Tesla Supercharger update, Dojo-Computer & Verhandlungen in Indien

  • Am Vor 2 Monate

    TeslaMag.deTeslaMag.de

    Herzlich willkommen zurück bei TeslaMag. Schön, dass ihr da seid. Heute sehen wir uns neue Informationen zum Thema Supercharger an. Wir blicken auf die Preiserhöhung in Europa und gehen auf die Öffnungsstrategie ein. Außerdem geht es um den Dojo-Computer und Verhandlungen in Indien.

    00:00 Einleitung
    00:35 Dojo-Computer & Indien
    04:18 Supercharger-Netz

    Tesla Zubehör: tessi-supply.com/?ref=TeslaMag
    Tesla Zubehör: Gutscheincode 10% TeslaMag
    (mit dem oben gezeigten Links unterstützt du auch den Kanal TeslaMag)

    Lasst gerne hören, was ihr darüber denkt.

    Dieses Video enthält bekannte Informationen und Fakten und stellt Vermutungen für die Zukunft an. Diese sind keine Garantie und können sich auch anders entwickeln.

    Wenn euch das gefällt, lasst gerne ein ABO da.

    Heutige Themen:
    Elon Musk
    Giga Berlin
    Tesla
    Tesla Nachrichten
    Tesla Batterie
    Wenn dir das Video gefällt, lass gerne ein Abo da.
    Website: teslamag.de/​​​

    Credit Giga Berlin: Tobias Lindh de-film.com/ch-UCV0h ...
    Credit Giga Austin: Jeff Roberts de-film.com/us/peterdog15
    Credit Giga Shanghai: WUWA de-film.com/ch-UCxAm ...

    Financial Disclaimer: I am not a financial advisor and nothing presented by me is meant to be financial advise to the public. My opinion and ideas presented throughout the channel are purely my views and opinions and should not be interpreted as objective information. I recommend that you do your own research and due diligence as nothing presented on this channel is a recommendation to buy or sell securities. Remember not to assume that any facts and figures presented on this channel are precise.

    Gruß

    Marian

Cârroux
Cârroux

Bzgl Zugänglichkeit: glaube nicht, dass das nur für neue Säulen gilt... wie soll das denn abgebildet werden bei der Ladesäulen Suche? Es ist eh schon kompliziert ne App zu finden, die alle Ladesäulen hat (gibts die überhaupt?) und dann noch ne ne zersplittung von SuCs? Kann ich mir wirklich net vorstellen. Da ist die Verwirrung maximal. Davon abgesehen macht das Tesla ja nicht weil sie ein Wohlfahrts Unternehmen sind sondern um mit den SuCs auch n bissl Kohle zu machen. Macht also keinen Sinn alte SuCs nicht zugänglich zu machen...

Vor 2 Monate
Elektro Ronny
Elektro Ronny

Ich denke auch das Tesla ja weiß wo wenig los ist und wo viel, daher sehe ich das derzeit noch entspannt was die Öffnung der SuC angeht. 😊 cheers Ronny

Vor 2 Monate
DJProject2130
DJProject2130

Das Thema Laden würde sich SOFORT vereinfachen, damit auch das Laden von fremden Fahrzeugen an Tesla-Ladesäulen, wenn der Gesetzgeber vorschreiben würde, dass vom Staat geförderte Ladesäulen verpflichtend eine Kreditkarte als Zahlungsmittel akzeptieren müssen. Dann würde der ganze Karten- und App-Wahnsinn mit einem Schlag obsolet werden und gleichzeitig der Markt mit fairen Preisen durch Konkurrenz belebt werden.

Vor 2 Monate
EinzigfreierName
EinzigfreierName

Genauso sehe ich das auch. Leider gibt es da einige Widerstände dagegen. Die Betreiber von Ladesäulen müssten ihre Hardware nachrüsten. Und den Karten- und App-Anbietern geht ihr Geschäftsmodell flöten.

Vor 2 Monate
Richard S
Richard S

@DJProject2130 an vielen Diskont Tankstellen zahlt man zu jeder Tages- oder Nachtzeit an der Säule per Karte. Die haben keinen Shop. Das ist eben noch einen Schritt weiter weg vom Thema Shop.

Vor 2 Monate
DJProject2130
DJProject2130

@TeslaMag.de Kurz noch: Bestes Beispiel - zumindest in Österreich: Jet mit Bankomatleser direkt an der Zapfsäule, man muss nicht mal mehr in den Shop gehen. Man kann, aber muss nicht. Nachteil bei Jet: Wenn Tankstelle geschlossen, kann man leider auch nicht an der Zapfsäule tanken und bezahlen.

Vor 2 Monate
TeslaMag.de
TeslaMag.de

Stimme dir 👉

Vor 2 Monate
DJProject2130
DJProject2130

@TeslaMag.de Ich habe es zu wenig präzise formuliert: Der Gesetzgeber müsste als Bedingung für eine Förderung einer Ladesäule darauf bestehen, dass ein Kartenlesegerät für Kreditkarten (Debitkarten) an der Ladesäule VOR ORT verbaut werden muss. Keine verpflichtende Registrierung im Internet usw., einfach Bezahlen VOR ORT, wie bei einer Tankstelle heute. DAS würde viel ändern. Bei nicht-geförderten Ladesäulen kann der Betreiber machen, was er will.

Vor 2 Monate
Michael M
Michael M

Das mit dem Unterschied nach geförderten und nicht geförderten Säulen wäre für mich Quatsch. Dann würde man als nicht Tesla-Fahrer vorher nie wissen, ob ich an der nächsten Tesla Säule aufladen kann oder nicht... Interessant fände ich abweichende Strompreise für Nicht-Tesla-Fahrer.

Vor 2 Monate
Richard S
Richard S

Die zugänglichen Säulen müssten in den üblichen Apps aufscheinen, die anderen sollten nicht aufscheinen. Problem gelöst.

Vor 2 Monate
The Electric Man
The Electric Man

Tesla ist der beste Elektroautohersteller der Welt

Vor 2 Monate
Designtech
Designtech

Ich denke, wenn Tesla alle Ladestation öffnet, dann geht der Ausbau von allen anderen Anbietern erstmal etwas zurück, bzw. wird ausgebremst, da die Notwendigkeit erstmal nicht mehr gegeben ist. Die Refinanzierung der Lade-Infrastruktur wäre sicher seitens Tesla positiv zu bewerten und vom Umweltgedanken ist es alle mal positiv zu sehen. Viele Tesla Fahrer würden sicherlich verärgert sein, wenn e-Autos von anderen Herstellern an den Ladesäulen stehen würden und sie im schlimmsten Fall nicht laden können. Vielleicht könnte Tesla für seine Kunden eine Reservierungsfunktion entwickeln, die direkt im Navigationssystem eingebunden ist. Ob das rechtlich sauber ist, kann ich natürlich nicht sagen. Und wie lange die Reservierung aufrecht bleibt (vielleicht 10 min), bzw. wenn man eine Reservierung mehrmals nicht in Anspruch nimmt und welche Folgen dadurch entstehen, müsste diskutiert werden.

Vor 2 Monate
Designtech
Designtech

@EinzigfreierName du sagst es, bei manchen Anbietern kann man die Ladesäulen an einen Hand abzählen. Wenn die jetzt durch die Öffnung des Tesla Ladenetz noch stärkere Konkurrenz bekommen, kann es sein dass sich der Ausbau im Moment nicht mehr für sie lohnt. Da wahrscheinlich der Preis pro kW bei Tesla zudem günstiger sein wird. So meiner Überlegung.

Vor 2 Monate
EinzigfreierName
EinzigfreierName

Warum sollte der Ausbau bei anderen Anbietern ZURÜCK gehen? Von den Kunden, die bei Tesla laden, haben doch die anderen Anbieter nix. Das Gegenteil ist der Fall, Konkurrenz belebt das Geschäft und es wird umso härter um gute Standorte, wettbewerbsfähige Preise und gutes Kundenerlebnis gekämpft. Zumindest, wenn der Ladenetzbetrieb endlich ein richtiges Geschäftsmodell wird und nicht nur ein Experiment (wie man es bei manchen Anbietern vermuten könnte).

Vor 2 Monate
Thomas Machmeier
Thomas Machmeier

Bzgl. Dojo Computer: Immer wieder faszinierend wie blauäugig und gutgläubig viele Menschen sind. Was wenn das Ding ausfällt? Was wenn es missbraucht wird? Fehlt nur noch, dass das Ding in China stehen würde. Totalüberwachung pur. Auto abschalten für ungehorsame Menschen? Kein Problem mehr! Ihr werdet noch Euer blaues Wunder erleben. Das sind Technokraten die so etwas bauen, mal etwas belesen und nicht jeden neuen Sch... mitmachen. Arme Zukunft.

Vor 2 Monate
Elektrik Car
Elektrik Car

Wenn die Supercharger geöffnet werden sehe ich 4 Möglichkeiten! 1) Alle Tesla Besitzer bekommen als Schadensersatz 10% des Kaufpreises zurück! 2) Jeder nicht Tesla Fahrer muss Betrag X gerne um die 5.000€ bezahlen damit er die App und somit das Laden nutzen kann! 3) Oder der Preis kostet 1,20€kwh und der Preis wird immer um 50% mehr erhöht wie für Tesla Fahrer! 4) Alle Tesla Fahrer bekommen free Supercharging! Dann dürften natürlich alle geöffnet werden.

Vor 2 Monate
Michael Metzger
Michael Metzger

@Elektrik Car ihre "argumentation" wird immer subtiler und unsinniger das superchargernetz trägt sich lt. tesla selbst - d.h. durch den verkauf des stroms werden die laufenden (energieankauf, wartung) und die infrastrukturellen (aufbau) kosten abgebildet die margen der fahrzeuge gehen in den bau der gigafactorys und die entwicklung von neuen fahrzeugen und technologien (#4680-akku) und bilden auch den grundstock für zufriedene gesichter am ende der 1/4-jahresquartale sie beschäftigen sich wohl eher oberflächlich mit der firma ? - dann würde ich empfehlen eher fragen zu stellen und nicht krude theorien zu verbreiten - ausser sie legen es darauf an, als präpuperierender teenager angesehen zu werden - das klappt allerdings bisher ganz gut

Vor 2 Monate
Elektrik Car
Elektrik Car

@Michael Metzger Womit bezahlt Tesla dann die Supercharger? Durch Prostitution? Die Model 3 werfen Gewinne ab, mit Gewinnen finanziert man Investitionen und somit finanziert jedes Model 3/Y genauso die Supercharger! Die einzigen die sie nicht mit ihrem Geld finanzieren sind die die keine Tesla kaufen, das einzige was die machen werden, ist die Supercharger blockieren obwohl sie doch so viele tolle Ladesäulen haben die sie nutzen könnten!

Vor 2 Monate
Michael Metzger
Michael Metzger

@Elektrik Car warum hätte niemand teslas kaufen sollen ? - was gab es 2013 denn auf dem deutschen markt an sinnvoll nutzbaren e-fahrzeugen ? (ich helfe gerne, wenn sie es nicht wissen) das model 3 "finanziert" das suc netz nur dadurch, dass es kwh preise bezahlt - bitte eine sinnvolle quelle nennen, in der nachweislich steht, dass ein teil des kaufpreises vom model 3/y in das suc-netzwerk investiert wird - bei den fahrzeugen s/x war bis 2019 ein anteil von 2000. -pro fahrzeug enthalten - inzwischen auch das nicht mehr - flatrate ist seit 2019 geschichte welche gründe sie auch immer für den kauf ihres m3 vorbringen mögen, ist ihr persönliches ding - hier eine "verbindlichkeit" zu konstruieren ist blankes wunschdenken wächtermodus ist verboten ? - eine interessante these, haben sie das schon tesla erklärt ? natürlich gibt es auch andere fahrzeuge, die 350km + schaffen, aber die kosten auch entsprechend und werden daher auch gekauft, was soll das für ein "argument" sein ? wenn das suc-netz ihr einziger grund ist einen tesla zu fahren, dann haben sie ja im anschluss freie auswahl - ob die suc-kwh allerdings noch so "günstig" bleibt, wenn sie keinen tesla mehr fahren, würde ich nicht drauf wetten fazit: einfach mal realistisch bleiben und das ernst nehmen, was elon musk von anfang an gesagt hat: tesla will die elektromobilität voran bringen (und keine elitäre klintel heranzüchten / meine anmerkung dazu, extra für sie)

Vor 2 Monate
Elektrik Car
Elektrik Car

@Michael Metzger Sorry, aber wenn niemand Tesla's gekauft hätte würde es auch keine Supercharger geben! Und auch mit dem Kauf von meinem Model 3 habe ich die nächsten Supercharger Finanziert! Und bitte wo steht wieviel Geld für die Finanzierung genutzt wird? Ich müsste sogar 33% wieder bekomme! Denn die Gründe für das Model 3 waren die Reichweite, der Wächtermodus und das Supercharger Netz das den Tesla Fahrern vorbehalten ist/war! Der Wächtermodus darf in Deutschland nicht genutzt werden (dsgvo), bzw die Videos nicht verwertet und die Reichweite von 350 km+- 50 km bekommen andere auch mittlerweile hin, wenn jetzt noch das Supercharger Netz geöffnet wird gibt es keinen Grund mehr einen Tesla zu fahren! Für die ersten beiden Sachen kann Tesla nichts für die Öffnung des Supercharger Netz schon, ergo Schadensersatz oder jeder muss sich mit einem Betrag X Einkauf und die Supercharger über ihr privates Geld mitfinanzieren, wie es jeder macht der einen Tesla kauft!

Vor 2 Monate
Michael Metzger
Michael Metzger

mir erschliesst sich nicht, warum teslas nach 2019 eine rückzahlung bekommen sollten suc-anteilszahlung war nur in fahrzeugen bis 2019 inkludiert und die können weiterhin "kostenlos" laden ausserdem wurde von einem anteil von 2000.- pro fahrzeug ausgegangen, um die "flatrate" quer zu subventionieren

Vor 2 Monate
Der Hobby Photograph
Der Hobby Photograph

Mmm🤔 was mich ein wenig nervt, das immer sagt der Computer könne dies und könne das, doch die Wahrheit ist? Er ist nur das Mittel zum Zweck, grundsätzlich ist diese Ding dumm wie Bohnenstroh, also was macht ein Computer eigentlich? Er wandelt Prozesse um und diese zu können müssen die Architektur eines Prozessor so gebaut werden, denn eine Software ist dem Rechner immer 10 Jahre im voraus. Also macht die Software ( linux als Grund Basis) denn Rechner schlau, damit eine Software schlau wird braucht denn Faktor Mensch, dieser muss Texturen und Begriffe ein geben, und genau so wir Menschen ist ein Rechner ( PC ) nur so schlau wie der Mensch selber. Es gibt einen Spruch h aus der Bibel. Und ich erschaffe denn Menschen aus meinem Ebenbild🙂😉

Vor 2 Monate
Adam Riese
Adam Riese

Ich bin so hyped auf den AI Tag. Machst du nen Livestream? Wenn der FSD in der indischen Rush Hour besteht, ist das Ding definitiv sein Geld wert :D

Vor 2 Monate
Elektrik Car
Elektrik Car

Ich befürchte nach 25m geht die Selbstzerstörung an und dann wars das mit dem Tesla! Oder er sagt dir: "Geh zu Fuß du blöde Sau wie soll ich das hier machen!" :)

Vor 2 Monate
Adam Riese
Adam Riese

@TeslaMag.de geht klar Chef. Falls nicht schaue ich es auch alleine :D

Vor 2 Monate
TeslaMag.de
TeslaMag.de

Muss schauen wie das mit der Arbeit passt. Schaue mal was, da geht

Vor 2 Monate
muten861
muten861

Ich glaube nicht, dass Tesla nur geförderte Charger öffentlich verfügbar macht. Tesla macht schon immer ganz oder gar nicht. Das würde überhaupt nicht in die Strategie passen.

Vor 2 Monate
Eli drummer
Eli drummer

Ich finde der einzig richtige Weg ist es, wenn Tesla nur die Supercharger öffnet, die vom Staat mitfinanziert wurden... ansonsten wird das sicherlich viel Teslafahrer verärgern... das Superchargernetz war nun mal immer ein Kaufgrund für einen Tesla...

Vor 2 Monate
Live-Counter.com
Live-Counter.com

1.8 Exaflops ist ja mehr als 1.21 Gigawatt! Im Ernst, ein Exaflop sind eine Trillion Gleitkommaoperationen pro Sekunde.

Vor 2 Monate
Live-Counter.com
Live-Counter.com

@EinzigfreierName Ja, wenn dieser Rechner 3 Tage braucht für eine Video-Scene, dann frage ich was zum Geier da gerechnet wird. Eine Trillion Würfel mit einem Millimeter Kantenlaenge ergibt einen Kubik-Kilometer!

Vor 2 Monate
EinzigfreierName
EinzigfreierName

@TeslaMag.de Viel heftiger ist eigentlich, dass man trotz dieser riesigen Rechenleistung so lange braucht, um einem Computer das Autofahren beizubringen. Mein Fahrlehrer hat das bei mir in 4 Wochen geschafft ;-)

Vor 2 Monate
TeslaMag.de
TeslaMag.de

schon heftig oder ?

Vor 2 Monate
Mr. Cherrystone
Mr. Cherrystone

Ich denke es werden alle SC freigegeben. Ohne wenn und aber.

Vor 2 Monate
Mrry 25
Mrry 25

Wenn ich halt ein Ort testen möchte muss ich halt auch am Anfang Verluste in kauf nehmen. Aber wo ist das Problem es gibt weit mehr als 1 Milliarde Inder da dürfte der Markt trotzdem riesig sein. Schon allein wenn nur 1% der Inder ein E Auto kaufen dann sind das schon so viele wie es allein knapp in Europa sind was Autos verkauft werden. Zudem kann sich Indien nicht gegen die großen drei richten. Ich würde eine Fabrik bauen da es das gleiche Risiko ist wie auch schon zu Anfangszeiten von Tesla. Die Öffnung der Superchacher finde ich nicht gut das benachteiligt ganz klar Tesla Fahrer, bittet zwar neue Profite für Tesla jedoch könnte der Schuss auch nach hinten los gehen.

Vor 2 Monate
TeslaMag.de
TeslaMag.de

@Mrry 25 mit Indien stimme ich dir vollkommen zu. Ein riesen Markt auf dem man ein großen Vorteil haben könnte wenn man der erste ist ;)

Vor 2 Monate
I love Papuga
I love Papuga

Immer wieder sehr schön anzusehen wie deine Videos informativ rübergebracht werden👍. Bin immer wieder gespannt auf neue Videos von dir super weiter so👏 Gruß an alle elektrofahre Jacqueline & love Papuga 🦜🚦🛣️🏞️

Vor 2 Monate
TeslaMag.de
TeslaMag.de

Und danke für seinen support

Vor 2 Monate
babu
babu

Ich sag nur Exklusivität kostet. Entweder mehr Ladevorgänge pro Tag / am besten Tag und nacht vollausstattung oder die Preise werden nur eine Richtung kenne +++++

Vor 2 Monate
Alex_ander 010
Alex_ander 010

Das mit Dojo is falsch. Der AKTUELLE Tesla Computer ist der 5. stärkste. Dojo ist der zukünftige Computer von Tesla, der sich noch im Aufbau befindet. Dojo soll jedoch deutlich leistungsstärker sein und wahrscheinlich auf Platz 1 sein. 1,8 Exaflops hat der Jetzige. Aber nur mit halber genauigkeit.

Vor 2 Monate
Alex_ander 010
Alex_ander 010

@EinzigfreierName Sie geben ja nicht damit an, sondern informieren die Leute die fragen. Gibt viele ( mich eingeschlossen ) die das seit Jahren wissen wollen. Und in einer Liste zu stehen gibt keinen Vorteil, sondern zeigt nur der Konkurrenz was man genau hat. Wenn der Computer schlechter wär als sie sagen, würde ihnen ja intern nur Nachteile bereiten, deshalb denke ich schon, dass das so stimmt, wie sie sagen. Die bei Tesla sind halt einfach Macher, die wollen, dass ihre Entwicklungen funktionieren und die Besten sind. Von offiziellen Auserfirmlichen Rankings oder auch zb. Stufen für autonomes Fahren halten sie ja bekanntlich wenig :D sind halt immer die Unterschiede zwischn Theoretikern mit Listen, Rankings, viel blabla und so weiter und Praktikern, die unsere Welt tatsächlich voranbringen.

Vor 2 Monate
EinzigfreierName
EinzigfreierName

@Alex_ander 010 Naja, solange man nicht die offiziellen Benchmarks laufen lässt und die Ergebnisse publiziert ist es für mich trotzdem erst mal nur eine Schätzung. Aber klar, viele Firmen machen das aus unterschiedlichsten Gründen nicht. Dann darf ich aber auch nicht damit angeben :)

Vor 2 Monate
Alex_ander 010
Alex_ander 010

@EinzigfreierName Das ist keine Schätzung, da der Computer verwendet wird. Die wissen ja, wie stark ihr eigener Computer ist. Teslas Entwicklungen tauchen so gut wie nie in irgendwelchen Rankings auf, weil Elon Musk auf so etwas keinen Wert legd und Tesla nie genaue Daten bekanntgibt, bzw. einreicht. Genau wie bei fsd. Das taucht auch nirgends auf bei den Vergleichen.

Vor 2 Monate
EinzigfreierName
EinzigfreierName

Das ist allerdings nur eine Schätzung. In der offiziellen Top500 taucht das System von Tesla gar nicht auf.

Vor 2 Monate
Alex_ander 010
Alex_ander 010

@TeslaMag.de Sehr Gerne :) Ansonsten wie immer eine sehr tolle Aufbereitung der Neuigkeiten. Und auf den KI Tag am 19. sind wir wohl beide sehr gespannt :D

Vor 2 Monate
duke thunder
duke thunder

Ich gehe immer noch davon aus, das ALLE SC geöffnet werden. Der Grund wurde ja auch schon „indirekt „ auf der Aktionärs-Versammlung vor ca. 1 Woche „angesprochen“ . Für die SC soll zukünftig gelten: „Time to make money“. Das es auf Dauer ein dynamisches Preismodel für alle geben wird, daran besteht für mich, keinerlei Zweifel. Dieses wird aus zwei Faktoren bestehen. 1. Ladegeschwindigkeit und 2. Ladeuhrzeit und Auslastung. Sprich……je langsamer dein Fahrzeug lädt und je länger er einen SC belegt, je teurer wird es……das könnte dann für viele SR+-Fahrer, ein böses Erwachen geben, wenn sie im Winter vergessen haben, ihrer LFP-Akku vor zu konditionieren und der kalten Akku mit 50kw Ladeleistung am SC vor sich hin dümpelt. Schließlich ist die Kälteschwäche des LFP-Akkus ja immer noch vorhanden. Wenn jemand z.B. Freitag Nachmittag oder an Tage mit hohen Reiseaufkommen am gut ausgelasteten SC laden möchte, zahlt er zukünftig gesalzen Preise. Meine Schätzungen gehen von 79-99 Cent. Für ALLE, wohlgemerkt. Und wer z. B. Nachts um 1 Uhr am SC lädt, zahlt „nur“ 35 Cent. Vielleicht wird Tesla, ja uns Kunden, noch 1 Jahre, „Gnadenfrist“ gewähren. Aber dann wird fett kassiert. Tesla will das SC zum Profitcenter machen, das steht für mich außer Frage.

Vor 2 Monate
Michael Metzger
Michael Metzger

@duke thunder 299.- sind also "etwas " über 200 ? - naja...... trotz allem sehe ich keinen anlass für mein model s, zum umbauen, es gibt mehr als genug v2-lader - sollen sich doch die schnelllade-junkies auf die v3 stürzen, i don´t care - die youtube-blase als richtwert zu nehmen, ist nicht zielführend bis heute wüsste ich von keinem v2 der abgebaut wurde (palettenlader ausgenommen) .... und tesla hat uns "earlybirds" eine flatrate verkauft, ergo müssen sie für die infrastruktur sorgen, oder kostenlos nachrüsten - daher sehe ich auf absehbare zeit keine v2 verschwinden ein abbau von ladesäulen + aufbau von neuen = kostensenkung ? - erst mal überlegen wer den alles 150kw+ laden kann.... dann erst argumentieren v2 werden nicht abgebaut - sie werden erweitert / ergänzt

Vor 2 Monate
duke thunder
duke thunder

@Michael Metzger …..ein Umrüstung eines Model S oder X kostet aktuell nur noch etwas über 200 Euro. Wenn ein Model S oder X-Fahrer, sich das nicht leisten kann, kann ich ihm auch nicht mehr helfen. 🤷🏻‍♂️😀 Typ 2 hat am SC keine Zukunft mehr. Ich denke das die Meisten, dieses Update-Kit schon nachgerüstet haben. Da der Austausch von V2 ja stückweise erfolgen wird, wird sich das Problem mit den Model S, dann irgendwann von alleine lösen, da sie altersbedingt, dann sowieso vom Markt verschwinden werden. An der neuste Generation an SC (V3+ oder V4), werden dann auch 2 Fahrzeuge gleichzeitig mit bis zu 350kw laden können. Diese werden dann kostengünstiger in der Herstellung sein und sparen Platz. Dazu werden sie die staatliche Förderung bekommen, was eine weitere deutlich Kostensenkung für Tesla nach sich zieht. Den Kauf neuer Flächen, der Aufbau und die Erschließung neuer Standorte, ist teuer und aufwändig. Da werden die bestehenden Standorte, platzmäßig, bis ans Limit ausgenutzt werden müssen. Das Ersetzten der alten V2-Lader ist auf Dauer alternativlos.

Vor 2 Monate
Michael Metzger
Michael Metzger

@duke thunder "..Da alle V2-SC auf Dauer eh ersetzt werden..." das halte ich für absolut nicht gesetzt wo bitte sollen dann die model s und x laden ? - nur ein teil dieser fahrzeuge haben eine aufrüstung auf ccs erhalten (die nebenbei kostenpflichtig und optional ist) und die 120kw der v2 lader reicht für >80% aller e-fahrzeuge mehr als aus dazu müsste die komplette mittelspannungstechnik ersetzt werden nein, das sehe ich noch eine ganze weile nicht der rest ihrer kruden fantasieen sehe ich genau so wenig - es wird ein preisstaffelmodell geben und der rest-e-mobilmarkt wird scheibchenweise an den suc´s laden können, es ist nicht anzunehmen, dass tesla hurtig tausende von ladesäulen umrüstet, damit z.b. ein e-tron oder taycan an die ladestrippe herankommt (kabellänge) alles graue theorie - ende des jahres wissen wir mehr

Vor 2 Monate
duke thunder
duke thunder

@Michael Metzger und @TeslaMag.de……das dürfte Tesla erstmal relativ egal sein, ob bestimmte Fahrzeuge an einem SC laden können oder nicht. Da alle V2-SC auf Dauer eh ersetzt werden, wird sich das Problem dann ganz von alleine lösen. Das kommt Tesla dann eh entgegen, da sie die alten V2-Lader dann endlich abbauen können und durch staatlich geförderte V3-Lader der neusten Generation günstig, ersetzen können. Das muss auch so erfolgen, da der Platzbedarf an einigen SC-Standorte nunmal begrenzt ist und teilweise kein weiterer Ausbau mehr möglich ist. An der neuen Generation der V3-Ladern (vielleicht auch V4 ?) müssen dann mindestens 2 Fahrzeuge gleichzeitig mit bis zu 350 kw Pro Anschluss laden können. Das bedeutet, das auch die Standorte an sich, umgestaltet werden müssen, um den verfügbaren Platz, maximal ausnutzen zu können. Tesla geht es in erster Linie um Gewinnmaximierung und höhere Auslastung . Ob das Geld dann von Tesla-Fahrern kommt oder andere Fahrzeugen, ist Tesla dabei dann relativ egal. Vielen denken immer noch an den Spuck, das Tesla-Fahrer auch dauerhaft, günstig und mit Priorität am SC laden könnte. 🙈😀 Da werden bei vielen Tesla-Fahrer, die Kinnladen noch tief nach unten fallen. 😀 Da die Lade-Preise auch bei Tesla, aus steuerlichen Gründen, höheren CO2-Abgaben, teureren Einkaufspreisen und Kostensteigerungen durch den Ausbau/Umbau in der nächsten Zeit (ab Oktober dürfte es spätestens soweit sein) deutlich steigen werden (ich gehe von einer Steigerung bis Jahresende auf mindestens 49-55 Cent aus, selbstverständlich auch für Tesla-Fahrer), können sich auch Tesla-Fahrer darauf einstellen, weiter geschröpft zu werden. Tesla hat gerade in den letzten Jahr gezeigt, das sie die Preise sehr „dynamisch“ nach oben steigern können, ohne das die Community groß aufmuckt . Und wenn ich dann so den ein oder anderen Kommentar unter dem letzten Videos gelesen habe, wo einige „Fanboys“ …..ich habe sie etwas scherzhaft „kranke Fanboys“ genannt (sorry wenn sich da der eine oder andere falsch angesprochen gefühlt hat) gesagt haben, sie wären sogar bereit, bis zu 79 Cent ! zu zahlen, nur damit sie ihren…..etwas ironisch gesagt 😀 „heiligen Stecker, an ihrem heiligen SC, in ihren heiligen Tesla stecken können“, na dann hat Tesla die Schmerzgrenze scheinbar noch längst nicht erreicht und kann die Daumenschrauben, ja noch stärker anziehen, bevor selbst der letzte Tesla-Fanboy endlich „aufmuckt“. Also in dem Sinne……Feuer frei Tesla ! …..da geht noch einiges beim Preis nach oben.🙈 Die Aktionäre wird’s freuen, wenn es klingelt in der Kasse. 😂

Vor 2 Monate
Michael Metzger
Michael Metzger

dann müssten alle aktuellen sucs umgebaut werden, da an den kurzen strippen nur wenige nichtteslas laden können - schwierig ausserdem wird die auslastung der vorhandenen säulen auch deutlich steigen, da immer mehr teslas unterwegs sind daher gehe ich davon aus, dass demnächst eine neue generation von suc aufgebaut werden, die etwas "barrierefreier" daherkommen

Vor 2 Monate
Stephan Eisele
Stephan Eisele

Thema DOJO Das wird super spannend. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Wenn das Ding da ist und arbeitet. Dann ist es in der Lage (mit der Software natürlich) Autonomes Fahren Stufe 4 und 5 zu leisten. Tesla verbaut seit dem es FSD gibt - ob du es orderst oder nicht - grundsätzlich alle Hardware die vorhanden sein muss für Level 5. Die einzige Schwachstelle ist der interne Computer - der aber so in das Auto integriert wurde dass er einfach auszutauschen ist. Aber wenn die nötige Hardware mit Schnittstellen nicht vorhanden ist (VW, Ford und der Rest…) kannst du deine älteren Autos nicht umrüsten. Tesla plant Robotertaxis - das war immer der Plan. Was benötigt man dazu? Level 5 und Autos. Tesla kann alle Gebrauchtwagen aufkaufen, neuer Computer rein, Battery tausch und los gehts… Ca. 25t$ kostet ein M3 in der Herstellung - Preise sinkend. Das hat man in 2 Jahren reingefahren. Und los gehts - das ist der ultimative Plan - das ist besser als Geld drucken!

Vor 2 Monate
Michael Metzger
Michael Metzger

@Thomas Machmeier gerade bei tesla habe ich da keinerlei "angst" - aber ich warte gerne "bis es soweit ist" 😊

Vor 2 Monate
Thomas Machmeier
Thomas Machmeier

@Michael Metzger Na ja, Zentralismus war noch nie gut und wird immer missbraucht. Es wird diesmal nicht anders sein. Innovation ja aber nicht zentralistisch, siehe Bitcoin. Alles andere ist Kontrollausübung und Ausbau. Denken Sie an meine Worte wenn es soweit ist.

Vor 2 Monate
EinzigfreierName
EinzigfreierName

Warum sollte Tesla Gebrauchtwagen kaufen und diese aufwändig umrüsten? Die werden einfach entsprechende Neufahrzeuge vom Band rollen lassen. Aber ich denke, bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Und andere, etablierte Firmen, allen voran Uber, werden sich nicht so einfach die Butter vom Brot nehmen lassen. Und wer hilft beim autonomen Taxi eigentlich beim Einladen der Koffer ;-) ?

Vor 2 Monate
Stephan Eisele
Stephan Eisele

@Thomas Machmeier ach ja - sie wissen schon dass die USA mit das freieste Land der Welt ist? Übrigens Grüße von da! Deutschland überwacht und reglementiert deutlichst mehr. Von China mal ganz abgesehen!

Vor 2 Monate
Stephan Eisele
Stephan Eisele

@Thomas Machmeier das ist halt die Zukunft - wenn sie lieber in der Vergangenheit leben wollen - bitte! Fortschritt und Innovation hat die Menschheit geformt - alle die das verweigert haben sind entweder ausgestorben, vernichtet worden oder wirtschaftlich zu Grunde gegangen. Gutes Beispiel mit Apple und dem Smartphone. Alle haben darüber gelacht dass kein Mansch eine Telefon für über 500€ kaufen würde. Wo sind sie denn die großen? Nokia, Motorola? Alle weg. Und wenn der DOJO ausfällt - naja glauben sie ernsthaft dass es da kein Backup gibt. Das Ding ist gesichert wie Fort Knox… Außerdem sie haben doch bestimmt ein Bankkonto - glauben sie ihr Geld liegt irgendwo für Sie gehortet rum? Rente? Staatsverschuldung? Alles 0000 und 1111 Also ich will nicht im 17. Jahrhundert leben?

Vor 2 Monate
Clemens Brinkmann
Clemens Brinkmann

Bin seit zwei Jahren Model 3 Besitzer und lade hin und wieder am Supercharger. Ich bin immer wieder erstaunt, wie leer es an den Stationen ist. Ich habe noch nie warten müssen (möchte das natürlich auch nicht). Das aber meistens 90% ungenutzt sind ist auch unwirtschaftlich. Eine Öffnung und verlässlich bedarfsanhängige Preise fände ich gut, solange das dazu führt, dass die Preise insgesamt gesenkt werden können und mehr E-Autos auf die Straßen kommen.

Vor 2 Monate
Alan Frank
Alan Frank

Dem schließe ich mich an. Dazu kommt, dass es für alle anderen ja auch net wirklich praktikabel wäre. Ich meine, dass wenn z.B. einfach alle genutzt werden könnten, dann wäre es doch viel einfacher, oder? Oder woran erkenne ich das, welcher dann geht und welcher net??? Gut, vielleicht würde die Tesla App das dann können. Was ich als Tesla Fahrer gut fände wäre, dass eine Auslastung bis z.B. 70% für alle und ab da nur noch Tesla Fahrer. So wäre immer noch für nen Tesla Fahrer noch einer verfügbar und die Auslastung gegeben. Das sollte die Tesla App dann auch einem anzeigen können. Letztlich muss man es leben um zu sehen wie es angenommen wird und evtl. anpassen und gegensteuern.

Vor 2 Monate
TeslaMag.de
TeslaMag.de

Danke für dein Feedback Clemens

Vor 2 Monate
Domi lektrisch
Domi lektrisch

Wieder ein schönes informatives Video danke!

Vor 2 Monate
TeslaMag.de
TeslaMag.de

Danke dir 😊

Vor 2 Monate
Just Michael
Just Michael

Mal schauen was noch in diesem Jahr passiert

Vor 2 Monate
1speedtreiber
1speedtreiber

Das habe ich auch so verstanden(bzw hoffe es ) mit den geförderten und nicht geförderten Säulen von Tesla..lg Ringo

Vor 2 Monate
unbreakableldorado7
unbreakableldorado7

Nice

Vor 2 Monate
Good Question
Good Question

Du lieferst wirklich jeden tag ab🙏

Vor 2 Monate

Nächster

Diary of a Wimpy Kid | Official Trailer | Disney+

1:41

Diary of a Wimpy Kid | Official Trailer | Disney+

Walt Disney Studios

Aufrufe 629 407

Lmao

0:14

Lmao

manlikeisaac

Aufrufe 1 130 785

Lovejoy - Concrete (OFFICIAL VIDEO)

3:17

How I almost died buying my first smoker #shorts

0:47

Google Presents: Pixel Fall Launch

54:28

Google Presents: Pixel Fall Launch

Made by Google

Aufrufe 1 746 604

Ich schieße härter als Ronaldo? 😳 #Shorts

0:42

CL - Tie a Cherry (Official Video)

3:11

CL - Tie a Cherry (Official Video)

CL Official Channel

Aufrufe 424 882

Tufting a Smiley Rug (ASMR)

0:47

Tufting a Smiley Rug (ASMR)

SIMJI Shorts

Aufrufe 12 802 823

Ufo361 - PARIS FASHION WEEK

9:02

Ufo361 - PARIS FASHION WEEK

Stay High

Aufrufe 98 307

Paluten fordert meine Brücken heraus!

22:29