Ove Kröger zu gebrauchten Tesla Model S - Zuverlässigkeit, Reparaturkosten und Degradation von Akkus

  • Am Vor 9 Monate

    Horst Lüning (UnterBlog)Horst Lüning (UnterBlog)

    ✘ Werbung: www.Whisky.de/shop/
    Kunden werben Tesla-Kunden ► ts.la/theresia5687
    Ove Kröger ist der Hardware-Spezialist für Teslas. Seit Jahren hat er sich als Sachverständiger für Tesla-Begutachtungen, End of Warranty Checks (Ende der ) und Übernahmeprüfungen ( ) einen Namen gemacht. Ich stelle ihm Fragen zu Schwachstellen an älteren Tesla Model S und Reparaturkosten.
    Webseite von Ove ► Teslakaufen.com
    Wacken ► de-film.com/v-video-z8vi7e4u8tw.html
    Evolution Model S ► de-film.com/v-video-eFh2iFZ-hdk.html
    3% Reichweitengewinn ► de-film.com/v-video-U4-qePJn5YQ.html
    Tesla mit 1 Mio. km ► de-film.com/v-video-OLA_K5tagH8.html

Johann Leidl
Johann Leidl

Sind auch Ausfälle der Leistungselektronik bekannt? Ich komme aus der Automatisierungstechnik und da kommt das schon auch hin und wieder vor.

Vor 26 Tage
Martin W.
Martin W.

Ove du beschreibst das die Ladeleistung am DC Lader bei schlechten Akku stark abnimmt. Ab welcher Akkudegeneration tritt diese Ladeleistungsbeschrenkung ein. Bzw von was genau hängt die Ladeleistungseinschränkung ab und wie lässt sie sich erkennen wenn man nicht gerade live die Ladung messen kann? LG aus Ö

Vor 7 Monate
Stephan Zahn
Stephan Zahn

Hi Leute, habe ich das richtig verstanden, das es für die Tesla Model S mit AP1 (bei mir Baujahr 2015) von Tesla neue Boards als Reparatur gibt und man nicht den kompletten Center Screen für 3k austauschen muss?

Vor 8 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Ja, sie sind aber erst in der Schweiz erhältlich. In Deutschland werden sie wohl nach dem Ausrollen des neuen Multimedia-Pakets für das Model S (MCU2 + Ersatz Instrument Cluster) verfügabr sein.

Vor 8 Monate
Markus Krause
Markus Krause

"Da mussten Motor abstellen wennde tankst, sonst wirder nie voll" :DDDDD Made.My.Day. Ich liebe es einfach wenn ihr Videos zusammen macht, die beiden Hauptschuldigen warum ich nun seit 2018 auch glücklich Tesla fahre und es nicht einen Moment bereut habe. Ich bin übrigens Fraktion gebrauchtes Model S :)

Vor 8 Monate
Stüven KFZ Alarm
Stüven KFZ Alarm

Tonqualität Hallo Ove, Hallo Herr Lüning, Vielen Dank für Eure super informativen Videos. Aber bitte lasst Euch doch einmal abhören bevor Ihr loslegt. Ein Paar Wolldecke aufhängen und der Hall ist raus. Liebe Grüße aus Norderstedt Kai Stüven

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

@Stüven KFZ Alarm Danke für das Lob. Wahren Sie aber auch etwas Kritikfähigkeit. NIcht alles, was ich meine zu wissen, stimmt auch. Jeder Mensch macht Fehler.

Vor 9 Monate
Stüven KFZ Alarm
Stüven KFZ Alarm

@Horst Lüning (UnterBlog) Ich verbeugen mich vor Menschen wie Ihnen. Ihr Kanal ist mein täglich Brot, bitte weiter so.

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Wollen Sie Infos oder sollen wir die halbe Zeit vertun?

Vor 9 Monate
Pascal M.
Pascal M.

Inhaltlich super-danke! Leider war der Ton beim Hören als Podcast zu blechern u zu hall.

Vor 9 Monate
Mix:tape [Acoustic and Pop]
Mix:tape [Acoustic and Pop]

So elegant, kraftvoll und komfortabel das Model S auch ist, es ist in vielen Punkten ein in Würde gealtertes Auto - weniger in Bezug auf das Wettbewerbsumfeld (wobei keine Oberklasselimousine derzeit länger auf dem Markt ist) , sondern vor allem, wenn man es damit vergleicht, was Tesla gerade beim Model Y abzieht. Über ästhetische Punkte kann man sicher streiten - das Widescreen-Display wird beim "S3XY" Lineup definitiv Standard werden und der Innenraum der beiden großen Modelle passt nicht zur doch sichtlich gereiften Formensprache von Teslas Designabteilung. Aber einen wesentlichen Punkt haben Sie im Video bereits angesprochen: das Model S war NIE auf Massenfertigung ausgelegt, gerade hier hängt aber Tesla v.a. beim Model Y die Latte extrem hoch (z.B. rear underbody, Octo Valve) und bringt Verbesserungen, die binnen kürzester Zeit in der laufenden Produktion Einzug finden. Als Technologieträger hat die Teslas "S-Klasse" sicherlich ausgedient, wenn man vom Raven-Fahrwerk mal absieht. Was mir aber ganz klar zeigt, warum wir (sehr) bald ein völlig neues Model S sehen werden, sind die Gerüchte rund um den kommenden "Battery day", die sich mehr und mehr verdichten. Sollte an dem "geleakten" Batterietyp (54x98mm) etwas dran sein und sie diesen "top-down" in die Modelpalette integrieren möchten, was ja auch hinsichtlich des "Plaid" Powertrains Sinn ergibt, dann werden sie um eine komplette Neuentwicklung des Fahrzeuges nicht drumherum kommen. Das würde das Preisniveau aber merklich nach unten verschieben, ich schätze mal 15-20 TEUR bei der Basisversion. Wenn es dann noch "zufälligerweise" in Grünheide vom Band rollen und sich von den Außenabmessungen eher an 5er BMW und Mercedes E-Klasse (bei gleichzeitig besserer Raumökonomie) orientieren würde, hätte unsere Autoindustrie noch weniger zu lachen. Raven Fahrwerk, Plaid Antriebsstrang und ein paar neue technische Schmankerl lassen sich auch in ein neues Modell überführen.

Vor 9 Monate
Gennadij Anselm
Gennadij Anselm

150 Euro für Griffe mit Einbau? Davon kann man bei "Premiumherstellern" nur träumen. Für meinen CLS500 kostet ein Griff mit Einbau >300 Euro. Für 150 Euro pro Griff würde ich vorsorglich alle 4 tauschen 😂

Vor 9 Monate
Jens Löffler
Jens Löffler

Die 2 grössten deutschen tesla Koryphäen in einem video,klasse

Vor 9 Monate
Kurt S
Kurt S

Hoch interessantes Geplauder von zwei Tesla- Kennern. Besonders bemerkenswert finde ich die Verse von Horst ab 5:24: „...Bei neuem Model 3 da fährt man hin....deshalb fährst du da auch mit. Man kann dich buchen, damit du da die Wagenübergabe machst wenn einer sich nicht so auskennt...“ Das spricht natürlich für den Geschäftssinn von Ove aber weniger für die Qualität von Tesla. Ich habe vor gut einem Jahr mein M.3 ohne die Begleitung eines Fachmanns abgeholt, problemlos ein Jahr lang gefahren, dann aber wieder verkauft. Ich wollte nämlich nicht den Tesla- Service life erleben oder mir ggf. einen ausgewiesenen Fachmann suchen müssen.

Vor 9 Monate
JoeEverFor
JoeEverFor

Dieses "Dinosaurier" -Gelabere ermüdet. Hingegen eine Technik welche staatliche Bezuschussung auf Kosten der Allgemeinheit bedarf, benötigt wenig Interpretationen. Ohne Milliarden an öffentlichen Geldern würde diese Technik keinen Fuß vor den anderen bekommen. Wenn man das dann als toll anpreist, ist das schon beachtlich.

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Meine ersten 3 Tesla wurden nicht gefördert und die Ladestationen wurden gegen den Widerstand der Politik gebaut. Als die Deutschen dann auch wollten, kam die Subvention.

Vor 9 Monate
darkmorph1981
darkmorph1981

Super informativ! Ich trage mich schon länger mit dem Gedanken auf ein Tesla umzusteigen und dachte auch in den Bahnen: "Tesla 3 ist Stand der Technik". Nun weiß ich es besser und werde, wenn die Wohnung nächsten Sommer abbezahlt ist, ein gebrauchten Tesla S erwerben. Strom kostet hier in China quasi nichts (6ct/kwh).

Vor 9 Monate
LaCargo Germany
LaCargo Germany

Großartiges Video von euch. Unterhaltungswert über Lanz und co. !

Vor 9 Monate
Andreas Wagner
Andreas Wagner

Super tolles Video!

Vor 9 Monate
Markus Hahnenkamm
Markus Hahnenkamm

Das wichtigste was ich aus der Hochvoltschulung mitgenommen habe - nicht an den orangen Kabeln lecken. Finde den Model S auch schöner, gerade wegen dem Tacho. Musste aber feststellen, dass eine Vollkaskoversicherung dort für mich 50% teurer ist als bei einem Model 3

Vor 9 Monate
Arno Gengler-Thimmesch
Arno Gengler-Thimmesch

Da muss ich über (Die Autodoktoren) lachen , die hatten oder haben ein Video von einem Model S und beklagten sich , das man keine Ersatzteile bekäme :) was doch nicht stimmt ! Sehr gutes Video von euch beiden (y) Danke . Hier das Video von Den Autodoktoren , stimmt das wirklich so ? https://www.youtube.com/watch?v=GyehJgJ9_HM

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Aus meiner Sicht können sie damals recht gehabt haben. Aber vermutlich kaufen die ihre Verbrennerteile beim Drittladen um die Ecke. Und Tesla haben die natürlich noch nicht.

Vor 9 Monate
ekhaat
ekhaat

Top

Vor 9 Monate
Dr.D
Dr.D

Das Bundesjustizministerium hat einen Vorschlag zur Urheberrechtsnovelle bzw. den Uploadfiltern vorgelegt. Sicher für Sie auch interessant. Christian Solmecke erklärt den Vorschlag in seinem Video ganz gut. Hier der Link: https://youtu.be/sdqkliNqQqc

Vor 9 Monate
Peter Wulf
Peter Wulf

Hallo Horst und Ove Türgriff Fahrerseite wurde an meinem Tesla S70D von März 2016 zuhause in Berlin vom Ranger repariert es war der kleine Hebel und Microschalter. Thema Glasschiebedach bei meinem Rumstromer ist wie Cabrio dazu die wunderbaren Geräusche und Gerüche beim fahren durch Alleen auf dem Weg zur Ostsee oder meine 4 wöchigen Urlaubreisen von je ca 5000km 2018 Berlin Nordfrankreich 2019 Berlin zur Carmague. Ferner sieht man durch das Glas oder Schiebedach die Bäume oder Berge. Wichtig ist dabei eine Schirmmütze gegen Sonnenbrand auf der Kopfhaut bei lichten Haupthaar Nichts ist schöner . Brauche selten Klimaanlage fahre lieber offen. Habe meinen Führerschein seid 1964 da gab es in Fiat 500 Rollverdeck im Käfer Schiebedach keiner brauchte Klimaanlage. Ggf mag der Klimawandel mit Temperaturen im Berliner Raum von über 33grad mein verhalten ändern Ggf hätte ich in 2 Jahren Interesse meinen Rumstromer gegen Model Y zu tauschen wegen bequemeren Einstieg und Autopilot.

Vor 9 Monate
Der Peter
Der Peter

Bei Tesla ist Horst und Ove die erste Anlaufstelle. Sehr sympathisch und viele Informationen. 👍

Vor 9 Monate
Fabian Stoll
Fabian Stoll

Herr Lüning, was halten Sie vom Aiways U5? Bieten die Chinesen viel mehr für den Preis eines ID.3s? Hat VW ein Problem?

Vor 9 Monate
Is Go
Is Go

Eine der besten tesla Leute in einem video

Vor 9 Monate
Weltenbummler_87 87
Weltenbummler_87 87

Was soll man machen, wenn man das Tesla Model 3 überwiegt auf Langstrecke fährt und am Super Charger laden muss? Ich habe ja den Tesla nicht für den Stadtverkehr gekauft bzw. Das man damit nur zur Arbeit fährt und einmal im Jahr in Urlaub. Die Frage stellt sich doch wie viele km sind die Akkus Langstrecken tauglich, ohne, dass die Ladegeschwindigkeit reduziert wird. Bei einer Fahrt von 500km, muss ich ca. 1/3 Schnellladen, wäre interessant wie sich das langfristig auswirkt.

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Meines unvollkommenen Wissens nach wird die Ladegeschwindigkeit vom Model 3 nicht reduziert. Der Akku hat eine neuere Technologie.

Vor 9 Monate
UpHillEdd
UpHillEdd

Hallo, bin ein GROSSER FAN von euch beiden! Ihr seid für mich ein Paradebeispiel erfolgreicher und kluger Geschäftsmänner! (Den selben Erfolg können NATÜRLICH aus W/D erreichen ...) Zum Thema! Aus Sicht eines Menschen mit "normalem Einkommen" sehe ich das so: o Wenn ich mir ein Model S gebraucht kaufe schaffe ich mir ein Fahrzeug der oberen Luxusklasse an! o Etwaige Reparaturen kosten auch entsprechend! ICH bin auch TESLA Fan und konnte mir bis dato durchaus vorstellen mir mal ein Model S in der Region um die 25.000€ zu kaufen, jedoch kommt das für mich NICHT mehr sehr wahrscheinlich in Frage weil: o DAS Pro Argument ist ja Lifetime SC! Nutze ich das regelmäßig, begrenzt mir TESLA die Ladeleistung! o Somit fallen für mich 2-3 Benefits weg! (Superschnell Laden, SC for free sowie die intelligente Verknüpfung der erforderlichen Informationen für die SC) o Soll ich also mit einem Model S nun dir Üblichen Ladesäulen nutzen mit 22kW oder wie? o Wenn ich eh eher Zuhause laden soll, dann kann ich mir ja ein adäquates E-Auto mit um die 60kWh und somit 400-500km WLTP kaufen, NEU mit entsp. Garantie um 35-40.000€. o Bzw. ICH in 1-2 Jaren um eben 20-25.000€ und noch immer 4-5 Jahre Garantie! o Diese Fahrzeuge haben dann Frage, begrenzen andere Hersteller auch ungefragt die Ladeleistung? KIA? Hyundai? Meines Wissens NICHT! Gruß

Vor 9 Monate
Klaus Juergen
Klaus Juergen

Aha, interessant. Tesla also als Do it your self Reparatur-Fahrzeug. Das kann ja wohl jeder der einen fährt...

Vor 9 Monate
Thomas Rappen (LinPoTec)
Thomas Rappen (LinPoTec)

ove, wenn du mal so'n Baustellenfzg siehst, noch mit dem Speisseimer im Kofferraum, aber vom Akkus tippi top.... ich könnt schwach werden.... ;)

Vor 9 Monate
Interferenz fehler
Interferenz fehler

Ich hoffe doch das Tesla es nicht so macht wie Nissan!

Vor 9 Monate
Thomas Rappen (LinPoTec)
Thomas Rappen (LinPoTec)

Tooolllllllll, danke ihr beiden.. mit dem Verlust über Ladegeräte, die Dinger haben sicher einen Grundverbrauch, somit addieren sich zwei verbräuche, grund verbrauch mit P, und der Leistungsverlust mit I*I'R, also 100W eigen plust 5*5A*R, oder halt 32x32A*R... aber, alles peanuts, im Verhältnis zum Stinker...Ihr seid prima...

Vor 9 Monate
Interferenz fehler
Interferenz fehler

Das mit dem Aftermarket ist auch nicht nur positiv! Wer die Autodocs schaut weiß das bei diesen Ersatzteilen vorsicht geboten ist! Selbst orginal Bosch Zündkerzen waren schon von minderer Qualität.

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Heutzutage sind die Originalersatzteile so ziemlich das schlechteste, was man bekommen kann. Denn dort wird der Lieferant im Preis gedrückt, bis auch er zu schummeln anfangen muss.

Vor 9 Monate
Interferenz fehler
Interferenz fehler

Es ist nur jammer schade das Tesla nur gehobene Autos baut. Auch wenn es Spaß machen würde sind 300+ Ps einfach zu teuer.

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Denken Sie immer daran, dass die Betriebskosten richtig niedrig sind. Es geht um die Total Cost of Ownership. Aber keine Sorge, e-Autos werden mit den fallenden Akkupreisen immer billiger. Irgendwann erreichen sie auch Sie.

Vor 9 Monate
Crackstat
Crackstat

In München sollen wohl viele Akkus gewechselt werden. Hat einer gesagt.

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Und in Wolfsburg ist ein Sack Weizen umgefallen.

Vor 9 Monate
Michael B.
Michael B.

Vielen Dank für das sehr interessante und aufschlussreiche Video. Der Aspekt Korrosionsbildung wäre noch interessant gewesen, da doch vermutlich doch der ein oder andere Teslafahrer/-kaufinteressent plant, das Fahrzeug über viele Jahre und mehrere 100T km zu fahren.

Vor 9 Monate
Passenger D.M.
Passenger D.M.

Super danke für dieses Video! Herr Lüning werden Sie auch beim E Cannonball, bei der Ankunft am Supercharger in Moers sein? Gruß und Danke

Vor 9 Monate
monster “monsterduc74” duc74
monster “monsterduc74” duc74

Horst und Ove - die beste Kombination zu diesem Thema, danke 🙏 👍

Vor 9 Monate
Khymi LP
Khymi LP

jaa der Horst und der Ove geil ich habs gefeiert mit was zu knabbern auf dem Tisch. Mehr davon mehr mehr noch mehr :)

Vor 9 Monate
Joshua Thomas
Joshua Thomas

Wieder mal ein Wahnsinnsvideo mit zwei meiner Elektro-Superhelden! Danke dafür!

Vor 9 Monate
S M
S M

Schönes Video! Einfach mal ein paar Facts und man ist wieder up2date !

Vor 9 Monate
Wood Weiland
Wood Weiland

Super interessantes Video. Superkombi mit Euch beiden. Sehr informativ und beruhigend für die Zukunft. Sowas über die Akkus will glaube ich jeder Tesla Fahrer hören.😀

Vor 9 Monate
christl2007
christl2007

3:10 auch dt. Hersteller verbessern ihre Fahrzeuge kontinuierlich (Das kann jeder in den entsprechenden Teilekatalogen nachprüfen). Nur größere meist auch optische Änderungen finden mit „Facelifts“ alle paar Jahre statt. Dies bedeutet aber nicht, dass die restliche Zeit unter der Haube oder bei der Software nichts tut. 🙄

Vor 9 Monate
christl2007
christl2007

Kartas aha, deswegen ist der zugeordnete Teilekatalog auch immer von Baumonat und -jahr abhängig. Es gibt immer wieder technische Änderungen die umgehenden in die Serie eingebracht werden, aber in der Regel keine optischen die der Käufer wahrnehmen kann. Selbst das Infotainmentsystem wird unabhängig von facelifts aktualisiert (hardware+software). Nur optische Auffrischungen, neue Motoren usw. spart man sich meist für facelift auf. Was bei allen anderen Herstellern oft schweigend im Hintergrund passiert wird bei Tesla groß verkauft, ala Munroe. Wird mal langsam Zeit, dass sich Tesla nach drei Jahren M3, bei den täglichen Verbesserungen mal die Windgeräusche (z.b. Bessere Dichtungen für rahmenlose Scheiben, Dichtung zum Schließen der Glasdachstöße usw.), die Radhauskastenverkleidung, die Stoßdämpfer, die Sitze, die wacklige Rückbank bzw. Lehne, das zu inkompetente Navi (keine Zwischenziele, wäre praktisch wegen Ladestopps, keine suche von POIs auf der vorhandenen Route z.b. Restaurant; keine detaillierten Angaben zum Verkehr/Stau/Baustellen/Unfälle/Sperren z.B. Übersicht aller Meldungen auf betroffener Route, mit Grund der Verzögerung, Streckenlänge der Verzögerung, Zeitverlust; keine Möglichkeit von manueller Umfahrungsberechnung falls Straße doch gesperrt, usw.) oder die Lackqualität vornimmt. Aber nix, offensichtlich gabs bisher Wichtigeres als all das z.B. neue Spielchen zu integrieren. Gut ab und zu war auch was sinnvolles dabei.

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

So habe ich das auch gehört.

Vor 9 Monate
Kartas
Kartas

Stimmt nur zum Teil, das bestellbare Ersatzteil wird geändert. In der Serie kann es durchaus schon mal bis zum Facelift dauern. Man sitzt das aus und erst im Reparaturfall kommt dann das geänderte Teil rein.

Vor 9 Monate
ChristianRX7
ChristianRX7

Meine Erfahrung zum gebrauchten Model S: Habe mir letztes Jahr im Frühling einen P85 mit allem was es damals gab (außer den Kindersitzen), von 12/2013 mit 180000km gekauft. Der Wagen ist ein Traum zu fahren hatte aber auch schon viele Probleme damit, wobei er wirklich schrauberfreundlich ist und man erstaunlich viel selbst machen kann. # Sicherung des Klimakompressors im DC/DC Wandler (20,- und etwa 3h Arbeit) # Stecker einer Wasserpumpe mit Kontaktproblemen (Wagen heizt den Akku nicht mehr) (ausstecken, anstecken alles wieder gut) # Scheibenwischergestänge ausgeschlagen (470,- und etwa 1h Arbeit) # eMMC vorsorglich getauscht (300,- und etwa 4h Arbeit, geht vermutlich auch in der halben Zeit, war aber sehr vorsichtig beim Armaturenbrett-Ausbau) # LTE-Upgrade (100,- beim eMMC Tausch mitgemacht) # Akku schlagartig defekt (Tauschakku auf Garantie) # Antriebsgelenke geschmiert (150,- im SeC, im SeC machen lassen, da Erstdiagnose auf Geräusche aus dem Akku lautete) # Kurzschluß im Umrichter (Drive Unit auf Garantie getauscht, die Aktuelle ist super, der Wagen war noch nie so leise, hält die Leistung länger und braucht deutlich weniger Strom) # beim Türgriff auf der Fahrerseite ist die Touch Funktion seit Anfang defekt, stört mich aber nicht # Das Luftfahrwerk hinten rechts verliert etwas Luft, bin noch auf der Suche nach der Ursache, vermute den Ventilblock (schon gekauft, aber noch nicht eingebaut) Habe jetzt etwa 200000km und bin etwas hin und her gerissen, denn einerseits möchte ich ein Model 3 Performance, weil neuer, handlicher, stärker, ... andererseits wurde an meinem alles Teure getauscht, somit sollte nichts grobes mehr passieren und der S hat einfach mehr Stiel.

Vor 9 Monate
ServusMeddl Eude
ServusMeddl Eude

Super video wie immer. Der Ton ist verbesserungswürdig

Vor 9 Monate
ralle
ralle

30:45: ich liebe euren subtilen, feinsinnigen Humor :-D

Vor 9 Monate
Reinhard Mangold
Reinhard Mangold

Hallo Ove, der Lagertausch bei Elektromotoren ist kein Hexenwerk. Als gelernter Elektromaschinenbauer hab ich schon zig Lager erneuert. Allerdings stellt die hohe Drehzahl schon eine Herrausfordung für die Lager dar. Ich denke da werden spezielle schnell laufende Lager verbaut. Auch das wieder aufbringen der Lager auf den Rotor ist mit modernen Induktions Anwärmern für Lager schnell erledigt. Das warme Lager fällt auf der Rotorachse bis zum Anschlag und wird auf dem Passsitz fest durchs abkühlen. So eine Motorlagerung sollte wenn der Motor ausgebaut auf der Werkbank liegt mit zerlegen, Lager abziehen, Lagersitze in den Deckeln prüfen, neue Lager drauf und wieder zusammenbauen nicht länger als 2 Stunden dauern. Wünsch euch noch eine gute Zeit, herzliche Grüße nach Lübeck und Seeshaupt.

Vor 9 Monate
T&T Emobility, Ove Kröger
T&T Emobility, Ove Kröger

Danke für die Information Grüße zurück

Vor 9 Monate
HDL Angelo
HDL Angelo

Like 🤙 FORD Hot Rod

Vor 9 Monate
Dirk Wildgrube
Dirk Wildgrube

Immer wieder schön Ihnen beiden zu zu hören! 👍🏻

Vor 9 Monate
klaus Dieter
klaus Dieter

Erstmal danke für das informative Interview. Aber diese Ersatzteil Preise sind schon echt günstig. Habe gestern einen querlenker getauscht von febi hat fette 50 Euro gekostet. Ein Generalüberholter Dieselmotor kostet mich 2000 Euro. Wenn die Preise so bleiben sollten fahre ich weiter Verpenner,lohnt sich einfach nicht bei diesen Preisen.

Vor 9 Monate
Hermann
Hermann

Man kann reparieren, das beste Auto der Welt, hahaha... Ein Elektroauto und auch Tesla unterscheidet sich doch nur durch den Motor/Batterie zu einem Verbrenner. Das restliche Auto ist doch identisch, mit Karosserie, Rost, Fahrwerk, Lenkung, Reifen, Innenausstattung... Wie kommt ihr darauf daß man ein Elektroauto und vor allem einen Tesla länger fahren kann als einen Verbrenner? Ich kaufe doch ein neues Auto um eine Zeit lang nichts mehr zu reparieren, und wenn sich die Reparaturen häufen kommt die Kiste in den Schrott,egal ob Verbrenner oder Elektro.

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Hermann hat nicht richtig zugehört.

Vor 9 Monate
Kartas
Kartas

@Hermann die ersten Generationen der Motoren im S machten nach ca 30.000 Geräusche, da die Lager einliefen. Seit ca 2017 hat Tesla das im Griff und die Motoren halten locker 500.000 (siehe 1mio km Tesla, der letzte Motor ist schon seit 700.000km drin) und Akkus halten auch. Beim S mit der alten Zelltechnik 600.000 mit einem Akku möglich und das Model 3 hat ja schon eine verbesserte Technik. Ja der Durchschnitt fährt nur 15.000 im Jahr, gibt aber auch Leute mit 100.000 in einem Jahr und auch Leute, die sich ein gebrauchtes Mit 300. 000km kaufen. Wenn Teslas bei 350.000 km noch unbedenklich sind, hat das auch Einfluss auf den Markt. Wenn gebrauchte länger bei wenig Kosten halten, sinkt der Fahrzeugdurchsatz extrem. Und keiner wird wohl widersprechen, das ein Auto was in seinem Leben statt 200.000 hält 500.000 hält nicht nachhaltiger ist.

Vor 9 Monate
Hermann
Hermann

@Kartas 200.000km reichen doch locker aus. Im Durchschnitt fährt jeder 15.000km/Jahr. Die 1 Mio. Kilometer bezweifle ich stark, vielleicht mit 3 neuen Akkus und 5 neuen Motoren. Das wäre ja eine Nutzungsdauer von 67 Jahren bei 15.000km/Jahr, völliger Blödsinn. Herr Lüning hat es doch selbst gesagt, neuer Motor nach 30.000km...

Vor 9 Monate
Kartas
Kartas

Naja es gibt Unterschiede bei Fahrzeugen. Bei nem Model s, e Klasse, 5er oder typische Dienstwagen wie Opel astra etc werden Fahrwerksteile eher länger halten als an nem Kleinwagen oder Sportcoupe. Das liegt an der Auslegung. Stand früher..... Heute aber :In der Regel kaufen/leasen aber BMW und Benz Kunden alle 3jahre neu und alles über 200.000km kommt selten in die Vertragswerkstatt. Für wenig mehr sind die Fahrwerke ausgelegt. Tesla versucht von Anfang an die Fahrzeuge für länger als 500.000km zu fertigen. Model 3 soll ja Lkw Standards entsprechen also km locker 1mio. Daher ist die Annahme schon gerechtfertigt, Teslas halten länger ohne große Reparaturen.

Vor 9 Monate
SW SW
SW SW

Interessant vielen Dank. Meine Model 3 Bestellung läuft gerade, kann man einschätzen was für ein Preisnachlass in Europa möglicherweise kommen könnte ? Also jetzt den Termin akzeptieren oder weiter verzögern ?

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Das wird aus meiner Sicht deutlich länger bis zur Preissenkung dauern. Denn derzeit ist die Produktion ausgelastet und kein Verfolger in größeren Stückzahlen erhältlich.

Vor 9 Monate
Niclas j
Niclas j

Hallo, kommt ein Video vor dem Battery Day und/oder danach?

Vor 9 Monate
Niclas j
Niclas j

@Horst Lüning (UnterBlog) Bin immer aktiv am schauen aber das Video hab ich wohl übersehen danke für den Link 🙂

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Die Suchfunktion hilft. Meinen Namen und Battery Day eingeben: https://youtu.be/pRm24_3JjOQ

Vor 9 Monate
Min Jung
Min Jung

Am besten lädt man mit 11kW, was den besten Kompromiss aus Leitungsverlusten, Ladegerätverlusten und Ladegeschwindigkeit darstellt. Bei 2,3kW dauert es zu lange, was das Ladegerät unnötig beansprucht. Dagegen ist Schnellladen mit spürbar höherem Verlust behaftet. Was mich jedoch interessiert, ist eure Bestätigung zu der kürzlich gezeigten Studie der TU Eindhoven https://www.oliver-krischer.eu/wp-content/uploads/2020/08/deutsch_Studie-EAuto-versus-Verbrenner_CO2.pdf bezüglich der Degradation, welche besagt, dass der SoH anfangs schneller, dann immer weniger (ähnlich einer Kondesator-Entladekurve) nach ca. 800.000km durchschnittlich auf etwa 80% abfällt. Wenn dem so ist, dann nimmt das deutlich Reichweitenangst weg. Da bräuchte ich nur für den Winter meine Wunschreichweite wählen und 20% draufschlagen, dann kann ich das Auto problemlos bis zum Ende durchfahren ohne einen neuen Akku zu kaufen.

Vor 9 Monate
Min Jung
Min Jung

@Daniel B Also laut der Grafik war die Kurve so flach, dass 60% wohl nur mit defekten Zellen möglich wären. Nach wieviel Jahren und wievielen Kilometern wurden diese 60% erreicht?

Vor 9 Monate
Kartas
Kartas

@Daniel B zumal ja 60% von anfänglich real 400km immer noch 240km wären. Mehr als ein neuer i3 im Alltag schafft.

Vor 9 Monate
Daniel B
Daniel B

Das ist definitiv richtig, Degradation ist am Anfang (die ersten 2-3%) schnell, da sich die finale Oberfläche an der Anode erst bilden muss. Anschließend geht es langsam weiter bis ca. 60% der Anfangskapazität.

Vor 9 Monate
M. B
M. B

Nach 35 Tsd den ersten Motor neu der 5000 Euro kostet? Waaaas? Und dann noch Mal wieder neuer Motor? Seid ihr wahnsinnig? Das Ding ist doch Schrott!

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Heute halten Sie über 500.000 km. Im Model 3 sollen es 1,6 Mio. km sein.

Vor 9 Monate
Newbeey1992
Newbeey1992

nicht genau zugehört?^^ die ersten motörchen von tesla wurden ersetzt (garantie) ... man könnte es wie ein computerspiel der alpha und beta version nehmen ... die ersten versionen dienen hauptsächlich um zu testen und weiter zu entwickeln auf real

Vor 9 Monate
GoForTruth 911
GoForTruth 911

Klasse Interview. Danke. Gern häufiger so Nähkästchen Gespräche. @Ove, wieviel Zellen sind denn in einem Modul ? Eine Zelle ist ja wahrscheinlich nur eine Batterie? Wenn ich einzelne Module Tausche bekomme ich dann auch wieder eine höhere Ladegeschwindigkeit ?? Bis zu wieviel KW kann ich laden ohne das es nennenswerte Degradation gibt ? Sind die 400V die ich Daheim habe schon Zuviel ? Danke Grüße aus Tirol

Vor 9 Monate
T&T Emobility, Ove Kröger
T&T Emobility, Ove Kröger

Model S 85-90/10 16 Module mit je 444 Zellen 18/650 Je weniger kw. Desto länger hält der Alku

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Ich vermute nicht, dass man dann eine höhere Ladegeschwindigkeit erhält. Denn schließlich sind die alten Zellen alt. Es gibt beim Model S Akkus mit 14 und mit 16 Modulen. Ich glaube, man kann aber auch halbe Module tauschen.

Vor 9 Monate
Tim Kröger
Tim Kröger

Ich bin sehr Gespannt, wann die ersten Teslas bei mir reinrollen. Sehr gerne kaufe ich einen Vollkommen defekten, aber kompletten Tesla, um daran zu lernen. Das Thema Interessiert mich sehr. Mechatronik, Hochvolt, Akku Instandsetzung, Motoren, Antrieb, MOS FET Frequenz Modulatoren (sitzen in den Motoren) ich vermute das Feuchtigkeit in der Elektronik insbesondere im Motor, zu Schäden an Lagern, Wicklung, Endstufen, CAN BUS Steuerung führen kann, so wie Niederohmige Wicklungs Stränge die zu Überlastung der Endstufen beitragen. Da hätte ich schon Bok drauf.

Vor 9 Monate
S.
S.

Kinder die alles vollsiffen....

Vor 9 Monate
nzzz und so weiter
nzzz und so weiter

Mit dem Ladeverlust haben sie beide bisschen Recht. Das ist keine Tesla-Spezifische Sache, das gilt für praktisch jedes Netzteil und jeden Lithium-Akku: Jedes Netzteil ist nahe seiner maximalen Auslastung am effizientesten. Jeder Akku lädt mit geringeren Strömen effizienter. Die beiden Faktoren arbeiten also gegeneinander. Wie das in der Realität aussieht, hängt natürlich von der Größe des Akkus und der maximalen Leistung des Netzteils ab. Das müsste man mal ganz genau untersuchen, an welchem Punkt das Laden am effizientesten ist.

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Hier habe ich das am Model 3 untersucht und nenne auch die Leitungsverluste: https://youtu.be/gF_w0dmw0sU

Vor 9 Monate
Steffen K.
Steffen K.

👍

Vor 9 Monate
Christoph Kartusch
Christoph Kartusch

Top video! Wie siehts mit Elektronikprobleme (Can Bus? ....), Verkabelung, Lüftungsklappen,... aus? Fahre bis jetzt immer Autos die älter als 15Jahre sind und bis jetzt waren die größten Kosten/Probleme irgendwelche elektronischer Natur. Meistens sind da auch die Werkstätten damit überfordert und die Fehlersuche durch die Arbeitszeit den Fahrzeugwert übersteigt.

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

@Christoph Kartusch Denken Sie daran, dass bei einem Tesla der Kabelbaum deutlich kürzer ist als bei Verbrennern, wo Sie überall irgendwelche Sensoren benötigen. Und dann noch der Wegfall der Schalter. Auch das verkürzt den Kabelbaum. Sie mögen mit der selben Technik arbeiten, aber die Wahrscheinlichkeit ist geringer.

Vor 9 Monate
Kartas
Kartas

Gibt wenig Werte, da die Fahrzeuge noch nicht so alt sind, aber von der Verlegung der Datenleitungen und von der Qualität der Leitermaterialien steht Tesla ganz vorne. Das sollte eigentlich keine Probleme geben. Ich kenne aber auch wenig Kfz mit Can Bus Problemen. Meistens wassereinbruch oder SG defekt. Gibt halt kaum SG im Tesla

Vor 9 Monate
Norbert Bauer
Norbert Bauer

Wenn ich nur bei Kaufland mit ca. 37 bis 42 kw Lade, ist das gut für den Akku oder Schlecht für den Akku ?

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Gleichstromladung wird bei Tesla gezählt, egal wie stark sie ist.

Vor 9 Monate
Daniel B
Daniel B

Bei Kaufland lädst du mit maximal 11kW (gut für den Akku), mehr als das geht nur mit Gleichstromladung. Was du meinst ist vermutlich der Ladestand des Akkus?

Vor 9 Monate
Luk Bit
Luk Bit

Bezüglich AC laden: Es sollte bei der Ladeverlustrechnung beachtet werden, dass die AC Ladung viel länger dauert (ich fahre täglich gut 100km und lade zu 90% Schuko, Tesla M3) und tw. Hilfscomponenten (Rechner, tw. Kühlung, usw.) aktiv sind, dass können echte Stromfresser sein.

Vor 9 Monate
Yaga Shura
Yaga Shura

Ja hier wären mal paar "Enddaten" (also wirklich an Strom verbraucht vs reingeladen mit verschiedenen Ladeleistungen und Autos) cool, gibts da was schönes?

Vor 7 Monate
el-Lex Libera
el-Lex Libera

Die Ladeverluste sind beim Schukoladen schon da. Die 11 KW Ladung ist einfach die effizienteste, so wie Horst sagt. #einfachmalnachmessen #besserzweimalmessenalseinmalvermessen

Vor 9 Monate
Kurt Lechner
Kurt Lechner

Die CO2-Bilanz von E-Autos wird durch die Produktion der Batterie erheblich beeinträchtig. Bei der Herstellung eines E-Autos entstehen zweimal so viele Umweltschäden als bei einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor. Das liegt an den Rohstoffen Lithium und Kobald, die zur Produktion der Batterien nötig sind. Ausserdem sorgt der Abbau dieser Rohstoffe für erhebliche Umweltschäden vor Ort. Die Energiewende in Deutschland ist gescheitert. Wo soll der ganze Strom herkommen, wenn immer mehr auf E-Autos umsteigen. Was an dieser Technik innovativ sein soll, erschliesst sich mir nicht.

Vor 9 Monate
Gennadij Anselm
Gennadij Anselm

Als Allererstes muss man erwähnen, dass eine CO2-Bilanz nicht beeinträchtigt werden kann, da diese Wortkonstellation logisch unsinnig ist, jedoch von ungebildeten Menschen, wie Journalisten und anderen Mondanbetern kanonisch verwendet wird. Weiterhin darf man nicht vergessen, dass verschiedene Herstellungs- und Härtungsverfahren für metallische Werkstoffe für daraus konstruierte Komponenten sowie Herstellung, Transport, Nutzung und Entsorgung der Schmier- und Betriebstoffe (Treibstoffe) von der Rohstoffmine über das Produktionsfließband bis zum freudigen Juchzer eines Endkunden bei Fahrzeugabholung nie CO2 neutral sein kann. Unabhängig von Energiespeichermedium und Antriebssystem im Fortbewegungsmittel. Das wird nur Idioten erfolgreich vermittelt.

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

@Kurt Lechner Sie sind gewaltig auf dem Holzweg. Kobalt (nicht Kobold und auch nicht Kobald) wird zu 96% als Beiförderung der Nickel- und Kupferminen gefördert. Es ist 'eh da'. Und unter den 4% Rest gibt es einen kleinen Teil, der illegal mit Kindern abgebaut wird. Darauf richten sich die Kameras. Kobalt wird VOR ALLEM in der Verbrennerindustrie benötigt. Zur Härtung von Nockenwellen und anderen heißen, bewegten Teilen. Vor allem wird Kobalt jedoch für die Zerspanungs-Werkzeuge eingesetzt, die ein Vielfaches für Verbrenner verwendet werden. Und auch das Lithium wurde in seiner Schädlichkeit durch die Medien im Abwehrkampf weit überbewertet: https://edison.media/erklaeren/lithium-aus-lateinamerika-umweltfreundlicher-als-gedacht/24022826.html

Vor 9 Monate
David Wohlfahrt
David Wohlfahrt

Man merkt, dass ihr zwei euch sehr gut versteht! Sehr informatives und unterhaltsames Video. Danke dafür!

Vor 9 Monate
Mike Tango
Mike Tango

Im Model 3 sind die Akkus alle verklebt und mit grünem Schaum vergossen, lässt sich nicht reparieren und oder recyceln.

Vor 9 Monate
Thomas Zoller
Thomas Zoller

@Kartas Lösungsmittel? Nicht so toll.

Vor 9 Monate
Kartas
Kartas

@Thomas Zoller man kann je 1/4 im Werkstattbereich wechseln. Also 4 einzelne Module zu je 1/4 Leistung. Diese werden vom Herstellern aufgearbeitet oder dem Recycling zugeführt. Der Schaum kann mit dem geeigneten Lösemittel rückstandslos entfernt werden.

Vor 9 Monate
Thomas Zoller
Thomas Zoller

Und was ist wenn in 3/4 teil Zellen defekt werden? Müll.

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Man kann 1/4 des Akkus tauschen. Das ist das was Ove mit dem String meinte.

Vor 9 Monate
M K
M K

Und wie siehts mit der Ausbeutung, so wie der Zerstörung des Planeten und den Arbeitsumständen der Menschen die die Ressourcen für diese Batterien erarbeiten, aus???

Vor 9 Monate
M K
M K

@Horst Lüning (UnterBlog) Danke für die Infos!

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

@M K Wasserstoff als Speicher für Brennstoffzellen braucht den dreifachen Strom. Sehr unwirtschaftlich. Wasserstoff in Verbrennungsmotoren hat die NOx-Problematik, weil man ja sehr heiß verbrennt. Also wieder AdBlue aus Erdgas. Dieser Vortrag von einem Prof. ist sehr erhellend: https://youtu.be/D0Kg7n3ujn8 (leider begrenzter Ton).

Vor 9 Monate
M K
M K

@Thomas Zoller !?!? Und weiter?

Vor 9 Monate
Thomas Zoller
Thomas Zoller

@M K auch ein Elektroauto kann Frösche Überfahren.

Vor 9 Monate
M K
M K

@Horst Lüning (UnterBlog) Okay dann ist das in meiner Wahrnehmung vlt. nicht ganz richtig! Kennen sie da evtl. zuverlässige Quellen die ich mir geben kann die diese Themen vergleichen? Und was halten sie von Wasserstoffmotoren als Alternative?

Vor 9 Monate
Andreas Kösling
Andreas Kösling

Danke für das echt gute video ich find es super wenn invormation und unterhaltung so kombinieren kann

Vor 9 Monate
Roy Lichtenstein
Roy Lichtenstein

28:45 Der laute Verbrenner .. :-( Ja ja.. Innengeräusche: Tesla 3 (2019) (130 km/h) 68,9 db(A) ---- selbst Golf 6 wohlgemerkt (2012) (130 km/h) 66,9 dB(A).. (Daten kommen aus der gleichen Quelle mit gleichen Versuchsaufbau !!) So viel dazu .. ja und bei 30 km/h oder 50 km/h dreht sich das um (vielleicht zugunsten des E Autos) weil da noch die Verbrennungsgeräusche dominieren.. aber 3 oder 4 db differenz bei einem Geräuschniveau bei 40 db (50 kmh/h) sind nicht so schlimm wie 2 db bei 67 zu 69.. Egal.. Teslas sind verdammt gute Autos.. aber ihr klingt wie kleine Fan Boys die sich bei jedem Kram am Stammtisch in die Tasche lügen über ihre eigene Marke :-(

Vor 9 Monate
Thomas Zoller
Thomas Zoller

Beim Lärm ist das Elektroauto unschlagbar. Bei Flächenverbrauch jedoch nicht. Artensterben geht weiter.

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Sie machen den üblichen Fehler. Ist von der Norm auch so gewollt. Fahren Sie mal Nachts um 2:00 Uhr in der Stadt an einer Ampelkreuzung mit dem Golf zügig an. Und dann vergleichen Sie den Lärm am Schlafzimmerfenster darüber mit einem Tesla Model 3. Da sind 9dB oder 12dB dazwischen.

Vor 9 Monate
e-herm
e-herm

Schönes Video‼️ Stahldach hab ich auch... Ist ja super leise TESLA.. Der firestarter👍

Vor 9 Monate
Christian B.
Christian B.

Dr. Rieck sagt, die Teslas verpesten die Umwelt (kurz zusammengefasst)

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Mein Antwortvideo kommt nächste Woche. Ist schon gedreht.

Vor 9 Monate
Tony Bullet
Tony Bullet

Super Video mit euch beiden sehr informativ weiter so 👍

Vor 9 Monate
Roy Lichtenstein
Roy Lichtenstein

24:08.. Ne kein Service am Elektro auto..klar.. So kann man sich das auch schön reden!.. Hab mal paar Punkte auf geschrieben.. NEIN das muss an einem Wunder Tesla nie gemacht werden. Einfach BUY IT, KILL IT , BUY A NEW ONE.. Aber hab ja mit Sonne geladen, da kann ich mir alle 3 Jahre ne Neue karre kaufen und bin ÖKo.. :-(.. Service-Intervallanzeige nach Werksvorschrift zurückstellen Heiz-/Klimaanlage: Mikro-/Aktivkohlefilter wechseln Bremsbeläge prüfen Bei Belagwechsel: Bremsschächte reinigen, Bremsscheiben prüfen Bei Leichtmetallrädern: Radmittenzentrierung fetten Bei Belagwechsel hinten: Feststellbremsbeläge prüfen Feststellbremse: Funktionsprüfung, ggf. einstellen nach Vorschrift Lichtanlage prüfen Instrumenten- und Schriftfeldbeleuchtung, Heizungsgebläse prüfen Signalhorn, Lichthupe und Warnblinkanlage prüfen Sicherheitsgurte: Zustand des Gurtbandes, Funktion von Aufrollmechanismus, Gurtsperre und Gurtschloß prüfen Heiz- bzw. Klimaanlage: Mikro-/Aktivkohlefilter wechseln Karosserie: Kontrolle auf Korrosion (ausgenommen Hohlräume) Diagnose-Kurztest Scheibenwaschanlage und Intensivreiniger: Flüssigkeitsstand prüfen, ggf. Flüssigkeit ergänzen Bremsflüssigkeit nach Service-Intervallanzeige wechseln, max. nach 2 Jahren Lenkungskomponenten: Prüfen auf Spielfreiheit, Schäden und Verschleiß Unterboden incl. aller sichtbaren Teile: Kontrolle auf Schäden und Korrosion Reifen: Fülldruck prüfen, ggf. korrigieren (auch Reserverad), äußeren Zustand, Profiltiefe, Laufbild prüfen Stoßdämpfer prüfen Kontroll- und Warnleuchten, Check-Control prüfen Endkontrolle (Probefahrt): Bremsen einbremsen Und wahrscheinlich gibt es noch unzähliges mehr.. aber NEIN .. Ein TESLA ist Wartungsfrei.. Der braucht das alles nicht! Deswegen sind autos wo Leute heute erzählen die sind "gepfelgt" maximal gewaschen und haben die notwendigsten Reparturen gesehen :-(

Vor 9 Monate
Roy Lichtenstein
Roy Lichtenstein

@Reto Bär Toyota udn Lexus ist was Langzeitqualität angeht ungeschlagen. Einige BMW´s sind aber verdammt nah dran, was das angeht, und zum Teil sehr gut zu schrauben, das ist mir eigentlich mit am wichtigsten. Man wählt aber ein Auto ja nicht nur unter Praktischen udn Kostenaspekten aus. Hier und da ne schwäche kann ich gerne verzeihen solange es keine Krassen Sachen sind. Gute Karosserie kommt an Nummer 1, Motor und Getriebe müssen vom Core her unproblematisch sein, wenn dann noch Einspritzsysteme oder der Elektrozonk sich im Rahmen hält kann ich damit leben. aber Egal.. Harter Gebrauch kann sehr wohl durch Wartung kompensiert werden. Das A und O bei einem Auto ist die ständige Fahrzeugwäsche (nicht nur mal durch die Waschanlage) Sand und dreck in verbindung mit Feuchtigkeit sind der tot eines jeden Autos. Deswegen sieht heute fast alles auf dem Gebrauchtmarkt zum fürchten aus. Tür einstiege und Motoraum und Heckklappen, Tankklappen sind regelmäßig ordentlich zu reinigen udn auch mal zu versiegeln, usw. Wie übel sind immer autos wo beim ordetlichen waschen werstmal tottenweise sand hinter Zierleisten vorkommt usw. Egal brauchen wir nicht diskutieren, 90% der Leute pflegen ihr auto Null deswegen sehen die auch nach paar Jahren aus wie ein Haufen müll und fahren sich auch so. Füße am Schweller abklopfen im Winter - da kommt sofort die Faust geflogen. Und nein Abweichungen in der Achse sieht man nicht immer am Reifen, Was wenn deine Hinterachse leicht Nachspur hat zum Beispiel, Merkste kaum, siehste Null am reifen außer es ist extrem, dann stimmt deine Vorspurzunahme über einfedern nicht mehr sprich bei hohen Geschwindigkeiten und langen niederfrequenten Karosserie naregungen fühlt sich das auto eierig an usw... Klar Feinheiten wirst jetzt sagen, Vorderachse genauso zu Wenig vorspur macht das anlenken unagil usw..und das verändert sich halt über das Fahrzeugleben. Also nach 10 Jahren kann man da mal messen. Nicht verkehrt..Und klar merkste wenn ein Radlager defekt ist, wärenur cool wenn es nicht aufm Weg in den Urlaub anfängt oder 300 km weg von zu hause, daher mal checken ist nicht verkehrt! Aund Alu und Stahl gibt es bei jedem Hersteller klar, das war ja meine Aussage. Auch E Autos sollten ab udn zu eine Wartung bekommen oder das mal wer fachkundiges drüber schaut. Der TÜv Checkt zum Teil nur die Harten Sachen !..

Vor 9 Monate
Reto Bär
Reto Bär

@Roy Lichtenstein Ah da sprechen Sie mit dem richtigen. Ich war BMW Diagnostiker. Toyota/Lexus kenne ich auch. Viele andere noch dazu. Also der Tesla ist bei niedriger Geschwindigkeit fast geräuschlos, da hört man alles vom Fahrwerk. Ich merke übrigens das meiste bereits auf der Probefahrt. Und eine Fahrt mache ich fast jeden Tag. Ein Auto wird runtergeritten durch harten Gebrauch. Harter Gebrauch wird durch die Wartung nicht kompensiert. Ich sehe wie die Reifen ablaufen, weshalb sollte ich da die Spur messen wenns passt? Ich merke wenn ein Radlager defekt ist. Ja ich merke sogar wenn die Bremse verschlissen ist. Alu/Stahl ist nicht ideal aber bei Audi BMW etc. gibt es das auch. Gummiteile/Gummidichtungen etc. härten mit den Jahren aus, werden spröde ob man sie kontrolliert oder nicht... Die halten wegen Wartung nicht länger! Und ersetzen tut man diese erst wenn nötig bzw. defekt. Fahrwerkteile schön machen, naja, Geschmackssache, aber nicht relevant.

Vor 9 Monate
Roy Lichtenstein
Roy Lichtenstein

@Reto Bär ne ich mache nicht gerne Wartung. Aber deswegen sieht mein Auto mit 204 TKm von unten noch top aus. 15 Jahre e61. Fast Nichts dran. Wo sie nach Rost suchen wollen? Blech pfalze , Alu stahl Verbindungen, Halter Schrauben, Hauptbereiche wo die Tonnenlager der hHilfsrahmen an die Karosserie angeschraubt werden, alle Bereiche im Radhaus die im Spritzwasser Bereich liegen. Poröse Lager, die zu einem Schub Zug schlagen im Antriebsstrang führen. Reifen Laufbild, Spur überprüfen und tausend andere Sachen. Deswegen fährt mein Auto noch Mega geil und die meisten Autos der Leute sind einfach nur tot geritten und die Hälfte funktioniert nicht richtig. Die raffen es einfach nur nicht. Und wenn man Mal an der menschenlehren Kreuzung nachts bisl quer abbiegen will sollte sich das satt und gut anfühlen! Daher. Ein Auge Auf die Fahrzeug Pflege. Im übrigen kann man nach 15 Jahre anoxidierte Alu Fahrwerks und Unterboden teile Mal eisstrahlen lasen. sieht dann alles aus wie neu und man erfreut sich dran. Man schneidet sich ja auch die Zehen Nagel obwohl die in Schuhen verborgen sind ;-).. Im übrigen kannste auch Mal aufgesetzt sein irgendwo, daher ist eine Inspektion vom Unterboden auch unter den Verkleidungen nach 8-10 Jahren mal sinnvoll. Ich weiß passiert nur mir.. Teslas schweben..

Vor 9 Monate
Reto Bär
Reto Bär

@Roy Lichtenstein Ich sehe, Sie machen gerne Wartungen! Wenn Sie sich einmal den Unterboden eines Tesla anschauen, merken Sie sofort, dass es nicht viel zu schauen gibt... Batterie und Plastikabdeckungen (Aerodynamik)... Fahrwerk, Lenkung, Bremsen schaue ich beim Radwechsel an. Wo am Unterboden möchten Sie genau nach Rost suchen? Wenns am Fahrwerk knarzt kann man gerne genauer nachschauen, logo. Die Qualität zeigt sich erst nach ... bis 25 Jahre? Wenn Sie das noch irgendwo finden, dann ev. bei Lexus!!! Sonst ist solches vorbei! Und kommen Sie mir jetzt nicht mit VW!!! ;-)

Vor 9 Monate
Roy Lichtenstein
Roy Lichtenstein

@Horst Lüning (UnterBlog) Na ja, ähm mit der Argumentation kannste auch bei jedem Auto sagen, prüft der TÜV oder macht der Reifenhändler oder er wird schon was anzeigen. Also sie sind einfach jemanden der entweder alles selber Macht ( finde ich im Grunde sehr gut) oder sie machen nur dann was wenn der TÜV es beanstandet. Und nein die Karosserie von Tesla ist nicht komplett aus Aluminium. Vom Tesla 3 findet man den Aufbau. Extrem viele Stahl, Seitenwand Unterboden Längsträger alles. Muss ja auch. Glaube beim model S Ist das nicht groß Anders. Der Unterboden Ist nur im Bereich der Abdeckungen der Batterie aus Titan. Und Alu Haste an Hauben, klappen Tür Außenhaut, Dach und bisl Firlefanz. Beim model 3 ist die komplette Vorderachse aus Stahl - alles. Model S ist im fahrweksbereich viel hochwertiger. Klar kann man sich ne Durchsicht sparen. Kannste auch beim Verbrenner. Öl Wechsel Bei pitstop Fertig. Aber wartungsfrei ist halt ein Märchen. Spur Mal vermesen lassen nach ein paar Jahren oder checken ob das Licht sich noch Ordentlich einstellt ( Thema Fahrzeug Höhen Sensor) , Koppelstangen auf Spiel checken, Stabi Lager mal tauschen (knarzt gerne) innere Spurstangengelenke Spiel prüfen (bekommt der tüver kaum, bzw Ist oft im Rahmen führt aber zum nachlaufen bei Spurrillen usw.), Tote Scheibe mal tauschen mit vielen kleinen Steinschlägen und Kratzern, Schlosser mal fetten und 100 andere Sachen müssen auch Beim E Auto gemacht werden. Und welcher Tüver rennt rum und check alle Gurte und zieht die mal raus? Ihr fahrt Eure Autos nur 3 Jahre und erzählt dann wartungsfrei. Autos können gern 25 Jahre benutzt werden und ab dem 10 bis 25 Lebensjahr da zeigt sich Qualität. Davor ist alles Augenwischerei.

Vor 9 Monate
Roy Lichtenstein
Roy Lichtenstein

19:04 also fürn Turbolader Wechsel 6000 Euro ?? Mhh .. Nein .. Grade bei inenliegendem heißen V .. denke ich ist das defintiv nicht so teuer. But I get it. Verbrenner geht auch kaputt. Das stimmt!

Vor 9 Monate
Roy Lichtenstein
Roy Lichtenstein

@Horst Lüning (UnterBlog) Okay passt. Dann Shame on You Audi. Die Werkstatt Preise sind echt nicht von dieser Welt zum Teil.

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Die Zahl hatte ich von einem Audi A7-Fahrer.

Vor 9 Monate
Re- load
Re- load

Ist die Fahrzeug-Software programmierbar für selbstentwickeltes Zubehör, das auf die Steuerung der Funktionen des Tesla zugreifen kann?

Vor 9 Monate
Re- load
Re- load

@Horst Lüning (UnterBlog) danke für die Antwort. Dann muss der Aufpreis ins Produkt fließen. Oder bedeutet "kassiert" eher kastriert? Also das die Idee über den Haufen geworfen wurde?

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Anfangs sagte man ja (für Apps). Aber es wurde wohl kassiert.

Vor 9 Monate
Marcus Mayenschein
Marcus Mayenschein

sehr interessant. Ihr beide seid 👍👍

Vor 9 Monate
Sam M.
Sam M.

Ja, den Hot Rod kennt man doch aus Tool Time (Hör mal wer da hämmert). :)

Vor 9 Monate
Matthias Müller
Matthias Müller

Normalerweise sind immer die Roten schuld. Allerdings im konkreten Fall habe ich just einen Hyundai Kona EV bestellt. Leider gibt es hierzu keinen referral link. Sonst hätte ich den von Horst oder Ove genommen :-) macht beide weiter so!

Vor 9 Monate
Ilu dier
Ilu dier

Meines Wissens gibt's inzwischen Querlenker von Fremdanbietern!

Vor 9 Monate
WaylonSmithers85
WaylonSmithers85

Ove Kröger, der Trinker hochwertigen Whisky als privater Endkunde in Deutschland und Österreich

Vor 9 Monate
Thomas Rappen (LinPoTec)
Thomas Rappen (LinPoTec)

grog is aber auch ner verkehrt mit die Nordlichters....aber trinken, oder fahren...

Vor 9 Monate
käthe kollwitz
käthe kollwitz

Das Beste oder nichts. S-Klasse. 😎

Vor 9 Monate
Daniel D.
Daniel D.

Das ist in etwa so, als würde man im Xerox Zeitalter eine gute alte Gutenberg Presse einer digitalen Druckerpresse vorziehen. 😎 https://external-content.duckduckgo.com/iu/?u=https%3A%2F%2Fi.ytimg.com%2Fvi%2FAq8zHeiSiEk%2Fmaxresdefault.jpg&f=1&nofb=1 https://external-content.duckduckgo.com/iu/?u=http%3A%2F%2Fflexbind.com%2Fwp-content%2Fuploads%2F2011%2F03%2Fdc700.jpg&f=1&nofb=1

Vor 9 Monate
Markus Krüger
Markus Krüger

Schönen Gruss aus Wir Haben Vorfahrt.......der fährt hier!!!!!!

Vor 9 Monate
backyard worker
backyard worker

Tolles Video, danke. Gerne mehr davon. Das nächste mal klappt das auch mit dem Ton besser. Mit zwei Handgriffen wäre das ja auch korrigiert. Wir lernen halt alle ständig dazu. Schade nur, dass sich der nette Herr hinten rechts im Bild nicht beteiligen durfte. Aber ich verstehe schon, er hätte das Potenzial gehabt, allen anderen Beteiligten die Show zu stehlen. 😉

Vor 9 Monate
backyard worker
backyard worker

@Horst Lüning (UnterBlog) Ich werde Ihnen eine E-Mail schreiben, sobald ich wieder am Computer sitze. Das ist für mich einfacher, als am Smartphone.

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Was hätten Sie mit zwei Ansteckmikros anders gemacht. Lerne gerne dazu? Allein wenn man in der Halle mit hartem Boden und Wänden spricht, hallt es schon. Das bekommt man mit dem Mikro nicht weg.

Vor 9 Monate
the rolling palankeen
the rolling palankeen

Ein bemerkenswertes Video! Wer wie ich schon seit Jahren die Beiträge von Horst und Ove verfolgt, der sieht hier, wie die kühle Sachlichkeit von Horst auf ein sprühendes Feuer der Begeisterung (für die E-Mobilität) von Ove trifft, welches er regelrecht beherrschen muss, um nicht den Rahmen des Videos zu sprengen. Auch wenn die Frage, welcher der beiden Teslas für mich der Richtige ist, schon vorher beantwortet war, so war es trotzdem interessant, das Für und Wider noch einmal von zwei namhaften Experten zu hören. Danke!

Vor 9 Monate
Fritz Friedrich
Fritz Friedrich

Prima Video, aber mit der Aussage" DAS BESTE AUTO DER WELT " wäre ich vorsichtig! Superlativen sind nicht angebracht! Vielleicht später! Das würde ich dem Musk auch sehr gönnen! Fritz grüsst

Vor 9 Monate
TillDerWilly
TillDerWilly

1,5% Degradation nach 4 Jahren.... Ja leck mich doch! Den kann man ja dann noch fast wie neu an seine Kinder vererben XD

Vor 9 Monate
Matthias G.
Matthias G.

@Stephan Zahn das stimmt.

Vor 8 Monate
Stephan Zahn
Stephan Zahn

@Matthias G. Ja. Der Grund ist unklar. Das Ergebnis imho aber Mist...

Vor 8 Monate
Matthias G.
Matthias G.

@Stephan Zahn das liegt aber an tesla in der angepassten Ladekurve. Über die Gründe, warum Tesla die Ladekurve angepasst hat, kann man spekulieren. Liegt es wirklich am Akku. Am häufigen Schnellladen. Oder einfach nur daran, dass Tesla Angst vor Garantie Ansprüchen kurz vor Ablauf der Garantie hat, und vielleicht auch den Verkauf neuer Fahrzeuge damit Ankurbeln will? 🤷

Vor 8 Monate
Stephan Zahn
Stephan Zahn

@Matthias G. bei den Akkus merkt man schon das Alter: am SC. Die Ladegeschwindigkeit ist bei meinem 85D von 2015 schon spürbar schlechter als am Anfang... Reichweite im Display seit mindestens 2-3 Jahren unverändert 10km unter den anfangs angezeigtenb 414km typical, also 403/404. Wobei ich nicht gemessen habe sondern nur die Bordanzeige kenne. Und die Diskussion über die Aussagekraft hatten wir ja. 😁 Nach 5 Jahren und ca 100.000 km ist das ganze okay für mich. Fahrprofil gemischt. Auf Autobahn möglichst viel SC, weil umsonst 😁

Vor 8 Monate
Matthias G.
Matthias G.

@CKA MaLuHa ich habe jetzt auch ein Model 3 LR. Absolut zu empfehlen. Reichweite, Ladegeschwindigkeit, alles Top. Damit macht man definitiv nichts falsch. Das steht einem verbrenner in nichts nach. Da sind meine Pinkelpausen auf Langstrecke öfter und länger als das nötige Laden. 👍

Vor 9 Monate
Deepest Purple
Deepest Purple

Er kennt seine Kunden persönlich. Das sagt doch alles! 😂

Vor 9 Monate
Man Uel
Man Uel

Apropos Luftfederung: Die Luftbälge und Kompressoren gelten ja bei vielen Herstellern durch die Bank als sehr sehr anfällig und sehr Kostenintensiv bei der Instandsetzung. Wie schaut das bei Tesla aus?

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

@Man Uel Weiß ich leider nicht. Kann man nicht pauschal sagen. War damals ein Extra.

Vor 9 Monate
Kartas
Kartas

@Man Uel alle neuen heute haben Luftfederung. Bei früheren gab es Stahl unf Luft. Zu finden in der Ausstattung als Smart Air Suspension.

Vor 9 Monate
Man Uel
Man Uel

@Horst Lüning (UnterBlog) hab ich schon gesehen. Also von der Luftfederung sagt er mal nix. Hatte jeder Tesla Model S das Luftfahrwerk serienmäßig?

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

@Man Uel Hier ist das Interview mit dem 1 Mio. km Tesla Fahrer: https://youtu.be/OLA_K5tagH8

Vor 9 Monate
Man Uel
Man Uel

@Horst Lüning (UnterBlog) wäre mal interessant von jemand zu hören der schon 200.000km+ gefahren hat...

Vor 9 Monate
Amboss 59
Amboss 59

Der Kommentar hat keine semantische Bedeutung, er unterstützt nur das Video und den Autor des Kanals.

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Für den Algorithmus nicht. ;-)

Vor 9 Monate
Christian B.
Christian B.

Alter Hut , langweilig 🤢

Vor 9 Monate
Cucu Daniel
Cucu Daniel

Danke für das tolle Video!Dank euch habe ich mir auch einen Model S zugelegt und bin überglücklich damit👍👍👍.Viel Erfolg weiterhin👏

Vor 9 Monate
Robert Pukshofer
Robert Pukshofer

Hallo Ihr zwei :-) Schlechter Ton, gutes Thema :-) Der EMMC Chip (Board) kostet jetzt bei Tesla Graz €400,- (vermutlich ohne Steuer und mit Einbau) lasse das erst machen... Habe vor kurzem meinen hinteren Türgriff beim MS repariert. Da war das Metallteil gebrochen (fuhr nicht aus) Kostet bei Tesla €7,- netto (ist aber noch das Gussteil und nicht das aus Edelstahl) Einen Mikroschalter wollte ich da auch gleich mitnehmen, aber da der dann €150,- gekostet hätte, habe ich es gelassen . Ove: hast Du bitte einen Link zu dem Schalter von Conrad ? oder einen Link von deinem Video dazu ? Zum Reparieren noch: Geht schon, aber man muss auch ein bisschen was können und auch Platz haben. (in der Stadt schlecht) Für jeden ist das nix. Noch dazu braucht man das Auto ja im Alltag und kann es nicht mal stehen lassen, wenn etwas länger dauert. Zu den gebrauchten: Mann muss oft was reinstecken... aber man hat Free SUC (Das zählt schon viel für mich) Bei den derzeitigen Schnellladepreisen, ist schon fast das Diesel Auto billiger :-( und: habe nur Mietwohnung in der Stadt und kein Haus ;-)

Vor 9 Monate
mob1235
mob1235

Wer will die beiden auch bei einer Hot Rod Tour sehen?

Vor 9 Monate
Sweete Miezetatze
Sweete Miezetatze

Ende des Jahres gibt es doch das vollkommen autonome Fahren. Dann kann man seinen Tesla als Taxi fahren lassen.

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Nee. So schnell geht es dann doch nicht. Und unsere Politik wird erst die Gesetze machen, wenn auch unsere Hersteller soweit sind.

Vor 9 Monate
Thomas Krieg
Thomas Krieg

Hm, die Aussage dass das Model 3 dieses Jahr vermutlich noch günstiger wird bringt mich zum Nachdenken. Wir überlegen momentan recht konkret eines zu kaufen (das S ist uns wg. Stadt zu groß). Würdet ihr damit noch warten und auf günstigere Preise fürs Model 3 spekulieren? Für einen gebrauchten würde man von der BAFA keine Förderung bekommen oder?

Vor 9 Monate
Thomas Krieg
Thomas Krieg

Dann müsste der Gebrauchtmarkt ja geradezu geflutet werden. Das sehe ich ja erst in ca. einem Jahr falls da schon die Model Y produziert und geliefert werden können in D.

Vor 9 Monate
Marco O
Marco O

Bafa nur für Neue

Vor 9 Monate
Rico Zig
Rico Zig

Sehr sympathisch und wieder vieles dazu gelernt. Vielen Dank! Was ein bisl zu kurz kam sind die potentiellen Probleme und Kosten mit dem Luftfahrwerk. Ich fahre seit 2014 Model S, jetzt schon mein dritter, jedoch der erste mit Luftfahrwerk. Die ersten beiden Model S ohne Luftfahrwerk hatten keine Fahrwerksprobleme nach jeweils 55K KM und 3 Jahre. Bin gespannt wie gut sich mein neuer Raven mit Luftfahrwerk hält. Das Raven Fahrwerk ist Super, spielt im Vergleich zu meinen Vorgängern in einer ganz anderen Liga, zwei komplett verschiedene Autos.

Vor 9 Monate
Nordic Ben
Nordic Ben

Beide Leute, die "Schuld" daran sind, dass ich seit zwei Monaten Elektroauto fahre und 12 kWp auf dem Dach und 6kW im Keller habe in einem Video. Herzlichen Dank Euch beiden :)

Vor 9 Monate
CaptainFisch
CaptainFisch

komisch, bei mir sind die beiden und Björn Nieland dran schuld das mein Hype auf Elektroautos sich in Abneigung verwandelt hat (ok Ove jetzt nicht so sehr ;) )

Vor 9 Monate
Matthias G.
Matthias G.

Wenig Strom, wenig Ladeverlust ist definitiv falsch. Wie Horst es schon angesprochen hat, das Ladegerät hat einen gewissen Eigenverbrauch, der Unabhängigkeit der Ladeleistung immer gleich Ist. Nehmen wir an, das seien 500 Watt, und ich lade jetzt mit 11 kW den Akku voll. Dann brauch ich 7 Stunden. Das heißt, das Ladegerät hat im dem 7 Stunden 3,5 kWh an Strom verbraucht. Wenn ich jetzt den Akku mit 2,3 kW Lade, brauche ich über 30 Stunden. Da heißt, das Ladegerät hat in dieser Zeit 15 kWh verballert. Das sind bei einem 75 kWh Akku 20%. Während es bei 11 kW Ladeleistung mit 3,5 kW Verlust bei einem 75 kWh nur 4,6% Ladeverluste sind. Da kommt auch ziemlich genau so in der Größenordnung in der Praxis hin. Eigene Erfahrung! Die Verluste auf dem Kabel in dem Größenordnungen 2,3 bis 11 kW kannst du vernachlässigen. Die sind nicht relevant.

Vor 9 Monate
Matthias G.
Matthias G.

@Achim R. im Video ging es konkret um AC laden. Dass bei hohen Ladeleistungen DC mehr Verluste auf der Leitung entstehen ist logisch. Aber so hoch wie man meinst sind die Verluste da auch nicht Mal. Zumindest nicht auf dem Kabeln, die du ansprichst. Die meisten Verluste dürften eher bei der Umwandlung von AC auf DC entstehen. Aber selbst 2% von 270 kW sind halt auch schon 5,4 kW. Und das ist schon ein kleiner Sauna Ofen. Selbst bei 1% Verluste wären das schon 2,7 kW. Also schon mehr als ein kleiner Heizlüfter. Und diese Wärme Muss halt abtransportiert werden.

Vor 9 Monate
Achim R.
Achim R.

Ich denke es ging hier eher um den Unterschied zwischen AC und DC laden. Bei DC laden hast du schon extreme Ströme was auch Verluste bedeutet. Warum sind die dicken CCS Kabel an den Superschnellladern denn Wassergekühlt? weil sie durch den hohen Strom warm werden, was wiederrum bedeutet das hier Leistung vernichtet wird. Dazu kommen noch die Übergangswiderstände an den Steckkontakten.

Vor 9 Monate
Andreas Müller
Andreas Müller

heisst das also übersetzt teslas sind nicht langstrecken tauglich wegen akku verheizen beim schnelladen ? ich meine 70 zu 30 DC zu AC wäre doch nix besonderes für langstreckenfahrer, die nicht bei jeder ladepause 5-6 stunden mit 11 kw verrotten wollen !? ich hoffe die zellen meines M3 LR sind da nicht so wählerisch wie beim model S/X und ich kann weiter schöne roadtrips mit ultra schnelladen machen. wäre ja eigentlich unsinnig das eh schon schnelle M3 laden noch auf 250 kw aufzublasen wenn es sooo schädlich wäre.

Vor 9 Monate
Kelvin Orlando
Kelvin Orlando

@Andreas Müller jap. Vorallem betrifft es ja alle Model S und X. Wenn Tesla Day extra in die Garantiebedingungen mit eingenommen hat, dann wird es auch bewusst eingefügt worden sein.

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Beim 100kWh Akku und beim Model 3 habe ich noch nichts von Ladebegrenzungen gehört oder selbst gespürt. Da sind die Kühlungen des Akkus viel ausgefeilter.

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Im normalen Betrieb wird ein Langsteckenfahrer rund 50-66% DC laden. Denn er spart am meisten Zeit, wenn er voll geladen los fährt und leer wieder ankommt. Muss er übernachten nimmt er ein Hotel mit Destination Charger. Die Reduktion fängt wohl ungefähr bei 50Tkm DC an. D.h. 75-100Tkm auf der Uhr. Und dann wechselt der Langstreckenfahrer in der Regel sein Leasingfahrzeug. So dürfte das ausgelegt sein.

Vor 9 Monate
Andreas Müller
Andreas Müller

@Kelvin Orlando das ist echt bitter aber es geht auch noch um die degradation mit immer weniger nutzbaren kilometern. als langstreckenfahrer, die einigermassen zügig vorwärts kommen wollen oder müssen, sind wohl mit tesla schlecht bedient leider.

Vor 9 Monate
Kelvin Orlando
Kelvin Orlando

Ist in den Garantiebedingungen von Tesla so hinterlegt das sie die Geschwindigkeit beim laden reduzieren dürfen wenn zu viel DC geladen wird.

Vor 9 Monate
Tobias Marx
Tobias Marx

25:00 genau das habe ich mir auch gedacht. Lieber ein gebrauchter S als ein neuer Model 3 - vor allem mit Free SC.

Vor 9 Monate
Frank Prumbaum
Frank Prumbaum

Ich fahre M3P und hätte gerne einen MS. In Frage käme wohl die neue Plaid-Ausführung. Bestellt habe ich erstmal den MYP aus Brandenburg. Was wäre denn nach heutigem Ermessen der 'Vernünftigere' wenn die Performance als Hauptkriterium und die Nutzbarkeit (Heckklappe) auch nicht zu kurz kommen darf? Der Fahrkomfort des M3P ist grottig, da muss besseres her. Momentan macht es den Eindruck, die Software von MS/MX würde häufig zu kurz kommen. Das macht mir ein wenig Sorgen.

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

Das sehe ich auch so.

Vor 9 Monate
Matthias Müller
Matthias Müller

Den Y wird es auch mit Luftfederung geben ;-)

Vor 9 Monate
HighTower0907
HighTower0907

Sehr schönes Video, leider ist der Ton von Ihnen sehr blechern , Ove hört sich etwas besser an .

Vor 9 Monate
Daniel K
Daniel K

Top, zwei Ingenieure beim fachsimpeln. Nur der Whisky fehlte. ;-)

Vor 9 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

@Achim Jak Verletzt wäre zu viel gesagt. Aber massiv übervorteilt. Was ich mit meinen VW und BMW erlebt habe, schlägt jedem Fass den Boden raus. Ich selbst habe bei Opel gearbeitet und dann mit eigenem Ingenieurbüro für alle Autobauer in Deutschland. Verwandtschaft hat und arbeitet noch für die Autoindustrie. Was da für geistige Tiefflieger unterwegs sind, für die wir die höchsten Autopreise der Welt bezahlen, ist schon krasse. Als es über Jahrzehnte schlechter und schlechter mit der Qualität wurde, habe ich mit allen Fahrzeugen auf Lexus/Toyota gewechselt und die laufenden Kosten hatten sich von heute auf morgen halbiert. Mit Tesla ist es jetzt nochmal runter gegangen. Deutschland hat in Sachen seinen Autobauern ein Stockholm Syndrom.

Vor 8 Monate
Achim Jak
Achim Jak

@Horst Lüning (UnterBlog) man könnte meinen die deutsche Automobilindustrie hätte Sie persönlich verletzt?! Von neutraler, geschweige denn einer eines Ingenieurs angebrachten wissenschaftlichen Berichterstattung sind Sie jedenfalls weit entfernt.

Vor 8 Monate
Horst Lüning (UnterBlog)
Horst Lüning (UnterBlog)

@Achim Jak Doch, das ist wichtig anzusprechen. Denn das ist der Unterschied zwischen angestellten Managern und Unternehmern, die am Unternehmen beteiligt sind. Mit Frau Klatten hätte BMW die Chance gehabt ... verspielt. Und VW mit den Prosches und Piechs auch. Aber die haben/hatten Dieselöl im Blut. Alle Vorstände bei 'unseren' Autobauern denken doch nur an die Abfindung und den Übertritt in die Rente.

Vor 8 Monate
Achim Jak
Achim Jak

@Horst Lüning (UnterBlog) das ist gut, dann sollten Sie ja über das nötige Hintergrundwissen verfügen. Komme selber von der RWTH, der wohl besten deutschen technischen Universität. Ihr Gebashe auf die deutsche Autoindustrie ist wirklich nicht auszuhalten. Es ist in Ordnung Sachen, die offensichtlich falsch liefen, anzusprechen. Aber dieses schwarz weiß Denken ist weder sachlich korrekt noch zeitgemäß.

Vor 8 Monate
MarkusNDS
MarkusNDS

@Kartas Sachverständiger kann jeder werden der einen Meisterbrief hat. Einfach bei der IHK oder HWK beantragen und Fortbildung absolvieren, dann noch bei Gericht eintragen lassen, damit man sich auch "vereidigter Sachverständiger" nennen darf. https://www.sbwgmbh.de/gutachter-werden/kfz-sachverstaendiger-ausbildung.php

Vor 9 Monate
Michael Schallwig (IKS)
Michael Schallwig (IKS)

Sehe ich auch so und bin über meine Stoffsitze und Stahlfederung richtig froh. Für das Glasdach habe ich mir bei www.blickdicht-manufaktur.de für 115 Euro passende schwarze Matten bestellt, denn die Sonne, Kälte und Geräusche nerven mich einfach. Stahldach wäre super.

Vor 9 Monate

Nächster

Minecraft's Secret Mob

0:42

Minecraft's Secret Mob

camman18 clips

Aufrufe 1 226 319

Neues Tesla Model 3 vs gebrauchtes Model S

27:40

Neues Tesla Model 3 vs gebrauchtes Model S

T\u0026T Emobility, Ove Kröger

Aufrufe 69 000

Tesla Cybertruck - Hässlich oder genial? (Pickup)

36:36

Tesla Cybertruck - Hässlich oder genial? (Pickup)

Horst Lüning (UnterBlog)

Aufrufe 118 000

Zwei gebrauchte Tesla an einem Tag! Kaufberatung

25:08

Zwei gebrauchte Tesla an einem Tag! Kaufberatung

T\u0026T Emobility, Ove Kröger

Aufrufe 34 000

Bekannter Youtuber lässt seinen Tesla checken bei mir. Horst Lüning.

17:37

Super Gewitter über Sylt ließ die Nacht zum Tag werden.

0:55

Super Gewitter über Sylt ließ die Nacht zum Tag werden.

Sylt TV die aktuellsten News, Events, & Videos von Sylt

Aufrufe 80 907

B-LASH - "VIOLETT" - [Official Video]

6:25

B-LASH - "VIOLETT" - [Official Video]

B-LASH / 187Beatz (Offiziell)

Aufrufe 37 406

Barbie vs. Bratz

28:50

Barbie vs. Bratz

Kurtis Conner

Aufrufe 1 178 347