Energie aus dem Nichts, Dr. Florian Aigner GWUP - Kommentar

  • Am Vor 2 years

    Das geht anders - Blog für Freie EnergieDas geht anders - Blog für Freie Energie

    Energie aus dem Nichts - Fachvortrag bei der 2019. Energie aus dem nichts, gibt es so etwas? Dieser Frage ist Dr. Florian nachgegangen und hat seine Erkenntnisse bei der Konferenz für Wissenschaft und kritisches Denken kurz SkepKon 2019 vorgetragen. Der Veranstalter dieser jährlichen Konferenz ist der Verein „Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften“, abgekürzt . Florian Aigner hat an der technischen Universität Wien studiert. Als Physiker, Journalist und Wissenschaftserklärer erzähle er über wissenschaftliche Themen und manchmal auch über Unsinnigkeiten aus und , die immer wieder für echte gehalten werden, so ist auf seiner Website zu lesen.
    (Anmerkung: Die im Video gezeigten Perpetua mobilia sind Fakes, sie alle enthalten einen elektrischen Antrieb. Quelle: de-film.com/ch-UCN8J... )

    Diskutieren im Blog gehtanders.de/energie-aus-dem...
    Nichts mehr verpassen, Newsletter abonnieren hier: gehtanders.de/newsletter-fuer...

    ▬ Social Media ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
    Twitter: twitter.com/DasGehtAnders
    Facebook: facebook.com/Das-geht-and...
    Pinterest: www.pinterest.de/gehtanders/

    ▬ Shop ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
    Die außergewöhnlichsten Informationen aller Zeiten.
    ► Bücher: gehtanders.de/produkt-kategor...
    ► DVDs: gehtanders.de/produkt-kategor...
    ► NET-Journal: gehtanders.de/produkt-kategor...

    ▬ Exclusiv bei gehtanders.de ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
    ► Dokumentationen - gehtanders.de/category/dokume...
    ► Experimente: gehtanders.de/category/experi...
    ► Buchbesprechungen: gehtanders.de/category/buchbe...
    ► Magnetmotor: gehtanders.de/tag/magnetmotor/
    ► Freie Energie: gehtanders.de/tag/freie-energie/
    ► u. v. m. ▬ Über diesen Kanal ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
    Du bist ein Forscher und interessierst dich für ungewöhnliche Erfindungen, Entdeckungen rund um Freie Energie? Dann bist du hier genau richtig, denn dieser Kanal zeigt dir neue Energietechnologien und Experimente. Einige Techniken kannst du direkt selber nachbauen, da zu jedem Video auch ein Blog-Beitrag gehört, der hier oben verlinkt ist. Es gibt teilweise sogar Broschüren oder Bücher in unserem Shop zu diesem Thema. Gehe hierzu direkt auf unseren Blog gehtanders.de/shop . Du findest viel über , und . Besonders interessant sind Systeme durch , die elektrische Energie direkt aus der Umgebung umwandeln können. Wir nennen das auch oder .

    ▬ About this channel ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
    Are you a researcher and interested in unusual inventions, discoveries around free energy? Then you've come to the right place, because this channel shows you new energy technologies and experiments. You can recreate some techniques yourself, since every video also includes a blog post that is linked above. There are even brochures or books in our shop on this subject. Go directly to our blog gehtanders.de/shop . You can find a lot about , and . Of particular interest are systems through that can convert electrical energy directly from the environment. We also call this or .

samplesmasher
samplesmasher

Schon herrlich, was der Algorithmus so alles vorschlägt, um mich zu unterhalten. Diese schicken "Beweis-Videos' der Freien-Energie-Freunde zeigen immer so tolle Sachen. Handwerklich in meinen Augen immer schön umgesetzt, nur seltsamerweise immer auf einem dicken, fetten Holzsockel gebaut 🤔. Auch beim selbstlaufenden Generator wurde zusätzlich ein "Holzklotz", der als Teil der Werkbank deklariert wird, angebracht, worin aber mit Sicherheit noch Akkus oder Kondensatoren untergebracht sind, die für den Testlauf das Defizit ausgleichen. Liebe "Erfinder": baut eure Sachen doch mal auf einen Acrylglas-Sockel! Das Material gibt es in sehr vielen Größen und Stärken (Dicke), das hält sogar dem Gewicht von mehreren Generatoren stand. Und wenn eure Geräte dann noch funktionieren, lasst sie doch einfach mal länger laufen, als nur 30 Sekunden ( 'ne halbe Stunde oder so?). Danke!

Vor 4 Monate
Thomas Anders
Thomas Anders

@Malte Deck Vielleicht hat google meine schlechte Laune in anderen Texten analysiert und versucht mich zu erheitern? 😂 Immer wenn man glaubt man hätte alles gesehen, kommt sowas 😶‍🌫

Vor Monat
uwaling
uwaling

Fragen Sie sich doch einmal woher ein permanentmagnet die energie für das feld das er bis in die unendlichkeit des raumes ausstrahlt bezieht? Das gleiche gilt für das Feld eines ladungsträger wie ein elektron. Was ist hier mit dem energieerhaltungssatz?

Vor Monat
Danny Wagler
Danny Wagler

Dem kann ich nichts mehr hinzufügen 🤭

Vor Monat
Klaus Stock
Klaus Stock

@Spengler Heinz Georg Die beste Methode "freie Energie" in Geld zu verwandeln wäre heutzutage...Bitcoin mining.

Vor Monat
Maximilian Glanz
Maximilian Glanz

​@Das geht anders - Blog für Freie Energie: "In dem konkreten Beispiel sehen wir nur das Gehäuse eine handelsüblichen Generators, innen ist etwas Neues." Das "Neue" hat also vergleichbare Abmessungen und Mechanismen, dass es in ein handelsübliches Generatorgehäuse passt und dort betrieben werden kann? Unwahrscheinlich aber möglich. Das Bemerkenswerte an der Motor-Generator-Kombination ist also das (neue) Innenleben des Generators, und das ist das Einzige, was nicht gezeigt wird? Ich hätte hier einen geschlossene Kiste mind Sa.. äh Gold, was wären Sie bereit dafür zu zahlen? Wer das glaubt will betrogen werden. Die Motor-Generator-Kombination hat unplausible Eigenschaften. Wird ein Verbraucher zugeschaltet, nimmt die Last für den Generator zu und die Drehzahl müsste sich absenken. Das ist hier nicht der Fall und lässt sich eigenlich nur durch eine externe Stromversorgung erklären. Würde der "QEG-Generator" wie behauptet einen Output von 1:10 bis 1:40 haben, müsste das System eigenlich rapide beschleunigen oder irgendwo gewaltige Mengen an Energie verbraten. Bei den gezeigten Gerätegrößen reden wir von mehreren hundert kW. Ein Saunaofen hat 5-10kW. Wie warm war es denn dort, falls Sie tatsächlich bei der Demonstration vor Ort waren? "Kein Fake aber extrem tricky" Das übliche Des-Kaisers-Neue-Kleider-Argument. Ach ja, und Sie liegen falsch. Das Auftriebskraftwerk scheiterte nicht an der Reibung im Wasser. Es würde auch dann nicht funktionieren, wenn die Reibung im Wasser gleich Null wäre, weil es dann nähmlich am Wirkungsgrad des Generators und des Kompressors scheitert. Denn die Schwerkraft wirkt auf beiden Seiten des Systems. Denn eher weniger erstaunlicherweise ist die Arbeit, die Sie benötigen, um gegen den Umgebungsdruck (verursacht durch Schwerkraft) das Wasser unten aus dem Zylinder zu pressen, genau die gleiche Arbteit, die der Zylinder bei diesem Umgebungsdruck und Wassertiefe luftgefüllt dann mit der Auftriebsbewegung erzeugt. Letztendlich bewegt man nur genau die selbe Menge Luft gegen den Wasserdruck nach unten und durch den selben Wasserdruck zurück nach oben. Es spielt nämlich - einmal abgesehen von der noch ungünstigeren Reibung - genau garkeine Rolle, ob man die Luft mit einem Kompressor nach unten bewegt, oder ob man die Zylinder auf der rechten seite gleich luftbefüllt nach unten bewegt. Das Auftriebskraftwerk ist genauso Fake - und damit meine ich den Versuch der bewussten, böswillige Täuschung anderer wider besseren eigenen Wissens - wie die Motor-Generator-Kombination oder die Ü-Räder und der Wasserkreislauf. Ja, sinvoll wirkende offene Systeme könnte es geben. Ihre Beispiele gehören alle nicht dazu. Aber Sie haben recht. Ihre Beiträge regen zum Nachdenken an. Allerdings nicht darüber, ob das nicht vielleicht doch funktionieren könnte, sondern lediglich darüber, wie denn dieses mal schon wieder betrogen wurde. In etwa so wie mit Zaubertricks. Da ist das Faszinierende auch nicht, ob der Zauberer wirklich zaubern könne, sondern nur wie er denn getrixt hat.

Vor 2 Monate
J I
J I

Ich habs geschafft und erfreue mich seit Jahren der freien Energie aus der Steckdose im Büro meines Arbeitgebers...!😉

Vor 3 Monate
Paul Paulsen
Paul Paulsen

... was im Übrigen wohl einer der größten Wirkungsgradwiderstände in diesem System sein dürfte, @Lothar Krämer ?

Vor 6 Tage
awake doctor
awake doctor

Gase

Vor 13 Tage
jau ey
jau ey

Ha ha hs

Vor 16 Tage
ananas genial
ananas genial

und wie sieht die freie Enerigie aus?

Vor Monat
Lothar Krämer
Lothar Krämer

Man muss aber sehr aufpassen, dass der Arbeitgeber nicht in gefährliche Resonanz gerät, die sich in der Folge womöglich allenfalls durch die Einbindung versierter Anwälte wieder dämpfen lässt.

Vor Monat
Hans Osmers
Hans Osmers

Natürlich hat Herr Aigner mit Allem Recht, was er sagt. Diese ganze Freie Energie mittels Perpetuum Mobile ist eine reine Fiktion 🙂

Vor Monat
Maximilian Glanz
Maximilian Glanz

Ich habe Beruflich viel mit Erfindungen zu tun. Und wie es im Vortrag auch genannt wurde, alle ein- zwei Jahre wird ein Perpetuum Mobile an einen herangetragen. Und da waren Sachen dabei, die deutlich ausgefuchster waren als die hier vom Kommentator gezeigten Wasserkreisläufe, überballancierte Räder oder Motor-Generatorkombinationen. Da waren einige dabei, die das Gerät gebaut hatten und man es tatsächlich ausprobieren konnte. Am Ende hat sich gezeigt, dass entweder doch mehr Energie zugeführt werden musste, als entnehmbar war (das ist bei Wechselstrom nämlich durchaus nicht trivial bestimmbar), die Dinger doch nicht ewig liefen (Beispielsweise eine überballancierte-Räder-ähnliche Vorrichtung, die mit hohen Massen und sehr geringer Reibung eben nur so langsam langsamer wurde, dass man erst am nächsten Tag sah), oder wo schlicht beschissen wurde ("Ich hab den E-Motor doch nur eingebaut, um die Reibung zu kompensieren und das Prinzip zu bestätigen"). Ich bin an alle diese Dinge nach dem gleichen Grundsatz wie der Kommentator ("das ist ja ein offenes System, kein geschlossenes") offen herangegangen. Vielleicht gelingt es jemanden tatsächlich irgendwie, beispielsweise Rotationsenergie der Erde schlau zu nutzen (dabei wird halt die Erdrotation um ein billiardstel Grad pro Sekundequadrat abgebremst) oder sontst etwas. Aber alles, was ich bisher gesehen habe, gabs entweder nur auf Papier (Papier ist geduldig), hat messbar mehr Einerigieeingang- als -ausgang gehabt oder war schlicht Beschiss. Und den vom Kommentator gezeigten Beispielen traue ich nur soweit ich sie selbst untersuchen kann. Zu JEDEM der Beispiele gibt es Unplausibilitäten. Wieso läuft das erste ü-Rad so gleichmäßig? Jedes mal, wenn sich der Hebel umlegt, müsste es eigentlich eine Drehmomentspitze geben und das Rad kurz beschleunigen. Wieso gibt es beim zweiten ü-Rad einen Filmschnitt vor dem Kugel-Einlegen? Wieso hat sich der Bastler des dritten ü-Rades die Mühe gemacht, eine Nut in die Bodenplatte zu fräsen und das Rad dort zu versenken? Wieso hat der Wasserkreislauf so unnötig viele Halterungen für den Schlauch? Erforderlich wäre nur die obere. Was ist das schwarze Teil unten am Schlauch? Wieso bewegt sich der Wassertropfen im Schlauch schon bevor irgendetwas geschiet? Wieso hat bei der Motor-Generator-Kombination das Anschalten eines Verbrauchers keinen Einfluss auf die Drehzahl des System, wie das sonst bei jedem anderen Generator der Fall ist?

Vor 2 years
Klaus Günter Schmedemann
Klaus Günter Schmedemann

@Maximilian Glanz Nehmen wir an, es wäre nur marginal. Bliebe noch der Aspekt, dass regelmäßiger Tidenhub biologische Lebensräume beeinflusst, die sich auf lange Sicht darauf eingestellt haben. Vorsicht wäre also geboten. Mir persönlich ist da die Kernfusion als ökologisch minimal-inversiv deutlich sympathischer. .

Vor 2 Monate
Klaus Günter Schmedemann
Klaus Günter Schmedemann

@Maximilian Glanz Ich schätze einmal, das ist viel weniger (Vielleicht rechnen wir das einmal wirklich durch). Die Rotationsenergie in einer Kugel ist nicht so wahnsinnig groß, sie nimmt zum Zentrum anteilig immer mehr ab und die Wassermassen der Meere sind außen auf dem Radius verteilt, dort, wo die Kräfte maximal wirken.

Vor 2 Monate
Klaus Günter Schmedemann
Klaus Günter Schmedemann

@Ralf Ferenschütz Vollkommen richtig und nachvollziehbar. Mögen wir nur nicht soviel Energie daraus ziehen, dass wir richtig lange heiße Tage und kalte Nächte bekommen . . .

Vor 2 Monate
Peter Kralj
Peter Kralj

23:49 "Einige Bastler schaffen es immer wieder mehr Energie aus einer Apparatur heraus zu bekommen, als sie investieren müssen." Nein, sie schaffen es natürlich nicht. Warum kann ich das behaupten? Weil derjenige der diese Maschine tatsächlich bauen könnte sofort unendlich reich würde, da selbstverständlich "jeder" eine solche Anlage kaufen würde. Warum sollte man sich eine PV- Anlage für 15000 Euro auf das Dach montieren lassen, wenn eine von den gezeigten relativ einfachen Anlagen für bspw. 2000 Euro zu haben ist und das selbe Ergebnis erzielt? Aber offensichtlich gibt es nicht einen einzigen Erfinder, der mit seiner Anlage nachweislich wenigstens sein eigenes Haus vollständig und dauerhaft mit Strom versorgt. Komisch oder? Da bräuchte man doch keine Demonstrationsanlage. Also einfach die Leistungsdaten auf das Typenschild drucken einen ordentlichen Preis machen und dann verkaufen, verkaufen, verkaufen, unendlich reich werden und ganz nebenbei wegen der CO2 Einsparung die Welt retten. Wie, das macht keiner??? Kaum zu glauben!

Vor year
Bürger Talkshow
Bürger Talkshow

@Peter Kralj Verstehe nicht genau was du damit sagen willst. Im Merkblatt für Patentanmelder steht: Patentausschlüsse: Konstruktionen und Verfahren, die nicht realisierbar sind, etwa weil sie den Naturgesetzen widersprechen (zum Beispiel eine Maschine, die ohne Energiezufuhr Arbeit leisten soll - perpetuum mobile -).😀🤦‍♀️Also ist die Anmeldung schon unmöglich. Was nicht verstanden wird ist die Tatsache, dass ein Magnet selbst schon ein Energieempfänger ist.

Vor Monat
Fortunato
Fortunato

Ich weiß auch ohne die Magd, dass es kein Perpetuum mobile gibt. Sehr unterhaltsam! Man muss sich gar nicht so viele Gesetze merken.

Vor 3 Monate
naseimwind1
naseimwind1

Die bei ~13:00 eingeblendeten Maschinen 1 und 3 sind definitiv extern angetrieben, da der über die Schwerkraft erfolgende Antrieb in beiden Fällen nicht kontinuierlich ist (umklappender Hammer hat die größte kinetische Energie beim unteren Aufschlag, am Ende anliegendes Laufgewicht bei weiterer Rotation einen immer schlechteren Hebel. Die Räder drehen sich aber mit konstanter Geschwindigkeit. 1 habe ich in der Grundschule selber nachgebaut ... funktioniert nicht.

Vor 2 years
Romeo Sierra
Romeo Sierra

@Das geht anders - Blog für Freie Energie wo steht das in der Beschreibung? Ich sehe nur Werbung

Vor 4 Monate
Das geht anders - Blog für Freie Energie
Das geht anders - Blog für Freie Energie

Steht auch so in der Videobeschreibung

Vor 4 Monate
Alexander Linz
Alexander Linz

Solange solche Videos, Lesungen oder Material sonstigem Formates noch "geliked" werden, wissen wir das unser Bildungssystem noch nicht flächendeckend und auch noch lange nicht perfekt ist. Solche Videos sollten als "Lehrbeispiel" für das Bildungsministerium herhalten!

Vor 2 years
Happy Hell
Happy Hell

@Marco H. Hallo, ich habe hier gerade den Verlauf gelesen.... Mach dir nicht so viel daraus, bei diesen Themen geht es den meisten nur um Ihr Weltbild, welches sie nicht bereit sind, anzupassen.... Selbst ein funktionierendes Gerät vor Ihren Augen, würden sie anzweifeln, weil es nach deren Auffassung nicht sein darf... Selbst wenn man es mit Patent und Fachartikeln, untermauern kann... Alles braucht seine Zeit... Beste Grüße..

Vor 4 Monate
Marco H.
Marco H.

@Alexander Stibbe aber wenn du dazu nicht in der Lage bist nach dem FBI zu googlen dann würde ich dir eine Sonderschule empfehlen.

Vor 4 Monate
Marco H.
Marco H.

@Alexander Stibbe also wo ist die Seite des FBIs kein fakt?

Vor 4 Monate
Christian Ashoff
Christian Ashoff

Herrliches Geschwurbel. Autosuggestion & der Dunning-Kruger-Effekt bei der Arbeit. Wenn man aus dem Letztgenannten Energie gewinnen könnte, dann wäre die Menschheit (fast) alle Sorgen los. Respekt an den Herrn Dr. Aigner. Ich könnte dabei nicht so ernst bleiben. :D :D :D

Vor year
C B
C B

@Raymund Hofmann Also das ist ja die abenteuerlichste Erklärung die ich jemals gehört habe. Schön einen Sonntagmorgen mit einem so herzhaften Lachen zu starten. 😂😂😂😂

Vor 4 Monate
Maik
Maik

"Hobbybastler schaffen es immer wieder ...:" Nachvollziehbar ist das noch nie gelungen.

Vor year
Bürger Talkshow
Bürger Talkshow

Und ich sage es noch einmal : Leute, die so was sagen haben in Wahrheit keine Ahnung. Seit Lüling wissen wir wie das geht. Also versucht es selbst zu verstehen, es hat uns auch viel Zeit gekostet, aber wir haben es verstanden, es ist logisch

Vor 2 Monate
lennat24
lennat24

19:12 Das Wasser im Schlauch bei der schwarzen Schelle am Boden der Konstruktion bewegt sich bereits, bevor das erste Wasser überhaupt aus dem Glas verschüttet wurde.

Vor year
Heinrich Herrmann
Heinrich Herrmann

Noch 2 Ungereimtheiten sind mir bei 19:20 aufgefallen: 1. Der Schlauch ist oben genauso Dick wie unten, also keine Kapillare! 2. ist der Bereich rechts unten von der Schwarzen Schelle von einer Geraden Linie bis zum Ende der Halterung und dem Schlauch verpixelt oder eher durch eine mattierte Scheibe abgedeckt. Also eine sehr offensichtliche Fälschung! Schon sehr dreist, die Leute so zu betrügen

Vor 7 Tage
Christian Schaub
Christian Schaub

jaaaa Stimmt ! :D Boa ist das schlecht gemacht! voll witzig! da könnten die sich nun wirklich ein bisschen mehr mühe geben.

Vor 2 Monate
Tom Tom
Tom Tom

@Christian S. Handwerklich ist das erste Sahne 👍 Keine Frage

Vor 3 Monate
Christian S.
Christian S.

@Tom Tom musst aber zugeben, dass es handwerklich super schön gelöst ist. Noch besser wäre es gewesen das schwarze fitting unten zu funieren. Dann würde es nicht so ins Auge stechen

Vor 3 Monate
Ronny Reichert
Ronny Reichert

@Das geht anders - Blog für Freie Energie Dann stellt sich aber trotzdem die Frage nach dem Sinn der ganzen Aktion. Einen Vortrag mit Fake - Gegenbeispielen zu kommentieren oder zu relativieren, lässt mich ziemlich ergebnislos nach einem solchen suchen.

Vor 4 Monate
wissen bissen
wissen bissen

Die Legende besagt, dass das drehende Rad mittlerweile in der nächsten Galaxy angekommen ist und die Ausserirdischen darüber ziemlich erstaunt sind

Vor year
Ohnosarcasm
Ohnosarcasm

Das ist auch der Grund, warum diese die Energie haben, mit einem Überlichtantrieb zu uns zu kommen. Die wollen noch mehr "freie Energie"!

Vor year
JM R
JM R

Ich frage mich halt immer, wenn ihr davon so überzeugt seid, dass diese Geräte funktionieren, warum baut ihr euch nicht einfach sowas für zuhause. 😉 Das ist nicht böse gemeint. Nur es braucht Beweise.

Vor year
Heiko Kröger
Heiko Kröger

@Paul Hilzinger Hi Paul, ein Fahrrad und ein Telefon habe ich mir tatsächlich schon gebaut :-). Du beziehst dich wahrscheinlich auf meine Antwort in Richtung "@Frank Martin". Dieser hatte mir geschrieben das es "verboten wäre eine solche Maschine als Privatmann zu betreiben weil dem Staat dadurch Steuereinnahmen entgehen würden". Das ist aus meiner Sicht lachhaft. (s.o.). Weiterhin halte ich es lieber mit den Gesetzen der Physik als mich wilden Phantastereien hinzugeben.

Vor 3 Monate
Paul Hilzinger
Paul Hilzinger

@Heiko Kröger Warum baust du dir denn nicht selber z.B. ein Fahrrad, ein Telefon oder ein Auto, warum kaufst du diese als Fertigprodukte, wenn du doch so eine Hightec Maschine bauen könntest, wenn du wüsstest, dass sie funktioniert . . . ?

Vor 3 Monate
SToNerBeAts
SToNerBeAts

Gib mir das Geld oder die Materialien und ich würde es schon lange ausprobieren sowas kostet auch Geld wenn du schon ein Haus damit betreiben willst kannst ja gerne mit so nen kleinen 5v ding da dein haus mit Strom versorgen geht nicht ein altanator kostet schon alleine bis zu 5000 wenn du ein richtigen möchtest der auch hält und nicht so schnell kaputt geht tust ja auch Reibung erzeugen und Hitze was alles gekühlt werden muss das ist nicht einfach so gemacht da gehört einiges dazu

Vor 3 Monate
joern knust
joern knust

Zum Model 1: Nicht die Reibung ist das Problem, die könnte man ja irgendwie minimieren, sondern der proportional höhere Aufhand, Luft in die behälter zu bekommen, denn bei größerer Bauhöhe des Systems, erhöht sich auch der Wasserdruck. Und der ist mit der Luftpumpe zu überwinden

Vor 4 Monate
Johann Beltrami
Johann Beltrami

Bravo

Vor 3 Monate
VOSWEB
VOSWEB

Hallo, Dank für den tollen Beitrag. Kann mir jemand den Titel und Interpret der Hintergrundmusik in der letzte Minute des Videos verraten? Vielen Dank im vorraus.

Vor 4 Monate
Darko Grgic
Darko Grgic

Dr. Aigner hat Recht!!!! Ihr müsst in Physik halt aufpassen, dann wird auch was aus Euch :)

Vor 2 years
Hendrik Stowasser
Hendrik Stowasser

Wenn es so einfach wäre....

Vor 4 Monate
Das geht anders - Blog für Freie Energie
Das geht anders - Blog für Freie Energie

@Chris Hunter solche Kommentare sind unnötig.

Vor year
Chris Hunter
Chris Hunter

@Das geht anders - Blog für Freie Energie eher mit der gabel angestanden als hirn in der suppe war..

Vor year
Das geht anders - Blog für Freie Energie
Das geht anders - Blog für Freie Energie

In diesem Metier der Erfinder haben alle in Physik aufgepasst und sich weitergebildet. Schule und die UNI sind der Teller. Diese Leute, die du meinst, gehen schon über den Tellerrand hinaus.

Vor 2 years
Die_Macht_In_Dir
Die_Macht_In_Dir

Wie der Erzähler am Anfang sagt "der Veranstalter dieser ehrlichen Konferenz" herrlich. einfach herrlich. xD

Vor 4 Monate
FruightDude
FruightDude

jährlichen, nicht ehrlichen 🤣🤣🤣

Vor 3 Monate
Levi Maier
Levi Maier

"Wir müssen einfach darauf warten bis die Nutzbarkeit der Raumenergie uns vorlegt" mit anderen Worten: wir warten drauf, dass uns zwei ungerade natürliche Zahlen vorgelegt werden dessen Produkt gerade ist. :) Nettes Video sehr unterhaltsam durch die Kommentare :)

Vor 4 Monate
Andrew Gallagher
Andrew Gallagher

Ich bin kein Physiker, und gerne Bereit mir neue Konzepte anzuschauen. So z.B. auch das Magnet-Motor-Konzept von InfinitySAV. Was mich dabei aber als erstes stört ist die Tatsache, das auf den "Beweis-Videos" immer der gleiche Aufbau gewählt wird. Und die einfachste Lösung, zu zeigen wie das eigene Büro mit diesen Geräten mit kostenlosem Strom versorgt wird, ist nie zu sehen. Als Kaufmann kann ich das nicht glauben. Wenn eine Lösung sich wirtschaftlich nicht durchsetzt, dann gibt es dafür Gründe. Und das ist zu 100% die Tatsache, das wir uns auf dem Planeten Erde befinden, einem geschlossenen System.

Vor year
King G
King G

@Spengler Heinz Georg Hmmm, ein Metall kann aufmagnetisiert werden. Also die Weißschen Bezirke ausgerichtet. Dies bedeutet Arbeit und Energie. Weichmagnetische Materialien neigen dazu. Andere Magnete sind Dauermagnete und können nicht ummagnetisiert werden. Wenn du also ein abnehmendes Magnetfeld betrachtest, kann diese Änderung einen Strom induzieren. Nur eine Änderung des Magnetfeldes bewirkt etwas. Ein statisches Magnetfeld kann einmal eine Arbeit verrichten. Etwa kann das Magnetfeld etwas anziehen. Wenn das geschehen ist, wars das mit der Veränderung vorbei. Ein Motor kann durch ein statisches Magnetfeld nicht betrieben werden. Es bedarf immer eine Änderung. Entweder durch umkommutierung oder das Ändern des Wechselfeldes. Z.B durch den Antrieb von Umrichtern.

Vor Monat
Spengler Heinz Georg
Spengler Heinz Georg

@King G Genau so ist es, die bei der Herstellung in den Magneten gespeicherte Energie wird aufgebraucht und der Motor bleibt stehen.

Vor Monat
King G
King G

@Spengler Heinz Georg Ich habe die Teslamotoren mal angekuckt. Sind Reluktanzmotoren mit Halmbacharrays. Die kommen mit weniger magnetischem Material aus. Ist eine geniale Sache. Damit kann man sich unabhängiger von Kobalt machen. Ansonsten gelten für mich noch die physikalischen Gesetze.

Vor 2 Monate
Spengler Heinz Georg
Spengler Heinz Georg

@King G Ob Magnetmotoren wirtschaftlich sind weiss ich nicht, würde es aber bezweifeln.

Vor 2 Monate
King G
King G

@Spengler Heinz Georg Die Weiss Bezirke sind mir schon klar. Hab Elektrotechnik studiert. Mir ist nur nicht klar wie das ganze energiefrei nachhaltig funktionieren soll. Es ist für mich immer noch so, dass die eingebrachte Energie grösser ist als die ausgebrachte.

Vor 2 Monate
Vierminus
Vierminus

Hr. Aigners Vortrag ist super. Danke fürs teilen. Nur der Kommentar stört etwas.

Vor 2 years
Alexis Corda
Alexis Corda

Genau, der Vortrag war schon gut. Aber in Verbindung mit der allwissenden Stimme aus dem Off war er noch viel unterhaltsamer

Vor 3 Monate
salossi
salossi

Ich finde den Kommentator eigentlich ziemlich lustig. Es ist doch eigentlich ganz schön, wenn solche Vorträge noch durch ein wenig unfreiwillige Comedy aufgeheitert werden...

Vor 3 Monate
Frank Thomas
Frank Thomas

Komiker wie Mario Badth, für das breite Publikum, gib es wie Sand am Meer. Endlich haben wir auch einen Unterhaltungsentertainer mit Fachkompetenz. Einfach Herzerfrischend.

Vor 10 Monate
Massimo
Massimo

Herr Aigner hat vollkommen recht 👌👌👌

Vor 8 Monate
Ken Worth
Ken Worth

@Die_Macht_In_Dir deine kryptische, unheilvolle Prophezeiung macht mir jetzt voll Angst (schlotter)

Vor 3 Monate
Ken Worth
Ken Worth

@Die_Macht_In_Dir 😂😂😂😂😂😂😂

Vor 3 Monate
Die_Macht_In_Dir
Die_Macht_In_Dir

@John Scaramis Warte mal noch ein Jahr. Du wirst dich an meine Worte erinnern.

Vor 3 Monate
Behrang Ghassemi
Behrang Ghassemi

die menschheit hat sich noch nie geirrt. jetzt irren wir uns auch nicht. danke her aigner für diesen lustigen beitrag.

Vor 2 years
Björn Schrader
Björn Schrader

15:57 ist der wichtigste Teil am ganzen.

Vor 4 Monate
Cornelius Meltmann
Cornelius Meltmann

Für die Entzauberung des überbalancierten Rads in seinen viele Erscheinungsformen ist es nicht erforderlich und vielleicht auch nicht sinnvoll, den Satz von der Erhaltung der Energie zu bemühen. Diesen stellen die Erfinder ja gerade in Abrede, weshalb das Argument nicht greift. Es empfiehlt sich deshalb ein simpler mathematischer Ansatz. In den fraglichen Maschinen bewegt sich grundsätzlich jede der agierenden Massen auf einer geschlossenen Bahn im Gravitationsfeld der Erde. Hierzu sagt uns die Feldtheorie der Vektorrechnung, dass das Ringintegral im wirbelfeien Feld stets null ist. Oder verständlicher ausgedrückt: Bewegen wir einen Backstein vom Garten auf den Balkon im dritten Stock, fügen wir dem Backstein ein bestimmtes Quantum Lageenergie hinzu. Dabei ist es offenkundig einerlei, ob wir dies auf direktem Weg mit einem Seil vom Balkon aus bewerkstelligen oder den Umweg über das Treppenhaus wählen. Entscheidend ist allein der Höhenunterschied. Dieses Prinzip gilt auch für das überbalancierte Rad. Und wenn dies für eine der Massen gilt, dann gilt es zwangsläufig auch für die Summe der Massen.

Vor 2 years
Bürger Talkshow
Bürger Talkshow

Und wieder wird mir von Google dieser Beitrag vorgestellt und es regt sich Widerspruch. Denkt nicht darüber nach, warum etwas nicht gehen können soll, sondern wie man es zum Erfolg führen kann und schon hat man fast gewonnen 😂

Vor 4 Monate
MrSnowman
MrSnowman

19:12 - Der Tropfen unten im Schlauch bewegt sich schon, ohne, das Wasser eingefüllt wurde. Das bedeutet, dass da eine Pumpe eingeschaltet wurde.

Vor 2 years
Inception1338
Inception1338

@Norbert K. https://youtu.be/8x3q8LzWZLc Ich hab jetzt kein passendes Video und ich weiß auch nicht was da verwendet wurde, aber es geht in die Richtung wie hier im Video zu sehen. Du hast aber recht ohne Luftabschluss um Unterdruck zu erzeugen wirds schwierig.

Vor 4 Monate
Norbert K.
Norbert K.

@Inception1338 zu: "fluide in dem Fall, die, wenn man sie vermischt, anfangen Energie freizusetzen und dann z.B ihr Volumen ändern.". Das ist nicht der Fall. 1. wenn das Volumen sich ändert, dann müsste man alleine schon im Auffangbehälter sehen, wie sich das Volumen ändert. Und das tut es nicht. Volumenänderung bewirkt auch kein >einseitig 2. würde bei so einer Energiefreisetzung, die Flüssigkeit nie auf so einer übermäßigen Höhe von ca. 20 cm ansteigen, wie hier im Experiment gezeigt (19:13). Wenn Anstieg, dann höchstens momentan 1 bis 2 mm Anstieg. Ist aber kaum die chemische Reaktion abgeschlossen, so sinkt der Wasserspiegel wieder auf den Ausgleichswert zurück, und nicht mit einer ungebremsten 20 cm Überanstieg der Wassersäule, da diese nicht mal über den Scheitelpunkt käme. Die 20 cm Wassersäule drückt sofort mit ihrem Eigengewicht wieder zurück auf den Neutralgleichstand. 3. Ein kontinuierlich gleichmäßiger Wasserfluss -- wie hier im Experiment gezeigt -- ist in keinstem Falle möglich. Auch nach Vermischen verschiedener Flüssigkeiten nicht, da die Kräfte im Auffangbehälter wie auch im Schlauch stattfinden, und somit die Kräfte sich gegenseitig aufheben.

Vor 4 Monate
Inception1338
Inception1338

@Norbert K. Keine Ahnung was die benutzt haben, es sollte viele verschiedene Stoffe geben, fluide in dem Fall die wenn man sie vermischt, anfangen Energie freizusetzen und dann z.B ihr Volumen ändern. - Wasser und Salz in Kombination mit Eis regiert zum Beispiel so, dass das Wasser sich wesentlich schneller abkühlt. Du kannst es ja mal mit einer Brause Tablette versuchen. Genauer habe ich das nicht recherchiert nur mal ein Beispiel gesehen.

Vor 4 Monate
Norbert K.
Norbert K.

@Inception1338 weil ich keine Antwort bekam, frag ich nochmal: Was ist das für ein chemischer Stoff, der dann exothermisch reagiert und Energie freisetzt?

Vor 4 Monate
Small Mac
Small Mac

Dr. Florian Aigner har natürlich Recht

Vor 2 years
Die_Macht_In_Dir
Die_Macht_In_Dir

Noch.

Vor 4 Monate
SantaMuerte1813
SantaMuerte1813

Zum Auftriebskraftwerk: Die Reibung können wir in Bezug auf Energiegewinnung vernachlässigen, da der Kraftwerksentwurf ja gerade darauf basiert, dass keine Energie zugeführt werden muss, um die Kapseln zu bewegen. Die Reibung macht das System zwar ineffizienter, aber ist hier nicht die Krux. Die Bewegung der Kapseln übernimmt ja das Wasser durch Auftrieb auf der einen und fehlenden Auftrieb auf der anderen Seite. Das Problem an dem Kraftwerk ist in der Frage, wie das Wasser am unteren Teil des Kraftwerks wieder aus den Kapseln herauskommt. Das kann m.E. prinzipiell auf 2 Weisen geschehen: Entweder die Kapsel ist offen und ein Kompressor pumpt Luft hinein, bis der Druck so hoch ist, dass das Wasser hinaus in den Tank gepresst wird; oder das Wasser wird unten abgelassen und die Kapsel verschlossen, bis sie wieder oben ist. Zum ersten Fall: die Energie, die man durch den Auftrieb herauskriegt, ist abhängig vom Weg, den die Kapsel dabei zurücklegt, denn Arbeit/abschöpfbare Energie ist gleich der Kraft mal dem Weg (W=F*s). Sprich, je tiefer der Tank, desto mehr Energie erzeugt jede Kapsel. Aber unten muss die Kapsel ja ausgeblasen werden, d.h. soviel Luftdruck aufgebaut, dass Wasserdruck und Luftdruck gleich groß sind. Wasserdruck hängt aber von der Tiefe ab. Sprich, je tiefer der Tank, desto mehr Energie muss ich jeder Kapsel zuführen. Hier ist der Punkt, wo wir dem System also Energie zuführen müssten, und zwar, wenn man die Reibungsverluste vernachlässigt, genauso viel Energie, wie wir am Ende heraus kriegen würden. Zum zweiten Fall: Wenn das Wasser unten aus den Kapseln abgelassen wird, müssen wir uns fragen, wo geht es hin? Pumpen wir es zurück in den Tank? Dann müssen wir entweder genausoviel Wasser verdrängen wie die Kapsel oder das Wasser nach oben pumpen, um es ohne Wasser zu verdrängen zurückzuführen. In beiden Fällen ist die Energie, die wir dafür aufwenden müssten mindestens gleich groß der Energie, die wir durch die Kapsel abschöpfen können. Lassen wir es abfließen? Dann können wir so tatsächlich Energie gewinnen, aber eben nur, bis der Tank leer ist. Wir bräuchten also einen kontinuierlichen Zu- und Abfluss des Wassers, den wir nicht selber antreiben, um kontinuierlich Energie zu gewinnen - aber Moment mal: gibt es da nicht schon ein Ding, mit dem man Energie gewinnt, indem man wassergefüllte Behälter nach unten rotieren lässt, damit sie dort geleert werden und luftbefüllt wieder aufsteigen? Glückwunsch zur Erfindung der Unterwassermühle.

Vor 3 Monate
patrick rothenhagen
patrick rothenhagen

Für alle die das glauben. Nachbauen und feststellen, dass das nicht funktioniert. In jeden gut sortierten Technikmuseum stehen Modelle und keins davon ist bis jetzt endlos gelaufen.

Vor year
Theilerful
Theilerful

Ich find es schade, dass Beispiele genutzt wurden die man ohne Fachwissens nicht zum Kontext hinzufügen kann.

Vor 2 years
CUBETechie
CUBETechie

19:48 die Turbine auf dem mittleren Bild ist sehr interessant vom Aufbau könnte man für Wasserkraftwerke benutzten ähnlich wie Pelton Turbine gibt es zu diesen unsymmetrischen Schalen Design eine Konstruktionszeichnung? Oder Schaubergers Pflug?

Vor 2 years
Leo Dusemund
Leo Dusemund

Ja interessant ist auch die Mesiasmaschine von Scheffler

Vor 2 years
Joshua Thomas
Joshua Thomas

Der Mann könnte Satire-Komiker beim ARD und ZDF sein. Ich kann auch ALLES verneinen....

Vor 2 years
Sebastian Risch
Sebastian Risch

Ich finde es immer wieder interessant, dass es so viele Menschen (besonders Physiker und Ingenieure) gibt, die sagen „so etwas geht nicht“. Ich möchte nicht wissen, wie viele Menschen das zu Nikola Tesla gesagt haben. Und ihm verdanken wir heute u.a. Mobiltelefonie, Radio und Drehstrom. Anstatt sich die Frage zu stellen… „Wie könnte das gehen?“ … und seine Wissen dazu zu verwenden über den gelehrten Horizont hinaus zu gehen, sagen uns die Leute: „Fangt gar nicht erst an… ihr schafft es ja doch nicht….“ Gerade Bessler ist das beste Beispiel dafür. Ein Physiker der damaligen Zeit „S’Gravesande“ inspizierte das Rad und attestierte ihm eindeutig, dass es ein PM war. Da der Fürst zu Kassel ihm aber - entgegen der Abmachung - einen Blick auf die Achse des Rades werfen ließ (Ohne, dass Bessler damals anwesend war), zerstörte Bessler in einem Wutanfall sein Rad. Bessler baute allerdings insgesamt 4 oder 5 Räder… von denen das erste das Leistungsfähigste war, sich aber nur in einer Richtung drehen konnte. Deswegen zweifelte der erwähnte Wagner das Rad an. Bessler baute daraufhin die anderen Räder so, dass sie in beide Richtungen laufen konnten. Bessler führte die Lager des Rades als von allen Seiten sichtbare Spitzlager aus, bei denen keinerlei Antrieb auf die Welle ausgeübt werden konnte. Wer die Zeichnungen der Räder ansieht, kann das sehr genau erkennen. Die Erzählung der Magd gibt es nur deswegen, weil sie sich erhoffte, nach dem Tod von Besslers erster Frau seine Frau zu werden, Bessler aber eine andere - jüngere - heiratete. Man darf nicht vergessen: Bessler wurde vom Kasseler Fürsten sofort zum Kommerzienrat ernannt, nachdem dieser (als einziger) das Rad von innen inspizieren durfte. Diesen Status behielt er bis zum Lebensende bei, wiewohl er nach der Zerstörung des letzten Rades nie wieder eins baute. Wer das Rad des Bessler untersucht findet auch andere Quellen, die bestätigen, dass es funktionierte. Hier hat unser Physiker offensichtlich nicht ausreichend recherchiert. Bessler starb übrigens tragisch beim Bau einer Horizontalen Mühle in Fürstenberg. Er fiel dabei vom Dach und erlag wenig später seinen Verletzungen. Seine Aufzeichnungen gingen in den Besitz des Kasseler Füürsten über… Leider ist er verkannt worden… Ich persönlich glaube, dass er tatsächlich das Rätsel lösen konnte, aber an seiner Persönlichkeit gescheitert ist. Er wollte das Rad für umgerechnet 5 Mio. Euro verkaufen und dann mit dem Geld ein für die damalige Zeit revolutionäres Konzept umsetzen: Eine Schule für Kinder aus allen 3 Religionen: Christen, Juden und Muslime. Über das Pädagogische Konzept, dass die Kinder auf das Leben vorbereiten sollte, hat er auch ein Buch geschrieben. Sehr interessant, weil dort immens viel Praxis - also wie man Fähigkeiten erlernt - drin vorkommt. Bessler selbst sagt, dass ihm der Orgelbau, den er ebenfalls erlernte (Das waren die „Raketenbauer“ von damals - Die machten alle ihre Werkzeuge und Maschinen selbst…) ihm das nötige Wissen und Handwerkszeug für das Gelingen des Rades gegeben hätte. Man stelle sich nun mal vor, Bessler hätte sein Geheimnis nicht mit ins Grab genommen und wir hätten seit 300 Jahren das Rätsel des Gravitationsantriebs gelöst. Wenn man sich die Entwicklung der Dampflokomotive von der Rocket bis zum BigBoy in den USA ansieht, kann man sehen, wie eine Basistechnologie in nur 100 Jahren perfektioniert werden kann. Das Gleiche gäbe es auch mit dem Gravitationsantrieb. Wir wüssten heute, wie man Bewegungsenergie ohne fossile Brennstoffe erzeugen könnte. Besslers Rad konnte übrigens auch Arbeit verrichten: Es trieb permenant ein Pochwerk an (um die Energie abzuführen) und konnte mittels eines Krans eine ca. 17 kg schwere Kiste nach oben heben. Dabei verringerte sich die Drehzahl des Rades um ca. 9 U/min. es drehte sich im Leerlauf - nachdem es von Null kontinuierlich beschleunigte - bei ca. 30 U/Min. Es ist übrigens klar, warum die Da Vinci entwürfe nicht funktionieren: Es muss ein permanentes Ungleichgewicht im Rad herrschen. Wenn aber auf einer Seite Gewichte an den Rand gelegt werden und auf der Anderen Seite wieder hochgehoben werden müssen entsteht früher oder später ein „Waage-ähnlicher“ Zustand… Die Kunst wird es sein, alle Massen nur auf einer Seite des Rades zu halten bzw. nach Überschreiten der Achse aus dem Wirkungskreislauf zu entfernen. Diese Technik hatte Bessler gelöst… das kann man in den Schriften nachlesen, die er verfasst hat… Er deutet das dort mit Allegorien an, aber ist sogar bereit seinen Kopf dafür rollen zu lassen, wenn es Betrug gewesen wäre, was er erfunden hatte. Das macht man nicht, wenn man nicht von seiner Sache überzeugt ist… denke ich. Seine „Apologia“ kann in der Uni-Bibliothek in Kassel auch Online gelesen werden. Ein sehr empfehlenswerte Lektüre. Dort gibt es auch das Dokument mit dem Fürst Karl nach dem 54 Tage lauf bestätigt, dass es sich um ein PM handeln müsse, und er sich mit seinem Namen dafür verbürgt. Ein hohes Risiko für einen Fürsten, der sich damit auch sehr lächerlich hätte machen können. Der Kasseler Fürst hatte sehr hohes technisches Verständnis, ihm wurde die Maschine auch von Bessler erklärt und er konnte sich die offene Mechanik ausgiebig betrachten.

Vor 3 Monate
Tom Rock
Tom Rock

Das stimmt,hab auch davon gehört...! Lg

Vor 3 Monate
Chris Stumpf
Chris Stumpf

Hi, ich hab im Wasserbau gearbeitet. Minute 19:12.... der Druck des eingefüllten Wassers würde das im Schlauch nicht so schnell nach oben drücken. Fake mit Pumpe.... . Die Anderen Dinge finde ich versuchswert. Jedoch muss ich sagen, dass die Videos doch sehr idealperspektivisch gemacht wurden. 360° wäre mal super und selbst das kann man heute mit entsprechender Technik...

Vor year
simsalabim
simsalabim

Ich bewundere die Erfinder solcher Gerätschaften genau wie Zauberer. Man weiß, dass es nicht funktionieren kann, ist aber erstaunt, wie man den tatsächlichen Trick verstecken kann.

Vor 2 Monate
Maru-rin
Maru-rin

Ja klar, steht aber auch in der Video-Beschreibung, dass die eingespielten Clips alle Fake sind ;-)

Vor year
Ossi_ImmoETF
Ossi_ImmoETF

Bei mir kommt die Energie aus zwei dunklen Löchern aus der Wand - Wahnsinn. Bin immer wieder überrascht, dass es wirklich noch Trottel gibt, die glauben, dass es keine Thermodynamik gibt.

Vor 4 Monate
GREEN WAVE
GREEN WAVE

WITH THIS WAY OF THINKING AND WITH THE PRESENTATION OF THE EINSTEIN AND COMPANY, DON'T WAIT TO FIND EVEN A PART OF THE TRUTH HOW OUR PLANE WORKS

Vor year
e-UP! Driver
e-UP! Driver

Ich hätte da mal 2 Fragen an den Kommentator bzw. Blogbetreiber: Woher beziehen sie bei sich zu Hause den Strom? Und die zweite Frage resultiert aus der Antwort der ersten Frage: Warum?

Vor 2 years
Wolfgang Lindner
Wolfgang Lindner

Sehr geil :D

Vor Monat
Lothar Lustig
Lothar Lustig

The prophetic–mathematical proof of the existence of God : The Bible contains more than 3,000 prophetic sayings (prophecies) which have already been fulfilled. An easy example to comprehend is the dispersion of the people of Israel announced by God (Deuteronomy 28:64–65), and the subsequent promise of returning to the land of Israel by the prophet Jeremiah (Jeremiah 16:14–15) which was realised by the founding of the state of Israel in 1948, almost 2,000 years later. No other book in world history can claim this kind of reliability and accuracy. This provides us with a unique criterion to validate the truth. Is it possible that people over a period of 1,500 years could foretell so many precise predictions? Did they come true just by chance or was it only possible because God was the author of the Bible, who alone in His omniscience can utter prophecies that can be veri- fied in the course of history? A simple analogy can help us evaluate the likelihood of a chance outcome. Imagine a huge anthill where among a mass of black ants we suppose just one red one. It is easy to comprehend that to locate that single red ant by chance (e.g. with covered eyes) will be almost impos- sible, and should the number of black ants rise even fur- ther, the likelihood of finding the only red one by chance will reduce even more. The question now is: What must be the number of ants in the anthill so that the likelihood of picking the red ant just by chance is equal to the probability that the 3,268 prophecies can be fulfilled by chance? We will begin with an estimation. Would the number of ants required be that that would fit in a bathtub (V = 0.4 m3) or do we need a volume the size of the amount of water in the Lake of Baikal (V = 23,600 km3) or even a volume the size of our planet Earth (V = 1.1 x 1012 km3) to contain them? The calculation shows it still wouldn’t suffice. What must we do? Must we even think about filling our huge universe (V = 1.2 x 1070 km3) densely with ants or even two or three of them; perhaps 100 (102) or 1,000 (103)? Only the mathematical cal- culation will satisfy all our imaginations and tell us the actual number of universes; it is an unconceivable 10896 (10 with the exponent 896). What does this immense number — a one followed by 896 zeroes — of universes completely filled by ants tell us? The likelihood of the fulfilment of more than 3,000 proph- ecies just by chance is practically void. The results of the numerical calculations show such gigantic numbers that it will overstrain and surpass all our thinking and imagi- nation and thereby prevent us from fairly evaluating or assessing this reality. The complete mathematical proof can be found in my book “So steht’s geschrieben” (ISBN (978-3-89397-982-0) [“So it is Written”). The amazing result can be summarized in short: By means of the “Prophetic–mathematical proof of the existence of God” the likelihood of an omni- scient and almighty God, which is identical with the God of the Bible, is proved. So three significant consequences arise from this proof: 1. The Bible is from God and is true. No group of human beings is able to express any proph- ecies that in total will come true. The true author of the Bible is the omniscient and almighty God (2 Timothy 3:16). Therefore the Bible is true. Jesus prays to His father in heaven: “Thy word is truth” (John 17:17) and the apostle Paul confesses: “I believe all things which are written” (Acts 24:14). He trusted God even without knowing the “Prophetic–mathematical proof of the exis- tence of God”. 2. There is no other God than the God of the Bible. None of the ‘proofs of the existence of god’ provided in past times confirm a certain god. They are all presented to us in such a general way that each religion can make use of them for itself. Contrary wise, the “Prophetic– mathematical proof of the existence of God” explicitly refers to the God of the Bible and His Son Jesus Christ. No such confirmation can be provided by any other reli- gious cult. The Bible says that mankind has proclaimed an uncountable number of gods: “For though there be those called gods, whether in heaven or in earth, (as there be gods many, and lords many,) but to us there is but one God, the Father, of whom are all things, and we in him; and one Lord Jesus Christ, by whom are all things, and we by him” (1 Corinthians 8:5–6). But in Psalm 96:5 the Bible discards all the idols in the various religious cults. To serve idols is not a matter of fact. In the story of Christ’s temptation (Mathew 4:10) Satan demanded that Jesus should worship him. With a word from God He chased him away: “You shall worship the Lord your God, and him only shall you serve” (Mathew 4:10). According to the statements of the New Testament, in idolatry you will serve evil spirits, that is the demons (1 Corinthians 10:20), and by doing so are worshipping Satan, which Jesus so vehemently has condemned. Idolatry is a sin that excludes from heaven. (1 Corinthians 6:9f; Galatians 5:20–21; Revelation 21:8; 22:15). 3. Atheism is disproved. Atheism can be disproved scientifically in two ways — by means of the ‘Natural law of information’ and by the ‘Prophetic–mathematical proof of the existence of God’. The Bible judges atheistic thinking in Psalm 14:1: “The fool has said in his heart, ‘There is no God.’” Also it is written: “But it shall not be well with the wicked, neither shall he prolong his days which are as shad- ows” (Ecclesiastes 8:13). Atheists not only clutch at a void but they are on their way to eternal perdition, too: “But he that disbelieves (in the Lord Jesus) shall be con- demned” (Mark 16:16). Salvation is possible !!! The situation of people in the end times 2 Tim 3:1 Know this, hard times will come in the last days. 2 Tim 3:2 People will be selfish, greedy, boastful, proud, malicious, disobedient to parents, ungrateful, irreverent, 2 Tim 3:3 unloving, unforgiving, slanderous, uncontrolled, ruthless, rude, 2 Tim 3:4 treacherous, bold, proud, more inclined to pleasure than to God. 2 Tim 3:5 They will keep the appearance of godliness, but they will deny the power of godliness. Turn away from these people. 2 Tim 3:6 Among them are those who sneak into houses and take to their side certain women there, possessed of sins and lusts of all kinds, 2 Tim 3:7 Women who are always learning, but who can never come to the knowledge of the truth. 2 Tim 3:8 As Jannes and Jambres opposed Moses, so these people also oppose the truth; their thinking is corrupt, their faith unproven. 2 Tim 3:9 But they will have little success, for their foolishness will be evident to all, just as it was with them. "Russland in der biblischen Prophetie" - Dr.Roger Liebi - YouTube !!! "Was kommt auf uns zu " ? - Dr.Roger Liebi - YouTube !!! Look at the YouTube-Channel of "Patrick Lancaster" !!! 153

Vor Monat
Kuhnt Autoservice GmbH
Kuhnt Autoservice GmbH

Mit einer Kabeltrommel vom Nachbarn! Energie for free! Also freie Energie!

Vor 4 Monate
Gü L
Gü L

ein Jahr vergangen - keine Antwort. Ich denke, das sagt alles lol

Vor year
Ich
Ich

Ist doch klar, aus der Steckdose. Dort kommt doch auch Energie raus ohne dass er welche reingesteckt hat.

Vor 2 years
Werner Meier
Werner Meier

Vielen Dank für diesen wunderbaren Beitrag Herr Aigner

Vor 8 Monate
Michael Soller
Michael Soller

@Das geht anders - Blog für Freie Energie Ich fürchte, sie haben nicht Ironie hinter diesen Post begriffen......

Vor 3 Monate
Das geht anders - Blog für Freie Energie
Das geht anders - Blog für Freie Energie

Danke für das Lob!

Vor 8 Monate
Jan-Paul Fajta
Jan-Paul Fajta

wow die kombination aus generator und motor hat mich überzeugt. wenn es so einfach ist energie aus dem nichts zu erschaffen, dann können wir dich doch sicher besuchen kommen und das alles auch live in aktion sehen wa? dann laufen alle deine gerätschaften mit freier energie und du brauchst keine stromrechnung zahlen.

Vor 2 years
Kalle Blom
Kalle Blom

@Michael Becker damit es nicht ins All entschwindet, ist doch offensichtlich

Vor 3 Monate
DieFlachErdler
DieFlachErdler

@Ossi_ImmoETF 🤣🤣👍

Vor 4 Monate
Ossi_ImmoETF
Ossi_ImmoETF

Ich rase gerade mit meinem Generator-E-Motor-Auto über die Autobahn und kann nicht mehr anhalten!!!

Vor 4 Monate
Khan
Khan

@Michael Becker Es gibt Leute die verstehen Sarkasmus und Leute die verstehen es nicht. Und da kann man auch gar nichts machen. Jene die es nicht verstehen, haben einfach keinen Draht dazu. Darum bin ich auch dafür Sarksamus immer gut kenntlich zu machen. Die Bemerkung von Jan-Paul Fajta war Sarkasmus und mit der Überspitzung wollte er sagen wie lächerlich die Behauptungen sind. Gruß

Vor 4 Monate
Seth Acca
Seth Acca

Hör bloß auf, das ist ja brandgefährlich. Habe gestern die Waschmaschine mit dem Trockner gekoppelt. Leider war die Füllung unwuchtig. Mittlerweile müßte das Gespann die litauische Grenze passiert haben.

Vor year
Andreas Renn
Andreas Renn

Wenn man alles weiß, sollte man wissen, dass man nicht alles weiß ^^

Vor year
Karl Karl
Karl Karl

Finde es interessant... Wurde das Verfahren denn mittlerweile weiter entwickelt? Quasi musst du 1 mal Energie rein stecken. Dann ein bisschen Elektronik und baust einen 2ten Kreislauf mit Schläuchen. So wird die Luft dann automatisch im Kreislauf gehalten ohne neue Kraft hinzufügen zu müssen.

Vor year
Lé Kowalski
Lé Kowalski

@Karl Karl Interessante Theorie, aber wie wird man die Reibungs- und Kompressionsverluste los? Und vorallem, wie will man die Luft dazu bringen den Behälter zu wechseln? Luft hat in geschlossenen Räumen die dumme Angewohnheit stehen zu bleiben...

Vor year
Das geht anders - Blog für Freie Energie
Das geht anders - Blog für Freie Energie

@Karl Karl Dass die Firma Roche da nicht selbst drauf gekommen ist... merkwürdig...

Vor year
Karl Karl
Karl Karl

@Das geht anders - Blog für Freie Energie von der ersten die gezeigt worden ist. Die Luft wird verdrängt vom neu zulaufenden Wasser und deswegen wird mehr kraft aufgewendet als gewonnen. Schließt man aber ab einem gewissen Punkt den Kreislauf, so brauch man den generator für die Luftzufuhr nur für den ersten lauf

Vor year
Das geht anders - Blog für Freie Energie
Das geht anders - Blog für Freie Energie

Von welcher Erfindung reden wir hier?

Vor year
Tom Cooper
Tom Cooper

Ich baue mir gerade einen Komposthaufen (50Kubikmeter) auf, welcher mir 55 Grad Waerme (zum heizen) und Methangas liefert ... Das Methangas wird wenn alles wie berechnet klappt komprimiert, gespeichert und treibt einen 3,5Kw Notstromgenerator an, welcher mir Akkus laed .... Ich liebe Bakterien ! Wenn es klappt : Kostenlose Energie ....

Vor Monat
Das geht anders - Blog für Freie Energie
Das geht anders - Blog für Freie Energie

Bravo. Das ist viel Arbeit, aber zur Zeit ist das irgendwie auch ein Boom. Viele machen das jetzt. Auch eine kleine Biogasanlage im Garten mit Tonnen oder IBC-Containern wäre interessant.

Vor Monat
Schubert Jörg
Schubert Jörg

Die Lösung lautet "MARS". Der Werbeslogan des Schokoriegels "MARS" lautete in den 70-er Jahren: "Mars bringt verbrauchte Energie zurück."

Vor Monat
Thomas Jansen
Thomas Jansen

exakt 🤣🤣🤣

Vor 25 Tage
Der Hobby Photograph
Der Hobby Photograph

Einer der besten Vorträge 👍 und wärs nicht glaubt ist selber schuld 🙂 oder anders gesagt, was Hänsichen nicht lernt, lernt Hans immer mehr. Denke mal darüber nach🤔

Vor 2 years
Peter Fritz
Peter Fritz

@Kim Schmitz ist zwar schon eine Weile her, aber trotzdem vielen Dank für die Arbeit mit dem Nachdenken! Ich hatte erst geglaubt, der Photograph meinte so was wie "Wer zuletzt lacht, fällt selbst hinein!"

Vor 3 Monate
Kim Schmitz
Kim Schmitz

@Jakob Peschke Ich habe da tatsächlich bis jetzt 06:30 Uhr drüber nachgedacht was Der Hobby Photograph da zuletzt geschrieben hat und bin zu folgender Erkenntnis gelangt: Manch einer geht halt gerne in die Kirche, ein Anderer isst eben lieber Kartoffeln. Jawoll!!!

Vor 2 years
Jakob Peschke
Jakob Peschke

Der Hobby Photograph Hast mich überzeugt. Wo kann ich denn reich werden? Würde mich über eine Antwort freuen ;)

Vor 2 years
Seth Acca
Seth Acca

Den Nicht-Physikern: Einfach mal logisch nachdenken: Ein Gerät, das, in permanenter Rotation die Möglichkeit bietet, Energie aus dieser Rotation abzuziehen. Frage: Was passiert, wenn ich keine Energie abnehme? Zur Vereinfachung sei gegeben, daß die Reibung noch nicht erfunden wurde...

Vor year
Das geht anders - Blog für Freie Energie
Das geht anders - Blog für Freie Energie

@Klaus Günter Schmedemann Diese Logik hat was. Müssen wir irgendwann damit rechnen, dass unser Universum durchgeht? 🤔 Wer weiß...🙄

Vor 2 Monate
Klaus Günter Schmedemann
Klaus Günter Schmedemann

Gute Idee. Jeder KFZ-Besitzer hat einen Anlasser unter der Haube. Dieser ist ein sogenannter Gleichstrom-Reihenschlussmotor, der nur unter mechanischer Last (an die Welle des Verbrennungsmotors angekoppelt) betrieben werden darf, ansonsten "geht er durch" - das heißt, seine Drehzahl steigert sich gnadenlos bis zur mechanischen Selbstzerstörung ! Nun zu den "Perpetuum Mobile": Wer regelt diese eigentlich herunter, wenn sie nicht belastet sind - eigentlich müssten sie auch unbelastet "durchgehen" . . . .

Vor 2 Monate
Gunter Flunder
Gunter Flunder

Lol, das mit dem blauen Wasser würde durch Kapillarität natürlich nicht funktionieren. Mal abgesehen davon, dass der Schlauch keine Kapillare ist. Man kann jedoch erahnen, welcher Pumpmechanismus hier genutzt wird. Wenn man vor und während des Einfüllens auf die tiefste Stelle des Schlauchs schaut entdeckt man, dass dort ein wenig blaues Wasser immer mal in Richtung Schlauchende zu schießen versucht. In dem kleinen schwarzen "Etwas" steckt wahrscheinlich ein magnetohydrodynamischer Motor. Ich gehe davon aus, dass im Wasser Kupfersulfat gelöst ist. Die Ionendichte reicht aus um einen relativ hohen Strom senkrecht zu einem Magnetfeld durch das Wasser zu treiben, der genug Kraft auf das Wasser überträgt, um es durch die Zirkulation zu jagen. Man braucht zwar kaum Spannung aber ziemlich hohe Stromstärken. Entsprechende Kabel kann man nirgends woanders unterbringen außer direkt aus dem Kasten heraus nach oben. Im Kasten selbst steckt wahrscheinlich ein fetter Li-Ionen-Akku, der den Strom liefert.

Vor year
Daevid et Allien
Daevid et Allien

Genau solche Beiträge erwarte ich mit diesem Kanal, dann kann ich vorurteilslos zuhören und vergleichen: bereits im Grundschulalter, als ich das Wort "P-mobile" und seine Bedeutung kennenlernte, bin ich begeistert von diesem Phänomen. Mit zunehmenden Alter und physikalischen Kenntnissen, kann ich aber auch jeden Erfolg dazu ausschließen. "Freie Energie" wage ich dennoch nicht zu belächeln: wenn unser Universum, aus Nichts, solch eine Struktur bilden kann, dann wird es damit wohl weitergehen. Hierzugegen ist der Raum jedoch gefüllt und Potential-unterschiede nicht mehr nutzbar!

Vor year
Ralf Paul
Ralf Paul

@Daevid et Allien Ja die Diskussion kenn ich auch, denn die Gravis wollen alles damit erklärenund die Anderen behaupten es wäre keine Kraft? Hier hast Du eine Erklärung, die nicht nur zu Newton sondern auch zu Einstein passt: "Wenn Masse und Bewegung nur unterschiedliche Ausdrucksformen der Energie sind, ist Gravitation das Bemühen zweier unterschiedlich großer Masse/Energiemengen um eine Energieausgleich, nach dem Prinzip des gerinsten Widerstandes!" Die Ausdrucksformen dieser Bemühungen können ein Touch Down, eine Umlaufbahn oder eine Beschleunigung (Swing By) sein? Somit wäre Gravitation, welche über die Fallgeschwindigkeit+Fallhöhe zu Fallgeschwindigkeit führt eine Form der Bewegungs-Energie? Prof. Nicolai (MPG) wäre fast umgekippt, hat aber bis heute auf eine Widerspruch verzichtet? (c ist nicht LG, dass ist nur eine Interpretation der Physikverbieger) Allerdings hast Du recht wenn Du vermutets eine Beschleunigung über LG würde ein Loch in SL machen, falls es nicht schon vorher unter der eigenen Schwerkraft kollabiert? MfG P.

Vor year
Daevid et Allien
Daevid et Allien

@Ralf Paul ohne den Begriff "Gravitation" zu benutzen, besteht die maximale Energie eines Körpers nicht nur mit 'c' ,sondern auch im Zusammenhang mit dessen minimalen Geschwindigkeit seiner Teilchenbewegung: wäre ein schwarzes Loch auf 'c' beschleunigt, so würde sein Ereignishorizont durchbrochen sein.

Vor year
Ralf Paul
Ralf Paul

@Daevid et Allien Die Unendlichkeit ist zwar relativ, was ein außerhalb nicht ausschliesst, aber es wäre unlogisch anzunehmen, dass Innen größer ist wie Außen? Denn auch wenn das Verbiegen, von Raum/Vakuum und Zeit sehr beliebt ist, habe ich noch Niemand gefunden der es erklären konnte, weshalb man das eine wohl Theorie nennt und das Andere Physik? MfG P.

Vor year
Daevid et Allien
Daevid et Allien

@Ralf Paul vielleicht befindet er sich hinter dem Ereignishorizont außerhalb unseres Universums!?

Vor year
Hardy Pointer
Hardy Pointer

"Wenn eine Lüge durch eine Luger widerlegt wird, kommt keine Wahrheit heraus"!

Vor 2 Monate
Christian Mancke
Christian Mancke

So spannend. Ein super sensibles rad wird in Bewegung gesetzt, und angeschubst durch einen Kugelfall oder hebelfall.. dazu es war eine handbewegung, also zugefühte kraft..und natürlich läuft dann das schwungrad lange, bis es zu stehen kommt. Es ist nur en kompliziertes Schwungrad, sonst nichts. das kapiert nur mancher nicht

Vor Monat
NoSaltiesAnd RoosHere
NoSaltiesAnd RoosHere

👍

Vor 2 years
Coopercup
Coopercup

Ich frage mich grade warum haben die Erfinder von solchen Geräten immer noch eine Steckdose zuhause oder fahren nicht mit dem Magnetmotor durch die Gegend. Oder wenn das mit Emotor und Generator funktioniert, warum fährt kein Tesla rum und läd sich selbst auf? Über dieses Thema zerbrechen sich seit Jahrhunderten die Menschen den Kopf und da waren schon viele verdammt kluge Personen dabei, und trotzdem wird nirgends so eine Maschine eingesetzt. Die als Beweis geführten Videos sind allesamt ein Witz, da hat euch Jemand verschaukelt und ihr fallt darauf herein. Es gibt hier in YT einen Kanal der heißt "Home Tech" da findet ihr tausende Videos wie man freie Energie Motoren, Steckdosen oder Glühlampen selbst mit einfachsten Mitteln bauen kann. Schaut es euch an und baut es nach dann seht ihr selbst das nichts davon funktioniert, wenn ich es sage glaubt es ja doch keiner. Oder kauft soche Produkte, aber beschwert euch anschließend nicht. Ich bin es leid helfen zu wollen, es ist euer Geld und eure Zeit die ihr verschwendet. Dabei ist grade Zeit viel wertvoller als freie Energie die dann sowieso niemand nutzt, nicht mal die die es erfunden oder entdeckt haben wollen. Das hier ist wie mit Zaubertricks nur das da wenigstens keiner behauptet er könne wirklich zaubern. Jeder kann selbst einen Elektromotor in den Akkuschrauber klemmen und mit einem Messgerät prüfen das da immer ein großer Verlust entsteht. Und schon die Logik müsste Euch sagen das ein Elektromotor, selbst wenn er nur 5 % Verlust hat nie genug Strom erzeugen kann um sich selbst am laufen zu halten, zumal der Generator ja wieder einen Leistungsverlust hätte.

Vor 4 Monate
Ken Worth
Ken Worth

@Das geht anders - Blog für Freie Energie hahaha, der war gut 😂

Vor 3 Monate
Das geht anders - Blog für Freie Energie
Das geht anders - Blog für Freie Energie

Da passiert mehr hinter den Kulissen als du glaubst. Es kommt nicht alles zu YouTube (aus verschiedenen Gründen).

Vor 3 Monate
SToNerBeAts
SToNerBeAts

Nicola tesla hatte schon ein emotor Auto gebaut was sich selbst auf landete mit patent im Buch

Vor 3 Monate
Kurt Gminder
Kurt Gminder

Ein unzweifelhaftes PM verschweigt er dezent, der Springbrunnen von flüssigem Helium, welches an allen Oberflächen hochklettert. Wäre interessiert was er zum Quantensprung, zum Tunneln, zur inelastischen Streuung, zur Brownschen Molekularbewegung zu sagen hat. Womöglich würde er auf die Heisenbergsche Unschärfe verweisen und damit dann aber seine eigene Zwangsjacke der unbedingten Energieerhaltung in Zweifel ziehen.:)

Vor 2 years
Lev'tas
Lev'tas

Er würde zu recht sagen, alles keine PM.

Vor 2 years
Gunter Flunder
Gunter Flunder

Hier mal etwas anderes, https://youtu.be/XSsDX3fEsSo ein Perpetuum Mobile erster Art, wobei sein Schöpfer erklärte, dass es natürlich kein ECHTES Perpetuum Mobile ist. Das spannende ist, dass es eigentlich ziemlich simpel aufgebaut ist und man den Eindruck hat, dass man sehr schnell herausfindet, wie es funktioniert. Ich habe allerdings auch eine gewisse Zeit gebraucht, bis ich den Axialfluss-Motor im System gefunden habe https://youtu.be/JkwLpAAfBVI .

Vor year
papillion2011able
papillion2011able

Ja, das Frage ich mich auch 😄

Vor 3 Monate
Martin M
Martin M

Komischerweise sieht man bei allen "Beweisvideos/Widerlegungsvideos" immer nur einen Ausschnitt. Was man nicht sieht, dass das es noch an einen Motor angeschlossen ist. Bei dem Überbalancierten Rad sieht man sehr schön, wie regelmäßig es sich dreht weil es angetrieben wird 👍 einfach al gehirn einschalten 😂

Vor 4 Monate
Das geht anders - Blog für Freie Energie
Das geht anders - Blog für Freie Energie

ja, genau. So steht es auch in der Videobeschreibung

Vor 4 Monate
Gü L
Gü L

@ 7:40: nein, nicht die Reibung, sondern die Physik verhindert, dass das System unendlich läuft und dabei noch Energie abgibt. Laut aktuellem Stand der Wissenschaft kann über einen geschlossenen Weg in einem stationären Feld (hier: das Gravitationsfeld) keine Energie gewonnen werden (mathematisch: ein Ringintegral) ... bin nur ein Maschinenbauer mit etwas physikalischem Hintergrund - laß mich gerne eines Besseren belehren; - ich warte auf Gegenbeweise ;) und im Übrigen: Der 1. HS der Thermodynamik gilt auch für offene Systeme (https://de.wikipedia.org/wiki/Erster_Hauptsatz_der_Thermodynamik)

Vor year
KanalYT12
KanalYT12

Wieso, also bekommt ein Maschinenbauingenieur für seine Arbeit soviel Geld, dass er sich davon mehr Essen (= Energie) kaufen kann, als er zuvor in sich hineingemampft hat? Angeblich ist aus einer "Maschine" (= Arbeiter) doch immer nur soviel Energie herauszuholen, wie zuvor hineingesteckt worden ist. Kriegen Sie zum Feierabend also jenes Frühstück und Mittagessen lediglich getilgt, welches sie schon ZUVOR (!) erhalten und "verbraten" haben, oder sogar gutgeschrieben und noch Geld obendrauf? Sie sehen also, dass nicht nur die Schwurbler Ausnahmen von der Regel machen, sondern auch die Professoren der Physik sich gern selbst widersprechen, wenn's nur zu ihrem EIGENEN Vorteil gereicht. Existiert Kanada eigentlich sowieso, oder nur deshalb, weil Bill Gates viel gearbeit hat? Solange das nämlich noch nicht beantwortet ist, bleibt auch die Frage offen, wieso nur derjenige viel Land "verdient" haben sollte, der viel gearbeitet hat. Rein physiklisch betrachtet, ist das jedenfalls vollkommen falsch: Der Weizen wächst nicht wegen fleißiger Bauern, sondern wegen der Sonne, also sowieso.

Vor 6 Monate
Volkan Basar
Volkan Basar

So viele Wissenschaftler heute bei den Alchemisten :D

Vor year
rolliseventeen
rolliseventeen

19:12 wurde bereits entlarvt. Das kleine schwarze Teil links neben dem Tropfen verdeckt den Anschluss zur Pumpeneinheit in dem Kasten darunter. Das ganze ist von einem Physikprojekt zum Idiotentest und dann zum Symbol der Freienergiefans geworden. Also das ist echt alter Kaffee und stammt schon aus den 80zigern. Gäähn.

Vor 2 years
Leander レアンダー
Leander レアンダー

@Das geht anders - Blog für Freie Energie Okay, aber warum wird es dann als Beweis hervorgebracht? Sie widersprechen sich selbst.

Vor 2 Monate
Das geht anders - Blog für Freie Energie
Das geht anders - Blog für Freie Energie

@Frank-Michael Otto Steht ja auch in der Videobeschreibung

Vor 9 Monate
Frank-Michael Otto
Frank-Michael Otto

Wozu bräuchte man den auch bei einem Schlauch der einfach durchgehen sein soll so einen schwarzen Adapter? Alles nur betrug wie immer.

Vor 9 Monate
rolliseventeen
rolliseventeen

@Mirko Wächter Der Kasten unten statt einer Platte ist ja schon witzig genug....

Vor 2 years
Mirko Wächter
Mirko Wächter

Ja, aber da hat der Videoersteller bestimmt auch eine Erklärung....

Vor 2 years
cutlery
cutlery

@Dr. Florian Aigner:  Ich versichere Ihnen, dass es den free energy Motor gibt. Mein Rasenmähermotor hat 500W und läuft ohne Probleme. Dazu stecke ich ihn in die Steckdose auf der Terrasse von meinem Nachbar. Kommen Sie mich besuchen. Es funktioniert.

Vor 2 years
CUBETechie
CUBETechie

Aber für den Benutzer ist das freie Energie b😄

Vor 2 years
NICEFINENEWROBOT
NICEFINENEWROBOT

Quote: "Es funktioniert" Kannst aber nicht patentieren lassen. Ist geklaut.

Vor 2 years
Armon Fröhlich
Armon Fröhlich

Geilste Antwort ever !!!!

Vor 2 years
Captain Bube
Captain Bube

es gibt bestimmt irgendwas das sich so anfühlt wie free energy, aber free energy gibts nicht leider...

Vor 2 years
Leo Dusemund
Leo Dusemund

oder so, geklaut

Vor 2 years
Darkwing Duck
Darkwing Duck

Diese durchgeknallte szene ist super unterhaltsam 👍

Vor 4 Monate
Form Werkstoff 1970
Form Werkstoff 1970

Das ist mehr Unterhaltung als das darüber nachgedacht wird warum es aufhört sich zu drehen. Aber wenigsten mal etwas. Dann sehe ich mir die Planeten an die drehen sich auch schon eine weile. Wasserräder finde ich auch schön

Vor year
Michael
Michael

Ich hätte dazu eine Idee. Ein Schiff, was sich im Bereich der Tiefsee befindet, lässt Generatoren mit Rotoren in die Tiefsee sinken. Während der Reise auf dem Meeresboden sorgt die Schwerkraft für die Bewegung der Rotoren. Sobald es unten angekommen ist, wird Gas aus einem Drucktank in einem Sack gelassen und die Reise geht wieder nach oben, wo sich ebenfalls die Rotoren bewegen. 5000 Meter runter und 5000 Meter rauf, bedeuten 10000 Meter Bewegungsenergie. Da ist das bisschen Druckluft schnell kompensiert. Um die Energie zu speichern, wird sie in Wasserstoff umgewandelt. Der Verlust bei der Rückgewinnung ist zwar groß, aber vertretbar. Um das Förderschiff in Position zu halten, wird ein Teil der produzierten Energie verwendet.

Vor year
Globe
Globe

Coole Idee, aber leider nicht möglich

Vor 2 Monate
Mark Labenski
Mark Labenski

@Michael Ich bin weder Physiker noch Mathematiker, doch deine Idee funktioniert aus vielen Gründen nicht. 1. Der Gastank der den Druck von mehreren Tausend Metern Wasser aushalten müsste, wäre so schwer und massiv, dass er ein erhebliches Volumen an Gas für die Auftriebskraft bräuchte. Der Druck ist sogar so hoch, dass du das Gas, kommt es denn heile unten an, nicht in einen Behälter kriegen könntest, der sich trotz mehrerer Tonnen Druck pro Quadratzentimeter ausdehnt (von dir "Sack" genannt). Wenn dein "Sack" sich also versucht von dem Gas aufzublähen wird das Gas direkt wieder zusammengedrückt. Tatsächlich würde der Sack einfach zusammengedrückt bleiben, denn das Gas hätte im Ursprünglichen Behälter weniger widerstand, sonst würde sich ja auch dieser zusammendrücken. Wenn du statt eines Sacks einen Behälter verwendest, kann dieser ja nicht gefüllt sein, müsste also ein anderes Gas oder ein Vakuum enhalten. Das Volumen dieses Behälters müsste viel Größer sein als der Behälter mit dem flüssigen Gas, wobei der Behälter noch stabiler sein müsste, da der Druckunterschied größer wäre. Da der Behälter von Anfang an zu deinem Gerät gehört erzeugt er von Anfang an die Auftriebskraft, die erst gar nicht für das Abtauchen des Gerätes sorgen würde. Man könnte noch so viel mehr aufzeigen, was daran nicht funktioniert...

Vor 3 Monate
Michael
Michael

@Wolfgang Roller Der Auftrieb muss nicht groß sein, es muss also nicht nach oben oder unten sausen, es reicht eine leichte Bewegung. Dafür braucht im Verhältnis auch nicht viel Gas, sodass eine Ladung vermutlich für mehrere Durchläufe ausreichen würde. Außerdem ist das Gas nur für den Auftrieb notwendig, also Energie wird nur eingesetzt, wenn es raufgeht, der Weg nach unten ist zu 100% Ertrag. U-Boote waren bereits in dieser Tiefer und sie sind auch wieder raufgekommen, so unmöglich ist das also nicht. Natürlich ist ein Kraftaufwand erforderlich, doch bei einer Wegstrecke von 5000 Metern erzeugt die Schwerkraft und der Auftrieb weit mehr Energie, als für den Betrieb notwendig wäre. Fürs Absinken braucht es nur soviel Gewicht, das es ganz langsam nach unten sinkt, es ist also schon fast in der Schwebe, sodass für den Auftrieb dann nur noch wenig Gas notwendig wäre. Ich habe den Eindruck, das vermutet wird, dass das Absinken und der Auftrieb in eine hohe Geschwindigkeit stattfinden muss, aber so ist das nicht gedacht, es würde ganz langsam stattfinden. Im Prinzip wäre das sogar in der Atmosphäre möglich, aber durch den geringen Luftwiderstand müsste die Geschwindigkeit höher sein, aber durch die höher Dichte des Wasser ist der Widerstand auch höher und somit auch die Kraftübertragung.

Vor 4 Monate
Wolfgang Roller
Wolfgang Roller

@MichaelZunächst einmal zu "deinen" Fischen: Nach meinem Verständnis hat die Schwimmblase bei Fischen zwei Aufgaben. 1. Sie dient dazu die "Gesamt-Dichte" des Fisches zu gestalten, dass er dieselbe Dichte, wie das ihn umgebende Wasser hat. Es würde den Fisch zu viel Energie kosten seine Tiefe ständig mit Schwimmbewegungen konstant zu halten. 2. Sie benützen ihre Schwimmblase auch zur Stabilisierung ihrer Lage. Also, dass ihre Oberseite auch immer nach oben zeigt. Der erste Effekt ist eigentlich genau das Gegenteil von dem, was du erreichen möchtest. Du möchtest ab einer Tiefe von 5000 m einen Auftrieb erzeugen. Der Fisch will mit seiner Blase genau das Gegenteil. Er will ständig in der Schwebe bleiben. Und zwar genau in der Tiefe in der er sich gerade aufhalten möchte. Meiner Ansicht nach unterschätzt du einfach den Einfluß des Wasserdrucks in 5000 m Tiefe. Du denkst, wenn ich mit 4, 5 Atemstößen hier an der Erdoberfläche an Land einen Luftballon aufblasen, dann würde das exakt so auch in der Tiefe von 5000 m denselben Effekt haben. Sprich der Laufballon würde mit genau derselben Luftmenge in 5000 m Tiefe dasselbe Volumen erreichen und somit einen starken Auftrieb erzeugen. Dem ist aber nicht so. Wenn du Taucher bist, dann nimm doch einfach mal einen aufgeblasen Luftballon in ein paar Meter Wassertiefe mit und schau was mit ihm passiert. Und dann rechne das beobachtete Ergebnis auf 5000 m Tiefe hoch. Außerdem hast du eine Ahnung wie viel Energie es kostet Luft oder eine Gas in einen Behälter zu pressen damit darin über 491 bar herrschen? Und von den Strömungsverlusten an den Rotoren so wohl beim Absinken als auch beim Aufsteigen will ich jetzt gar nicht reden. Dein Gedankenfehler ist der: "Da ist das bisschen Druckluft schnell kompensiert.". So damit will ich von meiner Seite aus aber bewenden lassen.

Vor 4 Monate
Herbert Wedelmann
Herbert Wedelmann

Die unbeantwortete Frage wäre eine andere. Ist unser expandierendes Universum ein (expandierend) geschlossenes oder ein offenes System? Das kann derzeit keiner beantworten, weil dies im Zusammenhang steht mit der (m.E. unrichtigen) „Urknalltheorie“.

Vor 5 Monate
felix alr
felix alr

Das wäre schon längst auf dem Markt, wenn das wirklich möglich wäre

Vor 3 Monate
SimsonFahrer72
SimsonFahrer72

Checkliste für Videos von solchen Wunderapparaten: 1. Das Video ist unscharf - Check 2. Das Video ist verwackelt(vor Aufregung?) - Check 3. Man kann nicht genau alles erkennen z.B. bei elektrischen Apparaten wie und wo der Strom herkommt / hingeht - Check 4. Diese "Genies" sind bis heute immer noch arm da sie viel zu "doof" sind das zu verkaufen - Check 5. Das Gerät funktioniert nur in der heimischen Garage / Basteltisch / Scheune - Check 6. Selbst in Harz4 Umgebungen werden z.B. Bedinimaschinen gebastelt und man scheitert dann an Punkt 4 - Check Gruß

Vor 2 years
PYRODancer 512
PYRODancer 512

Und natürlich Musik drüber gelegt - Originalton ist weg.

Vor 27 Tage
CUBETechie
CUBETechie

Was ist denn eigentlich der Technisch höchste Wirkungsgrad? Und was ist es denn für eine Maschine? Wie sieht es denn eigentlich mit dem Prinzip der Pumpspeicherwerke aus? Wasser wird in einem Behälter gepumpt treibt Turbinen an die dann Strom erzeugen. Die potentielle Energie beläuft sich auf die durchFlussmenge und die Fallhöhe. 20:20 mich würde gerne das "Schaufelrad" in der Mitte interessieren es ist etwas gekrümmt.

Vor 2 years
Oli FPV
Oli FPV

38:57 ...2 Jahre später 🍀✌️ liebe Grüße 💚

Vor 8 Monate
herbert trimter
herbert trimter

da sieht man mal wieder, das theorie und praxis zweierlei sind

Vor 6 Monate
Dr. Marc Arnold Bach
Dr. Marc Arnold Bach

Emmy rockt :)

Vor year
Norbert K.
Norbert K.

Jetzt hab ich vermisst, wie die Aufdeckung von den rundum-fließenden Wasser des selbst-füllenden Glases gezeigt worden wäre. Siehe bei 19:13 bis 19:39, denn an eines der Schlauchbefestigungen muss ganz versteckt eine Pumpe eingebaut worden sein, damit der Schwindel funktioniert.

Vor 4 Monate
Das geht anders - Blog für Freie Energie
Das geht anders - Blog für Freie Energie

Wir vermuten eine kleine Pumpe im Sockel.

Vor 4 Monate
From Germany
From Germany

Was hindert eigentlich die Erfinder der spektakulären Maschinen sie einfach zur Stromerzeugung zu nutzen und damit eine verkaufsfähige Waren „Strom“ zu haben. Angefangen bei der Versorgung der eigen Produktion? Wäre das nicht der lange gesuchte Beweis der Wirksamkeit? Ach, hat noch keiner dran gedacht?

Vor 5 Monate
Franz Bauer
Franz Bauer

Also bevor man ein Beweis sucht zur Nutzbarkeit der "Raumenergie", sollte diese erstmal definiert werden. Solange man nicht mal das vernünftig hin bekommt ist die Diskussion darüber Sinnlos. Genial finde ich auch die Vorstellung mit einem Generator und einem Motor auf einer Werkbank sozusagen die Quantenfeldtheorie beweisen zu wollen. Muss das mal bei meinem Elektroauto testen. :)

Vor 4 Monate
Ken Behrendt
Ken Behrendt

You might also want to consider this design: https://www.youtube.com/watch?v=5nP7KY6_EAM

Vor 2 years
Janus Przykorski
Janus Przykorski

Sehr interessant, nun bleib mir immer noch die Frage, Wieso die Professoren, und gelernte Physiker sind dessen so sicher wenn Sie nicht mal die Geschriebene Theorien neu Verifiziert haben? Theoretisch: Stromgeneratoren die bis heute noch im Einsatz sind seit 1916, und die Heute produziert sind auf Basis Ferromagneten und ohne Kohlenbürsten haben zwar die gleiche Stromproduktion, jedoch sind kompakter und verbrauchen wesentlich weniger an antrieb Energie,

Vor 11 Monate
Das geht anders - Blog für Freie Energie
Das geht anders - Blog für Freie Energie

Vollkommen richtig, es gibt technische Fortschritte. Es gibt sogar sog. Motor-Generatoren (Rotoverter), manchmal mit Schwungrad, manchmal ohne. Sie funktionieren einwandfrei. In unserem Blog findest du lesenswertes dazu: https://gehtanders.de/rotoverter/

Vor 11 Monate
Neivi Sancho
Neivi Sancho

Nein, sie Funktioniren nicht... erstens Drehen die Räder nur etwas Länger und 2. Könnte man dadurch keine Energy gewinnen...

Vor 2 years
Björn Schrader
Björn Schrader

19:30 schöne Basis, wenn auch eine einfache Platte gereicht hätte. Zuerst hätte ich mir die schwarze Schelle angesehen, dann die Holzführungen des Schlauches.

Vor 4 Monate
Das geht anders - Blog für Freie Energie
Das geht anders - Blog für Freie Energie

Du bist also drauf gekommen.

Vor 4 Monate
Jörg Wiebrecht, Dr.
Jörg Wiebrecht, Dr.

Ich bin schon fassungslos, welche Filmchen als Beweis für ein Perpetuum Mobile herangezogen werden. Jede zweite Zauberschau finde ich faszinierender. Im Circus wird dann applaudiert und (fast) alle Zuschauer wissen, dass es ein Trick ist. Warum ist das auf YouTube anders?

Vor 3 Monate
Das geht anders - Blog für Freie Energie
Das geht anders - Blog für Freie Energie

Bei YouTube lohnt es sich auch mal die Videobeschreibung zu lesen...

Vor 3 Monate
chromburns
chromburns

Die Sätze der Thermodynamik gelten weiterhin, das perpetuum mobile bleibt ein Traum, jedenfalls auf makroskopischer Ebene. Im Fach intellectual property haben wir mitbekommen, dass jedes Patentamt ein perpetuum mobile sofort patentieren würde, falls ein funktionsfähiges Modell vorliegt - und das fehlt halt immer noch, trotz anderslautender Beteuerungen... lol!

Vor year
Mark Labenski
Mark Labenski

@Ano Nymos Vielleicht ähnlich wirr, wie Kommentare über esoterischen Kram zu verfassen, diese dann zu löschen und Reaktionen darauf als wirr zu bezeichnen?

Vor 3 Monate
Ano Nymos
Ano Nymos

@Mark Labenski Klingt ziemlich wirr. Dont drink/drug and comment.

Vor 3 Monate
Mark Labenski
Mark Labenski

@Ano Nymos Ist Ektoplasma dann die Energie die man "nicht sieht"? Das mit der Abkühlung kann ich aber nicht feststellen. Meine Wangen scheinen sich eher aufzuwärmen wenn ich so einen "Spuk" lese

Vor 3 Monate
Hendrik Stowasser
Hendrik Stowasser

Geister, so so.

Vor 4 Monate
Dirk Lösche
Dirk Lösche

Meine verblödete egoistische Meinung dazu: "Ich lebe lieber in dieser vollkommen langweiligen Welt mit der öden Energieerhaltung als im kompletten Chaos! Denn nichts anderes wäre es sollte plötzlich irgendwoher oder irgendwohin Energie auftauchen oder verschwinden."

Vor 2 years
Lothar Lustig
Lothar Lustig

The prophetic–mathematical proof of the existence of God : The Bible contains more than 3,000 prophetic sayings (prophecies) which have already been fulfilled. An easy example to comprehend is the dispersion of the people of Israel announced by God (Deuteronomy 28:64–65), and the subsequent promise of returning to the land of Israel by the prophet Jeremiah (Jeremiah 16:14–15) which was realised by the founding of the state of Israel in 1948, almost 2,000 years later. No other book in world history can claim this kind of reliability and accuracy. This provides us with a unique criterion to validate the truth. Is it possible that people over a period of 1,500 years could foretell so many precise predictions? Did they come true just by chance or was it only possible because God was the author of the Bible, who alone in His omniscience can utter prophecies that can be veri- fied in the course of history? A simple analogy can help us evaluate the likelihood of a chance outcome. Imagine a huge anthill where among a mass of black ants we suppose just one red one. It is easy to comprehend that to locate that single red ant by chance (e.g. with covered eyes) will be almost impos- sible, and should the number of black ants rise even fur- ther, the likelihood of finding the only red one by chance will reduce even more. The question now is: What must be the number of ants in the anthill so that the likelihood of picking the red ant just by chance is equal to the probability that the 3,268 prophecies can be fulfilled by chance? We will begin with an estimation. Would the number of ants required be that that would fit in a bathtub (V = 0.4 m3) or do we need a volume the size of the amount of water in the Lake of Baikal (V = 23,600 km3) or even a volume the size of our planet Earth (V = 1.1 x 1012 km3) to contain them? The calculation shows it still wouldn’t suffice. What must we do? Must we even think about filling our huge universe (V = 1.2 x 1070 km3) densely with ants or even two or three of them; perhaps 100 (102) or 1,000 (103)? Only the mathematical cal- culation will satisfy all our imaginations and tell us the actual number of universes; it is an unconceivable 10896 (10 with the exponent 896). What does this immense number — a one followed by 896 zeroes — of universes completely filled by ants tell us? The likelihood of the fulfilment of more than 3,000 proph- ecies just by chance is practically void. The results of the numerical calculations show such gigantic numbers that it will overstrain and surpass all our thinking and imagi- nation and thereby prevent us from fairly evaluating or assessing this reality. The complete mathematical proof can be found in my book “So steht’s geschrieben” (ISBN (978-3-89397-982-0) [“So it is Written”). The amazing result can be summarized in short: By means of the “Prophetic–mathematical proof of the existence of God” the likelihood of an omni- scient and almighty God, which is identical with the God of the Bible, is proved. So three significant consequences arise from this proof: 1. The Bible is from God and is true. No group of human beings is able to express any proph- ecies that in total will come true. The true author of the Bible is the omniscient and almighty God (2 Timothy 3:16). Therefore the Bible is true. Jesus prays to His father in heaven: “Thy word is truth” (John 17:17) and the apostle Paul confesses: “I believe all things which are written” (Acts 24:14). He trusted God even without knowing the “Prophetic–mathematical proof of the exis- tence of God”. 2. There is no other God than the God of the Bible. None of the ‘proofs of the existence of god’ provided in past times confirm a certain god. They are all presented to us in such a general way that each religion can make use of them for itself. Contrary wise, the “Prophetic– mathematical proof of the existence of God” explicitly refers to the God of the Bible and His Son Jesus Christ. No such confirmation can be provided by any other reli- gious cult. The Bible says that mankind has proclaimed an uncountable number of gods: “For though there be those called gods, whether in heaven or in earth, (as there be gods many, and lords many,) but to us there is but one God, the Father, of whom are all things, and we in him; and one Lord Jesus Christ, by whom are all things, and we by him” (1 Corinthians 8:5–6). But in Psalm 96:5 the Bible discards all the idols in the various religious cults. To serve idols is not a matter of fact. In the story of Christ’s temptation (Mathew 4:10) Satan demanded that Jesus should worship him. With a word from God He chased him away: “You shall worship the Lord your God, and him only shall you serve” (Mathew 4:10). According to the statements of the New Testament, in idolatry you will serve evil spirits, that is the demons (1 Corinthians 10:20), and by doing so are worshipping Satan, which Jesus so vehemently has condemned. Idolatry is a sin that excludes from heaven. (1 Corinthians 6:9f; Galatians 5:20–21; Revelation 21:8; 22:15). 3. Atheism is disproved. Atheism can be disproved scientifically in two ways — by means of the ‘Natural law of information’ and by the ‘Prophetic–mathematical proof of the existence of God’. The Bible judges atheistic thinking in Psalm 14:1: “The fool has said in his heart, ‘There is no God.’” Also it is written: “But it shall not be well with the wicked, neither shall he prolong his days which are as shad- ows” (Ecclesiastes 8:13). Atheists not only clutch at a void but they are on their way to eternal perdition, too: “But he that disbelieves (in the Lord Jesus) shall be con- demned” (Mark 16:16). Salvation is possible !!! The situation of people in the end times 2 Tim 3:1 Know this, hard times will come in the last days. 2 Tim 3:2 People will be selfish, greedy, boastful, proud, malicious, disobedient to parents, ungrateful, irreverent, 2 Tim 3:3 unloving, unforgiving, slanderous, uncontrolled, ruthless, rude, 2 Tim 3:4 treacherous, bold, proud, more inclined to pleasure than to God. 2 Tim 3:5 They will keep the appearance of godliness, but they will deny the power of godliness. Turn away from these people. 2 Tim 3:6 Among them are those who sneak into houses and take to their side certain women there, possessed of sins and lusts of all kinds, 2 Tim 3:7 Women who are always learning, but who can never come to the knowledge of the truth. 2 Tim 3:8 As Jannes and Jambres opposed Moses, so these people also oppose the truth; their thinking is corrupt, their faith unproven. 2 Tim 3:9 But they will have little success, for their foolishness will be evident to all, just as it was with them. "Russland in der biblischen Prophetie" - Dr.Roger Liebi - YouTube !!! "Was kommt auf uns zu " ? - Dr.Roger Liebi - YouTube !!! Look at the YouTube-Channel of "Patrick Lancaster" !!! 153

Vor Monat
Gleichtritt
Gleichtritt

Ich sehe das ganze sehr pragmatisch: Wenn es Garagenmotoren geben soll, dann hätte Regierung aus Land XY schon längst etwas ähnliches gebaut und wir würden keine Kriege um Energierohstoffe führen. Man muss schon einen sehr eingeschränkten Blickwinkel auf die Sache haben, um das nicht zu sehen.

Vor 3 Monate
DR_DJ_DUDZ
DR_DJ_DUDZ

Wenn es möglich wäre das Elektronen aufhören würden sich zu bewegen , erst dann ist das Perpetuomobile wiederlegt und der Energieerhaltungssatz gilt gänzlich für alles.

Vor 2 years
DR_DJ_DUDZ
DR_DJ_DUDZ

@heinzpg richtig sie wechseln ihren Standort willkürlich.

Vor 2 years
Bürger Talkshow
Bürger Talkshow

Der Beweis ist angeblich erbracht und man kann ihn kaufen https://youtu.be/TiyoLKW5eS4, aber das kann ich noch nicht glauben, sieht irgendwie schräg aus. Falls das funktioniert, dann wäre es vielleicht mit den Hebelgesetzen zu erklären. Oder so: Bei gleicher Kraft zwischen den Magneten sind die einen auf dem Rotor aufgewickelt und legen deshalb einen längeren Weg zurück als der linear fahrende Magnet. In Verbindung mit dem Hebel durch den Radius des Rotors könnte tatsächlich ein höheres Drehmoment, bzw. Ein Energiegewinn stattfinden.

Vor year
DERYA KEF
DERYA KEF

Viele Wissenschaftler sind beauftragt solche Erfindungen zu verneinen . Man möchte nicht das die Menschheit unabhängig wird.

Vor 6 Monate
mogwai76
mogwai76

33:26 welche Beweise hat er denn vor Augen? Ist Ihre Aussage nicht auch nur ein leeres Stilmittel an der Stelle?

Vor 2 Monate
Fritz Feilcke
Fritz Feilcke

Es ist dem Kommentator gelungen, mich von der Energie aus dem Nichts zu überzeugen. Jedenfalls wenn man Energie in Klicks und Youtube-Interaktionen (wie mein Kommentar) und daraus resultierenden Euros bemißt. Sozusagen Geld aus dem Nichts. Mehr will der Ersteller dieses Videos doch auch gar nicht. Es sei ihm gegönnt, denn er hat mich gut unterhalten.

Vor 4 Monate
Das geht anders - Blog für Freie Energie
Das geht anders - Blog für Freie Energie

Danke für deinen Kommentar. Unsere Videos sind im "Infotainment"-Format erstellt worden, damit es nicht langweilig ist. Für viele User ist es ein Baustein in ihrer Bildung.

Vor 4 Monate
Alexander Stibbe
Alexander Stibbe

Kann mir bitte jemand erklären, wie ich bei der Generator-Motor-Kombo ausschalte?

Vor 4 Monate
Peter Hobbie
Peter Hobbie

Der Amthor der Physik

Vor year
Mark Labenski
Mark Labenski

Kein Grund beleidigend zu werden. 1. ist Herr Aigner augenscheinlich volljährig 2. hat Herr Aigner etwas gelernt für das man logisch Denken können muss 3. sind die Aussagen Herrn Aigners wissenschaftlich fundiert

Vor 3 Monate
Bruder Tycho
Bruder Tycho

Gut kommentiert, wenn es eine Satire ist. Sollten die Kommentare ernst gemeint gewesen sein, dann wundert es mich, wo die Quellen für die Behauptung sind und warum nicht jeder zwei Motoren im Keller hat. Gerne Einbauplan teilen. Ich fühle mich in der Lage es nach zubauen. Sollte es dann noch funktionieren haben sie mich überzeugt.

Vor 3 Monate
georg orwell
georg orwell

Hey, die Hubarbeitsbühne wurde bei Palfinger in Krefeld konstruiert und gebaut. Es handelt sich hier um die P900. Einsatz soll anscheinend für die Montage und Wartung der Außenhülle der einzelnen Stufen sein. hierzu wurden auch Bilder in LinkedIn gepostet.

Vor 3 Monate
svesom
svesom

Aber Energie aus dem Weltraum gibt es! Der glühende Ball da oben, der ist was unsere Räder drehen lässt. Vorraussichtlich noch einige Milliarden Jahre. Das sind doch super Aussichten. Wie frei wir über diese Energie verfügen werden, machen wir miteinander aus.

Vor 2 years
svesom
svesom

@Armchair Expert Nein, Sonnenenergie in verschieder Form. Alles was wir auf der Energie nutzen, stammt letztlich aus der Sonnenenergie. Von Energie aus Nichts, würde ich auch nie sprechen. Sie meinen wahrscheinlich das, was manche Leute mit freier Energie meinen.

Vor 2 years
Armchair Expert
Armchair Expert

Aber auch das ist keine Energie aus dem Nichts.

Vor 2 years
Jeto Matsci
Jeto Matsci

Die überbalancierten Räder machen zu Beginn etwas ganz erstaunliches - sie bewegen sich nicht. Ganz so wie Herr Aigner das eben auch vollkommen korrekt beschrieben hat. In allen drei Varianten werden sie (im Video gut sichtbar) erst einmal in Bewegung versetzt - durch Zufuhr von äußerer Energie. Diese können Sie dann auch recht lange erhalten, natürlich nur je nachdem wie gut das Lager ist. Denn würde man sie weiter Filmen bleiben sie irgendwann stehen. Auch hier gibt es eben wieder die gute alte Reibung.

Vor 4 Monate
QMX Tessin - Quad-Racing-Team
QMX Tessin - Quad-Racing-Team

Lustig wie hier viele denken sie sind schlauer als die besten Wissenschaftler 😂😂😂 vorallem der Kommentator mit dem Satz“ man hat die Physik noch nicht verstanden“ klar Digger aber du schon oder was 😂😂😂 du hast nicht mal gecheckt das ne Pumpe im Wasserkreislauf ist 🤦🏻‍♂️

Vor 2 years
Andre mih
Andre mih

Grundsätzlich hat der gute Herr Aigner recht, außer bei Bessler und seinem Rad. Dort Hat er die passende Kurzfassung für seinen Vortrag genommen und hat sich in den Dienst von Gärtner gestellt....

Vor 2 years
TheBrasilcowboy
TheBrasilcowboy

Florian Florian, das ist ein Vortrag wie bei dem Patentamt der Zeit von den gebrüdern wright.

Vor 5 Monate
barfußelektrisch
barfußelektrisch

Die Wissenschaft behauptet ja nicht, das gesamte Universum vollständig verstanden zu haben aber man kann ja bestimmte Teilbereiche soweit abbilden, dass sie schlüssig erscheinen. Sobald irgendwelche nutzbare freie Energie o.ä. nachgewiesen würde, müsste die Wissenschaft ihre Erkenntnisse anpassen. Solange gelten sie aber und man darf davon ausgehen, dass bestimmte grundsätzlichen Gegebenheiten auch Bestand behalten werden.

Vor 4 Monate
uwaling
uwaling

Bei allem Fortschritt, es gibt unzählige Abweichungen von theorie zu experiment. Insbesondere im Detail. Siehe Eigenschaften von Graphenen oder Wasser ...

Vor 3 Monate
Datenschutz Grundverordnung
Datenschutz Grundverordnung

schickt mir doch mal son teil zum testen 👍👍👍

Vor 4 Monate
Switz-RC
Switz-RC

Also ohne die widersinnigen Kommentare wäre das ein super-Video!!!

Vor 2 Monate
Das geht anders - Blog für Freie Energie
Das geht anders - Blog für Freie Energie

Nicht doch. Die Kommentare sind nicht widersinnig.

Vor 2 Monate
Jogi Soft
Jogi Soft

Tschuldigung .. . .. .... so schnell passieren Fehler Multiplikation und Addition ist ein großer Unterschied. Aber ich habs noch gemerkt. Bei der Addition ist es nämlich genau anders herum. Aber das bewiest ja nur seine These und das man genauer zuhören muß.

Vor 2 years

Nächster

Dylan O'Brien Reads Thirst Tweets

3:45

Dylan O'Brien Reads Thirst Tweets

BuzzFeed Celeb

Aufrufe 860 624

Unendlich Strom mit Lüfter & Magnet?!

13:15

Das Teslaventil | Die komplette Physik

7:23

Das Teslaventil | Die komplette Physik

Lesics Deutsch

Aufrufe 1 600 000

Überraschend SPANNEND: USB Netzteile

24:41

GIBT ES FREIE ENERGIE, MAGRAVEN & MAGNETMOTOREN?

46:15

GIBT ES FREIE ENERGIE, MAGRAVEN & MAGNETMOTOREN?

Leben mit der Energiewende

Aufrufe 13 000

Paulas Storytime 😤😡 Treffen mit Isabell @Beauty Benzz  💜

0:15

der erste Tag in 🦋Freiheit🦋

0:44

der erste Tag in 🦋Freiheit🦋

Videozeugs TikTok

Aufrufe 113 118

Warum hat dieser Kanal so viel Erfolg?

7:37

Warum hat dieser Kanal so viel Erfolg?

2 Bored Guys

Aufrufe 140 766

I bought the STRANGEST TECH on the Internet.

18:56

I bought the STRANGEST TECH on the Internet.

Mrwhosetheboss

Aufrufe 2 862 399

Ich kaufe ein AirTag zum stalken 😳

0:26

Mein Cousin | Lewinray #shorts

0:47

Mein Cousin | Lewinray #shorts

Lewinray

Aufrufe 475 433

Schwarzmarkt 2023 😎 #shorts

0:58

Schwarzmarkt 2023 😎 #shorts

LiDiRo

Aufrufe 645 763