Mit AfD-Stimme gewählt: SPD will Bürgermeister ausschließen | Rundschau | BR24

  • Am Vor year

    BR24BR24

    Die bayerische SPD will den zweiten Bürgermeister von Höchstadt an der Aisch, Günter Schulz, aus der Partei ausschließen. Er war vergangene Woche mit nur einer Stimme Mehrheit gewählt worden, und die kam wohl von einem AfD-Abgeordneten.

    Hier geht's zu unserer BR24-Website: www.BR24.de
    BR24-Facebook: facebook.com/BR24/
    BR24-Twitter: twitter.com/BR24
    BR24-Instagram: instagram.com/BR24

Hans G. Engleder
Hans G. Engleder

Hier sieht man es wieder. Diese Parteimafia, gesteuert vom Berliner Politkartell, zeigt immer wieder auf Russland. Die sollen alle einmal auf sich selber zeigen. Die verhalten sich von CDU, SPD, FDP und Grüne so, als seien sie ALLE noch Kommunisten im Mantel der Demokraten. So wie die mit Wahlen umgehen. Hat die SED und die NSDAP sich verhalten.

Vor 5 Monate
Bumarang Nebula 2
Bumarang Nebula 2

Zum Glück wähle ich diese Links-Grün getunkte Antidemokratische Partei nicht. Gruselig. Wenn ich mir sowas Antidemokratisches wieder hier ansehe denke ich mir so, Nur noch AfD!

Vor 7 Monate
Free Liongate
Free Liongate

Das soll Demokratie sein ??????

Vor 8 Monate
Bumarang Nebula 2
Bumarang Nebula 2

Ich würde diesem Mann empfehlen seinen undemokratischen Haufen von Partei zu wechseln oder zmd. aus dieser auszutreten.

Vor 9 Monate
Bumarang Nebula 2
Bumarang Nebula 2

Die SPD weiß nicht was Demokratie ist. Egal, die wird sowieso Fallen also die SPD.

Vor 10 Monate
Hannoveraner
Hannoveraner

Die SPD will ihre eigene Demokratie und nicht die Demokratie des freien Wählers. Sie zeigen züge wie in den 30iger Jahren. Unglaublich diese Linken Rotzlöffel. Gebt der AfD 55% oder mehr, dann habfn wir diesen Altparteien Müll nicht mehr... Nichts hält ewig, auch keine Altparteien. In diesem Sinne Semper fi Deutschland

Vor 11 Monate
Philipp Strobel
Philipp Strobel

Rip SPD so undemokratisch

Vor year
Ramke261
Ramke261

Wie man sieht ist die SPD eine Antidemokratische Partei. Solche Parteien haben in Deutschland nichts zu suchen.

Vor year
Deutschland Patriot
Deutschland Patriot

Günter Schulz ist aus der Kommunisten Partei SPD ausgetreten, dass beste, was er machen konnte.

Vor year
vanlendl1
vanlendl1

Die SPD ist unwählbar geworden. Wer die AfD in die Nähe einer faschistischen Partei rückt, ist selbst ein Antidemokrat. Die SPD muß weg. Es ist kein Zufall, daß die SPD in Bayern auf Landesebene weniger als 10 Prozent hat.

Vor year
YouTube-Kanal
YouTube-Kanal

@Hyundai Fahrer "Denkmal der Schande" "Erinnerungspolitische Wende um 180°"

Vor year
Hyundai Fahrer
Hyundai Fahrer

@YouTube-Kanal Dummes Zeug, sorry mehr fällt mir bei so ein Geschreibsel nicht ein.

Vor year
YouTube-Kanal
YouTube-Kanal

Die AfD verherrlicht die NS-Zeit und will Rassismus salonfähig machen.

Vor year
Tomhammgermany
Tomhammgermany

man darf doch noch wählen? oder doch schon nicht mehr?

Vor year
Willauch Mal
Willauch Mal

Demokratie 😂😂😂😂😂😂😂

Vor year
Gundula Rosenbaur-Klein
Gundula Rosenbaur-Klein

HiHi. Die Sozen haben fertich. Sind total fix & foxy, total fix & fertich.

Vor year
A.F.W. Froschkönig
A.F.W. Froschkönig

Da hat der Herr Schulz ganz schlicht recht. Wer den Parteiausschluss betreibt, gehört wegen fehlender politischer Eignung aus dem Spiel genommen.

Vor year
buerger3
buerger3

Nicht nur dass die ihre Führung öfter und schneller wechseln als mancher die Unterwäsche, jetzt attackieren sie schon beflügelt von ihrer künstlichen Hypermoral demokratische Ergebnisse. So ein Laden wie die SPD ist doch nicht mehr ernsthaft wählbar, da kann man sich doch gleich ne Frikadelle ans Knie dübeln.

Vor year
A
A

OH mein Gott! selbst ich bin so intelligent das ich die AFD wähle! Die einigste Partei die noch weis was demokratie bedeutet!

Vor year
YouTube-Kanal
YouTube-Kanal

@A Bundestagssitzung? Etwa die wo Weidel gegen Moslems hetzt?

Vor year
A
A

@YouTube-Kanal schon scheisse wenn man sich da an einer person aufgeilt! Schau mal lieber öfters die bundestagssitzungen und lese dir mal das parteiprogramm von der afd durch! Denn einfach nur den medien und den altparteien glauben schenken ist zu einfach ;-) Willkommen im land der probaganda!

Vor year
YouTube-Kanal
YouTube-Kanal

Merkt man an den Reden von Bernd Höcke, was die AfD von Demokratie hält

Vor year
Die Loyalität
Die Loyalität

#AfD bleibt trotz einiger Idioten die demokratischste Partei in Deutschland 👍

Vor year
YouTube-Kanal
YouTube-Kanal

AfD wird vom Verfassungschutz beobachtet.

Vor year
Roland Meier
Roland Meier

Demokratie war gestern

Vor year
J G
J G

S**eiß Partei Deutschlands

Vor year
U. k.
U. k.

Absolut lächerlich und zeigt an einem weiteren Beispiel, wie antidemokratisch diese Partei geworden ist. Genau deshalb bin ich vor 3 Wochen bei der SPD ausgetreten. Ich hoffe, schafft nicht einmal mehr die 5 Prozent. Naja...die geplante Briefwahl wird es schon richten. Ich verachte euch einfach nur noch.

Vor year
Manfred 60
Manfred 60

Hoffentlich wird Merkel zu ihrer 5ten Amtszeit auch von einem AFD Mann mitgewählt! Dann muß die Kanzlerinnen Wahl rückgängig gemacht werden, hat sich ja so eingebürgert in Deutschland!

Vor year
Herman Dagger
Herman Dagger

Schön, dass sich die SPD auch an der Basis zerlegt. Sowas nenne ich rückstandsfreie Entsorgung.

Vor year
Peter Raabe
Peter Raabe

Die Sozen sind so lustig. Über jedes Stöckchen, das man ihnen hinhält, springen sie sofort und ganz brav darüber. Warum könnte der AfD-Mann seine Wahlentscheidung nur öffentlich gemacht haben? Er hat bestimmt selbst nicht damit gerechnet, dass das so schnell funktionieren würde.

Vor year
Herr Rossi
Herr Rossi

Jede aber auch wirklich jede Partei wird auf dem Weg nach oben Korrupt! Da wird die AfD, als stärkste Opositionspartei, auch keine Ausnahme machen ( siehe Grüne! Von der Ökopartei zur Kriegspartei 🤬) . Was wir brauchen ist mehr direkte Demokratie! Ein Bürgerparlament, welches aus allen Bildungsschichten besteht, mit einem Verfallsdatum und keine Berufspolitiker mit Drehtüreffekt, die mit Industriellen ins Bett gehen und früher oder später nach deren Pfeife tanzen. In diesem Sinne Das Parteiensystem ist Tod.

Vor year
Info XL
Info XL

Dann weiß die AfD was sie zutun hat! Eine weitere Wahl wird es nicht geben!

Vor year
Klaus U.
Klaus U.

das ist Demokratie im Merkel Deutschland...

Vor year
Peter Michelbach
Peter Michelbach

Völlig klar, aus der SPD rauswerfen. Er kann ja trotzdem sein Amt annehmen und ausüben. Dagegen spricht ja nichts. Er ist halt gewählt.

Vor year
Arameel Engel
Arameel Engel

Die SPD hat ein Problem mit demokratischer Praxis. Der AfDler hat genauso das Recht, abzustimmen, wie die anderen. Erinnert an Thüringen.

Vor year
dimensionsloch
dimensionsloch

Die SPezialDemokraten

Vor year
Mustafa-Kemal
Mustafa-Kemal

Bundestagswahl 2021 wird die SPD unter 15% bleiben.

Vor year
freedom is here
freedom is here

Hoffentlich

Vor year
Hyundai Fahrer
Hyundai Fahrer

Es ist nicht nur die SPD die immer mehr ein undemokratisches Gebaren an den Tag legt. Die Sozen sind so Gaga.... Die sind nicht nur unfair, die sind auch noch hohl.... Wie der Bürgermeister erwähnt hat, die Wahl ist geheim und jeder hat Stimmrecht. Verdammt nochmal, man kann über die AfD denken wie man will.... sie ist nicht verboten Nur machen sich alle "Altparteien" lächerlich. Vielleicht könnte dann der/die nächste Kanzler/in direkt abdanken, weil Stimmen von der AfD dabei waren.

Vor year
D. Metrius
D. Metrius

*Keine* Satire kann noch toppen, was in der deutschen 'Realität' abgeht ... Und die Links-Grünen gallopieren freudig voran! ;)

Vor year
Wild Bush
Wild Bush

Würde jemand in der SPD sein Hirn nutzen, würde er wohl Konsequenzen sehen. Die AfD kann jetzt die Demokratie lahmlegen, weil Genossen lahm im Denken sind und sich lieber auf symbolische Gesten der politischen Korrektheit beschränken, als Demokratie zu leben. Die Genossen erkennen nicht, dass sie mit ihrem Tun das begünstigen, was sie verhindern wollen.

Vor year
dieter hermann
dieter hermann

Zumindest ist das konsequent. In der FDP bebte das ja damals auch.

Vor year
grau wolf
grau wolf

Und was, wenn der AfD-Abgeordnete es nur behauptet hat, um die SPD in Aufregung zu versetzen?😂😂😂 Wäre ich der AfD-Abgeordnete, ich hätte genau so gehandelt. Besser kann man den politischen Gegner nicht mit der eigenen Verbortheit schlagen!

Vor year
Mario G
Mario G

jetzt sollte es dem Herren Günter Schulz doch endlich dämmern: wenn er Demokratie wünscht ist er definitiv in der falschen Partei 😆

Vor year
Christian Demmel
Christian Demmel

Gut, niemand mit klarem Verstand würde heute noch darauf schwören, dass er von der SPD gut vertreten wird. Im Kommunalen geht es aber doch mehr um die Einzelperson. Und wenn die gut ist, warum sollte ich die nicht wählen, nur weil er bei einer anderen Partei ist? Das Verhalten aber von der SPD Führung ist völlig inakzeptabel, antidemokratsch und fast schon faschistisch.

Vor year
Sven Zimmermann
Sven Zimmermann

Diese Wahl muss umgehend rückgängig gemacht werden. Sie ist unverzeihlich.

Vor year
Panzerkampfwagen VIII Maus
Panzerkampfwagen VIII Maus

Keine Ahnung aus welchem Anlass der Afdler dies gemacht hat aber er scheint der SPD einen ordentlichen Schrecken eingejagt zu haben.

Vor year
Uwe H.
Uwe H.

Vielleicht war einfach der Kandidat der bessere, erfahrenere? Soll so Leute auch in der SPD geben. Aber auch nur noch auf Kommunalebene...wenn man denn genau sucht -).

Vor year
Plain Tell
Plain Tell

Ein weiterer Grund die SPD künftig nicht (mehr) zu wählen.

Vor year
hans hansen
hans hansen

Auch in Bayern nur wieder die typische Doppelmoral, wo doch die CDU rote Socken ins VfG wählt! https://www.nzz.ch/international/barbara-borchardt-ist-mitglied-der-antikapitalistischen-linken-ld.1557418

Vor year
YouTube-Kanal
YouTube-Kanal

In Bayern regiert aber die CSU

Vor year
Felix t
Felix t

Auch wenn die AfD Mist ist muss man nicht deswegen den SPD Bürgermeister ausschließen und bestrafen, einfach lächerlich

Vor year
Uwe H.
Uwe H.

@YouTube-Kanal Platter ging's nun auch nicht, was? Ich kenne zufällig zahlreiche AfD-Mitglieder persönlich, und habe noch von keinem jemals etwas Verherrlichendes an jener Zeit gehört, oder auch nur ansatzweise rassistische Thesen - jedenfalls, wenn man Letztere gemäß der üblichen Wortbedeutung definiert, nicht als Andere-Meinungen-Ausgrenzungsdiktion. Aber da Sie das in Ihrer Ideologie ohnehin nicht tangiert, bleiben's halt dabei.

Vor year
YouTube-Kanal
YouTube-Kanal

@Uwe H. AfD verherrlicht die NS-Zeit und will Rassismus salonfähig machen

Vor year
Uwe H.
Uwe H.

Was auch immer an der AfD "Mist" sein soll...ich wähle sie...aber da können sich die Auffassungen ja unterscheiden. Hab's ergoogelt, Bei der Kommunalwahl im März bekam die AfD 6%, im Gemeinderat sitzt genau 1 Vertreter und der hat demokratisch mitgewählt, zufällig war's offenbar die entscheidende Stimme. Und jetzt gerieren die sich, als wenn die Stimme toxisch aufgeladen wäre. Gottseidank hat die SPD vor Ort auch gerade mal 12% bekommen. Noch viel zu viel eigentlich.

Vor year
August Kling
August Kling

Man sollte keinen Bürgermeister wählen, der eine Partei angehört, die uns in die aktuelle Depression geführt hat. Der AfDler sollte sich in Grund und Boden schämen. Ein Mann ohne Ehre!

Vor year
AF Rules
AF Rules

@Deutschland Patriot Gibt es überall das ist irellevant. Entscheidend ist bei jeder Organisation die Führung.

Vor year
Deutschland Patriot
Deutschland Patriot

Sie vergessen aber eins, das es auch in den Partein noch normale denken Menschen gibt. Auch wenn es die SPD ist.

Vor year
Johann Sobieski
Johann Sobieski

Demokratie bedeutet für die SPD, wenn alle zur Verfügung stehenden Kandidaten der SPD angehören, alle Martin heißen und alle 100% erhalten.

Vor year
Klaus Steinfurter
Klaus Steinfurter

Wach werden, die Demokratie, Meinungsfreiheit und "freie Wahlen" wurden in Deutschland von den linksgrün Sozialisten abgeschafft. Das sollte nach Thüringen wohl allen klar geworden sein.

Vor year
Zeitreisender mit wahnsinniger Geschwindigkeit
Zeitreisender mit wahnsinniger Geschwindigkeit

´Stimmt ja nicht !

Vor year
siemensohm
siemensohm

SPD und Demokratie entwickeln sich anscheinend auseinander.

Vor year
Zeitreisender mit wahnsinniger Geschwindigkeit
Zeitreisender mit wahnsinniger Geschwindigkeit

Nein,genau das Gegenteil ist der Fall !

Vor year
GermanDreams
GermanDreams

Nurnoch die afd

Vor year
YouTube-Kanal
YouTube-Kanal

Nur noch Rassismus!

Vor year
GermanDreams
GermanDreams

Dann musst du wohl zufrieden sein mit unser super tollen "Politik" und was sie uns eingebracht hat über die Jahre

Vor year
Zeitreisender mit wahnsinniger Geschwindigkeit
Zeitreisender mit wahnsinniger Geschwindigkeit

Ganz bestimmt nicht !

Vor year
Zeitreisender mit wahnsinniger Geschwindigkeit
Zeitreisender mit wahnsinniger Geschwindigkeit

Richtig so SPD !!!

Vor year
wetzner kdk
wetzner kdk

Die kommunale Selbstverwaltung hat einen hohen Stellenwert in der bayrischen Verfassung. Die BayernSPD sollte die Ergebnisse akzeptieren und sich nicht in kommunale Angelegenheiten einmischen. Mit Kemmerich kann man das nicht vergleichen, da eine Regierungsbildung in Thüringen ohne Linke oder AFD nicht möglich war, hier ist es sehr wohl möglich, da es nur um eine Stimme handelt.

Vor year
Pichselich
Pichselich

Deutlicher kann sich diese Demokratiesimulation wohl kaum entlarven. Und da meinen viele tatsächlich noch immer sie würden durch Wahlen etwas verändern.

Vor year
Teri am Puls
Teri am Puls

Die SPD ist so lern-resistent - das gibt es doch gar nicht. ^^ Man macht sich doch komplett lächerlich wenn man immer auf die selben Tricks reinfällt, das ist doch absolut das selbe Spiel das die AfD in Thüringen gespielt hat. *lol* Ich finde es einfach nur noch witzig! Viele Grüße

Vor year
Zeitreisender mit wahnsinniger Geschwindigkeit
Zeitreisender mit wahnsinniger Geschwindigkeit

Eher traurig !

Vor year
Der Querdenker
Der Querdenker

Die Aufgabe eines ÖRR wäre es genau dieses Demokratie feindliche Vorgehen zu kritisieren. Stattdessen macht man wieder Verrenkungen in der Berichterstattung. Die AfD ist eine im politischen Angebot bestehende Partei und gehört letztendlich somit dazu. Wenn man anderer Meinung ist, sollten Gerichte entsprechend dafür sorgen, dass sie Verboten wird sofern diese gegen das Grundgesetz verstößt. Es zeigt aber hier eindeutig nur eins, der Bezug zum Bürger existiert nicht mehr. Man lässt sich gern von diesen versorgen und alimentieren, aber nur solange es die richtigen Ergebnisse bringt. Wird Zeit, dass dieses Parteien System überarbeitet wird. Kein Steuergeld mehr anhand von Wahlergebnissen, keine Besetzung mehr über Überhangmandate und Zweitstimmen. Das wäre dann wahre Demokratie. Darüber hinaus kein Geld mehr für Parteinahe Stiftungen und sonstige NGO, wo sich letztendlich nur Politiker Ihre Versorgungspöstchen geschaffen haben. Die Parteien haben seit Jahrzehnten darauf hingearbeitet um sich den Staat zur Beute zu machen.

Vor year
Leo Oscular
Leo Oscular

Sozi zu sein ist die Kunst, sich selbst bis zur Bewegungsunfähigkeit zu fesseln.

Vor year
Pe Ma
Pe Ma

SPD..., da passt weder das Wort Sozial noch Demokratisch!

Vor year
Rik Peol
Rik Peol

"Es muss demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben". SPD goes SED. Sehr ambitioniert für eine so kleine Partei.

Vor year
Boze Falos
Boze Falos

Die SPD wird immer mehr zu dem was sie bekämpft

Vor year
Holger Meier
Holger Meier

SPD halt

Vor year
Mario Roth
Mario Roth

Demokratie ist und bleibt die Diktatur der ewigen dummen! *Friedrich Schiller

Vor year
kennytheasshole
kennytheasshole

Oh Gott XD skandal. Jemand mit einer Stimme hat gewählt. Das können nicht mal die von der Spd ernst meinen

Vor year
von Gent
von Gent

Die SPD ist nicht mehr wählbar ! Es ist nicht mehr Die PARTEI von Bebel , Brand , Wehner und Co. Ein Skandal was da passiert...

Vor year
dinola 326
dinola 326

BRD = Scheindemokratie

Vor year
Andreas Hofer
Andreas Hofer

Wer wählt eigentlich noch SPD? Affenverein.

Vor year
Sinan Yegen
Sinan Yegen

Der Herr Schulz ist nach meinem ersten Eindruck auch sowieso deutlich zu klug für die SPD

Vor year
Sinan Yegen
Sinan Yegen

Sich mit legitimen stimmen in einem demokratischen Wahl-Verfahren wählen lassen.Geht ja mal garnicht!

Vor year
Alexander Richter
Alexander Richter

Was hiermit von der SPD ausgedrückt wird ist, dass von vornherein die Stimmen eines bestimmten Teils von Wählern ausgeschlossen werden sollen, weil diese eine falsche Meinung haben. Das ist zutiefst antidemokratisch.

Vor year
YouTube-Kanal
YouTube-Kanal

Rassismus ist keine Meinung

Vor year
Rix Gaming
Rix Gaming

Wie sie sich alle ins Hemd machen. Einfach lächerlich.

Vor year
G 101
G 101

ihr seid nicht mehr ganz sauber 😡 ... sagt mir noch einer er lebe in einer Demokratie 👊🏻 ... aber Deutschland wird sich nie unterkriegen lassen ... 🇩🇪🦅

Vor year
G 101
G 101

TragicMaster es geht nicht um irgend eine Scheiße die man zahlen „muss“ ... wenn das Fass überläuft sind alle da die hinter ihrem Land stehen ... dann schauen wir mal wer noch was zahlt ... 💪🏻

Vor year
TragicMaster
TragicMaster

Stimmt, nie unterkriegen. Deshalb zahlt ihr auch artig eure Zwangsgebühren weiter und macht nichts außer im Internet jaulen und heulen. Niemand nimmt euch ernst, und wenn die Corona Steuer kommt lernt ihr mal wieder wo euer Platz ist!

Vor year
kaninchen321
kaninchen321

Das nennt sich Demokratie.

Vor year
Martin
Martin

Als AFD-Wähler sollte man das Wort "Demokratie" definitiv nicht in den Mund nehmen. Eine Stimme der AFD ist auch keine wirkliche Stimme. Hetze, Propaganda, Rechtsrhetoriken haben keinen Platz in einer Demokratie!

Vor year
Info XL
Info XL

Das solltest du aber mal genauer erklären, Platz ist ja reichlich vorhanden! ich lege mal vor, und an diese demokratischen Regel hält sich die AfD: "Wesentliche Merkmale der Demokratie Ein Staat gilt als demokratisch, wenn die folgenden Kriterien zutreffen: Es gibt einen Demos (das Volk), der politische Entscheidungen in kollektiven Prozeduren (Wahlen oder Abstimmungen) trifft. Das Volk ist der souveräne Träger der Staatsgewalt (Volkssouveränität). Es gibt sich selbst (meist durch eine Verfassung) ein politisches System (verfassungsgebende Gewalt). Es gibt ein Territorium, in dem die Entscheidungen innenpolitisch angewendet werden und in dem der Demos angesiedelt ist: das Staatsgebiet. Weil dieses im Regelfall mit der Heimat des Demos korrespondiert, stimmen Demos und Reichweite des demokratischen Prozesses überein. Kolonien von Demokratien werden selbst nicht als demokratisch betrachtet, wenn sie vom demokratischen Mutterland regiert werden. (Demos und Territorium stimmen nicht überein.). Umgekehrt gilt jedoch: Ist die Bevölkerung (auch deutlich) größer als der Demos und somit das Territorium und die Bevölkerung ebenfalls divergieren, wird im Allgemeinen trotzdem von einer Demokratie gesprochen (Ausländerproblematik bei Wahlen). Es gibt für politische Normen eine Entscheidungsfindungsprozedur, die entweder direkt (als Referendum) oder indirekt (über die Wahl eines vertretenden Parlamentes) funktioniert. Diese Prozedur wird vom Demos bereits dadurch als legitimiert betrachtet, dass sein Ergebnis „akzeptiert“ wird. In einer repräsentativen Demokratie wird die politische Legitimität der Repräsentanten aus der Bereitschaft der Bevölkerung abgeleitet, die Entscheidungen des Staates (auch die der Regierung und der Gerichte) entgegen individuellen Vorzügen und Interessen zu akzeptieren oder hinzunehmen. Dies ist deshalb wichtig, weil demokratische Wahlen immer Gewinner und Verlierer haben. Zumindest muss die Prozedur geeignet sein, Regierungswechsel herbeizuführen, sofern eine ausreichende Unterstützung dafür existiert. Scheinwahlen, die ein existierendes Regime nur bestätigen können, sind nicht demokratisch. Im Fall von Nationalstaaten müssen diese souverän sein: Demokratische Wahlen sind nutzlos, wenn eine Autorität von außen das Ergebnis überstimmen kann. Ausnahmen kann es im Falle der Suzeränität geben (Beispiel Island). Ein unverzichtbares Merkmal einer Demokratie ist schließlich, dass durch wiederkehrende, verbindlich festgelegte Verfahren die Regierung ohne Revolution wechseln kann. In vorwiegend direkt-demokratischen Systemen entscheidet das Volk zum Beispiel mittels Volksabstimmungen und kooperativer Planung in Sachfragen selbst. In repräsentativen Demokratien werden hierzu von den Bürgern Repräsentanten gewählt (oder in der Vergangenheit auch per Los bestimmt), die die Herrschaft ausüben sollen. Obwohl die Staatsform der Demokratie dies per Definition nicht unbedingt miteinschließt, wird sie im äußeren, modernen, vor allem westlich geprägten Bild meist mit einer gewissen Form der Rechtsstaatlichkeit verbunden (siehe auch entsprechender Abschnitt). Mindestens zu nennen sind dabei: Garantie der Grundrechte jedes Einzelnen gegenüber dem Staat, gegenüber gesellschaftlichen Gruppen (insbesondere religiösen Gemeinschaften) und gegenüber anderen Einzelpersonen. Gewaltenteilung zwischen den Staatsorganen Regierung (Exekutive), Parlament (Legislative) und Gerichten (Judikative). Meinungs-, Presse- und Rundfunkfreiheit." Außerdem beißen sich ihre Aussagen: Hetze, wer hetzt den ihr gerade! nun haben sie die Möglichkeit in einen Diskurs zu treten?

Vor year
G
G

Warum kann man nicht das Grundgesetz ändern. AFD NPD und alles rechte gesockse müsste grundsätzlich verboten werden. Bei unserer Vergangenheit wäre das vielleicht höchste Zeit.

Vor year
assauali
assauali

Wie dumm muss man sein?

Vor year
Dr. Uwe Gallenkamp
Dr. Uwe Gallenkamp

Die AfD ist um Vieles demokratischer als CDU/CSU oder SPD.

Vor year
Marcl_911
Marcl_911

Uwe Gallenkamp wahrscheynlich oder? Alle 3 sind schmutz

Vor year
Privatier
Privatier

Die SPD nennt demokratische Wahlen inakzeptabel. Merkel macht Wahlen rückgängig Langsam sollte auch der Letzte begreifen wie es um die Demokratie steht.

Vor year
Joaquin Veyron
Joaquin Veyron

emokratiefeinde bekämpfen! Als AfD-Wähler und frage ich mich: wann werden sich die vielen Demokratiefeinde in der CDU, CSU, SPD, Grüne_r_s_*, Linke und FDP endlich (wieder?) zur Demokratie bekennen und 1. demokratische Wahlen nicht mehr auf medialem Druck, Gewalt durch den linksextremen Mob und auf „Fööhröörin“-Befehl aus Südafrika rückgängig machen, wie vor kurzem geschehen in Thüringen. 2. nicht mehr in Hinterzimmerentscheidungen in Verächtlichmachung der demokratischen Prozesse und des Wählerwillens dann einen Kommunisten auskungeln, oder wahlweise eine Frau von der Leyen, die nicht zur Wahl stand, zur EU-Kommissionspräsidentin erklären. 3. nicht mehr millionenfach Verträge und Gesetze brechen (wie bspw. Dublin 3, Art. 16a Abs. 2 GG, Abkommen von Schengen, Art. 123, 125 & 126 AEUV) und damit den demokratischen Entscheidungsprozess der Parlamente umgehen. 4. mit möglichen Paritätsgesetzen in verfassungsfeindlicher und noch dazu sexistischer Weise die durch die Art. 2 & 38 GG demokratische Wahlfreiheit nicht abschaffen. 5. eine sachlich begründete Kritik an totalitären, verfassungsfeindlichen, gar terroristischen Aspekten des Islam oder an der Asyl-/Migrationspolitik der Bundesregierung, oder an der rechtswidrigen Geldpolitik der EZB nicht mehr als „verfassungsfeindlich“ kriminalisieren – wie dies zurzeit durch den Verfassungsschutz geschieht. 6. Keine linksextremistische Antifa im Rahmen eines „K(r)ampf gegen Rechts“ direkt oder indirekt finanzieren, die jeden Protest und Opposition niederknüppelt und physische Angriffe auf Leib, Leben und Eigentum von Oppositionspolitikern durchführt. 7. kein Abnicken linksextremistischer Gewaltexzesse wie regelmäßig geschehen in Leipzig, Hamburg, Berlin, Frankfurt etc. mehr dulden. 8. keine Wirte / Hoteliers mehr bedrohen und angreifen, die der einzigen (echten) Oppositionspartei in Deutschland Räume vermieten wollen, wie bereits mehrfach durch SPD- und Grüne_r_s_-Politiker_in_außen_s_r_ geschehen. 9. keine Gesetze mehr zu später Abendstunde durch den Bundestag drücken, ohne überhaupt gem. § 45 Abs. 1 Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages (GOBT) beschlussfähig zu sein – wie geschehen am 30.06.2017 bei der Abstimmung zu sog. „Ehe für alle“. 10. nicht mehr die mehr als berechtigte Sachkritik bspw. der AfD (sei es in Bezug auf den Islam, den Euro, die EU, die Migrationspolitik … und Gott behüte … in Bezug auf unsere Gottkanzlerin Merkel) als „Hetze“, „Hasskommentar“, „rechtsextrem“ etc. diffamieren und auf diese Weise in ekelerregender Weise den demokratischen Diskurs torpedieren. 11. der Unterwanderung unserer Behörden und Parlamente durch islamistische Gruppen nicht mehr tatenlos zusehen. 12. Leute wie Hr. Mendig, ehemaliger Chef der hessischen Filmförderung, nicht mehr nur deshalb feuern, weil sie sich zu einem Abendessen mit dem Chef einer Oppositionspartei treffen. Und, und, und … die Liste der äußerst abstoßenden Verletzungen der demokratischen Prinzipien und Werte durch die benannten Demokratiefeinde ist lang! Sehr lang!

Vor year
Joaquin Veyron
Joaquin Veyron

@YouTube-Kanal Schnulli, dein "Argument" ist jetzt genau welches?

Vor year
Joaquin Veyron
Joaquin Veyron

@YouTube-Kanal Schnullerbacke, nicht dümmlich daherplappern. Was genau ist dein "argument"? Reicht es bei dir nicht zu einem solchen?

Vor year
YouTube-Kanal
YouTube-Kanal

Hör auf zu spammen, Moslemhasser

Vor year
Joaquin Veyron
Joaquin Veyron

Pfui Deibel, wie kann man einen SPDler wählen?

Vor year
666Volt
666Volt

Was die SPD treibt ist die totale Schändung des gesunden Menschenverstandes und Hochverrat an jeder Art zivilisierten Anstands!!! Diese SPD-Leute wären in Nordkorea besser aufgehoben

Vor year
Besser online Gehen
Besser online Gehen

Ich bis selber AfD-Gegner aber kann diese Dämlichkeit trotzdem nicht verstehen

Vor year
Deutschland Patriot
Deutschland Patriot

@Rik Peol Das hat mit Demokratie nichts mehr zu tun. Es wird alles getan, um die AFD klein zu halten und ihr keinen Posten zu geben. Mit den Posten könnten ja sonst andere Menschen munter werden, dass die AFD es doch besser kann.

Vor year
Rik Peol
Rik Peol

Ob es nur mit Dämlichkeit zu erklären ist, wenn unsere Demokratie von der SPD und anderen Parteien nach belieben "angepasst" wird, ist fraglich.

Vor year
Felix Deutsch
Felix Deutsch

Jetzt sollte der AfD Gegner umdenken, denn hier läuft etwas schief und das nennt sich nicht AfD...

Vor year
Mar kito
Mar kito

Was hier läuft ist eine Reiner Faschismus. Alle anderen Partein hacken auf die Afd rum und Entlassen Menschen usw. Das hat nix mit Demokratie zu tun. Es wird alles dafür getan eine Partei aufzulösen . Hallo gehts noch?? Wo bleiben die Medien die das Kritisieren. Ich versteh es einfach nicht. Das beste wäre das Parteien System abzuschaffen.

Vor year
Sibst
Sibst

Jaja, das ist doch mal wieder sehr demokratisch :D

Vor year
Тоmtom
Тоmtom

Diese SPD hat fertig.

Vor year
joerg schreiner
joerg schreiner

keine partei ist derart am ende wie eure geliebte nazi afd

Vor year
Walter F.
Walter F.

Saubere Demokraten! Sollten mal ins Wörterbuch schauen, was unter "Demokratie" steht.

Vor year
HoundofJustice
HoundofJustice

Sieht man jetzt etwa erneut, dass wir in einer Scheindemokratie leben? Oh Wunder oh Wunder

Vor year
Torsten Ulrich
Torsten Ulrich

Tja wo ist hier eigentlich unsere Bundeskanzlerin? Wer hier noch von Demokratie spricht hat den Schuß nicht gehört. Und das nach 30 Jahren Mauerfall. Unglaublich.

Vor year
Hans Bauer
Hans Bauer

Demokratie wird weiterhin extrem groß in Deutschland geschrieben. Aber eins muss man denen lassen, sie bleiben der Linie treu. Wie in Thüringen. Großes Kino. Sauerei der SPD

Vor year
HoundofJustice
HoundofJustice

Läuft ja für uns AfD Wähler super, wenn wir die anderen wählen verlieren die ihre Jobs und man kann nurnoch uns wählen super!

Vor year
Hannoveraner
Hannoveraner

Das hätten sie in Thüringen machen müssen, bei der zweiten Wahl, dann wäre jetzt kein Linker MP. Das hätte uch zu gern gesehen, wie sie da rausbekommen wären...🤣🤣🤣

Vor 11 Monate
YouTube-Kanal
YouTube-Kanal

@Joaquin Veyron Hör auf zu spammen, Moslemhasser

Vor year
Der Wortakrobat
Der Wortakrobat

Ihr AFDzis habt doch auch keinen Job. Den haben die Ausländer euch doch weggenommen...🤔😂

Vor year
Boze Falos
Boze Falos

😂😂😂

Vor year
Joaquin Veyron
Joaquin Veyron

emokratiefeinde bekämpfen! Als AfD-Wähler und frage ich mich: wann werden sich die vielen Demokratiefeinde in der CDU, CSU, SPD, Grüne_r_s_*, Linke und FDP endlich (wieder?) zur Demokratie bekennen und 1. demokratische Wahlen nicht mehr auf medialem Druck, Gewalt durch den linksextremen Mob und auf „Fööhröörin“-Befehl aus Südafrika rückgängig machen, wie vor kurzem geschehen in Thüringen. 2. nicht mehr in Hinterzimmerentscheidungen in Verächtlichmachung der demokratischen Prozesse und des Wählerwillens dann einen Kommunisten auskungeln, oder wahlweise eine Frau von der Leyen, die nicht zur Wahl stand, zur EU-Kommissionspräsidentin erklären. 3. nicht mehr millionenfach Verträge und Gesetze brechen (wie bspw. Dublin 3, Art. 16a Abs. 2 GG, Abkommen von Schengen, Art. 123, 125 & 126 AEUV) und damit den demokratischen Entscheidungsprozess der Parlamente umgehen. 4. mit möglichen Paritätsgesetzen in verfassungsfeindlicher und noch dazu sexistischer Weise die durch die Art. 2 & 38 GG demokratische Wahlfreiheit nicht abschaffen. 5. eine sachlich begründete Kritik an totalitären, verfassungsfeindlichen, gar terroristischen Aspekten des Islam oder an der Asyl-/Migrationspolitik der Bundesregierung, oder an der rechtswidrigen Geldpolitik der EZB nicht mehr als „verfassungsfeindlich“ kriminalisieren – wie dies zurzeit durch den Verfassungsschutz geschieht. 6. Keine linksextremistische Antifa im Rahmen eines „K(r)ampf gegen Rechts“ direkt oder indirekt finanzieren, die jeden Protest und Opposition niederknüppelt und physische Angriffe auf Leib, Leben und Eigentum von Oppositionspolitikern durchführt. 7. kein Abnicken linksextremistischer Gewaltexzesse wie regelmäßig geschehen in Leipzig, Hamburg, Berlin, Frankfurt etc. mehr dulden. 8. keine Wirte / Hoteliers mehr bedrohen und angreifen, die der einzigen (echten) Oppositionspartei in Deutschland Räume vermieten wollen, wie bereits mehrfach durch SPD- und Grüne_r_s_-Politiker_in_außen_s_r_ geschehen. 9. keine Gesetze mehr zu später Abendstunde durch den Bundestag drücken, ohne überhaupt gem. § 45 Abs. 1 Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages (GOBT) beschlussfähig zu sein – wie geschehen am 30.06.2017 bei der Abstimmung zu sog. „Ehe für alle“. 10. nicht mehr die mehr als berechtigte Sachkritik bspw. der AfD (sei es in Bezug auf den Islam, den Euro, die EU, die Migrationspolitik … und Gott behüte … in Bezug auf unsere Gottkanzlerin Merkel) als „Hetze“, „Hasskommentar“, „rechtsextrem“ etc. diffamieren und auf diese Weise in ekelerregender Weise den demokratischen Diskurs torpedieren. 11. der Unterwanderung unserer Behörden und Parlamente durch islamistische Gruppen nicht mehr tatenlos zusehen. 12. Leute wie Hr. Mendig, ehemaliger Chef der hessischen Filmförderung, nicht mehr nur deshalb feuern, weil sie sich zu einem Abendessen mit dem Chef einer Oppositionspartei treffen. Und, und, und … die Liste der äußerst abstoßenden Verletzungen der demokratischen Prinzipien und Werte durch die benannten Demokratiefeinde ist lang! Sehr lang!

Vor year
Professor Oak
Professor Oak

Demokratie 2020

Vor year
Joaquin Veyron
Joaquin Veyron

emokratiefeinde bekämpfen! Als AfD-Wähler und frage ich mich: wann werden sich die vielen Demokratiefeinde in der CDU, CSU, SPD, Grüne_r_s_*, Linke und FDP endlich (wieder?) zur Demokratie bekennen und 1. demokratische Wahlen nicht mehr auf medialem Druck, Gewalt durch den linksextremen Mob und auf „Fööhröörin“-Befehl aus Südafrika rückgängig machen, wie vor kurzem geschehen in Thüringen. 2. nicht mehr in Hinterzimmerentscheidungen in Verächtlichmachung der demokratischen Prozesse und des Wählerwillens dann einen Kommunisten auskungeln, oder wahlweise eine Frau von der Leyen, die nicht zur Wahl stand, zur EU-Kommissionspräsidentin erklären. 3. nicht mehr millionenfach Verträge und Gesetze brechen (wie bspw. Dublin 3, Art. 16a Abs. 2 GG, Abkommen von Schengen, Art. 123, 125 & 126 AEUV) und damit den demokratischen Entscheidungsprozess der Parlamente umgehen. 4. mit möglichen Paritätsgesetzen in verfassungsfeindlicher und noch dazu sexistischer Weise die durch die Art. 2 & 38 GG demokratische Wahlfreiheit nicht abschaffen. 5. eine sachlich begründete Kritik an totalitären, verfassungsfeindlichen, gar terroristischen Aspekten des Islam oder an der Asyl-/Migrationspolitik der Bundesregierung, oder an der rechtswidrigen Geldpolitik der EZB nicht mehr als „verfassungsfeindlich“ kriminalisieren – wie dies zurzeit durch den Verfassungsschutz geschieht. 6. Keine linksextremistische Antifa im Rahmen eines „K(r)ampf gegen Rechts“ direkt oder indirekt finanzieren, die jeden Protest und Opposition niederknüppelt und physische Angriffe auf Leib, Leben und Eigentum von Oppositionspolitikern durchführt. 7. kein Abnicken linksextremistischer Gewaltexzesse wie regelmäßig geschehen in Leipzig, Hamburg, Berlin, Frankfurt etc. mehr dulden. 8. keine Wirte / Hoteliers mehr bedrohen und angreifen, die der einzigen (echten) Oppositionspartei in Deutschland Räume vermieten wollen, wie bereits mehrfach durch SPD- und Grüne_r_s_-Politiker_in_außen_s_r_ geschehen. 9. keine Gesetze mehr zu später Abendstunde durch den Bundestag drücken, ohne überhaupt gem. § 45 Abs. 1 Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages (GOBT) beschlussfähig zu sein – wie geschehen am 30.06.2017 bei der Abstimmung zu sog. „Ehe für alle“. 10. nicht mehr die mehr als berechtigte Sachkritik bspw. der AfD (sei es in Bezug auf den Islam, den Euro, die EU, die Migrationspolitik … und Gott behüte … in Bezug auf unsere Gottkanzlerin Merkel) als „Hetze“, „Hasskommentar“, „rechtsextrem“ etc. diffamieren und auf diese Weise in ekelerregender Weise den demokratischen Diskurs torpedieren. 11. der Unterwanderung unserer Behörden und Parlamente durch islamistische Gruppen nicht mehr tatenlos zusehen. 12. Leute wie Hr. Mendig, ehemaliger Chef der hessischen Filmförderung, nicht mehr nur deshalb feuern, weil sie sich zu einem Abendessen mit dem Chef einer Oppositionspartei treffen. Und, und, und … die Liste der äußerst abstoßenden Verletzungen der demokratischen Prinzipien und Werte durch die benannten Demokratiefeinde ist lang! Sehr lang!

Vor year
Web crawler
Web crawler

Das geht nicht. Die Wahl muss sofort rückgängig gemacht werden!

Vor year
Lukaay
Lukaay

Wtf was falsch bei dir?

Vor year
Zuckerrüben Blechqueler
Zuckerrüben Blechqueler

Unsere Demokratie ist im Ars....... Diese SPD steht auf einer Höhe mit der Linke (SED) Und ich hab sie 20 Jahre gewählt.....mitschuldig.

Vor year
YouTube-Kanal
YouTube-Kanal

@Joaquin Veyron Hör auf zu spammen, Moslemhasser

Vor year
Joaquin Veyron
Joaquin Veyron

emokratiefeinde bekämpfen! Als AfD-Wähler und frage ich mich: wann werden sich die vielen Demokratiefeinde in der CDU, CSU, SPD, Grüne_r_s_*, Linke und FDP endlich (wieder?) zur Demokratie bekennen und 1. demokratische Wahlen nicht mehr auf medialem Druck, Gewalt durch den linksextremen Mob und auf „Fööhröörin“-Befehl aus Südafrika rückgängig machen, wie vor kurzem geschehen in Thüringen. 2. nicht mehr in Hinterzimmerentscheidungen in Verächtlichmachung der demokratischen Prozesse und des Wählerwillens dann einen Kommunisten auskungeln, oder wahlweise eine Frau von der Leyen, die nicht zur Wahl stand, zur EU-Kommissionspräsidentin erklären. 3. nicht mehr millionenfach Verträge und Gesetze brechen (wie bspw. Dublin 3, Art. 16a Abs. 2 GG, Abkommen von Schengen, Art. 123, 125 & 126 AEUV) und damit den demokratischen Entscheidungsprozess der Parlamente umgehen. 4. mit möglichen Paritätsgesetzen in verfassungsfeindlicher und noch dazu sexistischer Weise die durch die Art. 2 & 38 GG demokratische Wahlfreiheit nicht abschaffen. 5. eine sachlich begründete Kritik an totalitären, verfassungsfeindlichen, gar terroristischen Aspekten des Islam oder an der Asyl-/Migrationspolitik der Bundesregierung, oder an der rechtswidrigen Geldpolitik der EZB nicht mehr als „verfassungsfeindlich“ kriminalisieren – wie dies zurzeit durch den Verfassungsschutz geschieht. 6. Keine linksextremistische Antifa im Rahmen eines „K(r)ampf gegen Rechts“ direkt oder indirekt finanzieren, die jeden Protest und Opposition niederknüppelt und physische Angriffe auf Leib, Leben und Eigentum von Oppositionspolitikern durchführt. 7. kein Abnicken linksextremistischer Gewaltexzesse wie regelmäßig geschehen in Leipzig, Hamburg, Berlin, Frankfurt etc. mehr dulden. 8. keine Wirte / Hoteliers mehr bedrohen und angreifen, die der einzigen (echten) Oppositionspartei in Deutschland Räume vermieten wollen, wie bereits mehrfach durch SPD- und Grüne_r_s_-Politiker_in_außen_s_r_ geschehen. 9. keine Gesetze mehr zu später Abendstunde durch den Bundestag drücken, ohne überhaupt gem. § 45 Abs. 1 Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages (GOBT) beschlussfähig zu sein – wie geschehen am 30.06.2017 bei der Abstimmung zu sog. „Ehe für alle“. 10. nicht mehr die mehr als berechtigte Sachkritik bspw. der AfD (sei es in Bezug auf den Islam, den Euro, die EU, die Migrationspolitik … und Gott behüte … in Bezug auf unsere Gottkanzlerin Merkel) als „Hetze“, „Hasskommentar“, „rechtsextrem“ etc. diffamieren und auf diese Weise in ekelerregender Weise den demokratischen Diskurs torpedieren. 11. der Unterwanderung unserer Behörden und Parlamente durch islamistische Gruppen nicht mehr tatenlos zusehen. 12. Leute wie Hr. Mendig, ehemaliger Chef der hessischen Filmförderung, nicht mehr nur deshalb feuern, weil sie sich zu einem Abendessen mit dem Chef einer Oppositionspartei treffen. Und, und, und … die Liste der äußerst abstoßenden Verletzungen der demokratischen Prinzipien und Werte durch die benannten Demokratiefeinde ist lang! Sehr lang!

Vor year
Recht und Freiheit
Recht und Freiheit

Wahlen anulieren, erst Merkel und jetzt die SPD mit dem Versuch. Wie unglaublich weltfremd diese Menschen sind, und sowas regiert uns.

Vor year
August Kling
August Kling

Alle demokratischen Parteien halten da zusammen. Beim NetzDG war es auch so und beim aktuellen ErmächtigungsGesetz ist es ebenso gewesen. Bitte sage mir, dass ich mich getäuscht habe.

Vor year
werner kuhn
werner kuhn

Das ist nicht Inakzeptabel,das ist Demokratisch ihr Sozen.

Vor year
Joaquin Veyron
Joaquin Veyron

Demokratiefeinde bekämpfen! Als AfD-Wähler und frage ich mich: wann werden sich die vielen Demokratiefeinde in der CDU, CSU, SPD, Grüne_r_s_*, Linke und FDP endlich (wieder?) zur Demokratie bekennen und 1. demokratische Wahlen nicht mehr auf medialem Druck, Gewalt durch den linksextremen Mob und auf „Fööhröörin“-Befehl aus Südafrika rückgängig machen, wie vor kurzem geschehen in Thüringen. 2. nicht mehr in Hinterzimmerentscheidungen in Verächtlichmachung der demokratischen Prozesse und des Wählerwillens dann einen Kommunisten auskungeln, oder wahlweise eine Frau von der Leyen, die nicht zur Wahl stand, zur EU-Kommissionspräsidentin erklären. 3. nicht mehr millionenfach Verträge und Gesetze brechen (wie bspw. Dublin 3, Art. 16a Abs. 2 GG, Abkommen von Schengen, Art. 123, 125 & 126 AEUV) und damit den demokratischen Entscheidungsprozess der Parlamente umgehen. 4. mit möglichen Paritätsgesetzen in verfassungsfeindlicher und noch dazu sexistischer Weise die durch die Art. 2 & 38 GG demokratische Wahlfreiheit nicht abschaffen. 5. eine sachlich begründete Kritik an totalitären, verfassungsfeindlichen, gar terroristischen Aspekten des Islam oder an der Asyl-/Migrationspolitik der Bundesregierung, oder an der rechtswidrigen Geldpolitik der EZB nicht mehr als „verfassungsfeindlich“ kriminalisieren – wie dies zurzeit durch den Verfassungsschutz geschieht. 6. Keine linksextremistische Antifa im Rahmen eines „K(r)ampf gegen Rechts“ direkt oder indirekt finanzieren, die jeden Protest und Opposition niederknüppelt und physische Angriffe auf Leib, Leben und Eigentum von Oppositionspolitikern durchführt. 7. kein Abnicken linksextremistischer Gewaltexzesse wie regelmäßig geschehen in Leipzig, Hamburg, Berlin, Frankfurt etc. mehr dulden. 8. keine Wirte / Hoteliers mehr bedrohen und angreifen, die der einzigen (echten) Oppositionspartei in Deutschland Räume vermieten wollen, wie bereits mehrfach durch SPD- und Grüne_r_s_-Politiker_in_außen_s_r_ geschehen. 9. keine Gesetze mehr zu später Abendstunde durch den Bundestag drücken, ohne überhaupt gem. § 45 Abs. 1 Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages (GOBT) beschlussfähig zu sein – wie geschehen am 30.06.2017 bei der Abstimmung zu sog. „Ehe für alle“. 10. nicht mehr die mehr als berechtigte Sachkritik bspw. der AfD (sei es in Bezug auf den Islam, den Euro, die EU, die Migrationspolitik … und Gott behüte … in Bezug auf unsere Gottkanzlerin Merkel) als „Hetze“, „Hasskommentar“, „rechtsextrem“ etc. diffamieren und auf diese Weise in ekelerregender Weise den demokratischen Diskurs torpedieren. 11. der Unterwanderung unserer Behörden und Parlamente durch islamistische Gruppen nicht mehr tatenlos zusehen. 12. Leute wie Hr. Mendig, ehemaliger Chef der hessischen Filmförderung, nicht mehr nur deshalb feuern, weil sie sich zu einem Abendessen mit dem Chef einer Oppositionspartei treffen. Und, und, und … die Liste der äußerst abstoßenden Verletzungen der demokratischen Prinzipien und Werte durch die benannten Demokratiefeinde ist lang! Sehr lang!emokratiefeinde bekämpfen! Als AfD-Wähler und frage ich mich: wann werden sich die vielen Demokratiefeinde in der CDU, CSU, SPD, Grüne_r_s_*, Linke und FDP endlich (wieder?) zur Demokratie bekennen und 1. demokratische Wahlen nicht mehr auf medialem Druck, Gewalt durch den linksextremen Mob und auf „Fööhröörin“-Befehl aus Südafrika rückgängig machen, wie vor kurzem geschehen in Thüringen. 2. nicht mehr in Hinterzimmerentscheidungen in Verächtlichmachung der demokratischen Prozesse und des Wählerwillens dann einen Kommunisten auskungeln, oder wahlweise eine Frau von der Leyen, die nicht zur Wahl stand, zur EU-Kommissionspräsidentin erklären. 3. nicht mehr millionenfach Verträge und Gesetze brechen (wie bspw. Dublin 3, Art. 16a Abs. 2 GG, Abkommen von Schengen, Art. 123, 125 & 126 AEUV) und damit den demokratischen Entscheidungsprozess der Parlamente umgehen. 4. mit möglichen Paritätsgesetzen in verfassungsfeindlicher und noch dazu sexistischer Weise die durch die Art. 2 & 38 GG demokratische Wahlfreiheit nicht abschaffen. 5. eine sachlich begründete Kritik an totalitären, verfassungsfeindlichen, gar terroristischen Aspekten des Islam oder an der Asyl-/Migrationspolitik der Bundesregierung, oder an der rechtswidrigen Geldpolitik der EZB nicht mehr als „verfassungsfeindlich“ kriminalisieren – wie dies zurzeit durch den Verfassungsschutz geschieht. 6. Keine linksextremistische Antifa im Rahmen eines „K(r)ampf gegen Rechts“ direkt oder indirekt finanzieren, die jeden Protest und Opposition niederknüppelt und physische Angriffe auf Leib, Leben und Eigentum von Oppositionspolitikern durchführt. 7. kein Abnicken linksextremistischer Gewaltexzesse wie regelmäßig geschehen in Leipzig, Hamburg, Berlin, Frankfurt etc. mehr dulden. 8. keine Wirte / Hoteliers mehr bedrohen und angreifen, die der einzigen (echten) Oppositionspartei in Deutschland Räume vermieten wollen, wie bereits mehrfach durch SPD- und Grüne_r_s_-Politiker_in_außen_s_r_ geschehen. 9. keine Gesetze mehr zu später Abendstunde durch den Bundestag drücken, ohne überhaupt gem. § 45 Abs. 1 Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages (GOBT) beschlussfähig zu sein – wie geschehen am 30.06.2017 bei der Abstimmung zu sog. „Ehe für alle“. 10. nicht mehr die mehr als berechtigte Sachkritik bspw. der AfD (sei es in Bezug auf den Islam, den Euro, die EU, die Migrationspolitik … und Gott behüte … in Bezug auf unsere Gottkanzlerin Merkel) als „Hetze“, „Hasskommentar“, „rechtsextrem“ etc. diffamieren und auf diese Weise in ekelerregender Weise den demokratischen Diskurs torpedieren. 11. der Unterwanderung unserer Behörden und Parlamente durch islamistische Gruppen nicht mehr tatenlos zusehen. 12. Leute wie Hr. Mendig, ehemaliger Chef der hessischen Filmförderung, nicht mehr nur deshalb feuern, weil sie sich zu einem Abendessen mit dem Chef einer Oppositionspartei treffen. Und, und, und … die Liste der äußerst abstoßenden Verletzungen der demokratischen Prinzipien und Werte durch die benannten Demokratiefeinde ist lang! Sehr lang!

Vor year
Norbert Jacob
Norbert Jacob

Nichts geht mehr Kindergarten Hoch 3

Vor year
Robby 18
Robby 18

Was für ein Kasper Theater 🙈🙊

Vor year
Horst Meyer
Horst Meyer

Die verblödete und selbst abschaffende SPD oder wie die heißen reagieren natürlich NICHT demokratisch. Die AfD ist nun mal vom deutschen VOLK gewäht worden. Kapiert das doch endlich. Wollt ihr immer wieder den deutschen Wähler ignorieren. Macht nur weiter so, ihr seit sowieso bald ganz verschwunden.

Vor year
Lothar GKar
Lothar GKar

Ich komme mir langsam vor als wäre ich nur noch von Bekloppten umgeben. Demokratie ist Vielfalt der Meinungen. Wenn eine Wahl nach den üblichen Regeln abgelaufen ist, ist das Ergebnis wie ausgezählt. Wenn dann Stimmen unterschiedlich wert sind, dann ist das undemokratisch. Nach IM Erika, wer das auch immer sein mag, muss natürlich eine solche Wahl " rückgängig" gemacht werden. Willkommen in der Demokratie des Jahres 2020!!

Vor year
The Flavourist
The Flavourist

Gar nicht dran denken, dass die für so einen Kindergarten ordentlich Geld kassieren.....

Vor year
Red Witcher
Red Witcher

Das generelle Problem heißt "Hypermoral".

Vor year
Jeshua Freundschaft
Jeshua Freundschaft

äääh ... ist das nicht Demokratie 😂😂😂 die Idee, dass man auf Basis einer AFD Stimme nicht Bürgermeister werden darf, leuchtet mir einfach nicht ein, ob CDU, SPD, AFD, Grüne, FDP, Linke ... der Mann ist in einem regulären Verfahren gewählt oder gab es Wahlbetrung

Vor year
Olavius
Olavius

Wählt doch so oft bis es passt! Wie in Thüringen! Oder Wahlen ganz abschaffen, denn eine funktionierende Demokratie haben wir ja eh nicht mehr! 😂👍

Vor year
Raphael Hempel
Raphael Hempel

Wer WEN wählt SOLLTE EIGENDLICH der FREIHEIT DIENEN ..Sehe ich nicht..

Vor year
Raphael Hempel
Raphael Hempel

Peinlich

Vor year
Dr Hussi
Dr Hussi

Was ist das mittlerweile für ein Kindergarten!

Vor year
Joaquin Veyron
Joaquin Veyron

@August Kling Was du nicht alles sagst. Was genau ist dein "Argument"?

Vor year
Joaquin Veyron
Joaquin Veyron

@YouTube-Kanal WO genau liest du "Alle" Muslime??? Sind alle Grünlinke wie du Dumpfbacken und Legastheniker??? (ja, dieses Mal habe ich ALLE geschrieben!).

Vor year
YouTube-Kanal
YouTube-Kanal

@Joaquin Veyron Genau. Alle Muslime als Terroristen zu pauschalisieren ist eine "Meinung".

Vor year
August Kling
August Kling

@muster beispiel Dein Wissen scheint aus dem Fernseher zu sein. Bitte mache die Mattscheibe mal für eine Woche aus, damit du wieder Zeit zum Denken hast.

Vor year
muster beispiel
muster beispiel

Joaquin Veyron Aha so läuft es bei AfD??! Der AfD-Chef dachte öffentlich darüber nach, den radikalen vom freiheitlich-konservativen Teil der Partei zu trennen. Nachdem sein Vorschlag in der Partei auf Ablehnung gestossen war, hat er sich nun distanziert. Am 1. April hatte der AfD-Chef Jörg Meuthen über die mögliche Aufspaltung der AfD in einen moderaten und einen radikalen Part gesprochen. Führende AfD-Politiker kritisierten ihn darauf heftig. Sein Posten an der Parteispitze war in Gefahr. Nun verschickte der AfD-Bundesvorstand am Montagvormittag eine Pressemitteilung, in der es heisst, Meuthen habe eingeräumt, «einen grossen Fehler begangen zu haben». Er habe erklärt, die Diskussion nicht weiterzuführen und bekenne sich zur Geschlossenheit der Partei. Der Bundesvorstand ist damit offenbar zufrieden und begrüsste «diese Klarstellung». Bundestagsabgeordnete Jürgen Pohl, sehen nun die Zeit der Revanche gekommen. Pohl sagte über Meuthen: «Wenn ihm diese Partei nicht mehr gefällt, dann muss er die Konsequenzen ziehen.» Meuthen habe sich mit seinen Aussagen politisch neu verortet; und zwar ausserhalb der Partei. Sollte er gestürzt werden, würde sich die AfD damit wieder einen Schritt weg von ihren bürgerlich-konservativen Wurzeln bewegen. Meuthen könnte dasselbe Schicksal wie der ehemalige Parteichef Bernd Lucke erleiden, der die AfD 2015 im Streit verliess. Lucke ist wie Meuthen Ökonomieprofessor und stand allein schon qua Beruf für den Anspruch der Partei, auch im akademischen Milieu Pflöcke einzuschlagen

Vor year

Nächster

Bundestag: Chemnitz dominiert Generalaussprache des Bundestages

3:55:20

TICHYS AUSBLICK - „Was ist in diesen Zeiten noch normal?“

47:53

TICHYS AUSBLICK - „Was ist in diesen Zeiten noch normal?“

TV.Berlin - Der Hauptstadtsender

Aufrufe 292 000

Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur KV 297b ∙ hr-Sinfonieorchester ∙ Andrés Orozco-Estrada

32:12

Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur KV 297b ∙ hr-Sinfonieorchester ∙ Andrés Orozco-Estrada

hr-Sinfonieorchester – Frankfurt Radio Symphony

Aufrufe 109 000

Apex Legends: Emergence Launch Trailer

3:14

Apex Legends: Emergence Launch Trailer

Apex Legends

Aufrufe 2 789 079

Kalazh44 & Capital Bra - Rote Augen 2

2:39

RAF Camora feat. Bonez MC - Blaues Licht

3:09

NATASA x RASTA - IZ DALEKA (OFFICIAL VIDEO)

3:42

NATASA x RASTA - IZ DALEKA (OFFICIAL VIDEO)

Natasa Bekvalac Official

Aufrufe 438 811