Warum ich 2020 tatsächlich einiges gelernt habe...

  • Am Vor Monat

    Marie JohnsonMarie Johnson

    Dauer: 20:40

    2020...wow was ein Jahr. Mit Höhen und Tiefen, Ereignissen die viele von uns so noch nie erlebt haben. Und doch konnte ich tatsächlich einiges lernen. Was und warum erzähle ich euch heute in meinem Jahresrückblick.
    Auf 2021! Ich bin gespannt was uns erwartet 🧡
    Welchen Titel hättet ihr eurem Jahr 2020 gegeben? Lasst mich das in den Kommentaren mal wissen!
    ✔︎ SCHON ABONNIERT?
    de-film.com/us/Snukieful
    Jahresrückblick 2019
    de-film.com/v-video-qbdMDF6GezU.html&

    ❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀

    ➤ DISCLAIMER
    Dieses Video erfolgt in keinerlei Kooperation. Alle Meinungen im Video sind meine eigenen. Alle Produkte die nicht mit * gekennzeichnet sind, habe ich mit meinem eigenen Geld erworben.

    ❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀

    ➤ DIESE VIDEOS SCHON GESEHEN? 🌟
    ⪧ BOHO ROOMTOUR 2019
    de-film.com/v-video-SQ13asnapcA.html
    ⪧ MEINE HAUTPFLEGEROUTINE
    de-film.com/v-video-ehGaxIRvItk.html
    ⪧ VEGANE SOßEN & DIPS für Bowls und Co.
    de-film.com/v-video-VR-_WbWqR3w.html&

    ❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀

    ➤ NOCH MEHR MARIE
    ⪧ 🎥 VLOG-KANAL: de-film.com/us/mandavlogs
    ⪧ 🐥 TWITTER: twitter.com/snukieful
    ⪧ 👤 FACEBOOK: snukieful.com
    ⪧ 📸 INSTAGRAM: instagram.com/mariejohnson ODER @mariejohnson

    ❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀

    ➤ MEIN OUTFIT IM VIDEO
    ⪧ Blazer: H&M
    ⪧ TShirt: Loyal Fashion

    ❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀

    ➤ MUSIK by epidemicsound.com

    ❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀

    ➤ BUSINESS MAIL CONTACT: kontakt(at)mariejohnson.de
    ➤ EQUIPMENT
    Kamera: amzn.to/2mVSLw6 '
    Objektiv: amzn.to/2wAuSPv '
    Mikrofon: amzn.to/2vUyhb3 '
    Schnittprogramm: Final Cut Pro X

    xxx Marie

    ❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀•❀

    * diese Produkte wurden mir BEDINGUNGSLOS zur Verfügung gestellt. Es erfolgt keine Entlohnung
    ' von mir freiwillig eingefügte Amazon-Affiliate-Links.

Sabrina YO
Sabrina YO

ich hatte ein super jahr 2020. ich war 2x im urlaub ( innerhalb deutschlands), habe meinen job gekündigt, wo ich schon lange unzufrieden war, habe die zeit suuuuper genossen, als ich arbeitslos war, habe freundschaften beendet, die mir nicht gut tun und andere freundschaften viel mehr gefestigt. abgesehen von den kontaktbeschränkungen war alles super !

Vor Monat
NinjaGlocke
NinjaGlocke

Bin zwar schon etwas spät dran mit meinem Komentar, aber ich möchte trotzdem meinen Senf dazugeben. :D Für mich war das Jahr 2020 ziemlich lehrreich. Bin mit meinem Kind durch das ausfallen der Schule stark an meine Grenzen gekommen und habe dadurch gelernt Dinge wie Notbetreuung in anspruch zu nehmen, da ich Arbeit, Haushalt, Mann, Kind und Schulbetreuung nicht unter einen Hut kriege. Ich bin auf jeden Fall dankbar dafür das mein Job Systemrelevant ist und ich normal zur Arbeit durfte. Jedoch habe ich gleichzeitig gelernt das ich mehr auf mich achten muss und nicht nur einstecken sollte. Ich bin denke ich durch 2020 eher wach geworden. Habe gelernt Fehler bei mir zu suchen und eben auch einzusehen wenn ich nicht schuld bin (das hat meine Beziehung zu meinem Mann deutlich verbessert) und bin nachsichtiger mit meinem Kind denn auch für sie war es schwierig mit den eingeschränkten Kontakten.

Vor Monat
Claudia S
Claudia S

Titel des Jahres.... Selbstfindung 😊

Vor Monat
ignorama
ignorama

Toller Jahresrückblick! Mein Titel wäre "Selftime & Nature", weil ich viel mehr Zeit für mich hatte als sonst und die wunderschöne Gegend direkt vor der Haustür noch mehr erkundet habe. :) Bisher hatte ich immer relativ viel Freizeitstress, weil ich dazu neige, jedes Wochenende zu verplanen. Ich fand das Jahr auch sehr positiv, aber hatte auch wie du Glück, dass ich weder Existenzängste noch Corona-Infektionen durchleiden musste. Ich hatte sogar Vorteile durch Corona, weil mein Job an gesellschaftlicher Relevanz gewonnen hat (das finde ich super motivierend) und sich Home Office bei uns in der verstaubten Behörde durchgesetzt hat. :)

Vor Monat
Lena
Lena

Unterstützungskommentar ❤️

Vor Monat
Connys Velt
Connys Velt

Dein Jahresrückblick war sehr erfrischend und natürlich hast Du das Recht, das Jahr 2020 gar nicht so schlimm zu finden. Jedes Leben verläuft total individuell und für einige Menschen, wenn ich jetzt so an den Online-Handel denke, war es sogar ein großartiges Jahr! Dank Menschen wie Dir und durch Corona in den Allerwertesten getreten, habe ich mich im letzten Monat auch entschlossen, endlich mit meinem youtube-Kanal zu starten. Und ich denke, dass Deine Erkenntnis es genau auf den Punkt bringt: Nicht auf nächstes Jahr warten, einfach machen! Sonst wird das nie was ;-) Euch beiden ein tolles Jahr 2021! Und weiterhin viel Spaß mit den Dance-Workouts!

Vor Monat
Ask to seduce Miss
Ask to seduce Miss

War auch schön. Und ich freu mich trotzdem, wenn man wieder Leute treffen und 90er Party feiern kann!

Vor Monat
rise before falling
rise before falling

Hab grade euren Manda-Shop entdeckt, was für coole Klamotten bietet ihr denn bitte an? 😍 Bin gespannt, was noch kommt! ;)

Vor Monat
Carlotta 014
Carlotta 014

Mein Titel Ware: der Sommer in dem ich anfing zu leben

Vor Monat
bodoti qwiu
bodoti qwiu

THIS LOOK AWESOME!!

Vor Monat
Ask to seduce Miss
Ask to seduce Miss

Ich muss sagen, dass es für mich tatsächlich oft das schwerste Jahr meines Lebens war (ganz unabhängig von Corona) aber trotz dessen hat mich dieses Jahr durch

Vor Monat
wheebke
wheebke

Ich hab das Gefühl dass man schon fast ein schlechtes Gewissen haben muss wenn man sagt : 2020 war n geiles Jahr für mich. Klar, das Weltgeschehen ist super krass und hat auch mein Leben sehr stark eingeschränkt aber ich hab trotzdem soo viel tolles erlebt und das kann und will ich einfach nicht unter den Tisch fallen lassen

Vor Monat
Tatiana Distante
Tatiana Distante

2020 war für mich so lehrreich in jederlei Hinsicht :) Das schönste Ereignis war die Geburt unserer kleinen Tochter im März. So werde ich 2020 in Erinnerung behalten. Mein Titel für 2020: Kurze Nächte und strahlendes Lächeln 😃

Vor Monat
Tatiana Distante
Tatiana Distante

Liebe Marie, auch wenn ich das Video verspätet schaue, würde ich mich freuen, wenn du mal teilen könntest, wo du die Danceworkouts genau her bekommst. Hab schon ein paar ausprobiert, aber finde iwie keine Guten:( Danke für die Einsicht in dein 2020 :D

Vor Monat
Tatiana Distante
Tatiana Distante

@bodoti qwiu Hallo und erstmal danke für deine Antwort. Allerdings hatte ich nach den Danceworkouts gefragt und wo ich sie finden kann ;)

Vor Monat
bodoti qwiu
bodoti qwiu

Mir hilft zum Abschalten Malen nach Zahlen malen (die von Schipper) und dazu eine Serie schauen, am besten auf Englisch da muss ich mich mehr drauf fokussieren, dass

Vor Monat
Phoebe Lou
Phoebe Lou

Ich hatte ein sehr neuartiges aber super entspanntes Jahr :)

Vor Monat
Natalie E.
Natalie E.

Mein Titel des Jahres 2020 wäre: Das Glück in Kleinigkeiten finden. ☺️

Vor Monat
Jessica Stalder
Jessica Stalder

Mein Titel wäre: es war noch nie einfacher die kleinen dinge im leben zu schätzen

Vor Monat
anni
anni

Ich glaube mein Titel wäre "Prokrastination und Mental Breakdowns" haha ups. Gab natürlich auch schönere Momente, aber gerade auch privat war 2020 echt... bescheiden

Vor Monat
Elena
Elena

vom Sportmuffel zur veganen, homeschooling begeisterten Workoutplan-Macherin? 😂😅

Vor Monat
fiona _szm
fiona _szm

Das Problem beim Joggen habe ich auch. Mit Hörbuch ist es tatsächlich besser.💪🏻

Vor Monat
Melli Martinez
Melli Martinez

also ich muss sagen mein jahr 2020 war auch relativ schön :) im februar konnte ich noch in mallorca mit meiner mum die sonne genießen, im märz hat mein praxissemester bei einer tollen kleinen und liebevollen firma in freiburg angefangen und war dort im social media und content creation bereich tätig, was mir unglaublich viel spaß gemacht hat. klar war ich auch eine zeit lang im home office aber da hab ich die zeit mit meiner familie genießen können und hab außerdem meinen freund kennengelernt.❤️ dann war 2020 auch das jahr der selbstreflektion, ich hab gemerkt dass ich in meinem jetzigen studium einfach nichtmehr glücklich bin und hab den schritt gewagt aufzuhören um jetzt ein neues anzufangen in einer stadt die näher an meinem heimatort ist. 2020 hab ich gemerkt dass ich glücklich sein kann um meine gesundheit, meine familie und meine freunde und das ich öfters auf mich hören muss. :)

Vor Monat
Vanessa B
Vanessa B

Mein Jahr würde wohl heißen: "Warum 2020 eines meiner besten Jahre war" oder so ähnlich :D

Vor Monat
Juli
Juli

Mein Titel wäre: Stärke. Im April wurde unser Sohn geboren (1. Kind) und einen Teil der Geburt sowie die ersten drei Tage war ich komplett alleine ohne Partner. Die schlimmste und schwerste Zeit meines Lebens, aber ich habe es geschafft. Grundsätzlich war es das anstrengendste, fordernste, angsteinflössendste Jahr überhaupt. Und gleichzeitig auch wunderschön, weil wir unseren Sohn bei uns haben. Ich war so stark, hab so viel körperliche Kraft bewiesen und Durchhaltevermögen - solch eine Stärke hätte ich mir nie zugetraut.

Vor Monat
Lea Henning
Lea Henning

Hast du Alma etwa vergessen? 🥺 Das war für euch doch auch ein unvergesslicher Moment. Mein 2020 war echt ein auf und ab... Gut gestartet Mit einer neuen Wohnung und einem Kurztrip nach Portugal, dann voll auf den Boden geklatscht, doppelt arbeitslos, weil ich entlassen wurde und als Hochzeitsfotografin nebenbei auch nichts machen konnte, Existenzangst und tagelang geweint, bis der neue Job kam und alles bergauf ging, ich bin über mich selbst hinaus gewachsen und habe mich ganz neu kennengelernt 🙏

Vor Monat
MI B
MI B

Mein Titel für 2020: you never know what's coming - und zwar auch im positiven Sinne, denn trotz allem sind dieses Jahr auch sehr viele schöne Dinge passiert, die ich so niemals erwartet hätte 😊 Tolles Video liebe Marie, es macht immer Spaß dir zuzuhören 🧡

Vor Monat
Inga son
Inga son

Fand das Jahr für mich persönlich auch überhaupt nicht schlimm. Natürlich weil ich in einer superprivilegierten Situation bin. Worüber ich traurig bin, dass für mich 2020 oft den Egoismus eines jeden Einzelnen herausgebracht hat, war zeitweise wirklich von Gesellschaft enttäuscht. Aber ich habe auch super viel gelernt: Zeit mit mir selber zu verbringen, mal entspannen, auf den Körper hören und ich glaube, ich habe Fomo besiegt 😂und hoffe, dass ich viele Verhaltensweise beibehalte auch, wenn die Freiheiten wieder größer werden:)

Vor Monat
Beth01
Beth01

Ich muss sagen, dass es für mich tatsächlich oft das schwerste Jahr meines Lebens war (ganz unabhängig von Corona) aber trotz dessen hat mich dieses Jahr durch schlechte Erfahrungen einige Dinge gelehrt und viele Sonnenmomente trotz der Schattenseiten geschenkt (: Wünsche jedem ein vielseitiges , lehrreiches und hoffentlich einigermaßen harmonisches Jahr 2021

Vor Monat
Michelle Konrad
Michelle Konrad

Ich finde es schön wie positiv du eingestellt bist 😊

Vor Monat
Lea Barberio
Lea Barberio

hat sich eigentlich 2020 bei euch YouTube mäßig mit den Aufrufen oder Abonnenten etwas geändert? Hättet ihr das etwas bemerkt?

Vor Monat
146 146
146 146

Mir hilft zum Abschalten Malen nach Zahlen malen (die von Schipper) und dazu eine Serie schauen, am besten auf Englisch da muss ich mich mehr drauf fokussieren, dass ich das gut verstehe Bei mir ist es auch nicht so stark vom Jahreswechsel abhängig sondern ich handle seit einiger Zeit so, dass ich mir denke ich möchte heute etwas machen, auf das ich morgen stolz sein kann

Vor Monat
Jojo Brandt
Jojo Brandt

Titel: man weiß jetzt mehr was wirklich zählt.

Vor Monat
DieA100
DieA100

Mein Jahr 2020 war geprägt von der Geburt meines Sohnes. Wahnsinn wie so ein kleiner Mensch das Leben verändert und prägt. Alles Gute für 2021🍀

Vor Monat
Pilein
Pilein

Tolles Video Marie, schöne inspirierende Gedanken

Vor Monat
Tamara Monique
Tamara Monique

Ich musste so lachen, als du erzählt hast, wie gut ihr schlafen könnt. Bei uns ist mitten in der Nacht mal ein Feuermelder von der Decke gefallen. Direkt neben unseren Köpfen. Am nächsten morgen habe ich mich gewundert, was da liegt. Hab nichts mitbekommen. 😂🙈

Vor Monat
Mia Engel
Mia Engel

Jahr der Trauer Das besch... ever

Vor Monat
carott eli
carott eli

Im Haus daneben hat jemand geschossen! Mein Fenster war gekippt und ich hab's nicht mitbekommen, weil ich so tief geschlafen hab 😯 Mein 2020 würde heißen: ich hab das Beste draus gemacht, aber Gott sei Dank vorbei!

Vor Monat
Hannah Schneider
Hannah Schneider

mega cooles video!🤩🤩🤩🤩🤩🥰🥰🥰🥰

Vor Monat
Paul Koll
Paul Koll

2020 war für mich kein schönes Jahr, nicht nur wegen der Pandemie. Im Sommer sind innerhalb von drei Wochen meine Mama und mein Partner verstorben. Aber trotzdem, oder vielleicht sogar deshalb kann ich Dir nur zustimmen, dass "leben im Augenblick" so, so wichtig ist. Was mir auch noch nie so bewusst war, wie in diesem Jahr war, wie viel Grund zur Dankbarkeit ich trotz alledem habe. Diese Erkenntnis hat sehr viel zu mehr Zufriedenheit beigetragen und die Einschränkungen durch die Pandemie fallen kaum noch ins Gewicht. Ich würde mir für 2021 wünschen, dieses neue Stückchen mehr Gelassenheit auszubauen, (ein ausgefallener Friseurtermin war dieses Jahr kein Drama), durch den Lockdown habe ich wesentlich weniger Blödsinn gekauft und ich habe nichts vermisst.(Ich hatte mir zur Aufgabe gestellt nur in "dringenden" Fällen Online zu kaufen und sonst den lokalen Einzelhandel zu unterstützen.) Ganz herzlichen Dank für ein ganzes Jahr Unterhaltung und auch Aufmunterung von Dir und Alex und ich freue mich schon auf ein weiteres mit Euch. LG Rose

Vor Monat
Paulina Marie
Paulina Marie

Der Titel meines Jahres: Sturm und Pause

Vor Monat
Olivia Chrobok
Olivia Chrobok

2020, ein gutes Jahr. Wie alle anderen auch . Lehrreich. Auch Corona zeigt uns, dass wir begrenzt sind. In vielerlei Hinsicht.

Vor Monat
Paulina Marie
Paulina Marie

Du hast so tolle Worte gefunden! Für mich war das Jahr 2020 tatsächlich ein wunderschönes Jahr!

Vor Monat
Lisa W.
Lisa W.

2020 - immer auf seine innere Stimme hören Life lesson: Menschen aus der Vergangenheit dort lassen und nicht in die Gegenwart ziehen, denn geändert hat sich nichts

Vor Monat
ItsOnlyShow
ItsOnlyShow

Mein 2020: Eigentumswohnung gekauft😍😍😍😍😍

Vor Monat
Funghidodo
Funghidodo

An den Blaufilter am PC oder Handy gewöhnt man sich sehr schnell, auch wenn's erstmal gelb aussieht. Wenn man es dann länger nutzt, denkt man eher beim "normalen" Modus: oh wie blau :D

Vor Monat
Hannanas •
Hannanas •

Vielen Dank für all die motivierenden und vielfältigen Videos. Mit jedem Video, habe ich das Gefühl einen neuen Denkanstoß bekommen zu haben. Alles Liebe für das neue Jahr! PS: Ich bin auch auf der Suche nach einer Blaufilterbrille. Wo hast Du Deine gekauft? Ich würde mich gerne an einer Empfehlung orientieren anstatt einfach so "ins Blaue" zu kaufen

Vor Monat
Lisa Hack
Lisa Hack

Mein 2020 hat mich an meinen Grenzen stoßen lassen (Ausbildung im Einzelhandel) aber dennoch überwiegt das Gute! Ich habe angefangen Sport zu machen, Marie du hast mich sehr motiviert ☺️ außerdem habe ich mich oft daran erinnert, wie wertvoll die kleinen Momente sind 🥰

Vor Monat
Tolga Sert
Tolga Sert

Oh mein Gott, meine Erkenntnis 2021: Ich sitze zu 80 % ja auch mit einer Brille mit Blaufilter vor dem Bildschirm. Kein Wunder, dass Farben auf Fotos/Videos bei mir immer "anders" aussehen. 😂 fml Aber schönes Video, ich freue mich immer auf die Jahresrückblicke von YouTubern 😊🙏🏻

Vor Monat
Marie Johnson
Marie Johnson

😂 Liebs haha

Vor Monat
Tigerhai Reporter
Tigerhai Reporter

Sehr schön Danke für das Video

Vor Monat
Corinna Pietsch
Corinna Pietsch

On my way to my new me

Vor Monat
van Star
van Star

Du hast Alma vergessen, ist es schon so eine selbstverständlichkeit?

Vor Monat
Marie Johnson
Marie Johnson

Nein, nur habe ich mich an Instagram entlanggehangelt & da habe ich keinen Post zu gemacht :)

Vor Monat
Magdalena Waldauf
Magdalena Waldauf

Ein Jahr, das uns vermutlich alle öfters an unsere Grenzen gebracht hat, als gedacht. Und gleichzeitig ein Jahr, das uns deutlich gezeigt hat, was die wirklich wichtigen und schönen Momente im Leben sind! 😇

Vor Monat
Lea Schmitz
Lea Schmitz

ich habe bim joggen (die viermal die ich war haha) genau die gleichen Gedanken wie du :D

Vor Monat
Elisabeth Schumann
Elisabeth Schumann

Mein Jahr 2020 war tatsächlich mein Bestes Jahr seit 2016. 💞 Und ich hab das Gefühl, man traut sich das fast nicht zu sagen. 🙄 Ich bin mehrmals über mich hinausgewachsen & ich glaube, ich würde mein Jahr 2020 mit "Growth" überschreiben. Das ist jetzt auch nicht so blogbuster mäßig, aber es ist einfach treffend.

Vor Monat
theresa fuchs
theresa fuchs

Habt ihr 2020 nichts ich den Camper gekauft? War der festen Überzeugung, dass das im Rückblick drin sein wird 😅

Vor Monat
Blumi Vivi
Blumi Vivi

Meinem 2020 würde ich den Titel Meister mit Hindernis geben. Ich hatte 2019 eine Meisterausbildung angefangen ,welche im September 2020 endete, durch Corona war zwischen drin nicht klar ob der Plan so bleiben kann. Aber Toi,Toi,Toi wir haben es gerockt und sind alle glücklich das es doch geklappt hat ☺️

Vor Monat
Sophia Kron
Sophia Kron

2020 hat sich vermutlich jeder anders vorgestellt. Mein Titel für letztes Jahr währe wohl : Die Liebe und eine neue Krankheit. Wobei es hier nicht mal auf Corona bezogen ist🙈

Vor Monat
Clara S
Clara S

Mein Titel: "Prioritäten für die Liebe setzen", "ruhen lernen" Hab eine Fernbeziehung von 800km (im Dezember 2019 begonnen) und dieses Jahr hat uns schon ziemlich herausgefordert. Wenn möglich habe ich meine Ferien so geplant, dass ich zwischen Schweiz und Deutschland pendeln konnte ohne Quarantäne. Vor jedem Urlaub gebangt, dass sich nichts/etwas ändert. Ich liebe es zu reisen und musste mich jetzt mit Reisen zu meinem Partner befriedigen. Was wunderschön war (wenn auch immer ein Bangen vorher) und mir auch gleichzeitig Ruhe gebracht hat (weil ich dann "nur" dort war). Ich bin früher immer von einem Ort zum nächsten gereist und mein Partner ist auch eher der gemütliche Typ und hat mich etwas instruiert :D

Vor Monat
M B
M B

2020 war das schlimmste Jahr meines Lebens. Nicht einmal nur wegen Corona, sondern, weil meine Mutter Ende des Jahres an Krebs gestorben ist. Ich bin gerade einmal 18 und meine Mutter war der wichtigste Mensch in meinem Leben. Corona hat die Situation natürlich nicht leichter gemacht, weil ich mich natürlich von allen komplett isoliert habe um meine Mutter nicht zu gefährden. Habe zum Beispiel meinen Freund 7 Monate lang nicht umarmt. Naja wobei eigentlich wenn ich so drüber nachdenke, war 2020 noch ein gutes Jahr, weil meine Mutter am Anfang noch gelebt hat. Die schlimmsten Jahre meines Lebens sind die, die ich jetzt ohne sie verbringen muss. Das Jahr war echt eine Herausforderung. Habe Abitur gemacht, bin erwachsener geworden, habe halt auch echt viel gemacht, um meine Familie zu unterstützen. Immerhin konnte ich aber durch den ersten Lockdown und die Schulschließung mehr Zeit mit meiner Mutter verbringen können. Wir saßen noch viel zusammen im Garten, sind dann, als sie einen Rollstuhl hatte, spazieren gegangen usw. Der schönste Moment in diesem Jahr war, dass meine Mutter noch zu meiner Abizeugnisverleihung mitkonnte. Das war erst nicht klar, weil es ihr erstens wegen der (nicht anschlagenden) Behandlungen mit den ganzen Nebenwirkungen total beschissen ging und sie außerdem wegen Corona kein Risiko eingehen durfte, sich zu infizieren. Für mich war es auf jeden Fall absolut nicht selbstverständlich, dass sie mit dabei war und bin echt froh, dass sie wenigstens das noch miterlebt hat. Was ich 2020 gelernt habe: Wir können weniger beeinflussen als wir denken. Unser aller Leben hängt an einem seidenen Faden. Das Thema Tod wird in unserer Gesellschaft totgeschwiegen. Es lohnt sich, sich von toxischen „Freunden“ zu verabschieden. Man ist dann nicht alleine, sondern es ist Platz für andere tolle Menschen, die automatisch in dein Leben treten. Es nicht dein Problem, wenn andere Leute nicht mit deiner Realität klarkommen. Lass diese Menschen los. Es ist gerade so so schwer... Nicht nur, dass meine Mutter gestorben ist, sondern dann auch noch Lockdown und Winter. Mir fehlen zum Beispiel total meine Hobbys, bei denen ich den Kopf freikriegen konnte. Gut, das hier liest sich wahrscheinlich eh keiner durch, aber hat irgendwie gut getan, das mal loszuwerden. Falls doch: Ich hoffe, dass deine Familie gesund bleibt. Genieß die Zeit mit ihr und sag ihr, dass du sie liebst. Es könnte jeden Tag zu spät dafür sein.

Vor Monat
Agnes Herzog
Agnes Herzog

Wünsche dir viel Kraft. Meine Mutter ist im Jahr 2018 gleich im Januar unerwartet gestorben. Es war eine sehr schwere Zeit.

Vor 23 Tage
Bluemchentapete
Bluemchentapete

Mein aufrichtiges Beileid und ganz ganz viel Kraft für dich! Ich kann mir nicht im Ansatz vorstellen, wie schlimm das Jahr für dich war und das Leben ohne deine Mama immernoch ist. Das tut mir so schrecklich leid. Ich habe Ende 2020 sehr unerwartet meinen Opa an Covid-19 verloren. Du bist nicht allein. Ich hoffe es gelingt dir, der Zukunft positiv entgegen zu blicken.

Vor Monat
Melisa B
Melisa B

♥️

Vor Monat
Hannah Gottlieb
Hannah Gottlieb

Wow du musstest sicher sehr stark sein. Alles alles Gute für dich und ganz viel Kraft weiterhin❤du schaffst das.

Vor Monat
Laura W
Laura W

Ganz viel Liebe an dich! Bleib stark! ♥️

Vor Monat
Julina
Julina

Mein Titel wäre: „2020 - ein Drama in 12 Akten“

Vor Monat
RockingNeverland
RockingNeverland

Letztes Jahr war einfach beschissen. Sechs Wochen bangen und hoffen, bis mein Vater dann leider an Corona gestorben ist, danach Trauer, familiäre Enttäuschung und sonst einfach meh. Ich bin so oft nicht klargekommen, weil mich diese Coronaleugner etc so wütend machen. Aber irgendwie kriegt man immer alles hin und alles geht rum. Dadurch, dass ich einfach so oft bei meiner Mutter war, sind wir auch enger zusammengewachsen. Dieses Jahr kann nur besser werden.

Vor Monat
RockingNeverland
RockingNeverland

@M B danke dir, und mein Beileid! Ich wünsch dir ganz viel Kraft für die Zukunft. Irgendwie geht es immer weiter, das hab ich in den letzten Jahren gelernt.

Vor Monat
M B
M B

Das tut mir echt leid. Mich hat das mit den Coronaleugnern genauso aufgeregt! Meine Mutter ist dieses Jahr an Krebs gestorben und Corona macht die ganze Situation halt nicht gerade leichter. Bin gerade mal 18 geworden und gerade überfordert mich einfach alles... Es ist schön, dass du und die Mutter durch die Situation zusammengewachsen seid. Eigentlich wollte ich dir vor allem einfach sagen, dass ich deinen Schmerz verstehen kann und du damit nicht alleine bist.

Vor Monat
Mona D.
Mona D.

Hab es schon vermisst, deine motivierende Art und Weise. Schön wieder etwas von euch zu sehen. Irgendjemand hat in den Kommentaren geschrieben du sagst so oft 'nichts weltbewegendes' aber genau das tust du, liebe Marie, die Welt bewegen. Auch wenn es nur ein winziger Teil vom großen und ganzen ist. Diese Community hier fühlt und denkt doch irgendwie so wie ihr und es werden immer mehr, das soll was heißen. Mach weiter so und bleib dir treu da kommt noch so viel mehr von dir (euch) 😊 Und so ein Jahresrückblick sollte jeder machen um sich ganz bewusst zu werden was man alles geschafft und gemeistert hat. Ansonsten läuft doch einfach alles so weiter und wird von neuem überlagert. Das nehm ich morgen in Angriff 💪

Vor Monat
Chantal
Chantal

Hab den Kauf von euren eigenen Bus vermisst 😢

Vor Monat
Lilly Jhms
Lilly Jhms

Mein Titel wäre wahrscheinlich sowas wie "Mein Studium am PC und ich" 😂 Ich hab 2020 fürs reflektieren in Privat und Beruflich geteilt. Privat war es ein tolles Jahr! Ich hab noch nie so viel Zeit mit meinen Eltern verbracht, neue Hobbies mit meinem Freund entdeckt und eine Sportroutine aufgebaut. 😋 Beruflich wars leider nicht so toll. Ich studiere Musik und das ist Online einfach nicht gut umzusetzen. Dadurch fühlt es sich so an als ob ich 2020 nichts erreicht hätte. (Stimmt natürlich so nicht ganz) 🙈 ich bin trotzdem super dankbar, dass es meinen Liebsten gut geht. Denke das ist mit das wichtigste für 2020 aber auch für 2021 ❤️

Vor Monat
Friederike Sucker
Friederike Sucker

Man traut sich iwie gar nicht was Positives zu sagen, weil ich weiß wie viele Existenzen dieses Jahr auf dem Spiel standen/stehen, Ängste und Kummer gab...aber vielleicht hab ich mir einfach mein Glück die letzten Jahre für diese Krise aufgespart Ich hab meinen ‘Alex’ gefunden, surfen gelernt, viel außerhalb meiner Komfortzone gemacht, eine Wassermelone geerntet und hatte das große Glück das komplette Jahr Arbeit zu haben und auf einer großartigen Insel mit ganzjährigem Sommer zu wohnen 🙏 bin so dankbar

Vor Monat
Theresa Miggisch
Theresa Miggisch

Mein 2020 würde ich als "Meine Reise zu mir selbst" betiteln.

Vor Monat
lini bini
lini bini

Die Sache mit dem Kopf ausschalten kenne ich sehr gut. Ich habe vor etwas mehr als einem Jahr mit dem Western Reiten begonnen ohne vorherige Reiterfahrung und mir geht es wie dir beim kiten. Wo muss die Hand hin, welches Bein gibt Druck, nicht in die Kurve lehnen, voraus schauen und natürlich nicht so verkrampft aussehen sondern lachen dabei 😄. LG

Vor Monat
Slash/Avria
Slash/Avria

Mein 2020 hätte den Titel: mental health is a thing :)

Vor Monat
cristina
cristina

Mein 2020 hätte den Titel: "Prokrastination next Level" ich schieb meine Bachelorarbeit schon sooo lang vor mich hin weil ich nicht fertig werden will 😅 ich studier Tourismusmanagement und da siehts an der Jobfront momentan seeehr schlecht aus..

Vor Monat
Rebecca w
Rebecca w

Mein Titel für 2020 Arbeiten bis zum Nervenzzusamnenbruch / Umfallen Mit meinem doch sehr krisensicherem Job bei der Deutschen Post beschreibt das mein Jahr echt gut

Vor Monat
Lisi D.
Lisi D.

Mein Jahr 2020 hätte den Titel Lehrreich.. Es ist so viel passiert und doch kommt es mir vor als wäre gar nichts los gewesen. Viele Dinge zum nachdenken und dankbar sein. 💚

Vor Monat
Micha G
Micha G

Danke dafür. 🤗

Vor Monat
leonieloewenherz_
leonieloewenherz_

Unterstützungskommentar 😊 Super schönes Video! Und so angenehm mit der Musik 😊

Vor Monat
CLARA Bolte
CLARA Bolte

Ich glaube mein 2020 heißt: „Zuhause neu erleben- der Weg zu sich selbst“

Vor Monat
Henrik Unterhaltung
Henrik Unterhaltung

Ich glaube nicht Corona sondern die Lebensumstellung macht uns mehr Angst...

Vor Monat
drei x klug
drei x klug

Mein Jahr 2020 hat den Titel "Neustart". Ende 2019 bin ich in die Selbstständigkeit als Nachhilfelehrerin gestartet. Als endlich alles super lief, kam Corona und von heute auf morgen konnte ich nur noch sehr eingeschränkt arbeiten. Viele Familien waren von Kurzarbeit betroffen und konnten sich den Unterricht deshalb nicht mehr leisten. Schweren Herzens habe ich deshalb mein altes Leben hinter mir gelassen, bin zurück in meine Heimat und wieder in mein Kinderzimmer gezogen, um meinen Traum nicht aufgeben zu müssen. Ich musste komplett bei Null starten und habe nebenbei auch ein eLearning Portal für SchülerInnen aufgebaut. Außerdem durfte ich in dieser Zeit einen wundervollen Mann kennenlernen. Mittlerweile bin ich seit einem halben Jahr glücklich vergeben und konnte auch beruflich wieder Fuß fassen. 2020 hat zwar schlecht begonnen, hätte aber nicht besser enden können ❤❤❤

Vor Monat
Zerberus
Zerberus

Ich hatte mir letztes Jahr auch aufgeschrieben, was mir 2019 gefallen hat und was ich beibehalten will: Kurzurlaube, Reisen mit Freunden, Konzerte.... Well...

Vor Monat
pauli
pauli

😍

Vor Monat
Linas Glitzerwelt
Linas Glitzerwelt

Mein Titel für das vergangene Jahr könnte "der Tod kommt auf leisen Pfoten" lauten. Ich war 2020 auf drei Beerdigungen (die nichts mit Corona zu tun hatten) und musste meinen sehr alten und kranken Hund einschläfern lassen. Wenn sich Menschen über das Homeschooling ihrer Kinder oder den abgesagten Urlaub beschweren, werde ich immer ganz still, denn Corona war dieses Jahr wirklich mein kleinstes Problem.

Vor Monat
Claudinchen P.
Claudinchen P.

Mein Titel für 2020 ist leider mit Trauer verbunden weil mein Vater verstorben ist😪.

Vor Monat
Anna Buller
Anna Buller

Ich fand 2020 richtig misst/blöd mein Sohn ist im Januar in eine Wohngruppe gezogen usw. Wir haben sehr sehr viel Zeit zu Hause verbracht und wir konnten nicht zu der ein Schulung von meinem Sohn und auch sein Geburtstag🎂🎉🍻🎂🎉🍻🎂🎉🍻 fand in der Gruppe statt es war für uns unterm Strich ein Jahr was ich mir nicht zurück wünsche und froh bin das es vorbei ist. Lg

Vor Monat
Celina kani
Celina kani

Ich hatte ein tolles Jahr, bin ausgezogen, habe mein Studium beendet & einen Job ab April gefunden, worauf ich mich sehr freue. Klar, alles war sehr anders, aber trotzdem können wir alle stolz sein, was wir alles geschafft haben😊

Vor Monat
Just Me
Just Me

Mein Jahrestitel: Same procedure as every year. Da ich in einem systemrelevanten Job arbeite und ohnehin gerne allein zu Hause bin, hat sich für mich nichts geändert

Vor Monat
Pauline Storch
Pauline Storch

Even if we didn't end up where we thought, we always end where we're meant to be ❤️ das beschreibt es eigentlich ganz gut

Vor Monat
Brausepulver Himbeer
Brausepulver Himbeer

Mein 2020 war tatsächlich schöner als mein 2019 🤔😄

Vor Monat
nadja gro
nadja gro

Mein Jahr war auch recht erfolgreich. Bin nach 1,5 Jahren Fernbeziehung mit meinem Freund in eine neue Stadt gezogen. Habe meine Meisterschule begonnen und viel für meine Gesundheit getan! Bin absolut happy mit dem was in meinem Privatleben passiert ist😍

Vor Monat
Leonie M.H.
Leonie M.H.

Juhuuu endlich wieder ein Video und der Jahresrückblick! Hatte schon Angst, dass du den dieses/ letztes Jahr gar nicht machst. Ich musste bei deinem Geburtstagspost echt nochmal daran denken, wie viel Glück ich hatte. Ich hatte tatsächlich am letzten "normalen" Tag in 2020 Geburtstag, nämlich am 13.03. Und hatte deswegen noch eine ganz normale Feier mit meinen Freunden, bevor am 14.03. dann alles eingeschränkt wurde. Dafür bin ich echt dankbar!

Vor Monat
stewi1201
stewi1201

Schöner Rückblick. Ich muss auch gestehen, dass ich 2020 auch nicht als so schlimm empfunden habe. Klar gab es Einschränkungen due mir einen Strich durch die Rechnung gemacht haben, aber haben mir auch einfach die Möglichkeit gegeben mir über einiges im Klaren zu werden was meine Wünsche für die Zukunft sind um mehr auf mich selbst zu achten

Vor Monat
Sabrina Schmidt
Sabrina Schmidt

Marie, ich finde deine Tasse so schön. Wo hast du sie gekauft? :)

Vor Monat
Leah
Leah

Denke die ist von motel a miio. Bin mir aber nicht ganz sicher.

Vor Monat
Celina Luisa Steen
Celina Luisa Steen

Aber wo Ist der Shop in Lübeck denn und wie heißt der ?

Vor Monat
Celina Luisa Steen
Celina Luisa Steen

Wie cool. Wollte gerade drunter schreiben das ich deine Worte am Anfang total gleich empfinde seit letztem Jahr. Und dann kommt das du einen Shop in Lübeck hast. Wie cool das ist bei mir um die Ecke. Wenn es wieder möglich ist, werde ich da hin und shoppen 😅

Vor Monat
S W
S W

Bei mir war 2020 nicht alles gut und nicht alles schlimm. Bin mit meinem Mann grandios ins Jahr gestartet: Rundreise Teneriffa und La Gomera, noch ganz unbekümmert und uneingeschränkt. Dann wurde mir Ende Februar in der Arbeit gekündigt, nicht toll und durch die Corona-Einschränkungen war ich mega demotiviert und es gab auch so gut wie keine Stellenangebote für mich. An Lockdown etc hab ich teilweise schon sehr geknabbert, hat mich psychisch einfach belastet. Dann mussten wir unsere Hochzeitsfeier absagen bzw haben verschoben, bei den Vorbereitungen sah erst alles gut aus, dass wir mit den geplanten ca 60 Leuten feiern können, dann kams kurz vor knapp aber doch ganz andersund wir mussten auf 25 Personen reduzieren. Trotzdem und vielleicht gerade deshalb (?) war es ein totales Highlight, weil es eben auch viel enger und intimer war. Und dann bin ich noch schwanger geworden 😊 Also, einerseits bin ich sehr genervt von dem Jahr und wie eingeschränkt man ist, andererseits hatte ich sooo schöne Momente.

Vor Monat
Renée De
Renée De

Ich hab 2020 meine Ausbildung zur Krankenschwester abgeschlossen, danach wollte ich eigentlich zwei Monate reisen, was aber ausgefallen ist. Seit Juni arbeite ich in der Notaufnahme, es ist echt anstrengend, aber es macht Spaß und ich habe auf jeden Fall keine Existenzängste. Trotz der vielen Arbeit hatte ich auch schöne Momente, eine Freundin hat geheiratet, wir konnten Geburtstage feiern, die Beerdigung von meinem Opa war traurig und gleichzeitig wunderschön und ich habe sehr viele Sonnenstunden auf meinem Balkon verbracht. Ich bin einfach nur dankbar, dass alle in meinem Umfeld gesund sind und wieder einmal zeigt es mir, dass Gesundheit das wichtigste ist. 2020 war schon schwer in Ordnung, für 2021 hab ich mir vorgenommen mehr zu lesen und mich vor allem auch zu belesen. Vieles wie ich es letztes Jahr gemacht habe, möchte ich beibehalten, aber vielleicht kommt ja alles wieder ganz anders. 😊

Vor Monat
Cora L
Cora L

Mein Jahr war relativ gut. Ich habe festgestellt, dass ich viel mehr für mich umsetzen konnte, da ich einfach mehr Zeit hatte🥰🌳 Zwar war vieles nicht so wie geplant, aber trotz allem auf seine Weise schön. Manchmal ist weniger doch einfach mehr.😊🧘‍♀️

Vor Monat
Lisa
Lisa

Marie so: „Also, wer mich schon seit Neuseeland verfolgt, der weiß..“ Nicht nur seit Neuseeland, Marie! 😅 Aber als du das gesagt hast, musste ich daran denken, wie sehr du dich seit Neuseeland weiterentwickelt hast. Nicht nur, von deiner Videoqualität und deinem Content, sondern vor allem von deiner Persönlichkeit! Du bist so viel ruhiger und reflektierter, aber dadurch irgendwie noch motivierender und inspirierender geworden😌 Und es mag schon was heißen, dass du die einzige bist, der ich seit so vielen Jahren ununterbrochen auf sämtlichen Social Media Plattformen folge 🙈 Ich liebe auch deine positive Einstellung und Ausstrahlung, die in dem Video explizit auch daran deutlich wird, dass du 2020 nicht nur als schlecht darstellst, weil es eben anders war. Ich bestreite nicht, dass es für viele Menschen ein furchtbares Jahr war, weil sie eine nahestehende Person oder ihren Job verloren haben. Aber ich habe auch das Gefühl, dass viele das Jahr einfach als schlecht abstempeln, weil sie ein Stück von ihrer Freiheit aufgeben mussten. Danke also für diesen positiven Jahresrückblick und auch die ganze Inspiration in den letzten Jahren 🥰 Ich bin jetzt schon gespannt, welche Bilder und Events es in deinen Jahresrückblick 2021 schaffen ✨🧡

Vor Monat
Lena Me
Lena Me

Mein Jahr 2020 heißt "Kreative Lösungen", weil ich im Referendariat fürs Berufsschullehramt bin und keine Formulierung öfter gehört habe 😄🙈 War ein toller Jahresrückblick, Marie! Toll siehst du aus! 😍

Vor Monat
Franziska Böttcher
Franziska Böttcher

Das war ein schöner Jahresrückblick. Ich habe einen mit meiner Tochter gemacht und war erstaunt,wie viel doch 2020 passiert ist und welche Wunder erlebt werden durften.

Vor Monat
luna
luna

Es gab viele kleine und große Glücksmomente, aber ich habe /musste lernen loszulassen. Das war wohl das prägenste im letzten Jahr. 🤗

Vor Monat
rosa 23
rosa 23

eure videos beeinflussen mich immer positiv und inspirieren mich ein erfüllenderes leben zu führen.

Vor Monat
Hanni :
Hanni :

Mein Titel des Jahres: Aufbruch und Absturz 😂😅 ich bin im Januar nach Schweden zu meinem Freund gezogen und hab einen 1 Jahr Uni Kurs gemacht, nun ist das Jahr vorbei und ich hab keinen Freund mehr, keine Wohnung, kein Studium, kein Leben in Schweden (konnte ich mir kaum während corona aufbauen) und mein Leben ist so ziemlich ein weißes unbeschriebenes Blatt gerade auf das man während einer Klausur starrt und einfach keine guten Ideen mehr hat 😛 Demnach wird 2021 wohl auch ein Jahr des Aufbruchs aber hoffentlich ohne folgenden Absturz diesmal😄

Vor Monat
Natty Oss
Natty Oss

Ich fühl dich schon bei den ersten Worten. Hab auch gesagt 2019 war ok, aber 2020 wird MEIN JAHR. Und jetzt hab ich gerade erst ein Fotobuch von 2019 gemacht und gedacht " Mein Gott, was hab ich 2019 bitte alles tolles erlebt?!?"

Vor Monat
C K
C K

Durch dein Video habe ich mich auch gefragt, wie war 2020 für mich? Für mich hat sich herausgestellt, das ich mehr Dinge wertschätzen sollt, Freundschaft( auch wenn sie auf Distanz stattfindet), Respekt ( für die, die das Land am Laufen halten), Unterstützung ( für alle, die sich Mühe geben, etwas zu bewegen), Glaube ( weil ich dort halt bekomme). Man schätzt die Zeit mehr, die man mit Freunde und Familie hat, das ist so wichtig. Habe mir mehr Meetime gegönnt und mich gefreut wieder richtig in die Arbeit einzusteigen. Ich würde mein Jahr gern den Namen geben:" Zurück zu den Grundwerten". Ich glaube, es war ganz gut Mal wieder daran erinnert zu werden, was eigentlich wichtig ist. Nicht das tolle Handy , das schnellste Auto, die größte Wohnung und so weiter. Wir sollten uns mehr auf das besinnen, was da ist und was wir nicht zurückholen können, Zeit mit Menschen die einem Wichtig sind. Das hat mich 2019& 2020 gelehrt. Und sein eigenes Land kennenlernen, weil man nicht ins Ausland konnte.

Vor Monat

Nächster

What I REALLY Think of the iPhone!

47:58

What I REALLY Think of the iPhone!

Marques Brownlee

Aufrufe 2 707 249

Never Have I Ever Challenge to reveal TRUTH!- Rebecca Maddie Challenges

10:06

Making Of Tropical | Hazels Netflix-Special

35:22

Making Of Tropical | Hazels Netflix-Special

Hazel & Thomas

Aufrufe 268 000

Drake - What's Next

3:21

Drake - What's Next

Drake

Aufrufe 8 931 920

Anisa - Qyqek (prod by Rzon)

3:00

Anisa - Qyqek (prod by Rzon)

ANISA

Aufrufe 670 676

Starship | SN10 | High-Altitude Flight Test

14:47

Mini Haul + neue Motive für meinen Shop

13:27

Mini Haul + neue Motive für meinen Shop

Anne Wünsche

Aufrufe 56 385