Klimawandel - Was die Wissenschaft wirklich weiß (...und was nicht) | 1/2 | WDR Doku

Tibor Hausch
Tibor Hausch

Die Doku ist echt gut nur muss ich eines sagen. Könnt ihr bitte die Untertitel hier aktivieren da meine Eltern gehörlos sind und leider sehr wenig aus der Doku mitnehmen können da sie ja nicht hören. Das ist auch kein Troll oder sowas nur mir ist es echt wichtig das Menschen die jetzt nicht hören so etwas auch verstehen und mitbekommen können. Würde mich echt freuen wenn ihr hier Untertitel einsetzt und auch beim 2. Teil. Schon mal danke im Vorraus

Vor year
tahome izwah
tahome izwah

Einfach bei "Untertitel" im Player auf automatisch generierte Untertitel schalten.

Vor 4 Stunden
Dr. med. den Rasen
Dr. med. den Rasen

Untertitel kannst du im Videomenu auch selbst aktivieren.

Vor 6 Monate
gerhardkpunkt
gerhardkpunkt

@WDR Doku aber bitte abschaltbar machen :-) Danke

Vor 11 Monate
Epä Järjestys
Epä Järjestys

@Ronald Hofmann Nur wenn es welche gibt. Inzwischen wurden die ergänzt. Also kann man das jetzt machen.

Vor year
Schubert Peter
Schubert Peter

@Verena das ist wenn man nicht alt genug ist

Vor year
Reisender Raumplaner
Reisender Raumplaner

Danke für diesen sehr guten Beitrag. So komplex wird das Thema "Klimawandel" selten behandelt. Viele verkennen nämlich die Komplexität dieses Themas.

Vor year
Ralf Schneider
Ralf Schneider

Sehr gute und vor allem gut verständliche Aufarbeitung der Fakten. Herzlichen Dank!

Vor 6 Tage
Sabine Müller
Sabine Müller

Ich wünschte mir, es gäbe mehr Dokus und Berichterstattung, die nicht nur katastrophisieren, sondern so neutral und lösungsorientert-aufklärerisch berichten!

Vor year
X Men
X Men

Lösungsorientiert ?

Vor Monat
STefan RIchter
STefan RIchter

20% Übersterblichkeit. PSST bleib lieber dumm

Vor 2 Monate
Diskurswerfer
Diskurswerfer

@Ralph Baier Das heißt, du glaubst den Erkenntnissen aus diesem Video nicht?

Vor year
Ralph Baier
Ralph Baier

Ich auch, aber doch fürchte ich, es ist so schlimm.

Vor year
LiveforFun
LiveforFun

"Gott sei dank haben wir es noch in der Hand" ein schönes Zitat welches sich die Politiker ans Herz legen sollten - weltweit. Falls sie es nicht tun müssen wir solche wählen die es tun.

Vor year
Rob
Rob

Schade, dass die Mylankowic-Zyklen viel zu kurz gekommen ist. Zudem würde mich ein weitere Faktor brennend interessieren: Die schwankende, aber regelmäßige Änderung der Sonnenaktivität. Warum wurden diese Punkte nicht ausführlicher behandelt? Korrelation impliziert keinen kausalen Zusammenhang. Also müssen alle Punkte detailliert betrachtet werden.

Vor year
Jens Plan 42
Jens Plan 42

@Marcel SCHLICKE ich habe weder noch behauptet das die CO2 Konzentration hoch oder niedrig ist. Das ist rein eine Interpretation von dir. Ich wies nur auf den Vulkanismus hin der dort herrscht und es so zumindest supobtimal ist dort zu messen.

Vor 3 Tage
Jens Plan 42
Jens Plan 42

@Marcel SCHLICKE ich weiß ja nicht aber deine denuzierende beleidigende Art ist hier absolut fehl am Platz und beweist das ich dich irgendwie recht habe. Thermodynamik Gesetz...... Steuer nur auf CO2...... Diffamierung, Beleidigung und Ausgrenzung von Wissenschaftlern anderer Meinung und Analyse.... So und jetzt halt mal die Luft an. Du hast in Physik und Chemie definitiv nicht das Wissen von mir. Du weißt gar nichts über mich.

Vor 3 Tage
Marcel SCHLICKE
Marcel SCHLICKE

@Jens Plan 42 die 97% der Wissenschaftler ergeben sich durch Auswertungen der Studien... 97% bestätigen den menschengemachten Klimawandel und ca. 3% sagen es ist alles ganz natürlich. Die Wissenschaftler treffen sich von Zeit zu Zeit im sogenannten weltklimarat der un. Und nein, das ist keine Verschwörung und nein die werden nicht alle durch Bill gates bezahlt. Vllt solltest du da auch mal hingehen und den Leuten da sagen, dass sie alle alles falsch machen... Weil auf so einen wie den Jens haben sie schon lange gewartet. Weil dass sind ja alles nur 0-8-15 sesselfurzer und nicht Vertreter aller sich damit Beschäftigten Forschungseinrichtungen weltweit aus beinahe allen Nationen (solch Nationen wie Somalia, nordkorea etc. Nehmen nicht daran teil) Ich sags ja immer wieder... Mensch Jens, hör doch auf auf Youtube uns zu belehren... gehe doch mal hin zu den Leuten und erklär denen mal was sache ist... den auf den Jens hat die welt gewartet... das ist deine chance

Vor 3 Tage
Marcel SCHLICKE
Marcel SCHLICKE

@Jens Plan 42 genau Jens, da hast du mit Sicherheit recht... Aber wenn auf einem Vulkan 1960 die co2 konzentration niedriger war, als du behauptet hast im 19. Jahrhundert... dann erzählst du wohl dann doch Schwachsinn... Ach und die co2 konzentration in der Luft wurde auch anhand von bohrkernen in der Antarktis bestätigt... sogar mehrere Jahrtausende in die Vergangenheit. Wurde auch zig mal bestätigt. Zum Beispiel von der neumayer Station von Deutschland. Oder von McMurdo Station oder der Wostock-station. Und bestätigt wurden diese Ergebnisse von der SP-40 Station oder der samoilow Station sowie der Station Nord... sowie seit neuerer Zeit im Weltall durch Satellitenmessungen... Bestimmt auch alles mist... Und die haben ja alle keinen Plan... Der ganze Aufwand umsonst, hätten sie doch vorher einfach nur den Jens gefragt

Vor 3 Tage
Jens Plan 42
Jens Plan 42

@Marcel SCHLICKE wer sind diese 97% aller Wissenschaftlicher. Sind da auch Genetik Wissenschaftler dabei oder Klossette Wissenschaftler😂. Klar ist seit 2013 das genau diese 97% eine große Lüge ist. Experten sind keine Wissenschaftler.

Vor 3 Tage
Wilhelm Schneider
Wilhelm Schneider

Mich würde ja interessieren, woher man die CO2-Werte zu Zeiten der Industrialisierung kennt? Die abgebildeten Grafiken zeigten ja nur Messungen ab 1958. Oder werden diese Werte geschätzt? Vielen Dank für das tolle Video!

Vor year
hooplehead101
hooplehead101

Googlen nach "proxy-Daten in der Klimaforschung". Gibt sehr viele Ressourcen, sehr gut sind bspw Eisbohrkerne. Kam das nicht im Video vor (kann auch sein, dass ichs mit einem anderen verwechsle)?

Vor year
Mr X
Mr X

Richtig interessant und gut gemacht!

Vor year
Jan Heckmann
Jan Heckmann

Richtig gut gemacht! Danke!

Vor year
Che of Doom
Che of Doom

Ok, die Erklärung zum C14 ist sehr interessant und ich kann mir auch gut vorstellen, dass eine Kausalität zwischen Industrialisierung und Klimawandel besteht aber die Sache mit dem C14 beantwortet immer noch nicht die Frage, ob zu der Korrelation auch eine Kausalität besteht. 🤔 Das erklärt ja nur woher das CO2 stammt, aber nicht ob es auch verantwortlich für den Klimawandel ist.

Vor 9 Monate
Flo rian
Flo rian

Ich fände eine Doku über den Golfstrom und die Folgen eines Auflösen dieses total interessant!

Vor year
steffen korn
steffen korn

Ich denke, dass der Golfstrom (Horizontalstrom) sich nicht auflösen wird, da er durch die Erdrotation getrieben wird. Vermutlich geht es Dir um den Nordatlantikstrom (NAC) , als Vertikalstrom, der durch die thermohaline Zirkulation angetrieben wird und sowohl temperaturabhängig als auch abhängig von der Dichte des Wassers im Nordatlantik ist (Süßwasser durch Eisschmelze).

Vor 8 Tage
Homo Sapiens
Homo Sapiens

@Lava Lover Also es gab mal ein lustiges Taschenbuch, da sollte Düsentrieb den Golfstrom umleiten, damit Dagobert, der halb Grönland aufkaufte, dort aufgrund der gestiegenen Temperaturen viel Kohle verdienen konnte. Die Schotten waren nicht erfreut, weil diese längere Kilts brauchten.

Vor year
Lava Lover
Lava Lover

weder wasserströme noch jetstreams können sich auflösen... also wäre eine doku über die folgen eher was für hollywood... oh moment daher kommen ja diese falschen vorstellungen. ein faktencheck über diese themen wäre also eher sinnvoll;-)

Vor year
Flo rian
Flo rian

@Werner B. Ja

Vor year
Werner B.
Werner B.

Ist etwas, das einem sagt, was man hören will, überhaupt eine Doku?

Vor year
El Daniel
El Daniel

Was noch genannt werden kann: als die Haupt-Eiszeit herrschte und über Deutschland eine 100-te Meter dicke Eisschicht lag, war es global 3 - 5 Grad kälter. Eine globale Erhöhung um 3 Grad wäre daher eine Katastrophe und hat nichts mit Ibiza-Temperaturen in Deutschland zu tun, sondern mit Wüsten überall.

Vor year
NextLionQueen
NextLionQueen

Wirklich genial. Wirklich. Vielen vielen Dank!! Ich habe trotzdem 2 Kritikpunkte, die ich nennen muss...: 1. Es wurde nicht erwähnt, dass es auch jetzt schon sehr viele Wechselwirkungen mit anderen bedrohlichen Entwicklungen gibt und wir nicht nur auf das Klima starren dürfen: Abholzung der Regenwälder, Zerstörung der Biodiversität, Massentierhaltung, Vermüllung der Meere, Ozonloch usw. Diese Prozesse verstärken sich gegenseitig. 2. Ist das Pariser Klimaabkommen und die Weltklimakonferenzen eine Farce, ich finde,da sollten keine Illusionen geschürt werden. COP27 hat das erneut dramatisch und katastrophal bewiesen. Auf die Regierungen von kapitalistischen und imperialistischen Ländern kann man nicht bauen. Die Umweltzerstörung ist im Kapitalismus zur zwingenden Notwendigkeit, zur Gesetzmäßigkeit, geworden, um überhaupt noch Profit zu machen! Der Kapitalismus muss weg, wenn die Menschheit eine Zukunft in einer intakten Umwelt haben will und das werden die Weltklimakonferenzen nie erreichen. Das müssen wir selber machen :-) Sorry für die lange Nachricht, aber ich finde,das gehörte in die ganze Debatte. Liebe Grüße!

Vor 2 Monate
BoothTheGrey
BoothTheGrey

Wichtigste Aussage des Films: Bitte keine Menschen essen =:-D (17:00). Danke für die Videos und bitte weitermachen mit Deiner/Eurer tollen und wichtigen Arbeit.

Vor year
BoothTheGrey
BoothTheGrey

@Vera Speranza Ach Vera - ist Dein Leben so traurig und Deine Bildung so schmal, dass Du den Unsinn Deiner Aussage nichtmal verstehst? Das ist wirklich schade und betrüblich. Aber da kann man wohl nix machen. Wer nix weiss, muss alles glauben. Ich schätze... ich möchte gar nicht wissen, was Du so alles glaubst. Trotzdem meine Empfehlung, die Du aber sowieso ignorierst: Such Dir ein paar Bekannte, die sich ganz gut mit (Natur-)Wissenschaften auskennen, evtl sogar selber mal ein wenig studiert haben und Dir erklären können, wie die Zusammenhänge sind. Du könntest natürlich auch Dokus und Videos von und mit Mai Thi anschauen... oder vielen anderen Wissenschaftlern. Aber für einige ist der persönliche Bezug wichtiger. So oder so - Dir alles Gute und irgendwann die Erkenntnis über die Grenzen Deines Wissens sowie dem Verständnis, wem Du wie weit vertrauen kannst und wem nicht.

Vor 6 Monate
Vera Speranza
Vera Speranza

Das Einzige, was an diesem Video toll ist, ist der Hinweis darauf, dass man keine Menschen essen solle. Sie verkohlen darf man aber ... 😄

Vor 6 Monate
Björn Mayr
Björn Mayr

Super erklärt. Was man noch hätte sagen können ist, daß die Folgen des menschlichen Handelns sich erst deutlich verzögert auswirken. Was ich heute emittiere, wirkt sich erst in einigen Jahren / Jahrzehnten aus. Umgekehrt auch: Wenn man heute C02 Ausstoß auf null reduzieren würde, bräuchte es ebenfalls einige Zeit, bis man es überhaupt messen könnte.

Vor year
Björn Mayr
Björn Mayr

@Werner Cymerman Das manche Politiker am Klimawandel zweifeln, dürfte doch logisch sein. Da fallen mir auch prominentere Beispiele ein wie Donald Trump, Bolsonaro usw. Das ist aber eine Minderheit. Die Mehrheit hat zum Glück begriffen, wie wichtig Klimaschutz heute ist, um sich nicht selber den Ast abzusägen, auf dem die Menschheit sitzt. Unter Wissenschaftlern verstehe ich Klimatologen wie z.B: Herr Latif, Herr Schellenhuber usw. Aber auch andere Fachleute wie Herr Quaschning, Herr Lesch usw. haben dazu eine klare Haltung und können dies auch wissenschaftlich untermauern. Oder sind das alles "Fake News"? Wahrscheinlich schon, wenn man argumentativ und sachlich nicht mehr weiter weiß...

Vor Monat
Björn Mayr
Björn Mayr

@Werner Cymerman Mit Systemtrolle hat das überhaupt nichts zu tun. Wir haben nur eine, diese Erde, und die gilt es zu schützen. Und dass der Klimawandel vorhanden ist, konnte man dieses Jahr wieder sehen. Wieder eines der wärmsten Jahre seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Für sich genommen sicher kein Beweis, aber im Kontext mit anderen Daten (Gletscherschmelze, Dürreperioden usw.). Alles hauptsächlich menschengemacht. Das ist Fakt und wissenschaftlich belegt. Aber natürlich gibt es immer noch Menschen, die sich ihre eigene Wahrheit zurecht zimmern, damit sie vor sich selber eine Rechtfertigung für ihr Tun haben oder aus anderen Gründen. Ich kann Ihnen nur sagen: Ich habe einen 7 jährigen Sohn, und auch er hat ein Recht auf ein lebenswertes Lebn auf dieser Welt. Und das sage ich, auch wenn ich selber Auto fahre usw. Dennoch versuche ich mich schon freiwillig auch einzuschränken und überflüssige Fahrten und andere Dinge zu vermeiden. Ich fliege beispielsweise nicht mit dem Flugzeug. Natürlich kann jeder das so machen, wie er möchte. Vorschreiben kann man niemand etwas, aber nachdenken sollte man dennoch, und es nicht einfach als System-Troll abtun. Oder können Sie mir seriöse wissenschaftliche Gegenbeweise liefern, von namhaften Wissenschaftlern, die ihre Theorie stützen?

Vor Monat
Björn Mayr
Björn Mayr

@Werner Cymerman Daran sieht man daß Sie offenbar von der Materie entweder keine Ahnung haben oder sie den Klimawandel nicht für ein menschengemachtes Phänomen halten.

Vor Monat
Lukas E
Lukas E

Hochachtung für die Differenzierung von Worst-Case-Szenarien und den wahrscheinlichsten Szenarien. Das ist absolut notwendig, um vernünftig mit dem Risiko umzugehen. Leider sehen die Wahrscheinlichsten auch nicht so rosig aus.

Vor year
Bahnwärter
Bahnwärter

@Andreas Wechtitsch Warum sollte man eine Abkühlung mit einschließen....wo soll die herkommen?

Vor 6 Monate
Anton Fras
Anton Fras

@Andreas Wechtitsch Klar könnte es viel kälter werden, was wieder ein größeres Problem darstellt. Zuerst müßen die Pollkappen wieder weiß werden. Die Stabilität der Erdbiologie ist nicht automatisch gegeben. Wenn das mögliche Chaos im System steckt und wie wir im Erdgeschehen beteiligt sind.

Vor year
Slawzic Pogoda
Slawzic Pogoda

Frag doch mal deinen Pastor,geh mit Gott mein Sohn,diehne deinen Herren in aller Ewigkeit Amen.merkt hier jemand was,nein,wenn man in der Schule nur gegen Kommunisten aufgehetzt wurde,dann passt dieser Spruch.

Vor year
Oneath
Oneath

Nun bei den Szenarien die vor 15 Jahren erstellt worden sind, sind wir laut den Quellen vom Herrn Lesch nahe beim Worst-Case Szenario unterwegs. Ich vermute, das wird sich bei den Szenarien von heute nicht ändern, wenn man 2035/36 vergleichen wird....

Vor year
Monkfish Mondfinsternis
Monkfish Mondfinsternis

@Andreas Wechtitsch Morgen könnten auch Schweine fliegen. Diese Möglichkeit muss man immer berücksichtigen. Das ist Wissenschaft! 🤣🥳

Vor year
Amaro
Amaro

MaiLab du bist für much, mit deinen Videos, bereits eine Institution

Vor year
David S.
David S.

Schönes Video, leider erscheint es für mich wahrscheinlicher das wir 4Grad oder mehr erreichen als das es besser wird. Von meiner Seite aus sollte man sich lieber darauf vorbereiten als zu hoffen das die Menschheit sich verändert.

Vor year
David S.
David S.

@H.C Nun ich sehe das Evulutionstechnisch etwas anderes. Dieser Planet hat ein verfallsdatum. Auch ohne die Menschheit wird alles Leben hier früher oder später enden. Das macht die Natur schon ganz von allein. Asteroiden, Super Vulkane oder wenn all das nicht hilft der Rote Riese am Ende der Lebensspanne der Sonne. Das Ziel jedes M Klasse Planeten (wenn man Ihm oder Ihr ein Ziel unterstellen möchte) besteht daher darin, ein Leben zu entwickeln das so fortschrittlich ist dass es die Grenzen der Eigenen Biosphäre überwindet. Vergleichbar mit einem Baby in der Fruchtblase seiner Mutter. Am Ende wird diese Blase Platzen und man muss fähig sein eigenständig zu überleben. Gutes Beispiel hierfür sind so genannte Generationenraumschiffe. Theoretisch könnte die Menschheit so etwas erschaffen, praktisch fehlt es ihr jedoch an allen Ecken. Allen vorran die Einheit und der Wille diese Bequeme Ecke des Universums zu verlassen. In diesem Punkt benimmt sich die Menschheit wie ein Teen der sein Elternhaus nicht verlassen möchte. Bei der Lebensfeindlichen Umgebung jenseits der Erde ist dies jedoch auch nicht verwunderlich. Am Ende bleibt der Faktor, dass die Menschheit lernen und willens genug sein muss die Erde zu verlassen. Sonst wird sie selbst wenn sie die Natur nicht zerstörrt oder die Erde durch eigene Handlungen Lebensfeindlich macht, aussterben.

Vor year
H.C
H.C

Der Mensch wird immer verlieren im Kampf gegen Naturkräfte. Selbst Schuld! Im ernst jetzt ...jahrelang die Erde ausbeuten und zerstören und dann denken, dass das keine Konsequenzen hat? WTF! Wir gaben unsere schöne Erde unser Zuhause zerstört. Wir sind Gast auf dieser Erde und haben Null Respekt vor ihr. Jetzt bekommen wir die Quittung dafür. Verdient.

Vor year
J-L S
J-L S

Sehr sehr gute Dokumentation, auch mit dem zweiten Teil! Danke an alle, die daran mitgewirkt haben, super Job. Nicht einseitig, sondern alle Aspekte irgendwie berücksichtigt. Eine Frage hätte ich: Beim Punkt mit dem Anteil C14-Isotope in der Atmosphäre, die messbar abgenommen hat, wird das darauf zurückgeführt, dass dies durch die Industrie, welche Treibhausgase ohne C14 ausstößt, erklärt werden kann. Nun habe ich mich gefragt, was denn mit dem ausgestoßenen Methan durch die Viehzucht ist, die auch extrem zugenommen hat, und die C14 enthalten müsste. Kommt das nur daher, dass die Verhältnisse einfach so kolossal unterschiedlich sind, zwischen Ausstoß der Industrie mit Treibhausgasen und der Viehzucht? Schönen Tag alle miteinander =)

Vor year
J-L S
J-L S

​@Horst Schreiner Das klingt logisch. Also ist es tatsächlich eine Sache des Größenverhältnisses, weshalb das diese C14-beinhaltenden Emissionen nicht wirklich ins Gewicht fallen.

Vor year
Horst Schreiner
Horst Schreiner

Es fängt schon mal damit an: Der CO2-Anteil in der Atmosphäre liegt bei 416ppm, der Methan-Anteil bei weniger als 2ppm. Als Methan-Quellen kommen in Frage: Feuchtgebiete, Seen, Permafrost, "Verluste" bei der Öl- und Erdgasförderung und die Landwirtschaft (incl. Viehzucht). Letztere wird als der größte Verursacher eingeschätzt. Ich würde aber eher vermuten, gegen die Reisfelder können die Kühe nicht anrülpsen und anstinken (Gülle).

Vor year
Eva Badenschier
Eva Badenschier

Ich bin noch nicht ganz durch mit dem Video und es gibt ja auch noch einen zweiten Teil. Zunächst finde ich die Doku wie fast alles von Mai sehr gut gemacht, weil wirklich viele Faktoren bedacht werden, zum Beispiel die Befunde der Eisbohrkerne. Was Klimamodelle andererseits wert sind, wenn man noch nicht mal die Wolkenentstehung richtig verstanden hat, frage ich mich schon lange. Gerade heute las ich, dass in Sedimentbohrkernen Spuren eines Regenwaldes in der Westantarktis (!) gefunden worden sind. Dass es zu Zeiten der Saurier kuschlig warm gewesen ist, ist ja allgemein bekannt. Als Ötzi in den Alpen ums Leben kam, war es dort auch weitaus wärmer als heute. Und so weiter. Tatsache ist: Wir befinden uns in der Warmzeit einer Eiszeit. Normalität sind keinesfalls vereiste Pole wie jetzt, sondern eisfreie Pole. EISFREIE POLE sind erdgeschichtlich normal! Insofern verstehe ich den heutigen Alarmismus nicht. Die Erde wird nicht untergehen, und Menschen, Tiere und Pflanzen auch nicht. Klimawandel ist normal. Die Zauberworte heißen Anpassung und wissenschaftlich-technischer Fortschritt – nicht aber Verhindern, Verbote, Verzicht und Panikmache.

Vor year
IljaHordist
IljaHordist

@Women for Women KIar, wenn man wie du den Stand der Forschung komplett ignoriert, stattdessen von seiner ideologischen Verblendung ausgeht und dann auch noch den Kern meines Vergleiches überhaupt nicht kapiert hat, dann ist es natürlich verständlich, wie es zu so etwas wie deinem ersten Kommentar kommen kann...

Vor 7 Monate
IljaHordist
IljaHordist

@Women for Women Nö, der Vergleich passt schon so.

Vor 7 Monate
Women for Women
Women for Women

@IljaHordist da vergleichen sie wohl Apfel mit Birne.

Vor 7 Monate
Simona Herren
Simona Herren

Da haben Sie schon recht, wir befinden uns in einer Warmzeit und es ist auch völlig natürlich, dass da das Eis schmelzt. Wenn Sie sich mal vorstellen wie eine Welt aussieht, in der die Pole vollständig abgeschmolzen sind, dann ist das immer noch natürlich, aber nicht so schön. Z.B. wäre Holland komplett im Wasser versunken (ist ja auch sehr flach). Sämtliche Küstengebiete würden überschwemmt. Leider wohnen dort sehr viele Leute, da man ja gerne am Wasser lebt (Seeblick etc.). Das Problem ist nicht, dass wir in einer Warmzeit sind, jedenfalls NOCH nicht. Wenn in vielen Jahren dann das Eis geschmolzen ist, dann ist auch die Warmzeit ein Problem für uns Menschen. Das Ding mit dem Klimawandel ist, dass sich z.B. die Temperaturen schneller erhöhen als bei der Warmzeit (ohne Menschen, resp. ohne Industrialisierung). D.h. wir beschleunigen die Eisschmelze etc. Und das hat natürlich Folgen für alle, wie in diesem Video sehr gut erklärt wurde. ; )

Vor year
Nina K.
Nina K.

@IljaHordist hoffentlich begreift sie das auch mal.

Vor year
John Carter
John Carter

Das war die mit Abstand beste und erschreckenste KlimaDoku, die ich bisher gesehen habe. Leider glaube ich, dass wir das Ruder nicht mehr rumreißen können, weil es einfach zu viel nutzlosen Konsum gibt.

Vor year
Vwvento Schwarz
Vwvento Schwarz

Naja, nutzlos ist Konsum nicht aber oft sinnbefreit.

Vor year
Karin Fendel
Karin Fendel

Eine sehr gut gemachte Dokumentation, die mit großer Objektivität die grundsätzlichen Zusammenhänge von Klima und Klimawandel auch für "Laien" verständlich erklärt. Fast alle Menschen denken zu linear, was es schwer macht komplexe Zusammenhänge überhaupt erst einmal zu erfassen, geschweige denn zu verstehen. Und hier setzt die Doku an. Ich habe vor 30 Jahren emin Abschluß als Umweltschutztechniker gemacht und stecke schon ein ein wenig mehr in der Materie, trotzdem fand ich auch noch für mich etwas neues. Bleibt am Ball und macht so weiter.

Vor year
urshurak die ohne Kanal
urshurak die ohne Kanal

Hervorragende Doku, sehr gute Erklärungen. Persönlich bin ich jedoch der Ansicht, dass wir den point of no return schon vor Jahren hinter uns gelassen haben und nun mit den Folgen leben müssen.

Vor 5 Monate
lolamann110
lolamann110

Jetzt geistig oder wie ? Da bin ich ganz ihrer Meinung, ... hoffe ich hab sie da richtig.

Vor 2 Monate
Wolfgang Hagedorn
Wolfgang Hagedorn

Über alles bescheid zu wissen ist eine Sachen. Was man täglich dafür oder dagegen tut ist auch mitentscheident. Wenn das Argument, wer soll das alles bezahlen dann auch noch angeführt wird, setzt es bei mir aus. Da wird Verantwortung hin u. her geschoben was das Zeug hält.! Da müssen noch ein paar richtige Naturkatastrophen uns sagen: Jetzt macht mal alle gemeinsam, sonst ist's zu spät. Beste Aussichten Ihr Schlaumeier, W.H.

Vor year
Klaus Hipp
Klaus Hipp

Wer soll das denn nun bezahlen? Ich hab da keen Geld für übrig.

Vor 11 Monate
Peter goes to Hollywood
Peter goes to Hollywood

Ich studiere den Spaß (Nachhaltige Ingenieurwissenschaften und Umweltwissenschaft) und kann nur sagen, ich bin beeindruckt von dieser umfangreichen Zusammenfassung. Viele der wichtigsten Kernproblematiken wurden erläutert, und dass vor allem auf eine einfache und leicht verständliche Weise! Ich werde dieses Video in meinem Bekanntenkreis weiterempfehlen 👍

Vor year
Peter goes to Hollywood
Peter goes to Hollywood

@Richard Weiss „Schwerkraft Nutzung“ ... meinst du potentielle Energie?! So wie in „Wasserkraft“ welches die älteste von Menschen genutzte Form zur Erzeugung technischer Energie ist? Meinst du die? Und du hast recht, Theorie alleine reicht nicht... dafür gibt es zum Glück Praxissemester in Unternehmen :D Und „[…] Die Ausbildung „lest“ zu wünschen übrig […]“ na da kann ich dir nur zustimmen! ;)

Vor year
Richard Weiss
Richard Weiss

@Ralpf Ransaeier die Äusserung : die „Ausbildung lest zu Wünschen übrig“, ist mit Ihrer Antwort Bestätigt. Mit der Überheblichen Grundeinstellung kennen die Anstehenden Probleme nicht gelöst werden. Die Bildung ermöglicht das Berufliche Wunschdenken, aber auch die Einsicht das die Naturwissenschaftlichen Fächer die Voraussetzung Fordert, um vielleicht Sprachen oder Technologie das richtige fach wehre.

Vor year
Ralpf Ransaeier
Ralpf Ransaeier

Eine bleibt aber noch weiterhin offen: Der Deutsche ADAC-Engel winkt immer so gern zum Abschied mit der Klappe von der B-52

Vor year
Richard Weiss
Richard Weiss

Hallo Peter goes to Hollywood Studenten der Ingenieurwissenschaften sollten nicht nu beeindruckt sein, sondern Neugierig, Die reale Kommunikation die in den Schulen nicht Vermittelt wird, lassen die Schüler und Studenten glauben das die Allgemeinbildung den Arbeitsplatz sichert.Die Realität macht deutlich das die Berufliche Bildung mit dem Kreativen Denken und der Systemanalyse gefragt wird. Der Bedarf an Fachkräften ist Groß und der bedarf expandiert in allen Sachbereichen. Die Ausbildung lest zu wünschen übrig. um die Aussage zu Untermauern, das Beispiel. Die Schwerkraftnutzung Technologie ist zu zeit die Einzige Energieversorgung die Umweltfreundlich Bezahlbaren Elektrischen Strom liefern kann und das ohne Subventionen. Die Technologie wird in den 59 Beiträgen auf YouTube am „Tablett“ serviert. Die Wissenschaft Traut sich nicht eine Nachvollziehbare Aussage zu Schwerkraftnutzung zu Machen und den Lehrern reicht das Schulwissen ohne den Physikalischen Neuerkenntnissen nicht um zu Unterrichten. Die Schüler und Studenten trauen sich nicht zu Hinterfragen. Dennoch sollten von den tausenden Sachkundigen Studenten einige finden, die die Technologie Hinterfragen, da sie zu Zeit die Energieversorgung für Mensch und Klima ist.

Vor year
Bernd Mayer
Bernd Mayer

Gute Sendung ohne Glaubensbekenntnisse und vor allem ausreichend lang! Dafür sind Gebühren einfach notwendig und gut investiert.

Vor year
Bean Ice
Bean Ice

@dj1rst 1. Dass die Gletscher an einigen Orten zunehmen, wird nicht verschwiegen, sondern bei 23:28 erwähnt. 2. Bitte schreibe dazu, woher du die Information hast, dass der Meeresspiegel seit 10000 Jahren stark ansteigt, aber in der „letzten Zeit“ nur noch wenige cm. Laut dem fünften Sachstandsbericht des IPCC ist ein globaler Anstieg des Meeresspiegels seit Mitte des 19. Jahrhunderts zu beobachten. 3. Die Klimamodelle der letzten Jahrzehnte waren in ihren Messungen schon sehr genau, wie ab 7:58 erklärt wird. Nur die Prognosen für die Klimaveränderung waren etwas ungenauer, da man viele Ursachen der Erwärmung erst nach und nach beobachtet hat. Das wird ab 33:55 erwähnt. Die Prognosen damals waren längst nicht so dramatisch wie heutzutage. Kritisch zu hinterfragen ist immer gut und wichtig. Und tatsächlich ist YouTube voll von Hobbyphilosophen, die wunderbar abstrakte Formulierungen verwenden, die sich schön und schlau anhören, aber kein bisschen objektiv sind und meist viel Interpretationsspielraum zulassen, oder sich teilweise sogar selbst widersprechen. Diese Doku hier ist sehr klar und einfach zu verstehen. Alles wird hinterfragt und wissenschaftlich belegt. Und auch was nicht eindeutig ist, wird erklärt. Ich bin mir nicht sicher, ob du diese Doku überhaupt angesehen hast, denn deine Kritikpunkte sind nicht nachvollziehbar.

Vor year
dj1rst
dj1rst

Falsch, keine Sendung ohne Glaubensbekenntnisse. Du wirst nur auf hohem Niveau und recht subtil verarscht, das ist etwas aufwendiger aber wirksamer. Zum Beispiel wurde beim abschmelzen des Gletschers in einem Nebensatz gesagt, daß das auf der ganzen Welt passiert. Falsch, es gibt in Südamerika Gletscher die Eis aufbauen. Man muß echt auf die Kleinigkeiten achten sonst hat man schon verloren. Es wäre ja auch mal schön gewesen wie das mit dem Meeresanstieg die letzten 10 000 Jahre so gelaufen ist. Und was soll ich euch sagen, wir hatten die ganze Zeit einen Anstieg, zunächst einmal sehr stark und die letzte Zeit nur wenige cm pro 1oo Jahre. Der Trend geht ganz normal weiter. Wäre ja auch mal schön gewesen zu sehen wie die Klimamodelle von vor 30 Jahren waren. Die haben aber sowas von die falschen Vorhersagen gemacht. Aber was schreibe ich hier schon wieder, mir glaubt ja doch keiner, weil die Mai ist ja sowas von kompetent und glaubhaft und so symphatisch(Sarkasmus aus!).

Vor year
DonBelial
DonBelial

@Silke 😂 nicer Troll. Sind tatsächlich bisher alle drauf angesprungen

Vor year
MCO
MCO

@Yoda Gerhard und zwar?

Vor year
Udo Galle
Udo Galle

@Yoda Gerhard Was wurde denn wegelassen?

Vor year
Forevermore
Forevermore

Super interessant und toll erklärt!

Vor year
Thomas vom Hofe-Schneider
Thomas vom Hofe-Schneider

Hammer Doku! Empfehle ich auf jeden Fall weiter! Die Zusammenhänge sind einfach dargestellt sehr gut erklärt!

Vor 7 Monate
ChristelleXII
ChristelleXII

Habe gerade erst den Kostenlosen Klima-MooC auf Oncampus beendet und finde dass dieses Video eine gute und leicht verständliche Zusammenfassung der dort erlernten Erkenntnis bietet bzw. Sogar noch weitere Erkenntnisse bietet wie zB das C14 im CO2, das kannte ich noch gar nicht. Also Großes Daumen hoch und danke für eure Arbeit :)

Vor year
Marie
Marie

Wirklich sehr interessant! Der Abschnitt über die Bestimmung des C14 im CO2 war für mich ganz neu. Freue mich jetzt auf den zweiten Teil:)

Vor year
Markus Gerstner
Markus Gerstner

Der C14 Anteil ist messbar gesunken heißt es. Die Weltbevölkerung wächst jährlich um 66 Millionen. Pro Mensch 168-2040 kg CO2 Jährlich.????????????????

Vor 17 Tage
Linguaphile
Linguaphile

Wow, ich hätte nicht gedacht, dass ich beim Prokrastinieren was neues lernen würde. Aber das mit den C14-Isotopen wusste ich noch nicht.

Vor year
Anton Fras
Anton Fras

@Lars Winter So unscheinbar sind wir auf dem Planeten Erde doch nicht. Augen auf und einfach auf der ganzen Erde schauen, was passiert. Vielleicht gibt es bald einen billigen Weltraum Flug und hoffentlich ohne Co2😜

Vor year
Anton Fras
Anton Fras

Heute kann man die Sterne analysieren und bei dem Thema Erde wird gestritten. Warum? Weil es um viel geht. Erkennen Sie den Unterschied. Absichtlich werden durch Robots Desinformation gestreut, damit noch mit fossiler Energie verdient wird z. B.

Vor year
Wolfgang Dewald
Wolfgang Dewald

@Haui Anonym Man kann ja einfach mal sagen: Das ist ein Zirkelschluss. Einfach so, schadet ja nix.

Vor year
Markus Herrmann
Markus Herrmann

​@Rubin Faust das hauptächlich vorkommende Kohlenstoffisotop ist C12

Vor year
F Bach
F Bach

@Flederratte Ja, hast recht

Vor year
Tim Feuerstein
Tim Feuerstein

Sehr gutes Video. Wobei ich auch ein paar kleine Anmerkungen habe ;) C12 / C14 bzw. O16 /O18 Analyse würde ich auch eher unter Physik und nicht Chemie packen. Finde Physik auch etwas cooler als Chemie wobei beides schon spannend ist (aber das ist meine Meinung und nicht böse sein). Zu Grönland und Eisverlusten: Grönland wird nur schwach betroffen sein von einem Meeresspiegelanstieg. Das liegt daran, dass das Festland sich durch den geringeren Druck von dem Eis (was schmilst) anhebt. Trotzdem ist es Global ein großes Problem mit mehr Wasser in den Meeren. Schöne Daten zur Unterscheidung zwischen Ausdehnung und Zuhname von Wasser in den Meeren lifern unter anderem die Daten von der GRACE und GRACE-FO Satellitenmissionen. Damit kann man zusammen mit Satelliten Radarmessungen den Unterschied analysieren. Ca. die hälfte des globalen Meeresanstieg ist durch Ausdehnung die andere hälfte durch Massenzunahme.

Vor year
Sophia Phie
Sophia Phie

Super Doku! Sehr schöne Arbeit von Caro!!! Liebe Grüße aus der Heimat Vlotho!!! :-) Mach weiter so!!!!

Vor 7 Monate
Ursula Gautschi
Ursula Gautschi

Sehr interessant und gut erklärt. Nur ein Thema hätte mich in diesem Zusammenhang brennend interessiert. Vielleicht leider, ist es mehr ein Thema der Weltraumforschung, als der Klimaforschung. Aus meiner unwissenschaftlichen Sichtweise möglicherweise nicht ganz unwesentlich. Auf dem Mars schmolzen in den letzten 14 Jahren die Polkappen ab, die Temperatur erhöhte sich auf Pluto um 2 C. Auch auf der Venus misst man höhere Temperaturen. Die Planeten bewegen sich ja nicht nur innerhalb des Sonnensystems, das ganze System bewegt sich in der Galaxie und auch diese befindet sich in Bewegung. Möglicherweise sind weit mehr Faktoren welche unser Klima (erheblich?) Beeinflussen als das was man an Daten auf der Erde zur Zeit messen und berechnen kann. Trotzdem - Umweltschutz und "sauberere" Lösungen sind dringend erforderlich, nicht nur wegen dem Klimawandel...

Vor Tag
Alexander S
Alexander S

@EnderWiggin Na, wenn der Schwurbler ohne Namen das nicht erkennt??😂

Vor Tag
EnderWiggin
EnderWiggin

@Alexander S Na, wenn Alexander das schon fragen muss....🤣🤣🤣🤣🤣🤣

Vor Tag
Alexander S
Alexander S

@EnderWiggin Hmm, wo ist denn die Klimalüge?

Vor Tag
EnderWiggin
EnderWiggin

@Alexander S Hmm, wo ist die Lüge...?

Vor Tag
Alexander S
Alexander S

@EnderWiggin Und ich habe mir deinen Unfug durchgelesen, und DICH wieder mal beim Lügen erwischt.

Vor Tag
die Katze
die Katze

Ja, sehr interessant ! Sehr gut gemachte Doku !

Vor year
Reverse
Reverse

Da hatte einer keinen Bock zu schlafen xd

Vor year
Kathrin H
Kathrin H

Diese Methode der Bestimmung über den C14 Anteil ist wirklich mega interessant, das hat einige grundlegende Fragen geklärt, tolle Doku❤

Vor year
Butter Brot
Butter Brot

Lol, andere für einen denken lassen, gratuliere. Ob sie es wirklich verstehen bleibt Mal dahingestellt.....

Vor 9 Monate
Talin Kagavar
Talin Kagavar

Logisch nachdenken kannst du nicht was

Vor year
v
v

@Lukas Schneider c14 wird ja die ganze zeit neu gebildet. gesunken ist der gesamtanteil von c14 in der atmosphäre, weil dafür zum beispiel mehr c12 vorhanden ist.

Vor year
Lukas Schneider
Lukas Schneider

Hab ich jetzt dreimal angehört und nicht wirklich verstanden. Mai sagt doch, das C14 schon zerfallen ist und dass das CO2 aus den Fabriken auch C14 frei ist. Dann sagt sie, dass C14 messbar gesunken ist in unserer Atmosphäre. Und dann sagt sie, dass man daher nachweisen kann, dass das zusätzliche CO2 aus den Fabriken kommt, aber sie hatte doch im Satz davor gesagt dass dort C14 nicht ausgestoßen wird?

Vor year
Florian K.
Florian K.

Geniale Dokumentation! Bis ins kleinste Detail super erklärt 👍 vielen Dank

Vor year
Theresa Gorgs
Theresa Gorgs

Richtig cool gemacht!

Vor year
Mirna Hussein
Mirna Hussein

Toll gemacht!

Vor year
Tim A
Tim A

Super gemacht :)

Vor year
Ariane Gundelmann
Ariane Gundelmann

Es ist die notwendige Basis für Veränderung, dass die Menschen aufgeklärt werden über den wissenschaftlichen Stand. Deshalb vielen Dank! Nun wäre es enorm wichtig, die gesellschaftswissenschaftliche und philosophische Perspektive nachzuvollziehen. Leider wirkt es so, als sei der technische Fortschritt die Lösung. Dabei kommt mir viel zu kurz, dass die Menschheit sich auch die Frage des "guten Lebens" neu stellen muss. Ansonsten wird die Technik nicht viel bringen. Konsum und Ausbeutung sind Weltreligion, damir fährt man immer früher oder später gegen die Wand

Vor year
sdot2110
sdot2110

Super Video. Als einziges gefehlt hat mir die Verwendung alter e-Auto Batterien als Langzeitenergiespeicher, was gleichzeitig das Speicher und das Recycling-Problem löst.

Vor year
Johannes Aigner
Johannes Aigner

Wie viele x-Millionen Batterien willst n dann da benutzen, damit das wirklich spürbar was bringen soll?

Vor year
Bio Berlinchen
Bio Berlinchen

Danke für diese gut gemachte Sendung voller interessanter Erklärungen. Frau Nguyen-Kim moderiert wie immer souverän und großartig.

Vor year
SV R
SV R

Super informativ. Weiter so. Gibt es eine entsprechende englischsprachige Sendung?

Vor year
Kathrin Witt
Kathrin Witt

Frag mal bei BBC

Vor year
Elite7555
Elite7555

Die häufige Argumentation von Klimaleugnern, dass sich das Klima doch bereits immer verändert habe, ist für mich regelmäßig der intellektuelle Tiefpunkt einer Diskussion, weil es einfach nicht der Punkt ist und sämtliche Erkenntnisse zur Klimageschichte ignoriert.

Vor year
evil morty
evil morty

ja ich finde das richtig traurig. Meiner meinung nach sind das wissenschaftsfeinde.

Vor year
El Loco
El Loco

Danke für die Darstellungen der wissenschaftlichen Positionen. Ich finde, wir brauchen mehr wissenschaftliche Kommunikation und weniger politische Diskussionen bzw. Aktivismus. Ich bin die emotionalisierte Debatte ziemlich satt. Meistens treffen, wie bei allen anderen Themen, extreme Position aufeinander. Davon lerne ich nichts, da kann ich nur meinen Emotionen folgen. Bitte, bitte mehr solcher Beiträge. Es ist so toll zu sehen, dass man wissenschaftlichen Dissenz/Uneindeutigkeit doch sehr gut darstellen kann. Ambuguitätstoleranz ist so wichtig.

Vor year
Schorseus
Schorseus

Nur Eugeniker hier schade

Vor 3 Monate
ningamertendo
ningamertendo

@Bahnwärter Das ist eine Studie, die mal dafür spricht, wobei es viele gibt die dagegen halten. Ich hab diese gerade nicht parat sonst würde ich Ihnen das hier auflisten.

Vor 6 Monate
Bahnwärter
Bahnwärter

@ningamertendo das mit dem RCP8.5 stimmt so nicht ...Lesen Sie dazu Schwalm et al. (2020): RCP8.5 tracks cumulative CO2 emissions. PNAS 177(33)

Vor 6 Monate
gerhardkpunkt
gerhardkpunkt

und bitte auch mal die Realisierbarkeit der Maßnahmen prüfen, hinsichtlich Verfügbarkeit der menschlichen Ressourcen an Planern, Umwelt- und Artenschutz-Gutachtern, Richtern und nochmal Richtern, Elektrikern, Höhenwerkern, Polizei, um die Demos niederzuschlagen, der freien Flächen, Autokrähne, Trassen. Das wäre mal gut. In der Sache ist es doch schon lange klar. Es wird Leute geben, die sind nicht zu überzeugen. Setzen wir also besser die Energie in die Realisierung. Die ist ja aussichtslos genug.

Vor 11 Monate
Anton Fras
Anton Fras

Da geht es um viel Geld. Ohne zusätzliche Co2 wird es wirtschaftlicher schwieriger. Drum weniger sinnlos konsumieren.

Vor year
fx_berg
fx_berg

ein super buchtipp zum thema wissenschaft, ihrer definition und dem (vor allem momentan) fehlenden verständnis - weil du das ja auch recht oft ansprichst - "denkt mit von harald lesch" - absolute empfehlung. und ja, eure videos / beiträge / wie auch immer - sollten eigentlich jeden tag im hauptabendprogramm runtergespult werden, auf allen sendern. well done und sowas von on point. sachlich, wie es sein soll eben. danke dafür.

Vor year
Schorseus
Schorseus

Lesch ist Eugeniker

Vor 3 Monate
Florian Epple
Florian Epple

Sehr gut viele linke Klima Verschwörungstheorien wurden angesprochen und mit dieser Doku aus der Welt geräumt ! Danke

Vor year
Klaus Koszyk
Klaus Koszyk

Danke super gemacht .! Ich habe auch gerade VERSUCHT einen React zu rezo,s klimavideo ( jetzt kommt) von EIKE,zu schauen, ich hab es nicht lange ausgehalten. Wie kann mann nur so viel scheiße labern und sich auch noch Wissenschaftler nennen. Freue mich schon auf den 2. Teil 👍

Vor year
Good Marius
Good Marius

So viel Aufwand um uns aufzuklären. Dafür bin zumindest ich wirklich dankbar.

Vor year
Peter M.
Peter M.

Sehr spannende Dokuteile! Mich würden die Mylankowic Zyklen allerdings noch etwas genauer interessieren. In welcher Phase befinden wir uns denn generell aktuell? Einer eher Aufwärmenden oder Abkühlenden oder ist es so langsam, dass das in einer Lebzeit garnicht Mess- bzw. Spürbar ist und quasi vernachlässigt werden kann? 10-100.000 Jahre je Zyklus ist doch eine sehr große Differenz zwischen den Zyklen, woran liegt das, oder weiß man das einfach (noch) nicht? Das wäre, finde ich, eine weitere Kurz-Doku zur Ergänzung wert - ich würde sie jedenfalls anschauen :D. Und das dann den nachweisbaren bisherigen Klimawandeln der Erde zuzuordnen und die Vergleiche zum aktuellen Wandel herausstellen. Viele Unterschiede bzw. vor Allem Beweise, dass es Menschgemacht ist, wurden hier bereits beleuchtet - dennoch klingt das nach einem sehr spannenden ergänzenden Thema.

Vor year
Horst Schreiner
Horst Schreiner

Milanković Zyklus derzeit? Eher zu einer Abkühlung hin. Die derzeitige Warmzeit (Holozän) hatte schon, abgesehen von der derzeitigen Erwärmung, ihr Maximum vor ca. 8000-6000 Jahren. Aber das würde dauern, bis es merklich würde. Die letzten Interglaziale, Kalt- und Warmzeiten hatten einen Zyklus - gleichlaufend mit den Milanković Zyklen - von grob 100.000 Jahren. Die Milanković Zylen waren eher der Trigger/Anstoß für den Übergang zwischen den Kalt-/Warmzeiten. Dazu kamen noch andere Verstärkungen, z.B. Ausdehnung der Eisschilde, Anstieg des CO2. Allein durch den Einfluß der Milanković Zyklen kann der jeweilige Übergang nicht erklärt werden. Ebenso fällt der Einfluß dieser Zyklen bei der derzeitigen Erwärmung eher vernachlässigbar aus.

Vor year
Bründerberg ft
Bründerberg ft

19:51 Die Pasterze macht mich schon echt sprachlos. 2001 ca. war ich dort als kleines Kind und bin auf dem Eis gelaufen. 🤯😢 Direkt bis zu den Treppen unterm dem Aussichtspunkt ging das Eis. Wir sind gerade mal 100 - 200 m runtergelaufen um zum Eis zu gelangen.

Vor year
Maik R
Maik R

Der Zerfall des C-14-Isotops ist kein chemischer Vorgang sondern ein atom(kern)-physikalischer...

Vor 4 Tage
KaktusTi1
KaktusTi1

Da denkt man, man kennt eig schon gut aus, aber die ganzen Zusammenhänge waren mir dann doch nicht klar. Super zusammengefasst :)

Vor year
Krizlyyy Krizlyyy
Krizlyyy Krizlyyy

Sehr cool ein paar Sachen waren für mich noch neu wie zB das mit dem O16/O18 und dem C14 allerdings gibt es für mich auch ein paar wenige Unklarheiten -Zum einen ist ja die Rede von einem Lawinen Effekt, also ein eskalierendes System. Aus meiner Sicht müsste es eigentlich stabilisierende Elemente geben, denn es gab ja schon Zeiten bei denen es wärmer war als jetzt, also warum hat sich das dann nicht immer weiter erwärmt und hat sich wieder abgekühlt trotz dessen da der Lawinen Effekt eigentlich auch eintreffen hätte müssen (nach eurer Argumentation). -Beim Modell des Forschers mit der Weltkugel scheint ja daraus sein Modell erlangt haben, indem ein Algorithmus die Welt simuliert hat und wenn diese Simulation mit der realen Änderung übereinstimmt hält er das Modell für valide/valider. Wie berechnet er Menschengemacht Treibhausgasabstoß in das Zukunftsmodell ein, wenn ja gar nicht klar ist wie viel Treibhausgase in der Zukunft ausgestoßen werden? Oder ist das die Entwicklung der Erde ohne dass die menschliche Komponente mit einberechnet ist? -Aus eigenem Interesse würde mich noch interessieren mit welchen Experimenten der Treibhauseffekt mit Treibhausgasen getestet wurde und obs da Studien/Papers gibt die man lesen kann? (Also zu den Experimenten) Vielen dank im Voraus :)

Vor year
Dundoril
Dundoril

1. Der positive Feedback setzt sich nicht beliebig fort. Irgendwann sind die Pole abgeschmolzen... Dann kann man da keine Albedo änderung mehr produzieren... Der Einfluss von mehr CO2 nimmt auch mit mehr co2 ab.... Das thema ist aber auf jeden Fall zu lang um es Grad mal in ein kommentar zu schreiben 2. der IPCC gibt immer den Temperatur Verlauf für verschiedene Emission Szenarien an

Vor year
Nora E.
Nora E.

Sehr informative Doku mit tollen Erklärungen! Würde mir für zukünftige Videos noch wünschen, dass es am Ende ein Fazit / eine Zusammenfassung der H Kernaussagen gibt (wie z.B. "Durch den gesunkenen Anteil des C-14 im CO2 in der Atmosphäre wissen wir mit Sicherheit, dass der Klimawandel menschengemacht ist" etc) So kann man sich das, was man gesehen hat, noch viel besser im Gedächtnis behalten :)

Vor year
Nadine Herzog
Nadine Herzog

Wiebes WDR Doku-Team, super Doku! Danke dafür. Als ich mir allerdings die Kommentare durchgelesen habe, musste ich feststellen, dass es eigentlich ausschließlich Lob gab (verständlich... is ja auch ne super Doku) Aber wo sind die Troll Kommentare? Ich frage das, weil Mai in einem anderen Video letztens gesagt hat, dass ab sofort Troll Kommentare gelöscht werden. Gilt das auch für diesen Kanal hier? Einerseits finde ich das natürlich gut. Andererseits finde ich ein oder zwei Troll Kommentare auch irgendwie wichtig. Weil dadurch kann man ja auch was lernen. z.B. könnte einer schreiben: ''die sind doch alle gekauft''. Dann wäre es doch eigentlich cool, wenn ihr euch mit dieser Behauptung auseinandersetzt und mit schlüssigen Argumenten darlegt, wieso das Quatsch ist. Damit dann die verunsicherte Tante Emma aus Lalilu-Hausen, die von Onkel Hubert mit schwurbel Videos zugeballert wird, sich diese Diskussion durchlesen kann und verstehen kann, wieso das Argument (welches Onkel Hubert auch immer benutzt) quatsch ist. Also könnte man nicht so ein oder zwei Beispiel Troll Kommentare stehen lassen, und die für solche 'Aufklärung' nutzen? Liebe Grüße

Vor year
crabinatube
crabinatube

Das ist mir auch aufgefallen. Ich fand das Video gut und habe mich anschliessend dafür interessiert, welche Argumente denn Skeptiker vorbringen. Solche sollte man in den Kommentaren ja finden. Aber ich habe nicht einen einzigen skeptischen Kommentar gefunden. Nicht einen! Alles nur Gratulationen und Beipflichtungen. Ich finde das höchst problematisch, denn entweder wird hier aktiv eine positive Echokammer geschaffen, oder das Video wird nur von Leuten geschaut, welche eh schon einverstanden sind. Wenn das Video Wirkung entfalten soll, muss es auch Skeptiker erreichen. Sehr schade und lässt mich an der Seriösität zweifeln.

Vor year
Dundoril
Dundoril

"Ausschließlich Lob gab" Sie müssen ein anderes kommentarforum sehen als ich. Bei den letzten 10 Kommentaren sind mindestens 4 Skeptiker dabei. "Troll Kommentare löscht" Nein das hat sie nicht gesagt. Sie sollten das entsprechende Video nochmal anschauen

Vor year
WDR Doku
WDR Doku

Hallo Nadine, vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Zum einen löscht YT hier einschlägig- negative und hetzerische Beiträge und zum anderen sind wir Mitarbeitenden vom WDR für das Community Management zuständig. Wir achten darauf, dass es hier gute inhaltliche Kontroversen geben kann und lassen deshalb durchaus auch Kommentare zu, von denen man annehmen kann, dass es Trollkommentare sind. Definitiv wissen wir das nicht, aber wenn sich daraus eine gewinnbringende Debatte für die Diskussion entwickelt, dann sehen wir das als sinnvoll an. Schön, dass Sie aktiv mitdenken und Anregungen geben. Vielen Dank und Gruß vom WDR-Team.

Vor year
V123
V123

danke, danke, danke für diese doku. ihr habt das so gut und so spannend erklärt, und jedes mal, wenn eine frage in meinem kopf aufploppt oder ein "hmm kann man das so machen?", erklärt ihr eine sekunde danach genau meinen gedanken. großartig!

Vor year
taolumi
taolumi

Vielen Dank für diese super informative Doku!

Vor year
Shadow Zero
Shadow Zero

Hey kurze Frage, ich schreibe aktuell eine 5. PK zum Thema Klima und wollte das Video hier als sekundärquelle nehmen, aber grundsätzlich werde die entsprechenden Primärquellen zu den Fakten, zum präzisen Arbeiten, noch brauchen. Gibt es eine Möglichkeit an diese gesammelt ranzukommen?

Vor year
Melanie
Melanie

Ich muss mich die ganze Zeit daran erinnern, das das kein Mailab-Video sondern eine WDR-Doku ist.... yay, Kekse ;D

Vor year
katharina schulte
katharina schulte

@Modermaster Fake bleibt Fake und egal auf welchen Kanal🤦‍♀

Vor 6 Monate
Kathrin Witt
Kathrin Witt

Ein Keks statt eines Hirns?

Vor year
Indiana Stones
Indiana Stones

A warm, mild climate The Romans also had the advantage of a good climate. During most of the time of the Roman Empire, Europe and the Mediterranean were unusually warm, about as warm as they are right now. The Romans brought Mediterranean crops like wine grapes and olives much further north than they normally grew. What was the climate like 2000 years ago? Sudden Climate Warming Took Place 2,000 Years Ago, Weizmann Institute Study Reveals. They found that a rapid and significant warming of lake water -- by about 4 degrees C -- took place between the years 350 BCE and 450 AD, reflecting a warming of climate in equatorial East Africa.

Vor year
Katzen man
Katzen man

Und ich muss die ganze Zeit daran erinnern das während alle über Klimawandel reden, das Artensterben durch die Zerstörung der Lebensräume weiter betrieben wird. Zufälligerweise genau die Lebensräume welche CO² binden. Man redet also die ganze Zeit über die Folgen in Jahrzehnten während man die Ursachen JETZT NICHT abstellt. Dann zahlen die Konzerne welche die Lebensräume JETZT zerstören eben eine CO²-Steuer an die Politiker welche dieses Treiben durch Gesetze stützen, dafür das sie weiter die Lebensräume zerstören dürfen welche CO² binden. Finde den Fehler, bitte, bitte, bitte! “Non-conformity is the only real passion worth being ruled by.” ― Julian Assange

Vor year
Lebensgrundlage Cottbus
Lebensgrundlage Cottbus

@John Lebt Danke für den wohlwollenden Kommentar.

Vor year
ProSemit
ProSemit

Für Mainstream ja schon fast sowas wie ausgewogen. Kompliment und Danke für den Versuch, sich dem Thema einmal abseits von Hysterie und Ideologie zu nähern. Noch schöner wäre gewesen, bei den Naturwissenschaftlern auch einmal konträre Meinungen zu hören. Darunter gibt es ja vermutlich auch einige, die nicht völlig verrückt sind und es wäre einmal spannend gewesen, die direkt Stellung nehmen zu lassen, warum sie z.B. glauben, dass der Klimawandel weniger menschengemacht ist oder warum die Erwärmung so schnell doch nicht vonstatten geht wie häufig angenommen. Aber das kommt dann ja vielleicht in einem dritten Teil. Ich würde mich freuen!

Vor year
Schkep Schkeptiker
Schkep Schkeptiker

Denkst Du an bestimmte Wissenschaftler mit konträrer Meinung? Wenn ja, welche?

Vor year
tm Ti
tm Ti

gut Sammlung der Daten, gut Erklärung, gute, lustige und schöne Vorsitzende. Alles dieser Programme ist Perfect! Weitergehen!

Vor 11 Monate
Alter Schwede
Alter Schwede

da hast du aber jedes einzelne Wort mit dem Translator übersetzten lassen 😏🤔...das geht auch besser! 🙃😎

Vor 2 Monate
Luzudemlu
Luzudemlu

Super Video👍

Vor year
Korbinian Huber
Korbinian Huber

Super Überblick, danke für solche Inhalte :) Kleine, spießige Anmerkung unter Chemikern @maiLab: Die Formulierung bei 9:54 ist etwas ungeschickt, das klingt so, als wäre die Anregung der Schwingungen von Gasen in der Atmosphäre gleichzusetzen mit einer Temperaturerhöhung auf der Erdoberfläche. Also: Anregen von Schwingungen = Wärme entsteht (Mikrowellenprinzip, nur dass dort Rotationen angeregt werden). Genauer wäre es allerdings zu sagen, dass die "aufgesaugte" Energie radial wieder emittiert wird, wenn die angeregten Moleküle in der Atmosphäre zurück in den Schwingungsgrundzustand relaxieren - und da ein Teil der Photonen dabei zurück zur Erde gestrahlt wird und nicht ins Weltall abhaut, wird es auch auf der Erdoberfläche wärmer.

Vor year
T H I C C S A L A M I B O I
T H I C C S A L A M I B O I

Hammer Doku, vielen Dank!

Vor year
enterprice0071
enterprice0071

Super gute Recherchen und nachvollziehbare Erklärungen! Vielen Dank für dieses Video …!!!

Vor year
Gerd Bartkowiak
Gerd Bartkowiak

Wasservolumen um 10 Millionen Kubikmeter. Das ist vom Gesamtvolumen 1,4 Milliarden Qubikmeter, verschwinden wenig.

Vor Monat
Gerd Bartkowiak
Gerd Bartkowiak

Ich vermute niemand informiert die Klimaideologen darüber, was wirklich passiert, wenn am Nordpol das gesamte Eis durch Erwärmung schmilzt. Was passiert? Es ist reine Grundlage Physik. Wie verhält sich der Meeresspiegel? Steigt er an oder fällt er eher ab? Die Lösung heißt, der Meeresspiegel steigt um keinen Millimeter. Denn Eis hat etwa um 8% ein größeres Volumen als Wasser bei 4° C. Beim Schmelzen wird die Menge Wasser frei, wie der Eisberg zum bilden von Eis benötige. Andere Erklärung zum Meeresspiegel. Sollten sich alle Meere auf unserem Planeten um 10°C erwärmen, vergrößert sich das Wasservolumen

Vor Monat
Andrea Christina Rakovic
Andrea Christina Rakovic

Liebes maiLab-Team ! Danke für das Video und all euren Recherchen! Heute habe ich das erste Mal von Hagelflugzeuge gehört! Das sind besonders ausgerüstete Flugzeuge, die feinste Silberiodid-Partikel unter der Wolkenbasis ausbringen. In dem sie z.Bsp.7 %ige Silberiodid-Aceton-Lösung in speziellen Generatoren erzeugt. Das macht mir Angst 😱 Ist ist das aus chemischer Sicht auch berechtigt? Lg,Andrea

Vor year
Otopon
Otopon

@Andrea Christina Rakovic In den Landkreisen Rosenheim, Traunstein und Miesbach werden Hagelflugzeuge eingesetzt.

Vor year
Andrea Christina Rakovic
Andrea Christina Rakovic

@Otopon Danke ! Ich wohne in Bayern ;-( ,was macht das für einen Unterschied? BESTE GRÜßE!

Vor year
Otopon
Otopon

Solange du nicht in Bayern wohnst musst du überhaupt keine Angst davor haben. Aus chemischer Sicht ist das nicht wirklich berechtigt, da das Einbringen bei Hagel nur einen kleinen bis zu gar keinen Effekt hat.

Vor year
Birger R.
Birger R.

Danke für diese Doku, die tatsächlich einen ganz guten Überblick über ein hinreichend komplexes Thema gibt. Ich bin hierher über den Faktencheck (müsste ich da Anführungszeichen setzen?) Von Eike gelandet. Der YouTube Algorithmus ist für mich ein Abenteuer, aber Kommentare helfen, daher schreibe ich diesen.

Vor 8 Monate
Edgar Renje
Edgar Renje

29:40 Word! Ich persönlich bin sogar geneigt, die Grenzen zwischen Physik, Chemie und Biologie ganz aufzulösen, denn am Ende redet man über dieselben Dinge/Stoffe/Sachen. 30:37 Ehrlich gesagt sah es kurz so aus als würde die Erde in die Sonne stürzen.

Vor year
EnderWiggin
EnderWiggin

"Ich persönlich bin sogar geneigt, die Grenzen zwischen Physik, Chemie und Biologie ganz aufzulösen, denn am Ende redet man über dieselben Dinge/Stoffe/Sachen." Klar sind die Grenzen fließend. Allerdings benutzen Chemiker, Physiker und Biologen eben doch häufig genug verschiedenen Werkzeuge und Sichtweisen.

Vor year
klssgm
klssgm

Klasse, super Video, weiter so, - sagts, und steigt ins SUV

Vor year
Alter Schwede
Alter Schwede

Wenn auch schon 1 Jahr alt! Danke! Diese Doku zeigt einem, verständlich und nachvollziehbar, worum es denn eigentlich und wirklich geht! Vieles mag Menschen gemacht sein, aber einiges mehr; und das sagt mir auch mein (hoffentlich) gesunder Menschenverstand, hängt auch mit den gesetzen des Universum zusammen 😎😃🌞🌙🌎

Vor 2 Monate
Nico
Nico

Tolle Doku

Vor year
Kathi
Kathi

Tolles Video!! Nur vermisse ich die "Quellen und weitere Infos", die bei den Mailab-Videos sonst immer in der Beschreibung sind, können die noch ergänzt werden? :)

Vor year
Tony Supremo
Tony Supremo

😂🤣😂🤣😂🤣😂🤣

Vor year
L D
L D

@Andreas H I see what you did there. :P

Vor year
Peter Schmidt
Peter Schmidt

Quellen müssen nur investigative Medien bringen welche ernsthaft recherchieren, und zum Dank für ihre Mühen werden sie trotzdem abgemahnt. Unsinn verbreiten ist Chefsache^^ Das darf nicht jeder.

Vor year
Andreas H
Andreas H

Geht mir genauso, würde mir gern nochmal die historischen Daten von Temperatur und CO2 der Weltgeschichte anschauen

Vor year
Modm8
Modm8

Stimmt

Vor year
Manfred-Wolfgang Schulz
Manfred-Wolfgang Schulz

Darüber folgenden noch weitere Informationen......Dankeschön 👉❤👈

Vor year
HelloAll6
HelloAll6

30:02 Es ist sogar noch komplizierter: Die Aussage, dass das CO2 der Erwärmung während der Milankovitch-Zyklen folgte, gilt nicht global, sondern nur an den Polkappen. Andere Teile der Erde erwärmten sich erst, nachdem die CO2-Konzentration bereits angestiegen war. Zum Beweis für diese These muss man lediglich auch andere Proxy-Daten, als Eisbohrkerne, die aus anderen Erdregionen kommen, in die Temperaturrekonstruktion mit einbeziehen.

Vor year
Captain Alex
Captain Alex

@HelloAll6 interessant danke für die Info! Faszinierend wie komplex unser Ecosystem ist.

Vor year
HelloAll6
HelloAll6

@Captain Alex Es geht um die Studie "Global warming preceded by increasing carbon dioxide concentrations during the last deglaciation" von Shakun et al., Nature, Vol. 484, 2012. (bei researchgate kostenfreier Download). Konkret in Figure 2 sieht man, dass die rote Kurve (Temperatur Antarktis) der gelb gepunkteten Kurve (CO2) vorangeht, die blaue Kurve (Rekonstruktion der globalen Temperatur) aber nicht.

Vor year
Captain Alex
Captain Alex

auf welche anderen proxy daten beziehst du dich? würd mich interessieren.

Vor year
Feringer Andreas
Feringer Andreas

@BeaLife 2020 vollkommen korrekt.. Erst wird es wärmer, dann steigt der lebenswichtige co2 Pegel ...

Vor year
BeaLife 2020
BeaLife 2020

@HelloAll6 Und wieder andere erwärmten sich u. danach stieg die CO2 Konz., da die Meere dann ausgasen ... aber wen interessiert das schon?

Vor year
Apocalypse Wow!
Apocalypse Wow!

Ich habe das Gefühl wir reden sehr viel über fossile Brennstoffe und die Energiewende, handeln aber zu wenig. Wenn man kein Politiker ist, kann man viel mehr als demonstrieren auf der Straße wohl nicht tun (oder weiß jemand was anderes zu dem Thema, würde ich sehr gerne wissen). Man kann aber seinen Konsum hinterfragen: von Klamotten und Autos bis hin zu dem was auf dem Teller landet. Was man 3 mal am Tag ist hat einen großen Einfluss auf die Umwelt, zumindest die Produktion von Essen hat einen großen Einfluss1,2,3,4,. Quellen und "zum weiterlesen":  Quellen: 1: YouTube-Video "Fleischverzicht nützt der Umwelt nicht?! • What I've Learned" 2: YouTube-Video "RE: MaiLab's "Retten Veganer die Umwelt?" (mit Dr. Schmidinger/Dr. Kobiela)" 3: Wissenschaftliche Veröffentlichung und umfassende Meta-Analyse von "University of Oxford" "Reducing food’s environmental impacts through producers and consumers“ 4: Artikel von "The Guardian" "Avoiding meat and dairy is ‘single biggest way’ to reduce your impact on Earth" "zum weiterlesen": /.Report von "FCRN", "Oxford Martin Programme on the Future of Food" und "Environmental Change Institute, University of Oxford" Grazed and confused? /.Artikel von "Our World in Data" "Meat and Dairy Production" /.Artikel von "Our World in Data" "Emissions from food alone could use up all of our budget for 1.5°C or 2°C – but we have a range of opportunities to avoid this“ /.(falls man "Cowspiracy" gesehen hat) Artikel von "Union of Concerned Scientists" "Movie Review: There's a Vast Cowspiracy about Climate Change" /.(falls man "Kiss the Ground" gesehen hat) Artikel geschrieben von Simon Hill und Nicholas Carter "OPINION: Is Documentary ‘Kiss The Ground’ Just A Last Ditch Effort To Keep Meat Relevant?"  /. Artikel von "Independent" "‘If we don’t change we’re f*cked’: Greta Thunberg warns humanity in new video" /. Artikel von "Our World in Data" "You want to reduce the carbon footprint of your food? Focus on what you eat, not whether your food is local" /. Artikel mit "Peer-Review" "Animal Agriculture Is Responsible For More GHG Emissions Than Previously Thought" /. Artikel von "The Guardian" "Why eating less meat is the best thing you can do for the planet in 2019" /. Artikel von Jonathan Foley "Beef Rules" auf GlobalEcoGuy(punkt)org /. Artikel von Jonathan Foley "We Need to “See the Whole Board” to Stop Climate Change" auf GlobalEcoGuy(punkt)org /. Artikel von Brian Henning "CLIMATE CHANGE AND OUR FOOD SYSTEM" auf PlantProof(Punkt)com /. YouTube-Video "How much does local meat help the environment?" /. TEDx-Talk von Peter Newton "Failing to go the distance: what's the beef with food miles?"  Ich würde auch noch das Buch von Jonathan Safran Foer "We Are the Weather" empfehlen (gibt es auch online als Vortrag von ihm) PS: 1. Ich wollte nichts verlinken, weil ich angst hatte mein Kommentar wird dadurch "verschwinden". 2. Viele meiner Quellen und Quellenmaterial/Referenzen "zum weiterlesen" sind keine Wissenschaftlichen Studien, dafür haben fast alle Referenzen zu Wissenschaftlichen Studien/Veröffentlichungen. PPS: Nicht alle verlinkte Quellen die auch Meinungen beinhalten, geben meine eigenen Ansichten oder Meinungen wieder. Ich hatte als ich angefangen habe über Landwirtschaft und Umwelt zu recherchieren, das problem, das ich oft auf sehr einseitige, meinungsbetonte Artikel, videos etc. gestoßen bin, die nicht die gesamte wissenschaftliche Datenlage dargestellt haben, und ich bin in so eine art "Rabbithole" gelangt. Deswegen habe ich hier diverse Quellen und Referenzen angegeben, die se auch in kleinen Maßen widersprechen, denn Wissenschaft ist weder ganz schwarz (als Metapher) noch weiß (als Metapher), sondern, hat in meiner Auffassung, Grautöne (als Metapher). Schönen Tag (noch), wann auch immer du (Leser, keiner persönlich gemeint) das liest!

Vor year
WDR Doku
WDR Doku

Hallo Michael, ja, das dürfen Sie. Gruß vom WDR-Team.

Vor year
Michael Schmidt
Michael Schmidt

Na du kannst dir aber vieeel Zeugse merken Ich vergesse immer die ganzen Namen von den Nerds. Aber da ich seit Jahren NG, GEO und ähnliche Wissens-Magazine lese, kenne ich bestimmt einiges davon. Trotzdem danke für die Infos. Wenn ich darf, kopier ich mir die ganzen links. Darf ich?

Vor year
Kathrin Witt
Kathrin Witt

Wer erst auf Politiker warten muss, hat den Schuss nicht gehört

Vor year
skyler 0105
skyler 0105

@Kurt Gödel häää? Sorry, was willst du mir mitteilen? Mich hat keiner getäuscht, mich kontrolliert keiner. Was für eine Falle? Wer mit was Geld verdient ist mir ziemlich egal. Du warst jahrelang Veganer? Glaub ich dir nicht so wirklich. Warum warst du das und bist es jetzt nicht mehr? Egal, für mich gibt es nur noch vegan.

Vor year
Kurt Gödel
Kurt Gödel

@skyler 0105 Das war ich bereits jahrelang, aber die Sache mit dem Veganismus und dem Klimawandel ist leider eine ziemliche Falle. Es geht um Kontrolle, einerseits der Nahrungsmittelversorgung andererseits um Ressourcen. Man muss sich nur ansehen wer daran beteiligt ist, wer und was gepusht wird, wie die Lösungen für die Probleme aussehen und man merkt recht schnell, dass hier Leuten die Taschen voll gemacht werden soll. Den guten Vorsätzen alle Ehre, aber man hat euch getäuscht, so wie man mich täuschte. Mit tollen Worten und Versprechungen, nichts davon wird eingehalten, weil sie in der Vergangenheit bereits Logen und auch bereicherten. Man macht den Bock zum Gärtner.

Vor year
wunder wichtel
wunder wichtel

Richtig geil, informativ und lustig 😍

Vor year
Jonas Pauthner
Jonas Pauthner

Mein Geographiestudium in 50 Minuten - vielen lieben Dank! Danke für das Erklären des Kausalitätsbeweises mit der C14-Methode.

Vor year
Walter Paul Seidlitz
Walter Paul Seidlitz

@Jonas Pauthner Die C14 Abnahme wurde im Beitrag als der große Clou der Beweisführung gebracht. Allerdings kann doch nicht radioaktiver Kohlenstoff auch beim Auftauen von Permafrostböden freiwerden. Irritierend war auch, dass man gleich eine ganze Anzahl von CO2-Äquivalenten als CO2 gehandelt hat.

Vor year
Robin Renz
Robin Renz

Habe schon nach so einem Kommentar gesucht! Studiere auch im vierten und habe mich gefreut, dieses Wissen hier so enorm gut aufgearbeitet zu sehen.

Vor year
Jonas Pauthner
Jonas Pauthner

@Harald Max Hm, ich meinte damit, dass es cool ist, dass sie die C14-Methode mit reingekommen haben. Man hört oft noch immer "dass man das ja gar nicht beweisen kann". Wenn mehr Leute davon hören, haben mehr Leute Zugang zu den Hard facts die für die Argumentation wichtig sind :-)

Vor year
Harald Max
Harald Max

Da mußte also jemand kommen, und Dir über diesen Umweg beweisen das beim Verbrennen von fossilen Brennstoffen CO2 aus dem Schornstein raucht. Großartig und natürlich meine Hochachtung.

Vor year
shizo663
shizo663

Gut gemachtes Video, vielen Dank! Was m. E. bei den Konsequenzen (auch für Deutschland) immer zu stark ausgelassen wird, sind die Folgen für unsere Gesellschaftssysteme. Für Deutschland im speziellen werden die direkten Folgen von Temperaturanstieg, Anstieg der Meeresspiegel etc. verhältnismäßig besser zu verkraften sein, als in südlicheren Breitengraden. Aber was sind die indirekten Folgen? Was bedeutet die Ausbreitung unbewohnbarer / schwierig bewohnbarer Gebiete? Ich denke, dass es u. a. zu unkontrollierbaren Migrationswellen kommen wird. Jetzt wissen wir schon aus jüngster Vergangenheit, dass eine erhöhte Migration zum Erstarken autoritärer und nationalistischer Kräfte in Europa geführt hat. Was passiert dann erst mit unseren Demokratien, wenn sich über Jahrzehnte hunderte von Millionen Menschen in Bewegung setzen, weil Ihr Überleben nicht mehr sicher ist? Das ist nur ein Aspekt von etlichen (Kollaps der Wirtschaftssysteme, ausreichende Versorgung mit Lebensmitteln etc.). Vermutlich werden diese Folgen in unseren Gesellschaften früher einsetzen und gravierendere Konsequenzen für unser Leben haben, als sich die meisten Menschen vorstellen können.

Vor year
Martin Reichebner
Martin Reichebner

Ich gebe dir vollkommen recht und es wird mit sicherheit so passieren, besonders weil wir uns (noch) im exponentiellen wachstum der menschheit befinden und es immer mehr menschen geben wird, wovon dann viele keine bewohnbare heimat (zb überflutet, oder im inneren des kontinents durch temperaturanstieg unfruchtbar) mehr vorfinden. auswanderung ist der logische nächste schritt und wenn sich nicht SEHR DRASTISCH etwas bei uns ändert, werden die menschen auf großen widerstand stoßen, wodurch unweigerlich krieg droht, da es um das blanke überleben geht.

Vor year
Solitary One
Solitary One

Ich stelle hier in Deutschland bei den Menschen nur den Verlust von Gehirnmasse fest.

Vor year
heureka47
heureka47

Mögliche "Folgen" sind weniger interessant als die änderbare Ursache - die krankheitsbedingt ignoriert wird.

Vor year
timmy lind
timmy lind

Was würde man an CO2 wohl einsparen können, wenn man zwei Drittel der Produkte nicht mehr um den halben Globus schicken muss, in den Verbrauchsregionen nachhaltig produziert wird ? ..und vor allem zwei Drittel der Warenlieferungen auf die Schiene gebracht wird ?

Vor year
Kathrin Witt
Kathrin Witt

Rindfleisch aus Argentina damit wir hier mehr wegwerfen können?

Vor year
UpdateDotExe
UpdateDotExe

@Z MANN Das hat nix damit zu tun. Elektrischer Strom kann auch grün hergestellt sein, dann macht es keinen Unterschied...

Vor year
Z MANN
Z MANN

Man könnte auch CO2 sparen, wenn man mal sein Brot mit dem Messer abschneiden würde. Ich finde es sowas von lächerlich, wenn ich mir heute so die Modernen Küchen anschaue was da alles Elektrisch läuft. Nicht zu glauben. Nein ich will nicht den Backofen schrubben, ich habe doch Pyrolyse im Ofen und was weiß ich für Geschichten. Was man da CO2 sparen könnte, aber ne ne ich will ja auf Komfort nicht verzichten. Ich würde so gerne mir mal so manche Wohnung von Umweltschützer ansehen.

Vor year
shermann83
shermann83

Top Doku 👍🏿👍🏿👍🏿

Vor year
darth tator
darth tator

Die Leiden des physikalischen Chemikers: "aber ist das nicht eigentlich Physik?"

Vor year
Hydrometeor
Hydrometeor

Die Doku ist wirklich sehr gut gemacht. Es ist auch schön mal einfache Erklärungen zu haben, ohne an der Komplexität der Materie Abstriche zu machen. Diese Doku lässt mein Meteorologie-Studiherz höher schlagen und gibt etwas Hoffnung für die Zukunft. Vielen Dank! Das einzige was mir noch fehlt sind deutsche und englische Untertitel. Damit könnte ich das auch an nicht deutschsprachige Freunde schicken. Also ich würde mich sehr freuen, wenn ihr die noch hinzufügen könntet.

Vor year
sfan997
sfan997

@Hydrometeor Fazit: Gender Studies und Klimawandel es geht nicht um Umwelt oder um Menschenrechte sondern einfach nur um Macht so wie immer mal ne richtige Umwelt und ne richtige Menschenrechte Diskussion wäre super aber das wir eh nicht geben weil niemand der Interesse für was hat einsehen wird das normalerweise bei solchen Themen nur Propaganda für Rießen Konzerne gemacht wo dann Politik mit Geld abziehen so wie beim Kohleausstieg und waren alle Taschen schön voll gestopft anstatt wirklich sinnvoll wohlstand schaffend in struktur schwachen Gebieten zum Beispiel in Ghana die jetzt dringend aufsteigen wollen dort Solar Produktionen vorran zu bringen werden einfach Gelder hin und her geschoben.

Vor year
sfan997
sfan997

​@Hydrometeor Ich bin deswegen dafür Gender Studies und Klima Wandel Desinformation Welle abzuschalten genau aus diesem Grund weil diese uns nicht gut tun. Angenommen es wäre so und der vom Menschen gemachte Klimawandel würde so existieren wie dieser in den Medien dargestellt wird, was ich stark bezweifele, dann machen einfach viele Dinge der Berichterstattung einfach keinen Sinn. Um Missverständnisse aus dem Weg zu gehen. Ich bin absoluter Befürworter von erneuerbaren Energien und Elektromobilität. Ich bin vollkommen dafür von Öl und Gas Importen unabhängig zu werden. Weil diese Technologien wie zum Beispiel der Verbrennungsmotor oder Kohlekraftwerke von ihren Wirkungsgraden bzw. Energieverlusten einfach zu schlecht sind. Ich bin dagegen Holz und Biomasse zu verbrennen einfach weil es ein gefährliches Experiment für unsere Erdatmosphäre ist auch ohne CO2 und Treibhauseffekt Diskussion muss man nicht die "Luft mit Gift voll pumpen". Und was Corona betrifft bin vollkommen auch wenn sogar wenn ich geimpft und meine Familie zu geimpft wären, was hoffentlich dann mal endlich passieren soll aus moralischer und ethischer Sicht Masken zu tragen oder auf manche Freizeitaktivitäten zu verzichten bei den Maske nicht möglich ist wie zum Beispiel Gastronomie also essen gehen, um noch nicht geimpft nicht in Gefahr bringen bis die Pandemie beendet ist. Ich finde es hier vollkommen richtig bei der Corona Pandemie wie der Staat gehandelt hat, bis auf das lobbieren der großen Konzerne das keine Home Office Quote gibt und das nicht einhalten der Corona Regeln innerhalb von Unternehmen nicht sanktioniert wird. Ursache vom menschengemachten CO2 kommt vom Verbrennen fossiler Rohstoffe. Deshalb ist Verzicht oder Wohlstandverlust hier kein Vorteil. Im Gegenteil wir benötigten um jeden Preis deutlich mehr Wohlstand um genau dies finanzieren zu können. Es muss gewirtschaftet werden ohne Kohle, Öl und Gas zu verbrennen. Deshalb wird Geld benötigt um sich eine PV auf dem Dach leisten zu können. Personen müssen in der Lage sein überteuerte Technologien kaufen zu können, um die technische Deflation dieser Technologie anzukurbeln. Also muss das Ziel: Alles elektrifizieren und der Strom muss aus erneuerbaren Energien kommen. Und in Ausnahmen wie zum Beispiel die Metall Industrie oder bei Raketen wo es nicht anderes geht als Verbrennen das sind dann Ausnahmen dann muss grüner Wasserstoff her. Deshalb muss um unbedingt von der Berichterstattung die EEG Umlage auseinander genommen werden das es keinen Befürworter mehr für die EEG Umlage mehr geben kann. Moralisch, Ethisch, sozial und gesellschaftlich einfach nicht zu akzeptieren bzw zu tolerieren. Die Kosten pro KWH Strom einfach verdoppelt, Liter Benzin am besten 2Euro pro Liter, Heizen auch am besten 2Euro pro Lister Heizöl ist einfach eine bodenlose Frechheit und danach das Geld in den Konzern rein weil die sind ja sowieso dafür bekannt das beste für unsere Umwelt zu tun. Wie soll bitte ein Renter das noch bezahlen welcher wahrscheinlich was inzwischen schon leider normal geworden ist trotz 40Jahre bezahlten Renten Beiträge und schlechten Gesundheitszustand sich nicht mehr leisten können die Wohnung warm zu kriegen da ja Heizen, Strom, Auto fahren alles ausnahmslos teuer geworden ist. Wenn Öl, Gas teuer gemacht verstehe ich das weil wir dann davon weg müssen, jedoch muss dann aus diesen Steuern viele Subventionen dahin gehen das Vermieter, Eigentümer ihre Heizungssysteme elektrifizieren können und eine PV am Dach leisten können und dazu noch müssen alle zusätzlichen Abgaben auf Strom weg und kleine Unternehmen wie selbständige Bauern müssen die Möglichkeit bekommen damit auch Mehrheiten mit genommen werden günstiger erneuerbare Energien zur Verfügung zu stellen, damit die Leute sehen wenn ich erneuerbaren Strom kaufen anstatt Kohle dann spare ich Geld also anstatt zu sehen das wenn wir Windstrom haben wollen dann müssen wir erst mal 30ct pro KWH zu zahlen. Und dann werden natürlich Bau von Windräder gestoppt, weil die Leute sich abgezockt fühlen und das zu Recht. Also Benzin teuer ist dann richtig wenn Strom günstiger gemacht wird. Aber nicht beides sonst ist das einfach nur Betrug. Die EG Umlage sieht auch vor falls ein Unternehmen bzw privat Person mehr als 70% Energie selbst erzeugt aus seiner eigenen PV dann muss pro mehr erzeugte Kilowattstunde mehr bezahlt werden. Wieso? Diese Regelung muss weg wie viele kleine Firmen in meiner Nähe hätten schon lengst ihren Betrieb CO2 Neutral gemacht wenn es diese Regel nicht gebe. Und an wen gehen diese EG Umlagen Abgaben ja sicher an Konzerne die dann nur mit Fördergelder 4Mrd Euro für den Kohleausstieg kassieren. RWE braucht keine Fördergelder für den Kohleausstieg das ist einfach nur Korruption. Das Geld muss investiert werden das viele neue Unternehmen entstehen die Wohlstand schaffen weil dann die Entwicklung von PV, elektrischen Flugzeugen, Heizungssysteme für keine Ressourcen verbrannt werden müssen durch den wettbewerb des Marktes diese Technologie günstiger werden muss und diese sich somit verbreitet und verbessert. Nun zum Thema zuerst mein Wohl und dann das andere bzw andere Personen sind egal. Wohlstand für alle bedeutet ja nicht nur in Deutschland sondern auch in anderen Ländern. Stellt man sich vor man würde solche so stark wohlstanderzeugende Produktionen in Länder in Afrika die sich in die positive Entwicklung entwickeln auslagern. Es würden die Kaufkraft auf diesem Kontinent massiv verstärken. So viele Menschen müssten nicht mehr hungern. Dieser Wohlstand würde diesen Personen nicht nur gut tun sondern auch der Umwelt helfen. Natürlich zu Ihren Wohl würde Energie und Resourcen Hunger massiv steigen, jedoch ohne Kohle, Öl oder Gas weil ja diese Technologien wie PV vorran gebracht wurden. Wir müssen den Anfang machen. Wir müssen wohlstand schaffen ohne Kohle, Öl und Gas verbrennen. Aber anstatt mit Innovation vorwärts zu schauen müssen wir verzichten alles teuer machen und wohlstandsarme Regionen können von unserer Kaufkraft nicht profitieren weil wir haben ja dann selber nix. Das ein Beispiel dafür warum nur Korruption gerecht fertigt wird jedoch aber kein Umweltschutz gedanke verfolgt wird obwohl dieser Eindruck entstanden sein mag das wir mal eine Umweltdiskussion hatten. Ich freue mich auf Ihre Stellungnahme. Mit freundlichen Grüßen

Vor year
Hydrometeor
Hydrometeor

@sfan997 Gesundheit und Corona sind Dinge die Sie direkt betreffen, ja, Sie helfen damit auch anderen, aber es hat halt mit Ihnen direkt zu tun. Umwelt und Wohlstand sind Dinge, die ihre nähere Umgebung betreffen. Klima und Gender Studies nimmt man, in den meisten Fällen, halt nicht immanent im Leben war, dass ist also eher etwas was nicht so auffällt und von vielen als Probleme anderer wahrgenommen wird. Daher die Frage: Erst Sie und dann alle anderen?

Vor year
sfan997
sfan997

@Hydrometeor Gesundheit an der erstelle wo ist da eigenes denken?

Vor year
Hydrometeor
Hydrometeor

@sfan997 Also erst das eigene Wohl und dann kann man mal an andere denken?

Vor year
PrimitivePeople
PrimitivePeople

Ich finde die Skala die für die Grafik "CO2 in Sonneblick (Monatsmittelwert)" nicht gut gewählt. Es könnte der Eindruck gewonnen werden, dass sich der CO2 Anteil seit 1960 vervielfacht habe und man könnte zu dem Eindruck kommen dass unser Klima weniger empfindlich auf eine Erhöhung des CO2 Anteils in der Atmosphäre reagiert als dies tatsächlich der Fall ist.

Vor year
Klaus Folkers
Klaus Folkers

Als ich 6 jahre alt war hatten wir regelmäßig Mitte November 10 cm Schnee und 10 grad -(1955)

Vor year
Sereina Sche
Sereina Sche

Eine sehr gelungene Doku! Am Besten in alle Schulen schleusen - dann können die Kinder die Eltern erziehen.

Vor year
Andreas Leipzig
Andreas Leipzig

Sehr klug gemachtes Video.

Vor year
No Joke
No Joke

Kurz einmal inne halten und appreciaten, wie krass die Forscher eigentlich sind und was sie geleistet haben, um auch die komplexen Zusammenhänge zu erklären 😱. Danke für die Doku ❤

Vor year
No Joke
No Joke

@Marty T was willst du sagen?

Vor year
Marty T
Marty T

So ein Wissenschaftler erklärte ja alles und auch das Gegenteil. Da sind die ganz erfindungsreich.

Vor year
No Joke
No Joke

@Renke Schulenberg schon wieder so ein Erleuchteter 😂

Vor year
Renke Schulenberg
Renke Schulenberg

APPRECIATEN-Dummquatscher

Vor year
Peter Schmidt
Peter Schmidt

Tja, um so komplexer man eine Blase macht um so runder wird sie😂

Vor year
C Martin
C Martin

I don’t suppose there is a version of this available with English subtitles? Looks like a very informative and reasoned presentation.

Vor 7 Monate
C Martin
C Martin

@Mia Schoen Danke! I was watching on my phone and did not see auto-translate was available. It seems to work pretty well!

Vor 7 Monate
Mia Schoen
Mia Schoen

I do not think there is, but you can just use the subtitles with automatic translation. But to take it with a grain of salt since I do not know how useful they are but It looked to be comprehensible in the 2-minute time slot I tested it

Vor 7 Monate
KannKeinenSinnMachen
KannKeinenSinnMachen

Wunderbare Doku! Danke dafür! Dieser Film ist ein Grund dafür, dass ich Rundfunkgebühren verteidige!

Vor year
Nikolas Honnef
Nikolas Honnef

Großartiges Video, vielen Dank Mai, Caro & Team! Ich würde mir noch ein genaueres zu den möglichen Folgen wünschen. Das kommt meiner Meinung nach immer zu kurz, ist aber enorm wichtig wenn es darum geht warum das ganze Thema überhaupt so wichtig ist. Abschmelzende Gletscher sind zwar schade, aber für viele sicherlich noch kein guter Grund die komplette Welt auf den Kopf zu stellen. Hungersnöte, zerstörte Lebensräume und Ökosysteme etc. sind da denke ich nochmal ein viel wirkungsvolleres Argument!

Vor year
Simona Herren
Simona Herren

Hey, die abschmelzenden Gletscher sind z.B. lokal gesehen ein Problem. In der Schweiz kommt ein Teil des Trinkwassers aus den Gletschern, die im Sommer schmelzen und das Wasser wird dann über die Flüsse weitergeleitet. Aber ja, das stellt nicht gleich die ganze Welt auf den Kopf.

Vor year
A R
A R

40:34 Er hat sich sehr gut gehalten. Hut ab

Vor year
HRS8509
HRS8509

stell ihn dir einfach mit seiner natürlichen Haarfarbe vor :-)

Vor year
nullplay 1
nullplay 1

Sehr Faktisch,sehr Unaufgeregt,sehr Informativ, sehr Gut,beste Klima Doku die ich je gesehen habe.

Vor year
Jan Krüger
Jan Krüger

Unaufgeregt? Ist diese Einschätzung von Dir tatsächlich ernst gemeint?

Vor year
WDR Doku
WDR Doku

Danke!

Vor year
Laura Theresa
Laura Theresa

Dieses Video gehört in den Schulunterricht! Sehr gelungen!

Vor year
Henry Kirchner
Henry Kirchner

Wenn man schon prokrastiniert, dann doch mit etwas sinnvollem, einer Mai-Doku

Vor year
Chris Fuchs
Chris Fuchs

Es wurde nicht darüber geredet ob das CO2 aus den sich erwärmenden Meeren C14 Isotope sind oder nicht. Das ist doch super wichtig um das Verhältnis vom Menschengemacht zu natürlichen Ursprungs zu zeigen!

Vor year
Chris Fuchs
Chris Fuchs

@Horst Schreiner danke für die ausführliche Erklärung!

Vor year
Horst Schreiner
Horst Schreiner

Derzeit und noch auf längere Sicht bilden die Ozeane trotz der Erwärmung im Mittel eine CO2-Senke. Im Mittel: Es gibt wärmere und kältere Ozeanteile, so dass in bestimmten Gegenden CO2 aus dem Meer entweicht, was durch die Aufnahme in kälteren Ozeanteilen überkompensiert wird. Das entweichende Co2 dürfte im Wesentlichen das CO2 sein, dass vorher in einem anderen, kälteren Ozeanteil aufgenommen wurde und mit dem Wasser durch Meereströmungen von kälteren in die wärmeren Gegenden umverteilt wurde. Die "Umlaufzeiten" dieser Meereströmungen liegen in der Größenordnung von hunderten von Jahren bis 1000 Jahren, deutlich kleiner als die Halbwertszeit von C14 (5730 Jahre). Damit kommt der C14-Anteil des CO2 aus dem Meer dem in der Atmosphäre nahe.

Vor year
Black Bear Gym Erlangen
Black Bear Gym Erlangen

Was in dem Video nicht angesprochen wird: wie kann nachgewiesen werden, dass der Anstieg der CO2 Äquivalente den Klimawandel wirklich in dem Maße erklärt, wie er beobachtet wird? Es könnte ja sein, dass der CO2 Anstieg nur für einen kleinen Teil des einen Grades zuständig ist, und der Rest von anderen Faktoren verursacht wird.

Vor year
Chris A.
Chris A.

Der direkte CO2-Effekt macht doch auch in den Klimamodellen weniger als die Hälfte an Erwärmung aus. Er stößt aber Nebenwirkungen an: Wärmere Luft enthält mehr gasförmiges Wasser und gasförmiges Wasser ist auch ein Treibhausgas. Schmelzende Eisflächen führen dazu, dass der Planet weniger reflektierende Flächen hat und somit mehr Leistung durch die Sonne aufnimmt. Um mal zwei bekannte, andere Faktoren zu nennen. Diese werden durch CO2 allerdings angetriggert und somit oft einfach als „CO2-Effekt“ zusammengefasst.

Vor year
Laugencroissant
Laugencroissant

Großes Lob für diese Doku! Besonders gut gefällt mir die Kombi von Mailab und klassischer Fernsehdoku. So eine Klimaberichterstattung wünsche ich mir viel mehr. Die Basics anschaulich erklärt und selbst, wenn man sich viel mit dem Thema beschäftigt hat, lernt man spannende, neue Sachen!

Vor year
WDR Doku
WDR Doku

Danke! Sehr lieb von dir!

Vor year
Jonas Priest
Jonas Priest

Angeschaut obwohl ich wusste dass ich viel davon weiß. Ich wusste aber auch dass viel neues dabei sind wird – und ich wurde nicht enttäuscht. Applaus dass dieses (und auch das nachfolgende) Video sowohl Verständnis-Einsteiger wie auch Fortgeschrittene abholt. Es ist sooo wichtig eine gemeinsame Basis zu haben, in der Bevölkerung, auf der Straße, im Kaffeeklatsch mit Familie, Freunden und Arbeitskolleg*innen. Genau DAS leiste diese zwei Videos. Ich hoffe dass noch einige hundert tausend und Millionen views hinzukommen.

Vor year

Nächster

Planet 9 - Fahndung im All | Doku HD | ARTE

54:56

9 Girls Choose His Perfect Match

25:28

9 Girls Choose His Perfect Match

David Alvareeezy

Aufrufe 257 296

9 Girls Choose His Perfect Match

25:28

9 Girls Choose His Perfect Match

David Alvareeezy

Aufrufe 257 296