Was wäre, wenn es die DDR noch gäbe?

  • Am Vor 5 Monate

    MrWissen2goMrWissen2go

    Dauer: 12:35

    Seit knapp 30 Jahren ist Deutschland wiedervereinigt, die Deutsche Demokratische Republik (DDR) ist Geschichte. Was wäre aber, hätte es diese Wiedervereinigung nie gegeben? Wie würde es in den beiden Deutschlands heute aussehen? Darum geht es in diesem Video.
    Der Instagram-Account @mrwissen2gogeschichte - instagram.com/mrwissen2gogeschichte
    ... und der DE-film-Kanal dazu - de-film.com/ch-UCsVWpmoRsNAWZb59b6Pt9Kg
    Die Geschichte der DDR bei der Bundeszentrale für politische Bildung - www.bpb.de/geschichte/deutsche-einheit/deutsche-teilung-deutsche-einheit/43650/ddr-geschichte?p=all
    Das erwähnte Essay im Magazin "Der Spiegel" von Henrik Müller über ein "Europa ohne Deutsche Einheit" - www.spiegel.de/wirtschaft/henrik-mueller-ueber-ein-europa-ohne-deutsche-einheit-a-1054892.html
    Der Alltag der Sowjetsoldaten in der DDR - www.mdr.de/zeitreise/artikel94768.html
    Zahlen und Daten des Instituts für Wirtschaftsforschung zur "Maurer in den Köpfen" - www.ifo.de/DocDL/sd-2018-21-rainer-etal-ostdeutsche-westdeutsche-2018-11-08.pdf
    ► Mein Kanal gehört zu funk, dem Netzwerk von ARD und ZDF. Weitere Infos:
    DE-film: de-film.com/us/funkofficial
    funk Web-App: go.funk.net
    funk bei Facebook: facebook.com/funk
    Impressum: go.funk.net/impressum
    Kostenlos abonnieren - de-film.com/us/mrwissen2go
    Mein Twitter-Account - twitter.com/MrWissen2Go
    Mein Instagram-Account - instagram.com/mrwissen2go_
    Hier findet ihr mich bei Facebook - facebook.com/wissen2go
    Alle in diesem verwendeten Videos, Fotos, Grafiken und sonstige Bilder habe ich über die Google-Bildersuche für lizenzfreies Bildmaterial gefunden. Sie sind zur Wiederverwendung freigegeben. Sollte dir auffallen, dass eine Kennzeichnung falsch und ein Foto/ eine Grafik/ ein Bild doch nicht lizenzfrei ist, melde dich bitte umgehend bei mir, damit ich mich um die Klärung der Rechte kümmern kann.
    Thumbnail-Designer: David Weber.
    Animationen: finally-studio

MrWissen2go
MrWissen2go

An alle, die anmerken, dass Berlin auch geteilt war: Das stimmt natürlich. In dem Video sage ich ja auch, dass die Mauer quer durch die Stadt ging. Hier haben wir es uns bildlich vielleicht einen kleinen Tick zu einfach gemacht. :)

Vor 5 Monate
Walli Dalli
Walli Dalli

Also, ich kann Dir zu diesem Video nur gratulieren! Gerade wo mir seit Wochen die Einheitssoße aus allen Sendern hervorbricht, tut es gut ein Video zu sehen, das um objektivität bemüht ist!!! Danke!!! Den anderen Mist kann man ja schon nicht mehr hören. Ich war zur Wende 24 Jahre alt. Und ich war nicht zur Feierabend Revolution angetreten. Ich musste "schaffen" wie der Schwabe sagt. Nach Feierabend wurde Geld verdient mit Schwarzarbeit. Die poltische Wende und den Aufbruch in eine neue Zukunft habe ich begrüßt. Ich war auf einmal sogar Stolz auf mein Land. Es war etwas in Gang gekommen. Gleichwohl war ich gegen die Wiedervereinigung mit einem zwar wirtschaftlich starken aber gesellschaftlich sehr Rückständigem Land. (Als Beispiele dienen mir exemplarisch immer die hunderten von Krankenkassen mit eigenen Vorständen in jeder größeren Stadt, der §218 gegen den die Frauen bei der Wiedervereinigung im Osten auf die Straße gehen mussten oder das es für viele Männer im Westen unvorstellbar war das Mann und Frau beide Geld verdienen und Kinder groß ziehen. Ich kann mich noch gut an die Diskussionen mit gleichaltrigen Vorgesezten aus dem Westen erinnern. Kurz znd gut, ich war gegen die Wiedervereinigung. Aber es gibt im Menschen diese Gier. Und die ist meist größer als die nüchterne Analyse. Denn viele die 1990 im Osten nach der DM und der Wiedervereinigung gerufen haben, waren größtenteils sehr schnell ernüchtert. Die Arbeitslosigkeit und der totale Zusammenbruch, das hatten sie natürlich nicht eingeplant. Es waren gerade die Bürgerbewegungen und die Kulturschaffenden die eine andere DDR wollten. Denn die hatten eher den Blick in die Zukunft. Leider sind es immer zu wenige. Ich bin nach wievor nicht Bürger der Bundesrepublik geworden. Ich lebe in diesem Land und habe auch sehr viele Westdeutsche gesprochen denen es ähnlich geht. Deshalb kann man trotzdem gut befreundet sein! Das ganze hat ja nichts mit den Menschen, sondern mit ihren Vorstellungen wie sie in welchem Land leben möchten zu tun! Es wird noch eine Generation dauern bis wir alle tod sind. Dann wird es diese Diskussionen vermutlich nicht mehr geben. Die DDR war eine Diktatur (aber was anderes wurde auch nie behauptet. Die "Diktatur der Arbeiter und Bauern", so wurde es in der Schule gelehrt. Dann war sie wirtschaftlich völlig am Ende! Allerdings gab es ein Zeitfenster von Oktober 1989 bis zum 02.10.1990. In dieser Zeit war es eine deutsche demokratische Republik!! Und eines gehört auch zur Wahrheit. Es gab schon viele Kooperrationsvereinbarungen mit anderen großen Konzernen. Die kamen vorwiegend aber aus dem nicht deutschem Ausland. Exemplarisch hier das Beispiel Interflug. Da gab es andere Interessenten als die Lufthansa. Diese wollte und bekam ja auch nur die Liegenschaften in Berlin. (Ganz interessant dazu die Doku" Der letzte Flug der Interflug" Spiegel TV von 1991. Auch hier auf Youtube zu finden. Es wäre weitergegangen, so wie nach jeder Staatspleite auf der Welt. Es ist deshalb noch nie ein Land untergegeangen. In diesem Sinne weiter so gute Videos!!!

Vor Monat
Johann Giesbrecht
Johann Giesbrecht

@Janulation So sind etliche Menschen, wenn es nicht so geht wie sie dachten wollen die wieder zurück ins Gefängnis, so war es auch zur zeit Mose 3000 Jahren zurück, die waren Sklaven gewesen in Egypten, als die Reise durch die Wüste nicht so einfach war wollten viele zurück nach Egypten in die Sklaverei rein, ich kann mir es nicht vorstellen das etliche Menschen die (Mauer) zurück wünschen, es scheint so da gibt's immer Menschen die meckern, als wäre das ihr Hobby.

Vor Monat
B. M.
B. M.

Richtig! So viel zur Qualität des Vortrages 🤮

Vor Monat
Toa
Toa

Dann gab es ja in der DDR Doch einen kleinen Teil Westen/BRD :)

Vor 2 Monate
Andy Bubblebreaker
Andy Bubblebreaker

@Frank Michael Ja wenn du das glaubst dann bist du einer Marionette

Vor 2 Monate
John Plumber
John Plumber

Nach einer Renaissance der Ostalgie, TV-Sendungen die den Schießbefehl relativieren und Sätzen wie" es war nicht alles schlecht und vieles besser", frag ich mich eher ob die DDR wirklich weg ist.

Vor 2 Stunden
Best Smile
Best Smile

Was für ein Unsinn, was wäre wenn du heute nicht auf die Toilette gegangen wärst?

Vor Tag
Paul Brose
Paul Brose

Diese Wissensgröße sollte sich mal Erkundigen , die DDR ist nie Untergegangen dieser Schwätzer.

Vor 3 Tage
Paul .M
Paul .M

Paul Brose Wie meinen sie das ?

Vor 2 Tage
Uwe Winkler
Uwe Winkler

Das sind gute Menschen im Osten die so etwas nicht verdient haben was die im Westen aus ihnen gemacht haben . Ich habe nur wunderbare Menschen im Osten getroffen .

Vor 3 Tage
MarcelM40
MarcelM40

Ich hätte da einige neue Ideen für, was wäre wenn...? Videos Z.b. Was wäre, wenn Rainer Barzel das Misstrauensvotum gegen Bundeskanzler Willy Brandt, 1972 gewonnen hätte, und später dann womöglich auch Bundeskanzler geworden wäre, oder was wäre, wenn bei der Bundestagswahl 1980 Franz Josef Strauß ganz klar gewonnen hätte und Bundeskanzler geworden wäre.

Vor 3 Tage
Irena Gumprich
Irena Gumprich

Ein reiche Land ,wie die BRD konnte es sich leisten,dass man Menschen mit guter Ausbildung ausgrenst. Hätte man von beiden Systemen jeweils das Beste übernommen hätte die AfD weniger Zulauf.

Vor 4 Tage
Puf fer
Puf fer

Ich hatte mich damals mit einigen (ex-/) SED-Mitgliedern, überwiegend jüngere und mittlere Generationen, unterhalten, die gerne selber an der Macht gewesen wären, um auch einiges zu ändern. Dabei kamen Diskussionen und Ideen/Phantasien hervor, bei denen man bereits schon lange vorher ansetzen müssen. Würde mich echt nicht wundern, wenn manches davon funktioniert hätte. Besonders interessant war die Idee eines sozialistisches Landes, dass nach außen vollkommen Kapitalistisch arbeitet, um es simple zu erklären. Die DDR hatte nicht viel zu bieten, Kaum Rohstoffe und kaputte Industrie. Aber mit eines konnte man hier dienen. Billige Arbeitskräfte. Man hätte die westliche Wirtschaft Stück für Stück in den Osten locken brauchen. Und das ganze bevor sich die ersten großen Aufregungen, Proteste oder gar die Maueröffnung zu Stande gekommen war. Angefangen mit den Handelsketten.... Nur mal so als Beispiel: Wir Versteigern den Bezirk Rostock. Die Handelskette, die am meisten Gewinnanteile bietet (evtl. in Form von Devisen), bekommt eine Zustimmung für eine Lizenz zum eröffnen diverser Geschäfte in diesem Bezirk. Neben Konsum, HO und kleinen Privaten Geschäften haben die westlichen Unternehmen keine weiteren Konkurrenz. Über ihre Produkte, deren Herkunft, Angebote, Preise können die Handelskette komplett selber entscheiden. Ebenso über Löhne und Tarife. Also alles, was innerbetrieblich abläuft, wäre denn voll nach dem Kapitalistischen System inkl. Steuerliche Abgaben an den Staat. Dazu noch lockere Einreisemöglichkeiten vorerst aus dem Westen, so dass selbst Bürger aus der BRD weitaus günstiger einkaufen können, ähnlich wie später bei Einkäufen in Polen. Selbes Spiel mit anderen Handelstypen. Autohäuser, Baumärkte und technischen Verkaufshäusern. Kleidungsgeschäfte Das Ergebnis: Man hätte nun auch Produkte aus dem Westen in der DDR, inkl. Bananen ;-) . Den Bürgern wäre man somit schon etwas entgegen gekommen und sie auch etwas glücklicher gemacht. Die DDR bräuchte sich somit keine Sorgen mehr über die Einführung teurer Produkte sonst woher kümmern. Mit etwas Geschick könnte man hier die Händler nun verantwortlich machen. Durch das Angebot und Vorrat von Produkten aus dem Ausland wäre die Nachfrage eigener Produkte geringer, so dass man da wiederum die Produktionsmenge senken könnte. Demnach hätten der Verlust von Angestellten, die zu den westlichen Unternehmen wechselten verkraften können. Die Bürger hätten somit Schritt für Schritt auch den Kapitalismus und dessen Nachteile kennen lernen können. So zum Beispiel die unterschiedlichen Verhältnisse bei Arbeitgebern oder auch das Preisverhalten. Das Bild/der Eindruck vom Kapitalismus hätte sich etwas verändert. Auch der Bau und die spätere Belieferung der Verkaufstätten wäre die Aufgabe der Handelsketten. Ob die DDR das auf Bezahlung gemacht hätte, oder die Handelsketten das selber übernommen hätte... Letztendlich ist das in beiden Fällen immernoch billiger für die DDR, als wenn diese sich auch darum hätte kümmern müssen. Weiter mit manch Produktionsstätten für Endverbraucher. Man könnte somit manch Firmen aus dem Westen in den Osten locken, die hier dann Abgaben an den Staat machen, aber sich um Material, den Bau und vielen anderen Dingen selber kümmern müssen. Die Bedingung dabei wären halt Produktionen für das eigene Land, aber eine anteilige Produktion auch für die DDR. Als simples Beispiel ein Getränkehersteller. Der darf halt an einem Standort seine moderne Fabrik hinbauen, und dort produzieren. Während bei einer anderen DDR-Fabrik in der Nähe nun die Mitarbeiter ausgehen, weil diese dann zur Westfirma wechseln, bekommt diese Westfirma auch die Bedingung Teile der Produktion der alten Fabrik zu den selben Preisen als Ausgleich zu übernehmen. Oder, um es anders auszudrücken.... Die Firma darf sich hier niederlassen um für den selben Endverbraucherpreis der DDR deren Produkte nach Bedarf herstellen. Ist dieser Bedarf gedeckt, stellt die Firma dann ihre eigenen Produkte her, um diese dann im Westen zum eigenen Preis zu verkaufen, womit der Verlust wieder ausgeglichen wird. Ähnlich dem Prinzip von Markenfirmen, die auch No-Name-Produkte für die Handelsketten produzieren. Ob die Firmen ihre Ausgangsprodukte dabei im Westen oder Osten beziehen, ist denen dann überlassen. So manch ein Hersteller, selbst in der Autoindustrie wäre froh darüber gewesen, hier billiger zu produzieren, als im Ruhrgebiet oder in Bayern. Das Ergebnis... Hier käme es dann im Westen wiederum zu großen Problemen, da diese Firmen dann dort geschlossen hätten, was im Westen für eine weitaus höheren Arbeitslosenzahl geführt hätte. Jetzt wäre die Zeit auch reif, die Mauer komplett zu öffnen. Deutlich hätte man gespürt, dass es im Westen nicht mehr einfach ist Fuß zu fassen. Die Einwanderung in den Osten, um hier zu leben wären einfach streng geblieben. Wer Arbeit sucht, kann einwandern, wer nicht, bleibt draußen. Ich hielt diese Ideen für sehr interessant. Vielleicht wäre daraus was anständiges geworden.

Vor 5 Tage
Andy Winkler
Andy Winkler

Was bist du denn für ein Spinner?

Vor 6 Tage
A G
A G

Die Amis sind immer noch da... Plus Niederlande, England, Frankreich etc. 🤣😂🤣

Vor 6 Tage
A G
A G

For dummies : Kapitalismus, arbeiten von Montag bis Sonntag = 24 h pro Tag ... Kommunis, arbeiten von Montag bis Freitag = 8 h pro Tag... 👍 Die gut ausgebildet wollen mehr arbeiten... 🤣😂👌

Vor 6 Tage
Ivanov Alexandr
Ivanov Alexandr

Häten wir die Mrkel nicht.

Vor 8 Tage
Frank Boje
Frank Boje

Was wäre, wenn die BRD pleite gegangen wäre und aufgelöst worden wäre?

Vor 9 Tage
Max Meggeneder
Max Meggeneder

War in diesem "Einparteienstaat" DDR nicht eine gewisse Angela Merkel Mitglied der CDU in eben dieser DDR?

Vor 11 Tage
Tom DissTroya
Tom DissTroya

Erzähl doch mal belegbare historische Fakten von Bedeutung und nicht deine vorgekauten Propaganda Scheisse du armseelige staatlich Beauftragte & Bezahlte Marionette. Warum hat ein Helmut Kohl einen Friedensvertrag & eine Abstimmung des Volkes zu einer richtigen Verfassung abgelehnt? Warum stammelt Frau Merkel Widersprüche, auf die Frage zu der Souveränität Deutschlands.... https://www.facebook.com/watch/?v=2013211322233799 Liebe Nachbarn, lasst euch nicht länger verarschen. Mutti Merkel & die restliche Politiksippe kennen Alle die Wahrheit und spielen mit euch ein mehr als perfides Spiel: https://youtu.be/h2Z4KQ_5wy8

Vor 11 Tage
bhc girl
bhc girl

Was für ein Dummschwätzer!

Vor 11 Tage
Bundesgenosse
Bundesgenosse

BRD und DDR ? Beides Fakestaaten, es gibt nur das Deutsche Reich !

Vor 11 Tage
Matthias Querner
Matthias Querner

billig war die ddr schon vor der wende für den westen, fölliger blödsinn was hier gelabert wird.

Vor 11 Tage
Jan Buchholz
Jan Buchholz

Echt klasse.

Vor 13 Tage
Jörg
Jörg

@MrWissen2go Hausaufgabe 1 für dich: Bitte erkläre uns, weshalb bereits 1987 in einem Musterländle (nämlich Baden-Württemberg) mit hervorragender Wirtschaft, niedrigen Arbeitslosenzahlen und überwiegend zufriedener Bevölkerung eine rechtsradikale rassistische Partei erstmals mit mehr als 5 % in einen westdeutschen Landtag einziehen konnte (nämlich DIE REPUBLIKANER)! Hausaufgabe 2: Beweise uns, dass die DDR zur Abwendung ihrer (angeblich ja so nahe drohenden) Pleite auf das von dir erwähnte und von Westmedien propagierte "Aufbauprogramm" völlig hätte verzichten können und stattdessen einfach die Preise für Energie, Kraftstoffe, öffentlichen Nahverkehr, staatliche Gesundheits-, Kinder- und weitere Dienstleistungen und vor allem der Wohnungsmieten auf das heutige Niveau, Abschaffung der staatlichen 3,25 % Guthabenzinsen durch Nullzins sowie Einführung von Kita-Gebühren, Straßenbaubeiträgen sowie eine Mehrwertsteuer in Höhe von 19 % hätte abwenden können. Beziehe hierzu neben einer Preistabelle von 1989 folgende Fakten ein: Durchschnittsgehalt eines DDR-Facharbeiters 1989: 875 Ostmark (M); Durchschnittswarmmiete Ostberlin 1989 im 80er Jahre Neubau (40 qm): 57,50 M. Heutige Warmmiete für exakt die gleiche Wohnung: 496,19 Euro. Vielleicht wachst du als vermutlich gebürtiger Westdeutscher oder Nachwendekind dann auf und begreifst allmählich, dass der vielbeschworene deutsche Wohlstand von heute von jedem von uns teuer erkauft wird uns sowohl die kapitalistischen Konzerne als auch insbesondere unsere verlogene Regierung an seinen Bürgern und Konsumenten mehr als nur gesundstößt, ja regelrecht ausplündert. Das dürften die ganzen AfD-Wähler hier im Osten ähnlich sehen, denn viele kennen eben noch an diese alten Zeiten, wo Geld nie ein Thema war. BTW: Auch das verhasste China hat es mit seiner dortigen Einparteiendiktatur geschafft, den Hunger zu besiegen. Auf die blöden Bananen hätten wir Ossis rückblickend betrachtet wohl gern verzichtet und für den Teuro wäre 1989 ganz sicher kein einziger Mensch auf die Straße gegangen! Eher wären Westdeutsche in den Osten geflüchtet, weil ja hier alles so unglaublich billig war.... aber das haben wir jungen DDR-Bürger von damals nicht zu schätzen gewusst, es war zu selbstverständlich geworden

Vor 15 Tage
BRV 1848
BRV 1848

Dann waere die Merkel wahrscheinlich heute systemtreue Funktionaerin im SED-Unrechtsstaat....

Vor 15 Tage
Philipp
Philipp

Ich wurde in München geboren, und bin jetzt nach Thüringen gezogen, als manchmal denk ich mir schon, ziehst die Mauer wieder hoch, wenn hier so viele meine dass es dem Osten ich der Wiedervereinigung so schlecht geht. Es gibt zwar Leute die froh darüber sind, aber einem sehr sehr sehr großem Teil, der auch manche 20-30 jährigen umfasst, sind davon überzeugt dass es in der DDR besser wäre. Da denkt man sich echt öfter mal, stellst die Mauer wieder hin, dass sie es dann vllt merken.

Vor 15 Tage
Mo Sch war Z
Mo Sch war Z

DIE LINKE = Nachfolgepartei der SED?

Vor 17 Tage
Thomas John
Thomas John

@Dendoxx Richtig. Details sind wichtig.

Vor 8 Tage
Dendoxx
Dendoxx

nur indirekt. Die Nachfolgerpartei war die PDS. Aus der entstande mit dem Zusammenschluss der WASG (Ex SPDler) DIE LINKE.

Vor 8 Tage
Andreas Köhler
Andreas Köhler

Die Stasi währe einer der größten Kunden von Facebook, um die Daten ihrer Bürger, und die anderer Staaten zu kaufen. Und sie würden die ganzen Whatsapp Chats mitlesen. Und die Stasi hätte ein eigenes Alexa mit dem sie jeden ihrer Bürger abhören.

Vor 19 Tage
Pathologist Dr. Rain
Pathologist Dr. Rain

Lafontaine - Bundeskanzler? War bestimmt nur ein Versprecher.

Vor 19 Tage
strange love
strange love

a influenza and a spanish grippen meets on youtube ...

Vor 20 Tage
Hubert Leuschner
Hubert Leuschner

Die, die wußten, das auch der Westen sich seinen Reichtum erarbeiten mussten, blieben in der DDR und wollten arbeiten. Helmut Kohl versprach anstengungslosen Reichtum, dagegen hatte niemand eine Chance. Die AFD Führung kommt komplett aus der West CDU, wie Gauland, Meuthen, Höcke und Weidel, und die rechtsextremen Republikaner saßen im BW schon im Landtag!

Vor 20 Tage
Hubert Leuschner
Hubert Leuschner

Auch in der DDR gab es ein Vielparteiensystem SED; CDU, DBD ,LDPD und NDPD. Nicht alles glauben! https://www.youtube.com/watch?v=QereZyacjQ4

Vor 20 Tage
Befruchtungslord
Befruchtungslord

Oder noch besser, die BRD wäre auch gleich zur DDR geworden.

Vor 20 Tage
Mohamed X
Mohamed X

Antonia Rados kennt sich mit der DDR sehr gut aus. Sie war schon oft im nähen Osten.

Vor 21 Tag
Jessica Mayer
Jessica Mayer

Und Amerika besetzt uns heute noch im Gegensatz zu Russland

Vor 22 Tage
Jessica Mayer
Jessica Mayer

Heute ist es auch wieder schrecklich... Merkel CDU .. Grüne alles Verbrecher!! Heute wird Deutschland abgeschafft!! Und die Masse verblödet immer weiter!

Vor 22 Tage
Voex1966
Voex1966

Es war der "Der dumme Rest", welcher die Wiedervereinigung ermöglichte.

Vor 22 Tage
Matthias Kluge
Matthias Kluge

Ich wäre der erste der wieder zurück gehen würde, weil die hier sind die größten Verbrecher die sind schlimmer wie unsere damals scheiß Kapitalisten pfui kann man nur vor ausrotzen die haben damals recht gehabt hütet euch vor den Kapitalismus das ist die wurzel aller Übels

Vor 22 Tage
Matthias Kluge
Matthias Kluge

Da gab's Arbeit Rente und Ausbildung und und und

Vor 22 Tage
Tremor2007
Tremor2007

Wenn es die DDR noch gäbe... hätte Angela Merkel in etwa denselben Job, den sie jetzt hat. Nur nicht in der BRD.

Vor 23 Tage
Fichtelzwerg
Fichtelzwerg

Es wäre genauso bescheiden wie heute. Komme aus der Grenzregion (DDR, Tschechei) und seit der Wiedervereinigung ging es nur Berg ab bei uns. Vor der Grenzöffnung gab es bei uns noch ausreichend Arbeitsplätze und danach nicht mehr. Außerdem war im Sozialistischen wie auch im Kapitalistischen System net alles falsch

Vor 24 Tage
Walter Wendner
Walter Wendner

Ich lasse mir meine Einstellung zu Menschenrechten von #Kurz nicht nehmen! Ode an die Freude adieu :-( ! "Another Brick In The Wall von Pink Floyd, war noch nie so aktuell wie heute :-( !

Vor 24 Tage
Christian Parker
Christian Parker

wenn es die ddr heute noch gäbe, wäre westdeutschland leer

Vor 25 Tage
Ornery Sergeant
Ornery Sergeant

Eine Partei hätte es nicht gegeben und zwar die AFD. Eine Traumvorstellung

Vor 25 Tage
ByMarvster 04
ByMarvster 04

Für mich ist Deutschland ein Land

Vor 26 Tage

Nächstes Video

Microwaved vs. Oven-Baked Snack Taste Test

14:42

Microwaved vs. Oven-Baked Snack Taste Test

Good Mythical Morning

Aufrufe 1 177 008

Der Vietnamkrieg erklärt | Geschichte

14:05

Der Vietnamkrieg erklärt | Geschichte

MrWissen2go Geschichte

Aufrufe 98

Der Krieg in Syrien erklärt

10:24

Der Krieg in Syrien erklärt

MrWissen2go

Aufrufe 409

Warum Juden so gehasst werden

13:30

Warum Juden so gehasst werden

MrWissen2go

Aufrufe 1

Staatsbürger in Uniform - Die Bundeswehr

14:06

Staatsbürger in Uniform - Die Bundeswehr

MrWissen2go Geschichte

Aufrufe 114

wissen2go: Richtig googlen

14:26

wissen2go: Richtig googlen

MrWissen2go

Aufrufe 44

Die Wahrheit über Flüchtlinge

9:54

Die Wahrheit über Flüchtlinge

MrWissen2go

Aufrufe 743

Die 4 größten Mythen zum Welthunger

10:20

Kommunismus & Sozialismus erklärt

9:59

Was ist los in Hongkong?

10:26

Was ist los in Hongkong?

MrWissen2go

Aufrufe 386

Die Wahrheit über Coca-Cola

10:55

Die Wahrheit über Coca-Cola

MrWissen2go

Aufrufe 1

Propaganda in Disney-Filmen?

13:23

Propaganda in Disney-Filmen?

MrWissen2go

Aufrufe 808

Depression.

10:56

Depression.

MrWissen2go

Aufrufe 498

Jetzt Rede ICH....

1:47

Jetzt Rede ICH....

Lil Lano

Aufrufe 201 829

Wir malen die hübschesten Tiere

10:01

Wir malen die hübschesten Tiere

maudado

Aufrufe 111 216

Das Zwiegespräch im Kaminzimmer

2:56

Das Zwiegespräch im Kaminzimmer

ALPHA MUSIC EMPIRE

Aufrufe 102 906