Laurel Hubbard: Wenn Trans-Frauen biologische Frauen besiegen...

  • Am Vor 3 Monate

    Alicia JoeAlicia Joe

    Laurel Hubbard hat sich als erste Trans-Frau für die Olympischen Spiele im Gewichtheben qualifiziert. Auf den ersten Blick ein tolles Zeichen für Diversität, auf den zweiten Unfair und ein Rückschritt für den Feminismus? - Deutschland 2021 - Alicia Joe - Socialmedia: aliciagermany
    _________________________________

    Mein letztes Video: de-film.com/v-video-bK055_gAXdg.html
    _________________________________

    TIMESTAMPS:
    00:00 - 00:33 Einleitung
    00:34 - 01:28 Was ist Trans*
    01:29 - 02:57 Laurel Hubbard und die Situation
    02:58 - 05:42 Körperliche Unterschiede zwischen Frau & Mann
    05:43 - 07:14 Trans-Frauen im Sport
    07:15 - 12:03 Die Zahlen und Fakten
    12:04 - 12:53 Verdrängung von CIS-Frauen im Sport?
    12:54 - 14:04 Die IOC Regularien
    14:05 - 15:23 Missbrauch der Regularien?
    15:24 - 18:00 Lösungsansatz
    _________________________________

    QUELLEN:
    ! Viele sind im Video eingeblendet. Hier noch mal die Wichtigsten (nach Erwähnung geordnet):
    Bei wichtigen Fragen zu Quellen gern per Mail nachfragen.

    Diverse Studien und Artikel zur Existenz von und Forschung zu Trans* und Geschlechtsidentität:
    academic.oup.com/endo/article...
    www.cam.ac.uk/research/news/m...
    www.encyclopedia.com/science/...
    globalnews.ca/news/3648571/tr...
    www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NB...
    www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/arti...
    www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/arti...
    pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/17765...

    L. Schwermer et al. (2018), Geschlechtsspezifische Unterschiede in der Sportbiomechanik:
    wiki.ifs-tud.de/biomechanik/ak...

    K. M. Haizlip, B. Harrison, L. Leinwand (2015), Sex-based differences in skeletal muscle kinetics and fiber-type composition:
    www.semanticscholar.org/paper...

    Karsten Braasch im Interview u.a. zu Serena Williams:
    www.tennismagazin.de/intervie...

    Frauenfußball Nationalmannschaft 0:7 Bericht:
    www.focus.de/sport/fussball/0...

    Deutsche Welle Artikel mit Zitat von Dr. Braumüller, Marcel Aburakia, 24.06.21:
    www.dw.com/de/unfairer-vortei...

    Anschauliches Video zum Thema Snatch / Clean & Jerk, The Movement System (2020):
    de-film.com/v-video-jkaRxeteWBY.html

    Die IWF Masters 2017 Ergebnisse (2017):
    www.iwfmasters.net/results/20...

    Wikipedia Artikel Pacific Games 2019, abgerufen am 08.07.21:
    en.wikipedia.org/wiki/Weightl...

    SMF / SMHF Erklärung & Kalkulator:
    mastersweightlifting.org/form...
    huebner.shinyapps.io/SHMF/

    Tabelle IWF Masters M35 und W35 von Twitter-Userin Emma Hilton (31.05.21):
    twitter.com/FondOfBeetles/sta...

    Artikel Deutschlandfunk u.a. mit IOC Regularien, Raphael Späth, 15.05.21:
    www.deutschlandfunk.de/gewich...

    Testosteron im Überblick, abgerufen am 08.07.21:
    www.hormonspezialisten.de/sex...

    Beispiel für einen Fall in "kleineren Ligen", wo Trans-Frauen die Female Rekorde brechen, The Velvet Chronicle, 18.04.2019:
    thevelvetchronicle.com/selina...

    Wikipedia Artikel Caster Semenya, abgerufen am 08.07.21:
    de.wikipedia.org/wiki/Caster_...

    Bundesinstitut für Sportwissenschaften (2014), Klassifizierungssystem der paralympischen Sportarten: www.bisp.de/SharedDocs/Downlo...

    Danke auch für spontane Sport Fragen-Beantwortung an Personal Trainer "Goe": instagram.com/coach_goe/
    _________________________________

    Mein Merch (Werbung): teespring.com/stores/alicia-joe
    _________________________________

    MEIN TWITCH KANAL
    aliciajoe
    www.twitch.tv/aliciajoe

    MEIN INSTAGRAM
    aliciagermany
    instagram.com/aliciagermany

    MEIN BEAUTY-KANAL
    Alice im Beautyland
    de-film.com/ch-UCTXQ...

    MEIN FACEBOOK
    Alicia Joe
    facebook.com/aliciajoeger...

    MEIN TWITTER
    aliciajoee
    twitter.com/aliciajoee
    _________________________________

    AFFILATE LINKS
    Wenn ihr über diese Links etwas bestellt bekomme ich eine Provision, ihr zahlt aber nicht mehr.

    Mein PC (Werbung): atlas.r.akipam.com/ts/i553428...

Alicia Joe
Alicia Joe

Hier noch ein interessanter Punkt, der erst nach meinem Dreh bei Recherchen aufkam: Aktuell gibt es Befürchtungen, dass es vor allem im 1 zu 1 Kampfsport im wahrsten Sinne des Wortes „lebensgefährlich“ für Cis-Frauen werden könnte, wenn sie gegen Trans-Frauen antreten. Andersrum kann es natürlich lebensgefährlich für Trans-Männer sein, gegen Cis-Männer anzutreten. Für mich ein weiterer Grund für alle Beteiligten, eine Lösung finden zu müssen.

Vor 3 Monate
Roman Swoboda
Roman Swoboda

https://youtu.be/gQfD9LVwZiI Einfach mal reinziehen, einfach unfassbar und beschämend!

Vor Monat
Spartanischer typ Luke ich bin dein Vater
Spartanischer typ Luke ich bin dein  Vater

Zur Information ich warte gerade bis das Wasser endlich kocht aha😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂♨🍴🍴🍚🍚🍚🍚 ohne Fleiß keinen Reis😑😅😅😂😂

Vor Monat
Spartanischer typ Luke ich bin dein Vater
Spartanischer typ Luke ich bin dein  Vater

Habe mir jeweils immer ein Like gegeben lasst ein Like da oho na wenn schon denn schon ein Schelm der Böses dabei denkt😂😂😂😂😉😂😂😉😉😉😉😉😉😉😉

Vor Monat
Spartanischer typ Luke ich bin dein Vater
Spartanischer typ Luke ich bin dein  Vater

Pfand es einfach lustig den unterschied zum ersten Mal richtig registriert alter war mir vorher gar nicht klar😃😃😃😃😅😅 und ich erinnere und schaue gern auf den Tag zurück weil es einfach lustig war dass meine Schwester das nicht hingekriegt hat die Tür zu heben mit beiden Händen und ich kriege das mit einer Hand hin auch das was im Video mit den Muskeln zwischen Mann und Frau erwähnt wird👍👍👍👍

Vor Monat
Spartanischer typ Luke ich bin dein Vater
Spartanischer typ Luke ich bin dein  Vater

Die ende der Geschichte War 😯😯😯 meine Schwester hat immer wieder versucht die schwere Schrank Tür auf der einen Seite zu heben und ist immer wieder abgerutscht und hat sich dabei geschnitten an der Metallschiene😖😖 hab nach Handschuhen gesucht habe einen gefunden sie hat den einen angezogen und dann noch mal richtig versucht und hat gerade so geklappt einzuhängen alter alter alter war das anstrengend😤😤😥😥😥😂😂😂😂 gibt halt Sachen die man nicht leugnen kann oder gleich stellen kann. . P u n K t p u n K t.........

Vor Monat
Dwarni
Dwarni

Man könnte auch einfach die ganze Geschlechtertrennung aufheben, das wäre doch Gleichberechtigung, laut einiger Feministen haben ja Frauen auch keinerlei körperliche Nachteile gegenüber Männern, also warum nicht alles zusammen fassen.

Vor 2 Tage
A. Z
A. Z

Also so eine rationale Diskussion wie hier ist schonmal in Twitch nicht möglich, weil man sofort gecancelt wird👍😁

Vor 4 Tage
Ray 0201
Ray 0201

Hi. Das ist ein sehr guter Beitrag. Ich hab mal eine Frage an dich. Hast du schon mal die Vorträge von Vera Birkenbihl "Männer und Frauen 1 und 2" gesehen? Gibt's hir auf Youtube.

Vor 6 Tage
Hans Sausage
Hans Sausage

Frauenfeindlicher gehts im Grunde kaum noch, denn wenn ehemalige Männer als Frauen in Frauen-Kraftsportarten drängen, haben normale Frauen keine Chancen mehr.

Vor 7 Tage
J S
J S

den Lösungsansatz find ich gut.

Vor 8 Tage
HV0e
HV0e

Du bist sehr mutig und hast Recht! Vielen Dank auch im Namen meiner kleinen Tochter die Sport macht :)

Vor 9 Tage
HV0e
HV0e

Meine beste Freundin ist eine Transfrau. Sie ist genau deiner Meinung. Aus diesem Grund macht sie persönlich auch nicht beim Frauenfreizeitsport mit.

Vor 9 Tage
fifi2go
fifi2go

Am besten fände ich, die Olympischen Spiele komplett abzuschaffen. Ich kann an der Veranstaltung nichts Positives finden und Leistungssport ist auch überflüssig. Ja, es gibt zwischen Männern und Frauen körperliche Unterschiede. Es gibt zwischen allen Menschen Unterschiede. Jemand wie ich (recht klein) hab bei Olympia auch keine Chance. Dieser Wettbewerb von mir vollkommen unbekannten Menschen, ist mir komplett gleichgültig. Schade um die Millionen.

Vor 10 Tage
Eggbert Krampmeyer
Eggbert Krampmeyer

Ich habe Opviesli nicht verstanden.

Vor 10 Tage
Lee Fox
Lee Fox

Ich hab das Video nicht ganz gesehen, jedoch möchte ich etwas anmerken. Das Wort trans ist ein Adjektiv und wird klein und von einem folgenden Wort getrennt geschrieben, ebenso wie cis. Es heißt trans Frauen, trans Personen und trans Männer. Ohne Bindestrich oder ähnliches

Vor 10 Tage
LemonSheep
LemonSheep

Ich finde es unfair Transfrauen aus FrauenWettbewerben auszuschließen. Es wird ja auch nicht als unfair bezeichnet wenn eine heftige Bodybuilderin teilnimmt, die mindestens genauso viel Muskeln wie ein Mann hat.

Vor 15 Tage
Mau Miau
Mau Miau

Ja schon aber sie nimmt ja Hormone was sie dan auch Körperlich zu einer Frau „macht“ also ich meine das die Muskeln so viel sind wie die einer Frau also die Muskeln gehen zurück und dan muss sie auch viel trainieren wie eine Cis Frau also ist das dan nicht fair?

Vor 15 Tage
TheBukiOne
TheBukiOne

Haha Studien 🤣 in x Jahrzehnten / Jahrhunderten komm dann die nächsten die das jetzt dann als nichtig erklären. Is doch alles iwie arg lächerlich.

Vor 16 Tage
Nora Weasley #DA
Nora Weasley #DA

Ich fände es gut wenn es nicht Männer gegen Frauen wäre, sondern wenn man die leute aufgrund ihrer muskelmasse , kraft oder so etwas einteilen würde, da es ja auch schwächere Männer und stärkere Frauen gibt

Vor 17 Tage
Zioone
Zioone

Danke, so sehe ich das auch.

Vor 19 Tage
xTravisDoomx
xTravisDoomx

Das ist wahrlich kein schwieriges Thema, denn es ist allein anhand der Daten wahnsinnig einfach zu erkennen, das eine diesbezügliche Öffnung mittelfristig Frauensport zerstören wird. Hubbard ist auch keine Frau sondern eine Transfrau. Riesiger Unterschied. Es ist auch wahnsinnig wie oft du dich entschuldigst, bemüht bist nichts falsches zu sagen usw...ein ziemliches deutliches Zeichen, das man zu diesem Thema nicht offen reden kann.

Vor 19 Tage
ickaruus
ickaruus

Der Lösungsansaty funktioniert allerdings aufgrund 2 Punkten nicht. 1. Konkurrenz (im lokalen Bereich) - Wieviele Trans-personen kennt ihr, die kompetetiv sportlich tätig sind, und dann noch im selben Sport? Nicht viele vermutlich, wenn es also nicht um Olympia geht, wo es genug Personen für Konkurrenz gibt, ist schon das ein Problem. Das ist aber nicht im Gegensatz zu- 2. Körperliche Unterschiede - Es ist immer noch genauso unfair. Ein Beispiel, wir haben eine Trans-Frau (Frau 1), die bereits vor der Pubertät mit der Geschlechtsumwandlung angefangen hat. Soll diese nun gegen eine Trans-Frau antreten (Frau 2), die seit einem Jahr mit der Therapie begonnen hat? Die unterschiede von Frau 1 zu einer biologischen Frau sind weit kleiner als die Unterschiede von Frau 1 und 2. Dieses Prinzip ist mehr unfair, als würde man Frau 1 mit biologischen Frauen antreten lassen und Frau 2 nach Männerstandards bewertet. Lösung habe ich übrigens auch keine bessere.

Vor 23 Tage
Tobias Troyer
Tobias Troyer

Ich war von Anfang an der Meinung wenn sowas passiert hätte man bei den Männern bleiben müssen und nicht zu den Frauen wechseln. Das ist nämlich richtig unfair.

Vor 23 Tage
Silke Bluhm
Silke Bluhm

Bin erst vor kurzem auf dein account hier aufmerksam geworden, ich wusste nicht was ich gesucht habe, aber als ich dich fand, hab ich wenigstens gutem input gefunden. Ich habe bestimmt schon 5 Videos von dir hier gesehen. Du machst das richtig gut, bitte weiter so. Ich empfehle deine Videos fleißig weiter, vorallem die, wo es um kinderrechte geht. Großen Respekt an dich.

Vor 23 Tage
Ernst Haft
Ernst Haft

Ich weiß auch nicht, was das mit Fairness oder Sport zu tun haben sollte, Leuten, die wie ein Zirkuspferd rumlaufen, und die meistens vorher unter den Männern ziemlich versagt haben und schlecht waren, „sportliche Erfolge“ zuzuschustern, indem man ihnen künstlich ein Konkurrenzfeld aus körperlich Unterlegenen bereitet. Ich verstehe nicht im Ansatz, was daran fair sein soll, sie gegen „Bio-Frauen“ (oder schlicht: Frauen) antreten zu lassen. Man findet übrigens erstaunlich wenige Trans-Männer im Wettkampf mit Bio-Männern. Warum wohl? Meines Erachtens müssten Trans-Frauen in eigenen Kategorien antreten, und das naheliegenderweise bei den Paralympics und ähnlichen Veranstaltungen. Da tritt so richtig die Schwachsinnigkeit des Genderwahns zu Tage, erdacht von Geisteswissenschaftlern der absurdesten Kategorie. Ich sehe auch überhaupt nicht, was das mit Gerechtigkeit zu tun haben sollte. Trans-Frau gegen Bio-Frau halte ich sportlich für völlig unfair und unvertretbar. Wieder mal der Geisteswissenschaftler-Schwachsinn, Leistung zu negieren und alles nach Quoten zu mischen. Wir wären ohne die besser dran.

Vor 23 Tage
Data
Data

Gutes Video 🙋‍♂️🇬🇷👍 Finde die Zahlen, Daten, Fakten super. L

Vor 28 Tage
Gunni Netzer
Gunni Netzer

Danke für den Beitrag. Die vielen Jump-Cuts sind aber leider sehr nervig.

Vor Monat
Suggi1985
Suggi1985

Es ist einfach schrecklich wie man alles exakt erklären muss um nicht zu Tode gebasht zu werden. Das Schlimmste ist... unter der Decke sind wir alle Heuchler

Vor Monat
CathyCatsville
CathyCatsville

Dumm nur das sie verloren hat 🤣 welche Argumente bringt ihr jetzt?^^ dumm gelaufen 😜

Vor Monat
Charlie andMary
Charlie andMary

Yes, super Idee am Ende! Und dann könnte man auch gleichzeitig Paralympics und Olympics zusammenlegen! Zumindest für Individualsportarten. =D

Vor Monat
Roman Swoboda
Roman Swoboda

https://youtu.be/gQfD9LVwZiI Also nicht nur beim Gewichtheben werden ehemalige Männer mit Frauen in eine Sportart gegeben. Leider auch beim Kampfsport.

Vor Monat
FR0STBL0D
FR0STBL0D

Die Lösung wäre mMn die Kategorie "Geschlecht" im Sport abzuschaffen und ganz auf leistungsrelevante medizinische Faktoren (wie Hormonwerte, ...) zu setzen. Da müsste man halt schauen, über welche Kombination aus Kriterien man faire Kategorien und damit Startbedingungen herstellen kann. Das Hauptproblem an so nem Vorschlag dürfte sein, dass es die Interessen klassisch-konservativer Identitätspolitik verletzt, welche die binären Kategorien von Mann und Frau auf jeden Fall erhalten wollen.

Vor Monat
Danijel
Danijel

@FR0STBL0D doch, natürlich hängt es alles wesentlich von Muskelmassen, Hormonen, Körpergröße, gewicht, Kraft etc ab. Genau deshalb sind Männer ja überlegen. Männer sind biologisch dazu veranlagt, schneller und stärker Muskeln aufzubauen als Frauen. Außerdem sind Männer von Natur aus größer und haben von Haus aus mehr Muskeln und mehr Kraft. Die erfolgreichen Sportler sind einfach top Athleten mit dem entsprechenden körperlichen Voraussetzungen. Die erfolgreichen Sportlerinnen sind sich top Athletinnen mit den entsprechenden Körpern, allerdings sind sie den männlichen Sportlern trotzdem meistens unterlegen, da ihnen von natur aus einiges „fehlt“. Deshalb können die besten Speerwerfer Rekorder aufstellen die weit über 90 Meter gehen (ca 98m ist der Weltrekord) während die besten Speerwerferinnen eben nur gut 70m schaffen. Da liegt der Rekord bei ca 72m. Ich weiß nicht, was es da zu diskutieren gibt. Wenn Männer und Frauen auf eine Stufe gesetzt und nicht mehr getrennt werden, werden trotzdem größtenteils Männer an großen tournieren teilnehmen. Mich würde es nicht mal wundern, wenn Frauen dann jahrelang gar nicht sportlich in Erscheinung treten, da sie ja gegen Männer antreten müssen. Es gibt schon einen Grund, warum man zwischen geschlechtern trennt

Vor 26 Tage
FR0STBL0D
FR0STBL0D

@Danijel ... als ob das alles nicht wesentlich von Körpergröße, Hormonen, Muskelmasse, Gewicht, ... bestimmt würde. Das sind Kriterien, die relevant sind. Dafür braucht man die Kategorie Geschlecht nicht. Oder anders: Nur weil wir gewohnt sind die zentralen Kriterien der Kategorie "Geschlecht" zuzuordnen, heißt das nicht, dass das Sinn macht.

Vor 26 Tage
Danijel
Danijel

Das ist aber auch dämlich, weil Frauen dann so gut wie nie, oder zumindest extrem extrem selten sportliche Erfolge erzielen werden. Die meisten männlichen Sportler sind den meisten weiblichen Sportlern einfach überlegen. Das ist biologisch. Wenn man das Kriterium Geschlecht rausnimmt, werden Rekorde von Männern (zb 100m in 9,63s) den Rekorden von Frauen (zb 100m in 10,49s) verglichen. Dann werden die Top Listen nur von Männern angeführt und bei Olympia nehmen ja auch nur die besten Sportler der Nationen, demnach also in den allermeisten Fällen Männer, teil.. das ist meiner Meinung nach auch nicht Lösung der sache

Vor 27 Tage
lololol lolol
lololol lolol

Das ist auch so ein bisschen das Problem an deinem Vorschlag. Menschen können sich nicht so leicht von diesem Geschlechterdenken trennen, obwohl ich dir an sich komplett zustimme. Finde auch schon länger dass das sinnvoll wäre. Vielleicht hätte es das ganze Drama mit Claudia Pechstein dann auch nicht gegeben, wer weiß... Bis soetwas eingeführt wird, wird wahrscheinlich noch mindestens ein Jahrzehnt ins Land gehen, aber logiach wäre es schon. Ich bin weiblich und 1,80m groß. In vielen Sportarten habe ich dadurch sicherlich auch einen Vorteil anderen Frauen gegenüber. Genauso wie Frauen, die von Natur aus mehr Muskelmasse aufbauen können. Es nach solchen Kriterien auszurichten wäre daher sogar um einiges gerechter, als es jetzt ist.

Vor Monat
Julia M
Julia M

Großes Lob, wie sensibel, faktenorientiert und sauber recherchiert du deine Themen angehst! Gefällt mir sehr, Abo verdient!

Vor Monat
Andrés Goens
Andrés Goens

Ich finde das schon schade, dass richtig starke Athletinen wie Li Wenwen hier ignoriert wurden. Ja, mir ist klar, dass da ein Altersunterschied ist, und somit entrkräftet es nicht komplett dein Argument. Aber Li Wenwen ist auch auf einer ganz anderen Liga als Laurel Hubbard, allerdings in die andere Richtung. Sie hat bei Olympia 320 kg im Zweikampf gemacht, was so deutlich über die Zahlen von Hubbard ist, die du da zeigst. Also, ein bisschen cherry-picked ist das schon, dass du nur Wettbewerbe zeigst, wo Laurel gewonnen hat, und das dabei wirkt, als wäre sie an der Leistungsspitze im Gewichtheben, was nicht ganz stimmt.

Vor Monat
Juli S.
Juli S.

Körperliche Unterschiede zwischen den biologischen Geschlechtern oder auch physische geschlechtliche Eigenschaften anzuerkennen, heißt ja nicht, dass man einer Person ihr psychisches oder soziales Geschlecht abspricht.

Vor Monat
CherryJuli
CherryJuli

In den USA wärst du für so ein Video auseinander genommen wurden. Zum Glück ist man hier noch ein wenig rationaler bei dem Thema. Interessanter Fakt: schon im Mutterleib kommt es immer wieder zum Ausstoß von Sexualhormonen. Also selbst wenn Transathletinnen Pubertätsblocker nehmen, ist einfach immer noch ein anatomischer Unterschied vorhanden. Und unsere Unterschiede kommen ja nicht nur durch Hormone. Kein Hormon kann die Genetik komplett ausstellen.

Vor Monat
MarsToRover
MarsToRover

Jetzt mal abseits des Themas: Ich fand die Unterschiede bei den Weltrekorden zwischen Männern und Frauen garnicht sooo groß. Ich weiß natürlich auch, dass im Leistungssport schon Millisekunden entscheidend sind, und daher ein Unterschied von 3 Sekunden schon gigantisch ist. Aber ich als Nicht-Leistungssportlerin höre permanent, dass Männer in allem sowieso besser sind, obwohl sich meine persönlichen Leistungen bei entsprechendem Training+Ermährung stark verbessern (Bestimmt mehr als 3 Sekunden) und ich damit in bestimmten Kategorien auch manchen untrainierten Mann übertreffe.

Vor Monat
KuebelHund
KuebelHund

Bei dem zeigen des Konzepts, wie es bei den Paralympics ist, habe ich schon langsam aber sicher die Twitter Cancelwelle vor meinem inneren Auge gesehen. Schade, dass man sich da so fein im Detail ausdrücken muss, weil einem sonst irgendein Depp die Worte im Mund verdreht. Aber nochmal allgemein zum Video: Das war ein sehr informatives Video, ich wusste zuerst nichts von der Thematik und, dass es da ein Problem gegeben hat (demnach bin ich einer der Menschen die unter nem Stein leben ^^). Du hast das sehr gut dargestellt und einen guten Lösungsansatz mitgegeben, der wie du schon erwähnt hattest, garnicht mal so schwer umsetzbar ist.

Vor Monat
Kerstin Meyer
Kerstin Meyer

Super Video. Ganz ehrlich? Ich bin echt dafür, dass der Sport für Trans-Menschen erweitert wird uns sie aus biologischer Sicht unter sich den Wettkampf ausfechten können. Ist dann für alle gerechter. Musste eben auch an die Sportler mit Behinderumgen denken. Damit wäre allen Parteien geholfen. Den Frauen, Männern und den Diversen.

Vor Monat
Maxi Schelch
Maxi Schelch

wirklich sehr beeindruckend wie sachlich und durchdacht du deine videos immer gestaltest. ich kann dir nur komplett zustimmen. sehr stichhaltig :))

Vor Monat
MB
MB

Ich glaub das einzige was schwierig ist, ist dass es nicht bekannt ist ob Hubbard auch hormonell eingestellt war. Da diese tatsächlich auf sowas wie Muskeln und muskelaufbau Einfluss haben. Das erklärt zum Beispiel auch warum trans-männer berichten, dass sie vor ihrer Einnahme von Testosteron Schwierigkeiten beim muskelaufbau hatten und diese durch dieses besser ging. Andersherum wäre es bei der hormonellen Therapie mit Östrogen :)

Vor Monat
MB
MB

Das Problem mit der auffächerung ist halt etwas schwierig. Da das Ziel von Gleichberechtigung das gleichsetzen von Frauen statt das einteilen in trans und cis... auch in der Öffentlichkeit würde das eher zeigen, dass trans-mann oder -frau eine ganz andere geschlechtsidentität ist als cis-mann und -frau. Was ja eigentlich nicht so ist weil sowohl trans- als auch cis-personen sich mit einem der binären geschlechtsidentitäten (mann oder frau) identifizieren. Das unterteilen in cis oder trans macht außer bei sowas wie medizinischen Aspekten, kein Sinn, wenn es einem um Inklusion und Gleichberechtigung geht... wenn dann sollten da die Regelungen geändert werden zum hormonspiegel, da dieser ja vergleichbar sein muss und zwar bei transfrauen (bei späterer Behandlung mit östrogen) wenig Auswirkungen beim Körperbau und Stimmlage hat. Jedoch beim muskelaufbau und der Kraft die eine Person hat. @samantha lux (amerikanische youtuberin) hat zu diesem Thema einige Videos gemacht, die ich auf jeden Fall empfehlen kann.

Vor Monat
MB
MB

Da müssten die eher diese 1 Jahr hormonregelungen ändern

Vor Monat
MB
MB

Also falls sie keine hormonelle einstellung hat wäre das im sport tatsächlich später.

Vor Monat
Helge Angerstein
Helge Angerstein

Mehrere geschlechter: Ich frage mich ob die gruppen zahlenmäßig stark genug sind um einen "wettkampf" zustandekommen zu lassen... Es müssen ja genug geben die sich auch für leistungssport intressieren um einen wettbewerb hinzubekommen... Da ich keine zahlen oder fakten dazu habe werfe ich das einfach undifferenziert in den raum aber wenn es nur 3 divers sportler (als hypotetisches bsp) gibt meine ich direckt mal das absolute bullshittargument zu hören das die dann ja nix für ihre medallien machen müssen was am ende für alle schädlich wäre (sportler deren ware leistung gar nicht mehr im mittelpunkt steht) zuschauer (werden um den unterhaltungswert betrogen durch dieses scheinargument) und die dieses argument bringen (zitat rezo: todeslost sein urgrossvatter). Am ende wäre es aber wahrscheinlich eine intressante möglichkeit selbst und gesellschaftlich zu wachsen was alleine ein grund dafür wäre... Auch wenn es sehr schwierige diskusionen geben wird...

Vor Monat
Piet Smiff
Piet Smiff

Oh weh, das ist die Konsequenz der Inklusions- und Gleichberechtigungsarbeit. Warum dieses Gejammer zum Thema Fairness? Sind bestimmt gute Bilder bei Sportschau und Co., wenn jeder gegen jeden antritt.

Vor Monat
UnbreakableSnapeFan
UnbreakableSnapeFan

Kann man bei der Kategorisierung im Sport nicht weniger vom Geschlecht, sondern von anderen physiologischen Faktoren ausgehen? Fände das fairer.

Vor Monat
Em Bee
Em Bee

Das Video hatte ein paar cringe Momente aber overall sehr gut recherchiert. Den Vorschlag zum Schluss, feinere Kriterien in den Wettbewerben zu etablieren, ähnlich den Paralympics, fand ich einen sehr interessanten Ansatz. Unsere Gesellschaft ist nun einmal nicht binär, da müssen bessere Lösungen her, als die stumpfe Unterteilung nach biologischem Geschlecht oder Gender. Danke für das Video.

Vor Monat
Atena-Sophie Giltjes-Gracheva
Atena-Sophie Giltjes-Gracheva

In Anbetracht von Hubbard's Leistungen bei den Olympischen Spielen ist das Video irgendwie nicht so gut gealtert...

Vor Monat
Chrissi M.
Chrissi M.

Liebe Alicia, Du bist mit der Thematik rel. Sensibel umgegangen und hast dich damit erstmal auseinandergesetzt 👏 Aber🤓☝... Sollten Cis*Personen über "Problem"-Lösungen zu Trans*Personen bestimmen? Dein Lösungsansatz erinnert an die einer TERF (Die Abkürzung TERF steht für englisch Trans-Exclusionary Radical Feminism („Trans-ausschließender radikaler Feminismus“) und wird zur Kennzeichnung von radikalen Feministinnen verwendet, die transgeschlechtliche Personen, insbesondere Transfrauen, ausschließen.) Dann könnten wir auch People of color eine eigene Kategorie beim Sport geben, (wie in besonders rassistisch geprägten Zeiten, wo diese getrennt oder exkludiert wurden von der Gesellschaft ) mit der Begründung das deren "african heritage" - die biologische bzw. Genetische Vorteile haben was sportliche Leistungen betrifft( mega rassistisch also) Nur ein Vergleich , der zum Nachdenken anregen soll 🙌🙏😘

Vor Monat
caro
caro

Ein sehr schweres Thema, da die hormone die man dann nimmt auch sehr viel an Muskeln etc ändern, soweit ich bei sehr guten Freunden mitbekommen habe.

Vor Monat
Nicky G
Nicky G

Wow, super reflektiert. Ich habe ehrlicherweise nie über so etwas nachgedacht. Ich würde das echt jeder Transfrau und natürlich auch jedem Transmann wünschen, egal ob vor oder nach der OP, das zu machen worauf sie Bock haben, auch wenn dazu der Sport zählt. Aber ja...ein Problem mit der Vergleichbarkeit wäre auf jeden Fall vorhanden....wir sind ja leider noch nicht so weit das man Körper auch biologisch nach der Pubertät noch so verändern kann das nicht nur die Geschlechtsorgane ausgetauscht werden, sondern auch so Dinge wie der Körperschwerpunkt, das Wachstum, usw... . Das ist eine echt schwierige Debatte, da es ja auch wichtig ist und ein gutes Statement zu zeigen das auch Transfrauen eine Chance bekommen, z.B. jetzt bei Olympia. Aber ich gebe dir auch recht dabei das das schnell ausgenutzt werden könnte. Schwierig...also ich hätte da spontan jetzt absolut keine Lösung zu. Mich würde es nur interessieren ob die Unterschiede beim Sport immer noch existieren würden, wenn die Transfrau schon während oder noch vor der Pubertät ihr Transitioning begonnen hätte. Also damit meine ich nicht primär die geschlechtsangleichende OP. Eine Freundin von mir z.B. hat im Alter von 12 angefangen Hormone zu nehmen und hat somit einen (mehr oder weniger) natürlichen Busen bekommen. Die geschlechtsangleichende OP hatte sie dann sofort mit 18. Äußerlich ist kaum noch zu erkennen, dass sie mal ein Mann war. Sie hat weibliche Gesichtszüge, Taille, ... . Das einzige was vielleicht auf ihr früheres Geschlecht hindeuten könnte ist ihre Größe. Mit ca. 1,85 ist sie relativ groß für eine Frau, sogar größer als ich, ich bin biologisch männlich. Aber das muss ja auch nichts heißen. Meine Nachbarin z.B., biologisch weiblich, ist auch ungefähr so groß und definitiv auch größer als ich. Da würde mich mal interessieren ob die Werte dann vielleicht fairer wären. Lauren hat ja scheinbar erst sehr spät ihre Transition gemacht. Aber vielleicht sähe es ja anders aus wenn man bereits vor oder während der Pubertät damit beginnt. Vielleicht wäre es dann fairer

Vor Monat
Crazy
Crazy

Interessant, wie eure Toleranz plötzlich schwindet, wenn sie zum Risiko für die Frauen wird. 😅

Vor Monat
vraimilion
vraimilion

wtf

Vor Monat
Lea Knakkergaard
Lea Knakkergaard

Laurel Hubbard hat keine Frauen besiegt?? Das ist einen vorgestellten Problem

Vor Monat
Spartanischer typ Luke ich bin dein Vater
Spartanischer typ Luke ich bin dein  Vater

Schon auf dem Video Foto sieht man das die Frau die vorher ein man War 👀💪😤einfach von Natur aus locker gewinnt ist halt einfach unfair punkt.....😐 als😂😅😨 ich mit meiner Schwester einen großen Schrank aufgebaut haben und wir die große Tür ein hängen wollten ist mir zum erstenmal richtig aufgefallen😞👀😃 was für ein Kraft unterschied zwischen mann👦💪 und Frau 👧🙇 einfach besteht Punkt ..😅 den meine Schwester 💑👧 und ich haben so wie in der Familie von Natur aus wie mein Opa jetzt sagen würde ne Gewicht Heber figur💪 ich konnte mit einer Hand kräftig zugepackt die schwere Schrank Tür hoch heben auf einer Seite und einrasten muss aber beides gleichzeitig einrasten dafür braucht man zwei

Vor Monat
Spartanischer typ Luke ich bin dein Vater
Spartanischer typ Luke ich bin dein  Vater

Zur Information ich warte gerade bis das Wasser endlich kocht aha😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂♨🍴🍴🍚🍚🍚🍚 ohne Fleiß keinen Reis😑😅😅😂😂

Vor Monat
Spartanischer typ Luke ich bin dein Vater
Spartanischer typ Luke ich bin dein  Vater

Habe mir jeweils immer ein Like gegeben lasst ein Like da oho na wenn schon denn schon ein Schelm der Böses dabei denkt😂😂😂😂😉😂😂😉😉😉😉😉😉😉😉

Vor Monat
Spartanischer typ Luke ich bin dein Vater
Spartanischer typ Luke ich bin dein  Vater

Pfand es einfach lustig den unterschied zum ersten Mal richtig registriert alter war mir vorher gar nicht klar😃😃😃😃😅😅 und ich erinnere und schaue gern auf den Tag zurück weil es einfach lustig war dass meine Schwester das nicht hingekriegt hat die Tür zu heben mit beiden Händen und ich kriege das mit einer Hand hin auch das was im Video mit den Muskeln zwischen Mann und Frau erwähnt wird👍👍👍👍

Vor Monat
Spartanischer typ Luke ich bin dein Vater
Spartanischer typ Luke ich bin dein  Vater

Die ende der Geschichte War 😯😯😯 meine Schwester hat immer wieder versucht die schwere Schrank Tür auf der einen Seite zu heben und ist immer wieder abgerutscht und hat sich dabei geschnitten an der Metallschiene😖😖 hab nach Handschuhen gesucht habe einen gefunden sie hat den einen angezogen und dann noch mal richtig versucht und hat gerade so geklappt einzuhängen alter alter alter war das anstrengend😤😤😥😥😥😂😂😂😂 gibt halt Sachen die man nicht leugnen kann oder gleich stellen kann. . P u n K t p u n K t.........

Vor Monat
Spartanischer typ Luke ich bin dein Vater
Spartanischer typ Luke ich bin dein  Vater

Wo kommen wir den hin wenn wir blind alles gleich stellen ohne auf dir Idee zukommen dass es nunmal KörperLiche Unterschiede gibt 😐😐😉

Vor Monat
Paul von Hinten
Paul von Hinten

du hast zu 100% Recht. Hier geht es jetzt nicht um den sicher schwierigen weg der Dame sondern rein um den biologischen und sportlichen Aspekt. Und da müsste man entweder zwei neue Ligen auf machen für Transmenschen oder eben die Regeln stark anpassen.

Vor Monat
Johannes Stinner
Johannes Stinner

0:22 Aber ist die Aussage "Sie war ein Mann" nicht eigentlich problematisch, da sie lediglich in einem männlichen Körper war aber Trans-Menschen sich meist seit der Geburt dem anderen Geschlecht zugehörig fühlen? Trans-Menschen möchten ja meist schon vor der OP mit dem anderen Geschlecht identifiziert und angesprochen werden.

Vor Monat
- Flo
- Flo

Ja das ist ungünstig formuliert aber der rest ist sehr gut fand ich

Vor Monat
Laura Pacho
Laura Pacho

Dass du echt das Wort "Übermensch" verwendet hast..

Vor Monat
Miss Moderat
Miss Moderat

Noch krasser ist es im Kampfsport, wenn Männerkörper Frauen ins Krankenhaus schlagen. Das sollte man nicht vermischen, denn es ist derart unfair im Sport. Quasi von Hintenrum, sind Männer dann wieder die besseren Frauen und machen die Frauen selbst in den Frauenligen platt. Das ist doch eigentlich skandalös. Es müsste eigentlich eine Transliga geben.

Vor Monat
Nikita Rocky
Nikita Rocky

*Ein Motorradfahrer, der sich als Fahrradfahrer identifiziert, hat die Tour de France gewonnen...*

Vor Monat
Evelyn
Evelyn

Woher kommt dein großes Wissen über Biologie? Studierst du etwas in die Richtung?

Vor Monat
vraimilion
vraimilion

Man nennt es recherchieren

Vor Monat
Süßkopf Tschüschbob
Süßkopf Tschüschbob

Alicia ich hab eben meinen Augen nicht trauen können, bei South Park gibt es tatsächlich eine Folge darüber hahahha Staffel 23 folge 7!

Vor Monat
vulpes
vulpes

Heyho! Ich weiß zwar nicht, ob eine Diskussionsrunde zu deinem Lösungvorschlag zur Debatte steht, aber here I am. Bevor ich erstmal starte, erstmal im Vorfeld: ich empfinde dein Video als super gelungen! Auch finde ich es toll, dass du dir im Vorfeld Gedanken zu einem Lösungsvorschlag gemacht hast. Erstmal Hut ab dafür. Grundsätzlich finde ich formell gesehen für Cis-Männer und Cis-Frauen gerecht, allerdings sehe ich eine "Extragruppe" für Transfrauen, Transmänner und viele andere Geschlechter emotional gesehen kritisch. Ja, es ist nicht so, dass man sie aufgrund der "Ungerechtigkeit" hinsichtlich deren "Vorteile" zurück zu deren gebürtigen Geschlecht tut (dann würde ich die Gesellschaft aber auch vollkommen infrage stellen), allerdings werden sie dadurch auch von den Geschlecht der Frauen abgegrenzt (auf Transfrauen bezogen, bei Transmänner natürlich umgekehrt). Ich persönlich kann mir vorstellen, dass es einige Transgender emotional sehr sehr doll mitnehmen könnte, natürlich muss das nicht bei allen der Fall sein, allerdings gibt es einfach so viele verschiedene Charaktere auf dieser Welt, ich bin mir sicher, dass das welche auch ziemlich verletzten könnte. Gerade weil sie sich wie ein Mann oder eine Frau fühlen (und daher in meinen Augen auch zu 100% sind), aber sie von dem Geschlecht, als das sie sich fühlen und mit dem sie sich identifizieren, dann sozusagen abgegrenzt werden. Wenn man das Ganze dann erweitert auf andere diverse Geschlechter - ich nehme jetzt hier als Beispiel die gesamte Non-Binary-Community -, würden sich sehr wahrscheinlich auch dort Personen angegriffen fühlen, weil sie sich mit dem binären Geschlechtssystem nicht identifizieren, aber dann ja auch wieder u.a. in "gebürtig weiblich" und "gebürtig männlich" eingeteilt werden. Man kann natürlich jetzt sagen "Aber diese können sich doch glücklich schätzen, wenn es eine Möglichkeit gibt, dass andere Geschlechter auch in den Sport integriert werden", ja, dann hat man auch absolut recht, aber was bringt es, wenn es dann Personen gibt, die sich genau deshalb ausgegrenzt fühlen? Zusätzlich kann ich mir auch vorstellen, dass wenn bei verschiedenen Sportarten wie bspw. Dressur- oder Springreiten Transfrauen, Transmänner etc. von den deren Sportart in die "Klasse" der jeweiligen Geschlechter dann rücken müssen, obwohl das Geschlecht bei diesen Sportarten unrelevant ist und daher bis jetzt auch nicht unterschieden wird, gibt es dort wieder "Proteste", weil eben in diesen Sportarten das Geschlecht unrelevant ist, wenn diese wiederrum auch weiterhin normal bei allen anderen starten können, könnten sich wiederrum andere angegriffen fühlen, weil nur sie nicht bei den Frauen und Männer starten können (pauschal gesagt). Ich persönlich finde es unheimlich schwierig, dort auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen und eine Lösung zu finden, mit der alle Beteiligten okay sind. Deine Lösung ist nach wie vor formal gesehen gerechter für die Cis-Frauen und Cis-Männer, allerdings könnte es so emotional gesehen für einige Transgender problematisch werden. PS: ich möchte nur nochmal erwähnen, das hier ist meine Meinung und es ist auch absolut okay, wenn diese nicht von anderen geteilt wird. Ich finde das Video nach wie vor gut und bin auch der Meinung, dass dass eine gerechte Lösung auch für die Cis-Frauen und Männer her muss, allerdings wollte ich die emotionale Seite für die vorgeschlagene Lösung beleuchten! Habt noch alle einen schönen Tag ^-^

Vor Monat
WeasleySister2
WeasleySister2

Sorry das ich das so rausbringe, aber du hast das so rüber gbracht das ich mich nicht aufgeregt hab und ich mir sogar vortsellen könnte das dass meine Familie interessieren könnte!!!

Vor Monat
ridic
ridic

Mal eine ganz dumme Idee Alle machen unabhängig von irgendwas machen den Sport auf den sie Bock haben und die werte werden erfasst und nachher in verschiedenen feingliedrigen Körpermerkmale ein geordnet z.b. nach Testosteron gehalt im Blut, körperliche Merkmale wie fehlendes bein etc. pp. Dann hat man nach allen möglichen Kriterien die Spitze des Sports heraus gefunden und alle machen zusammen Sport und betreiben ein Wettkampf ohne das es unfair ist Bei Kampfsport kann man nach medizinischen Kriterien für die Sicherheit der Teilnehmer Sorgen Und die betreffenen daten werden ja praktisch jetzt schon erhoben weswegen man vieles problemlos im Nachhinein sogar noch einordnen könnte

Vor Monat
NiXzu Tun
NiXzu Tun

Die Idee mit den einzelnen Kategorien hatte ich auch. Das einzige Problem, das ich mir vorstellen kann dabei ist, dass diese Kategorien eventuell zu wenige Athlet*innen ansprechen könnten und nicht genügend Menschen in den einzelnen Kategorien teilnehmen. Das wäre dann für die Teilnehmenden auch keine optimale Lösung, da so keine Konkurrenz herrscht, von der der Sport lebt.

Vor Monat
YuriNoirProductions
YuriNoirProductions

Linke Ideologien beißen sich IMMER irgendwann ins eigene Bein...man kann es nicht immer allen gleichzeitig recht machen wenn alle ständig bevorzugt werden wollen

Vor Monat
Gianluca _
Gianluca _

Meistens gehen diese aber ins Extreme.

Vor Monat
Jonny Mahony
Jonny Mahony

bann, period

Vor Monat
ultimateHydra •_•
ultimateHydra •_•

ein anderer Lösungsansatz wäre, keine Gruppierungen bezüglich des Geschlechts zu machen sondern (wie mit dem Alter und Gewicht) einen Score mit einer Formel auszurechnen, die eben bezüglich des Geschlechts einen neuen Faktor bekommt. Dann müssten einige Dinge vorab zB von einem Arzt überprüft werden. Somit könnten dann alle Geschlechter zusammen Sport machen und auch fair bewertet werden.

Vor Monat
Werner Wolters
Werner Wolters

Gute Analyse... Beim Aufzeigen der Rekorde, sollte unbedingt Berücksichtigung finden, dass die zu stoßenden oder zu werfenden Geräte, bei Frauen andere Gewichte haben als in den Männerdisziplinen.

Vor Monat
_Schokosine _
_Schokosine _

Ich hatte genau die selbe Idee seit der Hälfte des Videos es wäre zwar auf bis zu einem gewissen Level transphob trans Personen in eine eigene Kategorie einzuordnen aber trotzdem warscheinlich die fairste! Sehr schwieriges Thema, gutes Video!

Vor Monat
_Schokosine _
_Schokosine _

@Alex Vir aso okay danke fürs aufklären dann wäre es vll wirklich eine bessere lösung

Vor Monat
Alex Vir
Alex Vir

@_Schokosine _ nicht unbedingt, es kommt auf die fortführung des Trainings an seit dem starten der Hormone und dem Training zuvor. Kein Training zuvor und Hormone ergibt dass selbe wie Cis-Frauen in der Altersklasse, da der Körper kein Testosteron zum übermäßigen Muskelaufbau genutzt hatte. Training vor Hormonen und kein Training während Hormonen führt nach einiger Zeit durch Muskel abbau zu einem gleichen Ergebnis wie bei Cis-Frauen, da auch hier die durch Testosteron aufgebaute Muskelmasse nicht erhalten wurde und kein Testosteron zum übermäßigen Muskelaufbau vorhanden ist.

Vor Monat
_Schokosine _
_Schokosine _

@Alex Vir ich kenn mich da nicht so aus aber wenn eine frau schon mal in der männlichen pupertät war und schon mehr Muskeln aufgebaut hat ist die frau ja dann trotzdem mit niedrigem t Level stärker oder?

Vor Monat
Alex Vir
Alex Vir

@_Schokosine _ Testosteron level.

Vor Monat
_Schokosine _
_Schokosine _

@Alex Vir Was ist ein t Level genau?

Vor Monat
Luise Aymar
Luise Aymar

Super Video!❤️

Vor Monat
Carsten A
Carsten A

Selbst schuld

Vor 2 Monate
egoRex
egoRex

Männer haben es einfacher gewicht zu machen und viel stärker zu werden. die leute die sagen trans frauen sollen bei frauen mitmachen haben noch nie sport gemacht und wissen nicht wie enorm dieser unterschied ist. Edit: nehmt euch eine gleichaltrige und gleich schwere person des anderen geschlechts geht auf eine wiese und fangt an zu ringen außer wenn die frau eine sportlerin ist und der typ ein sesselhocker wird der junge sie rumschleudern ohne probleme

Vor 2 Monate
Josephine Herweh
Josephine Herweh

Sehr tolles und informatives Video! Gerne mehr davon. Finde es klasse deine Recherche und Aufklärung. Liebe Grüße von einer T-Frau

Vor 2 Monate
Oc v rTH
Oc v rTH

Beim Sport muss es nach dem biologischen Geschlecht gehen, Punkt.

Vor 2 Monate
Alex Vir
Alex Vir

@Oc v rTH Warum packt man Trans-Männer nicht einfach zu den Männern?

Vor Monat
Oc v rTH
Oc v rTH

Es muss sich etwas ändern, das ist klar! Es kann nicht sein das Trans Männer alle Weltrecorde der Frauen brechen... Das ist unfair und muss geändert werden...

Vor Monat
Alex Vir
Alex Vir

@Oc v rTH Das habe ich auch nie gesagt, dass ein Mann beim Frauensport teilnehmen sollte, es wäre alleine durch die Namen der Kategorien falsch. Ebenfalls wären wir hier aber wieder bei Geschlechtsidentitäten und nicht bei dem biologischen Geschlecht. Ich kenne auch bisher kein Szenario wo sich ein Mann sich als Frau sieht, außer ironisch an Karneval oder so.

Vor Monat
Oc v rTH
Oc v rTH

Männer haben nichts im Frauensport zu suchen, das ist unfair... Ob ein Mann sich dann als Frau, oder sonst waa sieht ändert daran nichts.

Vor Monat
Alex Vir
Alex Vir

@Oc v rTH Wenn Geschlechtsidentität keine Rolle spielen sollte, warum forderst du dann eine seperate Klasse für Trans-Personen, lass sie doch einfach nach einer Zeit in der körperlichen transition nach modernen Kriterien für männlich oder weiblich kategorisieren und dann in der entsprechenden Kategorie teilnehmen. Eine seperate Klasse wirkt tatsächlich sogar entgegen biologischem Geschlecht und Geschlechtsidentität, da weder auf biologie, noch auf Identität Rücksicht genommen wird und stattdessen eine transphobe trennung vorgenommen wird, nur der Transphobie wegen.

Vor Monat
dénise projectone
dénise projectone

gabs schon bei South Park kennt ihr die Folge ? 😂 merkwürdiges Thema körperlich ist es halt einfach trotzdem unterschiedlich egal ob sie mittlerweile eine Frau ist..

Vor 2 Monate
Philipp S
Philipp S

Beachtet einmal die Formulierungen: "Sie ja kein Mann, aber... [kompliziert, schwer zu sagen]" "So eine Leistung ist **unglaublich** für eine Frau". Also rein Biologisch gesprochen ist die Sachen völlig eindeutig: 'Ist ein Mann. 💁

Vor 2 Monate
Amira Maria
Amira Maria

Starke Frau lässt grüßen

Vor 2 Monate
I'mSvenja
I'mSvenja

Was ich als Problem sehe, ist das Laurel Hubbard sich als eine Biologische Frau sieht\fühlt. Darum sehe ich es als schwierig sie (und weitere Tranz. Personen etc.) in eine 3 Kategorie einzuteilen. Weil sie sich (und weitere) vielleicht ausgeschlossen fühlen und nich als Frau (Fall Laurel Hubbard) bei Den Olympischen Spielen als frau ˋˋAkzeptiert'ˋ weden. Auf der anderen seite (wie im Video erwähnt) hat sie einen, in meinen Augen, zu starken vorteil gegenüber biologisch geborenen Frauen. Ist aber ein gutes Video und es ist auch wichtig, das sich um dieses Thema gekümmert und geredet wird, damit es für biologisch geborene frauen Fair bleibt.

Vor 2 Monate
M
M

Wer glaubt das ein Mann schwanger werden kann ist lediglich Ideologisch verblendet. Mann / Frau das generelle Potenzial zu zeugen oder zu gebären, PUNKT. Gefühle und irgendwelche Identitäten sind IRRELEVANT.

Vor 2 Monate
M
M

@Alex Vir die Menschliche Psyche ist erstens IRRELEVANT beim Geschlecht und kann dir allen möglichen BULSHIT vorgaukeln, sind übrigens eigene Erfahrungen mit Schizophrenie innerhalb der Familie. Wenn Du glaubst das ein Bärtiger Muskulöser Schwanzträger mit Ejakulation vollgepumpt mit Testosteron eine Frau sein kann bist Du definitiv völlig im Arsch , sorry ist nicht böse gemeint aber ehrlich. KONFUSION

Vor Monat
Alex Vir
Alex Vir

@M eine Frau ist eine Person die sich als Frau identifiziert. Was du eher willst ist weiblich im Sinne des Biologischen Geschlechts, wo es ein generelles erfüllen verschiedener (im englischen sog.) Marker ist, welche z.B. Brüste, schmalere Schultern, breitere Hüften, glattere Haut, hohe Stimme, Uterus, Vulva, Eierstöcke etc. beinhalten. Es gibt dann auch noch sog. gender marker, welche die obengenannten Punkte abzüglich allem was man nicht von außen sehen kann (dann ebenfalls auf einzelne Situationen bezogen je nach bekleidungsstand), plus Verhalten, wie zurückhalten, zuvorkommend, schüchtern, nicht Durchsetzungsfähig, etc. Übrigens Geschlecht ist im deutschen nicht deutlich aufgeteilt wie im englischen (sex, gender) weshalb man zu soetwas wie dem Biologischen Geschlecht oder der Geschlechtsidentität als hilfswort zurückgreifen muss. Außerdem ja, in letzter Zeit bin ich etwas durch, aber dass liegt daran dass ich mich mit Personen wie dir außeinander setzten muss die nicht verstehen wie komplex die Menschliche Psyche ist.

Vor Monat
M
M

@Alex Vir kann es sein das du total durch bist. Ich meine das ganz ernst und nicht beleidigend. Ich habe nicht nach irgendwelchen IDENTITÄTEN gefragt sondern nach dem GESCHLECHT. Wer had dir per GEHIRNWÄSCHE die Fähigkeit genommen auch nur die simpelsten elementaren Dinge zu erkennen, Du bist so Ideologisier das in deinem Kopf nur noch KONFUSION herrscht. Definiere bitte was eine FRAU ist. Bin gespannt wie ein Flitzebogen.

Vor Monat
Alex Vir
Alex Vir

@M keine Ahnung, ich würde schätzen sie ist weiblich und wahrscheinlichkeit nach eine Frau, definitiv kann nur die Person sagen welche Geschlechtsidentität sie hat.

Vor Monat
M
M

Ist eine Gebärfähige Person , Vagina , Gäbermutter, Menstruation eine Frau oder ein Mann?

Vor Monat
MIA M
MIA M

Ich bin generell immer für Transrechte und unterstütze mit Wort und Tat für mehr gesellschaftliche Akzeptanz, ich sehe es als selbstverständlich, aber es ist auch ein super schwieriges Thema. Ja, Trans Frauen sind auch Frauen aber sind halt trotzdem einige Aspekte und Besonderheiten was ich als cis Frau mit Trans Frau niemals gemeinsam haben werde. Genauso wie cis Männer trotzdem anders gebaut sind als Trans Männer. Unterschiede sind nichts schlimmes nur man sollte diese akzeptieren und gemeinsame Nenner finden.

Vor 2 Monate
TERMEXIS
TERMEXIS

Man muss heute so aufpassen was man sagt.. Viele sind gleich in der Opferrolle und fühlen sich angegriffen. Schade

Vor 2 Monate
Scripture Examined
Scripture Examined

Sind wir mal ehrlich: Keiner interessiert sich für Transsport. Was bei Olympia und WMs zählt, sind die Weltrekorde der Männer und Frauen. Das ist wirklich spannend. Nur weil man jetzt meint, eine neue Gender-Dysphoria-Kategorie einzuführen, werden die Leute das nicht gucken.

Vor 2 Monate
N1ks
N1ks

🖤

Vor 2 Monate
Dora Deutsch
Dora Deutsch

.. dieses Jahres, nicht diesen Jahres

Vor 2 Monate
mighty alois
mighty alois

Stell ich mir, im Übertriebenen, so vor: https://www.youtube.com/watch?v=URz-RYEOaig

Vor 2 Monate
Lisa Schmidt
Lisa Schmidt

Sehr gutes Video, das vieles anschaulich darstellt. Ich bin auch für weitere Kategorien in denen dann Transpersonen mit anderen Transpersonen fair ihre Fähigkeiten testen können.

Vor 2 Monate
Gesche
Gesche

War erst sehr skeptisch, dass eine weiße Cis-Frau sich traut darüber zu urteilen, aber finde du hast das sehr gut gemacht und neutral betrachtet. Der einzige klitzekleine Punkt, der mich ein bisschen stört (eher die Ausdrucksweise)...Feminismus beinhaltet IMMER auch Transfrauen. Punkt. Transfrauen sind Frauen. Im Sport kann man natürlich über die individuellen Vorteile etc diskutieren und das ist auch wichtig. Aber nicht im Feminismus. Ich weiß es ist sehr pingelig und ich weiß nicht, ob ich das verständlich ausgedrückt habe, aber oft werden Transfrauen vom Feminismus ausgeschlossen oder sogar aktiv gegen sie gearbeitet und das finde ich sehr problematisch. Deinen Vorschlag am Ende fand ich übrigens seehr gut :)

Vor 2 Monate
Timo Firebird713
Timo Firebird713

Das erinnert mich an die eine SouthPark Folge, da wurde das Thema auch besprochen/behandelt. Leider auch ohne eine Idee wie man es lösen könnte.

Vor 2 Monate
Erika G
Erika G

Trifft genau meine Meinung! Super Video!

Vor 2 Monate
marylis fy
marylis fy

Lösungsvorschlag 2: gar nicht in Geschlechter unterteilen, sondern zb. nach den Nmol-Zahlen splitten? Sonst kann zb transfrauen Sport nicht groß werden, weil es zu wenige gibt. Das wäre eine Ungerechtigkeit, die zu ändern wäre :)

Vor 2 Monate
Holger Russel
Holger Russel

Was für ein Schwachsinnige Diskussion. Hab kein Problem mit Schwulen oder Trans- Männern oder Frauen aber das Geschlecht ist unter anderem mit den Chromosomen festgelegt und kann nicht mal eben so durch ne Operation oder Klamottentausch sowie gefühltem Geschlecht geändert werden. So jetzt mal los mit euren Gender-Attacken 🤨

Vor 2 Monate
Holger Russel
Holger Russel

@Hi Hd ???

Vor 2 Monate
Hi Hd
Hi Hd

Lol und was mit Männern die 2 x Chromosomen oder 2 y Chromosom?

Vor 2 Monate
Liora
Liora

3:06 ich glaube der korrekte Begriff ist intersexuelle Personen.

Vor 2 Monate
Alex Vir
Alex Vir

Der Korrekte Begriff ist Intersex. Da es wörtlich übersetzt Zwischengeschelcht heißen würde.

Vor Monat
Susan Sucks
Susan Sucks

sie.. hat noch nicht mal gewonnen.. mehr sag ich dazu nicht.. xD

Vor 2 Monate
JoshiTo
JoshiTo

Dein Lösungsansatz kllingt zwar nicht schlecht aber weisst du wie lange die Spiele dann dauern könnte ? Es gab auf ARD auch eine Debatte darüber.

Vor 2 Monate
Hanso
Hanso

Beim Sport geht es um Training. Wenn man trainiert baut man Muskeln auf, die bei Männern und Frauen unterschiedlich sind. Also entweder man macht gar nicht mit oder man ordnet sich dem Geschlecht zu, als das man auf die Welt gebracht wurde. Also wenn wirklich eine Divers Gruppe gemacht wird, schieß ich mir mit einer Magnum mein Gehirn raus. Man muss nehmen was man bekommt, denn im Leben wird dir niemand etwas schenken. Außerdem finde ich es absolut lachhaft, dass es so viele Probleme gibt und die Menschheit sich damit beschäftigt, den Begriff Schwarzfahren abzuschaffen. Wenn ich mal Kinder haben sollte und die mich fragen: Was sagt man eigentlich, wenn jemand Bus fährt, ohne bezahlt zu haben? Dann muss ich antworten: Das weiß ich leider nicht, da unser Land damals aus Politikern bestand, die sich bei Leuten verhasst machen um ein paar andere Leute dazu zu gewinnen. Einfach peinlich. Irgendwann saufen wir eh alle ab. Auch die Transen. Dann interessiert sich niemand mehr für eine Diverse Olympiade.

Vor 2 Monate
Alex Vir
Alex Vir

Nur wegen dir will ich die diverse Kategorie. Außerdem kannst du deinem Kind sagen dass es illegales nutzen des ÖPNV ist, ob es ein Fachwort dafür gibt oder nicht ist solange nebensächlich wie du deinem Kind klarmachen kannst dass es besser ist es nicht zu tun.

Vor Monat
foenil
foenil

Hi Alicia. Dein Video ist echt gut recherchiert, informativ und allgemein gut strukturiert! Das Ganze ist Selbstverständlich ein Problem und geht so auf jeden Fall nicht. Das sehe selbst ich als Trans Person so. Es gibt Menschen die aufgrund von z.B. Genetik physiologische Vorteile gegenüber anderen des gleichen Geburtsgeschlechtes haben. (Man siehe z.B. das Bild von den Volleyballspielerinnen "Japan vs Brazil" was auf Reddit vor 11 Tagen viral gegangen ist) Man muss aber beachten das die Regeln ab wann man im Sport hormontechnisch als Frau zählt sehr sehr lasch sind und sich nach mehr Zeit und gleichen Hormonwerten die Ergebnisse der Trans Frauen in Sport sich immer mehr den von Cis Frauen angleichen. Im vergleich zu vielen anderen Quellen hast du das extrem tolerant und empatisch dargestellt! Respekt dafür! Allerdings fallen mir wenige Sachen auf, die vielleicht noch in der Formulierung Änderungsbedarf haben oder ich meinen Senf dazu geben möchte. Das meine ich natürlich vollkommen in positiver Kritik! 0:21 Laurel Hubbard war nie ein Mann. Sie hat als Mann gelebt. Trans Personen leben bis zum Outing in einer Rolle in der sie aus den verschiedensten Gründen gepresst wurden. Sie war nie ein Mann, sondern schon immer eine Frau. Ab wann sie sich dessen bewusst war ist irrelevant. 1:46 Hier meinst du das auf den zweiten Blick die Tatsache das eine Trans Frau bei den olympischen spielen mitmachen darf ein Rückschritt für den Feminismus ist.. Hier hätte ich mir eine Erläuterung gewünscht. Warum ist es ein Rückschritt für den Feminismus? Weil das die Barriere aufweichen könnte das Cis Männer eine Transition vortäuschen könnten um erfolgreich im Sport zu sein? Ja, auf jeden Fall könnte man es so dann bezeichnen. Aber wenn es darum geht das eine Trans Frau als authentische Frau unter anderen cis Frauen wahrgenommen wird? Auf gar keinen Fall! Das als Rückschritt zu betrachten wäre transphob. Die Konsequenzen die davon kommen könnten, wie vorhin erwähnt, klar! Ja! (soweit ich mich erinnnere gab es sogar mal einen Gewichtheber der sich kurz als Frau identifiziert hat um einen Weltrekord zu knacken.. richtig erbärmlich) 5:50 Hier fande ich es Wichtig das du das mit dem "genossen" klar gestellt hast. Fast keine Trans Frau genießt eine männliche Pubertät. Im Gegenteil. Es ist sehr oft der Auslößer von Dysphorie, Depressionen, anderen mentalen Krankheiten und Suizid. 11:50 Korrekt, viele Trans Personen leiden darunter das sie nicht Cis sind. Aber so wie du es sagst, muss es ausgesprochen und objektiv betrachtet werden. 12:10 Ich kenne mich da nicht gut genug aus, da die größte Empörung immer über Trans Frauen stattfindet (in allen Themen!), habe aber schon gelesen das Trans Männer sogar einen unfairen Vorteil haben können, da Sie ihre Testosteronwerte (mit Ärztliche Überwachung) durch Hormontherapie erhöhen können. Da man bei der Hormontherapie den Zugriff auf die Medikamente an sich hat. Da kann ich aber nichts Festes sagen und lasse mich natürlich gerne belehren. 13:46 Hier bin ich unsicher ob der Satz im Kontext auf das Vorherige oder das Nachfolgende bezogen ist. Trotzdem gilt generell: Wenn Ein Mann sich als Frau fühlt, dann ist sie eine Frau, kein Mann. Punkt. "politisch korrekter" könnte man sagen: "Wenn sich eine männlich oder inter geborene Person als Frau fühlt, warum sollte SIE dann nicht mitmachen dürfen?" 16:02 An dieser Stelle war es sehr wichtig das du hier nachgetragen das du von Cis Frauen redest. Trans Frauen nicht als Frauen darzustellen ist transphob. Allerings.. zu der zweiten hälfte des satzes. Hier ist es wichtig zu wissen das auch Trans Frauen für Frauenrechte kämpfen, wenn sie nicht gerade damit beschäftigt sind für die Rechte von Trans Personen/Frauen zu kämpfen. Cis Frauen sind nicht die einzigen Frauen da. Ansonsten immernoch ein sehr gutes Video. Man sieht das du dich mit der Materie auseinander gesetzt hast und dir Mühe gegeben hast inklusiv und objektiv zu sein! Man hat oft gesehen wie du sensibel mit dem Thema umgegangen bist und für das allgemeine Publikum öfters klar gemacht hat das sie eine Frau ist. Man sollte sich auch bewusst sein das bestimmte Cis Männer sehr gerne genau DIESES Thema nutzen um ihre transphobie zu äußern oder versteckt zu kanalysieren. Sie reden generell sehr abwertend gegenüber Trans Frauen und bezeichnen diese währenddessen als Männer, was ein sehr großes Problem ist. Man kann sich mit dem Thema objektiv und wissenschaftlich auseinandersetzen, wie du das herausragend geschafft hast. Aber wenn man meint aufgrund von emotionaler Basis schon von Anfang an ein Urteil zu fällen, dann hat man in der Diskussion darüber nichts zu suchen.

Vor 2 Monate
B
B

Hey, wäre cool, wenn du das nächstes mal wenn du ein Video über Trans*/trans*Personen machst ein wenig auf sensiblere Sprache achten würdest.

Vor 2 Monate
T Yil
T Yil

Sport ist irgendwie immer "unfair" haha

Vor 2 Monate
Floaty Turtle
Floaty Turtle

Es ist unfair gegenüber biologischen Frauen!

Vor 2 Monate
Alex Vir
Alex Vir

Es ist unfair gegenüber der restlichen Bevölkerung die nicht durch eine genetische Mutation ein schnelleres Wachstum von Muskeln hat. Es ist unfair anderen Menschen gegenüber die nicht trainieren. Bitte deinen Satz auf andere Dinge bezogen die Sportler besser machen als andere.

Vor Monat
Dawid Wiencek
Dawid Wiencek

Was lernt man daraus? Egal wie du als Frau gut bist und wie du dich in deinem sportlichen Gebiet perfektioniert hast... Es findet sich immer ein Transgender, der zu einer Frau mutiert ist, der es besser macht :D. Unabhängig davon... Die war gut und konnte sogar um Bronzemedaille kämpfen bei Männer in Gewichtsheben... Aber da dachte die sich anders und fühlte sich plötzlich als Frau....Umso mehr freut mich, dass dir ausgeschieden ist ❤️

Vor 2 Monate
Flick Flack
Flick Flack

Auch wenn’s komisch klingt aber southpark hat genau dieses Thema schon vor Jahren parodiert : https://youtu.be/wxDaiyREBPw Wen man ehrlich ist könnte das schon eintreffen ...

Vor 2 Monate
Lalena
Lalena

Ich wünschte manche cis Menschen würden nur einen Tag in ihrem Leben das Leben eines trans Menschen fühlen. Mit all den Diskriminierungen, Ausgrenzungen, Verspottungen, körperlichen Übergriffen... dann würde ihnen mal klar werden, dass wir diesen schweren, steinigen Weg natürlich nur gehen, um in die Safe Spaces von cis Frauen einzudringen 🤦🏼‍♀️

Vor 2 Monate
Lalena
Lalena

@YD Korrekt. Was uns dann wieder dahin führt, dass es bei jeglicher Entscheidung immer Verlierer geben wird und im Zweifelsfall ist es eben die Minderheit.

Vor 2 Monate
Commander Logic
Commander Logic

Du tust Hass sagen 😢

Vor 2 Monate
PokéTacsGerman
PokéTacsGerman

Wann tut sie sagen, was du sagen tust?

Vor 2 Monate
Carmen del Rey
Carmen del Rey

Liebe Alicia, ich bin mir sicher dass dus nur gut meinst, jedoch merkt man dir stark an dass du trans Personen scheinbar nicht persönlich sondern nur aus den Medien kennst. - deine Idee Transfrauen in eine neue Kategorie zu stecken ist einfach nur diskriminierend, da transfrauen vor dem Gesetz einer biologischen Frau gleich zu stellen sind. Auch ist es unrealistisch, dass eine transfrau einen Testosteron Wert von 10 hat (meiner liegt bei 0.03 was deutlich unter dem Wert einer biologischen freundinnen liegt) desweiteren bekommt kein Mann, der keine 2 unabhängigen Gutachten und ein Attest vom Psychiater hat das er dem weiblichen Geschlecht zugehörig ist eine Hormon Therapie, so wie du es hier als Theorie Auf stellst. Transfrauen wie diese Sportlerin sind die Ausnahme. Die meisten jungen trans Mädchen beginnen ihre hormontherapie zu Beginn der Pubertät und durchleben somit eine weibliche Entwicklung. Und falls die Pubertät schon eingesetzt hat, werden durch die Hormonersatztherapie männliche Geschlechtsmerkmale wie die Knochendichte zurückgebildet. Desweiteren hat man die ganze zeit im video das gefühl die Botschaft ist das Transfrauen nie Frauen sein werden. Ich bin mir sicher, dass du dich mit dem Thema auseinandergesetzt hast aber nicht genug, da es nur ein Detail bei der Geburt war das vertauscht war und nicht der gesamte Körper. Ich stimme dir zu, dass in Einzelfällen wie bei Lauren zuständige vor der Teilnahme prüfen sollten ob die Kandidatin aufgrund der körperlichen Merkmale durch die späte hormontherapie Vorteile gegenüber der Cis-Frauen hätten. Jedoch alle dafür auszuschließen, rudert einfach in die falsche Richtung und darf aufgrund unserer Gesetze auch nie statt finden!

Vor 2 Monate
Alex Vir
Alex Vir

@PokéTacsGerman Jup.

Vor Monat
PokéTacsGerman
PokéTacsGerman

@Alex Vir Ja, soll ja immerhin eine Diskussion sein und kein Streit^^

Vor Monat
Alex Vir
Alex Vir

@PokéTacsGerman schön dass wir hier noch auf einen gemeinsamen Nenner kommen.

Vor Monat
PokéTacsGerman
PokéTacsGerman

@Alex Vir Da gibt es wahrscheinlich Leute, die sich angegriffen fühlen. Das sind aber eher Zicken als Leute mit ernsthaften Problemen

Vor Monat
Alex Vir
Alex Vir

@PokéTacsGerman für so fair wie möglich, würde ich es nach Testosteronleveln vorschlagen, Geschlecht ist egal, Zustand des Trainings ebenfalls nur Testosteron level Zählen, dann wäre Doping auch kein Problem, jemand nimmt mehr Testosteron, kommt die Person eben in eine Höhere Kategorie.

Vor Monat
Vitalij Nazarenus
Vitalij Nazarenus

alicia, du bist so oft am aufpassen wie du etwas vormulierst oder wie du es sagst. das kann doch nicht richtig sein in unserm land, das man 50 prozent des videos ja schon fast schleimt. solches vorsichtig sein, häuft sich zunehmend in medien, habt ihr davor keine angst?

Vor 2 Monate
Alex Vir
Alex Vir

Ich will nicht in einer Gesellschaft enden wo ich vorsichtig sein muss, dass ich nicht sage dass ich oder jemand anderes trans ist, nur um mich oder die andere Person vor Schaden zu schützen, hierbei geht es vorallem um eine möglichst sachliche Richtigkeit, die mit der falschen Wortwahl nicht hergestellt wäre.

Vor Monat

Nächster

Nutri-Score: Gesund tricksen leicht gemacht?

13:03

Camila Cabello: Tiny Desk (Home) Concert

19:26

Bachelor 2021: Das Ekel-Finale!

15:28

Bachelor 2021: Das Ekel-Finale!

Alicia Joe

Aufrufe 347 000

Joe Rogan Experience #1169 - Elon Musk

2:37:03

Joe Rogan Experience #1169 - Elon Musk

PowerfulJRE

Aufrufe 47 000 000

Wenn Influencer schwanger sind...

7:20

Wenn Influencer schwanger sind...

Alicia Joe

Aufrufe 281 000

$45,600 Squid Game Challenge!

11:21

$45,600 Squid Game Challenge!

MrBeast Gaming

Aufrufe 15 855 574

Elternlogik - Stromsparen bei mir #Shorts

0:35

Elternlogik - Stromsparen bei mir #Shorts

Fittihollywood - Shorts

Aufrufe 108 862

So I made Dance Moves control Minecraft...

15:55