KenFM im Gespräch mit: Mirko Hannemann (Batterie-Pionier)

  • Am Vor 2 Monate

    KenFMKenFM

    Dauer: 1:44:32

    Hört man sich im eigenen Bekanntenkreis zum Thema Elektromobilität um, ist der Tenor recht einhellig: Vorstellbar ist ein Umstieg vom Verbrennungs- zum Elektromotor allemal, allerdings erst dann, wenn die Technik wirklich ausgereift ist. Doch wer bestimmt eigentlich, wann eine Technik ausgereift ist? Was wäre, wenn die Technik so fortgeschritten wäre, dass schon heute die grundlegenden Kundenbedürfnisse befriedigt würden? Wie zum Beispiel eine Akkureichweite von mehr als 500 Kilometern. Geht das oder geht das nicht?
    Mirko Hannemann, ex-Chef von Colibri Energy, hat bereits vor acht Jahren gezeigt, was möglich wäre. Damals, im Oktober 2010, legte er, mit einem zum Elektroauto umgebauten Audi A2, die ca. 600 Kilometer lange Strecke zwischen München und Berlin zurück, ohne dabei einen einzigen Ladestopp einzulegen. Eine Sensation. Hannemann und seine Mitarbeiter hatten der Welt demonstriert, zu welchen Leistungen Stromspeicher imstande sind. Es wirkte wie der Startschuss in ein neues Zeitalter.
    Acht Jahre später ist die Realität eine andere. Autos mit Verbrennungsmotoren dominieren nach wie vor das Straßenbild. Der Anteil an Elektroautos liegt hierzulande immer noch weit unter fünf Prozent. Wie kann das sein? Im Gespräch mit KenFM legt Mirko Hannemann dar, wie er die letzten Jahre nach der Rekordfahrt erlebt hat. In verständlicher Weise erklärt der Batterie-Pionier, was einen Stromspeicher ausmacht und wozu sie heute in der Lage sind. Er spricht über die deutsche „Innovationsangst“ und die daraus resultierende Rückständigkeit.
    Wenn Innovationen und der Status-Quo einer Kosten-Nutzen-Analyse unterzogen werden, ist es selten die Innovation, die gewinnt. Kurzfristige Gewinne sind Teil der kapitalistischen Unternehmer-DNA.
    Dass dies in einem sich so tiefgreifend wandelnden Sektor auf lange Sicht nicht gut gehen kann, kommt langsam aber sicher auch in den Vorstandsetagen von Daimler, Volkswagen und Co. an. Doch statt die Gegenwart zu akzeptieren, klammert sich die deutsche Automobilbranche an die Vergangenheit und versucht, die „Zitrone Verbrennungsmotor“ bis zum allerletzten Tropfen auszupressen.
    Welche langfristigen Folgen sich hieraus für ein vom Automobilsektor so abhängiges Land wie Deutschland ergeben werden, ist heute noch nicht absehbar. Doch wenn nicht bald ein Umdenken einsetzt, könnte es für ein Aufspringen auf den Zug der Zukunftsmobilität schon bald zu spät sein.
    Inhaltsübersicht:
    00:27 Eine Batterie - Was ist das eigentlich?
    13:51 Die Colibri Analogie - schnell, leistungsfähig, reproduzierbar
    29:03 Die deutsche Automobilindustrie als Innovationsbremse
    46:47 Das Chaos in der deutschen Energiewirtschaft
    58:05 Innovation im Ausland über Rückständigkeit im Inland
    1:09:25 Strom als Freiheitssymbol
    1:24:32 Enge Forschungsleitplanken als Potenzialräuber
    +++
    KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: kenfm.de/kenfm-app/
    +++
    Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/
    www.kenfm.de
    facebook.com/KenFM.de
    vk.com/kenfm
    twitter.com/TeamKenFM
    de-film.com/us/KenFM

    kenfm  ken jebsen  ken  politik  politisch  news  sectorb  nachrichten  politik news  medien  Journalismus  Alternative Medien  Unabhängige Medien  Freie Medien  Abgase  Abgasmanipulation  Abgasskandal  Akkus  audi  Automobilindustrie  Batterien  Colibri  Dekra  Diesel  Dieselfahrverbot  Elektroautomobil  Emissionen  Energiewirtschaft  Fahrverbot  Feinstaub  forschung  Innovation  Langstreckenrekord  strom  Tesla  Umwelt  Umweltverschmutzung  Verkehr  

FreiesLeben
FreiesLeben

Es freut mich sehr, dass dieses Interview stattgefunden hat!!! Nur etwas deutlicher und konkreter hätte es sein dürfen. Ken sollte sich etwas mehr in die Materie einlesen.

Vor 19 Tage
Georg Dieter
Georg Dieter

Ich vermute mal, dass die deutsche Autoindustrie, in anderen Kontinenten mehr für die Zukunft rüstet, weil sie sich nicht sicher sind, wie lange in Deutschland noch ein Stein auf dem anderen bleibt.

Vor 29 Tage
Nico Lachmann
Nico Lachmann

Wieder ein hervorragendes Interview das doch sehr zum Nachdenken bringt. Danke für die tolle Arbeit! Deutschland wiedermal ein Wintermärchen im Tiefschlaf.

Vor Monat
Sabine Fischer
Sabine Fischer

Das Elektroauto ist doch aber auch nicht das Gelbe vom Ei. Braucht die Batterie nicht Seltene Erden, ein Rohstoff, der genauso endlich ist wie Erdöl? Müsste man nicht zukunftsorientiert eher auf das Wasserstoffauto setzen? Ich habe keine Ahnung und wäre für eine kurze Antwort auf Laienniveau dankbar.

Vor Monat
Wolfgang Harzig
Wolfgang Harzig

Wir Brauchen echtes Wertgeld und Kapital, in getrennten Unternehmen. Kapital kann unendlich da sein. Geld muss immer den realen Wert der Ware entsprechen. Dazu empfehle ich Silvio Gesell zu lesen. Es gänge auch ohne Geld, aber dazu fehlt uns die Vernunft und Liebe. Da empfehle ich Lewis Heyde zu lesen. Die Erde ist weder eine Kugel noch eine Scheibe. Sie ist Bewusstsein. Deshalb brauchst du ein Weltbild, um sie dir vorzustellen. Jeder sieht sie also etwas anders. Die wahre Welt hat nie Jemand gesehen. Deshalb achte auf deinen Glaube, deine Gedanken. So entsteht Realität. Sie könnte auch ganz anders sein.

Vor Monat
Wolfgang Harzig
Wolfgang Harzig

Klingt nach gesetzlich organisierten Chaos. Wem nützt es? Dort liegt die Schuld. Politik hat sich verkauft, somit in die freiwillige Ohnmacht, für Geld, begeben. Ihr ist alles scheiß egal, hauptsache Profit. Die Welt geht mir am Arsch vorbei. Politiker und auch die Philosophie geben sich der Lächerlich preiß, weil sie keinen Sinn mehr ergeben. Patente verhindern den Vortschritt. Sie sterben im Tressor. Politiker machen diesen Blödsinn mit, ohne zu wissen, was sie da tun. Nach mir die Sintflut. Schauen sie einmal, wie viele der größten Politiker gar keine Kinder haben. Das ist kein Zufall. Wer setzt so etwas ein??? Du wählst nur drei Buchstaben, obwohl Wahlen seit 1956 illegal sind. Wem interessiert es? Die spielen einfach das Spiel weiter, und wir gehorchen. Dumm gelaufen würde ich sagen. Beim Spielzeug weiß man schon, das Elektroautos besser sind, als Verbrennungsmottoren.

Vor Monat
max mel
max mel

1:27:40 ich denke man kann es schon losgelöst betrachten - beispiel wären zum beispiel ted talks bzw. genereller unterschied zwischen monolog und dialog

Vor Monat
max mel
max mel

1:14:00 das Problem ist das wenige böse menschen weitaus mehr schaden als viele gute menschen anrichten können

Vor Monat
max mel
max mel

29:00 Das ist der Stand nicht nur der Technik-- sondern auch der Wirtschaftlichkeit -den die Automobilindustrie für 2020 vorsieht

Vor Monat
Walter Mueller
Walter Mueller

Warum geht er nicht detailliert auf seine Batterie ein???????

Vor Monat
Walter Mueller
Walter Mueller

Ich habe keinen medialen Auftritt, wenn dann gerne privat oder Geschäftlich. Im übrigen bin ich ein Befürworter der E-Mobilität. Wenn es Fakten gibt die Akkus in absehbarer Zeit auf 250 Wh/kg bringt (bei entsprechender Langlebigkeit und Sicherheit), bei etwa 40 bis 50€/kg liegt, dann ist der brake even erreicht und die Entwicklung nicht mehr aufzuhalten. Aber dazu braucht es Fakten. Auf eine Lithium Luft oder Natrium Luft Batterie zu warten, ist unsicher und damit nicht applizierbar.

Vor Monat
Walter Mueller
Walter Mueller

Ach ja und so soll man die eigentliche Thematik bewerten können? Ich finde viele der KenFM Interviews sehr interessant aber wenn man nur ständig um den heißen Brei herumredet wird das immer unglaubwürdiger. Als Anwender brauche ich ein Datenblatt mit Angabe von Kapazität, Gewicht, Spannung, max. Lade- und Entladestrom. Ist überhaupt ein BMS integriert oder muß man dies zusätzlich applizieren? Im Übrigen scheint es ja da wo Mirko Hannemann auftaucht öfter zu Unstimmigkeiten zu kommen. Siehe: https://www.berliner-woche.de/schoeneberg/c-kultur/variet-fuer-senioren-abgesagt_a142800

Vor Monat
Marcel Strasser
Marcel Strasser

Ein sehr spannender Mensch, der mir sehr sympatisch ist.

Vor Monat
Markus Henneböhl
Markus Henneböhl

Das sind die Menschen, die uns alle weiterbringen. Aber kein typische Unternehmer, der über Leichen geht. Meine Einschätzung. Da gehe ich gerne mit

Vor Monat
Christian König
Christian König

Ich kapiere folgendes nicht: innerhalb eines Jahres (2009-2010) wurde ein Audi A2 von Hannemann (+ Dekra?) so umgebaut, dass er eine Weltrekordfahrt von 600 Kilometern absolvierte. Dannach verbrannte das Auto (aus welchen Gründen auch immer). So weit so gut. Wir haben jetzt 8 Jahre später. Wieso wurde ein solches Auto nicht einfach noch einmal gebaut (hat ja schließlich letztes mal auch nur ein Jahr gedauert)? Dieses Auto könnte man doch einfach allen "Zweiflern" unter die Nase reiben. Hannemann könnte (mit Jebsen und auf dem Beifahrersitz) einfach seine Testfahrt wiederholen - samt Kamerateam und Presse. Und diesmal könnte man einfach darauf achten, dass der Wagen nicht abfackelt bevor Prüfer ihn sich mal genau ansehen können. Gibt es solche Pläne? Hört sich doch einfach an....

Vor Monat
Christian König
Christian König

Hast du Quellen dazu? Konnte hier leider nichts finden...

Vor Monat
Sebas M
Sebas M

Irgendwie seltsam....so angehaucht von Verschwörungstheorie kommt mir so vor entfernt.... Naja zu den Fakten: Ein Audi A2, der grundsätzlich auf Leichtbau getrimmt ist, und 600km Fahrtleistung Das ist TOLL! Doch irgendwie fand ich die Kreisel-G-Klasse imposanter! Ein Monster-Luxus-Geländewagen, von Mercedes mit edlem Interieur, Allradtechnik, etc...., den die Kreisel-Jungs selbst umbauten und mit der eigens entwickelten Akkutechnik ausstatteten, haben sie auf 300 rein elektrisch gefahrene Kilometer gebracht! Und wer weiß wo die heute stehen? Vielleicht haben die nochmal nen Schritt vorwärts gemacht. Vor zwei Jahren haben sie den "Kreisel-G" vorgestellt glaub ich..... Die Lithiumtechnik schreitet ja allgemein weiter voran.

Vor Monat
Lena Sereda
Lena Sereda

https://www.berliner-zeitung.de/berlin/batterien-bauer-colibri-energy-die-phantomfirma-ist-zurueck-28721544 Zuvor hatte sich Akku-Erfinder Hannemann nach eigener Darstellung gegen einen Investor gewehrt, der angeblich „die völlige Offenlegung“ der Technologie verlangte. Kurz danach wurde Hannemann gefeuert und mit Hausverbot belegt. Er soll in die Kasse gegriffen und zwei bis fünf Millionen Euro veruntreut haben. Es wurde Strafanzeige gestellt, die Staatsanwaltschaft nahm die Ermittlungen auf. Nach Informationen der Berliner Zeitung laufen diese noch immer.

Vor Monat
Sebas M
Sebas M

Aahh jetzt verstehe ich.... Zum Ende kam es dann noch noch! Colibri wurde mit einer Milliarde bewertet angeblich. Also klar, diese Bewertungen sind teils wahnwitzige Mondbewertungen! Siehe Apple mit 1Bio. Euro! Eine Billion!!! 1000 Milliarden. Lächerlich. Aber jetzt weiß ich dass er das Ding offenbar an die Börse gebracht hat, dann wurde die Share hochgehyped....und dann kam der Tiefe Fall, wie immer wenn die Erwartungen nicht gehalten werden können.

Vor Monat
Sebas M
Sebas M

*eh okay zu sein ...

Vor Monat
Sebas M
Sebas M

Ne der Typ scheint eh in zu sein.... Bloß zB was ist mit der Colibri GmbH? Die müssen doch in UAE Einiges Millionen verdient haben mit dem Umbau der Flughafenfahrzeuge da.!? Warum wurde es eingestellt, wenn es doch eh funktioniert?

Vor Monat
Rolf Ehlers
Rolf Ehlers

Der Frust von Herrn Hannemann ist nur zu verständlich, wo er doch seit vielen Jahren weiß, dass es viele alternative Wege zur preiswerten Stromerzeuguzng für alle erdenklichen Zwecke gibt und es nur der breiten Nutzung der ihm längst bekannten Batterien bedarf, um alle Energieprobleme der Welt zu lösen (einschließlich der Entsalzung von Meerwasser). Aber bei uns fehlt es an der Initiative der Reichen und der Weitsicht der Politiker.

Vor Monat
Marcus Heimberger
Marcus Heimberger

Der Mensch ist ein Verbraucher. Sorry ist Nicht ganz richtig. Er wird gezwungen ein Verbraucher zu sein. Und er wird in der Abhängigkeit gehalten.

Vor Monat
mitzi rummelmayr
mitzi rummelmayr

Bitte diesen Appell an die Abgeordneten des Bundestages auf der Webseite von Stuttgart21 -Ausstieg jetzt unterschreiben. Das Projekt (nachweislich und eingestandendermassen unrentabel und hochgefährlich!) muß nun endlich gestoppt werden: https://www.stuttgart21-ausstieg-jetzt.de/#argumente

Vor Monat
Anto
Anto

Ken Jebsen will besser sein als die Mainstreampresse? Okay, wieso fehlt dann jegliche Recherche zu dem Thema? Es wäre doch ein leichtes: Eine E-Mail an die RWTH Aachen. Die sollen sich Hannemann mal anhören, vertraglich abgesichert nicht seine Idee zu klauen. Da wird kaum ein Professor absagen denke ich. Als Physiker rollen sich meine Zehennägel hoch, wenn ich sowas pseudotechnisches höre. Und der Interviewer ist einfach zufrieden, weil es ihm gefällt, wenn er bestätigt wird über eine neue Verschwörung, die im Hintergrund die E-Mobilität behindert. Ein bisschen Recherche sollte schon möglich sein. Wo bleibt Ihr Anspruch, Herr Jebsen? Wieso glauben Sie so jemandem jedes Wort ohne Kritik?

Vor Monat
Anto
Anto

In der Tat sind Professoren vom Steuerzahler bezahlt, ja. Viele Forschungsprojekte werden zwar drittmittelfinanziert, aber das gehalt kommt vom Steuerzahler. Surprise. Hannemann könnte auch mal eine fachliche Aussage tätigen. Tut er aber nicht. Es gibt keinen Anhaltspunkt, wieso man ihm glauben sollte. Mit der Vergangenheit sollte man dem eher misstrauen. Tut Jebsen aber nicht. Er glaubt jedes Wort, weil es so schön ins Narrativ passt. Nichts wird auch nur irgendwie belegt.

Vor 25 Tage
Christian Schmidt
Christian Schmidt

wer die GEZ verweigern will so empfehle ich das Buch von Heiko Schrang. GEZ Lüge. ich verweigere seit 18 Monaten erfolgreich

Vor Monat
Christian Schmidt
Christian Schmidt

es gibt vielleicht zuschauer welche ein wenig mutig sind und auf die Idee kommen zu verweigern.

Vor Monat
Timothy Hickcox
Timothy Hickcox

Unser Inoffizielle Auftrag in Afghanistan Teil 1. Offiziell lautete unser Auftrag im großen und ganzen fuer Aufklärung zu sorgen. Was wir als International Security assistance force kurz ISAF Streitkräfte, dort inoffiziell gemacht haben, steht auf einem ganz anderen Blatt Papier! Beschützen von Mohnfeldern oder bekämpfen von Mohnbauern, die Sicherstellung der Transportwege um das Opium heil an seinen jeweiligen Bestimmungsort zu transportieren. https://www.youtube.com/watch?v=gO_kT8xMYFk&t=120s

Vor Monat
Al J
Al J

Ein Matthias Clemens in BLVD wäre mit Sicherheit ein nettes Gespräch.

Vor Monat
StolliBubo
StolliBubo

Gefällt mir sehr sehr sehr, meine Gedanken. Klasse KenFM

Vor Monat
B B
B B

Ist dieser Mann noch ein Unternehmer bzw leitet ein Unternehmen?

Vor Monat
Kradmelder24
Kradmelder24

Großartiges Interview! Jawoll, Ken, bau in Deine GS einen Elektromotor ein, das wär doch mal ein Trendsetter! ^^ DLzG, Fritze von Kradmelder24

Vor Monat
Donna Balken
Donna Balken

Wenn ich schon immer dieses "Wenn ich das recht erinnere" höre, kommt mir direkt der Rogen hoch. Das englische "I remember that" heißt auf Deutsch eben nicht "ich erinnere das", sondern "ich erinnere mich daran". Deutschverderber haben wir schon genug im Land, warum dann auch noch hier?

Vor Monat
Tilo Jung
Tilo Jung

Hannemann ist ein mutmaßlicher Hochstapler https://www.brandeins.de/magazine/brand-eins-wirtschaftsmagazin/2012/loyalitaet/kurzschluss Echt toll, wie dies im Interview deutlich wurde

Vor 2 Monate
alle3zusammen christus
alle3zusammen christus

Tilo Jung schade das du meine Kommentare bei dir blockiert hast! Spricht jetzt nicht wirklich für dich. Findest du nicht? In deinen Worten: schade schade auch für Deutschland! (Mainz Free TV)

Vor Monat
alle3zusammen christus
alle3zusammen christus

Tilo Jung hier ist es noch mutmaßlich!?!

Vor Monat
Oliver Burkardt
Oliver Burkardt

Tilo Jung, Du nimmst einen Artikel zur Grundlage, indem der skandalgeprägte ADAC e.V. http://www.spiegel.de/auto/aktuell/liste-der-aufgedeckten-skandale-beim-adac-a-946186.html - praktisch die Öffentlichkeitsarbeitsabteilung der Automobilkonzernlobby - den Versuch unternimmt durch Spekulationen einen Unternehmer zu diffamieren. 1. Die Vorwürfe von ADAC e.V. über einen Reichweitenbetrug stehen als haltlose Spekulation im Raum und dies mit ausschließlich diffamierendem Charakter.¹ 2. Es wurde nachgewiesen, dass der Lagerhallenbrand durch Brandstiftung entstanden ist.² 3. Die verwendeten Batterien waren sicher.³ 4. Die zwischenzeitliche Auflösung des Unternehmens und der angebliche Geldtransfer, als Folge unternehmensinterner Streitigkeiten, haben nichts mit Hochstaplerei zutun. ¹ Dein Link: https://www.brandeins.de/magazine/brand-eins-wirtschaftsmagazin/2012/loyalitaet/kurzschluss ² https://www.berliner-zeitung.de/berlin/batterien-bauer-colibri-energy-die-phantomfirma-ist-zurueck-28721544 ³ http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/elektroautos-ermittlungen-gegen-erfinder-mirko-hannemann-13538137.html

Vor Monat
Sabine Fischer
Sabine Fischer

Tilo Jung Ist die Quelle Brand eins vertrauenswürdig? Zeit online hat mit Brand eins m.W.n. vor kurzem fusioniert. Zumindest der Zeit vertraue ich in politischen Dingen nicht mehr regelmäßig, eher das Gegenteil. Bin zu oft enttäuscht worden.

Vor Monat
Guckys Channel
Guckys Channel

Sorry, muss ich mal los werden: "Eine Stunde und fünfundvierzig Minuten sind zu viel."

Vor 2 Monate
Guckys Channel
Guckys Channel

30:20 bis 32:08 Hier wird die Arroganz und Dummheit des VW-Managements wieder einmal deutlich dokumentiert! Eine wunderbare Erklärung für den Dieselskandal. 32:40 Schallplattenspieler gibt es heute auch noch und finden wieder neue Fans. Das ändert aber nichts an der grundsätzlichen Entwicklung. 36:00 Die Kanibalisierung kommt aus dem Ausland. Die Arroganz und Überheblichkeit der Autoindustrie in Deutschland macht es möglich. 48:40 Nicht nur die Energiewirtschaft! Mein Eindruck ist, dass die Kartellbehörde keinen wirklicher Gegenpart gegen Kartelle bildet. Sie sorgt nur dafür, das sich das Ganze im Dunklen abspielt. 49:21 Die DDR lässt grüßen! Zu diesem Themenkomplex wäre zu viel zu kommentieren. 55:06 Ein weiteres Beispiel für die grenzenlose Dummheit und Arroganz der Autoindustrie in Deutschland. 1:00:47 Der Ballast an Gesetzen und Verordnungen, die fremdgesteuerte und zwangsfinanzierte "Medien- und Informationsvielfalt", gepaart mit dem gehirnwäscheartigen Mantra: "mehr leisten, dann geht es dir besser!", hat den deutschen Bürger zu einer funktionierenden Marionette neoliberaler Interessen werden lassen. So fremdgesteuert hat Deutschland keine Change aufzuwachen. "Es muss ein Ruck durch Deutschland gehen!" sagte mal ein Bundespräsident. Den nächsten Ruck sehe ich mit gemischten Gefühlen entgegen.

Vor 2 Monate
sebi hall
sebi hall

das video brauch unbedingt 7000000000 klicks

Vor 2 Monate
sebi hall
sebi hall

super video weiter so :) es gibt noch ware denker geil

Vor 2 Monate
Jörg Fritzsche
Jörg Fritzsche

vielen Dank für dieses bereichernde Interview mit Mirko Hannemann - diese langen Interviews bei Ken FM im Gesoräch beruhigen mich und gleichzeitig bin ich hell wach - das nenne ich innovative Information - ein Segen.

Vor 2 Monate
sebi hall
sebi hall

das leid was die tragen müssen ist leider ihr wille sich weiter zu entwikeln hab ich langsam ds gefühl was machen die anderen länder den wenn es deutsche nicht mehr gibt hoffen die unsere gehen mit durch ;)

Vor 2 Monate
sebi hall
sebi hall

die machen doch was cooles aber die elite hat halt andere bedürfnisse ;)

Vor 2 Monate
Alex Suhl
Alex Suhl

technikern zuzuhören ist schon anstrengend, leider.

Vor 2 Monate
pitvalid
pitvalid

Das Interview sensibiliert den Zuschauer für einige wichtige Fragen hinsichtlich der E-Mobilität und der dezentralen Energiegewinnung. Danke dafür! Schade ist jedoch, dass Ken die Veruntreuungsvorwürfe gegen Herrn Hannemann (https://bit.ly/2LcrVNR) nicht anspricht / ansprechen darf. Egal ob was dran ist oder nicht, Herr Hannemann hätte hier Boden gut machen können, entweder durch eine Rechtfertigung im einen oder ein Sorry im anderen Fall. So bleibt ein schaler Beigeschmack und ich kann das Interview nur eingeschränkt teilen.

Vor 2 Monate
TheRumpelheinz
TheRumpelheinz

ich sag nur filterblase, was genau hat jetzt dieser hannemann bewirkt? und was genau sind jetzt seine ziele? versteh ich nicht

Vor 2 Monate
thomas neemann
thomas neemann

hier ein funktionierender 80-jähriger ni-fe akku: https://www.youtube.com/watch?v=AT0NkPx-2vI

Vor 2 Monate
thomas neemann
thomas neemann

da steht: "Auch deuten Tests auf eine sehr gute Haltbarkeit der Zellen hin". das ist mir zu ungenau. in der praxis funktionieren die ersten akkus noch (über 100 jahre alt). das wissen viele leute nicht. das möchte ich sichtbar machen. damit sollten wir wieder autos bauen, die kurze stecken langsam (sicher) fahren. lange strecken kann man z.b. mit "erdgas" aus überschußwindstrom und überschußsonnenstrom fahren.

Vor Monat
thomas neemann
thomas neemann

ich kann hier fragen beantworten

Vor Monat
Brent Yves
Brent Yves

wer die HassTiraden und ironischen Anspielungen (von Fälschungen bei der Probefahrt bis zu Griff in die Unternehmenskasse, Hochstapelei etc) über ihn in der Systempresse liest, ist angenehem überrascht einen nachdenklichen jungen Mann hier anzutreffen, !

Vor 2 Monate
Brent Yves
Brent Yves

und wo ist die legendäre Startup Kultur "made in Ger-Money"?

Vor 2 Monate
Marcus F.
Marcus F.

Ein spannendes Gespräch mit Tiefgang. 👍

Vor 2 Monate
herr kunert
herr kunert

super danke

Vor 2 Monate
Oli Lassika
Oli Lassika

Ein wirklich interessantes Gespräch....nur zur Info.....die Versorger wurden per Gesetz (EU) dazu gezwungen Outsourcing zu betreiben....heißt die Netze mussten vom Vertrieb getrennt werden. Auch aus dem Grund das manche Stadtwerke ihre anderen Gewerke zb Schwimmbäder und Nahverkehr, die geringere Gewinne abwarfen oder jedes Jahr im Minus waren, mit Einnahmen der Energie ausgeglichen haben. Das ist heute nicht mehr möglich. Und deswegen dürfen der Vertrieb/ Verkauf auch mit den Netzbetreibern in direktem Kontakt treten......und das ist gewollt. Man kommt sich so vor als ob alle kleinen Stadtwerke zu Grunde gerichtet werden sollen.....und....ich verstehe Leute nicht die ihr ganzes haus mit Solarzellen zu Plakatieren und den überschüssigen Strom zurück ins Netz leiten..... wahrscheinlich weil es keine Möglichkeit gibt den Strom zu speichern.....gut....

Vor 2 Monate
Martin Pohle
Martin Pohle

Sympathischer Gesprächspartner der Herr Hannemann. Bestimmt sind wir uns in Ilmenau damals schon mal über den Weg gelaufen.

Vor 2 Monate
AVALON-LIFE-PHOENIX.de
AVALON-LIFE-PHOENIX.de

Werter Mirko Hannemann, es ist vollkommen richtig, dass wenn Du in einer Manege im Kreis an Longe um den Mittelpunkt (Norden) ostwärts oder westwärts natürlich(!) immer wieder an den Ausgangspunkt ankommts. Logisch, oder? Leider ist der Manegenrand der Antarktische Eiswall, den aus unerklärlichen Gründen(!) MILITÄRS auf Teufel komm raus verhindern zu ÜBERQUEREN und/oder auch komplett zu überfliegen, wenns möglich wäre...warum wohl???

Vor 2 Monate
peter adam
peter adam

zum BeIspiel im sozialmedizinischen Zentrum ist in Wien.... da fahren im Keller Roboter elektrisch auf unter dem Boden gegeben schienen.. .. und bringen das auf die Station was gebraucht wird! ur geil das mal zu beobachten!😊😉

Vor 2 Monate
peter adam
peter adam

minute 1.19.08 hahahaha.......ich nenn das mal volksspeicher ohne nen neuen Trend zu schaffen.....😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂 hahahaha.....

Vor 2 Monate
FabodroidGaming
FabodroidGaming

Tolles Gespräch! Danke dafür. Herr Hannemann spricht uns allen, die wir tüfteln, allg. technisch unterwegs sind, aus dem Herzen.

Vor 2 Monate
peter adam
peter adam

die Stromerzeugung ist ein Monopol! klar könnten wir alle unseren Strom selbst erzeugen, durch solarpanelen, windkarftwerk am dach, aber das lassen die und die Politik nicht zu. weil's es Steuergeld kosten würde was der Staat verliert. und die magnetfeldstromgeneratoren, die schon zig Leute erfunden haben, würden immer dienbauplöne gestohlen und die Erfinder umgebracht, weil sonst keiner mehr mit Strom geld verdienen könnte..... das ist ja Fakt darüber brauchen wir nicht diskutieren... aber zeigt das man nicht "für" den Menschen sondern "gegen" den Menschen arbeitet!

Vor 2 Monate
Supply Chain Expert
Supply Chain Expert

Nach Batterien hat Herr Hannemann ein weiteres Betätigungsfeld gefunden: https://www.tagesspiegel.de/berlin/streit-um-abgesagte-urania-shows-ihre-darstellung-ist-slapstick/20934124.html

Vor 2 Monate
Lena Sereda
Lena Sereda

Seine "Betätigungsfelder" weiten sich stetig aus...

Vor Monat
ina radtke
ina radtke

- - - klasse ! und herzlichen Dank . . .

Vor 2 Monate
zarbon18
zarbon18

Ich habe das gesamte Gespräch von Anfang bis Ende genossen und mein Horizont hat sich um vielfaches erweitert. 😃

Vor 2 Monate
martin kreuzer
martin kreuzer

tolles gespräch...danke ken!!!!!!!

Vor 2 Monate
Martina Malecha
Martina Malecha

Guter Mann. Warm halten. Es geht um Komplexität in dieser Zeit...

Vor 2 Monate
Itachi Uchiha
Itachi Uchiha

Extrem spannendes und Inhaltwertfolles Interview! Nach anhören des Interview hab ich diesen Herren kurz gegoogelt und es kam grad ein Artikel der Faz. Zitat : " Schnell jedoch wurden Zweifel laut. Diese Fahrt eines umgebauten Audi A2 mit Akkus namens Kolibri sei „ein nicht erklärtes Wunder“, resümierte der ADAC. „Ist der Kolibri eine Ente?“, fragte sich damals die F.A.Z., sie war mit ihrer Skepsis nicht allein. Andere Medien machten den „großen Batterie-Bluff“ aus und räsonierten, ob Hannemann, der sich als Bill Gates der Elektromobilität inszeniere, jetzt ein Blender oder ein Wunderkind sei. Die Sache nicht besser machte die Tatsache, dass das Testauto wenig später in einer Berliner Lagerhalle in Flammen aufging." Aus reinem Interesse, was war das mit dem Autobrand? Die Batterie war ja brandsicher? Die Frage stellt sich mir nur wegen dem Interesse dass "jemand" so skrupellos ist und ihn so niederreden/verfälschen will. Bei Falschaussagen oder Infos gerne drunterschreiben :) Genüssliche Woche noch :)

Vor 2 Monate
Itachi Uchiha
Itachi Uchiha

Hey cool danke für die Antwort. Sowas in die richtung habe ich mir schon gedacht :)

Vor Monat
Jorgos Stoltidis
Jorgos Stoltidis

Top

Vor 2 Monate
Gian Stocker
Gian Stocker

1:30:00 Das internet bzw. Google filtert informationen aufgrund von vergangenen Suchanfragen... Das gehirn macht genau das selbe! Und dies tut es die ganze Zeit... Man könnte von Psychologische "Algorithmen" sprechen. Aus diesem Grund finde ich hat sich nichts verändert von der früheren Generation zu heute. Wenn eine Person Informationen in der Realität nicht filtern kann, so kann sie dies auch nicht auf google tun.

Vor 2 Monate
Christian Breitenbach
Christian Breitenbach

Vorsicht nicht weitersagen.

Vor 2 Monate
Je suis Parte
Je suis Parte

Ich finde den Herrn Hannemann ziemlich sympathisch. Man merkt, dass er nachdenkt bevor er den Mund aufmacht. Davon brauchen wir mehr Leute.

Vor 2 Monate
Guckys Channel
Guckys Channel

Ein klarer Gegenpol zu einem Politiker!

Vor 2 Monate
Gerhard Uhlhorn, Agentur für Medien und Informationen
Gerhard Uhlhorn, Agentur für Medien und Informationen

Bei Flugzeugen mit Turbinenantrieb (auch Propellerturbine!) muss man wissen, dass die Turbinen beim Rollen fast so viel Sprit schlucken wie im Reiseflug. Auch wenn das LFZ irgendwo steht und wartet, verbrennt es fast so viel Sprit wie im Reiseflug. Hier würden elektrische Antriebe für das Rollen sehr viel Sprit sparen! Und beim Bremsen könnte man mithilfe der Rekuperation auch noch Bremsbeläge und Treibstoff für Umkehrschub sparen.

Vor 2 Monate
Mogwai 2613
Mogwai 2613

Großartig - Danke Ken , Danke Mirko

Vor 2 Monate
kretasabbatical
kretasabbatical

Toll! Was für ein interessantes Gespräch! Das war ja fast schon ein Crossover mit "die Macher". Sehr interessant und es zeigt auch auf, wieviel Potential auf technischer Ebene in der Luft liegt. Die traditionellen Automobilhersteller versuchen natürlich immer noch, ihre uralte Technologie als "Vorsprung durch Technik" zu verkaufen. Der Quartalsbericht bremst den Fortschritt aus. Sehr traurig für unsere Enkel, die alles werden ausbaden müssen.

Vor 2 Monate
slas4d9tcom
slas4d9tcom

Ein sehr guter Beitrag. Zeigt erschreckend auf, mit welcher Konsequenz Innovationen aus Deutschland bekämpft wird. - Selbst der Transrapid hatte einen Technologievorsprung von Jahrzehnten.

Vor 2 Monate
PfotenFlüsterer
PfotenFlüsterer

Wie der Staat Terroristen macht könnt ihr auf meinem Kanal sehen.!

Vor 2 Monate
Pjotr Wesselyivanowitsch
Pjotr Wesselyivanowitsch

Der begrenzte Lebensraum und die vermeintliche Nahrungsmittelknappheit im Zusammenhang mit der immer grösser werdenden Bevölkerung sorgen in den Medien immer wieder für Schlagzeilen. Schulbücher machen in auffällig vielen Aufgaben auf die exponentiell, d.h. immer schneller wachsende Weltbevölkerung aufmerksam. Ein nüchterner, wenn auch rein rechnerischer Größenvergleich macht jedoch deutlich, dass wir auf der Erde bei weitem noch nicht an unsere Kapazitätsgrenze stoßen: Würde man die ganze Weltbevölkerung von rund sieben Mrd. Menschen beispielsweise auf der Fläche des zentralasiatischen Staates Kasachstan unterbringen, der eine Fläche von 2 Millionen 724 Tausend 900 Quadratkilometer hat dann stünden jedem einzelnen Erdbewohner ein Wohnraum von 90 m² und zusätzlich eine Gartenfläche von 300 m² zur Verfügung - ganz ohne Etagenbau! Zum Mitrechnen: 2.724.900 km² entsprechen 2.724.900.000.000 m². 2.724.900.000.000 m² : 7.000.000.000 Menschen = ca. 390 m² pro Mensch. Wenn man alle Menschen der Erde nur auf der Fläche Kasachstans unterbringen würde. Zum Nachdenken: Wird uns der Eindruck einer überbevölkerten Erde bewusst vermittelt? Möglicherweise als Vorwand für die Pläne derjenigen, die offen formulieren und unter anderem auf den Georgia Guidestones eingravieren ließen, dass sie die Menschheit auf 500 Millionen reduzieren möchten?

Vor 2 Monate
J. Blomeyer
J. Blomeyer

Die internationale Großindustrie lebt nicht von Patentüberlegenheit, sondern besitzt Abkommen mit automatischen Lizenzen. Daher gibt es keine Streitigkeiten auf dem Sektor der Turbinenherstellung. Siemens kann es halt ein bisschen besser, weil sie die schwierige Technologie so gut beherrschen. Haltbarkeit kann von Patenten niemals gewährleistet werden. Und Bosch hat sich eben ausgezeichneter Haltbarkeit verschrieben.

Vor 2 Monate
J. Blomeyer
J. Blomeyer

wie steht es mit der Temperatur? Warum macht man keine Batterie wie die IQ Batterie. Sie berücksichtigt die Temperaturabhängigkeit, die von den jetzigen nicht erfasst wird. Hier gibt es jetzt wohl keine Patente mehr. Die IQ Batterie ist vakuumgeschützt und beim Temperaturrückgang - unter 15 C - erwärmt sie sich aus eigenem Saft. Eine Automatik hält die optimale Temperatur. Die jetzige Größe der Autobatterie - leider gesetzmäßig - festgelegt, hätte auf ein Viertel verkleinert werden können. Die Produktion wurde von allen deutschen Herstellern und von den Autoproduzenten natürlich abgelegt. So wird diese Sparbatterie über die Schweiz von einer Südkoreanischen hergestellt. Das eigene Thema - über das in keinem Medium berichtet werden darf - ist die verschwiegene Übereinkunft der Großindustrie, keine technischen Verbesserungen zuzulassen. So, beim Ofen ohne Schornstein und bei der noch immer fehlenden elektrischen Kupplung von Güterwagen. Ich war damals, als das machbar war bei Brown, Boveri & Cie. AG angestellt und diese angesehene Firma konnte solche elektrischen automatischen Kupplungen herstellen (bei Märklin seit 80 Jahren Standard). Bei den Glühlampen gab es die 1 Jahresgarantie, in Russland hielten sie 3 Jahre und in China 5 Jahre. Der Wolframdraht war jeweils ein bisschen dicker. Patente können niemals auferstehen. Nach 20 Jahren ist immer Schluß. Man nehme die jetzigen vielleicht noch bestehenden Patente, die es auf Grund von kleinen Verbesserungen gibt und schaffe ein paar kleine Patente herum (heißt bei uns Gebrauchsmuster) und schon kann man ein neues Patent bekommen. Meine Hoffnung liegt bei den Chinesen. Sie haben unser Patentamt samt der dort eigentümlichen Aktenführung mit Hilfe der deutsche GTZ (heute GIZ) legal abgekupfert und werden nicht so schläfrig sein.

Vor 2 Monate
tristess Kartoffel
tristess Kartoffel

Vielleicht ist es sogar besser (auch für uns Deutsche) wenn Zukünftig einige Auto Marken durch neue ersetzt werden.

Vor 2 Monate
Sabine Müller
Sabine Müller

Minute 40: aber Daimler baut doch gerade eine ziemlich große Manufaktur - Deutsche Accumotive in Kamenz (?) Baustart war 2016 - also geplant vor Dieselgate

Vor 2 Monate
T W
T W

Sehr informativ und anschaulich. Jetzt habe ich einen anderen Blick auf Elektrofahrzeuge

Vor 2 Monate
Rad Ideal
Rad Ideal

Solange die Industrie die Accuentwicklung aufhält sollten wir solange Fahrrad fahren.:) Daumen hoch für Kenfm

Vor 2 Monate
Ernst P
Ernst P

sonnen.de

Vor 2 Monate
Heiko Walter
Heiko Walter

Zero mit 400 km ? Das ist was der Markt braucht !!!Geniale Leistung !!! Das ist um Klassen besser als vom Hersteller .

Vor 2 Monate
Angelo Siracusa
Angelo Siracusa

KenFM-Team, mal checken ob man das ernst nehmen kann: https://www.nanoflowcell.com/de/

Vor 2 Monate
andreas peter a.d.F. GENG
andreas peter a.d.F. GENG

Gratulation- grandioses Interview 👏👏👏

Vor 2 Monate
free mind
free mind

die demoktratie ist ein herrschaftssystem das von den herrschenden ausgedacht worden ist und nicht die idee sich frei zu bewegen. eine herrschaftslose gesellschaft ohne regierung/regierende/herrscher ist die lösung. eine privatrechtsgesellschaft sowie sie oliver janich beschreibt.

Vor 2 Monate
Jane Doe
Jane Doe

Schade, dass sich bei der Technik die Leute größtenteils mit dem Auto beschäftigen! Beim Ebike oder Scooter sehe ich da zum Starten ein viel grösseres Potenzial, auch bei E Dampfen, wo einem Akku viel Leistung abverlangt wird, fände ich es klasse, wenn man nicht drei mal am Tag den Akku tauschen müsste. Vielleicht muss man erst im kleinen denken, bevor der große Schritt möglich ist

Vor 2 Monate
Frank Mustermann
Frank Mustermann

Laut JP, der ja sehr gut mit bekannte deutsche Autohersteller vernetzt ist, kommt in den nächsten 2-5 Jahren, sehr viel in Sachen E-Mobilität der Deutschen!

Vor 2 Monate
yean Basch
yean Basch

gott. warum...

Vor 2 Monate
clemio1
clemio1

TOP Mann !!!

Vor 2 Monate
Mystik Rebell
Mystik Rebell

Sehr schönes Interview...Herr Hannemann cooler Typ...Danke...

Vor 2 Monate
Scania Katze
Scania Katze

Extrem gutes Video, so jung und schon ein kleiner Einstein,oder vielleicht ein zukünftiger großer 😃👍👍👍👍

Vor 2 Monate
svesom
svesom

Bei 1:09:30 ist ein Punkt angesprochen, der wohl eine viel größere Rolle spielt, als sich die meisten Menschen bewusst machen. Die Möglichkeit Energie privat zu erzeugen und zu speichern, birgt große Chancen für die Menschen eines Landes. Gleichzeitig gibt es aber genügend strukturierte Macht in Unternehmen und der Politik, die versucht zu verhindern, das dieses nicht uneingeschränkt so geschehen kann. Meiner Meinung nach, ist das ein Punkt, warum man hierzulande immer wieder versucht, Wasserstoff als Alternative zur Batteriespeicherung jeglicher Art zu etablieren. Man erhält dann wieder eine Technik die es dem Privatmensch nicht ermöglicht, seine z.B. vom Dach erzeugte Energie im Keller zu speichern. Abegesehen davon, das sich Wasserstoff sowieso nicht so einfach zum Speichern von Energie eignet, weil der Wirkungsgrad relativ schlecht ist und gleichzeitig Wasserstoff durch seine Stoffeigenschaft schnell verloren geht. Und gerade deshalb habe ich mich für ein Batterieelektrisches Auto entschieden und würde es wieder tun.

Vor 2 Monate
Alexander Alfons
Alexander Alfons

Warum son quatsch wenn Nicola Testla schon vor 1903 ein Auto entwickelte was ohne aufzuladen fährt. Alles lächerlich und überflüssig was ihr da redet. Echt lächerlich. selbst die wehrmacht hatte mit Magneten angetriebe fahrzeuge die nie tanken mussten ! Freie Energy. Ich selbst baue mit kupfer und zahncreme dazwischen batterien die Glühbirnen schon über 10 jahre antreiben ohne aufgeladen zu werden+ Wer sich dafür interessiert : Dr. Prof. Tutur !

Vor 2 Monate
Pat Wallaby
Pat Wallaby

1:28:31 Die Suchergebnisse auf Google werden immer unbrauchbarer. Es gibt Begriffe, die kann man mit weiteren Begriffen paaren soviel man will, man erhält immer die gleichen falschen Ergebnisse. Das werbegetriebene SEO hat die Wissensvermittlung des Internets pervertiert. Vor 15 Jahren habe ich zu fast jeder Frage auf der ersten Trefferseite eine brauchbare Antwort gefunden. Beispiel: Mit dem Update auf Version 59/60 wurde der Abstand der Favicons zur Bezeichnung in der Lesezeichenleiste von Google vergrößert. Dieser entspricht jetzt (zumindest Optisch) dem Abstand zwischen den Einträgen. Das beeinträchtigt nicht nur die Übersichtlichkeit. Es passen schlichtweg weniger Einträge auf den Bildschirm. Nach der Lösung habe ich verdammt lange gesucht, sie schließlich auch gefunden. Zwischendrin habe ich mich aber immer wieder gefragt, ob ich der Einzige mit diesem Problem bin? Und warum meine YouTube-Videos in Chrome und Opera blasser sind und weniger Kontrast haben als mit Firefox, habe ich bisher nicht herausgefunden. Für Hinweise bin ich dankbar.

Vor 2 Monate
MA Siel
MA Siel

Wie sieht es mit der Gesamt-Engerie-Bilanz aus (Herstellungskosten Resourcen). Oder denkt man nach dem Motto, Strom kommt aus der Steckdose. Oder ist man dann auch schon Verschörungstheoretiker wenn solche Fragen stellt.

Vor 2 Monate
Mark Baum
Mark Baum

Spannend, wie hier ein Betrueger abgefeiert wird. Zur Info: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/elektroautos-ermittlungen-gegen-erfinder-mirko-hannemann-13538137.html

Vor 2 Monate
Mark Baum
Mark Baum

die Oeffentlichkeit bzgl. seiner Batterien und Rekordfahrt verarscht zu haben. Oder einfach mal 2 Sekunden recherchieren

Vor Monat
Mark Baum
Mark Baum

ne, offensichtlich du nicht. Mister Aluhut interviewt einen Betrueger!

Vor Monat
Reparieren statt wegwerfen
Reparieren statt wegwerfen

55:07 Das erste Smartphone mit Li-Ion-Akku: Sony CM-DX 1000. Die Mobilfunktechnik von Siemens (S4) und der Akku von Sony. Ich habe dieses Telefon geliebt und es befindet sich noch immer in meiner Sammlung. 😍

Vor 2 Monate
Stefan Berlin
Stefan Berlin

....gehört ins öffentlich rechtliche Fernsehen, schön bedenklich das solche Informationen nur auf " Youtube " zugänglich sind ! Danke Herr Jebsen

Vor 2 Monate
Robert Lambur
Robert Lambur

Lieber Ken, ich habe es immer sehr geschätzt dass deine Gesprächspartner, meinem Eindruck nach Seriös waren. Es hat mich fasziniert wie ihr die vielen guten Kontakte herstellen konntet und die Spreu vom Weizen trennen. Diesmal mal jedoch, denke ich bist du einem Hochstapler auf den Leim gegangen. Es gibt keine Wunderbatterien die von bösen kapitalistischen Strukturen unterdrück werden. In diesem Bereich wird auf der ganzen Welt gigantisch viel Aufwand in Forschung und Entwicklung getrieben, die Fortschritte sind klein und hart erkämpft. Ähnlich wie bei der Photovoltaik (PV) hat sich viel getan und es wird sich noch viel tun. Der Hannemann hat nur heiße Luft und ist frustriert, dass ihm dafür niemand die Millionen zu füßen legen will. Das Problem mit der Eigenversorgung von Strom ist nicht die Gesetzgebung sondern die Wirtschaftlichkeit. Es rechnet sich schlicht nicht. Den Strom aus der PV vom Dach mit einem Batteriespeicher auch nachts nutzbar zu machen wird vom Staat gefördert, nicht verhindert. Es rechnet sich trotzdem nicht, erst recht nicht wenn auf einen Netzbezug ganz verzichtet werden soll. Niemand ist verpflichtet einen Stromanschluss zu haben, aber 107,40 € (Jahresgrundgebühr EWS) sind gegenüber einem ganzjährigen, reinen Inselbetrieb ein echtes Schnäppchen. Der Nachbar darf selbstverständlich mit Strom beliefert werden, solange es nicht über das öffentliche Netz geht, auch weitgehend unreguliert. Es hindert einen auch keiner daran der 1261. Stromlieferant im öffentlichen Netz zu werden, wenngleich da ein paar Regeln mehr beachten werden müssen. Ich weiß Du kannst nicht alles wissen, aber bei so grobem Unfug muss man kritisch sein. Liebe Grüße Berlineum

Vor 2 Monate
oilreg
oilreg

und wo kann ich jetzt so eine Super Batterie bekommen?

Vor 2 Monate
Der Mit DeM COLT Tanzt
Der Mit DeM COLT Tanzt

Sehr sehr gut !!!

Vor 2 Monate
Jens Pape
Jens Pape

Super. 👍 Sehr Interessantes Video. LG Jens

Vor 2 Monate
cenk yildirim
cenk yildirim

Nach 1 std.wirds ala Ken fm.

Vor 2 Monate
Jon Kater
Jon Kater

Manchmal denke ich auch, dass der Mensch immer das zu finden scheint, wonach er sucht.

Vor 2 Monate
Omkar Ji
Omkar Ji

So schön einmal Menschen miteinander reden zu sehen und dabei das Gefühl zu haben dabei zu sein, danke!

Vor 2 Monate
Ilona Aix
Ilona Aix

Gibt es eine Auswertung der Studie beim DLR in der Daten nachzulesen sind?

Vor 2 Monate
Peter Abjesjan
Peter Abjesjan

Der politisch analytische und visionäre Teil des Gesprächs ist wie oft bei KenFM inspirierend. Der technische Teil ist problematisch und geht so nicht. Technische Aussagen und Angaben müssen belegbar und für einen Durchschnittsfachman nachprüfbar sein (steht so ähnlich im Patentrechte). Das ist hier nicht möglich. Da ich mich als Durchschnittsfachman betrachte, wäre ich offen für einen erkärenden link. Ich bin da nach dem „Druckluftauto“ etwas vorsichtig geworden.

Vor 2 Monate
Ilona Aix
Ilona Aix

Fragt doch Prof. Schuh (e.Go) nach einer Karosse

Vor 2 Monate
Mario Cobretti
Mario Cobretti

Mega, ich liebe KenFM!

Vor 2 Monate
Rock N Rolla
Rock N Rolla

Jeder der mal ein eAuto gefahren ist, weiß wie viel Spaß es macht und wie einfach es doch aufgebaut ist. Wenn Preis/Leistung passen, wird sich kaum noch jemand ein Verbrenner kaufen, allein schon wegen der laufenden kosten. Ich fahre noch mit Erdgas, aber mein nächster wird rein elektrisch fahren.

Vor 2 Monate

Nächstes Video