Sollten alle Menschen Veganer werden?

  • Am Vor 5 Monate

    SimplicissimusSimplicissimus

    Dauer: 11:16

    Immer mehr Menschen ernähren sich vegan und vegetarisch. Ist das gut? Retten sie damit die Welt? Sollten alle Menschen auf der Welt Veganer werden?

    Herzlichen Dank an Nico Rittenau, Prof. Dr. Nina Buchmann, Prof Dr. Matin Qaim, und Dr. Friederike Schmitz für die wertvollen Einsichten.

    Unser Instagram-Account: instagram.com/simplicissimusyt
    @simplicissimusyt

    Unser Kanal gehört zu funk, dem Netzwerk von ARD und ZDF. Weitere Infos:

    DE-film: de-film.com/us/funkofficial
    funk Web-App: go.funk.net
    funk bei Facebook: facebook.com/funk
    Impressum: go.funk.net/impressum

    ___

    Quellen:

    Vegane/vegetarische Ernährung im Trend:
    proveg.com/de/pflanzlicher-lebensstil/vegan-trend-zahlen-und-fakten-zum-veggie-markt/
    insideretail.asia/2016/05/24/chinese-vegan-market-booming/
    www.ipsos.com/ipsos-mori/en-uk/vegan-society-poll
    www.reportbuyer.com/product/4959853/top-trends-in-prepared-foods-2017-exploring-trends-in-meat-fish-and-seafood-pasta-noodles-and-rice-prepared-meals-savory-deli-food-soup-and-meat-substitutes.html

    Vegan/vegetarisch kann sehr gesund sein, Krankheiten vorbeugen:

    Le, L. T., & Sabaté, J. (2014). Beyond meatless, the health effects of vegan diets...
    pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/24871675/

    Spencer, E. A., et al. (2003). Diet and body mass index in....
    pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12833118/

    Tonstad, S., et al. (2009). Type of vegetarian diet, body weight, and...
    pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19351712/

    Potentielle Mängel in veganer Ernährung:

    Pawlak, R. (2015). Is vitamin B12 deficiency a risk factor for cardiovascular disease in vegetarians?
    pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25998928/

    Rizzo, G., et al. (2016). Vitamin B12 among...
    www.mdpi.com/2072-6643/8/12/767/htm

    Craig, W. J., & Mangels, A. R. (2009). Position of the American Dietetic Association: vegetarian diets.
    pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19562864/

    www.quarks.de/gesundheit/ernaehrung/vitamin-b12-und-vegane-ernaehrung/

    Deutschland Fleischkonsum pro Kopf:
    de.statista.com/statistik/daten/studie/36573/umfrage/pro-kopf-verbrauch-von-fleisch-in-deutschland-seit-2000/

    Empfehlung der DGE:
    www.dge.de/ernaehrungspraxis/vollwertige-ernaehrung/10-regeln-der-dge/

    Können wir die wachsende Weltbevölkerung ernähren?

    Moustafa, K., et al. (2018). Food and starvation: is Earth able to feed its growing population?
    www.researchgate.net/publication/319942527_Food_and_starvation_is_Earth_able_to_feed_its_growing_population

    Die globale Fleischproduktion:
    ourworldindata.org/meat-production#global-meat-production

    Regenwaldabholzung für Tierfutterproduktion:

    McFarland, B. J. (2018). The Context of Tropical Rainforest Deforestation and Degradation. www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7123066/

    Potapov, P., et al. (2017). The last frontiers of wilderness: Tracking loss of intact forest landscapes from 2000 to 2013.
    advances.sciencemag.org/content/3/1/e1600821

    Mangelnde Effizienz von Tierhaltung:
    ourworldindata.org/agricultural-land-by-global-diets

    Globale Tierhaltung verantwortlich für 14,5% aller menschengemachten Emissionen:
    www.fao.org/news/story/en/item/197623/icode/

    Effizienz - tierische Produkte vs pflanzliche Produkte:

    Cassidy, E. S., et al. (2013). Redefining agricultural yields: from tonnes to people nourished per hectare.
    iopscience.iop.org/article/10.1088/1748-9326/8/3/034015

    Poore, J., & Nemecek, T. (2018). Reducing food’s environmental impacts through producers and consumers.
    science.sciencemag.org/content/360/6392/987

    ourworldindata.org/less-meat-or-sustainable-meat

    Artenvielfalt & Ökosysteme:
    www.half-earthproject.org/

    Welche Länder essen am meisten Fleisch?
    ourworldindata.org/meat-production#which-countries-eat-the-most-meat

    1,7 Milliarden Bauern von Nutztierhaltung abhängig:
    www.fao.org/rural-employment/agricultural-sub-sectors/livestock/en/

    Gigantische Ersparnisse beim Kampf gegen den Klimawandel möglich:

    Springmann, M. et al. (2016). Analysis and valuation of the health and climate change cobenefits of dietary change.
    www.pnas.org/content/early/2016/03/16/1523119113

    Albert Schweitzer Stiftung zum Leid von Tieren:
    albert-schweitzer-stiftung.de/massentierhaltung
    (Wissenschaftliche PDF jeweils am Ende der Artikel)
    Musik:
    Kevin MacLeod - Dark Fog; Floating Cities; Beauty Flow lizenziert unter CC-BY-4.0.
    incompetech.com/
    Stevia Sphere - Kumquat; Mint; Capsule; Soft Spoken lizenziert unter CC BY 3.0
    steviasphere.bandcamp.com/
    Tomas Novoa - Arrecife
    Diffie Bosman - Irresolute
    Peter Spacey - Stamp It Up
    Borrtex - NotReallySureAboutIt
    Generation-Lost - Arcade
    _______
    Schön, verständlich, kritisch und fundiert. Wir machen Essays zu Fragen, die du dir noch nie, oder viel zu oft gestellt hast.

Simplicissimus
Simplicissimus

Bei 6:50 ist leider etwas mit der Weltkarte passiert - Indien sieht natürlich anders aus 🙈

Vor 5 Monate
samnow
samnow

Mini Iran

Vor Monat
Otaku_Roman [ಠ_ಠ]
Otaku_Roman [ಠ_ಠ]

Fun fact: Süd östlich von Indien ist erneut Indien

Vor 2 Monate
Peter Assi
Peter Assi

@Simplicissimus Hey, ein super Video! Klasse wäre noch eine Empfehlung am Ende, wie man sich den entspannt und angenehm auf Veggie/Vegan umstellen kann (Websites, Bücher, etc) und wie man "gutes" Fleisch findet, wenn man eben doch einmal ein Steak essen möchte. Umsetzungsintelligenz ;-)

Vor 2 Monate
31er
31er

Ich hab grad Fleisch raus gefurzt es stank gewaltig . Gestern hatte ich Vegetarisch gefurzt es roch viel harmloser. Vorgestern hab ich Vegan gefurzt es roch wunderbar sagte sogar meine Partnerin.

Vor 3 Monate
Elian Pahlow
Elian Pahlow

Naja, ganz zu schweigen von dem Untertitel "Länder die 40kg+ Fleisch pro Jahr essen". Wenn ein ganzes Land nur so wenig ist hätten wir ja kein Problem ;D

Vor 4 Monate
Cromulon
Cromulon

Einfach mal in diese Tiere hineinversetzen.

Vor 2 Stunden
Timothy Gabriel
Timothy Gabriel

Ihr habt in dem Video vergessen zu erwähnen, dass durch Fleischverzicht in signifikantem Maße das Auftreten von Krebs reduziert wird.

Vor 2 Stunden
Hans Meyer
Hans Meyer

Eins eurer besten Videos meiner Meinung nach.

Vor 14 Stunden
Paradies Builders
Paradies Builders

haha, Goldbäre, wer mag denn heutzutage noch Goldbären....

Vor 2 Tage
Marvin 1037
Marvin 1037

Ich liebe leider einfach Fleisch und werde an meiner Ernährung mit 4 mal Fleisch in der Woche auch nichts Ändern ( Esse übrigens nur Fleisch aus deutschen Bio-Betrieben) Veganer mag ich nicht, die bilden sich immer ein, dass sie was besseres sind, und hauen sich dann alle möglichen Nahrungsergänzungsmittel rein

Vor 2 Tage
peter satan
peter satan

Ich bin Bodybuilder und habe es grade mal durchgerechnet ich esse ca 200 Kilo Fleisch im Jahr 😳 ich glaube ich werde mal was ändern

Vor 2 Tage
Linke sind Parasiten
Linke sind Parasiten

Der Mensch ist NICHT für Nahrungsergänzungsmittel geschaffen. Das ist einfach unnatürlich und falsch. Diese Moralapostel, die sich so toll bezeichnen weil sie vegan essen. Aber wenn ihr solche Meinungen habt, die Pflanzen sind auch Lebewesen. Das Leben ist töten und getötet werden. Das beste wäre einfach was gegen die Überbevölkerung zu tun, sodass das Klima das verkraftet

Vor 2 Tage
Marvin 1037
Marvin 1037

👍

Vor 2 Tage
Kisaki Sakura
Kisaki Sakura

Richtig gutes Video! Gut informiert und recherchiert, ansehnlich rübergebracht. Hab vom Funk auch schon ganz anderes gehört.

Vor 3 Tage
elZunamie
elZunamie

der Inhalt is aber schon sehr auf "lebe gefälligst vegan" ausgerichtet, aber ich finde das man anstatt Fleisch zu verteufeln die Art der Fütterung effektiver zu gestalten. Anstatt alles am Mais in die Mast zu investieren lieber das nutzen das als Abfall gelten würde nicht alle Felder können Gemüse versorgen, was Weide ist kann selten Weizen oder ähnliches versorgen. Vegan oder vegetarisch leben ist sicher ein guter aber nich der ultimative Schritt um das Klima zu retten

Vor 4 Tage
West
West

Warum sollen wir weniger Fleisch essen oder tierische Produkten Deine Ausführung ist extrem schlecht Recherche ,hättes du das gemacht wäre dir aufgefallen das wir Fleisch und tierische Nebenprodukte zu 1/4 für den asiatischen Markt produzieren bzw. verkaufen , was ist daran ethisch

Vor 5 Tage
Samuel Prinz
Samuel Prinz

Deswegen immer nur Bio Fleisch wenn überhaupt

Vor 5 Tage
lukas arent
lukas arent

Jedoch müsste man sich anschauen wie das ganze Gemüse angebaut wird. Um die ganze Menschheit mit Gemüse zu versorgen müsste viel passieren. Schaut man sich mal an wie große Mengen angebaut werden (googelt mal nach Bildern: Andalusien Gemüse Plastik) denkt man ein zweites Mal darüber nach noch mehr und billig Gemüse anzubauen. Da es ja auch noch Saisonal ist, verursacht es noch mehr Probeleme.

Vor 5 Tage
Medi Koch
Medi Koch

Sehr gefährliche lebensweise..

Vor 5 Tage
Kawa Da Kiwi
Kawa Da Kiwi

IIIIch hätte Bock auf ein veganes Europa

Vor 5 Tage
The social Channel
The social Channel

Ich bin dafür, das Video im Bundestag abspielen zulassen!!! 👇🏼Danke nochmal Frau Merkel ❤️🙏🏼

Vor 6 Tage
Valentina Conku
Valentina Conku

Gut gemacht! Habe viele Videos über Veganer gesehen, aber das hier ist echt gut gemacht. Viele gute Argumenten!

Vor 7 Tage
ByteMe
ByteMe

Nah ich bleib besser bei Fleisch ;)

Vor 7 Tage
BA TU C:
BA TU C:

0:52 das ist keine fehl Information von Salat schrumpft wirklich der Bizeps...

Vor 9 Tage
DOMSKO4
DOMSKO4

doch ist es. der bizeps schrumpft nicht von aktiv vom salat, sondern vom kaloriendefizit und eiweißmangel.

Vor 6 Tage
BA TU C:
BA TU C:

Diggah wie bhd'.... es gibt sogar Pflanzen die Fleisch fressen die Natur funktioniert so...

Vor 9 Tage
Bissiger Christian
Bissiger Christian

Das mit dem B12-Mangel stimmt! Wer Veganer wird...kann auch so wie ATTILA HILDMANN werden! Oder wie die "Querdenker!" Den Herrn Hitler spare ich mir jetzt.

Vor 9 Tage
NX Creations
NX Creations

Ich suche immer essen mit viel Kalorien und mit vielen Vitaminen, Nährstoffen etc Einmal bis zweimal die Woche gibt's Fisch. Ab und zu Fleisch ( geschmierte Brote mit Wurst, Döner usw aber nix zu fettiges) zum Mittag oder Abend. Überwiegend werden bei mir Salate bzw Obst und Gemüse gegessen. Auf Fleisch kann ich nicht so ganz verzichten aber reduziert habe ich es auf jeden Fall über 60% . Ich fühle mich frischer und gesünder. Kann ich nur empfehlen

Vor 13 Tage
IZaubermausI
IZaubermausI

Tolles Video, danke! Ich hoffe, dass jetzt wenigstens ein paar Menschen etwas weniger Vorurteile gegen Veganismus haben...

Vor 13 Tage
Chris Ausm Krisengebiet
Chris Ausm Krisengebiet

4:11 jedes Jahr ein neuer, weil der wächst einfach so wieder nach der Regenwald :D

Vor 13 Tage
Raven-Woods
Raven-Woods

Alles nicht so einfach - Man muss wirklich nicht täglich Fleisch essen. 1-2 Mal die Woche reicht völlig, dazu ein paar leckere Beilagen, hast nen gutes Essen. Allerdings ist man in den Augen mancher (ziemlich heuchlerisch veranlagten) Veganer dann immernoch ein Monster.. "Kontrovers" ist da noch milde ausgedrückt.

Vor 13 Tage
tikonito
tikonito

Also ich als Vegetarier (fast mein ganzes Leben lang) war lange Zeit ziemlich übergewichtig, in den letzten 2 Jahren habe ich aber massiv abgenommen durch Kalorienzählen.

Vor 13 Tage
MauMau4win
MauMau4win

Ich sehe es auch so, ich esse gerne und viel Fleisch. Stehe ich zu, weiß aber das ich davon weg muss. Nicht weil ich gesundheitlich drunter leide oder so. Sondern weil allgemein mir auffällt wieviel Fleisch man tatsächlich isst. Ich finde es nicht so prall und auch über das 2,99 für 500 Gramm Fleisch..finde ich grade was preise angeht das eher traurig. Ich esse lieber was, was 8.99 Euro kostet für 250 Gram Fleisch. Wo man sich denken kann das es dem Tier besser ging. Allgemein diese "verfressene" was wir als Menschen an den Taglegen finde ich mhmm weniger schön, darum reduziere ich persönlich mein fleisch verbrauch..aber Veganer? Oder Vegetarier? Nein, das ist nichts für mich, dann stopfe ich mir pillen rein oder muss halt tausend andere Sachen essen die ich nicht mag. Man darf ja auch nicht vergessen das wir Menschen erst Menschen wurden weil wir fleisch gegessen haben, das ist ein teil unserer Entwicklung. Wir sollten bewusster damit umgehen, um damit dann auch ein Einklang zufinden, der Mensch, Tier und Umwelt hilft.

Vor 14 Tage
Carry Potter
Carry Potter

Bruh kenne viele Veganer die fett sind weil sie sich ergänzungsfleischprodukte reinziehen.

Vor 15 Tage
Jotaro Kujo
Jotaro Kujo

Dieser Mensch ist so cringe mit diesen cheers

Vor 16 Tage
Jotaro Kujo
Jotaro Kujo

Was ist an mein Kommentar cringe?

Vor 13 Tage
Jesse
Jesse

Dein Kommentar ist cringe

Vor 13 Tage
gregor huhn
gregor huhn

ich finde Geschmack schon einen sehr validen Punkt

Vor 18 Tage
Johannesmaki
Johannesmaki

Wie siehts mit Fleisch aus Bauernbertrieben aus?

Vor 19 Tage
ggzh a Argue With Everyone
ggzh a Argue With Everyone

@Johannesmaki Ich glaube du hast meinen Punkt nicht verstanden. Am ende werden die Tiere getötet, egal bei welcher Haltung. Tiere sterben nicht gerne. . Weidehaltung ist leider die umweltschädlichste. Ich finde es besser als Stallhaltung, da Tierfreundlicher, aber leider ist von einer ökologischen Sicht schlechter.

Vor 18 Tage
Johannesmaki
Johannesmaki

@ggzh a Argue With Everyone nein ich glaube du verstehst mich falsch, ich wohne nämlich in ein Dorf, da wo die Tiere wirklich viel Freiraum haben(ich sehe sie immer auf den Wiesen grasen)

Vor 18 Tage
ggzh a Argue With Everyone
ggzh a Argue With Everyone

Massentierhaltungsbetriebe sind Bauernbetriebe. Egal aus welcher Haltung, wir töten Tiere gegen ihren Willen. Bei besserer Haltung sind die Umweltprobleme leider grösser. Braucht mehr Platz und Zeit.

Vor 18 Tage
Zyrus
Zyrus

nur vegan ernähen? -> nö zum teil vegan/vegetarisch ernähren? (vegane tage + vegetarische tage + preise für fleisch erhöhen) -> jup

Vor 19 Tage
睿小卿
睿小卿

Ihr habt absulut recht aber was ist mit dem Wachstum ??

Vor 20 Tage
ggzh a Argue With Everyone
ggzh a Argue With Everyone

Wachstum von?

Vor 18 Tage
Sebandi2
Sebandi2

Eigenltlich ist deutschland nicht so schlimm was den Fleischkonsumen weltweit angeht da gibt es viel wildere Länder aber klar sollten auch wir uns bessern

Vor 20 Tage
Drifter
Drifter

Auch in vielen Veganen Produkten ist soja enthalten und nicht nur in tierfutter

Vor 23 Tage
ggzh a Argue With Everyone
ggzh a Argue With Everyone

@Drifter Laut der Studie "Energy and protein feed-to-food conversion efficiencies in the US and potential food security gains from dietary changes" Wird, in den USA, etwa 118 Pcal Soja, neben vielen anderen Futtermittel, verfüttert, an Tiere mit denen dann 83 Pcal gewonnen werden. Da wurde Fleisch, Milch und Eier zusammengezählt. Tofu hat eine geringere Energiedichte als Fleisch. Zugegeben das ist in den USA, Milch und Eier sind da dazu gerechnet und ich habe mehr auf die Energie als auf die Masse geschaut, aber sehr wahrscheinlich lautet die Antwort: Nein, Fleisch braucht mehr. . Davon abgesehen braucht Fleisch eben nicht nur Soja sondern auch Mais, Gras/Heu und mehr. Das Problem an den Sojafeldern ist nicht das Soja sondern das wir so viel davon brauchen. Würden wir Soja mit was anderem Ersetzen wäre das Problem nicht kleiner.

Vor 19 Tage
Drifter
Drifter

@ggzh a Argue With Everyone ich sage Tofu

Vor 19 Tage
ggzh a Argue With Everyone
ggzh a Argue With Everyone

Was denkst du wofür mehr Soja gebraucht wird, 1 kg Tofu oder 1 kg Fleisch vom Supermarkt?

Vor 19 Tage
Stefan Grimm
Stefan Grimm

Absolut. Nur kommt das Soja für Ersatzprodukte zum Großteil aus Europa oder zum Teil noch aus Nordamerika. Rügenwalder Mühle hat schon eigene Sojafelder in Deutschland. Das Soja für Tierfutter kommt aktuell leider hauptsächlich aus Übersee. Regenwaldabholzung ist hier ein Stichwort. Zum anderen ist zB in Europa der Anbau von Gen-technik Soja nicht erlaubt, darf aber importiert werden, was zur Folge hat, dass eben das Tierfutter meist Gen-technisch verändert ist.

Vor 22 Tage
Kaninchen Stupser
Kaninchen Stupser

Vitamin B12 müssen auch immer mehr Vegetarier und Fleisch-Esser als Nahrungsergänzung nehmen. Ich eingeschlossen. Ich esse manchmal ein bisschen Fleisch aber ich achte darauf selten und eher zu besonderen Anlässen Fleisch zu essen.

Vor 23 Tage
Kaninchen Stupser
Kaninchen Stupser

Noch vor wenigen Jahren habe ich jeden Schultag mehrere Salamibrote daheim gefrühstückt und mehrere für die Schule mitgenommen. Jetzt nehme ich vegetarische Brotbeläge.

Vor 23 Tage
Tobi Köftespieß
Tobi Köftespieß

Wir sind keine besseren Menschen,aber wir erzeugen deutlich weniger leid.Wir haben noch genug Möglichkeiten um fürchterliche Fehler zu machen,und grauenhafte Dinge zu tun.

Vor 25 Tage
Rebecca Merle
Rebecca Merle

Fun fact 90% hier sind vegan

Vor 26 Tage
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@Michael Seraph ich ess nicht viel Fleisch, aber ich brauch es dringend kommt vielleicht von meinem job, keine Ahnung Ich glaub, dass der Mensch Fleisch braucht. Und moderat gutes Fleisch und Co zu essen ist aus meiner Sicht gesunde Ernährung, aber ich ernähr mich nicht immer gesund. So in der Art. Ich seh mich, wenn du die Studie von Waldmann anschaust bei der Vollwerternährung, wenn ich die Zeit dafür hab. Also bei der gesündesten Ernährungsform. Ok?

Vor 20 Tage
Michael Seraph
Michael Seraph

@Mickey Spencer SecondLife Darf ich fragen ob du selbst vegan/vegetarisch/omni bist? Ich persönlich als Veganer habe eine Freundin, deren Mutter Imkerin ist und auch die eigenen Eier isst, ansonsten aber vegan. Die ist cool und lässig, kam aber auch noch nie auf die Idee mir überhaupt Eier von ihr anzubieten, welche ich auch nicht essen würde. Oft ist meine Erfahrung, dass stressige Gesprächspartner - egal auf welcher Seite sie sind - oft ihre ganz persönlichen emotionalen Themen und Probleme auf die Debatte projezieren. Weder der Wahrheit noch den Tieren hilft das am Ende, aber der Mensch ist halt fehlerhaft, also nimm es ihm nicht zu übel :)

Vor 21 Tag
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@Michael Seraph ich hab vor ein paar monaten auch mit dem radikalsten vegetarier der welt diskutiert seine eltern sind vegan, er ist vegan aufgewachsen. Er lehnt vegan ab, isst vegetarisch in dem sinne, eier von seinen hühnern, oder einen fisch, selbstgefangen, sonst lehnt er alles ab, und meint in 10 jahren wird die regierung vegan sein... und fleisch verboten.. und so bla der wollte mir glauben machen, dass seine veganen freunde, bei ihm eier mitessen, dass hatte mich damals echt überrascht... ich hab ihm mehrfach widersprochen, damals, aber ich finds ok, wenn das so ist. Als er, der vegetarier, der im herzen vegan war, von Nikos Supplement gehört hat, hat er abgeschaltet, damals wars noch die Ankündigung, dazu, jetzt kann mans kaufen, seit 30.10. Seine Eltern scheinen krass krank zu sein, er hatte voll die konflikte. Es irre Alles wegen der macht des menschen - über leben und tod..

Vor 21 Tag
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@Michael Seraph das ist die Stelle zu vegan : 'Dabei wurden die Probanden in zwei Teilkollektive unterteilt: Neben den eigentlichen strengen Veganern (SV, n=98), die eine ausschließlich pflanzliche Ernährung praktizierten, fanden sich zahlreiche »moderate« Veganer (MV, n=56), die extrem geringe Anteile an Eiern, Milch und Milchprodukten verzehrten (im Gruppenmittel: circa 5 g Milch / Milchprodukte, weniger als 1,5 g Käse und 2 g Butter beziehungsweise weniger als 1 g Ei pro Tag). '

Vor 21 Tag
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@Michael Seraph was sollte kontovers sein mir gings darum, dass veganer sich in den kommentaren als vegan bezeichnen... und es nicht 100% sind, ich find das gut, dass sie sich abundzu normal ernähren, dass lässt mich hoffen für die menschheit

Vor 21 Tag
instantsoop
instantsoop

Ich schaue es grade beim Kochen... Ich habe Grade 3kg Rinderbraten in den Ofen geschoben. Läuft... Und bevor mich ein Mob überfällt: Wir sind ne große WG und bleiben brav Zuhause.

Vor 26 Tage
C. H.
C. H.

YO ! :) Habe grade euren Kanal gefunden. Fetter Daumen hoch, für die Markierung eurer Eigenen Mienung, im Endrunn eurer Videos! Sehr gelungen. Danke !

Vor 26 Tage
Maksim Roner
Maksim Roner

Ich weiss nicht warum mann Sachen NICHT essen soll, obwohl sie Lebenswichtig sind. LOST🤦‍♂️

Vor 28 Tage
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@ProGamer YT fast alles schau niko: https://www.nikorittenau.com/vivo-life/

Vor 26 Tage
ProGamer YT
ProGamer YT

Und 2. Man kann alles auch pflanzlich bekommen

Vor 26 Tage
ProGamer YT
ProGamer YT

Ne die Antibiotika die die Tiere bekommen sind mit Sicherheit nicht lebenswichtig

Vor 26 Tage
bell aviv
bell aviv

macht die globale tierhaltung nicht 51% der co2 emissionen aus?

Vor 29 Tage
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

wir brauchen tier schau: Veganer haben zuniedriges Cholesterin. Cholesterin ist lebensnotwendig. Der vegane Stoffwechsel brennt auf Sparflamme. Cholesterin fehlt an allen Ecken. Hormone - Sparflamme Sexualhormone - Sparflamme Vitamin D Bildung - Sparflamme => Knochen und Immunsystem schlecht Zellmembranen - Sparflamme => instabile Gefäße+Darmwände Gehirn und Nerven - Sparflamme Veganer können kein Cholesterin sublementieren. Selbst in Invitro-Fleisch wird wenig drin, so weit ich gelesen hab, und invitro ist eh extrem umweltschädlich

Vor 16 Tage
ggzh a Argue With Everyone
ggzh a Argue With Everyone

Das kommt auf die Studie drauf an. 2 UN Studien haben 13.5 % und 18 % ergeben. 51% hat eine Studie des Worldwatch Institute ergeben.

Vor 19 Tage
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

Tiere essen Pflanzen, oder sie essen Tiere die zuvor Pflanzen gegessen haben. Pflanzen sind die Dinger die zuvor CO2 aus der Atmosphäre entzogen haben. Fun fact, Tiere sind CO2 neutral, alle Tiere.

Vor 26 Tage
Game LP
Game LP

Ich werde für immer Fleischesser sein.

Vor 29 Tage
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

Ich auch ich hasse auch kapseln und tabletten, zudem meinungsfrei= antivegan

Vor 26 Tage
ProGamer YT
ProGamer YT

Cool aber iss wenigstens nicht die ungesunde Massentierhaltungskacke

Vor 26 Tage
Lord Malkom
Lord Malkom

Also, die Expertin die sagt dass sind keine gewichtigen Gründe. Das mag ja sein. aber es sind nunmal die ursachen. Die einfach runter zu reden ist der Grund wieso die Fleischesser keinen Bock haben zu zuhören. (ich bin selbst Fleischesser) Es ist wie gesagt anstrengend Vegetarisch oder Vegan zu essen. Gewohnheit, Bequemlichkeit, Geschmack und Kultur. Wenn man die Leute bei den Punkten kriegen würde, außer vielleicht bei Kultur, da ist es schwieriger, dann würden die Leute auch weniger Fleisch essen. Man braucht tolle Vegetarische/Vegane Rezepte. Man muss es den Leuten leicht machen und die Rezepte müssen halt auch nach was schmecken. Ich hatte mal eine Pizza mit Fleischersatz. Ich war begeistert weil mir richtiges Fleisch da nicht gefehlt hat. Trotzdem wird ein Fleischesser niemals zum Vegetarier werden. Aber ein bedachter Konsum wäre ja schon ausreichend, behaupte ich einfach mal so.

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@Lord Malkom Gruß 👍

Vor 24 Tage
Lord Malkom
Lord Malkom

@Mickey Spencer SecondLife Achso, da ich niemals veganer oder vegetarier werde habe ich mich damit auch nicht befasst :D mir ging es nur um die im Video erwähnten Punkte die einfach "moralisch niedergeredet" werden als totschlagargument. Was aber eben nicht funktioniert.

Vor 24 Tage
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@Lord Malkom na du sagst , gewohnheit, geschmack, kultur du hast gesundheit vergessen finde ich und das Argument: Meinungsfreiheit😊 meinungsfrei=> antivegan Menschen die es nicht schaffen sich mit Fleisch gesund zu ernähren, sterben bei vegan, sehr schnell

Vor 24 Tage
Lord Malkom
Lord Malkom

@Mickey Spencer SecondLife was genau willst du mir damit jetzt sagen?

Vor 25 Tage
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

ja, und! Niko Rittenau will uns zu Pulveressern machen schau mal: https://www.nikorittenau.com/vivo-life/

Vor 26 Tage
JOhannes Bauer
JOhannes Bauer

Auch wenns nen gutes Videos ist, kein zweifel, wird wieder ein Punkt aussen vor gelassen. Man kann nicht alles überall Anpflanzen. Zu einen weil unsere Böden ziemlich im Arsch sind und weil einfach das Klima vieles Vorschreibt. Somit wäre es auch schwer, wenn wir größten teils auf eine Vegane/vegetarische Ernährung umsteigen würden, zumindesten aus Ökologischer sicht! NAtürlich könnten wir viel Fläche was vorher für die Tierindustrie angedacht war nutzen für Obst/Gemüse! Allerdings müsste man da auch schauen was Wächst bei uns und vorallem wann. Somit hätten wir schon eine sehr Knappe auswahl um uns Vollwertig gesund zu ernähren! Das bedeutet wir müssten entweder Kompensieren durch Gewächshäuser. Was wieder viel Platz weg nimmt und vorallem Wasser und Strom verschwendet! Oder viel mehr Importieren was die Welt wieder mit Abgasen zu schütten würde! Somit ist dann halt die Frage (im Endeffekt) würde eine Größtenteils Vegetarische oder ganz und gar Vegane Ernährung in der Westlichen welt, wirklich die Umwelt retten? Vorallem was würde das Bedeuten wenn wir weiterhin diesen unbeständige oft für die Nahrung zerstöriisches Wetter haben wo Ernten einfachmal im Arsch sind!

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

so schlimm ist Tier nicht, Tiere essen normal das CO2 dass die Pflanze der Luft entzogen hat, Tier, alle Tiere sind also erstmal CO2 neutral. Klimaneutral ist komplizierter. Pflanze ist nicht klimaneutral. Und Platz haben wir genug. Steppen, die nicht für Pflanzenanbau geeiget sind.Wiederkäuer fressen auch gern Stroh und düngen dann perfekt. Wir müssen es nur wollen. Massentier ist ungesund🥴👍

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

meinungsfrei👍 => antivegan 🥴

Vor Monat
pegatan
pegatan

Ich habe gern Fleisch gegessen, fast täglich. Irgendwann bekam ich immer öfters Magenbeschwerden und manchmal sogar Quaddeln auf der Haut und kleine Pickel im Mund nach dem Essen. Irgendwann hatte ich immer stärkere Beschwerden und als ich nach einem Essen mit Freunden das dritte Mal innerhalb eines Monats drei Tage lang hundeelend krank war, hab ich einen Termin bei einer Allergologin gemacht. Ich habe - das ist kein Witz! - eine Allergie gegen Schweinefleisch entwickelt und ich kenne mittlerweile drei Personen, denen es genauso geht. Meine Allergologin meinte, dass die Fälle in den letzten Jahren zugenommen haben und sie persönlich vermutet, dass es mit dem stark gestiegenen Fleischkonsum zusammenhängt. Ich habe meinen Fleischkonsum und da besonders Schweinefleisch (zugegebenermaßen zuerst mit Unwillen) stark reduziert und mir geht es seitdem viel besser und mittlerweile vermisse ich auch nichts mehr. Wenn man recherchiert und dann versteht, wie viele Ressourcen alleine aufgrund der kommerziellen Fleischerzeugung drauf gehen, dann denke ich das wir in Zukunft gar nicht vermeiden können unseren Fleischkonsum wieder auf den Standard von vor 50 Jahren zu reduzieren. Wir haben aufgrund der ganzen Lebensmittelindustrie einfach verlernt, die Ernährung wert zu schätzen.

Vor Monat
Kevin schönherr
Kevin schönherr

Fleisch konsum libendgern reduzihren aber komblet darauf zu verzichden nein danke

Vor Monat
perfektes steak
perfektes steak

@ProGamer YT meinetwegen

Vor 22 Tage
ProGamer YT
ProGamer YT

@perfektes steak ja aber Massentierhaltung sollte man abschaffen

Vor 26 Tage
perfektes steak
perfektes steak

@Markus LanzHa.. Fleischkonsum? - liebend gern reduzieren, aber komplett darauf zu verzichten? - nein danke. Wäre mein Textvorschlag und dem stimm ich auch noch zu🙄👍

Vor 27 Tage
Markus Lanz
Markus Lanz

Richtiger kevin mit top Rechtschreibung

Vor 27 Tage
Only a German Guy
Only a German Guy

@perfektes steak?

Vor 29 Tage
Martin L
Martin L

Vielen Dank für das informative und gut recherchierte Video! Auch super, dass ihr ExpertInnen zu Wort habt kommen lassen. Verwirrt hat mich allerdings dieser Teil (3:14): "Und gerade bei Kleinkindern, Schwangeren, und Schwachen sind Mängel in der Ernährung besonders gefährlich." In der dazu angegebenen Quelle (Craig & Mangels, 2009) kann ich diese Aussage nicht wiederfinden. Stattdessen steht dort als Fazit: "Well-planned vegetarian diets [including vegan diets] are appropriate for individuals during all stages of the life cycle, including pregnancy, lactation, infancy, childhood, and adolescence, and for athletes." Daher empfinde ich eure Aussage als zu weit von der Quelle entfernt. Eure Aussage lässt sich leicht so verstehen, als würde in dem Positionspapier bei den genannten Bevölkerungsgruppen explizit vor einer vegetarischen/veganen Ernährung gewarnt oder abgeraten werden. Das ist aber eben nicht der Fall. Es gibt übrigens seit 2016 eine neues Positionspapier von der gleichen Ernährungsorganisation: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27886704/ Ebenfalls unbelegt erscheint mir eure Aussage davor: "Um es richtig zu machen, muss man sich aber schon *sehr* viel mit seiner Ernährung beschäftigen." Wo steht das, wer sagt das? Vor allem: Wer sagt, dass das bei vegetarischer/veganer Ernährung bedeutsam schwieriger ist als bei omnivorer Ernährung? Ihr suggeriert letztlich, dass vegan/vegetarisch *im Gegensatz zu omnivor* für viele zu schwierig ist, habt dafür aber meines Erachtens keine Belege genannt. Das finde ich irreführend. Mir fehlt an dieser Stelle auch die Einordnung der positiven Seiten einer veganen/vegetarischen Ernährung: Wenn, wie ihr ja gut belegt sagt, dabei das Risiko für u.a. Übergewicht, Diabetes Typ 2 und Herzinfarkt dank der Ernährungsweise geringer ist -- dann heißt das doch eben auch, dass sich omnivore Menschen in dieser Hinsicht häufiger falsch ernähren. Und diese schweren Krankheiten sind nun wirklich nicht selten. Also bestehen bei omnivorer Ernährung ganz offensichtlich auch Risiken und für viele scheint diese Ernährungsform insofern auch zu schwierig zu sein. Somit ist mangelndes Ernährungswissen ganz offensichtlich kein vorwiegend vegetarisch/veganes Problem. Das müsste doch, im Sinne einer ausgewogenen Betrachtung, auch erwähnt werden.

Vor Monat
perfektes steak
perfektes steak

@Martin L Schau Niko https://www.nikorittenau.com/vivo-life/ es gibt ein hundertseitges ebook zum downloaden dazu, wegen der Inhaltsstoffe und der Dosierung. Er hat pro Tag die Empfehlung von 200 mg Cholin hier zum Beispiel. Es macht keinen Sinn das mit mir zu diskutieren, diskutier es erstmal mit Niko, oder?

Vor Monat
perfektes steak
perfektes steak

@Martin L Achso es gibt noch etwas was ich mir in letzter Zeit öfter anschau, die Ernährung von Mastschweinen. Ausgeklügelt und abgewogen aufs Gramm. Schweine sind Monogastrier wie wir. Heute werden Schweine vegan/ vegetarisch ernährt, es gibt aber eine Aminosäurenlücke, die mit freien Aminosäuren geschlossen wird. Das ist vorwiegend Lysin. Es wird vorallem in Asien für die Schweine, hier, mit irgendwelchen Kulturen hergestellt. Da auch Niko meint Lysin könnte knapp sein bei Veganern werde ich hier noch weiter forschen, vielleicht hat die Schweinzucht uns Wissen voraus. Aber beim Nährstoffbedarf fürs Gehirn sollte man sich natürlich nicht an dieses Nutztier anlehnen. Sondern an die uns nächsten Verwandten, den Affen. Wobei unser Gehirn alle toppt und wohl in allen Nährstoffen einen Höchstbedarf hat. Hier rede ich zum Beispiel auch von Cholin. Viele halten manches aus, aber die Empfehlungen sollten angemessen und richtig sein. Grüße an dich.

Vor Monat
perfektes steak
perfektes steak

@Martin L Ich empfinde es so, dass der Standpunkt von Veganern so wackelig ist, dass sie bei jeder Anfrage in massive Gegenposition gehen müssen, während Nichtveganer sich in Frage stellen lassen sollen. Das ist mir zu ungleich. Lass dich von meinen Überlegungen anstoßen und werd lockerer. Deine Entscheidung gilt für dich. Das ist voll ok.

Vor Monat
perfektes steak
perfektes steak

@Martin LNa ich habe wohl andere Stellen gelesen, natürlich interpretiere ich aus meiner Weltanschauung. Wenn hier kritisch zu vegan geschrieben wird, würde ich das zumindest wörtlich nehmen und nicht nochmals runterspielen. Ich spiele es hoch, das ist doch logisch, weil ich die A. N. D. für unfrei halte. Wenn sie kritsiche Punkte einfließen lässt, dann stehen echte Hämmer dahinter, die hier auf ein Minimum reduziert wurden, um keinen Ärger zu bekommen. In Kanada die Ernährungsgesellschaft scheint unabhängiger für mich, aber sie ist nicht frei von der A. N. D., trotzdem lehnt sie sich weit aus dem Fenster. Schau dir das an. Wobei ich mir sicher bin, dass man die Stellen genauso überlesen kann, wenn man will. Interessant ist für mich auch, dass die kanadische Ernährungsgesellschaft sich einen hohen Anspruch setzt in der Präambel und doch nur selbstzerrissen formuliert, um die A. N. D. nicht zu kompromitieren, trotzdem aber alle Kritikpunkte einfließen lässt. Meinst du, dass die Ernährungsgesellschaften in ihren Positionspapieren sich nicht aufeinander beziehen. Ich denke nicht, das wir uns einig werden. Meine Position ist im Grundsatz die der DGE kombiniert mit den Ernährungsempfehlungen von Niko Rittenau. Der eben mit seine Empfehlung genau das Thema Gradwanderung beschreibt. Und das mit Cholesterin habe ich mir erarbeitet, über Wochen. Ich habe inzwischen der DGE diese Überlegungen geschrieben. Kann ja mal sein, dass einer eine Schwachstelle findet, die andere nicht bedacht haben. Ich glaub dass das der Fall ist. Wirklich entkräftet hat das bisher keiner der Veganer denen ich in der Richtung geschrieben habe. Eine meinte, Veganer müssten nur genug Triglyceride zu sich nehmen, dann wäre Cholesterin kein Problem. Ich schätze das kann es nicht sein, seit wann sind Triglyceride gesund. Solang man es jedenfalls nicht sicher untersucht hat, sollte man auch als Veganer Vorsicht walten lassen, oder was meinst du? Nur darum geht es mir.

Vor Monat
Martin L
Martin L

@perfektes steak Das ist so nicht richtig. Von Unfruchtbarkeit ist keine Rede. Sondern von einer unklaren Faktenlage, anhand derer ein häufigeres Ausbleiben der Regelblutung bei Athlethinnen als möglich erachtet wird. Wobei die zitierten Studien aus den 80er Jahren stammen, also alles andere als neu sind. Es liegt also nur wenig und eher unklare Evidenz zu diesem Thema vor, und das wird auch im Positionspapier so eingeordnet. Es ist somit gut möglich, dass neuere Studien diese Möglichkeit schlicht nicht bestätigt haben. Deine Unterstellung, da würde etwas Wesentliches und Dramatisches vertuscht werden, ist genau das: eine unbelegte Unterstellung. Denn von der wissenschaftlichen Faktenlage zu diesem Thema hast du ja keine Ahnung. Deine weiteren Überlegungen sind auch nicht "logisch", sondern sie sind weitere unbelegte Spekulationen. Hast du denn alle Änderungen von 2003 über 2009 bis 2016 systematisch untersucht? Sicherlich nicht. Also weißt du auch nicht, was sich tatsächlich in diesen Jahren an den Positionspapieren geändert hat, geschweige denn warum. Und natürlich ist es sinnvoll, das Positionspapier in regelmäßigen Abständen zu überarbeiten. Neue, wichtige Forschungsarbeiten erscheinen jährlich. Insbesondere in einem Feld wie Veganismus, das erst seit vergleichsweise kurzer Zeit systematisch erforscht wird. *Natürlich* ist es hier sinnvoll, die neuesten Ergebnisse regelmäßig zu berücksichtigen und einzuarbeiten. Andenfalls ist so ein Positionspapier schnell veraltet. Dass dir der mit jedem weiteren Forschungsergebnis immer deutlichere Konsens nicht so gut gefällt, scheint einfach an deiner persönlichen Weltanschauung zu liegen. Vielleicht solltest du diese Weltanschauung einmal hinterfragen.

Vor Monat
Dionyzos
Dionyzos

Gutes Video, die Aussage bei 3:00 ist jedoch ziemlicher Quatsch um ehrlich zu sein. Es reicht sich kurz durchzulesen welche Nährstoffe Mangelpotenzial besitzen und welche Lebensmittel sie enthalten.

Vor Monat
puffi_ist_ puffig
puffi_ist_ puffig

Dieses Video gibt mir neue Aspekte, andere Leute vom weniger Fleisch essen/ Vegetarier werden zu überzeugen. Ausreden sind meistens wenn das Tier tot ist, ist es eh tot oder es gehen tausende Arbeitsplätze verloren. Danke für dieses Video.

Vor Monat
perfektes steak
perfektes steak

@puffi_ist_ puffigKann schon gut sein, dass du so tolerant denkst, aber es gibt einige die sehen das anders, zumindest hören sich viele Veganer hier so an, tut mir leid, da bin ich schon aus Prinzip dagegen, egal worum es geht, wenn soviel Intoleranz im Spiel ist, kann es nicht gut sein... für unsere Welt, Grüße an dich.

Vor Monat
puffi_ist_ puffig
puffi_ist_ puffig

@perfektes steak Nein sind sie nicht wer sagt das jeder hat seine eigene Meinung und wenn es jemand dir sagt, dann wird es dir ja nicht verboten .

Vor Monat
perfektes steak
perfektes steak

@puffi_ist_ puffig Und sie sind gegen Meinungsfreiheit, oder was meinst du? Ich find das schon, weil Argumente unwichtig sind.

Vor Monat
puffi_ist_ puffig
puffi_ist_ puffig

@perfektes steak Nein, sie wollen das Klims retten und Tierleid verhindern. Aber das ist nicht der Gedanke gegen die Meinungsfreiheit zu sein.

Vor Monat
perfektes steak
perfektes steak

Ich habe oft den Eindruck, dass Veganer gegen die Meinungsfreiheit sind.

Vor Monat
Sabrina W
Sabrina W

Irgendwann werdet ihr eh alle zwangsveganer weil es nicht mehr genügend Lebensmittel für die Menschen geben wird. Heißt: Die Plantagen die heute für das Futter der Nutztiere sind müssen irgendwann zwangsläufig für die Nahrung der Menschen herhalten da wir sonst nicht alle satt bekommen. In Entwicklungsländern ist das jetzt schon so. Was aber daran liegt das wir einen Anspruch darauf erheben. Ach wie gütig die Leute in Afrika doch sind, sie hungern nur damit wir regelmäßig Fleisch auf dem Teller haben. Wirklich sehr großzügig von denen. Einige lassen dabei sogar täglich ihr Leben. Aber bald ist vorbei und dann müssen auch wir dran glauben. Genießt euer Fleisch solange oder gewöhnt euch schonmal an die Umstellung 😉

Vor Monat
perfektes steak
perfektes steak

@ProGamer YT Ich stimme dir zu

Vor 19 Tage
ProGamer YT
ProGamer YT

@perfektes steak ne Nordpol wäre eine sehr sehr dumme Idee

Vor 19 Tage
perfektes steak
perfektes steak

@ProGamer YT Oder Nordpol? 🙂👍

Vor 19 Tage
perfektes steak
perfektes steak

@ProGamer YT Ich dachte so an Mongolei und Alaska🙄

Vor 26 Tage
ProGamer YT
ProGamer YT

@perfektes steak mit mehr grad in einer Steppe bekommst du eine Wüste

Vor 26 Tage
Diana Kummerow
Diana Kummerow

Gutes Video!!! KÖNNTET IHR mal bitte ein über dieses dumme Schulsystem in Deutschland machen.

Vor Monat
Diana Kummerow
Diana Kummerow

@ProGamer YTDanke

Vor 26 Tage
ProGamer YT
ProGamer YT

Haben die schon

Vor 26 Tage
Tim Clasen
Tim Clasen

Nein muss nicht. Wir können sehr wohl Omnivoren sein wie das von der Natur ja auch mal vorgesehen war. Unter unserern Vorfahren sind auch ebenfalls Vegetarier UND Omnivoren vertreten. Gorillas sind Vegetarierer und Schimpansen Omnivoren. Was aber in die Köpfe der Menschen sollte ist. Wenn ich Fleisch / Fisch essen will muss ich dafür gerade stehen das ein Tier dafür getötet werden muss. Die Islamische Familie meiner Frau schächtet selber und ich bin selbst seit nun mehr 33 Jahren Sportfischer der den Fisch den er ißt auch selber tötet. Dafür habe ich eine Sachkunde Nachweis ablegen müssen. Fun Fact Kinder die in ihren Schulen Angel AGs haben sind sich darüber bewusster ein Tier zu töten wenn sie Fleisch essen wollen UND sich sich auch besser darüber bewusst was es heißt Gewalt auszuüben.

Vor Monat
Lyn Cifer
Lyn Cifer

Guten Tag Simplicissimus, Da ich das Video gerne meinen Eltern zeigen würde, würde ich mir wünschen dass ihr eure Videos weniger "aggressiv" benennt, weil sie etwas mit diesem Titel nicht ernst nehmen würden. Aber ich finde es ein starkes Video mit einer wichtigen Botschaft, die ich gerne verbreiten würde (so wie manch andere eurer Videos). Vielleicht könnt ihr in Zukunft etwas mehr darauf achten, dass eure Titel auch für breiteres Publikum nicht abschreckend wirken? Nur ein kleiner Anreiz, denn eure Videos sind stark 👍

Vor Monat
Haffman
Haffman

Veganer wollen Gleichstellung von Tier und Mensch.

Vor Monat
ProGamer YT
ProGamer YT

??????????????????????????

Vor 26 Tage
perfektes steak
perfektes steak

@Stefan Grimm Ja, aber Ernährung wird schon genug moralisch verbrämt, das machen alle Kulturen, wir brauchen nicht noch mehr davon.

Vor Monat
Stefan Grimm
Stefan Grimm

@perfektes steak Ich glaube, ich muss dir nicht erklären, warum und wieso ein Mensch anders handeln kann, als ein Tier.

Vor Monat
perfektes steak
perfektes steak

@Stefan Grimm Na du bist gut, und was meinst du selbst. Ist das Tier und sein Geschmack zum Beispiel wichtiger als der Mensch und sein Geschmack. Freie Tiere essen was ihnen schmeckt, die bräuchten dann ja wohl auch kein Fleisch. Tiere dürfen frei essen was ihnen schmeckt, aber Menschen nicht. Das ist schon ein bisschen holprig. Oder was meinst du?

Vor Monat
Stefan Grimm
Stefan Grimm

@perfektes steak Wie gesagt, im Bezug auf die oben genannte Aussage, was Veganer wollen, ist diese Diskussion hier unnötig. Veganer wollen nunmal, dass ein Tierleben höher Gewichtet wird als ein Geschmackserlebnis, denn vom Standpunkt des Veganers aus ist Fleisch nicht notwendig. Deshalb ist es an dieser Stelle egal, ob nicht-Veganer Fleisch für notwendig erachten. Es ging ja nicht darum, was Fleischesser wollen.

Vor Monat
Baowulf Fritsch
Baowulf Fritsch

Ich esse Menschen. Die sind in freier wildbahn Überfall anzutreffen, leichtgläubig und leicht zu verarbeiten. Achja und umso mehr man isst umso besser geht es der Welt

Vor Monat
perfektes steak
perfektes steak

Traurig aber wahr 😉

Vor Monat
Matthias _
Matthias _

Veganer sind zu mindest die nervigeren Menschen.

Vor Monat
perfektes steak
perfektes steak

Was ist mehr wert, Meinungsfreiheit oder Tierleben. Ich finds anstrengend, wenn man immerzu die Meinungsfreiheit verteidigen muss gegenüber Veganern🙄 👍

Vor Monat
ZDFheute Nachrichten
ZDFheute Nachrichten

Hey liebe Community! Wir wollten mal kurz bescheid geben, wir bei unserem Format 13 FRAGEN auf dem ZDF-Heute-YouTube-Kanal eine spannende Debatte zum Thema: "Dürfen wir heutzutage noch Fleisch essen?" haben, wo ihr fleißig mit diskutieren könnt! Wer Lust hat, schaut mal rein und hört sich die Debatte dazu an: https://youtu.be/2ZgCmu9uXpY

Vor Monat
PhilAdelphia
PhilAdelphia

Ich habe mir das schon angeschaut, die Diskussion war sehr gut, macht weiter so :)

Vor Monat
L Hoehne
L Hoehne

Esse selber 85% vegan und sonst auch keine Milchprodukte außer mal nen Burger oder ne Pizza. Ich denke das man kein Veganer sein muss sondern einfach seinen Milch und Fleisch Konsum um die Hälfte reduzieren sollte und schon währe alles wieder besser.

Vor Monat
perfektes steak
perfektes steak

Na und hochwertige Tierprodukte essen, bringt auch viel. Biomilch!.. ist echt Wahnsinn was Milchkühe sonst so aushalten, dass kann nicht gesund sein.

Vor Monat
RKUnited
RKUnited

Habe nichts gegen Veganer und Vegetarier. Möchte sie aber nicht in meiner Nähe haben. In Indien sind die viel besser aufgehoben.

Vor Monat
perfektes steak
perfektes steak

Na und da gibts gar nicht so viele Vegetarier, wenn man manchen Berichten glauben will.

Vor Monat
Draynos
Draynos

Das Vegetarische Leben hat auch Nachteile. Was, wenn die ernten kaputt gehen??? Dann MÜSSEN wir wieder Fleisch essen. Schonmal daran gedacht???

Vor Monat
Only a German Guy
Only a German Guy

Wenn die ernten nicht einmal mehr für Menschen reichen, reicht es auch nicht mehr für Tiere. Für 1 Steak wird ca 50 KG weizen verbraucht. Und für 50 KG weizen kann man eine Menge Brote backen

Vor 29 Tage
perfektes steak
perfektes steak

Wenn wir Menschen nur Pflanzen essen würden, bräuchten wir noch mehr Landmaschinen und würden noch mehr Ressourcen verschwenden. Massentier war halt früher das Non-plus-ultra, bis die Betriebe umstellen dauert eben Jahrzehnte, kein Bauer kann alle fünf Jahre einen neuen Stall bauen, der den neusten Anforderungen der Gesellschaft Genüge tut. Also, sind wir weiter gegen Massentierhaltung und für Kleinbetriebe und für hochwertigeres Fleisch natürlich.

Vor Monat
Stefan Grimm
Stefan Grimm

Wann ist das letzte Mal weltweit die Ernte kaputt gegangen und wie wahrscheinlich ist es, dass die weltweite Ernte in den nächsten Jahren kaputt gehen wird? Man kann sich doch nicht auf irgendwelche Szenarien berufen, die nicht eintreten werden. z.B. was wäre, wenn es keine Supermärkte mehr gäbe? Dann muss doch auch jeder wieder selbst auf die Jagd gehen etc. Solche und andere Szenarien liest man immer wieder. Es geht einzig und allein um die jetzige Situation. Und nach der jetzigen Situation ist kein Bedarf für zB Massentierhaltung.

Vor Monat
Jiren
Jiren

Ich persönlich bin vor paar Wochen vegetarier geworden und hab mir den Umschwung echt schwer vorgestellt aber man gewöhnt sich schnell. Es klingt zwar ziemlich dumm aber mit Vegetarischen essen kommt einen eine "neue essenswelt" weil man sich viel mehr mit den essen befassen muss.

Vor Monat
perfektes steak
perfektes steak

😀

Vor Monat
perfektes steak
perfektes steak

Hört sich gut an. Aber ich kann ohne Fleisch nicht leben. Ich bleibe Mensch. Und finde mich mit meinem Schicksal ab.

Vor Monat
Kuno Walter
Kuno Walter

Heißt für mich nur noch wild vom Jäger oder vom regionalen Metzger ab und zu essen

Vor Monat
perfektes steak
perfektes steak

Ja, zumindestens öfter mal. Schmeckt auch gut, anders. 👍

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

Veganer sind Speziezisten. Speziezismus in Reinstform! Schau mal hin.

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@Stefan Grimm 👍

Vor Monat
Stefan Grimm
Stefan Grimm

@Mickey Spencer SecondLife Ok. Danke erst einmal für deine Ansichten. Ich werde das einmal ein bisschen verinnerlichen. Zum Thema Speziesismus bin Ich auch noch nicht sehr gut eingelesen. Ich wünsch dir noch einen schönen Abend.

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@Stefan Grimm ja mit dem Unterschied dass Veganer zu tief schürfen und es um menschengerechte Nahrung geht., also um echte Gefahr für Leib und Leben. (klar leugen Veganer das) Ja klar, alle Revolutionen, übertreiben. Aber die Mahner, die zur Mäßigung aufrufen und die Wirklichkeit zeichnen sind extrem wichtig, solange sie noch eine Stimme haben. Wehret den Anfängen... Was ich tue, seit ich auf fanatische mangelernährte vegetarische Kinder traf, vor ca. einem Jahr. Ich hasse es einfach, wenn man lügt, auch wenn man sich Tierschutz auf die Fahnen schreibt. Ich finde: Veganern geht es nicht um die Tiere, es geht ihnen drum sich aufzuwerten, um andere abzuwerten. Alles andere ist nur ein Vorwand, meiner Meinung nach. Das macht sie extrem unmenschlich. Besonders wenn sie Kinder als Versuchskaninchen missbrauchen. Natürlich. So gibt ein Argument das andere und es wirkt als ob man sich mit dem m Kreis dreht, wenn man mit Veganern diskutiert. Deshalb darf jeder trotzdem sein Recht auf Selbstbestimmung leben und natürlich auch vegan sein. Das Recht, das ich anderen gewähre, nehme ich für mich in Anspruch. Veganer stellen es mir in Abrede. Das lehne ich ab.

Vor Monat
Stefan Grimm
Stefan Grimm

@Mickey Spencer SecondLife Japp, verstanden. Danke für die Erklärung. Darf ich noch ein Beispiel durchspielen? Ich weiß, dass Sklaverei ein mittlerweile durchgekautes Argument ist. Aber ich nehme es trotzdem einmal zur Verdeutlichung 😅 Als Sklaverei noch nicht verboten war und Menschenrechtler sich für andere Menschen eingesetzt haben, haben diese dann ja auch so gesehen Sklavenhalter abgewertet, richtig? Ist dies aber nicht notwendig gewesen um eben eine Gleichheit zwischen den Menschen zu schaffen? Das war doch der Sinn der Bewegung. Natürlich spaltet es zunächst die Gesellschaft, aber die Bewegung gegen die Sklaverei war doch notwendig um eine Gleichheit zwischen den Menschen zu schaffen. Ich würde damit verdeutlichen wollen, dass der Sinn der Bewegung möglicherweise eine so große Gewichtung haben kann, dass es Speziesismus rechtfertigt?

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@Stefan Grimm Mir gehts nicht grundsätzlich um ab-werten, sondern um be-werten. Bewerten ist die Wurzel des Speziezismus. Veganer verurteilen eh die Fleischesser als Speziezisten. Das muss man nicht diskutieren, ob sie das tun. Das Problem ist, das Veganer es selbst tun, was sie anderen, in aufwändigen Beweisführungen, vorzuhalten versuchen. (Siehe mehrere Veganerseiten) Menschen dürfen sich nicht wie Tiere verhalten, das ist das Credo von Veganern. Damit outen sie sich selbst als die extremeren Speziezisten. Sie werten die Tiere als unerreichbar auf und im nächsten Schritt, Menschen die Tiere essen, als unfassbar niedrig ab, zumindest ihre Beweggründe zum Töten sind niedrig. Dadurch treiben sie einen Keil zwischen die Menschen, ähnlich wie beim Kastendenken. Warum tun Veganer das? Kann man sich gut fühlen, wenn man andere abwertet? Dann gibt es noch ein weiteres Problem , Schädlinge werten auch Veganer ab. Das könnte einer ihrer größten Konflikte sein. Dabei geht es mir ums Prinzip, nicht um Zahlenwerte. Also um innere Vorgänge. Und siehe da, hier werden Veganer extrem unglaubwürdig. Sie lassen töten. Dann aber Schädlinge. Damit erheben sie sich direkt in die Position, die sie Fleischessern vorzuhalten beabsichtigen. Sie haben den Hals genauso in der Schlinge, da sie sich über tierische Spezies hinwegsetzen. Als wichtigster Punkt, und das find ich erschreckend, ist ihre Selbstaufwertung gegenüber Fleischessern, als wären diese eine andere Spezies, die man dringend aufklären und verändern muss. Das ist Speziezismus innerhalb der eigenen Spezies. Die Quelle aller Feindbilder. Feindbilder sind notwendig um Krieg zu führen. Geht es Veganern darum ein Feindbild aufzubauen? Das sind psychologische Mechanismen, die man lautstark in Frage stellen muss, um Pluralismus und Demokratie zu erhalten. Okay?

Vor Monat
Smokey Twixxie
Smokey Twixxie

Die konsequenz wäre depression

Vor Monat
Da Fe
Da Fe

Es ist ein Trugschluss, dass Menschen die "alles" essen weniger häufig einen Nährstoff-Mangel bekommen. Ich erinnere mich da an eine Studie aus den USA in der ein großteil dachte Steak wäre eine gute Ballaststoff-Quelle.

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@perfektes steak Ja, und wer Niko Recht gibt, gibt zu dass Vegan ungesund ist und wer Niko nicht recht gibt, leugnet dass er ein Versuchskaninchen ist. Ziemlich krank alles, Essstörungen in ihrer Reinstform. Oh - ich wiederhol mich. 🥴 🤚hug hoch zwei

Vor Monat
perfektes steak
perfektes steak

'Mit veganem Vitamin B12 und D3 ​Meeresalgen-Mineralstoffkomplex (Jod, Kalzium und Magnesium) ​Zink, Selen und Cholin ​Essenzielle Vitamine A, B2 und K2' Das enthält alles das Supplement das Niko zusammengestellt hat. Es wird bei VivoLife angeboten. Neuster Stand. Vegan ist einfach nicht nur bisschen ungesund, sondern eine richtige Mangelernährung. Die Stoffe die Niko Rittenau empfiehlt, sind fast alle im Ei. Nur als Beispiel. Aber ich weiß, vegetarisch macht keinen richtigen Sinn, weil die Tiere ja noch immer Nutztiere sind. Probiers einfach aus. 👍

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@Da Fe so ist das mit dem vegan-sein Zwei echte Argumente und schachmatt 👍 🤚hug (ich habe gesprochen)

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@Da Fe gut nacht!

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@Da Fe und? Hat Ethik mit Wahrheit zu tun? Ja Wahrheit ist eine Teilmenge von Ethik. Vegan? Ethik? vergiss es Speziezismus in seiner reinsten Form, schau hin bei vegan findest du ihn

Vor Monat
Creeper 007
Creeper 007

Also ich finde es schade das die Reaktion von vielen wenn sie herausfinden das man Vegetarier ist das sie sagen das man "Salat fressen soll" oder "sie doch nie vegetarisch leben könnten" obwohl sie sich doch meistens nichtmal mit sowas beschäftigen

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

Vegetarisch kann ich mir genauso wenig vorstellen vegetarisch ist aber auch nicht ungesünder - - wie die meisten Menschen eh essen...! Nur vegetarisch macht weltwirtschaftlich keine Verbesserung, sondern eine Verschlechterung. .! Vegetarier brauchen Menschen, die Fleisch essen, denn wer soll all die alten Tiere füttern, zb. Trotzdem ist vegetarisch ok. Vegan ist auch ok, wenn man nicht rumlügt.

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

Ich find, man kann wissenschaftlich auf Vegan reagieren oder intuitiv. Beide Möglichkeiten verneinen veganes Futter für Menschen, weil fünfhundert Argumente oder eine gute Körperwahrnehmung

Vor Monat
Kayun Gaiden
Kayun Gaiden

Fleisch muss Luxus werden

Vor Monat
Only a German Guy
Only a German Guy

Es war mal Luxus. Heutzutage ist es eher ein billig Produkt

Vor 29 Tage
perfektes steak
perfektes steak

@Jiren Ja, wenn man das Konto voll hat nur, also einmal im Monat🙄 mir gehts auch um die Leute dort. Wenn die brutal sind, dann weil sie sich selbst so missachtet fühlen. Bei Rewe und Edeka kann man zumindest leicht Fleisch aus Haltungsklasse 2 kaufen.

Vor Monat
Jiren
Jiren

@perfektes steak Ja habe ich. Dann isst man halt Fleisch viel seltender aber schätzt es mehr wert

Vor Monat
perfektes steak
perfektes steak

@Jiren Aber gutes Fleisch ist irre teuer. Hast du schon mal ein Biohuhn für 25 Euro gegessen? Sonst gibt es das für 10 Euro glaub ich oder billiger. Tier- und Menschenqualbetriebe.. 🙄

Vor Monat
Jiren
Jiren

@perfektes steak er meint das es teuer werden muss

Vor Monat
Zockenti
Zockenti

Wir machen unser eigenes Fleisch ist das gesünder? Oder besser?

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

Genau Menschen produzieren genauso Methan Einfach weil Pflanze Methanbildung fördert, unter Sauerstoffabschluss. Klar geben Weidetiere das aus dem Pansen ab, Menschen aber dafür mehr über Kanalisation und Kläranlagen. Methan ist geruchslos, Methanogenese auch😊

Vor Monat
Shugana Plays
Shugana Plays

Ich persönlich hätte kein Problem damit Fleischersatzprodukte zu essen, wenn 3 Bedingungen erfüllt sind. 1) Es hat nen ähnliches Sättigungsgefühl für ne ähnliche Menge. 2) Es hat nen ähnlichen Geschmack wie das Originalprodukt 3) Es ist maximal gleich teuer wie das Originalprodukt

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

Umwelt technisch ist Ersatzprodukt klimaschädlicher, wegen fossiler Rohstoffe und deren Verbrauch. Regionales Weidetier ist unschlagbar. Die Düngung ist vorort der beste Kreislauf. Auf dem Fladen (🥴😊) entsteht eine Trockenschicht, die das Entweichen von Gasen nach oben verhindert. Methan und Lachgas.. gerettet für die Düngung . Kein Mist 😊

Vor Monat
Emese tajti
Emese tajti

Das ist richtig, aber ist chemie essen nicht fast genauso schlimm? (Bei Fleischersetzungs Produkten)

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

Ersatzprodukt sind extrem umweltschädlich, wegen Verbrauch von fossilen Energien. Weidetier ist genial, besonders wenn es regional verkauft wird. Ich hab ne Schafhalter in der Nähe gefunden. Die schönste Schafweide weit und breit mit Berg- und Seeblick. DAS Fleisch schmeckt anders. Mal probieren. Schaf muss man nicht lang erhitzen, ist gleich zart, durch. Gruß

Vor Monat
DOMSKO4
DOMSKO4

nein. diese "chemie" (künstlich hergestellt) ist im normalfall ubedenklich. abgesehn davon sind nicht vegane produkte genauso stark verarbeitet.

Vor Monat
Esel Imdorf
Esel Imdorf

Ich denke nicht das der komplette verzicht gut ist aber so viel sollte man nicht verbrauchen

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

500 Gramm Rind pro n der Woche, paar Eier, ein Huhn im Monat👍 Ein Rind gibt 260 kg Fleisch (ca.) Ich brauch ein Rind in ZEHN Jahren. Einfach mal nachrechnen, stimmt👍

Vor Monat
DOMSKO4
DOMSKO4

der komplette verzicht ist die beste ernährungsweise. klar kann man sich auch mit fleisch, milch etc gesund ernähren, aber die omnivore ernährung bietet mehr gesundheitliche risiken als die vegane.

Vor Monat
Genji
Genji

Es macht kein Sinn das wir auf Fleisch komplett verzichten sollten, ich meine es ist natürlich das Fleisch gegessen wird. Hunde oder Haie essen ja auch andauernd Fleisch.

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

Affen sind unsere nächsten Verwandten. Besonders Schimpansen teil mit uns 98% Gene, sagt die Wissenschaft heut. Schimpansen haben fast identisch unsere Verdauung. Abundzu machen sie sich auf, auf Treibjagd. Und essen Tiere dann auch am lebendigen Leib. Hat diese eine Affenforscherin zu ihrem Entsetzen beobachtet. Niemand weiß, wie oft Schimpansen das tun. Es ist schwer zu beobachten. Am meisten Fleisch essen dann Männchen scheinbar. Insoweit haben wir uns von den Affen wegentwickelt, als wir jagen lernten. Oder Tiere schneller töten lernten wie jedes andere Tier. Interessant ist auch die Grausamkeit der Schimpansen, sie stehen uns in nichts nach. Es gibt Affenkinder, die Tiere als Kuscheltiere benützen, dazu betäuben sie sie, mit einem Schlag, gegen den Baumstamm. Irre, ja, kann man googlen, unter: Die klügsten Affen der Welt - da kommen mehrere Artikel dazu. Tierisches Verhalten steht außerhalb von Ethik und so. Klar, das ist die Grundlage des veganen Speziezismuses (was für ein Wort😊) mit dem sie sich gegenüber allen anderen aufwerten wollen, Speziezismus in Reinstform ist das wenn man hinschaut.

Vor Monat
DOMSKO4
DOMSKO4

es macht sehr wohl sinn auf fleisch zu verzichten aufgrund von ethischen, gesundheitlichen und umewelttechnischen gründen. für uns menschen ist die vegane ernährung die "natürlichste" (siehe zähne, farben sehen, verdauungstrackt, fähigkeiten wie jagen nicht vorhanden). menschen kann man mit hunden oder haien nicht vergleichen weil wir einen komplett verschiedenen körper haben.

Vor Monat
Udo König
Udo König

Go vegan

Vor Monat
perfektes steak
perfektes steak

@Only a German Guy Gut, mein Freund

Vor 29 Tage
Only a German Guy
Only a German Guy

@perfektes steak Na dann, ich weiß zwar nicht warum es nicht beides gleichzeitig geben sollte aber Meinungsfreiheit ist wichtiger

Vor 29 Tage
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@perfektes steak cool👍 ich auch

Vor Monat
perfektes steak
perfektes steak

Ich bin für Meinungsfreiheit, also auch gegen vegan, leider🙄

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

Versuchskaninchen

Vor Monat
the Leleh
the Leleh

Hi, ich habe in der Schule momentan das Thema Ernährung, Veganissmus und Vegetarissmus. Zum vergleich wurden viele Sachen wie z.B. Die Vitamin B-12 Tabletten und die Mangelernährung ausgelassen, und wollte fragen, ob ich das Video zeigen darf vor der Klasse zeigen darf, da dieses Video viel informativer war als der gesamte Unterricht.

Vor Monat
Jonah
Jonah

Ich glaube, dass du das Video zu diesem Zweck verwenden kannst, da Simplicissimus zu den öffentlich rechtlichen gehört

Vor Monat
PartyParrot
PartyParrot

Nur Fleisch macht Fleisch🥴 #Rühl

Vor Monat
DOMSKO4
DOMSKO4

🤡

Vor Monat
hello
hello

Ich sehe kein Problem darin Fleisch zu essen solange die Tiere ein schönes Leben hatten und nicht aus einer Massenzucht kommen

Vor Monat
hello
hello

@Dancing Donkey die Reduzierung von Nutztieren wird ja automatisch passieren wenn der Fleischkonsum reguliert wird

Vor 29 Tage
Only a German Guy
Only a German Guy

Tot ist tot

Vor 29 Tage
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@Dancing Donkey plädiere nicht weiter für Menschenversuche !

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@Dancing Donkey und das ist nicht von mir. Vergiss Vegan für die Welt wenig Fleisch geht klar : 'Erstens haben Kinder einen hohen Cholesterinbedarf wegen des ständigen Körperwachstums. Zweitens haben Veganer, nach verschiedenen Studien, nach einer langen extremen veganen Ernährung ungewöhnlich niedrige Cholesterinwerte. Drittens erhalten vegan ernährte Kinder sehr wenig Cholin (in Eiern z.B.), das notwendig wäre, um Cholesterin aus der Leber zu den Zellen zu transportieren. Viertens blockieren Ballaststoffe Cholesterin im Darm und vermindern so die Rückresorbtion. Fünftens kommt noch ein relativ unbekannter Gesichtspunkt dazu, Nüsse enthalten viel Phytosterine / Pflanzensterine. Pflanzensterine blockieren auch die Rückresorbtion von Cholesterin im Darm. ..gerade vegane Kinder erhalten aus mehreren Gründen besonders viele Nüsse, da hier wertvolle Öle enthalten sind, vegane Kinder essen auch viel Nussmuse, Erdnuss- oder Mischnussmus zum Beispiel. Sechstens als zusätzlicher Gesichtspunkt - der direkt die Säuglingsernährung betrifft - enthält Muttermilch Cholesterin, von der Natur ist somit eine Versorgung mit Cholesterin vorgesehen. Muttermilch enthält mehr Cholesterin als Kuhmilch zum Beispiel. Ob dieser höhere Gehalt für die Muttermilch, bei veganer Ernährung, auch gilt, ist mir nicht bekannt und zeigt ein weiteres Problem auf, dass eintritt, wenn bereits Säuglinge und stillende Mütter vegane Ernährung als Grundlage haben'

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@Dancing Donkey 'Völlig vegetarische Ernährung und Säuglingsernährung. Shinwell ED , Gorodischer R . Abstrakt Es werden Beobachtungen zu den schädlichen Auswirkungen einer vollständig vegetarischen Ernährung im Kindesalter gemacht und die Schwierigkeiten bei der Vorbeugung von Ernährungsdefiziten in einer veganen Religionsgemeinschaft diskutiert. 25 Kinder dieser Gruppe, die im Krankenhaus gesehen wurden, wiesen Anzeichen von Protein-Kalorien-Mangelernährung, Eisen- und Vitamin-B12-Mangelanämie, Rachitis, Zinkmangel und mehrfachen wiederkehrenden Infektionen auf. Hinweise auf eine Wachstumsverzögerung wurden auch bei 47 Säuglingen gefunden, die in der örtlichen Mutter-Kind-Gesundheitsklinik (Well-Baby-Klinik) untersucht wurden. Proben von Muttermilch zeigten niedrige Konzentrationen an Kohlenhydraten (1,6 bis 3,5 g / 100 ml), Proteinen (0,8 bis 1,4 g / 100 ml) und Fett (2,4 bis 4,1 g / 100 ml). Hauptbestandteil der Säuglingsernährung nach dem 3. Lebensmonat (eine in der Gemeinde zubereitete "Sojamilch" [in der] zentrale[n] Küche) war mit einem sehr niedrigen Brennwert (13,7 kcal / 100 ml) extrem verdünnt. Anhaltende Versuche, Ernährungsumstellungen zu finden, die sowohl der veganen Philosophie als auch den empfohlenen Diäten entsprechen, schlugen fehl. Dieses Problem ist eine wissenschaftliche und medizinisch-soziale Herausforderung für Kinderärzte und Ernährungswissenschaftler ' (Übersetzung auf meinem Handy, community' s kitchen Übersetzung angepasst) Gibt die Namen ein, von den Wissenschaftlern. Du musst auf den PubMedServer in den USA. Damals hatte ABBOTT noch keine Macht. Lies Champbell, Die Chinastudie, neue Fassung, Champbell beschreibt die Macht der Nahrungsmittelindustrie in den USA, in den buntesten Farben. Damals ging es noch um Zucker und Fett, in den USA, heute bewerben diese Industrien alles, sie haben sich auf den Markt eingestellt. Als wären sie intelligent. . . Edit: Nein noch besser.. Veganer sind die besten Kunden der Nahrungsmittelindustrie. Veganer sind abhängig von ihr. Was für ein Profit.

Vor Monat
efeharam
efeharam

Ich weiß schon das Vegan besser für die Welt ist und auch gesund ist aber das Ding ist ich esse sehr wenig Vegan so mir schmeckt es nicht also hätte ich keine Chance vegan zu überleben

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

Erdöl und Erdgas und Kohle, sind gespeicherte Sonnenenergie. Sie entstehen durch Erdwärme und durch immensen Druck der aufliegenden Erdschichten. Diese ganze Energie wird beim Verbrennen freigegeben. Erdöl enthält laut Wiki 11,9 kW Wärmeenergie pro Liter Erdöl. Nicht nur das CO2 in Erdöl wird freigesetzt, sondern! auch diese über Jahrmillionen gespeicherte Energie. (Energieerhaltungssatz) Nach Statista. de zb. verbraucht die Welt 100.000.000 Barrel Erdöl am Tag. Viel davon wird in Heizenergie umgewandelt. Heizöl, Benzin, Diesel. Jeweils mit hohen kW- Leistungen pro Liter. Seit den 60ern heizen wir so die Erde auf. Jetzt fast am Tag mit 100.000.000 x 159 Liter (Ein Barrel) Erdöl x 11,9 kW. Im Gegenzug entsteht bei der Verdauung und bei der Verwesung von Pflanzen immer Methan, bei Sauerstoffabschluss, dabei ist es egal ob die Pflanze so verwest, von Tieren verdaut wird oder von Menschen verdaut wird. Was bei Kühen an Methan gespart werden könnte, wird über die Menschen dann umsomehr wieder abgegeben, wenn sie fast nur Pflanze essen. Dass dann aber nicht beim 'Aufstoßen' oder durch die Verdauung so sehr, sondern in der Kanalisation und in den Kläranlagen. Bei Fleisch einzusparen ist zu kurz gedacht, Massentierhaltung ist das irre Problemen. Fleisch selbst enthält nur noch wenig Kohlenstoffatome. Und Weidetier fördert die Humusbildung. => Weidetiere sind klimafreundlicher Zudem wird so Grasland wertgeschöpft, das nicht als Ackerland geeignet ist. Urwald ist keine CO2 Senke, liest man zumindest. Hier wird zu wenig Humus gebildet? Aber sonst bin ich voll für Urwald ist doch klar.

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

Ja und vegan ist ungesund und klimaschädlich

Vor Monat
Mäusebande ***
Mäusebande ***

Ich bin stolzer Vegetarier!

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@perfektes steak 👍antivegan

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@perfektes steak cool👍

Vor Monat
perfektes steak
perfektes steak

Ich bin für Meinungsfreiheit

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@DOMSKO4 nun aber ich hab sieben Leben, wie die Wahrheit. Hör auf Leute von Lügen zu überzeugen und aufzuklären - mit Lügen😳

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@DOMSKO4 ich bin der gleiche wie Mickey Spencer, hier brauch ich ein zweites Leben. Weil ich geschrieben hab, dass Kinder selbst nicht ihr Cholesterin ausreichend bilden können. Und dass Veganismus hoffentlich bald strafbar sein wird, weil sie behaupten, dass man Kinder vegan ernähren kann, so in der Art nur prägnanter formuliert. Das war mein erster Tod🥴

Vor Monat
hans stein
hans stein

Einmal den Film Earthlings angucken :)

Vor Monat
hans stein
hans stein

@Troll3ater ja genau besser hätte ich es nicht beschrieben können

Vor Monat
hans stein
hans stein

Troll3ater Ne leider nicht tut mir leid :/

Vor Monat
DOMSKO4
DOMSKO4

@Troll3ater ?

Vor Monat
MagicalRuin
MagicalRuin

Unser Ethik-Lehrer hat mal einen sehr sehr guten Vorschlag gemacht: Meatless Monday. Das bedeutet, dass einfach alle, die mitmachen, an Montagen kein Fleisch essen. Damit sinkt euer Fleischkonsum um ungefähr 1/7. Das ist eine ganze Menge. Und vielleicht findet ihr es nicht wirklich störend, einen Tag die Woche einfach eine Butterbrezel statt Wurstbrot zu essen. Ich bin seit dem 2. Juli 2020 Vegetarier. (Ausnahme: Ich esse Fisch.) Mir fehlt fast gar nichts. Manche "Ersatz-Produkte" schmecken wirklich garnicht so, wie das Fleisch-Gegenstück. Ich empfehle BeyondMeat. Das kommt wirklich sehr gut heran. Viele denken, Vegetarisch zu essen heißt Tofu als Ersatz für alles zu nehmen. Ich sehe das Anders. Bis auf wenige Ersatz-Produkte esse ich das normale Essen mit- und lasse bloß das Fleisch weg. Wenn Ersatzprodukte, empfehle ich die auf Erbsenbasis, die kommen am nähesten heran. Also, probiert doch einfach mal, 1-2 Wochen jeden Montag kein Fleisch zu essen. Falls es euch nicht wirklich stört, und sagt, ich kann ohne mein Fleisch an einem von 7 Tagen nicht leben -st ja eure Sache, kritisiere ich auch garnicht. Falls ihr findet, dass das für euch machbar ist, führt es doch weiter! Damit tut ihr euch und der Umwelt einen großen Gefallen.

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@MagicalRuin hm das mögen die hier nicht wie troll.. redet, schau mich an, ich brauchte auch ein zweites Leben. Gut dass es das gibt. Aber zu CO2 will ich dich gern aufklären. Sind Pflanzen CO2 neutral? Ja Sie geben soviel CO2 ab wie sie vorher aus der Atmosphäre auch aufgenommen/entzogen haben. In der Summe, natürlich entsteht bei Pflanzenverwesung dann auch Methan. Wenn sie unter Sauerstoffabschluss verwesen. Aber in der Summe kann eine Pflanze nur soviel Kohlenstoffatome abgeben, wie sie vorher aufgenommen hat. Das ist die Definition von CO2 - Neutralität. Denk das bitte weiter. Jedes Tier dieser Welt ist also von seinem Stoffwechsel her. CO2 neutral. Natürlich sind alle Lebewesen von ihrem Stoffwechsel her nicht klimaneutral. Aber Pflanzen eben auch nicht. Durch Pflanzen kam der Treibhauseffekt in diese Welt. Zuviel neue Infos? Tut mir leid, ging mir auch mal so.

Vor Monat
MagicalRuin
MagicalRuin

@Troll3ater Ich gehe nicht auf dich ein weil du nicht sachlich argumentierst, sondern Beleidigt. Du bist Wie Trump, der nicht auf das reagiert was Biden sagt, und sobalt Biden/Ich sachlich meinen Kommentar erkläre, unterbrichst du und beleidigst mich.

Vor Monat
MagicalRuin
MagicalRuin

@Troll3ater Ich glaube du suchst einfach nur Streit. Du hast meinen Kommentar nicht ansatzweise gelesen.

Vor Monat
MagicalRuin
MagicalRuin

​@Troll3ater Ich habe einen Vorschlag geäußert für die, die eventuell sich überlegen vegetarisch zu essen, und meine Erfahrung geschrieben. Ich habe einen Vorschlag gemacht, was man an der CO2-Bilanz von sich ändern kann, für die, die es wollen. *Ich habe NICHT gesagt: "Ihr seid alle schlechte Menschen weil ihr Fleisch esst."* Für mich ist das alles andere als sinnfrei, vielen anderen geht es genauso. Also Beleidige andere nicht, erkläre sachlich deine Meinung. So bringt man andere dazu, zuzuhören.

Vor Monat
Mara
Mara

Mega Video! Vor allem auch sehr motivierend.

Vor Monat
Pixel typ
Pixel typ

Ich lebe Vegan

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@perfektes steak Cool perfektes Steak Ich find das bringts auf den Punkt. Wenn Veganer nicht so gegen Meinungsfreiheit wären... 👍

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

He Pixel typ, von mir auch keine gute Nachricht, ich meinte die Veganer, so mal im Ganzen, keine Ahnung ob du dich mit diesem Begriff Spezisismus - oder wie immer das heißt - befasst hast, aber Veganer sind selbst extreme Speziezisten (?) sie differenzieren Tier und Mensch ins Kroteske und differenzieren dann auch noch zwei menschliche Spezies, dann in Fleisch/Tieresser und in die guten = vegan. Ich stimme dem nicht zu. Aber: Warum ist das so? Gruß

Vor Monat
Pixel typ
Pixel typ

@Troll3ater Why ?

Vor Monat
Pixel typ
Pixel typ

@Troll3ater wenn man keine andere Argumente hat

Vor Monat
Pixel typ
Pixel typ

@Troll3ater was ist daran provokant

Vor Monat
Game Clipz
Game Clipz

Trz habe ich bock auf bk

Vor Monat
Pira Cetam
Pira Cetam

Der Kanal ist wirklich mein Lieblingskanal geworden, so viele verschiedene Themen. HAMMA!!

Vor Monat
Mario H.
Mario H.

Hmm, im Video heißt es, Menschen in ärmeren Ländern sind auf die Erträge durch Tierhaltung angewiesen. Aber der Punkt steht nur für sich, da hätte ich noch etwas mehr Inhalt erwartet.

Vor Monat
Alex
Alex

Wasserverbrauch ist mir egal, Abholzung des Regenwaldes ist mir egal, Tierwohl ist mir egal, Klimawandel juckt mich auch nicht, alle möglichen Leute durchzufüttern ist mir auch nicht wichtig. Das mit den superresistenten Bakterien würde mich minimal interessieren wenn es keine Bakteriophagen gäbe die das Antibiotika-Problem lösen. Alles in allem ist mir nur eines wichtig und zwar, dass ich jeden Tag viel Fleisch essen kann und das möglichts billig.

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

cool-ater

Vor Monat
Alex
Alex

Veganismus ist ekelhaft. Ich esse täglich Fleisch und werde es niemals ändern. Ich esse ungefähr 150 kg Fleisch pro Jahr und damit fast dreimal so viel wie der Durchschnitt. Natürlich alles nur aus Massentierhaltung, sonst wäre das viel zu teuer.

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@sad girl von klima hattest du nicht geschrieben. Ich lösch trotzdem nicht, weil so gut war.

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@sad girl achso ja und wegen Ethik, kann man auch sagen, w e n n m a n w i l l Es ist unethisch Tiere der freien Wildbahn zu überlassen. Sie sollten es so gut haben wie wir auch. So hungern, fürchten, frieren, schwitzen sie ihr Leben lang. Zumindest kann man das sagen. 😊

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@sad girl und wegen klima kann ich dich auch aufklären. Treibhausgas ist das eine, Erwärmung das andere. Erst kommt die Erwärmung, dann machen die Treibhausgase die Probleme. Du musst unterscheiden zwischen CO2 neutral und klimaneutral. Es ist CO2 neutral Holz zu verbrennen. Aber es ist nicht klimaneutral Holz zu verbrennen. Pflanzen sind CO2 neutral, aber nicht klimaneutral. Durch Wasserdampf und durch Umwandlung der Sonnenenergie heizen sie die Erde auf. Dann die Sonneneinstrahlung sowieso. Und Dann erst sind Treibhausgase ein Problem. Aber Pflanzen entziehen der Luft CO2. Beim Verwesen geben sie genau die Kohlenstoffmenge wieder ab, die sie aufgenommen haben. In verschiedenen Formen zb. als Methan auch. Tiere fressen Pflanzen, und geben den aufgenommenen Kohlenstoff wieder ab, den die Tiere über die Pflanze zu sich nehmen. Wieder bleibt die Menge Kohlenstoffatome gleich. Tiere, alle Tiere, dieser Welt sind CO2 neutral, aber nicht klimaneutral, wegen der Wärmeenergie. Alle Tiere, in dem Fall auch der Mensch mit seinem Stoffwechsel ist so erstmal CO2 neutral. Jedes Lebewesen erwärmt aber die Erde, durch die Wärme, die es abgibt. Durch die umgewandelte Sonnenenergie der Pflanze, die es frisst. Durch die Sonnenenergie die es aufnimmt. Alles was nicht die Sonnenenergie zurückwirft, wirkt als 'Fußbodenheizung'. Menschen geben Methan ab, so wie Pflanzen, so wie Tiere. Verwesung und Verdauung, immer entsteht Methan. Und die Verdauungsreste von Menschen, in Kanalisation und Kläranlagen, geben Methan ab, auch. In der Summe sind das die KohlenstoffatomMengen, die die Pflanze zuvor der Atmosphäre entzogen hat. Nur bei den fossilen Energieträgern gibt es ein echtes Problem. Die sind voll die 'Fußbodenheizung' für die Erde, wenn wir sie verbrennen. Du musst, wenn du das Klima schonen willst, viel Fleisch, regional, essen, denn Menschen sind nicht für Pflanzenverdauung/verwertung ausgelegt. Wir verschwenden Pflanzen, wenn wir uns davon ernähren, wir können keine Energie daraus ziehen. Die Ballaststoffe gehen unverdaut durch und verwesen und bilden Nethan ohne Ende. Deshalb solltest du Weidetier essen, die bekommen nur Gras und Klee, düngen selbst, und fördern die Humusbildung auf der Weide. Humus ist ein echter CO2 Speicher. Humus kann unsere Erde mit retten. 😐

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

@sad girl hoffentlich verstehst du dann wenn du Kinder bekommen willst, dass wir Menschen eben Fleischesser sind. Und mit Widersprüchen leben müssen, Spannungen aushalten. Denn Schädlinge muss man auch aus deiner Sicht leider töten. Und Menschenmorde weltweit ertragen, auch wenn man indirekt daran teilhat. Weil man Produkte konsumiert, die Menschen quälen und töten.

Vor Monat
sad girl
sad girl

@Mickey Spencer SecondLife Der Mensch ist ein Allesfresser, das verleugne ich nicht. Ich habe nur aufgrund deswegen, weil der Konsum von Fleisch und anderen Tierprodukten nicht zu meiner Ethik passt, angefangen, vegan zu essen.

Vor Monat
Hasi TB
Hasi TB

Leider ist der Antibiotikapunkt bei der Tierhaltung nicht richtig recherchiert. Hier wird Zudtand angefeutet, der in Deutschland nicht der Fall ist. 1. Dürfen hier keine Tier mit Antibiotika aufgezogen werden. Diese dürfen nur nach einem Resistenztest der Bakterien überhaupt eingesetzt werden. Wenn diese eingesetzt werden müssen, weil man nun mal Krankheiten behandeln muss, gibt es in Deutschland Wartezeiten. Diese sind unterschiedlich dimensioniert je nachdem, ob es um Fleisch, Milch oder Eier geht. Diese Wartezeiten müssen eingehalten werden und sind abhängih davon, wie lange das Antibiotikum im jeweiligen Organismus braucht, um abgebaut zu werden, sodass eben keine Antibiotika-Rückstände in den Lebensmitteln vorhanden sind. 2. Stammen diese sogenannten multitesistenten Keime nicht aus der Tierhaltung. Dort finden wir diese auch nicht, da Tierställe vor allem gerade Schweine- oder Geflügelställe hygienisch abgeriegelt sind gegen die Außenwelt, sodass vor allem nichts rainkommt und somit auch nichts raus. (gilt natürlich nicht für alle Haltungssysteme und schwarze Schafe gibt es immer). Die multiresistenten Keime, die für den Menschen gefährlich sind, finden wir dort, wo auch viele Menschen sind also im Krankenhaus, in der U-Bahn oder sonst wo, wo viele Menschen hinfassen und die Bakterien untereinander fröhlich Plasmide austauschen können. In anderen Ländern wie zB den USA mag das mit dem Antibiotika- oder auch Hormon-Einsatz bei der Aufzucht von Tieren anders sein. Dies gilt aber nicht für Deutschland. Leider wird das in vielen Dokus oder Reportagen nicht erwähnt.

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

Gut ausformuliert👍

Vor Monat
Kommentar Boss
Kommentar Boss

Habe selber vegan gelebt, seitdem ich das Buch: Vegetarier sind Mörder gelesen hab, hab ich einiges aus einer anderen Perspektive betrachtet und festgestellt, dass wir nicht besser sind als Fleisch esser. Der Autor hat gute Parallelen aus der Tier und Pflanzenwelt gezogen, ohne feindselig gegen uns zu sein. Bin seitdem Vegetarier 😅

Vor Monat
Daniel Stieler
Daniel Stieler

Zwei Vegetarier - wie unvoreingenommen.

Vor 2 Monate
Tim
Tim

Hab nichts gegen veganer außer wenn sie mich dazu zwingen wollen auch veganer oder Vegetarier zu werden

Vor 2 Monate
perfektes steak
perfektes steak

bin nicht für vegan, bin für meinungsfrei👍

Vor Monat
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

hm ja jeder kann vegan und so sein. Als Selbstversuch voll ok.

Vor Monat
RGL
RGL

Fleisch zu essen macht einen zu einem schlechten Menschen. Ist zwar eine unpopuläre Meinung, aber verzieht wenigstens nicht die Realität. #Speziäzismus

Vor 2 Monate
Mickey Spencer SecondLife
Mickey Spencer SecondLife

Veganer sind die echten Speziezisten. Sie sind besser als alle anderen Spezies. Auch besser als die Spezie Mensch, da Mensch= Allesesser

Vor Monat
uK Kyuubiii
uK Kyuubiii

08:45 schonmal as von Helale Schlachtungsart gehört?^^

Vor 2 Monate
uK Kyuubiii
uK Kyuubiii

@nomen. nescio Schonmal mit dem Thema auseinandergesetzt?

Vor Monat
Alex
Alex

Das ist sogar ohne Betäubung

Vor Monat
Beschte Internet HD
Beschte Internet HD

Bin deiner Meinung

Vor 2 Monate
van UwU
van UwU

Könnt ihr mal die psychedelische revolution die zurzeit aufzieht aufdröseln? Netflix Serien, Youtube Kanäle, etc. Gehen immer mehr in Richtung psychedelica und Meditation. Was ich ganz interessant finde aber was wird politisch, geselschaftlich passieren?Ein Feedback würde mich freuen.

Vor 2 Monate
Super Octo
Super Octo

Ihr seid einfach cool und lehrreich

Vor 2 Monate
Super Octo
Super Octo

Ich liebe eure viedeos

Vor 2 Monate
Eros EU
Eros EU

Bei 1:16 kann mans nicht verstehen was sagt der typ?

Vor 2 Monate
Eros EU
Eros EU

@Emily Schmidt dankeee

Vor 23 Tage
Emily Schmidt
Emily Schmidt

"Das empfehlt ja auch jede Fachgesellschaft rund um den Planeten"

Vor 23 Tage
21 Bang
21 Bang

Das sind zwölf null 😂 sympathisch Typ ✌️😎

Vor 2 Monate

Nächstes Video

I lived vegan for 30 days

48:13

I lived vegan for 30 days

tomatolix

Aufrufe 1 800 000

Lange Nacht mit Harald Lesch - Wie das Licht in die Welt kam

2:30:01

Warum du kein Snickers kaufen solltest

10:32

Warum du kein Snickers kaufen solltest

Simplicissimus

Aufrufe 731 000

Brewstew - Wrecking My First Car

5:25

Brewstew - Wrecking My First Car

brewstewfilms

Aufrufe 873 211

Trump administration allows Biden transition to begin

2:31

Wie 3 Deutsche im Darknet reich wurden

11:16

Wie 3 Deutsche im Darknet reich wurden

Simplicissimus

Aufrufe 879 000

Warum das deutsche Schulsystem so schlecht ist

17:53

Warum das deutsche Schulsystem so schlecht ist

Simplicissimus

Aufrufe 2 200 000

Wie Elon Musk das Internet revolutionieren will

09:46

Das passiert, wenn DIE PARTEI regiert

12:11

Das passiert, wenn DIE PARTEI regiert

MrWissen2go

Aufrufe 608 000

"Mein Vater" - Film mit Götz George

1:27:14

"Mein Vater" - Film mit Götz George

Events And Fun

Aufrufe 64 000

Reality-TV auf YouTube Exposed

12:43

Reality-TV auf YouTube Exposed

Simplicissimus

Aufrufe 657 000

Fleisch - Das leckerste Übel der Welt

07:56

Fleisch - Das leckerste Übel der Welt

Dinge Erklärt – Kurzgesagt

Aufrufe 1 300 000

How Apple Just Changed the Entire Industry

26:28

Dua Lipa - ‘Levitating’ at the AMAs 2020

3:58

Diaphragm Air Engine

10:08

Diaphragm Air Engine

Tom Stanton

Aufrufe 192 497