nextnews: VW e-up zurück, Tesla Schrott, Skoda Enyaq, Kauf keinen Verbrenner, Model X mit CCS

nextmove
nextmove

Teile das Video mit Freunden, die bisher keinen VE e-up ergattern konnten. Der Run auf das Auto wird episch sein und gute Vorbereitung und schnelle Reaktion entscheidend. Wir werden weitere Tipps geben. Und erinnert euch nächste Woche, wo ihr die News als erstes gesehen habt 👍 Lass gern ein Abo da, wenn du noch nicht an Board bist.🙏

Vor 4 Monate
Watatoi
Watatoi

@Christine Weisse nein, vor allem EV‘s machen viel mehr Spaß und sind für die Umwelt auch OK

Vor 3 Monate
Harry
Harry

@Christine Weisse AFD Tante…

Vor 4 Monate
wyvern 20
wyvern 20

Ich hab heute das Angebot für einen der freien e-ups bekommen.... Nur leider schlägt der Händler hier saftige 2500€ überführungskosten drauf. Dann landet der e-up in Schwarz bei 20.000€ nach Bafaabzug.

Vor 4 Monate
M. K.
M. K.

@Christine Weisse das ist falsch.

Vor 4 Monate
Jonas Richter
Jonas Richter

Es freut mich sehr, dass VW endlich erkannt hat, dass es unklug war den e-Up! anzusetzen. Ich persönlich fahre einen und kann den Wagen echt nur empfehlen. Wie Stefan richtig gesagt hat, hat der Wagen eine klasse Größe und Reichweite. Es wäre sehr schade gewesen, wenn es bis 2025 keinen vernünftigen Kleinwagen gegeben hätte. Allerdings ist der Preis schon ziemlich hoch angesetzt...

Vor 4 Monate
Benjamin Schneider
Benjamin Schneider

Den e-Up hat man doch jetzt nur wieder ins Programm genommen weil man 2022 nicht mehr ID3 Verkaufen kann, das ist warscheinlich der einzige Grund!

Vor 3 Monate
Latissimus Dorsi
Latissimus Dorsi

@Klaus B. Aber auch Dacia und Renault haben betrogen. Du müsstest Dich also trotzdem schämen.

Vor 3 Monate
Klaus B.
Klaus B.

@Latissimus Dorsi Nein, aber damit müsste ich mich, im Gegensatz zu einem VW, nicht schämen.

Vor 4 Monate
Latissimus Dorsi
Latissimus Dorsi

@Klaus B. Fährst Du einen Dacia?

Vor 4 Monate
Klaus B.
Klaus B.

@Latissimus Dorsi Dacia.

Vor 4 Monate
Andy Hoenig
Andy Hoenig

An alle Skoda Enyaq Fahrer mit mittlerem oder großem Akku: - Möglicherweise liegt ein Konfigurationsfehler im Navi vor, welcher die Ladeleistung auf 50kW Ladesäulen beschränkt - Dadurch wird auch die Ladezeit bei Ladestops falsch kalkuliert (nämlich zu hoch) Siehe das Video von "Speicher elektrisiert": https://youtu.be/k7bQPglUU9w?t=1712 @nextnews: Könntet Ihr da mal bei Skoda nachfragen?

Vor 4 Monate
hoiy vinosa
hoiy vinosa

der produktion einberechnen würde wäre die headline einfach viel zu langweilig

Vor 3 Monate
Burkhard Frauenstein
Burkhard Frauenstein

Wie immer toll aufbereitete und präsentierte Infos, danke dafür 👍😀 Und dass der e-up ein Comeback erfahren soll ist für mich die beste Nachricht, da stelle ich die Suche nach einem Smart erst mal zurück 🙂

Vor 4 Monate
hoiy vinosa
hoiy vinosa

Konnte es kaum glauben, als ich den Titel gelesen habe! Unglaublich, dass der e-Up zurück kommen soll!

Vor 3 Monate
Wattfresser
Wattfresser

Die e-up LOVE-Story geht weiter !! Ich möchte meinen nicht mehr missen (unter uns Pfarrerstöchtern: ich freue mich jedesmal wenn die Garage aufgeht und ich ihn bewegen darf)

Vor 4 Monate
Jürgen Hill
Jürgen Hill

@Martin Ozekker Das vist der Neid der Besitzlosen! 🤣

Vor 3 Monate
Martin Ozekker
Martin Ozekker

Wir erledigen sogar unseren Wochenendeinkauf mit dem kleinen. Und ja auch ich kenne keinen der ihn nicht gern fährt. Klar ist das geil nen V8 zu hören und zu erfahren aber das einfache e fahren ohne schnick schnack macht einfach Spaß

Vor 4 Monate
Charlie Waffles
Charlie Waffles

ein Up wäre absolut nichts für mich egal mit welchem Antrieb :D .. aber immerhin hat er wohl einige Fans ^^

Vor 4 Monate
Abraxas Tulammo
Abraxas Tulammo

@Markus M 35 kW?

Vor 4 Monate
Markus M
Markus M

@nextmove Aber dieses Zugeparke von 50KW Ladern, um dann 3,5KW zu ziehen ist schon für alle anderen E-Autofahrer ärgerlich...

Vor 4 Monate
Stefan Goebel
Stefan Goebel

Danke für die aktuellen Next-News - ich warte schon jeden Freitag drauf. Wie gut, dass VW den e-UP wieder anbietet. Besser wäre es, wenn neue, elektrische Modell auf den Markt kämen: ein ID.2 (Polo-Größe) und ein ID.1 (Nachfolger des e-UP). Dazu fehlen noch viele andere Modelle: ID.3-Variant (etwas länger, mehr Kofferraum). Immer größere und schwerere SUVs zu entwickeln, geht in die falsche Richtung. Wenn ich eine Familie habe und elektrisch fahren will, komme ich an einem Auto der Größenordnung ID.4 oder Enyaq kaum vorbei. Vor vielen Jahren hatte ich einen Touran und fand ihn super - sowas fehlt als E-Touran...

Vor 4 Monate
Daniel Weishaupt
Daniel Weishaupt

Spannende Themen. Da bin ich mal mit den noch Beständen des Freien Handels gespannt. Bei uns in der Firma wurden die letzten Fahrzeuge zuletzt nur noch vermietet und dann zum Mietkauf angeboten. Mal gespannt, was unsere Dispo da macht.

Vor 4 Monate
hoffixbox
hoffixbox

Super, dass es jetzt endlich Klarheit zur neuen Software beim Enyaq gibt. Da unser schon seit April auf sich warten lässt, werden wir auch die neue Software bekommen :) Danke für den Tipp mit der BAFA. Dann müssen wir nämlich auch das alte Modell wählen!

Vor 4 Monate
MM9436
MM9436

Endlich die Einsicht: E-FueLs und Wasserstoff für PKWs !! sind ein Irrweg, denn klar physikalisch/technisch begründbar.

Vor 4 Monate
Markus
Markus

Ich liebe den e-up meiner Frau (genannt Speedy). Ich - als ID 3 Fahrer - bin immer noch der Meinung, dass es das ehrlichere E-Auto ist: Ohne viel Firlefanz, aber total praktisch. Sogar mit 50kg dyn. Dachlast. Nachdem Speedy mit der offiziellen Mittel-Armlehne von Seat und den zugelassenen H4 LED Lampen von Philips "getuned" ist, macht er noch mehr Spaß. Und: obwohl 2019 auf der IAA meine Frau noch der Meinung war, dass er ihr nicht gefällt, ist sie seit der ersten Fahrt so begeistert, dass sie sich fest vorgenommen hat, 2023 mit mir und Speedy mit Dachzelt 😁 auf die Lofoten zu fahren. 🥰🥰🥰 Der Tesla der kleinen Frau (oder auch Mannes) 😅 P.S. und (immer noch) bietet die App des Up mehr Funktionalität als die meines ID.3.

Vor 4 Monate
w0ttheh3ll
w0ttheh3ll

H4 LED-Lampen gibt es inzwischen? Nice. Leider Lichtfarbe 5800K, etwas weniger bläulich wäre besser.

Vor 4 Monate
Markus
Markus

@Shoeless Joe Nein, schlecht ist er wirklich nicht. Fährt sich super. Ich finde nur, dass VW von Anfang an zu viele Dinge versprochen hat, was teilweise bis heute nicht eingetroffen sind - und mit der in den Bestandsfahrzeuge verbauten Hardware nie der Fall sein wird. Beim Up wurde nichts versprochen. Umso mehr lernt man ihn zu schätzen.

Vor 4 Monate
Shoeless Joe
Shoeless Joe

@Markus Top 👍 es geht ja nicht darum den ID3 schlecht zu machen. Aber zumindest meiner Erfahrung nach ist das eine super Kombination, wenn man zwei Autos braucht. Denn viele Nachteile die beide Autos haben gleicht das andere aus, wirkt erstmal paradox, aber in der Praxis macht das unglaublich viel Sinn. Viel Spaß damit 🙂

Vor 4 Monate
Markus
Markus

@Shoeless Joe Kein Witz: M3 ist seit 1.1. schon bestellt 👍

Vor 4 Monate
AK1_one
AK1_one

Wie gut sich die Vans im Winter schlagen, sah man sehr gut bei der eNordkapp challenge. Mercedes hat da ein sehr gutes Fahrzeug gebaut. Leider sehen viele den ioniq 5 als Verlierer. Man hofft auf das Update im Sommer.

Vor 4 Monate
Werner Koslowski
Werner Koslowski

Wie gewohnt, kurz und knackig informiert. Danke!

Vor 4 Monate
Terence Hill
Terence Hill

Tolles Video schaue nextmove gerne um auf den laufenden zum Elektro Autos zu sein. Was mir aber noch fehlt ist der Bereich Datenschutz im Auto und Apps der Hersteller. Ich selbst schon einige Apps runtergeladen und sehr viele Tracking Verfahren in den Apps feststellen müssen. Laut TTDSG dürfen nur technische notwendig Prozesse angewendet werden. Ein Analyse/Tracking Verfahren um bessere Sachen anzubieten sind nicht technisch notwendig. Bei Auto wie Tesla als Beispiel sehe ich im Datenschutz schwarz. Könnte ihr darüber ein Test machen, danke. Tesla Datenschutz, Daten gehen anscheinend erst nach Tesla Niederlande und dann zu Tesla USA. https://youtu.be/VEomAEp-haY

Vor 4 Monate
Philipp Hermann
Philipp Hermann

Als ich letztes Jahr meinen Wärmestromvertrag abgeschlossen hab, habe ich zum Glück den 1 ct teureren Öko-Tarif der EnBW gewählt. Der ist jetzt nämlich 3 ct günstiger geworden 🤷‍♂️ manchmal ist der "altbackene" Weg zum Grundversorger halt doch der beste (gut, viel Auswahl hatte ich dank Zweitarifzähler auch nicht).

Vor 4 Monate
Michael R.
Michael R.

Sehr informativ, wie immer! Vielen Dank!👍

Vor 4 Monate
hoiy vinosa
hoiy vinosa

Konnte es kaum glauben, als ich den Titel gelesen habe! Unglaublich, dass der e-Up zurück kommen soll!

Vor 3 Monate
Altair
Altair

Ein teil der teslas werden ja auch für crashtests/wettertests in z.b. norwegen sowie andere tests benutzt Die müsste man rausrechnen Wenn man dann noch die optimierung der produktion einberechnen würde wäre die headline einfach viel zu langweilig😂

Vor 4 Monate
Karl-Alfred Römer
Karl-Alfred Römer

Wir müssen unbedingt viel stärker auf unsere Umwelt achten - keine Frage, aber das mit dem Wasser ist in meinen Augen Unsinn. Vielleicht sollte man den Menschen klar machen, wie viel Wasser ein Kohle oder Kernkraftwerk verbraucht. Dagegen ist das Teslawerk ein Witz. Und ich habe noch nie gehört, dass jemand wegen des Wasserverbrauchs von Kern- oder Kohlekraftwerken demonstriert hat.

Vor 4 Monate
Karl-Alfred Römer
Karl-Alfred Römer

@nico Vielen Dank für die vergleichenden Zahlen. Mir war gar nicht bekannt, dass die Zahlen für den Wasserverbrauch öffentlich wären.

Vor 3 Monate
Karl-Alfred Römer
Karl-Alfred Römer

@floridrummer88 Ja das klingt plausibel.

Vor 3 Monate
ralfo1704
ralfo1704

Danke wieder für die Infos. 23:30 wir brauchen die Energiewende im Stromsektor beim Verkehr und auch beim Heizen. Die 3 gehören zusammen. Die Pressekonferenz ist sehr interssant.

Vor 4 Monate
• 3 years ago
• 3 years ago

Konnte es kaum glauben, als ich den Titel gelesen habe! Unglaublich, dass der e-Up zurück kommen soll!

Vor 4 Monate
Abraxas Tulammo
Abraxas Tulammo

@FranB Weil die Franzosen für Deutschland auch einfach mal 3000 EUR aufschlagen...

Vor 4 Monate
FranB
FranB

Am Anfang haben wir uns am e-up nur dumm verdient. Da haben wir ihn eingestellt. Jetzt bauen wir nur noch die Luxusversion und verdienen uns daran dumm und dämlich. Volkswagen. Das Auto. 🤑

Vor 4 Monate
Jakob Schulze
Jakob Schulze

@Koeniglicher Hab ich mir auch gedacht. Da hätten sie gut doppelt soviel verkaufen können. Der eUp und das für den Preis ist echt nen gutes E-Auto.

Vor 4 Monate
Koeniglicher
Koeniglicher

Erstmal ist es wieder nur eine Ankündigung, bis man dann sieht was wirklich kommt, z.B. welche Produktionsmenge und welche Preise. Und: VW e-Up, Skoda Citigo-e iV und Seat mii electric waren 2021 zusammen gerechnet noch vor Tesla Model 3 auf Platz 1 der BEV-Erstzulassungen in Deutschland. Dieser Platz 1 hätte VW sicherlich gut gefallen.

Vor 4 Monate
Axel
Axel

Bester Infokanal Für Elektromobilität 👍👍👍 Vielseitig und mit kurzen Informationen auf den Punkt gebracht. 👍👍👍 Perfekt 👍👍👍

Vor 4 Monate
nextmove
nextmove

Vielen Dank fürs regelmäßige Einschalten!

Vor 4 Monate
tyman OT
tyman OT

Und wieder ist es Freitag und das Uhrwerk nextmove ist online. Wunderbar Danke für das Video. Die E Up Story ist ja fast schon spannend zu nennen... Spannende Ankündigung zum Schluss.

Vor 4 Monate
nextmove
nextmove

Vermutlich sind wir die ersten, die die Story bringen. Ich habe zumindest noch nirgends davon gelesen.

Vor 4 Monate
MasterFA3
MasterFA3

Ich finde es super wie ihr nicht nur für die Elektromobilität sondern auch für die Erneuerbaren kämpft. Denn nur zusammen macht es wirklich Sinn! Macht so weiter!

Vor 4 Monate
nextmove
nextmove

Beides muss zusammen gedacht werden. 🙏

Vor 4 Monate
The IPC-TWIzZT
The IPC-TWIzZT

Der Autopilot soll im März ein größeres Update bekommen (laut Musk). Beim S/X wurden zudem für den asiatischen Markt die Lichter aktualisiert (Hinten neue Leuchten und vorne Matrix). Kommt vermutlich dann so nach EU.

Vor 4 Monate
YouTooDoTube
YouTooDoTube

Seit Mai 2021 nun schon 26.000 Kilometer mit dem e-Up! gefahren… Soooo schade, dass ich keinen neueren benötige! 🤩🥳🤣👍

Vor 4 Monate
Anonym
Anonym

Es gab auch ein Bild von neuen Matrix LED‘s beim Model S Refresh und veränderten Rückleuchten.

Vor 4 Monate
Pixel
Pixel

@Raphael Lang Kann ich leider ein Lied von singen. Ich nutz das Teil nemmer. Beim Abblenden braucht er zu lange (zum Teil macht er's garnicht) und beim aufblenden auf leerer Straße ebenso. Katastrophe das Teil.

Vor 4 Monate
Raphael Lang
Raphael Lang

@Pixel stimmt letztens erst gedacht dass das Model 3 welches mir entgegen gekommen ist recht spät abgeblendet hat.

Vor 4 Monate
Pixel
Pixel

@Raphael Lang Kann sein. Auf jeden Fall sind deutlich "digitalere" Lichter drin. Kann sein, dass das einzig dem Ziel geschuldet ist, global einheitliche Lichter in die Autos zu bauen und per Software anzupassen. Auf jeden Fall können die verbauten Hella-Lampen mehr, als stur geradeaus und Fernlicht, wenn auch vielleicht kein volles Matrix. Ist vielleicht auch gut so. Wenn man sich anschaut, wie abartig schlecht schon der normale Abblendassistent im Model 3 arbeitet, würde man mit Matrix in der Nacht reihenweise Netzhäute wegbrennen.

Vor 4 Monate
Raphael Lang
Raphael Lang

@Pixel wobei das auch täuschen könnte, da das Model 3 trotzdem noch Fernlicht Module hat. Könnte der Projektor Matrix Fernlicht bräuchte er keine Module da man ja alle LEDs für Fernlicht nutzten könnte.

Vor 4 Monate
Joe Vandura
Joe Vandura

@Red J jawoll, müssen wir! Es bleibt spannend! 😉

Vor 4 Monate
Dennis Redmonds
Dennis Redmonds

Das wäre mal wieder richtig gut. Ein Test von euch. Mit der MEB SUV s auch alles coupes. Würde mich interessieren welchen Vorteil die coupes auf der Autobahn haben.

Vor 4 Monate
Dennis Redmonds
Dennis Redmonds

@Abraxas Tulammo Es gibt ja auch excel Tools mit den man das gut errechnen kann. Da soll schon der Akuelle Enyaq besser sein als der ID.4. Die YT Test zeigen hier aber ein gemischtes Bild. Die Test sind aber auch nicht immer sauber durchgeführt.

Vor 4 Monate
Abraxas Tulammo
Abraxas Tulammo

Wenn auf der Autobahn 2/3 der Luftwiderstand ausmacht, kannst du die Verbesserung ja überschlagen.

Vor 4 Monate
G. B.
G. B.

Die -15L Kofferraumvolumen beim Enyaq Coupé klingen ja super. 🙂 Leider wird der Kofferraum nur bis zur Dachlinie gemessen, bei dachhoher Beladung ist das Volumen deutlich eingeschränkt. 😐

Vor 4 Monate
MrNadelstreifen
MrNadelstreifen

Da bin ich ja happy, dass ich diese Woche erst entdeckt habe, dass meine Stadtwerke mit 38 Cent/kWh günstiger als alle anderen sind und das ohne, dass ich anderweitig Kunde war/bin. Außerdem eröffneten sich mir völlig neue Lademöglichkeiten an Behördengebäuden etc., die exclusive über die Stadtwerke verfügbar sind.

Vor 4 Monate
Alfred Von Drachstedt
Alfred Von Drachstedt

Ich hätte nicht gedacht, dass ich mich so über eine Aussage des Verkehrsministers freuen würde! Bleibt zu hoffen, dass den Worten auch Taten folgen und mehr Menschen auf die emobilität aufmerksam werden. Auch wenn mir elektrische Fahrzeuge auf Schienen lieber wären...

Vor 4 Monate
Alfred Von Drachstedt
Alfred Von Drachstedt

@RZZ 1701 Die Sichtweise gefällt mir :D

Vor 4 Monate
Alfred Von Drachstedt
Alfred Von Drachstedt

@Murat Kocak Ja, selbst wenn morgen alle 48 Mio Autos in Deutschland Eautos wären, bräuchten wir dafür nur halb so viel Strom, wie derzeit durch Zwangsabschaltungen verschwendet wird. Das ist natürlich eine Milchmädchenrechnung, die Zwangsabschaltungen decken sich ja nicht immer mit den Ladezeitpunkten. Es zeigt aber Mal die Relation. Die Strompreise sind ja gerade auch eher durch die hohen Gaspreise so hoch, die lediglich politisches Kalkül von Russlands Seite aus sind. Wenn wir jetzt zügig erneuerbare ausbauen würden, hätten wir mehr und billigeren Strom zur Verfügung, auch wenn natürlich ganz viele andere Lebensbereiche auch mehr Strom brauchen, von Servern bis zur heimischen Wärmepumpe. Alles nicht einfach, aber machbar, wenn jeder mitzieht, Strom spart oder sogar produziert.

Vor 4 Monate
Murat Kocak
Murat Kocak

Wie soll das alles funktionieren, wenn der Strom immer teuerer wird? Wir haben gerade einmal 1% E-Autos. Was würde passieren wenn das 10% sind oder gar 50%? Haben wir überhaupt genug (leistbaren) Strom?

Vor 4 Monate
TOBZ e-Mobility & more
TOBZ e-Mobility & more

Super. Bin sehr gespannt auf den Enyaq als Coupé. So habe ich ihn damals in der Autostadt (natürlich bevor es ID.4 und Enyaq auf dem Markt gab, also eher als Studie) gesehen und mich kurz verliebt. Dass es auch nur 15 Liter Kofferraum kostet kann ich fast nicht glauben. Top!

Vor 4 Monate
Abraxas Tulammo
Abraxas Tulammo

Das gute am Coupé ist, dass hinten kein Kopfraum verlorenging!

Vor 4 Monate
Koeniglicher
Koeniglicher

Im variablen Kofferraumvolumen (alle Sitze weggeklappt, dachhoch gemessen) geht viel mehr verloren.

Vor 4 Monate
TOBZ e-Mobility & more
TOBZ e-Mobility & more

@Uwe Neumann ja aber auch dort. Der wirkt mMn schon ganz anders als der kombimäßig anmutende normale Enyaq.

Vor 4 Monate
Uwe Neumann
Uwe Neumann

Natürlich geht mehr verloren, denn die Messung geht nur bis zur Hutablage! Oben drauf passt dann nur noch ein Hut und kein Hutkoffer😅.

Vor 4 Monate
Tritium8
Tritium8

Beste Informationssendung zur Energiewende! Danke

Vor 4 Monate
Daniel D
Daniel D

Danke für die tollen Infos! Habt ihr neues Equipment oder einen neuen Teleprompter? Kommt mir vor, als würdest du neuerdings mehr an der Kamera vorbei schauen. Beste Grüße 🖖

Vor 4 Monate
Kona E Fahrer Uwe
Kona E Fahrer Uwe

Wie immer ein interessanter Beitrag.

Vor 4 Monate
K4n0n3nkn3cht
K4n0n3nkn3cht

Krass dass es die Autos meiner Kindheit, den Berlingo und den Partner, jetzt nur noch als Elektro gibt

Vor 4 Monate
Koeniglicher
Koeniglicher

Dann hast du es falsch verstanden. Den Berlingo und den Partner gibt es weiterhin mit Verbrennungsmotoren, z.B. den Berlingo "Doppelkabine XL Variospace" (5 Sitzplätze) mit Verbrennungsmotoren. Der hat hinten verblechte Fenster, aber 5 Sitzplätze. Siehe Citroen-Webseite und dann auf Gewerbekunden umschalten. Beim Parter gibt es die ganzen Nutzfahrzeugversionen (auch den FlexCab mit 5 Sitzplätzen) weiter mit Verbrennungsmotor. Insgesamt war die Meldung von nextmove deutlich missverständlich. Und Kunden bleibt der Ausweg zu Toyota ProAce City Verso und Toyota ProAce Verso, wo die üblichen Pkw-Versionen samt Glasscheiben und Sitzbänken gleich mit Verbrennungsmotor weiter zu haben sind.

Vor 4 Monate
Interferenz fehler
Interferenz fehler

Vielen Dank für dieses Update!👍👍👍👍🇪🇺🏳️‍🌈

Vor 4 Monate
Holger Pohl
Holger Pohl

Sehr informativ, weiter so. 👍

Vor 4 Monate
cschuhknecht
cschuhknecht

Als langjähriger Android Auto Nutzer kann ich sagen dass einen die Displaysperre nach X Berührungen zusätzlich ablenkt.

Vor 4 Monate
olske1981
olske1981

Vielen Dank für die immer sehr informativen Videos. Leider ist die Situation derzeit ziemlich ungewiss. Stehe vor der Entscheidung E Auto oder doch noch einmal einen Verbrenner. Wenn man mal schaut wie häufig die Ladestrompreise in der letzten Zeit angehoben wurden, dann wird mir Angst und bange. Und der Ausbau des Ladenetzes kommt zumindest östlich von Hamburg garnicht voran bzw. ist dieses garnicht vorhanden. Grün regierter Kreis. In der Firma darf ich leider auch nicht laden, weil öffentlicher Dienst.

Vor 4 Monate
QQ
QQ

@schrimpf Billiger wohl kaum. Wir haben 5-6% Inflation. Alles wird stetig teurer.

Vor 3 Monate
Mr Margiela
Mr Margiela

@schrimpf Und der enorme Wertverlust ist bei Verbrennern nicht da? Wie war das, als vor zwei Jahren glaub, das Model S den Panamera vom Ton der wertstabilsten Autos gestoßen hat? Das Model S hat auch dieses Jahr wieder einen Werterhalt von 61% das ist absoluter Spitzenwert (neben dem Dacia mit 66%, aber was nichts kostet kann auch nichts an wert verlieren 😉)

Vor 4 Monate
Stefan
Stefan

Ich kann das sogar für den Nordosten in Hamburg bestätigen. Hier werden gar keine Ladesäulen aufgestellt. Es gibt auch keine auf Lidl oder Aldi Parkplätzen. Keine Ahnung, wo die Leute laden sollen, die keine Wallbox haben. Es scheint mir diesbezüglich ein starkes nord süd Gefälle zu geben.

Vor 4 Monate
Shoeless Joe
Shoeless Joe

@schrimpf Wo sehen die Leute den enormen Wertverlust? Wo habt ihr das immer her? Kann ja sogar sein das ihr recht habt, aber woher wisst ihr denn wie groß der Wertverlust in, sagen wir, 5 Jahren ist? Gibt’s da Zahlen für oder ist das reine Spekulation?

Vor 4 Monate
schrimpf
schrimpf

Guter Punkt. Hatte die gleiche Überlegung und habe mich für einen Benziner entschieden. Zu den kritischen Punkten kommt der enorme Wertverfall der E-Autos hinzu. Aufgrund des raschen technischen Fortschritts sind gebrauchte E-Autos nahezu unverkäuflich. Wer warten kann: in einigen Jahren sind E-Autos deutlich besser und billiger.

Vor 4 Monate
David S.
David S.

Wenn man keine Lieferfähigkeit hat, präsentiert man also neue Modelle und liefert die angehangenen Modelle. Läuft 😵‍💫

Vor 4 Monate
JM. S.
JM. S.

Was, VW E-Up wieder da? Wirklich, wirklich? Ab wann?

Vor 4 Monate
Abraxas Tulammo
Abraxas Tulammo

@Hannes Kosten sind alle versunken, jetzt gehts ans Kassieren. 🤑

Vor 3 Monate
Hannes
Hannes

@Abraxas Tulammo Ja der Up ist halt auch schon über 10 Jahre auf dem Markt wenn man die Benziner mitzählt.

Vor 3 Monate
Abraxas Tulammo
Abraxas Tulammo

@Hannes Jetzt ist der Corsa für den Endpreis besser, läd auch 100 kW.

Vor 3 Monate
Hannes
Hannes

@Abraxas Tulammo Warscheinlich haben sie ihn wieder so eingepreist wie früher(2018). Der Alte Preis war ja noch aus 2019. Damals hat vw das Fahrzeug deutlich günstiger gemacht möglicherweise um die CO2 Flottengrenzen einzuhalten. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das eigentlich ein Minusgeschäft war und das ist jetzt vielleicht nicht mehr nötig.

Vor 4 Monate
Schubert Peter
Schubert Peter

Nur leider 6000 Euro teurer als früher

Vor 4 Monate
Gitte Grelli
Gitte Grelli

Sehr gut erklärt ,danke und ein schönes Wochenende

Vor 4 Monate
nextmove
nextmove

Vielen Dank Gitte! Auch dir ein schönes Wochenende!

Vor 4 Monate
Seppl Schpeedruns
Seppl Schpeedruns

Ich freue mich total über die Rückkehr des e-up 👍

Vor 4 Monate
vwfreakjonny
vwfreakjonny

Habe mich gestern noch informiert ob und wann der Eup wieder bestellbar ist, aber keine Antwort gefunden, da kommt euer Video genau richtig!

Vor 4 Monate
Σigma π
Σigma π

@nextmove Mich würde mal interessieren, was der Wirkungsgrad der Antriebsstränge von E-Autos so ist. 70 Prozent? 90 Prozent? Könntet ihr dazu vielleicht mal mit ein paar Fahrzeugen auf einen Leistungsprüfstand fahren und die Radleistung mit dem realen Verbrauch vergleichen?

Vor 4 Monate
Joe Goog
Joe Goog

@Red J : "Im besten Betriebspunkt. Bei niedrige Drehzahl und hohem Drehmoment schafft kein Motor irgendwas was in der Nähe von 90% liegen könnte." Nur dass dieser Bereich beim E-Motor so klein ist, dass er praktisch im Betrieb keine Rolle spielt. Im relevanten Drehzahlbereich haben alle in den E-Autos eingesetzten EMotoren Wirkungsgrade deutlich >90%. Dass ist auch notwendig, da es sonst stärkere Probleme mit der Kühlung gäbe. Mit der EU-Verordnung 2019/1781 gelten ab Juli 2021 übrigens neue, erhöhte Mindest-Wirkungsgrade für Elektromotoren.

Vor 4 Monate
Σigma π
Σigma π

Ich denke auch, wie ich anfangs schon angedeutet habe, dass der Wirkungsgrad (ohne Ladeverluste) irgendwo im Bereich 70-90 Prozent liegt. Allerdings würde ich es eben gern etwas genauer wissen. Dabei geht es mir weniger um den Vergleich zum Verbrenner, der ja eh keinen Strom umsetzen kann, sondern eher um den Vergleich verschiedener Stromer. Sind permanenterregte Motoren in der Praxis zum Beispiel deutlich besser als fremderregte? Welche Hersteller haben die effizientesten Inverter? Kann man da noch was rausholen? Sind Autos mit hohen Leistungen in der Praxis weniger effizient, weil sie dauernd im Teillastbereich arbeiten? Lohnt ein Zweigang-Getriebe? Sind zwei Motoren besser als einer? Wie ist der Wirkungsgrad bei Tempo 130 bei gängigen Fahrzeugen? Wie ist die Ausspeichereffizienz der Akkus und wieviel Wärme muss dementsprechend weggekühlt werden? Bzw. wie viel Verlustleistung/Abwärme fällt bei Autobahntempo als Quelle für die Heizung an? In welchen Betriebszuständen ist der Wirkungsgrad überhaupt optimal und wie "breit" ist dieser Bereich? Und wie sieht es eigentlich bei der Rekuperation aus? Und wer ist in diesem Aspekt der Effizienzkönig? Tesla? Mercedes? Ich fände es super, hier mal einige reale Testdaten zu sehen und auch ein paar Hintergrundinformationen. Über Luftwiderstandsflächen und Fahrzeugmassen hört man inzwischen schon recht viel, aber über die Wirkungsgrade der Antriebe weiß man leider noch erschreckend wenig. Wenn man wenigstens einen oder zwei dieser Aspekte beleuchten könnte, wäre das schon sehr cool, finde ich. Falls euch das auch interessiert, pusht doch mal den Kommentar, damit die lieben Leute von nextmove das auch mitbekommen!

Vor 4 Monate
Jakob Schulze
Jakob Schulze

Müsste so zwischen 70 und 90% liegen, wobei da immer die Frage ist was man meint. Mit oder ohne Ladeverluste der Batterie. Der EQXX Motor soll ca 98% Wirkungsgrad haben im optimalen Drehzahl/Leistungsbereich, aber kann auch nur 50% haben. Wenn man alles berücksichtigt kommt man auf nen Durchschnitt Wirkungsgrad so bei 70 bis 80% General ist der Wirkungsgrad ca 3 mal so hoch wie der eines Vergleichbaren Verbrenners

Vor 4 Monate
Jakob Schulze
Jakob Schulze

@Red J Der Mercedes EQXX soll von batterie bis zu den Rädern auf einen spitzenwirkungsgrad von 95% kommen. Dafür muss der Inverter und der eMotor jeweils nen Wirkungsgrad von fast 98% haben (inkl Getriebe).

Vor 4 Monate
Josef Niedermeyer
Josef Niedermeyer

@Red J ja stimmt, die liegen eher bei 95 % oder teilweise sogar noch drüber. 😅

Vor 4 Monate
norbert schoentauf
norbert schoentauf

Wie immer, top knackige Nachrichten. Dankeschön

Vor 4 Monate
nextmove
nextmove

Gern!

Vor 4 Monate
Keegan
Keegan

Super Nachrichten! Auch wir geben unseren e-up nicht mehr her

Vor 4 Monate
Joe Goog
Joe Goog

Na alles Gute für 2022 und Danke für die Infos. Bin gespannt, wie VW den Ansturm auf den eUp wegsteckt ...

Vor 4 Monate
nextmove
nextmove

Wir auch! Die Server werden wohl überlastet sein.

Vor 4 Monate
Jork Gittel
Jork Gittel

Nextmove mein täglich Brot! Wie immer toll. Danke! Sogar die Wirtschaft sagt das die 10 H Regel weg muss. Und eine Fehlentscheidung der Politik ist. Sie hat quasi den Ausbau der Windenergie zum Erliegen gebracht. Das der VW e Up wieder kommt finde ich klasse. Das Land braucht bezahlbare E Mobilität.

Vor 4 Monate
No He
No He

Wie Peter Lustig sagen würde: Einfach mal abschalten....

Vor 4 Monate
Der Wissenskiosk
Der Wissenskiosk

Juhu, das nenne ich auch mal echt ein Comeback... :D

Vor 4 Monate
RGGB
RGGB

Da der VW e-up baugleich vom selben Band als SEAT und Škoda vermarktet wird, waren die Drillinge tatsächlich das meistverkaufte Fahrzeug in Deutschland 2021 vor Tesla. Der Erfolg ist natürlich dem niedrigen Einstiegspreis bei hoher Förderung zu verdanken, aber auch den Qualitäten des Fahrzeugs selber: Kein anderes Elektroauto kann im Sommer regelmäßig unter 10 kWh/100 km bewegt werden und der WLTP-Wert kann unter diesen Bedingungen deutlich unterboten werden. VW wird das egal sein. Sie setzen auf die MEB. Von daher ist die Wiederaufnahme der Produktion kein Bekenntnis zum e-up, sondern vermutlich dem Fakt zu verdanken, dass man das Segment unter 30.000 € auf absehbare Zeit mit dem ID.3 nicht bedienen können wird. Denn die Varianten mit 45 kWh -und besonders das avisierte Grundmodell für 29.900 €- wird es nicht geben.

Vor 4 Monate
Christopher Stein
Christopher Stein

Ich freue mit für alle E-Up Fans!

Vor 4 Monate
Tao
Tao

Wie immer die besten Elektro News. Danke.

Vor 4 Monate
nextmove
nextmove

Vielen Dank!

Vor 4 Monate
Tom H.
Tom H.

Krass mit der Entwicklung der Strompreise. Wenn der Zeitpunkt erreicht ist, kappe ich meine PVA vom öffentlichen Netz ab und betreibe ein Inselsystem. ~40 Megawattstunden Solarstrom pro Jahr sollten reichen, um dann einen Haushalt und ein paar Elektroautos mit bidirektionaler Ladefunktion zu betreiben 😬😬😬

Vor 3 Monate
Tom H.
Tom H.

@nextmove Ja ist etwas größer als Durchschnitt. Bin Landwirt mit großer Lagerhalle und PVA auf dem Dach. Die vorherige Aussage von mir ist natürlich nicht ganz ernst zu nehmen, aber bei derartigen Preissprüngen wie sie derzeit stattfinden, muss man künftig wohl auch solch übertriebenen Gedanken in Betracht ziehen.

Vor 3 Monate
nextmove
nextmove

Klingt nach einem großen Anwesen. Dann müsste aber mindestens ein Auto immer zu Hause sein, wenn es keinen zusätzlichen stationären Speicher gibt.

Vor 3 Monate
Den Wgobi
Den Wgobi

der e-up ist ein super Zweitwagen. leider sind wir an keinen rangekommen letztes Jahr und daher den ID3 genommen.

Vor 4 Monate
tml_ billy
tml_ billy

Danke für die tolle Informationen jeden Freitag. Ich habe vor ca 1Jahr schon einmal geschrieben und gesagt das der Strompreis auf ein Vielfaches steigen wird. Alles ist nur Geldmache, natürlich will ich der Umwelt was gutes tun aber mich zu bestrafen indem ich das doppelte beim eAutokauf ausgebe und dann der Strompreis aufs 5 fache ansteigt um mit einem leeren Geldbeutel und mit grünem Gewissen herumfahre... Ich denke DAS ist der falsche Weg.

Vor 4 Monate
Christoph Martin
Christoph Martin

Wie immer Top Arbeit !

Vor 4 Monate
nextmove
nextmove

Danke..teile gern unsere Videos.

Vor 4 Monate
Martin W
Martin W

Ich erfreue mich weiter an meinem e-up und dem kürzlich bis Ende Dezember festgelegten Preis von 18,8 Cent im Nachttarif 🥰🔌

Vor 4 Monate
nextmove
nextmove

Alles richtig gemacht Martin. Herzlichen Glückwunsch.

Vor 4 Monate
Abraxas Tulammo
Abraxas Tulammo

Bei dem Tarif lohnt ja schon ein etron S. 😅

Vor 4 Monate
Steinpilz The Biggest
Steinpilz The Biggest

Ich glaube nicht dass die Tesla verschrottet werden. Ich habe im November die VIN bekommen und auf dem Papier wurde das Auto erst danach gebaut.

Vor 4 Monate
Aliben Gator
Aliben Gator

Sehr nice mit dem VW E-Up. Bedeutet es denn, das Skoda und Seat auch wieder den kleinen E Flitzer produzieren?

Vor 4 Monate
Koeniglicher
Koeniglicher

@nextmove Ich denke, VW wird nur VW e-Ups herstellen. Das auf drei Marken zu verteilen, schiebt sie nach hinten in den Zulassungsstatistiken, weil sich das kleinteilig aufteilt. So wurde Platz 1 bei den BEV Erstzulassungen 2021 in Deutschland verschenkt. Dieser Platz gehört eigentlich VW mit den Drillingen.

Vor 4 Monate
nextmove
nextmove

Die Autos sind ja quasi baugleich. Gut möglich, dass das Comeback nur bei VW stattfindet.

Vor 4 Monate
Wobbegong
Wobbegong

Wieder mal sehr gute Berichterstattung. Ich muss kaum mehr von Kanal zu Kanal hüpfen, um mir meine Infos zu holen. Die meisten bekomme ich hier sehr schön verpackt. Bei der hübschen Grafik bei 17:00 frage ich mich jedoch immer, wie die auf 5% Distributionsverluste beim Strom gekommen sind. Das reicht höchstens, wenn der Strom vom eigenen Dach kommt. Um Windstrom von MV nach FFM zu bekommen ist es sicherlich mehr. Kommt der Strom aus einem Kraftwerk und wird erst von Hoch- auf Mittel- auf Nieder und dann auf Haushaltsspannung transformiert, kommt es erst recht nicht hin. Bei Strom aus dem europäischen Netz wird es noch wilder. Es ändert nichts daran, dass der Pfad über die Batterie am effizientesten ist, jedoch waren die Zahlen, die ich aus dem Studium kenne eher 65% für BEV und 35% für FC. Die Falle für Fachfremde: Die Energiebilanz der realen Welt startet nicht an der Steckdose, sondern im Grunde an der Sonne. Der Solarstrom für den ineffizienteren Pfad über Wasserstoff kann durchaus aus Nordafrika kommen, der für den Ladestrom nicht. Dieser Faktor wird immer gern "übersehen" wenn Wasserstoff kaputtgerechnet werden soll. Das ist genau der Grund, weshalb Japan so stark auf H2 setzt. Weil man dort weiß, dass sie auch in Zukunft ihre Energie zu großen Teilen werden importieren müssen.

Vor 4 Monate
Matthias Vogel
Matthias Vogel

Wir fahren seit Oktober eSpacetourer und sind hoch zufrieden. Ein super Familienauto

Vor 4 Monate
Matthias Vogel
Matthias Vogel

Die Überführung war mit 600km ein guter Einstieg, aber war mit 4 mal Laden mit guter Sicherheitsreserve problemlos machbar. Jetzt fahren wir im 150km Umkreis und dies klappt einwandfrei. Ein großer Urlaub steht noch aus aber unsere Distanz Dresden-Ostsee sehe ich nicht problematisch. Ladeleistung ist in Ordnung, nur mein erster / einziger Ionity Versuch war erfolglos. Angeblich kommuniziert das Auto zu langsam 😐. Aber Familienfazit mit 3 Kindern: TOP und ich denke die Kosten sind auch insgesamt geringer wie beim Verbrenner

Vor 4 Monate
nextmove
nextmove

Klasse! 👍Wie laufen die Urlaubsfahrten?

Vor 4 Monate
Gregory Fung
Gregory Fung

Bei Maingau war vor dem 5c Preiserhöhung schon seit mehreren Monaten 44c/kWh.

Vor 4 Monate
John Smith
John Smith

das sind ja mal richtig gute Neuigkeiten

Vor 4 Monate
eliptikon
eliptikon

Wenn die Strompreise für Haushalte weiter so stark steigen, wird es wirklich eine Option mit dem Ioniq 5 an der Ladesäule Strom zu laden und dann damit den Haushalt günstiger zu versorgen.

Vor 4 Monate
nextmove
nextmove

Wahnsinn. Wer hätte das gedacht, dass ionity günstiger als zu Hause sein wird.

Vor 4 Monate
vorsprungelektro de
vorsprungelektro de

Super, danke👍🏻🔋

Vor 4 Monate
Josef Simon
Josef Simon

E Up perfekt als Kleinwagen

Vor 4 Monate
Josef Simon
Josef Simon

@Abraxas Tulammo stimmt Halogen Leuchtmittel sind nicht mehr Zeitgemäß

Vor 4 Monate
Abraxas Tulammo
Abraxas Tulammo

@Uwe Roclawski Aus Modellpflegegründen für mehr Sicht/Sicherheit und zum Stromsparen.

Vor 4 Monate
Uwe Roclawski
Uwe Roclawski

@Dr. House Ich fahre den up! Verbrenner. Gebraucht gekauft. Leder, Panoramadach, 3-Türer (größere Türen und damit für mich komfortabler mit 190cm Körperlänge), Soundsystem mit Subwoofer, 550km Reichweite und ein richtiges Navigationsgerät (sogar zum rausnehmen) NAVIGON im Gegensatz zum App-Desaster beim aktuellen up!. Wenn man einen gebrauchten E-up! für unter 10k€ kaufen kann, können wir gerne noch einmal darüber diskutieren. Bis dahin ist der gebrauchte Verbrenner die wirtschaftlich bessere Lösung.

Vor 4 Monate
Uwe Roclawski
Uwe Roclawski

@timemachine_194 Doppelte Lebensdauer? Gilt das auch für den ersten E-up! mit dem noch kleineren Akku? Welche Kapazität hat der nach 20 Jahren (das wäre ja die doppelte Lebensdauer)? Wie sieht es bei dem Nachfolger aus, von dem wir hier sprechen?

Vor 4 Monate
Uwe Roclawski
Uwe Roclawski

@Abraxas Tulammo Warum sollte VW das machen? Es gibt aber die Möglichkeit, das nachzurüsten. Leider nicht ganz billig.

Vor 4 Monate
Brecher XP
Brecher XP

Wow. Ja, der E-Up ging ja weg wie warme Semmeln. So ein kleines Eauto, was ja trotz Verbrennerplattform perfekt als E Auto funktionierte, musste einfach wieder her. Ich kenne die Karre als Benziner und sage klar, dieses Auto profitiert extremst vom Elektroantrieb: Ein völlig anderes Fahrgefühl. Als Benziner kommst du dir wirklich vor wie in den 90ern in der Schüssel. Ein perfektes Stadt-Überland Elektroauto für kleines Geld, dass wenig Parkraum benötigt. Sehr gute Entscheidung von Volkswagen.

Vor 4 Monate
nextmove
nextmove

So sehen wir das auch.

Vor 4 Monate
Martin
Martin

Wann soll das Update für den Enyaq kommen ? Oder gilt das nur für Neufahrzeug e das würde ich als Besitzer nicht ganz verstehen !

Vor 4 Monate
Bastian Kamp
Bastian Kamp

FunFact: Die Karosse des Porsche Panamera ist lange Jahre bei VW Nutzfahrzeuge in Hannover gefertigt worden. Mittlerweile glaube ich nicht mehr.

Vor 4 Monate
Jost Schwider
Jost Schwider

Prima, dass ein weiteres Kfz aus der (m.E. äußerst sinnvollen) Kategorie "eKleinwagen" zurück ist! 👍 Dieses Fahrzeug war für uns vor 18 Monaten das Signal, endlich selbst ein eAuto (als Alltags-City-Flitzer) zu kaufen. Mangels Verfügbarkeit wurde es dann aber ein eCorsa... Was wir absolut nicht bereut haben, da das nun unser bevorzugtes Standardfahrzeug (selbst für Urlaubsreisen bis 500 km) geworden ist. 😎 Wie immer: 👍 - _auch_ für den YT-Algo! 😊

Vor 4 Monate
Koeniglicher
Koeniglicher

Zu 3:28 - ein 9-Sitzer Kleinbus, der ab *Erstzulassung* so ausgestattet ist, ohne dass man die Sitzbänke rausnehmen kann (denn das schafft ja wieder Volumen für den Gütertransport), *muss* in der Pkw-Statistik (M1) auftauchen, denn es ist ein Pkw. Was bewegt dich zu der Annahme, dass die Zulassungsstatistik da nicht komplett sein soll? Es sind drin in der FZ10 (Neuzulassungen von Personenkraftwagen nach Marken und Modellreihen) für 2021: Peugeot: 2749 Rifter, 1638 Expert Kombi (bestimmt inkl. Traveller). Citroen: 4920 Berlingo Kombi. 2.660 Jumpy Kombi, die sicherlich auch die SpaceTourer mit aufnehmen. Opel: 3819 Combo Life, 5988 Zafira Life (bestimmt inkl. Vivaro Doppelkabine). Toyota: 4524 Proace. Hier fasst das KBA sicherlich Proace Verso City und Proace Verso gleich nochmal zusammen. Die ganzen Wohnmobile (Bedingung: Wohnmobil ab Erstzulassung, also kein nachträglicher Ausbau) auf den Plattformen sind auch in den M-Klassen und sind da auch schon drin. In der FZ11 kann man auch die Wohnmobil-Anteile davon sehen. Worüber das KBA mit den Erstzulassungen natürlich keine Auskunft gibt: was *nach* der Erstzulassung damit passiert. Die Hersteller dürfen also auf den Trichter kommen, Wagen mit Verbrennungsmotor in N1 erstzuzulassen (da in einer nutzfahrzeugartigen Konfiguration mit z.B. 3 Sitzen und hinten Laderaum und nur verblecht), und danach weitere 6 Sitze und paar Fenster reinzubauen, das dann als M1 umzumelden. So zählt es nicht in die Pkw-Erstzulassungen und auch nicht in den CO2-Flottenverbrauch und man hat am Ende einen neuen Verbrenner-Kleinbus in M1. Der Suzuki Jimny nutzt das auch schon so: Erstzulassung mit 2 Sitzen in N1, damit es nicht auf den Pkw-Flottenverbrauch zählt. Wenn sich der Kunde dann das Trenngitter rausmacht, hinten noch die zweite Bank reinbaut und es in M1 ummeldet => ist das nicht Sache von Suzuki. Wer es als Kunde so will, hat dann aber eben z.B. keine Seitenairbags und keine Kopfairbags, wenn er sich diese nicht auch noch nachrüstet.

Vor 4 Monate
yuoop noke
yuoop noke

Wie immer, top knackige Nachrichten. Dankeschön

Vor 3 Monate
nextmove
nextmove

Vielen Dank. Heute 18 Uhr kommen bereits die nächsten Nextnews. Bis dahin.

Vor 3 Monate
Martin Rothe
Martin Rothe

Danke, Ulf aus Norwegen 🇳🇴, coole Sache.

Vor 4 Monate
Eiksen
Eiksen

Ich denke, Maingau hat ganz andere Probleme. Wenn ich mal auf Strom Vergleichsseiten schaue, dann muss ich schon extrem weit nach unten scrollen, um solche Preise zu finden. Es gibt immer noch Angebote mit 24 Monaten Preisbindung zu 0,34€ pro kWh für Ökostrom und das von großen Unternehmen wie Vattenfall.

Vor 4 Monate
Oliver Schwabedissen
Oliver Schwabedissen

@frikadellenkind Stark regional abhängig. Beispiel Natur24: Region Hannover: Grundpreis 16,40€/Monat, Verbrauchspreis 48,50 Cent/kWh Hamburg: Grundpreis 13,40€/Monat, Verbrauchspreis 33,70 Cent/kWh Das macht bei einem Jahresverbrauch von 2500 kWh einen Unterschied von 1410€ (Region Hannover) - 1004€ (Hamburg) = 406€/Jahr (ohne Berücksichtigung von Boni).

Vor 4 Monate
frikadellenkind
frikadellenkind

@Eiksen Vattenfall hat seinen Firmensitz in Berlin. da will man es sich wohl nicht mit den Anwohnern verscherzen ;-)

Vor 4 Monate
Eiksen
Eiksen

@frikadellenkind Dann muss es regional enorme Schwankungen geben. Die Preise, die ich genannt habe, bekommt man aktuell so in Berlin.

Vor 4 Monate
frikadellenkind
frikadellenkind

Vattenfall nimmt eher 47 cent

Vor 4 Monate
Martin Nowak
Martin Nowak

Tesla FSD: „World's most successfull crowdfunding project.“ 😀😀😀

Vor 4 Monate
Matthias Fritz
Matthias Fritz

Da könnte Sono Motors noch was lernen 😅😅

Vor 4 Monate
No Libtard
No Libtard

Die modifizierten Typ 2-Anschlüsse von Tesla sind bei nachrüsten begehrt, weil damit auch auf Elektro umgerüstete Oldtimer schnell laden können

Vor 4 Monate
Ali Gator
Ali Gator

Könnt ihr auch was zum Update beim Enyaq für bestehende Fahrzeuge sagen? Ansonsten wieder super News von Euch!

Vor 4 Monate
Gunter Eipper
Gunter Eipper

@Ali Gator liegt am Streulicht, dass von der Schürze "abgestrahlt" wird. Gibt so Kappen aus dem 3D-Drucker, das ist dann die mechanische Lösung. Alternativ machen manche Tönungsfolie über die Kennzeichenbeleuchtung.

Vor 4 Monate
Abraxas Tulammo
Abraxas Tulammo

@Ali Gator Kontrast runterdrehen?

Vor 4 Monate
Ali Gator
Ali Gator

@Kurt Stalling Ohja, die Kamera hinten ist, vor allem bei Dunkelheit, unterirdisch.

Vor 4 Monate
Kurt Stalling
Kurt Stalling

Das würde mich auch interessieren. Besonders auch die Aufhellung der Rückfahrkamera.

Vor 4 Monate
Youtube Kommentar
Youtube Kommentar

Zu Maingau: Bitte nochmal Taschenrechner auspacken. 0,44/0,54EUR pro kWh auf 0,49/0,59EUR gibt bei mir nicht 0,10EUR/kWh mehr.

Vor 4 Monate
Bernhard
Bernhard

Ich fahre den E-UP. Ein günstiger guter Stadtflitzer. Aber mit etwas Zeit auch für die Langstrecke nutzbar. Wir sind schon viermal vom Rheinland an die Ostsee gefahren. Aber im Vergleich zum Tesla ist der E-UP natürlich automobile Steinzeit, deshalb wird der nächste auf jeden Fall ein Tesla.

Vor 4 Monate
Abraxas Tulammo
Abraxas Tulammo

@Martin W Ein ehrliches Auto das mit Förderung 1/3 von Model Y kostet.

Vor 4 Monate
Martin W
Martin W

Steinzeit ist doch geil! Niemand braucht ruckelnde touchscreens oder Hochglanz-Bedienflächen 👌

Vor 4 Monate
Thomas Nugel
Thomas Nugel

@M S Es sind fast gleiche Autos. Nur ist es bei uns halt ein Skoda und kein VW.

Vor 4 Monate
M S
M S

Was macht der citigo denn besser ich dachte das wäre die gleiche Plattform

Vor 4 Monate
nextmove
nextmove

Genau. Solide Brot & Butter Technik. Nicht Innovativ, aber erfüllt seinen Zweck.

Vor 4 Monate
CS - Glanzmanufaktur
CS - Glanzmanufaktur

Einfach nur: vielen Dank. :)

Vor 4 Monate
nextmove
nextmove

Immer wieder gern!

Vor 4 Monate
Joe Berneder
Joe Berneder

e-up kommt wieder👍

Vor 4 Monate
nextmove
nextmove

Hammernews!

Vor 4 Monate
LolermanNr1
LolermanNr1

Freue mich wieder tolle news

Vor 4 Monate
nextmove
nextmove

Danke dir!

Vor 4 Monate
Mirko Löhnert
Mirko Löhnert

e-Up Preis zu hoch / Laden immer teurer / Anschaffungspreis höher als Verbrenner ? Wird die e-Mobilität so stark in Frage gestellt? bzw. Der Verbraucher genötigt? Vielleicht steuern wir Verhältnisse an, die zu großer Unzufriedenheit der Verbraucher führen? Next News liefert alle Fakten ! Sehr gut 👍

Vor 4 Monate
nextmove
nextmove

Vielen Dank für deine Einschätzung. Wir bleiben in jedem Fall an diesen Themen dran.

Vor 4 Monate
Ro Pi
Ro Pi

@nextmove  Gibt es zu den Skoda Enyaq News eine offizielle Quelle? Was passiert bei den bestellten Fahrzeugen. Werden die bestellten Pakete automatisch "aufgewertet"? Das nachordern des Soundsystems wird ja wohl leider nix... Unserer soll Ende April auftauchen, einen offizielle Einplanung gibt es laut Händler aber noch nicht.

Vor 4 Monate
Frankenland
Frankenland

Schön wäre es. Bei den ewig langen Lieferzeiten könnte Skoda die Geduld der Käufer so ein bisschen belohnen.

Vor 4 Monate
Matthias Höpfner
Matthias Höpfner

alle paar paar Minuten eine Werbeeinblendung nervt ganz schön... Die Beiträge an sich sind informativ wie immer! Sehr gut!

Vor 4 Monate
GT-R
GT-R

Mit Adblock Plus habe ich auf dem PC keine Werbung. Auf dem Handy schaue ich wegen Werbung generell kein YT.

Vor 4 Monate
Gregor Edelmann
Gregor Edelmann

Apropos THG Quote. Ist die THG Quote von privaten Verkäufern zu Versteuern? Darüber ist sich das Netz noch nicht einig.

Vor 4 Monate
Zwi dewe
Zwi dewe

Wenn denn nur mein Enyaq kommen würde... Gebaut schon im November. Irgendein Teil fehlt noch.

Vor 4 Monate
C.
C.

Wir haben bereits einen Enyaq. Die Rückwärtskamera, % Anzeige des Akkus. Werden diese Dinge bei einem Update auch behoben?

Vor 4 Monate
Abraxas Tulammo
Abraxas Tulammo

Für die Kamera gibts als interimsfix aus der Community ein 3D Druckteil, dass diese gegen Streulicht abschirmt, so dass man mehr sieht.

Vor 4 Monate
nextmove
nextmove

99% ja

Vor 4 Monate
gioyu comi
gioyu comi

Konnte es kaum glauben, als ich den Titel gelesen habe! Unglaublich, dass der e-Up zurück kommen soll!

Vor 3 Monate
nextmove
nextmove

So ist - schau dir gern auch die aktuelle Nextnews von dieser Woche an mit mehr Details.

Vor 3 Monate
hoiy vinosa
hoiy vinosa

Konnte es kaum glauben, als ich den Titel gelesen habe! Unglaublich, dass der e-Up zurück kommen soll!

Vor 3 Monate
nextmove
nextmove

Morgen gibt es ein Update dazu in den nextnews!

Vor 3 Monate
Erwin Ernst
Erwin Ernst

Echt schade, bei den Strompreisen wird für mich e-mobilität vorerst nicht realisierbar.

Vor 4 Monate
nextmove
nextmove

Es gibt aktuell noch Tarife mit 30cent für 24 Monate von seriösen Anbietern. Oft sind lokale Anbieter recht günstig.

Vor 4 Monate
Krischi83
Krischi83

Betrifft das mit den Stellantis Vans auch den Toyota Proace Verso (wird bei Stellantis auf gleicher Basis gebaut)?

Vor 4 Monate
Lunnaris01
Lunnaris01

Der BZ-Artikel ist sowieso komisch.. Woher wissen sie denn, dass Tesla "mangelhafte" fahrzeuge produziert hat? Haben sie die da untersuchen dürfen oder was? Tesla hat nur gesagt, dass die Qualität noch nicht auf dem Stand ist, den sie gerne erreichen wollen. Kann man jetzt natürlich als "mangelhaft" bezeichnen, ich denke mal wenn wir in Schulnoten denken wirde es aber eher irgendwo zwischen gut und befriedigend sein, und man möchte natürlich in Berlin vergleichbare Qualität wie z.B. aus Shanghai anbieten, bzw. diese Qualität idealerweise sogar überbieten. Außerdem ist klar dass Tesla z.B. noch andere Farben testen möchte und man vllt auch einen Stresstest für die Produktion machen möchte und einfach generell die Linie optimieren möchte :D Mal sehen wie genau das dann mit dem Verschrotten ist. Meines wissens war es ja primär dass sie nicht verkauft werden dürfen. Wie sieht es denn z.B. mit Geschenken an die neuen Mitarbeiter aus? Wäre sicherlich eine tolle Verlosung wenn die Fahrzeuge an sich gut sind und nur hier und da ein paar mankos hat, die man natürlich jetzt gerade bei der hochpreisigen Performance version den deutschen Kunden die vermutlich extra für bessere Qualität auf die Produktion in Deutschland gewartet haben wirklich nicht antun möchte.

Vor 4 Monate
Elektro Ronny
Elektro Ronny

Wieder einmal Top News, am besten fand ich die News zum VW eUP was wirklich ein absolut tolles Auto ist. 🔋😊👍🏼 Cheers Ronny

Vor 4 Monate
nextmove
nextmove

Das ist auch für uns die Top-Nachricht!

Vor 4 Monate
Chris D.
Chris D.

FSD = Fools Self Driving? 🤪

Vor 4 Monate
wjha NN
wjha NN

"Schlechte Nachrichten verkaufen sich gut .... das würden wir auf Youtube nicht machen" - und dann die Preiserhöhung 😂

Vor 4 Monate
Enpi
Enpi

Endlich kommen die Hochdachkombis als E-Variante! Leider zu spät, wir sind bereits versorgt :(

Vor 4 Monate
acneubauer
acneubauer

Wird es das ME 3 Update auch für "alte " Enyaq 80 geben ? Oder werden nur neue Enyaq s 80 in 29 Minuten anstatt 38 Minuten laden können ?

Vor 4 Monate
Abraxas Tulammo
Abraxas Tulammo

Hab nicht verstanden welche Batteriezellen wo verbaut werden so dass es zu dem Unterschied kommt oder ob das eine Temperatursteuerungsangelegeheit (erst überschnell, dann viel langsamer) als trade-off ist.

Vor 4 Monate
Martin
Martin

Würde ich auch gerne wissen

Vor 4 Monate
Klaus Störtebeker
Klaus Störtebeker

Bester Kanal

Vor 4 Monate
pierre
pierre

Haha, VW bringt den e Up wieder... Ist ja geil. Weil sonst nichts brauchbares in der Kategorie ist. Preis von 26500 OK wenn nicht die VW Händler selbst Fantasieaufschläge macht.

Vor 4 Monate

Nächster

Mein letzter Tag in Japan...

23:59

Mein letzter Tag in Japan...

Marius RBE

Aufrufe 81 684

The New 2023 Nissan Z Is a Legend Revived

33:24

Wer kommt ins FINALE? | YPC BOAT Folge 6

1:19:03

Wer kommt ins FINALE? | YPC BOAT Folge 6

hechtundbarsch.de - Einfach Angeln!

Aufrufe 36 738