Klavier lernen mit einer App - geht das in 3 Wochen? Selbstversuch || PULS Reportage

  • Am Vor Monat

    PULS ReportagePULS Reportage

    Dauer: 18:32

    Klavier lernen muss man sich leisten können! Denn Klavierunterricht ist teuer. Aber seit kurzem geht es auch viel günstiger, verspricht die Werbung: Mit Apps! Aber kann man wirklich ein Instrument lernen mit einer App? Sind Klavier-Apps eine echte Alternative zu Klavierlehrer*innen? Nadine von PULS Reportage macht den Selbstversuch und hat ein Ziel: in 3 Wochen einen Song lernen und damit als Straßenmusikerin in der Fußgängerzone spielen. Ob sie sich komplett blamiert oder die Straßen rockt, seht ihr in der neuen PULS Reportage!
    INSTRUMENT LERNEN MIT APP - GEHT DAS ÜBERHAUPT?
    Egal ob Instrument lernen im Alter, Instrument lernen als Erwachsener oder Instrument lernen als Kind: Viele von uns hegen insgeheim den Traum, ein Instrument zu lernen - z.B. Klavier, Gitarre oder Schlagzeug. Trotzdem nehmen nur wenige Klavierunterricht bei professionellen Klavierlehrer*innen. Genau deshalb gibt es immer mehr Instrument-Apps, mit denen man angeblich lernen kann, Instrumente zu spielen. Schon innerhalb von ein paar Wochen macht man angeblich große Fortschritte und kann erste Lieder spielen.
    KLAVIER LERNEN MIT APP - NADINE VERSUCHT’S
    Nadine Hadad wagt für PULS Reportage den Selbstversuch im Klavier lernen: Innerhalb von 3 Wochen will sie einen Song auf dem Klavier spielen können. Dazu übt sie 3 Wochen lang fast jeden Tag mithilfe der App „flowkey“, mit der man angeblich schnell Klavier spielen lernen kann. Eine Klavierlehrerin schaut sich Nadines Selbstversuch an, um zu beurteilen, was an der App besser oder schlechter als an „echtem“ Klavierunterricht ist. Am Ende der 3 Wochen hat Nadine einen Auftritt als Straßenmusikerin in einer Fußgängerzone. Ob ihr das gelingt oder ob der Auftritt ein totaler Flopp wird, seht ihr in der PULS Reportage übers Instrumente lernen.
    Redaktion: Maria Christoph, Katja Engelhardt, Miriam Harner, Matthias Dachtler
    Kamera: Volker Schmidt, Kristof Schneider, Micha Maylandt, Alvaro Schauder, Kathi Kandler, Chris Hofmann
    Schnitt: Julian Mydla
    Grafik: Felix Holderer
    PULS Reportage: JETZT AUF INSTAGRAM!
    Memes, mitmachen, noch mehr Infos: Auf Instagram nimmt euch Nadine mit hinter die Kulissen von PULS Reportage - und Ari und Meini sind natürlich auch am Start:
    instagram.com/pulsreportage/
    DIE ARI & MEINI PLAYLIST AUF SPOTIFY
    Hier gibt's unsere Lieblingssongs und die besten Songs aus den Videos. Jede Woche neu!
    open.spotify.com/playlist/74OFxHZno6e9MI66WkGugj
    _
    Hi! Wir sind Ariane Alter, Nadine Hadad und Sebastian Meinberg von PULS, dem jungen Programm des Bayerischen Rundfunks. In unseren Reportagen gehen wir jede Woche spannenden Fragen nach und starten gerne mal Selbstversuche. In dieser PULS Reportage steht Klavier lernen auf dem Plan.
    Jeden Mittwoch um 15 Uhr gibt’s eine neue Webreportage.
    Folgt Nadine auf Instagram:
    instagram.com/nadine_hadad
    Folge Ariane hinter die Kulissen:
    instagram.com/namealter/
    Erlebe Sebastians Selbstexperimente live:
    instagram.com/heinz.wescher/
    -----------------------------
    Social Media:
    ► Facebook: facebook.com/PULS
    ► Twitter: twitter.com/puls_br
    ► Instagram: instagram.com/pulsreportage
    ► Snapchat: snapchat.com/add/puls_br
    ► PULS ist das junge Programm des Bayerischen Rundfunks im Radio, Fernsehen & Online. deinpuls.de
    Schreib uns in die Kommentare, was dich bewegt - wir wagen den Selbsttest und probieren es für dich aus!

Philipp Schreiber
Philipp Schreiber

In der App lernt man halt nicht wie mm an richtig übt

Vor 5 Stunden
Mad Max
Mad Max

Die Klavierlehrerin❤❤❤ was ist das denn für ein Zauberwesen....unglaublich

Vor 2 Tage
Oscar Breuer
Oscar Breuer

Ich spiele seit einem Jahr nur mit YouTube und habe jetzt angefangen Unterricht zu nehmen. Ich finde man brauch diese Apps nicht. YouTube reicht 👌

Vor 2 Tage
kenoa
kenoa

Ich habe mir selbst erst vor zwei Wochen ein "Einsteiger" Keyboard mit allen notwendigen Funktionen bestellt, da ich schon immer gerne Klavier spielen lernen wollte und meine kleine Tochter anfängt sich dafür zu interessieren. Wir haben neben YouTube Videos auch einer dieser Apps aus der Werbung ausprobiert und ich muss ganz ehrlich sagen, ich bin total begeistert. Nicht nur, dass ich mach wenigen Lektionen das Gefühl habe Noten lesen zu können, kann ich mittlerweile tatsächlich leichte Passagen von Pop und Klassik nachspielen. Auch bekommt man mit der Zeit bereits gelernte Stücke als Notenblatt zum Download bzw ausdrucken. So kann ich mittlerweile einen sehr kleinen aber melodischen Teil unserer europäischen Nationalhymne, Bruder Jakob, Happy Birtday und Jingle bells spielen. Ich würde natürlich niemals behaupten, dass ich jetzt Klavier spielen könnte oder ähnliches, aber zumindest spiele ich täglich mit sehr viel Spas und spürbarer Lernkurve ;) Ich werde fleißig am Ball bleiben und habe mir bereits fest vorgenommen in naher Zukunft zusätzlich "echten" Piano Unterricht zu nehmen, da mir klar ist, dass es ab einem bestimmten Level sicher nicht mehr reicht die Tasten auf der App "nach zu spielen"... Aufjedenfall super Reportage mit authentischen Ausgang. Hier und da mit etwas mehr Zeit und Motivation und vor allem nicht der Einstellung das klappt eh nicht, wäre sicherlich noch ein zweites Stück drinne gewesen:p aber im Ernst, Good job

Vor 5 Tage
Andy
Andy

Ohne ihren schrecklichen Gesang wäre es besser...

Vor 7 Tage
TheWoodkeepgoing
TheWoodkeepgoing

Ich hab nach 4 wochen 2 stücke gelernt... auswendig und fehlerfrei😅

Vor 8 Tage
Kikords
Kikords

Ich spiele seit ich 5 bin Klavier und sehe diese apps eher kritisch, klar kann man das auch mit so ner app lernen, aber man macht es sich halt auch wirklich nicht leichter

Vor 8 Tage
Assassin_ boy
Assassin_ boy

Simply Play ist der größte Schrott kenn mich aus wie pro.

Vor 8 Tage
Assassin_ boy
Assassin_ boy

Simply piano

Vor 8 Tage
Mario Marquardt
Mario Marquardt

Dislike wegen dieser nervigen frau

Vor 11 Tage
ALLA 1
ALLA 1

Die bitte nicht mehr

Vor 12 Tage
_xPlayer _
_xPlayer _

Hahaha die Leute kommen nur wegen der Kamera😂😂😂

Vor 13 Tage
Araflatta
Araflatta

Ich würde sagen das die App eine gute Ergänzung ist zu den normalen Stunden mit einem Lehrer/Lehrerinn oder wenn man gewisse Grundlagen hat

Vor 15 Tage
Paulina Franiak - NEXT LEVEL HEALTH
Paulina Franiak - NEXT LEVEL HEALTH

Das ist ja eine Katastrophe mit den Freunden. Ich würde in dieser Situation sterben.

Vor 16 Tage
҉C҉A҉P҉T҉A҉I҉N҉ ҉M҉A҉U҉S҉E҉R҉
҉C҉A҉P҉T҉A҉I҉N҉ ҉M҉A҉U҉S҉E҉R҉

҉C҉A҉P҉T҉A҉I҉N҉ ҉M҉A҉U҉S҉E҉R҉ vor 12 Minuten (bearbeitet) Ein Klavierlehrer/in kann natürlich nicht so eine App ersetzen, aber man kann durchaus einigermassen gute Einsteigerergebnisse mit den Apps erziehlen...Flowkey was getestet wurde, Simply Piano und auch Skoove was nicht erwähnt wurde, sind hier drei hervorragende Apps. Synthesia halte ich für eine nette Spielerei die mit Klavier lernen nicht viel am Hut hat. Wichtigste Voraussetzung ist jedoch immer die Motivation (will ich wirklich ernsthaft Klavier lernen) und das ganze Stressfrei anzugehen. Hier happert es leider bei den meisten Erwachsenen weil sie schnellen Erfolgsergebnisse sehen wollen. Und wenn die nicht kommen geben sie genau so schnell wieder auf. Und 3 Wochen sind sowieso viel zu wenig. Um einigermaßen gut spielen zu können, (sofern man kein Naturtalent ist) braucht es mehrere Monate ständiges üben. Um richtig gut zu spielen mehrere Jahre.

Vor 17 Tage
Niceitis
Niceitis

Bräuchte man dafür nicht eine Genehmigung?

Vor 18 Tage
Swen Trübenbach
Swen Trübenbach

Respekt das du es durchgezogen hast :)

Vor 18 Tage
Ro0tKiLlAA
Ro0tKiLlAA

sehr gut. team Tegernseer :D

Vor 19 Tage
Modern Music - Pop Piano lernen
Modern Music - Pop Piano lernen

Ein netter Vergleich aber wenn man Klavierspielen ernsthaft lernen möchte, mit Verstand und nicht nur mit "malen nach Zahlen", dann kommt man meiner Meinung nach um ein gutes 1-zu-1 Coaching nicht herum!🎹🎼

Vor 20 Tage
Heidi Heinig
Heidi Heinig

Ich habe gerade frisch angefangen das Klavierspielen mit einer App zu lernen und bin mal gespannt, wie das langfristig aussehen wird. Ich bin zuversichtlich und hoffe auf meinem Kanal zeigen zu können, wie sich mein Spiel entwickelt.

Vor 20 Tage
M
M

niemand erwartet, dass man in ein paar Tagen Klavier spielen lernt. Ich auch nicht. Als sie in der Fußgängerzone gespielt hat, habe ich mich ein bisschen fremdgeschämt. Und wie gut sie den ersten gesungenen Ton vom Lied JEDES Mal trifft. Also... NICHT ;D

Vor 20 Tage
Daniel Boes
Daniel Boes

Viel schneller bist du wenn du sowieso singst nur begleitest und Akkorde spielst :-) bleibst wahrscheinlich motivierter https://youtu.be/EHI3e75zHis

Vor 21 Tag
Nico
Nico

also ich Krieg sehnenscheidenenzündung nach langem üben (10h am Computer zocken haha)

Vor 25 Tage
Vitalia Kaufmann
Vitalia Kaufmann

Leute! : Wie findet ihr Nadine? Mite Ari in der LachgasReportage war sie rel. sympathisch, oder? Jetzt kp. Was denkt ihr? Gut oder schlecht, dass die jz zu dritt moderieren? 🙃😣🤔

Vor 25 Tage
Vitalia Kaufmann
Vitalia Kaufmann

Ich bin immer noch für Klavierlehrer! Die sind Profis und passen die Ausbildung individuell an die Person an. Nicht jeder ist gleich schnell. Und die einen sind besser im Noten lesen, können das aber nicht auf dem Klavier erklingen lassen und die anderen können gut beidhändig spielen brauchen aber Hilfe beim vom Blatt spielen. Das Geld lohnt sich, und man bekommt kein Zertifikat von dieser App. Ich lerne schon länger im Institut der musikalischen Bildung und finde es spitze. Eine App unterrichtet immer gleich und Lehrer werden aber auch manchmal gewechselt, was dazu führt, dass man von verschiedenen Lehrern verschiedene Erfahrungen sammeln und Techniken lernen kann. Ich bin auf jeden Fall Team Mensch, als Roboter! ❌🤖❌

Vor 25 Tage
Vanessa Hase
Vanessa Hase

woher ist das holzbett ?

Vor 26 Tage
MsBlulucky
MsBlulucky

Ich spiele seit 13 Jahren Klavier und ich hab auch jahrelang im Chor gesungen... Ich kann für mein Leben nicht gleichzeitig spielen und singen 😂 Und ich würde niemals meine 75-jährige russische Klavierlehrerin gegen eine App austauschen! Die App kann, wie du ja selber festgestellt hast, weder deine Haltung korrigieren, noch loben, noch dir ein richtiges Gefühl dafür geben wie ein Stück "funktioniert"

Vor 26 Tage
V C
V C

Wer unbedingt Klavier lernen möchte sollte mal bei dem YT-Channel von Thomas Forschbach vorbei schauen. Er erklärt alles Schritt für Schritt für blutige Anfänger

Vor 26 Tage
Lissy Schulz
Lissy Schulz

Ich würde schon mit einer App Klavier lernen, da ich auch schon mal 2 Jahre eine Lehrerin hatte und daher weiß, wie man Sitzen muss und wie man die Hände hält und ich kann Noten lesen, daher wäre es bei mir nur noch Lieder lernen... Und das glaube ich geht mit einer App schon

Vor 27 Tage
Jürgen Süß
Jürgen Süß

Also ich muss sagen,dass diese app nicht so gut ist,wie simpli Piano. Ganz ehrlich,meine Tochter ist auch absolute Anfängerin.37 Jahre und sie macht richtig gute Fortschritte. Wir haben deine app mal ausprobiert. Voller Schrott. Aber mein Fazit Hut ab,dass du dich nach so kurzer Zeit vor Fremden Leuten presentiert hast.tolle Leistung Bei uns kosten Klavierstunden 70 Euro A 45 Minuten

Vor 28 Tage
Shanila.Northwest
Shanila.Northwest

Ich mach das grad auch aber ohne apps sondern direkt von yt videos

Vor 28 Tage
Holger Giselano
Holger Giselano

🤗 Solche Freunde solltest du festhalten, wie peinlich das aussieht. Wahrscheinlich weil sie wussten, dass sie ins Fernsehen kommen, haben sie mitgemacht. 🤔

Vor 29 Tage
Boostergirl 143
Boostergirl 143

deine freunde so,woooooooooooooow xD

Vor 29 Tage
Juibelly
Juibelly

die Klebezettel auf den Tasten sind so relatable xD

Vor 29 Tage
sacrilegious bee
sacrilegious bee

"Learn songs better with flowkey link in description it's freakin' awesome" wer hatte es auch sofort im Kopf? Lmao so funktioniert Werbung

Vor 29 Tage
alaluna hi
alaluna hi

Ich spiele auch Klavier und ich habe Klavier aber mit einer App gelernt die erste App die du da stehen hattest piano und ich weiß nicht wie lange ich schon über aber ich kann schon sehr gut spielen❤

Vor Monat
sonicftw
sonicftw

Ich lerne seit 3 Monaten auch mit Flowkey und hatte im ersten Monat bedeutend schnellere Fortschritte gemacht. Ich persönlich denke schon, dass man mit der App einigermaßen Klavierspielen lernen kann. Klar, die Ansprüche eines Musikers wird es nicht erfüllen können, aber um Popsongs oder so zu spielen, reicht es meines Erachtens völlig aus. Ich frage mich allerdings, ob Nadine hier auch die einzelnen Kurse absolviert hat in der App oder nur den Song geübt? Außerdem kann man das E-Piano per Kabel an das Tablet anschließen, und dann werden die Tastenschläge digital in der App registriert und nicht ungenau per Mikrofon.

Vor Monat
Valentino Casino
Valentino Casino

crinch

Vor Monat
Jenning Barm
Jenning Barm

*fremdscham

Vor Monat
Jenning Barm
Jenning Barm

Bei den Freunden war schon Freundschaft

Vor Monat
Mirko Schubert
Mirko Schubert

Wie sagt man so schön? »Aller Anfang ist schwer.« ☺️ Aber für diesen kleinen Anfang hast Du Dich schon recht gut angestellt! Neben der Haltungskorrektur hat aber ein Lehrer auf jeden Fall einen entscheidenden Vorteil: er motiviert. Schon allein, dass er für den Anfang die richtigen Songs mit Dir raussucht, die auch einen schnellen Erfolg garantieren. Und er zeigt Dir (im Idealfall) Übungstechniken, mit denen es einfacher geht und mehr Spaß macht. Ich spiele mittlerweile seit 35 Jahren Klavier und habe in 10 davon auch unterrichtet. Vor allem in einem Musikschulen-Franchise mit einem guten Klavier-Programm, bei dem man schon in der ersten Stunde mit dem ersten Song nach Hause geht.

Vor Monat
Always Beyourself
Always Beyourself

Also ich habe mit der App Yousician Ukulele spielen gelernt, bin aber auch immer sehr motiviert gewesen und dran geblieben. Auf YouTube habe ich mir dann auch Lieder herausgesucht und geübt. Jetzt nach einem Jahr kann ich eigentlich alle Chores spielen und Fingerpicking beherrsche ich eigentlich auch. Aber ich glaube es ist auch einfacher, wenn du einen musikalischen Hintergrund hast, habe bereits lange Klavier gespielt und so auch gut Noten lesen bereits gekonnt und Musiktheorie in der Schule gelernt.

Vor Monat
carmen cosmo
carmen cosmo

also ich glaube dass die Mischung aus Lehrer und app sinn machen könnte... wenn ich mir nicht 4 mal nen Lehrer pro Monat leisten ann, dann halt vl nur zwei mal und den rest über app, vl sogar mit dem Lehrer abgesprochen. hab selbst einige jahre geige gespielt... und geige geht halt nun mal gar nicht über app imho... aber klavier... ich hab mir über YouTube tutorials das ein oder andere lied beigebracht. grauenhafte hanhaltung ws aber reicht für den spaß :)

Vor Monat
Brix
Brix

Also ich hab Noten in 5 min gelernt mit Simply Piano ich emphele Sie und man kann Songs lernen und man lern jeden teil des songs und dann alles hinternander dann das lied

Vor Monat
Brix
Brix

@PULS Reportage Von 0

Vor Monat
PULS Reportage
PULS Reportage

Hey Brix - hast du auch quasi von 0 angefangen, oder konntest du schon etwas?

Vor Monat
M M
M M

0:33 "...kann nichtmal Flöte spielen" So eine Aussage finde ich irgendwie echt unangebracht, vorallem da Flöte im Gegenteil zu Klavier sehr viele Fähigkeiten benötigt.

Vor Monat
Michael Nickname
Michael Nickname

Die Klavierlehrerin is süß ....😍

Vor Monat
Nicer Dude aka MC NicE
Nicer Dude aka MC NicE

2:25 Ne komplett subjektive Entscheidung Wie euer Journalismus

Vor Monat
Billie Eilish
Billie Eilish

Die Klavierlehrerin wirkt voooolll unsympathisch

Vor Monat
Thebeat
Thebeat

Welches piano

Vor Monat
T1T0R3
T1T0R3

Jedes andere Urteil der Klavierlehrerin wäre auch dumm gewesen. SIe muss sich ja verkaufen. Ich habe die Stücke beim Klavierunterricht immer zu erst einhändig gelernt.

Vor Monat
Mitsuha Miyamitsu
Mitsuha Miyamitsu

Also ehrlich gesagt, hab ich das mit der app auch ausprobiert, und ich hab nach 1 Woche Schwanensee auswendig und gut gespielt. Mein Bruder hat dann auch damit angefangen, für paar Monate und hat sich dann den Lehrer dazu geholt und das war gut. Also für das Experiment, hat sie relativ wenig geübt

Vor Monat
ZEOX
ZEOX

Das ist ein keyboard kein piano

Vor Monat
Carolin Nilorac
Carolin Nilorac

Liebes Puls Team, Coole Reportage... mir fehlt allerdings leider auch ein Fazit. Solche Apps sind grundsätzlich nicht schlecht, es ist für mich persönlich aber nicht wirklich eine Alternative. Wäre super, wenn ihr das auch mal macht mit einer echten Lehrerin/einem echten Lehrer. Ich bin selbst Gesangspädagogin und solche Apps gibts auch für Gesang... leider lassen diese oft Gesangstechniken aus, ähnlich wie beim Klavier. Das ist eben nicht wirklich über eine App „prüfbar“ sodass man unter Umständen mehr Schaden anrichtet als hilft. Wäre cool wenn ihr noch mal beleuchten könnten was eine Lehrkraft für einen Mehrwert bringt (im optimalfall haben diese eine pädagogische Ausbildung sodass man beispielsweise die Frustration „auffangen“, richtige Technik wird direkt gecheckt, man findet angemessene Musik für Anfänger und kann viel eher auf die Bedürfnisse des Lehrenden einstellen) Viele Grüße Caro :)

Vor Monat
Carolin Nilorac
Carolin Nilorac

*Bedürfnisse des Lernenden

Vor Monat
Dayna Jackson
Dayna Jackson

Yousician ist gut zum anfangen :)

Vor Monat
mfg 2324
mfg 2324

oder man hat ne klavierlehrerin als mutter :)

Vor Monat
Jennifer Hoffmann
Jennifer Hoffmann

Ich habe vor zwei Monaten mit SimplyPiano angefangen und finde es super. Ob es so effektiv ist, wie in einer privaten Stunde, weiß ich nicht, aber ich bin hoch motiviert und hätte niemals gedacht, dass ich ein Instrument spielen werde („.. noch nie Blockflöte gespielt..“) Ich glaube ich hätte ziemlich Hemmungen so viel Geld für eine Dreiviertel Stunde auszugeben und das würde mich unglücklich machen. P.S.: Ich kann plötzlich Noten lesen 😱

Vor Monat
klingonencam
klingonencam

Wer ist der kleine Junge in eurem Team?

Vor Monat
Schmidthorst69
Schmidthorst69

Wenn ich vor drei Jahren angefangen hätte, auch mit so ner App zu lernen, hätte ich sowohl das Handy mit der App wie auch das Digitalpiano nach kurzer Zeit entnervt und demotiviert in die Ecke geschmissen. Denn das Allerwichtigste, worauf es nicht nur beim Klavierspielen, sondern generell beim Musik machen ankommt, kann durch so eine App niemals vermittelt werden: Emotion für und zur Musik! Vielleicht beherrscht man mit so ner App irgendwann die technischen Abläufe, aber mit Musik machen hat das wenig zu tun. Musik bedeutet Gefühl und Leidenschaft , man muss sie im Körper und im Herzen einfach spüren. Solltest Du tatsächlich das Interesse haben, das Klavierspielen weiter zu verfolgen und es richtig zu lernen, kann ich Dir als fortgeschrittener Anfänger nur Folgendes wärmstens ans Herz legen: - such Dir einen vernünftigen Lehrer, der auf deine Bedürfnisse eingeht (Jaaaa, oder eine Lehrerin) - Kaufe oder leihe dir ein vernünftiges Digitalpiano mit festem Kabinett und Pedalen - oder noch besser - direkt ein akustisches Klavier (falls die Wohnung und die Nachbarn das mitmachen) - Akkorde lernen und einfach mal nur zwei, drei Akkorde anspielen und dazu herumexperimentieren, welche Töne passen anstatt sklavisch die Tonleitern zu lernen - Lerne auf jeden Fall immer auch ein Stück, auf das Du absolut Bock hast. Motiviert ungemein. - Musik hören, Musik hören, Musik hören (schließt das auf Konzerte gehen natürlich mit ein) Run it! :)

Vor Monat
JustSomeStuff
JustSomeStuff

Zum Einen: Tatsächlich gute Wahl des Instruments, das Roland FP30 bzw FP10 würde ich persönlich auch jedem empfehlen der mit Klavierspielen anfängt und ein Preiswertes Instrument braucht. Bei günstigeren Pianos, auch von Yamaha oder Thomann zbsp fehlt immer was, zbsp fühlt sich die Tastatur dann wirklich sehr billig an und grade da kann das Roland echt Punkten und schlägt mMn. auch Pianos über 8-900€. Wer bissi mehr Geld hat: Kawai ES8. Und noch ein bissi mehr: Kawai CA58/78. Zählt zum besten was man aktuell kaufen kann und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass ein Umstieg von einem CA58 auf einen Steinway B Flügel super leicht fällt ^^ Ansonsten guter Einblick darin, wie schwer es ist Klavier zu lernen. Ich kann persönlich auch nur einen Klavierlehrer empfehlen, einfach weil es viele Eigenheiten gibt, die einem gar nicht so direkt auffallen oder per App gut vermittelt werden können. Was mir zbsp direkt aufgefallen ist, ist die (gute) Grade Sitzhaltung, aber die viel zu tiefe Sitzposition. Die Ellenbogen sollten ungefähr auf Klaviaturhöhe sein, da fehlen hier gut 10-20cm Sitzhöhe. Und Sehnenscheidentzündung ist leider echt ein Problem, hatte ich dieses Jahr auch schon zwei Mal weil meine Technik nicht gestimmt hat. Wenn man viel übt, kann man sich tatsächlich mit 2-3 Tagen falsch üben für mehrere Wochen abschießen. Ich konnte nach falschem Üben von schnellen Oktaven 3 Wochen lang nicht Mal mehr nen Stift richtig halten, was für die Uni natürlich eher unvorteilhaft war ^^ Vorsicht also und wie gesagt, besorgt euch nen Lehrer wenn ihr es euch leisten könnt, aber er dürfte es wert sein. Einfach auch um Frust und Verletzung zu vermeiden.

Vor Monat
fenya Gladosch
fenya Gladosch

Wer will mehr Videos mit ari.?🤣🤣❤

Vor Monat
Easy Triops
Easy Triops

Genau deswegen lerne ich Klavier ohne Apps!!!

Vor Monat
Easy Triops
Easy Triops

Ich lerne die mit Noten und merke mir das dann!

Vor Monat

Nächstes Video

THE BEST UKULELE APP!

5:07

THE BEST UKULELE APP!

The Ukulele Teacher

Aufrufe 379

Harfen stimmen mit Smartphone-App

5:58

Harfen stimmen mit Smartphone-App

Harfen Service

Aufrufe 1

Anytune app review | Slow down songs

7:07

Anytune app review | Slow down songs

Guitar Coach Magazine

Aufrufe 22

Anytune's ReFrame - Audio Isolation - Solo or Mute Instruments or Vocals

1:35

Anytune's ReFrame - Audio Isolation - Solo or Mute Instruments or Vocals

Anytune - Slow Downer Music Practice Perfected

Aufrufe 53

Geige Instrument Turbosounds-App DEMO

2:38

GrooveLab - Apps

5:26

GrooveLab - Apps

Städtische Musikschule Lahr

Aufrufe 181