Die WAHRHEIT über SOLARKABEL! Proofwood

Matthias Wilhelm
Matthias Wilhelm

Richtig was Du machst,Vereinheitlichung und Paragraphenreiterei,alles richtig! Ich habe Tabellen für Kabelquerschnitte mit zulässigen Ohmzahlen pro Meter und maximal. Ampere.Ja normal:Solar hilft,das Häuser brennen.Will haben braucht alles,was käuflich ist🐒😸😂😂😂👲💕💓

Vor 28 Tage
Rudi Ralla
Rudi Ralla

"Kabelquerschnitte", "Ohmzahlen", au weia... Du hast Tabellen? Prima...

Vor 9 Tage
BassBaseBerlin
BassBaseBerlin

Lieber Helmut, ich bin ein großer Fan Deiner Videos und Abbonnent seit gut 2 Jahren. Ich schaue seit einem Jahr auch viele andere YouTuber, die sich mit Solar-Themen beschäftigen. Mit diesem Video schließt Du eine Lücke zwischen den ganzen anderen Videos. Großartig und fettes Like von mir! 👋 Ich bin gespannt auf weitere Videos zu dem Thema! Tolles Thema, mach weiter so! Und lass Dich nicht verarschen! Beste Grüße, Stefan

Vor 4 Monate
Timo Boudier
Timo Boudier

Hallo Helmut, danke für deine tollen Videos!!! Lass dich nicht von den Kritikern ärgern, ich behaupte mal mit videos wie Diesen bekommst du mehr Abonnenten.

Vor 4 Monate
Stefan Schaaf
Stefan Schaaf

Hallo Helmut, sehr gut erklärt. Was Du vielleicht vergessen hast ist das Thema Leiterschleifen, Plus - Minus sowie Erdungsleitung sollten immer möglichst eng beieinander liegen. Vergessen viele beim Rückweg von Minus.

Vor 4 Monate
Andreas Fuchs
Andreas Fuchs

Danke dir für deine gut verständlichen Erläuterungen zu diesem und anderen Themen. Habe schon vieles interessante und wissenswerte bei dir gelernt. Mach weiter so. VG Andy

Vor 4 Monate
Andreas Feustel
Andreas Feustel

@Sva Nfred Bestens verständlich auch für einen Hamburger wie mich! Dazu noch das Vergnügen bayerischer Mundart. Welch große Freude!

Vor 4 Monate
Sva Nfred
Sva Nfred

Gut verständlich für jemanden aus Bayern..... kleiner Spaß am Rande

Vor 4 Monate
Brodtkunst
Brodtkunst

Ich höre Ihnen gerne zu. Sie kommen immer auf den Punkt und erklären auch schnell das drumherum, ohne dabei das Gefühl zu haben herablassend zu sein. Danke, weiter so👍

Vor Monat
Andreas Bentz
Andreas Bentz

Moin Helmut! Danke für die wichtigen Tipps zur Kabelverlegung. Könntest du in einem folgenden Video noch auf das Thema äußerer Blitzschutz und Überspannungsschutz eingehen? Danke und mach weiter so! VG Andreas

Vor 4 Monate
Andreas Steyer
Andreas Steyer

Danke für die Mühe die du dir gibst in deinen Videos. Ich hab schon viele Sachen von dir gelernt und sende die Links der Clips gerne an Kollegen weiter. Mach weiter so, liebe Grüsse aus Augsburg

Vor 4 Monate
Rudolf Q.
Rudolf Q.

Danke für dieses lehrreiche Video. Du bringst immer wieder neue Ideen. Und genau das macht deine Videos so spannend. Und man lernt jedesmal etwas oder auch viel dazu. Wunderbar! Liebe Grüße

Vor 4 Monate
Speicher System Victron Lifepo4 Batterie 5885ronny
Speicher System Victron Lifepo4 Batterie 5885ronny

Super, 👌👍

Vor 4 Monate
Rudolf Q.
Rudolf Q.

@ProofWood Das weiß ich und das spürt man auch.

Vor 4 Monate
ProofWood
ProofWood

Vielen Dank Rudolf, ich geb mir wirklich Mühe 🖐

Vor 4 Monate
Felix Müller
Felix Müller

Wie immer Klasse Helmut! Hätte da mal eine etwas speziellere Frage: Unsere Wechselrichter kommen in den Heizraum, in diesem Befindet sich eine UV die mit 4x 16mm2 vom Zählerschrank abzweigt. Der Zählerschrank befindet sich in einem anderen Raum. Die Potenzialausgleichsschiene und der erder sind im Heizraum. Ist es zulässig die Einspeisung über die bestehende 4adrige Leitung zu machen oder muss ein 2tes 5x16mm2 zum Zählerschrank???

Vor 2 Monate
Andy Miller
Andy Miller

Hallo wieder ein klasse Video, vielen Dank dafür. Weiter so! Ich habe eine Frage zu Balkonkraftwerken. Normalerweise sollen diese nur max. 600W am Ausgang haben, mittlerweile gibt es aber auch "böse" Händler die Balkonkraftwerke mit 1000/1600 oder gar 2000 Watt am Ausgang des Wechselrichters ausgeben, Zuführung per Stecker in Steckdose. Wie gefährlich ist dies, an der Steckdose zu betreiben? Insbesondere auch im Hinblick, wenn starke Verbraucher wie Klimaanlagen oder WallBox vom E-Auto im Stromkreis sind? Es gibt zwar ein paar Videos dazu im Youtube -> diese driften aber immer ganz schnell inhaltlich auf die rechtliche/VDE und was auch immer Normen und Bestimmungen ab, oder beschreiben rein theoretische Konstrukte. Mich würde aber interessieren, was passiert rein technisch, wann ist die Grenze des zumutbaren für eine Standardinstallation in einem Haushalt technisch erreicht? Und warum?`Also bitte Technik nicht Normengefachsimpel , Normen interessieren Hobbybastler sowieso nicht, wenn die Hütte aber brennen könnte oder es schlimmes Aua geben könnte, dass dann schon.☺. Ich denke hierbei sowohl an Berührungsschutz als auch an Brandschutz. Ich habe mittlerweile ettliche Freunde/ Kollegen die sich so ein 1600Watt Teil an die Steckdose geflanscht haben, reine Laien, mit der Meinung, wenn das so verkauft wird, ist es auch OK. Ein "Aufklärungsvideo (falls gefährlich)" von Dir dazu wäre klasse.

Vor 4 Monate
CNCnoob
CNCnoob

Super Video 👍🏻 Kannst du bitte noch ein Video zu Brandschutz von Solaranlagen machen. Wie man die Anlage Spannungsfrei schalten kann und wie man einzelne Solarmodule wechseln kann wenn die Module doch immer unter Strom sind?! Das wäre echt Super. Ist wirklich ein spannendes Thema!

Vor 4 Monate
Speicher System Victron Lifepo4 Batterie 5885ronny
Speicher System Victron Lifepo4 Batterie 5885ronny

Sehr gut erklärt 👍

Vor 4 Monate
Thomas Outdoor Adventure
Thomas Outdoor Adventure

Plus und Minus zusammen verlegen hat den Vorteil das die Streuinduktivität kleiner ist. Das reduziert die Lichtbögen.

Vor Monat
MrElofix
MrElofix

Das geilste Video in der letzten Zeit, genau richtig weil ja jetzt gefühlt jeder selber PV auf Dach knallen will. Ich, als gelernter "Elekteriker" hab da auch schon viel Murks gesehen und meist mangelt es den DIY Kunden halt an den Grundlagen warum das nicht so gemacht werden kann wie beim Nachtkastllamperl. Der Helmut is halt doch der Beste Helmut den i kenn :)

Vor 4 Monate
Tom Reschei
Tom Reschei

Helmut du bist da beste, danke für die Erklärungen die du immer machst. Weiter so

Vor 4 Monate
Drago Museweni
Drago Museweni

Super Video Danke Helmut, sehr interessante Infos, bin auch gerade dabei eine PV zu installieren, habe auch nur 120V je String dafür vier und Plus ist bei mir rot, das leichter ist zu erkennen. Edelstahlklemmen sind genial für Kabel wie ich finde.

Vor 4 Monate
wolfgang w.
wolfgang w.

Danke dir für des interessante Video, mich würde noch interessieren, wie es mit der UV Beständigkeit der bzw allgemein von Kabel aussieht. Gibt's da beständigere und welche die weniger geeignet sind?

Vor 3 Monate
Gerhard Vogel
Gerhard Vogel

Danke! Super erklärt. Wichtig ist, dass man daran auch denkt, wenn man so eine Anlage einmal machen will.

Vor 4 Monate
Sven Röllig
Sven Röllig

Wie immer SUPER Video. Das sollte auch die Hobby Solar selbstbauer Motivieren mehr "Balkonkraftwerke" in Betrieb zu nehmen.

Vor 4 Monate
Dominik Götz
Dominik Götz

Hallo Helmut, vielen Dank für die gute Erklärung der Leitungsverlegung. Falls du noch ein weiteres Video machst, könntest du mal etwas zu Generatoranschlusskästen sagen? Ich habe schon öfters gesehen, dass Installateure nur einen Blitzschutz im Generatoranschlusskasten verbauen und gar keine Sicherung und/oder Lasttrennschalter. Bei einem Bekannten hat sich so ein Installateur beim Anschließen des Wechselrichters eine gefangen und ist rückwärts gegen die Wand geflogen. Hätte er die Anlage stromlos schalten können, wäre das nicht passiert. Ich weiß auch nicht warum man an einem Lasttrennschalter sparen sollte. Kostet 50 Euro von Hager für 2 Strings.

Vor 4 Monate
dd313car
dd313car

Wenn Dich das interessiert schau mal bei " Der Elektrotechniker" rein. das zeigt ein PV-Profi für Großanlagen viele Details, auch die GAK von Groß- und privaten Dachanlagen. Und was man da einbauen sollte.

Vor 3 Monate
Kaffeetasse94
Kaffeetasse94

Gutes Video. In Deutschland scheint die Normenlage zu meiner Verwunderung tatsächlich noch etwas entspannter zu sein! Bei uns in Österreich müssen die String-Leitungen seit einiger Zeit in beidseitig geerdeten Metallrohren verlegt werden! Die ganzen Infos zu Leerrohren & Verlegen mit anderen Kabeln gemeinsam sind hier also nicht mehr möglich.  Muss wahrscheinlich auch selbst nochmal meine Kunststoffrohre tauschen & die String-Kabel neu einziehen.

Vor 3 Monate
Michael Keller
Michael Keller

top video und gut erklärt, danke!

Vor 4 Monate
jeremia
jeremia

Danke wieder mal für Deine brauchbaren Praxis-Tipps.

Vor 4 Monate
Speicher System Victron Lifepo4 Batterie 5885ronny
Speicher System Victron Lifepo4 Batterie 5885ronny

👍😊

Vor 4 Monate
Thomas W.
Thomas W.

Danke Helmut für den hochinteressanten Beitrag. Mach bitte weiter so. Viele Grüße Thomas aus Rengschburg

Vor 4 Monate
Partyfreak26
Partyfreak26

Helmut deine Videos sind super, ich weiß auch meine Kollegen kennen deinen Kanal :P super Videos. Und wer sich unsicher ist sollte am Fachmann nicht sparen !

Vor 3 Monate
Luk Bit
Luk Bit

Danke - intressantes Video! Mich würde noch ein wenig Intressieren wies mit den Verlegearten (PV Kabel im Metallrohr / Brandschutzkanal / Kunstoffrohr) und Feuerwehrfreischalter ausschaut.

Vor 4 Monate
Helmuutle
Helmuutle

Danke für die wertvollen Tips. Wie sieht es in meinem bsp aus: 16,4kwp in 3 strings geteilt liegen zusammen (alle 6 zusammen mit kabelbinder) in einem großen kabelkanal in dem später auch noch wechselstromleitungen dazu kommen sollen. Gelegt selbst, solarteur hatte nichts zu beanstanden. Ich danke dir!

Vor 4 Monate
Thomas Leonhardt
Thomas Leonhardt

Super Video wie immer, Danke Helmut.

Vor 4 Monate
1337 Imba
1337 Imba

Hallo Helmut, vielen Dank für deine Videos. Ich bau mir die Woche auch 2 module als BKW hin. Ich werde da das so gut wie möglich installieren, dank deiner vielen Beiträge. Was ich nicht verstehe... warum gibt es bei dir keine Kaffeetasse (>=0,4L) Auf der einen Seite "Strom kann dich lebensgefährlich umbringen!" Auf der anderen Seite die 5 Sicherheitsregeln :-) Ich leg mir dann auf jedenfall eine zu. Mach weiter so!

Vor 2 Monate
Lars
Lars

Hi, alles richtig zusammengefasst, Top. Aufm Dach nicht immer ganz einfach mit biegeradien und Kabel hochbinden. Aber n bisschen mühe muss man sich schon machen. Hab in den letzten 3 Jahren als Laie und in Eigenregie schon 142 kwp auf meine Dächer gebaut. Um die 380 Module. Wurde natürlich alles von einem richtigen Elektriker geprüft und abgenommen… MFG Lars

Vor 4 Monate
Gkd Gkd
Gkd Gkd

Wahnsinn Lars, du bist aber auch überall! :)

Vor 4 Monate
Oli VR
Oli VR

Jetzt kommst du mit den Solarvideos! Jetzt, wo ich fertig bin! Aber trotzdem super, dass du das Thema jetzt aufgreifst! Ich bin wie gesagt nun fertig, Dach ist voll, 4kwp auf 2 Strings, Südost und Südwest, Speicher 14,3kwh LFP und alles DIY! Und, nachdem was du so erzählst, habe ich alles richtig gemacht, mit Ruhe und Nachdenken! 😉 Viele Grüße!

Vor 3 Monate
ProofWood
ProofWood

Respekt Oli 👍

Vor 3 Monate
Hans-Jürgen Kuntschar
Hans-Jürgen Kuntschar

Wieder viel Wissenswertes super erklärt👍

Vor 3 Monate
Vik Sch
Vik Sch

Logisch erklärt, super verstanden,was dazu gelernt. Danke

Vor 4 Monate
Thomas Kurze
Thomas Kurze

10 Jahre habe ich PV Anlagen auf Dächern montiert. Vieles was Du sagst ist natürlich richtig. Aber auch hier, wie immer auf dem Bau, stimmen Vorschriften und Realität nicht überein.

Vor 4 Monate
journeyoftheking
journeyoftheking

Musste gerade spontan lachen als du das mit der Beschriftung gesagt hast. Hatte letzte Woche Kabel verlegt und die Beschriftung wegen blöder Quatscherei mit meinem Sohn vergessen. Als ich dann am Ende angekommen war fiel mir das dann auf. Nach dem Augenverdrehen dann erst mal wieder alles auf gemacht. ^^

Vor 4 Monate
Peter Grunendahl
Peter Grunendahl

Hallo Helmut, jedes Mal wenn du „Strom kann dich lebensgefährlich umbringen“ könnte ich mich vor lachen wegschmeißen. Du hast ja recht, der Spruch ist halt nur so urig. Meine Solaranlage wird nächsten Monat 11 Jahre alt. Mit dem eben erworbenen Wissen sollte ich morgen früh eigentlich auf‘s Dach gehen. Weil hier aber alles Pfusch ist graust es mir schon jetzt davor. Gruß aus Belgien

Vor 4 Monate
Peter Grunendahl
Peter Grunendahl

Richtig. Bei Rechnung schreiben haben die aber nicht gepfuscht. Wenn ich nur daran denke was ich schon alles richtig gemacht habe, nachdem ich deine Videos gesehen habe…. Und das waren alles voll zertifizierte Elektrofirmen…

Vor 4 Monate
ProofWood
ProofWood

Ich weiß, da wurde Jahrzehnte lang gepfuscht. Auch heute noch 🤷🏻‍♂️

Vor 4 Monate
Jodel Talent
Jodel Talent

Danke Helmut für die lehrreichen Videos! Einfach super! Eine Frage hätte ich: Gibt es eine Vorschrift ob der 16mm2 Erdungsdraht flexibel oder mehrdrähtig sein darf/muss? Bei Anlagen wo der Trennungsabstand zum Blitzschutz nicht eingehalten wird, könnte ja ein Teil des Blitzstroms darüber abgeleitet werden. Ich frage mich, ob ein starrer Draht in solchem Fall einen Vorteil hätte... Danke und LG aus Österreich!

Vor 4 Monate
Arno Nymm
Arno Nymm

@Jodel Talent Es gibt für solche Fälle auch isolierte Leitungen (HVI).

Vor 4 Monate
Jodel Talent
Jodel Talent

@dd313car Danke für die ausführliche Antwort! Leider lässt sich bei mir der Abstand nicht einhalten, sonst hätte ich gar keine Fläche.

Vor 4 Monate
dd313car
dd313car

Wenn der Erdungsdraht Blitz(teil)ströme führen kann MUSS der eindrähtig ( z.B. NYY-J 1 x 16 )oder mehrdrähtig (NYM 1 x 16 z.B.) sein. NICHT feindrähtig, die feinen Äderchen brennen weg bei Blitzströmen. Man kann ihn aber auch aus dem Blitzschutzmateriel (8 mm Knetalulegierung oder 10 mm feuerverzinkter Stahl machen. Aber, man sollte nach Möglichkeit den Trennungsabstand baulich einhalten,eben um gar keine Teilströme in die PV einzuschleusen.denn dann muss auch der Überspannungschutz vom Typ 1 sein. Die PV (flach liegend der Dachneigung folgend) ist an sich nicht einschlaggefährdet bzw. erhöht nicht das Blitzrisiko des Hauses.

Vor 4 Monate
Werner Schneider
Werner Schneider

Werter Helmut Dank deinen Videos bin ich heute problemlos durch die Elekrtrokontrolle gekommen. Besten Dank W.Schneider Jura Schweiz

Vor 3 Monate
WoaznSigi
WoaznSigi

Sehr gutes Video. Vielen Dank!

Vor 4 Monate
xmike13
xmike13

super, gut erklärt, habe vor Jahren eine 2KWP Anlage mintiert, und all das berücksichtigt. Wenn man ein wenig nachdenkt, nicht anöhnungslos ist, nicht schnell schnell macht, ist so gut wie alles logisch …….

Vor 4 Monate
Markus Fuchshuber
Markus Fuchshuber

Servus Helmut, ich muss dazu was sagen, als ich in der Vorschau was gehört hab von+/- trennen hatte ich gehofft was zu hören, was leider nicht kam, in meiner 25 jährigen Elektriker Laufbahn bevor ich Meister geworden bin zur PV Hochzeit hatte ich in einer reinen PV Firma gearbeitet und ich muss sagen die+/- Trennung ist extrem wichtig auch bei der kleinsten Anlage, nicht wegen den Spannungen sondern wegen dem Ungezieferbiss, verlegt man +/- zusammen in einem Kanal ohne Trennsteg und würde eine Maus, Ratz, Marder rein kommen und dran rum beißen kann es schnell da drin zu einem unlöschbaren Lichtbogen Kommen und dann brennt die Bude unweigerlich ab, trenne ich+ und - dann kann da rum beißen was will, es kann nichts passieren weil beide Potentiale nicht zusammen kommen können

Vor 4 Monate
t.l.314 Thomas
t.l.314 Thomas

Moin Helmut. Das war ein sehr Interessantes und Lehrreiches Video.🙏🏼🙏🏼🙏🏼🙏🏼 Gruß Thomas

Vor 4 Monate
Matthias Vogt
Matthias Vogt

Super Video wie immer Helmut.👍👍👍👍👍

Vor 4 Monate
Snack am Eck Mensing
Snack am Eck Mensing

Immer gut deine Videos zu schauen. Dann sieht man gleich ob man einen Experten beauftragt hat. 👍

Vor 4 Monate
Wolfgang Wonisch
Wolfgang Wonisch

Servus Helmut, Sehr gut erklärt.... Bin kein Elektriker, aber das was du hier super erklärt hast, sagt zumindest mir der Hausverstand Lg aus der Südoststeiermark Wolfg

Vor 4 Monate
tequilo schmidt
tequilo schmidt

Servus Helmut, ich mag deine Videos gern. Bitte hör dir deine Aussage bei 1:35 nochmal genau an, ich würde sagen, da stimmt was nicht. Gruß, Thilo.

Vor Monat
littleJoethebest
littleJoethebest

Sehr interessant erklärt. Ich denke es sind alle Aspekte angesprochen worden.

Vor 4 Monate
Andreas Feustel
Andreas Feustel

Sehr informativ! Vielen Dank! Das Video kommt zur richtigen Zeit. Ich möchte sechs 400 Wp Solarmodule (= Vmax 205 Volt DC) auf mein Carport Dach bauen und bei der Gelegenheit gleich das Carport mit Strom versorgen. Also von der Unterverteilung mit 5 x 2,5² im Kabelkanal bis zur Durchführung, dort auf 5 x 2,5 ² Erdkabel bis ins Carport (angeschlossenes Gerätehaus) und "in der anderen Richtung" im gleichen Kabelkanal mit den beiden Solarkabeln zurück bis an die Unterverteilung zum Wechselrichter. Das sollte also problemlos in einem Kanal funktionieren.

Vor 4 Monate
Ernst
Ernst

Super informatives Video - Danke!

Vor 4 Monate
Speicher System Victron Lifepo4 Batterie 5885ronny
Speicher System Victron Lifepo4 Batterie 5885ronny

😊👍

Vor 4 Monate
One.Tap.-
One.Tap.-

Danke für die ganzen Infos. Die hab ich sogar in der Theorie oder in der Praxis noch nie bekommen. Ich bin im 3 Lehrjahr als Eletroniker im Energie und Gebäudetechnik und meine Gesellenprüfung steht bald an ( 3/4 jahr so etwa ) wäre es möglich so welche Videos als Übung zu machen. In der Richtung Praxis für das Brett. Tipps um Zeit zu sparen oder Schnellere Handgriffe um schnell den richtigen Bogen zu machen mit Hilfsmittel etc. Oder vielleicht auch Theorie themen in der Richtung um in der Theorieprüfung besser duchzukommen mit manchen Tipps. Danke nochmal für deine Videos die sind sehr Lehrreich und sind Spannend gestaltet mach bitte weiter so :)

Vor 3 Monate
salossi
salossi

Hallo Helmut, Ich kann deinen Aussagen nur zustimmen, aber ein Punkt verstehe ich nicht (und ich baue regelmäßig PV-Anlagen). Bei ca. 12:00 erzählst du, daß ich bei einer Stringspannung die höher als die Spannungsfestigkeit der parallel geführten NYM-Leitung ist, diese nicht nebeneinander im selben Kanal verlegen darf. Warum denn das nicht? Die normalerweise verwendeten PV-Leitungen haben eine Spannungsfestigkeit von 1kV - damit könnte selbst im Kontakt zum blanken Gegenpol desselben Strings nichts passieren, sofern die Stringspannung unter 1kV liegt. Hinzu kommt, dass (sofern kein Isofehler vorliegt), die Stringspannung komplett galvanisch vom Netz getrennt ist, es also so gesehen überhaupt keine Spannung zwischen dem String und der NYM-Gebäudeinstallation geben sollte. Kläre mich doch bitte auf, ich denke, dieser Punkt ist falsch. Sofern ich mich da irre, würde ich aber gerne verstehen, warum ;) Liebe Grüße, Salossi

Vor 4 Monate
salossi
salossi

@Josef Niedermeyer Noch mal zu der Potentialdifferenz: Du kannst theoretisch ganz gefahrlos das abisolierte Ende eines PV-Strings mit den Fingern zusammentüddeln, und in nen Sunclix-Stecker reinpulen, während du mit deinen nackten Füßen im Matschloch stehst - SO LANGE DIE ISO-WERTE DER ANLAGE OKAY SIND UND DER ANDERE POL DES STRINGS KEINEN BEZUG ZU ERDE HAT!! Ob man das jetzt genauso machen sollte, ist eine andere Frage... Ich versuche so Arbeiten nach Möglichkeit immer (sicher ist sicher...) berührungsfrei durchzuführen, oder wenn das nicht geht, kontrolliere ich vorher auf Spannungsfreiheit mit dem Duspol. Und natürlich führen seriöse Solateure Iso-Messungen durch, nachdem sie die Strings fertiggestellt haben. Aber es passiert absolut nix, wenn man EINE Ader eines intakten Strings berührt. Weil dort eben keine Spannung gegen Erde anliegen KANN - das sind physikalische und elektrotechnische Grundkenntnisse. Es gilt halt immer: Man sollte wissen und verstehen, was man macht! Wenn man hier aus Leichtsinnigkeit oder Unwissen irgendwelche Fehler macht, kann es ganz schnell im höchsten Maße lebensgefährlich sein, denn man hantiert oft mit Stringspannungen von 700 oder 800 VDC!! Wer an sowas rumfummelt, sollte wissen, was er/sie tut!!!

Vor 3 Monate
salossi
salossi

@Josef Niedermeyer Zwischen 2 Punkten, die galvanisch voneinander getrennt sind, also keinerlei leitende Verbindung haben, kann keine Spannung bestehen. Natürlich ist es korrekt, daß das Ganze gefährlich wird, wenn das Solarkabel beschädigt wird. Aber mal ehrlich, wer da ein wenig Erfahrung aus der Praxis (!) hat, weiß, wie robust diese Kabel sind. Selbst zum abisolieren brauchst du eine spezielle Absetzzange oder mußt mit nem scharfen Messer da wirklich ordentlich ran. Es existiert ja, außer der äußerst robusten und UV-beständigen Außenhülle, auch noch eine Teflon-Schicht um den eigentlichen Leiter. Ich habe es beim Bau von wirklich etlichen Anlagen tatsächlich noch nie erlebt, daß wir versehentlich irgendwo eine PV-Leitung verletzt haben. Und klar, die Isolation der Leitung MUSS intakt sein. Aber was dd313car da oben gepostet hat, ist einfach kompletter Schwachsinn...

Vor 3 Monate
Josef Niedermeyer
Josef Niedermeyer

​@salossi Hm, aber ich denke eine Potentialdifferenz wird da schon vorhanden sein, nur sollte das trotzdem zu keinem Stromfluss führen da ja kein geschlossener Stromkreislauf vorhanden ist, oder? Und dann kann ja auch nichts passieren. Abgesehen davon müsste die PV-Leitung dann erst mal kaputt gehen damit die 1000 V an die NYM-Leitung ran kommen, das ist ja auch schon mal äußerst unwahrscheinlich... Ich kann daher auch keinen wirklichen technischen Grund sehen das unbedingt trennen zu müssen. Kann ja sein das es irgendwo geregelt ist, aber wer weiß ob da nicht irgendwo etwas falsch interpretiert wurde. 😉

Vor 3 Monate
salossi
salossi

@dd313car Weil ich die letzten Tage eine PV-Anlage aufgebaut habe, bin ich nicht dazu gekommen, diesen Unsinn deinerseits genauer zu kommentieren. Das will ich jetzt mal noch kurz nachholen: Für die sichere Isolation der Stringspannung sind die Spezifikationen der PV-Leitungen entscheidend, und nicht diejenigen irgendwelcher parallel geführter anderer Leitungen. Die PV-Leitungen, die wir als Solateure üblicherweise verwenden, ist für Spannungen bis 1kV zugelassen. Somit ist hier die nötige Isolation gewährleistet. Ob ich daneben NYM Leitungen, WLAN-Kabel oder Zwiebelmettwürste verlege, ist komplett irrelevant. Zur galvanischen Trennung: Dir fehlen ganz offensichtlich die elementarsten elektrotechnischen Grundkenntnisse. Ein galvanisch vom Netz getrennter PV-String hat keinen Potenzial-Bezug zum Gebäudeelektrik-Netz, insofern liegt zwischen dem String und den NYM-Leitungen auch keine Spannug an. Nix für ungut, ich kenne ne Menge Leute, die von Elektrotechnik keine Ahnung haben, und das ist ja auch völlig okay so. Aber warum kommentierst du dann hier?

Vor 3 Monate
salossi
salossi

@dd313car Sorry, was du da schreibst ist kompletter Unfug - und das gleich auf mehreren Ebenen.

Vor 3 Monate
Carlos Luíz
Carlos Luíz

immerwieder sehr informativ und hilfreich, die Videos von Helmut - in relativ gut verständlichem "Fernseh-Bayrisch" ;-) - hab noch etliche aus dem Kanal zu gucken, lernen is G.E.I.L. B-) - vor Jahren hab ich mal von m. 12V-88Ah-Autobatterie a.V. dermassen eine geschossen bekommen, das bedenken die Meisten nicht dass die AMPERE entscheidend sind und nicht die Volt !

Vor 4 Monate
Carlos Luíz
Carlos Luíz

@dd313car ah ich seh schon, eine *lernresistente* Persönlichkeit - dann verzichte ich auf meinen Tip, doch mal mit beiden Händen je 1 Pol einer 88Ah 12V Batterie fest anzufassen um zu *erleben* was dann passiert und wie sich das anfühlt und wünsche noch ein langes Leben in *UNwissenheit und Einfalt* 😈☠

Vor 4 Monate
dd313car
dd313car

@Carlos Luíz Irgendwie kannst du nicht vom Fach sein.Bei 12 V kann durch den Körper keine 88 A fließen. Dazu ist der Körperwiderstand viel zu hoch, bei DC noch höher als bei AC. Und die kennst wohl nicht mal die Bedeutung der Batterieangaben 12 V/88 Ah oder ?

Vor 4 Monate
Carlos Luíz
Carlos Luíz

@dd313car leider komplett falsch, ausschliesslich die StromSTÄRKE (in Ampere) ist relevant. Lauf über einen Teppich und du lädst dich mit 40.000 *Volt* auf, aber minimalster StromSTÄRKE im Mikroampere-Bereich, also passiert *nix* - aber 12 Volt mit 88 *Ampere* kann dein Herz stillstehn lassen. 220 Volt Haushalts-Sicherungen gehn bis 10, 16, 25 und 40 Ampere, das ist ein *Bruchteil* so einer Auto-Batterie mit 88. Also kann ich nur wärmstens meinen Leitspruch empfehlen : *Lernen ist G.E.I.L.* 😎

Vor 4 Monate
dd313car
dd313car

Man kann von einer 12 V Batterie keine "geschossen" bekommen, nicht mal mit nassen Fingern. Und von einer Reihenschaltung muss man schon in die Nähe von 100 bis 120 V kommen um etwas zu spüren. Eine Gefahr besteht bei DC 120 V nicht. Kann sein man merkt was, es zuckt, aber der Körperstrom ist nicht in einem kritischen Bereich. Übrigens, es sind nur die Volt entscheidend, denn das bestimmt allein welcher Strom fließt. Der Körperwiderstand des Menschen ist vergleichbar. Also gilt hier auch Strom = Spannung : Körperwiderstand. Kleine Spannung, kaum Körperstrom, hohe Spannung = höherer Körperstrom

Vor 4 Monate
MiLAN
MiLAN

Danke, ich hatte manche Sachen nimmer auf dem Schirm ^^ Grad die Brandschutz Geschichte wird gerne vernachlässigt.

Vor 4 Monate
Ulrich Leibold
Ulrich Leibold

Hallo Helmut. Du redest mir aus der Seele. Ich war an zig PV Freiland Anlagen beteiligt, und auch kleinere verkauft und installiert. Und da hab ich auch viel erlebt, unter anderem vor 13 Jahren bei Leibzig an einer 6 MW Anlage. Und genau da hab ich bei der späteren Installation der Buskabel dermassen eine gescheuert gekriegt, die vergesse ich nie! Systemspannung war 650 Volt DC . Ich bin 30 Minuten dagesessen, und hab geglaubt, ich würde sterben. Ursache war ein Drähtlein, das an den Klemmen herausgestanden hat. Dummerweise kann man den PV Generator auf Modulebene nicht abschalten. Der Trennschalter sitzt beim oder auch im Wechselrichter. Letzte bWoche hab ich 2 PV Anlagen repariert. An einer 20 Jahre alten war ein Wechselrichter kaputt. Ein Ersatzgerät hatte ich parat. Der Defekte hatte auf der DC Seite einen Kurzschluss. Beim Ziehen der Stecker hats einen schönen Lichtbogen gegeben, weil diese Anlage noch keinen Trennschalter hat. (War damals noch nicht vorgeschrieben. Die zweite: an 2 Stellen Marderverbiss! Hatte ich vorher noch nie gesehen. Alle laufen wieder perfekt. Also aufpassen bei Arbeiten auf der DC Seite!

Vor 4 Monate
Marc Mester
Marc Mester

@Ulrich Leibold Das Tragen einer persönlichen Schutzausrüstung (PSA) für Arbeiten an HV- Anlagen.

Vor 6 Tage
Ulrich Leibold
Ulrich Leibold

@Marc Mester Was ist PSA?? Kenn ich nur von den letzten Blutwerten, hatte vor 3 Jahren Prostatakrebs, erfolgreich operiert und per PSA Wert erkannt.

Vor 6 Tage
Marc Mester
Marc Mester

Immer mit PSA.

Vor 6 Tage
Ellis Dee
Ellis Dee

@Nobody Nobody der elektrische Stuhl wird mit Wechselstrom betrieben, was beweisen sollte wie gefährlich Wechselstrom ist. der ist harmlos im vergleich zu Gleichstrom bei 600v, durch die sinuswelle zappelst du, hast die Chance los zu kommen, bei Gleichstrom krampfst du....Ulrich hat mächtig glück gehabt das es nur ein Drähtchen war und er los kam. nur vor Traforäumen hab ich mehr schiss. was ich aber wundert, sollte man nicht einen pol unbeschadet anfassen können? gibt doch kein Erdpotenzial??? oder wird bei Großanlagen ein pol auf Erde geschaltet????

Vor 4 Monate
Rudolf Q.
Rudolf Q.

Übrigens...ich bin sehr dankbar für deine Empfehlung von "Elektro Wandelt". Man merkt, dass die Leute dort Ahnung vom Geschäft haben. Ich habe bisher dort zweimal bestellt und war positiv überrascht. Einen lieben Gruß nach Bayern!

Vor 4 Monate
D EMIL
D EMIL

Das ist gut. Das Meiste ist (wie du ja auch sagst) einfach nur Vernunft und Vorausdenken (Wird die Anlage ggf. ausgebaut, wird die Spannung erhöht? usw.) bezüglich Verlegung (+/- getrennt, Scheuerstellen..). Sich Zeit lassen ist hier wohl der Schlüssel zum Erfolg. Allerdings würde ich mir nie vom Kaminkehrer vorgeben lassen, ob ich einen alten Kamin nutze oder nicht. Es wird Planungsdokumente geben, die beim Verkauf weitergegeben werden, das soll reichen. Der Staat regiert schon genug in unsere Privaträume…

Vor 4 Monate
roten
roten

immer klasse info für so einen voll-leien wie mich... 😁👍👍👍

Vor 4 Monate
Andreas Göttsche
Andreas Göttsche

Danke für Deine Videos! TOP!

Vor 4 Monate
E W
E W

Wieder mal 1 A mit ****** , toll erklärt und superwichtig Danke Helmut....

Vor 4 Monate
Kevin Schichtel
Kevin Schichtel

Hallo Helmut super Video heute 👍 Was hältst du von der Verlegung im Fallrohr der Dachrinne? Habe das schon öfter mal gesehen 🙈, ist das erlaubt?

Vor 4 Monate
Jörg Meyer
Jörg Meyer

@Ph J Es gibt kein "Üblicherweise". Die Montage und die Einhaltung der Normen obliegt dem Installateur und Abwägung der Randbedingungen. Die Montage im Elektro - Installationsrohr (Stahlpanzer oder Kunststoff) erfüllt natürlich bei korrekter Auswahl der Durchmesser die Kriterien an Befestigung. Dennoch: man kann nicht einfach ein "75m Installationsrohr am Funkturm andübeln" - dort gilt es dann mit "geeigneten Befestigungen und Abständen" unter Abwägung der Lasten die auf das Kabel wirken zu entscheiden welches Leitungsführungssystem. Klingt erstmal sicher verwirrend. Im einfachen 1 Familienhaus kann sicherlich von der Dachkante die 2-4m in einem Stapa Rohr geführt werden. Ohne nun mechanische Überlastung zu fürchten. Auch ein Kunststoffrohr (UV Bestrahlung geeignet) wird sicher auch seine Dienste hierbei tun ohne mit der Norm oder einem Sachverständigen in Konflikt zu geraten.

Vor 3 Monate
Ph J
Ph J

@Jörg Meyer Wie genau könnte die Befestigung der Leitungen denn im Standardfall aussehen? Üblicherweise wird einem doch bsp ein Alusteckrohr empfohlen, um vom Dach außen runter zu kommen. Da ist ja keinerlei mechanische Befestigung der Leitungen vorgesehen.

Vor 4 Monate
Schunkelnde Dschunke
Schunkelnde Dschunke

In dem Fall empfehle ich unterdimensionierte Leitungen, die im Winter gleichzeitig als Dachrinnenheizung fungieren. 😅

Vor 4 Monate
Jörg Meyer
Jörg Meyer

In einem noch genutzten Fallrohr? Dann Seitenschneider zur Reparatur oben und unten an der Kabeleinführung ansetzen und kräftig drücken. Wie schafft man es dabei eigentlich die Kabel mit vorgeschriebenen Befestigungen zu fixieren? Das Kabel ist ja keine Freileitung oder Fallleitung;-) Alle 90cm oder 5x Kabeldurchmesser muss das Kabel fixiert sei. Bzw gegen mechanische Belastung geschützt sein. Bei einem 1 adrigen 4qmm Solarkabel etwa 8mm Aussendurchmesser reichen sicherlich alle 60-90cm als Mindestmaß. Und das ist auch die Kritik an der Führung durch einen alten Kamin - wie will man die Kabel dort abfangen? Genau nicht möglich, deshalb wird es oft "vergessen" - was aber trotzdem nichts daran ändert, das im Zweifel daß ein Problem wäre.

Vor 4 Monate
Thomas Borchert
Thomas Borchert

Ich hab dem Praktikanten etc. immer mal live gezeigt was Kurzschlussfestigkeit etc. vom PV-Generator bedeutet, einen Lichtbogen mit der String-Ltg. gezogen(natürlich mit Schweißer-Brille). Dann hat jeder verstanden warum ich die +, -, Ltg. nach Möglichkeit getrennt verlegt hab. Im Kabelkanal mit Trennsteg o.ä. Schwachsinnige Aussagen wie Dipol etc. sind bei PV irrelevant, zum einen werden die Leitungen in der Kabelbahn eh mit Kabelbinder fixiert und zum anderen sind für eine Magnetische Anziehung die Ströme zu schwach. Eine mögliche Trennung der Leitungen dient der Sicherheit im GAU. Der Rest ist sauber erkärt👏👍

Vor 4 Monate
Joachim Kulik
Joachim Kulik

Mach weiter so, ich bin Hamburger und verstehe dich Astrein! Andere Elektriker sind wie Apotheker.

Vor 2 Monate
Ki Ku
Ki Ku

# Spannung Strom, Du hast total recht! Ein Solarmodul hat in der Regel bis 50V also unbedenklich ubd verleitet!!! aber je nach verschaltung ändern addiren sich entweder der Ströme oder Spannungen. Das ist sehr individuell je Anlagenschema hier muss man sein Hirn einschalten und rechnen sonst wirds schnell heiß. Heißt alles ist drinn von passiert nichts bis zum " Zorn des Zeus" Und die Querschnitte können kleiner aber auch viel größer sein. Je nach Anlagenchema.

Vor 4 Monate
Geri F.
Geri F.

Wieder mal ein Super Video Helmut ! Was ich nicht verstehe warum die Hersteller immer nur schwarze Kabel für Plus und Minus verbauen. Wenn man das sekbst installiert hat man ja die Wahl :-) Da nimmt man einfach Kabel in ROT und SCHWARZ, ist so viel einfacher. Sinnvoll ist auch wenn man AUSSEN eine PV-Abschaltung vorsieht (Trennschalter). Mfg aus Österreich PS: Der Schlussatz: " Strom kann dich lebensgefährlich umbringen" war einfach köstlich !

Vor 2 Monate
HenryLoenwind
HenryLoenwind

UV-Beständigkeit...

Vor Monat
Jan Kal
Jan Kal

Schöne Erklärungen, aber gerade für Laien fehlt ein wie ich finde sehr wichtiger Hinweis: MC4-Stecker ist nicht MC4-Stecker. Sicher sollten alle Männchen und Weibchen physisch passen, aber garantieren tut es ein Hersteller nur für beide Seiten wenn diese auch vom gleichen Hersteller sind. Gerade bei exotischen (chinesischen? Verbindern) würde ich keine Lichtbogengefahr riskieren wollen und lieber den Stecker abkneifen und neu erstellen so dass beide Seiten vom gleichen Hersteller kommen.

Vor 4 Monate
BWWKH
BWWKH

👍👍👍

Vor 4 Monate
Ferra
Ferra

Hi. Mal wieder Spitzenvideo. Eine Frage zu der Verlegung neben NYM Leitung. Die PV-Leitungen sind ja, je nach Typ, minimal bis 1000V Spannungssicher. Warum spielt es dann eine Rolle, welche Leitung daneben liegt? Hast du eine VDE dazu? Vielen Dank

Vor 4 Monate
Doog Gooblepook
Doog Gooblepook

@Kevin Schichtel Äh deine zitierte 4kv ist die Prüfspannung der KNX Leitung. Die 500v ist die aber die Nennspannung des NYM. Also entweder ist die Prüfspannung oder die Nennspannung ausschlaggebend für gemeinsame Verlegung. Die liegen nämlich weit auseinander.

Vor 4 Monate
Kevin Schichtel
Kevin Schichtel

Alle Leitungen die zusammen liegen, müssen nach der höchsten Spannung die eine führt isoliert sein. Entsprechend wäre Nym zusammen mit Jy St Y 2x2x0 8 für KNX nicht okay, mit KNX Leitung 2x2x0 8 bie 4kv hat hingegen schon. Ausschlaggebend ist hier das der KNX Bus nur 30V hat. Bei 1000V ist halt das Nym mit 500V das Problem.

Vor 4 Monate
ProofWood
ProofWood

Die VDE müsste ich nochmal raussuchen. Aber sieh es von der anderen Seite - die NYM sind nur bis 500V Spannungsfest. Sollte jetzt ein String schadhaft sein könnte ein Überschlag ins NYM passieren 🤷🏻‍♂️

Vor 4 Monate
Verschenker
Verschenker

Wieder gut erklärt. Was noch offen ist, ist die Erdung bei Dach montage

Vor 4 Monate
Schorsch Hackel
Schorsch Hackel

Vielen Dank für dieses Video. Würde gerne aber noch ein Thema diskutieren da ich mir auch nicht zu 100% sicher bin. Bei mir liegen NYM und PV-Leitung auf den letzten Meter im Keller zusammen im Kanal. Meiner Meinung nach normativ aber kein Problem. Für mich ist die Prüfspannung relevant und nicht die Nennspannung. Die Prüfspannung bei NYM =2kV. Selbst bei EInzeladern H07 ist die Prüfspannung bei 2,5kV (Lapp). Nennspannung= maximal zulässige anliegende Spannung direkt an der Ader. NYM = doppelt isoliert. Is da jemand der gleichen Meinung?

Vor 3 Monate
Schorsch Hackel
Schorsch Hackel

@dd313car Ich gebe dir rechtlich gesehn absolut recht. Aber da sind wir mal wieder bei der Kirche und dem Dorf. Bei RIso würde ich aber vom Spitzenwert also 325 V zu 500VDC ausgehn. Also das 1,5fache der Nennspannung. Bei 2kV Prüfspannung hab ich auch das Doppelte als Sicherheitsbereich. Wenn du dir beim NYM die Isolierung der Adern, welche für 500V zugelassen sind anschaust und die mit dem Aussenmantel vergleichst, hätt ich da Null bedenken, dass es da zu einem Überschlag kommen kann. Zumal dann irgendwo auch noch das Gegenpotenzial herkommen muss. Weder + noch - der PV Leitung haben meiner Meinung nach Erd- oder Aussenleiterpotenzial. Die RCD würde in so einem Fall (trotz DC Anteil) wahrscheinlich auch sofort auslösen. Ich denke die VDE sollte zwischen Nennspannung direkt an der Ader und Spannung von benachbart verlegten Leitungen/Kabel unterscheiden.

Vor 3 Monate
dd313car
dd313car

Prüfspannung ist immer deutlich höher als die Nennspannung, man will ja mit dem Test einen Sicherheitsbereich zur Nennspannung prüfen,wo noch kein Spannungsüberschlag stattfindet. Du machst ja auch die Isomessung in Anlagen mit 230 V gegen Erde mit 500 V oder mehr. Trotzdem ist NYM nur bis 500 V zugelassen. Und wenn du bis 1000 V PV Leitung direkt daneben liegen hast ist das problematisch. Trennsteg oder Rohr im Kanal

Vor 3 Monate
Energie&Hobby
Energie&Hobby

Helmut, du bist einfach klasse 😀😀👍👍

Vor 4 Monate
Klaus-Günthter Voituret
Klaus-Günthter Voituret

Ich bin für bunte Adern. Wie beim Kfz. Da bekommt man mit mehren farbigen Strichen ja nahezu unendlich viele verschiedene Adern hin. Beschriften ist für mich mit künstlichen Linsen und Hornhautverkrümmung meist nicht zu erkennen.

Vor 4 Monate
Peter Hacke
Peter Hacke

Super erklärt! Danke

Vor 4 Monate
PERLIX
PERLIX

Servus :) Könntest du mal ein Video über Smartes Heizen machen etc? Möchte mir ein System zulegen hab leider keine Erfahrungen darin, würde mich freuen! lg aus der Oberpfalz

Vor 4 Monate
Stefan
Stefan

Hi, super Interresant Wie sieht es aus, wenn die Kabel für 2 Strings a 480V + NYM + Erde teilweise in einem Kanal zusammen laufen? Dann ist es ja unter 500V ?!

Vor 3 Monate
Dat_Schimmi
Dat_Schimmi

Danke !!! Ich liebe Klartext !!

Vor 4 Monate
Sven H.
Sven H.

Hallo Helmut, ich hätte eine Frage. Ich darf doch die Erdung auch wenn sie vom Querschnitt ausreicht und und nicht flexibel ist, zwecks Blitzschutz nicht durch das Haus führen sondern über die Aussenhaut ableiten und muss sie auf ein separates Potential anschließen?! Also mein letzter Stand seit 19 schiessmichtot. Was meine Frage wäre wie ist das für SAT Anlagen geregelt. Vielleicht kommt da mal was von dir zu dem Thema Erdung, würde mich freuen deine Beiträge sind immer sehr informativ und machen Spaß zuzusehen. 👍🏻aber ich hoffe ich habe das Thema noch nicht verpasst 😅

Vor 4 Monate
irmenkop85
irmenkop85

Versteh das ganze nicht ganz. Habe selbst 2 Strings auf dem Dach, die in sich seriell verschalten sind und beide dann noch parallel zusammen. Somit habe ich genau ein Pluskabel, ein Minuskabel und einen Potenzialausgleichsleiter vom Dach bis in den Keller. Wie bekommt man bitte 6 Plus-Leitungen zusammen? Dazu müsste man ja 6 Strings bauen.

Vor Monat
Thomas Outdoor Adventure
Thomas Outdoor Adventure

Solarleitungen sind doch entsprechend isoliert. Warum dürfen die dann nicht mit NYM in einen Kanal? Der Kanal stellt doch keine sichere Isolation dar oder?

Vor Monat
Heiko T
Heiko T

Danke für die Infos,👍 dann haben die Profis bei uns auch nicht sauber gearbeitet. War aber zu erwarten, gute Handwerker gibts eh kaum noch...

Vor 4 Monate
Blue Nachid
Blue Nachid

1:40 Ist nicht anders als bei Wechselstrom, siehe Überlandleitungen mit bis zu 380 kV 11:15 Erdung ist in 4 bis 6mm² durchzuführen (bei erhöhter mechanischer Belastung 6mm²). Gibt's auch ne Norm dazu. Mehr ist nicht nötig, außer es sind Blitzströme etc. zu erwarten. Experten für Blitzschutz sind wir beide nicht.

Vor 3 Monate
Björn Be
Björn Be

Danke für deine guten Videos. Ich hätte zu Diesem Thema eine Frage. Wenn ich plus und minus von Strings separat verlege, müssen die Leitungen von plus und minus die gleiche Länge aufweisen? Oder könnte eins von beiden auch z.B. 5m länger sein?

Vor 4 Monate
Arno Nymm
Arno Nymm

Wichtig ist, keine Schlaufe zu bilden, wo ein Blitz eine Spannung induzieren könnte. Also eher mit Abstand parallel führen.

Vor 4 Monate
uwe
uwe

So kurz wie möglich und so lang wie erforderlich.

Vor 4 Monate
Björn Be
Björn Be

@Jörg Meyer Danke für die Info. Wünsche noch einen schönen Abend.

Vor 4 Monate
Jörg Meyer
Jörg Meyer

Sollten gleich lang sein... Der Wechselrichter führt eine Widerstandsmessung durch und eine RISO Messung. Jetzt könnte man sagen "nicht messbar" der Unterschied - aber ich hab schon Pferde kotzen sehen... Eine identische Länge ist sinnvoll, handwerklich sauberer und sorgt für identische Widerstânds und einfach weniger Probleme weil halt sauber ausgeführt...

Vor 4 Monate
CNC Werkstatt
CNC Werkstatt

Super Video Aber mache doch mal ein Video zur vde 4100 Da bei Solaranlagen und Akkus und Wallboxen alles unter Dauerlast zählt, Und nur ein SLS Schalter von 35A und bei zählertafel mit 16mm2 50A SLS Kategorie C eingebaut werden darf. Dokument zum Beispiel Hager Tipp 44 pdf Seite 8 Grüße Jürgen

Vor 4 Monate
JANZ
JANZ

Moin Moin Gutes Video!! Zum Thema AC und DC Leitungen bei einander verlegen. Theoretisch könnten doch Gleichspannungen auf die AC Leitungen induziert werden. In diesem Fall würde ein "normaler" FI nicht auslösen. Was sagst du dazu? Gibt es hier eine Regelung? Angenommen die Leitungen dürfen bezüglich der Spannungsfestigkeit nebeneinander verlegt werden, muss dann ein Allstromsensitiver RCD verbaut werden? (Falls überhaupt ein RCD verbaut ist) Danke und Gruß

Vor 4 Monate
uwe
uwe

Trafolose Wechselricher bringen immer ein AC Anteil auf die DC Seite.

Vor 4 Monate
Andreas L.
Andreas L.

🤪 Wenn der Helmut weiter so macht, kann ich in 2-3 Jahren meinen Elektromeister machen😁

Vor 4 Monate
Daniel Lichtenwaldt
Daniel Lichtenwaldt

Danke, konnte auch was neues für mich erfahren

Vor 4 Monate
P B
P B

Was ist mit verlegen einer "standart" PE Leitung auf dem Dach? "H07 V-K 1G16 mm² grün/gelb", also ohne UV Schutz usw. Gibt's das in der VDE dazu?

Vor 4 Monate
Löwe Löwenherz
Löwe Löwenherz

Gute Arbeit weiter so, Grüße aus dem Saarland.

Vor 4 Monate
Korgo
Korgo

Super Video!

Vor 4 Monate
Mario Hagn
Mario Hagn

Wie immer gut 👍

Vor 4 Monate
Doog Gooblepook
Doog Gooblepook

Eine Frage wegen der gemeinsamen Verlegung. Die Spannungsfestigkeit von H1Z2Z2 ist so hoch gewählt ,das ja keine Spannung nach außen tritt. Demnach kann man es sogar anfassen. Warum also nicht mit NYM verlegen?

Vor 4 Monate
Aurelius
Aurelius

Ok, hab es jetzt eh so gemacht und baue es jetzt auch nicht mehr zurück 😂

Vor 4 Monate
Doog Gooblepook
Doog Gooblepook

Allerdings bin ich mir da nicht sicher.

Vor 4 Monate
Doog Gooblepook
Doog Gooblepook

Meine eigene Recherche hat ergeben, das gemeinsam verlegt werden darf wenn jedes Kabel selbst gegen die höchste vorkommende Spannung isoliert ist. NYM ist gegen 2kV isoliert, kann somit mit Solarleitungen verlegt werden wenn diese Spannung nicht überschritten wird. Solar ist um 1000V. Ein JY(st)Y aber darf somit nicht gemeinsam verlegt werden, wenn dessen isolierung "nur" 800V standhält. Allerdings bin ich mir da nicht sicher

Vor 4 Monate
Chrizzel
Chrizzel

Ist auch unsinn. Das ist ja nur seine Meinung. Hab noch nie ein Anlage gesehen wo man das getrennt macht. XD

Vor 4 Monate
Aurelius
Aurelius

Das würde mich auch interessieren

Vor 4 Monate
Jan Distler
Jan Distler

@ProofWood: sehr cooles Video. Frage: wie ist die Erdung auszulegen? Der Hersteller meiner Platten hat an den Platten 6mm Löchern versehen mit einem Erdungssymbol und empfielt, dass man das mit einem 4qmm Starr erdet. warum? ich dachte an mind. 16qmm so wie du es sagst. Außerdem, wie ist das mit der Gestellerdung? Eine Ringleitung durch alle Schienenstücke? danke

Vor 4 Monate
dd313car
dd313car

Du musst zw. Potentialausgleich und blitzstrom-tragfähiger echten Blitzschutzerdung unterscheiden. Die flach liegende PV an sich ist nicht blitzeinschlaggefährdet (auf einem Dach was keine Blitzschutzanlage hat !) Da reicht ein Potentialausgleich des Metallgestells untereinander und herunter zur Haupterdungsschiene (PA-Schiene des Hauses. Mindestquerschnitt 4, besser man nimmt den Mindestquerschnitt für PA-Leiter, also 6 mm², weil mechanisch stabiler. mind.16 mm²(oder echte Blitzschutzdrähte aus 8 mm Alu oder 10 mm Stahl) braucht man wenn Blitzteilströme (Direkt- oder Naheinschlag) zu befürchten ist. Vergleich es mit einer Sat-Schüssel oder sonstiger Antenne, die weit aus der Dachschräge herausragt und so einen hohen Punkt bildet der einschlaggefährdet ist. Wie gesagt ein flaches Modul was der Dachschräge folgt ist nicht besonders kritisch. Ein schräges Modulgestell auf Flachdach wäre wieder gefährdet weil es nicht mehr flach ist.

Vor 3 Monate
Fauler Sack
Fauler Sack

danke... fürs Video... ^^ einige Dinge die mir nicht mal im entferntesten Sinne in den Kopf gekommen wären... lg andy... 🙄🤔👍

Vor 4 Monate
Peter Pioch
Peter Pioch

Wenn man zwei Gleichstromleitungen, plus und minus, nebeneinander verlegt, entsteht ein Dipolfeld. Je weiter die Leitungen auseinander sind, desto größer ist das Feld. Deshalb würde ich eigentlich die Plus und Minus Leitungen mit Kabelbinder zusammen binden und so ein möglichst kleines Feld haben. Die Isolierungen müssen die 1000 Volt locker abkönnen. Ich glaube nicht, dass das Dipolfeld gesundheitsschädlich ist, aber das würde jede Belastung verringern.

Vor 4 Monate
losttownstreet
losttownstreet

@Oldtimer-Veranstaltung.de Die räumlich getrennte Verlegung (soweit gemeinsame Verlegung aufgrund der Spannung noch zulässig) dient dem einfacherern Anschluss und Wartung. Helmut hat schon genug Elektro-Kästen des Grauens gezeigt und wenn der Elektriker ersteinmal eine Stunde Kabel sortieren und beschriften darf, ist dies unnötig teuer. (ich nehme an, dass Helmut schon oft genug eine "Kleinigkeit" machen sollte und sich dann vor Ort heraussetellte, dass die Verkabelung im Anschlusskasten komplett neu zu machen war; gerade wenn ein Haus verkauft wurde; der nächste Termin freut sich immer wenn der Elektriker 2h später erscheint, weil vorher etwas verpfuscht war).

Vor 4 Monate
Oldtimer-Veranstaltung.de
Oldtimer-Veranstaltung.de

Wenn ich Helmut richtig verstanden habe, dann sollte man + DC-Leitungen und - DC-Leitungen voneinander räumlich trennen. Was ist nun richtig für die Verlegung?

Vor 4 Monate
firma-cooper
firma-cooper

Super Video 👍

Vor 4 Monate
Fuchs081066
Fuchs081066

Hallo Helmut, Plus und Minus sollte so eng wie möglich verlegt werden wegen Blitz das die Induktion nicht zu groß wird hab ich gehört.

Vor 4 Monate
Fuchs081066
Fuchs081066

@j1shin eigentlich dachte ich an Leiterschleifen wo das Magnetfeld des Blitzes eingefangen wird und es zu einer Induktionsspannung kommt. da ja Plus und Minus auseinander sind.

Vor 4 Monate
j1shin
j1shin

Is die Regel nicht eher, den Blitzschutz so nah wie möglich am Modul zu installieren?

Vor 4 Monate
Martin Hermsen
Martin Hermsen

Nabend, zum Thema +/- getrennt zu verlegen, desto weiter diese auseinander sind, desto größer ist die Schleife die Störungen aufnimmt, z.b. auf dem Dach kann es Sinn machen den zweiten Leiter unter den Modulen mitzuverlegen um die Gefahr von durch Blitzen induzierte Spannung zu verringern, ersetzt sicher keinen Blitzschutz, verringert aber die Induzierte Leistung und verbessert die Wirksamkeit der Schutzeinrichtung

Vor 4 Monate
uwe
uwe

@Florian RichterDas kann und darf man so machen. Plus und Minus in seperatrb Lehrrohren ist halt sicherer, falls mal, warum auch immer es zu Beschädigungen der Isolierung kommen sollte.

Vor 4 Monate
Florian Richter
Florian Richter

Gürße ich hab im Neubau in einem Leerrohr M25 immer ein String (Also + und -) vom HWR Raum nach oben zum Dachboden verlegt. ist das jetzt so in Ordnung oder komplett falsch? bin mir da komplett unsicher...

Vor 4 Monate
uwe
uwe

Das Thema kenne ich. Wie ist das denn nun, wenn ich ein String habe, vor mir liegt das erste Modul, und hab die anderen 20 Platten nebeneinander liegen. Vorne ist meinetwegen Plus, das hinterste Minus. Um schleifenbildung zu reduzieren, soll dann der Plus e r s t zum hintersten Modul geführt werden, um dann vorne beim ersten Modul, beim Plus anzufangen? Verglichen mit den Batterien einer Stabtaschenlampe, bei der die Zellen hintereinander liegen...

Vor 4 Monate
Oliver Schmidt
Oliver Schmidt

Ist die Spannungsfestigkeit von Nym nicht 2000V bzw. Das ist die Prüfspannung bis dem es Durchschlagsicher ist. 300/500v ist die Nennspannung für die Leitung. Die quasi die Basisisolierung aushalt. Oder sehe ich da was falsch.

Vor 4 Monate
Anniko Crow
Anniko Crow

Helmut bei 12 einhalb Minuten sagst du man darf über 500V im Kabel nicht mit NYM Kabel zusammen verlegen. Warum? Jedes der verlegten Kabel bietet seinen eigenen Schutz. Ich kann auch als Industrieelektrikerin 36kv neben 400v verlegen. Nur kleinspannung nicht wegen der magnetischen Einstrahlung. Das gibt dann nur Datensalat im Netzwerkkabel oder Steuerleitung.

Vor 4 Monate
AndreasR1
AndreasR1

Sehr interessant! Zusatzfrage: Darf/kann man mehrere Wechselrichter verwenden? Wenn man z.B. Module sowohl auf dem Hausdach als auch auf der Garage hat.

Vor 4 Monate
gf
gf

Ja. Bei Mikrowechselrichtern/Modulwechselrichtern benutzt man u.U. sogar einen eigenen (kleinen) WR für jedes Panel.

Vor 4 Monate
Tschadi
Tschadi

Was für eine Frage? Natürlich dürfen sie mehrere Lampen mit mehreren Schalter in einem Zimmer installieren! Ok, ihre Frage war doof gestellt. Da das Hausdach und das Garagendach eine andere Ausrichtung/Neigung hat, ist es sogar sinnvoll die Anlagen getrennt zu behandeln. Also ja sie dürfen mehrere Wechselrichter verwenden, auch auf dem selbem Dach! Grüßle 😉

Vor 4 Monate
Jörg Meyer
Jörg Meyer

Das ist U.U. sogar nötig, weil der Wechselrichter sonst die unterschiedliche Leistung nicht korrekt "erkennt". Es spricht also nichts gegen mehrere Wechselrichter und könnte förderlich sein für gute Erträge.

Vor 4 Monate
Norm Bro
Norm Bro

Wieder mal klasse dein Video. Ich habe 6 NYM Kabel (5x1,5) die bei einer Sanierung des Hauses mal vom Dach bis zum Keller einfach so (leider nicht im Leerrohr. Wäre ja zu einfach und flexibel) gelegt wurden. Darf ich diese Kabel verwenden um den Gleichstrom nach unten zu führen? Ich plane einen String mit 2,8KW (6x460W) und später einen String mit 1,4KW (3x460W) Ich würde ein komplettes 5x1,5 NYM Kabel jeweils für plus und eines für Minus verwenden.

Vor 2 Monate

Nächster

65 - Official Trailer - Only In Cinemas March 17

1:52

65 - Official Trailer - Only In Cinemas March 17

Sony Pictures Releasing UK

Aufrufe 463 864

Wenn Pranks VIEL zu weit gehen 😰😂

0:45

Wenn Pranks VIEL zu weit gehen 😰😂

jamiebirrell

Aufrufe 684 308

20 WOMEN VS 1 SIDEMEN: KAI CENAT EDITION

52:28

Kein Handy am Tisch 😳 LeyiiiN #shorts

0:29

Bir Küçük Gün Işığı 20. Bölüm @atvturkiye

2:26:11

Bir Küçük Gün Işığı 20. Bölüm @atvturkiye

Bir Küçük Gün Işığı

Aufrufe 1 606 468

OMG😳💖 | #fyp

0:46

OMG😳💖 | #fyp

Dimka

Aufrufe 685 825

This Feels Illegal For Some Reason

0:17

This Feels Illegal For Some Reason

Daily Dose Of Internet

Aufrufe 2 643 046

Jennifer talking funny thing about her picture #shorts

0:25