Die Telelupe: Rundfunkbeitrag | #arschbombe NEO MAGAZIN ROYALE mit Jan Böhmermann - ZDFneo

  • Am Vor 4 years

    NEO MAGAZIN ROYALENEO MAGAZIN ROYALE

    Dauer: 10:28

    Clip ohne Altersbeschränkung und Login ansehen: zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2449676/NEO-MAGAZIN-ROYALE-vom-392015
    ARD und ZDF brauchen bald ein paar Cent mehr und wer hätte mehr Verständnis für eine Gebührenerhöhung als unser kleiner humoristischer Reinraum? Was wir nicht alles damit tun könnten... Ein paar zusätzliche Zuschauersitze kaufen, noch mehr Kameras aus purem Gold oder wir könnten uns vielleicht endlich mal ein paar vernünftige Autoren leisten. Aber wir verzichten gern, denn es ist für einen guten Zweck: Wirklich tolles Fernsehen! neomagazinroyale.de

Zoë Loeser
Zoë Loeser

Die Sächsische Schweiz ist voll schön

Vor Monat
Ben Ni
Ben Ni

Die Rundfunkgebühr als eine Art „Sozialabgabe“ darzustellen ist ne Frechheit und der Vergleich mit den Abgaben für den Straßenbau hinkt total. Wenn Deutschland sein komplettes Land als Straße pflastern würde, dann würde es eher stimmen. Die Öffentlich Rechtlichen Sendern bombardieren uns zu mit schlechten Eigenproduktionen und haben noch dazu viel zu viele Spartensender. Diese dienen nicht dem Informationsauftrag, sondern der Unterhaltung. Dafür sollten diese Menschen Ü60 selbst aufkommen. Zu Zeiten von PayTV und digitaler Verschlüsselung sollte das möglich sein.

Vor Monat
Ben Ni
Ben Ni

@Matt Scheibe Da sind wir uns auch einig: 1) Informationen sollten kostenlos sein (oder anderweitig bezahlt werden, wie zB durch Werbung). Vor allem Rohdaten aus Studien. 2) In der AfD sind lauter Hanseln.

Vor Monat
Matt Scheibe
Matt Scheibe

@Ben Ni Und Publikationen auf diesen Plattform sind halt auch alles andere als kostenlos. Es wird halt nur von anderen bezahlt, womit wir wieder bei "Ich! Ich! Ich!" sind. Forschung kostet Geld. Informationen kosten Geld. Das Problem ist halt: Wie du argumentieren halt auch die ganzen AfD-Hanseln. Nur, dass deren Informationsquellen halt dann Tichy und Telegram-Gruppen sind und die Informationen dort für qualitativ gleichwertig gehalten werden. Weil eine einordnende Instanz fehlt.

Vor Monat
Ben Ni
Ben Ni

Matt Scheibe wenn man weiß, wo man suchen muss, dann steht einem alles offen. Studien findet man beispielsweise auf PubMed. Uneingeschränkten Zugang erhält man über Sci-Hub. Das ist nur ein Beispiel, das mit gerade spontan einfällt.

Vor Monat
Matt Scheibe
Matt Scheibe

@Ben Ni Also bei einem Lehrer, der das Internet für eine gute Informationsquelle hält und der denkt, dass gute Informationen nichts kosten, schaudert's mich dann doch ein bisschen. Ich hoffe, das bringst du deinen Schülern nicht bei.

Vor Monat
Ben Ni
Ben Ni

Matt Scheibe sehe ich auch so. Zu hoch, ja auf jeden Fall. Bildung bekommt jeder in der Schule (Grüße, dort arbeite ich) und zudem findet man Informationen, die man sucht kostenlos im Internet 🤷🏻‍♂️

Vor Monat
Just_Marv
Just_Marv

Macht den Beitrag freiwillig und fertig, dann hätte man sich das ganze Video sparen können. (Im wahrsten Sinne des Wortes).

Vor Monat
Valentin Böhm
Valentin Böhm

Das Konzept öffentlich-rechtlich ist wichtig, um die im Rundfunkstaatsvertrag festgeschriebene politische und wirtschaftliche Neutralität von Nachrichten sicherzustellen. An der Umsetzung könnte aber gearbeitet werden.

Vor 2 Monate
la bohemienne
la bohemienne

nehmen wir uns alle zeit, um dem mann mit dem mikropenis zu gedenken...

Vor 3 Monate
y2addict
y2addict

was 1 BlöderMann... Ramelow dieser Drecksack verweigert Höcke's Hand... Corona ? Ne der Ramelow hat sich den Arsch , seinen Arsch nicht abgewischt ! Gut gemacht ! Björn ! Klasse !

Vor 4 Monate
Der Andere Schlüssel
Der Andere Schlüssel

Mehr junge Leute in den Fernsehrat? Dann schicken die Philipp Amtor.

Vor 4 Monate
HC Schrotter
HC Schrotter

Für den schwarzen Kanal zahle ich sicher nicht, ich bin Anarchist! Ich pisse auf Berlin und scheiße auf Rot Grün ...

Vor 5 Monate
Nina A.
Nina A.

"Ihre Bitch" 🤣👌🏻 Bring ittt!! 😏

Vor 5 Monate
BRD Systemtroll
BRD Systemtroll

Das politische müsste vielleicht mehr ausgeklammert werden.

Vor 6 Monate
Martin0815DE
Martin0815DE

Ich bekenne … ich bin ein Freak! Ich bekenne … isch sehe 'ar 'eine Privatè (für die jenigen die … 'ar 'ein Autò 'aben … all die alten Säcke*)

Vor 8 Monate
Chippiemaxxx
Chippiemaxxx

Hey, also ich bin 21 Jahre jung und zahle seit diesem Jahr meine GEZ-Gebühren selbst. Habe absolut kein Problem damit, weil ich wirklich tollen Content auf YouTube damit unterstütze. (z.B. dieses Video und Jan, Lieblingskanäle wie Simplicissimus und Kurzgesagt und geile Dokus und Berichte von ZDF bis arte) und bin froh darüber so einen öffentlich-rechtlichen Rundfunk nutzen zu können. Und das obwohl ich sonst nicht wirklich gerne Steuern zahle. Könnte mir jemand sein Problem mit dem ganzen erläutern? Das einzige was ich unfair finde ist, dass jeder es zahlen MUSS, auch wenn man sich nichts davon anschaut. Allerdings ist das vllt. auch gewollt, damit die Leute sich denken "hmmm, nutze ich mal lieber das Zeug, für dass ich zahle", statt sich dauernd mit RTL zu verblöden. Hoffe es gibt noch weitere Personen die nichts gegen den Rundfunkbeitrag haben. :)

Vor 8 Monate
00ELDuderino00
00ELDuderino00

Das Problem ist, dass der Unterhaltungsanteil der ÖRR viel zu groß ist und dabei immer weniger Menschen tatsächlich noch unterhält. Dazu eben die Tatsache, dass Politik und Fernsehen dort eben auch immer wieder verwoben sind und auch diverse Indizien dafür sprechen, dass diese Verwebung auch einen Einfluss auf die Inhalte hat - was absolut GEGEN den Sinn des meinungspluralistischen und neutralen Konzepts des ÖRR spricht. Eine Vetternwirschaft zwischen den großen Mediengestalten des ÖRR und der Politik darf es nicht geben, nicht mal andeutungsweise - so bekommt der Vorwurf des "Staatsfernsehens" tatsächliche eine Berechtigung. Karrieren wie die von Steffen Seibert lassen bereits viel Raum für Skepsis. Wer kann sagen, was er im Vorfeld im Rahmen seiner Medienkarriere getan hat, um nun Regierungssprecher zu sein? Wohl niemand - aber dass die Frage überhaupt besteht, sollte eigentlich nicht möglich sein dürfen. "Unfair": Es ist nicht unfair, da jeder die Möglichkeit hat, es zu nutzen. Das Beispiel mit den Straßen in der sächsischen Schweiz zeigt doch auf, dass ÖRR nicht in Form einer freiwilligen Bezahl-Basis funktionieren kann. Würden tatsächlich nur die Leute diese Straßen bezahlen, die sie wirklich nutzen wollen, würde es diese Straßen wahrscheinlich nicht geben oder sie würden a) eben durch eine Maut (pay-Tv) finaziert werden müssen, was sich aber nicht jeder leisten kann und somit die Straßen nicht von jedermann genutzt werden können, oder b) mittels übergeordneter Investitionskonzepte (Werbung) finanziert werden, was eben keine Neutralität mehr gewährleistet und die Straße unter Umständen instrumentalisiert, beispielsweise indem der Investor jederzeit damit drohen kann, die Straße wieder abzureißen, falls man sich kritisch über seine anderen, womöglich zwielichtigen Investitionen und GEschäfte äußert oder gar dagegen vorzugehen versucht. Daher ist die einzige Möglichkeit überhaupt den Rahmen für neutrale unabhängige Informationen für ALLE zu schaffen, ein Konzept wie wir es bereits mit dem ÖRR haben. Folglich bin ich mir auch sicher, dass alle die dies erkannt haben ebenfalls im Grundsatz kein Problem mit dem Rundfunkbeitrag haben. Nur ist eben die Umsetzung sehr fehlerhaft.

Vor 7 Monate
CP 2077
CP 2077

Kommen die eigentlich auf einen zu um sich die Rundfunkgebühren zu holen oder wie läuft das?

Vor 9 Monate
Martin Mainz
Martin Mainz

top

Vor 9 Monate
Ghalaghor McAllistor
Ghalaghor McAllistor

Laut Rundfunkbeitragsstaatsvertrag wird der Rundfunkbeitrag in Höhe von 17,50 Euro für jede Wohnung fällig, unabhängig davon, ob überhaupt und wenn ja, wie viele Rundfunkgeräte dort vorhanden sind. Heißt dass selbst wenn ich weder Fernseher noch Radio besitze muss ich trotzdem Rundfunkgebühren bezahlen. Völlig freiwillig und ohne Zwang, versteht sich.

Vor 9 Monate
Vision Lazzlo
Vision Lazzlo

1. Bin u30 und viele junge leute schauen Formate des öffentlichen Rundfunks. Aber halt auf Youtube und dann halt ausgewählte nach alter und Interessen. Aber bei gefüllt 30x Sendungen von Leuten über 50 für Leute für über 50 muss man sich nicht wundern. Oder denkt ihr ich stell mir den Wecker für den fernseh Garten, Tatort, Kommissar Rex oder das traumschiff🤣 gute das ich gern Dokus schauen und diesen komischen blasen Mann da😜mit dem winzigen Wasser leiter✌🏼 Seit besser als die Nato aussenpresse von Ntv, Welt und Co.

Vor 9 Monate
Julian Kühn
Julian Kühn

Dieses Video hat eine Altersbeschränkung.

Vor year
Missglücktes Bärtierchen
Missglücktes Bärtierchen

Seltsam...Schon fast ominös.

Vor 10 Monate
Hydrotriassic
Hydrotriassic

Hm, ich frag mich, warum.

Vor 10 Monate
leonidas 300
leonidas 300

Also da sieht man ja was für ne macht der Rundfunk hat ,wenn nicht einmal Jan Böhmermann von dem ich dachte das er wenigstens die Eier hat darüber zu sprechen, wo denn dass ganze Geld hingeht und dass die Abgabe dieses Geldes einen ohne die Erlaubnis sich für oder gegen diese  Abgabe entscheiden zu dürfen genommen wird  .Wo waren denn jetzt Bitte die Contra Argumente , Ihr seid nur auf die PRO Argumente eingegangen, klar Fällt sicherlich schwer den eigenen Arbeitgeber die Stirn zu bieten. 17,50 Zahle ich für Unterhaltung, die mich nicht im geringsten unterhält und die mir auch nicht angeboten würde, sondern aufgedrückt!. Und jetzt soll ich auch noch Denken, dass ich etwas gutes damit bewirke wenn ich Zahle, oder warum dieser Vergleich mit den Sozialsteuern. FUCKTHERUNDFUNK!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!.

Vor year
schnabulator
schnabulator

und wie weit ist das projekt

Vor year
HilliIndustries
HilliIndustries

Ich hab mich echt gefreut, dass ihr auch mal das Thema ansprecht. Aber betreibt doch bitte kein Whataboutism mit "Google hat keinen Rundfunkrat" oder "Facebook zensiert Nippel, aber lässt Nazihetze einfach stehen.". Das ist weder ein Pro noch ein Contra Argument, sondern schlicht und einfach Ablenkung. Nur weil es jemand schlimmer macht heißt es nicht, dass es deswegen in Ordnung ist. Es ist vielleicht nicht schlimmer als Google und Facebook, aber immernoch beschissen. Außerdem habe ich mich immerhin bei Facebook freiwillig angemeldet. Ich könnte zwar jederzeit mit Facebooken aufhören wie ein Raucher jederzeit aufhören kann zu rauchen, aber immerhin hab ich es mir ausgesucht.

Vor year
GottLos
GottLos

Leider keine 35Mio Klicks....

Vor 3 years
Holger Holst
Holger Holst

ZDF macht Dokus die ich auf yt gucke....ich als fast 19-Jähriger habe 0 Problem mit den öffentlich-rechtlichen Sendern

Vor 3 years
Ömmel Popömmel
Ömmel Popömmel

Dieser Müll sollte nicht in das Internet gekübelt werden. Wir brauchen kein öffentlich-rechtliches Internetangebot.

Vor 3 years
eddi kurz
eddi kurz

geil

Vor 3 years
Pixelfreedom1
Pixelfreedom1

Mega geil gemacht. Jan du bist Gold wert :D

Vor 3 years
Max Mustermann
Max Mustermann

Gibts Neo Magazin bei Netflix ?

Vor 3 years
Till Lenecke
Till Lenecke

Ohja! Bitte alle Folgen vom NMR auf Netflix!

Vor 3 years
Till Lenecke
Till Lenecke

Richtig gut!

Vor 3 years
UmlzaGliYWxlbg0K
UmlzaGliYWxlbg0K

06:46 jan böhmermann kann alles. Sogar in die zukunft sehen

Vor 4 years
Felix BvB
Felix BvB

Video mit Altersbeschränkung whaaaaaat

Vor 4 years
geht euch n scheiss an
geht euch n scheiss an

Claus Kleber's (ZDF Nachrichtenmoderator) Jahresgehalt 2010: 288 000 € Monika Piel's (WDR Intendantin) Gehalt 2009: 308 000 €

Vor 4 years
00ELDuderino00
00ELDuderino00

Deren Arbeit ist wohl nicht unbedingt soviel Wert, ja. Nur verdient man bekanntermaßen bei den Privaten teils deutlich mehr. Heisst: wenn man gutes Personal halten will, muss man leider auch Gehälter zahlen die sich am Markt orientieren.

Vor 7 Monate
Gokhlayeh7
Gokhlayeh7

Schöne Sendung vom Böhmermann, aber auch hier wird nicht auf den Punkt gebracht, was die Leute wirklich wollen. Die Medien sehen immer nur Schwarz/Weiß. Entweder man sei dafür oder dagegen, aber das die meisten Leute eigentlich nur eine Änderung und keine Abschaffung der GEZ-Finanzierung wollen ist denen nicht bewusst und wird auch hier sowie in vielen anderen Medien des ÖR nicht genannt. Es mit Steuern zu vergleichen ist sinnlos. Lieber Böhmermann, wenn man kein Auto hat, finanziert man nicht wirklich die Straßen mit! Denn durch die Steuern, die beim Unterhalt eines Fahrzeuges anfallen, wird nur ein Bruchteil zum Straßenausbau verwendet. Der größte Teil geht in die Staatskasse und das ist auch gut so. Man kann es als so eine Art Luxussteuer ansehen. Man zahlt mehr, als man dafür rausbekommt, aber der größte Unterschied liegt darin, dass niemand mich zwingt ein Auto haben zu müssen. Ein besserer Vergleich wäre: Man müsste Kfz-Steuern zahlen, obwohl man kein Auto hat. Dies ist aber nicht der Fall!

Vor 4 years
Steffen Schultz
Steffen Schultz

Sheldrake

Vor 4 years
Steffen Schultz
Steffen Schultz

Die sollen sich Fkn

Vor 4 years
Nomi
Nomi

Jan Böhmermann Superhero

Vor 4 years
eaghleknight
eaghleknight

der einzige grund warum man das deutsche fernsehen nicht komplett abschieben kann

Vor 4 years
Get Rekt 69
Get Rekt 69

Für so eine Sendung würde jeder gerne zahlen ich Liebe die Heute Show und Neo Magazin Royale allerdings vermisse ich auch Joko und Klaas die leider gekündigt wurden wegen der Besoffenen Olympiade da versteht ZDF leider keinen Spaß aber die beiden haben den Kopf hingehalten damit kein anderer gekündigt wurde Respekt an die beiden aber die Sendung bis einer Weint war auch einer meiner Lieblings Sendungen

Vor 4 years
TofuKuchen
TofuKuchen

Was macht der blasse junge da? Er soll weg gehn! Ich will ihn nicht sehn!

Vor 4 years
GamingPhilosoph
GamingPhilosoph

Böhmermann zeigt mal wieder sein mangelndes Verständnis über sein eigenes Arbeitsfeld... xD Es ist selbstverständlich *nicht* die Aufgabe des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks die privaten Sender und Medienkonzerne zur Einhaltung von Gesetzen anzuhalten. Das ist selbstverständlich die Aufgabe des Staates bzw. idealerweise der öffentlichen Medienkontrollorgane (Landesmedienanstalten usw.). Die Idee rechtswiedrige Medienkonzerne wie Facebook mit öffentlich-rechtlichen Netzwerken zu ersetzen changiert zwischen Fantasie und Größenwahn und wird von Böhmermann völlig ohne marktpolitischen Realismus projeziert. Die eigentliche Aufgabe der ÖR, nämlich die Ergänzung des privaten Unterhaltungsangebots durch hochkulturelle und bildungsnahe Inhalte, wird mal wieder gänzlich ignoriert, weil das den Grad der Gelderveruntreuung öffentlicher Gelder offenlegen könnte.

Vor 4 years
Jaster12
Jaster12

+GamingPhilosoph "Das ist selbstverständlich die Aufgabe des Staates bzw. idealerweise der öffentlichen Medienkontrollorgane (Landesmedienanstalten usw.)." Das ist Aufgabe der Bundesländer, also die Gesetze dazu zu erschaffen, aber kontrollieren tuen staatsfern organisierte Organe und die Landesmedienanstalten sind auch staatsfern organisiert, wegen der verfassungsrechtlich geschützten Rundfunkfreiheit.

Vor 4 years
TheStromxxxx
TheStromxxxx

Durch den Rundfunkbeitrag gibt es keine Möglichkeit, Kritik am Programm zu üben, weil ihr ja euer Geld sowieso bekommt.

Vor 4 years
Hugo Minzblatt
Hugo Minzblatt

Aufgabe der ÖR ist die Berichterstattung. Im Grundgesetz steht in Artikel §5 Abs. 1: "Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt". Wenn man mal davon absieht, dass mittlerweile unsere Politik ohnehin weitestgehend auf das GG scheisst, wär ja vllt nochmal die Frage zu klären, wie die ÖR dazu stehen. Facebook, Google, Youtube - das alles sind für mich Quellen unter anderen, die ich zur eigenen Unterrichtung nutzen kann und nutze. Die ÖR dagegen verstoßen schon mit ihrer Berichterstattung immer und immer wieder dem letzten Satz dieses Artikels. Vielleicht, zynisch gesprochen, ist das ja eine Berichterstattung für die Ü40, aber ich versteh nicht so ganz, warum ich mich laut Böhmermann dem Protest gegen die Gebühren stellen soll. Ich mach das schließlich deshalb, weil die ÖR aus meiner Sicht durch ihre Politnähe, die sich schon in der Besetzung des Rundfunkrates widerspiegelt, gar nicht in der Lage sind, ohne Zensur auszukommen und gezwungen sind, Propaganda zu leisten. Für mich ist das qualitativ minderwertig; die alte Regelung über die Finanzierung war da noch gerechter: ich will das nicht sehen, also bezahle ich auch nicht für dieses Produkt. Dann aber haben die ÖR angefangen, damit zu argumentieren, dass jeder mittlerweile über Internetzugang verfügt und da ihr Krempel vorbehaltlos ins Netz gekippt werden kann, haben sie dieses neue Regelung aufgebracht und zudem noch versucht, ohne wirkliche Gesetzesgrundlage, gegen die zukünftigen Zahler - wie mich, die nichts vom Programm halten - durchzudrücken. Das ist einfach korrupt. Und da hilft es mir auch nicht, dass die ÖR massiv mit neuen "Format"-Channels youtube oder das Netz überhaupt fluten. Ich will endlich einen Qualitätsrundfunk haben und nicht für qualitativ minderwertige Propagandascheisse bezahlen. Ich mein - gibts schon länger, aber: Arte schafft das doch auch. Ginge es nur um Arte, da hätte ich keine Bedenken, dafür zu bezahlen. Da krieg ich ja zumindest mal was erklärt und kann das, was man mir an Information anbietet, hinterher im Netz bei anderen Quellen abgleichen und kriege dabei eine, sagen wir, 90%ige Übereinstimmung - oder zumindest eine Perspektive, die noch irgendwie als souverän gelten kann.

Vor 4 years
KanarZ
KanarZ

Gerade wurde Bellut zum ZDF Intendanten wiedergewählt. Eigentlich ging seine Amtszeit noch bis 2017 aber wenn 2016 gewählt worden wäre dann würde ein neuer Fernsehrat entscheiden. Der jetzige alte ist (da die Politik zu viel Einfluss hat) vom Bundesverfassungsgericht als "verfassungswidrig" eingestuft worden. Aber der alte Fernsehrat hat die Wahl noch schnell vorgezogen damit ihr Kandidat (der einzige der zur Wahl stand) ja den Posten weiter innehat. ARD und ZDF finden das scheinbar in Ordnung... wahrscheinlich bekommen sie dafür ihren 2 Milliarden Euro Mehrbedarf. Ein Hoch auf die Unabhängigkeit des ÖR Rundfunks und ein Hoch auf den Fernsehrat der die Interessen der Bürger vertritt.

Vor 4 years
BruceKwakimoto
BruceKwakimoto

Wenn ARD/ZDF tatsächlich Werbefrei wären würde ich mich nicht beschweren.

Vor 4 years
KanarZ
KanarZ

Dann können die ÖR ja auch Werbung wie die Privaten bringen. Das macht den Rundfunkbeitrag noch viel billiger. ;-) Wenig Werbung zu zeigen ist doch ein Mehrwert für die Bürger und für die Unabhängigkeit (Wirtschaftlich, Quoten) Gar keine Werbung zu zeigen ist nochmal ein Mehrwert. Die ÖR ist es egal wie die Belastung der Beitragszahler ist sonst hätten sie nicht einfach 2 Milliarden Euro mehr gefordert. Es geht da alleine um ihre Werbetöchter und das Geld das man abseits der Aufsicht ausgeben kann. Auch würde der Beitrag nicht in die Höhe schießen wenn man die Werbung abschafft. Erstens macht die Werbung nicht viel an den Einnahmen aus und zweitens könnte man den Werbeverzicht aus den Rücklagen der Umstellung zum Beitragssystems finanzieren. Es müsste also gar nicht teurer werden.

Vor 4 years
Jaster12
Jaster12

+KanarZ "Ich weiß die ÖR wollen die Werbung unbedingt beibehalten (was einen schon aufhorchen müsste)" ARD und ZDF müssen sich auch finanzieren, dass geschieht halt mit durch die Werbung, dafür ist der Rundfunkbeitrag billiger. "Eben weil wenn die Werbung weg fällt die ganzen schönen Posten bei ihren Werbetöchtern wegfallen und man mit dem Geld nicht intransparent wirtschaften kann wie man will." Ich denke nicht das es daran liegt, man könnte zwar die Werbung ganz abschaffen, nur dann würden die Rundfunkbeiträge in die Höhe schießen, zwar weiß ich nicht wie hoch, aber ich denke dann wird es so ab 20 Euro aufwärts kosten. Und für viele Bürger wäre das im Endeffekt sozusagen nochmals Abzocke. "Aber für die Bürger wäre es ein Mehrwert einen werbefreien und einen wirklich von der Wirtschaft unabhängigen ÖR Rundfunk zu haben." Von der Wirtschaft kann man nicht unabhängig sein, also im Bezug auf Strom, Produkte, Autos und so, da wird man immer auf irgendjemanden angewiesen sein.

Vor 4 years
KanarZ
KanarZ

Ich weiß die ÖR wollen die Werbung unbedingt beibehalten (was einen schon aufhorchen müsste) Eben weil wenn die Werbung weg fällt die ganzen schönen Posten bei ihren Werbetöchtern wegfallen und man mit dem Geld nicht intransparent wirtschaften kann wie man will. Aber für die Bürger wäre es ein Mehrwert einen werbefreien und einen wirklich von der Wirtschaft unabhängigen ÖR Rundfunk zu haben. Dann muss man auch nicht so auf die Quoten schauen in der Zeit wo die Werbung läuft.

Vor 4 years
KanarZ
KanarZ

+StargateFan540 Also entweder ist es so wenig Werbung das es nichts ausmacht oder wenn es soviel ausmacht an Geld dann ist es doch mehr. Man kann nicht beides behaupten. Wenn es auch soviel ausmacht am Geld dann kann man auch nicht behaupten das die ÖR unabhängig von der Wirtschaft sind. Einfach die Werbung abschaffen wie in anderen ÖR Systemen in der Welt. DANN kann man sagen das man unabhängig von der Wirtschaft ist. Ein bisschen unabhängig gibt es eben nicht.

Vor 4 years
Jaster12
Jaster12

+KanarZ "Sind ARD und ZDF keine Öffentlich Rechtlichen Rundfunkanstalten?" Doch, aber alle anderen dürfen keine Werbung bringen. "Wenn es ja "nur" 20 Minuten sind kann man es ja auch ganz abschaffen." Ab 20 Uhr und Sonn- und Feiertags darf ARD und ZDF keine Werbung mehr bringen. Ich vermute würde man das abschaffen würde der Rundfunkbeitrag wesentlich teurer sein, weil durch die Werbung in ARD und ZDF können sie sich damit auch mitfinanzieren. Das meiste Geld geht ja an die Landesrundfunkanstalten.

Vor 4 years
Geopolitische Forschung
Geopolitische Forschung

Die US NATO Junta ist leider ein rassistischer, kriegsplündernder Apartheidstaat im Staate mit ihrem Finanzfaschismus System geworden, dem wir zusammen als nichtrasistische Demokraten in Europa sofort die Macht entziehen müssen und auch sein gekauftes Medienmonopol gebrochen werden muss, wie es das demokratische Südamerika tapfer vormacht

Vor 4 years
Oliver Schmidt
Oliver Schmidt

Lol ,das Video wurde zensiert.

Vor 4 years
Gabriele Brunsch
Gabriele Brunsch

...!!!...

Vor 4 years
Kommentator
Kommentator

Leude ladet das Video besser schon mal runter und macht euch für den Reupload fertig, nur falls dass die 77 Abgeordneten aus dem Fernsehrat schon 10 Jahre nach der Gründung von Youtube von dessen Existenz erfahren und dieses Video sperren lassen.. just saying..

Vor 4 years
trucolor100
trucolor100

böhmer ist ein chiwawa

Vor 4 years
Salvatore Endboss
Salvatore Endboss

Ja ganz richtig ... wir zahlen *Steuern* für's *Staatfernsehen*. Nur schade, daß diese Steuern nicht Steuern genannt werden, und dabei die armen Menschen deutlich mehr belasten als die reichen. Wie kann es z.B. sein, daß ich diese beknackte Gebühr (ach ne ... nennt man ja nicht mehr Gebühr sondern "Beitrag") selbst dann zahlen muss, wenn ich mal überhaupt kein Einkommen habe oder nur meine (eigentlich Steuer-freien) 450€ aus einer geringfügigen Beschäftigung? Ganz ehrlich, sowas ist einfach nur asozial. Wieso wird das nicht direkt zusammen mit der Steuer abgegriffen?

Vor 4 years
WhyNot462
WhyNot462

@Jaster12 Wäre es dann nicht möglich das ganze über die Steuereinnahmen der Länder zu finanzieren? Oder noch besser (und um die ursprüngliche Idee hinter dem Abgreifen von der Steuer aufzugreifen), den Beitrag ähnlich wie Steuern abhängig vom Einkommen festzusetzen?

Vor 11 Monate
Jaster12
Jaster12

@Salvatore Endboss Weil der RStV von den Bundesländern, welche Gliedstaaten sind, beschlossen wurde. Staatsfern ist auf die Bundesrepublik Deutschland bezogen.

Vor 4 years
Salvatore Endboss
Salvatore Endboss

@StargateFan540 Cool. Warum heißt es dann "Rundfunkstaatsvertrag"? Klingt irgendwie gar nicht so "staatsfern".

Vor 4 years
Jaster12
Jaster12

+Salvatore Endboss "Wieso wird das nicht direkt zusammen mit der Steuer abgegriffen?" Weil es nicht über die Steuern mitfinanziert werden darf, sondern staatsfern finanziert werden muss.

Vor 4 years
KanarZ
KanarZ

+Roboterize Man soll also seine Eltern verklagen damit man den Rundfunkbeitrag zahlen kann ;-) Ja tolles System. Wenn man keine Sozialen Leistungen bekommt, Blind ist,etc ist das befreien eben praktisch nicht möglich. "Nur" wenig Geld zu verdienen ist KEIN Befreiungsgrund.

Vor 4 years
MrRom117
MrRom117

du bist doch das "jugendprogramm"

Vor 4 years
Popperhannes
Popperhannes

Wieso können ARD & ZDF nicht privatisiert werden, wenn das auch bei Krankenhäusern und Energieversorgern geht?

Vor 4 years
sudmar L.
sudmar L.

Clever gemacht, mit ein bisschen lustiger Selbstkritik und Ironie versuchen Sympathie zu erwecken. Leicht zu durchschauen. Am Ende (natürlich) fast nur PRO für die ÖR. Ich bleibe dabei, in der jetzigen Form, für den jetzigen (zwangs)Preis Null Zukunftsfähig da in den nächsten Jahren die Zuschauerzahlen massiv einbrechen dürften. Die treue Fanbasis stirbt leider aus da schon sehr alt und die jungen schauen einfach nicht. Nur 5% der Zuschauer sind unter 30! Das ist Krass! Wenn sich an diesem Trend nichts ändert, dürften die Zuschauerzahlen in den nächsten Jahren MASSIV einbrechen. Wie dann noch den Fuffi im Quartal rechtfertigen? Ist ja jetzt shcon kaum noch zu rechtfertigen.

Vor 4 years
MonstaMen
MonstaMen

einzige gute Sendung im ZDF ist meiner Meinung nach die heuteshow und das hier aber ihr kommt ja eher auf zdfneo

Vor 4 years
Patrick Schneider
Patrick Schneider

Hut ab! Top Beitrag

Vor 4 years
connorx
connorx

SCHEISS ZWANGSGEBÜHREN!!!!

Vor 4 years
Martin Lehmann
Martin Lehmann

4:52

Vor 4 years
blaundkeks
blaundkeks

ich will einen öffenlich rechtlichen sender der englische filme im O-Ton zeigt!

Vor 4 years
UnimatrixOne
UnimatrixOne

aber bitte mit Untertitel!

Vor 8 Monate
Florian J
Florian J

Da alle ü60 fließend englisch können

Vor 10 Monate
SörensLife
SörensLife

Wegen dem Mikropenis ist das Video laut youtube für einige Nutzer unangemessen.

Vor 4 years
zevvy
zevvy

Wenn die ÖR ihrem Bildungsauftrag nachkommen und differenziert, neutral und sachlich berichten würden, hätte ich kein Problem dafür Geld zu zahlen. Die Realität sieht aber anders aus. Warum sollte ich für Propaganda und einseitige und schlecht recherchierte Berichte Geld zahlen? Da informier' ich mich lieber selbst online und schließe für Unterhaltung ein Netflix Abo ab. So werde ich weiterhin GEZ verweigern. Ich hoffe, es würden mehr Menschen machen - die meisten wollen aber keinen Ärger und möchten ihre Ruhe haben, also zahlen sie.

Vor 4 years
Team Pyroball
Team Pyroball

Schade das Osama Bin Laden nun Tot ist.Der hätte das einfach geregelt.

Vor 4 years
Der Reissmann
Der Reissmann

Das große Katzen-Würgen, ja ja ja...

Vor 4 years
SouthPark Fan
SouthPark Fan

Ersetzt die Tele-Lupe eigentlich Eier aus Stahl?

Vor 4 years
mitteldeutscher9 mdr9
mitteldeutscher9 mdr9

hi XD

Vor 4 years
mitteldeutscher9 mdr9
mitteldeutscher9 mdr9

hi XD

Vor 4 years
PixelNinja
PixelNinja

5:03.. Nixname?

Vor 4 years
Zer0ssoul
Zer0ssoul

ohh oh hab ich pr0gramm geschrieben, ich bitte um verzeihung ich meine das programm der ard und zdf...pff phu hab ich mich ja noch mal gerettet...

Vor 4 years
PixelNinja
PixelNinja

@Zer0ssoul phhhst.. man redet nicht über das pr0 aber ja schon irgendwie haha :D

Vor 4 years
Zer0ssoul
Zer0ssoul

+PixelNinja #pr0gramm irgendwie traurig wenn man den kennt ;D

Vor 4 years
Tis But A Scratch
Tis But A Scratch

Es ist ja auch nicht so, dass das Konzept der Rundfunkgebühren exklusiv für Deutschland wäre. Das als beste Sendernetzwerk der Welt ausgezeichnete öffentliche Fernsehen - nämlich die BBC läuft über Lizenzbeiträge. Ich würde schon sagen, dass man den Änderungen bei der Umstellung von GEZ auf Rundfunkbeitrag gerechtfertigter Weise kritisch gegenüber stehen kann (in UK zahlt jeder Haushalt mit registriertem Fernseher, also wie GEZ). Allerdings bin ich auch der Meinung, dass das öffentlich-rechtliche Fernsehen journalistisch und informativ hochwertigen Content liefert. Ich sehe keinen Grund dies zu boykottieren, auch wenn ich derzeit aufgrund des Lebensmittelpunkts außerhalb Deutschlands gar nicht selbst zahle. Ich bin deutlich unter 40 und freue mich zu sehen, dass es Leute gibt, die sich kritisch mit der Thematik auseinander setzen. Transparenz und mehr Zielgruppenvertreter und eventuell eine stärkere Anlehnung an BBC-Strukturen würde definitiv dabei helfen, diese vielkritisierten Probleme unserer ÖR zu beheben/mildern. Wie wäre es zum Beispiel mal mit engerer Verbindung von Kulturprogrammen (Theaterübertragung und Kritiken, angelehnt an National Theatre Live), sowie Unterhaltungssendungen im Serienformat. Es hat schließlich seine Gründe, warum Formate wie Doctor Who oder Sherlock solche Exportschlager sind. ;-)

Vor 4 years
KanarZ
KanarZ

+Just A Fleshwound Was man noch sagen sollte die BBC kommt mit jährlich zwei Milliarden Euro weniger aus und die verlangen auch nicht einer Erhöhung für die nächste Gebührenperiode von 2 Milliarden Euro. Für ein System wie die BBC würde ich gerne Gebühren bezahlen... Leider gibt es in der EU keinen freien Binnenmarkt was die ÖR Rundfunkanstalten betrifft. ;-)

Vor 4 years
Andreas Zeevaert
Andreas Zeevaert

Der Beitragsservice ist laut seinem eigenen Impressum eine FIRMA ! Geschäftsführer: Stefan Wolf, Umsatzsteuernummer: DE 122790216 Ohne Vertrag kein Vertragsverhältnis mit FIRMEN ! Danke für Ihr Angebot, aber kein Interesse am Propaganda-Monstrum "öffentlich-rechtlicher Rundfunk".Der "öffentlich-rechtliche Rundfunk" genehmigt sich per eigener KEF selber seinen angeblichen Bedarf und finanziert sich aus den Beiträgen, welche sie sich auch von Behinderten und Rentnern nehmen, selber teilweise unverschämt hohe Zusatzrenten zuzüglich zur gesetzlichen Rente :-( Wer 90 Programme als mediale Grundversorgung zu rechtfertigen versucht, wird immer einen Vorwand finden, sich am "Volk" zu bereichern und es für seine Verdummung auch noch selber bezahlen zu lassen.

Vor 4 years
Jaster12
Jaster12

@Andreas Zeevaert​​ Die Finanzierungsgarantie ist Teil der Rundfunkfreiheit und der Gesetzgeber muss die Finanzierung sicherstellen und der öffentlich-rechtliche Rundfunk hat eine Bestands- und Entwicklungsgarantie zugesprochen bekommen. Ein paar der Gründe warum es überhaupt den Rundfunkbeitrag gibt. Achso und beim BVerfG sind auch mehrere Klagen gegen Rundfunkbeitrag abgewiesen worden.

Vor 4 years
Andreas Zeevaert
Andreas Zeevaert

@StargateFan540 natürlich ;)  "Und ohhh Schreck, der NDR (siehe hier) ist zu 100% Eigentümer der NDR Media GmbH, die wiederum 50% der Deutschen Radiopreis GmbH besitzt. Die anderen 50% der Dt. Radiopreis GmbH gehören der Dt. Radiozentrale." alles rechtens !? wohl eher: linke tasche, rechte tasche !? http://finanzmarktwelt.de/gez-gebuehr-ernsthaft-wirksam-bekaempfen-der-grosse-appell-18570/ oder auch hier: http://www.goodnews4.de/nachrichten/daily-news/item/baden-badener-klagt-gegen-neuen-rundfunkbeitrag ich kann immer weiter... machen Sie nur... es wird immer netter für eventuelle mitleser, wie Sie eine vorgebliche rechtmäßigkeit als die einzige rechtfertigung für ein 90 programme umfassendes propaganda-monstrum vorzeigen, welches sich durch die bereicherung an behinderten und rentnern finanziert !

Vor 4 years
Jaster12
Jaster12

@Andreas Zeevaert Es ist rechtlich auch alles in Ordnung.

Vor 4 years
Andreas Zeevaert
Andreas Zeevaert

+StargateFan540 WAHRHAFTIG RECHTFERTIGEN SIE WEITERHIN DAS PROPAGANDA-MONSTRUM ÖR-STAATSFUNK MIT SEINEN 90 PROGRAMME ALS MEDIALE GRUNDVERSORGUNG !  WEITER RECHTFERTIGEN SIE, DAS NUR, WER BLIND UND STUMM GLEICHZEITIG IST, NICHT ZAHLEN MUSS. JEDER ANDERE BEHINDERTE UND JEDER RENTNER MÜSSEN ZAHLEN ! DAMIT DIE VOM STAATSFUNK SICH ÜPPIGE ZUSATZRENTEN ZUR GESETZLICHEN RENTENVERSICHERUNG AUSZAHLEN KÖNNEN. DIE FIRMA BEITRAGSSERVICE SCHREIBT DAZU SELBER TITEL, GANZ OHNE JEDES URTEIL UND OHNE EINEN RICHTER ? PFÄNDUNGEN DURCH DIE FIRMA BEITRAGSSERVICE EBENFALLS OHNE URTEIL UND OHNE RICHTERLICHE UNTERSCHRIFT !  EIN GERICHT HATS JA ABGESEGNET....----------------------------------------------------------------------------------------------------------------DIE RECHTFERTIGUNGSVERSUCHE DES PROPAGANDA-MONSTRUMS ÖR-STAATSFUNK BEZÜGLICH DESSEN FINANZIERUNGS-METHODIK SIND WIE HIER WIEDER MAL ÖFFENTLICH VORGEFÜHRT WIRD, AN ZYNISMUS EINFACH NICHT ZU ÜBERBIETEN :-(DISKUSSION ? FEHLANZEIGE.  DENN DIE SCHAMLOSIGKEIT KENNT KEINE MORAL, KEINE VERNUNFT UND VOR ALLEM KEINE GRENZE IN SEINER GIER NACH GELD. LIEBER VERSTECKT MAN SICH HINTER EINEM ZUGEGEBEN RAFFIERNIERT AUSGEKLÜNGELTEM RECHTLICHEM KONSTRUKT. NUR GUT, DASS MONATLICH 60.000 NEUE VERWEIGERER AUFSTEHEN !

Vor 4 years
Jaster12
Jaster12

@Andreas Zeevaert Ich zitiere das OVG NRW 19 A 368/04: "Die direkte oder entsprechende Anwendbarkeit der §§ 48 und 49VwVfG NRW schließt § 2 Abs. 1 VwVfG NRW, wonach dieses Gesetz nicht für die Tätigkeit des X. Rundfunks L. gilt, im Zusammenhang mit der Anforderung von Rundfunkgebühren nicht aus. § 2 Abs. 1 VwVfG NRW bedarf nach seinem Sinn und Zweck, wie das Verwaltungsgericht zutreffend ausgeführt hat, jedenfalls für den Bereich der Heranziehung zu Rundfunkgebühren einer einschränkenden Auslegung; denn in diesem übt der Beklagte originäre Verwaltungstätigkeit aus; diese gehört nicht zu dem Kernbereich der Rundfunkfreiheit im Sinne des Art. 5 Abs. 1 Satz 2 GG, in dem die Veranstaltung und Verbreitung von Rundfunk in größtmöglicher Ferne und Unabhängigkeit vom Staat gewährleistet ist." Gilt nur für die Tätigkeit als Rundfunk, aber sobald es um den Rundfunkbeitrag geht darf sich der WDR auch darauf berufen, weil er dann einer Verwaltumgstätigkeit nachgeht.

Vor 4 years
Ramikzur
Ramikzur

schöner beitrag ;) ich hab herzlich gelacht.

Vor 4 years
robert masterson
robert masterson

Daumen runter ist wohl von den Endsanten und Gesalbten... Gute Arbeit Böhmernann gibt ein like (y)

Vor 4 years
Xyio
Xyio

Meiner Meinung nach sollten ARD und ZDF optional sein bzw. wie Sky zum Beispiel das Wers sehen will diese beiden Sender freigeschaltet werden können für eine monatliche Gebühr somit wären alle zufrieden und kann sich das Geld sparen falls man diese Sender nicht sieht

Vor 4 years
KanarZ
KanarZ

+Roboterize Das Ziel wird aber seit Jahrzehnten nicht erreicht. Unsere ÖR haben einen Altersdurchschnitt von über 60 Jahren. Sie bringen eben nicht Programm für alle. Junge Menschen z.B. die gerne ScyFy, Horror oder Fanatsy Serien schauen wollen müssen Privat oder Pay TV schauen. Aber zahlen müssen sie für die ÖR.

Vor 4 years
Roboterize
Roboterize

Stimme +DoctorHeisenberg zu. Das Ziel der ÖR ist es jedem Menschen ein umfassendes Programm mit Sendungen und Nachrichten zu bieten unabhängig von Einkommen, Bildungsstand und körperlicher Verfassung. Wenn sich nur noch die Reichen Fernsehn und Unterhaltung leisten könnten würde der gesellschaftliche Spalt nur noch größer werden.  Auch bin ich sicher, dass jeder etwas im Programm der ÖR finden kann, das gefällt. Und ja, schon wieder eine Beitragserhöhung ist ganz schön happig...

Vor 4 years
DoctorHeisenberg
DoctorHeisenberg

+DrFaultier95 Das würde den Sinn der ÖR Sender zunichte machen. Wenn man diese optional wählen könnte, wären sie ja wie die Privaten oder Sky von der Einschaltquote abhängig und könnten kein breit gefächertes Programm machen. Das sie dies im jetzigen System auch nicht tun ist wiederum etwas was dringend geändert werden muss. Außerdem könnten die ÖR mal verschlankt werden.

Vor 4 years
Heinz Saathoff
Heinz Saathoff

Wow, einfach nur WOW (Ausdruck der Begeisterung und des R.E.S.P.E.C.T., das MMORPG ist NICHT gemeint). Mag Kaya Yanar noch so viele Mios mit seinen "Bullenklöten" machen, Jan Böhmermann ist "The Man with the Iron Balls", demnächst auch in ihrem Lichtspielhaus ihres Vertrauens, garantiert nicht nach Edgar Wallace!!

Vor 4 years
Lena
Lena

wann kommt wieder eier aus stahl?

Vor 4 years
Karlo Schallibaum
Karlo Schallibaum

Es ist unglaublich was die BBC alles schafft mit sehr viel weniger Gebuehren.

Vor 4 years
Hackmannhasstaudi
Hackmannhasstaudi

+RomanXYZ Es sind aber auch 20mio Einwohner weniger in Gb

Vor 4 years
KanarZ
KanarZ

+Karlo Schallibaum Man zahlt nur fürs Fernsehen weil Radio und PCs Gebührenfrei sind! Also man vergleicht hier ein System wo man wenn man einen Fernseher hat zahlen muss mit einem System wo jeder zahlen muss egal ob er ein Gerät hat. Unterm Strich haben unsere ÖR jedes Jahr über 2 Milliarden Euro mehr als die BBC. Die Aussage stimmt also schon von Karlo Schallibaum.

Vor 4 years
Karlo Schallibaum
Karlo Schallibaum

@RomanXYZ OK, meine Quelle war dann definitiv falsch.

Vor 4 years
RomanXYZ
RomanXYZ

+Karlo Schallibaum Falsch, sie zahlen 145,50 GBP[1] im Jahr, das sind bei heutigem Kurs genau 198.01 EUR[2] [1] http://www.bbc.co.uk/corporate2/insidethebbc/whoweare/licencefee [2] http://www.likeforex.com/currency-converter/british-pound-sterling-gbp_eur-euro.htm/145.5

Vor 4 years
Karlo Schallibaum
Karlo Schallibaum

@RomanXYZ Die Briten zahlen jaehrlich umgerechnet etwas mehr als 100€, nicht 200.

Vor 4 years
TheRottenRoots
TheRottenRoots

Sind Channel4 und E4 nicht zwei verschiedene Sender?

Vor 4 years
christian schmidt
christian schmidt

haha wie er subtil werbung für die sender macht nicht schlecht aber man merkt es denoch sehr schnell

Vor 4 years
00ELDuderino00
00ELDuderino00

Da hast du offenbar nichts gemerkt. Er macht keine Werbung für die Sender, sondern sagt seine begründete (positive) Meinug über die Idee von ÖRR, KRITISIERT aber gleichzeitig deutlich die Umsetzung der Sender.

Vor 7 Monate
Georg
Georg

sehr, sehr geil... supergeil.

Vor 4 years
Curry Fiasko Film
Curry Fiasko Film

Vielen Dank dafür! Wunderbar zusammengefasst...

Vor 4 years
Alex Rider
Alex Rider

Das Video ist ab 18, weil die Minderjährigen das Video nicht verstehen. :D

Vor 4 years
Le Le
Le Le

Wann läuft diese Sendung im Fern nochmal? Deswegen würde Fernsehen gucken!

Vor 4 years
Burn er
Burn er

+AVBK2000 wahrscheinlich der stoiber!

Vor 4 years
AVBK2000
AVBK2000

+Mooo Guy - Iiiih! In normalen Fernsehen? Was bist'n Du für ein Gestriger?!

Vor 4 years
NEO MAGAZIN ROYALE
NEO MAGAZIN ROYALE

+Mooo Guy Jeden Donnerstag um 20:15 Uhr auf http://neomagazinroyale.de und um 22:15 Uhr in ZDFneo.

Vor 4 years
L. M. W.
L. M. W.

Man sollte sich an der BBC ein Beispiel nehmen!

Vor 4 years
Florian J
Florian J

Die BBC kann weltweit vermarkten. ARD und ZDF Produktionen nur in DACH

Vor 10 Monate
Jonas Peters
Jonas Peters

wird leider nie passieren

Vor 3 years
htownmovies
htownmovies

Wenn von der Kohle was brauchbares bei raus kommen würde .. 8.000.000.000€ für das bisschen Inhalt? Nichtmal richtiges HD haben die hinbekommen ...

Vor 4 years

Nächstes Video

Summer Walker - Let It Go [Lyric Video]

3:12

Summer Walker - Let It Go [Lyric Video]

Summer Walker

Aufrufe 241 077

Hold It Down | City Girls - The Series

10:06

Мифы совка: чего не было в СССР

26:38

Eldamar  - The Force Of The Ancient Land

1:14:03

Eldamar - The Force Of The Ancient Land

Eldamar Official

Aufrufe 400 000

Unfassbar - Darum ist Essig das beste Hausmittel

3:25

Unfassbar - Darum ist Essig das beste Hausmittel

Schrittanleitungen

Aufrufe 41 803

Die Tropfen: Betäuben und dann ausnehmen?! | Hilf Mir!

15:29

Die Tropfen: Betäuben und dann ausnehmen?! | Hilf Mir!

Hilf Mir! Jung, pleite, verzweifelt

Aufrufe 178 847

Großer, mittlerer, kleiner Teller Challenge von Ideas 4 Fun

15:01

Großer, mittlerer, kleiner Teller Challenge von Ideas 4 Fun

Ideas 4 Fun Challenge German

Aufrufe 229 616

30 lustige WhatsApp CHATS von TEENAGERN!

11:14