Wenn die Wölfe wiederkommen | Die Nordreportage | NDR

  • Am Vor 5 Monate

    NDR DokuNDR Doku

    In Mecklenburg-Vorpommern leben wieder dauerhaft Wölfe. Vielen Menschen fällt es schwer, sich damit zu arrangieren.

    www.ndr.de

Barbara Büttner
Barbara Büttner

Nicht gemütlich auf der Terasse sitzen, nimm die SAckpfeif, Schäfer!

Vor 7 Tage
Anti GE
Anti GE

Was für wenn die wölfe wiederkommen? Titel sollte heißen : wenn die Menschen immer noch da sind

Vor 17 Tage
Saviourself 182
Saviourself 182

Auch wenn ihr nur 720er auflösung habt sieht dass aufgrund der Bitrate auf 1080 besser aus bei Youtube. Wäre super wenn Ihr dass in Zukunft also trotzdem auf 1080p hochladet!

Vor 18 Tage
Saviourself 182
Saviourself 182

@NDR Doku Ja also simple Letsplayer spielen auch alte Spiele in 720p und schaffens die aufgrund der bitrate und der Bildwiederholungsrate in 1080p hochzuladen. Iwie muss man bei youtube wohl mit gewissen Tricksarbeiten ist mein Eindruck. Bin natürlich kein Experte aber da ist sicherlich noch optimierungspotential. ;)

Vor 18 Tage
NDR Doku
NDR Doku

Moin Saviourself! Eine Umstellung auf eine höhere Qualität betrifft immer das gesamte Video-Material, was wir für das Internet produzieren. Dafür müssen die Prozesse umgestellt werden. Deswegen dauert das etwas länger, als man von Außen vermutet. Viele Grüße Dein Team von NDR Doku

Vor 18 Tage
Elisabeth Herzog
Elisabeth Herzog

Zu DDR-Zeiten mit ins Jagdrecht aufnehmen? Und was ist mit BRD-Zeiten?

Vor 19 Tage
Razor of the Lupical
Razor of the Lupical

Wir brauchen einfach nur rotwöwild und wildschweine nicht mehr jagen vorsllem in gebieten in denen rudel sind. Kein raubtier hat bock auf Strom und hunde oder lamas und esel wenn es stressfreiere narung gibt die kommen ja nicht freiwillig so nah ran mein got

Vor 21 Tag
Torsten H.
Torsten H.

Der Antrag auf Abschluss kommt von einer AG, also einer Aktiengesellschaft. Klar das die mit der meisten Kohle am lautesten weinen. Klasse ist auch, vorher wird noch gesagt, dass der Herdenschutzhund zu 100% gefördert wird. Der nächste Bauer jammert, dass der Hund zu teuer wäre. Wir haben in Deutschland Jahrhunderte mit dem Wolf zusammen gelebt. Jetzt auf einmal geht das nicht mehr. Zäune bauen (werden gefördert), Herdeschutzhund (wird gefördert) und Antrag auf Ersatz stellen wenn doch mal ein Tier gerissen wird. Aber klar, das ist Arbeit und das will wieder mal keiner. Es geht nur ums optimieren der Kosten im Betrieb. Dann kostet eben zukünftig das Fleisch oder die Milch ein paar Cent mehr. Mit "Wolffreundlich" könnte man ja auch werben aber so schlau scheinen die Bauern nicht zu sein.

Vor 22 Tage
Ralf Seidel
Ralf Seidel

In einigen Regionen Niedersachens gibt es bereits die höchsten Wolfsdichten weltweit. Zuwachs von 57% im Vergleich zum Vorjahr (NDR 21.05.2021)

Vor 26 Tage
Ralf Seidel
Ralf Seidel

Yellowstone National Park is using paintballs, rubber bullets and flying beanbags to haze wolves that have become too comfortable around people. us news (leider gibt keine Berichte in deutscher Sprache dazu . Rabenforscher mussten sich zuvor mit Pfefferspray verteidigen)

Vor 26 Tage
buchengrün
buchengrün

Puh, das ist mir doch zu simpel, warum wieso weshald ein Tier gerissen wird.

Vor Monat
Ralf Seidel
Ralf Seidel

Oh, das ist ganz einfach. Oft werden sogar viele Tiere getötet . Das heißt Surplus Killing There are many documented examples of predators exhibiting surplus killing. For example, researchers in Canada's Northwest Territories once found the bodies of 34 neonatal caribou calves that had been killed by wolves and scattered — some half-eaten and some completely untouched — over a 3 square kilometres (1.2 sq mi) area (Wikipedia Surplus killing )

Vor 26 Tage
David Amoscotegui de saavedra y westerveld
David Amoscotegui de saavedra y westerveld

Das Problem ist , das der Mensch den Tiere den Platz weg nimmt

Vor Monat
raddinol69
raddinol69

Das mit dem Wolfviehzeuch geht so lange gut, bis mal das erste Kind gerissen wird. So hart es auch klingen mag, aber der Wolf hat in den Deutschen Wäldern meineserachtens nichts mehr verloren.

Vor Monat
Martin Schmitz
Martin Schmitz

AgrarFilmer, wenn gewissen Leuten nichts Besseres einfaellt, dann kommt diese uralte Gruselgeschichte aus Grossmutters Zeiten, dass der Wolf Kinder frisst. Ich hoffe, du hast keine Kinder, die sich so einen kleingeistigen Duennpfiff von dir erzaehlen lassen. Tu dir und uns einen Gefallen und geh dich anderswo blamieren.

Vor 29 Tage
Doris Celozzi
Doris Celozzi

Ja ich bin genau der Meinung, dass wir kein Recht haben zu entscheiden welches Wildtier leben darf und wer nicht

Vor Monat
hel norse
hel norse

Die Landwirte, die mit Elektrozäunen UND Herdenschutzhunden arbeiten, haben KEINE risse mehr!!!

Vor Monat
Luis Stanker
Luis Stanker

Der Wolf passt nicht in die moderne Agrarwirtschaft, der Widerstand gegen Wolf, die Klagen und Beschwerden werden mehr ,,, er wird wieder intensiv bejagt werden, und aus der Landschaft verschwinden. Wolf darfst alles fressen nur NICHT meine Herden .... Wolf:,, alles klar,,,hab's verstanden , ich Kauf mir ne Tüte Frolic ,,.

Vor Monat
antal kovacs
antal kovacs

chüüüüüü papï

Vor Monat
BlueEyes W.Dragon
BlueEyes W.Dragon

Hauptsache es können noch mehr Beamtenpöstchen geschaffen werden, die sich um den Wolf den ganzen Tag kümmern!

Vor Monat
Michael Steiner
Michael Steiner

Natuerlich hat der wolf ein recht zu leben, nur nicht ueberall. Man laesst ja auch keinen elefanten in einen porzelanladen. Cheers

Vor Monat
Birgit
Birgit

Der Wolf : Schlachtabfälle anbieten ! Dann bleibt der Wolf weg und muss nicht Jagen um zu überleben.

Vor Monat
Max Mustermann
Max Mustermann

Wölfe sind menschenscheu und stark nachtaktiv. Sie sind daher für Menschen überhaupt nicht gefährlich.

Vor Monat
FuchsTV
FuchsTV

Ich kenn ein Jäger und er sagt er schießt nicht auf Wölfe, hat schon mehrfach welche gesehen

Vor Monat
Michael
Michael

Einfach überall Radios aufstellen und Apache Musik anmachen... dann haut der schon von alleine ab😂👍

Vor Monat
Edith Müller
Edith Müller

Wölfe gehören hier her wenn der Mensch das Wild nicht jagt dann jagt er auch keine Haustiere oder

Vor Monat
Susanne Billig
Susanne Billig

Was mir bei solchen Berichterstattungen immer fehlt, ist ein Hinweis auf die Tatsache, dass all die gerissenen Kühe, Kälber, Schafe auch vom Menschen getötet worden werden. Man zeigt hier grausam verendete Nutztiere, aber diese Tiere wären genauso grausam verendet durch Menschenhand. Diese Bilder sind manipulativ, weil sie unvollständig sind. Also, wenn man eine Wolfs-Dokumentation erstellt, bitte darin immer auch in ein Schlachthaus gehen und zeigen, wie dort am laufenden Band Kühe, Kälber, und, um nur mal eine Zahl am Rande zu nennen, jährlich sechs Millionen Schweine in Deutschland geschlachtet werden, hochintelligente und empfindungsfähige Wesen. It's the economy, stupid.

Vor Monat
Ralf Seidel
Ralf Seidel

Und wenn ein Fischer einen Hering in der Nordsee fängt, weist du dann auch darauf hin , daß der Hering höchstwahrscheinlich sowieso von einer Robbe gefressen worden wäre ?

Vor Monat
Ralf Seidel
Ralf Seidel

Wenn du einen Film siehst in dem Wanderheuschrecken ein Feld kahl fressen ,weist du dann auch darauf hin, daß die Feldfrüchte ohnehin von Menschen gegessen worden wären ?

Vor Monat
VerSacEonMyfeEt _
VerSacEonMyfeEt _

Sollman. Sich herdenschutzhunde holen

Vor Monat
《¡•Luca•¡》
《¡•Luca•¡》

Ich finde Wölfe toll :) jeder hat es verdient zu leben

Vor Monat
Saviourself 182
Saviourself 182

@David Amoscotegui de saavedra y westerveld Darum gehts mir auch nicht. Ich persönlich bin auch für den Erhalt des Wolfbestandes, aber die Argumentation ist von der Logik nicht haltbar.

Vor 18 Tage
David Amoscotegui de saavedra y westerveld
David Amoscotegui de saavedra y westerveld

Na und ? Der wolf tötet aus hunger der Mensch nur zum Spaß. Der macht 2: 1 für den Wolf.. jaa ..die Tiere sind einfach Klasse 🥰

Vor 18 Tage
Saviourself 182
Saviourself 182

Selbst keine Kühe und Schafe mehr essen und Wölfe mit Fleischersatz füttern. Könnte funktionieren ist aber doch recht schwierig umzusetzen...

Vor 18 Tage
Saviourself 182
Saviourself 182

Wie die Käber die der Wolf tötet? So ganz funktioniert der Ansatz in der Praxis wahrscheinlich nicht.

Vor 18 Tage
David Amoscotegui de saavedra y westerveld
David Amoscotegui de saavedra y westerveld

Ich bin auf Seite der Wölfe.

Vor Monat
Muddymarry
Muddymarry

Jetzt, wo wir vermutlich eine grüne Regierung bekommen und sich mittlerweile über jeden Furz moralisch angemaßt wird, vor allem in Umwelt und Klimafragen, sollte diese Einstellung zumindest möglich machen, das wir mehr zu natürlicher Lebensweise zurückkehren. D.h. auch dem Wolf, der zum natürlichen Ökosystem immer dazugehört hat, eine Chance zu geben. Etwas, das keinen wirtschaftlichen Nutzen hat, aber eine natürliche Erdung für die Menschen schafft.

Vor Monat
Firestorm Entertainment
Firestorm Entertainment

Den Schäfer in Minute 6:30 fand ich richtig sympathisch. Sehr schöne Einstellung

Vor Monat
Wellensalat
Wellensalat

Wir haben die Wölfe nicht ausgerottet. Das waren zuletzt unsere Ururururopas und damals sah es in Deutschland vollkommen anders aus. Weitere 200 Jahre vorher gab es riesige zusammenhängende Naturgebiete. Heute gibt es Landstraßen, Autobahnen, riesige Felder, Vorstädte, jede Menge streunende Hunde, die sich gerne reinkreuzen wollen... Deutschland ist zu dicht besiedelt und da passen die Wölfe meines Erachtens nicht wirklich mehr artgerecht rein. Versuchen kann man es natürlich, aber wenn nicht akribisch von Menschen - wie der Wolfspezi in etwa sagte "über Leben und Tod entschieden" - wird, laufen halt irgendwann nur noch gefährliche Hybriden rum, die nicht wirklich schutzwürdig sind. Ich möchte das ganze aber nicht bezahlen als Steuerzahler, obwohl ich Wölfe wirklich gerne mag. Reservate fände ich besser, statt sie hier zu integrieren. Soll man halt lieber 20, 30 Millionen für ein paar Quadratkilometer aufbauen, mit hohen Zäunen, in denen sie leben können ohne Hundebesuch, ohne Jäger, Autos, Schafsherden.

Vor Monat
Xyz
Xyz

Der Wolf hat aufjedenfall Geschmack. Weis das Kalb am besten schmeckt. 👍😅

Vor Monat
Robert's Wandertagebuch
Robert's Wandertagebuch

wölfe sind cool

Vor Monat
Apple Ipad
Apple Ipad

Der Schäfer muss 3-5 Hunde haben natürlich nicht die kleine rasse sondern richtiger großer Hunde um die Schafe schützen

Vor Monat
Nickayz
Nickayz

16:51 "Naja, bis zu Rotkäppchen und der Wolf ist noch ein bisschen" "Machen Sie sich darüber nicht lustig"" "iCh mAch MicH daRüber nICht LUstIg!!"

Vor Monat
Anita Prange
Anita Prange

HH hc-+-±±-+_+-+-`®

Vor 5 Tage
testderotesto
testderotesto

Hm, ganz ehrlich, meine ersten Impulse wären auch: Wegknallen die Viecher. Braucht kein Mensch in Deutschland...

Vor Monat
Changnoi12
Changnoi12

Ich möchte bessere ernährungsbedingungen für Wölfe , bitte setzt Grüne in einer Flokati Jake im Wolfsgebiet aus..

Vor Monat
Peter Tallik
Peter Tallik

Also ein Schaf möchte ich auch nicht sein. ;)

Vor 2 Monate
Paul Picasso
Paul Picasso

Wölf greifen keine Menschen an.

Vor 2 Monate
Hans Bauer
Hans Bauer

Nix begriffen! Wollt ihr wirklich , dass alle Weiden auf 2m Höhe eingezäunt werden!? Mein Jagdhund springt schon 1,40m aus dem Stand! Wollt ihr vernünftige Landwirtschaft? Dann müßt ihr teuer dafür bezahlen! Rindfleisch für 8,50 gibt es dann nicht mehr. 20.00 € wäre dann die Regel. Dann kommen die Gemüsebauern - das ganze Wild frißt unser Gemüse - hm - und nun? Holt die Wölfe wieder her.!? Denkt doch mal ein wenig weiter!

Vor 2 Monate
laue Rainer
laue Rainer

So ein Schwachsinn ! Zivilisiert ....!? genau das trifft es ja ....niemand brauch dieses Raubtier .Meine Meinung ist: Der Wolf kann weg .

Vor 2 Monate
Ingmar
Ingmar

Genauso braucht niemand den Mensch.Der Mensch kann weg.

Vor 2 Monate
Michael Schneider
Michael Schneider

Jedes Tier, auch der Wolf oder der Bär, ist mir lieber als der Mensch. Der Mensch ist die Bestie, nicht das Tier.

Vor 2 Monate
Ralf Seidel
Ralf Seidel

und was ist Michael Schneider ? Ein Mensch

Vor 2 Monate
MARLON!
MARLON!

Ich finde wölfe toll

Vor 2 Monate
Marvin Denker
Marvin Denker

Kangal anschaffen der macht den Wolf klein wenn der sich einer Herde nähert

Vor 2 Monate
Carlo Ponti
Carlo Ponti

Kangal Taucha

Vor 2 Monate
Bane
Bane

2:20 Da is nen Acker im Wolf? ^^

Vor 2 Monate
Hunt Cook Grill
Hunt Cook Grill

Umweltschutzorganisationen schützen den Wolf und sammeln in der Fußgängerzone für Wolfsprojekte, obwohl der Wolf global gesehen keine bedrohte Tierart ist!!!!!! Warum betreiben wir den Aufwand nicht für Wildbienen, Feldhasen, Rebhuhn, Fasan, Feldleche, Kibitz und Co. also für Arten die wirklich ein Problem haben? Dafür gibt es keine Patenschaften. Alles was wir tun müssen um den Wolf zu schützen ist ihn nicht zu behjagen und die Art breitet sich aus (im Moment unkontrolliert)... wie gesagt keine bedrohte Tierart. NABU, BUND und Co. sollen doch bitte aufhören Geld für den Wolf einzusammeln und die Regierung Steuergeld für den Wolf auszugeben und sich um die Arten kümmern die tatsächlich Unterstützung brauchen! Aber das wäre ja richtig Arbeit......

Vor 2 Monate
HomeBeatProject
HomeBeatProject

In dieser Doku, habe ich kaum Wölfe gesehen. Über Wölfe reden und dabei keine zeigen zu können, ist schwach! ^^

Vor 2 Monate
Ralf Seidel
Ralf Seidel

Dann schau dir halt Paula und die wilden Tiere an.

Vor 2 Monate
Hannes Heinz
Hannes Heinz

Der Schlusssatz dieser Doku ist der beste! Möge es so geschehen!! 👍🏻👍🏻👍🏻

Vor 2 Monate
Im Doge
Im Doge

ok bob

Vor 2 Monate
Hannes Heinz
Hannes Heinz

Die EU kann doch wirklich nur realitätsferne Scheißgesetze verordnen, sorry! Bis mal einer dieser Bonzen von den Bestien angefallen wird!

Vor 2 Monate
Swiss Mini Reef
Swiss Mini Reef

Jedesmal wenn der wolf Blau sieht??? 😂 wölfe sehen alles in einem grünblauton 🤦🏻

Vor 2 Monate
sven ohmein
sven ohmein

Schon unangenehm zuwissen das es Wölfe in der gegend gibt.

Vor 2 Monate
Cats Tanbul
Cats Tanbul

Jedes Mal wenn ich eine Schafsherde sehe, muss ich an die Menschenmassen denken, die sich immer von den Regierungen verarschen lassen, hahah

Vor 2 Monate
Monasucks
Monasucks

So können die Existenzen der Bauern nicht weiter zerstört werden nur weil ein paar naturverliebte Städter gerne den Wolf hätte. Das darf doch nicht sein!

Vor 2 Monate
Monasucks
Monasucks

Diese Wolfsberater.. der Wolf gehört ins Jagdrecht und benötigt eine Jagdzeit. Diese Maßnahme und die Beteiligung hilft auch keinem

Vor 2 Monate
Monasucks
Monasucks

Der Wolf soll bitte ins Jagdrecht aufgenommen werden.

Vor 2 Monate
Monasucks
Monasucks

Der Wolf gehört nicht (mehr) in unsere Landschaft. In Naturparks gerne nicht aber in die Nutzlandschaft!

Vor 2 Monate
Jasmin D
Jasmin D

16:50 Typisch deutsches Müll-Gelaber. Weil ein Raubtier ein Tier, das in seinem natürlichen Beutespektrum liegt, reißt, greift der sich deswegen im nächsten Schritt kein Menschenkind. Wäre dem so, müssten in Alaska ständig Menschenkinder durch Wölfe sterben. Tun sie aber nicht, tatsächlich töten dort Elche wesentlich mehr Menschen als Wölfe und Bären zusammen.

Vor 2 Monate
Ralf Seidel
Ralf Seidel

Nach Ansicht von Valerius Geist (Valerius Geist ist ein Biologe und emeritierter Professor der Umweltwissenschaften an der University of Calgary in Alberta, Kanada. - Wikipedia) halten sich Rehe, Hirsche und andere Beutetiere vermehrt in Dörfern oder Städten auf, weil sie vor dem Wolf fliehen. Die Tiere flüchten aus Angst vor dem Wolf aus dem Wald in die Stadt. Sehr gut ist dies unter anderem zu sehen im youtube video mit dem Titel " Close Encounters with elk and people, Estes Park, CO" und in vielen vielen anderen ähnlichen videos.

Vor 2 Monate
Ralf Seidel
Ralf Seidel

@Jasmin D Nun habe ich mir einen Artikel durchgelesen von: "the Guardian " mit der Überschrift : " What do you do when 1,500 moose roam free in your city?" Hier geht es darum , das in den Städten in Alaska überall Elche herumlaufen, besonders im Winter. Sauber ! Das gibt es in Schweden nicht . Warum ist das so in Alaska ?

Vor 2 Monate
Ralf Seidel
Ralf Seidel

@Jasmin D Hallo, Jasmin, das war wohl ein Missverständnis. Eine Attacke eines Elches stufe ich natürlich nicht als Unfall ein sondern ebenfalls wie sie als Angriff. Einen Autounfall mit einem Elch bezeichnete ich als Unfall. Ich schrieb ja "wenn plötzlich ein Elch vor einem über die Straße läuft, oder nachts im Winter einfach nur regungslos auf der Fahrbahn - zum Glück auf der Gegenfahrbahn - steht" Damit meinte ich, daß die tödliche Gefahr durch Elche im Stassenverkehr , zum Beispiel in Schweden doch sehr hoch ist. Entschuldigen sie bitte wenn ich mich da undeutlich ausgedrückt habensollte. Und naürlich darf man als Mensch einem Elch auch nicht zu nahe kommen, sonst legt er die Ohrenan und attackiert einen, das ist ganz klar. In einem Fall wurde eine Frau in Schweden durch einen Elch getötet undman hatte zunächst den unschuldigen Mann als Mörder verdächtigt. Das ist mir bekannt. Aber Wildunfälle mit Elchen sind eben in Schweden sehr häufig und deshalb wird hier der Elch oft als das gefährlichste Tier bezeichnet. Wenn das in Alaska anders ist, dann berichten sie doch darüber, nur so können wir voneinander lernen, aber stecken sie mich bitte nicht gleich in irgendeine "gedankliche Ecke" , das tue ich bei Ihnen ja auch nicht. Vielen Dank

Vor 2 Monate
Jasmin D
Jasmin D

@Ralf Seidel Interessant, dass Sie Attacken von Elchen als Unfälle einstufen, aber bei Wölfen von Attacken sprechen. Merkt man direkt, aus welcher gedanklichen Ecke Sie kommen. Prinzipiell bedeutet jedes Wildtier eine potenzielle Gefahr, vor allem für Kinder, weil die Tiere nicht verstehen oder lesen können, ergo sich oft falsch ihnen gegenüber verhalten. Gleiches trifft übrigens auch bei Hunden zu — vornehmlich beißt der eigene Hund das Kind, auch der ach so liebe Golden Retriever. Jedes Tier hat Zähne und kann somit gefährlich werden. Nur haben wir Menschen die Angewohnheit, Risiken komplett falsch abzuwägen. Ein bekanntes Risiko wird gemeinhin ignoriert, ein neues dagegen überproportional stark wahrgenommen. Darauf wollte ich hinaus.

Vor 2 Monate
Ralf Seidel
Ralf Seidel

​@Jasmin D Natürlich sind viele Menschen durch Unfälle mit Elchen getötet worden und ich weiß aus eigener Erfahrung, wie gefährlich es ist, wenn plötzlich ein Elch vor einem über die Straße läuft, oder nachts im Winter einfach nur regungslos auf der Fahrbahn - zum Glück auf der Gegenfahrbahn - steht . Dennoch kann man, finde ich, eben nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Was nun Wolfsattacken durch gesunde Tiere in Europa angeht, so gibt es vorallem Brichte aus Russland und in Westeuropa Berichte aus den vergangenen Jahrhunderten . Die Welt veröffentlichte diesbezüglich einen Artikel unter der Überschrift „Man findet von den Unglücklichen nur noch die Stiefel“ Das können sie leicht googeln oder sie geben auf youtube "Über den Wolf in der Geschichte Frankreichs und dessen Folgen für die Menschen" ein. Hier wird u.a. berichtet , daß früher oft Kinder von Wölfen attackiert und oft auch getötet wurden, da sie damals oft auf Weidetiere aufpassten. Ein Historiker hat alte Archive in Frankreich durchforscht. Schaun sie sich das mal an, das ist sehr interessant.

Vor 2 Monate
Sunshine's Serenity
Sunshine's Serenity

Mein Vater hat in MV 1998 schon einen Wolf gesehen auf dem Weg von Anklam nach Schmuggerow als wir dort noch gewohnt haben. Ich finde die Tiere faszinierend und habe schon welche heulen hören als ich in meiner Heimat Urlaub gemacht habe. Das war wunderschön 🥰

Vor 2 Monate
Nidhöggr
Nidhöggr

Der Wolf lebt nunmal dort.

Vor 2 Monate
Tyler Durden
Tyler Durden

- Da muss man mit dem Wolf eine gemeinsame Lösung finden. -

Vor 2 Monate
Carlo Ponti
Carlo Ponti

@Ferdi Scheuer Was ist für Dich Empathie ? Hast Du Empathie für Schäfer und Schafe ?

Vor 27 Tage
A Wanderer
A Wanderer

@Ferdi Scheuer Wessen wissen ist hier so klein? Wenn man nichtmal einen Merkelwitz erkennt

Vor 27 Tage
Wolfsgesicht Gaming
Wolfsgesicht Gaming

Wir Sclachten und Essen doch selber Kühe und Schafe wie der Wolf also können wir ihn auch in ruhe lassen

Vor 2 Monate
Martin Schmitz
Martin Schmitz

@Carlo Ponti, hat der Mensch auch dafuer bezahlt, dass er sich immer weiter ausbreitet und die Natur mehr und mehr zerstoert? Hat der Mensch auch dafuer bezahlt, dass er den Planeten zerstoert?

Vor 29 Tage
Carlo Ponti
Carlo Ponti

@Ingmar Die Schafe versuche ich auch zu schützen, und auch vor dem Wolf.

Vor 2 Monate
Ingmar
Ingmar

@Carlo Ponti Wie nemen sie sich denn das Recht auf die Schafe?Den Schafen(und alles ausser dem Menschen) interessiert ihr Geld ziemlich wenig.

Vor 2 Monate
Carlo Ponti
Carlo Ponti

@Ingmar Irgendwer hat diese weide gekauft usw. Der Wolf kann ruhig die Rehe fressen , aber bitte nicht meine Schafe.

Vor 2 Monate
Ingmar
Ingmar

@Carlo Ponti Du verstehst nicht, was ich meine.Irgendwer hat irgendwann einfach diese Weide als seine beansprucht.Dann haben sie später Geld dafür bezahlt.Aber irgendwann hat jemand diese weide quasi gestohlen.Warum also sollte der Wolf das Reh nicht für sich beanspruchen dürfen?

Vor 2 Monate
Carl-Leo Pahnke
Carl-Leo Pahnke

Die haben null ahnung "ach der wolf greift meine Tochter ann" also ob die haben respect vor menschen und halten generell sich immer zurueck holt euch einen Kangal der regelt fals der schlimmste fall eintrift.

Vor 2 Monate
Carlo Ponti
Carlo Ponti

Bis der Kangal die Tochter angreift. Kangal Taucha

Vor 2 Monate
_Deine__Mutter_
_Deine__Mutter_

Ich finde top das die Wölfe es wieder gibt

Vor 2 Monate
Valton Mehmeti
Valton Mehmeti

Wolf zind in doschland vollkommen 🇦🇱

Vor 2 Monate
Carlo Ponti
Carlo Ponti

In Deutschland brauchen wir keine Wölfe, keine grauen und auch die anderen nicht.

Vor 2 Monate
Akademie Raddy
Akademie Raddy

Cool! Wir zäunen jetzt jede Weide in Deutschland ein. Hat bei den Weihnachtsmärkten auch funktioniert.

Vor 2 Monate
Carlo Ponti
Carlo Ponti

@wolfgang emmerich Das stimmt, seit die Wölfe da sind gibt es sehr viele Hundeangriffe auf Weidetiere, manchmal wundere ich mich, wie schnell sich manche Dinge ändern.

Vor 2 Monate
S. N.
S. N.

Wölfe... Weihnachtsmärkte??? Was bist Du nur für ein dummer und primitiver Mensch!?! ....Du gehst bestimmt auch auf Querdenkerdemos und hältst Dich für einen Patrioten... 🤮🤮🤮

Vor 2 Monate
wolfgang emmerich
wolfgang emmerich

@Akademie Raddy Irgendwie bekomme ich den Eindruck das hier eine Blaumeise brütet!

Vor 2 Monate
Akademie Raddy
Akademie Raddy

@wolfgang emmerich Mach dich mal schlau, wieviel Menschen in Deutschland von Tigern gefressen werden. Null. Also sind Tiger ungefährlich.

Vor 2 Monate
wolfgang emmerich
wolfgang emmerich

Wenn das mal alle machen würden ! Eine Herde wie ein Maisfeld in die Landschaft stellen und hoffen das nichts passiert ist bequemer. Mach dich mal schlau wie viele Hundeangriffe es jedes Jahr auf Weide, Nutz, Haus , Hobbytiere & Menschen es gibt gibt und vergleiche die Zahlen mit dem Wolfsrissen!

Vor 2 Monate
Akademie Raddy
Akademie Raddy

Wir haben kein Recht zu bestimmen, welches Tier leben darf. Aber Kinder darf man abtreiben? Was für eine kranke Gesellschaft.

Vor 2 Monate
Star Light
Star Light

Das wird in den nächsten Jahren noch massive Probleme geben. Nicht umsonst haben unsere Vorfahren den Wolf damals ausgerottet.

Vor 2 Monate
Miyako Sato
Miyako Sato

Wenn die Wölfe wiederkommen müssen wir sie schützen. Alle Wölfe zu mir ! Ich kann auch mit ihnen Leben.

Vor 2 Monate
einsamer wolf kämpft
einsamer wolf kämpft

Ich habe mich mit einigen Förstern unterhalten. Sie warten nur auf den ersten Angriff auf Kinder. Denn Kinder sind klein. Der Mensch hat damals schon gewusst, warum er Feuer auf dem Pferdewagen hatte. Aber wir wollen ja heute schlauer sein. Darf ich lachen🤣🤣🤣.

Vor 2 Monate
wolfgang emmerich
wolfgang emmerich

@S. N. Du weist auch wie du dich im Fall der Fälle richtig in so einer Begegnung benimmst! Reiter oder Pferde die panisch die Flucht ergreifen können ganz sicher alle Aspekte eines Wolfes erfüllen um sich als Beute auf der Flucht zu zeigen. Jogger & Mountainbiker könnten auch dieses ,, Beute auf der Flucht "verhalten erfüllen. Mit Hunden an der Leine könnte dir das gleiche passieren wenn die Hunde nicht ruhig bleiben. Dir ist wohl der Vorfall mit der Gruppe von Jägern bekannt die ihre Hunde in einem Wolfsrevier haben frei laufen lassen. Natürlich hat einer der Hunde einen Wolf aufgestöbert und den Wolf gestellt. Aus Angst um seinen Hund hat ein Jäger dann den Wolf erschossen. Im Nachhinein betrachtet haben die Jäger , eventuell sogar ganz bewusst , durch ihr Fehlverhalten einen solchen Vorfall herbeigeführt. Der Wolf hat den Fehler der Jäger mit dem Leben bezahlt.

Vor 2 Monate
S. N.
S. N.

@sven ohmein in Italien, einem Land mit Kulturlandschaft und einer identischen Bevölkerungsdichte wie DE ist der Wolf seit 1971 100%geschützt! 0,0 Vorfälle mit Menschen!

Vor 2 Monate
sven ohmein
sven ohmein

Hoffentlich wird es nicht dazukommen 😫

Vor 2 Monate
S. N.
S. N.

Du hast vielleicht mit ein paar JÄGERN gesprochen und NICHT mit Förstern! ...auch der Rest ist Blödsinn!

Vor 2 Monate
S. N.
S. N.

@wolfgang emmerich bin ständig mit meinen drei Hunden im Wolfsrevier. Ebenso teffe ich dort öfters Reiter. Alles kein Problem! Die Wölfe weichen aus und bleiben nahezu unsichtbar.

Vor 2 Monate
Ibrahim Gündogan
Ibrahim Gündogan

Sollen die kangal Hund besorgen

Vor 2 Monate
Carlo Ponti
Carlo Ponti

Kangal Taucha

Vor 2 Monate
tobi kobold
tobi kobold

bitte ich mag die so sehr

Vor 2 Monate
Carlo Ponti
Carlo Ponti

Die toten Schafe oder die Wölfe ?

Vor 2 Monate
tobi kobold
tobi kobold

nein der wolf muss bleiben

Vor 2 Monate
Yara Weber
Yara Weber

Wenigstens Brauch der Wolf das Fleisch im gegensatz zu uns, und wenn wir seinen natürlichen Lebensraum nicht zerstört hätten würde auch nciht die Kühe oder Schafe reißen

Vor 2 Monate
Der mit dem Wolf fickt
Der mit dem Wolf fickt

Ich habe mit ihm anderes im Sinn!

Vor 2 Monate
Peter H.
Peter H.

Herdenschutz statt pauschalem Abschuss - eine gute Auseinandersetzung mit dem Wolf

Vor 2 Monate
Wittwer Peter
Wittwer Peter

Es steht dem Menschen zu, dass Grossraubtiere in einer menschenleeren Umgebung leben! Die Welt ist gross genug, um Beides von einander zu trennen!

Vor 2 Monate
S. N.
S. N.

😂🤣Peterchen🙋🏼‍♂️ ....jetzt sind wirklich alle Pfos... en versammelt

Vor 2 Monate
brunelle
brunelle

Was ist denn mit der Schöpfung der Schafe /Ziegen/Kälber und Fohlen ?????

Vor 2 Monate
brunelle
brunelle

@S. N. Stimmt aber warum töten die Wölfe nur die Tiere und fressen sie nicht ?

Vor 2 Monate
S. N.
S. N.

Die werden vom Menschen verspeist !😋. allein in DE zu Millionen

Vor 2 Monate
Carlo Ponti
Carlo Ponti

Die Ägypter haben Katzen, manche Deutsche beten Wölfe an, seit 1933.

Vor 2 Monate
S. N.
S. N.

@ NDR Ich muss es einfach nochmal loswerden! Dieser Film ist lieblos zusammengewürfelter Mist! Fachlich teils völlig daneben und unterm Strich sogar tendenziös! Einer NDR-Naturdoku definitiv unwürdig!

Vor 2 Monate
Ralf Seidel
Ralf Seidel

Warum löscht Ihr meinen Kommentar in dem ich lediglich auf einen Artikel im Nordkurier hinweise ? Wisst Ihr nicht daß wir uns eines Tages vor Gott verantworten müssen? Ich muss mir eines Tages - in diesem Punkt jedenfalls - nicht sagen lassen, ich hätte nicht verusucht aufzuklären. In Diesem Sinne Machts gut

Vor 3 Monate
S. N.
S. N.

@Ralf Seidel Ps. YT verbirgt diesen Link nicht ohne Grund!

Vor 2 Monate
S. N.
S. N.

Dieses keine Provinzblättchen zitiert einen der bekanntesten Wolfhasser überhaupt. Der Mann bezweiflelt ernsthaft die genetische Reinheit sämtlicher Wôlfe Europas obwohl kein anderes Tier diesbezüglich besser untersucht und dokumentiert ist. Das Blatt spricht aktuell auch von,, einem älteren Rüden der seelenruhig durch Gemeinde spaziert ". Natürlich ohne den geringsten Beweis! Zu sehen ist jedenfalls eindeutig ein zwei Jahre altes Jungtier, dass hochgradig gestresst ist und nur noch aus dieser Situation raus will! Der NK taucht auch immerwieder als Quelle in Querdenkerkreisen auf und darf damit eindeutig als unseriöses Schundblättchen betrachtet werden. (+rechtspopulistisch)

Vor 2 Monate
Ralf Seidel
Ralf Seidel

@NDR Doku Hallo NDR , mein Hinweis auf den Artikel im Nordkurier wurde anscheinend abermals von Youtube verborgen. Tja, so siehts nunmal aus. Jeder, der möchte kann ja nun die Suchmaschine seiner Wahl bedienen und "Nordkurier Wissenschaftler warnt " eingeben und dann findet Ihr den Artikel den Youtube verbirgt. Liebe Grüße

Vor 3 Monate
Ralf Seidel
Ralf Seidel

Hallo NDR , Danke für eure anständige Antwort . Ein schwedisches Sprichwort sagt: Was man im Winter im Schnee verbirgt, kommt bei Tauwetter ans Licht . Ich werde also unter diesem Beitrag noch einmal versuchen meinen Kommentar mit dem Hinweis auf den Nordkurier und Herrn Geist zu posten. Wenn er erscheint dann ist es gut, und wenn er verborgen wird von Youtube dann wird eines Tages doch alles offenbar werden. In diesem Sinne , Ebenfalls viele Grüße

Vor 3 Monate
NDR Doku
NDR Doku

Moin Ralf! Wir haben keinen Kommentar von dir entfernt, aber auch von Youtube direkt werden Kommentare verborgen, das läuft leider nicht immer optimal. Du kannst ihn gerne noch einmal posten. Viele Grüße!

Vor 3 Monate
Yarınlar bizim Olacak
Yarınlar bizim Olacak

Ein Kangal und schon ist die problem gelöst

Vor 3 Monate
Carlo Ponti
Carlo Ponti

Mit einem Kangal gibt es neue Probleme bei 230 EW/Km ² (Kangal Taucha)

Vor 2 Monate
Ralf Seidel
Ralf Seidel

Es ist doch auch einmal interessant zu sehen welche Probleme die Menschen in Russland seit Jahrhunderten mit den Wölfen haben. Prof Dr Christof Stubbes Abhandlung "Der Wolf in Russland – historische Entwicklung und Probleme " beruht auf der Auswertung amtlicher Statistiken und wissenschaftlicher Studien zum Wolf in Russland. Bei einem einjährigen Studienaufenthalt an der jagdlichen Hochschule Irkutsk hat sich Stubbe intensiv mit der Thematik befasst. Sein Aufsatz macht die wissenschaftlichen Erkenntnisse “hunderter studierter Jagdwirtschafter und Wissenschaftler” zugänglich, die sich in Russland “in Theorie und Praxis mit dem Wolf befassen” So schreibt Prof . Stubbe u.a. Folgendes: "1873 rissen Wölfe in 45 Gebiete des europäischen Russlands 179 000 Rinder, 562 000 Schafe und Ziegen. Das war ein Schaden von 6 Mio. Rubel. Ende des 19. und Anfang des 20.Jahrhunderts verringerten sich diese Zahlen auf 130 000 Pferde und Fohlen 162 000 Kühe und Kälber, 502 000 Schafe, Schweine und Ziegen in ganz Russland. 2002 ergab die Bestandsermittlung für Russland 45 100 Wölfe. Der jährliche Abschuss betrug 11 500 Stück. 16,5 Mio. Rubel wurden dafür ausgegeben. Dieser Abschuss trug nicht zu einer Verringerung des Bestandes bei." Also: Im Jahr 2002 wurden in Russland 11 500 Wölfe geschossen und es gab KEINE Bestandsverringerung ! Wenn ihr in der Suchmaschine " Jawina Der Wolf in Russland – historische Entwicklung und Probleme " eingebt, könnt ihr viele weitere Fakten aus Rusland erfahren. Auch zahlreiche brutalste Verstümmelungen von Menschen, Angriffe auf Menschen und Tötungen von Menschen durch Wölfe sind präzise dokumentiert. Ich habe dies nun nicht zitiert. Jeder kann es ja selbst nachlesen, wenn er dies möchte.

Vor 3 Monate
S. N.
S. N.

🎻🎻🎻

Vor 2 Monate
S. N.
S. N.

🐒

Vor 2 Monate
Wolfgang Schallhorn
Wolfgang Schallhorn

Lieber Schäfer Kauf dir doch einfach ne Knarre und hau den Weg den blöden Wolf. Du bist doch nicht Rotkäppchen

Vor 3 Monate
Jason Brody
Jason Brody

Ja wenn die Wölfe zu nah an die Dörfer rangehen muss man eben Ur Opas alten Gewehr rausholen und man Knall man dem Viech was vor die Pfote . Ach ne ich vergaß wir sind in Deutschland und werden von Idioten regiert das wird so wohl eher schwierig bzw es wäre Illegal nirgendswo außer in Amerika gibt es so viele Dumme Gesetze und Bürokratie Irrsinn so wie in Deutschland

Vor 3 Monate
mario anthamatten
mario anthamatten

Die Esel können auch nicht helfen.. fragt die Italienier

Vor 3 Monate
S. N.
S. N.

🙈🙈🙈🙈🙉🙈🙈🙈🙈🙈

Vor 2 Monate
mario anthamatten
mario anthamatten

@Ralf Seidel Bei uns im Alpenraum sind die Biologen die zu mir auf die Alp kommen um die Pflanzen zu kontrollieren auch gegen den Wolf. Weil sie verstehen das intakte Alpen/Almen nur mit Weidetiere möglich sind. Sind die Weidetiere weg kommt die Vergandung Verbuschung Verwaldung. Das Bedeutet das die Artenvielfalt verschwindet. Leider verstehen die oft militanten jungen naiven Grünen nicht wie unsre Artenvielfalt entstanden ist. Nur durch Rodungen mit Viehwirtschaft und Ackerbau kam es zu dieser Artenvielfalt... Aber eine korrekte Landwirtschaft wäre wieder kleine bis mittelgrosse Bauernbetriebe mit anständigen Lebensmittelpreise , welche dann wieder Zeit haben für die Tiere. Man muss weg von hochleistungs Kühen, weg von Tierfabriken Das wäre seriöse grüne Politik !!! Aber leider haben die neuen/jungen Grünen ein naives Weltbild... zb. sie meinen mit Vegan sein kann man due Welt retten.. aber das Gemüse welches die Essen kommt vom Acker welcher aber gedüngt werden muss von Mist von den Kühen. Und die Kühen sollen Schuld wegen dem Mentan Ausstoss...

Vor 3 Monate
Ralf Seidel
Ralf Seidel

@mario anthamatten es gibt massig Berichte von gerissenen Eseln und Lamas. Ich verstehe auch nicht wie die Biologin auf die Idee kommt "Esel auszuprobieren" . sie sollte doch die allgemein bekannten Filme aus dem Yellowstone Park kennen, in welchen Wölfe Wapitis und Bisons reißen oder man schaut nach Russland wo Hunderttausende Rinder und Pferde von Wölfen gerissen wurden.

Vor 3 Monate
Ralf Seidel
Ralf Seidel

@mario anthamatten ja, das sieht schrecklich aus, wie der Esel zugerichtet ist. Früher fand ich Wölfe auch sehr mystisch und romantisch. Ich hatte auch den Film "Der mit dem Wolf tanzt ""gesehen und fand ihn ganz toll. Gegenüber Jagd war ich eher skeptisch eingestellt. Das änderte sich dann, als ich einmal Bilder von einem Elch sah, der von einem oder mehreren Wölfen übel zugerichtet war. Die Ohren waren teilweise weggerissen, der Unterkiefer mitsamt der Zunge hing nur noch lose herum und der gesamte Kopf des Elches war völlig entstellt. Dennoch hatte es dieser Elch bis auf eine Schotterstrasse im Wald geschafft. Dort stellte er sich dann mitten auf die Strasse und ging nicht mehr weg. Schließlich musste ein Autofahrer anhalten und ein Jäger wurde gerufen, welcher das arme Tier von seinem Leid befreite. Dies hatte mich sehr nachdenklich gemacht und ein Umdenken bei mir selbst bewirkt.

Vor 3 Monate
mario anthamatten
mario anthamatten

@Ralf Seidel Stimmt den Beitrag kenne ich. Es ist traurig das die Tiere so Unnötig leiden müssen ! Ich bin selber Senn/ Hirt auf einer Alpe. Mir war schon immer es Unverständlich das Lamas und Esel ein Herde schützen sollen..

Vor 3 Monate
mario anthamatten
mario anthamatten

Der Kot von den Hütehunden / Hunde kann zu Aborte von Rindern führen, laut Aussagen der Tierärzte.

Vor 3 Monate
mario anthamatten
mario anthamatten

Der hat ja mehr Hunde als Schafe... ist das die Zukunft?

Vor 3 Monate
Horst Hirschring
Horst Hirschring

das sowieso :-)

Vor 2 Monate
mario anthamatten
mario anthamatten

Über den Zaun kann doch jeder gesunde Mensch springen 🤣

Vor 3 Monate
Daniel Queiroz
Daniel Queiroz

Wenn die Südamerikaner einfach hinnehmen müssen, dass die Jaguaren ab und zu Rinder fressen. Und trotzdem die Grosskatzen nicht erschiessen dürfen. Dann können es wir hier auch durchhalten.

Vor 3 Monate
Anette Schmücker
Anette Schmücker

Mann wovon Träumt ihr alle. Zäune und Herdenschutzhunde helfen nur eine Gewisse Zeit. Herdenschutzhunde müssen in Rudel stärke in einer Weidetiere sein. Wir werden in diesem Jahr über 2000 Wölfe und mehr in ganz Deutschland haben. Die Entnahme eines Rudel ist die beste Lösung.

Vor 3 Monate
Anette Schmücker
Anette Schmücker

@S. N. Doch gibt es weil sich die Wölfe zählen lassen. Wir haben eine Mutterschafherde von 750 plus 130 Jungen Mutterschafen. Wir hatten im 2018 zwei Übergriffe und wir werden keine Förderung von in Anspruch nehmen. Dann hört mein Mann lieber auf. Ich informiere seid Jahren über Herdenschutz und ihre Versuchsreihen und Dumm bin auch nicht.

Vor 2 Monate
S. N.
S. N.

@Anette Schmücker Ich habe drei Hunde ,die bei der Jagt, rein theoretisch, auch durch Wölfe zu Schaden kommen könnten!... oder durch Sauen, Autos, spitze Äste.... Desweiteren habe ich Kleinvieh, dass ich gegen Füchse, Marder und Raubvögel schützen muss! Natürlich sind diese Schutzmaßnahmen nicht so kostenintensiv ,dafür muss ich sie aber zu 100% selber tragen! Es gibt keine 30% Dunkelziffer bei der Erfassung von Wolfsrudeln in DE! Sämtliche residierende Paare und Einzeltiere sowie evt. unklarer Status werden akribisch durch Gennachweise dokumentiert! Lediglich bei Jungtieren herrscht durch Abwanderung und hohe Sterblichkeit vorübergehende Unklarheit! Nerfen werde ich auch weiterhin jeden, der aus Eigennutz und mangelnden Respekt gegen Tierarten hetzt.

Vor 2 Monate
Anette Schmücker
Anette Schmücker

@S. N. Haben Sie Tiere. Ich ja. Zur ihern 125.Können noch 40 bis 50 als dunkel Ziffern hinzu rechen. Man weiß nicht wie viele Wölfe es in Deutschland gibt. Schönes Wochenende und Nerven sie jedenmann anders.

Vor 2 Monate
S. N.
S. N.

@Anette Schmücker Wir entnehmen also eins von aktuell 125 Rudeln. Was genau wäre jetzt der Effekt? Willst Du nicht weiter antworten, weil Du mit der Unsinnigkeit Deiner Aussage konfrontiert werden könntest?

Vor 2 Monate
Anette Schmücker
Anette Schmücker

@S. N. Suchen selbst eins aus. Es gibt genügend Wölfe hier in Deutschland. . Ich werde auf die nächsten Fragen nicht mehr eingehen.

Vor 2 Monate
Isi Issi
Isi Issi

Der Wolf muss vor Hunden Angst haben. Aktive Bekämpfung durch Hunde. Leichter gesagt als getan, da die Hunde im Zaun gefangen sind. Und Ernährung der Hunde: erleichtern Siehe Anatolien

Vor 3 Monate
Hunter Volker
Hunter Volker

Es ist doch eigenartig, dass die Wolfsbefürworter immer erst überzeugt werden müssen. Bedenken und Vorausahnungen werden nur mit einem Lächeln kommentiert. Der Fuchs wird schon immer streng bejagt um nicht ausgerottet, auch die Bejagung des Wolfs würde den nur vorsichtiger und scheu machen nicht wieder ausrotten.

Vor 3 Monate
user
user

Boah sind deutsche Pussys geworden.. 😂 Heulen rum weil paar Meter weg n Wolf is

Vor 3 Monate
S. N.
S. N.

@NDR. ,,den Wolf ins Jagtrecht wie in der DDR... ". Nicht Euer Ernst, oder?

Vor 3 Monate
wolfgang emmerich
wolfgang emmerich

Na klar doch! Und dann wieder einen Reichsjägermeister mit der Lizenz alles abschießen zu dürfen was dem Volkswohl gefährlich werden könnte und daheim die Trophäenwand ziert!

Vor 2 Monate
S. N.
S. N.

Wenn der Schäfer keine Wolfsrisse 30m vor seinem Haus haben will, sollte er aufhören, die Wôlfe 30m vor dem Haus zu füttern! Ein Zaun um sein Privatgrundstück ist sein Privatvergnügen..... wie tragisch 🙄

Vor 3 Monate
Kal.50BMG
Kal.50BMG

Niemand kann überzeugend begründen, warum man den Riß von Nutztieren durch den Wolf einfach so hinnehmen muss.

Vor 3 Monate
S. N.
S. N.

@Kal.50BMG weisst Du?... Du bist garnicht so weit vom ,,Wahrheitssuchenden" weg! ...hat schon seinen Grund, warum Ihr beide gemeinsam auf der Wolfs(jedesRaubtier)HasserSeite steht!

Vor 3 Monate
Kal.50BMG
Kal.50BMG

@S. N. Naive wie Du, die tatsächlich daran glauben, der Dreckswolf hätte in Deutschland eine zweite Chance.

Vor 3 Monate
S. N.
S. N.

@Kal.50BMG Danke für Deinen ,,Beitrag" ....womit das eigentliche ,,Problem" mit dem Wolf anschaulich erklärt wäre... ..Dummheit und primitive Arroganz! .....naive wie ich? 🙄

Vor 3 Monate
Kal.50BMG
Kal.50BMG

@S. N. Ich befürworte die Aufnahme des völlig zweckfreien Dreckswolfes ins Jagdrecht - und zwar so wie den Fuchs. Abballern das verschissene Kroppzeug! Es gibt überhaupt keinen Grund, diese Scheiß Kreaturen hier in Deutschland wieder zu dulden. Warum sollte man sich als Nutzviehhalter auf die "Gewohnheiten" dieser Parasiten einstellen? Umgekehrt macht das weitaus mehr Sinn. Ich sehe keinerlei Veranlassung, Wölfe in irgendeiner Weise zu schonen. Deren Abschuß wird kommen, dann werden Naive wie Du im Viereck springen. Ansonsten gibt es schon heute genügend Jäger, die nach dem Grundsatz des "SSS" handeln. Man liest ja immer mal wieder davon. Mir gefällt das sehr gut.

Vor 3 Monate
S. N.
S. N.

@Kal.50BMG was soll ich begründen? Wenn Du den Aufbau eines Rudels kennst, weisst Du ,dass man da nicht einfach reinschiesst!... oder schiesst Du Leitbachen? Jagtrecht??... Von mir aus....aber nur wie Uhu, Adler ,Wildkatze etz! Grundsaetzlich bezweifle ich das sogenannte ,,Wolfsproblem". Das ist hochgebauschter Mist aus teils sehr arroganten Landwirtschaftskreisen und auch altbackenen Vorstellungen innerhalb des DJV. Wo sind die hunderten Handyvideos aus DE. mit all den viel zu zahmen Wôlfen? Wo ist die Wolfsschwämme in zB. Sachsen? ALLE mir persönlich bekannten Nutztierisse waren ausschließlich auf völlig groteskes menschliches Fehlverhalten,Gleichgültigkeit bis hin zum Vorsatz zurückzuführen! Ich bin schon mein ganzes Leben Naturmensch, Angler und später auch Jäger! Und als solcher weiss ich ,dass man Tiere am oberen Ende der Nahrungskette nicht regulieren muss! Das sollte eigentlich auch jedem Jäger klar sein. Ps. Das ,,schwedische Modell" ist ein Witz! Wie gross ist den SE bitte?... und dann 300 Wôlfe?? ...im gesammten Nordteil komplett ausgerottet wegen der ach so naturnahen Rentier,,haltung.

Vor 3 Monate
R W
R W

Die sollen den Tieren ihren Lebensraum lassen !!!! Lasst die Tiere inruhe 😒 immer diese hetzen

Vor 3 Monate
Veycays
Veycays

In allen Geschichten heisst es ,,Der boese Wolf

Vor 3 Monate
Veycays
Veycays

Woelfe werden Dafuer bestraft das sie die Fallen der Menschen austricksen. Logik dahinter fehlt irgendwie

Vor 3 Monate
MrFlo87
MrFlo87

Der Mensch: Komm lass ma den Lebensraum des Wolfes vernichten. Auch der Mensch: Find ich jetz nich gut dass der Wolf Weidetiere umsteigt.

Vor 3 Monate
Daniel
Daniel

@Tobias Kolb ist ja auch deren Land. Ich finde man muss den Wolf schützen aber zu sagen, das ist dein problem das du dir die Weide mal gekauft hast um deine Schafe drauf zu weiden um deinen Lebensunterhalt zu verdienen und das aufgrund des wolfs jetzt nicht mehr geht, finde ich eine sehr egoistische und naive einstellung. Es bringt niemandem etwas diese Leute jetzt alleine zu lassen und sogar noch zu verurteilen und zu sagen selber schuld, wie du und @peer 2k das hier tun. Der richtige weg wäre die Herdenhalter zu unterstützen und gemeinsam eine lösung zu finden, das Wolf und Nutzvieh Halter miteinander leben können.

Vor 14 Tage
Martin Schmitz
Martin Schmitz

@Philipp Hassel, hoerst du dir eigentlich selber zu???? Wenn sich der Mensch immer weiter ausbreitet und die natuerlichen Lebensraeume der Wildtiere von Jahr zu Jahr immer mehr zerstoert, dann ist das eine logische Konsequenz. Des Weiteren wird die Nahrungsquelle fuer die Woelfe durch die Jaeger ebenfalls eingeschraenkt. Wuerden die Jaeger weniger Wildtiere erlegen, dann haette der Wolf auch ein besseres Nahrungsangebot. Vielleicht ist dein Kommentar auch ironisch zu verstehen.

Vor 29 Tage
Tobias Kolb
Tobias Kolb

Aber wirklich. Die Leute stellen hier den Wolf als Aggressor dar. Dabei haben die Wölfe eben einen Lebensraum und mittendrin weiden diese Leute ihre Schafe.

Vor 2 Monate
Peer 2k
Peer 2k

@Philipp Hassel warum kostbare energie verschwenden um Rehe zu jagen, wenn man auch n schaf ganz entspannt ohne große anstrengung erlegen kann. Außerdem stimmt das schon, die wälder sind inzwischen so klein, dass ein einzelnes Waldstück nicht als Revier reicht, so gehören auch die weiden zum Revier des wolfes, genauso wie die darauf grasenden beutetiere wie ziegen, schafe oder kühe. Wir menschen sind daran selber schuld dass es o weit kommt, also müssen wir das jetzt auch ertragen. Wenn die wölfe genug platz und beute hätten, dann würden sie auch nicht in die nähe des menschen kommen und nutzvieh erlegen

Vor 2 Monate
MrFlo87
MrFlo87

@Philipp Hassel Genau wie Menschen 😂

Vor 2 Monate
Thomas Marx
Thomas Marx

Mindestschutz? Aber klar doch.Als da wären Repetierbüchsen,kombinierte Waffen ab 7mm aufwärts.😉😊 Es wurde ja treffend erwähnt,dass der Wolf,wie übrigens die meisten Tiere,sehr schnell lernt. Nur wenn der Wolf massiv schlechte Erfahrungen mit dem Duft "Mensch und Nutztiere"verbindet,wird er diese meiden.Ohne Grund wurde der Wolf in früherer Zeit nicht ausgerottet.Das wiederum verstehen die gutsituierten Stadtbewohner aber nicht,da sie von dem richtigen Leben auf dem Lande absolut keine Ahnung haben. Es muss jeder Wolf geschossen werden,den man habhaft werden kann,da dies nur eine Zeitlang funktioniert und der Wolf dann unsichtbar wird. Aber weiterhin tötet. Von der Abschaffung des reinrassigen europäischen Wolfes durch Bastardisierung durch Paarung mit Haushunden erst gar nicht geredet. Wo bleiben da die selbsternannten "Tierschützer"?? Das ist denen egal,weil sie es nicht kapieren wollen.Das Wolfsvorkommen muss sich auf überwiegend menschenleere Gebiete beschränken u d den Wolf durch Abschuss dort zu halten.Der jährliche Zuwachs muss reguliert werden,sonst werden sich die Wölfe bald stapeln.

Vor 4 Monate
wahrheitsliebender 1
wahrheitsliebender 1

Alles richtig, wenn es auch nicht nur daran liegt das die Städter keine Ahnung mehr vom Landleben haben... Habe gerade hier woanders dargelegt, daß die entscheidene Ursache für die Wolfsverklärung im Atheismus und der aus ihm ständig neu hervorkriechenden Wahnideologien = der Verklärung von Wildnis in ein Ideal und "heile Welt", welche für den Menschen erstrebenswert wäre, zu suchen ist!!!! Denn ein Mensch mit gesundem Menschenverstand und Denken = Christ kommt auf einen solchen Unsinn nicht, weiß das wir in einer gefallenen Welt leben und die Wildnis nicht als "heil" verklären sondern uns Untertan machen sollen - zumindest dort wo wir in rauen Mengen Leben = im dicht besiedelten, mitteleuropäischen Kultur-, Freizeit und Weideland! Dort weißt die Krönung der Schöpfung Gottes = der Mensch dem Getier seinen Platz zu und wo reißende Wölfe noch leben können und wo eben nicht mehr = in Mitteleuropa! Gruß! PS: Der Wolfsflutung werden wir also nur her werden können, wenn die Bevölkerung dem Irrsinn = der atheistischen Weltsicht wieder abschwört und zum einzig vernünftigen und gesunden Denken = der christlichen Weltsicht zurückkehrt! Ansonsten ist Hopfen und Malz, Gott erhalts, wie in allen anderen Lebensbereichen auch, verloren...

Vor 3 Monate
Thomas Marx
Thomas Marx

Wer braucht den Wolf??? Absolut niemand.Oder hat jemand die letzten hundertfünfzig Jahren den Wolf vermisst.?Absolut niemand. Der "Kommissar a. D." Hoppe hat ein Buch geschrieben .Das wird genauso bescheiden sein wie seine schauspielerischen Darbietungen. Der Wolf und der Luchs werden in den Himmel gehoben und andere Tiere werden in "Lebensräume" gezwungen,die ihrer Biologie nicht gerecht werden und daher notgedrungen dort zu Schaden gehen. Das ist eine scheinheilige,höchst verlogene Doppelmoral.

Vor 4 Monate
Snake eyes
Snake eyes

Der Wolf denkt sich halt auch nur warum ein Reh hinterherjagen wenn Schafe usw in Zäunen rumherlaufen. Er nimmt den einfacheren weg zum Ziel

Vor 4 Monate
Frank Berg
Frank Berg

wölfe fressen die schafe unter den menschen....laufen auch in moskau umher

Vor 4 Monate

Nächster

Bullerbü in Mecklenburg | die nordstory | NDR

1:28:36

Der Berg der Wölfe

42:10

Der Berg der Wölfe

DrSelbstdenker

Aufrufe 3 000 000

Ronela Hajati ft Vig Poppa - ALO

3:17

Ronela Hajati ft Vig Poppa - ALO

Ronela Hajati

Aufrufe 996 962

INCREDIBLE Artists #Shorts

0:30

INCREDIBLE Artists #Shorts

ReactionShorts

Aufrufe 931 695

Boomdabash, Baby K - Mohicani (Official Video)

3:04

Ariana Grande - pov (Official Live Performance) | Vevo

3:15