US-Wahl: Trump erklärt sich zum Sieger & will Briefwahl-Auszählung vom Supreme Court stoppen lassen.

  • Am Vor 5 Monate

    WELT netzreporterin - Antje LorenzWELT netzreporterin - Antje Lorenz

    Dauer: 08:28

    Trump erklärt sich zum Sieger und will Briefwahl-Auszählung vom Supreme Court stoppen lassen.

    Gegen 2.20 Uhr Ortszeit trat US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus vor seine Anhänger - zu der spätesten Pressekonferenz seines Lebens, wie er anmerkte. Es wurde eine geschichtsträchtige Rede. Eine Rede, die direkt im Anschluss von Experten als ein Tiefpunkt in der Geschichte der Demokratie der USA bezeichnet wurde.
    Trump zählte Staaten auf, die die Republikaner angeblich gewonnen hätten, zum Beispiel Georgia und North Carolina. Jedoch dauert die Auszählung der Stimmen dort noch an. Dann sprach Trump von „Betrug“, er würde zum Supreme Court gehen, dem Obersten Gerichtshof des Landes, um die weitere Auszählung der Briefwahlstimmen zu stoppen. „Wir waren bereit, diese Wahl zu gewinnen. Ganz ehrlich: Wir haben diese Wahl jetzt gewonnen.“ Rechtlich hat Trumps Siegeserklärung keine Bewandtnis. Trump sagte noch, er sei schon kurz davor gewesen, zu feiern. Er habe Bundesstaaten gewonnen, die er nicht erwartet habe zu gewinnen wie Florida und Ohio.
    Bis zum späten Abend konnten sich beide Kandidaten die Stimmen der Wahlleute aus mehreren Bundesstaaten sichern. Dabei gab es zunächst keine Überraschungen: Trump und Biden sicherten sich jeweils die auch 2016 vom Kandidaten ihrer Partei gewonnenen Staaten.
    Joe Biden schwor in einer Ansprache in Wilmington (Delaware) um 0.43 Uhr Ortszeit seine Anhänger auf einen Auszählungsmarathon ein, sagte aber auch: „Wir werden gewinnen. Ich bin optimistisch. Bleibt zuversichtlich.“ Der Demokrat rief seine Anhänger zur Geduld auf. Es könne womöglich noch dauern, bis ein Ergebnis im Rennen zwischen ihm und Amtsinhaber Trump feststehen werde. „Es ist nicht vorbei, bevor nicht jede Stimme gezählt wurde“, betonte Biden.
    Donald Trump meldete sich um 0.46 Uhr Ortszeit auf Twitter zu Wort und schrieb: „Ein großer Sieg!“ In einem weiteren Tweet warf Trump den Demokraten vor, den Wahlsieg zu „stehlen“. „Das werden wir nicht zulassen.“ Unmittelbar nach dem Tweet versah der US-Online-Dienst Twitter diese Äußerung mit einem Warnhinweis. „Einige oder alle der Inhalte, die in diesem Tweet geteilt werden, sind umstritten und möglicherweise irreführend in Bezug auf die Beteiligung an einer Wahl oder einem anderen staatsbürgerlichen Prozess“, hieß es in der Twitter-Warnung.

    President Donald Trump is vowing to ask the Supreme Court to weigh in on the inconclusive election. The Associated Press has not declared a winner in the presidential race.
    Trump appeared before supporters at the White House early Wednesday morning and cried foul over the election results, calling the process “a major fraud on our nation.” But there’s no evidence of foul play in the cliffhanger.
    The night ended with hundreds of thousands of votes still to be counted, and the outcome still unclear in key states he needs if he is to win against Democrat Joe Biden.
    Nevertheless, he has cast the night as a disenfranchisement of his voters. He said: “We will win this and as far as I’m concerned we already have won it.”
    Trump says: “We’ll be going to the U.S. Supreme Court - we want all voting to stop.” In fact, there is no more voting - just counting.
    The Associated Press is not calling the presidential race yet because neither candidate has secured the 270 electoral college votes needed to claim victory.
    At this stage in the race, according to AP counts, Trump has 213 electoral votes while Biden has 225. Trump would need 270 electoral votes to win. Several key states are too early to call, including Pennsylvania, Georgia, Arizona and Michigan.

Nächster

Election Night 2016 - Highlights

27:01

Election Night 2016 - Highlights

gothangelsinner

Aufrufe 4 700 000

Sieger-Rede des zukünftigen US-Präsidenten Joe Biden

15:09

Extreme $100,000 Game of Tag!

16:54

Extreme $100,000 Game of Tag!

MrBeast

Aufrufe 23 924 544