ich freue mich jedenfalls, dass wir in Deutschland die Freiheit haben so reden zu können. Offensichtlich bist du jemand, der gerne mehr reglementiert sein möchte. Da empfehle ich Ungarn, oder Türkei. Für richtig harte Reglementierungen, in der der Staatspräsident das Verfassungsgericht ist, empfehle ich China. Wann packst du deine Koffer?

Vor 23 Tage
Stephan Kraft
Stephan Kraft

„Ist es kalt, stelle ich die Heizung wärmer. Ist es heiss, mache ich die Klimaanlage an.“ Obendrein gibt es heißen Tee, oder ein kühles Eis - je nach dem. Der moderne Mensch ist ein Komfortwesen, ohne Bezug zur Natur geworden. Abseits vom Monetären, weiß er nicht mehr was überleben bedeutet, was es bedeutet mit der Natur eins zu sein. Wenn die genannten Prozentveränderungen negative Kursveränderungen am Aktienmarkt wären, wäre die Panik groß. Ob es aber Morgen regnet oder die Sonne scheint, das Wetter kann er eh nicht verändern; so denkt und irrt der moderne Mensch. Genie, wer diesen Irrtum vermitteln, sensibilisieren kann und zum gemeinsamen Handeln bewegen kann. Jemand ohne Blick auf Beliebtheit bei politischen Wahlen, jemand der das Unangenehme ohne Beschönigung, bestimmt und wahr vermittelt ohne Angst und Panik zu schüren, dabei aber Respekt fordert gegenüber der Natur und Mut, Vertrauen und Beharrlichkeit zum Handeln und Ändern verkörpert und vermittelt, Motivation fördert.

Vor Monat
Ralph Kessler
Ralph Kessler

Wir können so viel Klima und Umwelt Schutz betreiben wie wir wollen, das ändert nichts an den eigentlichen Problem das wir mittlerweile einfach zu viel sind auf dem Planeten. Zumindest wenn alle die schon da sind so leben wollen wie wir in den Industrie Nationen. Das positive daran ist aber dass das die Natur bzw. Der Planet schon von ganz alleine wieder ins Lot bringen wird darum rauchen wird uns keine Sorgen zu machen😀

Vor Monat
stappie45
stappie45

waarum sprechen sie nie von al die lucht verveuler in de lucht ich meine vlugtuigen

Vor Monat
stefan schulze
stefan schulze

der Menschheit ist nicht mehr zu helfen zuviele Deppen in entscheidenden Positionen 😅 😂 🤣 und genau diese Trottel werden bei der Bundestagswahl wieder gewählt . weil die meisten Wähler mittlerweile auch eher ein Sockenschuss haben . den so vergeßlich kann keiner eigentlich sein wie die meisten hier wählen 😅 😂 🤣

Vor Monat
Julia M.
Julia M.

nicht Klimawandel sondern Geoengineering wir wissen alle dass unsere Wolken geimpft unsere Luft verpestet und unsere Wiesen und Wälder verbrannt werden... lasst euch nicht hinters Licht führen !

Vor Monat
Lattesagen
Lattesagen

Gib Gates keine Chance.

Vor Monat
Fliege
Fliege

die Fachfrau: "attributieren..." kann man das nicht auch einfacher sagen? Sie ist doch Fachfrau für Zuordnungswissenschaften.... wie wäre es mit zuordnen stattdessen? oder zuschreiben, beimessen usw...??? Langenscheidt online sagt attribuieren wäre richtig, dann hat sie's auch noch falsch verwendet!!!!

Vor Monat
Eva Opel
Eva Opel

Die Klimaforscher dürfen nicht so zaghaft umgehen..lieber höher reingehen..wenn es nicht so hoch kommt ist es gut ..kommt es aber höher ist es eine Katastrophe.

Vor Monat
Eva Opel
Eva Opel

Ja...Mutternatur..schlägt zurück traurig..aber wahr.

Vor Monat
Reinhard Kronemeyer
Reinhard Kronemeyer

Tja das sieht wohl so aus als würde sich der Planet so langsam aber sicher von der Menschheit entledigen. Solange sich alle Menschen nicht zusammen tun um gegen negative Veränderungen was zu tun und nur „einzelne Interessen“ eine wichtigere Rolle spielen als die Belange der gesamten Zukunft aller wird das Problem nur größer. Schade!!!

Vor Monat
Geddi Nixan
Geddi Nixan

Wer lacht jetzt noch über die kelten?

Vor Monat
Fenris Wolf
Fenris Wolf

Nö das ist Versagen der Verantwortlichen viel Regen = viel Wasser! Überläufe die vor dem überlaufen sind = Menschen evakuieren Ihr Deppen....

Vor Monat
Bernhard Heim
Bernhard Heim

Trogwetterlagen sind durch die Windkraft verursacht.

Vor Monat
Ran dy
Ran dy

I loled!

Vor Monat
Petra44YT Nein!
Petra44YT Nein!

Das heißt nicht "Forschende", das heißt "Forscher". Thumbs down!

Vor Monat
Jason Douglas
Jason Douglas

Wir müssen raus aus allem, was Kohlenstoff emittiert. Also liebe Menschen, ab jetzt Atmen verboten. ;)

Vor Monat
Charly B
Charly B

Herr Lesch ! Schade das sie sich vor den Co2 Karren spannen lassen ....

Vor Monat
Hesto
Hesto

Bei dem Theaterstück, kann man ruhig mal Klatschen.

Vor Monat
L1BERO_
L1BERO_

Es muss endlich mit der Erde gelebt und gewirtschaftet werden, anstatt sie auszupressen. Als wäre die Erde das ewige Kind der Menschheit. 🌍💚

Vor Monat
Lincoln Six Echo
Lincoln Six Echo

Sorry, Leute, wenn ich hier so einige Kommentare lese, kann ich mich nicht entscheiden, ob ich im Kindergarten oder der Nervenarztsprechstunde gelandet bin. Da wundert einen echt nix mehr......

Vor Monat
Lincoln Six Echo
Lincoln Six Echo

@Ran dy Na ja, es geht immer und überall nur um Wahrscheinlichkeiten, denn darauf beruht jede Wissenschaft. Dennoch bahnen sich Dinge an, insofern ist es legitim zu spekulieren, sofern man akzeptable Argumente hat und nicht nur Schlüsse auf der Grundlage der eigenen Prämissen zieht und zumindest ein paar, die nicht schon gänzlich ihr Hirn abgegeben haben, zum eigenen Nachdenken anzuregen. YouTube ist nun mal nicht die Plattform derer, die exakt forschen. Die haben in der Regel Besseres zu tun, als hier zu posten. Schönes W8chenende! Lincoln Six Echo

Vor Monat
Ran dy
Ran dy

@Lincoln Six Echo 1. kommt es anders und 2. als man denkt. Gefährlich werden die Kaffeesatzleser mit geschlossenen "es kann nur so und so werden" Weltbildern. Grundsätzlich sind es sowieso nur ein paar % die alles Bewegen, ein paar % mehr die sich deren Federn ans Rever heften und der Rest hat bestenfalls eine vage Ahnung worum es überhaupt geht. Die sog Skeptiker hier im Forum gehören grösstenteils eher eingewiesen, genauso wie die Breidenker mit ihrem Karneval des Irrsinns.

Vor Monat
Lincoln Six Echo
Lincoln Six Echo

@Ran dy Ein *uraltes Prinzip:* Wenn Du den Menschen Freiheit und Recht vorgaukeln willst, ohne Deine Macht aber mit ihrn teilen zu müssen, halte sie dumm und sorge für jede Menge Ablenkung. ( Nach dieser Erkenntnis hat man schon den "Circus Maximus" im alten Rom gebaut!) - Das ist der Grund für 24/7 Werbe-TV, Idioten-Shows wie "Dschungelcamp", "GNTM", "Big brother", "Promi Big brother", "Naked attraction", usw. usf. , Massensport und Boulevard-Presse ala "BILD"! - Die Narretei ist so entwickelt, dass sie die Leute inzwischen sogar dafür BEZAHLEN lassen, verdummt zu werden, denn was kriegst Du bei den ganzen TV-Privatsendern geboten? - Doch eigentlich nur pausenlos Werbespots, die von etwas Unterhaltung "aufgelockert" wird ( Die Anzahl von Werbeunterbrechungen hat seit Start des Privat-TV sukzessive immer mehr zugenommen....)! Es gibt Meinungs-Polls, bei denen TV-Zuschauer den Demoskopen Daten liefern können. Um Deine Meinung abzugeben, musst Du gebührenpflichtig da anrufen: 2 Fliegen mit 1 Klappe: Die Meinungsforscher erhalten gratis Daten und so kann zB. Werbung besser platziert werden oder Parteien können zB. ihre Wahlaussichten besser einschätzen - und der Sender erhält Anrufergebühren. Der Zuschauer erhält nichts ausser der Telefonrechnung und der sehr zweifelhaften Belohnung, dass er seine Stimme abgeben durfte!! - Was aber am Schlimmsten ist: Die Zuschauer machen fraglos mit bei der Abzocke und wähnen sich auch noch "wichtig", weil sie (scheinbar!) "mitreden" dürfen. Es ist ein simpler Psycho-Trick, der die Illusion erzeugt, die eigene Meinung interessiere jemanden....man kann sich damit "aufwerten"!! Das ist ein "Grundbedürfnis jedes Menschen," insbesondere von Leuten, die sich instinktiv als die "underdogs" begreifen, die sie auch real sind!! Ich habe mal während des Studiums Studien gelesen, die davon ausgehen, *dass ca. 75 - 80% der Wähler nicht mal grundlegende politische Kenntnisse besitzen.!!* - Wäre die Politik der Strassenverkehr, dann hätten also 3 von 4 VerkehrsteilnehmerInnen nicht nur keinen Führerschein, sondern hätten sich das Autofahren nicht mal erklären/zeigen lassen. Ich glaube, DAS VERKEHRS-CHAOS will man sich nicht mal vorstellen wollen!! (Und Dummheit KOSTET UNSUMMEN!!) - Aber letzteres wäre in Deutschland natürlich strengstens verboten!! Fqzit: Die Deutschen halten Autofahren für wichtiger als Wählerkompetenzen. - Das muss man sich mal vorstellen!! Keine Überraschung, wenn es irgendwann demnächst mal ein "4. Reich" geben wird, das politisch Unerwünschte wieder in Konzentrationslagern verschwinden lässt, AusländerInnen vertreibt und verfolgt und Deutschland isoliert und in den - diesmal wohl endgültigen - Untergang führt ( wir haben keine Rohstoffe und können dringende Probleme nicht allein bewältigen!! Nebenbei: Die CDU/CSU warnt bereits vor einer *neuen Flüchtlingswelle* ..... *und diese WIRD KOMMEN!!* - *und niemand hat Pläne dafür gemacht,* ebensowenig wie für die Evakuierung der afghanischen UnterstützerInnen!! - *Und es werden weitere Flüchtlingsströme kommen - Millionen (!!) schätzt das UN-Flüchtlingswerk- ...., in dem Maße, wie sich die restliche Welt destabilisiert!* Dauerhaft sind die nicht vor der Grenze aufzuhalten, denn die Leute stehen mit dem Rücken zur Wand!! Die werden reinkommen, wenn nicht legal, dann illegal. Wo ein Wille ist, ist auch ein Schleichweg!! - *Wenn die Regierung aus Angst vor der AfD und xenophoben In-petto-WählerInnen JETZT keine Integrations- und Verteilungspläne macht, droht das blanke Chaos mglw. bis zum Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung und zum Bürgerkrieg!!* Die Folgen für die westliche Welt sind nicht absehbar!! Glaubt jemand, das sei dystopische Science Fiction?? - VON WEGEN!! Es wird so kommen!! - Wollen wir wetten?? Sowas passiert....wenn die Politik alles stehen und liegen lässt, aufschiebt und ignoriert und nur auf die eigenen Karrieren und die nächste Wahl schielt! *Da rollt eine riesige Katastrophe bisher ungekannten Ausmaßes auf uns zu - und die Folge wird kollektive "SCHOCKSTARRE" sein!!* Und es ist nur EIN PROBLEM!! - *Von der anlaufenden Klimakatastrophe und dem maroden Sozial- und Gesundheitssystem habe ich noch nicht mal angefangen....!!* Mahlzeit!! Wir stehen jetzt nur am Anfang von all dem.... Lincoln Six Echo

Vor Monat
Ran dy
Ran dy

Und jetzt stell dir vor die ganzen Halbintelligenten fahren Auto und wählen- das erklärt einiges.^^ Da wird so manch` finstre "Verschwörung" zum inzestuösen Kind von Unvermögen und Ahnungslosigkeit.

Vor Monat
Hajo Schneider
Hajo Schneider

Klimawandel muss man sich leisten können, ich bin zu arm dafür.

Vor Monat
Hajo Schneider
Hajo Schneider

Nur weil Menschen ihre Häuser in ein Flussbett bauen, dadurch überflutet werden, und ein Tief "zufällig" nicht weiterzieht, muss das noch lange nicht der Klimawandel sein ! Was waren die Sommer früher nass und scheisxe. Ausserdem spare ich im Winter Heizkosten. Warum soll ich gegen den Klimawandel sein, wenn er mir sparen hilft. Nicht das Wetter tötet, sondern die falsche Bauweise von Häusern... .

Vor Monat
Schkep Schkeptiker
Schkep Schkeptiker

Hajo Schneider: _ein Tief "zufällig" nicht weiterzieht_ Mit großer Wahrscheinlichkeit eben nicht zufällig. Hajo Schneider: _Ausserdem spare ich im Winter Heizkosten_ Wenn durch den menschengemachten Klimawandel der Golfstrom kippt oder sich verlagert, könntest Du Dich mit dieser Aussage heftig irren. Hajo Schneider: _Warum soll ich gegen den Klimawandel sein_ Weil die Folgen in absehbarer Zeit jeden treffen werden. Prognostizierte Tote woanders werden Dich vermutlich nicht aufregen. Flüchtlinge vor Deiner Tür vermutlich schon. Oder die immensen Ausgaben zur Küstensicherung, die irgendwann erforderlich sind. Oder die erhöhten Versicherungsprämien wegen Sturm/Überflutungsschäden. Am Ende vielleicht auch nur, dass Dein Kaffee Dir nicht mehr schmeckt oder Dir zu teuer wird.

Vor Monat
M W
M W

Jeder quatscht über Klimaerwärmung, aber in ganz Europa haben die Dächer dunkle Farben - warum macht man nicht einfach helle Dachziegel? Ändert zwar nichts am Co2, dürfte jedoch zumindest die Städte und Dörfer kühlen, indem Sonnenlicht reflektiert wird

Vor Monat
Schkep Schkeptiker
Schkep Schkeptiker

Sowas wurde schon vor 12 Jahren vom Energieminister der USA vorgeschlagen. Es gib diverse Studien darüber. Die sagen, dass es für eine geringe Abkühlung in den Metropolen sorgen kann, sich global aber nahezu nichts dadurch ändert. In Dörfern ändert sich eh nichts, weil die Aufheizmechanismen der Städte da nicht wirken und die Dachfläche bezogen auf den Rest zu gering ist. Andere Maßnahmen sind für eine Abkühlung der Städte effizienter, z.B. mehr Begrünung mit Abkühlung durch die Verdunstung über die Pflanzen. In Deutschland scheitern weiße Dachziegel oft schon an den Genehmigungsbehörden.

Vor Monat
Elisabeth
Elisabeth

Was glauben sie, können sie und der Mensch sich dagegen stellen? Es steht geschrieben. Gott tut was Er sagt und sagt was Er tut. Er möchte den Menschen einbinden . Freier Wille auf Gott zu hören nicht auf Menschen. Shalom

Vor Monat
Jürgen Aigner
Jürgen Aigner

Die Menschen haben Anna Wasser gebaut. Zum anderen ist das Klima im Wandel aber nicht wegen CO2, sondern wegen der Sonne dem sich verändernden Erdmagnetfeld und dem Weltraumwetter, dazu kommt noch das Therraphorming , dass aber wird verschwiegen . Wer Flüsse zubaut und in Senken wohnt obwohl diese Flüsse und Bäche in Jahrtausenden diese Landschaft gef9rmt haben, ist nicht ganz unschuldig daran daß es kommt sie es muss! Die Hitzerekorde gab es schon immer , kommen aber alle von der Vermietung die es nach den einzelnen Zyklen der Sonne, Erde, des Magnetfeldes usw .... Die Antarktis zb schmilzt nicht, sondern hat um ca 23% zugenommen. Wie war das mit den Ägyptern vor Jahrtausenden, müssten wandern zum Niel weil sich das Klima geändert hat! Das Klima verändert sich , dass ja! Aber die Verursacher sind anders als uns dargestellt. Zu Zeiten der Römer war es wärmer bei uns als heute! Medien beeinflussen so daß es den Regierungen und deren Hinterleuten passt und alle wissen das. Dessen Brot ich esse dessen Lied ich singe.

Vor Monat
Schkep Schkeptiker
Schkep Schkeptiker

Jürgen Aigner: _Zum anderen ist das Klima im Wandel aber nicht wegen CO2_ Doch. Der Einfluss des CO2 wird direkt spektroskopisch gemessen. Es hindert die Wärmeabstrahlung der Erde, und weniger Abstahlung bedeutet mehr Energie und das bedeutet Temperaturerhöhung. Andernfalls müsste der Energieerhaltungssatz falsch sein. Jürgen Aigner: _sondern wegen der Sonne_ Nein. Deren Aktivität hat in den letzten 100 Jahren um gerade mal ein Promille geschwankt. Jürgen Aigner: _dem sich verändernden Erdmagnetfeld_ Nein. Dazu gibt es z.B. eine Studie aus Deutschland - der Einfluss ist nur marginal und die Autoren betonen explizit, dass das den Treibhauseffekt durch CO2 nicht tangiere. Jürgen Aigner: _und dem Weltraumwetter_ Nein. Was soll das eigentlich sein? Jürgen Aigner: _dazu kommt noch das Therraphorming_ Nein, das wäre aufgefallen. Jürgen Aigner: _dass aber wird verschwiegen_ Aber ausgerechnet Du weißt das? Jürgen Aigner: _Die Antarktis zb schmilzt nicht, sondern hat um ca 23% zugenommen._ Nein. Dass dort das Eis zunimmt, stimmt schon längst nicht mehr. Die entsprechende Studie ist veraltet (2015). NASA sagt jetzt (2018) aufgrund neuerer Messungen: _Ice losses from Antarctica have tripled since 2012, increasing global sea levels by 0.12 inch (3 millimeters) in that timeframe alone, according to a major new international climate assessment funded by NASA and ESA_ _Von 2014 bis 2017 ist das Meereis in der Antarktis dramatisch zurückgegangen. Die Nasa-Klimaforscherin Claire Parkinson bezeichnet den Verlust als "ziemlich unglaublich"._ Jürgen Aigner: _Zu Zeiten der Römer war es wärmer bei uns als heute!_ Nein. Mehrere Studien haben nachgewiesen, dass es aktuell _global_ schon wärmer ist als damals. Jürgen Aigner: _Dessen Brot ich esse dessen Lied ich singe._ Dachte ich mir. Wessen Lied singst Du denn?

Vor Monat
Wolfgang M
Wolfgang M

23:45 Unsere Genialen Politiker werden wieder Jahre verhandeln... oder anders gesagt: unsere Politiker werden nichts tun. Bis die sich einigen, hat die Natur schon alles erledigt.

Vor Monat
Nai Robi
Nai Robi

Klimaziele... Blabla la. Wir sind 8 Milliarden. Wartet Mal, wenn alle auch nur die Hälfte von den, die jetzt nichts haben, anfangen zu verbrauchen, wie wir ... Klima ist aber eine Investitionsgelegenheit... Da kann manvielgeld mit verdienen. Aber Mal ehrlich .. wen interessiert es, wenn in Bangladesh eintsunami einschlägt. Die Textil Industrie zieht halt nach Nordkorea... Und ist jemand bereit für das Klima so zu leben, wie in der Steinzeit? Ich nicht.... Kann gerne in china, Indien oder afrika... Ach ne.. die wachsen ja gerade auch....

Vor Monat
Corinna Schultes
Corinna Schultes

Sollte man nicht mal anfangen unsere Wälder wieder auf zu Forsten und den Regenwald nicht abholzen für den anbau von Soja. Bäume müssen weichen für Windräder. Absurd?

Vor Monat
Nikoläus*in
Nikoläus*in

Man möge die Jahrtausendbinnenflutkatastrophe von 1342 googeln. Nennt man Magdalenenflut oder Magdalenahochwasser. Terra X zeigt genug solcher Filme.

Vor Monat
Nikoläus*in
Nikoläus*in

@John Catty" Irren ist menschlich, aber auf Irrtümer zu bestehen ist teuflich" Seneca 59 v.Chr. - 34 n. Chr.

Vor 14 Tage
Nikoläus*in
Nikoläus*in

@John Catty Denke, das war schon vorher am Arsch.

Vor 14 Tage
John Catty
John Catty

@Nikoläus*in Mist, nun habe ich Ihren Kommentar gelesen und das Kopfkino ist im A...

Vor 14 Tage
Nikoläus*in
Nikoläus*in

@John Catty Und ich antworte doch: Glaube geschrieben zu haben, dass meine Frau diese ganze Kommentiererei mit dem TELEFON auf ihren nicht vorhanden Sack geht. Mit dem Telefon meine ich das Schmartfone.

Vor 14 Tage
John Catty
John Catty

@Nikoläus*in Ich fand es amüsant, dass Sie davon schrieben, im 70. Lebensjahr zu sein und ebenso an einer früheren Stelle erwähnten, Telefonverbot zu haben. Da geht dann meine Fantasie mit mir durch. Arzt-/Krankenhaustermin? Knast? Oder von den Kindern / Enkelkindern erteilt? Sie brauchen mir nicht zu antworten. Das würde das Kopfkino stören...

Vor 14 Tage
Kankabar
Kankabar

0:20 der plancke Horror :-)

Vor Monat
SFZB
SFZB

das Wetter ist spezifisch auf den Klimawandel ausgerichtet

Vor Monat
SFZB
SFZB

die Menschheit ist am Ende hat sich abgeschafft AUS

Vor Monat
SFZB
SFZB

ich habe Angst vor der Zukunft du auch?

Vor Monat
SFZB
SFZB

sehr gute Sendung alles gute für die weiteren Sendungen

Vor Monat
SFZB
SFZB

es steht schon in der geheimen Offen barung

Vor Monat
SFZB
SFZB

fire fire big black smoke

Vor Monat
SFZB
SFZB

mein Beitrag gegen den Klimawandel : ich furze nicht mehr

Vor Monat
SFZB
SFZB

das Meer ist so sayer

Vor Monat
SFZB
SFZB

bis die Menscheit checkt , dass es den Klima wandel gibt, ich es schon zu spaet

Vor Monat
SFZB
SFZB

Zuordnungs theorie noch nie von gehört, aber hoch interessant

Vor Monat
SFZB
SFZB

wenn das so Weiter geht...

Vor Monat
SFZB
SFZB

we all gonna go down in a soup made of our selfes

Vor Monat
SFZB
SFZB

von einem Extrem ins andere

Vor Monat
SFZB
SFZB

Das neue Armageddon das könnte das Ende sein

Vor Monat
Ess Pre
Ess Pre

Das warn 5sek.die kommn auh nieme wideh

Vor Monat
schmirgo
schmirgo

Ich finde Umweltschutz wichtig, leider bringt es nichts, wenn nur Deutschland sich mit allen Kräften bemüht und andere Länder jede Woche ein Kohlekraftwerk bauen. Es müsse alle Länder an einem Strang ziehen, sonst wird es nichts

Vor Monat
schmirgo
schmirgo

Nein, ist es nicht. Die Hochwasser, wie vor kurzem in Deutschland gab es seit der Aufzeichnung der Wasserpegel schon 2 Mal. In der Vergangenheit sogar noch höher. Die Pegelstände wurden aber in der Berechnung des Mittelwertes nicht berücksichtigt. Vor ca. 100 Jahren gab es bereits ein ähnliches Hochwasser im Ahrweiler.

Vor Monat
Schkep Schkeptiker
Schkep Schkeptiker

Alle ungefähr hundert Jahre passiert so ein Hochwasser dort, weil die Lage/Umgebung des Ahrtals für katastrophale Ausmaße leider sehr günstig ist. Wenn man aber auf die Ursachen schaut, kann man für das aktuelle Hochwasser zwei Sachen feststellen, die durch den Klimawandel kommen: Das lange Verharren von Druckgebieten am selben Ort und die höhere Feuchte in der Luft. Deshalb häufen sich die Hochwasserkatastrophen, nicht nur bei uns. Gerade in der Türkei, vorher in China. Bei uns ist eine Häufung der Starkregenereignisse festzustellen, die teils genau so viel Wasser herunterbringen wie im Ahrtal - nur dass es woanders besser ablaufen konnte.

Vor Monat
Ilse Maria W.
Ilse Maria W.

Für mich zeigt es, dass man GEISTIGE WAHRHEITEN von SICHTBAREN WAHRHEITEN nicht TRENNEN kann und darf! Es geht bei BEIDEN UM UMKEHR des DENKENS und HANDELNS!!! Wer AUGEN hat der SEHE und wer OHREN hat der HÖRE?! JETZT GEHT es darum, dass ich DAS HÖRE und SEHE, was ich eigentlich bis JETZT NICHT HÖREN und SEHEN WOLLTE! Durch diese WAHRHEIT haben wir MENSCHEN, durch UNSERE SELBST (MENSCH) ERHÖHUNG (narzistische Haltung) das PARADIES ERDE zur KATASTROPHE/zum Schlachtfeld, gemacht! Bedenken wir dass Körper, Seele UND GEIST zusammengehören und wirken, dass dies genauso für unseren Planeten gilt!!! Planet, Bewohner und Geistige Wirklichkeit! Alles hängt und ist miteinander VERBUNDEN! NICHTS DARF und KANN GETRENNT voneinander EXISTIEREN! GANZHEITLICH ist der Ausdruck in der Medizin dafür! ALL- UMFASSEND im GEISTIGEN Feld und für die Wissenschaft ist es AKTION und REAKTION! Richtig ERFASSEN und BEGREIFEN kann man es nur mit der WEISHEIT des GEISTES!!!

Vor Monat
Leonard Siebeneicher
Leonard Siebeneicher

Im Rahmen von der globalen Erwärmung werden Stürme erwähnt, Hitzewellen und Überschwemmungen. Mich beunruhigt die Frage … "Ist es möglich, dass sich das Weltklima bis hin zu einem Ozeanischen anoxischen Ereignis hochschaukelt?" Seit 60 Jahren wurde in der "Keeling Curve" ein Zuwachs von rund 100 ppm verzeichnet. Wobei der Anstieg für die späteren Jahre sogar noch anwächst. Angenommen, der Zuwachs von CO2 in der Weltatmosphäre würde in Zukunft ähnlich steil verlaufen wie in den Messungen zwischen 2010 und 2020, dann könnten in 200 Jahren sich eine CO2-Konzentration von über 1000 ppm angestaut haben. Laut dem Wikipedia heißt es: "Der Umkipppunkt scheint bei einer Kohlenstoffdioxidkonzentration von ~1100 ppmv zu liegen". Was ich schrieb, ist nicht als Prognose gemeint. Ich bin kein Forscher, habe keine entsprechende Position, mit der ich diese Gedanken rechtfertigen kann. Als einfacher Mensch möchte ich diese Sorge ansprechen.

Vor Monat
Animalsliberty
Animalsliberty

Tolle Arbeit! @Terra X Lesch & Co

Vor Monat
Danny Narbei
Danny Narbei

bis auf den falschen Genderspeach gute Sendung!

Vor Monat
Aggi Fun
Aggi Fun

Nicht die Weinberge, die Wälder sind die Hänge heruntergerutscht...

Vor Monat
Jack Daniels
Jack Daniels

Wir sind zu viele und werden immer mehr

Vor Monat
Astro Logie ist Unsinn
Astro Logie ist Unsinn

Wann kommen eigentlich irgendwelche Verantwortlichen auf die Idee, die Moore in Norddeutschland wiederzubeleben. Das dort gebundene CO2 bleibt dauerhaft im Boden, solange man die Moore nicht abbaut. Darauf wird leider nie hingewiesen, wenn es mal wieder um Rodung des Urwaldes geht. Ist ja auch einfacher, mit dem Finger auf andere zu zeigen.

Vor Monat
digitaleton
digitaleton

Jup, das neue Normal. Immer wieder toll, zu sehen, wie sich alles erklären lässt. Da haben wir es wirklich sehr weit gebracht. Konsequenz? Nö. Es braucht halt erst den rechten Leidensdruck, echte und unausweichliche Betroffenheit. Der Mensch muss die Atombombe erst abwerfen, um wirklich zu raffen, dass das jetzt keine so gute Idee war. Aber dann ist das Elend halt schon da und lässt sich nicht mehr 'weg machen'. Dass das so Sch*e ist, wussten schon die indigenen Völker Amerikas (inzw. größtenteils ausgerottet) - so ganz ohne Aufklärung und Wissenschaft. Wir zählen Moleküle und Feinstaubpartikel und feilschen darum, was zuviel ist und was gerade noch geht in Anbetracht unserer Versorgungsbedürfnisse. Diese Hybris, vermeintlich alles begreifen, kontrollieren, ausbeuten und/oder zurechtbiegen zu können, hat uns in trügerischer Sicherheit genau hier hin gebracht. Wir berichten und erklären uns sehenden Auges in die Apokalypse hinein. Super.

Vor Monat
Jayjay McFly
Jayjay McFly

Typische ZDF-Regierungspropaganda um uns gefügig für die politische Agenda zu machen. Lesch ist die gesteuerte Marionette um uns den Plan von Charles Schwab aufzudrücken. Und wir sollen auch noch danke und Amen sagen! Alle die das jetzt gelesen haben und das Gefühl haben ich späche ihnen aus der Seele, bitte schreibt mir, was euch so wütend auf die Regierung, die Wissenschaft usw. macht, dass ihr denkt das wäre tatsächlich der Fall. Ich kann es wirlich nicht verstehen wie man so Anti sein kann. Das oben ist ein bisschen Provokation, aber vor allem eine Einladung zum Dialog.

Vor Monat
Fight for the truth
Fight for the truth

@Jayjay McFly Ich habe Ihren Kommentar ganz gelesen! Kommen von Ihnen jetzt noch seriöse Fakten, oder bleibt es wie üblich bei Geschwurbel?

Vor Monat
Jayjay McFly
Jayjay McFly

@Fight for the truth Hey Bruder, les doch erstman meinen Kommentar zu Ende:)) Aber freut mich, dass nicht jeder im Internet diesem Quatsch zustimmt:) Unter vielen anderen Videos bekommt man für diesen Unsinn leider Beifall...

Vor Monat
Fight for the truth
Fight for the truth

Belegen Sie doch mal diese angebliche Propaganda mit seriösen Fakten! Jetzt bin ich aber mal gespannt!

Vor Monat
Jayjay McFly
Jayjay McFly

@Schkep Schkeptiker Lol, ganz ruhig, jetzt lies doch erstmal meinen Kommentar zu Ende:) Aber ich freue mich, dass mein AfD-Querdenker-Telegram-Buzzwordbingo nicht nur Jubel bekommt, momentan wo man das Gefühl hat die Irren haben YT übernommen ist es eine Wohltat dass es auch paar Vernünftige gibt. Ich sehs genauso wie du Brudi.

Vor Monat
Schkep Schkeptiker
Schkep Schkeptiker

Jayjay McFly: _Typische ZDF-Regierungspropaganda_ Seit wann ist das Bringen des Standes der Erkenntnisse und der Wissenschaft zu einem Thema Propaganda? Wo konkret macht er denn Regierungspropaganda? Nenn mal Beispiele. Jayjay McFly: _um uns gefügig für die politische Agenda zu machen_ Welche Agenda soll das sein? In Deutschland sind an der Universität angestellte Wissenschaftler so unabhängig, dass sie nahezu sagen können, was sie wollen, ohne Konsequenzen im Job befürchten zu müssen. Bei dem, was Harald Lesch macht, ist es kaum das Geld, was ihn treibt. Denn er hat sowohl diverse Einnahmequellen (Universitätsprofessor, Medien, Bücher z.B.) und ein aufwändiger Lebensstil ist auch nicht bekannt. Zudem tritt er in seinen Meinungsäußerungen der Regierung öfter auf die Füße, sympathisiert mit den Grünen. Jayjay McFly: _Lesch ist die gesteuerte Marionette_ Hast Du dafür irgendeinen Beleg? Weil Harald Lesch des Öfteren ziemlich gegen die Regierung wettert, zum Beispiel in Sachen Bildungspolitik. Zum Beispiel gerade auch in Sachen Klima. Jayjay McFly: _um uns den Plan von Charles Schwab aufzudrücken_ Die meinst nicht zufällig Klaus Martin Schwab und nicht den reichen Finanzmakler Charles?

Vor Monat
nosarcasm1
nosarcasm1

Der Jetstream verliert nicht an Kraft, er verliert Energie... Zu oft wird der Kraftbegriff synonym für Energie verwendet. Hier aber falsch. Der Jetstream verliert an Stärke!

Vor Monat
Kirito Piore
Kirito Piore

Echt draurig wie wir die erde zerstören !!! Von ivan

Vor Monat

Nächster

Buying a New Cabin in the Woods

30:18

Buying a New Cabin in the Woods

Eamon & Bec

Aufrufe 391 743

Math Has a Fatal Flaw

34:00

Math Has a Fatal Flaw

Veritasium

Aufrufe 11 000 000

Harald Lesch im Livestream [KOMPLETTER STREAM]

1:04:33

Harald Lesch im Livestream [KOMPLETTER STREAM]

Terra X Lesch \u0026 Co

Aufrufe 621 000

The Day the Dinosaurs Died - Minute by Minute

12:02

The Day the Dinosaurs Died - Minute by Minute

Kurzgesagt – In a Nutshell

Aufrufe 9 400 000

PEOPLE WILL SAY THIS IS FAKE

22:23

PEOPLE WILL SAY THIS IS FAKE

jacksepticeye

Aufrufe 930 904

Ich sage meinem Mann dass ich schwanger bin

11:50

Ich kann das nicht mehr.

12:35

Ich kann das nicht mehr.

Sophia Thiel

Aufrufe 154 242

The public toll road with no speed limit

6:44