Neues E-Auto? 3 Minuten tanken, 800 Kilometer fahren, ohne Ladekabel | Die Story | Kontrovers | BR24

  • Am Vor Monat

    BR24BR24

    Kommt das Auto der Zukunft aus Ingolstadt? 800 Kilometer Reichweite mit einem Elektroauto, das man so unkompliziert und schnell auftanken kann wie einen Benziner oder Diesel. Ein ehemaliger Audi-Ingenieur hat dieses völlig neue Antriebskonzept entwickelt. Spannend daran: Seine Prototypen mit Methanol-Brennstoffzelle brauchen kein Ladekabel. Doch bislang kämpft der Ingenieur vergeblich um Unterstützung aus Politik und Industrie.

    Mehr zum Thema:
    www.br.de/nachrichten/wirtsch...

    Autor: Christoph Arnowski

    "Die Story" - unser wöchentliches Doku- und Reportageformat aus der Kontrovers-Redaktion des Bayerischen Rundfunks. Jeden Mittwoch um 16 Uhr auf diesem Kanal. Hier geht's zur Playlist:
    de-film.com/us/playlist?list...

    Hier geht's zu unserer BR24-Website: www.BR24.de
    BR24-Facebook: facebook.com/BR24
    BR24-Twitter: twitter.com/BR24
    BR24-Instagram: instagram.com/BR24

    Kontrovers im Internet: www.br.de/kontrovers
    Weitere Beiträge von Kontrovers finden Sie auch in der BR Mediathek: www.br.de/mediathek/sendung/k...

Nomis Beya
Nomis Beya

Regierung: Tut uns leid Herr Benz , verzeihen sie Herr Daimler... Automobile mit Verbrennungsmotor sind in der Entwicklung viel zu teuer und nicht massentauglich... die Vereinigung der Hufschmiede , Pferdehändler und Kutschenbauer hat uns geraten, wir sollten bei Pferdekutschen bleiben, Esel und Ochsen sind auch eine gute Alternative....

Vor Stunde
K. Rh.
K. Rh.

Ich möchte aus den technischen Möglichkeiten wählen können. Dieser Unternehmer benötigt mehr mediale Wahrnehmung !

Vor 2 Stunden
meersde
meersde

Ein weiterer Versuch, über zu kurz gedachte Konzepte, reale und wichtige Vorteile von BEVs in Frage zu stellen - den guten Wirkungsgrad und die relativ einfache, lokale Produktion regenerativ erzeugten Stroms. Und viele, die den Begriff "Wirkungsgrad" nicht kennen, fallen darauf herein. Das Wichtigste Ziel dieser "Technologieoffenheit" ist es, den Verbrenner-Fans die Illusion zu erhalten, man käme ohne BEVs über die nächsten 20 Jahre.

Vor 3 Stunden
Thomas Teegen
Thomas Teegen

Hammer! Der Prof Stöcker der Automobil!

Vor 3 Stunden
Wig GAR
Wig GAR

Immer das gleiche. Neue Technologien werden nicht gefördert. Von großen Firmen aufgekauft und in die Schublade gelegt. Wahrer Umweltschutz sieht anders aus. Wie immer geht es nur um Geld. Schade eigentlich. Methanol Tankstellen sind sogar schon vorhanden. Einfach mit Wasser mischen

Vor 3 Stunden
Just Curious
Just Curious

Kannst du mir konkret eine Tankstelle nennen, die Methanol als Kraftstoff verkauft? Außerdem wäre mit konventionellem Methanol aus Kohle und Erdgas nichts gewonnen. Und eine Massenproduktion von Methanol durch Power to Liquid, wie hier angedeutet, ist nicht in Sicht. Die gigantischen Investitionen, die dafür (in Afrika) nötig wären, schrecken da ziemlich ab. Wirklich neu ist die Technologie außerdem nicht, vor 20 Jahren fuhr NECAR 5 schon mit Methanol-Brennstoffzellenantrieb quer durch die USA.

Vor 48 Minuten
websalsero
websalsero

Das klingt wie damals VHS und Betamax. Leider setzt sich nicht immer die bessere Technik durch. Nur, in diesem Fall können die Folgen verheerend sein …

Vor 3 Stunden
Traumstation 25
Traumstation 25

Ich zitiere Arnold Schwarzenegger : Don't listen to the nay sayers .

Vor 3 Stunden
[Osu]Overlord Official
[Osu]Overlord Official

Das ist wie mit Aktien, die Großen haben zu viel Investiert und deswegen darf man jetzt bloß nicht nochmal umschwenken und wechseln, das macht nur Verluste..

Vor 4 Stunden
kahegra
kahegra

Also aufgeht's in die Zukunft, oder wie war es in den 70er Jahren mit dem Entwickler Frei aus der Schweiz (oder wie hieß er?). Ach, da ist kein Intresse von der Industrie/Staat, ja sowas!!!!

Vor 4 Stunden
Mug3nity
Mug3nity

Wenn du damit Erfolg haben möchtest, verkauf die Technologie an die Chinesen. Die bringen das auf den Markt und setzen damit die westliche Auto-Politik unter Druck.

Vor 5 Stunden
JorDef
JorDef

Vielleicht wäre diese Technologie für die Luftfahrt gut angebracht?

Vor 5 Stunden
Just Curious
Just Curious

Aufgrund des Gewichts von Reformer und Brennstoffzellen vielleicht eher für die Schifffahrt. Allerdings kann man sich da mit Recht die Frage stellen, wozu man ein teures Brennstoffzellen-Antriebssystem nutzen soll, wenn man mit billigen Verbrennungsmotoren die selbe Effizienz erreicht.

Vor 47 Minuten
Daniel Zaiser
Daniel Zaiser

Ich hab das video nicht komplett angesehen, also kann mir bitte jemand sagen wie es mit dem Thema Unfall aussieht? Wird ein Wasserstofffahrzeug oder Methanol explodieren bei kleinstem "normalen" Unfall? Wie sieht es mit schweren Unfällen aus? Wurden hier vergleiche zur Sicherheit gemacht? Würde mich interessieren. Wasserstoff ist ja hochexplosiv, also muss man gucken wie man dieses Problem löst, wie gesagt hab das Video nicht komplett gesehen, würd mich aber freuen wenn jemand kommentiert

Vor 7 Stunden
Jörg Mehlhose
Jörg Mehlhose

Schau’s Dir einfach mal in ner ruhigen Stunde bis zum Schluss an,es lohnt sich Passieren kann immer was Denk mal ein einen normalen Benziner mit vollem 70 Liter Tank 😐 Aber schonmal über ein brennendes E Auto in ner Tiefgarage nachgedacht wo kein Löschzug mit Schaum hin kommt 😱 Sprinkler Anlage mit Wasser is Ja da 👍 Dann viel Erfolg für die die drüber Shoppen sind 😖

Vor 3 Stunden
Ben Dover
Ben Dover

Ein Wasserstoff-Verbrenner wie Toyota ihn baut wäre noch besser.

Vor 8 Stunden
LaSombra
LaSombra

Hm… ein E-Auto das als Abgas, CO2 produziert … hm … also wie ein aktueller Verbrenner nur leiser?

Vor 8 Stunden
Wolfgang Radke
Wolfgang Radke

Ich empfehle die Entwicklung nach Brasilien zu verlagern. Dort gibt es Alkohol an jeder Tankstelle. Kann der Alkohol-Wasserstoff-Antrieb mit dem Alkohol-Motor konkurrieren?

Vor 8 Stunden
Pete Copter
Pete Copter

Klar wollen die nichts von diesem antrieb wissen. Da würden die Politiker sich ja schon wieder entblößen wie nutzlos oder korrupt die sind 15:30 der sogenannte Experte weiß aber schon das ohne Infrastruktur nix läuft... und e Autos sind nunmal Ladenhüter. Sind die alle bescheuert?

Vor 9 Stunden
Bianka Ducati
Bianka Ducati

Mit diesem Beitrag wird wieder deutlich, wie abhängig unsere Politiker von der Autoindustrie sind. Die besten Produkte kommen in die Schublade, super Herr Scheuer.

Vor 9 Stunden
JustUliStories
JustUliStories

Was ich bei dem Konzept mit dem Methanol nicht ganz verstehe: was passiert mit dem Kohlendioxid nach der Aufspaltung im Auto?

Vor 10 Stunden
coyote7605
coyote7605

Bloß keine anderen Konzepte wo wir doch schon angefangen haben E-Autos zu produzieren. Das das Konzept Wasserstoff eigentlich wesentlich besser wäre für den Verbraucher interessiert niemanden. Und jetzt kommt auch noch einer daher der es sogar schafft aus grünen Ethanol über eine Brennstoffzelle eigenen Strom zu produzieren das geht ja jetzt auch zu weit. Lasst uns lieber daran festhalten wo wir gerade dabei sind vielleicht kann man das dann ja in 15 Jahren nochmal überdenken. Außerdem wissen die Automobilfirmen ja eh was am besten ist! Und die Stromproduzenten wollen ja schließlich auch verdienen. Das einzige was für jede elektrische Antriebsart problematisch bleibt ist die Ressourcenverschwendung für die Akkus. Man kann alles so lange hin und her drehen wie man will wir als Menschen bekommen es einfach nicht auf die Kette bewusst mit unseren Ressourcen zu leben. Firmen Interessen und finanzielle Interessen überwiegen. Es betrifft uns ja auch nicht direkt das Nestle Wasserrechte aufkauft denn bei uns brauchen wir nur den Hahn aufdrehen. Oder das Milliarden Liter verschwendet werden bei der Gewinnung von Materialien für Batterien oder Autos. Solange es nicht uns selbst betrifft ist es uns egal und der Klima Wandel? HA ist doch geil wenn die Sommer wärmer werden und so "richtig bewiesen" ist das doch gar nicht solange es noch Leute und Wissenschaftler gibt die das für natürlich halten!

Vor 10 Stunden
sattelklaus
sattelklaus

Wenn man sich vorstellt die meisten Auto würden diese Technologie benutzen, dann drängt sich die Frage auf: ob Methanol in dem Maßstab klimapositiv sein kann (Ziel wäre es ja so viel CO2 entnehmen, wie das Auto später ausstößt) - klimaneutral reicht am der Stelle ja nicht.

Vor 10 Stunden
Klaus Böer
Klaus Böer

"Wir sind vergessen worden." Dass ich nicht lache. Reine Gesichtswahrung für den Minister. So traurig es ist. Ruft doch mal bei Elon Musk an.

Vor 11 Stunden
Christine Glawe
Christine Glawe

Tolle Erfindung und es wird mehr kommen und öffentlich gemacht.Die Zurückhaltung durch Politik und Medien wird nicht mehr durchhaltbar sein.Die Lobbyisten werden ihre Machtposition die längste Zeit ausgenutzt haben.Alle fähigen Erfinder und Konzepte werden nicht länger in den Schubladen verschwinden.👍🙏

Vor 14 Stunden
Seppando
Seppando

ja.. aber wo soll das Bio-Methanol hergestellt werden? Nordafrika..und da liegt das Problem.. Wieder Abhängigkeiten von instabilen Regionen. und wenn die den Hahn abdrehen, kollabiert der europäische Verkehr. So einfach. Elektro soll unabhängig machen. Und mit neuen Feststoffakkus lädt man ein E-Auto in Zukunft auch in 5 Minuten. Seine Firma ist eine Totgeburt.

Vor 19 Stunden
Archer Luka
Archer Luka

Der Erfolg hängt von den Maßnahmen oder Schritten ab, die Sie unternehmen, um ihn zu erreichen. Zeigen Sie mir einen Mann ohne Investitionen und ich sage Ihnen, wie lange es dauert, in Konkurs zu gehen. Investitionen schaffen einen sicheren Hafen für die Zukunft. Mit der richtigen Anlagewahl mit einem Mindestrisiko von mindestens 2% und der Beratung durch einen Experten sind Gewinne und Zinsen zu 100% garantiert.

Vor 19 Stunden
Thiago Grant
Thiago Grant

@Quinn Gabriella .- + 4.-4.-7.-4.-4.-1.-4.-4.-2.-7.-7.-8-

Vor 18 Stunden
Thiago Grant
Thiago Grant

Ich war skeptisch und zweifelte, aber dann versuchte ich es und es war eine großartige Erfahrung, bei Frau Anton Luara zu investieren.

Vor 18 Stunden
Quinn Gabriella
Quinn Gabriella

Das Lesen dieser Kommentare hat mich sehr ermutigt. Ich bin in Bewertungen oft auf diesen Anton Luara gestoßen. Ich würde gerne mit ihr kommunizieren. Vielen Dank, dass Sie dies teilen.

Vor 18 Stunden
Giovanni Max
Giovanni Max

danke ich melde mich umgehend bei ihr

Vor 18 Stunden
L D
L D

Als ich diesen Beitrag sah, musste ich lächeln, weil ich vor zwei Wochen angefangen habe, bei Laura Anton zu investieren, und bis jetzt kann ich sagen, dass sie die Beste ist. Ich kann es kaum erwarten, meinen Erfolgsweg zu teilen und freue mich über die Gewinne, die ich in meinem Portfolio sehe.

Vor 18 Stunden
Alexander MiLioner / Zeniq / 7vs3team / MinePlex /
Alexander MiLioner / Zeniq / 7vs3team / MinePlex /

warum versucht er im Deutschland das ganze durch zukommen ,gehe doch in andere Länder besser einfacher , dann kann er ehreichen sein ziel und wir für uns später auch

Vor 19 Stunden
O T
O T

große Hersteller findet immer ihr teknik besser wir leben nicht stein seit ,aber jetziger Autos ehrlich Katastrophe jede hat Macken oder technische defekt .ich katholire Hr. Ronalt Gumpert weite produzieren möchte gerne persönlich Kennenlernen schlau Leute gibst zu selten .

Vor 19 Stunden
Akumo Akko
Akumo Akko

Nice sachen gibt es bis auf Politik und großteils der Industrie Zum (Er) schießen wie Inkompetent sind eigentlich die Köpfe von Firmen. Die haben vor ihrer Nase ein effizient umweltfreundlichen motor und 0 intresse (das Vakuum im Kopf lässt grüßen) Bei denn Politikern im Bundestag die alles versuchen um Deutschland zu was auch immer die Machen nur nichts gutes nunja mit denn ist man sowieso GNADENLOS VERLOREN.

Vor 20 Stunden
Hm mm
Hm mm

Bitte bleiben Sie dran und gebt nicht auf für diese tolle Möglichkeit als Alternative zum normalen E Auto👍 Ihr Optimismus und Ihre Persönlichkeit geben mir große Hoffnung das diese Innovation eine tolle Neue Chance ist. An Anfang steht immer der Anfang und den haben Sie sehr gut hin bekommen. Sie sind schon so weit gekommen,Sie finden auch die weiteren richtigen Lösungen davon bin ich überzeugt.👍

Vor 21 Stunde
Klaus-Dieter Bätz
Klaus-Dieter Bätz

Der Audi wurde übrigens an einem Stahlseil die Schanze hochgezogen ...

Vor 22 Stunden
living life in the fast lane
living life in the fast lane

Deutsche Ingenieurskunst at its best...und was macht unsere Politik, lieber die Taschen voll machen, die Industrie macht das schon.

Vor 23 Stunden
Lotus Niki
Lotus Niki

politiker sind problem!!!!!!

Vor Tag
H
H

Roland Gumpert ist der Deutsche Elon Musk, sogar noch innovativer finde ich! 😍 Aber dass kein Autohersteller vorher auf so eine innovative Karosserie wie der Tesla Cybertruck gekommen ist, ist auch lame. Allerdings wird das gegen den Cyber Truck kollidierende Auto großen Schaden nehmen, was auch schlecht ist bezüglich Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer. Der Citroën C4 Cactus war immerhin etwas innovativ mit seinen Karosserieseiten, ist sogar sicherer für die anderen Verkehrsteilnehmer.

Vor Tag
Hans Rodestock
Hans Rodestock

Das Fahrzeug von Herrn Gumpert ist ein Meilenstein in die richtige Richtung. Es ist wichtiger, auf Energieeffizienz statt auf lokale Nullemissionen zu schauen. Leider gibt es eine ideologische Blockade dagegen. HR-FuelCell

Vor Tag
Just Curious
Just Curious

@Hans Rodestock Noch als Hinweis: Die Reformer-Brennstoffzellen-Module der dänischen Firma Serenergy, mit der Gumpert zumindest vor kurzem noch zusammengearbeitet haben soll, haben einen Wirkungsgrad von 41%. Rechnet man dann noch die Elektronik und den Elektromotor dazu, dann kommt der Antrieb optimistisch gerechnet auf 35% Wirkungsgrad tank to wheel. Nicht besser als z.B. der Hybridantrieb von Toyota (Hybrid Synergy Drive). Und die Wirkungsgrade von Power to Liquid liegen meines Wissens deutlich unter 50%, wenn man die energieintensive CO2-Abscheidung aus der Luft mit einrechnet. Von Strom (für die Methanolherstellung) zu Strom (aus den Brennstoffzellen) ist mit etwa 15% Wirkungsgrad zu rechnen.

Vor Tag
Just Curious
Just Curious

@Hans Rodestock Well to wheel ist es noch schlimmer. Und ja, ich habe dabei den Energieaufwand der Batterieproduktion berücksichtigt. Gumperts Nathalie hat übrigens einen 68-kWh-Akku. Größer als in den meisten Elektroautos.

Vor Tag
Hans Rodestock
Hans Rodestock

@Just Curious In der „Tank to Wheel“-Ansicht mögen Sie Recht haben, aber im Gesamtsystem sieht es anders aus.

Vor Tag
Just Curious
Just Curious

Du widersprichst dir selbst, wenn du Energieeffizienz als wichtig und gleichzeitig diese Antriebstechnik als Meilenstein in die richtige Richtung bezeichnest.

Vor Tag
Sebastian Giera
Sebastian Giera

Hallo mich wird interessieren wie ist das weiter gelaufen. Für Politik ist nicht wichtig wie und was nur €€€€€€…… Die selbst das nicht entscheiden darüber haben Hände Autokolonne

Vor Tag
Marc Bendfeldt
Marc Bendfeldt

Anfang der 90ziger hatte doch auch mal einer ein Wasserstoffauto gezeigt, dieser Mensch war dann auf einmal verschwunden... hmm, sehr mehrwürdig ^^ immer wenn der Lobby droht keine Kohle mehr zuverdienen...

Vor Tag
faser yamaha
faser yamaha

Eine Alternative zum Verbrennenr die sich sehen lassen kann, besser als diesen E Schrott den sie uns aufdrängen möchten.

Vor Tag
Holz&Glas
Holz&Glas

Das Auto hat eine Batterie, wie jedes andere e-Auto…

Vor 5 Stunden
Ohms Law (Ohmsches Gesetz)
Ohms Law (Ohmsches Gesetz)

Auch nur eine Form von Verbrennungsmotor. 👎🏼

Vor Tag
Edgar Lotz
Edgar Lotz

Herr Gumbert besitzt meines Erachtens - ganz ähnlich wie Leonardo da Vinci - großartigen innovativen Erfindungsgeist und Tatendrang. Manche hielten letztgenannten für einen Genie, andere für einen Zauberer, einige wiederum schlichtweg für verrückt: nicht nur Leonardo da Vinci war, sondern auch Herr Gumbert ist seinen Zeitgenossen zu weit voraus und es wäre hinsichtlich ökologischer und ökonomischer Weitsicht gar nicht mal so unklug, wenn einpaar schlaue Köpfe dieses brillant durchdachte und adäquat angelegte funktionierende umweltfreundliche Konzept recht zeitnah mit in neue Antriebstechnologien einbeziehen und nicht bereits wegen bereits getätigter etwaiger milliardenschweren Investitionen in kommende E-Infrastruktur ausbremsen.

Vor Tag
Roran27
Roran27

Ich bin erschüttert vom BR, dass er einen so schlechten Beitrag sendet. Eigentlich schaue ich den BR gern und mag die Beiträge, dieser jedoch macht mich regelrecht wütend. (für Begründung ausklappen) Ich bin Ingenieur für regenerative Energietechnik und kann klar darlegen, warum große Firmen oder die Regierung sich von diesem Konzept distanzieren. Ich kann mir tatsächlich auch nicht vorstellen, dass niemandem beim Sender BR diese Logiklücke aufgefallen ist: Ein Auto fährt immer mir Energie. Bei herkömmlichen Kraftstoffen mit der thermisch und als Druck freigesetzten Energie, bei Brennstoffzellen (wie hier) oder Batterien mit der elektrisch freigesetzten Energie. Will man diese Energie CO2 neutral bereitstellen (ansonsten hat man am Ende nur einen herkömmlichen Verbrenner... auch beim Methanol), darf man den Kraftstoff nicht aus fossilen Quellen fördern (z.B. Erdgas, Öl), sondern muss ihn letztlich aus den Bestandteilen zusammensetzen die später bei der Verbrennung freigesetzt werden. Das kostet eingangs, also noch vor dem Tanken, sehr viel Energie. Tatsächlich kostet die Herstellung allein von Wasserstoff aus Strom und Wasser so viel Energie, dass die gesamte Effizienz eines H2-Autos drei Mal niedriger ist als die eines E-Autos. Methan oder (wie hier) Methanol sind komplexere Moleküle als H2 und daher laut den Grundgesetzen der Physik und Chemie noch energiebedürftiger in der Herstellung. Ich schätze also, dass das gezeigte Auto im Endeffekt ca. vier bis fünf Mal mehr Energie verbraucht hat als das E-Auto im Vergleich. Natürlich ist so ein Auto nicht Massentauglich: Wenn jeder ein Auto fahren würde, welches so viel Energie frisst, würde es zunehmend schwieriger werden, diese bereitzustellen. Letztlich also auch teurer... E-Autos müssen ganz klar noch um einiges weiterentwickelt werden, aber ihre Sparsamkeit ist mit brennstoffbetriebenen Autos nicht zu vergleichen und wird es auch nie sein. Warum wird dieser Umstand (der das Desinteresse von Großindustrie und Regierung klar begründet) im Video nicht erwähnt? Ich nenne das eine gezielte Desinformation. Wie gesagt, ich mag den BR, aber dieser Beitrag ist bodenlos.

Vor Tag
Just Curious
Just Curious

Neben den teilweise sogar falschen Aussagen (z.B. 130 km/h mit 15 kW Brennstoffzellenleistung allein) hat mich auch besonders geärgert, wie Herrn Ingenieur Lamm durch selektives Zitieren eine "Bekehrung" untergeschoben wurde, die es so gar nicht gab. Das ist wirklich unterste Schublade.

Vor Tag
Alfredo Sibi aka Upgrade
Alfredo Sibi aka Upgrade

Lebt der Roland noch?

Vor Tag
exploremyforest
exploremyforest

Wie ich Politik inzwischen nicht mehr ausstehen kann...

Vor Tag
Happiness is my life
Happiness is my life

Die Politik ist einfach korrupt und solange die Bevölkerung das so akzeptiert wird sich nichts ändern. Für mich gehören diese Politiker hinter Gitter, ganz oben angefangen.

Vor Tag
Monika Ciegowski
Monika Ciegowski

Benziner könnte sich heutzutage eigentlich auch keiner leisten, wenn es nicht mit Steuergeldern künstlich billiger gemacht werden würde.

Vor Tag
Max Nitsch
Max Nitsch

"völlig neu" ist die Antriebstechnologie aber nicht, Wasserstoffautos gibt's schon ewig, aber die Technologie wird genauso lang schon unterdrückt.

Vor Tag
Janic Mangold
Janic Mangold

Das Methanol brauch zu viele Ressourcen…

Vor Tag
Jan Backes
Jan Backes

Ja toll, aber da kommt hinten ja wieder CO2 raus?

Vor Tag
Ercan Özkan
Ercan Özkan

4€ für 130km? hmmm. Unser Twingo Bj. 2010 mit einer Prince2 LPG Gasanlage benötigt etwas weniger. Und wir kommen immer über 600 km mit einer um die 42 Liter netto Tankinhalt. Und gerade hier in der Türkei kostet der Liter Gas 40 Cent. Damit ist der Testsieger unser Auto.

Vor Tag
MemePope
MemePope

Die verschränkten Arme des "Ingenieurs" Lamm zeigen seine Befangenheit und Abweisung deutlich. Für einen Ingenieur, der neuen Technologien offen, wenn nicht sogar begeistert gegenüberstehen sollte macht er einen ekelhaft engstirnigen Eindruck. (Edit: ich habe dieses Kommentar verfasst bevor offensichtlich wurde, dass er seine Meinung änderte)

Vor Tag
Enrico Reimann
Enrico Reimann

Wer diese Technologie als "klimaneutral" auffasst, hat im Beitrag offenbar nicht hingehört/-gesehen oder vergerssen, dass das Verbrennen (Oxidieren; Raktion eines Stoffes mit Sauerstoff) von Methanol, Kohlenstoffdioxid und Wasser bildet. Hier noch mal die Reaktionsformel:: 2 H3COH + 3 O2 → 2 CO2 + 4 H2O Auf Deutsch: Methanol ragiert mit Sauerstoff zu Kohlenstoffdioxid und Wasser. EDIT: Tippfehler korrigiert

Vor Tag
Just Curious
Just Curious

Du hast übrigens in deiner Formel das Wasser im Methanol-Wasser-Gemisch nicht berücksichtigt. Spielt aber unter Strich keine Rolle, es wird auf jeden Fall CO2 erzeugt. Pro Heizwert gerechnet ähnlich viel wie bei Benzin. 1 CH3OH + H2O + Energie -> 1 CO2 + 3 H2 (Reaktion im Reformer)

Vor 13 Stunden
Just Curious
Just Curious

Es wird hier halt von E-Methanol (aus Nordafrika) fantasiert. Bei dessen Herstellung würde gleich viel CO2 aus der Atmosphäre verbraucht wie hinterher wieder frei wird. Hat halt nichts mit der Antriebstechnologie zu tun. Mit E-Fuels könnte man auch jeden stinknormalen Benziner oder Diesel CO2-neutral betreiben. WENN es diese leistbare Massenproduktion geben WÜRDE. Ist halt auf absehbare Zeit aufgrund der gigantischen benötigten Investitionen (für Solarkraftwerke, Meerwasser-Entsalzungsanlagen, Elektrolyseanlagen, CO2-Abscheidungsanlagen, Methanol-Syntheseanlagen) nicht zu erwarten.

Vor 13 Stunden
Wolfman
Wolfman

Hochspannend. Meinen Glückwunsch an Herrn Gumpert. Mir erscheint es, als könnte dieses Antriebskonzept durchaus viele Probleme der E-Mobilität lösen, wenn denn nur der politische Wille da wäre. Ich fahre selbst ein E-Auto und wenn ich nicht selbst zuhause laden könnte, würde ich mir da auch andere Möglichkeiten wünschen. Menschen, die in der Innenstadt großer Städte wohnen, wo sollen die alle ihre E-Autos laden? Das ist auch eines der Hauptargumente GEGEN ein E-Auto, das ich von vielen Freunden höre. Warum können Weltkonzerne wie Daimler oder VW nicht mehrgleisig fahren? Verstehe ich nicht. VW z.B. konnte ja auch Abermilliarden für den Dieselskandal locker machen, also ein bisschen Geld für so eine vielversprechende Technologie müsste doch verfügbar sein. Vermutlich werden sich dann wieder mal findige Geschäftsleute in Asien die Sache unter den Nagel reißen... ps. Herr Scheuer sollte meines Erachtens längst nicht mehr Minister sein. Aber das ist eine andere Geschichte.

Vor Tag
Benjamin Vollmer
Benjamin Vollmer

Lieber Strom aus Frankreichs Atomkraftwerken teuer einkaufen oder eben auf mehrere Blackouts warten.

Vor Tag
ComluxE
ComluxE

Wenn, dann Methanolauto!

Vor Tag
MrRacleto
MrRacleto

Wer mehr zu dem Thema wissen will sollte sich das Video von BreakingLab zu dem Thema angucken. Da sind auch nochmal mehr und deutlicher die Pro und Contras aufgelistet und erklärt.

Vor Tag
Der Staat ist eine Hure
Der Staat ist eine Hure

er muss 1 millionen schmiergeld für grüne und cdu anbieten wie die anderen auch...

Vor Tag
harisimer
harisimer

CO2? Ist das nicht das Zeug das demnächst verboten wird? Ich denke mal deswegen interessiert sich kein Politiker dafür. Die interessieren sich ja auch nicht für neue Ladediebstahltechniken

Vor Tag
harisimer
harisimer

@Benno Zappenduster Dass das ein Übergangsproblem ist

Vor 22 Stunden
Benno Zappenduster
Benno Zappenduster

@harisimer Was willst Du damit sagen?

Vor 23 Stunden
harisimer
harisimer

@Benno Zappenduster Dummes Argument, wenn du deine Firma umbauen willst kommst du um ein paar Stunden Stillstand nicht drum rum

Vor 23 Stunden
Benno Zappenduster
Benno Zappenduster

@harisimer Das wird sich noch zeigen. Die bisherigen Umweltschäden vom Lithium Abbau für die Batterien sind ja eine Katastrofe.

Vor Tag
harisimer
harisimer

@Benno Zappenduster War ja auch kein Irrtum

Vor Tag
Abdelkarim El-Addouti
Abdelkarim El-Addouti

Davon bin ich sehr überzeugt und solch eines Auto, würde ich mir kaufen. Der Wahnsinn!!!Ist doch mal was gelungeneres als wie die normalen E Schrott Autos.Ich hoffe auf weitere Informationen zu diesem Thema.

Vor Tag
Marlon.E Solo
Marlon.E Solo

Ein Treffen mit Elon Musk ist erforderlich

Vor Tag
REEBEKILI
REEBEKILI

16:05 Neeeeeeeeeein DOCH! Neeeeeeeeeeeeein Dohooooch! :D

Vor Tag
Don't believe me!
Don't believe me!

Das Auto schaut geil aus und überzeugt. Warum gibt es da keine Werbung? Das ist echt beschießenes Marketing. Musk würde ohne Marketing auch keinen einzigen Tesla verkaufen.

Vor Tag
Baris Öz
Baris Öz

Interessant

Vor Tag
aryn1990
aryn1990

Bei großen Kläranlage gibt's Faultürme (Methanproduktion für BHKW's). Da öfters aber auch mal was einfach verbrannt wird könnte man bestimmt auch das auf den Anlagen zu Methanol umwandeln und für diese Autos verkaufen. Den Mehraufwand an Energie könnte man den Endkunden gerne bezahlen lassen. Sollte dann günstiger und auf jedenfall nachhaltiger als Benzin sein. Aber wird von der Politik und der Wirtschaft gar nicht in Betracht gezogen.

Vor Tag
The Don
The Don

Das ist das Schöne an Ingenieueren, weswegen ja auch das "Genie" im Titel steht. Sie können ihre Meinung ändern bei Vorliegen neuer Tatsachen (16:37 zu 17:01). Das fehlt vielen anderen - besonders Politikern - sehr schwer.

Vor Tag
Just Curious
Just Curious

Wenn du auf die angebliche "Bekehrung" des Herrn Ingenieur Lamm anspielst: Die hat in dieser Form, wie sie hier dargestellt wird, gar nicht stattgefunden, sondern wurde ihm von Herrn Arnowski durch selektives Zitieren untergeschoben (eine Frechheit!). Herr Lamm könnte sich Methanol-Brennstoffzellen als Range-Extender für normale Elektroautos (üblicherweise Laden am Netz) vorstellen. Aber nicht als alleinige Stromquelle für Autos ohne Ladeanschluss ("echte" Brennstoffzellenautos).

Vor Tag
Lazy SW
Lazy SW

Ich würde den Herrn samt Konzept direkt unterstützen.. Auch wenn ich keine Millionen am Konto habe, würde ich mit Aktien direkt einsteigen oder einfach auch nur spenden

Vor Tag
Erik-der Wikinger
Erik-der Wikinger

Hm naja Grüner Wasserstoff ohne Co2 und dann eine Technik mit Methanol und Co2 Kohlendioxid Ausstoß . Es geht ja auch bei Hohen Entwicklungskosten bzw. Infrastrukturkosten letzendlich darum, dass wir das Co2 reduzieren um Schadstoffrei unterwegs zusein (grüner Wasserstoff). Oder raff ich grade etwas nicht ?

Vor Tag
Pittiplatsch571
Pittiplatsch571

CO2 ist kein Schadstoff, sondern Pflanzennahrung.

Vor Tag
Miiu Elyza
Miiu Elyza

Andreas Scheuer? Hahahahhaha! Stellt doch bitte endlich einen vernünftigen Verkehrsminister ein, herr gott!

Vor 2 Tage
Armin Sperl
Armin Sperl

Ich habe vor 20 Jahren Fahrzeuge auf den Betrieb mit Natur belassen Pflanzenöl umgebaut und wurde sabotiert. Das ist Co² neutral .

Vor 2 Tage
Helmut P.
Helmut P.

Der Wirkungsgrad dieser Brennstoffzellentechnik ist schlechter als wenn man Methanol direkt in einem Verbrennungsmotor einsetzt. Gewinn im Umweltfaktor gibt es auch nicht, da diese Technologie beim Brennstoffzellenbetrieb ebenso CO2 produziert und auch z.B. im Innerstädtischen Verkehr abgibt. Die Pflanzen aus denen das Methanol vergärt werden soll, pflanzen wir dann in Afrika, da haben wir dann die Folgen von Monokultur und Grundwasserabsenkung etc. Von Brasilien wo durch die Biospritproduktion mit (dort) Ethanol ganze Regenwälder vernichtet werden, will man ja nicht lernen. Letztendlich will man auch nicht einen Smart umrüsten, sondern will Fördermittel für die Weiterentwicklung eines 400k€ Sportwagen.

Vor 2 Tage
FallenCookie
FallenCookie

Das Methanol ist näher am Autogas als an einer Brennstoffzelle. Denn es gibt ja noch CO2 Abfälle

Vor 2 Tage
Arthur
Arthur

Audi: Vorsprung durch Technik 😂 Scheuer: Nur nicht die alten Strukturen aufbrechen. Ein Hindernis für einen echten Fortschritt. Da werden für Tesla 300 Millionen Steuergelder verschleudert und polnische Arbeiter in der BRD-Berlin finden einparken Arbeitsplätze. Die deutschen Steuerzahler sind als Mitarbeit vorerst nicht vorgesehen.

Vor 2 Tage
Reinhard Dürsch
Reinhard Dürsch

Aus Termingründen ? Was hat denn Priofität ? *RD*

Vor 2 Tage
Reinhard Dürsch
Reinhard Dürsch

Wauh... Können wir jetzt alle anderen E-Autos weg schmeißen. ☝️😎 *RD*

Vor 2 Tage
Christian Simmank
Christian Simmank

German are the Best.

Vor 2 Tage
Michel Grund
Michel Grund

Wenn es nicht so teuer wäre dann hätte ich mir so einen bestimmt gekauft

Vor 2 Tage
Ali Eisener
Ali Eisener

Hier geht es um Methanol nicht Wasserstoff! Methanol kann günstiger hergestellt werden.

Vor 2 Tage
Just Curious
Just Curious

Kommt darauf an. Wenn es per Power to Liquid sein soll, wie hier im Beitrag angedeutet (Methanol aus Solarstrom in Nordafrika), dann ist die Herstellung von Methanol viel teurer als die Herstellung des Energieäquivalents Wasserstoff. Da kommt dann ja zur Wasserelektrolyse auch noch die energieintensive CO2-Abscheidung aus der Luft und die Methanolsynthese dazu. Mit hohem Energiebedarf und hohem zusätzlichen technischen Aufwand.

Vor 2 Tage
Thomas Viet
Thomas Viet

So ein Schmarrn. Die Effizienz ist immer noch scheiße, die Produktion von solchen Mengen Ethanol völlig weltfremd und alles andere als billig. Einfach nur dummes Störfeuer. Die Zukunft ist elektrisch, und zwar Batterieelektrisch, weil wir keine Energie zum verschwenden übrig haben. Wenn der Gumpi meint, seine Autos seinen konkurrenzfähig, dann soll er sie doch bauen. Ist dann wahrscheinlich ähnlich erfolgreich wie die Wasserstoff-Kisten., die keiner will.

Vor 2 Tage
Matthias Eckert
Matthias Eckert

Für unsere Regierung und die Grünen gibt es nur Akkuautos, Alles Andere ist nicht möglich, weils nicht sein darf. Der arme Ingenieur wird auf seiner Idee genauso sitzen bleiben wie jedes Auto mit Brennstoffzelle.

Vor 2 Tage
Holz&Glas
Holz&Glas

@Matthias Eckert ...die 68KW/h Batterie des Gumpert wird nie mit dem bisschen Methanol wieder voll! Die Brennstoffzelle ist doch viel zu schwach...höchstens man fährt mit 80km/h Durchschnitt...Der Wagen hat massig PS...wenn ich also auf der AB mit 200 brettere, dann lädt die kleine Brennstoffzele mein Auto wieder auf? Lachhaft

Vor 4 Stunden
Matthias Eckert
Matthias Eckert

@Holz&Glas Das Auto erzeugt seinen Strom mittels Brennstoffzelle. Haben sie anscheinend übersehen. Ein reines Akkuauto muss geladen werden, und zwar mit extern erzeugtem Strom

Vor 5 Stunden
Holz&Glas
Holz&Glas

Das ist auch ein Akkuauto…

Vor 5 Stunden
Deutscher Literaturkanal
Deutscher Literaturkanal

Ich habe ein Brennstoffzellenauto zum testen bekommen, vor ein paar Jahren. Gleiches Problem, wie mit den Elektroautos: Man kann zwar theoretisch schnell fahren, aber man wird es nie tun, weil der Batterieverbrauch, und damit auch der Wasserstoffverbrauch, dann exorbitant hoch ist.

Vor 2 Tage
Sebastian Thurm
Sebastian Thurm

Ok, der Antrieb ist also nur klimaneutral, wenn man Bio-Methanol hätte. Damit könnte man aber auch gleich einen Verbrenner betreiben. Warum also überhaupt noch den Umweg über Elektro?

Vor 2 Tage
Paul Kap
Paul Kap

ABER NUR WENN DIE POLITIK WILL. DAS IST ABSCHURD. DIE WOLLEN NUR DAS, WO SIE SELBER WAS VERDIENEN KÖNNEN. DAS SIND DIE POLITIKER LEIDER AUF DER GANZEN WELT.

Vor 2 Tage
OSO POLAR MOVIES
OSO POLAR MOVIES

Was ist das Problem? Ich tanke 95 Oktan in einer Minute und CO2 ist das Gas des Lebens.

Vor 2 Tage
Friedhelm Breit
Friedhelm Breit

Eine tolle Erfindung, doch leider wird alles von unserer korupten Regierung untergebuttert. Dafür sorgen schon die Lobbyisten.

Vor 2 Tage
Hubert Schmitz
Hubert Schmitz

Die Methanolbrennstoffzelle ist sicher nicht der Weisheit letzter Schluss. Aber allemal besser als die die Wasserstoffideotie. Denn die braucht eine sehr teure Infrastruktur. Man braucht sich nur mal den Preis für eine Wasserstoffzapfstelle anzuschauen. Dazu der Ennergiebedarf um die benötigten Drücke aufzubauen ..... Methanol ist besser auch wenn diese Art Brennstiffzelle nicht einen so hohen Wirkungsgrad hat wie die für Wasserstoff. Nur .... die Preise für die Autos .... ist es denkbar, daß man auch was für den weniger gut betuchten bauen kann? Sportwagen für 400000 € ... da beißt sich was mit dem "Umweltschutz". (Grünes Rasen? oder wie soll man es nennen?) Wahnsinns PS, extreme Beschleunigung ist "umweltfreundlich" , nur weil kein CO2 entsteht? Da fehlt noch einiges am echten Umweltgedanken.

Vor 2 Tage
Just Curious
Just Curious

Die Einsparung der teuren Tank-Infrastruktur wird aber sehr teuer erkauft: Mit einem viel höheren technischen Aufwand (und Kosten) für die TreibstoffHERSTELLUNG. Allein schon die CO2-Abscheidung ist da kein Zuckerschlecken. Soll jetzt nicht heißen, dass ich ein Fan vom Wasserstoffauto (mit Wasserstofftanks) wäre. Ich halte ganz allgemein nicht viel von der Brennstoffzelle im PKW, egal ob mit Hochdrucktanks oder raumfordernden, Energie verbrauchendem Reformer.

Vor 2 Tage
Elvisa Hot
Elvisa Hot

Scheiß Elektro Auto

Vor 2 Tage
ReRePlay1
ReRePlay1

Scheuer "vergisst" einen smart, der vom Steuerzahler bezahlt wurde. Vielleicht frage ich auch mal nach, ob ich mir einen "leihen" darf. Was für eine Pfeife, einfach nur erschreckend, was für Leute in prägenden Positionen sitzen. Die wären in normalen Betrieben alle nicht tragbar. Und natürlich springt die korrupte Regierung nicht, da die Autolobby keine weitere Innovation will. Denn sie hinkt doch bei der Umstellung zur e-Mobilität schon hinterher. Ein Gutachten der Autoindustrie :D, die hätten auch noch hinbekommen, den Diesel gut dastehen zu lassen. Obwohl, da war doch was? :D

Vor 2 Tage
siwione xxx
siwione xxx

Nicht bezahlbar für fast alle!

Vor 2 Tage
desion
desion

Dieses System ist die einzige vernünftige alternative zum Verbrenner und auch das einzige was von der breiten Masse akzeptiert werden würde. Ein Konventionelles Elektro Auto hat zu viele Nachteile und wird diese auch nie Komplet überwinden. Wenn man die Klimaziele erreichen möchte führt nichts an dieser Technologie vorbei. Es scheint, als ob die Regierung keine echte Alternative zum Verbrenner haben möchte. Es ist davon auszugehen, dass bestimmte Politiker vom Erdölkonsum der Deutschen profitieren. Zumindest sehe ich keinen anderen Plausiblen Grund, warum diese Technologie nicht unterstützt wird.

Vor 2 Tage
The_black_Frank_White
The_black_Frank_White

Nicht das erste mal wo solche Erfinder kaputt gemacht werden. Es geht nur ums Geld. Traurig diese Welt!

Vor 2 Tage
Ben Chikara
Ben Chikara

100 km mit einer Tankfüllung. Mehr nicht. Völliger Blödsinn.

Vor 2 Tage
Ben Chikara
Ben Chikara

Wenn 6° kalt sind- man merkt wie viel schlechter, weil abhängiger von äußeren Umständen, ein batteriebetriebenes E-Auto ist.

Vor 2 Tage
Martin May
Martin May

Ja sicherlich ist dem Scheuer ist das Konzept von dem Gumpert über den Weg gelaufen. Ich habe vor ca. einem Monat eine Sendung vom BR24 über Roland Gumpert gesehen. Das Konzept hat er schon vor 3 Jahren auf der Auto Motor China vorgestellt und er hat sogar einen E-Smart für das Verkehrsministerium umgebaut. Diverse versuche den Herrn Scheuer zu kontaktieren liefen ins leere. Scheint fast so als würde jemand wollen das dieses Konzept nicht umgesetzt wird. Selbst ein Ingenieur von Audi war am Ende von dem Konzept angetan, obwohl er zu Anfang diesen Antrieb für nicht massentauglich hielt.

Vor 2 Tage
Geoffrey Cass
Geoffrey Cass

Tja Leute 4€ für Ladestrom, aber warte bis mehrer Tausende E Autos unterwegs sind dann wird eine Saftige Fahrstrom Steuer erhoben, oder denken Sie wirklich das der Staat nicht daran verdienen will?? Da viele Politiker schon im Aufsichtsräte von E mobil Firmen sitzen werden alle andere Bahnbrechende Erfindungen totgeschwiegen wie hier gezeigt! Armes Deutschland.

Vor 3 Tage
falco1020301
falco1020301

Am anfang wird gesagt es sei klima neutral als die Funktion erklärt wird wird erwähnt dass co2 produziert wird ... klimaneutral? Co2 Produktion?

Vor 3 Tage
Just Curious
Just Curious

Man fantasiert halt von einer leistbaren Massenproduktion von E-Methanol in Afrika, die es irgendwann in ferner Zukunft vielleicht einmal geben könnte. Dabei würde für die Methanolerzeugung der Atmosphäre gleich viel CO2 entzogen wie hinterher bei der Zerlegung wieder frei wird. Damit wäre die Sache dann CO2-neutral. Ich rechne allerdings nicht damit, dass so bald jemand die hunderten Milliarden Euro für den Aufbau einer solchen Infrastruktur in Afrika investiert.

Vor 2 Tage
allesNorris
allesNorris

der daimler .. gott der hat unrecht.

Vor 3 Tage
Francis
Francis

Msm is under control of administration. Nothing will happen. Bet?

Vor 3 Tage
Christian Pahlke
Christian Pahlke

Bei Elektro ist gar nichts Umweltfreundlich, alles scheinheilig

Vor 3 Tage
Christian Pahlke
Christian Pahlke

Ist ja kein Vergleich, der hat keine Heizung an weil die Batterie sonst noch schneller leer wird. Sorry aber wer lässt im Auto die Heizung aus.

Vor 3 Tage
Ktm Exc
Ktm Exc

Scheuer ist unfähig und erkennt das Potenzial nicht.

Vor 3 Tage
Sag Ich Nicht
Sag Ich Nicht

1:43 Was soll so eine rechtspopulistische Verschwörungstheorie auf diesem Portal.

Vor 3 Tage
Anon Ymus
Anon Ymus

Um die Reichweite und Freiheit will man den Bürger ja grade bringen.

Vor 3 Tage
Jochen Grothe
Jochen Grothe

Um was geht es den Politikern eigentlich? Um das Volk? Um die Natur? Fehler eingestehen geht ja mal gar nicht!!!

Vor 3 Tage

Nächster

Hollywood-Mythos: Parkhaus-Drift - GRIP EXTREM 4 - RTL2

12:38

Hollywood-Mythos: Parkhaus-Drift - GRIP EXTREM 4 - RTL2

GRIP - Das Motormagazin

Aufrufe 2 000 000

E-Fuels - Kraftstoffe aus dem CO2 der Luft

10:41

E-Fuels - Kraftstoffe aus dem CO2 der Luft

Doktor Whatson

Aufrufe 155 000

RIMAC C-Two - E-Supersportwagen mit 1.915 PS | Dreamcars HD Doku

46:52

Innovationspreis RLP 2021 Stream der Verleihung am 11. Mai 2021

1:33:17

Innovationspreis RLP 2021 Stream der Verleihung am 11. Mai 2021

Innovationspreis Rheinland-Pfalz

Aufrufe 2 000

Lustigste 1000€ Glücksrad Spiel!!!

0:40

Lustigste 1000€ Glücksrad Spiel!!!

MurkXtreme Shorts

Aufrufe 289 795

Unwetter-Spezial - Schwere Gewitter im Westen

1:27

Unwetter-Spezial - Schwere Gewitter im Westen

Kachelmannwetter

Aufrufe 29 841

Die HUNDE WELPEN lernen SCHWIMMEN!

15:09

MEIN ABSCHIED VON SPIEL MIT MIR...

21:14

MEIN ABSCHIED VON SPIEL MIT MIR...

Spiel mit mir

Aufrufe 189 066