Laurel Hubbard: Wenn Trans-Frauen Cis-Frauen besiegen...

  • Am Vor 6 Monate

    Alicia JoeAlicia Joe

    Laurel Hubbard hat sich als erste Trans-Frau für die Olympischen Spiele im Gewichtheben qualifiziert. Auf den ersten Blick ein tolles Zeichen für Diversität, auf den zweiten Unfair und ein Rückschritt für den Feminismus? - Deutschland 2021 - Alicia Joe - Socialmedia: aliciagermany
    _________________________________

    Mein letztes Video: de-film.com/v-video-bK055_gAXdg.html
    _________________________________

    TIMESTAMPS:
    00:00 - 00:33 Einleitung
    00:34 - 01:28 Was ist Trans*
    01:29 - 02:57 Laurel Hubbard und die Situation
    02:58 - 05:42 Körperliche Unterschiede zwischen Frau & Mann
    05:43 - 07:14 Trans-Frauen im Sport
    07:15 - 12:03 Die Zahlen und Fakten
    12:04 - 12:53 Verdrängung von CIS-Frauen im Sport?
    12:54 - 14:04 Die IOC Regularien
    14:05 - 15:23 Missbrauch der Regularien?
    15:24 - 18:00 Lösungsansatz
    _________________________________

    QUELLEN:
    ! Viele sind im Video eingeblendet. Hier noch mal die Wichtigsten (nach Erwähnung geordnet):
    Bei wichtigen Fragen zu Quellen gern per Mail nachfragen.

    Diverse Studien und Artikel zur Existenz von und Forschung zu Trans* und Geschlechtsidentität:
    academic.oup.com/endo/article...
    www.cam.ac.uk/research/news/m...
    www.encyclopedia.com/science/...
    globalnews.ca/news/3648571/tr...
    www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NB...
    www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/arti...
    www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/arti...
    pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/17765...

    L. Schwermer et al. (2018), Geschlechtsspezifische Unterschiede in der Sportbiomechanik:
    wiki.ifs-tud.de/biomechanik/ak...

    K. M. Haizlip, B. Harrison, L. Leinwand (2015), Sex-based differences in skeletal muscle kinetics and fiber-type composition:
    www.semanticscholar.org/paper...

    Karsten Braasch im Interview u.a. zu Serena Williams:
    www.tennismagazin.de/intervie...

    Frauenfußball Nationalmannschaft 0:7 Bericht:
    www.focus.de/sport/fussball/0...

    Deutsche Welle Artikel mit Zitat von Dr. Braumüller, Marcel Aburakia, 24.06.21:
    www.dw.com/de/unfairer-vortei...

    Anschauliches Video zum Thema Snatch / Clean & Jerk, The Movement System (2020):
    de-film.com/v-video-jkaRxeteWBY.html

    Die IWF Masters 2017 Ergebnisse (2017):
    www.iwfmasters.net/results/20...

    Wikipedia Artikel Pacific Games 2019, abgerufen am 08.07.21:
    en.wikipedia.org/wiki/Weightl...

    SMF / SMHF Erklärung & Kalkulator:
    mastersweightlifting.org/form...
    huebner.shinyapps.io/SHMF/

    Tabelle IWF Masters M35 und W35 von Twitter-Userin Emma Hilton (31.05.21):
    twitter.com/FondOfBeetles/sta...

    Artikel Deutschlandfunk u.a. mit IOC Regularien, Raphael Späth, 15.05.21:
    www.deutschlandfunk.de/gewich...

    Testosteron im Überblick, abgerufen am 08.07.21:
    www.hormonspezialisten.de/sex...

    Beispiel für einen Fall in "kleineren Ligen", wo Trans-Frauen die Female Rekorde brechen, The Velvet Chronicle, 18.04.2019:
    thevelvetchronicle.com/selina...

    Wikipedia Artikel Caster Semenya, abgerufen am 08.07.21:
    de.wikipedia.org/wiki/Caster_...

    Bundesinstitut für Sportwissenschaften (2014), Klassifizierungssystem der paralympischen Sportarten: www.bisp.de/SharedDocs/Downlo...

    Danke auch für spontane Sport Fragen-Beantwortung an Personal Trainer "Goe": instagram.com/coach_goe/
    _________________________________

    Mein Merch (Werbung): teespring.com/stores/alicia-joe
    _________________________________

    MEIN TWITCH KANAL
    aliciajoe
    www.twitch.tv/aliciajoe

    MEIN INSTAGRAM
    aliciagermany
    instagram.com/aliciagermany

    MEIN BEAUTY-KANAL
    Alice im Beautyland
    de-film.com/ch-UCTXQ...

    MEIN FACEBOOK
    Alicia Joe
    facebook.com/aliciajoeger...

    MEIN TWITTER
    aliciajoee
    twitter.com/aliciajoee
    _________________________________

    AFFILATE LINKS
    Wenn ihr über diese Links etwas bestellt bekomme ich eine Provision, ihr zahlt aber nicht mehr.

    Mein PC (Werbung): atlas.r.akipam.com/ts/i553428...

Alicia Joe
Alicia Joe

Hier noch ein interessanter Punkt, der erst nach meinem Dreh bei Recherchen aufkam: Aktuell gibt es Befürchtungen, dass es vor allem im 1 zu 1 Kampfsport im wahrsten Sinne des Wortes „lebensgefährlich“ für Cis-Frauen werden könnte, wenn sie gegen Trans-Frauen antreten. Andersrum kann es natürlich lebensgefährlich für Trans-Männer sein, gegen Cis-Männer anzutreten. Für mich ein weiterer Grund für alle Beteiligten, eine Lösung finden zu müssen.

Vor 6 Monate
Beatrice Ludwig
Beatrice Ludwig

Ein Lösungsvorschlag wäre so eine Art Formel wie beim boxen mit Gewicht und alter, bei dem man eben die körperlichen Bedingungen miteinberechnet. Weil mit einer kompletten Trennung von transpersonen zu cis Personen ist ja wieder eine Art von Ausgrenzung und das Gefühl zu haben keine „komplette“ Frau Bzw kein kompletter mann zu sein

Vor 3 Stunden
Dawn of the Spirits
Dawn of the Spirits

@OG Lord Cool Anscheinend ja nicht.

Vor 2 Tage
Medusa Sahmer
Medusa Sahmer

Ist überhaupt mal ein Transmann gegen einen Mann angetreten?

Vor 2 Tage
Splash24
Splash24

Ich bin seit Jahren für eine "dritte" Kategorie für den professionellen Sport, damit es fairer bleibt. Zumindest fairer als grade, wie du gesagt hast

Vor 2 Tage
Viva Elarte
Viva Elarte

Auch im Kampfsport treten Menschen in Disziplinen und nach Regeln an, die großen, starken Cis-Männern auf den Leib geschneidert wurden. Natürlich sind kleine, schmächtige Menschen, egal welchen Geschlechts, in solchen Wettkämpfen übermäßig gefährdet. Wieder ist es das System, nicht die Trans-Frauen, die das Problem darstellen. Außerdem kennt jede(r) die Risiken einer Teilnahme an einem Kampfsportwettkampf und muss sie für sich selbst abschätzen. Es steht jedem und jeder frei, statt einer Vollkontaktsportart eine andere zu wählen. Auch zwischen Frauen gibt es im Kampfsport Gewichtsklassen. Natürlich sollten die entsprechend eng gefasst sein und natürlich sollten Schiedsrichter/innen darauf Acht geben, dass niemand irreparabel geschädigt wird. Wenn es sich aber herausstellt, dass sowieso der/die stärkere gewinnt, ist das meiner Meinung nach ein Armutszeugnis für den Kampfsport. Dann können sich die Kontrahent*innen auch ganz ohne Technik wie in der Kneipe schlagen, denn es macht dann ja wohl sowieso keinen Unterschied. Genau das wollen die Kampfkünste aber gerade nicht. Wer gibt schon Geld für eine Kampfkunstausbildung aus, wenn am Ende so oder so der größere mit den besseren Muskeln gewinnt? Und wer würde sich einen solchen Kampf ansehen, bei dem man mit einiger Wahrscheinlichkeit auch als Laie vorhersagen kann, wie er ausgeht? In dem Fall wäre es meiner Meinung nach Zeit für eine Reform oder dafür, dass die öffentliche Aufmerksamkeit anderen Kampfkünsten zu Teil wird, die tatsächlich einen Mehrwert bieten.

Vor Monat
Jolina Mennen
Jolina Mennen

schwieriges Thema, aber super analysiert und von beiden Seiten beleuchtet 👏🏼

Vor 6 Monate
Ramses Der Erste
Ramses Der Erste

Schwierig ist es nicht...... im privaten kann jeder sein was er möchte und im persönlichen Bereich nimmt man immer Rücksicht aber im öffentlichen Raum haben logik und Tatsache das Maß der Dinge zu sein ..... ein Mann lässt sich am y Chromosom identifizieren und eine Frau an 2 x ....... ich kann mich auch fühlen wie ein 80kg 2m Mensch und bin 174 bei 100 ..... diskriminiert man mich wenn man mich auf einem fahndungsfoto so beschreibt wie ich bin und nicht wie ich mich fühle ? Ein mann der sich als frau fühlt und in den sport geht ist ne Schande und ne Frechheit

Vor 10 Stunden
KanalYT12
KanalYT12

Da ich logisch denken kann, finde ich das Thema eigentlich gar nicht schwierig, denn man löst es ganz einfach dadurch, dass man Transfrauen nur gegen ihresgleichen, also nur gegen Transfrauen antreten läßt, denn dass man Frauen nicht gegen Männer antreten läßt, erfolgt ja (prinzipiell) aus dem selben Grunde. Wenn man Geschlechtsunterschiede NICHT auseinanderhält, führt das schließlich nur dazu, dass Cis-Frauen an Wettkämpfen nicht mehr teilnehmen, da sie schon von vorneherein kein Gewinnchance mehr haben. Also rein logisch betrachtet, muß auch der Wettkampfsport in 10 Kategorien unterteilt werden, wenn auch schon das Geschlecht dermaßen stark unterteilt worden ist. Als Mann würde ich auf der 400-Meter-Distanz ja auch nicht gegen Hunde oder Pferde antreten wollen - auch dieser Vergleich ist doch vollends indiskutabel. Wer gendermäßig rumblödeln will, muß halt auch die Konsequenzen daraus tragen und auch im Wettkampfsport rumblödeln, also auch dort noch alles viel komplizierter machen - das heißt zwei Dutzend verschiedene "Olympiaden" für zwei Dutzend verschiedene Geschlechter. Macht doch nix - wir habens ja, also kann das Geld auch mit beiden Händen zum Fenster rausgeworfen werden. Eine dritte Möglichkeit bestünde noch darin, Transfrauen im Wettkampfsport aus demselben Grunde gar nicht erst zuzulassen, wie man dort auch "gedopte" Sportler nicht zuläßt, denn die klinische / hormonelle Geschlechtsumwandlung ist ja nun tatsächlich sowas wie eine KÜNSTLICHE / UNNATÜRLICHE Verstärkung (bzw. Schwächung) des Leibes mithilfe künstlicher Hilfsmittel. Wenn man das nicht mehr berücksichtigen wollte, bräuchte man konsequenterweise (= fairerweise) auch Doping nicht mehr zu berücksichtigen.

Vor 2 Tage
Robinson
Robinson

Das Thema ist nicht schwierig sondern absolut Klar dass Transformer nichts im Wettkampf gegen CIS zu suchen haben. Punkt.

Vor 4 Monate
Susan Sucks
Susan Sucks

@Lisa Licentia lol vor 9 monaten noch nazi und jetzt mit cis umsich werfen? trollst du oder ist im heim ne türe vergessen gegangen?

Vor 5 Monate
mase man
mase man

Ist doch eigentlich kein schwieriges Thema, man kann es auch einfach unnötig kompliziert machen. 🤷🏻‍♂️

Vor 5 Monate
Nadia kom Azgeda
Nadia kom Azgeda

Liebe Alicia, ich will dir an dieser Stelle mal ein ganz großes Lob für deinen aktuellen Content aussprechen! Ich habe deine Videos zwar immer gerne gesehen, aber deine faktenbasierten, stichhaltigen und gut argumentierten Videos zu wirklich wichtigen Themen in letzter Zeit begeistern mich komplett. Ich hoffe, du hast noch lange Spaß daran!

Vor 6 Monate
Janni
Janni

Ich schließe mich an. Gründliche Recherche, ausführliche, rationale Erklärungen und wichtige Disclaimer. So beschäftige ich mich sehr gerne mit aktuellen Themen. Danke dafür! Ich habe jedes Mal das Gefühl, sehr viel zu lernen!

Vor 4 Monate
#Karina
#Karina

Find Ich auch 😄

Vor 6 Monate
Eva AK
Eva AK

Möchte mich dieser Meinung gerne anschließen. Genau so ist es! Super recherchierte Videos zu sehr wichtigen Themen. Danke Alicia 👏🙂

Vor 6 Monate
myusernameisart
myusernameisart

Perfekt ausgedrückt. Dein Kommi hat mehr likes als Allicias hat also offensichtlich allen ausm Herz gesprochen 😄🤝

Vor 6 Monate
K S
K S

!!!

Vor 6 Monate
ember
ember

Vorab: Ich gehöre selbst zu LGTBQ und setze mich auch privat für Trans-Rechte ein. Trotzdem bin ich der Meinung, dass man transsexuelle Frauen nicht einfach in den Frauensport eingruppieren kann. Es wäre unfair gegenüber allen cis-Frauen im Profisport!

Vor 6 Monate
Zoey Brantner
Zoey Brantner

​@Alicia Joe (ich weiß des video is schon bissl älter aber ich habs durch zufall gerade gesehn und mir geht die komplett anti-wissenschaftliche Diskussion von TERFS einfach nur mehr auf die Nerven also sag ich jetzt meine Meinung dazu) zu argumentieren dass Transfrauen automatisch aus Frauensport ausgeschlossen werden sollen und dann zu behaupten es geht um die Rechte von Cis- UND Transfrauen ist lächerlich. Wissenschaftlicher Konsens ist, dass "körperliche Vorteile" von Transfrauen nicht generell auf Sport auslegbar sind sondern einzeln pro Sportart entschieden werden muss. Außerdem sorgt Hormontherapie über bestimmte Zeiträume sowieso dafür, dass Transfrauen viele dieser Vorteile verlieren - also sind Vergleiche von physiklischen Unterschieden zwischen Männern und Frauen für die Argumentation kompletter Schwachsinn - stattdessen bräuchte es Studien über den Unterschied zwischen Transfrauen und Cisfrauen (weil sich die Physiologie mit Hormontherapie sehr stark ändert und nur so zur Info hat die durchschnittliche Transfrau einen geringeren Testosteronspiegel als Cisfrauen..... abgesehen davon muss man noch Unterscheiden nach Alter während der Transition und ob Pubertät unterdrückt wurde oder nicht) - und basierend auf solchen Studien sollten dann Richtlinien erarbeitet werden, mit welchen Voraussetzungen Transfrauen an spezifischen Frauensportveranstaltungen teilnehmen dürfen 🤔 Genauso solltest du dir als selbsternannte Feministin eigentlich bewusst sein, dass in unserer Gesellschaft Frauensport bereits als "zweite Klasse" angesehen wird - umsonst reden Leute nicht über Fußball und DAMENfußball und die Gehälter für Fußballer sind viel höher als für Fußballerinnen (nur als Beispielsportart) Gegenvorschlag: Unterteilt Sportarten nicht nach Geschlecht sondern nach den eigentlich wichtigen Merkmalen (in allen Sportarten unterschiedlich und muss einzeln behandelt werden) Kurze Info Nebenbei: des Fußballspiel das du im Video erwähnst war ein Trainingsspiel bei dem das Frauenteam neue Strategien getestet hat und nicht einmal ansatzweise die mögliche Leistung erbrachte - des Beispiel is schon soo alt und ewigst oft debunked worden. PS: Gute Arbeit mit deiner "Warnung" vor den GEFÄHRLICHEN (sogar Lebensgefährlichen) Transfrauen in MMA --> frag jede Person die MMA oder sonstige Kampfsport macht und schau dir Statistiken zu Verletzungen an und du wirst sehen dass solche Verletzungen ein IMMER vorhandenes Risiko sind und Verletzungen durch Transfrauen an Cisfrauen nicht überproportional sind. - hingegen Hassverbrechen an Transfrauen (zu denen du durch solche Hetzte beiträgst und die du förderst) sind ziemlich Alltäglich und VIEL HÄUFIGER als gegen Cisfrauen Hoff es gibt dir ein wenig zum Nachdenken

Vor 4 Tage
OXYCOTOBY 40
OXYCOTOBY 40

Transmänner?

Vor 2 Monate
Max Mustermann
Max Mustermann

@StrawberryStar Also wenn du ernsthaft denkst, dass man in diesem Kommentar ohne Missverständnis nachvollziehen kann, was du mit den ganzen "das" und "was" meinst, dann ist die nicht mehr zu helfen. Wie auch immer, für mich ist die Sache sowieso eindeutig geklärt - case closed.

Vor 2 Monate
StrawberryStar
StrawberryStar

@Max Mustermann nicht wirklich in dem Kommentar wo ich das geschrieben habe wollte habe ich ja was hinzugefügt und das war nicht gelogen denn darauf war das bezogen. Ich habe ja geschrieben, dass ich das gelesen habe und was hinzufügen wollte. Genau das habe ich getan. Ich glaube das war einfach eine missverständliche Formulierung, denn dieser Satz bezog sich nicht auf meinen vorherigen Kommentar sondern darauf was ich nach dem Satz geschrieben habe.

Vor 2 Monate
Max Mustermann
Max Mustermann

@StrawberryStar Ne sorry, die Ausrede funktioniert nicht. Du kritisierst meine Begriffsdefinition. Ich werfe dir vor, dass du meine Antwort dazu, welche ich auf den gleichen Vorwurf bereits anderen Usern gegeben habe, nicht gelesen hast. Du entgegnest, dass du meine Antwort bereits gelesen hattest, aber dennoch der Kritik an meiner Begriffsdefinition noch etwas hinzufügen wolltest. Das ist unmissverständlich und wie sich jetzt herausstellt eine Lüge.

Vor 2 Monate
Teresa
Teresa

Man muss sich heutzutage für logisches Denken unfassbar oft rechtfertigen. Sehr schade.

Vor 6 Monate
KanalYT12
KanalYT12

Ist doch ganz einfach: Wenn verschiedene Geschlechter / Transgeschlechter nicht mehr unterschiedlich bewertet werden, unterscheidet man eben auch nicht mehr zwischen "langsamer" und "schneller" oder zwischen "stärker" und "schwächer", also auch nicht mehr zwischen "1. Platz" und "2. Platz" oder zwischen "Sieger" und "Verlierer". Der Wettkampfsport hat sich dann einfach erledigt. Wer nicht mehr differenzieren will soll konsequenterweise nirgends mehr differenzieren - es ist dann halt auch die Goldmedaille das gleiche wie die Bronzemedaille, und fertig ist die Laube. Andernfalls dürfen Transfrauen im Wettkampfsport halt nur gegen Ihresgleichen antreten und nicht etwa auch gegen Cis-Frauen. Wer 10 verschiedene Geschlechter unterscheiden will, soll gefälligst auch 10 verschiedene "Olympiaden" ausrichten. Ist doch voll simpel. Die künstlich Geschlechtsverwandelten oder Verkappt-Frauen sollen meinetwegen bei den Paralympics antreten. Außerdem kann man dieselben auch komplett außen vorlassen, denn Doping ist ja ebenfalls verboten / unzulässig.

Vor 2 Tage
Vector51990
Vector51990

@Anna-Tabea B. ohne auto und flugzeug klingt doch gut, wärs mir glaub ich wert, heulen ja so oder so immer rum, egal was ist.

Vor 3 Tage
IlluminaAssel
IlluminaAssel

@oacheoba sorry, aber allgemein in die Runde zu saggen, dass es idioten gibt, ohne jemanden direkt anzusprechen, ist in keiner Weise eine beleidigung. Genau solche Leute wie du sind es, die überall sofort eine beleidigung oder Gemeinheit sehen möchten.

Vor 29 Tage
Anna-Tabea B.
Anna-Tabea B.

@piiinkDeluxe Ja O.K. "Mensch" ist schon genderneutral: "jeder Mensch" muss es heißen 😂😘😘

Vor Monat
piiinkDeluxe
piiinkDeluxe

@Anna-Tabea B. jede Mensch?

Vor 2 Monate
Chiara
Chiara

Noch bevor ich mir das Video angeschaut habe: Wirklich toll, dass du dich traust dieses Thema aufzugreifen. Schönreden hilft da einfach nicht es gibt körperliche Unterschiede zwischen Transfrauen und biologischen Frauen.

Vor 6 Monate
ClaireEmilia 2003
ClaireEmilia 2003

@Fantasyhochzwei und dann gibt es mich xD Seit Geburt an weiblich und bin stärker als die meisten Kerle Lol

Vor 6 Tage
Fantasyhochzwei
Fantasyhochzwei

@ClaireEmilia 2003 kann ich ganz zustimmen. Meine Freundin nimmt seit 4 Monaten Hormone (sie ist aber auch noch sehr jung, Pubertät war noch nicht abgeschlossen) und sie ist jetzt schon schwächer als ich (kann weniger Gewicht heben, kann weniger Liegestütz usw). Edit: ich mache fast nie Krafttraining

Vor 6 Tage
ClaireEmilia 2003
ClaireEmilia 2003

@elektra121 Stimme zu bis auf den Fakt, dass es sehr wohl "biologische" oder "natürliche" Frauen gibt. Aber natürlich gibt es noch den Begriff Frau im sozialwissenschaftlichen Bereich, über den man sich sehr wohl streiten darf.

Vor Monat
ClaireEmilia 2003
ClaireEmilia 2003

@Laura Monique das stimmt so nicht! Natürlich hate eine Trans-Frau den männlichen Chromosomensatz XY. Allerdings prägt dieser erstmal die Hoden aus (Hoden und Eierstöcke werden aus den Gonaden- den Keimzellen im Mutterlieb gebildet). Hoden sorgen für einen vermehrten Testosteron und auch eine geringe Östrogenausschüttung. Gibt man jedoch Transleuten regelmäßig Hormone fährt die eigene Hormonproduktion runter (auch Bodybuilder haben nach jahrelangem Doping oft das Problem, dass ihnen Brüste wachsen). Wenn man als Transfrau gut eingestellt ist, seine Medikamente regelmäßig nimmt und dies über einen Zeitraum von min. 1,5Jahren macht, ist fast gar nichts mehr vom ehemals männlichen Körper übrig. Das heißt, dass Frauen durchaus stärker sein können als Transfrauen. Die Transfrau im Video hat nicht mal einen Blumentopf bei Olympia gewonnen.

Vor Monat
Laura Monique
Laura Monique

@Carmen del Rey ja die Hormone verändern den Körperbau, aber nicht die Anatomie.

Vor 5 Monate
Wolfs Fühnchen
Wolfs Fühnchen

Ich finde das Thema extrem schwierig, dafür hast du es echt super analysiert! Mal aus der anderen Sicht: Ich bin ein Trans-Junge und seit Ende 2019 vollständig geoutet. Seitdem spricht mich auch jeder mit meinem gewünschten Namen an, der jetzt sogar schon tatsächlich auf meinem Ausweis etc. steht ^^ Trotzdem hab ich noch ein großen Problem beim Schulsport. Denn ich befinde mich noch nicht in der Hormontherapie. Ich bekomme weder Testosteron, noch Blocker, die die weibliche Pubertät stoppen (Dafür war es bei mir zu spät). Ich bin zwar nicht unsportlich aber auch keine Sportskanone. Befinde mich so im 2er bis 3er Bereich im Fach Sport. Problem ist halt nur, dass viele sagen "Ja, aber du musst jetzt als Junge gewertet werden, weil das ja sonst für alle unfair ist!". Ich verstehe diesen Gedanken zum Teil. Denn, ja, ich will jetzt als Junge behandelt werden, aber ich habe eben nicht den Testosteronspiegel eines CIS-Jungen in meinem Alter bzw. einen ähnlichen wie den meiner Mitschüler. Wenn ich aber wie ein Junge im Sport bewertet werde, liege ich irgendwo ganz hinten. 3er bis 5er Bereich, je nach Sportart. Aber wenn ich als Mädchen gewertet werde, hört/fühlt sich das auch für mich dumm an und die CIS Jungs (und z.T. auch CIS Mädchen) finden es dann gemein... Man könnte es vielleicht als Hassliebe bezeichnen: Zum einen find ich es gut, dass ich aufgrund meiner Hormone nicht wie ein CIS junge bewertet werden kann, weil ich mit den anderen sonst nicht wirklich mithalten kann. Zum anderen hält mir sowas aber auch wieder vor, dass ich eben kein "richtiger" Junge bin. Desgalb sehne ich mich immer mehr nach der Hormontherapie und will, dass sie endlich anfängt Dazu stehe ich wirklich ungern im Mittelpunkt. Aber als Junge, der wie ein Mädchen im Sport bewertet wird, steht man nun mal irgendwie im Mittelpunkt... Nach den Sommerferien im nächsten Schuljahr (Klasse 10) haben wir dann Schwimmen... Und da gibt es wieder weiter Probleme... Ich kann meine Brust nicht mehr unter einem weiten T-Shirt verstecken... Ich kann mich dann zwar für alle Schwimmstunden entschuldigen mithilfe meiner Therapeutin, aber ich mag das Schwimmen halt auch irgendwie. Vor meiner Klasse möchte ich mich aber nicht so zeigen. In der 8. Klasse habe ich mich das noch getraut. Ich hatte oben herum meinen Binder an (EIn Binder ist ähnlich wie ein Sport BH. Er drückt die Brust ab, so dass man vorne flach/flacher ist.). Wenn man ein Shirt drüber zieht, wirkt es auch relativ flach, aber so nur mit Binder, sieht man natürlcih was man da versucht zu verstecken. Und da hat eine Mitschülerin das dann ihren Freundinnen aus anderen Klassen erzählt, dass ich dort ja ein Ding umhabe, dass mega dumm aussieht und ich damit meine Oberweite verstecken will. Darüber haben sie dann gekichert, es wurde immer weiter erzählt und dann wusste es der ganze Jahrgang. (Unsere Klassen wurden in der 9. durchgemischt, wehalb ich mit ihr jetzt nicht mehr in der Klasse bin, aber trotzdem wissen es natürlich die meisten, weil sie's herumerzählt hat und die Jungs wissen es ja sowieso durch die Umkleide in Sport) Deshalb sehne ich mich nicht nur nach der Hormontherapie, sondern auch nach der Matektomie (Entfernung der weiblichen Brust). Das alles setzt mich einfach unter Druck und es geht momentan in meiner Entwicklung einfach nicht voran.... Wollte das mal einfach loswerden, weil sich das viele vielelicht auch nicht vorstellen können. Und natürlich damit ihr auch nochmal eine andere Sicht habt... Danke für's durchlesen

Vor 6 Monate
Björn Lorenz
Björn Lorenz

Zugegebener Maßen habe ich keine Ahnung. Könnte ein Rashguard dir beim Schwimmuntericht helfen? Es ist Schwimmbekleidung. Wird zum Beispiel von Surfer getragen. Ist im Prinzip ein enges T-Shirt fürs Wasser. Möglichst dunkel Farbe, schwarz oder dunkelblau könnte ebenfalls helfen. Dazu Badeshorts und fertig ist der Fighter-Look für das Schwimmbecken. Vielleicht überredest du noch ein paar Kumpels auch mit Rashguards beim Schwimmen aufzuschlagen und wenn sich herumspricht, dass durch Rashguards der Schwimmwiderstand geringer wird (nur minimal) kommt vielleicht ein Teil der Sportklasse in Rashguards. (Im letzteren Fall muss man die Lehrkraft zuvor mit ins Boot holen, damit er/sie an dem Punkt keine Schwierigkeiten macht.)

Vor 11 Stunden
S3ti FPV
S3ti FPV

Ich hab's gelesen und ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es sein muss sich in der Art im Alltag damit auseinandersetzen zu müssen. Du hast auf jeden Fall Respekt verdient und das hört sich auch alles auf einer rationalen Ebene durchdacht an! Ich denke aber, als Mensch, ganz persönlich, sollte die Gesellschaft auch in der Lage zu sein simple Dinge zu akzeptieren. Wie z.b dass die körperliche Kraft, Ausdauer etc eines Manns bei gleichem Gewicht und Training einfach immer höher sein wird als das einer Frau. Ich will mich da nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, dafür kenne ich mich sehr gut aus, aber ich nehme an, dass auch eine Hormonbehandlung das nicht wird revidieren können. Darin sehe ich ganz aktuell ein echtes Problem mit zwanghafter "Gleichmacherei" die einfach nicht möglich sein wird. Mittlerweile scheinen wir als Gesellschaft ja recht tolerant zu sein, so empfinde ich das zumindest, dann muss man gerade im Sport vielleicht eine neue Klasse schaffen. Aber dann entsteht auch wieder die Frage, wieviele neue Klassen es sein müssten, und inwieweit dann Ausgrenzung wieder thematisiert werden würde. Es ist sehr schwierig, in dieser Sache zu argumentieren, ohne dass solche Situationen immer entstehen. So wie es im Moment aber betrieben wird, dass Trans-Frauen gegen Bio-Frauen im Wettbewerb unter gleichen Bedingungen antreten ist schlicht nicht fair. Falls ich jemanden falsch bezeichnet haben sollte oder ähnliches verzeiht mir, das war sicher nicht abwertend gemeint, ich komm aber bei den ganzen offiziellen Bezeichnungen schon wirklich nicht mehr mit.

Vor 17 Stunden
cvyn187
cvyn187

Hey ich hab mir alles durchgelesen und finde es erstmal toll wie offen du damit umgehst und das du die Kraft und den Mut hattest dich zu outen. Ein kleiner Gedanke der mir nur beim lesen kam (bitte nicht falsch verstehen!) Also ich frage mich, wie soll denn die „Welt“ auf jedes Einzel Schicksal Rücksicht nehmen? Du hast dich geoutet - GUT Du bekommst auf deinem Weg medizinischen Rat und Unterstützung- GUT Und wegen Sport Noten in der Schule …auch wenn es pädagogisch sicherlich wenig wertvoll ist: sch**ß drauf 😁 Ganz ehrlich keiner interessiert sich für spätere Schulnoten und im Zweifel mach halt blau mithilfe deiner Ärztin. Ich versteh das es unbefriedigend ist und du eigentlich nur „ganz normal“ den Schulalltag bestreiten willst…aber was ist am Ende „normal“? Das Schulsystem ist für viele problematisch …es gibt auch dicke und dünne, große und kleine …und da ist dem System Schule in Sport auch egal die Tabelle für Hochsprung zählt. Man muss auch einfach an gewissen Stellen einsehen das es (in diesem Fall Noten) nicht immer so wichtig ist und man einfach lernen muss an gewissen Stellen n feuchten drauf zu geben. Dann ist es eben doof und unfair …steh drüber sprach es an/ kritisiere es …aber lass dich davon nicht runter ziehen. Die Welt ist ein teils schlimmer Ort mit schlimmen Menschen. Alles in jeden sensibilisieren wird nie klappen …man muss einfach sein Charakter entwickeln und sich nicht unterkriegen lassen und manchen Dingen nicht so viel wert geben. Es gibt so viele Sachen aus meiner Schulzeit die wirklich schlimm waren und wo ich komplett unfair behandelt wurde oder gemobbt wurde. Jetzt im Nachhinein ist es dann eigentlich auch total egal gewesen und kein Thema mehr für mich und mein Leben. Und du wirst (hoffentlich) an den Punkt kommen wo du auch erkennst das die Noten und das Gerede/gekicher in der 8. keine Bedeutung für den weiteren Verlauf deines Lebens haben

Vor Tag
Wolke 25
Wolke 25

Vielen dank, dass du deine Sicht so detailiert und gut beschrieben hast. Ich wünsche dir für deinen weiteren Weg alles gute, viel Kraft und liebe Menschen, die dich unterstützen!

Vor 3 Tage
die elfe
die elfe

Vielen Dank für deinen Mut deine Perspektive hier öffentlich zu teilen. Ich kann nicht nachempfinden, wie schwierig diese Zeit für dich sein muss und das alles wird dich leider dein ganzes Leben lang begleiten. Ich kann dir nur sagen, dass die Schule bald vorbei ist und dein Struggle damit hoffentlich gemindert wird. Schließlich kannst du dir dann dein Umfeld frei aussuchen, mehr oder weniger. Ich wünsche dir und allen, die mit ähnlichen Erfahrungen zu kämpfen haben das allerbeste und viel Kraft und Mut in ihren Kämpfen. Ihr sollt wissen, dass es verdammt viele Menschen gibt, die euch supporten. Ihr seid nicht alleine. Ich hoffe, dass diese Themen schnell Lösungen finden, die euch ermöglichen besser am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können. Lots of love

Vor 6 Tage
NoFrame
NoFrame

Ganz ehrlich, deine soziale Intelligenz ist ein Segen für Youtube.

Vor 6 Monate
Lucy
Lucy

War bestimmt nicht einfach hierfür die richtigen Worte zu finden. Ein schwieriges Thema, hast du sehr gut aufgearbeitet. Respekt 👏🏼🙌

Vor 6 Monate
Widudi Tralala
Widudi Tralala

Ich glaube für die "richtigen Worte" braucht es garnicht soviel. Ein Statment wie am Anfang und keine schwarzweiß Aussagen sollten da schon reichen ^^ & das wurde auch super umgesetzt. Es fehlt zwar noch einiges Wissen was die Biologie von Transpersonen, Hormonhaushalt und Genetik angeht (da es in allen drei Kategorien ein übergehendes Spektrum und kein A bzw. B ist) jedoch kann sie ja auch kein 3 h Video machen.

Vor 6 Monate
Sabine Schdwy
Sabine Schdwy

Dem ist nichtsmehr hinzuzufügen. Danke Dir für den Mut dieses Thema aufzugreifen.😊🌈

Vor 6 Monate
Sabine Schdwy
Sabine Schdwy

@Nadia Gi da hast Du voll Recht.

Vor 6 Monate
Nadia Gi
Nadia Gi

Finde es sehr traurig, dass es "Mut" für solche Themen bedarf.... so darf der gesellschaftliche Diskurs nicht weiterlaufen!

Vor 6 Monate
io Hallas
io Hallas

Ich muss sagen, bei dem Titel hatte ich wirklich Angst, da so ein Thema wirklich nach hinten losgehen kann und ich selber bei dem Thema einen wunden Punkt habe. Du hast es aber wirklich gut rübergebracht, gut dargelegt und das Thema rund und abschließend behandelt. Die einzige Befürchtung, die ich bei deinem Lösungsansatz hätte, wäre, dass die "Trans-Weltmeisterschaften" vllt ähnlich wie die Paralympics werden könnten. Aber ansonsten, Hut ab ^^

Vor 6 Monate
Dk 030
Dk 030

@Alicia Joe absurd. So funktioniert sport nich.

Vor Tag
Dk 030
Dk 030

Was ist so schlimm an paralympics?

Vor Tag
Schlongmasterx69
Schlongmasterx69

@Alisa Weber dazu kann man nur sagen Angebot und Nachfrage absolut nicht verkehrt die Wettbewerbe der Transpersonen extra spielen zu lassen wie die Paralympics denn letzten Endes ist es nicht möglich alles gleichzeitig spielen zu lassen denn dann müssten die Paralympic auch zur gleichen Zeit laufen sonst diskriminieren wir die ja auch. Und wenn Leute sich keine Wettbewerbe von transpersonen anschauen möchten kannst du ihnen das auch nicht verübeln denn es ist jedermanns gutes Recht nur das zu schauen was ihn interessiert.

Vor 5 Monate
R. Kruger
R. Kruger

@Alisa Weber Das würde ja bedeuten, dass alle die bei den Paralympics mitmachen auch aktuell diskriminiert werden? Denn die finden ja unabhängig als eigene Veranstaltung statt und sehen sich auch als vollwertige Menschen an! Somit muss man also entweder auch die Paralympics mit eingliedern, oder die Trans etc menschen kriegen auch ihre eigene Olympiade. Am Besten wäre wohl alles zu vereinen, wobei das dann ein logistisches Desaster werden könnte und keiner blickt mehr durch.^^ Dazu kommen ja dann noch diverse Menschen bei den Paralympics dazu, wo die gleichen Probleme liegen. Am Ende haben wir dann 300 Kategorien.^^ Es wird am Ende aber nichts daran ändern, das die meisten Leute sich nur die "normalen" Sportler ansehen werden. Das ist eben so.

Vor 5 Monate
Max Mustermann
Max Mustermann

@Alicia Joe Das wäre die Totalkatastrophe - völlig unfair und willkürlich. Davon abgesehen wäre die Lösung eh nur bei wenigen Sportarten anwendbar. Oder wie will man z.B. im Judo vorgehen ;) ?

Vor 6 Monate
mira bella
mira bella

Ich denke, hier wäre die fairste Lösung Transmenschen gegen Transmenschen antreten zu lassen, zumindest, wenn diese die Pupertät noch im biologischen Geschlecht durchleben mussten . Ich will niemanden diskriminieren , aber so ein Wettkampf ist nur fair, wenn körperlich gleiche Chancen gegeben sind, sprich, die Muskelmasse in etwa gleich vom Verhältnis ist, die man trainieren kann. Ein Mensch, der bis ins Erwachsenenalter vorwiegend männlichen Hormonen ausgesetzt war hat eine deutlich ausgeprägtere Muskulatur von der Masse her und somit sind für die Gegebenheiten einfach nicht mehr fair, ,Menschen gegenüber, die eben hauptsächlich weiblichen Hormonen ausgesetzt waren..es gibt ja einen Grund, warum Wettkämpfe geschlechtlich getrennt werden, eben um ähnliche körperliche Grundvorraussetzungen zu schaffen...bei Schachweltmeisterschaften wäre das ja z.B gar kein Thema, weil dies eben , wenn es um die Chancengleichheit geht, nicht an die körperlichen Vorrausetzungen gebunden ist... Ich weiß, dass das Thema heikel ist, aber nüchtern betrachtet ist so eine Frau, die eben die weibliche Pupertät durchlief körperlich benachteiligt und die Vorrausetzungen für einen fairen Wettkampf sind damit nicht mehr gegeben.

Vor 6 Monate
Max Mustermann
Max Mustermann

@Hannah Winterhalder "Kannst du ja auch nichts antworten" Hab ja inhaltlich auch nichts geantwortet. Jedoch erschließt sich mir dann der Zweck deines Kommentars, der ja speziell an mich adressiert war, nicht. "Du sagtest ja, dass bei kleinen Gruppen eine geringere Förderung Sinn macht" Ich glaube, du hast den Abschnitt von mir nicht verstanden. Einen Änderungsvorschlag habe ich gar nicht geäußert, sondern nur den Ist-Zustand beschrieben. Ich im letzten Kommentar: "... sag präzise worauf du dich beziehst" Das hat leider schonmal nicht geklappt. Ich habe hier etwa 10 Kommentare gepostet - alle mehrere Abschnitte lang und 6 Monate alt. Wenn du da in einem Halbsatz den genauen Bezug herstellen willst, reicht das nicht ansatzweise - vor allen nicht, wenn der auch noch falsch meine Aussagen wiedergibt. Zitiere doch die entsprechende Stelle einfach. Übrigens ist dieser Halbsatz von dir auch noch unpräzise: welche "Gruppe" meinst du denn überhaupt? Die Gruppe aller Teilnahmeberechtigten, oder nur die Spitzensportler unter diesen? Ohne diese Differenzierung kannst du meine Kommentare ja auch nicht richtig verstehen.

Vor Tag
Max Mustermann
Max Mustermann

@Hannah Winterhalder Hast du dir meine Kommentare hier überhaupt durchgelesen? Zu all dem, was du sagt, habe ich bereits ausführlich erläutert - und das mehr in die Tiefe gehend als in deinem Kommentar. Insofern weiß ich nicht, was ich deinem Kommentar entgegen soll außer Copy & Paste meiner vorangegangenen Kommentare. Wenn du meinen Ausführungen etwas ergänzen willst, einen Logikfehler anmerken willst, oder dergleichen, dann sag präzise worauf du dich beziehst und knüpfe argumentativ an den letzten Stand der Diskussion an.

Vor Tag
KanalYT12
KanalYT12

@Becca Mei - na die sollen halt auf den Paralympics antreten, oder wolltest du diese etwa "diskriminieren"? Ich meine, Wettkampfsport und "Anti-Diskriminierung" passen halt einfach nicht zusammen, denn die Differenz zwischen "Gewinner" und "Verlierer" will man entweder hervorheben oder vertuschen - beides zugleich geht nicht. Wenn alles gleichberechtigt sein soll, braucht man auch niemanden mehr mit "Goldmedaille" auszeichnen, das ist nämlich ebenfalls eine Diskreminierung - die Diskreminierung der Verlierer, nämlich. Wem Gold oder Siegerprämie verschafft wird, wird definitiv ein Vorteil verschafft, der allen anderen ein Nachteil ist. In letztere Konsequenz muß die Anti-Deskriminierung also auch den Wettkampfsport ganz generell ausschließen. Also bitte: Gebt auch jenem das "Einser-Abitur", der dumm und faul ist, denn auch solcher soll nicht diskrimiert werden oder später mal weniger Geld verdienen. Die Auszahlung kleinerer Monatsgehälter ist nämlich eine Diskriminierung / Benachteiligung derer, welchen sie ausgezahlt werden. Oh weh, oh weh - das geht ja mal gar nicht, gelle?!

Vor 2 Tage
EllaWunderella
EllaWunderella

Habe ich auch eben gedacht! Gute Idee!

Vor 3 Tage
Mike Wang
Mike Wang

beim Schach mischen sich laengst Maenner und Frauen (und wer sonst noch moechte), schon weil ein grosser Teil laengst Online auf den diversen bekannten Chess-Plattformen stattfindet. Es gibt auch so einige Videos von Frauen und Maennern (inklusive World Champions), die da immer mal mitreagieren oder spielen auf youtube. Da kann sich ja jeder mal die Elo-Zahlen ansehen ...

Vor 5 Monate
Fukai Mizumi
Fukai Mizumi

Mein Lösungsvorschlag: wir teilen Menschen bei Sport nicht in Geschlechter auf. Dann könnte man mit einem Punktesystem oder durch medizinische Analyse die Leute in Kategorien aufteilen, wo sie dann mit einigermaßen ebenbürdigen Personen spielen.

Vor Tag
qwertz
qwertz

Ein riesiges Kompliment an dich für dieses Video. Sehr informativ, anschaulich aufgearbeitet und spannende Lösungsvorschläge. Wir brauchen mehr solcher tiefgründigen Youtuber, die zur gesellschaftlichen Diskussion anregen und nicht nur ihre Werbedeals in die Kamera halten.

Vor 6 Monate
Elena Nobiling
Elena Nobiling

Wirklich tolles Video! Hatte selbst die Meinung, dass es nicht ganz fair ist, aber konnte mich nicht richtig positionieren aufgrund fehlender Informationen und der Ahnung, dass ich auf Ablehnung treffen könnte. Vielen Dank das du mir persönlich dabei geholfen hast!

Vor 6 Monate
Mike Wang
Mike Wang

@Le Gu es gibt einen Unterschied, ob jemand aufgrund einer Mustererkennung wahrnimmt, dass etwas fragwuerdig ist und das lediglich nicht in Worte/Argumente fassen kann und jemandem, der lediglich aus Gewoehnung/Ideologie etwas glaubt/nicht glaubt ...

Vor 5 Monate
Lak Sho
Lak Sho

@Le Gu Wir brauchen wieder mehr mobbing an Schulen, es wird mir langsam zu bunt mit euch sensiblen Clowns 😂

Vor 6 Monate
Elena Nobiling
Elena Nobiling

@Le Gu Richtig. Ich habe mich auch mit der Gegenseite beschäftigt, habe mich da aber nicht richtig positioniert gefühlt. Alicias Argumente, die mit Fakten hinterlegt sind, haben mich überzeugt.

Vor 6 Monate
Le Gu
Le Gu

Das nennt man "Confirmation Bias". Du könntest genauso eine wages Gefühl haben, warum Homoehe nicht erlaubt sein sollte, dir Videos dazu angucken, die das bestätigen, und deine Meinung wird gefestigt. Ich hoffe, dass du dich noch weiter mit dem Thema beschäftigst. Es gibt nämlich auch eine andere Sichtweise auf das Thema.

Vor 6 Monate
Philexcn
Philexcn

Extrem schade für alle Frauen, die ihr Leben lang dafür trainiert haben, nach dem großen Traum einer Goldmedaille streben, nur um dann hinfahren zu dürfen und um Silber kämpfen zu können. 👏🏼👏🏼👏🏼

Vor 6 Monate
c0ldini
c0ldini

​@IlluminaAssel Es gibt nunmal Themen bei denen die Unterscheidung in Cis - und Trans-Frauen relevant ist. Selbstverständlich sollte man sich dann der wissenschaftlichen Terminologie bedienen, um sprachliche Missverständnisse zu vermeiden.

Vor 3 Tage
IlluminaAssel
IlluminaAssel

@Chrom92 nein,. Nicht. Cis feuaen, Frauen. Es kann nicht angehen, dass wir aufgrund einer Minderheit, die im Promille Bereich liegt, aufhören normal identifizierte Frauen ejnfahc nur als feuaen zu bezeichnen. Mir geht das derart auf den Sack. Wir sprechen hier von Leuten, die den unterschied zwischen Geschlecht und rollenverständnis nicht begreifen und deshalb glauben, sie wären trans und sich anschließend ein eigenes Pronomen zurecht basteln. Das is dermaßen ego trip, sich einzubinden, die gesamte Gesellschaft müsse jetzt, nur wiel ich mich nicht mit meinen persönlichen Problemen bezüglich der kulturell gesellschaftlichen rollenzuordnung befassen möchte, ihre Sprache verunstaltet, damit ich mich von jedem inkludiert fühle? Hallo? Das kann man im privaten tun, wenn man das will, aber die eigenen Probleme auf die Gesellschaft zu forcieren, ist absoluter Blödsinn. Das wäre das selbe,. Wie wenn alle zuhause bleiben, well es. Menschen mit immunschwäche gibt, damit dann raus können, ohne sich anzustecken. Auch das ist ein Ding der absoluten egomanie, sollte das jemand fordern. Außerdem sind diese ganzen gender spezifischen einteilungen nur eine erneute Spaltung. Und es werden lediglich Schubladen geschaffen, in die. Leute. Sich dann einordnen, um. Sich dann super. Individuell und als was besseres zu fühlen, denn wer sich eingrenzt, grenzt sich zugleich auch ab. Diese Leute brauchen eine Therapie, um ihr Problem mit dem selbst auferlegten Druck bezüglich der Geschlechterrollen zu befassen und vor allem um zu erkennen, dass keiner dieser Rollen anzugehören nichts. Mit dme biologischen Geschlecht zutun hat. Das ist wie im Kindergarten hier, wirklich.

Vor 29 Tage
Max Mustermann
Max Mustermann

@Elisa Yilmaz Nein wäre es nicht.

Vor Monat
Elisa Yilmaz
Elisa Yilmaz

@Max Mustermann wäre es auch...? Hä?

Vor Monat
Mona Schulz
Mona Schulz

@Triggered Cat Was du da äußerst sind deine Gefühle. Die Biologie/Wissenschaft, ist im Konsens, dass es Cis und Trans gibt. Abgesehen davon gibt es, wie Alicia selbst in ihrem Video sagt, Menschen, die aufgrund von Hormonstörungen oder genetischen Defekten nicht in "ganz klar Männlich" und "ganz klar Weiblich" unterteilt werden können. Es gibt Studien, die beispielsweise zeigen, dass viele Frauen XY Chromosomen haben, aber das Y-Chromospm einen Fehler aufweist der dafür sorgt, dass man als Fötus keine männliche Entwicklung durchmacht. Man ist also, abgesehen von seinen Chromosomen, 100% Frau. Ohne einen Gentest erfährt man so etwas allerdings nicht. Also ist die Frage, wo man die Grenze zwischen Mann und Frau letztendlich zieht, wenn selbst die Chromosomen da nicht eindeutig sind. Was du als "Biologie" verkaufst ist Hass. Tu also nicht so, als würdest du auf der Seite der Wissenschaft stehen und klare Fakten äußern. Sorry für die harten Worte, aber Biologie schlägt nunmal Gefühle :*

Vor Monat
Anna J.
Anna J.

Ich finde Deine Herangehensweise an das Thema sehr gut. Du benennst adäquate Quellen, beleuchtest alles von verschiedenen Seiten und hast somit eine solide, so wertfrei wie mögliche, Darstellungsweise. Bitte achte auch immer darauf, viele wissenschaftliche Quellen, die nicht von predatory journals stammen, einzubeziehen 🤘 Kleiner Tipp einer Wissenschaftlerin 😉 Es gibt noch einen Grund, warum wir über eine Feinjustierung der Beurteilung von Sportler:innen nachdenken müssen. Egal ob Pubertät durch gemacht oder nicht, biologische cis Frauen haben zudem auch ihre Periode. Das haben bereits Tennisspielerinnen als Scheiterungsgrund bei Wettkämpfen klar gemacht. Das ist im Sport noch immer ein Tabuthema, lockert sich aber langsam. Es gibt Unterschiede. Diese sind nicht von der Hand zu weisen. Und bevor diese den Teilnehmer:innen von hater:innen um die Ohren gehauen werden, sollten alle Beteiligten hier an einem Strang ziehen 🌹 edit: Korrektur von "hater" in "hater:innen" Lieben Dank, für diesen Hinweis 🌺 es ist schon richtig. Das ist, wie viele andere Wörter, die hier angesprochen wurden, eingedeutscht und daher durchaus mit ins Gendern ein zu beziehen 🤘

Vor 6 Monate
Shnica
Shnica

@piiinkDeluxe ja, es ist wirklich einfach ätzend zu lesen und zu hören. Gelesen als wäre jemand auf der Tastatur eingeschlafen, gesprochen als würde jemand einen nicht diagnostizierten Sprachfehler haben

Vor Tag
Shnica
Shnica

@Anna J. schau dir mal das Video dieses Kanals über Gendern an

Vor Tag
KanalYT12
KanalYT12

Ja, ja - und der Verlierer hat halt nur nicht so viel trainiert wie ein anderer. Das sollte man auch noch berücksichtigen. Am Ende braucht man eigentlich nur noch im Labor zu ermitteln, wer soeben in der biologisch allerbesten Verfassung ist oder nicht. Vielleicht hatte der Verlierer auf der 100-Meter-Strecke lediglich die kürzeren Beine und / oder die geringere Schrittfrequenz ... oder halt auch nur ganz schlimme Kopfschmerzen und die Bandwürmer. Wenn man all das berücksichtigt und korrekt berechnet, gibt es Verlierer oder Gewinner allerhöchstwahrscheinlich sowieso nicht, denn der GRUND, dessenhalben jemand verliert oder gewinnt, ist sicherlich IMMER gegeben und darum auch auszumachen, wenn man nur genau genug hinschaut. Diese Beurteilungsmethode führt sich also letztlich nur selbst ad absurdum. Wenn sich zwei Menschen auch nur noch irgendwie voneinander unterscheiden, und sei es auch nur durch mehr oder weniger Schuppen, sollten die gar nicht gegeneinander antreten dürfen, denn solcher Vergleich / Wettkampf wäre ja unfair. Der Wettkampfsport muß also schon ganz generell unterbleiben. Vielleicht WILL ich ja nur nicht gewinnen - solcher Wille muß also auch mit berücksichtigt werden. Kleiner Tipp vom Laien / Nicht-Wissenschaftler, der zwar nicht viel Wissen schafft, dafür aber logisch denken kann 😉 Jeder 100-Meter-Lauf, bei welchem nicht alle Sprinter gleichzeitig durchs Ziel laufen, muß annuliert werden, denn irgendwo müssen dann noch irgendwelche Differenzen zwischen den DIVERSEN (!) Sprintern bestanden haben ... die außer Acht gelassen wurden - muhahaha.

Vor 2 Tage
Paulo Costa
Paulo Costa

@piiinkDeluxe Leider auch meine Meinung

Vor 6 Monate
piiinkDeluxe
piiinkDeluxe

Es tut mir leid, so sehr ich deinen inhaltlichen Aussagen zustimme, das Gendern macht das Lesen für mich einfach nur anstrengend.

Vor 6 Monate
IsaGoesKpop
IsaGoesKpop

Ich finde es total stark, dass du über das Thema redest! Ich bin da ganz deiner Meinung. Es ist super schwierig über dieses Thema zu sprechen, da man ständig überall aneckt und auf der Hut sein muss, dass man nicht irgendjemanden auf den Schlips tritt, aber ich finde, das hast du super gemeistert! Ich mag deine neue Art von Videos sehr gerne! Ein Abo wurde da gelassen :D

Vor 6 Monate
Ca Os
Ca Os

Hey Alicia ich komme selber aus dem Sport und finde die Thematik sehr schwierig. Ich finde einerseits den biologischen Unterschied unfair, da sie lange als Mann trainiert hat und somit dadurch auch als Frau eine gewisse Grund und Schnellkraft besitzt, welche für das Reißen und Stoßen unabdingbar sind. Allerdings bin ich keine Ärztin und weiß nicht, wie sich ein Körper (Hormonlevel, Muskelzusammensetzung, etc.) in neun Jahren verändern kann. Ab Minute 7 vergleichst du Hubbard 5 Minuten lang mit Mädels aus der selben Gewichts- und Altersklasse bei IWF Masters. Ehrlich gesagt hinkt der Vergleich aber sehr stark, da du Äpfel mit Birnen vergleichst. Hättest du dich intensiver mit dem Sport beschäftigt, hättest du festgestellt, dass es nicht sonderlich schwer ist, sich für WK´s im Mastersbereich zu qualifizieren, da die Konkurrenz einfach fehlt. Das ist hier auch der Fall. Jeder der den Sport betreibt weiß, dass es sich bei den Werten der Konkurrentinen um ein Änfängergewicht handelt. Die Mädels sind stark und auf einem guten Weg, keine Frage, aber eben keine Profis, so wie Hubbard. Das sind z.B. Werte, die wir im mittleren Gewichtsbereich in der Regionalliga heben, eben nichts besonderes. Viel spannender wäre ein Vergleich der Max-Werte von Olympiateilnehmerinnen aus ihrer Gewichtsklasse. Die diesjährige Olympiagewinnerin in der Kategorie 87+ hat z.B. ein Zweikampfgewicht von 320 kg, also 40 kg mehr als Hubbards IWF-Wert. Prinzipiell finde ich den Gedanken aber spannend, dass biologische Frauen evtl. in der langen Entwicklung durch Transfrauen in großen WK´s ersetzt werden könnten und finde es daher wichtig, dass neue Kategorien geschaffen werden um Ausschlüsse zu vermeiden und Chancengleichheit zu bieten.

Vor 5 Monate
user 1
user 1

Das ist ein interessanter Punkt. Aber auch das Alter von Laurel Hubbard ist doch interessant, sie ist doch so Mitte 40, oder? Ist es normal mit Mitte 40 noch Spitzenwerte abzuliefern? Wann ist denn so die Prime von einer Gewichtheberin? Ich kann das vielleicht mit Fußball/Basketball vergleichen, da ist es ja recht selten, einen Topsportler mit Mitte 40 zu haben, Außnahme sind meistens Torwärte, da fällt mir Gigi Buffon ein. Aber die haben ja auch völlig andere Belastungen

Vor 4 Monate
chargomb
chargomb

Ich finde es total toll und spannend, dass sich der Content, den du hier auf YouTube anbietest, in den letzten Wochen stark verändert hat im Vergleich zu deinen vergangenen Videos und Themen. Zwar haben mich die Parodien, die etwas schnippischen Kommentare und die lustigen Seitenhiebe auch immer sehr unterhalten (das würden sie auch immer noch), dennoch ist richtig zu merken, dass du neues Feuer mit deinen Recherchen gefangen hast und die Lust an nachhaltigen Themen, die uns alle etwas angehen und deren kritische Betrachtung die Welt vielleicht ein kleines bisschen besser machen könnten, immer größer wird. Ich hoffe deine Community lässt sich davon zu 100% anstecken und du kannst noch mehr Leute zum Nachdenken, zur Weitsicht und zur Skepsis motivieren. :) Liebe Grüße

Vor 6 Monate
we built the pyramids
we built the pyramids

Kann dich nur unterstützen. Mir gefallen die sehr gut recherchierten Videos auch

Vor 6 Monate
AKOthePERSIANkiller
AKOthePERSIANkiller

https://www.youtube.com/watch?v=VRlFTRk7_9A

Vor 6 Monate
Donarsdottir
Donarsdottir

Super Beitrag, vielen Dank! Leider muss man sagen, dass du mit dieser Thematik sehr mutig umgehst, denn es wird immer schwieriger, diese anzusprechen oder auf sozialen Netzwerken zu thematisieren, doch ich finde es äußerst wichtig, dass dies geschieht. Mir ist es auch wichtig, vorne weg zu betonen, Trans-Personen zu unterstützen und zu respektieren. Dennoch sehe ich seit einiger Zeit das Problem, dass das Thema Gleichbewertung von Transfrauen und biologischen Frauen uns in Punkto Feminismus einen Rückschritt bescheren könnte. Beispielsweise hier beim Sport, wird die Leistung biologischer Frauen völlig außerhalb reell erreichbarer Erfolge bewertet, wodurch für diese, überspitzt gesagt, unfaire Bedingungen herrschen. Ich warte auf den shitstorm…

Vor 6 Monate
Donarsdottir
Donarsdottir

Ich danke euch für eure großartigen Antworten, ihr seid echt top!

Vor 6 Monate
White Wolf
White Wolf

@Widudi Tralala Es ist halt ein schwieriges Thema, bei dem es nicht nur Schwarz und Weiß gibt. Ein Wettbewerb muss eben so fair wie möglich sein, darf aber wieder nicht kaputt gemacht werden. Wie sehr man das beim Sport vom biologischen Geschlecht ausmacht ist dann halt auch wieder nicht so einfach, weil es da ja auch Störungen geben kann, wie z.B bei der Läuferin aus dem Video (Casta Semenya), die laut Chromosomen ein Mann wäre, aber dennoch zu einem Großteil eine weibliche Erscheinung aufzeigt. Die Ideale Lösung wird es nie geben, aber man könnte die Situation verbessern.

Vor 6 Monate
Widudi Tralala
Widudi Tralala

Auch kein Shitstrom von mir als Transman xD. Es ist wichtig und kompliziert darüber zureden und eine gute Lösung zufinden. Kannst dir garnicht vorstellen wie sehr ich mich auch über das Statment am Anfang "Trans-Personen zu unterstützen und zu respektieren" von ihr gefreut habe. Ich glaube es gibt auch nicht die eine Lösung für alle Sportarten. In einem Kommentar den Alicia noch dazugeschrieben hat stimme ich ihr bsp auch nicht zu.

Vor 6 Monate
Ich bin's
Ich bin's

Von wegen Shitstorm, du hast es auf den Punkt gebracht!

Vor 6 Monate
Martin Klyk
Martin Klyk

Total ausführlich recherchiert💪

Vor 6 Monate
Lu
Lu

Der Anfang vom Video ist schonmal super. Ein echt wichtiges und interessantes Thema. Habe auch schon einige unmögliche Artikel dazu gelesen. Gerade bei so einem emotional vorbelasteten Thema ist es ja wichtig neutral zu sein. Probs an dich, dass du dich da ran wagst - wie immer sehr gut recherchiert! Freue mich auf den Rest des Videos und hoffe, dass die Kommentare einigermaßen tolerant und höflich bleiben

Vor 6 Monate
nele g
nele g

Mega Video, super veranschaulicht & eine sehr gute und ausführliche Recherche! 👍🏼 mach weiter so!

Vor 6 Monate
Chriiiizzyyyy
Chriiiizzyyyy

Ich finde das vor allem für die Mitstreiterinnen, die wissen, dass sie niemals eine Chance auf Gold haben werden, unfair. Die trainieren ja genau so hart, sind körperlich aber einfach zu unterlegen. Unterschiede gibt es im Sport natürlich immer, im Turnen hat Simone Biles beispielswiese ja auch einen vorteilhafteren Körperbau, aber eben nicht in diesem drastischen Maß und sie ist trotzdem "besiegbar". Irgendeine Lösung muss für solche Fälle auf jeden Fall gefunden werden, wobei mich an der Idee mit den vielen Kategorien ein bisschen stört, dass Medaillen dadurch inflationärer verteilt werden und man sich, wenn man unbedingt eine Medaille will, in die passende Kategorie "einkaufen" könnte. Ich kann mir vorstellen, dass sowas vor allem in leistungsorientierten Ländern zum Problem werden könnte und Sportler zur Geschlechtsumwandlung getrieben werden.

Vor 6 Monate
Shiro
Shiro

@Pontia Téîma du bist zu unschuldig oder naiv, um zu verstehen, wie hart Leistungssport in der Elite ist. Wir reden hier nicht über kleine Wettbewerbe wo sich die besten von nem Kreis oder mehr Gemeinde treffen und miteinander konkurrieren. Sondern Olympia level

Vor Tag
Liora
Liora

joa auf der anderen Seite sind die Menschen und Systeme in den Ländern, an die du dabei gedacht hast auch oft extremst homophob, transfeindlich, etc. Personen, die ihr Geschlecht angleichen möchten, aus freien Stücken, können das nicht tun. Queere Menschen werden verfolgt, etc. Klingt einfach unwirklich, dass in der Öffentlichkeit stehende Menschen so etwas tun könnten.

Vor 5 Monate
WJ
WJ

@Hayvan Es geht hier in erster Linie um die hormonelle Umwandlung. Das ist vermutlich keine größere psychische Hürde, als seinen Körper mit anderen Mitteln zu Dingen zu bringen, die auf natürliche Weise nicht erreicht werden können (aka Steroide und ähnliches). Eine körperliche Umwandlung ist meines Wissens nicht notwendig für die Teilnahme. Nur ein geringer (aber immer noch nicht niedrig genug angesetzter) Testosteron-Level.

Vor 5 Monate
MeewMeew001
MeewMeew001

@Hayvan komm erstmal in die Pubertät du Kind

Vor 6 Monate
Hayvan
Hayvan

@MeewMeew001 Steroide mit einer Geschlechtsumwandlung zu vergleichen zeugt von massiver Dummheit

Vor 6 Monate
Avellyna
Avellyna

Großes Kompliment das du über das Thema sprichst! Ich empfinde eine Unterteilung im Sport als unglaublich schwierig. Ab wann müsste man denn dann in der z.B Transkategorie starten? Ich kenne viele Leute die sich schon während der Pubertät mit ärztlicher Begleitung auf ihr eigentliches Geschlecht vorbereitet haben und so durch die Gabe von Hormonen eine annähernd gleiche Pubertät durchlebt haben wie andere Personen ihres "neuen" Geschlechts. Als Beispiel aus meinem Leben: Ich war früher Leistungsschwimmerin. Als ich mit 1,67m aufgehört habe zu wachsen, war klar das es niemals an die Weltspitze hätte schaffen können. Meine Schwester z.B. ist 1,80m. Oder eine Missy Franklin hat Schuhgröße 45, ich im Vergleich eine 38. Somit hat sie eine ganz anderen Vortrieb im Wasser. Meiner Meinung wäre allein eine Körperspezifische Einteilung ansatzweise fair und keine Geschlechterspezifische. An einem Wert ist das nicht zu bemessen wie man ja im Beispiel gesehen hat aber man könnte quasi eine körperliche Analyse durchführen und nur vergleichbar Körper gegeneinander antreten lassen, ohne das es dabei um ein Geschlecht geht. Ob man das jetzt möchte oder nicht muss jeder selbst entscheiden aber meiner Meinung ist eine Einteilung in Geschlechter (selbst wenn man jetzt mehr hinzu nimmt) immer unfair.

Vor 6 Monate
Leonie D.
Leonie D.

Wichtig das sowas angesprochen wird. Du machst echt tolle interessante videos, welche ich echt gerne angucke. Man merkt, wie viel Mühe du dir gibst !! Super Recherchen und Bilder ausgewählt. Deine Meinungen sind belegt und gut begründet. Du sprichst die Probleme an, nimmst auf andere Meinungen Bezug und schaffst Lösungsansätze. Großartige Leistung und ich finde es toll, dass du dich so großartig informierst über die unterschiedlichsten Themen!😍👏🏼

Vor 6 Monate
Nali07
Nali07

Schön strukturiert mit viel aufwändiger Recherche, toll! Im Studium (Soziologie) wurde die Problematik schon öfter untersucht. Wenn man Sub-Klassen im Sport schafft wie Transfrau, Transmann braucht es auch genug Athleten, die in dieser Klasse mitspielen können plus die die Klassifizierung auch akzeptieren (Tun auch nicht alle). PS: Wenn dein Beitrag keinen überzeugt , braucht man sich nur die MMA Kämpfe sehen, wenn Transfrauen gegen Frauen antreten durften. Einer wurde sogar der Schädel gebrochen...

Vor 6 Monate
Adi Amoour
Adi Amoour

Ich finde es sehr cool, dass du dich an so ein kontrovers diskutiertes Thema ran wagst und es wirkt auch sehr gut recherchiert. Und auch deinen Lösungsansatz finde ich sehr spannend, um 'faire' Kategorien im Sport aufmachen zu können. Ich hätte mir nur gewünscht bei der Diskussion auch eine Person zu involvieren die direkt betroffen ist (sprechen MIT Personen statt ÜBER), auch wenn es objektiv recherchiert ist kann man ja etwas mit der Recherche 'lenken'. Und gerade wenn man aus einer eher privilegierten Position darüber spricht denke ich ist es umso wichtiger die in vielen Bereichen diskriminierten Personen mit ins Gespräch zu nehmen. Vielleicht ist das ja eine Idee für ein Teil 2?

Vor 6 Monate
Theodisker
Theodisker

Eine betroffene Person kann aber auch ein Bias haben. Warum dieses Gefühlsmimimi?

Vor 4 Tage
Widudi Tralala
Widudi Tralala

Stimmt, das hätte das Video nochmal ne Kirsche aufgesetzt. Es war auch recht stark auf Transfrauen fixiert (thematischer Schwerpunkt ist auch voll ok), doch Transmänner haben es viel leichter Cismännern ähnlich zusein. Die Unterscheidung wäre auch noch wichtig gewesen, jedoch trotzdem ein super Video von ihr. Man kann halt nicht alles in ein Video packen.

Vor 6 Monate
Daniela
Daniela

Danke Alicia, dass du so sachlich und fundiert solche emotional aufgeladenen Themen angehst 🙏

Vor 6 Monate
yolo swag
yolo swag

I love it! Du sprichst mir 100% aus der Seele. Endlich spricht jemand darüber.

Vor 6 Monate
Marie Schneeflocke
Marie Schneeflocke

Die Themen die du in letzter Zeit ansprichst sind super interessant und wichtig! Bitte mache weiter so. Dieses Thema ist völlig an mir vorbei gegangen und du hast mich aufgeklärt. Ich danke dir. 😃

Vor 6 Monate
Sarah Kübler
Sarah Kübler

Dankeschön, dass du das Thema so offen und wie immer sauber recherchiert ansprichst :)

Vor 6 Monate
PsyCuriosity
PsyCuriosity

Wow, toller Beitrag! Hast mich direkt dazu motiviert, da mal selber was zu zu machen. Danke für die wertvolle Aufklärungsarbeit!

Vor 6 Monate
Klaramell
Klaramell

Super Video! Ich finde es echt gut, dass du solche Themen ansprichst. Es ist schrecklich, dass man sich heute kaum mehr traut sowas anzusprechen, aus Angst, dass einem die Worte im Mund verdreht werden oder dass man direkt als homophob/transphob abgestempelt wird. Dabei braucht es doch solche Gespräche und Diskussionen, damit endlich eine Art Gleichheit für alle bestehen kann. Und genau wie du auch sagst, gibt es nun mal Unterschiede zwischen Mann und Frau und zwischen Cis- und Trans-Personen (also ich meine Körperbau, Hormone, etc.). Und das zu ignorieren hilft doch wirklich keinem.

Vor 6 Monate
S H
S H

Mit diesem Video hast du mein Abo bekommen :) Sehr differenziert, ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und bin gespannt auf deine weiteren Videos! Vielen Dank für all deine Mühe, ich hoffe sehr, dass sie sich für dich rentiert

Vor 6 Monate
Carlos Palacio
Carlos Palacio

Tolles Video! Es ist schön Menschen zu finden, die sachlich bei diesen Themen bleiben, statt eine emotionelle-steuern Analyse ducrhzuführen.

Vor 5 Monate
KooKoo Koka
KooKoo Koka

+1 mehr Diversität bei den Geschlechtern sollte mehr Diversität bei der Bewertung ihrer Leistungen nach sich ziehen.

Vor 6 Monate
Martje
Martje

Jan A. Es geht hier nicht ums Ego sondern um einen unfairen Wettbewerb Du löst ja auch keinen Profi Fußballer gegen einen Kreisligisten spielen

Vor 4 Monate
Heike Kreißl
Heike Kreißl

@Jan A. ,in einem gebe ich Dir Recht. Noten im Sportunterricht zu geben ist absolut unfair. Beiden Geschlechtern Gegenüber. Allerdings ist das ein anderes Thema.

Vor 5 Monate
Karla Braun
Karla Braun

@Jana Körner Warum?

Vor 5 Monate
Jana Körner
Jana Körner

@Karla Braun Dann ist der Frauensport tot.

Vor 5 Monate
Jan A.
Jan A.

Was? Du meinst wie in der Schule wo ein 1,5m Junge doppelt so hoch springen muss wie ein 2m Mädchen, um die gleiche Note zu kriegen? Komisch, dass biologische Frauen sich darüber nie beschwert haben. Aber jetzt groß rumheulen, weil man nicht mit Trans-Frauen mithalten kann und das fragile Frauen-Ego gekränkt ist.

Vor 5 Monate
Anna K
Anna K

Danke für das tolle sachliche Video und die Aufschlüsselung der Datenlage :) in den letzten Wochen habe ich dieses Thema vorallem in den sozialen Medien mitbekommen und hatte schon voll die Wut, da immer nur laut Halbwissen, Meinungen (und Transphobie) rausposaunt wurde. Es geht ja darum (wie bei dir) eine Lösung für die Zukunft zu finden und nicht immer nur "Unfair, Unfair, Unfair" zu schreien.

Vor 6 Monate
Julaine
Julaine

Vielen lieben Dank für dieses Video 💕. Du bist eine verdammt tolle Person 💕

Vor 6 Monate
S. Meyer
S. Meyer

Alicia, finde du solltest oft diese kontroversen Themen ansprechen. Du machst das wirklich sehr gut.

Vor 6 Monate
Lena Now
Lena Now

Liebe Alicia, Hochachtung dafür, dass du so mutig bist und dich an dieses Thema traust. Und du scheinbar richtig gut recherchiert hast! Danke für diesen Beitrag!

Vor 6 Monate
Amy Shetty
Amy Shetty

Echt gut das du dich traust darüber zu reden... mittlerweile muss man ja bei allem aufpassen was anseitstweise kritisch sein könnte. Am besten einfach alles ohne zu hinterfragen annehmen. Du schaffst es sehr gut die Sache wirklich rational rüber zu bringen, hoffen wir mal das viele sie auch so aufnehmen zu können.

Vor 6 Monate
Amy Shetty
Amy Shetty

@Widudi Tralala Naja sobald es um ein trans/geschlechter/divers Thema geht und man es auch mal kritisch beäugt muss man mittlerweile vorsichtig sein um nicht gecancelt oder gleich als transphob abgestempelt zu werden, das geht zz. echt schnell. Natürlich machen das die meisten "Transmenschen" bzw. die Menschen mit Geschlechtsdysphorie nicht da sie einfach Ahnung von dem Thema haben aber sobald sich die ganzen non-binarys die sich ja auch als trans bezeichnen einschalten kanns für jemanden der in der Öffentlichkeit steht echt mies werden..

Vor 6 Monate
Widudi Tralala
Widudi Tralala

Ich weiß nicht warum soviele dieses Gefühl "mittlerweile muss man ja bei allem aufpassen was anseitstweise kritisch sein könnte" und "Am besten einfach alles ohne zu hinterfragen annehmen". Wenn es um Themen wie diese geht, würde ich als Transperson, nie jemanden die Mitsprache absprechen oder aus einer Disskusion ausschließen. Der einzige Grund sowas zutun ist wenn es menschenverachtende Aussagen gibt. Und unterschweligen Hass und Hetze gibt es leider noch viel dadrausen (leider eigene Erfahrungen gemacht) Das Video von Alicia ist dabei einfach nur richtig gut. Respektvoll, Sachlich und auf eine gemeinsame Lösung bedacht. Obwohl ich ein oder zwei einzelne Punkte anders sehe (da ich viele Transpersonen kenne), kann man sie nur loben. Und auch ihr Statment am Anfang (was Menschen, die nicht Trans sind vielleicht schon als überflüssig empfinden würden) ist so eine schöne Botschaft.

Vor 6 Monate
lina.
lina.

Danke, danke, danke Alicia! Das Video ist super lehrreich und gut auf den Punkt gebracht... Ich finde deinen Content momentan soo toll! 💕

Vor 6 Monate
Valerie EJ
Valerie EJ

Wow, sehr mutiges Thema. Ich finde es super, dass das jemand anspricht. Besonders den Teil, dass auch cis-Frauen schon lange für ihre Rechte gekämpft haben und diese nicht hinten anstellen sollten. Und das hat überhaupt nichts mit Transphobie zu tun.

Vor 6 Monate
KorneliusOderSo
KorneliusOderSo

Bist ne Bereicherung für unsere Gesellschaft, mega Video, Props gehen raus!

Vor 5 Monate
Mailin K
Mailin K

Ich hab mich in letzter Zeit auch sehr für dieses Thema interessiert, aber auch keinen Artikel gefunden, der das alles so objektiv und sachlich dargestellt hat, wie du es in deinem Video geschafft hast. Man merkt wirklich wie viel Mühe du dir bei deinen Videos gibst und wie gründlich du recherchierst. Freue mich immer sehr auf deine neuen Videos.

Vor 6 Monate
emily
emily

Sehr tolles, informatives Video hinter dem viel Arbeit steckt!

Vor 6 Monate
Sofie
Sofie

Hab mir mal ein Video von ihrer Verletzung angeguckt und war echt geschockt, was in den Kommentaren so steht. Fast durchgehend wir sie als Mann bezeichnet, mit dopenden Sportlern verglichen und beleidigt, also einfach respektlos/transphob... :/ Deshalb danke für ein gut recherchiertes Video, das sachlich und respektvoll ist

Vor 6 Monate
Andrea S.
Andrea S.

Danke für dieses Video. Faktenbasiert, sehr gut erklärt, mit Empathie und dennoch sachlich. So geht das. So kann man auch so heiße Themen anpacken ohne Sensationsgier und Provokationen. Da kann sich so mancher Mainstreammedien-Journalist etwas abschauen. Nochmals danke!

Vor 6 Monate
Nina zan
Nina zan

Kein einfaches Thema, sehr mutig und toll recherchiert. 👏

Vor 6 Monate
Antonia Ermisch
Antonia Ermisch

Sehr mutig von dir zu diesem Thema ein Video zu drehen. Ich finde, du hast es sehr gut umgesetzt.

Vor 6 Monate
sbhdks
sbhdks

Um ehrlich zu sein: am Anfang war ich sehr skeptisch. Ich bin ein trans Typ und weiß, dass das oft ein sehr sensibles Thema ist. Ich finde super, dass du verschiedene Seiten und Themen mit eingebracht und gezeigt hast. Ich bin mal gespannt, wie sich das ganze entwickelt und ob vielleicht an solchen Lösungen überlegt wird. Nur kleine Anmerkung, "war bis xy noch ein Mann/eine Frau" ist eine Formulierung, die oft verletzten kann. "hat sich dann und dann geoutet, dann und dann mit Hormonen, OPs etc begonnen..." wäre dort besser, zumal man dann auch die Infos konkretisieren kann :)

Vor 6 Monate
Fantasyhochzwei
Fantasyhochzwei

@a.person weil trans Personen nie wirklich dieses zugeschriebene Geschlecht waren. Es wurde lediglich so ausgelegt, weil die äußere Ausprägung der Genitalien es vermuten ließ. Nicht umsonst sagen fast alle trans Personen, dass sie schon im frühen Kindesalter bemerkt haben, dass etwas falsch ist oder sogar schon benennen konnten, dass sie nicht das zugeschriebenen Geschlecht sind, trotz Genitalien.

Vor 6 Tage
a.person
a.person

kurze Frage ich weiß ich bin bei diesem Video zu spät aber das thema ist ja kein Trend oder so was, wäre eine Formulierung wie "war bis zu xy noch ein/e biologische/r Frau/Mann" für dich beleidigend? Ich möchte dich mit dieser Frage absolut nicht beleidigen

Vor 5 Monate
R. Erkenbrand
R. Erkenbrand

@Jan A. Aber Frauen sollen sich einschränken, nur um die fragilen Egos von Männern zu schützen, die sich einbilden eine Frau zu sein, oder wie?

Vor 5 Monate
HorrorHahn
HorrorHahn

@Jan A. deine aussage wenn man die logik auf die kategorien Mann und Frau beim Sport anwendet: Männer sollten sich nicht verstecken oder einschränken um die fragilen Egos der Frauen zu schützen. Ergo: Keine Geschlechterkategorien mehr bei Olympia und in vielen Sportarten werden sich Frauen überhaupt nicht mehr qualifizieren können.

Vor 5 Monate
MrMichaelEsser
MrMichaelEsser

@Jan A. Öhm.... okay..... Stabil

Vor 5 Monate
Puchu
Puchu

Da muss eine Lösung her die sowohl für trans-frauen als auch cis-frauen gut ist. Wenn ich Kampfsportlerin wäre und dann gegen eine trans-frau antreten müsste hätte ich ziemlich Angst aber trans-frauen zu verbieten den Beruf Sportlerin auszuüben geht ja auch nicht. Hoffentlich wird bald eine gute Lösung gefunden!

Vor 6 Monate
Lilly
Lilly

@Lak Sho deine transphoben Aussagen braucht hie niemand, also informier dich erstmal und sei ruhig

Vor 6 Monate
Karla Braun
Karla Braun

@Lak Sho informieren dich bitte mehr über die trans* Thematik. Es handelt sich dabei definitiv nicht um ein hirngespinst

Vor 6 Monate
Karla Braun
Karla Braun

Die Merkmale mit denen das biologische Geschlecht beschrieben wird weisen eine bimodale Verteilung auf, sodass man eher von einem Spektrum sprechen müsste. Hinzu kommt, dass nicht nur Gene, sondern (wie bei allem anderen auch) auch äußere Einflüsse zur Ausprägung von Merkmalen beitragen (wie man sehr gut an intersexuellen sehen kann, an denen teilweise immernoch rumoperiert wird obwohl es medizinisch nicht notwendig ist, damit sie einen "normalen" Phänotyp entwickeln. Ausserdem gibt es trans Personen, die mit medizinischen Massnahmen gezielt ein Stück weit auf dem Spektrum wandern. Im Sport sollte daher wenn es fair sein soll nicht nach Geschlecht aufgeteilt werden, sondern es sollte jeweils für die Sportart ermittelt werden, welche biologische Voraussetzungen genau einen Vorteil bringen und dann nach diesen aufteilen.

Vor 6 Monate
Lak Sho
Lak Sho

Wer sich freiwillig, aufgrund eines Hirngespinstes, umoperieren lässt, sollte sich nicht beschweren, wenn er‘s im Leben schwer haben wird Das reinste Mimimi hier. Sollen diese Freaks doch gegen echte Männer antreten, wenn die Leistungen dann nicht reichen, Pech gehabt. Diesen Leuten muss halt bewusst sein, dass gewisse Entscheidungen im Leben Konsequenzen mit sich bringen. Aber nein, im Jahre 2021 passt man sich nicht der Umwelt an, man zwingt die Umwelt dazu sich einem selbst anzupassen. Mir tun dabei die echten Frauen und Sportlerinnen leid, die sich ihr Leben lang abgemüht und gearbeitet haben, nur um gegen solche Freaks zu verlieren. In was für einer Welt leben wir eigentlich 😂

Vor 6 Monate
::
::

@Surtur dann trauen sich sicher mehr außerdem wer will nicht sehen wie 2 frauen sich bis aufs bittere ende fighten zickenkrieg mit biologischermenpower

Vor 6 Monate
Marie M
Marie M

Ich bin generell immer für Transrechte und unterstütze mit Wort und Tat für mehr gesellschaftliche Akzeptanz, ich sehe es als selbstverständlich, aber es ist auch ein super schwieriges Thema. Ja, Trans Frauen sind auch Frauen aber sind halt trotzdem einige Aspekte und Besonderheiten was ich als cis Frau mit Trans Frau niemals gemeinsam haben werde. Genauso wie cis Männer trotzdem anders gebaut sind als Trans Männer. Unterschiede sind nichts schlimmes nur man sollte diese akzeptieren und gemeinsame Nenner finden.

Vor 5 Monate
Tomatoprincess
Tomatoprincess

Super Video zum Thema. Aber was mich mittlerweile ja wirklich ein bisschen nervt: Bei allem was man sagt muss man sich schon vorher entschuldigen, weil man angst haben muss, dass man irgendwem auf den Schlips tritt. Die Menschen sollten doch verstehen, dass wenn du den Ansatz der Aufteilung der Paralympics als Idee für eine Mögliche Lösung des Konflikts benutzt, dass du damit nicht Transgender und Menschen mit Behinderungen gleichsetzt.

Vor 6 Monate
Barlice B.
Barlice B.

Sehr interessantes Thema. Ich finde es gut, wie du den Gerechtigkeitsaspekt bei der Problematik dargelegt hast. Es stimmt zwar, dass ein Mensch, der sich als Frau fühlt, auch bei den Frauen mitmachen möchte. Aber wenn es dazu führt, dass dieser Mensch einen unfairen Vorteil dabei hat, um so leichter an eine Goldmedaille zu kommen, dann ist das wirklich problematisch. Danke für deine reflektierten Überlegungen und Ausführungen mit Fakten. Liebe Grüße

Vor 6 Monate
Josephine Herweh
Josephine Herweh

Sehr tolles und informatives Video! Gerne mehr davon. Finde es klasse deine Recherche und Aufklärung. Liebe Grüße von einer T-Frau

Vor 5 Monate
tryh0nesty
tryh0nesty

Ich verfolge diese Story schon seitdem das Thema aufgekommen ist. Ich freue mich natürlich für Laurel, dass sie als Transfrau Beachtung findet und man ihr bei der Olympiade eine Chance geben will. Mir tut es für die Cis-Frauen aber einfach leid. Eine neuseeländische Cis-Konkurrentin von Laurel hat ihre Karriere beendet, weil letztere alle Rekorde gebrochen hat und in deren Gewichtsklasse nur Platz für eine neuseeländische Athletin war. Biologisch und physiologisch ist es einfach nicht fair, weil es zwischen Männern und Frauen Unterschiede gibt. Das kann man einfach nicht leugnen. Trotz der Hormone wird Laurels Körper niemals dem einer als biologisch geborenen Frau gleichen - dafür hätte Laurel vor ihrer Pubertät mit der Hormontherapie beginnen müssen, als ihre Knochen, Muskeln, etc noch nicht so ausgebildet waren, wie bei einem biologisch geborenen Mann. Eine Lösung für das „Problem“ finde ich äußerst schwierig, man möchte ja auch niemanden ausgrenzen oder ein Gefühl der Andersartigkeit geben. Rein körperlich wäre aber eine Unterscheidung notwendig.

Vor 6 Monate
OnkelBenz
OnkelBenz

Ein tolles Video mit ehrlich rationaler Analyse. Leider eine immer seltenere Erscheinung zur heutigen Zeit.

Vor 6 Monate
YoungLadyMilla
YoungLadyMilla

Ein wunderbar rationales Video zu einem interessanten Thema. Danke dafür und den respektvollen bezüglich Umgang der Siegerin.

Vor 6 Monate
Bloodelf
Bloodelf

Danke, dass du dieses Thema ansprichst. Ich verfolge das Thema schon etwas länger und finde es ziemlich kritisch wie mit diesem Thema momentan umgegangen wird In Amerika nimmt es riesen Auswirkungen an. Es gibt Transfrauen die beim 100m Sprint mit 2 Sekunden weniger im Ziel ankommen und gewinnen, obwohl sie bei Männern nicht einmal qualifiziert gewesen wären. Auch beim Wrestling kommt es zu solchen Ereignissen und eine "Transfrau" gewinnt jeden Wettkampf, weil sie eindeutig überlegen ist. Dies ruiniert den Sport und Wettkampf komplett. Vor allem in Amerika ist es ein Problem, da man dort mit Sport oft Scholarships und Stependien bekommt, welche oft ein Studium zahlen können. Bei einigen Athleten steht im Raum, dass die Regularien ausgenutzt werden, da sich diese erst seit kurzem als Trans outen. Zusätzlich sind die unterschiedlichen Regulierungen in den verschiedenen Staaten ein riesen Problem, da man in einigen Staaten eine Homontherapie haben musste und in einigen nicht. Persönlich finde ich den Vorschlag, dass Transmenschen bei den Paralympics teilnehmen müssen relativ gut. Besser fände ich es vielleicht wenn diese ihre eigene Sparte bekommen würden, sprich Männer, Frauen, Transmänner und Transfrauen. Bei diesem Vorschlag gibt es aber das Problem, dass bei den Transgruppen nur wenige Sportler antreten würden und es viele Sportler geben würden, die dies ausnutzen. Im Großen und ganzen sollte man schnell eine Lösung finden, da im Endeffekt der Sport und die Teilnehmer darunter leiden.

Vor 6 Monate
Deniz Ege Yüksekbas
Deniz Ege Yüksekbas

Ich finde es super, dass du dich darüber informierst und dann auch darüber redest und das Thema ansprichst😁🥰

Vor 6 Monate
LMV
LMV

Klasse klasse klasse Alicia! Mögest du viele Abonnenten bekommen, das muss honoriert werden! 🥰

Vor 6 Monate
Alexandra Wolter
Alexandra Wolter

Gutes Video! Über das Thema habe ich bisher nie nachgedacht oder gelesen. ☺️💪🏼

Vor 6 Monate
Michael Beer
Michael Beer

Vielen Dank für deine auf Fakten basierenden und sehr interessanten Videos!

Vor 6 Monate
Criki09
Criki09

👍 bin froh auf diesen Kanal gestoßen zu sein. Super Arbeit Alicia!

Vor 6 Monate
Erklär mal
Erklär mal

Spitze Video! Ich finds mega, dass du halt einfach auch Dinge ansprichst, die einem schnell falsch ausgelegt werden könnten. Das ist viel wert und außerdem machst du das echt super.

Vor 6 Monate
Mia Due
Mia Due

sehr interessantes Thema! Super recherchiert und analysiert! 👍🏼 Dein neuer content ist super😊

Vor 6 Monate
Marc Shaftenberg
Marc Shaftenberg

Super Video! Das einzige, was ich sehr traurig finde: dass du dich bei so vielen Aussagen in vorauseilendem Gehorsam entschuldigen musst. Das alleine zeigt schon, wie schwierig es mittlerweile geworden ist, Stellung zu beziehen ohne einen Shitstorm befürchten zu müssen.

Vor 6 Monate
Anna
Anna

Großes Kompliment für dieses Video! Leider werden viele Themen polemisch betrachtet.

Vor 6 Monate
Joh Prond
Joh Prond

Sehr gutes Video zu einer Thematik, über die ich bis jetzt noch nie nachgedacht habe. Danke dafür!

Vor 6 Monate
Nicole
Nicole

Sehr gutes Video ! Danke für dieses Video, ich finde dass sehr gut recherchiert und sehr gefühlvoll rüber gebracht.

Vor 6 Monate
2Fresh2G
2Fresh2G

Das sowas überhaupt so vorsichtig diskutiert werden muss.. Danke für dein Video ❤️

Vor 5 Monate
Charlie Sights
Charlie Sights

Danke für dieses gut recherchierte & toll vorgetragene Video. Mega informativ und ich finde, dass du in so gut wie allen Punkten recht hast!

Vor 6 Monate
Eicg 007
Eicg 007

Ich dachte mir dass das nicht so fair ist wegen dem Körperbau, Hormone usw. und dann war ich verunsichert ob meine Meinung eher falsch ist. Als du dann angefangen hast auch kritisch darüber zu sprechen war ich erleichtert. Ich finde auch das deine „ Lösung“ oder dein Vorschlag eine gute Idee ist. Ich möchte noch sagen ich nichts gegen Trans Leute habe. Liebe Grüsse Enya aus Basel

Vor 6 Monate
Lis Marie
Lis Marie

Vielen Dank für die Aufklärungsarbeit! Gucke dich zurzeit sehr sehr gerne ❤️❤️❤️❤️

Vor 6 Monate
Tami Lein
Tami Lein

Ich bin richtiger Fan von deinem content! Du machst so gute Videos mittlerweile und beleuchtest Themen über die ich mir sonst keine Gedanken machen würde. Danke dafür!!

Vor 6 Monate
jonos
jonos

Ich liebe deine Videos! Was du machst ist soooooo wertvoll in einer komplett moralisierten, irrationalen, unfundierten, von Meinungsäußerungszwang demontierten Zeit, die alles, das gegen die eigene Meinung spricht einfach direkt weggekippt wird. Es ist erfrischend zu sehen, dass endlich mal nicht direkt Partei ergriffen wird, sondern erst gedacht wird und dann gesprochen. Vielen Dank ♥️

Vor 2 Tage
Christian Goedicke
Christian Goedicke

Exzellent recherchiert und mit der gehörigen Portion Mut, in unserer Cancel-Culture Fakten darzulegen, die sicher nicht jedem schmecken. Diese Art von Auseinandersetzung mit hoch-emotionalen Themen bringt uns weiter und hoffentlich auch irgendwann den Sport und die Wiederherstellung der Fairness. Schön auch zu sehen, dass hier nur positive Kommentare zu finden sind und dass du so viel Zuspruch erhältst. Weiter so, AJ! 🤗

Vor 6 Monate
Redrose
Redrose

Hallo Alicia, ich finde es super, dass du probierst, möglich sachlich an eine Sache heranzugehen. Mir ist auch schon aufgefallen, dass extrem vieles emotional einhergeht, wenn man in eine Diskussion geht, was ziemlich schade ist, weil es einen Konsens zwischen zwei Parteien meistens ausschließt. Was ich noch interessant gefunden hätte, was du nur sehr am Rande geschnitten hast: Wäre es etwas anderes, wäre die Transition vor der Pubertät angefangen worden? Kleiner Punkt noch: "Zwitter"-Personen gelten, sofern ich es weiß, als Intersexuelle Personen. Ist ein vielleicht nicht ganz so stigmatisiertes Wort, weil ich Zwitter leider irgendwie immer negativ konnantiert höre.

Vor 6 Monate
Dani H.
Dani H.

Gutes Thema, vor allem da man ja echt aufpassen muss das sich da niemand getriggert fühlt. Es gibt nunmal körperliche Unterschiede die unveränderlich sind, deshalb ist es den biologischen Frauen gegenüber total unfair, sowas sollte bedacht werden beim Sport, seh ich genauso.

Vor 6 Monate
Tobias
Tobias

Unglaublich gut recherchiertes Video! Deine Qualität ist echt immer wieder erfrischend :)

Vor 6 Monate
Imotheptin
Imotheptin

Ich selber habe öfters beim Damenfußball gegen Männer gespielt halt Trainingsspiele einfach aus Spaß und auch wenn die Männer nicht Vollgas gegeben haben hatten wir null Chancen , es gibt halt einen Grund warum das getrennt wird , ich finde es unglaublich schade das den anderen Frauen jetzt so die Chance genommen wird, könnten eigentlich gleich um ein Zeichen zu setzten sich weigern anzutreten

Vor 5 Monate
Martha
Martha

Danke für dieses Video! Unglaublich schwierig aber ich finde du hast die richtigen Worte gefunden ! Danke

Vor 6 Monate
Lea
Lea

Ich kann dir nur zustimmen, toll recherchiertes und sachliches Video! Genauso sehe ich es auch als kritisch, dass der beste paralethische Weitspringer Markus Rehm bei den "normalen" Springern teilnehmen möchte, da er eben durch seine Prothese auch Vorteile besitzt.

Vor 6 Monate
Tina
Tina

Tolles und wichtiges Thema. Ich glaube es kann schwierig sein, eine sinnvolle Grenze zu ziehen. Gerade bei dem Beispiel bei der weiblichen Sportlerin mit 2 unterschiedlichen Chromosomen, ist zu beachten, dass innerhalb von cis Frauen auch deutliche biologische Unterschiede bestehen. Nicht jede cis Frau menstruiert, manche cis frauen haben niedriegere weibliche Hormone und dafür einen höheren Testosteronspiegel. Bei cis Männern gibt es diese Schwankungen auch, was zu unterschiedlichen biologischen Ausgangslagen im Wettbewerb führt und dennoch ist diesen Personen das Frau bzw Mannsein nicht durch erweiterte Kategorien abzusprechen oder einzuschränken. Dein Lösungsvorschlag klingt für mich so, als ob bei trans Personen genau das gemacht wird. Und mit derselben Argumentation könnte man bei cis personen die Kategorien auch weiter aufschlüsseln zb nach Hormonstand etc. Das halte ich für sehr gefährlich. Trans Personen wird durch eine dritte Kategorie vorgehalten, dass sie keine biologischen Frauen/ Männer sind, was auf emotionaler Ebene verletzend sein kann.

Vor 6 Monate
Lea Kaufmann
Lea Kaufmann

Alicia was für tolle Video die extrem Stark sind du in letzter Zeit raushaust,Respekt! Weiter so! ❤🍀🍀

Vor 6 Monate
Lucia
Lucia

Sehr sehr gut recherchiertes Video! Ich mag die respektvolle Art und auch die möglichen Lösungsansätze.:)

Vor 6 Monate
Dertom55
Dertom55

Stark welcher Themen du dich immer annimmst! Die Videos sind immer Top, mach weiter so 👍

Vor 6 Monate
Geronimo Who
Geronimo Who

Ich finde Deinen Vorschlag / Lösungsansatz sehr gut 👍🏼. So wie es aktuell ist, ist unfair für alle. Danke

Vor 6 Monate
Nadia Gi
Nadia Gi

Danke für dieses sehr gut recherchierte Video! Habe selbst viel recherchiert und das Video spiegelt genau die Schlüsse wider, zu denen ich gekommen bin.

Vor 6 Monate
Tinoush Tinousheen
Tinoush Tinousheen

Vielen Dank für das Video!!! Sehr differenziert und gut verständlich. Mutig kann so einfach sein!

Vor 6 Monate
Lindsay Eve
Lindsay Eve

Im Sport wird es niemals andere Geschlechter geben, da es um die Anatomie geht, das ist der einzige Grund, dass es in diesem Gebiet eine Trennung gibt, und nicht um gesellschaftliche Definitionen von Mann u Frau. Dein Video erklärt das sehr gut.

Vor 6 Monate
whity007 Yoshi
whity007 Yoshi

Wow krass das sagen zu müssen aber ich hätte wegen der cancel culture nicht den Mut gehabt, mein Job (YouTube) zu riskieren für dieses Thema ziemlich krass auch bei sachlichen Themen so aufpassen zu müssen. Respekt dass du es gemacht hast!

Vor 6 Monate
TheNougathorn
TheNougathorn

Ich finde es selbstverständlich, dass auch mal die Meinung der überwiegenden Mehrheit der deutsch (und erst recht der globalen) Bevölkerung ausgedrückt wird. Die "cancel culture" ist eine extrem kleine aber sehr laute Minderheit.

Vor 5 Monate
Megatron
Megatron

Super recherchiertes und gut durchdachtes Video 👌🏻

Vor 6 Monate
Franzi
Franzi

respekt alicia, als ich den videotitel gelesen habe, dachte ich, oje, schwieriges thema, ich hoffe sie stellt sich damit kein bein. aber du hast das so toll, gut recherchiert und faktenbelegt rüber gebracht und dabei bist du trotzdem noch so respektvoll und vor allem tolerant allen transmenschen geblieben. ganz ehrlich, besser hätte man das meiner meinung nach nicht machen können! hut ab! ich fände deinen lösungsansatz übrigens richtig gut, wäre schön, wenn da in den nächsten monaten / jahren was in die richtung passiert, denn ganz ehrlich, sport sollte für alle sein und auch für alle möglichst chancengleich, auch wenn das natürlich nicht immer umsetzbar ist.

Vor 6 Monate
Antje H
Antje H

Wieder ein tolles Video. Vielen Dank. 👏🏻👏🏻👏🏻

Vor 6 Monate
blackbird
blackbird

Ich finde es cool, dass du dich an solche brisanten Themen wagst. Ich habe das Gefühl, die Debatte wird bei schwierigen Themen schnell ziemlich hysterisch und emotional geführt. Aber du bleibst sachlich und begründest deine Meinung mit Daten und Fakten. 👏

Vor 6 Monate
saliza ya
saliza ya

Alicia ich finde deine Videos super deine Themen die du behandelst und wie du sie behandelst sollten mehr Aufmerksamkeit bekommen! Ich gebe dir in allen ausgesprochen Punkten recht! Ich hoffe das man dort bald allen gerecht werden kann mit einer vernünftigen Lösung!

Vor 6 Monate

Nächster

Day in the life of a Minecraft Villager..

8:02

Day in the life of a Minecraft Villager..

SeaWattgaming

Aufrufe 780 995

Volcano Eruption Near Tonga Seen From Space

0:31

Volcano Eruption Near Tonga Seen From Space

Bloomberg Quicktake: Now

Aufrufe 285 603

Volker Pispers Deutschland & Der Leichtsinn

1:16:45

Nutri-Score: Gesund tricksen leicht gemacht?

13:03

5 Minuten Harry Podcast #18 - Popobums

1:25:46

5 Minuten Harry Podcast #18 - Popobums

coldmirror

Aufrufe 3 200 000

Wenn sie feststeckt 2 0

0:36

Wenn sie feststeckt 2 0

Ivan Spataro

Aufrufe 1 106 577

Teşkilat 29. Bölüm

2:19:10

Teşkilat 29. Bölüm

Teşkilat Dizisi

Aufrufe 2 639 467

Elon Musk Meeting Miley Cyrus

0:30

Elon Musk Meeting Miley Cyrus

Leader Lemonade

Aufrufe 4 988 493

Teşkilat 29. Bölüm

2:19:10

Teşkilat 29. Bölüm

Teşkilat Dizisi

Aufrufe 2 639 467

Kardeşlerim 35. Bölüm

2:16:01

Kardeşlerim 35. Bölüm

KARDEŞLERİM

Aufrufe 2 687 146

JETZT KOMMEN DIE WENDEHÄLSE👍

3:36

JETZT KOMMEN DIE WENDEHÄLSE👍

Carsten Jahn - TEAM HEIMAT

Aufrufe 122 452