Stratosphärenschirm gegen Klimawandel: Gute Idee? | Harald Lesch

  • Am Vor 8 Monate

    Terra X Lesch & CoTerra X Lesch & Co

    Dauer: 09:40

    Jeder größere Vulkanausbruch kühlt das Erdklima für ein paar Jahre spürbar ab. Können wir das nicht auch? Der Effekt stammt von Sulfat-Aerosolen in der Stratosphäre, die eine Art Sonnenschirm für die Erde bilden. Statt mit einem Vulkan könnte man theoretisch auch mit Flugzeugen Aerosole verteilen, um die Erde ein wenig abzuschatten. Alles mit heutiger Technik möglich, und die Kosten sind überschaubar: 2 bis 8 Milliarden Dollar pro Jahr - weniger als Donald Trump für seine Mauer zu Mexiko ausgeben will. Damit könnten wir Schäden durch den Klimawandel abwenden, die jährlich in die Billionen gehen. Also eine Superidee?
    Dieses Video ist eine Produktion des ZDF, in Zusammenarbeit mit objektiv media.
    Abonnieren? Einfach hier klicken - de-film.com/us/terrax_leschundco/?sub_confirmation=1
    Mehr Informationen zu Terra X findet ihr hier - www.terra-x.zdf.de#xtor=CS3-73
    "Leschs Kosmos" gibt es auf dieser Seite - www.zdf.de/wissen/leschs-kosmos#xtor=CS3-73
    Terra X bei Facebook - facebook.com/ZDFterraX
    Grafiken: Kurzgesagt - In a Nutshell

LSZocker2009
LSZocker2009

Es gibt nur eine Lösung um den Planeten zu retten: weniger Autos, keine Flugzeuge, weniger Energieverbrauch, mehr erneuerbare Energien, weniger Population, mehr Güter auf die Schiene, weniger LKW´s, keine Kreuzfahrtschiffe Kapiert es endlich mal!

Vor 6 Tage
Till Wehowski
Till Wehowski

Das kann man alles machen, man kann auch Fledermäuse ausrotten und DissInfektionsmittel trinken gegen Corinna.

Vor 23 Tage
Dreckbob Bratpfanne
Dreckbob Bratpfanne

Zwei "Fragen": 1) Falls gar nichts mehr geht und Emissionen nicht mehr rechtzeitig verringert werden könnten und auch das pflanzen der möglichen 1.2 Billionen Bäume nichts mehr bringt, wäre es nicht sinnvoll statt einem wie im Video beschriebenen Smog Schirm einen tatsächlichen Schirm im All zu errichten der nicht nur das Sonnenlicht abblockt, sondern am Besten auch über Solarzellen verfügt um die auftreffende Energie zu nutzen (wie auch immer die Energie von dort dann woanders hin transferiert wird oder sonst wie genutzt wird). Das würde nicht nur eine riesige Energiequelle sein, sondern außerdem auch noch mehr Zeit bringen um die Emissionen zu senken. Wobei die buchstäblich astronomischen Kosten vermutlich auch nur eine Lösung im absoluten Worst Case sind. 2) Aber falls wir in der Lage wären wann auch immer das sein mag, problemlos so eine Art Schild aufzubauen der die Sonnenenergie komplett abblockt, 100%, und sowas auf der sonnenseite der Venus hätten, wie lange würde es dauern bis die Venus Erdtemperaturniveau und weniger erreicht? Theoretisch müsste durch die fehlende Sonnenenergie der Treibhauseffekt dort irgendwann immer schwächer werden, und je schwächer der ist desto schneller wird er schwächer da der viele Wasserdampf der Athmosphäre sich verflüssigt. Wie würde genau das ablaufen?

Vor Monat
Deri Mi
Deri Mi

Lustig, durch Corona ist es jetzt so weit. Der Smog ist fast überall weg.

Vor 2 Monate
KayCee luvs DnB
KayCee luvs DnB

Dann hätte ich ja das ganze Jahr Winterdepression :d

Vor 2 Monate
AkteNö
AkteNö

Die bessere Idee, wäre es unsere Atmosphäre ab zu Saugen, und zu säubern, bis das fertig ist, sind alle Menschen weg, und man kann das zeug zurück "füllen" frei von Verunreinigungen (nicht frei von co2) und alles ist super für den Planeten (wahrscheinlich nicht für die Menschen) 🤔

Vor 3 Monate
John Catty
John Catty

"Die bessere Idee, wäre es unsere Atmosphäre ab zu Saugen" Sie haben zu oft Mel Brooks "Spaceballs" gesehen xD

Vor 2 Monate
equal888
equal888

SO2 + H2O ergibt schweflige Säure(H2SO3) nicht Schwefelsäure (H2SO4). Wahrscheinlich zur Vermeidung von Verwirrung hier so bezeichnet ? ;-)

Vor 3 Monate
John Catty
John Catty

Das war auch mein Gedanke xD

Vor 2 Monate
sinnesgebannt
sinnesgebannt

OK boomer.... Warte was

Vor 3 Monate
der zwergen kriger
der zwergen kriger

Dann bleibt nicht nur sitzen sondern zieht los aber in Massen. Aber ich Rede hier nicht nur fon Demonstration sondern dan fon einer Art Revolution sagt denen an der macht das sie das nicht in ihren bunkern sitzen können sonder etwas machen Musen damit wir alle über leben. Sagt etwas gegen Leute wie Donald Trump kämpft nicht nur für euch oder eure Familie oder Freunde Sondern für uns alle den nur wir alle gemeinsam können etwas verändern Ob schwarz oder weis ob klein über groß nur wir alle können etwas bewirken. Also bitte sitzt nicht nur rum sonder tut etwas denn alleine sind wir in der Demokratie macht los. Denkt nicht wir könnten unsere Probleme durch noch mehr Umwelt Verschmutzung lösen denn wir können sie nur durch harte Arbeit lösen.

Vor 3 Monate
Martin Aracon
Martin Aracon

Das Problem der asiatischen Staaten ist die mangelnde Geburtenregulierung! Es gibt einfach zu viele der schlitzäugigen Typen. Die haben sich da zu sehr vermehrt!

Vor 3 Monate
top eye
top eye

Also am besten wir streiten no a Bissele über dies und das....so hat das ein baldiges Ende! :D

Vor 4 Monate
top eye
top eye

Soll man denn damit erst beginnen, wenn alle Korallen dahin sind ?

Vor 4 Monate
FluffyPinkFifi
FluffyPinkFifi

Ja also aus wirtschaflich-politischer Sicht ist das doch ne super Sache. Je mehr Dreck in der Luft, desto mehr Dreck kann man machen. Und das Problem hat jemand anderes. So war es auch bei den hohen Schornsteinen, womit nicht viel Hoffnung bleibt, dass es diesmal anders läuft. Aber ein jeder Gott der Erde muss einmal sterben, um zu begreifen, wie wenig er eben jener ist. Die Natur ist bereits perfekt und kein selbstüberschätzter Kleingeist wird das optimieren können.

Vor 4 Monate
Jake Armitage
Jake Armitage

Man könnte auch einige tausend überflüssige Atombomben zünden um einen nuklearen Winter zu forcieren. Abrüstung zum Wohle des Klimas.Wenn man die Dinger dann alle auf einem Haufen zündet, bricht vielleicht auch noch ein schöner, großer Vulkan aus, und so wird die Erde dann doppelt gekühlt.Eigentlich sogar dreifach.Denn nach diesem vielleicht etwas umstrittenen "Cool. Down. For. Future!" sind die meisten anthropogen CO² Ausdünstungen garantiert vernachlässigbar geworden.Was will man mehr ?

Vor 4 Monate
Kori Sterling
Kori Sterling

ich verstehe nur noch Glycoareosol sauerstoff vulo taik aerosol glukol AHHHHH!

Vor 4 Monate
Hans Bader
Hans Bader

Na, lieber Herr Lesch, es gibt keine CHEMTRAILS, hahahahaaaaa ... Jetzt sind Sie gerade dabei der Welt und den Deutschen Ihren Wahnsinn zu verkaufen.

Vor 4 Monate
John Catty
John Catty

Chemtrails gibt es ja auch nicht. Sie haben offenbar nicht aufgepasst, als Sie sich das Video ansahen. Die Kondensstreifen entstehen in der Troposphäre, während die Überlegungen zum "Schutzmantel" das Ausbringen von Aerosolen in der Stratosphäre beinhalten.

Vor 2 Monate
St Ka
St Ka

Gebt das Denken an die Sozialämter ab. Die wissen, wie man auch in einer ausweglosen Situation alle zum Lachen bekommt.

Vor 4 Monate
DerMatas
DerMatas

So Viele tolle ideen❤️ aber ich glaube nicht das wir irgendwas mit z.b den führungskräften die wir heute haben , etwas davon ereichen werden

Vor 4 Monate
HomerKaru
HomerKaru

Warum dann nicht gleich eine Dyson-Sphäre?

Vor 4 Monate
Vamdallo Vandalle
Vamdallo Vandalle

Wie sieht eigentlich Haralds Klimabilanz aus ??? Produktionsteam mit 30-60 ? Leuten die jeden Tag zur Arbeit fahren , die ganze teure Technik usw. .Wein saufen und Wasser predigen vom aller feinsten . Kleiner Tipp: Laptop, HD Cam für 500 Euro machts auch , gibt genug Youtuber die mit weniger Aufwand eine 100 mal bessere CO2 Bilanz und mehr Klicks haben als so mancher Wasserprediger der nur am Wein saufen ist :D .

Vor 5 Monate
X D
X D

Warum nicht einfach Hausdächer weiß streichen?

Vor 5 Monate
kladomi X
kladomi X

So hat mir noch keiner den Zauberlehrling erklärt... einfach nur Spitze!

Vor 5 Monate
Petra44YT Nein!
Petra44YT Nein!

Gute Idee. Elon Musk soll ein ziviles Überschallflugzeug bauen, das ein paar Abgase in der Stratosphäre lässt. Fliegen für den Klimaschutz :-)

Vor 5 Monate
Europa Meister
Europa Meister

Ich habe vor ein paar Tagen einen Werbebericht der Luftfahrtindustrie gelesen. Offensichtlich arbeiten deren Wissenschaftler daran CO2 aus der Atmosphäre zu nutzen um daraus Kerosin herzustellen. Im Moment läuft der Feldtest. Die Menschheit neigt regelmäßig zur Übertreibung. Wenn es wirklich möglich ist das CO2 aus der Atmosphäre zu ziehen, dann könnte jemand auf die Idee kommen alle menschengemachte Luftverschmutzung zu beseitigen. Meine Frage: Wie viel Staub und Treibhausgase müssen in der Atmosphäre verbleiben? In der Erdgeschichte gab es ja im steten Wechsel Eiszeiten und Dürrephasen. Auf welchem Niveau müssten der Staub und die Treibhausgase in der Atmosphäre verbleiben, damit wir hier wieder das "richtige" Klima haben? Gibt es dazu schon Forschungsergebnisse? Vielen Dank für ihre Antwort.

Vor 6 Monate
Taron D'Arcy
Taron D'Arcy

Da gibt's hier irgendwo auf dem Channel sogar ein Video drüber.

Vor 5 Monate
Reto Schellenberg
Reto Schellenberg

Ich verzichte gerne auf stinkende Luft. Ein gutes Video.

Vor 6 Monate
Claires Auf
Claires Auf

Claires Auf vor 33 Minuten So ein Wahnsinn! Anstatt die Technologien zu fördern (z.B.Sticksoff- oder Wassermotoren, Elektrizitätsgewinnung aus der Luft, wie von Teslar beschrieben), die wirklich der Welt Heilung bringen könnten, denkt man sich solchen anmaßenden Schwachsinn aus. Und bezahlen tun das natürlich die normalen Bürger wie Du und ich. Wir sind ja auch schuld. Nein, sind wir nicht. Schuld sind diese macht- und geldversessenen Industrien und Regierungen, die uns alle ausbeuten. Der CO2-Gehalt in der Atemluft liegt bei 0,04 %. Das ist im Moment ein sehr niedriger Stand für unsere Natur, um Flora und somit auch die Fauna am Leben zu halten. Also, logischer Schluß, die Natur versucht diesen Anteil (natürlich nur in geriner Stärke) zu erhöhen, damit die Pflanzen besser wachsen können. Jetzt kommt der ach so schlaue Mensch, und pfuscht ihr in alle diese komplizierten Mechanismen hinein. Wie soll die Natur denn anders reagieren, als diese Maßnahmen zu verstärken? Es gab schon mehrere Warmzeiten auf der Erde, die völlig natürlich waren. Was sollte denn an dieser so anders sein? Es könnte der Natur geholfen werden, indem man den Menschen Technologien anbietet, die im Einklang mit dieser stehen (s.o.) Das wird natürlich nicht gemacht, weil es nicht genug Profit bringt. Jetzt kommt man mit diesen schwachsinnigen Elektroautos, wo allein der Abbau der Rohstoffe schon viel Natur zerstört. Woher mit dem Strom? Wohin mit den Altbatterien? Alles kann man nicht recyceln. Außerdem läuft das Geoenineering der Luft hier bei uns schon seit 15 Jahren, in Amerika noch länger. Vor allem mit Aluminium. Seit einigen Jahren sehen wir ja jetzt die Auswirkungen. Weniger Regen, ausgetrocknete Böden sterbende Tier- und Pflanzenarten. Wenn man Jahre Aluminium versprüht, dürfte die Konzentration in der Umwelt jetzt sehr hoch sein. Aluminium in geprühter Form bindet Wasser, in der Luft und im Boden. Und in unseren Körpern über Atmung, Essen und Trinken ist die Konzentration jetzt auch schon sehr hoch und macht uns krank. Könnt Ihr alles recherchieren. Befreit Euch von Vorurteilen. Seht öfter mal nach oben und überlegt, ob diese Streifen früher auch schon da waren. Sie waren es nicht. Ich sehe es und ich sehe die Auswirkungen. Viele Menschen auf der Welt tun das. Kinder unter15 Jahren haben noch nie einen strahlend blauen Himmel hier bei uns gesehen, jedenfalls nicht für mehrere Stunden. Und wenn diese ignoranten Politiker nicht bald was ändern, werden sie das auch nie mehr. Und auch viele andere Schönheiten werden für immer verschwinden

Vor 7 Monate
Tervinger
Tervinger

Eine noch sensationellere Technologie ist der sogenannte Konspirativesoterische Imaginalgenerator, der allein mit der Kraft der Einbildung elektrischen Strom erzeugt. Dazu muss man sich nur eine spezielle Kappe aus hochtransparentem, HHO-behandeltem Aluminium aufsetzen und sich dann so viele und wirre Verschwörungstheorien und Fantasietechnologien ausmalen wie möglich. Die Einbildungsenergie wird gesammelt und von einem HAARP-Resonator direkt in Elektrizität umgewandelt. Michael Vogt und Jo Conrad sollen damit sogar eine bayerische Kleinstadt ein halbes Jahr lang mit Strom versorgt haben. Und Robert Stein könnte sogar ganz Berlin alleine damit versorgen.

Vor 6 Monate
Sascha K
Sascha K

Echt selten so einen Müll gelesen!

Vor 6 Monate
M B
M B

Einen noch: Man könnte auch alle Dächer weiß streichen und Straßen heller machen - das kompensiert auch (einmalig) größere CO2-Einträge in die Atmosphäre. - Und so schnell kommen wir vom CO2 nicht weg, als dass wir nicht auch kompensieren müssten. Und die helleren Orte würden auch die lokalen Temperaturerhöhungen in Städten kompensieren, zumal es heute schick ist, Vegetation im Vor-"Garten" durch dunkle Steine auszutauschen, die mehr Licht absorbieren, nicht transpirieren und keine Sonnenstrahlung in chemische Energie umwandeln, ist dann mal so eine 500Watt-Heizung pro Quadratmeter :)

Vor 7 Monate
M B
M B

06:30 : Würde er blaue Himmel wirklich verschwinden? - Bei einem radiative Forcing von 2 Watt (EDIT:) pro Quadratmeter muss ich doch das Licht nur um 2 Promille dämpfen um dieses zu kompensieren ...? Ich würde diese Maßnahme nicht so gerne sehen: "Never touch a running system". Alternativ könnte man ja auch Sonnensegel in hohe Umlaufbahnen schicken, die dann Schatten machen. Die kann man wenigstens noch "abschalten" = wegdrehen ...

Vor 7 Monate
ROKE-Modelle Roland Kern
ROKE-Modelle Roland Kern

Klaus Ermecke erklärt den Klimaquatsch sehr sachlich und klar, unbedingt anschauen: @

Vor 7 Monate
Yohn Royce
Yohn Royce

und macht dabei mehrere Denkfehler.

Vor 6 Monate
ROKE-Modelle Roland Kern
ROKE-Modelle Roland Kern

Klaus Ermecke erklärt den Klimaquatsch sehr sachlich und klar, unbedingt anschauen: @

Vor 7 Monate
Roland Spiess
Roland Spiess

Welchen Effekt hätte es wenn alle Flugzeug am Boden blieben?

Vor 7 Monate
John Catty
John Catty

Es sind zwar derzeit nicht alle Flugzeuge am Boden, aber doch ein nicht unerheblicher Teil. Atmosphären- und Klimaforscher sammeln bestimmt gerade interessante Daten.

Vor 2 Monate
Vintanic
Vintanic

Wasser ist ebenfalls eine erneuerbare Energie und ich möchte auch anmerken, dass dann auch Pflanzen nur stark reduzierte Photosynthese betreiben könnten was auch die reduktion von CO2 aus der Atmosphäre reduzieren würde und natürlich auch in vielen weiteren Punkten katastrophal sein würde

Vor 7 Monate
John Catty
John Catty

Da die Menschen bereits sehr viele ehemalige Wälder abgeholzt haben und große Flächen zubetoniert haben, ist der CO2 Bedarf der Pflanzen allein in den letzten 200 Jahren rapide gesunken.

Vor 2 Monate
Nico
Nico

Super Fazit. Nur Frage ich mich was der Unterschied zwischen dem Ausbringen von Aerosolen mit dem Flugzeug und den Chemtrails ist? Die soll es ja nach Ihnen nicht geben.

Vor 7 Monate
John Catty
John Catty

Dem Kommentar des Users hooplehead101 füge ich noch hinzu, dass die als Chemtrails deklarierten Kondensstreifen der Flugzeuge in der Troposphäre entstehen. Damit wird es noch klarer, dass die Überlegungen der Ausbringung von Aerosolen in der Stratosphäre damit nichts zu tun haben.

Vor 2 Monate
hooplehead101
hooplehead101

Ausbringen von Aersolen: Theoretisch offen diskutierte Idee, die Sonnenstrahlungsleistung in der Strato zu verringern. Chemtrails: Von Verschwörungtheoretikern gehegte Überzeugung, Regierungen versprühten heimlich (= Verschwörung) chemische Substanzen, die Menschen dumm, gefügig oder sonstwas machen. Siehste den Unterschied?

Vor 7 Monate
Biednymaniek
Biednymaniek

Oh zone 🤣

Vor 7 Monate
Otto Mais
Otto Mais

So richtig lustig exakt was Lesch sagt sagen die Chemtrailsanhänger seit Jahren,,der einzige Unterschied Lesch redete von man könnte und die Fakten sagen kar die Testphase findet definitiv satt. Bin ja man gespannt wie dann deren Chemtrails aussehen...😂🤣😂🤣 Anders oder gleich.

Vor 7 Monate
John Catty
John Catty

Chemtrails: als solche umdeklarierte Kondensstreifen, die in der Troposphäre entstehen. Interessanterweise spricht Herr Lesch von der möglichen Ausbringung von Aerosolen in der Stratosphäre ;)

Vor 2 Monate
MultiScooter63
MultiScooter63

Um Gottes Willen, was für eine gruselige Vorstellung !!! Finger weg von solchen Aktionen !

Vor 7 Monate
Simännchen
Simännchen

Toll, wieder und wieder denken die Menschen Symptombekämpfung wäre eine gute Idee. Unser gesamtes Gesundheitswesen ist darauf aufgebaut, genauso unsere Exekutive und so auch unsere Gefängnisse. Wieso versteht die Menschheit nicht, dass Probleme an ihren Wurzeln bekämpft werden müssen und nicht die Symptome, indem man neue Symptome schafft. Man kann doch nicht Klimaerwärmung mit noch mehr Stoffen in unserer Luft stoppen, genauso wie man Krieg nicht mit noch mehr Krieg bekämpft... Traurige Menschheit...

Vor 7 Monate
Orongenschale
Orongenschale

Sehr geehrter Herr Lesch, ich hätte gerne Ihre Meinung zu einem Thema gewusst. Ich habe den Titel des Videos gesehen und musst an das Video: Blick in die Zukunft - Kindertrickfilm von 1982 denken da dort ab Minute 1.15 einen Sonnenring im Weltall rund um die Erde angebracht wird um die Sonnenenergie für die Energiegewinnung zu nutzen. Wäre ein solches Vorhaben denn möglich mit den heutigen bekannten Mittel, sprich ist das eine Möglichkeit genug Energie zu produzieren und diese gleichzeitig auf die Erde zu bringen.   Liebe Grüße

Vor 7 Monate
Rainer Zufall
Rainer Zufall

Erschreckend das wir in gewisser weise auf den Smog angewiesen sind!

Vor 7 Monate
Ace mortale
Ace mortale

am ende wird es so laufen wie im Film Geostorm

Vor 7 Monate
Jens Müller
Jens Müller

An den Film Smog erinnere ich mich, der lief nochmals in den 1985 beim 2. Smog Alarm. Damals war ich mittendrin und durfte Tagelang nicht aus dem Haus.

Vor 7 Monate
.hack//Balmung
.hack//Balmung

Gutes Schlusswort und gutes Beispiel mit dem Zauberlehrling.

Vor 8 Monate
Azur blank
Azur blank

ich halte nichts davon was du sagst..

Vor 8 Monate
Suppi Puppi
Suppi Puppi

MainstreammaulhurenTV für die Kondensstreifenherde ....belogen,betrogen,verarscht und vergiftet!! ☠✈⚠STOP CHEMTRAILS⚠✈☠

Vor 8 Monate
John Catty
John Catty

Offenbar haben Sie nicht mitbekommen, dass in dem Video vom Ausbringen von Aerosolen in der Stratosphäre die Rede ist, wobei die als "Chemtrails" umdeklarierten Kondensstreifen in der Troposphäre entstehen.

Vor 2 Monate
vagabundusfool
vagabundusfool

Wow, Suppipuppi, du könntest ja glatt der Chefredakteur der Bild sein, mit diesem Talent Dinge so eloquent auf den Punkt zu bringen.

Vor 7 Monate
Quibek .DD
Quibek .DD

Was Sie immer auslassen ist die tiefe Geothermie . Wind und Solar sind wegen der nicht umsetzbaren Speicher Blödsinn. Das müssten Sie als Physiker eigentlich wissen.

Vor 8 Monate
Hans - Peter
Hans - Peter

Geoengineering wird seit Jahren schon praktiziert (Aussage der Schweizer Umweltministerin Simonetta Sommaruga 14.03.2019, siehe auch Wetterbericht ZDF 14.01.2009 Chemtrails). Außer Umweltverschmutzung und hohe Kosten hat es nichts gebracht. Warum nun wieder solche wahnsinnige Ideen? Klimarettung? Klimawandel gab es schon immer und wird es immer geben. Worum geht es eigentlich wirklich? Reduzierung der Menschheit? Auch CO2 spielt bei der Erderwärmung keine wesentliche Rolle. Ca. 30 Faktoren (Kosmische Strahlung, Sonnenflecken, Wolken, NO2, Methan, usw.) spielen hier eine Rolle, diese lässt man außer acht. Klimatische Veränderungen haben somit einen natürlichen Ursprung. Warum greift man hier ein? Wir sollten uns einfach nur darauf einstellen so wie es in der Geschichte der Menschheit schon immer war. Beim Thema Klimawandel kann man nur den Kopf schütteln. Beispiel CO2: 6 H2O (Wasser) + 6 CO2 + Licht = 6 O2 (Sauerstoff) + C6H12O6 (Glucose). Mehr Sauerstoff und mehr Glucose schädlich? Wie wäre es mit Umweltschutz? Welche Auswirkungen haben seit 1945 die mehr als 2200 Atombombentest auf das Weltklima und die Umwelt?

Vor 8 Monate
John Catty
John Catty

Chemtrails gibt es nicht. Frau Sommaruga hatte damals sich darüber beklagt, dass es nicht gelang, einheitliche Richtlinien zum Geoengineering zu beschließen. Mit keinem Wort hat sie gesagt, dass Chemtrails existierten.

Vor 2 Monate
gonzo
gonzo

Ahja, der ganze kognitive Schmutz der Schwurbler nochmal zusammengefasst.

Vor 3 Monate
Sascha K
Sascha K

Chemtrails existieren nur in den Köpfen kranker Menschen!

Vor 8 Monate
DieFlack
DieFlack

Wir streichen einfach die ganze erde weiß an, wenn das nicht genug Reflektions Fläche ist, dann weiß ich auch nicht mehr. :D

Vor 8 Monate
cartmondey
cartmondey

erneuerbare Energiequelle Chlorophyl, pflanzt bäume ohhh

Vor 8 Monate
Ulrike Klein
Ulrike Klein

Aber dann könnte es ja doch Chemtrails geben oder? Das ist doch dieser Gedanke der laut Verschwörungstheoretikern bereits schon praktiziert wird. Ist es jetzt so oder nicht?

Vor 8 Monate
John Catty
John Catty

Nein, Chemtrails gibt es nicht. Laut Chemtrail-Gläubigen sollen die weißen Streifen, die Flugzeuge am Himmel hinterlassen, Chemtrails sein. Die sind jedoch in der Troposphäre und nicht in der Stratosphäre.

Vor 2 Monate
bu22dee
bu22dee

Wie sieht es mit großen Schilden an L1 aus?

Vor 8 Monate
AppleEnthusiast
AppleEnthusiast

Toll erklärt - wieder mal! 🙂

Vor 8 Monate
TRCDIRTDEVIL
TRCDIRTDEVIL

Ja das mit dem etwas in die Luft blasen ist ja eine Sache.. aber wie wäre es wenn wir tatsächlich einen Sonnenschirm aufstellen würden. Also so in der Richtung etwas x-km großes was die Sonne verdeckt und einen Schatten gezielt irgendwo hinwerfen kann. Im Weltraum wäre ja Platz genug, auch wenn es ein Mammut Projekt wäre.

Vor 8 Monate
Filan Flo
Filan Flo

Kritische Kommentare werden gelöscht, wie feige und unwussenschaftluch?

Vor 8 Monate
Terra X Lesch & Co
Terra X Lesch & Co

Hallo Filan Flo, es werden nur Kommentare gelöscht, die gegen unsere Netiquette verstoßen. https://www.zdf.de/netiquette-104.html

Vor 8 Monate
Prohibition ist für mich Abfall
Prohibition ist für mich Abfall

Wir können auch einfach die Sonne ausschalten

Vor 8 Monate
Simply Sam
Simply Sam

Warum ist bei euren Videos eigentlich in fast jedem ein Piepton im Hintergrund? Kenne ich noch aus meiner Kindheit wenn ein alter Röhrenfernseher lief, bei dem war das auch immer so.

Vor 8 Monate
jero
jero

ein top video

Vor 8 Monate
Terra X Lesch & Co
Terra X Lesch & Co

Danke für Dein Lob!

Vor 8 Monate
YouProbablyDon't LikeMe
YouProbablyDon't LikeMe

Können sie ein Video oder eine Antwort in einem Kommentarvideo dazu machen, warum sie ja eher klarere Töne beim Klima finden als andere Klimaforscher, die mitunter gelassener scheinen (z.B. Herr Schellnhuber). Inwiefern würden sie sagen, dass ihre Persönlichkeit dabei eine Rolle spielt und nicht die Faktengrundlage. Oder sind dies einfach unterschiedliche Interpretationen?

Vor 8 Monate
Daniel Reher
Daniel Reher

Amen!

Vor 8 Monate
CyberSpacecobra
CyberSpacecobra

Wie wäre es die Ozonschicht mit Ozon zu verstärken, um die Erderwärmung zu drosseln? Nur so als grobe Idee.

Vor 8 Monate
Banz Banzelott
Banz Banzelott

Hallo, ich hätte da noch eine Frage : Wie kommt das CO2 in unsere Atmosphäre? Bei anderen klimafeindlichen Gase, wie Methan leuchtet es ein. Da CO2 aber schwerer als Luft ist, sollte es doch eigentlich zu Boden sinken und nicht in die Atmosphäre aufsteigen!?!

Vor 8 Monate
Oliver S.
Oliver S.

Schon mal was von einem Phänomen Namens "Wind" gehört? Oder davon, dass (z.B. durch die Sonne) erwärmte Luft aufsteigt und sie absinkt, wenn es kühler wird? Die Gase der Atmosphäre werden ständig durchmischt. "Luft" ist übrigens kein Element, sondern die Gesamtheit der Atmosphäre. Es wäre fatal, wenn sich das gesamte CO2 in Bodennähe ansammeln würde, denn dann würden wir ersticken

Vor 8 Monate
Daniel
Daniel

Herr Lesch, wie hoch ist das Volumen der Troposphäre? Und kann diese irgendwann gesättigt sein mit giftigen Gasen, zb Co2 und der Sauerstoffanteil zurück geht?

Vor 8 Monate
leowulffan
leowulffan

Eine Dyson Sphäre um die Erde und dann den Lichteinfall kontrollieren.

Vor 8 Monate
Sm00v
Sm00v

Oh jetzt wollen wir schon von oben alles zerstören damit gleich alles am arsch ist find ich toll

Vor 8 Monate
necrionos
necrionos

was wäre mit einer art sonnen segel zwischen erde und sonne? hunderte Satelliten hoch schießen die dann eine art Folie ausbreiten. wenn man ein paar prozent licht abschirmt würde das die erd erwärmung auch stoppen/bremsen/rückgängig machen. da man von der erde aus die kontrolle über die satelliten hat kann man doch jederzeit nach justieren. wenn es reflektierende folie ist kann das ganze vieleicht auch zu einer art spiegel umfunktioniert werden um mehr sonnenlicht auf die erde zu bringen - für den fall das der nächste super vulkan eine eiszeit auslöst.

Vor 8 Monate
Wolle102
Wolle102

Je mehr sie strampeln, desto tiefer versinken sie Harald Lesch gehört auch zu den uns aufgezwungenden Medien, die wir mit der GEZ bezahlen müßen. Für mich ist das nicht nur Abzocke, für etwas, was wir gar nicht haben und dennoch bezahlen müssen, sondern in fast allen Fällen lediglich Propaganda ist! Den Menschen werden in diesen Medien so oft am Tag eine Gehirnwäsche unterzogen, bis sie den gesamten Mist glauben!

Vor 8 Monate
gonzo
gonzo

@Wolle102 Du klärst nicht auf, du schwätzt nur anmaßend daher.

Vor 3 Monate
Wolle102
Wolle102

@Timo Höllein, hast ja Recht. Doch Aufklärung ist auch sehr wichtig! Wir sehen ja was passiert, wenn die Menschen auf die Straße gehen und immer mehr Arbeitsplätze verloren gehen. Das kann es doch nicht sein und von den Atomkraftunfällen und deren wirklich wichtigen Folgen hören wir gar nichts mehr. Dieser ganze Mist fördert lediglich die Atomenergie, die nun wirklich das schlimmste Verbrechen aller Zeiten ist!

Vor 7 Monate
Timo Höllein
Timo Höllein

Dann schau es doch nicht an 😁

Vor 7 Monate
Senta Seltmann
Senta Seltmann

Klagemauer TV ist hier gesperrt aber die links kann man trotzdem noch verbreiten!

Vor 8 Monate
Senta Seltmann
Senta Seltmann

@Wolfgang Saß Wer dafür verantwortlich zeichnet, weiß ich. Aber wußtest Du schon, daß auch Klagemauer so wie alle andereren Erklärbären bei you tube und den aktuellen "Aufklärerseiten" im Netz alle System sind und in keiner Weise das, was sie darstellen wollen? Du brauchst ihnen nur die Frage zu stellen, ob sie an den Holocaust glauben und den Schuldkult richtig finden. Jeder, der das tut, gehört zur Riege all derer die wie Pilze aus dem Boden schießen und den Leuten in Dauerschleife alle dasgleiche erzählen. So langsam wissen wir, daß wir belogen werden, das System am Ende ist und die Schranzen immernoch versuchen eine Diktatur zu errichten. Und was bringt das? Richtig. Nichts. Es ändert nichts an den Zuständen. Das kann nur der Bürger selbst tun, der durch den Einsatz dieser Leute, die alle auf den Zug "Krise" aufspringen und versuchen Kohle mit Klicks und Büchern zu machen, abgelenkt wird und am Selbsttun gehindert wird. Auch das ist der Politik recht und der einzige Grund, daß sie öffentlich posten dürfen. DAzu gehört auch die Scheinopposition Afd, die alle Protestbewegungen im Keim erstickt, indem sie sich in diese reinwanzt, damit sie ebenso politisch beobachtet werden können.

Vor 7 Monate
Wolfgang Saß
Wolfgang Saß

Du weißt schon, dass Klagemauer TV ein Kanal mit Verschwörungstheorien von Ivo Sasek ist

Vor 7 Monate
Kämpfer für Mutter Erde
Kämpfer für Mutter Erde

Meine Meinung: Wen wollt ihr denn hier verarschen? Seht euch den Himmel an dann wisst ihr das hier permanent Nanopartikel in der Luft verteilt werden. Dazu gibt es Elektrosmog, Nahrungsmittel die kaum Nährstoffe enthalten und Fertigfraß mit Abfallprodukten der Industrie , Impfungen und Medikamente der Pharmamafia. Durch Propaganda wie diese werden die Menschen dumm gehalten und ihnen ein Weltbild vermittelt das unserer "Regierung" passt. Die Georgia Guidestones lassen ganz lieb Grüßen. Das Karma unseres Leschs möchte ich nicht haben, das reicht für mehrere erbärmliche Leben. Liebe Grüße.

Vor 8 Monate
John Catty
John Catty

Georgia Guide Stones: Sie meinen sicherlich Inschriften wie diese hier: "Würdige Wahrheit – Schönheit – Liebe – im Streben nach Harmonie mit dem Unendlichen"

Vor 2 Monate
Karicrafter
Karicrafter

Warum sinken die Aerosole und bleiben nicht in der stratosphäre?

Vor 8 Monate
Hans Nichtmitmir
Hans Nichtmitmir

Herr Lesch ,es gibt in der Natur nur mittelbare wege und nichts unmittelbares!Wie sonst ist es möglich das es am Berg kälter ist obwohl man näher an der Sonne ist?Das die Erde momentan Heiß wird liegt daran das die Stoffwechselprozesse gestört sind und das liegt tatsächlich am Menschen der ohne Sinn und Verstand alles zu Mammon macht was die Natur hervorbringt.Und wäre es tatsächlich so das alles in einen niederen Energiezustant fällt ,wie könnten sie dann überhaupt Leben?Die Biotechnik ist die lösung unserer Probleme und nicht die Technik die nichts anderes ist als die Übervorteilung von ein paar wenigen Egoisten.

Vor 8 Monate
Hans Nichtmitmir
Hans Nichtmitmir

Ja es gibt Natürliche Effekte die die Erde vor direkter Sonnenstrahlung schützen das wären dann die Bäume! Wie krank muss man sein um so etwas nur zu erwägen?

Vor 8 Monate
City Fox
City Fox

Herr Lesch, das sie ein bezahlter Lügner sind, wissen wir mittlerweile. Wenn deine Klima retten willst, dann hört auf das Wetter mit HAARP zu manipulieren.

Vor 8 Monate
gonzo
gonzo

Ihr Hirntoten unter den Lesch-Videos seid wirklich ein Fall für den Zirkus.

Vor 3 Monate
Kämpfer für Mutter Erde
Kämpfer für Mutter Erde

Die Koksnase bekommt schon noch was sie verdient, so wie der Rest dieser kriminellen Bande. Sie werden für ihre Lügen bezahlen und all ihre materielle Scheiße und Geld wird ihnen nichts mehr nutzen. Über diesen arroganten Pausenclown kann ich nur noch lachen. Ich frage mich wie so eine Kreatur noch in den Spiegel schauen kann. Liebe Grüße.

Vor 8 Monate
a b
a b

harald lesch ist ein kriegstreiber und propagandist und nicht besser als der gemeine nazi wissenschaftler

Vor 8 Monate
R Sch
R Sch

Insbesondere wird auch die Produktivität von Pflanzen durch weniger Sonnenlicht herabgesetzt. Das erscheint für die Landwirtschaft ziemlicher Irrsinn zu sein. Allerdings bringt die Möglichkeit einiges an politischem Sprengstoff mit sich. So könnten besonders betroffene Staaten ein solches Projekt starten und hätte damit gewisses Potential der Diplomatie gegenüber anderen Staaten. Im Gegensatz zum Ziel der globalen Nullemissionen muss ja keine Einigkeit bestehen. Globalpolitisch ist das brisant.

Vor 8 Monate
oliwar77
oliwar77

Kann man nicht sowas wie ein Sonnensegel vor der Sonne im Weltall installieren, so dass nur noch 97% Sonnenleistung ankommen?

Vor 8 Monate
Nino Arcocasa
Nino Arcocasa

Ich als passionierter AFD Wähler schlage vor, wie setzen uns alle Aluhüte auf, damit die das Sonnenlicht wieder ins All reflektieren. Da muss ich als Träger eines Personalausweises aber vorher meinen Arbeitgeber fragen (also die BRD, die ist ja nur eine Firma), ob ich das darf...wir haben ja noch immer Besatzerstatut und sind alle nur Personal.... wobei, was sag ich da. Der Klimawandel ist doch gar nicht menschengemacht!!1 Die Lügenpresse hat uns schon wieder mit Chemtrails vergiftet!

Vor 8 Monate
fairlyify
fairlyify

Ja, eine Verschwörungstheorie kommt selten alleine. :-)

Vor 8 Monate
ZDB
ZDB

Hirnrissiger, krimineller Schwachsinn as usual von Terra Check Nix, Mitglied der Klimasekte, unterwegs im Auftrag des Klimagottes den Planeten zu versenken.

Vor 8 Monate
Ison Willis
Ison Willis

Sie sprechen von Aerosolen, meinen aber Chemtrails, aber so offen darf man das ja nicht ausdrücken, sonst wird man regelrecht geköpft.

Vor 8 Monate
John Catty
John Catty

Als Chemtrails werden die weißen Streifen bezeichnet, die Flugzeuge am Himmel hinterlassen. Diese fliegen in der Troposphäre. Inwiefern sind jetzt Überlegungen zur Ausbringung von Aerosolen in der Stratosphäre identisch mit der These der Chemtrails?

Vor 2 Monate
Der Zeitreisepunk
Der Zeitreisepunk

und wieder kein wort über chemtrails... wettermanipulation ist ein alter hut... aber es darf nicht wahr sein, was nicht wahr sein darf

Vor 8 Monate
John Catty
John Catty

Chemtrails: von Physikignoranten umgelabelte Kondensstreifen, die in der Troposphäre entstehen SAI: Überlegungen zum Ausbringen von Aerosolen (was Lesch in diesem Video kritisiert hatte) in der Stratosphäre Zwei unterschiedliche Dinge - warum sollten sie im selben Video erwähnt werden? Der User Lattesagen hat recht: Herr Lesch hat zum Thema Chemtrails bereits ein Video gemacht.

Vor 2 Monate
Lattesagen
Lattesagen

Lesch hat doch schon ein Video über Chemtrails gemacht.

Vor 8 Monate
Jonas Füllgraf
Jonas Füllgraf

Lieber Harald, ich denke bei 4:40 sind die Kilometerangaben nicht ganz korrekt. Moderne Kampfflugzeuge haben gerade mal eine maximale Flughöhe von knappen 20km. Propellermaschinen haben in der Höhe gar keine Chance mehr. Vielleicht km mit ft verwechselt?

Vor 8 Monate
November1337
November1337

die 513 dislikes sind mitarbeiter von vw und co ^^

Vor 8 Monate
November1337
November1337

regendurchlässiger Regenschirm jetzt schon

Vor 8 Monate
Silent Guardian
Silent Guardian

nicht lustig

Vor 8 Monate

Nächstes Video

Talk | Harald Lesch - The Capitalocene

1:56:56

Sind wir allein im Universum? • Live im Hörsaal | Harald Lesch

1:37:12

Sind wir allein im Universum? • Live im Hörsaal | Harald Lesch

Urknall, Weltall und das Leben

Aufrufe 1 700 000

Lange Nacht mit Harald Lesch - Wie das Licht in die Welt kam

2:30:01

Vom Rand der Erkenntnis • Stringtheorie • GUT • Weltformel | Harald Lesch

1:04:30