Rio. Einzigartig !

  • Am Vor 6 years

    Bernd GuderBernd Guder

    TV-Mittschnitt von arte am 30.07.2016 , Dokumentarfilm Frankreich 2016

    Spannende französische Dokumentation aus dem Jahre 2016 über die Metropole Rio de Janeiro,

Kenny P. Raserball
Kenny P. Raserball

Das ist die bisher beste Doku über Brasilien bzw. Rio die ich bisher gesehen habe. Hier geht es um alle Epochen der Geschichte und nicht immer nur um Favelas!

Vor 2 years
Achim Conring
Achim Conring

Danke , Bernd . Ich hoffe ARTE wiederholt es einmal. Selbst auf dem 55 Zoll Tevau ein riesiges Vergnügen über YouTube. Klasse . Atemberaubende Historien Bolder .

Vor 6 years
amina absaoui
amina absaoui

,0

Vor 2 years
Klaus Singer
Klaus Singer

Vor 32 Jahren waren mein Kumpel und ich für knapp 3 Wochen in Rio und Umgebung. Leblon, Ipanema, Petropolis, Teresopolis, etc...Ich werde diese schönen Erlebnisse nie vergessen!!! Mein Kumpel ist etwas später nach Brasilien ausgewandert. Irgendwo weit weg von Rio. Leider ist er in einem Straßengraben tot gefunden worden. RIP Alfred Lenz! Auch Dich werde ich nie vergessen!

Vor 2 years
werner cekal
werner cekal

@Mic sio Ich habe von 1974 bis 1988 in Brasilien gelebt, halb in Vitoria, Espirito Santo, halb in Belo Horizonte Minas Gerais. Nur duch österreichische Einwanderer die dort schon länger wohnten, konnte ich anfangs überleben! Und gottseidank, dass ich auch etwas Geld mit hatte. Mit viel Mühe konnte ich mich hocharbeiten.Als Gringo! Und nur in deutschen Firmen gab es eine Chance für mich! Was nützt das schöne Land, wenn man auch von etwas leben muss?!! Als Selbständiger mit guten Verbindungen und in einer österr. od. deutschen Kolonie sehe ich Chancen, gute Möglichkeiten. Als Gringo bist Du meist das Zugpferd für die brasil. Unternehmen. Wir haben durch Immobilien-Betrug Beinahe unser Haus verloren, zwei Grundstücke verloren, einige Diebstähle und einen Überfall mit Pistole knapp überlebt! sowie den Diebstahl meines VW Käfers, viel, sehr viel finanziellen Verlust gehabt. Obwohl wir das Land lieben, als Pensionisten sind wir sicher in Europa und viel besser aufgehoben. Auch was die ärztl. Betreuung anbelangt. Für 25 Jahre Pensionsbeitrag Einzahlung bekomme ich monatlich nur Brasilianische Real ca. 800,- Das sind etwas mehr als € 100. Und auch Bekannte Österreicher wurden so wie Klaus erzählt, Opfer von "Unfällen" wie der Unternehmer Karl Schmidt (einbetoniert) usw...

Vor 2 Monate
Klaus Singer
Klaus Singer

@werner cekal Schreiben Sie ein Buch.... Das befreit die Seele!

Vor 4 Monate
Tiago Cosmo da Silva
Tiago Cosmo da Silva

Ah, ich vermisse Rio de Janeiro so much 😍

Vor 4 Monate
Tiago Cosmo da Silva
Tiago Cosmo da Silva

@werner cekal ja, ich verstehe was Sie meinen. Rio hat viele Soziale Probleme, ist sehr kaotisch, trotzdem ich liebe Rio. Ich wünsche Rio de Janeiro alle besten Wünsche für die Zukunft.

Vor 2 Monate
Michaela Flaig
Michaela Flaig

Genial

Vor 3 Monate
TrendTraderTrender
TrendTraderTrender

Einfach nur dankbar, das ich diese Doku gefunden habe. Ich habe selbst in Rio gelebt und noch ein paar Tipps zusammentragen: https://marcfrommhold.com/rio-de-janeiro-samba-geschichte-sehenswertes/ Viel Spaß und danke

Vor 2 years
Sara Sullivan
Sara Sullivan

Que história de luta, que passou por aqui no Brasil, que bom você ter superado tudo aí de volta na Europa, porque por aqui seria uma longa batalha sem fim pra ti meu amigo.

Vor 2 Monate
werner cekal
werner cekal

Ich habe von 1974 bis 1988 in Brasilien gelebt, halb in Vitoria, Espirito Santo, halb in Belo Horizonte Minas Gerais. Nur duch österreichische Einwanderer die dort schon länger wohnten, konnte ich anfangs überleben! Und gottseidank, dass ich auch etwas Geld mit hatte. Mit viel Mühe konnte ich mich hocharbeiten.Als Gringo! Und nur in deutschen Firmen gab es eine Chance für mich! Was nützt das schöne Land, wenn man auch von etwas leben muss?!! Als Selbständiger mit guten Verbindungen und in einer österr. od. deutschen Kolonie sehe ich Chancen, gute Möglichkeiten. Als Gringo bist Du meist das Zugpferd für die brasil. Unternehmen. Wir haben durch Immobilien-Betrug Beinahe unser Haus verloren, zwei Grundstücke verloren, einige Diebstähle und einen Überfall mit Pistole knapp überlebt! sowie den Diebstahl meines VW Käfers, viel, sehr viel finanziellen Verlust gehabt. Obwohl wir das Land lieben, als Pensionisten sind wir sicher in Europa und viel besser aufgehoben. Auch was die ärztl. Betreuung anbelangt. Für 25 Jahre Pensionsbeitrag Einzahlung bekomme ich monatlich nur Brasilianische Real ca. 800,- Das sind etwas mehr als € 100. Und auch Bekannte Österreicher wurden so wie Klaus erzählt, Opfer von "Unfällen" wie der Unternehmer Karl Schmidt (einbetoniert) usw...

Vor 2 Monate
werner cekal
werner cekal

Ich habe von 1974 bis 1988 in Brasilien gelebt, halb in Vitoria, Espirito Santo, halb in Belo Horizonte Minas Gerais. Nur duch österreichische Einwanderer die dort schon länger wohnten, konnte ich anfangs überleben! Und gottseidank, dass ich auch etwas Geld mit hatte. Mit viel Mühe konnte ich mich hocharbeiten.Als Gringo! Und nur in deutschen Firmen gab es eine Chance für mich! Was nützt das schöne Land, wenn man auch von etwas leben muss?!! Als Selbständiger mit guten Verbindungen und in einer österr. od. deutschen Kolonie sehe ich Chancen, gute Möglichkeiten. Als Gringo bist Du meist das Zugpferd für die brasil. Unternehmen. Wir haben durch Immobilien-Betrug Beinahe unser Haus verloren, zwei Grundstücke verloren, einige Diebstähle und einen Überfall mit Pistole knapp überlebt! sowie den Diebstahl meines VW Käfers, viel, sehr viel finanziellen Verlust gehabt. Obwohl wir das Land lieben, als Pensionisten sind wir sicher in Europa und viel besser aufgehoben. Auch was die ärztl. Betreuung anbelangt. Für 25 Jahre Pensionsbeitrag Einzahlung bekomme ich monatlich nur Brasilianische Real ca. 800,- Das sind etwas mehr als € 100. Und auch Bekannte Österreicher wurden so wie Klaus erzählt, Opfer von "Unfällen" wie der Unternehmer Karl Schmidt (einbetoniert) usw...

Vor 4 Monate
SigiOG
SigiOG

Das muss man sagen sehr schön beschrieben leider die wahre traurigkeit bei uns fast das gleiche, leider muss man sagen das man in der EU eine viel grössere Lebenschance/erhalt sowie auch verschiedene möglichkeiten sich schnell und sicher hoch zu arbeiten. Mit einem guten lohn guter KK sowie alles richtig versteuern deshalb auch beschlossen in die EU zu kommen. Beste entscheidung aber halt mega schön wenn man da war.

Vor 2 Monate
E. Nu
E. Nu

Sehr interessant was Sie schreiben . Kenne Brasilien auch gut . War 24 mal dort . Am Anfang für Schweizer Firma danach nur noch Ferien. Wunsch war einmal mit 65 dort zu leben . Habe meine Meinung jedoch geändert betr. Kriminalität ärztliche Brtreuung etc. Bin jedoch bis heute immer noch ein Fan von Brasilen obschon ich auch einiges erlebt habe dort. Gruss aus Europa / Schweiz

Vor 2 Monate
Werner Rydl
Werner Rydl

TOP

Vor Monat
rjmh
rjmh

Subtitles, please.

Vor year
rjmh
rjmh

@Robin S. Learn Portuguese!

Vor year
JOGADOR DE OCEEM
JOGADOR DE OCEEM

Bom o resto do Brasil e bom mais o rio de janeiro e uma vergonha

Vor 3 Monate
José Filipe Cardoso Dias Teixeira
José Filipe Cardoso Dias Teixeira

Wenn da nicht die Korruption, die Kriminalität, die überfüllten Verkehrsmitteln, die überfüllten Strände, die erbärmlichen Lebensbedingungen, die Homosexualität, usw, usw, usw......wäre, dann hätte Brasilien die Möglichkeit ein tolles Land zu werden !!!!! 🤔🤔🤔🤔🤨🤨🤨🤨

Vor Monat
Huffelpuff Werewolf Girl
Huffelpuff Werewolf Girl

möchte mal dorthin

Vor 2 Monate
FranklinChen franklin
FranklinChen franklin

i need China and Portugal

Vor 2 Monate
Richard Wagner
Richard Wagner

THANK YOU - 25.00 min..

Vor 2 Monate
werner cekal
werner cekal

Ich habe von 1974 bis 1988 in Brasilien gelebt, halb in Vitoria, Espirito Santo, halb in Belo Horizonte Minas Gerais. Nur duch österreichische Einwanderer die dort schon länger wohnten, konnte ich anfangs überleben! Und gottseidank, dass ich auch etwas Geld mit hatte. Mit viel Mühe konnte ich mich hocharbeiten.Als Gringo! Und nur in deutschen Firmen gab es eine Chance für mich! Was nützt das schöne Land, wenn man auch von etwas leben muss?!! Als Selbständiger mit guten Verbindungen und in einer österr. od. deutschen Kolonie sehe ich Chancen, gute Möglichkeiten. Als Gringo bist Du meist das Zugpferd für die brasil. Unternehmen. Wir haben durch Immobilien-Betrug Beinahe unser Haus verloren, zwei Grundstücke verloren, einige Diebstähle und einen Überfall mit Pistole knapp überlebt! sowie den Diebstahl meines VW Käfers, viel, sehr viel finanziellen Verlust gehabt. Obwohl wir das Land lieben, als Pensionisten sind wir sicher in Europa und viel besser aufgehoben. Auch was die ärztl. Betreuung anbelangt. Für 25 Jahre Pensionsbeitrag Einzahlung bekomme ich monatlich nur Brasilianische Real ca. 800,- Das sind etwas mehr als € 100. Und auch Bekannte Österreicher wurden so wie Klaus erzählt, Opfer von "Unfällen" wie der Unternehmer Karl Schmidt (einbetoniert) usw...

Vor 2 Monate
ROTCHA LUIZ
ROTCHA LUIZ

bitte mehr von den heissen scheiss

Vor 4 years
Emanuel Cvikić
Emanuel Cvikić

Rio de Janeiro ist wunderschön!

Vor year
werner cekal
werner cekal

Ich habe von 1974 bis 1988 in Brasilien gelebt, halb in Vitoria, Espirito Santo, halb in Belo Horizonte Minas Gerais. Nur duch österreichische Einwanderer die dort schon länger wohnten, konnte ich anfangs überleben! Und gottseidank, dass ich auch etwas Geld mit hatte. Mit viel Mühe konnte ich mich hocharbeiten.Als Gringo! Und nur in deutschen Firmen gab es eine Chance für mich! Was nützt das schöne Land, wenn man auch von etwas leben muss?!! Als Selbständiger mit guten Verbindungen und in einer österr. od. deutschen Kolonie sehe ich Chancen, gute Möglichkeiten. Als Gringo bist Du meist das Zugpferd für die brasil. Unternehmen. Wir haben durch Immobilien-Betrug Beinahe unser Haus verloren, zwei Grundstücke verloren, einige Diebstähle und einen Überfall mit Pistole knapp überlebt! sowie den Diebstahl meines VW Käfers, viel, sehr viel finanziellen Verlust gehabt. Obwohl wir das Land lieben, als Pensionisten sind wir sicher in Europa und viel besser aufgehoben. Auch was die ärztl. Betreuung anbelangt. Für 25 Jahre Pensionsbeitrag Einzahlung bekomme ich monatlich nur Brasilianische Real ca. 800,- Das sind etwas mehr als € 100. Und auch Bekannte Österreicher wurden so wie Klaus erzählt, Opfer von "Unfällen" wie der Unternehmer Karl Schmidt (einbetoniert) usw...

Vor 2 Monate
Thomas Schenk
Thomas Schenk

Parece una broma de mal gusto que está escrito en la bandera de Brasil,orden y proceso.. Brasil es un desorden y el progreso es ma bien un regreso.

Vor 3 years
rjmh
rjmh

@Ivone Bühler Você quer dizer que 57,13% dos brasileiros apoiam o nazismo? Você não tem noção do ridículo?

Vor year
rjmh
rjmh

@Ivone Bühler Talvez. Mas 70% do Brasil é coberto de florestas, uma das maiores proporções do mundo. Quanto é na Alemanha?

Vor year
c v
c v

welt perlen hyggell? phörr die $äuläh v. .v

Vor 2 Monate

Nächster

Laos Dokumentation

43:35

Laos Dokumentation

Reinhard Krauße

Aufrufe 20 000

Jemen - Reisebericht

1:38:04

Jemen - Reisebericht

FaszinationFerne

Aufrufe 498 000

Czterej Jeźdźcy apokalipsy  PL   CAŁY FILM

1:38:05

Czterej Jeźdźcy apokalipsy PL CAŁY FILM

Independent Trader

Aufrufe 2 000 000

Video Editor Reacts to BLACKPINK 'Pink Venom'

15:49