Neolino zu Gast bei Hannes Hausbichler | Neo Magazin Royale mit Jan Böhmermann - ZDFneo

  • Am Vor 8 Monate

    NEO MAGAZIN ROYALENEO MAGAZIN ROYALE

    Dauer: 7:27

    EILMELDUNG: Die CDU hat die Bindung zur jungen Zielgruppe verloren. Damit es uns vom ZDF - dem Haus- und Hofsender der CDU - nicht bald genau so geht, haben wir unseren hauseigenen Rezo und Ehrenmann Miguel Robitzky für unsere neue Jugendrubrik Neolino im Outfit eines tablettensüchtigen Tigerenten Club-Moderators zum Vorsitzenden der Männerpartei Österreich geschickt, um auszuchecken, was so lit ist bei der jungen Zielgruppe! #lIIner
    Das Neo Magazin Royale - jeden Donnerstag ab 20:15 auf neomagazinroyale.de#xtor=CS3-71, um 22:15 Uhr in ZDFneo und freitags sehr spät im ZDF.

notthere83
notthere83

4:31 Was um alles in der Welt soll das ueberhaupt bedeuten?! Feminismus behauptet Maenner waeren Frauen? Und Gott sei Dank ist er keine Frau?

Vor Monat
Masha Hanson
Masha Hanson

Hier hätte der Bilcher mal hart in die Fakten gehen anstatt auf Bildchen, um den Männern wie Böhmernann den Kopf zu waschen. Januar 2019: Die Firma Gillette fordert Männer auf, ihre toxische Männlichkeit wegzurasieren. Diese Kampagne sorgt für breite Empörung, die deutsche Medien als "rechten Shitstorm" von "toxischer Kritik" brandmarken. 16. Januar 2019: Annegret Kramp-Karrenbauer fordert eine Frauenquote für die CDU. 31. Januar: Brandenburg führt als erstes deutsches Bundesland das feministische Wahlrecht ein. Die FDP kündigt eine Verfassungsbeschwerde an, die Grünen wollen das feministische Wahlrecht in Bayern ebenfalls durchsetzen. Auch die Bundes-SPD wird binnen weniger Wochen das feministische Wahlrecht fordern. 24. Februar: US-amerikanische Männerrechtler erringen einen wegweisenden juristischen Sieg gegen den sexistischen Zwangseinzug zum Militär ("draft"). 4. März: Als der Konzern Google gegen Gehaltsdiskriminierung vorgehen möchte, stellt er fest, dass er nicht viele Frauen, sondern viele Männer zu schlecht entlohnt. 7. März: Am Vorabend des "großen Frauenstreiks" twittert "Die Zeit": "Liebe ZEIT-Leserinnen, liebe ZEIT-Leser, bitte beachten Sie: wegen des morgigen Weltfrauentags arbeiten die weiblichen Mitarbeiterinnen des ZEIT-Verlags morgen nicht. Der Betrieb läuft wie gewohnt weiter." Der Tweet wird von vielen als Eigentor verstanden und zieht entsprechenden Spott auf sich. 29. März: In einem neuen Grundsatzprogramm der Grünen wird Feminismus das oberste Gebot: von einer feministischen Außenpolitik bis zu feministischer Digitalisierung. 20. April: In einem internen Forum enthüllte eine anonyme Mitarbeiterin bei Microsoft, die als Program Manager in dem Unternehmen tätig ist, dass führende Manager eine Prämie erhalten, wenn sie weniger weiße Männer und Asiaten einstellen. 2. Mai: Nach der Einführung einer Quasi-Frauenquote beschließt die FDP eine feministische Agenda. Mai: Mit der Parole "Für ein Europa der Frauen" kandidiert Katarina Barley (SPD) für die Europawahl. Ebenfalls Mai: Die "IG Jungen, Männer, Väter" hat sich vor der Europawahl bei den Bundestagsparteien erkundigt, wie sie sich zu väterrechtlichen Fragen stellen, und die Antworten veröffentlicht. Ihr Fazit: "Alle Parteien zeigten sich überfordert, die SPD hielt es nicht einmal für nötig zu antworten." Ebenfalls Mai: Die aktuelle EDEKA-Reklame zeigt Väter als Volltrottel und endet mit dem Satz "Danke Mama, dass du nicht Papa bist!" 24. Mai: In Großbritannien protestieren 30 studentische Aktivisten gegen eine Veranstaltung der Partei "Justice for Men and Boys" an der Universität Cambridge. Zugänge zum Veranstaltungsort werden versperrt, und Krachmacher sollen Gespräche unmöglich machen. Mitglieder der männer- und jungenfreundlichen Partei wurden von den Randalierern mit Milkshakes übergossen. 6. Juni: Für die Männerrechtsbewegung kündigt sich ein Erfolg an: Die Justizminister der Länder wollen die Rechte von Scheinvätern stärken. Mütter von sogenannten Kuckuckskindern sollen künftig zur Auskunft verpflichtet werden. 18. Juni: Bisher gebe es in Deutschland kaum Hilfe für misshandelte Männer, teilten die nordrhein-westfälische Gleichstellungsministerin Ina Scharrenbach (CDU) und Bayerns Familienministerin Kerstin Schreyer (CSU) in einer gemeinsamen Erklärung mit. Ebenfalls 18. Juni: In einer Kleinen Anfrage fordert die AfD im Deutschen Bundestag Chancengleichheit für Jungen. 6. Juli: Auch das Bundesland Thüringen beschließt das feministische Wahlrecht, das verschiedene Verfassungsrechtler kritisch beurteilen. Ebenfalls 6. Juli: Anlässlich des bevorstehenden Gender Empathy Gap Day schickt die geschlechterpolitische Initiative MANNdat einen Brandbrief an die Vereinten Nationen, was die Vernachlässigung der Menschenrechte von Männern angeht. 10. Juli: Arne Hoffman trift sich mich mit dem WDR-Mitarbeiter Wolfgang Minder, der einen Beitrag über "Frauenfeinde" anfertigen möchte und berichtet. Allerdings müsse man noch klären, wie mit dieser Inszenierung beispielsweise Bücher wie dieses zu vereinbaren sind. Er hörte von diesem Journalisten nie wieder ein Wort. 2. bis 3. August: In Toronto, Kanada, findet die Nationale Konferenz für Männeranliegen 2019 statt. Auf der Liste der Redner finden sich unter anderem die Filmemacherin Cassie Jaye, Senatorin Anne Cools, der Begründer eines Männerhauses, ein Professor für Politikwissenschaften, die australische Journalistin und Männerrechtlerin Bettina Arndt und zahlreiche Experten mehr. 23. August: Eine aktuelle Pressemitteilung der Interessensgemeinschaft Jungen, Männer, Väter prangert an, mit welchen Methoden Frauenministerin Giffey (SPD) Männerverbände kaltstellt. 25. September: Der Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages lehnt einen FDP-Antrag ab, das "Wechselmodell" (gleichberechtigte Elternschaft auch nach einer Trennung) als Regelfall zu etablieren. Ebenfalls 25. September: Der Rechtsausschuss des Bundestages debattiert über eine Qualitätsoffensive für Familienrichter. 2. Oktober: Der britische Guardian deckt auf, dass sich zur Vorbereitung der Fußball-WM in Katar jedes Jahr Hunderte von Wanderarbeitern bei sengender Hitze zu Tode schuften müssen. 5. Oktober: In Kitzbühel kommt es zu einem Eifersuchtsdrama, bei dem drei Männer und zwei Frauen getötet werden. Dazu twittert Katharina Schulze, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bayerischen Landtag: "Es ist ein Femizid. Und toxische Männlichkeit ist ein massives Problem in unserer Gesellschaft." Diese bizarre Deutung findet sich auch in der Berliner "taz" und dem Magazin "Vice", das in solchen Taten "eine der vielen Folgeerscheinungen des Patriarchats" sieht. 9. Oktober: "Die Welt" berichtet: "Eine Studie zeigt, dass im arbeitsfähigen Alter niedriger Sozialstatus mit hoher Todeswahrscheinlichkeit einhergeht – und davon vor allem Männer betroffen sind. 19. Oktober: In einer anderen Studie zeigt sich, dass die Schulleistungen in Mathematik und den Naturwissenschaften in mehreren Bundesländern schlechter als vor sechs Jahren geworden sind. Besonders stark sind die Leistungen der Jungen eingebrochen. 18. Oktober: Europol macht mit der Aktion "Kriminalität kennt kein Geschlecht" auf weibliche Verbrecher aufmerksam. Oft traue man Frauen schwere Straftaten nicht zu - dabei seien die von ihnen begangenen Verbrechen "genauso schwerwiegend wie jene der von Männern begangenen", erklärt die Europol-Sprecherin Tine Hollevoet. Feministische Medien reagieren verstimmt: So hat man sich das Niederreißen von Geschlechterklischees dort nicht vorgestellt. 21. Oktober: Das Bundesfrauenministerium stellt unter Ministerin Giffey (SPD) sein Investitionsprogramm "Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen" vor. Ein Runder Tisch von Bund, Ländern und Kommunen hat beschlossen, dass der Bund in den Jahren von 2020 bis 2023 insgesamt 120 Millionen Euro investiert, um Frauen besser vor Gewalt zu schützen. Der Schutz von Männern vor Gewalt ist noch immer keinen Cent wert. Ende Oktober 2019: In Spanien wird ein Netzwerk von Kinderporno-Müttern aufgedeckt. Eine Berichterstattung in den deutschen Medien gibt es nicht. 30. Oktober: Als "Strafe" für die Massenplagiate in ihrer Doktorarbeit kommt Frauenministerin Giffey (SPD) mit einer Rüge davon. Offenbar wurde diese sehr milde Sanktion speziell für Giffey eingeführt. "Eine zum Anhimmeln" jubelt beispielsweise "Die Zeit". Ebenfalls 30. Oktober: Eine vom Justizministerium angekündigte Reform des Sorge- und Unterhaltsrechts wird von dem FDP-Bundestagsabgeordneten und Familienpolitiker Daniel Föst als Enttäuschung auf ganzer Linie bewertet. 4. November: Bei einer vom australischen Sender ABC ausgestrahlten Talkshow zur Geschlechterdebatte sind die Diskussionsteilnehmer ausschließlich Feministinnen, wie es länderübergreifend durchaus üblich ist. Diesmal allerdings geht die einseitige Besetzung des Panels dramatisch schief. 10. November: Finanzminister Olaf Scholz (SPD) erklärt, reinen Männervereinen Steuervorteile entziehen zu wollen. Von reinen Frauenvereinen ist bei Scholz keine Rede. 22. November: Nach längeren, teilweise über die Leitmedien ausgetragenen Scharmützeln zwischen Befürwortern und Gegnern einer Frauenquote in der CDU fällt die Entscheidung darüber nicht wie zunächst geplant auf dem Leipziger Parteitag der Union, sondern wird für das kommende Jahr ausgesetzt. Bis dahin soll eine paritätisch besetzte Kommission "verbindliche Regeln" ausarbeiten, wie die Stellung von Frauen in der Partei gestärkt werden könne.

Vor Monat
Masha Hanson
Masha Hanson

Maskulisten legen nunmal härteren Tobak auf und thematisieren wichtigere Dinge als es die Feministen tun. Das mit den Bildern zeigt ja geradezu empirisch auf ironischer Art, dass es im Grunde keine gesunden Vorbilder für Jungs mehr gibt. Statt sinnlose Kastrationshülsen, hätte man mal Beschneidung zwischen Mädchen und Jungen und Militärzwang bei Männern, Verweigerung der Hodenkrebsvorsorge, 120 Mio Euro für weibliche und 0 Cent für männliche Gewaltopfer, für männliche Sorgerechtsentzug, Kuckuckskinder und Wegweisungsbefugnisse nur für Männer usw usf. ansprechen können. White Knights haben all die Sachen oft durch ihr verzerrtes Papabild des starken Mann und den Wünschen ihrer Mutter und Schwestern nicht auf dem Schirm.

Vor Monat
Bob :-/
Bob :-/

Er hat meinen vollsten Respekt ich könnte so was nie durch ziehen

Vor 4 Monate
Rainer Zufall
Rainer Zufall

Der Typ ist doch Feek oder? Bitte sagt ja.

Vor 5 Monate
Sir Cloudy
Sir Cloudy

Das Viedeo könnte auch CSYOU in a Nutshell heißen

Vor 5 Monate
chrizzlah
chrizzlah

Dümmliches Männer-Bashing? Das Schlusswort von Hausbichler war humanistischer als alles, was ihr zur Debatte beizutragen habt. Danke Jan, für nix.

Vor 5 Monate
Andreas K
Andreas K

Was für eine Kackscheiße

Vor 5 Monate
selflrnr
selflrnr

Hausbichler sehr sympathisch, ruhig, vernünftig. Passt überhaupt nicht ins Klischee des frauenverachtenden Macho-Mannes! Verachtenswert finde ich, wie er hier hinters Licht geführt wird. Da wird auf Biegen und Brechen versucht, ihn vorzuführen und als etwas darzustellen, was er nicht ist -- unter Vortäuschung echten Interesses! Unter dem Deckmantel "Comedy" wird hier letztklassiger Betrug und Demütigung begangen. Und das vor aller Augen.

Vor 5 Monate
EliF4nt
EliF4nt

Es geht sicher nicht darum den Herrn Hausbichler vorzuführen oder ihn als etwas darzustellen, was er nicht ist. Und das ist keine Comedy sondern Satire. Und Satire darf Sachverhalte überspitzt und verfremdet darstellen um damit ihren eigentlichen Zweck, zum eigenstädigen Denken anregen, zu erfüllen.

Vor 5 Monate
21st night of september
21st night of september

Darf ich euer neuer jüngster Mitarbeiter werden

Vor 6 Monate
Iam Kenzix
Iam Kenzix

Ich wähl die Männerpartei

Vor 6 Monate
Neolin _
Neolin _

ok.

Vor 6 Monate
Tapetentapete
Tapetentapete

der Elephant ohne Eigenschaften

Vor 7 Monate
Babajaga 17
Babajaga 17

Ich verfluche dich.

Vor 7 Monate
sender.fm
sender.fm

Schön aus dem Zusammenhang gerissen das Interview um H. fertig zu machen. Hauptsoch die Leut ham was zum lachen. Spitzenjournalsismus vom Feinsten! Einfach nur zum kotzen...

Vor 7 Monate
Ron Wang Li
Ron Wang Li

@EliF4nt Aber auch um auf Missstände und Probleme aufmerksam zu machen. Wer das willkürlich macht, ist einfach nur destruktiv.

Vor 2 Monate
EliF4nt
EliF4nt

Das NMR ist in keinem Fall als "Spitzenjournalismus" zu bezeichnen. Es ist nun mal eine Satiresendung und macht ihren Job wie es eine Satiresendung machen sollte. Satire darf, nein sollte, ich zitiere: "durch Übertreibung, Ironie und [beißenden] Spott an Personen, Ereignissen Kritik übt, sie der Lächerlichkeit preisgibt, Zustände anprangert, mit scharfem Witz geißelt". Und ich finde genau das wurde mit diesem Beitrag erreicht. Hier geht es nicht darum Sachverhalte Objektiv und neutral wiederzugeben, sondern sie in solch "überspitzter" Art und Weise zu beleuchten um zum selbstständigem Denken anzuregen.

Vor 5 Monate
Majin
Majin

Miguel hat kein Bock .

Vor 7 Monate
MaleficaWitch
MaleficaWitch

Südhessen :-D gefühlt stimmt das ja, real aber nicht.

Vor 7 Monate
Familie Aurich
Familie Aurich

Meint der Seine Antworten wirklich ernst? Kann man so dumm sein? Ist das zusammengeschnitten?

Vor 7 Monate
Sempron
Sempron

Es isf eine Satiresendung. Natürlich ist es zusammengeschnitten.

Vor 5 Monate
Daniel Longheu
Daniel Longheu

Mehr von ihm!

Vor 8 Monate
JannaBowl
JannaBowl

Ich hab einfach noch nie was von der Partei gehört...

Vor 8 Monate
Hildegunst von Mythenmetz
Hildegunst von Mythenmetz

Seit wann ist Aschaffenburg in Hessen?

Vor 8 Monate
JustMomo
JustMomo

Mir sind die Taschentücher beim Weinen ausgegangen. Ich weiß nicht ob ich aus Freude oder Trauer geweint habe.

Vor 8 Monate
MK ULTRA
MK ULTRA

Geilste Sendung wo es gibt

Vor 8 Monate
MK ULTRA
MK ULTRA

Ehre af auf dem Jan sein Nacken

Vor 8 Monate
MK ULTRA
MK ULTRA

haha LOL XD rofl omegalul

Vor 8 Monate
Benjamin Blümchen TV
Benjamin Blümchen TV

Du hast keine besonderen Eigenschaften an mir erkannt? Das ist eine elephantastische Untertreibung. Ich bin Mensch und Tier zugewandt, habe immer ein Ohr für die Basis, bin belastbar und auf dem Arbeitsmarkt flexibel einsetzbar, Millionen mögen mich... Kannst du das von dir behaupten? Dein Benjamin Blümchen

Vor 8 Monate
XMrSurrealisticX
XMrSurrealisticX

Mensch und Tier "zugewandt"?! Ist das nicht illegal in Deutschland? ;)

Vor 5 Monate
Bubblesoldier
Bubblesoldier

@Cytronik na ja ich weiss jettt net ob man mit fast 24 noch jugendlich ist 😂 das war nur in dem part wo der Hannes hausbichler ausgefragt wurde und ich mir diese gesichtsgrätsche net mehr anschauen konnte, zuhören aber noch möglich war 😂

Vor 5 Monate
Cytronik
Cytronik

@Bubblesoldier Du liest Kommentare wärend du einem Video nebenbei zuhörst? Das ist wahrlich jugendlich, wenn einem nur eine Beschäftung zur Zeit nicht mehr reicht...

Vor 5 Monate
21st night of september
21st night of september

Ich habe gerade Tränen in den Augen

Vor 6 Monate
Tevo 2D
Tevo 2D

shots fired

Vor 7 Monate
Obst Salat
Obst Salat

Wenn jemand, egal wer, im TV sagt, dass Aschaffenburg in Hessen liegt, dann tritt bei uns eine kurzzeitige Lehmung ein. Gefolgt von einer mittelschweren Schnappatmung. Wir müssen das einfach richtig stellen und mitteilen, dass Aschaffenburg im Bayern liegt✌

Vor 8 Monate
Max Müller
Max Müller

Ist das der Sohn von Ralf Kabelka!?

Vor 8 Monate
Koxi
Koxi

Cringe

Vor 8 Monate
Heitere Sternennacht
Heitere Sternennacht

Er sieht aus wie Daniel Redcliff

Vor 8 Monate
Alex Anarcho
Alex Anarcho

Cringe

Vor 8 Monate
Unlimit3d Productions
Unlimit3d Productions

Aschaffenburg liegt nicht in Hessen! Das ist eine Beleidigung für unser Land!

Vor 8 Monate
Tja ich halt
Tja ich halt

Macht bitte jemand mol da Hausbichler weg, do kriagsch jo Kopfweh wenn dem witter zuahörsch.

Vor 8 Monate
P LP
P LP

Aschaffenburg liegt in Nordbayern😠

Vor 8 Monate
Benedetto XVII
Benedetto XVII

Auch Franken genannt

Vor 8 Monate
bene 04
bene 04

Kennste ironie?

Vor 8 Monate
BoeserBube90
BoeserBube90

Ich mag Kekse . Kekse for Future !

Vor 8 Monate
Ferimos
Ferimos

Ich würde die CDU niemals wählen, Prinzip mit grund.

Vor 8 Monate
Alter Ego
Alter Ego

Der sieht aus wie eine hässliche Frau

Vor 8 Monate
Pluto Morimoto
Pluto Morimoto

Weiter so Jan Junge 🦖

Vor 8 Monate
Mr TWD
Mr TWD

Ich bin 14 und liebe neo Magazin Royale 😂

Vor 8 Monate
HeinrichDerTote
HeinrichDerTote

Ich will kotzen! Aber hart!

Vor 8 Monate
IChankaNotChunk
IChankaNotChunk

Grausam

Vor 8 Monate
Morauy
Morauy

Super mega lit

Vor 8 Monate
Toni
Toni

Also die englischen Wörter sind lit! 🙌🏻

Vor 8 Monate
prinzkoenigkaiser
prinzkoenigkaiser

JETZT.. ..habe ich den begriff "cringe" erst richtig verstanden. danke.

Vor 8 Monate
the Watcher
the Watcher

Mensch ist der typ cringe

Vor 8 Monate
the Watcher
the Watcher

Der typ von der männer partei

Vor 8 Monate
AD RD
AD RD

Wer ist der Typ?

Vor 8 Monate
Herbert Vogel
Herbert Vogel

Ein unsympathischer Kerl, eine peinliche Person die keiner braucht. Die Sendungen ist der größte Scheiss. Absetzen 👎👎👎

Vor 8 Monate
AD RD
AD RD

Herbert Vogel, haben Sie vielleicht einen Vogel?🤪🤪🤪

Vor 8 Monate
NEO MAGAZIN ROYALE
NEO MAGAZIN ROYALE

Okay. Bekanntlich reicht ja eine Gegenstimme, um eine Sendung abzusetzen.

Vor 8 Monate
Michael B
Michael B

Das ist soooo schlecht, dass es wieder Geil ist ^^

Vor 8 Monate
hallo74756
hallo74756

Schade das es so ins lächerliche gezogen wurde. Der Herr von der Männerpartei schien mir interessante Dinge zu wissen und vermitteln zu wollen.

Vor 8 Monate
Aaron Knight
Aaron Knight

Miguel hat richtige SWAG. lol

Vor 8 Monate
Silenos
Silenos

Neolino ist der pure Shit!

Vor 8 Monate
Gabriel Grass
Gabriel Grass

😂

Vor 8 Monate
AD RD
AD RD

🤣🤪!😂🤣🤪!!😂🤪!🤣 *AH!!A!HAH!AH!!AH!AH*

Vor 8 Monate
Mirco Kande
Mirco Kande

Dem cedeuh isch kagge ey Dikka man ey boa

Vor 8 Monate
AD RD
AD RD

Guhlu blambi krafa krafa bumbi bunga!

Vor 8 Monate
Bondmaeddel
Bondmaeddel

Das video war lit. Not cringe at all. Obwohl jan ja mehr bims hätte sein können 🤘

Vor 8 Monate
Esteban Cienfuegos
Esteban Cienfuegos

Mehr von Miguel!

Vor 8 Monate
Frankie
Frankie

Esteban Cienfuegos Bitte eher nicht!

Vor 5 Monate
T K
T K

Der Typ ist wirklich ein bisschen seltsam. Allerdings: Irgendwie hab' ich Schwierigkeiten mir vorzustellen, dass das Neo Magazin eine Partei wie "Die Frauen" ähnlich lächerlich machen würde. Immerhin sagt er auch Sachen wie: "Diese Zukunft ist weiblich wie männlich", scheint also jedenfalls nicht in jeder Situation nur auf Männer fixiert. Wobei manche Aussagen einen echt nur mit dem Kopf schütteln lassen...

Vor 8 Monate
Alexander Gural
Alexander Gural

die männerpartei ist eine satirepartei ...

Vor 8 Monate
151mikail
151mikail

Aschaffenburg in "Südhessen" ! Das grenzt schon an einem skandalösen Verbrechen!

Vor 8 Monate
Zombie NinjaToast
Zombie NinjaToast

Ist der Herr Hannes Hausbichler ein ausgeklügelter Satiriker oder meint der das ernst?

Vor 8 Monate
Demokrat11
Demokrat11

Guter Mann XD

Vor 8 Monate
Niklas Przybilski
Niklas Przybilski

Aschaffenburg in Südhessen... jetzt reichts

Vor 8 Monate
Christoph B.
Christoph B.

Die deutsche Antwort auf Daniel Radcliff?

Vor 8 Monate

Nächstes Video