Die LiDAR-Revolution kommt

  • Am Vor year

    Doktor WhatsonDoktor Whatson

    Im letzten Video ging es darum, wie LiDAR eigentlich funktioniert und ob wir es nun für selbstfahrende Autos brauchen oder nicht. Das Video könnt ihr euch hier ansehen: de-film.com/v-video-VkG5BlvL1ks.html Im heutigen Video will ich euch zeigen, wie man LiDAR wesentlich kleiner, leichter und vor allem günstiger herstellen kann. Dafür haben wir das Münchener Start-Up Blickfeld besucht, die an Solid State LiDAR arbeiten. Wie funktioniert das? Was sind die Nachteile davon? Und gibt es mit dieser neuen Generation von LiDAR-Sensoren für wenige Hunderte Euro überhaupt noch einen Grund, auf sie zu verzichten?

    Das komplette Interview und die ganze Autofahrt mit Dr. Florian Petit gibt's auf Patreon: patreon.com/DoktorWhatson

    Instagram: instagram.com/DoktorWhatson
    Twitter: twitter.com/DoktorWhatson
    Discord: discord.me/DoktorWhatson

    Musik von NOVAH: de-film.com/us/NovahMedia
    Outro-Song: spoti.fi/2Wbh1Nw
    Weitere Musik von artlist.io/

    Quellen:
    1 - angel.co/job-collections/top-...

    2 - blog.waymo.com/2020/03/introd...

    3 - www.theverge.com/2017/10/18/1... / arstechnica.com/cars/2017/01/...

    4 - www.blickfeld.com/de/ueber-uns/

    5 - www.reinventingparking.org/20...

    6 - www.statista.com/statistics/2...

    7 - www.eyerys.com/articles/how-a...

    8 - docs.blickfeld.com/cube/lates...

    9 - www.wired.com/story/bmw-magna... / innoviz.tech/innovizone

    10 - arstechnica.com/cars/2017/10/... / www.wired.com/story/gm-cruise...

    11 - www.wired.com/story/toyota-lu...

    12 - www.forbes.com/sites/alanohns...

    13 - graphics.reuters.com/AUTOS-AU...

    14 - www.abiresearch.com/press/abi...

    15 - www.mitsubishielectric.com/ne... / www.wired.com/story/uber-waym...

    16 - arstechnica.com/cars/2020/10/...

    17 - de-film.com/v-video-Ucp0TTmvqOE.html

Doktor Whatson
Doktor Whatson

Wenn ihr den ersten Teil über LiDAR noch nicht gesehen habt, dann könnt ihr das hier nachholen: https://www.youtube.com/watch?v=VkG5BlvL1ks Und wenn ihr das komplette Interview und die Autofahrt mit Dr. Florian Petit sehen wollt, dann könnt ihr das hier tun: https://www.patreon.com/posts/43752691

Vor year
Ü Ö
Ü Ö

@Doktor Whatson kann man bei sowas nicht den gleichen Effekt nutzen wie man es bei dem Doppelspaltexperiment kennt?

Vor year
Lok Elfte
Lok Elfte

@nesjasda Ihr *****skapitalisten nervt immer noch ;D Wenn ich mal schlechte Laune habe, ist der Kommentarbereich bei Youtube ein wundervolles Instrument, wieder bessere zu bekommen. Vielen Dank, dr. sarkasmus :)

Vor year
nesjasda
nesjasda

@Lok Elfte Super, bin da voll bei dir. Du kannst bei mir putzen, gibt leider kein Geld, aber das nervt ja eh nur. Freue mich auf deine Nachricht, kannst direkt am Montag anfangen. ps. habe auch noch andere Ideen, wollte zum Beispiel einen wissenschaftlichen Youtube-Kanal machen und suche dafür noch einen Darsteller, Cutter, etc. Bring also ruhig Zeit mit.

Vor year
KarsonNow
KarsonNow

06:10 Also im Prinzip wie DLP Projektoren mit Rücklauf Sensoren.

Vor year
Felistrix
Felistrix

@Doktor Whatson Ich habe mal aufgeschnappt, dass man einen Werbespot mindestens 30 Sekunden lang oder komplett anschauen muss um den Kanal zu unterstützen, jenachdem was von beidem zuerst eintritt. Kürzer zu schauen soll wohl nichts bringen, auch bei 29 Sekunden und alles darüber hinaus soll auch nicht mehr bringen. So handhabe ich es derzeit.

Vor year
Bruno Zirnstein
Bruno Zirnstein

Der Professor ist sehr sympathisch. Ich finde es auch super wenn schon Erfahrene nochmal ein StartUp aufbauen👍. Gerne mal wieder ein Update zum Thema.

Vor year
Cross14fade
Cross14fade

A) Welcher Professor? Florian hat promoviert und nicht habilitiert ... B) Florian hat auch das Startup nicht gegründet. Du hast da n bisschen was falsch verstanden ;)

Vor year
Cerberus
Cerberus

Immer schön Leute zu sehen die fûr ihre Arbeit brennen!

Vor year
飛康
飛康

Kann man aber auch auf die Entwicklung der Atombombe übernehmen, sehr schön. :)

Vor year
valberm
valberm

Er wird auf jeden Fall brennen, wenn das Projekt scheitert. Ich möchte nicht gegen Elon Musks Prognosen wetten.

Vor year
Cerberus
Cerberus

@PrinzPapiertuete Nene, die brennen WEGEN ihrer Arbeit :>

Vor year
PrinzPapiertuete
PrinzPapiertuete

Wie damals die Hexen...

Vor year
Doktor Whatson
Doktor Whatson

Ja, Florian ist wirklich cool und so mega begeistert von dem, was er macht. Freut mich, dass das im Video rübergekommen ist :)

Vor year
Käsekuchen mit Sahne
Käsekuchen mit Sahne

Bekomme beim Intro immer wieder Gänsehaut, Chapeau!

Vor year
cartmondey
cartmondey

ich krieg angst von der Zukunft. wie Thaddäus

Vor year
DFL Shots
DFL Shots

Ich muss wirklich sagen ich bin echt immer wieder fasziniert davon, wie gut ihr als Team euren Job macht. Man merkt sofort das ihr euch wirklich mit dem jeweiligen Thema sehr gut auseinander gesetzt habt und euch wirklich dafür interessiert. Es steckt viel Herzblut in euren Videos! Macht bitte weiter so! Vielen Dank :)

Vor year
404NameNotFound
404NameNotFound

Euer Experte ist super sympatisch. Endlich mal jemand der nicht beim reden einschläft und sein Wissen über das Thema enthusiastisch teilt

Vor year
ReaperXF
ReaperXF

Super interessantes Video! Mir stellt sich jedoch die Frage, wie sich LiDAR bei Regen oder Schnee verhält. Hat sich Florian dazu geäußert?

Vor year
Zhakurael D'Nazh
Zhakurael D'Nazh

@Ano Nymos nope, ist tatsächlich LiDAR.

Vor year
subjord
subjord

​@Tobias Horn Die Systeme können einfach unterschiedliche Wellenlängen verwenden. Damit weiß der Sensor welches Licht von ihm stammt und welches von den anderen Autos kommt.

Vor year
Ano Nymos
Ano Nymos

@Enja der Let's Player dss ist maximal eine SLS-Kamera ähnlich der Kinect. Gibt es das auch bei Android bzw. Samsung?

Vor year
Lilium Test
Lilium Test

@Tobias Horn DU siehst dann nichts mehr. Ein computer kann aber ganz einfach seine gesendete Farbe rausfiltern.

Vor year
Martin Scheddin
Martin Scheddin

Das Problem hat Waymo schon gelöst: www.youtube.com/watch?v=ogfYd705cRs (ab 1:43:04)

Vor year
Domenic Engert
Domenic Engert

Mega geiles video👍🏼, stell bitte mehr solche Videos vor. Ist sehr interessant was so neues aus dem hindergrund entsteht💪🏼

Vor year
Jay
Jay

Mal wieder mega interessantes Video von dir! Ist mal lustig ein Video über meinen Arbeitgeber zu sehen 👍🏻 Ich liebe meine Arbeit dort und es ist wirklich genauso spannend wie es sich anhört☺️

Vor year
TurboGOLF
TurboGOLF

Viel Spaß bei dem Arbeitgeber! Das wird die Zukunft..

Vor year
Gvn Oktm
Gvn Oktm

Eines der GEILSTEN Videos, die ich je gesehen habe! Wirklich großartiger Inhalt, Wortwahl und vorallem die Technologie. Wahnsinn :)

Vor year
Jonas Neumann
Jonas Neumann

Sehr interessantes Video und in der Tat viel versprechende Technologie. Habe unter anderem über LIDAR auch meine Diplomarbeit geschrieben, im Zuge der ich Farbkameradaten mit einer LIDAR-Punktewolke vereinigt habe (siehe auch was Florian bei Minute @16:58 erzählt). Herausgekommen ist dabei eine Punktewolke, in der sich Straße und niedrige Randbegrünung alleine schon farblich unterscheiden.

Vor year
Tobias Sommer
Tobias Sommer

Deine Videos sind einfach der Hammer! Super Qualität und sehr interessante Themen. Danke :)

Vor year
Moritz Friedrich
Moritz Friedrich

Einfach unglaublich gute Qualität! Danke dir Cedric!

Vor year
mareex.
mareex.

Der Florian ist ein wirklich sympathischer Mensch, super erklärt und toller Umgang mit sein Wörtern :D LiDAR ist tatsächlich größer als ich dachte, allerdings bin ich auch gespannt wie Tesla damit weiterhin umgehen wird. Einerseits gut das man so gesehen 2 verschiedene Entwicklungen hat, andererseits was wird dann im Endeffekt besser bzw. mehr benutzt und reagieren beide Systeme dann auf alles gleich? Super interessantes Thema wie ich finde.

Vor year
Rahel 89
Rahel 89

Ich bin jedes mal beeindruckt. Du gibt's Einblicke in Bereiche wo jemand wie ich nicht mal die Vorstellung hat das es das gibt. Super Arbeit macht weiter so.

Vor year
Rahel 89
Rahel 89

Aww danke 😊

Vor year
Kuh Kuh
Kuh Kuh

Ich liebe eure Intros. Die sind so unglaublich gut gemacht... Chapeau!

Vor year
Rat mommy
Rat mommy

Hab mich relativ am Anfang schon eingeschrieben (: fand Deine Arbeit einfach so gut 😂 und das läuft dann seit bald 2 Jahren. Ich appelliere an alle einfach aus Prinzip sich bei 5 guten Leutem bei Patreon oder bei guten Organisationen einzutragen (: 🍀

Vor year
AdlerSturzFlug
AdlerSturzFlug

Wie immer ein super Video. Ich bin jedenfalls sehr gespannt was die Zukunft so bringt

Vor year
AlphaAlman
AlphaAlman

Eure Videos haben in allen Belangen eine mega Qualität! Danke dafür

Vor year
Matteo Petrik
Matteo Petrik

Was mich interessieren würde wäre wie sich lidar bei unterschiedlichen Wettersituationen reagieren wird, da das licht bei z.B. nebel meist nicht so weit kommt.

Vor year
AiM__FreakZ
AiM__FreakZ

Wow! Klingt richtig interessant an! Großartiges Video, danke für den guten Einblick

Vor year
PSJo
PSJo

Super gmachtes Video👍🏼 Frage: Funktioniert das LIDAR auch unter schlechten Witterungsbedingungen wie zum Beispiel Nebel?🧐

Vor year
schorschw1
schorschw1

natürlich nicht. Es ist ein optisches System und der Laserstrahl reflektiert am Wassertröpfchen. So ist das (leider) LiDAR.

Vor year
TheCarmacon
TheCarmacon

Fuck yeah, MEMS! Hab ich studiert, aber auf YouTube sieht man leider echt wenige Videos über den Bereich. Danke für diesen Beitrag!

Vor year
xGimbal
xGimbal

Extrem gutes Video! Respekt und Danke.

Vor year
Uwe Rebhandl
Uwe Rebhandl

Ich muss gerade an den Film Prometheus denken, als zwei fliegende Drohnen mit ähnlicher Technik ein gigantisches Tunnelsystem kartografiert haben

Vor year
Dawid Wilczewski
Dawid Wilczewski

Das kartografieren mithilfe von Drohnen wird schon länger gemacht

Vor year
R-Type4
R-Type4

Stimmt. Das war ne extrem coole Szene.

Vor year
Hannes
Hannes

Die musik an manchen stellen noch etwas leiser wäre cool aber trotzdem ein sehr informatives video Danke für deine Unterhaltung

Vor year
Bjarne Schmitz
Bjarne Schmitz

Cooles Video👌 Könnte ihr mal etwas über Künstliche Intelligenz bzw. Neuronale Netzwerk wäre mega cool 😄

Vor year
TedThomyToy
TedThomyToy

Wow, tolles Video. Spannend! Sehr sympathischer Gründer!

Vor year
MatseKodo
MatseKodo

Sehr interessant und tolles Video👌 Ps. top Qualität

Vor year
Caspar
Caspar

Mich würde es interessieren, was passiert wenn Laser von anderen Autos den Sensor treffen. Wenn man ausgeht, dass alle Autos diese Technologie nutzen, kommen die sich dann nicht in die Quere?

Vor year
Caspar
Caspar

@GermanRiderX Vielen Dank!

Vor year
GermanRiderX
GermanRiderX

Das Stichwort hierbei ist PRF, Pulse repetition frequenzy. Die Laser „pulsieren“ quasi alle mit einer anderen Geschwindigkeit wodurch jedes Auto seinen eigenen „Laser Code“ hat

Vor year
Agallodd
Agallodd

@Der Schalk Wissen ist nun mal nicht kostenfrei... :(

Vor year
Der Schalk
Der Schalk

@Caspar Jaha, kannst bezahlen für die Antwort!

Vor year
Caspar
Caspar

@Doktor Whatson ah ok, vielen Dank. Hatte ich wohl überhört :o

Vor year
2 leftHands
2 leftHands

Gut, aber was passiert wenn viele die gleiche Technik/Frequenz nutzen? Egal ob laser oder Radar. Können sie sich stören oder beeinflussen?

Vor year
luckyluke
luckyluke

schönes video. schön zu sehen, dasss es in deutschland auch vorwärts geht mit neuen ideen und innovationen und nicht alles aus amerika kommt.

Vor year
Sebastian V
Sebastian V

hab den kanal jetzt erst gefunden aber direkt nen abo dagelassen! mir gefällt das format und die themen, TOP! zudem gefällt mir dieses "german" engeniering und mal zu sehen woran da gearbeitet wird und welche innovationen die menschen sich dahinter einfallen lassen.

Vor year
aers11
aers11

Echter Qualitätsbeitrag!

Vor year
20 Percent
20 Percent

Technology moves as fast as I go to the store for beer

Vor year
Thorsten
Thorsten

Super Gut erklärt!

Vor year
CyanLama
CyanLama

Ist ja geil für Autos, aber ich kann mir vorstellen, dass das Einsatzgebiet von solchen Geräten für die Ausmessung von bewegten Objekten unglaublich unterschiedlich ausfallen können. Es muss ja nicht unbedingt sein, dass sich das Messgerät bewegt. Es können sich auch Objekte im Blickfeld frei bewegen. Ich könnte mir vorstellen, dass diese Technologie für Motion Capture zum Beispiel mega interessant sein könnte. Stellt euch vor ihr könntet bei CGI Effekten in Filmen auf diese dämlichen Anzuge verzichten in dem du einfach mehrere von diesen Blickfeld Dingern aufstellst und die Bewegungen mit diesen "Kameras" aufnimmst.

Vor year
shotbyrima
shotbyrima

Zu Compliant Mechanism gibt es auch ein sehr informatives Video von Veritasium! :)

Vor year
S D
S D

Deine intros und Beginnings viel Besser so. Hammer. weiter so.

Vor year
meyerch.de
meyerch.de

Was ist, wenn das Gerät total verschmutzt ist oder ein Insekt an der Sensorscheibe klebt? Dann wäre diese Fahrsession, zumindest autonom gesehen, beendet. (Ok, ja, es wird letztendlich nicht nur einen Sensor geben, aber wenn man durch Matsch etc. fährt, können ja trotzdem ALLE Sensoren betroffen sein.)

Vor year
Martin Scheddin
Martin Scheddin

So wie es Reinigungsanlagen für Scheinwerfer gibt, gibt es auch Reinigungsanlagen für Kameras und Lidare

Vor year
Dennis Weeber
Dennis Weeber

Danke für dieses tolle interessante Video 👍🏼

Vor year
XxxTheDRAGMASTERxxX
XxxTheDRAGMASTERxxX

Sehr interessante Video Reihe ! Ich bin derzeit an einem Forschungsprojekt beteiligt zum Thema Infrastrukturelle Kosten und Maßnahmen für die Automatisierung von Buslinien. Lidar spielt natürlich auch eine große Rolle.

Vor 4 Monate
Interferenz fehler
Interferenz fehler

Vielen Dank für dieses Video!👍

Vor year
Nellski
Nellski

Frage: Wenn alle Autos solche Sensoren verbaut haben, stören sie sich dann im hohen Verkehr nicht gegenseitig, wenn sie alle ihre Infrarotlaser abschießen und auswerten wollen?

Vor year
Tim
Tim

Deswegen benutzt Tesla die nicht, soweit ich weiß. Aber genau sagen kann ich es dir nicht. Sonne und sämtliche Reflexionen blenden ja ebenfalls den Sensor.

Vor year
Felix Decker
Felix Decker

Ich finde dieser Florian ist ein Phänomen

Vor year
Containerstadt
Containerstadt

Würde mich mal interessieren wie es aussieht wenn es regnet 🤔

Vor year
XBUS - Chris
XBUS - Chris

Schon cool was die da machen und ich wünsche ihnen viel Erfolg. In Autos braucht das dennoch keiner, denke ich. Eine teurer Krücke.

Vor year
Happy Crust
Happy Crust

Richtig interessant, ihr macht nen verdammt guten Job meine Meinung nach, weiter so! :)

Vor year
Jan Buschman
Jan Buschman

Ich denke, das Zusammenspiel aus vielen verschiedenen Systemen wird es sein, dass das "Auto-Auto" extrem sicher macht Ich könnte mir noch vorstellen, dass die Passanten dem entgegenwirken können und sei es durch Standortdaten der Handys. Man muss in alle Richtungen schauen :)

Vor year
Bjoern Photography
Bjoern Photography

Ein sehr cooler Bericht und ein sehr cooles Unternehmen mit einem hochmotiviert und sympathischen Professor :) Eine Frage stelle ich mir allerdings - wenn alle Autos mit LIDAR oder RADAR oder sonst einer aktiv sendenden Technologie unterwegs sind - stören sich diese dann nicht gegenseitig? Klar sobald die Fahrzeuge miteinander kommunizieren wird die Punktwolke sogar wirklich gigantisch und das Auto weiß was sich kilometerweit entfernt abspielt - aber dafür braucht es vernünftige Standards dann wird das klappen - aber solange jeder sein Süppchen kocht wird das eher schwierig.

Vor year
robotimings
robotimings

Freue mich wirklich immer auf deine Videos

Vor year
QuislDE
QuislDE

Beim Teammeeting: Mitarbeiter: "Chef, wir brauchen noch einen Namen für den Sensor" Chef: "Ja... Leider :("

Vor year
martin g
martin g

Wie sieht es mit Glas oder Spiegel Oberflächen aus, die das Licht in eine andere Richtung reflektieren oder umbiegen?

Vor year
Ano Nymos
Ano Nymos

@J P Unsichtbar? Oder auch zuhause für Fenster und Schränke etc. Bei Nutzung von Ligthouse-Basen geiignet?

Vor year
Doktor Whatson
Doktor Whatson

@Tobias Horn 17:50

Vor year
Tobias Horn
Tobias Horn

@Doktor Whatson wie sieht es aus, wenn in Zukunft mehrerer solcher Systeme im Einsatz sind, und sich gegenseitig anlasern? Werden die nicht geblendet?

Vor year
Homo Hamster
Homo Hamster

@Doktor Whatson ah ok sehr interessant

Vor year
Doktor Whatson
Doktor Whatson

Das haben wir getestet. Ein richtiger Spiegel ist quasi ein "Portal" zur nächsten Wand und sieht auf dem Sensor-Bild aus wie ein Loch. Das Loch ist dann so tief, wie der Weg von Sensor zu Spiegel + vom Spiegel zur Wand. Dafür muss man den Spiegel auch aber auch genau im richtigen Winkel halten. Laut den Mitarbeitern von Blickfeld passiert das im Alltag auf der Straße so gut wie nie und kann rausgefiltert werden.

Vor year
Bertram Anderer
Bertram Anderer

Da bin ich wirklich gespannt ob LIDAR sich gegen Tesla durchsetzen kann. Ich glaube es ist einfach zu teuer.

Vor year
kleinenOSCHI
kleinenOSCHI

Moin Doktor Whatson, sehr cooles Video 👍. Aber ich Frage mich ob das LiDAR System auch Einfluss auf die Umwelt hat z.B. (Tiere). Nehmen Tiere diese Laser wahr und was macht es mit ihnen. Weiß man da etwas genaueres ?

Vor year
P. S.
P. S.

Also ja bin begeistert 👍👏👏👏

Vor year
Kev Os
Kev Os

Ich kann mir vorstellen, dass sich mit dieser Technik, in Verbindung mit zukünftiger Neurotechnologie, großes Potenzial für blinde Menschen ergeben könnte!!

Vor year
MoGeLzZ
MoGeLzZ

Visuell wenn du die bandbreite aufbauen kannst, Lidar nur dann wenn dein system nicht mit mehr als nen paar tausend punketen pro sekunde klarkommt.

Vor year
Pseudynom
Pseudynom

"Ich persönlich finde solche Startups immer super spannend." Und Entwickler laufen vor Startups immer weg. ^^

Vor year
Christian
Christian

Ich möchte jetzt nicht meckern, aber ich hätte den Test gerne bei Regen gesehen...

Vor year
Drops_E
Drops_E

Was passiert wenn 2 Autos mit je einem Lidar System aufeinander treffen? Stören sich diese dann nicht, weil sie sich gegenseitig mit Lasern beschiessen? Und was ist wenn ein Mensch mit einem Laserpointer direkt auf den Sensor leuchtet? Mfg Florian.

Vor year
Lilium Test
Lilium Test

Prinzipiell nicht. Genau wie sich auch verschiedene Radarsysteme nicht stören. Zum einen wäre es schön ein riesiger Zufall wenn mal ein LiDAR in den anderen leuchtet. Aber selbst wenn, zur Sicherheit nutzen verschiedene Sensoren leicht verschiedene Frequenzen, also "Farben". Und der Computer kann einfach "seine" Farbe rausfiltern. Das gleiche gilt für Laserpointer. Du bräuchtest einen Infrarot Laserpointer in genau dem richtigen Frequenzraum um zu stören. Also sehe sehr unwahrscheinlich.

Vor year
Savethe Climate
Savethe Climate

Die Frage wie sich zwei Lidar-Systeme, die sich im Straßenverkehr begegnen, gegenseitig wahrnehmen oder stören, hättet ihr ja schon mal in diesem Video adressieren und beantworten können. Was ich aber noch viel mehr vermisse, ist eine klare Darstellung, wo der Vorteil von Lidar ist. Warum nicht mit sichtbarem Licht arbeiten, für das man zumindest am Tag keine Quelle braucht, sondern nur den Detektor? Dann verstehe ich auch Elon Musk, der ja behauptet, dass das Problem mit Kameras technisch einfacher zu lösen ist.

Vor year
thoeby
thoeby

Das Problem ist mit Kameras in der Tat schwieriger zu lösen. Musk setzt auf Kameras da diese in der Anschaffung und Unterhalt massiv günstiger sind. Schau dir mal die Keynote zum neuen Chipdesign an...da wird auf viele der Punkte eingegangen. Lidar liefert auf vergleichsweise einfache Art und weise sehr präzise Daten. Mit denen kannst du dann recht schnell Fortschritte machen - jedoch wirst du damit alleine kein selbstfahrendes Auto bauen können. Auf der anderen Seite hast du den Vision Ansatz den bspw. Tesla oder Comma.ai verfolgen. Dazu brauchst du riesige Datenmengen mit denen du dein System trainieren kannst. Beide Unternehmen haben zudem die riesen Challenge, dass sie nicht nur neue Autos auf den Markt bringen, sondern bestehende Wagen retrofitten. Als Vergleich hast du Waymo die ein einzigen Fahrzeugtyp mit Sensoren ausstatten, der (zumindest zurzeit) in einer bestimmten, optimal abgestimmten und getesteten Region verkehrt. Das ist natürlich ein ganz anderer Ansatz und auch mit massiv weniger Risiko verbunden als wenn du Millionen Teslas als 'Versuchskaninchen' rumfahren lässt.

Vor year
Jakob
Jakob

Abseits von dem spannenden Thema: ich mag die Hintergrundmusik sehr!

Vor year
schorschw1
schorschw1

17:35 - sagst Du: "ich bin gespannt" - Ich auch. Mal sehen, ob LiDAR wirklich so einen Vorteil hat. Bei Regen, Schnee und Nebel wird es nicht besser sein als Kameras. Bei ungestörter Sicht werden es die Kameras auch allein können.

Vor year
Benjamin Halbeisen
Benjamin Halbeisen

@Oliver Rohrer ich habe viele Gedanken zu diesem Unfall und weiß auch nicht, was Sie damit sagen wollen, aber: 1. Ist dies ein - zugegeben ernstzunehmender - Einzelfall. Das System ist, wenn man die Rohdaten (zuungunsten von Tesla) korrigiert, gleich sicher, wie ein durchschnittliches Auto, baut also nicht mehr Unfälle und verursacht auch nicht mehr Tode. 2. Solche und noch schlimmere Unfälle kommen auch bei allen anderen selbstfahrenden Systemen vor: Namentlich wurde der bisher einzige Todesfall durch ein UBER-Auto verursacht, das LiDAR verwendet. Das ist an sich keine Rechtfertigung, lässt aber auf etwas wichtiges schließen: LiDAR und die damit verbundene Distanzmessung verhindern diese Form der Unfälle nicht. Das macht auch Sinn, denn diese Unfälle resultieren daraus, dass ein Objekt nicht erkannt wurde. Messung und Objekterkennung sind in autonomen Systemen komplett separat und basieren in allen Systemen (mit oder ohne LiDAR) auf der gleichen Technologie (wenn Sie wollen, begründe ich diese Aussage auch, aber der Kommentar ist eh schon zu lang). 3. Sind diese Systeme alle noch Beta-Versionen, dich sich darauf verlassen, dass der Autofahrer einschreitet, wenn etwas nicht stimmt. Man kann nun darüber diskutieren, ob die Herangehensweise von Tesla, diese Überwachung auf ihre Kunden abzuwälzen, fahrlässig ist, aber der Fahrer hat hier seine Aufsichtspflicht verletzt und trägt somit eine Teilschuld am Unfall. Das rechtfertigt natürlich nicht das Versagen des Systems, muss aber in der Diskussion auch erwähnt werden. Teslas System lernt nämlich aus genau den Situaltionen, in denen der aufmerksame Fahrer einen Unfall verhindert. Es wird also besser, wenn es in Situationen kommt, in denen es Fehler macht. Dies gilt auch für alle anderen autonomen Systeme, die ebenfals KI-basiert sind - mit dem Unterschied, dass deren Fahrer genau dafür ausgebildet wurden. 4. Ist dieses Video bald 6 Monate alt. In einem halben Jahr tut sich technisch immer viel, vor allem aber hat Tesla seither deren gesamte Infrastruktur von Grund auf neu aufgestellt. Komplett neue Reporting-, Labelling- und Lernsoftware, sowie ein in Bälde einsatzbereiter Supercomputer lassen das System bereits jetzt wesentlich schneller lernen und dadurch schneller besser werden, als es noch vor eben einem halben Jahr der Fall war. Abschließend muss natürlich gesagt werden, dass das System bei weitem nicht perfekt ist, das sind alle anderen aber auch nicht. Teslas fahren heutzutage dutzende Kilometer ohne Intervention auf Straßen, die (und das ist wichtig) noch nie zuvor ein Tesla befahren hat. Diese Fähigkeit besitzt kein anderes der aktuellen Systeme und birgt in Kombination mit den Erneuerungen enormes Potential - meiner Einschätzung nach eben das gröste Potential der Industrie. Aber wie bei allen Themen wird nur die Zukunft zeigen, ob diese Einschätzung stimmt - ich lass mich überraschen :)

Vor year
Oliver Rohrer
Oliver Rohrer

@Benjamin Halbeisen hast du schon mal gesehen welche Unfälle die Ki von Tesla verursacht? https://www.youtube.com/watch?v=LfmAG4dk-rU&t=13s

Vor year
Benjamin Halbeisen
Benjamin Halbeisen

@rolf dubitzky auch comma.ai basiert rein auf Kameras und der Gründer George Hotz stimmt Musk bzgl. LiDAR zu. Ehrlich gesagt bin ich gespannt. Tesla’s System ist einfach schon zu gut, um es als simplen Fehlschluss abzutun. Die KI schafft Distanzmessungen, die zwar weniger, aber mehr als ausreichend genau sind und diese Messungen werden mit fortschreitender Reife des Systems immer besser. Das System KANN meiner Meinung nach garnicht mehr an der Messgenauigkeit scheitern, weil es den jetzigen Stand ohne eben diese Genauigkeit nie erreicht hätte. Müsste ich wetten, würde ich auf Tesla setzen - aber sicher bin ich mir nicht.

Vor year
rolf dubitzky
rolf dubitzky

Ein Sensor alleine kann es nie. Es braucht Redundanz. Camera+Radar+Lidar. So machen es alle (außer Tesla).

Vor year
jo. boellert
jo. boellert

Man kann schon sagen, das Lidar Sensoren bei Schnee, Nebel und Regen deutlich besser geeignet sind als Kameras. Durch die größere Wellenlänge des Lasers im Vergleich zum sichtbaren Licht können auch hinter Nebel liegende Gegenstände erreicht werden. Die Erkennung von diesem "last-pulse" kann dann softwaretechnisch gelöst werden, sodass der Nebel rausgefiltert wird. Aber mal schauen, wo die Reise hin geht!

Vor year
Florian Maier
Florian Maier

Was ich mich frage: wir Menschen sind doch auch ohne solche Technik dazu in der Lage, uns perfekt in der Umgebung zu bewegen und zu koordinieren. Müsste es dann nicht - die passende Rechenleistung und Code vorausgesetzt - möglich sein, mit zwei Kameras (und von mir aus noch 2 Mikrofonen) die gleiche Leistung / Sicherheit wie ein Mensch hin zu bekommen?

Vor year
McMicGera
McMicGera

Genau das ist der Ansatz von Tesla.

Vor year
halfbrain86
halfbrain86

Wer von euch hat ein Lidar in seinem Körper eingebaut um damit Auto zu fahren? Die Antwort auf diese Frage gibt einen Hinweis darauf wie notwendig Lidar für vollautonomes Fahren ist.

Vor year
MoGeLzZ
MoGeLzZ

Wie der typ sagt lidar hat seinen platz in hochprezisen anwendungen, nur schade das Autofahren keine davon ist.

Vor year
Mimi Ma
Mimi Ma

Für das Militär bestimmt auch eine sehr interessante Technologie. Stellt euch mal vor, wie man Gebäude absichern müsste, damit sie nicht von Lider "gescannt" werden und so Verbrechern die Arbeit leicht gemacht wird. Hier gilt wohl auch: Innovation muss in die richtigen Hände fallen und das Gesetz muss rechzeitig reagieren, damit alle davon profitieren können.

Vor year
TechMoe
TechMoe

Tolles Video!

Vor year
Erdem Kabadayi
Erdem Kabadayi

Eine Frage: Wenn so viele Autos Lidar haben und dadurch große Menge Laser. Wäre das gesundheitschädlich?

Vor year
Laurin Drescher
Laurin Drescher

Ist Face ID gesundheitsschädlich? Nein. Infrarot ist komplett unbedenklich 😉

Vor year
Anton Siwuchin
Anton Siwuchin

Einfach nur geil 😍 Ich frage mich immer wieder welche Spezis für so ein Video Daumen runter geben🤔

Vor year
Marvin
Marvin

Seltener Fall, aber: Was passiert, wenn sich vier Fahrzeuge aus allen Richtungen an einer rechts vor links kreuzung gleichzeitig treffen. Laut deutschem Recht soll man sich dann ja mit Handzeichen verständigen. Aber was macht ein autonomes Fahrzeug dann? Deadlock? Es müsste also eine Möglichkeit zur Verständigung von Fahrzeugen untereinander eingerichtet werden. (z.B. Car2X bei Volkswagen)

Vor year
Eric
Eric

@Marvin Ja, bei VW ist der Golf VIII das erste Fahrzeug mit Car2X. Bei Audi gibt es bereits seit letztem Jahr Fahrzeuge mit dieser Technologie (ist auch Teil von VW, schon klar). Ich wollte nur darauf aufmerksam machen, dass die Technologie nicht markengebunden ist.

Vor year
Marvin
Marvin

@Eric Klar, aber es wird von VW erstmalig im Golf verwendet, deshalb der Zusatz mit Volkswagen.

Vor year
Eric
Eric

Car2X hat nicht direkt was mit Volkswagen zu tun, sondern bezeichnet generell die Vernetzung des Fahrzeugs mit anderen Objecten, beispielsweise anderen Fahrzeugen oder der Infrastruktur. Car2X-Kommunikation wird in den nächsten Jahren deutlich mehr verwendet werden und meiner Einschätzung nach auch weit vor Fahrzeugen mit Level 4 oder 5 auf der Straße sein.

Vor year
xGimbal
xGimbal

Ich bin absoluter Laie, wirklich gar nicht ins Thema eingelesen, aber meine Vermutung ist, dass maximal 3 Fahrzeuge gleichzeitig eine Kreuzung ansteuern können. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass es dann schon keinen Menschen mehr hinterm Steuer gibt und sämtliche Fahrzeuge online vernetzt sind. Bis es soweit ist wäre zudem die Frage, wie viele Kreuzungen wir bis dahin noch in Kreisverkehre umbauen können.

Vor year
Stephan Meier
Stephan Meier

Tolles Video, aber ich kann Elon Musk nur zustimmen. LIDAR ist völlig überflüssig und auch wenn es nur €100 kostet, ist es auf 1 Million Autos ein riesiger Betrag. Wenn nun die Autohersteller endlich begreifen, dass die Autos untereinander Kommunizieren müssen, dann reicht es es mit Kameras völlig aus. Tesla's Full Self Beta zeigt ja gerade ganz gut, dass es mit Kameras genau so gut geht.

Vor year
Eric
Eric

Jeder Hersteller hat begriffen, dass Car2X-Kommunikation einer der nächsten Schritte ist. Das Argument von Kosten, die du auf eine hohe Anzahl an Fahrzeugen hochrechnest, ist ziemlich nichtssagend. Lidar-Sensoren und Kameras sind keine "Gegner", sondern können sich in autonomen Fahrzeugen ergänzen. Hohe Sicherheit im Verkehr führt zu hohen Anforderungen an der Sensortechnologie. Dafür sind redundante Systeme essentiell.

Vor year
Tchdlsosjdj
Tchdlsosjdj

100 Euro auf die Anzahl an Fahrzeugen hochzurechnen ist nicht wirklich aussagekräftig. Hohe Sicherheitsstandarts haben ebend einen Preis, dieser ist für solch fortschrittliche Sensortechnik ziemlich gering und kann bei Massenproduktion wahrscheinlich noch gesenkt werden. Der Käufer zahlt gerne für Sicherheit und Komfort, zumal bei einem Auto was um die 50k kostet, 200 Euro on Top nichts ausmachen.

Vor year
Protuberanz
Protuberanz

Stell ich mir auch für VR ziemlich genial vor! :)

Vor year
Einfach Fredhaft Gaming
Einfach Fredhaft Gaming

3:25 wie soll dass denn anständig funktioniren, wenn jedes auto diese Laserstrahlen verschießt?

Vor year
solid
solid

Blind werden 😎

Vor year
Peter G.
Peter G.

@Tamas Nemes habe leider nicht genug Zeit um das ausführlich zu erklären. Aber wenn ich Zeit habe, dann erkläre ich das mal ausführlich. Ein bisschen Ahnung habe ich tatsächlich in dem Thema.

Vor year
Tamas Nemes
Tamas Nemes

@Peter G. Sorry, nichts gegen dich, aber mir scheint, als hättest du selber nicht so viel Ahnung 😂

Vor year
Peter G.
Peter G.

@Tamas Nemes genau.

Vor year
Tamas Nemes
Tamas Nemes

Ich denke das ist relativ eindeutig. Das System verfolg ja, während er Lasersignale aussendet, welche, wie viele und wohin es diese gesendet hat. Kommt jetzt ein anderes Signal aus einer anderen Richtung, der im System nicht vorgemerkt wurde, weiß das System dann ja, dass es nicht der eigene ist.

Vor year
arjay UU
arjay UU

Hi, Herr Petit und du habt gezeigt, dass Zuverlässigkeit und Preis entscheidend sind. 2020 habe alle Neuwagen Radar Sensoren - ich glaube das ist sogar gesetzlich geregelt. Stufe 2 des autonomen Fahrens wird so mit ACC und Spurhalteassistenz ermöglich. Auch Notbremsung etc unterstützen die Sicherheit. LIDAR war gegenüber RADAR bisher zu teuer, liefert aber mehr Bildpunkte, was dem autonomen Fahren bei der Interpretation durch neuronale Netze zugute kommt. Problematisch sind schlechte Witterungsverhältnisse (Streuung von Licht etc), aber auch exakte Geschwindigkeitsbestimmung. Radar hat es geschafft günstig zu werden, was bleiben wird und stärker ausgeprägt wird ist Redundanz durch Sensorfusion mit Kamera oä. und wird schlussendlich zuverlässiger funtionieren als ein Mensch. Wenn dieser Status nicht schon erreicht ist. Es bleibt spannend, danke für den Beitrag!

Vor year
Maxee
Maxee

Was ist denn, wenn viele Autos mit LiDAR ausgestattet sind? Würde es dann nicht zu Fehldetektionen durch die Lichtpunkte anderer Systeme geben? Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass jedes System eine eigene Lichtfrequenz, also "Farbe" bekommen würde und der Detektor mit entsprechendem Bandpass-Filter ausgestattet wird. Aber wäre dies technisch möglich?

Vor year
Doktor Whatson
Doktor Whatson

17:50 Aber die Kurzfassung ist: Es passiert sehr selten und wenn es passiert, sind die Strahlen gepulst und dadurch codiert. Die Wellenlänge (Farbe) bleibt gleich.

Vor year
Joe Don Joe
Joe Don Joe

Hallo Dr.Whatson, hast du auch gefragt, wie das System bei Schnee oder Regen funktioniert? Es ist ja nicht immer Sonnenschein.

Vor year
Astronomic
Astronomic

Bitte wieder ein Intro mit der Musik aus dem Intro vom Video "Das Problem mit SpaceX Starlink". Feier die Mega!

Vor year
Astronomic
Astronomic

@Doktor Whatson Danke. Freue mich schon wenn ich es bald wieder hören darf;)

Vor year
Doktor Whatson
Doktor Whatson

Hab deinen Wunsch an die Postproduktion weitergegeben ^^

Vor year
francisco osorio
francisco osorio

Your videos are great for learning german, thanks for keeping the interesting topics coming!!

Vor year
Alfons Jones
Alfons Jones

@Doktor Whatson ist doch kein Problem. Einfach die abspielgeschwindigkeit verringern

Vor year
Doktor Whatson
Doktor Whatson

Thanks a lot. I always thought I speak too fast for anyone still learning German.

Vor year
Lukas Hilmar
Lukas Hilmar

Was passiert wenn viele Fahrzeuge mit LIDAR nebeneinander stehen? Kann es da zu Inteferenzen kommen?

Vor year
thoeby
thoeby

Denkbar - jedoch gibt es da diverse Ansätze. Dein WLAN zu Hause hat bspw. dasselbe Problem und wechselt die Frequenz falls ein anderes WLAN auf denselben Kanälen sendet...bin mir aber nicht sicher inwiefern das überhaupt bei diesen Auflösungen relevant ist. Problematischer ist wohl eher die (absichtliche) Manipulation aber da sind andere Systeme genauso wenig vor sicher...

Vor year
aixfriend
aixfriend

Was dazugelernt! Danke! Gruß Axel

Vor year
Jens Nolte
Jens Nolte

Finde das zwar eine interessante Entwicklung und auch Technik, bin jedoch nicht davon überzeugt das man LIDAR im mobilen Sektor unbedingt braucht. Klar, wenn diese Systeme nur noch 100 Euro kosten und per Programmierung noch etwas an Sicherheit dazu bringen macht es vielleicht irgendwann mal Sinn, die Frage ist dann jedoch ob Sie soviel mehr an Sicherheit bringen, als normale Kameras und Radar wie bei Tesla. Wir als Menschen nutzen ja zum Auto fahren ja auch nur unsere Augen und vielleicht noch Ohren um unser Umfeld war zu nehmen. Uns reicht das an Sicherheit ja auch und vertrauen uns als Beifahrern anderen Menschen an, die dieses Auto steuern, obwohl der Mensch nur einen Bruchteil an Sicherheit bietet. Ausgeklügelter KI Code wie bei Tesla wird in meinen Augen den meisten Menschen genügen, um sich zukünftig sicher genug zu fühlen. Da wird der Code über Akzeptanz oder Nichtakzeptanz entscheiden. Wenn Tesla über Ihr KI System ständig dazu lernt, wird dies den großen Vorteil bringen.

Vor year
Tobias Horn
Tobias Horn

Was passiert, wenn sich 2 Lidar Systeme Entgegenkommen? Werden die nicht gegenseitig geblendet?

Vor year
ChillerMcMiller
ChillerMcMiller

Zum Thema Anonymität der Scans: theoretisch können sehr ähnliche Methoden zu denen der modernen Bilderkennung verwendet werden, um zum Beispiel die Identität einer Person aus den Scandaten zu gewinnen. Hindernis ist da eher nur die Auflösung, ähnlich wie bei Bildern die in sehr geringer Auflösung aufgenommen wurden. Trotzdem super spannende Technik!

Vor year
Tutorius
Tutorius

Die Entfernungsmessung per Laser funktioniert eigentlich nie über die reellen Laufzeiten, sondern mit Tricks, da werden die Laserstrahlen mit verschiedenen Frequenzen moduliert und man kann aus verschiedenen empfangenen Wellenformen dann die Entfernungen herausrechnen...

Vor year
Nicolas Blume
Nicolas Blume

Autonome Autos mögen spannend sein und das durchaus einen Markt haben - die Verkehrsprobleme werden dadurch aber nicht gelöst, im Gegenteil! Wenn die Autos weniger herum stehen, wird zwar etwas weniger Parkraum benötigt, aber der benötigte Platz für die Fahrspuren wird nicht geringer. Außerdem verbrauchen Autos viel zu viele Ressourcen und sind auch autonom zu ineffizient. Die einzige Lösung um nachhaltig Staus zu reduzieren, darin sind sich die verkehrsexperten einig, ist der starke Ausbau von ÖPNV und Radwegen, Logistik auf der Schiene etc

Vor year
T B
T B

Und wann kommt der dann mal, der bezahlbare und gut ausgebaute ÖPNV? Ist wie mit der Brennstoffzelle. Wird jahrzehntelang angekündigt, Experten sind sich einig...man muss etwas tun. Aber wann denn ??? Passieren tut nichts.

Vor year
Tim R.
Tim R.

"LiDAR Sensoren sind sehr groß [...]" Apple: Hold my about 3mm big LiDAR sensor :D Finde LiDAR so enorm spannend!

Vor year
Tim R.
Tim R.

@Leonelf Natürlich hinkt der Vergleich... Dachte eigentlich es war klar, dass der Kommentar nicht super ernst gemeint ist.

Vor year
Leonelf
Leonelf

@Tim R. der Vergleich ist trotzdem wie der zwischen einer DSLR und einer Webcam. Vollkommen Unterschiedliche Anwendung und Anforderungen

Vor year
Tim R.
Tim R.

@Leonelf Und? Dafür ist es vielleicht 1/1000 der Größe von dem Ding, um das es hier im Video geht. Und für einen Sensor mit einem Durchmesser von etwa 3mm sind 5-6m Reichweite und eine durchaus hohe Genauigkeit enorm gut.

Vor year
Leonelf
Leonelf

Das Apple Teil hat nicht annähernd sie Reichweite und Genauigkeit eines Automotive geeigneten LiDARs

Vor year
Ok
Ok

Es gab doch glaub mal einen wesentlichen Grund wieso Elon Musk nicht auf Lidar aufbaut „ Anyone relying on Lidar is doomed „. „Mark my words“

Vor year
Coulson
Coulson

Ja weil Kameras viel billiger sind

Vor year
nutzeeer
nutzeeer

Auf steam gibt es ein spiel namens "scanner sombre", wo man in einer dunklen höhle ist und einen hand-scanner hat, um die umgebung zu vermessen, die man durch vr brillen sieht. ich hätte nicht gedacht, das es diese technik in echt gibt! jetzt muss das nur mit einer VR brille gekoppelt werden und die aktualisierungsfrequenz erhöht werden.

Vor year
Joyexer
Joyexer

Ein Problem das ich mir vorstellen kann sind Tote Winkel. Ansonsten geniale Technologie, die auch noch anderweitig eingesetzt werden kann.

Vor year
Atreja DeVoid
Atreja DeVoid

Finde das Thema interessant. Auch in Animes wie z.B. der Godzilla - Trilogie auf Netflix hatte man versucht das Konzept zu visualisieren. Durch sensorische Messungen via Drohnen wurden bspw. Oberflächen-Scans zur Erkundung von Gebieten und Messungen zur Qualität der Lebensräume bezg. Toxische Luft und ähnliches gemacht. (Ja, auch Godzilla wurde im Anime dadurch gesichtet. :P) Was ich sagen will ist, die Bereiche zur Anwendung sind vielfältig sowohl fürs Leben an Land als auch im Wasser und zukünftig im All. P.S.: Die Sensorbilder erinnern mich irgendwie an die Visualisierungen zum "neu definierten" propriozeptischen räumlichem Orientierungs Sinn. P.P.S: Gutes Video. Mach weiter so. ✌️

Vor year
Max Schmalen
Max Schmalen

Was ist denn eigentlich wenn ein Lidar Sensor auf einen anderen Lidar Sensor trifft. Also wenn man davon ausgeht das beide vom selben Hersteller sind. Müssten diese sich dann nicht gegenseitig in die Sensoren "leuchten" ? Und können diese Laser ,die für uns unsichtbar sind ,für Tiere sichtbar oder gar gefährlich sein? Würde mich mal interessieren :)

Vor year
Martin S
Martin S

Man, ich bin total geflashed von Blickfeld!

Vor year
Alexander Schmidt
Alexander Schmidt

Interessant wäre es zu wissen, wie andere Lebewesen auf dieses Laser-UV Licht reagieren. Hund, Katzen, Igel und Insekten können UV-Licht wahrnehmen. Weiß man da mehr?

Vor year
Andreas Wagner
Andreas Wagner

Mal folgender Gedanke:  Voraussetzung: Autonome Fahrzeuge müssen auch in schwierigen Wettersituationen (Regen, Schnee, Nebel,... you name it) sicher fahren (Sicherheit wird ja in dem Beitrag immer wieder hervorgehoben).  Lidar funktioniert aber bei vielen Wettersituationen nicht, wo die Optik gestört wird. Draus folgt konsequenter Weise, dass die verbleibende Nicht-Lidar-Technik alle notwendigen Sicherheitsfeatures leisten können muss. Sonst kann das Fahrzeug in diesen Situationen nicht autonom bewegt werden.  Wenn aber diese Nicht-Lidar-Technik diese schwierigen Situationen meistern kann und alleine die geforderte Sicherheit leistet, kann Lidar dann überhaupt Teil der Lösung zum autonomen Fahren sein? Ist es nicht vielmehr nur ein ein Add-On, eine zusätzliche Information?

Vor year
Christian
Christian

Interessante Technologie auf jeden Fall. Ich sehe jedoch den klaren Vorteil zum Kamerasystem a la Tesla nicht. Die Software benötigt doch gar nicht zu wissen, dass in 11.512m ein Objekt auf der Strasse ist. Da reicht doch das errechnete 11.5m der Kamerasysteme. Der Mensch kann Abstände ja auch nicht genau einschätzen - und bei uns funktioniert das Autofahren trotzdem recht gut.

Vor year
Heinrich Peter Maria Radojewski Schäfer Leverkusen
Heinrich Peter Maria Radojewski Schäfer Leverkusen

6:30. Wird seit 15 Jahren in fast jeden Home Projektor eingebaut. Zum Beispiel der ### DLP Chip 1191 von TI für EUR 49,- 7:00. In der MEMS Fertigung ist Bosch der Weltmarktführer. Seine MEMS findest du in jedem Handy. 13:50. Dringend kann man nur jeden davor warnen, sich bei einer der Lidar TecStartUps zu engagieren. Denn Lidar ist gut für spezielle Dinge. Aber überhaupt nicht für den Autobereich. Im automobilen Bereich sind Sensoren aller Art, die mit aktiven Signalen arbeiten, nur Lösungen der schlechten Art. Hier bei Fahrzeugen heißt es, nur auf passive Sensorik zu setzen. Wie zum Beispiel Signale der Handy Netze, dem Erdmagnetfeld, dem barometrischem Luftdruck, auf Schallwellen jeglicher Art aus der Umgebung. Und am wichtigsten, auf optische Signale, die mit Kameras eingefangen werden. Im Effekt, kein Lidar, kein Radar und selbst kein Sonar. Alle aktiven Signale, die ich erst selbst aussende und reflektiert empfange, sind sicher bei einigen Anwendungen das Mittel der ersten Wahl. Bein Auto sind sie das Mittel der letzten Wahl. Sie versprechen einen raschen Erfolg für das Ziel des autonom fahrenden Fahrzeugs. Verlieren aber auf lange Sicht und bringen den darauf setzenden Herstellern nicht den Erfolg, sondern den Ruin.

Vor year
Markus Epple
Markus Epple

4:00 das können Barcodescanner schon lange mit einem Laser! (Die Tischscanner am Supermarkt) wie beim Minute 6:00 erklärt.

Vor year
XpaschkaX
XpaschkaX

Die Einleitung hat mich auf jeden Fall an kinect erinnert 😁

Vor year
Menti
Menti

Hallo Blickfeld. Sollte ihr je an die Börse gehen, mein Geld habt ihr. Geile Technologie. So sieht Zukunft aus!

Vor year
TecSanento
TecSanento

Wie anfällig sind solche mikromechanische Systeme eigentlich gegenüber Vibrationen? Bei unseren Straßenverhältnissen hier kann man ja wohl kaum behaupten dass das eine sanfte Fahrt wäre und nicht kaputt geht

Vor year

Nächster

Kann man so mit Aliens sprechen?

16:00

Kann man so mit Aliens sprechen?

Doktor Whatson

Aufrufe 134 000

Warum du auf keinen Fall im Lotto gewinnen solltest

10:29

Elon Musk hat zu viel Geld

18:50

Elon Musk hat zu viel Geld

Doktor Whatson

Aufrufe 118 000

The Car-Replacement Bicycle (the bakfiets)

10:53

The Car-Replacement Bicycle (the bakfiets)

Not Just Bikes

Aufrufe 341 586

Easily 3 Star the 2020 Challenge (Clash of Clans)

2:59

Easily 3 Star the 2020 Challenge (Clash of Clans)

Judo Sloth Gaming

Aufrufe 2 039 389

Die Wahrheit über Elektroautos

48:12

Die Wahrheit über Elektroautos

Doktor Whatson

Aufrufe 422 000

Das wird in den nächsten 10 Jahren alles passieren

13:23

Wie schnell bricht Glas? (in 460.000 FPS!)

15:24

Wie schnell bricht Glas? (in 460.000 FPS!)

Doktor Whatson

Aufrufe 68 000

LiDAR - Die Zukunft selbstfahrender Autos?

11:54

LiDAR - Die Zukunft selbstfahrender Autos?

Doktor Whatson

Aufrufe 73 000

E-Fuels - Kraftstoffe aus dem CO2 der Luft

10:41

E-Fuels - Kraftstoffe aus dem CO2 der Luft

Doktor Whatson

Aufrufe 254 000

The Car-Replacement Bicycle (the bakfiets)

10:53

The Car-Replacement Bicycle (the bakfiets)

Not Just Bikes

Aufrufe 341 586