How? 280Ah 🔋 DIY for 599€, how to with all details explained in detail

G8N
G8N

Hallo, Ihr dürft natürlich unsere Videos verlinken, teilen und weiterempfehlen, darüber freuen wir uns sehr. Für alle die noch nicht sicher im Umgang mit Ah, Volt und Watt sind, schaut euch bitte dieses Video an https://youtu.be/qRsrzEF_ZQc und wenn Ihr wissen wollt, warum ich die LiFePo4 ausgewählt habe, dieses https://youtu.be/GRjzZokhTlM Die Besten Grüße Mr@G8N

Vor year
Vesi Osminog
Vesi Osminog

Hallo G8N. Ich möchte ein paar Zellen kaufen (280Ah 16 bzw 32 Stück) Zweck Solarstromanlage - Speicher für zu Hause. Daher ist die Frage könnt ihr mir dabei helfen? Wie kann ich das am besten machen? Paar Tipps wie ich die Batterien verbinden kann 12, 24, 48 usw. Natürlich gegen Bezahlung. Vielen Dank Grüße Eugen

Vor 7 Monate
klaus Dieter
klaus Dieter

Super Video ich habe nur eine Frage das Batterie Management System (BMS) ist ja so wie ich das verstanden habe mit einem Balancer ausgestattet, ist dies ein aktiv Balancer und macht somit das verbauen eines weiteren Balancer überflüssig?

Vor 10 Monate
guido2816
guido2816

Hallo Mr. 8GN! Ich habe die LifePo4 Batterie gebaut, mit dem DalyBMS. Jetzt habe ich das Problem, dass die Batterie bei 64% SOC abschält. Frage: Muss ich im BMS die SOC Angabe selber korrigieren, ich dachte, das macht das BMS selbstständig. In den Einstellungen vom BMS habe ich ansonsten nichts verändert. Zellspannung Schutzabschaltung ist bei 3,65V Max und 2,5V min eingestellt, Gesamtspannung 14,6V Max und 8,8V min. Guido

Vor year
freemind360
freemind360

Kannst Du mal zeigten, wo genau Du die verschiedenen Pasten verwendest. Ich bin gerade auch dabei eine Batterie zu bauen und will da nichts Falsch machen. Ich denke, dass diese Spritzen in die Schraublöscher eingespritzt wird und das Polfett oben drauf?

Vor year
G8N
G8N

@DN Hallo, ich kann dir das Sprinterforum https://www.sprinter-forum.de/viewtopic.php?f=20&t=19850 empfehlen. Hier bin ich auch aktiv. Ich habe Fast alles nachgedämmt. Das verlinkte Forum ist quasi die Enzyklopädie des „Grand Canyon S“. Da steht auch alles drin, was ich weiß. Alternativ empfehle ich auch diese https://www.facebook.com/groups/469905010506701/ Facebook Gruppe. Viele Grüße, Mr@G8N

Vor year
MrTom1120
MrTom1120

Danke, Mr. G8N. Das Video ist für mich absoluter Benchmark. Toll erklärt und alle Bauschritte verständlich dargestellt. Ich mag deine ruhige Art der Erklärungen. Weiter so!

Vor year
G8N
G8N

Hallo Tom, vielen Dank für dein Lob und viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Schöler Stephanus
Schöler Stephanus

Auch von mir ein dickes Lob! Selten habe ich eine so gut strukturierte Bauanleitungen gesehen die mir auch noch Mut zum Nachbauen macht. Freue mich als neuer Abonnent schon auf weitere Videos.

Vor year
G8N
G8N

Hallo Stephanus, schön dich hier begrüßen zu dürfen und vielen Dank für dein Lob. Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
sailing BlueSky
sailing BlueSky

Respekt für diese tolle Anleitung! Wird in jedem Fall nachgebaut und kommt in mein Segelboot. Danke!

Vor year
Karl-Heinz Schallhorn
Karl-Heinz Schallhorn

Ich kann mich den begeisterten Kommentaren nur anschließen: Dein Video ist ein absolutes Highlight! So ausführlich, ruhig und verständlich erklärt, dass es eine Freude ist zuzuschauen! Du hast ein großes Talent, Wissen zu vermitteln! Hab mir für den neuen Wohnwagen gleich eine SuperB Epsilon direkt vom Handler einbauen lassen. Im Preis natürlich gegenüber Deiner Lösung die viel teurere Variante, was mich jetzt schon etwas ärgert! Aber so habe ich Garantie, was bei einen neuen WW nicht ganz unwichtig ist! Sollte ich später aufrüsten, werde ich Deine Lösung wählen! Auf jeden Fall gleich ein Abo da gelassen! Herzliche Grüße

Vor year
G8N
G8N

Hallo Karl-Heinz, vielen Dank für dein Lob. Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Roy Prawitz
Roy Prawitz

Wow was ein unglaublich gutes Video und fantastischer Content. Ich würde mich echt gerne bedanken für dieses tolle Wissen und die ausführliche Beschreibung. Danke an alle die an dem Video mitgewirkt haben.

Vor 4 Monate
Cucu Daniel
Cucu Daniel

Super Video!warte seit langem auf so einer Anleitung!Danke sehr und weiter so👍

Vor year
Roger S.
Roger S.

Kompliment, einer der wenigen Lehrvideos, ohne gefährliches Halbwissen, an der YT-Akademie. :-) Dafür gibt es * * * * * -Prädikat besonders wertvoll.

Vor year
Samuel Landmann
Samuel Landmann

@G8N Guten Abend, danke für Deine schnelle Antwort... Hast mir gut weitergeholfen....

Vor year
G8N
G8N

@Samuel Landmann Hallo Sam, das BMS ist abhängig von der Leistung die angeschlossen werden soll, weniger von der Leistung der Batterie. Wenn dein Wechselrichter maximal 2000W Dauerleistung hat, dann ein 200A BMS, das sollte auch das kleinste sein. Andere würde ich nicht verbauen. Sollte dein Wechselrichter wirklich mehr Leistung wie 2kW haben dann ein 300A BMS. Immer bezogen auf ein 12V System. Ansonsten nochmal mein Video https://youtu.be/qRsrzEF_ZQc zu Strom ansehen. Bei den von mir verlinkten Angeboten für die Batterien, sollten das die Endpreise sein. Das steht dann aber auch immer dabei, dass Zoll und Steuern inkludiert sind. Beim BMS etc. könnte es sein das du noch Einfuhrumsatzsteuer von 19% Zahlen musst. VG Mr@G8N

Vor year
Samuel Landmann
Samuel Landmann

@G8N da möchte ich mich gerne anschließen... hab zu diesem Thema schon einiges angeschaut und möchte Dir hier gerne 100 Punkte geben. Deine Bezugsquellen sind auch interessant... waren die genannten Preise Endpreise oder kommen da noch Zoll und Steuern dazu? Du hast ein BMS mit 200A angeschlossen, was würdest du bei einer 310A Batterie nehmen? Freu mich gerne auf eine Antwort. Liebe Grüße Sam

Vor year
Roger S.
Roger S.

@G8N Ist halt selten bei YT. Extrem auffällig, ist es in der "Vanlife-Szene", wo jeder meint, ein Ausbauvideo drehen zu müssen und viele dabei den letzten Schrott, der da teilweise gezeigt wird, auch noch nachbauen.Ob Gas-oder Board-Elektrik. Manche schreiben dann auch noch ein eBook. Da ich seit Ende der 1970er , gewerblich in der Branche tätig war, wird mir manchmal echt schlecht, wenn ich diesen Schrott sehe. Haupsache noch ein 4K-Drohnenvideo dazu und die Daumen gehen nach oben. 😂

Vor year
G8N
G8N

Wow Rüdiger, was für ein Riesen Lob ich bin ganz gerührt und geschüttelt 😉 im Ernst da läuft mir echt ein Schauer über den Rücken, aber im positiven Sinn. So was motiviert weitere Videos zu machen. Die besten Grüße Mr@G8N

Vor year
Tiny Camper Tammy
Tiny Camper Tammy

Geniale Anleitung. Da bin ich gerade sehr dankbar drüber 🙏 Und jedes noch so kleines Detail erwähnt und auch immer erklärt warum du welchen Schritt wie machst 👍

Vor 6 Monate
Alfred Boellet
Alfred Boellet

Sehr informativ, super erklärt, klasse gemacht. Vielen Dank. Mehr gibts wohl nicht zu sagen. Außer mach weiter so😊

Vor 2 Monate
Carsten Müller
Carsten Müller

Wirklich tolles Video mit einem exellenten Hauptdarsteller, in dem ich mich durchaus auch wiederfinde! Vorweg, das Projekt wird jetzt im Winter gleich angegangen. Eine rein persönliche Anmerkung zu der Alupaste bzw. Kontaktfett. Ich selbst habe mal die Qualifizierung zum „ Batterieladewart“ gemacht und benutze das Polfett nur von außen. Kontakte beidseitig polieren/schleifen und dann zügig ( Bleipole laufen innerhalb einer Minute wieder an, Alu dauert länger) verbinden. Und das Polfett sehr dünn dann nur von außen drauf, um Oxidationen zu vermeiden. Nach meiner Meinung erhöht das Fett nur den Übergangswiderstand und gehört nicht dazwischen. So habe ich es damals gelernt. Aber, wie gesagt, meine persönliche Meinung! Und beim nächsten Auftritt bitte einen ordentlichen Blaumann. Und 👍

Vor year
Jakob
Jakob

@S D eine wunderbare Spannungsreihe, Ionenaustausch, Zerstörung, weg mit dem Fett.

Vor Monat
S D
S D

@Nagamichisan Kupfer und Alu ergibt Spannungskorrosion. würde ich nie machen auch keine Kupferpaste bei Alukontakten.

Vor Monat
Nagamichisan
Nagamichisan

Frage: kann ich auch Kupferspray benutzen? Super Video, vielen Dank dafür. Denke ich werde das Projekt auch angehen, aus Platzgründen, passen nur diese Art der Batterien zu nem vernünftigen Preis.

Vor 6 Monate
G8N
G8N

He Carsten, ich habe extra was ordentliches angezogen 😉. Du hast absolut recht mit dem Polfett. Das von mir verwendete NOALOX ist etwas anders und soll sogar die Überganswiederstände verringern. Wenn du Polfett hast, dann so wie von dir beschreiben verwenden! 👍 Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
bert bert
bert bert

Hallo, mein lieber Herr Gesangsverein, ich muss schon sagen, allererste Sahne ;-) Endlich mal ein Video das von Sachlichkeit und Fachwissen geprägt ist und nicht von Selbstverliebtheit und „ am liebsten höre ich mich selbst reden“. Großartig erklärt, vielen vielen Dank dafür, bleib so wie Du bist.

Vor 8 Monate
bigsteev1
bigsteev1

So ein verdammt gutes Video!! Vielen dank für diese Anleitung..

Vor year
SmarteVan‘s
SmarteVan‘s

Sehr gutes Video. Sehr informativ und fachlich korrekt. Direkt abgespeichert weiter so 👍

Vor year
G8N
G8N

Hallo Stefan, vielen Dank für das Lob, ja werde mein bestes geben. Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Klaus F
Klaus F

Vielen Dank für das interessante Video! Mein Wohnmobil kommt zwar erst in ein paar Jahren, aber mit dieser tollen Anleitung wird es noch schöner! :-)

Vor year
G8N
G8N

Danke für Dein Lob. Dann drücken wir die Daumen, dass die Wartezeit nicht zu lang wird. Derweil kannst du ja noch ein paar Reisevideos schauen 😉 Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Mi We
Mi We

Grass ! Sehr gutes Video, vielen Dank. 110 Punkte und 👍👍👍 cool mit welcher Ruhe und Präzision Ihr das hier gewupt habt!! Auch die langen Wartezeiten dazwischen 🙃 DANKE und lieben Gruß

Vor year
Heiko Meier
Heiko Meier

Top weiter so Würde gerne mal wissen wie die lichtmaschine im Wohnmobil das bms verträgt oder ob ein ladebooster verbaut wurde.

Vor year
G8N
G8N

Hallo, vielen Dank für dein Lob. Bis bald und beste Grüße, Mr@G8N

Vor year
Axel Baruschke
Axel Baruschke

Für mich war das Thema Lithium - Batterien immer Wodoo, oder black magic. Respekt, wie detailliert und nachvollziehbar Du es hier erklärt hast. Da traut man sich ja mit einigermaßen Geschick selbst an den Bau. :-)

Vor year
G8N
G8N

Hallo Axel, vielen Dank für Dein Lob und viel Erfolg bei Deinem Projekt, aber bitte immer gut auf den Arbeitsschutz achten. Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Paul Kiefer
Paul Kiefer

Danke für dieses tolle Tutorial! Ich würde mir noch ein Video von dir wünschen, in dem die Batterie im Wohnmobil installiert, beziehungsweise im eingebauten und angeschlossenen Zustand gezeigt wird :-)

Vor year
G8N
G8N

Danke für dein Lob, Paul. Ich hatte das schon versucht, allerdings ist das gefilmt Matherial immer nicht so toll. Da es ja sehr eng zugeht und man eigentlich am Ende nix sieht. Aber vielleicht ergibt sich ja mal was. Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Klaus T.
Klaus T.

Hallo, Deine Videos zum Eigenbau einer LiFePO4 Batterie sind super informativ und haben mich dazu veranlasst mir selbst eine zu bauen. Das Einzige was mir noch Kopfzerbrechen macht ist das Laden bei Temperaturen unter 0 grd C, da die Batterie in einem unbeheizbaren Außenfach steht. Hast Du schon mal einen Test mit Heizfolien im Holzbatteriegehäuse gemacht?

Vor Monat
Matthias Becher
Matthias Becher

Endlich mal ein Video zum Thema Batterien ohne Selbstmordgefahr. Viele hier auf YT nehmen alles auf die leichte Schulter, schön zu sehen dass es auch richtig gemacht werden kann. Daumen hoch und weiter so!

Vor year
G8N
G8N

Vielen Dank für das großartige Lob. Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Berliner_82
Berliner_82

Sehr ausführlich und informativ erklärt 👍

Vor year
G8N
G8N

Hallo Niklas. Vielen Dank für dein Lob. Bis bald und viele Grüße, Mr@G8N

Vor year
Kane 69
Kane 69

Vielen dank für deine Arbeit. Glaub jetzt wage ich mich auch ran. Echt super toll erklärt😀😀😀. DANKE

Vor year
G8N
G8N

Danke für Dein Lob. Viel Sapß beim Bauen und schön auf den Arbeitsschutz achten. VG Mr@G8N

Vor year
Klaus Maus
Klaus Maus

Danke Dir, nachbauen zu können ist wichtig . Manche stellen Projekte vor, wo man nicht mal an die Teile komme. Z.B. Autoakkus

Vor year
Mak R
Mak R

Hallo G8N Zuerst meinen besten Dank für das Video und Deinen Kanal, den ich auch direkt ins Abo genommen habe. Du erklärst das alles wunderbar einfach aber auch sehr professionell. Meinen Respekt und besonderes Lob an dieser Stelle. Der Bau meiner Batterie macht Fortschritte und ich freue mich schon auf das erste Benutzen im Wohnwagen. Endlich eine beim Movern stabile Spannung und keine Abschaltung mehr, wenn's mal etwas steiler wird. Eine Frage beschäftigt mich zur Zeit bezüglich des Ladegerätes. Ich benutze ein Fraron BLG20M12V, welches verschiedene Einstellmöglichkeiten bezgl. Batterietyp und Erhaltungsladespannung bietet. GEL/WET geschlossen mit 14,2V, WET offen/AGM mit 14,4V und AGM 1 mit 14,6V. Außerdem kann ich es auf Netzteilbetrieb umstellen, bei dem es dann mit der eingestellten Erhaltungsladungsspannung von 13,2V, 13,5V oder 13,8V und max. 20A arbeitet. Was denkst Du, ist hier die passende Einstellung für die Einspeisung in die LiFePo4 Zellen / den BMC? Meine besten Grüße und schöne Pfingsten Markus

Vor year
Mak R
Mak R

@G8N Hallo und ich noch mal ;-) Ich habe jetzt meinen Akku fertig und die Installation im Wohnwagen auch soweit abgeschlossen. Die Ladung mit dem FARON Lader funktioniert wie gewünscht und die Zellendrift liegt laut BMS bei 0,006V. Also super. Was mir aufgefallen ist, dass das BMS eine Spannung von 13,6V anzeigt, während mein VOTRONIC Batteriecomputer (Mess Shunt) 13,1V anzeigt. Dabei sind alle möglichen Verbraucher abgeschaltet (Masse ab) und auch keine Ladung aktiv. Etwas gemessen und festgestellt, dass beim BMS an B- (Negativ ins BMS rein) 13,6V anliegen, während am P- (Negativ aus BMS raus) 13,1V angezeigt werden. Also nur Akku ans BMS und Spannung zu B- und dann zu P- gemessen, zeigt einen Unterschied von 0,5V. Ich denke mal, das ist der Elektronik im BMS geschuldet, würde mich aber sehr freuen, wenn Du das mal an Deiner Anlage gegen prüfen könntest. Besten Dank und Viele Grüße, Markus.

Vor year
Mak R
Mak R

@G8N Moin und besten Dank für die schnelle Antwort. OK, das habe ich mir auch so überlegt. Da ich die Zellen zwischen 3,0V und 3,4V (also zw. rd. 10%-90%) laden/betreiben will, passt das doch sehr gut zu Deiner Antwort. Alles Gute und weiter so, Markus.

Vor year
G8N
G8N

Hallo Markus, vielen Dank für das großartige Lob. Bei diesem Ladegerät hast du die Wahl, ob du deine Batterie schnell aufladen willst und immer die maximale Leistung zur Verfügung haben willst. Oder ob du die Batterie schonen möchtest. Für die schnelle Aufladung würde ich AGM 1 und Float 13,5 Volt wählen. Wenn du deinen Akku schonen möchtest, Gel und Float 13,2 Volt. Bei der letzten Variante kann der Ladevorgang recht lange dauern. Es könnte passieren, dass du nur 80 oder 90% der Leistung zur Verfügung hast. Das sollte aber auch OK sein. Viele Grüße, Mr@G8N

Vor year
L. Dellen
L. Dellen

Hallo G8N, vorab, vielen Dank für all die Tutorials, genial!!! Was mir noch fehlt wäre eine Empfehlung eines Idealsetups. Mir ist nicht klar ob ein gutes BMS reicht, oder ob ein aktiver Balancer, ein Shunt etc. sinn mach. Könntest du da eine Empfehlung aussprechen?

Vor year
Sebastian Lipp
Sebastian Lipp

Klasse Video uns sehr detailliert erklärt, vielen Dank!

Vor year
G8N
G8N

Hallo Sebastian vielen Dank für dein Lob.

Vor year
Napoleon Solo
Napoleon Solo

Ich wollte eigentlich einen Film auf Netflix schauen, jetzt bin ich wirklich 1h hier hängen geblieben obwohl ich gar nicht vor hatte mir eine Batterie zu bauen +++

Vor year
G8N
G8N

Wahnsinn, dass sogar Netflix gegen uns abstinkt 🤣 Wir fühlen uns geehrt. Viele Grüße Mrs@G8N

Vor year
Michael Austermeier
Michael Austermeier

Mega gut erklärt. Ich hatte mir schon viele Videos über das Thema angeschaut, doch diese Serie hier toppt alle! Ich habe mit meinem System ein kleines Problem: Die Zellen werden nur bis SOC 75 % geladen. In der BMS- App steht 14,2 Volt. Das Victron IP 22 12/30 schaltet dann dann um auf 13,5 Volt. Ist es möglich, dass ich dann nur 210 Ah anstatt 280 Ah habe? Oder kann das Problem woanders liegen?

Vor year
G8N
G8N

Hallo Michael, vielen Dank für dein Lob. Die SOC Anzeige des BMS ist alles andere als genau. Jedoch wundert mich, dass du am BMS nur 14,2 Volt siehst? Beim Ladegerät aber 14,4 Volt angezeigt werden. Das lässt 2 Sachen vermuten, entweder ist die Zuleitung zwischen Ladegerät und Batterie zu klein oder hat ein Kontaktproblem. Oder die Sicherung im Victron Ladegerät selbst hat ein Kontaktproblem. Du kannst bei diesem Ladegerät eine manuelle Ladekurve einstellen. Hier würde ich zum Test mal auf 14,5 Volt oder 14,6 Volt gehen. Dabei die Spannung an der Batterie messen, ob sich das verändert. Auch ist es möglich, die Absorptionszeit für zum Beispiel eine Stunde zu halten. Sollte der angezeigte Ladestrom am Ende der Absorptionszeit noch höher als 2-3 Ampere sein ist deine Batterie noch nicht vollständig geladen. Ist der Ladestrom kleiner als 2 Ampere, so solltest du das BMS auf hundert Prozent SOC einstellen. Ich würde aber nicht dauerhaft das Ladegerät mit einer langen Absorptionszeit und dieser Spannung betreiben. Viele Grüße, Mr@G8N

Vor year
cy101
cy101

Sau geile Video. Und klasse beschrieben mit Verlinkung, top👍 Vielen Dank

Vor year
G8N
G8N

Hallo, vielen Dank für dein Lob. Bis bald und beste Grüße, Mr@G8N

Vor year
Michael Hartwig
Michael Hartwig

Hallo, ich bin durch zufall auf Dein Video gestossen und habs gleich komplett angesehen! Super erklärt und umgesetzt. Danke! Am nächsten Tag habe ich gleich alles bei Aliexpress bestellt und letzte Woche bekommen. Eine Frage noch. Wenn man 2 von den 12V Batterien parallel schaltet, muss man da noch etwas beachten? Gruß Michael

Vor year
M. Puuseppe
M. Puuseppe

Top! Super und verständlich erklärt. Mal sehen ob ich nicht auch nach dem „ableben“ meiner AGM Akkus auf diese Weise umrüste. Danke!

Vor year
Rene Schmidt
Rene Schmidt

super, klar und deutlich. vielen dank

Vor year
Der Mozart
Der Mozart

Sehr schönes Video. Ich lass mal ein Abo da! Edit, noch ein Tipp: ich würde die Gewindestifte mit Locktite sichern, gerade dann, wenn das in eine mobile Lösung verbaut wird. Vibrationen sind real und wir reden ja doch von höheren Strömen, die da passieren können. Ansonsten top Video.

Vor year
JÖRG
JÖRG

Hallo, super Video und sehr gut erklärt, Kompliment. Ich bin momentan gerade auf der Suche nach einer LiFePo4 Batterie, so um die 250 AH. Nach deiner super Beschreibung überlege ich doch eine selbst zu bauen. Oder besteht eventuell die Möglichkeit eine fertige Batterie von dir zu erwerben? Auf jeden Fall super Kanal, natürlich gleich abonniert! Grüße aus Dresden Jörg

Vor year
JÖRG
JÖRG

@G8N Danke für die Antwort. Schade aber wenn ich mir da erst die ganzen Geräte kaufen muss lohnt sich das glaube nicht mehr wirklich. Ich mache zwar so ziemlich alles rund um Auto oder Bau aber mit elektrik steh ich irgendwie auf Kriegsfuß. Wobei du das wirklich klasse erklärst, und auch dein sauberes und gewissenhaftes arbeiten, einfach klasse und um Welten besser als viele andere Kanäle! Mach weiter so Grüße aus Sachsen Jörg

Vor year
G8N
G8N

Hallo Jörg, vielen Dank für dein Lob. Nein ich verkaufe keine Batterien. Ich zeige nur andere Leute wie Sie sich eine bauen könne. Ein Abonnement ist auf jeden Fall sehr gut und …….unbezahlbar! 🧐 Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
klickeldiklick
klickeldiklick

Gutes Video für kleines Budget! Bin erstaunt, dass die Zellen so viel Kapazität haben. Meine Winston LiFeYPO4 Zellen ähnlicher Größe haben eine viel kleinere Kapazität angegeben. Ich habe mit Winston Zellen, ECS online BMS und ECS 500A Hauptschalter gebaut, weil ich mit dem Markt damals nicht zufrieden war, eine passgenaue Größe brauchte und einfach wissen wollte, dass ich top Qualität verbaue und wie es verbaut ist. Leider auch weniger Kapazität als eine Lösung und 2-3 Mal so teuer. Danke für das Video!

Vor year
Jürgen L.
Jürgen L.

Herzlichen Dank, ein prima Video...alles toll erklärt

Vor 8 Monate
たかきちch
たかきちch

It was helpful. Thank you very much.

Vor year
Michael Fecht
Michael Fecht

Hallo, habe inzwischen einige deiner Videos gesehen. Super gemacht!! Sehr strukturierten übersichtlich, wirklich an alles gedacht. Überlege auch mir eine Batterie zu bauen. Die Frage ist, brauche ich wirklich eine 310 Ah Batterie oder reicht auch eine 200 Ah Batterie für meinen kleinen Kastenwagen. Prinzipiell muss der Aufbau genauso funktionieren. Welche Leistung müsste ich dann für das BMS einplanen? Grüße Micha

Vor year
G8N
G8N

Hallo Micha, vielen Dank für dein Lob. Sicherlich würde auch eine 200Ah Batterie reichen, jedoch ist die größere mit 310Ah kaum teurer. Du hast dann einfach mehr Flexibilität. Insgesamt wird die Batterie auch weniger belastet und somit hat sie eine längere Lebensdauer. Zum BMS habe ich im Anschluss Video https://youtu.be/JU4NX1aiRno einiges genannt und werde das auch nächsten Video nochmal aufgreifen. Viele Grüße, Mr@G8N

Vor year
Carlos Pou
Carlos Pou

Hervorragend erklärt - so geht gute Didaktik, und nicht anders. Vielen Dank dafür! Und viele Grüsse aus Spanien.

Vor year
G8N
G8N

Hallo Carlos vielen Dank für dieses tolle Lob. Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Richard Micheler
Richard Micheler

Hallo, Respekt, sehr gutes Lehrvideo! Habe mein System (280 Ah und 200A DALY BMS) vor 1 Woche in Betrieb genommen, läuft gut - hätte ich Dein Video gekannt wäre es noch besser geworden. Die meisten Probleme hatte ich mit der Programmierung des BMS über des BT-System da dies erst nicht starten wollte. Dazu scheinen die Benennung von Lade- und Entladestrom vertauscht zu sein (die deutsche Übersetzung ist eh grottenschlecht!!!). Stresstest mit 1 KW (88A) für 30 Min verursachte nur geringe Erwärmung, mit 2KW (177A) schon etwas mehr. Die 25mm² Kabel habe ich daraufhin doppelt verlegt. An der Hauptsicherung am Pluspol (selbe Sicherungseinheit wie in Deinem Video) stieg die Temperatur auf 30° bei 14° Raumtemperatur an. Ich denke das ist noch OK - ist schließlich eine Sicherung die durch Temperatur auslöst, 177A sind da schon in der Nähe der Grenze. Das BT-Modul will ich erst mal zur Überwachung belassen, ansonsten wäre für mich auch der Victron Smart-Shunt erste Wahl. Würde mich freuen über Kommentare und fundierte Meinungen Liebe Grüße

Vor year
G8N
G8N

Hallo Richard vielen Dank für dein Lob. So wie du das beschreibst kann ich das zu 100% bestätigen. Deine Tests scheinen ja auch deine gute Arbeit zu bestätigen, Prima 👌👍 Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Mikethespike
Mikethespike

super Video. vielen Dank dafür.

Vor year
A W
A W

Ein super informatives Video. Danke!! Eine Frage hätte ich zu dem Thema: Kann man diese Akkus auch liegend verbauen oder ausschließlich stehend mit den Anschlüssen oben. Hintergrund meiner Frage ist die Problematik "Einbau unter dem Beifahrersitz im Ducato". Danke vorab!!

Vor year
G8N
G8N

Hallo und vielen Dank für dein Lob. Ich habe dieses Thema, in meinem Fragen und Antworten Video behandelt. Ich hoffe, dass ich es gut erläutert habe. Also schau mal rein https://youtu.be/JU4NX1aiRno Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Hannes Fladerer
Hannes Fladerer

Die ersten Minuten wieder sehr interessant ☝️Werde es mir nochmals in Ruhe reinziehen 👍

Vor year
G8N
G8N

Ja diesmal ist es lang geworden, aber ich wollte unbedingt ein Video machen und das ordentlich non Anfang bis Ende erklären. Ich habe auch extra Kapitelmarken gemacht damit man zur jeweiligen Stelle springen kann. Die besten Grüße Mr@G8N

Vor year
Frank Reinecke
Frank Reinecke

Bravo! Die beste Anleitung, die ich bisher zu dem Thema gesehen habe; vielen Dank.

Vor year
G8N
G8N

Danke für das Lob! Beste Grüße Mr@G8N

Vor year
Christian Kretzu
Christian Kretzu

Danke Dir für die geteilten Infos. 👍

Vor 12 Tage
g-foto
g-foto

Ich mache ja selten Kommentare aber für dieses Video möchte ich mich den Vielen hier anschließen und ein dickes Lob verteilen. Super detailiert, sicherheitsbedacht und dennoch menschlich - ich such auch ständig mein Werkzeug und fluch über mich selbst wenn ichs mal wieder verbaselt habe. :-) Und zu allem Überfluß genau die Batterie, die ich schon bestellt hatte! Nur beim BMS war ich noch unsicher. Auf deinen Tipp habe ich aber jetzt gerade das im Link genannte 4S mit 250A bestellt. Also mach weiter so!

Vor year
G8N
G8N

Vielen Dank für dein dickes Lob. Ich wünsch Dir viel Spaß und Erfolg bei Deinem Projekt 👍 Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Interferenz fehler
Interferenz fehler

Hammer Video! Vielen Dank dafür!👍👍👍

Vor year
G8N
G8N

Vielen Dank 😊 und die beste Grüße Mr@G8N

Vor year
amxmm
amxmm

Sehr hilfreiches und ausführliches Video, vielen Dank! Im Netz wird von manchen empfohlen, das parallel-balancing VOR dem ersten Aufladen zu machen, also mit ca. halb- oder drittelgeladenen Zellen. Spricht da irgendetwas dagegen? Immerhin spart man sich einmal zusammen- und wieder auseinanderbauen samt BMS-Anschluss. Vielleicht dauert das Balancing auf diese Weise ja etwas länger, aber das würde mich nicht stören.

Vor year
G8N
G8N

Hallo, vielen Dank für dein Lob. Die Zellen haben im Bereich von 20-80% nur sehr geringe Spannungsunterschiede. Die Idee, hinter der von mir vorgestellten meine Methode ist, die Zellen in den Bereich zwischen 90-100% zu bringen. Da hier deutlichere Spannungsunterschiede auftreten. Die Kapazitätsunterschiede sind durch das Aufladen bereits geringer. Durch das Parallelschalten können sich die Zellen nun, „relativ“ schnell, ausgleichen. Wenn die Zellen schon da sind, ich aber noch nicht zum Zusammenbau komme, macht es natürlich Sinn, die Zellen schon mal Parallel zu schalten und stehen zu lassen, das hilft natürlich. Viel Spaß beim Zusammenbau, beste Grüße Mr@G8N

Vor year
Herwig Gassner
Herwig Gassner

Vielen Dank für das Video. Ich habe mir selber genau nach deiner Anleitung eine Batterie für das Wohnmobil gebaut. Hat alles perfekt funktioniert. 👍👍👍

Vor year
Herwig Gassner
Herwig Gassner

@Roy Prawitz bin mit der Batterie immer noch sehr zufrieden, es funktioniert alles bestens.

Vor 4 Monate
Roy Prawitz
Roy Prawitz

Hallo ich habe vor mir ebenfalls eine Batterie für mein Wohnmobil zu bauen . Ich wollte mal nachfragen ob Sie noch zufrieden sind mit Ihrem Bausatz. ? Lg

Vor 4 Monate
G8N
G8N

Hallo Herwig, toll solche Rückmeldungen zu bekommen. Ich wünsche dir Allzeit gute Fahrt viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Серёга :
Серёга :

Пересмотрел пару десяток видео от разных людей, ваш подход самый аккуратный и доступный для начинающего в этой области. Привет с Калифорнии.

Vor 5 Monate
4x4onair
4x4onair

Wow! Super ausführliches Video, Danke.

Vor year
G8N
G8N

Vielen Dank für Dein Lob. Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Martin Talo
Martin Talo

Hallo, super Video. Sehr informativ. Allerdings würde mich die Einbaulage interessieren. Unter meinem Sitz habe ich max. 195 mm Höhe.Kann man die Batterien auch liegend einbauen? Hast du da Erfahrungen? Viele Grüsse Martin

Vor year
G8N
G8N

Hallo Martin, vielen Dank für Dein Lob. Bitte Schau Dir das Folgevideo an: https://youtu.be/JU4NX1aiRno Da sage ich einiges zu den Zellen und stelle auch eine Projekt für die Ducato-Untersitzmontage vor. Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Heiko König
Heiko König

Hallo, sehr informatives Video, gut gemacht. Wie sieht es mit der Lagerung bzw. mit dem dauerhaften Einbauformat aus, kann man die Zellen auch liegend einbauen - so dass die Batterieschrauben z.B. nach vorne schauen? Muss man dabei was beachten, können die auslaufen? Gruß Heiko

Vor year
Heiko König
Heiko König

@G8N Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. Ich werde mal testen wie ich das einbauen kann. Das Video war gutes Timing und kommt für mich gerade recht. Mein BMS ist diese Woche angekommen, die Akkus sind noch etwas unterwegs. Vielleicht passen sie ja aufrecht unter meinen Sitz. Die Variante mit dem 3D Druck-Gehäuse mit 560Ah ist super. Gruß Heiko

Vor year
G8N
G8N

Hallo Heiko, unter normalen Bedingungen laufen die Zellen nicht aus. Sie haben ein Berstventil was im Notfall zerreißt und es könnte Elektrolyt austreten. Bevor das passiert, ist die Zelle allerdings schon defekt und vieles schief gegangen. Ich habe schon Beispiele gesehen wo diese Zellen liegend oder auf der Seite liegende montiert worden. Allerdings würde ich persönlich, bei einer Installation im Wohnmobil davon abraten und eine stehende Montage bevorzugen. Als Batteriespeicher im Haus, wo die Zellen nicht bewegt werden, ist das eine Möglichkeit… aber selbst da würde ich das so nicht machen. Wenn du auf den Einbauort unter dem Beifahrersitz im Ducato und Co. abzielst, so habe ich eine interessante Variante gesehen, wo sich jemand eine 560Ah Variante unter den Sitz gebaut hat. Er hat für die Zellen ein Gehäuse mit dem 3D-Drucker gedruckt. Hier ist das Beispiel https://www.thingiverse.com/thing:4639394 Ansonsten würde ich einen entsprechenden Einbauort suchen. Die Zellen kann man auch hintereinander oder als 2x2 nebeneinander anordnen. Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Der Kameramann
Der Kameramann

Super erklärt !!! Nach Deiner Anleitung würd ich mir erstmals trauen sowas selber zu realisieren. (so ich mir noch das Errechnen der notwendigen Belastbarkeit der BMS-Komponente angeeignet habe) Es ist Zeit das der Säureakku als Versorgerbatterie in unserem 30 plus alten Camper ausgedient hat. Die Zellen haben im Preis inzwischen leicht angezogen. Tagespreis des verlinkten Shops jetzt Ende März für 4x280er Zellen: 893,38 ab Lager Deutschland (ab China kaum weniger).

Vor 10 Monate
Thomas
Thomas

Schön erklärt: ruhig. sachlich und mit ordentlicher Sicherheitsvorsorge. Prima gemacht und mit Fachwissen zur Weiterempfehlung.

Vor year
G8N
G8N

Hallo Thomas, vielen Dank für das Lob, ja bitte weiterempfehlen 👍😉 Beste Grüße Mr@G8N

Vor year
Christian Langmeir
Christian Langmeir

Servus und auch von mir vielen Dank für das sehr gelungene Video - eine Frage dazu : Spricht was dagegen die Zellen „längs“ anzuordnen, dh. je zwei parallel anstatt wie bei dir vier quer. Ich habe keine 20cm Breite dafür mehr Platz in der Länge. Vielen Dank, freue mich auf weitere Videos Gruß Christian

Vor 11 Monate
Krystek066
Krystek066

Moin, dein Video ist echt der Hammer. So bin ich sicher, dass ich auch als Nichtelektriker (Werkzeugmacher) das sehr gut hinbekommen werde. Mein Anwendungsfall ist, dass ich dieses Akku-Pack gerne als große Powerstation nutzen möchte. Ich sehe hier doch Handlungsbedarf, da wir scheinbar dieses Jahr schon 2 Mal an einem "Blackout" relativ knapp vorbeigerasselt sind. (Januar und letzte Woche). Die Energiepolitik ist auch nicht sehr sicher für die Zukunft ausgerichtet. Ich stehe hier auf dem Schlauch bezüglich der Elektronik, welche ich hierfür benötige. Es sollte einen 230 Volt Ausgang haben. Da habe ich gelesen, dass die Sinuskurve sehr sauber sein muss. Dann 12 Volt Ausgang (Zigarettenanzünderbuchse), und evtl. USB Ausgänge. Zudem sollte ein Eingang vorhanden sein, um ein Solarpanel zum Nachladen anzuschließen. Kannst Du mir einen Tipp geben, wo man solches Zubehör beziehen kann und ob meine Wünsche so realisierbar sind für einen Nichtfachmann? Danke und viele Grüße im vorab, Christian

Vor year
G8N
G8N

Hallo Christian, vielen Dank für dein Lob. Ich werde genau dieses Thema in dem nächsten Video behandeln. Ein Video um eine solche Batterie als Speicher bzw. Notstrom zu benutzen ist auch schon in Planung. Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
freemind360
freemind360

Ich finde, dass das hier das beste Video zum Bau eines LiFePo4 Akkus ist. Ich habe Ähnliches auf allerlei Sprachen angesehen. Hier bleiben keine Fragen über. Sehr gut! Mit dem Thema Sicherheit geht auch die exakte Beschreibung der Arbeitsschritte einher. Das macht es einfacher für Menschen wie ich, die schon etwas in Elektro Technik eingerostet ist. Hier mein Kompliment aus Portugal, Termas de Monfortinho ! Eine Frage habe ich aber doch noch: Mit welcher maximalen Leistung bzw. Stromstärke darf man diese Batterie laden, wenn sie Fertig ist?

Vor year
mandi mandi
mandi mandi

@G8N Super Video. Zum BMS: ein Händler schreibt, dass die BMS-Kapazität DOPPELT so hoch sein soll wie der max. Ladestrom. Das verwirrt mich. Eine Ergänzung: während z.B. AGM wenn sie halbvoll sind, keine Probleme mit einer "starken" Lima haben, da sie die max. Lima-Leistung selten aufnehmen, gilt das nicht für diese Batterien. Hier wird auch die volle Lima-Leistung auch z.B. bei 95% Ladestand aufgenommen. Sie sagen, dass die Batterien eng zusammen sein sollen. Ich habe gelesen, dass manche Zellen nach 2 Jahren sich ausgedehnt haben. Ist das nicht normal sprich defekt? Es könnte ja auch eine Ausdehnung stirnseitig sein, und da ist im Siebdruck-Behälter wie im Video dargestellt kein Platz ....

Vor 11 Monate
freemind360
freemind360

@G8N So, habe mich selbst in Verstand gesetzt. Ich werde alsbald die Teile bestellen ! Dankeschön soweit !

Vor year
freemind360
freemind360

@G8N Kann das sein, dass Du kein BMS für eine 24V System/8 Zellen verlinkt hast?

Vor year
freemind360
freemind360

@G8N 100a reicht dicke! Danke Schön!

Vor year
G8N
G8N

Vielen Dank für dein Lob. 😊 Die Zellen selbst könnte man theoretisch mit bis zu 280A laden. Das BMS ist auf 100A Ladestrom ausgelegt. Wenn du mehr brauchst, kannst du auch ein größeres BMS verwenden. Viele Grüße, Mr@G8N

Vor year
D. S.
D. S.

Was für eine Anleitung, sachlich, klar strukturiert und wirklich alles enthalten. Leider kann man ja nur einen Daumen hoch geben. Gleich mal ein Abo dagelassen

Vor 4 Monate
Guido Jrslm
Guido Jrslm

Hallo G8N, Erst einmal ein ganz großes Lob für Dein professionelles Video! Wem schon einmal ein Schraubenschlüssel auf die Pole einer "normale" Pb-Batterie gefallen ist, der kann erahnen, was dann bei Li-Akkus passiert ;-). Also insofern kann man gar nicht oft genug vor Kurzschlüssen warnen und alle möglichen Vorkehrungen treffen! Aber jetzt hab' ich auch einmal eine Frage: kann Dein verwendetes Daly BMS-Modul auch die Zellen bei Über- / Unterspannung abschalten, oder muss man hier noch entsprechende Lastabwurf-Relais mit einplanen bzw. sind diese in dieser Konfiguration nötig? Und funktioniert das BMS-Modul auch mit Winston LiFeYPo4-Zellen? Ansonsten: weiter so!

Vor year
G8N
G8N

Hallo Guido, vielen Dank für Dein Lob. Die DalyBMS sind sehr universell einsetzbar und du brauchst kein extra Relais. In dem BMS sind sehr leistungsfähige MOSFETs verbaut. Ja, es funktioniert auch mit Winston. Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Thomas Egal
Thomas Egal

Hallo, danke für dein sehr informatives Video. Mich würde interessieren, was die Batterie fertig wiegt. Hast du sie mal gewogen? VG aus Stadthagen

Vor year
G8N
G8N

Hallo Thomas, Danke für dein Lob. Die Zellen selbst wiegen ca. 21,6kg, mein fertiger Akku komplett mit allem 27,3kg. Ich werde das auch nochmal im nächsten Video zeigen. Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
NoSaltiesAnd RoosHere
NoSaltiesAnd RoosHere

👍 Danke fürs Hochladen! 👍 Thanks for uploading! 👍 Very good and beautiful, thank you! 👍 Sehr gut und schön, danke!

Vor year
Martin Kortstiege
Martin Kortstiege

Hallo, danke für das super Video - einfach super erklärt. Ich hätte da eine Frage zu meinem Projekt. Ich habe baue gerade einen Akku mit 310AH Zellen und 4S 250A BMS. Bei dem BMS ist auch ein USB Monitorkabel mit 3poligem Stecker. Allerdings finde ich nirgens am BMS einen Möglichkeit den Stecker einzustecken. Es gibt nur auf einer Seite NTC/Lightboard/UART Steckplätze. Ist das 3 polige Kabel überhaupt passend für mein BMS? In einem Video hast du Aufzeichnungen mit dem Raspberry PI gemacht. Mit welcher Software hast du da aufgezeichnet? Beste Grüsse Martin

Vor 10 Monate
Tomasz Fleischcz
Tomasz Fleischcz

Sehr gutes, tolles Video! Endlich fühle ich mich in der Lage ein DIY 310Ah 12V Projekt zu beginnen! Danke für die umfassenden Infos! Kann auf Smart Shunt verzichtet werden? BMS über bluetooth liefert doch entsprechende Infos auf handy!!?? LG Tom

Vor year
Tomasz Fleischcz
Tomasz Fleischcz

@G8N Danke für die schnelle Info!! Wenn mich techn. Fragen drücken darf ich mich doch melden? Nochmals Danke für das tolle Vidoe!

Vor year
G8N
G8N

Hallo Tom, vielen Dank für das Lob. Der Smart Shunt ist nicht notwendig. Ich benutze ihn gern, da er genauer ist und historische Statistiken liefert. Das Problem beim BMS kann man das Passwort nicht ändern. Ich stecke das Bluetooth vom BMS nur an, wenn ich die einzelnen Zellen prüfen will oder Einstellungen machen möchte. Viele Grüße, Mr@G8N

Vor year
Markus Lorch
Markus Lorch

Super ausführlich vielen Dank

Vor year
Sacha Luthiger
Sacha Luthiger

Danke für das Video, einfach super!!! Bin gerade daran die Batterie nach zu bauen. Gestern habe ich die Zellen erhalten, scheint alles gut zu sein. Habe sie durchgemessen und alle zeigen zwischen 3.2 und 3.22 an. Eine ist leicht bauchig ca. 3mm. Nun aber meine eigentliche Frage: ich gehe für 3 Wochen weg, kann ich die so stehen lassen oder muss ich da etwas tun. Gruss und ein dickes Lob

Vor year
G8N
G8N

Vielen Dank für dein Lob. Die LiFePO4 Batterien haben eine sehr geringe Selbstentladung. Daher ist das kein Problem diese auch über mehrere Monate stehen zu lassen. Du solltest keinen Verbraucher angeschlossen haben Batterien leer saugt. Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
ADX
ADX

Hallo und danke für deine Videos! Sage Mal wo finde ich die genaue Bezeichnung dieser Zellen bzw von den neueren 310Ah Zellen ? Danke

Vor year
Topfundus
Topfundus

Sehr gut! Danke!

Vor year
Jan Hibiskus
Jan Hibiskus

Ein sehr gutes Video, viele nützliche Informationen und Hinweise. Beim suchen erkenne ich mich auch wieder. Vielen Dank.

Vor year
G8N
G8N

Hallo Jan, vielen Dank für das Lob! Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Stefan Loske
Stefan Loske

Hallo, Ich habe mich Dank deines tollen Videos dazu entschlossen auch einen lifepo4 Akku zu bauen. Bin gerade beim ersten laden angekommen. Nun ist mir etwas aufgefallen. An dem plus habe ich eine Sicherung. Das BMS bekommt jedoch den plus über die Balanceleitung. Wenn ich nun die Sicherung ausschalte, liegen ja nun noch 12V am BMS an. Was passiert, wenn die den Akku dann für dem Winter einmotte? Zieht das BMS den Akku leer? Gruß Stefan

Vor year
Matthias Lange
Matthias Lange

Hallo, Vielen Dank für das informative Video. Ich würde gern wissen welche BMS Ampere-Größe ich für einen 4s 320ah 12v Akku benötige. Danke im voraus 🙂

Vor 10 Monate
uli k
uli k

Hallo tolles Video! Ich möchte nun ein 24V System mit 8 280AH Akkus bauen. Welches BMS mit welchen Werten würdest du dafür nehmen?  LG Uli

Vor 2 Monate
Marco
Marco

Hallo, sehr gutes Video...super erklärt! Ich bin auch auf der Suche nachen einer günstigen Lifepo4 Batterie, ich zögere aber immer noch bei Aliexpres zu bestellen! Gab es bei dir da schon mal Probleme? Lg Marco

Vor year
G8N
G8N

Hallo Marco, vielen Dank für dein Lob. Genau dieses Thema behandle ich auch in meinem nächsten Video. Es wird gerade hochgeladen…. also seid gespannt. Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Michael Ender
Michael Ender

Wenn ich eine Batteriefabrik hätte, würde ich dich sofort als Sicherheitsbeauftragten einstellen. :-) Du machst das echt sehr bedacht und ordentlich ! Super Video !

Vor year
G8N
G8N

Hallo Mike, danke für das Lob. Aber ich glaube, das wäre jetzt eher nicht mein Traumjob 😉 Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Mar tin
Mar tin

Super Video, vielen Dank dafür. Eigentlich bastle ich ganz gern, aber ich frage mich, wenn unser neues Wohnmobil mit so einer Batterie aus irgend einem Grund in Flammen aufgeht, ob dann die Versicherung nicht mit aller Macht versuchen wird, die Ursache auf die Batterie zu schieben, um sich vor einer Zahlung zu drücken. Kann das jemand fachlich einschätzen?

Vor year
Mar tin
Mar tin

@G8N ja mein Bauchgefühl lässt mich zweifeln, aber nicht an deiner Arbeit. Die finde ich absolut vertrauensvoll und viel sicherer als bei Fertigakkus. Ich muss mal überlegen wie ich das Schreiben an meine Versicherung formulieren kann und denen klar machen kann, dass man auch ohne CE Prüfzeichen 100% Qualität verbauen kann.

Vor year
G8N
G8N

Hallo Martin, vielen Dank für dein Lob. Ich bin kein Versicherungsvertreter und kann das nicht einschätzen. Letztendlich würde ich sagen, du musst das bei deiner Versicherungsgesellschaft erfragen. Wenn ich diese Versicherungsgesellschaft wäre, würde ich das schon aufgrund der Anfrage, ablehnen. Einfach weil ich voraussetzen würde, dass du versuchst, einen Fehler einzubauen um die Versicherungssumme zu kassieren. 😉 Du wirst das vermutlich für dich selbst entscheiden müssen. Ich habe für es mich entschieden, das zu machen. Denn, die LiFePo4 Batterien sind eine der sichersten. Ich habe schon einiges an (Marken)-Fertig-Batterien gesehen, die eine deutlich schlechtere Auslegung und Verarbeitung hatten, wie das was ich hier vorgestellt habe. Außerdem ist die Tatsache, dass wenn du es selbst gebaut hast, du weißt, wie du reagieren musst und wo der mögliche Fehler sein kann. Bei einem fertig gekauften System, wird das vermutlich schwer? Wie auch immer kann ich dir nur raten hör auf deinen Bauch. Lass dich zu nichts überreden. Das halte ich für mich so und das hat bis jetzt immer gut funktioniert. VG Mr@G8N

Vor year
b0b fried
b0b fried

Endlich mal ein langes Video zu dem Thema. Mir fehlte die Anmerkung beim verschrauben der Box, dass darauf zu achten ist, nicht in die Zellen zu Bohren/Schrauben.

Vor year
G8N
G8N

Du bist der Erste, der ein langes Video gut findet. 👍 Das mit dem Verschrauben habe ich in der Tat vergessen, ich hoffe doch, dass alle, die bis zu dem Punkt gekommen sind das bereits wissen bzw. sich denken können. 😉 Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Marcus Nagel
Marcus Nagel

Sehr gutes Video, leider kosten die Zellen mittlerweile 870€ :(

Vor 10 Monate
Zero
Zero

Vielen Dank für deine Mühe. Ich habe einige Fragen zu dem Video und hoffe, dass du mir sie beantworten kannst: 1. Unter deinem 280h Link aus China findet man mehrere Versionen der Batterie. Welche nutzt du in dem Video? (RP280AH 4PCS, EVE280AH 4PCS, LS280AH 4PCS) 2. Kann ich die Batterien nach dem auspacken auch direkt balancen und danach erst das bms anschließen? So würde ich mir einen Schritt sparen. 3. Kann die Box inkl Batterie komplett verschlossen werden, oder benötige ich Löcher für die Lüftung? Fände es praktisch, wenn da kein Staub oder Dreck draufkommen würde, wenn ich sie zu Hause lade und zum Camper bringe. 4. Würdest du einen on/off Schalter auf der Batterie empfehlen um sie vom schaltkreis zu trennen, oder baust du ihn später in den Schaltkreis ein?

Vor year
Reiner Jansen
Reiner Jansen

Moin Moin, ein richtig tolles Video, super erklärt, nun bin ich auch soweit und möchte für mein Wohnmobil solch eine 280 AH Batterie bauen, nun meine Frage, wo soll ich die Zellen bestellen, wie weiß ich das die Qualität in Ordnung ist , nur am Preis orientieren ist ja nicht immer das beste, das Angebot ist ja mittlerweile groß, welchen Hersteller soll ich nehmen , kommen die alle aus China usw. , Danke für eine Antwort, Gruß aus Flensburg Reiner Jansen

Vor year
Der Professor
Der Professor

Wow,mega Video,super Erklärung✌😀

Vor year
G8N
G8N

Vielen Dank für dein Lob!!! Beste Grüße Mr@G8N

Vor year
Jay.Outside
Jay.Outside

TOP! Bestes Video zum Thema. Wie würdest du eine Art „Deckel“ bauen, um das BMS, den Shunt und die Sicherung nicht an der freien Luft zu haben? Ich möchte das Ganze 1:1 nachbauen und in meinen alten Ducato-230-Feuerwehrbus unter der Beifahrerbank einbauen, aber noch an alles rankommen...

Vor year
G8N
G8N

Hallo Jacontho, vielen Dank für dein großartiges Lob. Leider kenne ich die Einbausituation im 230er Ducato überhaupt nicht. Die Idee, einen Deckel zu bauen und das abzudecken, ist auf jeden Fall richtig. Die Lüftung sollte dennoch gewährleistet sein. Vielleicht kann man ein Deckel so bauen, dass man ihn einschiebt, oder ein hängt. Viele Grüße, Mr@G8N

Vor year
Alexander T.
Alexander T.

Hallo, ein schönes Video und ausführlich erklärt. Aber noch ein paar Fragen: Wenn ich die 310 Ah Lösung wähle, reicht dann ein 250 BMS? Worauf beziehen sich die 250? Wie sieht es hier mit Zoll und Mehrwertsteuer aus? Wird das bei Lieferung vom Zoll noch eingefordert? Mit welchen Kosten muß ich da noch rechnen? Ich habe noch keine Erfahrung mit Auslandslieferungen.

Vor year
G8N
G8N

Hallo Alexander, vielen Dank füt Dein Lob. Genau diese Fragen habe ich alle im Nachfolgevideo von gestern erklärt. Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Alex Laufer
Alex Laufer

Hallo, sehr interessantes Video. Super erklärt. Jetzt baue ich auch. Ich stehe momentan vor einem Problem. Wie verkabele ich das Ladegerät mit der Batterie im Wohnmobil? Ich habe eine Netzwerkvorrangschaltung. Ich würde das Ladegerät aus dem Video hier nehmen. Im Womo ist ein Wechselricher mit Vorrangsschaltung, die Lipofe wie hier im Clip, Laderegler für Solar, Solar und ein Ladegerät. Wäre super wenn du mir hier helfen könntest. LG Alex

Vor 9 Monate
VanTourer
VanTourer

Hallo und Danke für dieses tolle Video. Der ikea Schrank mag schwieriger aufzubauen sein, aber Funken und flüssiges Metall sind hier im Fehlerfall deutlich beeindruckender!

Vor year
G8N
G8N

Hallo und vielen Dank für dein Lob. Ja, im Fehlerfall ist das nicht ganz einfach. Deswegen ist mir die Sicherheit auch so wichtig. Viele Grüße, Mr@G8N

Vor year
Tom Beisman
Tom Beisman

Sehr geil 👍 Welche Sicherung hast du verbaut?

Vor 7 Monate
хамяк
хамяк

danke für gute video❤

Vor 2 Monate
Pierre Léger
Pierre Léger

Übers Löten gibt es folgendes zu sagen: Elektrisch gesehen ist eine Lötstelle immer besser als eine Pressverbindung. Das Problem ist jedoch, dass eine Lötstelle absolut nicht mechanisch belastet werden sollte. Wenn also was zuckelt, zerrt oder vibriert dann macht eine Pressverbindung. Wenn eine Lötstelle mechanisch beansprucht wird, wird sie mit der Zeit reissen. Dabei kann man elektrisch immer noch eine Verbindung habe, jedoch mit höheren Übergangswiderständen. Diese erzeugen Verluste auf sehr kleinem Raum und das kann die Temperatur anstiegen lassen bis das Lot flüssig wird. Wenn du aber ein Kabel hast, dass so heiss werden sollte um eine Lötstelle aufzuweichen, sofern deine Kabelisolation nicht schon lange in Rauch aufgelöst wurde, hast du schlicht und einfach einen zu kleinen Kabelquerschnitt genommen.

Vor year
Pierre Léger
Pierre Léger

Oke, ihr habt recht ich muss meine Aussage etwas revidieren, obschon ihr ja eure Aussagen leider nicht begründet habt (sehr schlecht). Wenn die Crimpverbindung "gasdicht" ist, sind die Übergangswiderstände kleiner als beim Löten. Um das hinzukriegen müssen jedoch ALLE Punkte erfüllt sein: Korrektes Kabel, korrekter Kabelschuh, vom Hersteller spezifiziertes Werkzeug, Know-How. Somit wird es für die Meisten da draussen schwierig sein das hinzubekommen.

Vor year
Michael Römer
Michael Römer

Die Aussage das Lötverbindungen besser sei entspricht nicht der Wahrheit. Bitte lasst diesen Unfug !!!!

Vor year
salat
salat

"Lötstelle immer besser als eine Pressverbindung" - Ach, kaltverschweißtes Kupfer leitet schlechter als Zinn? Das wäre mit neu..

Vor year
MrTschulias
MrTschulias

Vielen lieben Dank für das super Video! Kannst du Akkus mit weniger Kapazität empfehlen? z.B nur 100Ah oder 150Ah

Vor year
G8N
G8N

Vielen Dank für Dein Lob. Ich würde die Zellen so groß wie möglich wählen. Zum einen kann man nie genug Kapazität haben und zum anderen ist die Nennbelastung der Zellen geringer und dadurch kannst Du sie schonender nutzen. Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Andy Webster
Andy Webster

Hallo, super Video und Erklärung !!! Wo gibt es den Schaltplan als jpg / pdf ?

Vor year
G8N
G8N

Hallo Andy, vielen Dank für dein Lob. Der Schaltplan ist als PDF am Ende der Videobeschreibung verlinkt. Viele Grüße, Mr@G8N

Vor year
Matthias B.
Matthias B.

Top Video, top erklärt

Vor 3 Monate
Peer
Peer

Hey Ho! Erstmal Danke für die vielen tollen Videos. Davon inspiriert habe ich jetzt auch vor meine eigene LiFePo4 Batterie zu bauen. Ich habe eine Solaranlage mit EPEVER Laderegler und werde ein DALY-BMS nutzen. Ich zerbreche mir den Kopf über ein Problem. Ich lese überall, dass wenn die Spannung der Batterie den eingestellten wert unterschreitet, dass dann das BMS die Entladefunktion ausschaltet. Dann läuft doch aber auch der LR nicht mehr. Wie soll dann, am nächstem Morgen z.B., die Batterie wieder geladen werden? Und der LR mag es ja auch nicht wenn er keinen Batteriestrom hat, sondern nur PV Strom. Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen. Vielen Dank schon mal

Vor 6 Monate
barleybreeder
barleybreeder

Tipptopp.. sicher eines der besten Videos zu dem Thema.

Vor year
G8N
G8N

Wow, vielen Dank für dein tolle Lob. Bis bald und beste Grüße, Mr@G8N

Vor year
Albert K
Albert K

Hallo, top Videos die du hast! Ich gehe mit meiner Familie und einem ausgebauten Wohnmobil ab nächsten März auf eine 1 1/2 jährige Europareise und wollte mir ebenfalls eine solchen Batterie einbauen. Meine Frage: Könntest du mir auf irgendeine Weise eine solche von dir zusammengebaute zukommen lassen? Ich finde du führst alles perfekt aus und würde mich mit einer von deinen Batterien immens sicher und wohl fühlen... Bei manch anderen Anbieter welche solche selbst gebauten Batterien anbieten bin ich mir da nicht so sicher... Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen! Vielen Dank für deine Arbeit, weiter so! Grüße Albert mit Familie

Vor year
G8N
G8N

Hallo Albert, dein Vertrauen ehrt mich sehr. Aber das ist genau der Grund, warum ich diese Videos mache, denn so haben einfach alle was davon. Der Vorteil ist, wenn du es selber machst, du weißt was du gemacht hast und kannst es im Zweifelsfall auch ohne fremde Hilfe reparieren. Ich wünsche euch eine fantastische Reise, viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Maria Hellwege
Maria Hellwege

Moin!-) Vielen Dank für die Infos! Habe auf Grund deiner Anregung eine Batterie mit Zellen von ninthcit (176 Ah wg. des Preises) über Amazon gebaut. Beim Einbau unter dem Beifahrersitzt im T5 sind jetzt die Leitungen zum BMS von daly teilweise zu kurz. Fragen: 1.) Darf man die Leitungen zum BMS einfach verlängern? 2.) Müssen alle Leitungen gleich lang sein? LG

Vor 10 Monate
Maria Hellwege
Maria Hellwege

Ah - ich habe das "richtige" Video zu meinen Fragen gesehen - die Fragen haben sich damit erledigt!-) Antwort aus dem Video von G8N: ja: verlängern geht - ABER - mit Leitungen die mind. den gleichen Querschnitt haben und ja: alle Leitungen müssen gleich lang sein wg. des Widerstandes. LG

Vor 10 Monate
T. P.
T. P.

Ich brauche grad keinen solchen Akku, allerdings bin ich sehr Technik interessiert und bei der Hitze draußen bleib ich eh lieber drinnen. Danke für das super Lehrvideo und wenn ich meinen mini Camper aufbaue werde ich da sicher nochmal drauf zurückgreifen. =) *DAUMEN HOCH*

Vor year
G8N
G8N

Vielen Dank für dein Lob. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man nie zu viele Akkus haben kann. 😉 VG Mr@G8N

Vor year
Dimitrios Peters
Dimitrios Peters

Hallo, Super Video, sehr gute Erklärungen. Versuche es Ihnen nachzumachen und bin dabei in mein neues Wohnmobil eine LiFePo4 200Ah mit 250Ah BMS und eine LiFePo4 320Ah mit 500Ah BMS einzubauen. Am Ende des Videos haben Sie nochmal eine Technische Zeichnung eingeblendet. Gib es die auch als link? Mfg, Peters

Vor 11 Monate
U6o Msr
U6o Msr

Tolles video

Vor year
kieselsteinchen
kieselsteinchen

Danke für die Sicherheitshinweise!

Vor 9 Monate
Heiko Pasch
Heiko Pasch

Hallo, sehr gutes Video, alles verständlich erklärt, das eine oder andere habe ich mitgenommen, bin aber auch vorbelastet. Tip: kauft Dir T-Schlüssel als Werkzeug, da kommst Du nirgendwo mehr mit dran, die gibt es auch isoliert. Aber jetzt zu meiner eigentlichen Frage, wofür ~ 300Ah und wenn man sie nimmt, wie bekommt man die voll. Auf Deinen Sprinter haben ja nicht unendliche viele Panels Platz und die Lima wird wahrscheinlich auch ewig arbeiten müssen. Wir haben ein 7,5m Alkoven WoMo mit zZt 2 x100Wp (Platz wäre für 3), sind mit 2 Erw. + 1 Kind und kommen eigentlich auch im Herbst mit unserem 110Ah Bleiakku hin. Der hat aber jetzt 5 J. auf dem Buckel und sollte mal getauscht werden. Ich schiele jetzt natürlich nach den Lifepo4. Deine Linksammlung ist Klasse, dort fand ich aber auch fertige 100Ah Lifepo4 Autobatterien für knapp 300 inkl. Versand. Für mich wäre es eine Kapazitätsverdoppelung mit fast nichts an Arbeit, für den 2,5fachen Preis eines 100Ah PB Akkus. Nenne mir doch einmal Gründe, weshalb Du zum Selbstbau mit dieser hohen Kapazität tendierst und keinen fertig Akku genommen hast. Weiter so und LG Heiko

Vor year
G8N
G8N

Hallo Heiko, vielen Dank für dein Lob. Ich habe mich für diese Variante entschieden da man nie genug Reserven haben kann. Alle fertig Akkus, die ich bis jetzt gesehen habe, hatten mich aus verschiedenen Gründen noch nicht überzeugt. Wir haben ein 2000 Watt Wechselrichter, den wir regelmäßig benutzen, mit Espressomaschine, Toaster und Föhn. Für die 2kW sollte das BMS mindestens 200A Dauerleistung bringen. Genau das können die wenigsten fertig Batterien leisten. Wir haben auf unserem Reisemobil kein Solar bei uns wird der Akku ausschließlich über den Ladebooster geladen. Wir schaffen es trotz unseres hohen Stromverbrauchs etwa 4-5 Tage autark und ohne nachzuladen zu stehen. Wenn die Batterie leer wäre, braucht der Ladebooster (56A=730W) natürlich bis zu 5 Stunden, um sie wieder vollständig zu laden. Aber das ist gar nicht notwendig, denn ich brauche ja nur so viel nachzuladen, dass ich bis zum nächsten Fahren reiche. Und wenn der Akku mal ein paar Tage nicht auf hundert Prozent geladen wird, ist das auch egal. Im Gegenteil, das spart Ladezügeln und damit hält der Akku länger. Außerdem ist de Belastung des Akkus durch große Kapazität im Verhältnis geringer als bei einem kleinen Akku. Also „Think Big“ 👍 Viele Grüße Mr@G8N

Vor year
Reinhold Hortig
Reinhold Hortig

Hallo und vielen Dank für die sehr informative Anleitung. Überlege mir auch eine Batterie zusammen zu bauen. 100 oder 200 AH. Im Moment ist bei mir eine 100 AH AGM verbaut. Frage: Welches BMS für welche Batterie Kapazität? Freue mich schon auf die nächsten Filme. Grüße Joga

Vor year
AMIGABLUEBIRD
AMIGABLUEBIRD

@G8N 200A bei 12 Volt , das werden dann aber Hammer Kabelquerschnitte werden ! in der Realität sage ich jetzt mal reichen 99% der Nutzer 150A mehr als aus , 2000 Watt Wechselrichter ist da schon drin und mehr braucht kein Mensch , bei gerade einmal 200Ah

Vor 8 Monate
G8N
G8N

Hallo Joga, das kleinste BMS was ich verbauen würde, wäre genau die 200 Ampere Variante. Das hängt zum einen damit zusammen, dass der maximale Ladestrom 100A sind und sehr wahrscheinlich, früher oder später, ein Wechselrichter dazu kommt. Aktuell finde ich das von mir vorgestellte System mit 280Ah bzw. 310Ah das sinnvollste, bei der Verwendung der kleinen Zellen wirst du nur wenig sparen. Ich schätze insgesamt 50-100€. Ich bin dafür immer Reserven zu haben und würde gerade bei der Batterie, Kabeln und BMS immer reichlich planen. Im Übrigen ist das vorgestellte System etwa so groß und so schwer wie eine 95Ah AGM, hat aber die 5,5-fache Kapazität nutzbar. Viel Spass beim Bauen, Mr@G8N

Vor year

Nächster

2023 GLOW UP TRANSFORMATION

10:27

2023 GLOW UP TRANSFORMATION

pierson

Aufrufe 316 537

Lifepo4 Batterie selber bauen Teil 1

22:31

Lifepo4 Batterie selber bauen Teil 1

GRANITPETER

Aufrufe 1 400

Farmvlog #296 | Wir holen unsere neuen Geräte ab

18:27

Farmvlog #296 | Wir holen unsere neuen Geräte ab

Cuxland Agrarvideos

Aufrufe 34 617

well this made my day 👏( see comment section)

0:21

well this made my day 👏( see comment section)

Bodybuilding Priest

Aufrufe 1 392 648

IPHONE OR LAMBORGHINI!

0:22

IPHONE OR LAMBORGHINI!

PANDA BOI

Aufrufe 5 319 849

Was zeigt das Foto auf dem verlassenen Militärschiff?

0:46