Warum Bedingungsloses Grundeinkommen eine gute Idee ist

  • Am Vor 7 Monate

    SPACE FROGSSPACE FROGS

    Dauer: 10:34

    iN zeITeN wIE dIeSeN... besonders praktisch: das Bedingungslose Grundeinkommen. Warum es ne coole Idee ist und was die Gegner sagen gibt es hier zu sehen.

    UNSER GAMING KANAL 🎮
    ┕ bit.ly/yt_spacegaming
    SOCIAL MEDIA 📷
    ┕ Reddit ▸ reddit.com/r/spacefrogs
    ┕ Twitter ▸ bit.ly/spacefrogstwitter
    ┕ Instagram ▸ bit.ly/instasteve & bit.ly/instarick
    KAUF MERCH 👕
    ┕ www.yvolve.de/spacefrogs
    COMMUNITY DISCORD 🎧
    ┕ discord.gg/kW2kE6Y

Happy Winner
Happy Winner

South Park Fans spotted xd Se klaun uns deie joobs XD

Vor 3 Stunden
MW Fluffy
MW Fluffy

Bildung sollte gratis sein. Studium sollte bezahlt werden.... natürlich mit Aufnahmebedingungen, jedoch nix kosten, außer der Allgemeinheit also dem Steuerzahler. Umschulungen werden schließlich auch bezahlt. BAföG sollte jeder Student erhalten und nicht zurück zahlen müssen. Ausbildungsbafög wird auch nicht zurück bezahlt. Ist sehr bizarr alles mit der Bildung. Naja ne soziale Finanzspritze für Bildung wäre sinnvoller als ein bedingungsloses Einkommen. Das Fundament Bildung ist wichtiger für eine gesicherte Existenz, als eine Existenz die schon gebeutelt wurde..... Das wäre der erste Schritt! Und so wäre der Kommunismus Gedanke auch nicht relevant, da dies etwas ist was jeden Bürger zu dem macht was er dann beruflich ist bzw sein möchte, tja der Preis ist stets heiß. So würde man weitaus mehr erreichen, als wenn man wichtige und die wirklich wahren ersten Schritte weiterhin ignorant übergeht.

Vor 24 Tage
Leon
Leon

ja

Vor 28 Tage
a girl
a girl

4:39 Selbst Rick's Haare sind aufgeregt über Politik reden zu dürfen🤣

Vor 28 Tage
Nonterasto Otsaretnon
Nonterasto Otsaretnon

Mein vater,der im rathaus gearbeitet hat und mit dummen ideen und träumereien gar nichts anfangen kann,sagte mir einmal: Wenn du jedem einwohmer deutschlands ab geburt im monat 2000€ netto zahlst,ist es immer noch billiger für den staat als hartz iv. Er meint das läge am wegfallen der ganzen verwaltungskosten. Boah,wäre das geil...

Vor Monat
PKMN-Trainer Gold
PKMN-Trainer Gold

Wieso wird mir das Video erst jetzt angezeigt?! D':

Vor Monat
deepack087
deepack087

Wo Geld ist sind auch Geier die das ausnutzen wie z.b. Vermieter die sich denken "Ja geil lass mal einfach 1000 euro mehr nehmen, die hams ja jetzt!"

Vor Monat
Dichtsau
Dichtsau

bei 03:40 unterbrech ich mal kurz um was loszuwerden das 95% der lesenden nicht verstehen werden: wenn ich tropico1 zocke, bezahle ich meine bauarbeiter, meine hafenarbeiter & meine speditionsarbeiter immer mit 1$ extra im vgl zu farmern & anderen ungebildeten jobs, weil das die sind die voll belegt sein MÜSSEN um den staat am laufen zu haben. selbes system bei der einwanderungsbehörde, der schule und der uni - und natürlich den palastwachen, deren arbeitsplätze für gewöhnlich gesperrt bleiben weil unterdrückungsmilitär komplett überflüssig ist wenn man ohne beschiss mit 75% gewählt wird.

Vor Monat
Erston Outway
Erston Outway

Die wenigsten würden faul rumsitzen. Aber gleichzeitig würden die meisten ihren jetzigen Job vermutlich verlassen oder reduzieren. Ich kann mir vorstellen, dass viele Leute mehr ihren Hobbys nachgehen werden und dadurch sich ein kleines Mindesteinkommen dazuverdienen. Beispielrechnung: Grundeinkommen: 1200 Streaming: + 600 Minijob/Teilzeit + 450-800 Gesamt: ~ 2600 Euro für 20/Woche mehr als genug für mich und sogar noch was zur seite legen/altersvorsorge etc.

Vor Monat
Peony Hanabashi
Peony Hanabashi

Ich bin mit 18 ausgezogen, mach gerade mein Abi und finanziere mein Leben mit 400-600€ (je nachdem wie sehr meine Eltern (geschieden) sich gerade in den Haare haben und sich beim Unterhalt einigen können), das reicht für ein kleines WG-Zimmer, Nahrungsmittel, Schulsachen und ein paar Ausflüge, aber auch nur, weil mein Freund die teureren Sachen übernimmt. Ich habe einige Freunde, die auch mit dem Gedanken spielen auszuziehen, weil zuhause einfach die Hölle los ist, es aber nicht tun, weil sie Angst haben, dass sie finanziell nicht über die Runden können. Ich glaube, dass ein bedingsloses Grundeinkommen den Druck für solche Menschen aus zum Beispiel sozialangespannten Verhältnissen mindern könnte, sodass sie zum Beispiel ausziehen und durch weniger Stress zuhause womöglich ein besseres Abi oder allg. Abschluss erzielen und dadurch einen besser bezahlten Beruf erlangen, statt (wie in einem Fall) die Schullaufbahn abbrechen und eine Ausbildung anfangen, um sich schneller ein eigenes Leben finanzieren zu können, um den Familienstress zu entkommen. Ich bin mir bewusst, dass das nur ein Einzelfall ist, aber das ist der Grund, warum ich das bedingungslose Grundeinkommen gut finde - halt auf meine aktuelle Lebenssituation angepasst.

Vor Monat
User XY.
User XY.

Vernunft? Im Internet? 😂😂😂😂😂 Ja und Trump hat mehr als 5 Hirn-Zellen. 4 fürs Tweeten und 1ne fürs angrabschen.

Vor Monat
Luis Nrd
Luis Nrd

Ich finde der Staat sollte die sozial schwächeren unterstützen aber halt nicht diese Leute die seid Anbeginn der Zeit Harz 4 bekommen und jedes Mal wenn sie ein Job Angebot bekommen eine Ausrede haben wieso das nicht geht

Vor 2 Monate
P
P

warum es keine gute idee ist: 1000€ pro person pro monat sind 12000 pro jahr pro person und somit knapp 1 billion € im Jahr. Der Jährliche Bundeshaushalt beträgt nur ein drittel. Ende der Beweisführung.

Vor 2 Monate
2good 4you
2good 4you

Ähre Alla

Vor 2 Monate
Ja Ma
Ja Ma

Ich fände es gut auch mal etwas über Hartz4 machen. Und zwar nix was so RT2 mäßig ist.

Vor 2 Monate
Red Ray
Red Ray

0:30 Amerikaner in a nutshell

Vor 2 Monate
mj
mj

So nen Hänno-Schein hätt ich auch gern...

Vor 2 Monate
1001pierre
1001pierre

ey leuts so um 4 minuten rum....du brauchst nicht wirklich Mathe für Informatik

Vor 2 Monate
1 dude vong Internetz
1 dude vong Internetz

1. Warum sollte ich dann überhaupt arbeiten? 2. Wer soll das alles bezahlen? Sind die Steuern nicht schon hoch genug?

Vor 2 Monate
Tificraft, der Erhabene
Tificraft, der Erhabene

Lets Loci wo ist das übertrieben? Enteignung der supperreichen ist längst überfällig.

Vor 22 Tage
Lets Loci
Lets Loci

@Tificraft, der Erhabene jau übertreib halt komplett

Vor 22 Tage
Tificraft, der Erhabene
Tificraft, der Erhabene

@Lets Loci dann reiche enteignen.

Vor 23 Tage
Lets Loci
Lets Loci

@Tificraft, der Erhabene soviel Geld hat der Staat nicht.

Vor 23 Tage
JasonDoe1000
JasonDoe1000

@Tificraft, der Erhabene Und wo kriegt der Staat das alles her?

Vor 2 Monate
spoon zy
spoon zy

1000€for free jeden monat klingt ja richtig geil...

Vor 2 Monate
Prinzessin Deluxe
Prinzessin Deluxe

Natürlich habe ich lust auf das Bedingungslose Grundeinkommen und das nicht nur in Krisenzeiten sondern immer und das ein Leben Lang. Denn sind wir doch mal ganz ehrlich.. Durch die Automatisierung durch die Digitalisierung werden nun mal Massenhaft viele viele Millionen von Jobs für immer verschwinden und logischer weise geht das eben auch mit Massenarbeitslosigkeit ein her wo ich glaube das für viele keine Arbeit mehr da sein wird weil sie sich nicht vorstellen können etwas anderes auszuprobieren, weil sie Körperlich und Psychisch nicht in der Lage sind etwas neues auszuüben, andere keine lust auf neue Tätigkeiten haben und nicht ständig wechseln wollen und wiederum andere haben auf Grund von Langzeitarbeitslosigkeit keine lust mehr auf neue Arbeit und auf sinnlose Beschäftigung schon gar nicht! Ich bin auch der Meinung das Arbeitslosigkeit keine Stigmatisierung mehr darstellen soll und darf. Mit besten Grüßen Prinzessin Deluxe

Vor 2 Monate
Leon Bieber
Leon Bieber

Ja! Jeden Monat eine neue Grafikkarte kaufen!

Vor 3 Monate
Joseph_Soseph
Joseph_Soseph

6:40 ich gehe einfach mal davon aus, dass ihr diesen Teil aus Zeitgründen abgekürzt habt, aber im Kommunismus geht es nicht darum, dass alle das Gleiche bekommen. Das würde definitiv nicht funktionieren. Tatsächlich würde die Höhe der Entlohnung danach ausfallen, wie viel man der Gesellschaft beigetragen hat. So soll für ausreichend Motivation gesorgt werden, höher qualifizierten Laufbahnen zu folgen und gleichzeitig soll das Entstehen von Superreichen verhindert werden.

Vor 3 Monate
Benedikt Windisch
Benedikt Windisch

Fraglich ist halt wie hoch der Betrag sein soll. So braucht jemand in der Großstadt zum Leben einen höheren Betrag oder MUSS dann wieder arbeiten gehen während jemand auf dem Land weniger braucht. Auch um den Betrag für jeden monatlich aufzubringen würde der Staat dann vermutlich z. B. die Mehrwertsteuer für den Endverbraucher erhöhen und ich denke Kosten für die Lebenshaltung würden generell steigen wenn die arme Unterschicht plötzlich mehr zum Ausgeben hat. Wichtig wäre die Vermögens- und Erbschaftssteuer zu reaktivieren. Und die gesetzliche Krankenversicherung und andere Sozialversicherungen müssten gleichzeitig auch erhalten und finanziert werden denn sonst müsste man sich privat versichern was mehr kostet und endet wie in Amerika wo sich Leute mangels Krankenversicherung für Operationen verschulden müssen. Generell bin ich aber auch ein Befürworter des BGE die Annahme und das Argument Menschen wären faul stimmt einfach nicht. Ich denke systemrelevante Arbeit wie Pfleger die nicht so schnell automatisiert werden können besser zu bezahlen plus Grundeinkommen und die Abschaffung von Bullshit-Jobs wie Firmenanwälte, Holdings, Inkasso-Büros die absolut nichts zur Gesellschaft beitragen sondern ihr sogar schaden wäre angebracht.

Vor 3 Monate
VariTimo
VariTimo

Leute die Southpark auf deutsch gucken....

Vor 3 Monate
Mathias S.
Mathias S.

Bei Southpark heißt „den Drachen jagen“ Heroin zu konsumieren 👍

Vor 3 Monate
crtvmss _
crtvmss _

ich würde zu diesem thema auch das buch "utopien für realisten" empfehlen

Vor 3 Monate
Dragon's breath
Dragon's breath

Mindestlohn hilft auch nicht allen, was ist mit Selbstständigen? Denen würd n BGE extrem helfen.

Vor 3 Monate
Lucas Kühn
Lucas Kühn

Ich find das super mega oberhammer drachentöter geil von euch, dass ihr eure Reichweite für dieses thema nutzt. Echt spitze.

Vor 4 Monate
User XY.
User XY.

Ein BGE ist Sinnvoll da es statt Harz4 nicht gestrichen wird wenn man Arbeiten geht. Bei Harz4 kann man einen Job annehmen der 1.000€ im Monat bringt hat aber - Steuern und Miete weniger als mit Harz 4, beim BGE aber bringt das BGE dir 1.000€ - Miete. Wenn du dann einen Job der 1000€ Einkommen bringt hast du 2.000€ - 14% Steuern (nur Einkommensteuer berechnet) =1.720€ - Miete zur Verfügung. Dadurch haben Menschen höheren Anreiz zu arbeiten. (Monatlich gesehen)

Vor 4 Monate
Flüssiges Wasser
Flüssiges Wasser

Gut zusammengefasst!

Vor 3 Monate
User XY.
User XY.

Meinung Vernünftig in die Kommentare schreiben? Der war Gut! 😂😂😂 Edit: Amazon Steuern zahlen lassen ist auch gut (als Witz/ absurd Unrealistische Friede Freude brownies Welt!)

Vor 4 Monate
GESCHNITTEN BROT.
GESCHNITTEN BROT.

Warum ist Handofblood auf den Geldscheinen

Vor 4 Monate
Elodie D Laurentis
Elodie D Laurentis

Wenn alle grundeinkommen beziehen, würden dann nicht auch automatisch die Mieten steigen so das das grundeinkommen nicht mehr ausreicht?

Vor 4 Monate
Flüssiges Wasser
Flüssiges Wasser

@Elodie D Laurentis hmm. Jetzt wo du es sagst. Da müsste Vadder Staat eingreifen.

Vor 3 Monate
Elodie D Laurentis
Elodie D Laurentis

@Flüssiges Wasser es gibt immer welche die sich denken oh jetzt da die mehr bekommen, können wir auch mehr verlangen.

Vor 3 Monate
Flüssiges Wasser
Flüssiges Wasser

Wieso das? Die bois die die Wohnung vermieten kriegen ja auch das BGE und haben damit auch keinen Grund die Miete zu erhöhen.

Vor 3 Monate
Tyhsedo
Tyhsedo

also mit 1000€ monatlich könnte ich als Student mir auch besseren Alkohol leisten...schon verlockend!

Vor 4 Monate
Flüssiges Wasser
Flüssiges Wasser

Naja das oder Gras

Vor 3 Monate
MarvelousSandstone
MarvelousSandstone

In meiner Umschulung zum Elektroniker für Geräte und Systeme war eine ehemalige Kindergärtnerin und ich habe auch sonst schon viele Leute getroffen die einmal komplett das Gegenteil von ihrem alten Beruf gelernt haben. Man muss ihnen vor allem die Chance geben und sie vielleicht extra fördern damit sie es schaffen aber viele gehen dann total in dem neuen Beruf auf.

Vor 4 Monate
oscar kaßler
oscar kaßler

Wie soll das bezahlt werden ?

Vor 4 Monate
Flüssiges Wasser
Flüssiges Wasser

Haben sie erklärt aber hier nochmal: Entweder schafft man Sozialhilfen ab (Harz4 ect.) oder man nimmt es den reichen Drachen ab (also die bois wie der Chef von amazon) die auf ihrem Geld rumsitzen statt es in die Wirtschaft fliessen zu lassen.

Vor 3 Monate
Artismypassion musicmyinspiration
Artismypassion musicmyinspiration

Vielen, vielen Dank :D ich gehöre auch zu den jungen Menschen die nix mit Informatik, Mathe und IT anfangen können und bei denen nicht mal Nachhilfe nützt, da einfach das Verständis fehlt. Dafür bin ich halt gut in Deutsch, Geschichte und vor allem Kunst ... aber da verdient man meistens nichts außer man ist verdammt gut und/oder hat ein bisschen Glück. xc

Vor 4 Monate
Flüssiges Wasser
Flüssiges Wasser

@Artismypassion musicmyinspiration in diesem Fall kann ich dir nicht weiterhelfen tut mir Leid.

Vor 3 Monate
Artismypassion musicmyinspiration
Artismypassion musicmyinspiration

@Flüssiges Wasser Hatte ich schon drüber nachgedacht :) allerdings bin ich schnell gestresst und möchte den Kindern eine weitere gehetzte Lehrerin, die nicht aus voller Überzeugung dabei ist ersparen :/

Vor 3 Monate
Flüssiges Wasser
Flüssiges Wasser

Du könntest Lehrerin werden. Ich mein in Deutschland ist das so ne Sache aber bei mir in der Schweiz verdienen Lehrer nicht schlecht.

Vor 3 Monate
Adem Dzelili
Adem Dzelili

Ok aber was hält die Preise davon ab sich dem extra verfügbarem geld der menschen Anzupassen und somit das BGE nichtig machen?

Vor 4 Monate
Flüssiges Wasser
Flüssiges Wasser

Vadda Staat.

Vor 3 Monate
Robin Rabeos
Robin Rabeos

"Seid ihr dumm oder so" Coldmirrors synchro bist dus?

Vor 4 Monate
zottelmann199
zottelmann199

Sehr schön aufbereitet. Ich glaube, das Video verwende ich als Einstieg für Erörterungen im Deutschunterricht :)

Vor 4 Monate
Hammerschatten Industries
Hammerschatten Industries

3:49 Ihr schaut also auch Last Week tonight

Vor 5 Monate
Ischta Ratu
Ischta Ratu

1000 Euro reichen angesichts der Mieten und Lebenshaltungskosten schon lange nicht mehr. Man müsste es schon eher an den Mindestlohn koppeln und die Krankenversicherung und Steuern draufrechnen. Und da sind wir schnell bei 1500+. Man müsste zuerst die Grundkosten stabilisieren. Mieten, KV, Strom, Wasser und Grundlebensmittel. Wenn die Preise immer weiter steigen bringt das mit dem BGE auf lange sicht gar nichts. Es verschiebt nur das Problem nach hinten.

Vor 5 Monate
nothing lol
nothing lol

Einfach ein mii mii Shirt

Vor 5 Monate
Nick Krohmer
Nick Krohmer

Das bedingungslose Grundeinkommen ist meines Erachtens nach eine im Prinzip gute Idee allerdings muss man schauen wie man es finanziert. Es gab bereits einen Plan das man bestehende Förderungen kürzt bzw. komplett streicht dies wäre allerdings eine Individuelle Diskriminierung da manche Menschen aufgrund von Behinderungen und sonstigem benachteiligt werden wenn man diesen aber zusätzlich Geld geben wäre es nicht bedingungslos. Was allerdings ein hauptpunkt ist das Deutschland als Beispiel sich das bedingungslose Grundeinkommen gar nicht leisten kann.

Vor 5 Monate
Thin Lizzy
Thin Lizzy

Ich wäre für Minuszinsen ab 50.000 Euro und das Geld könnte man für Subventionen nutzen wodurch sie mehr zahlen müssen mehr bekommen und wieder ihr Geld loswerden das nenne ich Kapitalistischer Liberalismus.

Vor 5 Monate
JasonDoe1000
JasonDoe1000

Was hat die Mittelschicht dir getan das du sie auslöschen willst?

Vor 2 Monate
PrivateGER
PrivateGER

50.000? Dein Ernst?

Vor 4 Monate
hermann ott
hermann ott

Ich will 1000 Euro für jeden der arbeiten geht und weniger als 2500 Euro Brutto hat dan könnte jeder das Geld investieren

Vor 5 Monate
P3chv0gel
P3chv0gel

“In der IT wird viel gesucht“ Ich wollte mal ne Ausbildung machen zum Fachinformatiker für Systemintegration. Tja, da kam dann eine E-Mail von einen der Unternehmen mit der Aussage “Es tut uns sehr leid, aber nach Prüfung unserer aktuellen Situation, haben wir uns entschlossen, dieses Jahr keinen Auszubildenden einzustellen“

Vor 5 Monate
Maskerade Darkstar
Maskerade Darkstar

Ja, somit die Preise auch bleiben, hat man dann keine Existenzängste mehr und dann würde man sicher auch viel lieber arbeiten, weil man sich dann denkt "wenn ich irgend wann gefeuert werde, Lande ich wenigstens nicht auf der Straße". Ich dachte wir wären schon weit, dass man nicht mehr ums Überleben kämpfen muss.

Vor 5 Monate
Maskerade Darkstar
Maskerade Darkstar

@Flüssiges Wasser Dachte dass ich es zuletzt korrigiert hätte, danke. Ist bearbeitet.

Vor 3 Monate
Flüssiges Wasser
Flüssiges Wasser

Die Grammatik ist Schrott der Punkt ist gut. Ich muss dir recht geben.

Vor 3 Monate
Nikita A
Nikita A

Woher kenne ich die Hintergrundmusik bei 3:18?!?!,😵

Vor 5 Monate
Nikita A
Nikita A

@Flüssiges Wasser Danke! Danke! Danke! Das ist es!!! 😀 Es hätte mir keine Ruhe gelassen..

Vor 3 Monate
Flüssiges Wasser
Flüssiges Wasser

Mii?

Vor 3 Monate
Kado Images
Kado Images

Ich stelle mir vor, dass man es so wie immer macht: 1. Garnichts 2. ... so lange, bis es zu ernsthaften Problemen kommt 3. ... und dann könnte man da nochmal übers BGE diskutieren.

Vor 5 Monate
Flüssiges Wasser
Flüssiges Wasser

4. die Welt geht unter und es wird einfach immer noch nix gemacht

Vor 3 Monate
P. Roud Tobi Mi
P. Roud Tobi Mi

Ist das Argument mit der Veantwortung wissenschaftlich belegt? Ich würde solchen Studien gerne vertrauen, aber es ist schwierig, wenn ich selbst das absolute Gegenbeispiel darstelle.

Vor 5 Monate
Chase theHunter
Chase theHunter

Ich gehe ohne Arbeit total ein. Aber bedingungsloses Grundeinkommen würde mir viele Sorgen nehmen. Ich will nicht zwanghaft Arbeite um Geld zu verdienen, sondern wie ihr schon meintet, einen Sinn dahinter zu erfüllen.

Vor 5 Monate
ComputerKatze lol
ComputerKatze lol

Die Frage ist wer zahlt das bedigungslose Grundeinkommen oder sollte man das Geld (was wegfällt wegen dem BG) lieber für etwas anderes nutzen (Z.B: öffentliche Gebäude, Krankenhäuser, Autobahnen, Umwelt...)?

Vor 5 Monate
Norman Pepper
Norman Pepper

also ich möchte alle Drachen jagen und deren Eier. Denn Jeder weis, ist der eine Drache tot, ist schon der Nächte an der stelle.

Vor 5 Monate
Dave Stagler
Dave Stagler

10:18 Ja

Vor 5 Monate
Dave Stagler
Dave Stagler

3:53 oha, der kann also nicht "umschwulen" ;D

Vor 5 Monate
Flüssiges Wasser
Flüssiges Wasser

Euer Job ist ziemlich Zukunftsicher

Vor 5 Monate
Igor Beznev
Igor Beznev

Studien und die IHK sagen, das es auch in Zukunft noch ausreichend arbeit geben wird. Das werden nicht mehr und nicht weniger sein als heute. Auch wenn das nicht so wäre und man ein BGE von 1000 €/Monat hernimmt. Würde man kaum noch Leute für scheiss jobs finden, da würden locker 10-20 mio der heutigen Arbeitnehmer zuhause sitzen bleiben oder aber massive ihre Arbeitszeit reduzieren.

Vor 5 Monate
Merlin Smura
Merlin Smura

Der Thuumbnail: Warum Bedingungsloses Grundeinkommen eine gute Idee ist Die Argumente: 1.. Weil Menschen diverser Berufsgruppen durch Modernisierung und Automatisierung ihre Arbeit verlieren werden 2. Weil es für diverse Personengruppen im alltäglichen leben so einfacher wäre. (mit free money..) Die Argumentative Messlatte liegt sehr tief. So tief dass ich all meine Gegenargumente und Ergänzungen zu eurer Argumentation vergessen habe.. oof. Nun. Ihr habt das Thema nur angerissen. Ich bin nicht bereit mein Einkommen einfach an irgend wen zu verschenken. Ein Bedingungsloses Grundeinkommen oder die Forderung nach einem steht auch in keinem Zusammenhang mit Arbeitslosigkeit. Die Wirtschaft liegt in der Verantwortung für genug Arbeitsplätze zu Sorgen. An dieser Stelle sollte Druck ausgeübt werden. Nicht auf den Staat die Politik und am Ende den Steuerzahler. Bei einem Bedingungslosen Grundeinkommen treffen die Kosten auch den Geringverdiener. Der anspruchslose Arbeitslose ist der einzige Gewinner. Den Großkonzernen ihr Geld nehmen macht auch keinen Sinn. Jeder Betrieb sollte so viele Leute anstellen wie möglich um die Kostenübernahme der Krankenversicherung der Bürger und auch zusätzliche Steuergelder zu gewährleisten. Geld bekommt man überall in Deutschland. Das Problem sind die versicherungspflichtigen Beschäftigungen. So lang das Thema "bedingungsloses grundeinkommen" keine antwort auf die frage der krankernversicherungspflicht findet ist eh ende im gelände. Steigende Mindestlöhne machen Fachausbildungen für den einzelnen wiederum unwirtschaftlich. Alle Löhne müssen steigen, ansonsten fehlt ein Anreiz zum persönlichen Aufstieg. Dann macht keiner mehr die Ausbildung um seine 1600 Netto raus zu bekommen. Dann gammelt man in zukunft gopnik style auf 450 euro in der platte und zieht sich das grundeinkommen in form von destilliertem gemüse rein. Bitte ein zweites Video das stärkere Argumente von pro und contra enthält. Das war doch sehr einseitig. Ich hoffe diese Diskussion geht weiter. Das Thema ist sehr interessat. Das Bedingungslose Grundeinkommen könnte eingeführt werden, wenn man die Frage um die Krankenversicherungspflicht klären könnte. Diese Frage ist Grund warum Hartz4 nicht abgeschafft werden kann. Es gewährleistet die Krankenverrsicherung aller Langzeitarbeitslosen um unser Abreitslosenrecht konform mit dem Grundegesetz zu halten. Ein solcher Anker in Entwürfen zu einem bedingungslosen Grundeinkommen könnte Hartz4 ablösen.

Vor 5 Monate
sloth laugh
sloth laugh

Ich habe eine etwas andere Meinung. Wenn jetzt jeder 1000 Euro bekommen würde, heisse das nicht, dass das Geld zurück in die Wirtschaft geht. Wenn man schlau wäre würde man diese 1000 Euro sparen (wenn man schon knapp dran ist) und nicht in ein Restaurant gehen. Im Grunde wird die Wirtschaft also nicht wirklich angekurbelt, sondern sink eher ab. Die Menschen können das Geld sehr gut brauchen, aber ob dieses Geld durch Einkäufe, Ferien, Restaurants etc. wieder hineinkommt, finde ich etwas mutig zu behaupten. Wie gesagt ist es nur meine Meinung.

Vor 5 Monate
onnagata
onnagata

wie monetarisiert man "eat the rich" - dieses Video.

Vor 6 Monate
Camillo A.
Camillo A.

money printer go brrr

Vor 6 Monate
Tim Osterkamp
Tim Osterkamp

Ich bin kommunist. Eure videos haben immer genau meiner humor getroffen und jetzt seid ihr ebenfalls kommunisten oder zumindest mit ihnen in einigen Standpunkten einer Meinung. Ihr seid ab sofort offiziell meine Lieblingsyoutuber. Aber was das System eines Sozialstaates also einem Staat in dem die Arbeitslosen durch die Arbeiter der Gesellschaft durch Steuergelder versorgt werden bis sie wieder Arbeit finden angeht. Es ist so das Arbeitslose aus bestimmten Gründen arbeitslos sind zum Beispiel wegen schlechter Bildung weil sie schlechter lernen konnten weil ihnen bei den Hausaufgaben und beim üben niemand hilft und sie sich schlecht auf die Schule konzentrieren konnten durch ein stressiges und selbständigkeit erforndernes Privatleben das all ihre aufmerksamkeit beansprucht. Es gibt auch andere Gründe aber die nenn ich jetzt nicht, der Kommentar soll ja kurz bleiben. Jedenfalls sehe ich das so das man die Arbeitslosen nicht nur auffangen sondern auch rehabilitieren muss indem man sie lehrt, richtig ernährt und in einen Entzug steckt falls nötig. Und sowas nicht mal erzwungen es wäre freiwillig aber sie würden halt nur dann hilfe erhalten wenn sie sie auch zulassen. Und nochwas es ist so das Deutschland ein Sozialstaat ist aber keine geschlossenen Grenzen hat und das ist nicht so gut weil es sich für Leute aus manchen Ländern mehr lohnt hier arbeitslosengeld zu beziehen und nicht arbeiten zu gehen und diese das dann auch einfach machen.

Vor 6 Monate
Kanerudo
Kanerudo

00:00:50 Dafür gibt es doch Scharfschützengewehre:-P

Vor 6 Monate
Alexander Bogner
Alexander Bogner

Also YouTube bezahlt auch euer Klopapier? Dafür hättet ihr auch noch danke sagen sollen ;-)

Vor 6 Monate
Kuroi Ryū
Kuroi Ryū

Ich bin da anderer Meinung. Ich bin für ein bedingungsvolles Grundeinkommen. Menschen, die keine Arbeit finden können, sollten natürlich ein würdiges Gehalt erhalten. Allerdings in Kombination mit Weiterbildung. Klar sehe ich auch, dass es wie es heute umgesetzt ist, nicht funktioniert.

Vor 6 Monate
Michaela Sorger
Michaela Sorger

Danke für die Übersetzung der Idee in Gamersprache. Wenn Hard auf Hard kommt, könnt Ihr bei der Drachenjagd auf mich zählen. Es würde mich auch freuen, wenn Ihr noch ein Video über die Fiannzierbarkeit macht, damit auch die Buchhalter unter uns überzeugt werden.

Vor 6 Monate
Kilian Fleischmann
Kilian Fleischmann

1:28 Haus des Geldes? 🤔😂

Vor 6 Monate
Franz
Franz

Ich finde eine solche Diskussion immer äußerst ermüdend. Welchen Sinn hat es, darüber zu diskutieren, wie toll es wäre, wenn jeder von uns ein rosa Einhorn hätte, wenn keiner sagen kann, woher diese rosa Einhörner stammen sollen? Ein BGE wäre in der Theorie vielleicht toll, aber das ändert nichts daran, dass es nicht finanzierbar ist. Es kann auch keine Wirtschaft existieren, in der alles automatisiert ist, denn der Konsument ist Teil der Wirtschaft und den kann man nicht aus der Gleichung streichen. Ohne Konsumenten, keine Produzenten.

Vor 6 Monate
Angelo Schurr
Angelo Schurr

Ja weil dann könnte ich mehr sachen machen wie ein neues studium nebenbei... aber nein muss arbeiten und mich von meinen Eltern finanzieren Lasen...

Vor 6 Monate
Erwin Staub
Erwin Staub

Sie haben es gefunden - das finanzielle Perpetuum Mobile. Warum überhaupt noch arbeiten gehen und was erwirtschaften, wenn die EZB und die Zentralbanken das Geld doch genauso gut aus dem luftleeren Raum erzeugen und als «Helikoptergeld» ausschütten können.  Die wenigsten realisieren dabei, dass dieses Geld von den NACHFOLGENDEN GENERATIONEN später als ZUSÄTZLICHE STEUERN ZURÜCKBEZAHLT werden muss.   Wenn jemand Geld bekommt, ohne zu arbeiten, muss doch jemand arbeiten, ohne Geld zu erhalten.  Grundeinkommen sind deshalb unmoralisch und basiert auf Ausbeutung derer, die es durch Leistung finanzieren.  Ein solches Grundeinkommen würde alle steuer- und abgabenfinanzierten Sozialleistungen ersetzen: Es gäbe weder gesetzliche Renten- und Arbeitslosenversicherung noch Arbeitslosengeld, Sozialhilfe, Wohn- oder Kindergeld.  Das Grundeinkommen würde ohne Bedingung, ohne Gegenleistung, ohne Antrag und damit ohne bürokratischen Aufwand als sozialpolitischer Universaltransfer an alle In- und Ausländer (inkl. Flüchtlinge) in gleicher Höhe monatlich ausbezahlt.    Aufgrund seiner mangelnden Zielgenauigkeit eignet sich das bedingungslose Grundeinkommen aber nur sehr bedingt zur Verringerung oder zur Verhinderung der Neuentstehung von Armut. Keinem nützt eine Sozialpolitik nach dem Giesskannenprinzip: Reiche brauchen das Grundeinkommen nicht, weil sie Geld im Überfluss haben, und Armen reicht es nicht, um würdevoll leben zu können. Bekämen alle Bürger vom Staat 1.000 Euro pro Monat, nähme zwar die absolute, nicht jedoch die hierzulande vorherrschende relative Armut deutlich ab. Vielmehr würde die von der EU bei 60 Prozent des mittleren bedarfsgewichteten Einkommens angesetzte Armut(Risiko)schwelle bloss so weit nach oben verschoben, dass man ihr mit diesem Betrag allein nahe bliebe. Um dies zu ändern, müsste man trotz Grundeinkommensbezugs erwerbstätig sein, wodurch ein indirekter Arbeitszwang fortbestünde. Das bedingungslose Grundeinkommen widerspricht allen gängigen Gerechtigkeitsvorstellungen: Weder sorgt es für Bedarfsgerechtigkeit noch für Leistungsgerechtigkeit, erst recht jedoch nicht für Verteilungsgerechtigkeit.                                                    Denn wo bleibt die Gerechtigkeit, wenn das Mitglied einer Landkommune in Mecklenburg-Vorpommern ohne nennenswerte Wohnkosten denselben Geldbetrag erhält wie ein Single, der in München keine bezahlbare Mietwohnung findet? Und was ist mit einem Menschen, der darüber hinaus schwerstbehindert, also etwa blind ist? Ist es gerecht, dass es bei der Gewährung des Grundeinkommens überhaupt keine Rolle spielt, wie sehr sich ein Anspruchsberechtigter angestrengt und was er im Laufe seines Lebens geleistet hat? Und was ändert sich durch das Grundeinkommen an der Ungerechtigkeit einer seit Jahrzehnten bestehenden Verteilungsschieflage beim Vermögen, erhält ein Mittelloser doch nur so viel, dass er nicht hungern muss, aber keinen Cent mehr als ein Milliardär, der das Grundeinkommen überhaupt nicht braucht? Ein Grundeinkommen muss so oder so zuerst erwirtschaftet werden. Nur wer will noch arbeiten, wenn er sowieso Geld von jemand anderem bekommt? Hat der (linke) Kommunismus schon irgendwo nachhaltig funktioniert? Hat in keiner Weltgegend funktioniert! Von was reden wir hinsichtlich Nachhaltigkeit überhaupt?

Vor 6 Monate
ItsFrankly
ItsFrankly

"krieg kann man einfach aufhören!" lol beste :D

Vor 6 Monate
Florenz Villegas
Florenz Villegas

Die erste Frage, die meist kommt ist, wie das finanziert werden soll. Was dabei (bewusst?) nicht bedacht wird: das jetzige System ist ja schon nicht finanzierbar. Aber trotzdem ist die Frage berechtigt, also denken wir nach. Nehmen wir an, das BGE (das natürlich nie ganz bedingungslos sein wird) wird im nächsten Jahr eingeführt. Die erste Konsequenz daraus wäre: Am 01.01.2021 gibt es keine Arbeitlosigkeit mehr. Sicher gäbe es noch Arbeitssuchende, aber der ganze Apparat für die Verwaltung der jetzigen Arbeitslosen fällt weg. Ebenso der allergrößte Teil der Sozialhilfe. Auch Bafög und Kindergeld wären Geschichte, genau wie die Rente. All das setzt Gelder frei, die zur Finanzierung herangezogen werden können. Der Begriff Arbeit müsste wohl neu definiert werden. Vielen wird das BGE vielleicht tatsächlich reichen, den meisten eher nicht. Die "Genügsamen" werden ziemlich sicher für ein Jahr oder so eine Arbeit suchen, wenn sie eine größere Anschaffung tätigen wollen. Und es stimmt, die allermeisten Menschen suchen eine sinnvolle Tätigkeit, wollen gebraucht werden. Das muss aber nicht zwingend eine bezahlte Arbeit sein. Vielleicht helfen sie im Kiez, engagieren sich in der Gemeinde oder bringen sich in der Schule ihrer Kinder ein. Kunst und Kultur würden gewaltigen Auftrieb bekommen. Ein weiterer - imho sehr wichtiger - Aspekt: viele werden bei Bewerbungsgesprächen vielleicht zum ersten Mal in ihrem Leben das Gespräch auf Augenhöhe führen. Nicht auf den Job zwingend angewiesen zu sein macht aus "Bittstellern" echte Verhandlungspartner. Denn - wie ihr bereits sagtet - die Existenzangst ist weg. Und das Grundeinkommen wird Auswirkungen auf die Gehaltsvorstellungen haben. Da die Fixkosten bereits gedeckt sind, wird Arbeit aus Sicht der Wirtschaft billiger (oder zumindest nicht teurer). Jobs, die heute notorisch unterbezahlt sind, könnten durch das BGE attraktiver werden, zum Beispiel Pflegeberufe. Von der Vereinfachung der Steuergesetze will ich gar nicht erst anfangen. Tja, und was all das für das gesellschaftliche Klima im Land täte, ist gar nicht auszudenken... Genug gesülzt.

Vor 6 Monate
fortuna spirit
fortuna spirit

Ihr seid super

Vor 6 Monate
val cant
val cant

Das Problem mit 1000€ einfach ist so, ist das die meisten Leute das einfach sparen anstatt auszugeben. Dann hat die Regierung Millionen ausgeschüttet ohne das viel in der Wirtschaft ankommt. Bei einem Grundeinkommen wäre das nichts einmaligen sondern etwas womit man planen kann und somit deutlich sinnvoller.

Vor 6 Monate
Komix187
Komix187

Dein ernst?? Dieses Geld kann gar nicht gespart werden , es fließt automatisch wieder in den Kreislauf, es dient lediglich dazu das Menschen ein Dach über dem kopf haben und wasser und Brot sich leisten können...kann diese Aussagen nich mehr hören von wegen ich mache dann auch erstmal dicken Urlaub dann noch was sparen hier und da..so ein blödsinn echt dümmste aussagen von Leuten die dieses Konzept einfach nicht raffen

Vor 6 Monate
Unitato Chan
Unitato Chan

Bedingungsloses Grundeinkommen würde Arbeitslosen, Rentnern, Studenten, Auszubildenen, Eltern, Alleinerziehenden, Geringverdienern, Menschen mit besonderen Bedürfnissen und psychisch Kranken helfen und die Wirtschaft ankurbeln. Ich bin auf jeden Fall dafür.

Vor 6 Monate
Guiltfeeder
Guiltfeeder

Angebotscrash + Helikoptergeld = Inflation ... na herzlichen Glückwunsch. In dem Punkt liegt ihr hart daneben. Bei BGE, vor allem mit eurer Argumentation, gehe ich d'accord. Wir müssen den Menschen von unsinniger Arbeit befreien!!!

Vor 6 Monate
Soana Laichnam
Soana Laichnam

Wenn ich 1000 € bedingungsloses Grundeinkommen bekommen würde, würde ich mich sofort selbstständig machen, trotzdem noch meine Ausbildung anfangen und wahrscheinlich noch das eine oder andere soziale Projekt in die Wege leiten, weil ich dann endlich die Mittel dafür hätte. Ich habe in den letzten Monaten bei meinem Praktikum nur 360 € verdient und trotzdem 200 € gespart, um mir meine Ausbildung finanzieren zu können. Das funktioniert nur, weil ich noch zu Hause lebe. Mir steht zwar eine staatliche Ausbildungsfinanzierung zu, aber die reicht gerade um das Schulgeld und die Miete zu zahlen (muss nach Berlin ziehen), zu Essen habe ich davon nichts. Mit dem Bedingungslosen Grundeinkommen hätte ich die Probleme nicht, würde jetzt sofort anfangen mich selbst zu vermarkten und könnte mich auf meine Kunst konzentrieren. Auch die Familienplanung müsste dann nicht warten, bis ich dann in ferner Zukunft vielleicht mal halbwegs erfolgreich bin, mit dem, was ich machen möchte, sondern ich könnte sagen, dass ich sobald ich mit der Ausbildung durch bin, Planungssicherheit habe. Egal was passiert. Ob ich einen Job finde oder nicht, ob meine Selbstständigkeit läuft oder nicht und ob ich mich nach fünf Jahren von meinem Partner trenne oder nicht, ist dann völlig unerheblich. Ich wäre unabhängiger und wahrscheinlich mutiger. Ich könnte am Ende der Ausbildung sagen, dass ich die Selbstständigkeit einfach mal für ein halbes Jahr voll ausprobiere. Wenn es dann nicht läuft, kann ich immer noch umstrukturieren, mir einen festen Job suchen und eine andere Idee entwickeln oder ich kann, wenn es läuft, Kredite abbezahlen, ein Haus bauen oder Kinder kriegen, je nachdem, was ich möchte. Ich bin ein ziemlicher Workaholic und bin eigentlich immer kreativ, aber die Freiheit zu haben mal etwas nicht machen zu müssen, sondern nur zu dürfen, wäre unglaublich hilfreich. Dann würde ich wahrscheinlich auch alles etwas langsamer angehen, wäre weniger gestresst und auch weniger krank... Momentan verspürt man immer den Druck auch mit 40 ° Fieber noch Hochleistungen vollbringen zu müssen. Der wäre dann weg.

Vor 6 Monate
Niem And
Niem And

Super Video, auch super diese 0815 Argumente die immerwieder aufkommen, ich hab auch schon aufgehört auf sowas einzugehen oder mit Leuten darüber zu diskutieren bringt nichts es sei denn es wären welche die die Macht hätten es zu ändern (ne selbst dann nicht) Dieses Video sollten sich mal paar Politiker ansehen aber Kapitalisten (Politiker) die von Großkonzernen finanziert werden damit sie deren interessen durchsetzen, interessiert das nicht und deshalb wird sich auch nichts ändern. nichtsdestotrotz (geiles wort) TOLLES VIDEO!!!

Vor 6 Monate
Karlaly
Karlaly

Ich persönlich finde bei dem Thema am spannendsten die Antworten der Leute wenn man sie fragt was sie mit ihrem Leben anstellen würden, wären sie nicht von ihrem festen Arbeitsplatz abhängig. Lohnt sich echt mal rumzufragen.

Vor 6 Monate
Sasha
Sasha

Habe euch seit ein paar Tagen "entdeckt" liebe euch HART. DANKE für eure offenheit und "weirdness"!

Vor 6 Monate
Paladin 000
Paladin 000

Steve sollte öfter reden. Er ist gut darin.

Vor 6 Monate
Lucia D
Lucia D

Oke wow... ich habe einfach eine Ethik Hausübung zu erledigen bei der ich über das Thema Grundeinkommen argumentiern soll😳😂

Vor 6 Monate
cryptolearnr
cryptolearnr

oder wenn jemand arbeitet was eine anerkannte wertvolle Arbeit ist, dann bekommt man vom staat schonmal eine Aufstockung also eine grundaufstockung, so wird der Arbeitgeber entlastet und er würde mehr Leute einstellen, die eventuell sogar nur 4-6 Stunden pro Tag arbeiten müssten, Lebenszeit ist auch wertvoll 😅

Vor 6 Monate
Dieter Henrichs
Dieter Henrichs

Boah, wieso kannte ich euch noch nicht?! 😳 Richtig geil💙👍🏻😄

Vor 6 Monate
fynn niek
fynn niek

Das Video hilft schon gut für meine Deutschaufätze, danke dafür! Ich hab echt Probleme dieses Thema irgendwie komplett zu verstehen aber jetzt ist es mir viel klarer geworden, nice

Vor 6 Monate
Lord Chuckbury
Lord Chuckbury

Warum fühle ich mich in ein paar meiner D&D runden zurück versetzt ?

Vor 6 Monate
JZORRO
JZORRO

Kommunismus liegt nicht in der Natur des Menschen

Vor 6 Monate
ManaSucker
ManaSucker

muss kommen. Kreative selbstständige brauchen das.

Vor 6 Monate
Jel Krette
Jel Krette

Schaut ihr CGP Grey ?

Vor 6 Monate
Tiefsee
Tiefsee

drachenjagt klingt cooler

Vor 6 Monate
Kyoshi the 2nd
Kyoshi the 2nd

Ist eine Gute Idee!

Vor 6 Monate
Thomas Trommler
Thomas Trommler

Monopoly da is es ja auch so ! Gehe über Los und ziehe $€$€$ ein

Vor 6 Monate
Mirexx of Dova
Mirexx of Dova

Die Klopapierkriege - der Angriff der Hamster -käufe...😱

Vor 6 Monate
Mic Sondorp
Mic Sondorp

das Problem ist das Leute Grundeinkommen und Arbeit als Gegensaetze sehen. Und diese Denkmuster sitzen sehr tief bei den Buergern und Politiker. Man kann eigentlich nur auf eine neue Generation hoffen die diese Denkmuster nicht auf ewig fortsetzen wollen. Eine Art German Yang gang wie man will. Wo ist sie??

Vor 6 Monate
RealEast PackArmy
RealEast PackArmy

Ein klares Ja. 1000€ for free da bin ich dabei

Vor 6 Monate
Stadt Fuchs
Stadt Fuchs

TL'DR: Der Markt stellt den ökonomischen Wert eines Produkts oder einer Dienstleistung in den Vordergrund, die dafür nötigen Prozesse zur Schaffung dieser Dinge in den Hintergrund. Das Endprodukt muss demnach wettbewerbsfähig und kundenoptimiert sein, im Preissegment genauso wie in seiner Verfügbarkeit - es ist dabei vom rein kapitalistischen Grundprinzip her völlig egal wie das zustande kommt, dem entgegen stehen im wesentlichen Gesetze und verantwortungsvolle Unternehmer. Das Grundeinkommen stellt den Menschen, rein aufgrund seiner Existenz, in den Vordergrund und wirkt somit konzeptionell als Gegengewicht zum überbordenden, neoliberalen Grundprinzip - wonach die westliche Welt funktioniert. Zu guter letzt ist "Faulheit" ein seit Jahrhunderten pauschalisierter Begriff der nicht zwischen Müßiggang, Resignation, Entspannung, Feiern oder "chillen" unterscheidet, ohne Differenzierung dieser Dinge sind schlicht alle "faul" die nicht "arbeiten", und das auch dann wenn sie Kinder erziehen, Angehörige pflegen, oder einfach mal Zeit für sich brauchen weil eine schwere Krise durchlebt wird. Nur wenige Dinge davon haben gesellschaftliche Akzeptanz und erzeugen zumindest Verständnis oder Mitgefühl.

Vor 6 Monate
stray_editori
stray_editori

Lustig dass ihr das genau jetzt behandelt, ist eines meiner Matura Themen haha. Ihr habt so 8 Stunden Recherche echt nice zusammengefasst. Während meiner Ausarbeitung hab ich oft Seite gewechselt, aber ich glaube im Endeffekt bin ich UBI immer noch eher gut gesinnt. Nicht nur, weil ich ein fauler Mensch bin, der seine Freizeit gerne damit verbringt, fanart zu zeichnen und ich das gerne vertiefen möchte... sondern auch weil ich wie ihr auch gesagt habt, finde dass niemand auf so viel Geld sitze sollte. Wenn Geld nach oben wandert, statt nach unten hat im Endeffekt keiner was davon. Und Menschen, die nicht ständig Angst haben, sind auch produktiver. Klar kappt sich irgendwann das Einkommen, weil die Topverdiener das mitfinanzieren müssen wahrscheinlich, aber... wie ihr auch gesagt habt: irgendwann ists auch schon egal.

Vor 6 Monate
MeykTaruka
MeykTaruka

Ich versteh echt nicht wieso BGE Gegner immer glauben dass keiner mehr arbeiten gehen würde. Lasst uns das mal durchrechnen. Ich hab jetzt 1300 Netto mit Job. Ohne Job hätte ich nur 1000. Ist weniger richtig? O_o Ich komm so mit Miete, Strom und Lebensmittel und sonstigen Rechnungen gerade so mit dem Geld was ich habe hin, ich könnte gar nicht aufhören zu arbeiten. Und 1300 Netto sind für nen Vollzeit Job noch nicht mal wirklich viel (Okey, es ist zumindest mehr als Mindestlohn) Stellt euch vor jemand verdient über 2000 Netto und soll dann von 1000 Euro BGE Leben. Da geht doch der ganze Lebensstandard von vorher verloren oder nicht?

Vor 6 Monate
Coopernikus Paintball
Coopernikus Paintball

Erstmal mit der Klorolle protzen 😂

Vor 6 Monate

Nächstes Video

Wie macht sich eigentlich Funk?

20:56

Wie macht sich eigentlich Funk?

SPACE FROGS

Aufrufe 803 000

Der Trendsetter für Youtube Deutschland - Unge

14:26

Daniel Häni - Corona & Grundeinkommen

1:09:36

Stray Kids 『ALL IN』 Music Video

3:15

Stray Kids 『ALL IN』 Music Video

Stray Kids Japan official Youtube

Aufrufe 2 359 302

Shawn Mendes - In Wonder | Official Trailer

2:24

Eure kontroversen Meinungen

13:20

Eure kontroversen Meinungen

SPACE FROGS

Aufrufe 357 000

Felix Lobrecht live - Kenn ick. In voller Länge

1:43:35

Das Links-Rechts-Hufeisen-Dilemma!

17:14

Das Links-Rechts-Hufeisen-Dilemma!

SPACE FROGS

Aufrufe 286 000

Rezo kam. Was jetzt?

53:11

Rezo kam. Was jetzt?

SPACE FROGS

Aufrufe 652 000

Wie sich die US Gender Studies blamierten

11:01

Der BESTE Billig-Alkohol! - #copyspace

19:12

Der BESTE Billig-Alkohol! - #copyspace

SPACE FROGS

Aufrufe 620 000

GIANT Pumpkin Carving Contest

25:49

GIANT Pumpkin Carving Contest

Dude Perfect

Aufrufe 7 926 397

Dead by Daylight | Hallowed Curse Collection Trailer

1:27

iPhone 12 MagSafe Charger Unboxing and Test

8:56

iPhone 12 MagSafe Charger Unboxing and Test

Unbox Therapy

Aufrufe 1 828 538

Wie ist das IM KRIEG AUFZUWACHSEN? mit Mois

19:13

Wie ist das IM KRIEG AUFZUWACHSEN? mit Mois

Leeroy will's wissen!

Aufrufe 586 708