Sophie Passmann erklärt männlichen Feminismus | NEO MAGAZIN ROYALE mit Jan Böhmermann - ZDFneo

Gordana Campling
Gordana Campling

Habe nicht verstanden, Menstruation fragen soll Männer aufklären, quälen, aufheitern. ? Einzige was ich wahrnehmen kann das Frauen in die Situation treiben ein Art Selbstdemontirung.. Ist das schon Emanzipation. ? Für mich ist das Gegenteil davon, was immer das ist ,ohne mich... .

Vor Tag
tifacoba
tifacoba

Blöde kuh

Vor 4 Tage
Frauenarzt Dr. Stefan Frank
Frauenarzt Dr. Stefan Frank

Die einzig entscheidende Frage ist doch: "Can a woman be major or will she just menstruate all over the city?"

Vor 7 Tage
WienerBrut
WienerBrut

Wir sollten das Problem da angreifen, wo es entsteht. Und zwar in der Hand.

Vor 9 Tage
Joe Zuckerberg
Joe Zuckerberg

Junge. Wozu muss ein Mann solche Fragen beantworten können?

Vor 11 Tage
Benjamin B.
Benjamin B.

Lasst uns die Weiber doch mal Männerfragen beantworten! :)

Vor 12 Tage
Winged Yo
Winged Yo

Das "t" am ende eines Wortes darf auch ruhig laut ausgesprochen werden.

Vor 16 Tage
AngryPCLobby Zweitchannel
AngryPCLobby Zweitchannel

ich hätte jede frage mit "keine ahnung, interessiert mich nicht" beantwortet, dann nen bier geöffnet und gemanspreaded

Vor 17 Tage
newther
newther

So viel blabla den Damen nicht mehr als 2 fragen eingefallen?

Vor 27 Tage
Steffen W.
Steffen W.

Ehrenfrauen

Vor 26 Tage
Helen Mayerhöfer
Helen Mayerhöfer

Was sind denn das für Fragen? Auf die Meisten weiß ich als Frau ja nichtmal die Antwort xD...

Vor 27 Tage
Dimi Kong
Dimi Kong

Die ist echt unsympathisch...wie sie am Anfang gleich das Gesicht verzogen hat...

Vor 28 Tage
Simon Schock
Simon Schock

So ein scheiß-Video

Vor Monat
buckweed
buckweed

^^ selten jemand unsympathischeren gesehen, unterste Güte

Vor Monat
_
_

..... was jucken mich die Blutungen der Frau ? Mal ehrlich..... bin ich wertschätze ich Frauen nur weil ich mich mit der Menstruation auskenne ? .... also bitte....

Vor Monat
Obi Wan
Obi Wan

Selten ein schlechteres Video gesehen. Das gleiche Ergebnis würde dabei rauskommen, wenn man Frauen fragt, wie die Spermienproduktion funktioniert. Ist nämlich auch nicht gerade ein simpler Ablauf

Vor Monat
Shawn das Schaf
Shawn das Schaf

weißt du das denn?

Vor 15 Tage
Janco van der Westhuizen
Janco van der Westhuizen

Diese Frau ist was verkehrt ist mit unserer Welt

Vor Monat
Larry Öst
Larry Öst

Und in wie fern hilft es jetzt dem Feminismus und den Frauen, sich über Männer lustig zu machen oder ihnen Fragen über den Weiblichen Körper zu stellen? Gibt es nicht wesentlich wichtigere Dinge? Frauen die häusliche Gewalt erfahren, Mobbing etc. ... Es geht doch immer nur um Gleichberechtigung! Um die sollte man sich bemühen und sind wir Deutschen da nicht auf einem guten Weg? Muss immer alles schlecht geredet werden und muss man immer alles bis zum letzten ausreizen?!

Vor Monat
Maxi Greve
Maxi Greve

[…] von den 80 Litern Blut, die wir im Körper haben... Ist der Typ irgendwie ein Wasserbett?!

Vor Monat
ゆさ
ゆさ

Maxi Greve Ja, das meinte ich mit 80%.

Vor 12 Tage
Maxi Greve
Maxi Greve

@ゆさ Tut mir Leid, aber wir haben auch keine 80% Blut im Körper, sondern Wasser. Wobei sich da die Zahlen auch unterscheiden, einuge sagen auch 70-75% aber ist ja auch egal. Blut besteht aus noch deutlich mehr als Wasser... und vom Blut hast du als ausgewachsener Mensch etwa 6-7 Liter😅

Vor 12 Tage
ゆさ
ゆさ

Maxi Greve Naja, 80%... Also bei 100kg wäre es richtig XD

Vor 13 Tage
000000AEA000000
000000AEA000000

was fürn sh3izzz

Vor Monat
IAmMoserDeal WithIt
IAmMoserDeal WithIt

erbärmlich

Vor Monat
Romm 100
Romm 100

0:39 Cringe pur

Vor Monat
R S
R S

Heutiger Feminismus ist der Witz. Frauen haben mittlerweile mehr Rechte als Männer... dafür haben Männer mehr Nachteile. 👏👏👏

Vor 2 Monate
M. Planck
M. Planck

Ihre Argumentation ist erbärmlich. Oder es liegt an mir, aber ganz im Ernst, ich verstehe sie nicht. Feministinnen beschweren sich über alles, selbst wenn sie bereits in Teilen mehr Rechte haben als Männer. Sie wollen Gleichstellung aber nicht die gleichen Pflichten wie Männer übernehmen. Jetzt dürfte ich als Mann nichteinmal mehr sagen, dass ich Feminist bin, weil sie sich ja dadurch unterdrückt? fühlt. Also soll ich doch speziell Rücksicht auf eine Frau nehmen? Wäre es nicht an der Zeit zu erkennen, dass Frauen und Männer Gleichberechtigt sind; und an den Nachteilen für Frauen gearbeitet wird, wärend die der Männer komplett ignoriert werden. Und was war jetzt der Sinn in der Fragestellung?

Vor 2 Monate
kackerlakensalat
kackerlakensalat

Das Frauen auch Menschen sind

Vor 2 Monate
DesaMii
DesaMii

Gabs da nicht noch irgendwo ne zweite Fragerunde von?

Vor 2 Monate
79MinutesHell
79MinutesHell

kann verstehen, dass felix den Beitrag Scheisse findet

Vor 2 Monate
Carlos Chilipimmel
Carlos Chilipimmel

Unlustig...

Vor 2 Monate
Murdoc
Murdoc

Sexismus ist scheiße da müssen wir gar nicht reden aber Feminismus ist einfach nur übertrieben

Vor 2 Monate
Murdoc
Murdoc

@am 19 mai ein NEIN! eben des is ja des was ich dir zu sagen versuch Sexismus ist unfair und nicht in Ordnung aber Feministinnen fordern Sachen die komplett irrelevant und uninteressant sind

Vor 2 Monate
am 19 mai ein NEIN!
am 19 mai ein NEIN!

@Murdoc naja wieso auch nicht sowas wie ne nationalhymne intessiert mich nicht, mich intressieren sachen wie z.b das ein alleinerziehneder vater monatelang auf eine kindergeld bevorschussung warten muss wo es bei einer mutter sofort kommt (hab ich wirklich schon so erlebt) oder das die kinder zu drogenabhänigen müttern kommen und nicht zum vater obwohl er die kinder zu sich holen möchte, oder das männer nach der ehe immer bezahlen egal wie viel die frau verdient solche sachen eben. mich juckt doch die nationalhymne nich sondern ungerechtikeit.

Vor 2 Monate
Murdoc
Murdoc

@am 19 mai ein NEIN! jap des mit Wehrpflicht find ich auch scheiße und mein Kommentar war vielleicht n bisschen zu hart aber ich für mich nen Unterschied zwischen Feminismus und Sexismus Gegnerin/Gegner Feministinnen sind für mich Leute die z.b. die deutsche Hymne ändern wollen weil sie Frauen diskrimnierend ist

Vor 2 Monate
am 19 mai ein NEIN!
am 19 mai ein NEIN!

naja ansichtsache, wen eine frau für gleichberechtigung kämpft ist das auch feminissmus, aber ich finds dan n bischen lächerlich wenn es bei uns in der schweiz heisst: also, wir haben jetzt gleiche löhne, gleiche chanzen auf den selben job, gleiche rechte aber militärpflicht für frauen? das kommt mir nicht in die tüte!

Vor 2 Monate
maasl38
maasl38

Ich bin immer wieder erstaunt wie sich Herr Böhmermann noch weiter der Lächerlichkeit preisgeben kann.

Vor 2 Monate
Dias
Dias

Cringe hoch 100. Die Errungenschaften des modernen Feminismus, stehen alle in jedem unbenutzten Zeichenblock auf Seite 1-10.

Vor 3 Monate
Peex01
Peex01

80 LITER!?

Vor 3 Monate
Johann SooS
Johann SooS

Alte WEIßE Männer ? Scheiß Rassismus, egal gegen wen. Hautfarbe ist kein Faktor-.

Vor 3 Monate
lmozep
lmozep

disliken und weiterhin gegen feminismus sein. das hat dieses video erreicht

Vor 3 Monate
Fruchtfliege
Fruchtfliege

Ach großartig das Video am Ende!

Vor 3 Monate
Rock4holic4
Rock4holic4

Gott. Ist das unlustig.

Vor 3 Monate
THeDoMeTB
THeDoMeTB

bei den Jungs hat sich auch ein Ei abgetrennt, so wie gezittert haben.

Vor 3 Monate
Aurel Popovici
Aurel Popovici

Wow, ist das unangenehm.

Vor 3 Monate
anja ullrich
anja ullrich

Ich würde drauf WETTEN -hätte man diese Fragen Frauen auf der Straße gestellt-wären die Antworten genauso ausgefallen .

Vor 3 Monate
Blondbeard
Blondbeard

Erklär mir eine Frau Abseits

Vor 3 Monate
Mc_ Diez
Mc_ Diez

was zum fick, hat die da an?

Vor 3 Monate
Scott Scout
Scott Scout

Periodische Monats-Störung ;)

Vor 3 Monate
Bamboo Bhang
Bamboo Bhang

Hach ja, wie immer noch geleugnet wird, dass Feminismus auch im heutigen Deutschland wichtig ist, nur weil auf dem Papier "gleichberechtigt" steht... bleibt stark, Frauen. Hat sich gelohnt und lohnt sich weiter.

Vor 3 Monate
Yudron Micros
Yudron Micros

@Amelie7477 "Stimmt, Frauen können auch Gewalttäterinnen sein. Da stimme ich die absolut zu als Feministin." da bist du in der Minderheit bei deiner Gruppe. Denn die meisten Feministinnen die nicht nur darüber reden, sondern auch was tun, versuchen eher zu verhindern, dass männliche Opfer Hilfe bekommen, von dem was ich gesehen habe. "Aber deine Analyse, wer dich in der Gesellschaft auslacht, finde ich eher haltlos. Der Grund, warum du als Mann nicht "schwach" sein darfst, und somit auch nicht als Opfer von Gewalt gelten darfst, sehe ich eher in der dämonisierung "weiblicher" als auch der heroisierung "männlicher" Eigenschaften." Wenn dem so wäre, warum ist in der Medienlandschaft Feminismus so weit verbreitet? warum gehen dann die ÖFFENTLICH RECHTLICHEN gegen Feminismus-Kritiker vor? Wieso tun Feministen so als wären sie die Rebellen, wenn doch große Firmen und sogar STAATLICHE ORGANISATIONEN HINTER IHNEN STEHEN, die der Steuerzahler finanzieren muss? Ich glaube es ist eher umgekehrt. Die Gesellschaft dämonisiert Männer immer mehr, tut so als würde "klassische Männlichkeit" mit Macho-Gehabe zwangsläufig in Verbindung stehen! Zudem, sogar in Konservativen Werten müssen Männer manchmal kürzer treten. Schon mal was von "Frauen und Kinder zuerst" gehört? oder warum wurden in den Kriegen nur Männer an die Front geschickt? warum wurden ausschliesslich Männer für die Materialschlachten des ersten Weltkriegs geopfert, wenn die Gesellschaft damals Frauen "ach so sehr verabscheute"? Bin das nur ich oder werden Männer in Kriegssituationen generell als "entbehrlicher" gesehen als Frauen? Warum glauben die meisten Männer einer Frau, wenn sie jemanden der Vergewaltigung beschuldigt, egal ob er diese begangen hat oder nicht? Wenn männliche Eigenschaften "heroisiert werden" warum mögen die meisten Männer dann feminine Frauen? WER dämonisiert denn Frauen? Also die einzigen die hier jemanden dämonisieren sind die Radikalen Feministen. Und nicht nur Männer, nein... die Dämonisieren sogar Frauen, wenn diese nicht nach ihrer Pfeife tanzen! "Ich als Feministin kämpfe u.a. dafür, dass Weinen in unserer Gesellschaft nicht mehr als Zeichen von Schwäche gewertet wird," Das sollte deine geringste Sorge sein. Männer schlucken ihre Tränen oft nicht aus "toxischer Männlichkeit" runter, sondern weil sie weinen entweder als unproduktiv sehen frei nach dem Motto "wieso sollte ich heulen, wenn ich was tun kann?", oder weil sie sich einreden dass sie für andere (Familie, Freunde, usw) stark sein müssten und wenn sie weinen würden, würden sie diese anderen zu stark verunsichern. "dass für andere sorgen als etwas starkes gilt," musst du nicht, Väter sind bereits meistens sehr hoch angesehen und dass der Mann auch seine Frau versorgt ist bereits in Konservativen Werten fest verankert. Obwohl... jetzt wo die Feministinnen immer weiter den Vater als obsolet bezeichnen, muss ich dir doch zustimmen... "Damit wir schlussendlich auch männliche Vergewaltigungsopfer anerkennen," Da stehst du bei vielen anderen Feministen vor verschlossenen Türen. Und die meisten erkennen auch wenn dann nur männliche Opfer an, die einen männlichen Peiniger hatten. "endlich weltweit Vaterschaftsurlaub haben und alle Menschen in der Schule über die Menstruation aufgeklärt werden. (War bei mir in CH nicht der Fall, leider)" Da kann ich dir nur zustimmen. Vaterschaftsurlaub wäre keine schlechte Idee.

Vor Monat
Amelie7477
Amelie7477

@Yudron Micros Stimmt, Frauen können auch Gewalttäterinnen sein. Da stimme ich die absolut zu als Feministin. Aber deine Analyse, wer dich in der Gesellschaft auslacht, finde ich eher haltlos. Der Grund, warum du als Mann nicht "schwach" sein darfst, und somit auch nicht als Opfer von Gewalt gelten darfst, sehe ich eher in der dämonisierung "weiblicher" als auch der heroisierung "männlicher" Eigenschaften. Ich als Feministin kämpfe u.a. dafür, dass Weinen in unserer Gesellschaft nicht mehr als Zeichen von Schwäche gewertet wird, dass für andere sorgen als etwas starkes gilt, usw. Damit wir schlussendlich auch männliche Vergewaltigungsopfer anerkennen, endlich weltweit Vaterschaftsurlaub haben und alle Menschen in der Schule über die Menstruation aufgeklärt werden. (War bei mir in CH nicht der Fall, leider)

Vor Monat
Yudron Micros
Yudron Micros

versuche mal als männliches Vergewaltigungsopfer ernstgenommen zu werden. Besonders wenn dein Peiniger eine Frau ist. Eins kann ich dir sagen: die Feministen werden dir in deiner misslichen Lage am wenigsten helfen. Im Gegenteil, sie würden dich dafür in Stücke reißen, weil sie es nicht wahrhaben wollen, dass Männer NICHT immer die Täter sind und Frauen nicht immer das Opfer. Oder versuche dir Hilfe zu holen, wenn du als Mann von deiner Frau geschlagen wirst. Ich kann dir sagen: du wirst höchstens Spott ernten, weil "Frauen das ja nie tun würden", oder "Der Mann es wahrscheinlich verdient hat" ODER versuche als Junge Hilfe zu bekommen wenn dich deine Lehrerin vergewaltigt hat... und dann hinterher behauptet SIE wäre das eigentliche Opfer gewesen.

Vor Monat
The Chad Globalist
The Chad Globalist

Das ist doch Biologie. woher soll Mann das wissen wenn er im Biologieunterricht nicht aufgepasst hat?

Vor 3 Monate
Bobby Sixkiller
Bobby Sixkiller

Was ist daran verwerflich, wenn man sich nicht mehr mit der Menstruation auskennt? Wtf? Was soll der Scheiß? Daran soll man jetzt erkennen, daß die Frau gesellschaftlich nicht genug gewürdigt wird? Was ein Quatsch. Da gibt es doch wesentlich wichtigere Punkte die die Frau gesellschaftliche betreffen als die genaue Funktion der Menstruation. Ich bitte euch...

Vor 3 Monate
M LH
M LH

Fressen gegen das Patriarchat;)

Vor 3 Monate
Er Wars
Er Wars

Frag doch zufällige Frauen was beim Eisprung passiert. Die Quote wird höher sein aber viele werden es auch nicht beschreiben können

Vor 3 Monate
Joshua
Joshua

Hallo, ich bin Sophie Passmann. Als starke, unabhängige und übergewichtige Frau werde ich so sehr unterdrückt, dass ich meine 0815-Feministenslogans in allen deutschen Mainstream-Medien verbreitet darf. Außerdem besteht meine gesamte Existenz darin, eine Hauptberufliche Feministin zu sein und damit Geld zu verdienen. Aber niemals vergessen: Ich werde unterdrückt!

Vor 3 Monate
PhoeFlame
PhoeFlame

Wenn Frauen, die bei den Öffentlich Rechtlichen den Arsch voll Geld bekommen, der Meinung sind, sie sind den überwiegend männlichen Obdachlosen benachteiligt.

Vor 3 Monate
Hans Wurst
Hans Wurst

Im Rahmen der Emanzipation könnte ihr doch den Frauen in eurem Team mal eine Ernährungsberatung spendieren und Sie über die Risiken von Übergewicht aufklären?

Vor 4 Monate
MrDonthinkso
MrDonthinkso

Also in dem Beitrag den sie letztlich vorschlägt und zeigt kommen auch nur Männer vor 😂😂

Vor 4 Monate
meranger92
meranger92

@Zoe Oh ja, es ist ja so ungemein wichtig Männer vorzuführen, ebenso ist es typisch männlich und nicht menschlich Unwissen nicht zuzugeben, Freuen würden so eine Schandtat niemals zu Schulden kommen lassen. Scheiß Feminazis.

Vor 5 Tage
Zoe
Zoe

Weil es darum ging die Unwissenheit der Männer vorzuführen und vor allem wie sie konsequent nicht zugeben dass sie mal was nicht wissen sondern nur darauf verweisen dass sie es nicht richtig erklären könnten lol

Vor 3 Monate

Nächstes Video

I Sold My G Wagon *Emotional*

21:33

I Sold My G Wagon *Emotional*

Ryland Adams

Aufrufe 2 446 982

Why Megamind is a Subversive Masterpiece

28:29

Why Megamind is a Subversive Masterpiece

Schaffrillas Productions

Aufrufe 1 952 517

Jaden's 21st Birthday Party

8:34

Jaden's 21st Birthday Party

Will Smith

Aufrufe 15 249 798

BUILDING A House And LIVING In It For A Day

28:29

10 Magic Products Magicians Don't Want You To See!

24:00

Trump's Racist Attacks on Democratic Congresswomen: A Closer Look

8:32

Trump's Racist Attacks on Democratic Congresswomen: A Closer Look

Late Night with Seth Meyers

Aufrufe 2 238 072