Narzisstische Persönlichkeitsstörung: Narzissten erkennen, verstehen und behandeln (Raphael Bonelli)

  • Am Vor 11 Monate

    RPP InstitutRPP Institut

    Dauer: 39:07

    Univ.-Doz. Dr. Dr. Raphael Bonelli über die narzisstische Persönlichkeitsstörung. Der Wiener Psychiater und Neurowissenschafter zeigt, wie man Narzissten erkennen und verstehen kann, sowie welche Möglichkeiten bestehen, die betroffenen Personen zu behandeln.
    Hier finden Sie noch einmal die 9 Kriterien aus dem Beitrag:
    1. Grandiosität
    2. Grenzenlose Phantasien
    3. Hält sich für besonders
    4. Benötigt Bewunderung
    5. Anspruchsdenken
    6. Ausbeutung
    7. Empathiemangel
    8. Neid
    9. Arroganz

    ▬ Das neue Buch von Raphael M. Bonelli ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
    Frauen brauchen Männer und umgekehrt: Couchgeschichten eines Wiener Psychiaters ► amzn.to/2DnJhBx

    ▬ Weitere Bücher von Raphael M. Bonelli ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
    Männlicher Narzissmus: Das Drama der Liebe die um sich selbst kreist ► amzn.to/2R426NQ
    Perfektionismus: Wenn das Soll zum Muss wird ► amzn.to/2CK3S1J
    Selber Schuld! Ein Wegweiser aus seelischen Sackgassen ► amzn.to/2AYqxXR

    ▬ Kontakt ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
    rpp-institut.org/
    bonelli.info/
    ✖️► Kommen Sie in unsere Facebook-Gruppe: bit.ly/2K8bYGg

Arzok W.
Arzok W.

Kandidaten ohne Empathie vermögen haben wohl eher psychopathie und nicht nur Autismus .

Vor 11 Tage
Franky Rich
Franky Rich

Aber viele dieser Kriterien treten beim verdeckten Narzissten doch so gar nicht nach außen?

Vor 15 Tage
highProtein Zupot
highProtein Zupot

Ist Bewunderung suchen das selbe wie Bestätigung suchen? Was ist das wenn jmd so prahlt, aber in sich selbst nur unsicher ist und immer bestätigung/ vergewisserung von außen braucht? Ist das auch narzismuss?

Vor 18 Tage
Annette
Annette

Alle 9 Kriterien des gestörten Narzissten treffen auf jemanden zu, den ich kenne...kein leichtes Leben, auch für diesen nicht. Immer in der "Opferrolle", immer in der Paranoia, immer schlecht gelaunt, neidisch, aggressiv. Holla die Waldfee...nix wie weg, wenn möglich.

Vor 19 Tage
Mono Braue
Mono Braue

Boar...schlimme Stimme, schlimme Gesten und der Blick!!! Puh....

Vor 19 Tage
T Y
T Y

Alles bis auf Neid Treffen zu

Vor 20 Tage
T Y
T Y

Ich bin ein Narzisst und mich stört es nicht dass es eine Krankheit ist da es sich sehr oft als Vorteil erwiesen hat

Vor 20 Tage
Emaus Der Ratsuchende
Emaus Der Ratsuchende

Als Nichtinvolvierter kann ich nicht nachvollziehen wie man/frau sich mit solchen Kreaturen teilweise jahrelang herrumärgern kann,klare Aussprache und Ansage,bei nicht umsetzen klarer Grenzen wird das Verhältnis beendet, wer emotional keine Grenzen setzt hat ein Problem. Gilt für Paarbeziehungen wie bei Arbeitskollegen/innen,oder Familie. Besteht eine Abhängigkeit (beruflich/Partnerschaft) muss eine Grundbasis geschaffen werden auf der man/frau sich begegnen kann. Nun,als Nichtbetroffener ist leicht reden/schreiben....

Vor 21 Tag
Daniel Kahlhofer
Daniel Kahlhofer

Vor zwei Jahren habe ich mich in eine Frau verliebt, die acht von neun Kriterien erfüllt. Beim Neid bin ich mir nicht sicher. Langer Rede kurzer Sinn hatte ich nach sechs Wochen einen Nervenzusammenbruch, wurde von ihr entsorgt und dann komplett ignoriert. In der Folge blieb mir das Herz stehen. Ich überlebte das und hatte dann Wochen lang Sebstmordgedanken. - Ich versuchte Hilfe zu bekommen. Das scheiterte an zu wenig Kapazität (Berlin), sodass ich gezwungen war, mich selbst aus dem Wahn heraus zu holen. Und, ich schrieb ihr über in Jahr Brief auf Brief. Als ich dann den letzten Brief an sie schrieb und dies auch so formulierte, zeigte sie mich wegen Nachstellung an. Ich ließ es dabei, weil ich begriffen hatte, wer sie ist. Ich kümmerte mich um mich selbst und schaute, warum ich so sehr auf sie abgefahren war. Und musste eine Menge an Defiziten akzeptieren lernen... Vor ein paar Tagen folgte dann nach knapp einem Jahr eine weitere Anzeige wegen Nachstellen. Und zwar ohne eine Grundlage, die ich geliefert hätte. Meine Frage dazu: kann es sein, dass solche NPS Menschen zwar kein Gewissen haben, sich aber dafür Paranoia entwickelt? Sozusagen als Reaktion des Unterbewusstseins auf all das Übel und Böse, was diese Menschen in die Welt bringen? Oder ist das Sadismus?

Vor 21 Tag
G59 Bavaria
G59 Bavaria

Meddl Loide

Vor 22 Tage
Alophaine
Alophaine

Vielen herzlichen Dank, für diese professionelle und distanzierte Darstellung. Das hilft sehr Klarheit in diese subtile Thematik zu bringen und andere nicht vorschnell zu stigmatisieren, aber auch die eigenen Anteile zu reflektieren und einen bewussteren Umgang damit zu bekommen!

Vor 23 Tage
Beatrice Winter
Beatrice Winter

Ist es angebracht von Narzissten Abstand zu nehmen? Diese Person tut mir nicht gut,sie klammert extrem etc.😥😓.

Vor 27 Tage
Mad Earl
Mad Earl

die einsamkeit durch die bewunderungs haltung ist einer der hauptfaktoren des ganzen problems es ist naiv zu denken es macht ihm nicht er will sich ja mitteilen bzw interagieren / zeigen um bewundert zu werden das offen zuzugeben wäre der kniefall und das wird nicht passieren

Vor Monat
TheNeverendingStory
TheNeverendingStory

Auf meinen Ex trifft jeder Punkt zu. Ich bin froh mich ganz allein und weitgehend gesund aus der Beziehung befreit zu haben. Er ist ein Narzisst wie aus dem Lehrbuch, mit einer schrecklichen Familiengeschichte. Ich hatte das Gefühl, umso mehr sein beruflicher Erfolg anstieg, desto schlimmer wurde es. Er ist skrupellos, wenn er beruflich etwas erreichen möchte. Niemand in seiner Umgebung hat erkannt, was hinter seiner Maske steckt. Er hat alle verzaubert. Er fing schon direkt in einer Führungsposition an, was für seinen Beruf eher untypisch ist. Ich glaube, er hat mich irgendwann verabscheut, weil ich seine Schwachstellen erkannt habe und ihm nicht die Bewunderung gegeben habe, die er braucht. Ist das möglich, dass sich das narzisstische Verhalten steigern kann? Als ich kennenlernte hatte er sich ganz anders verhalten. Er war viel menschlicher. Ich kann jedem nur empfehlen sich zu trennen, wenn es sich um einen Extremfall handelt. Ich denke, diese Fälle wären niemals bereit sich therapieren zu lassen. Hätte ich meinem Ex gesagt, dass er ein psychisches Problem hätte, dass er behandeln müsste, hätte er das für Schwachsinn gehalten.

Vor Monat
madrio milano
madrio milano

Empörend ist es durchaus, wenn die Narzisse ihren Partner ständig kontrolliert, äußerst misstrauisch/eifersüchtig ist, sich selbst auf einen moralischen Sockel hebt, jedoch keine Gelegenheit auslässt, Sex außerhalb der Beziehung zu haben. Dazu Abwertungen, gaslighting, Lügen, manipulieren, Vertrauensmissbrauch usw. Der ungeheure Schmerz nach der Trennung ist unfassbar. Sie lassen zerstörte Menschen zurück. Empörend? Ein schwaches Wort für solch böses Handeln.

Vor Monat
Flann sixtyseven
Flann sixtyseven

Also nach diesem Video und auch dem über Anspruchsdenken frag ich mich echt wieso man mir das mal vorgeworfen hat.

Vor Monat
Pixel Pixel
Pixel Pixel

Was ist normal? Wer ist normal?

Vor Monat
Escherich Anja
Escherich Anja

Einen Narzissten kann man nur "dämonisieren", wenn man ihn unterschätzt und nicht versteht ,wie es für die Opfer ist, damit klarzukommen. Aber Psychiater scheinen es ja sowieso vorzuziehen, die Opfer zu verteufeln und ihnen zu unterstellen, sie wären am Dramatisieren. Wer selbst die ganze Scheiße nicht ertragen musste, kann eben leicht von Dämonisierung der Narzissten reden. DAs zeigt eh nur die Unwissenheit und Ignoranz. Theorien sind eben nichts wert, wenn die Praxis darauf hinaus läuft, den Opfern Opferhaltung vorzuwerfen und die Täter in Schutz zu nehmen.

Vor Monat
كافر Krok O'dil كافر
كافر Krok O'dil كافر

Ein fantastischer, aufklärerischer Vortrag!

Vor Monat
HERRMANN IDEUS
HERRMANN IDEUS

Die Amerikaner sind alle erzogene Narzissten!! Selbst wenn sie Bomben werfen, finden sie den, von ihnen verübten ,Tod noch großartig !!!!!!

Vor Monat
Uwe Müller
Uwe Müller

Was ich nie verstanden habe ist, dass die Amerikaner jede Kleinigekeit über dramatisieren. Jeder kleine Anschluß, z.B. Abi wird gefeiert, als wenn es eine extreme Leistung ist. Bei Reportagen fällt mir immer wieder auf, wie über Dinge, die hierkeiner erwähnt, weil sie zu banal sind, dort ein riesen Tamtam gemacht wird.

Vor Monat
KJlia
KJlia

Der Ontologe xD xD..... Ach du Schande.

Vor Monat
Evi Große
Evi Große

Mich wűrde ja mal interessieren, was muss passieren, dass ein Narzisst űberhaupt zum Psychiater geht? Also mein Ex- Mann hat all die im Video benannten Punkte erfűllt und war immer der Meinung, er sei gesund und wűrde es niemals nötig haben, zu einem Psychiater /Psychologen zu gehen. 2. Ist es narzistisch, wenn jemand jeden fremden Menschen sofort mit Du anspricht. Also zum Beispiel, hat mein Ex Mann immer wieder die Lehrer, Erzieherinnen unserer Tochter schon beim ersten Treffen mit Du angesprochen. Während ich bis zum Ende beim Sie geblieben bin.

Vor Monat
Andrea Pirringer
Andrea Pirringer

Das ist die größtmögliche Steigerung: wenn Narzissten - ausnahmsweise mal - andere Narzissten bewundern. Das wirkt potenzsteigernd für den eigenen Größenwahn. Die Illusion entsteht: alles ist möglich.

Vor Monat
Andrea Pirringer
Andrea Pirringer

Bei den Narzissten gibt es eine vielfältige Bandbreite an Persönlichkeiten. Das reicht von noch warmherzig bis zu schon kaltblütig. In der Tat haben narzisstische Männer eine enorme erotische Ausstrahlung. Der Umstand, dass ihnen die Frauen scharenweise nachlaufen, bestätigt das Ego des Narzissten noch weiter bis es anschwillt wie ein Wasserkopf. Das Problem wird erst durch die natürliche Alterung gelöst, wenn der Narzisst gebrechlich wird.

Vor Monat
Uwe Müller
Uwe Müller

Das stimmt. Aber es müssen ja irgendwie schwache Menschen sein, die Narzissten so anziehend finden. Sonst würden Sie ja nicht so angetriggert werden von Ihnen. Es braucht ja immer zwei.und so gibt es wohl Menschen, die perfekte Konarzissten, die sich mit ihm stärker, größer fühlen. Sie bewundern Eigenschaften an ihm, die sie selbst gern hätten.

Vor Monat
Michael Raggl
Michael Raggl

Schlimm zuzuhören.....

Vor Monat
Marion S. O.
Marion S. O.

Narsissten haben Spass und Freude daran, Menschen zu quälen und zu foltern! Narsissten haben Freude daran, über Menschen zu urteilen zu sprechen, anstatt mit ihnen! Narsissten haben Genuss daran, alles zu erfragen, sich in privaten Angelegenheiten einzumischen, ohne gefragt zu werden! Narsissten töten, spalten, lügen, sie stellen sich über andere, egal in welcher Position sie sind

Vor Monat
Stefan Jelner
Stefan Jelner

Zu 4.: Wie hat Meister Eckhart gesagt: "Herr und Sklave können nie Freunde sein." Zu echter Freundschaft, Liebe oder emotionaler Verbundenheit gehören Gleichberechtigung, Respekt und Wertschätzung. Ich persönlich mag es auch, das Phänomen des Narzissmus differenzierter zu betrachten, weil Narzissten manchmal tatsächlich durch ihr grenzenloses Streben Höchstleistungen vollbringen. Teilweise durch Philobatentum, also Grenzgang auch die Gelegenheitsspielräume der Gesellschaft erweitern, sodass wir sogar eine ethische Verpflichtung haben, dieses Phänomen zu tolerieren. Was wäre unsere Gesellschaft ohne viele Musikstücke, Kunstwerke, Kinofilme, Bauwerke, Bücher und andere Kulturgüter und Errungenschaften, die von Narzissten kamen und kommen? Ähnlich wie bei der Psychopathie bringt die binäre Dichotomisierung und Dämonisierung keinerlei tieferes Verständnis für diese Phänomene. Es ist bis heute z.B. fraglich, was es der Gesellschaft schlußendlich gebracht hat, Ted Bundy zu "grillen". Banale Rache macht niemanden wieder lebendig. Hassreden über Narzissten heilen keine persönlichen Wunden. Ich persönlich lege Wert darauf, zu sehen, dass Narzissten ggf. selbst Opfer eines emotional nicht verfügbaren Elternhauses und elterlichen Liebsentzugs waren. Häufig spielen auch Muster in Sinne von "Liebe durch Leistung" eine Rolle. (Siehe Alice Miller "Das Drama des begabten Kindes" oder Peter Schellenbaum "Die Wunde der Ungeliebten") Ich selbst habe eine lange tiefenpsychologisch fundierte Gesprächstherapie hinter mir, die aber, da ich Selbstzahler war, keinerlei Diagnose erforderlich gemacht hat. Ich persönlich habe mich aber immer als NPSler, zumindest im narzisstischen Spektrum, eingeordnet. Meine Selbstwahrnehmung war eine verzweifelte Suche nach Mutterliebe durch Höchstleistung, bei Ignorieren der eigenen Gefühle und Affekte, bis zur Überforderung und Kollaps, die ich durch Substanzabusus versucht habe zu kompensieren. Dabei war ich egozentrisch, rücksichtslos, empathielos und brauchte ständig Bewunderung und Zuspruch durch Dritte. Es sind dabei aber auch zahlreiche Kunstwerke entstanden. Trotzdem habe ich unzählige Menschen verletzt und Liebesbeziehungen und Freundschaften verschlissen. Ich habe dabei keine Großartigkeit, Macht oder Spaß empfunden, sondern eher Leidensdruck und Verzweiflung. Nicht JEDER Narzisst genießt seine Art und Weise. Heute meide ich bewusst Situationen, in denen es um Bewunderung geht oder ich im Mittelpunkt stehe, weil ich Angst davor habe, "getriggert" zu werden. Das geht soweit, dass ich das Musizieren aufgegeben habe, weil ich nicht mehr auf die Bühne gehen möchte. Ich verwehre mich gegen einseitige, pauschalisierende Sichtweisen. Ich weiß nicht, ob - pathologische - Narzissten gänzlich heilbar sind, bin aber ein Beispiel für einen nichttherapieresistenten Narzissten, der erfolgreich eine Therapie absolviert hat. Und ich war kein Monster oder sowas. Ich weiß nicht, warum viele Menschen so kognitiv verzerrt auf der Suche nach der bestia humana sind. Das wäre sicherlich psychologisch auch einmal interessant dort nachzusehen - was ich nicht als tu quoque meine.

Vor Monat
Stefan Jelner
Stefan Jelner

@Uwe Müller Danke für die netten Zeilen. Das Problem mit der Selbstreflektion ist der blinde Fleck der Fremdwahrnehmung. Da Menschen aus ihrer eigenen Sicht heraus niemals etwas Unlogisches oder Unsinniges tun würden, also in ihrer Selbstwahrnehmung sämtliche Handlungen als angemessen und konsistent erscheinen, ist es ihnen nicht selbst möglich, die persönlichkeitsgestörten Anteile zu erkennen. (Man kann nicht sein eigener Therapeut sein. Und das hat auch mit Intelligenz nichts zu tun.) So war es zumindest bei mir. Ich selbst habe dauernd und ständig an mir herumreflektiert, im Sinne von "was stimmt mit mir nicht, dass andere mich nicht mögen wollen." Zu einer Lösung bin ich nicht gelangt. "Könnte man sich mit den Augen der andern sehen, man würde sogleich spurlos verschwinden." E. M. Cioran - Vom Nachteil, geboren zu sein Was mich zum Schmunzeln brachte, war, dass Herr Bonelli erwähnte, dass viele Narzissten entweder von der*dem Lebenspartner*in zum Psychologen "geschleppt" werden oder aus völlig anderen Gründen hingehen. Bei mir waren es tatsächlich andere Gründe und so bin ich endlich in die "Mühlen" geraten, die wichtig und richtig für mich waren. Ich persönlich denke, dass meine Grundverfasstheit wahrscheinlich immer gewisse narzisstische Anteile behalten wird, z.B. das unwillkürliche, teilweise lange Dissoziieren über Situationen in denen ich Höchstleistung zeige und andere mich bewundern. Mittlerweile "würge" ich solche intensiven Tagträume aktiv ab. D.h. ich habe in vielerlei Hinsicht Techniken erlernt, dem entgegenzuwirken und auch eine gewisse Achtsamkeit entwickelt. Aber eine "vollkommene Heilung" halte ich für unmöglich. Vielleicht sage ich aber in 10 Jahren auch etwas anderes. Nageln Sie mich nicht darauf fest! Ich denke, wenn Menschen - so wie Ihr Vater - die Schuld immer bei anderen suchen, dann ist wahrscheinlich Scheitern und - damit einhergehende - Scham für ihn eine so unerträgliche Sache, dass er gar nicht anders kann, als die Schuld außen zu suchen; ein Schuldeingeständnis, Selbstkritik usw. würden ihn existenziell gefährden. (Ich spreche da aus eigener Erfahrung.) Ich selbst kenne auch jemanden in meinem näheren Umfeld, der sein ganzes Leben lang noch nicht einmal das Wort "Entschuldigung" über die Lippen gebracht hat. Das ist eigentlich ein verarmtes und defizitäres Leben. Wenn ich selbst bei jemandem persönlichkeitsgestörte Anteile verspüre, dann gehe ich auf einen gewissen Sicherheitsabstand. Ich frage mich dann bei jeder Handlung und Aussage, was diese Person damit zu erreichen versucht. Das ist natürlich eine bedauerliche Form der Zwischenmenschlichkeit, aber die einzige, bei der ich unversehrt bleibe. Ich bin kein Profi und möchte ihnen keine Ratschläge erteilen, sondern nur anmerken, dass auch Opfer von Narzissten gut daran tun, sich therapeutische Hilfe zu holen; zumindest, wie gerade eben von mir beschrieben, emotional auf Abstand zu gehen von der*dem Narzisst*in. Gerade in Familien spielen sich oft jahrzehntelang "antrainierte" Muster ab. Mein Therapeut erzählte mir einmal eine bemerkenswerte Geschichte: Da war ein Mann, der immer mit seinem Vater aneinandergeriet. Interessanterweise lief das so ab, dass dieser Mann seine Eltern besuchte, sich an dieselbe Stelle im Wohnzimmer setzte, dieselbe Begrüßung vollzog und dieselben Rituale abliefen, sodass der Mann und sein Vater eigentlich gar nicht anders konnten, als auf immer die gleiche Art und Weise zu interagieren. Der Therapeut riet dem Mann, sich einmal an eine andere Stelle im Wohnzimmer zu setzen und sich nach der Arbeit des Vaters zu erkundigen, was vorher noch nie geschehen war. Das brachte das Familiengefüge in der Realität dann tatsächlich das erste Mal ins Wanken. Ein einfaches Beispiel, das aber zeigt, wie mächtig - vor allem in Familien - solche Muster sein können. Vielleicht hilft es Ihnen auch, ihrem Vater "anders" zu begegnen.

Vor Monat
Uwe Müller
Uwe Müller

Sehr gut beschrieben. Wir alle haben ja narzistische Eigenschaften in uns, der eine mehr, der andere weniger. Vielleicht sind Sie kein echter Narzisst, da sie sich selbst refkektieren. Oder tun das Narzissten und geben es nur nicht zu? Mein Vater ist ein Narzisst und für ihn sind immer die anderen die bösen, die Schuld an seinem Leid sind. Er ist total kritikunfähig, fühlt sich immer persönlich angegriffen, sein Denken ist schwarz weiß.

Vor Monat
Th B
Th B

Könnten Sie auch ein Video zur Antisozialen Persönlichkeitsstörung machen? Würde mich interessieren inwieweit sich diese Persönlichkeitsstörung in der Praxis von der Narzisstischen unterscheidet.

Vor 2 Monate
HCR CBC
HCR CBC

Sehr hübsch der arzt

Vor 2 Monate
Oskah Janiak
Oskah Janiak

Zwangstherapie würde ich anwenden bei NPS

Vor 2 Monate
Oskah Janiak
Oskah Janiak

@Ti Schmidt Die können einen schlechten Psychiater täuschen

Vor Monat
Ti Schmidt
Ti Schmidt

Bringt nichts. Die können sogar Psychiater und Psychiotherapeuten hinters Licht führen.

Vor Monat
Oskah Janiak
Oskah Janiak

allgemein zu sagen dass es mehr Männer als Frauen gibt mit NPS ist teilweise nicht genau genug man sollte auch erwähnen dass es teilweise große Unterschiede gibt je nach Land und Ethnik und Kultur.

Vor 2 Monate
Globedreemar
Globedreemar

8:30 N arz Phantasie Realität s Abgleich

Vor 2 Monate
Endzeit Rockers - Songs die keiner hört
Endzeit Rockers - Songs die keiner hört

Auf der Straße würde man zu dem 23 Jährigen nicht Narzist sagen, sondern Arschloch.

Vor 2 Monate
Christine Meixl
Christine Meixl

Wieso fallen mir jetzt Persönlichkeiten wie Haider und Strache ein? 🤔

Vor 2 Monate
Nina Na
Nina Na

Donald Trump ... oder doch nicht?

Vor 2 Monate
Nina Na
Nina Na

Gibt es Borderliner die zugleich narzisstische Wesenzüge haben?

Vor 2 Monate
Simon Schärer
Simon Schärer

klar

Vor 2 Monate
Sam Thing
Sam Thing

Auch bei der Interpretation (ab 16:46): "Narzissten hätten Empathie", muss ich Herrn Bonelli widersprechen. Ich sehe das eher als ein "aufspüren" narzisstischer Zufuhr, denn als wirkliches Hineinversetzen in das Gegenüber (über diese Fähigkeit verfügen hingegen Borderline-Patienten tatsächlich erstaunlich gut). Wie Herr Bonelli bei 18:30 sagt: "Narzissten zeigen keine Emphatie, sondern verwenden sie nur, um zu manipulieren." Wirkliche Empathie sieht ja anders aus. Bei 16:53 stellt Herr Bonelli richtig fest: Narzissten haben kein Interesse an den Gefühlen und Bedürfnissen anderer. Als Grund dafür, dass Narzissten kein echtes Mitgefühl zeigen (meiner Meinung nach nicht empfinden) können, sehe ich, dass sie sich bei Rücksichtnahme auf andere ja selbst der narzisstischen Zufuhr berauben würden und gleichzeitig mit ihrem schwachen Selbst konfrontiert wären. Hier beißt sich die Katze in den Schwanz. - Genau dafür ist ein Narzisst nämlich nicht bereit: Sich mit seinem schwachen Selbst auseinander zu setzen. In dem Moment, wo ein Narzisst sich uneigennützig und wahrhaftig mit den Gefühlen und Bedürfnissen anderer beschäftigen würde, wäre er kein Narzisst mehr.

Vor 3 Monate
كافر Krok O'dil كافر
كافر Krok O'dil كافر

Was ist "wirkliche" Empathie? In etwa dasselbe wie ein "wahrer" Schotte?

Vor 2 Monate
Sam Thing
Sam Thing

Bei 11:49 wird gesagt, dass "der Narzisst gerne einsam ist." Das sucht der sich ja nicht aus, sondern er IST einsam im tiefsten Inneren seiner selbst.

Vor 3 Monate
Mad Earl
Mad Earl

das ist richtig er sucht jemand der ihn verstehen kann der intuitiv durch alle fassaden schaut und ihm aus der einzelhaft befreit

Vor Monat
Sam Thing
Sam Thing

Des weiteren sagt Herr Bonelli bei 11:28, "dass der Narzisst nicht Liebe möchte, er möchte bewundert werden." Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass der Narzisst "Liebe" gar nicht "kann", aufgrund seiner inneren, gefühlsmäßigen Stumpfheit.

Vor 3 Monate
Sam Thing
Sam Thing

Bei 11:13 sagt Herr Bonelli, ein Narzisst benötigt die Bewunderung nicht, um sein "unsicheres Selbst aufzufüttern", sondern weil er der Meinung sei, das wäre gerecht. Doch! Es stimmt beides: Der Narzisst braucht die Bewunderung ja gerade deshalb, um sein im tiefsten Inneren "unsicheres Selbst aufzufüttern" (& die Wortwahl finde ich ganz passend, da er sich im wahrsten Sinne des Wortes davon "nährt" - er benötigt die Bewunderung, aufgrund der Not seiner inneren Minderwertigkeit) PLUS, er ist zusätzlich auch noch davon überzeugt, dass das gerechtfertigt sei. Das ist ja gerade der Charakter der überhöhten Selbstwahrnehmung: Wer wirklich einen stabilen Selbstwert hat, ist auf Bewunderung von außen nicht angewiesen.

Vor 3 Monate
Sam Thing
Sam Thing

Bei 6:40 sagt Herr Bonelli, es stimme nicht, dass ein Narzisst in Wirklichkeit ein schwaches Selbstwertgefühl hätte. Doch, das steckt ja gerade dahinter! Diese innerliche Leere wird ja mit der scheinbaren Grandiosität kompensiert. Wobei es ja auch Zwei Arten von Narzissten gibt: Die, die ein zu viel an Zuwendung und die, die zu wenig bekommen haben.

Vor 3 Monate
كافر Krok O'dil كافر
كافر Krok O'dil كافر

Nein, das ist falsch bzw. eine veraltete Ansicht. Menschen mit schwachem Selbstwert können diesen kompensatorisch bewältigen, indem sie sich größer machen, was aber kaum lange aufrecht erhalten werden kann. Der Narziss hingegen ist im Gegenteil zeitlich stabil von seiner Grandiosität und Überlegenheit überzeugt. Manche Narzissten haben durchaus außergewöhnliche Stärken.

Vor 2 Monate
Werner B
Werner B

Ein absolut tolles Video! Dieses Video hat mir enorm geholfen die Trennung von meiner Frau richtig einzuordnen. Meine Frau ist bzw. wurde Opfer eines Narzissten. Indirekt bin ich nun auch Opfer eines Narzissten geworden, sowas hätte ich mir nie vorstellen können. Meine Frau wollte unsere Ehe reden, leider war der Freund, die Affäre & der Narzisst stärker. Die Manipulation war perfekt und die Abhängigkeit zu stark. Fünf Jahre haben wir es versucht. Nun ist mir klar, das unsere Ehe so keine Chance mehr hatte. Leider habe von der Krankheit Narzissmus zu spät erfahren. Dank ihres Videos, Herr Bonelli, habe ich nun eine klare Erklärung auf etliche meiner unbeantworteten Fragen.

Vor 3 Monate
mssummerrose1
mssummerrose1

38:28 ...wieso kann Narzissmus nicht geheilt werden... ? Was wäre denn eine "heile" Persönlichkeit... ? ...und dass Narzissten keinen Leidensdruck hätten, ist nur die halbe Wahrheit... denn ein Narzisst musste seine gesamte Persönlichkeit unterdrücken, um überleben zu können... und da es keine Persönlichkeit gibt, gibt es auch kein Gefühl für was will ich und was will ich nicht... und daher scheinbar kein Leid...

Vor 3 Monate
Kevin Currywurst
Kevin Currywurst

Wie sieht es mit verdeckter narzisstischer PS aus?

Vor 3 Monate
Chaimmayim Obert
Chaimmayim Obert

ich möchte Ihnen danken für Ihre Aufklärungsarbeit über das Thema Narzissmus aus psychiatrischer Sicht. Da es für Leidtragende wichtig ist Sachverhalte in Namen zusammenfassen zu können, würde ich aus Betroffenensicht unterscheiden zwischen gesundem Selbstbewusstsein und einer Persönlichkeitsstörung wie Narzissmus . Begründung: Ein Menschentypus, der die Ressourcen dessen was er für sich in Anspruch nimmt, nicht in einem sinnvollen Maß in sich selbst erkennt, sondern in einem Maß aus anderen bezieht, die für sie und ihre Angehörigen regelrecht bedrohlich werden kann, geht dazu höchst manipulativ vor. Dazu wird auch in Gedankenlabyrinthe geführt, Namen und Worte mit anderen Bedeutungen gefüllt usw. und ein Mitmensch als Ressource dem Allgemeinverständnis entzogen. Es ist schwer verständlich um Hilfe zu rufen, wenn man in regelrechte Wortkriege verwickelt ist, wo sprichwörtlich aus X ein U gemacht wird. Wir sind alle Lebewesen, der Narzißt genauso wie sein "Wirt", bzw. seine "Wirte", der gesunde Selbstbewusste der seine Ressourcen wirklich in gesundem Maß in sich gefunden hat und beansprucht, wie mancher Hilfsbedürftige der froh um Hilfe ist..usw. Wir sollten uns am Leben orientieren und im Leben wieder unseren Gott und Vater wiedererkennen als Lebewesen ( 1.Moses 2, 7) Darum möchte ich Ihnen insgesamt danken für Ihre Bemühungen, die sich über die Einzelperson hinaus, aus meinem Verständnis wirklich auf Rückführung in gesunde menschliche Beziehungen gerichtet sind. Ich finde Ihre Vorträge sehr hilfreich und informativ.

Vor 3 Monate
Oiram Kalender
Oiram Kalender

Wenn die Gesellschaft doch nur etwas narzisstisch währe. Das Gegenteil ist der Fall. Die Selbstoptimierung ist zur Krankheit geworden. Der Narzisst braucht so etwas nicht. Warum lassen wir ihn nicht so, wie er ist? Weil uns etwas Narzissmus auch gut tun würde. Wer mit ihm Probleme hat, soll seine egozentrische Haltung aufgeben und lernen mit sich selbst im Einklang zu leben. Wer mit einem Narzissten zusammen kommt, entscheidet das selbst. Der Narzisst hält niemanden fest.

Vor 3 Monate
Yvonne La
Yvonne La

Qualitativ absolut hochwertig erläutert!!

Vor 3 Monate
Atta61 Karadeniz
Atta61 Karadeniz

Meine nie beste Freundin , war sehr schlimm sie ist der Horror meines Lebens ganz böser Mensch.. sie hat kein Leben und wird es auch nie haben. Ich habe ihr die Freundschaft gekündigt trotzdem kam sie an. Bis ich sie angezeigt habe sie ist und bleibt ein nicht mitfühlender Mensch.. sooo dumm..

Vor 3 Monate
Katharina Wagner
Katharina Wagner

Gutes Video 9/9!

Vor 3 Monate
Oooo Oooo
Oooo Oooo

Narzissten sind die Buhmänner der Nation!! Wenn man erstmal bei Narzissten aufgewachsen ist und danach auch nur Narzen Partner findet, versteht man diese Ansicht!

Vor 3 Monate
Escherich Anja
Escherich Anja

Narzissten wären schon ein großes Stück weiter, wenn sie ihren Perfektionismus abbauen würden. Denn eines können Narzissten nun einmal nicht und das ist mit Fehlern umzugehen, wenn sie direkt von den Folgen betroffen sind.

Vor 3 Monate
Smartyn Takai
Smartyn Takai

Herr Bonelli, brillant erklärt! Ich kann angebliche Narzissten und deren angebliche Opfer manchmal kaum unterscheiden. Beide sehe sich selbst gleichermaßen als Opfer von Narzissmus. Die Klassifizierung als "Narzisst" dient offenbar der Entmenschlichung, um sich selbst die Legitimation zur hemmungslosen Entwertung zu geben. Man spricht nicht schlecht über oder zu anderen, aber bei Narzissten darf man anscheinend eine Ausnahme machen. Ich selbst habe die narzisstischen Anteile in mir erkannt und wirke dem seit Jahren entgegen. Insbesondere versuche ich zu vermeiden, andere als "Narzissten" zu bewerten. Und selbst wenn's manchmal ganz offensichtlich ist, verspüre ich keinen Drang, diesen Menschen deshalb auch gleich abzuwerten. Meine Grundregel: ich kopiere keine Menschen, die ich nicht mag. Auf Narzissten mit Abwertung zu reagieren, empfinde ich als grandioses Versagen.

Vor 4 Monate
كافر Krok O'dil كافر
كافر Krok O'dil كافر

Toller Kommentar! Das Bewusstsein über seine eigenen, manchmal problematischen Anteile ist der halbe Weg zu einem gelungenen Leben.

Vor Monat
Smartyn Takai
Smartyn Takai

Die Faszination für Arlohs liegt doch voll im Trend. Kürzlich habe ich dazu auch den Begriff "Arschlochismus" gelesen. Früher war es eine Schande ein solches zu sein, heute ist man durchaus auch stolz darauf. So gesehen dann auch kein Wunder, dass man von Narzissten auch fasziniert ist, selbst wenn man ihn identifiziert hat und sich mit ihm nicht wohlfühlt. Auch viele Arlohs haben etwas von Grandiosität.

Vor 4 Monate
Moments E.
Moments E.

Es ist möglich alles zu wissen ohne eine Sekunde studiert zu haben.

Vor 4 Monate
Sam Thing
Sam Thing

Genauso, wie es möglich ist, jahrelang studiert zu haben und trotzdem nichts zu wissen.

Vor 3 Monate
Log
Log

17:17 falsch. Autisten sind keine Psychopathen. Autisten können Emotionen nachempfinden aber sie können sie nicht verstehen. Psychoathen hingegen können Emotionen verstehen aber sie können sie nicht nachempfinden.

Vor 4 Monate
Brix X
Brix X

Und du versuchst jetzt einen Univ. Doz. Dr. Dr. zu verbessern? Abgesehen davon hat er absolut recht. Er hat niemals gesagt, dass Autisten Psychopathen sind, nur dass sie keine (kognitive) Empathie (i.S.v. Einfühlungsvermögen) haben. Das ist ganz richtig, daher beherrschen Autisten ja auch zwischenmenschliches Verhalten so schlecht: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16906462?dopt=Abstract Und Psychopathen können sehr wohl Emotionen und sogar Empathie empfinden. Ansonsten könnten sie emotionale Menschen nicht derart effektiv manipulieren. Ich empfehle dir hierzu diesen wissenschaftlichen Beitrag: https://www.spektrum.de/news/empathie-nur-auf-kommando/1202046

Vor 2 Monate
Log
Log

Narzissten müssen lebendig verbrannt werden. Mein Bruder ist Narzisst, manchmal stell ich mir vor wie ich ihm die Luft anhalte.

Vor 4 Monate
كافر Krok O'dil كافر
كافر Krok O'dil كافر

Hier spricht anscheinend ein kleiner Sadist. Auch nicht unproblematisch.

Vor Monat
hayalet geldi
hayalet geldi

Was mache ich wenn ich jemanden kenne und er alle 9 Punkte erfüllt und das auch hoch 10 wie überrede ich den jenigen das er sich behandeln lassen muss.

Vor 4 Monate
Frau M
Frau M

Links liegen lassen...

Vor 2 Monate
Sam Thing
Sam Thing

Gar nicht. ;-)

Vor 3 Monate
Sylvia Opriessnig
Sylvia Opriessnig

Ich bin mir da nicht so sicher, ob wirklich mehr Männer Narzissten sind, oder ob der Narzissmus bei Frauen einfach anders ist und die Symptome eher auf den männlichen Narzissten zugeschnitten sind

Vor 4 Monate
oOIII.M.IIIOo
oOIII.M.IIIOo

Ja, ich denke auch, dass Frauen eher verdeckte Narzissten sind, die auf die Opferrollenart manipulieren.

Vor 2 Monate
oOIII.M.IIIOo
oOIII.M.IIIOo

Ja, ich denke auch, dass Frauen eher verdeckte Narzissten sind, die auf die Opferrollenart manipulieren.

Vor 2 Monate
ALINA SONNENSCHEIN
ALINA SONNENSCHEIN

Bekannte und berühmte Menschen sind nicht wichtiger als andere. Ansonsten danke für diese detailreiche und nachvollziehbare Beschreibung!

Vor 4 Monate
Frau M
Frau M

Genau, auch sie verwesen nach dem Tod..

Vor 2 Monate
Jason Nosaj
Jason Nosaj

Was halten Sie von der Theorie, dass der Narzissmus verdrängt werden kann, in dem man die Patienten, durch die Rekonstruktion des Traumas in der Kindheit den emotionalen Schmerz wegnimmt?

Vor 4 Monate

Nächstes Video

Narzissmus und seine Opfer | WDR Doku

42:39

Pathologischer Narzissmus: Entstehung, Diagnostik, Therapie

10:53

Pathologischer Narzissmus: Entstehung, Diagnostik, Therapie

Stillachhaus Privatklinik GmbH

Aufrufe 23

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

40:15

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

Markus Niedermayr

Aufrufe 41

12 Tipps zum Umgang mit Narzissten

13:33

12 Tipps zum Umgang mit Narzissten

Glücksdetektiv

Aufrufe 323

Narzisstische Persönlichkeitsstörung - Richtiger Umgang mit Narzissten

16:24

Narzisstische Persönlichkeitsstörung - Umgang mit Narzissten!

22:42

Narzisstische Persönlichkeitsstörung - Umgang mit Narzissten!

Nikolaj Günter - ZIELE erreichen

Aufrufe 24

Bärbel Wardetzki "Weiblicher Narzissmus" - Kösel-Verlag

2:06

Bärbel Wardetzki "Weiblicher Narzissmus" - Kösel-Verlag

Verlagsgruppe Random House GmbH

Aufrufe 19

Narzisstische Persönlichkeitsstörung (Doku 2017, Psychologie)

29:45

Beziehung mit einem Narzissten

7:27

Beziehung mit einem Narzissten

Eric Hegmann

Aufrufe 373

Narzisstische Persönlichkeit: Die 5 fiesesten Tricks (richtiger Umgang mit Narzissten)

10:03