Was Fridays For Future bisher erreicht hat | #analyse

  • Am Vor 3 Monate

    MrWissen2goMrWissen2go

    Dauer: 9:20

    Fridays For Future kennt inzwischen fast jeder - innerhalb eines Jahres wurde aus der Initiative der jungen Schwedin Greta Thunberg eine Bewegung, hinter der sich Zehntausende versammeln. Aber abgesehen von beeindruckenden Zahlen und viel Präsenz in den Medien: Was hat Fridays For Future bisher wirklich erreicht? Darum geht es in diesem Video.

Andreas passau-extinctionrebellion
Andreas passau-extinctionrebellion

Es kann keinen Klimaschutz ohne Umweltschutz geben....!

Vor Tag
Matze 1998
Matze 1998

"Die Landwirtschaft" - Das ihr den Bauern es immer so schwer machen müsst diese sind nicht der Grund für den Klimawandel. Wenn ihr auf eine Diät geht schaut ihr doch auch nicht wieviel Kalorien Obst u. Gemüse hat. Und jetzt kommt mir nicht mit Massentierhaltung an! Weniger Fleisch essen dessen Preise dafür erhöhen und gut ist klappt in anderen Ländern auch.

Vor 6 Tage
dj subnoise
dj subnoise

cool ...weiter so guter anfang weiter so.....

Vor 6 Tage
Jahvinchee Dop
Jahvinchee Dop

Sie haben erreicht, die Gesellschaft zu spalten und die Generationen gegeneinander aufzuhetzen 😂wenn man den mongos nur mal verklickern würde, dass die Umwelt gerettet werden muss (Bäume Pflanzen, Müll vermeide usw.) und nicht das Klima ansich 😂die Politik und geldelite freut sich und instrumentalisiert diese Hirnikinder ohne Bildung nur damit sie uns mit co2 Steuer und Co. noch weiter abzocken.

Vor 8 Tage
Youssef Hasan
Youssef Hasan

Greta Thunberg kann man mögen oder hassen. Eins hat sie aber geschafft, dass endlich darüber diskutiert wird.

Vor 11 Tage
theunbekannt0100
theunbekannt0100

Scheinbar demonstrieren die meisten Leute leider ja nur und handeln selbst nicht. Es ist schade dass viele einfach urteilen und verurteilen ohne mal ordentlich selbst zu reflektieren ... das sorgt eher für eine gesellschaftliche Spaltung. Wir können nur gemeinsam etwas ändern, und dafür muss jeder seine innere Einstellung ändern. Die Leute bei Friday for Future sollten Vorbilder auch von ihrem Lebensstil und ihrer Einstellung sein. Ich bin mir nicht sicher ob das bei den Teilnehmern der Fall ist. Ich glaube nämlich, wenn das der Fall wäre, würden die Politiker auch etwas ändern. Ich möchte daher anstoßen, sich mal selbst zu hinterfragen, damit wir alle durch ein gutes Vorbild und eine gute Einstellung Veränderungen bewirken können. Ich zitiere abschließend noch aus der Bibel (Matthäus 7): Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem Auge bemerkst du nicht? Oder wie kannst du zu deinem Bruder sagen: Lass mich den Splitter aus deinem Auge herausziehen! - und siehe, in deinem Auge steckt ein Balken! Du Heuchler! Zieh zuerst den Balken aus deinem Auge, dann kannst du zusehen, den Splitter aus dem Auge deines Bruders herauszuziehen!

Vor 12 Tage
Ruby Phoxx
Ruby Phoxx

FFF hat ein großes Bewusstsein bei den Menschen geschaffen, viele überdenken nach und nach ihren Konsum und das finde ich super. Würde es die diffamierenden Kommentare der Presse und Politik nicht geben, würde das whrs. Noch mehr Menschen erreichen. Ich denke mehr kann eine Bewegung nicht tun, denn sie hört an der Grenze zur Politik auf. Alles was darüber hinaus geht ist Aufgabe der Politiker. Das nicht erreichen der Ziele ist demnach mMn klares Versagen der Politik, die so einen großen Teil ihrer Wähler ignoriert.

Vor 14 Tage
Adrian Wipf
Adrian Wipf

Ich sehe nicht ein, was mir diese Teenager vorschreiben wollen. Grosse Röhre, wenig Verständnis, keine Rücksicht auf Wirtschaft und Arbeitsplätze, Ideologie statt Wissenschaft, und am Ende fliegen sie dann selber doch auch in den Urlaub!

Vor 14 Tage
Andreas Seifert
Andreas Seifert

Sie hat erreicht das ich meinen Job aufgegeben habe u. jetzt mein Geld schön jeden Monat vom Amt bekomme. ..ich kann ausschlafen! Hab kein Schlechtes Gewissen mehr das ich mit dem Auto zur Arbeit fahren muß. ..unsere Politiker bekommen keine Steuern mehr von mir...das ist ein sehr entspanntes u. Klimafreundliches Leben 😂😂😂😂

Vor 17 Tage
Shakiba Babaee
Shakiba Babaee

Die Länder die nicht mit Freiday for future mit machen müssen dann sterer für die beschutzen unserer Natürliche Treibhausgase bezahlen und ein vereinbarung Helping the future of the earthe gründen und dadurch Geldsammeln und die Länder retten die am meisten von der Klima wandel beschädigt sind z.B man kann solar energie in den Ländern die am häufigsten die sonne scheint einbauen z.B in der Kontinent Afrika dadurch kann man viele Ausbildungplätze und Arbeitplätze anbitten und so kann die Hungernot in Afrika gelöst werden, man hat dann genugend erneuerbare energie und die Umwelt wird dadurch nicht mehr verschmützt.

Vor 19 Tage
Itz Mee69
Itz Mee69

Greta Thunfisch

Vor 20 Tage
Ferus Alikhel
Ferus Alikhel

https://youtu.be/qT-AeOMP8vI Klimaschutz aus Blickwinkel des Islams

Vor 22 Tage
Patrick Anscheit
Patrick Anscheit

Natürlich ist FfF bekannt geworden. Die Kinder die Freitags auf den Straßen rumlungern fallen natürlich irgendwann jedem mal auf. Was FfF auf politischer Ebene erreicht hat? Jede Menge verwirrte Politiker, die von dem was sie tun schon vorher keine Ahnung hatten und jetzt noch wesentlich verwirrter im Bundestag sitzen und lächerlicher agieren. Die deutsche Regierung denkt nun, das wir alleine die Welt retten können, was an sich schon sehr arrogant ist. Abgesehen davon, das wir hier in Deutschland am stabilsten, kontinuierlich den CO2 Ausstoß reduzieren, zerstören unsere Regierungspolitiker momentan unsere Wirtschaft. Neue sinnfreie Steuern und Steuererhöhungen werden an der Situation nichts ändern. Ich bekomme von FfF Gott sei Dank nur das mit, was ich ganz selten mal bei Facebook lese, ansonsten hab ich bisher fast nichts mitbekommen und die Berichte werden auch immer seltener. Ich denke das das Projekt seinen Zenit überschritten hat. Es gibt ja mittlerweile genügend Belege, das diese Panikmache gar nicht nötig ist und es nicht im geringsten so schlecht um unser Klima bestellt ist, wie uns diese ganzen Hysteriker weiß machen wollen. Ganz davon ab denke ich, wenn man alles das durchsetzen würde, was diese komische Verbotspartei und unsere Regierungsparteien, die Gott sei Dank auf einem sinkenden Schiff sind, fordern, würden sehr viele der FfF Kids ihre Panikmache bitter bereuen. Abschließend möchte ich sagen, das ich eigentlich gut finde, wenn man für seine Überzeugung einsteht und dafür auch auf die Straße geht, was ich nicht gut finde, ist, das dieses Projekt dafür genutzt wird, um Bürgern noch tiefer in die Tasche zu greifen. Umwelt und Klimaschutz ja, solange es sinnvoll und ökonomisch geschieht. Derzeitige Vorhaben sind nicht umsetzbar, erst recht nicht mit neuen oder erhöhten Steuern.

Vor 22 Tage
Markus Seyer
Markus Seyer

In Greta we trust

Vor 24 Tage
Bruder des Eisens
Bruder des Eisens

Beim Thema gibts viele Emotionen, meine Meinung ist sachlich. Eine Co2 Steuer würde nichts oder auch nur wenig bringen. Warum? Weil ich immernoch die selbe Strecke zur Arbeit fahren müsste. Das einzige was sich verändert ist, dass ich mehr Geld dafür abdrücke. Reiche oder gut Verdienende würden immernoch in den Urlaub fliegen. Nur die Familie die "am Hungertuch" nagt, kann sich anstatt 1 mal im Jahr, gar keinen Urlaub mehr leisten. Die Steuer würde nur das Geldschieben vom Bürger zum Staat fördern und NUR WENIG bis gar nicht helfen. Zum Punkt erneuerbare Energien: Ich selbst bin gelernter Elektriker und das ganze ist nicht so einfach wie es immer dargestellt wird. Deutschland BEZAHLT andere Länder bei einem Überschuss von Energie Geld, damit die anderen Länder diese nehmen. Warum? Nehmen wir ein Windkraftwerk. Tagsüber flaute und in der Nacht Sturm. Alle schlafen und die Energie wird erzeugt. Was tun? An die Nachbarländer liefern. Zu negativen Strompreisen. Und diese werden auch wieder auf den Verbraucher abgewälzt. Ganze Windparks wurden dann abgeschaltet, aber der Strom bis dahin musste verkauft werden damit es die Leitungsnetze nicht beschädigt. Kohlekraftwerke liefern moderat die gewünschte Strommenge. Wie soll das nur durch erneuerbare Energien funktionieren? Ich verstehe den Ansatz vom Klimaschutz. Schön und gut. ABER WIE? Was sollen wir denn machen? Und das ist das Problem: Protestieren bringt nichts wenn es keine Lösungen für ein Problem gibt. Man könnte natürlich einfach keinen Strom mehr nutzen. Aber die 250k Follower auf der Friday for Future Seite wären dazu sicherlich nicht bereit. Fazit: Jeder der mal eine Weltraum Doku gesehen hat weiß, die Erde wird nicht immer bewohnbar bleiben. Egal was wir machen. Dass man den Co2 Ausstoß reduziert und wir alle für immer Glücklich im Paradies leben, das funktioniert nicht. Es wäre natürlich schön, ein paar Jahrhundert mehr zu Gewinnen. Allerdings so wie das jetzt aussieht sind es vielleicht 100 Jahre am Ende mehr zu immensen Kosten für den Bürger. Man könnte sagen: ein schlechtes Preis - Leistungsverhältnis. Wenn jemand mal einen vernünftigen Vorschlag bringt, dann bin ich sicher wird dieser Gehör finden. Aber anstatt auf die Straße zu gehen und nach diesem revulutionären Vorschlag zu verlangen, würde ich lieber in die Forschung gehen und ihn suchen. Ich lasse gerne mit mir disskutieren und respektiere alle andere Meinungen! Nur bitte sagt mir nicht: aber es muss was getan werden! Weil dann werde ich wieder fragen: und was? :-D

Vor 24 Tage
Tummelwiese
Tummelwiese

Schön alle wollen also besseres Klima. Das ist gut aber wollen ist nicht machen!

Vor 24 Tage
Befreie deinen Geist!!!!
Befreie deinen Geist!!!!

Genau, gutes Klima ist eiskalt und lässt Pflanzen darben ;-)

Vor 24 Tage
Tummelwiese
Tummelwiese

Ist ja schön und gut das immer mehr Leute dabei sind aber vergessen wir hier nicht was das Ziel ist und sind nur geil drauf wer alles mitmacht? Was hat das ganze den bisher wirklich gebracht? Ist die Zukunft denn jetzt sicherer???

Vor 25 Tage
Night Crawler
Night Crawler

Schade das man uns aufhetzt wir Mitteleuropäer sind das Welt beste Beispiel an Umweltschutz. Der Rest der Welt sollte einfach nur sich unserem System anpassen wie wir das machen. Wir müssen nichts mehr ändern sondern die andern

Vor 25 Tage
Wolter Marcus
Wolter Marcus

Was mich interessiert: Deutschland schafft dem diesel ab! Und will auf Elektro umsteigen. Warum kaufen alle Länder um Deutschland unseren Diesel und Lachen über uns? Hat Deutschland eine glaskuppe wo kein fremdes gesundes CO2 rein kommt selbst wenn, die gartenlandschaftsbauer benötigen CO2 um die Pflanzen zum wachsen zu bringen!? Und was passiert wenn Deutschland es geschafft hat auf Null zu kommen? Wandern wir dann alle in die Nachbarländer und normal leben zu können?!

Vor 27 Tage
Sina Heuer
Sina Heuer

Wir schaffen den Diesel ab? Ich hoffe doch nicht. Ich möchte meinen noch länger fahren. Mein Frau bekommt im Feb. einen neuen Diesel-Passat als Dienstwagen. Also abgeschafft wird der Diesel nicht. Und Deutschland will auch nicht auf Elektro umsteigen. Kennst Du jemanden, der das plant? Den Rest verstehe ich nicht ganz. Gesundes CO2, Pflanzen...kann es sein, dass Du eine Menge nicht verstanden hast?

Vor 25 Tage
Brause Power
Brause Power

Garnichts außer Aufmerksamkeit

Vor 29 Tage
Rado1337
Rado1337

An sich ja ein guter Ansatz, aber mich nervt einfach, dass so krass Welle drum gemacht wird. Und es ist das eine, freitags die Schule zu schwänzen und in einer Menschenmenge zu stehen, und das andere, wirklich etwas zu tun.

Vor Monat
Martin Schemmel
Martin Schemmel

vermutlich werden die (fridays for future Aktivisten) auch irgendwann merken wieee kurz sie treten müssen um was zu bewirken und das Reden schwingen alleine sie effektiv nicht weit bringt. Politik geht eben nicht darum einen Standpunkt durchzuboxen, sondern ihn in ein Konstrukt einzubringen mit dem alle leben können, mit dem aber die wenigsten 100% zufrieden sind.

Vor Monat
mqxiFy
mqxiFy

How dare you 😂

Vor Monat
Challenge 2020
Challenge 2020

Das hat nichts gebracht weil das nicht effektiv ist? Keiner möchte auf sein Komfort verzichten weder Über 40 noch die jüngeren! Das habe ich super gemerkt mit meiner Aktion! Schaut vorbei! Was denkst Du dadrüber!

Vor Monat
Takasu
Takasu

Einheitliche Schriftart? Bei welcher Organisation hab ich das schonmal gesehen? *Sarkasmus*

Vor Monat
ufo
ufo

0:19 ich finde der name greta hunhberg würde besser passen

Vor Monat
Cyril janda
Cyril janda

Besser als die Schule zu schwänzen ist Energie zu studieren oder ein Ingenieur zu werden, damit können diese Leute etwas verbessern. Schimpfen hilft nimandem. Ich selbst lieber verwende ein Plastikbeutel mehrmals, als auf Klimademo teilnehme.

Vor Monat
Sina Heuer
Sina Heuer

Vernünftige Einstellung. Wir können das Problem nur technologisch lösen.

Vor 25 Tage
Robert Hartmann
Robert Hartmann

Hat halt nicht jeder reiche opernsänger als Eltern die sich Solarzellen am Dach leisten können

Vor Monat
Julia Müller
Julia Müller

Leider hast Du kein Wissen darüber - schaffe dir Wissen an dann darfst Du mitreden ... Es gab schon immer Klimawandel die Pflanzen brauchen CO2! Auch der Mensch benötigt es! .. Es gibt kein Klimaproblem - Es gibt ein Umweltzerstörungsproblem und warum redet niemand darüber ... was denkst Du wohl ... weil dann die Wirtschaft Einbußen hätte ... beim angeblichen Ablenkungsmanöver Klima kann man Steuern eintreiben und Abgaben das bringt noch mehr Geld in die Kassen der vollgestopften Taschen da oben fein dass Du /Ihr dort mitgeholfen habt - dass Ihr selber dafpr zahlen müsst für diesen Unsinn .-- außerde diehnt er noch als Ablenkungsmanöver für die wahren Probleme die bald auf alle zukommen werden und die haben damit zu tun- dass man da Oben sich zu sehr die Taschen voll gestopft hat ... Also immer erst Wissen anschaffen und dann diskutieren bitte.

Vor Monat
Sina Heuer
Sina Heuer

@Minecraft shadow Wohl eher Gauland. Merkel bestreitet den Klimawandel nicht. Das macht Deinen Kommentar letztlich nicht besser als den dümmlich über Dir.

Vor 25 Tage
Julia Müller
Julia Müller

Leider hast Du kein Wissen darüber - schaffe dir Wissen an dann darfst Du mitreden ... Es gab schon immer Klimawandel die Pflanzen brauchen CO2! Auch der Mensch benötigt es! .. Es gibt kein Klimaproblem - Es gibt ein Umweltzerstörungsproblem und warum redet niemand darüber ... was denkst Du wohl ... weil dann die Wirtschaft Einbußen hätte ... beim angeblichen Ablenkungsmanöver Klima kann man Steuern eintreiben und Abgaben das bringt noch mehr Geld in die Kassen der vollgestopften Taschen da oben fein dass Du /Ihr dort mitgeholfen habt - dass Ihr selber dafpr zahlen müsst für diesen Unsinn .-- außerde diehnt er noch als Ablenkungsmanöver für die wahren Probleme die bald auf alle zukommen werden und die haben damit zu tun- dass man da Oben sich zu sehr die Taschen voll gestopft hat ... Also immer erst Wissen anschaffen und dann diskutieren bitte.

Vor Monat
Angelica Paulic
Angelica Paulic

Hier wird etwas praktisch sinnvolles gegen Klimawandel getan: https://www.kushel.de/

Vor Monat
Eine Lebensform
Eine Lebensform

Für Klimaschutz sind die Meisten zu bequem geworden. Man möchte seine Prinzipien nicht absetzen und viele Leute sind sich nichteinmal sicher, ob es den Klimawandel überhaupt gibt. Einfach aus dem Grund, weil die Westliche Welt fast nichts davon mitbekommt. Und wenn mal darüber in den Nachrichten was gezeigt wird ist es nach 10 Minuten wieder vergessen. Uns wird vermittelt Anderswo sei der Klimawandel schon zu spüren , aber da es nicht direkt bei uns geschieht sehen wir einfach weg. Wir spucken auf unsere Zukunft und das ist sogar nachvollziehbar, denn der Mensch ist nicht nur dazu veranlagt sich Selbst zu zerstören, er bevorzugt es unterbewusst das Wesentliche zu verdrängen. Es muss erst scheinbar etwas fatales in Bezug auf das Klima passieren, dass wir aufwachen. Wir sind nämlich dabei mächtig zu verschlafen und wenn Tag X gekommen ist, hättest du dir gewünscht du hättest jeden Freitag die Schule geschwänzt; hättest du dir gewünscht zweimal überlegt zu haben, ob es sinnvoll ist deinen demonstrierenden Schülern einen Fehltag einzutragen; wärst du die 10 Minuten Fußweg zum Einkaufen lieber mit dem Fahrrad gefahren als mit dem Auto; hättest du Tier da Oben mal in die Zukunft investiert als in deinen Egoismus,Macht und Geld. " Wäre ich doch einfach etwas früher aufgewacht & könnte aus dem Bett aufstehen, dann wär ich auch zur Schule gegangen." Das ist buchstäblich unsere Denkweise. Und ich bin mir absolut sicher Greta hat gewaltig etwas ins Laufen gebracht, dass unsere Zukunft ins Positive verändert. Wir müssen unsere letzte Rettung respektieren und ernst nehmen.

Vor Monat
Sina Heuer
Sina Heuer

@Julia Müller Wo haben sie Dich denn ausgegraben? So viel Nichtwissen und nicht offensichtlich rechts?

Vor 25 Tage
Julia Müller
Julia Müller

@Eine Lebensform weißt Du das Schlimme dabei ist - dass Du genau darauf hereingefallen bist, wo sie dich hinhaben wollten ... und Du merkst es nicht. Damit haben sie errreicht - wass sie erreichen wollten ..ich geb dir keine Schuld nein ..wir sind alle nur Opfer so lange wir nicht wissen wer wir wirklich sind und in welcher Matrix wir hier leben ...Weißt Du ich studiere das seit Jahren nun schon und kann dir leider in der Kürze das nicht wirklich erklären alles wad du bräuchtest um zu verstehen ... Daher rate ich dir für dein Leben ließ die richtigen Bücher und lerne was hier geplant wird seit Jahrhunderten nun schon von einer Elite im Hintergrund die die Weltherrschaft anstreben über uns und das auch schon mal hier und da gern sagen .. Nur die meisten Menschen ahnen nichts davon ...Der agebliche Klimawandel ist KEINER im Sinne von Negativ ... es gab Klimawandel so alt diese Erde ist .. die Sonne hat Strahlungen verändert .. ja jedoch das hier ist ein Ablenkungsmanöver und ein Steuereintreiber für die hohen Kosten der Imigranten - weißt Du das seit Jahren Gifte von diesen Eliten oben in der Atmosphäre verteilt werden schau mal hoch ab uund zu - um die Menschen noch besser über 5G dann bis in die schlafzimmer hinein ausspionieren zu können ..diese Gifte dringen in unsere Körper ein - und wer nicht parriert Knopfdruck über 5G und Du bist nicht mehr am Leben .. Ja hört sich an wie ein Krimmi ... das schlimme ist es die Wahrheit ..Hast Du mal darüber nachgedacht warum man sie nicht verantwortlich macht für die Umweltkatastrophe die Zerstörungen die Gentechnik etc. frage dich das mal bitte ...denn das hat die Veränderungen auch sowie der Elektrosmok gemacht etc... überall verdiehne sie Milliarden auf unsere Gesundheitskosten Liebe Grüße Julia

Vor Monat
Eine Lebensform
Eine Lebensform

Julia Müller Man braucht nicht viel Wissen zu haben um zu realisieren, dass es erst jetzt ein so großes Problem ist. Früher hat es die wenigsten interessiert aufgrund von Unwissen und weil die Probleme des Klimas noch nicht offensichtlich genug waren/gemacht wurden. Aber heute braucht man kein spezielles Fachwissen zu haben um zu erkennen, dass hier was nicht richtig läuft. Und da hat jeder ein Mitspracherecht, egal ob "wissend" oder nicht.

Vor Monat
Julia Müller
Julia Müller

Leider hast Du kein Wissen darüber - schaffe dir Wissen an dann darfst Du mitreden ... Es gab schon immer Klimawandel die Pflanzen brauchen CO2! Auch der Mensch benötigt es! .. Es gibt kein Klimaproblem - Es gibt ein Umweltzerstörungsproblem und warum redet niemand darüber ... was denkst Du wohl ... weil dann die Wirtschaft Einbußen hätte ... beim angeblichen Ablenkungsmanöver Klima kann man Steuern eintreiben und Abgaben das bringt noch mehr Geld in die Kassen der vollgestopften Taschen da oben fein dass Du /Ihr dort mitgeholfen habt - dass Ihr selber dafpr zahlen müsst für diesen Unsinn .-- außerde diehnt er noch als Ablenkungsmanöver für die wahren Probleme die bald auf alle zukommen werden und die haben damit zu tun- dass man da Oben sich zu sehr die Taschen voll gestopft hat ... Also immer erst Wissen anschaffen und dann diskutieren bitte.

Vor Monat
Der Opelaner
Der Opelaner

In welchen EU Länder ist FFF in den Medien eher unbekannt?

Vor Monat
Sigrid Teich
Sigrid Teich

Danke für dieses interessante Video. Ich persönlich bin ein großer Befürworter der FFF-Bewegung. Ich finde diesen Personenkult um Greta zwar etwas übertrieben, aber das hat sie sich selber bestimmt auch nicht so gewünscht, sondern wird nur von den Medien so hochgepusht. Da ich in Gretas Alter ebenfalls schon sehr bestürzt von der Umweltzerstörung und den nicht absehbaren Folgen des CO2 Ausstoßes war, habe ich einen wissenschaftlichen Berufszweig gewählt und gehe heute mit den Scientists for Future mit auf die Demos. Ich finde es toll, dass die FFF-Bewegung dafür gesorgt hat, dass mehr Menschen, ob jung oder alt, sich mehr mit dem Thema beschäftigen. Und ich hoffe, dass die Bewegung durchhält und die Politiker mal mit mehr Ernsthaftigkeit über Ziele nachdenken!

Vor Monat
Befreie deinen Geist!!!!
Befreie deinen Geist!!!!

Besser: Was mit Hilfe von fff und der heiligen Klimahetzerin erreicht wurde: Wir werden ausgesaugt!

Vor Monat
Sina Heuer
Sina Heuer

@Befreie deinen Geist!!!! Ich lache mich tot. Du hast gar kein Studium abgeschlossen. Und schon gar nicht Klimatologie, Biologie und Geographie. Meine Fresse bist Du ein Trottel. Nazi? Warum seht "ihr" Euch immer als Nazis. Du bist ein tumber Rechter. Und Du bist doch ein Vorzeigebeispiel für die geistige Verblödung. Eliten futtern...Du hast echt von nichts eine Ahnung. Irgendwie tust Du mir auch leid. Du meisnt das vermutlich wirklich ernst. Und niemand wird Dich ernst nehmen. Ich hoffe, dass Du eine ebenso ungebildete Frau und Freund hast. Aber hoffentlich keine Kinder...

Vor 24 Tage
Befreie deinen Geist!!!!
Befreie deinen Geist!!!!

@Sina Heuer Ich habe ein Klimatologie/Geographie- und Biologiestudium abgeschlossen und die Enstehung des CO2-Märchens seit den 70gern, als msn zunächst die These von der kommenden Eiszeit vertrat, verfolgt. Wenn du dich unbedingt von Verschwörungstheoretikern verarschen lässt,um dich dumm und dämlich zu zahlen um die "Elite" zu füttern, würde ich dir Bildungsfreiheit zubilligen. Aber was solls, rette ruhig das Klima indem du kein CO2 mehr ausatmest... was für ein Schwachsinn! Die armen Pflanzen..... Ich kann darüber nur lachen. Die globale Verblödung ist das Problem..... Es gibt eben Gläubige die denken lassen, die Mehrheit ist gleichgültig und es gibt kritische Denker! Und das Totschlagargument "Nazi" kannst du dir sparen, denn ich bin alles andere!!!!! Das trifft eher auf die alternativlosen Hetzer und Panikmacher der Klimareligion zu!

Vor 24 Tage
Sina Heuer
Sina Heuer

@Befreie deinen Geist!!!! Ich glaube nicht. Ich weiß. Ich bin wissenschaftlich ausgebildet und kann die Berichte der Klimaforscher lesen und verstehen. Und ich verstehe auch die Lügen von EIKE oder Deinen Spinnern. Du bist ein ungebildeter Menschen, der warum auch immer den rechten Spinnern nahe steht. Und das der Klimawandel stattfindet ist seit Anfang der 90ern Konsens. Da war Thunberg minus 11..... Die Mafia sitzt übrigens in den USA und finanziert die Klimalügner. Kannst ja mal Finanzierung von EIKE nachlesen. ExxonMobil und Koch. Aber ist eh Perlen vor die Sau. Du bist halt zu dumm. Oder bezahlt...

Vor 25 Tage
Befreie deinen Geist!!!!
Befreie deinen Geist!!!!

@Sina Heuer Es kommt auf die Argumente an! Aber glaub ruhig weiter an den Osterhasen und bezahl die Mafia für die "Klimarettung"... und glaub an die ferngesteuerte Propaganda eines kranken Kindes! Das Klima wirds nicht jucken....

Vor 25 Tage
Sina Heuer
Sina Heuer

@Befreie deinen Geist!!!! Klaus Peter Krause ist Volkswirt und ein rechter Klimaleugner. Hartmut Bachmann ist 95 Jahre alt und ehemaliger Manager und bekannt für seine Nähe zu Verschwörungstheorien. Fritz Vahrenholt ist Chemiker. Hat aber selbst nie geforscht, sondern war in verschiedenen Aufsichtsräten der deutschen Energiewirtschaft. Und was soll ich jetzt damit? Nur weil irgendwelche charakterlosen Menschen Märchen erzäjhlen, die von der Klimaforschern 100 % widerlegt sind, heißt das was? Eigentlich nur, dass Du vermutlich auch Deinem Busfahrer glauben würdest, wenn er Deine Sicht der Dinge bestätigen würde. Und Du bist schon ziemlich naiv sein, so einen Quatsch hier zu posten. Zeigt, dass Du vom Thema keine Ahnung hast und auch nicht von Wissenschaft oder wissenschaftlicher Forschung. Aber wer schon Epoch Times anschaut...AfD-Deppen..

Vor 25 Tage
ggg hhh
ggg hhh

Die #heuchler fressen doch Kiwis, Bananen, Papayas, Granatapfel, Crenberrys und Sternfrucht. Alles was nicht in Europa wächst. #heuchler

Vor Monat
AEIOU
AEIOU

Der Stalin ruft aus seiner Gruft: „Besteuert doch die Atemluft!“ Die Grünen schreien: „Wir sind dabei! Wir tarnen es als CO2!“

Vor Monat
Kaninon
Kaninon

Leugnet da jemand die Wissenschaft?😆

Vor Monat
Angelique Tahlil
Angelique Tahlil

der ist echt gut !^^

Vor Monat
Desmond der Mondbär
Desmond der Mondbär

Greta nervt, FFF nervt. Geldmache ohne Ende und die Jugend verblödet noch weiter. Unser Planet existiert seit etwa 4,6 Milliarden Jahren. Wir Menschen bevölkern den Planeten im Vergleich dazu grade mal für einen Wimpernschlag....und in dieser kurzen Zeit sollen wir das Klima so stark verändert haben? Come on

Vor Monat
Sina Heuer
Sina Heuer

@Desmond der Mondbär Ich denke, Du hast nun genug getrollt. Mondbärchen...

Vor 10 Tage
Desmond der Mondbär
Desmond der Mondbär

@Sina Heuer Danke für Ihre Argumentation. Diese bestätigt Ihren Bildungsstand, sowie bei den meisten der FFF Sympathisanten. Zum Glück wird dieser FFF Hype auch bald wieder vorbei sein. Der einzige Nachteil ist, dass aus diesem ganzen Irsinn wieder nur die Regierung Profit gezogen hat und wegen trotteln wie Ihnen mehr Steuern zahlen müssen für ..... naja für nix :-)

Vor 10 Tage
Sina Heuer
Sina Heuer

@Desmond der Mondbär Wissen. Ich weiß, dass es so ist. Aber jemand, der sich Desmond der Mondbär nennt, lebt wohl eh nicht in der Realität....Du Trottel...

Vor 10 Tage
Desmond der Mondbär
Desmond der Mondbär

@Sina Heuer Ich wüsste nicht, dass ich Ihnen das "du" angeboten habe. Sie haben noch viel weniger Ahnung von Naturwissenschaften und von unserem Planeten, wenn Sie wirklich daran glauben, dass der Klimawandel ein von Menschen gemachtes Problem ist 🤦‍♂️

Vor 10 Tage
Sina Heuer
Sina Heuer

Ja, haben wir. Ohne jeden Zweifel. Du hast allerdings auch offenbar wenig Ahnung vom Planten und dem Klimawandel. Und wer macht denn Geld. Das Geld steht auf der anderen Seite. Könnte man auch wissen.

Vor 25 Tage
K
K

Und hier was für Grüne Schwachköpfe sowie idiotisierte Klimaschwachmaten ! https://www.t-online.de/tv/news/panorama/id_87032692/forscher-klimawandel-schon-vor-7000-jahren-ein-problem.html

Vor Monat
Sina Heuer
Sina Heuer

So ein bisschen verwirrt bist Du aber schon, oder?

Vor 25 Tage
Heaven and Hell
Heaven and Hell

Das Problem ist eben, dass tatsächlich viele Klimaktivisten unter 15 Jahre alt sind. Z.Bsp. bei der Wahl zum Jugendgemeinderat hier haben alle 12 Jahre alten Bewerber als Ziele(wohl eher Ziel)geschrieben: Klimaschutz! Mehr nicht. Die älteren haben zumindest noch andere Faktoren genannt, wie bessere Umstände in den Schulen usw. Ich finde die jüngeren werden viel zu viel beeinflusst und wissen nicht genug. Denn wenn du sie dann mal nach dem Klimaschutz fragst, kommen keine wirklichen Argumente leider...

Vor Monat
Sina Heuer
Sina Heuer

Aber sie liegen aber dem Problem ja richtig. Wenn die Antwort "Ausländer" wäre, würde ich mir Gedanken machen. Welche 12 Jährigen haben denn für welches Thema Argumente?

Vor 25 Tage
anonymous commentator
anonymous commentator

Was FFF erreicht hat: in die median kommen. Was FFF nicht erreicht hat: fast alles, was sie sich vorgenommen haben.

Vor Monat
Arien 88
Arien 88

Scheis greta

Vor Monat
Fabi Voltair
Fabi Voltair

F4F hat leider trotzdem mehr Einigkeit, als jede deutsche Partei, oder die EU. Dass Klimaziele ausschliesslich weltweit angepackt werden müssen ist zwar richtig, aber unrealistisch. In welcher Traumwelt soll das passieren? Bleibt nur zu hoffen dass die genrelle Denkweise weniger nationalistisch und egoistisch wird und mehr (Länder) dazu kommen, die trotz KlimawandelleugnerHurensöhnen versuchen auf die 0 zu kommen.

Vor Monat
Atlantikwolf
Atlantikwolf

Thunfisch Gretel

Vor Monat
rezxip 034
rezxip 034

Die scheiße bringt eh nichts von den kleinen Weib

Vor Monat
Mizz141
Mizz141

Ich war mal an einer demo, und habe mal gefragt was die selber unternehmen für den Klimaschutz... Die Antwort: "Wir fliegen manchmal zum shoppen nach belgien" Bitte wie!?

Vor Monat
Sina Heuer
Sina Heuer

Vielleicht haben sie gemerkt, wessen Geistes Kind Du bist und Dir entsprechend geantwortet.

Vor 25 Tage
Mizz141
Mizz141

@Kaninon Zürich Schweiz

Vor Monat
Kaninon
Kaninon

Auf welcher Demo warst du???

Vor Monat
John
John

Das ist persönliche Dummheit von einzelnen. Okay, Dummheit ist in unserer Gesellschaft kein Einzelfall, aber zumindest einigermaßen gleichmäßig über fast alle Bereiche und Gruppen verteilt 😅

Vor Monat
AstralMoon v
AstralMoon v

Der Klimawandel wurde nicht "von Menschen" gemacht... Das Klima hat sich schon immer verändert, so wird es auch immer bleiben deswegen bringt dieses Fridays for Future nix.

Vor Monat
NikiLp 15
NikiLp 15

Stimme dir voll und ganz zu! Jetzt sind wir schon zu Zweit!! Du darfst nur selten deine Meinung die nicht des Mainstreams gleicht äußern! Ich frage mich echt was mit den Menschen los ist! Vielleicht wachen sie auch mal von den "Klimaalbtraum" auf und reden Automobilität nicht schlecht!

Vor Monat
TheMobile Player
TheMobile Player

AstralMoon v nicht dein Ernst 😑 kek

Vor Monat
Alfons Wedekind
Alfons Wedekind

Thunberg wird übrigens nicht Tünberg ausgesprochen, auch wenn das die Aussprachedatenbank der öffentlich-rechtlichen sagt. Die korrekte Aussprache ist Tunberj (wie so ein leichtes i am Ende). Siehe auch jedes Video, wo sie ihren Namen sagt.

Vor Monat
Karmaindustrie
Karmaindustrie

FFF = 666 = kontrovers

Vor Monat
Def
Def

Ich bin 1981 geboren. 1981 waren noch andere Themen aktuell: Ausnahezustand in Polen wegen der Solidarnocz, Wirtschaftskrise und Wirtschaftsstabilisierung in der DDR, OK, das wird eh wieder wegzensiert. Jedenfalls geht es jetzt nur noch um ein banales Thema: Ablenkung von "Flüchtlingen" und der Euro-Krise durch die Gängelung mit Greta. Wie habt ihr das bei der letzten Wirtschaftskrise hinbekommen? Durch ein erneutes Lostreten einer 24/7-Kampagne gegen "Rechts"?

Vor Monat
Def
Def

@Jakob Richtig, die Kaufkraft sinkt regelmäßig. Ich habe mal einen "alten" Kassenbon von 2016 gefunden. Für 90 Euro habe ich ungefähr das gezahlt, für was ich jetzt 110 Euro zahle. Genauso verhält es sich bei meiner Miete. Wohnung in Dresden, angeblich frisch saniert, Warmmiete 350 Euro, jetzt Kaltmiete 500 Euro keine 50 Meter weiter. Wohnung in Heidenau das gleiche. Die steht zur KM für 400 Euro drin, ich habe warm 380 bezahlt.

Vor Monat
Jakob
Jakob

Wir leben in einem übermäßigen Wohlstand - und die Wirtschaft ist ohnehin immer Thema in der Politik (hust Lobbytreffen). Leider wird bei der Wirtschaft auch viel zu oft nur auf's eigene Land geschaut (z.B. Brexit) dabei müssten wir so Probleme alle zusammen angehen. Oder der Glaube ans ewige Wirtschaftswachstum, es ist gleich eine Krise, wenn die Wirtschaft mal etwas langsamer wächst... Das Klimaproblem ist Global und wird nachhaltig die Zukunft beeinflussen. Es wegzuschweigen oder klein zureden wäre ein Verbrechen allen nachfolgenden Menschen gegenüber. Naja, das ist zumindest meine Meinung als linksgrün-versiffte Zecke 😉

Vor Monat
brutalmaster
brutalmaster

Diesem Regime hier nützt sie mehr wie ein Superheld. Steuererhöhungen in absehbarer Zeit in ungekannten Außmaßen und der Tot der freien Wissenschaft, stattdessen Klimareligion und Propaganda die scholastisch geprägt ist wie im Mitelalter, oder wie zu Zeiten der Nazis oder Kommunisten.. Jeder Widerspruch wird ausgemerzt. Tolles erreicht.. Klopft Euch auf die Schulter.

Vor Monat
Jakob
Jakob

Huiuiui, da weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll. Steuererhöhung. Fridays for Future will nicht einfach alles "Klima-ungesundes" 10x so teuer zu machen; Im Gegenteil, es werden der Politik Modelle empfohlen, bei denen die Besteuerung sozial gerecht ist: einfach mal googeln 😉 Und wenn 20ct mehr für ne Mango im Supermarkt zu viel sind, verzichte halt auf das exotische Zeug. Und würdest du ab und zu mit Öffis fahren, wenn sie kostenlos wären? Wäre doch nice Ach ja, Tot der freien Wissenschaft. Ich kann nur spekulieren, was das heißen soll... Wenn du die freien Wissenschaftler, die hinter Scientists for Future stehen, als klimareligiöse Meinungsmacher siehst, kann ich mich nur entschuldigen. Nein. Das sind sie nicht. Ich weiß nicht, wie sonst so ein großer wissenschaftlicher Konsens zusammenkommen sollte. Das wird mir zu verschwörerisch... Bitteschön, hab deine Wiedersprüche versucht auszumerzen, bin aber kein Wissenschaftler, nur ein linksgrün-versifftes Propaganda-Opfer...

Vor Monat
Nydeax
Nydeax

Ihr habt bei den Gruppen auch die "Antifas for Future" vergessen...

Vor Monat
Ferhat acar
Ferhat acar

Mutter:Gretaaa geh bitte wieder in die Schule Greta:Nein mama ich muss die welt retten 30 jahre später Greta:Eine Spende eine Spende Fremder: hallo was ist passiert Greta: ach ich habe mein leben verschwendet ich wollte welt endern ich wollte das besser wird aber man nicht's verändern was schon ihn steingemeißelt wurde

Vor Monat
Teruptor
Teruptor

Die Welt der Menschen wird unter gehen. Ganz einfach. Das kann man so positiv sehn wie man will... die Menschen werden heuchlerisch und verlogen verrecken. Was bleiben wird, sind Leichen mit Kontoauszügen in ihren kalten toten Händen ;)

Vor Monat
Jakob
Jakob

AnnenMayKantereit + K.I.Z. - Hurra die Welt geht unter

Vor Monat
Dein Vater
Dein Vater

Ist nicht die EU wahl so ausgefallen wegen Rezo?

Vor Monat
Jakob
Jakob

Ne. Ist Eu-Wahl, nicht YouTube Deutschland-Wahl. Und sowieso, Rezo hat nur mal für Transparenz gesorgt, wenn dann hat sich CDU etc das selbst eingebrockt ^^

Vor Monat
Halo102HD
Halo102HD

NUCLEAR FOR THE WIN

Vor Monat
Useless Videos
Useless Videos

Greta...Greta...Greta.....

Vor Monat
Mortenize
Mortenize

Das Video ist sehr informativ und ich unterstütze die Ansicht der realistischen Betrachtung. Ich find es nur schade, dass es keine offen liegenden Quellen hat. Ich will nicht unterstellen, dass die Angaben falsch sind, nur wäre es schön diese nachprüfen zu können. Auch Links zu Websides von genannten Unterorganisationen wären vielleicht sehr nützlich, wenn man sich weiter mit den Themen auseinandersetzen mag :)

Vor Monat
кιℓℓυʍιηαтι
кιℓℓυʍιηαтι

Klar meint man es in diesem Alter gut und oberflächlich betrachtet wirkt das alles ja auch recht ansprechend aber im Endeffekt ist es doch so das in ein paar Jahren wenn die Kinder aus der Schule sind die allermeisten erstmal an sich und ihre Familien denken und ihr Leben gestalten wollen wie eben jeder normale Mensch, die werden sich dann über irgendwelche Klimagesetze oder sonstiges das sie selbst durch jugendlichen Leichtsinn angestoßen haben genauso ärgern wie die ganzen Leute die damals die Grünen unterstützt hatten in der Hoffnung es wäre ne soziale Partei nur um hinterher festzustellen das es ne grün angemalte FDP ist und sie selbst in die Tasche greifen dürfen, nicht die paar Reichen Eliten. Die Kinder werden genauso ausgenutzt wie diese Thunberg, mMn.

Vor Monat
кιℓℓυʍιηαтι
кιℓℓυʍιηαтι

@Jakob in dieser Form könnte man aber unzählige Szenarien erfinden die es rechtfertigen neue Steuern oder sonstiges einzuführen, man hatte den Menschen schon immer Angst gemacht um eigene Ziele zu erreichen (z.b. ein Aufrüsten gegen eine angebliche Vorbereitung des Gegners obwohl es gar nicht stimmt, wie beim kalten Krieg z.b.

Vor Monat
Jakob
Jakob

Wow, die Ansicht kenne ich noch gar nicht. Chapeau. Eh nein. Niemand wird für die Thematik ausgenutzt. Jeder kann freiwillig mitmachen, wenn es persönlich wichtig erscheint. Ich präsentiere dir mal das Spiegelbild deines Szenarios. Nachdem die Konservativen FFF niedergeredet und ignoriert haben, ist der Klimaschutzgedanke erstickt. Mehr und mehr Extremwetterereignisse, Dürren, Mangel an Ressourcen für fossile Energien sorgt für Unruhen, Armut, Bürgerkrieg, etc etc. (Jaja ich weiß, ich überspitze). Dann blicken die Erwachsen zurück an die Jugend: wo man die Dinge noch unter Kontrolle gehabt haben konnte, wo sie auf der Straße mehr Druck gemacht hätten sollen. Aber schon vor vielen Jahren waren die letzten Möglichkeiten nicht ergriffen wurden und jetzt ist es zu spät. Lieber ne Steuer mehr, als Artenverlust, Krieg, Armut, Hungersnot und vieles Mehr. Jetzt oder nie.

Vor Monat
Anna Goldberg
Anna Goldberg

https://www.youtube.com/watch?v=3wvCyXTxu50

Vor Monat

Nächstes Video

Champion of the Earth 2019 - Fridays for Future

3:41

Champion of the Earth 2019 - Fridays for Future

UN Environment Programme

Aufrufe 3

STÄNKERN bei Fridays for Future !!!

10:52