Kraftsport - Wie gefährlich ist falsches Training? | STRG_F

  • Am Vor 18 Tage

    STRG_FSTRG_F

    Seit 5 Jahren macht STRG_F-Reporter Sulaiman Krafttraining. Eigentlich dachte er, dass er sauber trainiert. Doch beim Kreuzheben schlich sich eine kleine Unsauberkeit ein. Er ging zu sehr ins Hohlkreuz. Die Folge: Sulaiman hatte beinahe einen Bandscheibenvorfall. Er musste zur Physiotherapie. Seitdem beschäftigt er sich intensiv mit der Frage "wie trainiert man richtig?". Und sieht seitdem überall Menschen, die gefährlich trainieren. Tatsächlich sind auch viele Mediziner:innen und Sportwissenschaftler:innen besorgt. Die Fitnessbranche boomt, über 9 Millionen Menschen sind Mitglied in einem Studio - doch viele werden nicht ausreichend beim Krafttraining angeleitet. Mit gefährlichen Folgen.

    Ein Film von Sulaiman Tadmory, Han Park
    Kamera: Han Park, David Diwiak Sulaiman Tadmory, Gunnar Krupp, Nadja Hübner, Melissa Hertwig
    Schnitt: Jan Littelmann, David Diwiak
    Redaktion: Lutz Ackermann, Salome Zadegan



    Hier ein paar Studien-Empfehlungen von Prof. Donath von der Sporthochschule Köln.
    Hier zwei Übersichtsarbeiten zu Kraft und Ausdauertraining im gesundheitssportlichen Setting
    pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26098...
    pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26098...
    Studien zu den Verletzungen bei zu intensiven Fitnesstraining: pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33195...
    pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31778...
    pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31665...
    Welche Verletzungen sind typisch für Kraftsportler im Fitnessstudio? www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/arti...
    moderngentlemen.net/sports-in...
    Hier noch zu den Sport Injuries Daten von der John Hopkins University: www.hopkinsmedicine.org/healt...
    Hier noch zur Fitnessstatistik in Deutschland: de.statista.com/themen/233/fi...
    Zu Verletzungen in Deutschland gibt es aktuell nichts. Hier Daten zur Schweiz: de.statista.com/statistik/dat...

    __________
    Jeden Dienstag!

    Ihr habt Themenvorschläge? Schreibt uns an: strg_f@ndr.de

    Ihr wollt nichts verpassen?
    💌 Abo: bit.ly/2SKo6UH
    📸 Instagram: instagram.com/strg_f/
    🐦 Twitter: twitter.com/strg_f
    __________
    Wir gehören auch zu ! Schaut da mal rein:
    DE-film: de-film.com/us/funkofficial​​
    Instagram: instagram.com/funk
    TikTok: www.tiktok.com/@funk
    Website: go.funk.net ​​
    📖 Impressum: go.funk.net/impressum

STRG_F
STRG_F

[Stellungnahme // Musikliste reichen wir nach - Update 08.08.2022] Hi Leute, uns erreichen viele kritische Kommentare und natürlich lesen wir die alle und machen uns Gedanken darüber. Deswegen möchten wir an dieser Stelle schonmal auf die häufigsten Kritikpunkte eingehen. 1. Viele Kommentare werfen uns vor, Angst vor Kraftsport zu schüren und den Eindruck zu erwecken, Kraftsport sei grundsätzlich ein besonders gefährlicher Sport. Diesen Eindruck wollen wir keinesfalls vermitteln, er ist auch falsch. Wenn Ihr Euch dadurch verletzt fühlt, tut uns das leid. Kraftsport ist ungefährlicher als viele andere Sportarten – und hilft auch gesundheitlichen Problemen vorzubeugen. Vor allem wenn man dabei gut angeleitet wird. Tatsächlich ist unser Reporter Sulaiman ein großer Kraftsport-Fan. Wir sagen im Film sogar wörtlich: "Sport zu machen, auch Kraftsport im Fitnessstudio, ist ja eigentlich eine richtig gute Sache. Blöd ist, dass es so gefährlich sein kann." (14:50-15:00). Und dies ist auch der Grund, wieso dieser Film überhaupt entstanden ist: Sulaiman ist aufgefallen, wie oft er Menschen falsch trainieren sieht, ohne dass sie durch Trainer darauf hingewiesen werden. In unserer Reportage geht es um die Risiken durch falsches Training. 2. Offenbar ist der Eindruck entstanden, wir hätten uns nicht in die aktuelle Studienlage eingelesen. Das haben wir natürlich getan. Manche halten uns zudem vor, es gebe überhaupt kein falsches Training. Dazu folgende Hintergründe, die wir schon zum Teil in der Videobeschreibung verlinkt haben. Wir haben mit vielen Versicherungsverbänden, Fitnessverbänden und Sportwissenschaftlern gesprochen und geschrieben, um herauszufinden, welche Verbindung zwischen falschem (d.h. nicht professionell angeleitetem) Krafttraining und Verletzungen bestehen und wie die Studienlage aussieht. Der Tenor ist, dass die Datenlage zu Verletzungen in deutschen Fitnessstudios ungenügend sei bzw. in der deutschen Sportwissenschaft dazu noch großer Bedarf bestünde. Es gibt z.B. Studien aus dem Ausland, die eher in kleinen Modellen unterschiedliche Aspekte untersuchen. Z.B. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31665875/. Die italienischen Wissenschaftler haben 2019 untersucht, welche Rolle die Qualifikation des Trainers in Verbindungen mit Verletzungen spielt. Die Studie aus 2019 stellt hierbei klar: "This is a topic poorly investigated previously but very important in the future, in particular in the view of the diffusion of fitness worldwide." Es gibt auch Studien z.B. zum Fitnesssport CrossFit. Hier werden Verletzungen bei CrossFit diskutiert, aber eben nicht beim Krafttraining. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31778434/Diese Studie untersucht Verletzungen beim Training, allerdings in der asiatischen Bevölkerung und beim Functional Training, sprich Cross Fit. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33195710/ Es gibt auch Institute, die Verletzungen je nach Sportart untersucht haben. Ist aber eben nicht Frage des Films. Hier von der John Hopkins Medicine. https://www.hopkinsmedicine.org/health/conditions-and-diseases/sports-injuries/sports-injury-statistics Es gibt eine deutsche Studie von 2017 mit dem Titel "Verletzungen und Überlastungsschäden im Fitnessstudio". Diese Arbeit untersucht eigentlich unsere These. Aber es ist halt "nur" eine Bachelor-Arbeit und die Untersuchungsgruppe ist relativ klein. Nach unserem Wissen ist die Studie nicht in einem sportmedizinischen Journal publiziert worden. Daher haben wir diese Studie nicht im Film zitiert. Dass die Datenlage eher wenig ausgeprägt ist, haben auch Wissenschaftler aus Bochum erkannt. Das BG Universitätsklinikum Bergmannsheil Bochum ist gerade dabei die Ergebnisse einer Studie aufzubereiten. Diese Studie wurde über ein Online-Verfahren durchgeführt. Das Klinikum aber selbst schreibt auf der Studien-Seite: "Falsches Training kann zu nachhaltigen Problemen führen". Und "Mit ihrer Studie will die Arbeitsgruppe eine Wissenslücke in der Forschung schließen und neue Impulse für ein gesundes Fitnesstraining im Hobbybereich liefern". Die Studie läuft aber noch. Die Sportwissenschaft ist ein sehr breites Feld, in der es viele Publikationen und auch unterschiedliche Sichtweisen gibt. Schickt uns gerne eure Studien, wir schauen uns alles an: strg_f@ndr.de 3. Vielen ist negativ aufgefallen, dass wir die Wettkampfsportlerin Lea Schreiner als Negativbeispiel im Zusammenhang mit dem Bankdrücken anführen. Wir hätten keine Leistungssportlerin als Vergleich heranziehen sollen – so die Kritik. Wir wollten damit zeigen, welche Haltung beim Bankdrücken laut unserem Experten Dr. Riepenhof gefährlich sein kann. Natürlich ist es ein Unterschied als Laie so zu trainieren oder als Profi in einem Wettkampf die letzten Reserven zu mobilisieren. Das hätten wir deutlicher machen müssen. Diese Unsauberkeit bedauern wir sehr. Deswegen haben wir die Stelle bei 6:58 jetzt rausgeschnitten. Das hätten wir deutlicher machen müssen. Wir versuchen gerade Kontakt zu Lea aufzunehmen, um mit ihr noch einmal darüber zu sprechen, ggfs. werden wir dazu noch einmal etwas veröffentlichen.

Vor 16 Tage
Thomas Bronner
Thomas Bronner

Für so einen Käse geht mein Geld drauf

Vor Tag
SamsaGregor
SamsaGregor

"Wer regelkonform trainiert, sieht nachher auch regelkonform aus." - Markus Rühl Hat mein Leben verändert. 😂

Vor 16 Tage
Gott Hilft
Gott Hilft

@STRG_F immer schön den Bauch Anspannen, und das meiste klärt sich von selbst...

Vor Tag
Alex Verkazias
Alex Verkazias

@STRG_F als ob ihr wüsstet wie man beim "pumpen" auf seine Gesundheit achtet🤗

Vor 5 Tage
Mord DayZ
Mord DayZ

@Jim Panse vergleichst grade nicht ernsthaft ausdauersportler mit bodybuildern oder?

Vor 9 Tage
joe the sheep
joe the sheep

@STRG_F der Witz ist: Das ist sehr lange garkein Widerspruch. Und wer so weit kommt, dass er diese Entscheidung treffen muss (also Gesundheit versus Karriere) der hat weit mehr Plan von dem ganzen als jeder einzelne der in diesem Machwerk zu Wort gekommen ist. Also die Gleichung die ihr hier aufmacht (krass aussehen versus Gesund sein) die gibt es defakto garnicht. Wer mit schlechter Technik trainiert hat auch keinen progress. Also da beißt sich die Katze in den Schwanz. Es geht alles Hand in Hand. Gute Technik => gute Leistung => gutes Aussehen => gute Gesundheit

Vor 9 Tage
DAUBORN BARBELL
DAUBORN BARBELL

Bitte für solche Videos gut recherchieren und an den aktuellen Stand der Wissenschaft orientieren. Ich habe bspw. über das Kreuzheben meine Bachelor-Thesis geschrieben und die hier aufgestellten Thesen sind nicht haltbar. Ich finde es auch schade, dass einige professionelle Sportler hier als schlechtes Beispiel hingestellt werden, ungefragt, statt sich erklären zu dürfen. Ich denke die meisten sind davon gerne für Gespräche bereit. Mit freundlichen Grüßen :)

Vor 16 Tage
star_wars_ the _501st
star_wars_ the _501st

@STRG_F was ist das für eine Scheiß Antwort

Vor 3 Tage
Buddy Bubble
Buddy Bubble

@Billy Bobson https://www.youtube.com/watch?v=wYREQkVtvEc bitteschön :) mein Kommentar zu dem Video, unter dem Video: "one small complement: all this beautiful steps are only works, when you use olympic weight plates! or in most cases the 20 kg/45(?)lbs plates. that guarenteed that the barbell has the corecct height. if the plate is smaller, the angles didn't fit to the movement and so you got may injured."

Vor 3 Tage
STRG_F
STRG_F

Hi, ShellyBru, ja, haben wir.

Vor 3 Tage
ShellyBru
ShellyBru

@Peter Badurek haben die das mittlerweile rausgeschnitten? Bei Minute 7 ist nur noch die Fibo. Die Dame taucht mittlerweile gar nicht mehr auf..

Vor 3 Tage
Philipp Lensing
Philipp Lensing

@Lilien aus Stahl Ich beziehe mich hier Konkret auf die Wortwahl und das Framing des Beitrags. Allein der Frame dass mindestens 50% der Trainierenden "falsch trainieren" ist in seiner Aussage zwar besprechbar, dennoch suggeriert der Beitrag über seinen Aufbau dass alle die die falsch trainieren sich dadurch verletzen. Die im Beitrag angesprochene Recherche erscheint mir wie eine schlichte Umfrage und weniger als eine konstruktive Auseinandersetzung mit einer Thematik, auch wenn dieser Beitrag bestimmt konstruktiv gemeint war. Zum einen sehen die Fallzahlen hier in der Realität anders aus, da die Verletzungszahlen in anderen Sportarten signifikant höher sind - zum anderen ist der positive Outcome von Training per se höher anzusehen. Anstatt sich hier über die Kompetenz von Personal zu empören. Zum letzten Punkt: ich arbeite seit sieben Jahren als Physiotherapeut und habe die Erfahrung gemacht, dass Aussagen wie in diesem Beitrag formuliert bei meinem Klientel Ängste schüren die kurzum zu Bewegungsängsten führen. Der Beitrag als solches ist mir persönlich vollkommen egal und ich verstehe ihren Standpunkt durchaus. Ich denke wir beide haben diese Angst vor Bewegung nicht und wissen gewisse Dinge einzuordnen. Jemand der nicht viel Hintergrundwissen hat läuft aber Gefahr hier Informationen zu erhalten wie: Kreuzheben ist per se gefährlich, Bankdrücken ebenfalls und die Beinpresse ist sehr anfällig für falsche Ausführungen. Beinpressen werden allerdings in Rehabilitationszentren weltweit als ein Tool genutzt um zB nach Knieschädigungen Muskulatur aufzubauen und Bewegungsmuster wieder zu erüben. Hier kann es im Prozess dazu kommen dass Übungen nicht optimal ausgeführt werden und Ausweichbewegungen stattfinden. Ich erlebe es immer wieder dass mir Menschen gegenüber treten die sagen ich darf dieses und jenes nicht tun. Es dauert dann teilweise mehrere Behandlungen um wieder Vertrauen in das eigene Potenzial zu schaffen und ab dem Zeitpunkt ab dem dann eben diese Bewegungen ausgeführt werden, werden Symptomatiken meistens langfristig signifikant besser. Deshalb stößt mir dieser Beitrag so auf.

Vor 5 Tage
Andreas Kastner
Andreas Kastner

Als Sportwissenschaftler kann man nur den Kopf schütteln, über eine derart unwissenschaftliche Recherche... Bei einer derartigen Reichweite muss gründlicher recherchiert werden.

Vor 15 Tage
noosella
noosella

Andreas Kastner, kannst du als Sportwissenschaftler kurz umschreiben welche Passagen und Aussagen du aus dem Beitrag genau meinst?

Vor 5 Tage
Marie Cönzz
Marie Cönzz

Ich sehe so häufig Leute, die Übungen falsch machen im Gym und sich später damit echte Probleme im Rücken holen werden.

Vor 7 Tage
AlexoO
AlexoO

Das Problem haben irgendwie alle öffentlich rechtlichen Kanäle. Keine Ahnung wieso sie keine halbwegs gute Dokumentation/Reportage über Ernährung und Sport machen können. Ich habe bis jetzt nur eine halbwegs vernünftige Sendung gesehen (den Namen leider vergessen), bei der mit Ernährungsumstellungen und Co Krankheiten etc bekämpft werden. Alles in allem echt traurig…

Vor 8 Tage
Ro Vo
Ro Vo

Arbeite selbst in der REHA. Und ja, fachlich könnte man das Thema vertiefen. Aber ich denke, um das Thema einmal anzusprechen für die Bandbreite, und ja es ist seit über 10Jahre ein immer grösser werdendes Problem, finde ich den Beitrag OK. Es wird einmal angesprochen und dass ist mehr Breite, als ich im Aufbau des Einzelnen erreiche. Was ich seit Jahren dauernd muss. Daher Danke für den Einblick.

Vor 11 Tage
Andreas Proske
Andreas Proske

Für meine GEZ will ich wenigstens Markus Rühl beim Seitheben! Ihr transportiert hier an so vielen Ecken ein einseitiges Bild. Glückwunsch , ihr habt die gesellschaftliche Einstiegshürde für Bewegung durch Fitnesstraining weiter hochgeschraubt und die, die sich ohnehin zu wenig bewegen, in ihrer Trägheit bestärkt .

Vor 15 Tage
sascha kremer
sascha kremer

Weltklasse Beitrag, da habt ihr ja nen echten Fachmann ins Rennen geschickt. Da ich seit 2005 zwar Kraftsport betreibe, zwischendurch jedoch auch mal Joggen war, sehe ich mich als befugt und befähigt eine entsprechende Doku übers Marathonlaufen und dessen große Gefahr für die Gelenke sowie die fast nicht zu vermeidende Magersucht aufgrund der hohen Energieverbrennung zu drehen :) das wird ein Hit! schreibt mich einfach an, an Qualität wird meiner Doku dieser in nichts nachstehen.

Vor 14 Tage
Dennis Hinze
Dennis Hinze

Im Park, wo es viele Läufer:innen gibt, hat es keine Lauftrainer:innen, die falsche Technik korrigieren??? Skandal!!1!

Vor 4 Tage
Kuestenjung
Kuestenjung

🤣

Vor 5 Tage
der Bürgermeister von Wesel
der Bürgermeister von Wesel

Es geht doch nicht darum, für jedes Thema einen Experten zu haben, der alles Wissen hat und dann einen Vortrag hält. Du brauchst einen Journalisten, der das Thema kritisch beäugt, darüber recherchiert, journalistisch aufbereitet und mit dementsprechenden Experten dann darüber redet. Oder soll jetzt ein Profisportler Journalist spielen? Der Fakt, dass der hier gezeigte Journalist über seine Berührungspunkte mit dem Thema berichtet, dient nur als Einstieg für die Doku. Mit der Geschichte, dass er sich selbst verletzt hat, klärt er den Grund, warum er die Doku macht. Es hat ne persönliche relevanz für ihn.

Vor 7 Tage
Patrícia Carvalho
Patrícia Carvalho

Wenn ihr schon nen Ausschnitt von lea Schreiner beim bankdrücken zeigt dann könntet ihr auch erwähnen das sie 5 fache Meisterin im kraftdreikampf ist. Und das diese Ausführung sehr spezifisch im powerlifting ist weil es darum geht maximal mögliches Gewicht nach wettkampfregelbuch zu bewegen. Außerdem könntet ihr euch darüber informieren das beim bankdrücken keine großartige Last auf den unteren Rücken wirkt weswegen eine große Brücke zu machen vollkommen ungefährlich ist.

Vor 14 Tage
Toni
Toni

@joe the sheep Jo kann ich dir wieder nur recht geben, ich wollte nur sagen als Kraftsportler hat man dennoch einen guten Kraftzuwachs. Dieser ist natürlich nicht mit einem Powerlifter zu vergleich, dass ist mir bewusst

Vor 8 Tage
joe the sheep
joe the sheep

@Toni ja, das stimmt. Es gibt auch schlechte Coaches aber wenn man selber so ein bisschen Ahnung hat kann man die recht gut rausfiltern. Bei den Papers dauert das exorbitant länger. Kraft ist eine Fähigkeit. Die Ausbildung der Muskulatur ist da nur eine Komponente. Ganz entscheidend für Kraft ist zum einen das ZNS (Feuerrate auf die motorische Endplatte), dass auszubilden erfordert hohe Intensität, sprich hohe Lasten. Und zum Anderen ist für funktionale Kraft die intermuskuläre Koordination entscheidend und die kannst du mit Maschienen nicht trainieren. Kraft muss man trainieren. Deshalb ist ein

Vor 8 Tage
Toni
Toni

@joe the sheep Kann dir nur vollkommen zustimmen in jedem Punkt, bis auf dass mit dem Trainer und der 30 Jahre Erfahrung. Es gibt viele Trainer die ich persönlich kenne, welche sich einfach 0 weiterbilden und sich auch nur auf das sterotypische Bodybuilding Wissen verlassen. Und tatsächlich trainiere ich nur auf Hypertrophie, aber ob der Kraftzuwachs kaum vorhanden ist bezweifel ich. Das stabilisieren involviert ja mehr Muskeln und nicht intensiver. Intesiver triffst du ein Muskel immer in der Isolationsübung. Anonsten kommt es ja auf die verschiedenen Muskelfaser Typen an, da gibt es ja weitaus mehr als nur slow und fast.

Vor 9 Tage
joe the sheep
joe the sheep

@Toni die besagte Studie ist natürlich ein Extrembeispiel, das ist klar. Aber es ist nunmal leider so, dass sowas auch "den Stempel" bekommen kann, offenbar. Also man kann sich leider nicht drauf verlassen. Im Bereich Sportwissenschaften muss man sich die Studien wirklich selber genau anschauen und dann läuft es eben darauf hinaus, dass 80% in die Tonne kommen. Oder lass es mich ein wenig weniger drastisch formulieren. In der Sportwissenschaft hast du natürlich generell ein hohes Basisrauschen in deinen Daten denn man müsste ja eigentlich so Dinge wie Ernährung, Schlaf, passive Regeneration etc. normieren und das ist ja garnicht durchführbar. Insofern hast du hohes Basisrauschen und dann eben auch hohen Interpretationsspielraum. Gerade deshalb sind ja die Leute mit der empirischen Erfahrung so unschätzbar wertvoll. Und gerade im Kraftsportbereich ist es ja Gang und Gäbe alles genau zu protokollieren und diese Daten aufzubewahren. Klar muss man abklären wie penibel diese Daten gepfelgt werden. Ob da spontane Abweichungen zb. mitgeschrieben werden etc. etc. aber nimm dir mal einen Trainer der seit 30 Jahren Leute in dem Bereich trainiert. Was meinst du was der an Daten hat. Und da würden sich über die schiere Summe schon die genannten Effekte praktisch rausnormieren. Deswegen gebe ich, als absoluter Freund der Wissenschaft ehrlichgesagt sehr viel mehr auf das was mir ein erfahrener Coach sagt als auf die papers (so als Faustregel). Wenn sich das deckt ist das natürlich umso besser aber im Zweifel gehe ich mit dem Coach. edit: Langhantel versus Maschienenbankdrücken. Hättest du Kurhanteln gesagt wär ich voll bei dir aber mit einer Maschiene trainierst du halt keine funktionelle Kraft. Wenn dur nur auf Hypertrophie aus bist ist das auch kein Problem aber die Kraftzuwächse werden sich halt in Grenzen halten (ausser auf der Maschiene) weil dir das stabilisierende Element fehlt zu dem dich freie Gewichte zwingen. Und wenn das fehlt kannst du die Anpassung deiner Brustmuskulatur "im Alltag" nicht einsetzen weil das Nadelöhr die Stabilisierung ist die du dann nicht hast. Just saying. Wie gesagt. Für reine Hypertrophieathleten vollkommen in Ordnung und uU. sogar besser (weniger systemische Ermüdung). Für Kraft sind Maschienen generell ziemlich nutzlos.

Vor 9 Tage
Toni
Toni

@joe the sheep Das sind ja auch andere Ausdrucksformen, die vorherige habe ich auf Anhieb nicht gekannt und verstanden.

Vor 9 Tage
Der Eisen Sani
Der Eisen Sani

Ich bin 50 Jahre alt und trainiere seit dem 19. Lebensjahr. Seit zwei Jahren bin ich aktiver Strongman. Alles trotz einer angeblich kaputten Wirbelsäule. Ohne das Training ginge es mir mit Sicherheit nicht so gut. Zudem sind einige der gezeigten angeblich "falschen Ausführungen" z. B. beim Bankdrücken die offiziell angewandte Wettkampf Technik.

Vor 15 Tage
l grego
l grego

Hast nie probleme mit den Gelenken bekommen? Ich habe mit 18 Jahre schon 100kg auf der Bank gedrückt & kann nun nichtmal mehr 10 Liegestütze machen ohne am nächsten Tag Gelenkschmerzen zu haben. War schon bei verschieden Ärtzten deswegen bzw röntgen, aber keine genaue Diagnose - scheint alles gut zu sein. Hast eventuell den einen oder anderen Tipp für mich? Geh jetzt seit 3 Jahren sehr regelmäßig schwimmen, aber die Schmerzen sind immer noch vereinzelt vorhanden. Lg

Vor 11 Tage
Tolga Kiel
Tolga Kiel

​@GVRCLaTeX Wettkampftechnik muss perfekt sein, ansonsten wird es schwierig hohes Gewicht zu bewegen ohne dass man sich was abreißt. Zudem trainieren die meisten Wettkampfsportler schon so lange so schwer, dass eine schlechte Technik dafür sorgen würde, dass ein Wettkampf aufgrund von dauernden Verletzungen niemals möglich wird.

Vor 14 Tage
GVRCLaTeX
GVRCLaTeX

Wettkampftechnik muss auch nicht schonend sein sondern nur viel Gewicht bringen. Wettkampf ist nicht Training. Im konkreten Fall beim Bankdrücken ist die Gefahr für den Rücken bei dieser Technik aber wohl vernachlässigbar.

Vor 14 Tage
Philipp
Philipp

Jeder Sport hat das Risiko einer Verletzung, so auch im Fitnessstudio. Ich finde hier wird ein Problem aus etwas gemacht, was keines ist. Ins Gym zu gehen ist vermutlich verletzungsärmer als Fußball oder Handball zu spielen. Was mich besonders an dieser Doku stört ist, dass nicht klar wird was man jetzt machen soll. Ins "billig" Gym zu gehen ist ja scheinbar gefährlich, einen Personaltrainer kann ich mir aber nicht leisten. Also bleib ich lieber aufm Sofa hocken? Obwohl Sport trotz Verletzungsrisiko unglaublich viele Vorteile für die Gesundheit hat?

Vor 16 Tage
Burkhard
Burkhard

Mach doch lieber einen Sport, den man nicht auch einfach Zuhause machen kann.

Vor 8 Tage
Stefan
Stefan

@Dearex so ein Bullshit unglaublich

Vor 10 Tage
Captn Maico
Captn Maico

@Dearex Beim Fußball sind die langfristigen Probleme O Beine, Knieverletztungen etc.

Vor 15 Tage
Samuel
Samuel

Jede Ballsportart ist belastender für die Gelenke als der Kraftsport selber

Vor 15 Tage
Blödberger McErich
Blödberger McErich

Ich find's irgendwie bescheuert hier die Fitnesscenter zu beschuldigen. Wenn man nach Hilfe fragt bekommt man sie da auch. Aber das sind halt keinen Aufsichtspflichtigen und sollten es auch nicht sein. Wenn ich im Baumarkt ne Bohrmaschine leihe sind die ja auch nicht schuld daran wenn ich mir damit die Zähne putzen will.

Vor 15 Tage
Dennis Hinze
Dennis Hinze

Wer einen Personal Trainer braucht, sollte den einfach bezahlen. Wer das nicht will/kann, kann auf Youtube Tutorials von den Übungen schauen, seine eigene Technik filmen und mit der Ausführung der Tutorials vergleichen. So ein grosser Aufwand ist das wirklich nicht.

Vor 4 Tage
Mieze May
Mieze May

Geilster Kommentar😂

Vor 14 Tage
Naru1987
Naru1987

@estorado gar nix, macht doch jeder so?

Vor 15 Tage
mojoe 97
mojoe 97

Warum wird in den öffentlich-rechtlichen Sport (respektive Fitness) so häufig negativ assoziiert?! Sei es jetzt die mögliche Sportsucht, das gefährliche Protein oder wie hier dargestellt die Gefahr vor Verletzungen. So schürt man bei unerfahrenen Zusehern einfach ünbegründete Angst und Skepsis. Das der Fitness-Lifestyle unabhängig der körperlichen Entwicklung vor allem mental extrem fördernd ist, wird wirklich in solchen Dokus nie erwähnt.

Vor 16 Tage
Reace
Reace

@Historic Tibia Movies Btw gibst du mir mit deinem Kommentar Recht. Weil du auch das Bild abgibst, das man die Übung gar nicht anfangen soll, weil sie ja böse ist und bei Anfängern genau das auslöst, was Ich geschrieben hab. Vielleicht mehr nachdenken :) Schmetterling im schwimmen ist anstrengender als Brustschwimmen, empfiehlt man auch nicht jedem Anfänger, Genauso ist es hier, man geht nicht gleich ans Kreuzheben, sondern macht vielleicht erst vorher einfache Liegestütze oder man nutzt Hanteln. Sei nicht so verbissen ;)

Vor 8 Tage
Reace
Reace

@E. D. Jap. Abgesehen davon, bringt die Übung viel mehr wenn man sie richtig macht, als das sie schadet wenn man sie paar Mal falsch macht bis man es schafft. Ohne Spaß, wer in ein Gym geht und diese Übung macht, und wirklich denkt er macht die Übung richtig während er sie falsch macht, der Gehört einfach nicht an solche Geräte, bzw sollte die Übungen in Ruhe lassen. Ich mein, man sieht doch Anhand von Bodybuildern oder anderen Leuten die regelmäßig mit der Übung trainieren, wie deren Haltung aussieht, und wenn man dann nicht merkt das die Haltung der Füße/Hände falsch ist und man auch den Rücken ganz anders bewegt als man es gesehen hat, dann sollte man sich Hilfe suchen bei anderen Leuten, und wenn man es nicht tut, dann geht es nicht darum das die Übung zu vielen Problemen führt, sondern das die Intelligenz und Charaktereinstellung mancher Menschen fehlerhaft ist.

Vor 8 Tage
Reace
Reace

@Historic Tibia Movies Ahja 🤠 Und nein würde Ich keinen Anfänger machen lassen, da die Ausführung falsch ist 😂😂 Würdest du einen 60 jährigen Anfänger gleich als erstes Training 200m Hürden sprinten lassen?

Vor 8 Tage
joe the sheep
joe the sheep

Ist ein ideologisches Problem. Du kannst einerseits natürlich nicht sagen "fatacceptance und body positivity is geil!" und andererseits sagen, dass man Sport betreiben sollte. Viele Funkformate haben sich längst von der Realität verabschiedet.

Vor 9 Tage
drunkenstyler2k
drunkenstyler2k

Liebe die Tatsache dass "falsch trainieren" und "sich verletzen" hier ganz geschickt gleich gesetzt werden 👏 Absolut unprofessionelles und dilettantisches Video voller falscher und im gezeigten Kontext falscher Aussagen.

Vor 16 Tage
drunkenstyler2k
drunkenstyler2k

@Michael Adamsky Es ist absichtlich so ungenau gehalten, dass die Aussagen der Protagonisten genau dazu passen was man vermitteln will. Dass die Protagonisten etwas VÖLLIG anderes meinen, wird hier gekonnt übergangen und durch die Schnitte anders dargestellt. zB bei den ersten beiden Herren, die mit falschem Training meinen, dass die Zielmuskulatur oft nicht getroffen wird, nicht dass die Leute ernsthaft verletzungsgefährdet sind. Denn dazu gibt es aus gutem Grund keinerlei belastbare Daten. Im Gegenteil, die Hausarztpraxen und Krankenhäuser sind voll mit verletzten Sportlern anderer Breitensportarten wie zB Skaten, Fußball, Handball, Basketball etc.

Vor 15 Tage
Michael Adamsky
Michael Adamsky

Es ist wirklich etwas kurz gehalten und sehr ungenau gehalten. Da hast du recht.

Vor 15 Tage
Marc Bitzer
Marc Bitzer

Ich würde euch absolut empfehlen nochmals richtig gründlich zu recherchieren und auch mit Experten aus dem Powerlifting etc. zu sprechen. Am Ende kommt so nicht viel bei euere Reportage raus. Schade da wäre sicher mehr drin gewesen. Ja falsches Krafttraining kann gefährlich sein. Aber das kann man ja über jede andere Sportart sagen. Wer Kraftsport betreiben will hat ja immer die Möglichkeiten zu einem guten Trainer zu gehen oder halt einfach auf eigene Gefahr zu einem Discounter.

Vor 15 Tage
Ra ́ad Auri Zeichner der konvergenten Strukturierung
Ra ́ad Auri Zeichner der konvergenten Strukturierung

Dennis Kohlruss hat gerade reacted und den Schrott hier total zerpflückt.

Vor 13 Tage
Marc Bitzer
Marc Bitzer

@Felix9111993 Naja, grundsätzlich gibt es auch ein richtige Ausführung für ein Bewegung aber natürlich immer an den Athleten angepasst. Nur gibt es bei vielen Bewegungen eben verschiedene richtige Ausführungen.

Vor 14 Tage
Felix9111993
Felix9111993

@Marc Bitzer aber das impliziert doch auch wieder, dass es die einzig richtige Ausführung gäbe. Ist das nicht auch total individuell und von der Zielsetzung des Trainierenden abhängig? Und kommen Verletzungen nicht eher durch Überbelastung des Systems?

Vor 14 Tage
Marc Bitzer
Marc Bitzer

@Felix9111993 generell kann man das auch nicht pauschal sagen. Mann kann eben vor allem Übungen falsch ausführen. Wichtig ist, erst mal die Technik sauber zu lernen, und dann sehr langsam die Gewichte zu steigern. Ein Einsteiger Plan nach dem man arbeitet ist auch super sinnvoll. Darum macht es absolut Sinn sich ein Gym mit guter Betreuung zu suchen oder natürlich ein CrossFit Box. ;)

Vor 14 Tage
Felix9111993
Felix9111993

Ich störe mich genrell daran, dass nirgendwo die Frage beantwortet wird was denn nun "falsches" und was "richtiges" Krafttraining bedeutet. Kann man das überhaupt kategorisieren?

Vor 14 Tage
Tycho Brahe
Tycho Brahe

Mir sagte vor vielen Jahren ein Fitnesstrainer am Ende seiner Beratung in seinem Studio folgenden Satz: "Nur eines ist gefährlicher als Fitnesstraining - kein Fitnesstraining!" Jetzt überlegt mal, was ihr mit dem Video bei Menschen angerichtet habt, die (noch) nicht ins Training gehen und euer Video gesehen haben - und leider nicht meinen früheren Traininer gehört haben.

Vor 13 Tage
Der Brocken - Strong Lifts 40+
Der Brocken - Strong Lifts 40+

Also ich bin jetzt 43 Jahre und trainiere seit 2009 Powerlifting und seit 2019 Strongman. Ich habe zum Teil über 500 Kg auf den Schultern mit denen ich sogar noch einige Meter gehe. Nach eurem Bericht wäre ich ja schon ein Pflegfall und genau das Gegenteil ist der Fall. Meine Kniebeschwerden sind seit ich den Sport betreibe verschwunden und mir geht es im allgemeinen von Jahr zu Jahr besser. Ich kenne viele z,.B. Fussballer die mit Anfang 30 kaputt waren dafür kenn ich aber sogar 70 Jährige die noch aktiv Kraftsport machen und regelmäßig an internationalen Wettkämpfen teilnehmen. In jedem Sport den man außerhalb eines Vereins macht besteht das Risiko der falschen Ausführung bzw. von Verletzungen. Ignorante Reportagen wie diese schaden weit mehr als es Sport je könnte. Wie sagt man so schön... it is better to be uninformed then missinformed... in diesem Sinne zitiere ich Dieter Nuhr "Wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fresse halten!" Nur für die Expertise ;) Ich bin 11 maliger deutscher Meister im Kraftdreikampf und Bankdrücken und dreimaliger stärkster Mann Deutschlands ü40 und daher denke ich das ich da meinen Senf zu abgeben darf. P.s. Zum Thema Fitnessketten... you get what you pay for. Ich kann jedem nur raten geht in die Kraftsportvereine und lasst euch das von ausgebildeten/ erfahrenen Athleten zeigen.

Vor 15 Tage
T S
T S

Vergiß es du bist nicht kompetent lauf Funk ;)

Vor 3 Tage
Der Brocken - Strong Lifts 40+
Der Brocken - Strong Lifts 40+

@Brause Paul das denke ich auch 👍

Vor 12 Tage
Brause Paul
Brause Paul

@Der Brocken - Strong Lifts 40+ ich glaube wir sprechen die gleiche Sprache ….

Vor 12 Tage
Brause Paul
Brause Paul

@Belind Hajy …die Thematik in diesem Beitrag wurde falsch analysiert. Kraftsport ist ein Lebenselixier das ist unumstritten. Für die Fitness Industrie steht der wirtschaftliche Aspekt im Vordergrund, d.h. die Mitglieder müssen die Investitionen durch Beiträge usw. refinanzieren und das in großer Vielzahl. Das ist ein Geschäftsmodell!!! Die Hilfestellung den Sport zu erlernen , langfristig gesund und leistungsfähig zu sein, ist nicht die Intension einer Fitnesskette. In privat geführten Studios und Vereine liegt vermehrt der Fokus auf die persönliche und kompetente Betreuung der Mitglieder. Es geht doch um die Liebe zum Training und zum Sport. 💪✌️

Vor 12 Tage
Der Brocken - Strong Lifts 40+
Der Brocken - Strong Lifts 40+

@Brause Paul Falsches gehen, springen, schwimmen auch... Alles kann schlechte Folgen haben wenn man es falsch macht. Hier ist aber der Bereich Falsch nicht klar definiert da nicht alles pauschal Falsch ist.

Vor 12 Tage
Ognyan Stoimenov
Ognyan Stoimenov

Es tut mir leid für solche Physios die sich in der Vergangenheit geblieben und sich nach der Ausbildung/Studium Fachlich nicht mehr verbessert haben.

Vor 15 Tage
BazingaReturns
BazingaReturns

Finde als Physiotherapeut leider auch sehr bedenklich. So ein Beitrag führt zu Angst vor Krafttraining, was eher zu negativen Auswirkungen führt.

Vor 16 Tage
D C C G
D C C G

Genau mein Gedanke. Durch solche Beiträge werden Leute verwirrt und abgeschreckt, die eventuell mal damit anfangen wollten. Und dann noch diese Überdramatisierung... als würde es um Drogen gehen

Vor 15 Tage
roobadinthehouse
roobadinthehouse

Stimme dir zu 10000% zu!!! Warum wird bei solchen Beiträgen nie die nicht vorhandene Sensitivität von bildgebenden Verfahren erwähnt

Vor 16 Tage
Adrian David
Adrian David

Physiotherapeut aus dem Bereich Rehabilitation durch Krafttraining hier. Leider muss ich mich dem generell negativen Feedback hier anschließen. Nicht nur die Recherche sondern schon die Fragestellung der Recherche ist falsch gestellt. Mein größtes Problem mit eurer Doku ist der Ton. Im Prinzip fördert ihr Angst vor Krafttraining. Und das obwohl wir in unserer Sitzgesellschaft ein riesenproblem mit Unterbelastung haben! Jeder kann von Kraftsport profitieren! Dieser Aspekt fehlt mir sehr in eurem Film! Denn allgemein ist Kraftsport sicher. Oder stumpf: Kraftsport ist sicherer als schwach zu sein. Sucht euch doch mal ein paar Physios oder Sportwissenschaftler die beleuchten können worauf man bei Kraftsport achten sollte und wann man sich Hilfe holen sollte.

Vor 14 Tage
Al Bundy
Al Bundy

Meine Erwartung bei der Mitgliedschaft einem Discounter-Studio ist auch nicht, dass ich dort betreut werde. Dafür gibt es andere Studios, zu anderen Preisen, die das auch anbieten. Ich finde es in erster Linie gut, dass es die Möglichkeit einer Halle mit Geräten gibt, in der man nach Belieben trainieren kann. Kritisch sehe ich das eher, dass wenn explizit Trainerstunden angeboten werden und diese nicht über die notwendige Kompetenz verfügen. Wenn jemand günstig und gut trainieren möchte, empfehle ich immer wieder zu Büchern, Selbstaufnahme oder YouTube Tutorials von echten Trainern/Coaches.

Vor 16 Tage
KramerPacer2
KramerPacer2

Ich hatte vor 6 Monaten eine Bandscheiben-OP, weil ich den Fehler gemacht habe, mit dem Einstieg ins Arbeitsleben mit dem Training aufzuhören (keine Zeit, keine Energie, bla bla blubb). Nach der OP habe ich recht schnell das Krafttraining wieder aufgenommen und startete das Kreuzheben mit suboptimaler Technik, weil ich es aufgrund des Zustandes meines Rumpfes einfach nicht besser ausführen konnte. Jetzt kann ich es und meinem Rücken geht es besser als vor 10 Jahren. So eine eindimensionale und altbackene Anschauung, die hier verbreitet wird, sollte eigentlich schon vor 10 Jahren überwunden worden sein. Klar sollte man kein Idiot sein und sich mit zu viel Gewicht dabei überfordern. Aber der Grund, warum der Hexenschuss auftritt, weil man von der Beugung wieder hoch kommt, ist nicht die Belastung, sondern die fehlende Belastbarkeit. Man muss kein Ausgebildeter Physio oder Sportwissenschaftler sein, um solche Übungen auszuführen. Das größte Problem des Kreuzhebens ist, dass sich nur wenige ran trauen. Nächstes Mal lieber bessere Expertise suchen. Keiner der Befragten hat wissenschaftlich argumentiert. So wichtig die Empirie auch ist, aber oft werden kausale Schlüsse gezogen, wo kein Zusammenhang besteht.

Vor 14 Tage
M4st3rM4rk
M4st3rM4rk

Kraftsport ist der statistisch verletzungsfreiste Sport auf Erden aber hier bei der Doku wird das wieder dargestellt als ob jede Person direkt etwas passieren würde. Man könnte direkt ein Film erstellen über Falsches Fußballspielen und dann die Verletzungshistorie von Arjen Robben zeigen.

Vor 15 Tage
M4st3rM4rk
M4st3rM4rk

@Michael Hoffmann das ist kein Problem man kann verschiedener Ansichten sein. Meiner Meinung nach ist es nur ziemlich schwer Überlastungsprobleme anzuhäufen wenn man nicht trainiert sondern eher sporadisch Fitness betreibt

Vor 12 Tage
Michael Hoffmann
Michael Hoffmann

@M4st3rM4rk Das würde ich nicht unterschreiben

Vor 12 Tage
M4st3rM4rk
M4st3rM4rk

@Michael Hoffmann Tatsache aber das trifft wie immer nur auf die ambitionierten Sportler zu :D

Vor 12 Tage
Michael Hoffmann
Michael Hoffmann

@M4st3rM4rk Allgemein sind bei Trainingsanfänger jeglicher Art Sehnenprobleme (Tendinopathien) häufig anzutreffen. Die Arbeitskapazität der Muskulatur erhöht sich schneller als die der Sehnen. Aus der Literatur geht eine asymptomatische Dunkelziffer von 30% hervor.

Vor 13 Tage
Sonja Eibel
Sonja Eibel

Als ich mit Fitness begonnen habe, habe ich mir mehrere Studios unterschiedlicher Preisklasse im Probetraining angesehen. Egal in welchem, die Einführung war in allen Studios fast gleich, mir wurden dieselben Übungen mit fast den selben Hinweisen auf richtige Ausführung der Übung gegeben. Ich muss sagen, dass ich auch in dem teuren Studio in der Stunde nach meiner Probestunde keinen Trainer gesehen habe, der Leute korrigieren könnte. Also allein mit dem Preis des Studios ist nicht gewährleistet, dass man richtig trainiert. Ich finde, dass günstige Studios wie McFIT ihre Berechtigung haben. Sie ermöglichen einen Ort zum Kraftsport ohne ein Vermögen zu kosten,bei Fragen zur richtigen Ausführung konnte ich immer einen Trainer ansprechen und für ein geführtes Training git es auch dort mit Aufpreis Optionen. Auch beim Vereinssport oder im Training zu Hause kann man sich verletzen und gar nicht trainieren ist gerade im Hinblick auf den Rücken auch nicht gesund....

Vor 15 Tage
zig_the_ zag
zig_the_ zag

Während viele Influencer, Coaches, Ärzte und Wissenschaftler versuchen die Menschen zu motivieren Sport zu machen, baut Ihr hier ein Bild vom Kraftsport auf, dass Leute, die sowieso Probleme haben vom Sofa hochzukommen und Ihren inneren Schweinehund zu überwinden, gleich die passende Ausrede haben gar nicht erst anzufangen. Wir machen seit drei Jahren Krafttraining zuhause. Wir haben erst mit geringen Gewichten angefangen und sind dann immer schlauer und kräftiger geworden. Wenn man hier bei YouTube sucht, findet man kostenlose wertvolle Tips für Trainingsausführung und -pläne, Ernährung und Regeneration, meine Favoriten sind Coach Stef, Marie Steffen, Jeremy Ethier. Für den Anfang reichen die Grundübungen Kniebeuge, Liegestütze und Klimmzug. Wichtig aber: Arsch hochkriegen und anfangen und regelmäßig dranbleiben und schlaumachen.

Vor 14 Tage
Pa149
Pa149

Jeremy bester Mann. Hat mich motiviert nach 6 Jahren Pause wieder durchzuziehen, mit Erfolg.

Vor Tag
Fitnessmum
Fitnessmum

Hier wird einiges unklar dargestellt. Man sollte sich nicht so verunsichern lassen! Criticalphysio z.B. klärt hierzu sehr gut und mit wissenschaftlichen Studien untermauert auf!

Vor 16 Tage
JW 7
JW 7

@IzrailAS squatuniversity würde ich nicht mit aufführen 😅

Vor 12 Tage
IzrailAS
IzrailAS

Gleiches gilt für Jeff Nippard & SquatUniversity. Sind beides englische Kanäle.

Vor 13 Tage
JPBEATZ65
JPBEATZ65

& dale auch

Vor 15 Tage
Lena Helle
Lena Helle

Ihr habt versucht über den Tellerrand zu schauen, aber seid kurz vorher gestoppt. Leider fehlt mir als Trainerin an einigen Stellen die Reflektion und Differenzierung. Wenn ihr eine Lea Schreiber zeigt, dann solltet ihr auch aufzeigen, dass sie KDK betreibt - als Leistungssport. Das muss aber auch klar abgegrenzt werden zum fitnessorientierten Kraftsport im Studio. Fitnessstudio ist nicht gleich Fitnessstudio, Mitglied ist nicht gleich Mitglied, Influencer ist nicht gleich Trainer, Training ist nicht gleich Training, Leistungssport ist nicht gleich Alltagssport. Schön wäre noch ein positives Beispiel eines kleineren Studios, welches nicht als reines Geräte-Miet-Studio ausgelegt ist, gewesen - ich spreche nicht vom reinen Personal Training. Ich freue mich, dass von der SpoHo da ein bisschen nachgebessert wurde. Ich stimme ihm in allen Punkten zu, es bräuchte mehr Zugangsbeschränkungen, um als Trainer*in arbeiten zu können. Kleiner Punkt noch: es gibt keine Übung die per se schädlich ist, weder für’s Geschlecht, noch abhängig vom Alter. Weder Kreuzheben, noch Bankdrücken oder sonst etwas. 🏋🏻‍♀️

Vor 16 Tage
Dein Wohlfühlcoach - Philipp Stieber
Dein Wohlfühlcoach - Philipp Stieber

Dem ist nichts hinzuzufügen. Gut gesagt, Lena!

Vor 15 Tage
gemueseapfel
gemueseapfel

Vielleicht darf ich Bankdrücken auch nur Montags machen, weil ich mich am Dienstag automatisch verletzte? Müsste Strg f man nachforschen.

Vor 16 Tage
Fukuro Nälkäinen
Fukuro Nälkäinen

Krass, da hatte ich ja früher (2013/14) Glück mit McFit. Bei uns gab es immer genug Trainer, die einen immer korrigiert haben bzw. wenn man fragen hatte zur Seite standen. Die haben uns sogar einen Trainingsplan gemacht. Nach eigener Aussage waren sie ausgebildete Trainer.

Vor 15 Tage
Kiameri
Kiameri

Ich habe mir im Januar beim Joggen eine Verletzung im Knie zugezogen, allerdings konnte weder der erste Arzt auf dem Röntgenbild noch der zweite Arzt auf dem MRT eine Diagnose stellen. Da war zwar "etwas was da nicht hingehört", aber was das war oder wie das weg geht wusste niemand. Wochenlang konnte ich nur noch mit Bandage gehen, sonst hatte ich nach 10 Minuten stechende Schmerzen. Seit ich wieder Krafttraining angefangen habe ist endlich wieder alles in Ordnung. 😄

Vor 14 Tage
STRG_F
STRG_F

Das klingt doch super! Weißt du denn inzwischen, was es ist/ war? 🤔

Vor 14 Tage
Dustin Heße
Dustin Heße

Liebe Redaktion, als aktiver Athlet finde ich es begrüßenswert, dass ihr auf das Thema aufmerksam macht. Aber schon die These, dass falsches Training gesundheitsschädlich ist. ist evident bis tautologisch. Allerdings sollte man eine Umfrage, bei ein paar Leuten auf der Fibo nicht als Recherche bezeichnen. Ihr habt doch selber gesagt, dass es keine aktuellen Studien gibt. Dan sollte das "Gefühlt" von ein paar "Fitnessextperten" nicht als Maßstab genommen werden. Richtig schwach ist für mich die Stelle, an der ihr Lea Schreiner als schlechtes Vorbild für das Bankdrücken benutzt. Leute, die Frau ist Kaderathletin und eine der stärksten KDK-Athletinnen in Deutschland. Und sei betreibt auch keinen Rehasport, sondern Leistungssport. Leider werden durch euren Beitrag die Technik des Kreuzhebens und des Bankdrückens verkürzt dargestellt und die Kontexte von Bodybuilding, Powerlifting und weiteren Kraftsportarten vermischt. Nicht gerade eine Werbung dafür, den Sport oder die Bewegungen richtig zu erlernen.

Vor 15 Tage
C S
C S

Der bisher beste Kommentar, den ich dazu gelesen habe! Dem ist nichts hinzuzufügen (bin Sporttherapeutin).

Vor 15 Tage
Daihne Muhtter
Daihne Muhtter

Lange nicht mehr so viel Unfug in einem einzigen Beitrag gesehen :D leider ist es etwas spät für den ersten April. Aber ich glaube wenn bei euch alles behördlich läuft, was es sicher eigentlich für den Tag gedacht, alles andere ergäbe keinen Sinn.

Vor 16 Tage
Maria L.
Maria L.

War lange in einem Billigstudio und habe nach einem Trainer gefragt, der mir neue Übungen zeigen sollte, damit ich diese richtig ausführe. Ich hatte zu dem Zeitpunkt schon etwas Ahnung, aber wollte auf der sicheren Seite sein. Bei Kniebeugen mit der Langhantel hat er mir dann offensichtlich die falsche Ausgangsposition gezeigt. Ich wusste das, aber für jemanden der gerade anfängt kann das super gefährlich sein 🤦🏼‍♀️

Vor 15 Tage
KanalFPY
KanalFPY

Beim Beispiel zum Bankdrücken liegt ein genereller Irrtum vor. Die durchgeführte Form ist nicht gesundheitsschädlich. Auf der Wirbsäule lastet keinerlei Gewicht (im Gegensatz zum Kreuzheben) und hilft sogar Verletzungen zu verhindern, da die Schulterblätter zusammen gebracht werden und dadurch Verletzungen wie Shoulder-Impingement vermieden werden. Insgesamt ist es aber wichtig das Thema Technik und Gesundheit zu thematisieren.

Vor 16 Tage
Mas
Mas

@Dominik Razlaff Hä was meinst du mit stabilisieren. Beim Bankdrücken mit der Langhantel muss man nicht viel stabilisieren...das ist der große Vorteil von der LH. Bei KH ja da braucht man etwas mehr Kraft aber die kommt hauptsächlich aus den Schultern, Armen und Brust. Natürlich benötigt man etwas Anspannung beim Bankdrücken, leichtes Holzkreuz, Popo anspannen und Bauch auch aber das passiert eigentlich von ganz alleine und die Anspannung wird nicht mehr umso mehr Gewicht man nimmt ... Ich bin echt kein Fan vom Bankdrücken, weil ich einfach nicht ganz hinter der Übung stehe. Für mich einfach eine ineffektiv Übung wenn man die Brust bestmöglich treffen will. Es gibt aber auch Bankdrückmaschinen, bei denen die Arme zusammengeführt werden, das macht schon mehr Sinn. Bei normalen Bankdrücken mit LH sind mir zu viele andere Muskeln dabei, wie die Schulter ...ab einem gewissen Gewicht spürt man einfach nicht mehr die Brust sondern nur noch die anderen Muskeln. Aber jeder wie er will, Bankdrücken ist halt der Klassiker und hat seine Dasein Berechtigung

Vor 15 Tage
Buddy Ogün
Buddy Ogün

Sagt wer?

Vor 15 Tage
John B
John B

Das mit dem Schulter Impingement ist leider nicht ganz so richtig. Bei dem Rest stimm ich dir jedoch zu.

Vor 15 Tage
Shaun Kelly
Shaun Kelly

"Es gibt kein zu schwer, nur zu schwach" - Markus Rühl

Vor 15 Tage
STRG_F
STRG_F

😬

Vor 15 Tage
OB
OB

Bin wirklich kein Freund von der "Finger weg vom Markt" Mentalität, aber das ist hier wirklich Stuss. Diese Studios haben ein Angebot: günstiger Zugang zu Kraftsport. An jedem Gerät sind in der Regel Sticker die auf die Verletzungsgefahr hinweisen und einem raten Trainer zu konsultieren. Studios die viel Wert auf geschultes Personal gibt es und die werben eben auch damit, kosten dann halt mehr... Sehe absolut nicht die Fitnessstudios in der Schuld hier

Vor 15 Tage
Matze GI
Matze GI

Wenn man in einem Discounter Studio trainiert, sollte doch der normale Menschenverstand einem sagen, dass nicht auf jedes Mitglied zu jeder Zeit eingegangen werden kann. Es ist nun mal kein Personal Training, dewegen kostet es auch nur ein Bruchteil von einem PT Studio. Eine Gerätekunde zu Anfang der Mitgliedschaft ist ja auch bei den Discountern drin. Ich bin davon überzeugt das man, auch in Discounterstudios, Trainer heran holen kann um bei der Ausführung mal drüber zu gucken und Feedbach, bzw. Tipps zu geben. Dann muss man eben mal selbst aktiv werden. MEINE MEINUNG!

Vor 16 Tage
The Cheeon
The Cheeon

@STRG_F Bei Minute 6:58, habt ihr nicht gesagt was genau das Problem ist. Ihr sprecht von einem "krassen Beispiel"; finde ich auch: Krass gut und stabil (Vieleicht bisschen schwach 😉 ). Viel Erfolg auf der Bankdrück EM Lea Schreiner.

Vor 16 Tage
Tobias Süß
Tobias Süß

So ein Unsinn! Es tut mir sehr Leid und eigentlich mag ich eure Beiträge sehr, aber dieser Film ist leider voll von Unwahrheiten und Falschinformationen. Die Aussagen die in diesem Film getroffen werden sind weitaus „gefährlicher“ als scheinbar „falsche“ Bewegungsausführungen. Ein vermeintlicher Experte der einen Knie-Valgus als 100%ige Verletzungsursache bezeichnet kann leider nicht ernst genommen werden. Sorry, aber das war nix!

Vor 16 Tage
Hannes Klemp
Hannes Klemp

Du magst die Beiträge sehr? Hier ist halt mal ein Thema, mit dem du dich auch auskennst. Dieser Beitrag ist jedoch der üblichen Qualität von Strg F entsprechend. Das ist Funk. Ein Anti-Gütesiegel.

Vor 11 Tage
E. D.
E. D.

@Tom_Phan welche denn? Feiern Sie einfach dieses Format mit seiner Expertise. Bitte werten Sie nur nicht vollkommen angebrachte Kritik ab.

Vor 12 Tage
Tom_Phan
Tom_Phan

@E. D. Ich seh schon, in welche Richtung das hier geht.. 😅

Vor 12 Tage
Tom_Phan
Tom_Phan

@E. D. Ich vertraue aber nicht den eigenen „Erfahrungen“ von Menschen, sondern Expertisen und evidenzbasierter Medizin. Sonst bräuchten wir ja keine Krankenhäuser mehr, wir könnten ja alle zu Heilpraktikern mit ihrem Hokuspokus.

Vor 12 Tage
Jürgen Meijerink
Jürgen Meijerink

Ich habe mich vor einigen Jahren bewusst für ein teureres Fitnessstudio entschieden, weil ich mich dort besser aufgehoben fühlte. Leider wechselte das Studio nach etwa einem Jahr seine Strategie und wurde zu einem Billigstudio. Die Qualität der Betreuung ließ sofort nach und es ging spürbar nur noch um Masse statt Klasse. Nach einiger Zeit habe ich dann dort gekündigt, da die Philosophie nicht mehr zu meiner passte.

Vor 15 Tage
ElGrandeIngenio
ElGrandeIngenio

16:30 "es gibt wahrscheinlich auch ... schlechte Hömöopathen", ja, schlechte Hömöopathen, die Mittel verschreiben die nicht über den Placeboeffekt hinaus wirksam sind, anders als gute Hömöopathen, die Mittel verschreiben, die nicht über den Placeboeffekt hinaus wirksam sind.

Vor 16 Tage
Coco _
Coco _

Nice one

Vor 15 Tage
Kat N
Kat N

Musste mal gesagt werden 👍

Vor 15 Tage
Yudachigumo
Yudachigumo

Made my day

Vor 15 Tage
smash2101
smash2101

Aber mal wirklich, ich kann doch jemanden nicht für meine Fehler verantwortlich machen. Wenn ich unsicher bin ob die Übung richtig ist, dann geh ich aktiv auf den Trainer oder den breitesten im gym zu. Ich liebe den Sport und natürlich hab ich mich bei dem Sport aufgrund Dummheit auch schon verletzt. Diese „Vollkasko“ Erwartung geht mir langsam wirklich auf die Nerven.

Vor 16 Tage
Cubić
Cubić

Danke. Genau meine Gedanken

Vor 15 Tage
Rose Maria
Rose Maria

Leider gibt es ein weiteres Problem. Meine Freundin und ich fragten im FitX, ob die Ausführung korrekt ist. Darauf bekamen wir leider die Antwort, dass die Person ohne Gegenleistung (Geld) uns nicht weiterhelfen darf. Davor war ich im McFit, da habe ich ziemlich gute Erfahrungen gesammelt. Dort haben die Mitarbeiter regelmäßige Rundgänge gemacht und bei Problemchen nachgeholfen.

Vor 5 Tage
Haja Klar
Haja Klar

habe mich trotz unterdurchschnittlichem Einkommen für ein teureres Studio (kleine Kette) entschieden. Der Personal Trainer für die ersten 2 Monate war eine super Entscheidung! Aber auch da ist nicht alles perfekt. Seither hat mich kein Trainer mehr angesprochen und ich möchte auch nicht bei jeder neuen Übung an den Tresen rennen. Schaue dann, was die Nachbarn machen und schau mir die Übungen vorher online an.

Vor 15 Tage
Aoi Da
Aoi Da

Liebes Team und Suleiman! Ich finde die Schwerpunktsetzung in diesem Video fraglich.Teilweise werden Hobbysportler mit Leistungssportler gleichgesetzt und Übungen wie Kreuzheben ohne Grund als gefährlich dargestellt. Leider ist Kraftsport inzwischen wie Joggen verharmlost. Wahrscheinlich war dies die Videointension? Man denkt man macht etwas locker Krafttraining oder geht laufen ohne die Technik richtig zu lernen: Genau das ist gefährlich! Nur als Hobbysportler sollte man sich auch damit beschäftigen, was man macht im Gymnasium - ABER Verschleiß zu vergleichen finde ich nicht angebracht: Haben wir wirklich alle Infos der Person dessen Bild gezeigt wurde? Nein. Hier kommen so viele individuelle Faktoren zusammen, dass keine generelle Aussage getroffen werden kann. Auch die Darstellung von Lea Schreiner, der Deutschen Meisterin, mit Brücke beim Bankdrücken ist nicht mit Hobbysportlern zu vergleichen! Das nächste mal vielleicht eine klare Schwerpunktsetzung und keine übergreifenden, allgegenwärtigen Beispiele: Oder man legt Augenmerk auf die Darstellung von Kraftsport in den Sozialen Medien und welchen Einfluss das auf Hobbysportler hat, wenn sie Profisportler sehen können und sich anfangen mit diesen zu vergleichen.

Vor 15 Tage
Christian Frömel
Christian Frömel

Für mich ganz klar, bei jeder Erstanmeldung in einem Fitnessstudio sollte das Wissen der Person die sich anmelden will ziemlich gründlich getestet und/oder abgefragt werden und gegebenenfalls, natürlich für einen einmaligen Aufpreis, 3 bis 5 Termine zu je 1ner Stunde absolviert werden wo dem Kunden ein professioneller Trainer alles zeigt, erklärt und näherbringt. ( mit Heft oder Mappe an der man in den 3bis 5 Std. ausführlich mitarbeitet.)Das wäre mal Ansatz Nr.1 und auch gleich der mit Abstand wichtigste. Das wäre mein Vorgehen wenn ich ein Studio eröffnen würde (natürlich immer auch mit der Frage verbunden wie weit ein Kunde körperlich gehen will - also welche Ziele er hat . ) PLUS ich würde von etwaigen künftigen Kunden ein Attest von dessen Hausarzt haben wollen. Liebe, sportliche Grüße aus Österreich 🇦🇹💯✌🏼

Vor 15 Tage
Katie Wolfsherz
Katie Wolfsherz

Also in unserem Studio wurde ich im Verlauf von ca. 4 Jahren schon 3-4x von Trainern angesprochen, dass ich bei der Übung einen Fehler mache und wie ich diesen korrigieren kann. Wobei ich wirklich selten auf der Fläche trainiere, sondern meist im Kurs. Der Kurstrainer ist auch wirklich gut und weist einen immer wieder darauf hin, wie die Übung richtig ausgeführt wird. Aber ist nicht das günstigste Fitnessstudio. Kostet mit Rabatt 39€, und je nach gebuchten Features bis zu 59€.

Vor 2 Tage
CedrIL
CedrIL

Ich habe mit 18 angefangen zu trainieren. Sofort ins McFit, mein Wissen habe ich mir komplett aus Youtube gezogen. Heute bin ich 30 Jahre alt und habe mich noch nie verletzt. Man kann nicht immer die Schuld auf andere schieben, ein bisschen gesunder Menschenverstand bei vielerlei Dingen tut es auch. Und wenn so ein Hemd ins Studio kommt, mich sieht und die Übung mit dem gleichen Gewicht wie ich ausführe, sollte die Person nicht denken "Boa bin ich ein geiler Hecht" sondern "Momentmal, ich glaube ich mache was falsch wenn ich die Übung mit dem gleichen Gewicht ausführen kann wie die Kannte gegenüber von mir".

Vor 16 Tage
sickmar
sickmar

@MaThoBli anosnten haste natürlich bzgl medirnkompetenz recht.

Vor 14 Tage
sickmar
sickmar

@MaThoBli Naja man muss jetzt nicht jede Studie lesen. Aber mal Querchecken auf welchem Funfament bestimmte Aussagen sich berufen macht schon Sinn. Aber beim Kreuzheben z.B. reicht es für den durchschnittlichen Fittnessgänger meiner MEinung nach aus den Mittelwert zu bilden

Vor 14 Tage
MaThoBli
MaThoBli

@sickmar Medienkompetenz hat wenig damit zu tun sich einfach einen Haufen Videos anzugucken und dann aus den Aussagen ein Mittelwert zu bilden. Wenn man es kompetent anstellt, lässt man sich von den Videos leiten und holt sich dann die "richtigen Informationen" aus Quellen von denen man weiß, dass diese einem Lektorat unterworfen werden bzw. offiziellen Quellen bei denen man davon ausgehen kann, dass dort die Aussagen zumindest keinem finanziellen Interesse entspringen.

Vor 14 Tage
sickmar
sickmar

@MaThoBli das sollte man ganz ehrlich im Internet immer tun. Egal zu welchem Thema. Medienkompetenz sollte generell in Schulen viel mehr Thema sein.

Vor 14 Tage
MaThoBli
MaThoBli

@sickmar Wenn du etwas über ein Thema wissen möchtest und dir ein Video ansiehst in dem alles 100% schlüssig und überzeugend dargestellt wird, guckst du dir dann wirklich noch einen Haufen andere Videos an, um zu überprüfen ob die Person in dem einen Video nicht vielleicht doch Quatsch erzählt hat und selbst wenn, wie findet man dann raus wer am wenigsten Quatsch erzählt? Ich habe den Eindruck, dass viele hier ihre Aussagen vor dem Hintergrund einer gewissen Bildung treffen und sich nur schwer in die andere Perspektive hineindenken können.

Vor 14 Tage
Philipp Lensing
Philipp Lensing

Ich hab grade die hälfte des Films gesehen und bin als Physiotherapeut fast schon ein wenig genervt davon was in diesem Film alles unkommentiert bleibt. Wenn es keine representativen Studien zu einem Thema gibt ist eine Aussage zu diesem Thema maximal eine These. Im Gegensatz dazu gibt es dutzende Studien dazu welch positiven Einfluss Training haben kann. Viele Kund*innen neigen dazu aus Angst vor Fehlern eben nichts zu machen und werden sich unter anderem durch Dokus wie diese darin bestärkt fühlen. Ich hätte mir gewünscht dass Thesen hier ausgewogener beleuchtet werden. Ich finde es zwar durchaus positiv, dass hier auf Missstände aufmerksam gemacht wird, grundsätzlich ist es aber deutlich sinnvoller Leute zu Bewegung zu motivieren. Edit: Trotzdem fand ich den Beitrag sympatisch gemacht :) danke für eure Mühe

Vor 16 Tage
Philipp Lensing
Philipp Lensing

@Fro :D Oh man das kann ich verstehen. Naja jenachdem wie es bei dir finanziell aussieht würde ich dir raten in ein Studio mit einer guten Betreuung zu gehen. In den meisten Gyms bei einem Beitrag von über 60€/ Monat gibt es meiner Erfahrung nach eine EInführung. Alternativ bieten die meisten Gyms Probetrainings an und die kannst du zum kennen lernen nutzen. Sprich deine geringe Trainingserfahrung dort gerne einfach an, wenn du komische Reaktionen erhälst, weil du etwas nicht kannst, dann liegt das dann ja nicht an dir sondern an unprofessionellem Verhalten des Personals. Es wird bestimmt mal den ein oder anderen Blick geben den du für dich interpretierst aber als ich damals angefangen habe zu Trainieren wusste ich auch absolut nichts und hab echt tolle Menschen geholfen die mir weiter geholfen haben. Erwarte am besten einfach nicht zu viel, gib dir selbst die Zeit die du brauchst und lass die Dinge auf dich zukommen. Wenn du erstmal mit kleinen Gewichten anfängst und die Bewegungen langsam ausführst, dann ist die Gefahr gering. Fro du schaffst das!

Vor 16 Tage
apeshape
apeshape

@Fro :D Ich würde mit geführten Geräten (Maschinen, Kabelzug etc.) anfangen und stets vorsichtig aber auch zielorientiert bleiben. Später wirst du von alleine Freunde, Personal finden, die dir komplexere Übungen wie Kniebeugen, Bankdrücken, Kreuzheben erklären können. Schmerzt ein Gelenk, Knöchel, Sehne usw. musst du aufpassen, denk aber daran, dass ein leichter oder au etwas stärkerer Schmerz im Muskel höchstwahrscheinlich lediglich ein Muskelkater sein wird.

Vor 16 Tage
Fro :D
Fro :D

Aus Angst vor Fehlern gehe ich auch nicht alleine zum Fitnessstudio. Habe auch keinen der mit mit gehen würde. Trotzdem habe ich ein starkes Verlangen trainieren zu gehen. Gibt es irgendwie einen Weg diese Angst zu überwältigen? Gibt es irgendwelche Videos, welche die Geräte und ihre Nutzung erklären? Als absoluter Anfänger wäre es mir peinlich dort erfahrene Menschen zu fragen, auch wenn es an sich die einfachste Lösung wäre. Aber was der Mensch nicht alles tut um Konfrontationen aus dem Weg zu gehen.

Vor 16 Tage
Mr. T.
Mr. T.

@Merkelele same! 😒

Vor 16 Tage
Philipp Lensing
Philipp Lensing

@Merkelele Ich fühl dich zu 100%! Als ich das hier gesehen habe wusste ich schon dass mich das verfolgen wird und spätestens in drei vier Wochen jemand damit auf mich zukommt.

Vor 16 Tage
Damian
Damian

Ich selbst betreibe seit mehr als 20 jahren kraftsport bzw kampfsport und ich muss sagen das dieser beitrag wirklich müll ist. Allein wenn ich mir vorstelle das über 5000 leute das positiv bewertet haben zeigt, welch ein einfluss so ein video hat und die menschen sowas glauben. Und für sowas zahlen wir alle steuern..... ich will garnicht erst anfangen zu erklären wie falsch seine haltung und Ausführung ( egal bei welcher übung von diesem herren ist) fackt ist das das keine passende aufklärung gewesen ist. Wenn ich die kommentare hier so überfliege das beruhigt es mich aber das viele sich mit sich selbst bzw ihrem körper auseinander setzten und nicht blindlinks solchen beiträgen glauben schenken. Dicker daumen nach oben für euch :-) An für sich ist die aussage richtig: " falsches training " kann schädlich sein, aber dann bitte erklären was ist falsch.....und kreuzheben ist eine grundbewegung von uns menschen! Wenn also die kernaussage ist das falschen rraining nicht gut ist dann muss man diesen beitrag anders aufbauen, wo bitte habt ihr als öffentlich rechtlicher sender sowas gelernt.... Ich könnte so viel dazu schreiben und das hab ich eh schon zu viel :-) ich kann nur jedem empfehlen das video von "coach stef" zu diesem thema anzusehen!!!

Vor 12 Tage
Nichtso Wichtig
Nichtso Wichtig

Ich verstehe "Discounter" Studios und finde es in Ordnung, dass sie nicht viel Personal haben und auf alle genau achten. Das Problem liegt bei den Kunden. Ich war auch 5 Jahre im Discounter Studio und es gab gelegentlich Versuche die Kunden anzusprechen aber oft wurde ausdrücklich gesagt das keine Hilfe gebraucht wird. Wenn die Trainierenden umdenken und eher mal Fragen oder Hilfe zulassen wäre es ein riesen Unterschied. Falls es dann immer noch so wenig Personal gibt, kann man die Studios auch zu recht für Kritisieren.

Vor 16 Tage
Tillmann Küther
Tillmann Küther

Von den Trainern dort würde ich auch keine Hilfe annehmen. Siehe: Knie nicht über die Zehenspitzen beim Kniebeugen, Brücke ist ungesund, Kreuzheben bitte nur mit rutschigen Fingern ohne Kreide, Maschinen sind besser als Grundübungen für Anfänger und und und.

Vor 15 Tage
Lars
Lars

Dafür wird unser Rundfunkbeitrag verheizt, vielen Dank! 👏🏼

Vor 13 Tage
Mister Popo
Mister Popo

Freu mich schon auf die Reaktion von Simon und Coach Steph auf diesen Unfug 😂

Vor 16 Tage
falling_Andrew
falling_Andrew

Dennis Kohlruss und Tetzel haben schon darauf reagiert 😂 Spoiler: beide hatten schon bei der Hälfte von diesem Video einen Puls jenseits von Gut und Böse

Vor 13 Tage
Frank Taeger
Frank Taeger

@Allen Gee Dem widerspreche ich was Ahnung angeht. Die gezeigten Beispiele war horrend für die heutige Studienlage und da ich nahezu jede Studie zu dem Thema der letzten Jahre mir reingezogen habe, vom Job her, wundert mich die Aussage. Das Problem ist, man kann "falsch" gar nicht definieren, daher kann man keine "falsch" Studie machen. Nur Training und Verletzungen korrelieren.

Vor 15 Tage
Mister Popo
Mister Popo

@Allen Gee Dass hier falsches Training, welches nicht den Zielmuskel trifft, und falsches Training, welches gesundheitliche Folgen hat, miteinander vermischt werden, um ein möglichst schlimmes Bild zu zeichnen. Personal Trainer zu fragen wie viele falsch trainieren und wie gefährlich das ist, ist als ob man nen Schmuckverkäufer fragt, wie wichtig Schmuck tragen ist. Natürlich erzählen sie dir das, wovon sie am meisten profitieren. Und wenn man sich nichtmal mehr traut Butterflys zu machen, aus Angst sich zu verletzten, haben die Personal Trainer gewonnen.

Vor 16 Tage
Allen Gee
Allen Gee

Was findest du den Unfug? Ich finde, dass schon Transparent gesagt wird, dass es keine klare Studienlage gibt. Auch werden diverse Leute befragt, die auch Ahnung von der Thematik haben.

Vor 16 Tage
Steven Thull
Steven Thull

Ich mache schon mal Popcorn 😁😁

Vor 16 Tage
Marla
Marla

Ich gehe seit Jahren in ein FitX Studio, also einen der bekannten Fitness Discounter. Ich sehe selbst eigentlich bei jedem Training Mitglieder, die Übungen falsch ausführen. Das Problem existiert also real. Dennoch finde ich es falsch die Schuld 100% auf die Studios und die Trainer dort zu schieben, da stets die Möglichkeit besteht nachzufragen und sich die Übung fachgerecht erklären zu lassen. Ebenso gibt es v.a. im Freihantelbereich immer auch erfahrenere Mitglieder, die man nach Rat fragen kann oder die sogar von selbst auf einen zukommen und einem helfen. Meiner Meinung nach muss jedem der Kraftsport betreibt bewusst sein, dass es für den Körper eine hohe Belastung ist und dass die eigene Gesundheit in der eigenen Verantwortung liegt. Im Endeffekt kauft man bei einem FitnessDiscounter mehr die Fläche und die Geräte, als einen Personaltrainer, was bei dem Preis auch einfach anders gar nicht finanzierbar oder zu erwarten wäre. Ich erlebe sowieso, dass viele gar nicht richtig in den Kraftsport einsteigen und nur gelegentlich und unkontinuierlich trainieren und gar nicht so tief in die Materie eintauchen wollen.

Vor 15 Tage
Kevs58
Kevs58

Wieder so ein Meisterwerk aus dem Funkhaus. Dafür zahle ich doch gerne meine GEZ Beiträge. 🤦🏻‍♂️

Vor 12 Tage
Pascal0711
Pascal0711

3:49 WTF??? Trainerin: Wie falsch soll ich das Kreuzheben vormachen? STRG_F: Ja

Vor 15 Tage
Eve
Eve

Ich und viele in den Kommentaren wünschen sich ein richtig recherchiertes Video, bei dem der Kraftsport anständig und richtig dargestellt wird 👍

Vor 14 Tage
TheMrCrawl
TheMrCrawl

Wie ich den Professor dafür liebe dass er einfach normales Deutsch spricht ohne von AusbilderInnen etc zu sprechen. Der einzige erträgliche Teil in diesem Video. Vom ÖR entweder überhört oder zähneknirschend mit Schaummund hingenommen. Dass der Reporter hier freiwillig gendert kann mir auch niemand erzählen 😅

Vor 6 Tage
Gedankenwxlken
Gedankenwxlken

Ich hatte ein Praktikum in so einer FitnessKette. Hinter der Theke wurde mit den Kollegen geredet, was wer falsch macht. Somit habe ich gefragt, warum sie nicht auf ihre Kunden zugehen und verbessert… Als Antwort bekam ich, das die Leute das nicht möchten und die Trainer eh nicht ernst genommen werden würden. Also ich für meinen Teil, hätte gerne Korrektur Vorschläge😅

Vor 3 Tage
Upgrade Iself
Upgrade Iself

Du hast hier etwas falsch verstanden. Die Aufgabe eines Fitnessstudios ist nicht, dass du richtig trainierst. Das ist deine Aufgabe. Das Studio stellt dir das Equipment zur Verfügung, das wars. Ich geh 3-4 mal die Woche ins Gym, und muss sagen, ich sehe immer seltener (also fast nie) Leute, die grobe Fehler machen, das ist in den letzten 10 Jahren deutlich besser geworden, ich würd mal sagen dank Youtube und Co, kann sich jeder schnell Infos holen. Auch lässt sich über die jeweilige Technik von Übungen viel reden und streiten. Das was für den einen wie ein fail aussieht, kann voll beabsichtigt und richtig sein. Früher hab ich auch oft den Besserwisser gespielt und Leute korrigiert. Mittlerweile ist mir das Schnurz, ich fokussier mich auf mein Training und das wars. Jeder trainiert für sich selbst und auf seine Verantwortung. Im Skatepark gibt es auch keine Trainer und dort verletzen sich viel mehr Leute. Kraftsport ist statistisch betrachtet eine der sichersten Sportarten. Die meisten Verletzungen passieren beim Fußball, oder beim Laufen oder bei Couchpotatoes. Viel ungesünder als ein leicht falsches Training ist es, gar nicht zu trainieren. Vielleicht ist der Deadlift nichts für dich, man muss die Übung nicht machen. Gibt noch tausend andere Übungen. Such dir einfach die Übungen, die dir am sinnvollsten und sichersten erscheinen.

Vor 16 Tage
Cubić
Cubić

Genau so ist es. Das Problem ist das durch diesen Beitrag Leuten, die eh schon zu wenig bis keinen Sport treiben, Angst gemacht wird und sie in ihrem Nichtstun bestärkt werden. "Oh man kann sich dabei verletzen, nee du das lass ich lieber bleiben und gucke stattessen noch ne Folge Netflix, da passiert mir nix"

Vor 15 Tage
Lea Schreiner
Lea Schreiner

Wenn du 5fache deutsche Meisterin und mehrfache Rekordhalterin bist und als Negativbeispiel genannt wirst 😂👍🏻

Vor 16 Tage
Ben Dietrich
Ben Dietrich

Deine Szene wurde rausgeschnitten 🥲

Vor 2 Tage
NordschleifenSuspects
NordschleifenSuspects

Was für ein Müll Video

Vor 4 Tage
Matt M
Matt M

@Tabea Alvarez Es geht hier aber nicht um Profis

Vor 5 Tage
Matt M
Matt M

Schwer und falsch 😊

Vor 5 Tage
Michael Bauer
Michael Bauer

Und wieder hat Funk keine Anfrage eröffnet. Peinlicher Haufen

Vor 7 Tage
Christian Goedicke
Christian Goedicke

Liste der inhaltlichen Fehler: 1. 8 Sec.: Der Orthopäde Spricht von Verschleiß durch zu viel Gewicht in Jungen Jahren - Nicht das Gewicht, sondern die falsche Technik sind hier ursächlich. 2. 1:47: Bandscheiben Vorfall im Hohlkreuz? Anatomisch (fast) unmöglich!!! 3. 07:00 Die deutsche Meisterin im Kraft-Dreikampf als Negativbeispiel für falsche Haltung beim Bankdrücken heranzuziehen. Zudem: ein stabilisiertes Hohlkreuz (Arch genannt) ist nicht schädlich für die Wirbelsäule, da beim Bankdrücken kein axialer Druck auf dieser lastet. 12:00 ist ein sehr schöner loaded Jefferson Curl (auch wenn ich hier zustimmen muss, dass man diesen als Anfänger nicht mit 40Kg ausführen sollte) 13:56 Es gibt keine Übungen, die für irgend ein Alter nicht geeignet wären. Ab wann darf man Kniebeugen? 20? 22? oder erst ab 35? Oder doch vielleicht ab dem Moment, ab dem man aufrecht stehen kann? (Schonmal gesehen, wie ein Kleinkind in die Hocke geht? Eine perfekte Kniebeuge wie aus dem Lehrbuch) 21:25 Zitat "Sport ist Mord" - kann auch nur von einem übergewichtigen Arzt mit Hüftschaden kommen. Weitere Kritikpunkte: Discounter-Argument: Wenn ich zu Aldi oder Penny gehe, beschwere ich mich ja auch nicht, dass weniger Personal auf der Fläche ist, als bei Edeka. Wenn ich ein Premiumprodukt möchte, gehe ich ja auch in den Feinkostladen und nicht zu Norma. Ich muss also bereit sein, einen gewissen Beitrag für das zu zahlen, was ich erwarte. Gute Studios mit gutem Personal haben nunmal einen Preis von 60-80€ aufwärts. B-Lizenz: Nur, weil jeder mit einer halbseidenen Ausbildung (oder auch ohne) in einem Studio arbeiten darf, heißt das nicht, dass Krafttraining an sich gefährlich ist. Insgesamt wirkt dieses Video wie das "Forschungsprojekt" eines Zehntklässlers. Sich als ÖR-Programm mit so etwas zu schmücken, ist ein Armutszeugnis. Das einzig valide und immer wiederholte Argument, das ich in diesem Beitrag gelten lasse, ist das der oftmals schlecht (oder überhaupt nicht) ausgebildeten Trainer in Discountstudios und der Personalmangel, der eben deshalb entsteht, weil Kunden nicht bereit sind, einen angemessenen Preis für die erwartete Leistung zu zahlen. Kraftsport ist das beste Mittel für Resilienz in jedem Alter und sollte von jeder Krankenkasse übernommen werden. So würde unser Gesundheitssystem entlastet und Krankenkassen hätten keine Haushaltslücken mehr, die durch ständig steigende Zusatzbeiträge gedeckt werden müssten.

Vor 15 Tage
Svenja I.
Svenja I.

Nicht nur Kraftsport, auch Ausdauersport und Muskellängenwachstum (z.B. durch Dehnübungen) sind super wichtig! :) Die Mischung machts

Vor 10 Tage
Tom_Phan
Tom_Phan

@Christian Goedicke Ahh, verstehe, was du meinst

Vor 15 Tage
Christian Goedicke
Christian Goedicke

@Tom_Phan Wenn überhaupt, dann nur nach ventral und das ist äußerst selten und bleibt meist asymptomatisch. Der traumatische Prolaps, von dem hier die Rede ist, entsteht nur bei einer starken Flexion unter Last bei bereits vorgeschädigtem Faserring.

Vor 15 Tage
Tom_Phan
Tom_Phan

Zu 2. eine Hyperlordose begünstigt massiv die Entstehung eines Bandscheibenprolapses und diese treten auch meistens im Bereich der Lendenwirbelsäule auf, wo es eine natürliche Lordose (leichte Krümmung) gibt.

Vor 15 Tage
V. Global
V. Global

Kommentare wie diese sollte Strg F anpinnen Solange die Doku online ist

Vor 15 Tage
Roman Flükiger
Roman Flükiger

Fakt ist, dass z.B bei uns in der Schweiz in den "Discounter-Studios" den "Trainern" verboten wird, die Kunden auf falsches Training hinzuweisen. Das sagten mir mehrmals Mitarbeitern von den Studios.

Vor 16 Tage
moatze 333
moatze 333

Klar, weil wenn sie getriggert sind gehen sie, wenn sie verletzt sind, zahlen sie weiter, belegen aber keinen Platz auf der Fläche 😂

Vor 15 Tage
lored
lored

Ehrlichgesagt recht wertloser Beitrag. Durchgehend pauschalisierend von 'falsch trainieren' die Rede, echte Studien zur Verletzungsstatistiken nicht erwähnt, Erfahrungen von echten Sportlern die mit Gewicht zutun haben (Powerliftern, Coaches) ebenso nicht. Im englischsprachigen Raum ist man da schon viel weiter als 'Rücken gerade beim deadliften und squatten, wehe deine Knie gehen nach innen, wenn dein unterer Rücken belastet wird direkt Bandscheibenvorfall... etc'. Sobald die Basics drin sind weiß der Körper wie er sich am effizientesten bewegt, ein unvorbereiteter Muskel verletzt sich. Der großteil der Angst ist unangebracht, hebt die Hemmschwelle und hält nur Menschen davon ab sich zu bewegen, was wohl dann doch das größere Übel ist.

Vor 16 Tage
lored
lored

@Michael Adamsky Schon wieder das gleiche, was soll denn "jahrelang falsch trainiert" überhaupt bedeuten? Selbst ein Kreuzheben mit Rücken im Halbkreis kann man mit Gewicht beladen, mit Zeit progressieren und kommt ohne jegliche "Verletzung" davon - Besser noch, dein unterer Rücken ist dann wahrscheinlich stärker und gesünder als davor. Außerdem interessieren deine bekannten Sportlerfreunde als casestudy einer metaanalyse wenig. Biomechanik ist für jeden Mensch unterschiedlich. Eine perfekte Form gibt es nicht.

Vor 16 Tage
Michael Adamsky
Michael Adamsky

Das ist Schwachsinn. Ein körper kennt nicht automatisch die besten Bewegungen nach einer bestimmten Zeit. Ich kenne gute Sportler die jahrelang falsch trainiert haben. Das ist also absolut falsch. Auch soll der Beitrag nicht vom Sport abhalten. Im Gegenteil..

Vor 16 Tage
TrickZ Retz
TrickZ Retz

Hab das einem Familienmitglied gezeigt, welcher zich internationale Titel im Bodybuilding gewonnen hat. Er hat bei den meisten Übungen und Kommentaren dazu nur gelacht, beim Bankdrücken und der "Hohlkreuz" Aussage hat er sichtlich "getilted"

Vor 16 Tage
FumbleKing2000
FumbleKing2000

Ich sehe Eure Beiträge eigentlich immer sehr gerne. Ich hatte bisher immer das Gefühl von Seriösität und guter Recherche. Nachdem ich diesen Beitrag gesehen habe, der eine Branche abarbeitet, in der ich 15 Jahre aktiv war (seit einigen Jahren aber nicht mehr) und an der ich auch weiß Gott vieles auszusetzen habe, bin ich verunsichert. Der Beitrag ist an so vielen Stellen unglaublich oberflächlich recherchiert, mit einer klaren Zielsetzung und mit einer nicht zu belegenden Message geschaffen worden, dass es mich nachdenklich und erschrocken gemacht hat. Ich werde dies bei den nächsten Beiträgen schon im Hinterkopf haben, wenn es um die Hintergrundrecherche geht.

Vor 9 Tage
Andreas Scholl
Andreas Scholl

Klar kann Kraftsport bei falschem Training krank machen und zu Verletzungen führen. Aufklärung und korrekte Anleitungen sind daher unerlässlich. Richtig ist aber auch, dass Bewegung und insbesondere Kraftsport bei richtigem Training erhebliche gesundheitliche Vorteile hat. Leider fehlt mir diese Perspektive in diesem Video komplett

Vor 15 Tage
F?СК МЕ. ТАР ОN MY РIC
F?СК МЕ. ТАР ОN MY РIC

Beim Beispiel zum Bankdrücken liegt ein genereller Irrtum vor. Die durchgeführte Form ist nicht gesundheitsschädlich. Auf der Wirbsäule lastet keinerlei Gewicht (im Gegensatz zum Kreuzheben) und hilft sogar Verletzungen zu verhindern, da die Schulterblätter zusammen gebracht werden und dadurch Verletzungen wie Shoulder-Impingement vermieden werden. Insgesamt ist es aber wichtig das Thema Technik und Gesundheit zu thematisieren.

Vor 15 Tage
Atilla Sarikaya
Atilla Sarikaya

Hätte es super gefunden, wenn ihr kurz von einer Trainerin erklären lassen hättet, wie man alle Grundübungen korrekt macht ohne sich zu verletzten. Sind ja nur ca 5 Stück. So weis ich leider immer noch nicht, ob die Ausführung wie ich sie gelernt habe richtig ist und ob meine Trainer Ahnung hatten.

Vor 16 Tage
Atilla Sarikaya
Atilla Sarikaya

@gronkhfp schwer und falsch, des bedarfs ! XD

Vor 14 Tage
Marold57 Gaming
Marold57 Gaming

Die Athleten und YouTuber die Nadine W. erwähnt hat sind zu empfehlen und da macht man wohl nichts falsch da mal bei denen reinzugucken...

Vor 15 Tage
MattAndreas120
MattAndreas120

@gronkhfp de djäi trainiert grad während du noch kommentierst musste wissen.

Vor 15 Tage
gronkhfp
gronkhfp

Einfach de maggus Rühl angugge. Des bedarfs. Wer was anderes sacht is ein Wellensittich

Vor 15 Tage
Peter Plot
Peter Plot

STRG_F punktet mit geballtem Nicht-Wissen :) … Klassischer FUNK-Beitrag.

Vor 14 Tage
Gren Schoneich
Gren Schoneich

Es ist ein großer Unterschied, "falsch" zu trainieren, also die Ausführung zu verfehlen und dabei den Zielmuskel kaum oder gar nicht anzusteuern, und sich zu verletzen. Als Anfänger muss man die Übungen erst lernen und da ist es gar kein Problem, solange man seine Koordination kontinuierlich verbessert und sich Feedback einholt. An den geführten Geräten kann man eigentlich kaum etwas falsch machen, bei den freien Gewichten einfach nicht direkt übertreiben, dann passt es. Ich sehe bei mir im McFit mehr alte Leute mit 0 Körperkontrolle und kaum Stützmuskulatur, die fragwürdige Dinge, machen als übermotivierte Trainingsanfänger.

Vor 16 Tage
Romeo
Romeo

@Manuel Peters Kein Problem, dir auch einen schönen Tag noch👍

Vor 14 Tage
Romeo
Romeo

@Manuel Peters Anscheinend stimmst du mir ja zu, dass mehr Last auf den Knien liegt. Das Problem ist nicht, dass generell Last auf den Knien liegt, sondern zu viel. Häufig ist nämich dad Problem, dass die Gelenkbelastbarkeit zum limitierenden Faktor wird, was dann auftritt, wenn die Beinmuskulatur das Gewicht zwar noch bewegen kann, die Knie diese Last allerdings nicht ausshalten können. Dadurch enstehen Kniegelenksprobleme, da die Knie überbelastet sind. Du trainierst ja um deine Beinmuskeln zu stärken und nicht deine Gelenke, weswegen man dann nicht aufhört wenn es für die Gelenke zu schwer wird sondern für die Muskeln. Und damit den Gelenken nix bei hohem Gewicht passiert drückt man diese nicht durch um sie weniger zu belasten. Wenn du zu viel Druck auf deine Gelenke ausübst hilft dir auch nicht mehr Regeneration, wenn du einen Ast zu sehr biegst und er durchbricht wird er auch nicht wieder heilen. Zu sagen "nimm weniger Gewicht" macht auch keinen Sinn, da die Muskeln ja sonst nicht wachsen. Bitte erst einmal logisch nachdenken bevor man Halbwarheiten verbreitet, die von vorne bis hinten keinen Sinn machen😉👍 (Das bezieht sich übrigens auf deinen ursprünglichen Kommentar, den du ja jetzt bearbeitet hast, keine Sorge ich habe noch den Original- Kommentar: M 29 Antworten 日 29 Q: Manuel Peters vor 15 Minuten (bearbeitet) @Romeo achja und die aussage: MeHr LAST auF DeN knlEn Was soll daran schlecht sein mehr last auf den knien zuhaben? Die gelenke brauchen last um sich zu ernähren Wenn das gewicht zu schwer ist nimm weniger Wenn du zu oft schwer trainierst Gönn dir mehr regeneration Aber isagen last ist schlecht für die gelenke ist ABSOLUTER Schwachsinn)

Vor 14 Tage
Romeo
Romeo

@Manuel Peters Zunächst einmal zum ersten Punkt, deiner Kritik: Der Gedanke hinter meiner Aussage bezieht sich auf die Druckverteilung. Beim Squaten wird das Gewicht auf die Stange und den Körper verteilt, wodurch man zwar denselben Gesamtdruck erhält, jedoch weniger Druck auf die einzelnen Gelenke. Bei der Beinpresse wird der Druck bei Weitem nicht so stark verteilt, weswegen auch mehr Druck auf den Knien liegt. Zum zweiten Punkt: Grundsätzlich ist erstmal jede Meinung relevant. Ob man die Meinung teilt muss man dann selbst anhand der Argumentation für die Meinung abwägen. Ich beziehe mich dabei auf Grundelemente der Mechanik und simple Physik. Wie jeder in der Schule gelernt haben sollte ergibt sich der Druck aus der Kraft dividiert durch die Fläche. Erhöht man nun die Fläche verringert sich auch der Druck. Dafür braucht man auch kein Physiotherapeut sein, solange man eine sinnvolle Argumentation darlegt.

Vor 14 Tage
Romeo
Romeo

@Manuel Peters Die Lastverteilung bei einer Kniebeuge ist aber anders als bei der Beinpresse. Beim Squaten ist die Last auf eine Langhantel verteilt, die dazu auf deinem Oberkörper aufliegt. Du trägst zwar ein hohes Gewicht, das ist allerdings auf den ganzen Körper verteilt. Bei der Beinpresse wird der Druck direkt auf die Beine und damit auch Knie ausgeübt. Dadurch ist die Arbeit, die die Beine verrichten müssen zwar (fast) gleich, aber die Beingelenke sind unterschiedlich belastet.

Vor 14 Tage
DonPescari
DonPescari

Interessant das die neuesten Therapie- und Rehabilitationsmethoden nach Verletzungen, bei Problemen und Schmerzen in der Physiotherapie sowie bei Personal Trainer die sich darauf spezialisiert haben, vermehrt mit Krafttraining zu tun haben. Auch interessant ist die Tatsache dass das Thema "Schmerz" multifaktoriel ist, sowie Verletzungen auch einer Vielzahl von möglichen Ursachen und Einflüssen zugrunde liegen. Zusätzlich sei noch erwähnt, das eines der größten Probleme unserer Gesellschaft nicht das Krafttraining ist, sondern das die meisten Menschen zu viel Fettgewebe und zu wenig Muskelmasse haben - was wiederum Übergewicht, Diabetes, KHK, Arthrose, Demenz, etc. als weiteren verlauf mit sich bringt und das Leben dadurch nicht wirklich besser macht - von den repetetiven gleichen Bewegungsmustern die die Menschen tagtäglich ausführen und es dadurch zu Kompensationen und co. kommt will ich erst gar nicht anfangen. Wirklich sehr interessant das dass alles nicht erwähnt wird. Außerdem, als jemand der 300kg+ Kreuzheben macht, frage ich mich ernsthaft wie Sulaiman es geschafft hat beim Kreuzheben zu sehr ins Hohlkreuz zu gehen?

Vor 15 Tage
Marie Cönzz
Marie Cönzz

Hohlkreuz sehe ich bei dieser Übung oft und generell wird es in meinem Fitness Studio einige Menschen geben, die sich durch falsche Ausführung und sehr viel Gewicht noch ordentlich die Gesundheit ruinieren werden.

Vor 7 Tage
MrUnirob
MrUnirob

Es ist sicherlich nicht verkehrt zu sagen, dass sehr viele Hobbysportler falsch trainieren. Discountern aber vorzuwerfen, nicht ausreichend qualifiziertes Personal vorzuhalten ist lächerlich. Dann wären es keine Discounter. Jegliche Tätigkeiten bringen ein gewisses Risiko mit sich und jeder hat selbst die Verantwortung sich ausreichend zu informieren. Wenn ich ohne Erfahrung und in Flip Flops auf den Watzmann wandere, sollte mein Verstand mir sagen, dass das keine gute Idee ist. Ein Bergführer würde mir davon abraten und mir zumindest rixhtiges Equipment empfehlen. Besonders würde er darauf hinweisen, dass der Watzmann nichts für Anfänger ist. Dennoch gibt es Menschen die dort in Not geraten, ist das aber die Schuld der Bergführer? Ich mache seit 40 Jahren Sport und eines der ersten Dinge an die ich mich erinnern kann ist "Achte auf die Ausführung sonst ist die Verletzungsgefahr hoch". Das ist doch nichts Neues. Macht mal als Gegendarstellung einen Bericht über schlechte Orthopäden.

Vor 15 Tage
Konner
Konner

6:30 bringt das Ganze sehr gut auf den Punkt. Es werden Schreckensnachrichten verbreitet, ohne dafür eine Quelle zu hinterlegen. Es wird sich im gesamten Video nur auf Aussagen vereinzelter Menschen gestützt, die in keiner Weise den wissenschaftlichen Stand repräsentieren. Haarsträubend, auch nicht das erste mal.

Vor 6 Tage
Third Eye
Third Eye

Was ich in meiner großen Fitnesskette schlecht finde ist, dass über die Jahre sämtliche Erklär- und Hilfe Videos auf den Bildschirmen durch nervige Werbespots ersetzt worden sind. Allein dadurch könnte man das Verletzungsrisiko senken.

Vor 15 Tage
Average marching music enjoyer
Average marching music enjoyer

Immerhin keine gym fail compilations wie bei mir im studio

Vor 15 Tage
TikTok Garbage (Cringe)
TikTok Garbage (Cringe)

Ich bin 71 Jahre alt und trainiere seit ca 66 Jahren bis jetzt (*aufholzklopf*) KEINE EINZIGE VERLETZUNG. Sogar als ich mal für ca 8 Jahren 7 Tage die Woche und jeweils 7 Stunden am Tag trainiert hatte, verlief alles reibungslos Ich bin jetzt 198cm und wiege 220kg mit ca 7% Körperfett. Das Leben ist einfach viel zu kurz um sich zu verletzen

Vor 9 Tage
Juri
Juri

mal wieder ein Meisterwerk von STRG_F, bitte lasst es doch einfach Videos rauszuhauen wo ihr keine objektive Meinung habt, sondern nur einen Bösewicht darstellen wollt

Vor 13 Tage
Sralusmusic
Sralusmusic

Interessant wäre aber auch zu erwähnen das Kraftsport im Vergleich zu allen anderen Sportarten Fußball handball, usw die geringste Verletzungsrate hat

Vor 15 Tage
Tobias Vogt
Tobias Vogt

Sehr interessantes Video. Ich selber trainiere bei McFit und würde mir auch häufig wünschen das jemand mich korregiert, da ich mir sicher bin das ich nicht alles richtig mache.

Vor 15 Tage
Tamara D.
Tamara D.

Ich hab gerade erst mit dem Video angefangen und kann nur sagen, dass es ganz schwierig ist ein Thema zu beleuchten, wenn es KEINE repräsentativen Studien gibt. Da hätte man anders ansetzen müssen.

Vor 5 Tage
pǝǝz unʇs
pǝǝz unʇs

Von den Sportarten die ich mache, habe ich die meiste Erfahrung beim Reiten und muss sagen, das richtiges Training das wichtigste ist, egal welcher Sport. Gerade weil man im Reitsport mit Pferden als Sportpartner arbeitet und für diese auch mitverantwortlich ist, habe ich da leider auch viele Negativbeispiele gesehen: Pferde/Ponys die durch grobes Reiten komplett abgestumpft sind, Pferde die so geritten wurden, dass mehr die Sehnen und Knochen anstatt der eigentlichen Muskulatur belastet wurden (und die Konsequenzen davon) und man sieht auch insbesondere im Rennsport, wie die extreme Belastung die Gelenke und Sehnen kaputt macht (dazu kommen die psychischen Schäden). Pferde und Ponys werden leider oft regelrecht kaputt geritten, falsch gehalten etc, weil die Halter oft keine wirkliche Ahnung haben, was sie tun (das Bezieht sich nicht nur auf Pferde, aber ich hab bisher nicht viele Leute gesehen, die überhaupt Haustiere haben sollten). Der Beitrag bezieht sich zwar auf Kraftsport, aber falsches Training ist immer ein sicherer Weg seinen Körper (oder wie im Reitsport den Körper des Pferdes) kaputt zu machen und den Spaß an der jeweiligen Sportart zu verlieren.

Vor 3 Tage
MaThoBli
MaThoBli

Bei den Influencern ist es immer wichtig sich über deren Hintergrund zu informieren, also welche Qualifikation diese mitbringen. Hier gibt es gute Kanäle mit ausgebildeten Physiotherapeuten, Fitnessstudioinhabern, Trainern und auch promovierte Personen, aber auch genug, welche sich ihr Wissen "nur" Learning-by-Doing angeeignet haben und jetzt ihr Geld damit verdienen. So etwas muss man grundsätzlich immer mit viel Skepsis betrachten. Was mich ehrlich gesagt überrascht hat ist die Ausbildung zum Fitnesstrainer. Ich habe mich da mal ein bisschen eingelesen und in Vollzeit kann man in knapp einen Monat (256 Unterrichtseinheiten) so ziemlich das Gros an Qualifikationen abgreifen (Fitnesstrainer A- und B-Lizenz, Personaltrainer und medizinischer Fitnesstrainer). Sowas finde ich skandalös. Ich lehne mich jetzt mal aus dem Fenster und behaupte, dass es ein Ding der Unmöglichkeit sein dürfte in der kurzen Zeit (je nach Bildungsgang zwischen 4 und 16 Tage) die Vielfalt an Geräten, Übungen und physiologischen Aspekte zu verinnerlichen. Wer da nicht eine gehörige Portion Eigenmotivation mitbringt ist eine laufende Gefahr für die Fitnesssstudiomitglieder. Zum Thema "Trainer bei den Fitnessdiscounterketten": Ich trainiere selbst bei JustFit und die Trainer dort sind wirklich sehr nett, aber aktiv auf mich zugekommen ist da noch nie jemand und ich bezweifle, dass ich immer alles richtig gemacht habe bzw. auch jetzt immer alles richtig mache. Ganz am Anfang habe ich mir mal einen Termin für eine Geräteeinweisung geben lassen. Mir wurden fünf Geräte gezeigt und das wars mit dem Kontakt ... Bei anderen Mitgliedern beobachte ich auch nicht, dass man da großartig eingreift. Höchstens mal bei den älteren Sporttreibenden, die grundsätzlich aber auch mehr aktiv nachfragen als die Jüngeren.

Vor 15 Tage
Rub Loh
Rub Loh

Hilfe, ich bin ein erwachsener Mensch und die Leute im Fitnesstudio haben mich nach meinen eigenen uninformierten Vorstellungen trainieren lassen Trotz 20€/Monat habe ich keinen Personal Training erhalten, sondern nur freien Zugang zu Geräten im Wert von vielen Tausend Euro

Vor 15 Tage
Rub Loh
Rub Loh

@Michael Adamsky wenn du ordentliche Betreuung im Training möchtest, solltest du dich an einen Personal Trainer wenden und nicht an das Personal im Fitnesstudio. Du wirst eine Diskrepanz zwischen den Kosten eines Trainers zu den Kosten einer Studiomitgliedschaft feststellen und das hat seinen Grund. Für deinen Beitrag im Fitnesstudio bekommst du Zugang zu den sehr teuren Geräten und keine Rundum Versorgung für deinen Sportlichen Werdegang. Ja, Minderjährige sollten nicht ohne Betreuung trainieren, das ist ein Problem in Fitnesstudios.

Vor 15 Tage
Michael Adamsky
Michael Adamsky

Du hast es irgendwie nicht ganz verstanden. Das hat nichts mit dem Preis zu tun. Es gibt kaum gut ausgebildete Trainer. Ich war in vielen Studios, auch teuren. Und ich habe selten gut ausgebildete und motivierte Trainer gesehen, egal wie hoch der Preis war. Gut hier werden die Discounter als Beispiel genommen. Aber trotzdem bekommt man dort eine Einweisung. Und wenn die eben von Leuten gemacht wird die keine Ahnung haben, ist es auch für die Katz. Und man darf dort auch schon mit 14 hin und da bist du nicht erwachsen und verlässt dich einfach auf Trainer oder Einweiser. Erst recht wenn du das erste mal sport machst.

Vor 15 Tage
Multiroester
Multiroester

wie auch schon von anderen angesprochen: ich würde euch fast empfehlen das ganze video besser recherchiert neu zu machen. am besten auch gleich zeigen was z.b. die eine dame damals falsch gemacht hat und wie sies jetzt richtig macht. die gängigsten übungen am besten gleich zeigen wies richtig geht. das ganze video ist leider etwas sehr plump geworden bin von strg f tieferes gewohnt

Vor Tag
john long
john long

12:33 beim Seiheben würde ich die Schultern nicht nach innen rotieren. Ja, der mittlere Delta wird so besser trainiert, aber es kann auf Dauer zum Inpingement Syndrom führen. Besser ist: Oberkörper leicht nach vorne lehnen und die Schulter eben nicht rotieren.

Vor 16 Tage
SirLudan
SirLudan

Auch die Arme direkt zur Seite und nicht leicht schräg nach vorn zu heben ist nicht optimal. Der Trainer ist, im Vergleich mit der Qualität die man teils auf YouTube geboten bekommt, eher so lala. Menschen wie Jeremy Ethier, Eugene Teo und andere erfahrene Trainer sind die Personen, die die Fitnessbranche tatsächlich durch konstruktive Beiträge voran bringen.

Vor 14 Tage
Upgrade Iself
Upgrade Iself

@meddler "kann auf Dauer"

Vor 15 Tage
meddler
meddler

Auch diese aussage ist einfach falsch. Übungen sind nicht schuld an irgendwelchen Verletzungen,egal welche ausführung man hat

Vor 15 Tage
Upgrade Iself
Upgrade Iself

Richtig. Man sieht also, der der hier als "Experte" herangezogen wurde, hat wiederum selbst wenig Ahnung.

Vor 16 Tage
Panini Paul
Panini Paul

Also vorab sei gesagt dass richtiges Training extrem wichtig ist. Als nächstes muss aber gesagt werdem dass es kein pauschales "falsches Training" gibt, das kommt auf die Zielsetzung und den aktuellen Trainingsstandes eines jeden einzelnen Menschens an. Im Grunde müsste bei "falscher Übungsausführung" also erstmal ein Anamnesegespräch geführt werden um zu sehen ob es tatsächlich falsch war oder vielleicht doch zielführend und mit einem akzeptablenen Risiko/Nutzen Verhältnis ist. Denn ein Risiko besteht immer. Auch gibt es keine "falsche Bewegung" es gibt nur eine zu hohe Last für ein Individuum bei einer Bewegung. Zu den gezeigten Beispielen: - Bankdrücken mit Brücke wird ausgeführt um im Kraftleistungssport den Weg (ROM = range of motion) zu verkürzen wodurch mehr Gewicht bewegt werden kann. Die Last wird hierbei über die Schulterblätter auf die Bank übertragen und nicht über die Wirbelsäule. - Kreuzheben mit gebeugtem Rücken ist auch nicht pauschsl falsch, das Gewicht ist entscheidend, aber jetzt der Knackpunk, ein gesunder starker Rücken MUSS in der Lage sein Lasten in gebeugtem Zustand zu bewegen, dem entsprechend ist es durchaus sinnvoll das auch zu trainieren (natürlich mit angepasstem Gewicht). Siehe Übung "Jefferson Curl" und hier gibt es auch keine von außen gesetzte Gewichtsgrenze ab der es gefährlicht wird. Diese Grenze setzt der Körper durcj seine aktuellen Form und durch Training lässt sie sich natürlich nach oben erweitern.

Vor 15 Tage
doely45
doely45

All in inlusiv fitness fand ich gut. Zumindestens, wo ich damals war. Da war nen cooler Physiotherapeut, der jeden nachgebessert hat, der Quatsch machte. Ich denke ansich es langsam angehen fällt oft schwer, wenn die Leute begafft werden, die schon auf höheren Leven trainieren. Ist aich die Frage, welches Ziel verfolgt wird mit dem Training. Für bessere Beweglichkeit ist King Kong vielleicht ein schlechtes Vorbild. Es reicht ja schon mit besserer Konditionen gut von A nach B zu kommen

Vor 15 Tage
Astan Kasun
Astan Kasun

Finde das muss vor allem in Schulen mehr Thema werden Das meiste was ich gelernt hab hab ich aus der Kraftsport AG in der Schule da der Trainer wirklich sich für jeden Zeit nehmen konnte aber das wird nicht in allen Schulen angeboten😞 davon mal abgesehen finde ich Kraftsport ziemlich unnötig wenn man es wirklich nur macht um gut auszusehen

Vor 16 Tage
Astan Kasun
Astan Kasun

@LethalKicks ja muss man dazu sagen da die Leute die sich überwiegend dort aufhalten auch die sind die sonst Nix anderes nebenbei machen

Vor 16 Tage
LethalKicks
LethalKicks

schön, dass du es unnötig findest, wenn man nur pumpt, um gut auszusehen. mit dieser information hast du meinen abend gerettet. ich wünsche dir was schönes

Vor 16 Tage
Jake Witzacker
Jake Witzacker

Dale Kientopf hat au diese Video ein sehr intressantes Reaction Video gemacht, in dem er u.a. auf den Nocebo Effekt eingeht, genaso wie den hier vorliegen Confirmation Bias, sowie die nicht korrekte Aussagen, dass Bankdrücken mit dem unteren Rücken von der Bank angehoben schädlich ist, genauso wenig ist das Heben von Gewichten mit einem runden Rücken per se schlecht, lauf Wissenschaft.

Vor 14 Tage
JAXPLODE
JAXPLODE

Von Strg_F hätte ich mir wesentlich fundiertere Aussagen zu diesem Thema gewünscht. Es ist gut, wenn ihr jemand wie Sulaiman habt, der die Szene kennt. Aber es hätte für so einen Beitrag noch einen echten Fachmann gebraucht, der aus dem Bereich Sportwissenschaften, Rehabilitation oder Physiotherapie kommt und einige Dinge untermauert, klarstellt und fachlich auf den Stand der Zeit bringt. Gerade an den entscheidenen Stellen blieben viele Dinge umkommentiert. Und man merkt Sulaiman an, dass er auf Grund seines begrenzten Wortschatzes in Deutsch (kein Hate!) viele komplexe Aspekte nicht so darstellen kann, wie er es eigentlich vom Inneren wollte. Und mir fehlt wie den anderen hier der proaktive Teil, wie macht man es richtig und das überhaupt etwas machen, besser ist, als nix zu machen. So gehört dieser Beitrag von Euch leider zu den weniger Guten und kommt recht halbgar daher. Noch etwas mehr Zeit, mehr, mehr fachliches Feedback und das hätte ein runde Sachen werden können.

Vor 11 Tage
DaveDEF82
DaveDEF82

Wenn der offensichtliche Disco-Ego-Lifter eine Wettkampf-Powerlifterin für ihre Form kritisiert beim Bankdrücken kritisiert... Kannste dir nicht ausdenken.

Vor 14 Tage
Dr Rage
Dr Rage

Oft wird der Rat der Trainer aber auch nicht ernstgenommen, gerade als Trainerin nicht. Meine Freundin arbeitet als Trainerin in einem gym und viele Jugendliche (vor allem junge Männer) nehmen ihren Rat gar nicht ernst oder wollen nicht von ihr beraten werden, weil sie mal ein Youtubevideo gesehen oder sich nen Trainingsplan im Internet gekauft haben und dann alles besser wissen :D Es liegt also nicht immer nur an den Studios und Trainern selber.

Vor 15 Tage
STRG_F
STRG_F

Danke, dass du eure Erfahrungen mit uns teilst! ☺️

Vor 15 Tage
Schels Dominik
Schels Dominik

Das Thema wird hier leider sehr undifferenziert dargestellt. Pauschale Aussagen, dass man für manche Übungen zu jung ist, oder dass das Einknicken des Knies bei der Beinpresse immer durch zu hohes Gewicht zustande kommt, sind unwissenschaftlich. Außerdem werden hier Videos als Negativ- Beispiele gezeigt, in denen die Ausführung absolut korrekt ist. Man hätte auch mal erwähnen können, was mit "falschem Training" hier überhaupt gemeint ist. Es gibt ja viel mehr Facetten als nur die Übungsausführung, wie etwa Pausenzeiten, Spliteinteilung oder das Volumen in den Einheiten. So eine einseitige Darstellung bewirkt eben dass viele Menschen abgeschreckt werden und dem Sport fern bleiben, obwohl gerade Kraftsport ja eine sehr gute Möglichkeit ist, präventiv Verletzungen vorzubeugen. Dass eine falsche Ausführung zu Verletzungen führen kann, ist im Endeffekt die einzige Aussage die ich dieser Doku entnehmen kann und das kann sich jeder mit einem gesunden Menschenverstand denke ich selbst auch erschließen. Ein kleiner Anreiz noch für die nächste spannende Recherche: "Wie gefährlich ist es, mit geschlossenen Augen über die Autobahn zu laufen?" Die Ergebnisse dürften genauso überraschend und vielschichtig sein wie in diesem Bericht.

Vor 15 Tage
Simon85
Simon85

Alter, so viel Unwissenheit ist doch schon fast peinlich. Und spätestens als ihr Profisportler als Negativbeispiel genommen habt, wurde es nicht nur peinlich, sondern eigentlich schon unverschämt. Aber gendern läuft wenigstens. Ist ja auch wichtiger als Recherche und Faktentreue.

Vor 16 Tage
Sophie Felice
Sophie Felice

Habe nur drauf geklickt, weil ich mir schon dachte, dass das hier ein Reinfall wird. Wurde nicht enttäuscht. Kann mich nur meinen Vorrednern und der konstruktiven Kritik anschließen. Leider absolut schlecht recherchiert, keine aktuelle Studienlage und absolut falsche Beispiele (eine Powerlifting-Meisterin als Negativbeispiel? Wtf)

Vor 16 Tage
caffein connoisseur
caffein connoisseur

11:57 good ol' Jefferson Curl, tolle Übung. Nichts zu bemängeln.

Vor 16 Tage
magnudollar
magnudollar

sieht echt fast bilderbuchmäßig aus

Vor 16 Tage
Niklas Garthen
Niklas Garthen

Also meine Schulter und Trizeps waren auch jahrelang angeknackst. Hatte lang Probleme mit bestimmten Bewegungen. Mittlerweile merke ich nichts mehr. Das hat aber auch bestimmt 7 Jahre gedauert.

Vor 16 Tage
Devil 505
Devil 505

Deswegen lasse ich das auch lieber mit dem Fitness Studios. Ich habe jeweils in 3 verschiedenen Probetrainings gemacht und musste das in jedem Feststellen. Falsch trainieren geht immer, Leute die das korrigieren sollten waren entweder nicht da, überlastet oder am Quatschen mit Kollegen. Dann doch lieber wieder bahnen ziehen. Den Rest macht der Physio.

Vor 15 Tage
King Julien
King Julien

In ein Studio zu gehen kann gefährlich sein, hab mich beim Fußball aber schon deutlich häufiger und schlimmer verletzt.

Vor 15 Tage
Herr Jeminee
Herr Jeminee

Der Herr Sulaiman hat hier einen guten Grundstein für eine politische Karriere gelegt. Beispielsweise als zukünftiger Gesundheitsminister …

Vor 13 Tage
firebladeflow
firebladeflow

:'D

Vor 10 Tage
Seg Ka
Seg Ka

Ich habe früher auch viele Fehler gemacht, aber ich habe mein Ego daheim gelassen, weswegen ich mir zu Glück (hoffentlich) nicht geschadet habe. Beim Kreuzheben ist es mir einmal in den Rücken gefahren und seitdem habe ich es komplett gelassen. Ich glaube nicht, dass es besonders gut ist. Ob mit oder ohne guter Technik. Irgenwie wundert mich, was die Leute erwarten, wenn sie eine Mitgliedschaft für das geringst mögliche Geld erwerben. Gerade bei den Ketten kann man ohne Aufpreis einfach auch keine kompetente Begleitung erwarten. Man erwirbt lediglich die Möglichkeit, die Geräte nutzen zu können und zu duschen. Eine ausgebildete und kompetente Person arbeitet dort doch nicht. In der Regel sind es Azubis oder 450€-Kräfte, die selbst eben interessiert an Sport sind. Wenn sie selbst richtig trainieren, können sie einem auch etwas beibringen, wenn sie dafür die Zeit finden.

Vor 16 Tage
Gr33k_Physique
Gr33k_Physique

Wow, noch immer kein Statement! Ein richtiges Armutszeugnis, nach dem ihr so viel sachliche Kritik bekommen habt, von sehr kompetenten Leuten!

Vor 14 Tage
GreyFoxxhPerfomance
GreyFoxxhPerfomance

1. Meiner Einschätzung nach trainieren in dem McFit in dem ich trainiere gut 90% der Leute falsch. 2. in diesem McFit steht in der Regel nicht mal jemand am Tresen sondern sitzt irgendwo im Hinterzimmer rum bis einer mal klingelt, Präsenz gleich Null 3. wenn man dann doch mal sieht dass diese Angestellten „Trainer“ einen Plan erstellt haben und mit dem Kunden durchgeht, werden die Übungen weder mal kurz vorgemacht, noch genau erklärt… immerhin sind ja Bilder an der Maschine zu sehen die beschreiben sollen wie das geht. 4. Wenn ich die „Trainer“ dann mal selbst trainieren sehe, biegen sich mir die Zehennägel hoch, weil die Ausführung auch bei denen so grenzwertig kacke ist. Es ist aber auch die Verantwortung der trainieren selbst, sich mit den heutigen Hilfsmitteln mal bevor man eine Übung macht nachguckt, wie eine korrekte Ausführung aussieht. Viele bewegen auch nur das Gewicht und haben gar keine Muscle-Connection… Wer sich also verletzt ist zum großen Teil selbst schuld, ist einfacher als nie zuvor an die Infos zu kommen, dauert keine 10sek mit dem Handy mal nen Ausführungsvideo einer seriösen Quelle zu checken

Vor 16 Tage
Hercules Hercules
Hercules Hercules

das Problem an Sportmedizinern...die meisten haben selber kaum Trainingserfahrung und ziehen ihr Wissen aus verschiedenen Studien, wobei die Studien zum Teil sehr unterschiedliche Ergebnisse liefern

Vor 16 Tage

Nächster

Neo-Nówka -"Wigilia 2022" - Bez Cenzury (NOWOŚĆ)

31:31

Neo-Nówka -"Wigilia 2022" - Bez Cenzury (NOWOŚĆ)

Neo-Nówka TV OFICJALNY KANAŁ

Aufrufe 9 500 000