Die Ernte - 1. Mähen und Einbringen der Brotfrucht

  • Am Vor 4 years

    Alltagskulturen im RheinlandAlltagskulturen im Rheinland

    Das Getreide wird mit der herkömmlichen Reffsense, die mit einem korbartigen Gestell hinter
    dem Sensenblatt ausgestattet ist, gemäht. Nach dem Aufstellen der Garben durch die Binderinnen belädt man den Erntewagen und bringt die Brotfrucht in der Scheune ein.
    Ellern/Hunsrück 1966 - 33 min
    Aufnahme/Schnitt/Kommentar: Gabriel Simons

    Mehr Informationen und zusätzliches Material zu dieser Filmdokumentation finden Sie im Portal Alltagskulturen im Rheinland: alltagskulturen.lvr.de/de/lin...

    Alle Filmdokumentationen des LVR-Instituts für Landeskunde und Regionalgeschichte sind auch als DVD erhältlich. Den vollständigen Filmkatalog finden Sie auf unserer Homepage.
    rheinische-landeskunde.lvr.de...

Herbert Sattelmeier
Herbert Sattelmeier

DIe hatten damals harte Arbeit, aber bei weitem ein sorgenfreieres Leben wie wir Heute. Heute brauch man kaum mehr körperlich arbeiten, aber steht ruckzuck vor dem existentiellen aus und weiß nicht ob man in 10 Jahren noch da steht wo man Heute ist oder eher abgesunken ist. Ich würde lieber jeden Tag 10 Stunden auf nem Hof arbeiten wollen.

Vor 3 Monate
Iltisgeist77
Iltisgeist77

Sauber den Dongel verhauen oh mann heute macht Manns schöner damals wars halt funktionell. Da gabs no koine Probleme mit dem Bienensterben

Vor 3 Monate
Lara T
Lara T

Schön den Misthaufen vor der Eingangstür🤣

Vor 4 Monate
niffler09
niffler09

das muss voll cool sein oben auf dem vollen wagen zu sitzen

Vor 4 Monate
cristian popescu
cristian popescu

Meine Oma hat mir davon erzählt..Diese Ruhe werden wie nie wieder haben..Das anzuschauen war wie Medizin .Danke

Vor 4 Monate
Te eSz
Te eSz

Es ist jetzt besser. Im Jahr 2021 haben wir Fernarbeit.

Vor 5 Monate
Andromeda
Andromeda

Ich kenne das auch noch, es war eine Knochenarbeit aber es war eine schöne Zeit.

Vor 5 Monate
kamaroway günther
kamaroway günther

die ernte

Vor year
Tim Wenzel
Tim Wenzel

Schön mal zu sehen wie es aussieht, was meine Oma und Opa mir erzählen. Meine Hochachtung vor den Menschen damals. So sieht harte Arbeit aus!

Vor year
Dr. Artur Braun
Dr. Artur Braun

Habe noch ein Foto, wo mein Grossvater mit der Sense "de Vruet" mäht und Familienangehörige auf dem Wagen "dr Weehsboom" befestigen - in der Heidsonnenglut.

Vor year
Dr. Artur Braun
Dr. Artur Braun

Schwarzweissfilm. Wie bei Max von Sidow. Das siebente Siegel.

Vor year
Dave Davsn
Dave Davsn

was labert der herr doktor da?

Vor 2 Monate
Dr. Artur Braun
Dr. Artur Braun

Bei Minute 09:35 sieht man weit im Hintergrund ein Feld mit maschinell gepressten Heuballen.Die Szenen sind also auch in diesem Film "gestellt". Die Mahd mit der Sense war also schon nicht mehr zeitgemäß.

Vor year
Dave Davsn
Dave Davsn

na und? heute ist alles "gestellt".

Vor 2 Monate
TwizyChrisy
TwizyChrisy

Die ganze Serie ist "nachgestellt". Das tut der Qualität und Authentizität keinen Abbruch.

Vor year
Kenneth Quesenberry
Kenneth Quesenberry

I wish my late father could have seen this film. He would have talked about it for hours. He had been a prisoner-of-war in Moosberg and was sent to work on a farm while there. He mentioned hammering the scythe blade (same as at home) and using oxen. His experience was not too bad. I was stationed in Augsburg when this film was made.I hope this translation comes out correctly:Ich wünschte, mein verstorbener Vater hätte diesen Film gesehen. Er hätte stundenlang darüber gesprochen. Er war ein Kriegsgefangener in Moosberg gewesen und wurde dort zur Arbeit auf eine Farm geschickt. Er erwähnte das Hämmern der Sensenklinge (wie zu Hause) und die Verwendung von Ochsen. Seine Erfahrung war nicht schlecht. Ich war in Augsburg stationiert, als dieser Film gedreht wurde.

Vor year
HC3053
HC3053

Yes, your German translation is absolutely correct and your comment is very nice! Kind regards from a native of Augsburg!

Vor 6 Monate
M. St.
M. St.

What a nice comment :) I would have loved to learn these skills. My grand-grand parents had a farm with fields as well. I own one scythe from that time and try to figure out how to mow at the moment. Hard, but great times back than... People respected nature and knew how much work it takes to fill up one's plate. We should learn from them, at least about the way we treat nature and our food-supply... (hope my text makes sense ;) regards from Germany

Vor year
kamaroway günther
kamaroway günther

Die ernte

Vor year
Rodjer Halvert
Rodjer Halvert

Gürtelschnalle Gott Mit Uns) Wo ist die Jugend?

Vor year
Heppi Sax M
Heppi Sax M

Was mussten die Bauern und Bäuerinnen damals alles wissen und können um den richtigen Zeitpunkt für die Ernte zu bestimmen.Wieviel Ehrfurcht und Respekt muss man vor diesen fleissigen Landbauern haben! Alles ohne moderne Geräte und Maschinen,aber mit Herz bei der Arbeit und nicht mit dem Gedanken, von welchem Amt kann ich was erhaschen. Beachten Sie die von der schweren und vielen Arbeit gezeichneten Hände des Bauern am Anfang des Berichtes beim Begutachten der Reife des Korns! Grossen Respekt!

Vor year
Langhuber /??
Langhuber /??

Glaub mir heutzutage wollen die Bauern auch nur kein minus Geschäft machen. Außerdem gibt's die ja nur AUSGLEICHSZAHLUNGEN wenn zb. man 1ha Ackerfläche nur mit Blüwiese sät verdient man nichts und macht nur minus mit Ausgleichszahlungen macht man zumindest kein minus!

Vor year
Gustav August
Gustav August

Kenne ich noch von Früher .Die Menschen waren alle noch zufriedener

Vor year
Clichard
Clichard

Der Film ist wohl eher aus den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. In 1966 gab es längst sogenannte Mähbinder und weit verbreitet auch Maschinenringe, ein Zusammenschluss zahlreicher Bauern der Region, welche gemeinsam Maschinen anschafften, die sich der Einzelne nicht leisten konnte. Die Maschinen (auch Mähdrescher in dieser Zeit) konnte sich jedes Mitglied ausleihen. Als ich 1965 meine Ausbildung in einem landwirtschaftlichen Lagerhaus begann, gab es keine Bauern mehr, die ihre Ernte, wie in diesem Film gezeigt, einbrachten.

Vor year
Dr. Artur Braun
Dr. Artur Braun

Richtig. Es gibt noch weitere Filme hier, die "gestellt" wurden.

Vor year
Walter Jermann
Walter Jermann

Dass auf diese Weise geerntet wurde vernahm ich von meinem Vaäter. Ich erinnere mich, dass wir mit derMähmaschine mit Ableger gezogen von 2 Pferden und benötigte 1 Mann der die Pferde leitete und 1 Mann der den Ableger bediente. Im Jahre 1954 schaffte mein Vater zusammen mit seinem Cousin einen Bindemäher an welcher bei Äcker die ansteigent waren von vier Pferden gezogen wurde. Im Jahre 1958 wurden die Pferde vom Traktor abgelöst. Jm Jahre 1966 kauften wir einen Mähdrescher Marke Lanz MD 250. Die 50er und 60er Jahre waren sehr bewegte Jahre in der Entwiklung der Landtechnik. Es war für uns Junge eine faszinierende Zeit.

Vor year
Gustav August
Gustav August

Soll ja auch nur eine Dokumentation sein wie man früher gearbeitet hat nicht mehr und nicht weniger

Vor year
kamaroway günther
kamaroway günther

Dia ernte

Vor year
Ben Mar
Ben Mar

Unvorstellbar wie schnell die Technik voran geschritten ist. Man bedenke, das Jahrhunderte lang nur so geerntet wurde bis mit einem mal moderne Mähdrescher da waren.

Vor year
Николай Авдеев
Николай Авдеев

Молодежь где?

Vor year
Ислям Бараев
Ислям Бараев

Это чисто для съёмки наверное

Vor 5 Monate
Ich der Sachse
Ich der Sachse

Heile Welt und das ganz ohne TV und Smartphone.

Vor year
A R
A R

Respekt

Vor year
Roswin Meyer
Roswin Meyer

Bei uns wurden die Garben zum trocknen zu dritt als Hocken auf dem Feld aufgestellt .

Vor year
Vi Vento
Vi Vento

Hätte nicht gedacht, dass das Einbringen der Ernte damals so geplant und durchdacht war. Da könnte sich heutzutage manches Unternehmen eine Scheibe abschneiden.

Vor year
Karol
Karol

@Dr. Artur Braun Warum auch? Diese Technik ist durch die Jahrhunderte verfeinert und perfektioniert worden; ich glaube kaum, dass bis zur Erfindung des Trekkers da viel mehr neu zu erfinden gab.

Vor 5 Monate
Dr. Artur Braun
Dr. Artur Braun

Ja. Aber es gab keine Innovation.

Vor year
3bonvivant
3bonvivant

mucho trabajo

Vor year
John Courtneidge
John Courtneidge

Thank-you! from England

Vor 2 years
Cari R.
Cari R.

Wenn es "1." heißt, gibt es dann noch einen zweiten Teil?

Vor 2 years
alex leo
alex leo

jop, hier... https://www.youtube.com/watch?v=D1WRTD4qCJo LG

Vor year
Cari R.
Cari R.

Dakeschön! Genau das hatte ich gesucht! :-) Endlich eine Doku ohne lautes "Hintergrund"-Gedudel!

Vor 2 years
Steffen Meyer
Steffen Meyer

Absolut faszinierend! Die Menschen damals kannten wahrscheinlich kein Burnout und hatten mit Sicherheit keine Probleme abends einzuschlafen! Meine Hochachtung!

Vor 2 years
Baumwolke
Baumwolke

Burnout ist eine Überlastung des Kopfes, nicht des Körpers. Die Arbeiten damals waren körperlich hart und oft langwierig aber überschaubar. Heute muss man an 100'000 verschiedene Dinge denken pro Tag, jegliches organisieren und managen. Das Gehirn kommt nicht zur Ruhe, während viele Arbeiten damals fast meditativ waren.

Vor Monat
Michael Sack
Michael Sack

Na ja, was ist, wenn ein Wetterumschwung geschieht? oder ein Feuer (durch Feindseeligkeiten) entsteht, wenn der Mäher sich gesundheitliche Sorgen machen muß, oder die Binderinnen kranke Kinder haben? Und noch mehr Sorgennöte ließen sich aufzählen. Also, Burnout nannte man Überforderung damals nicht, aber die Bibel nennt unsere nun so lange (fast 2000 Jahre) andauernden so schlimmen Tage: die große Trübsal, Matth. 24, 21 . Die Leute, die wir hier sehen, waren wohl alle noch von den Folgen der zwei Weltkriege gezeichnete: Witwen, trauernde Väter oder Mütter, Waisen gewordene und noch anderes hatte sie tief geplagt und traumatisiert. Also, mein Lieber, mit Sicherheit keine Probleme, das trifft nicht zu. Nur wenn der GEIST GOTTES unsere trauernden, sorgenden und auch trotzigen Herzen erfüllt, dann werden wir andere Menschen, die auch gut einschlafen können. Und es ist dramatisch schlimm, daß die Volks-Kirchen dies nicht lehren.

Vor year
Epicharmos
Epicharmos

Kleinbäuerliche Schinderei! Ochsengespann!

Vor year
Pete Leo
Pete Leo

Harte aber sehr schöne Zeiten, danke für die tolle Doku!

Vor 2 years
Lothar Völler
Lothar Völler

Dieser Film gehört zum deutschen Kulturerbe.

Vor 2 years
MrScandiLeon
MrScandiLeon

Super Doku ! Das alles habe ich als Kind noch selber mit gemacht.

Vor 2 years
i Rebell
i Rebell

Wie schön war es, um 4 Uhr in der früh, anfangen zu mähen...

Vor year
i Rebell
i Rebell

Ich auch..

Vor year
Andreas Adam
Andreas Adam

Geht mir auch so. Ich wurde 1955 geboren und auf dem Dorf aufgewachsen. Wir Kinder waren überall mit dabei, wenn irgendwas bei den Nachbarn zu tun war und das hat uns riesigen Spaß gemacht, und vor allem haben wir viel dazugelernt, was für das spätere Leben wichtig ist. Tolle Doku .

Vor year
Carolina Reaper
Carolina Reaper

Jo do. Häddn ma dinn da do bla bla bamsel? Ja Jo. Haddn da bim samso hagn da. Ha ha Faszinierend die alte Sprache

Vor 2 years
Winfried Kahl
Winfried Kahl

Hunsrücker Platt.

Vor year
Cari R.
Cari R.

Mundart, nicht Sprache!

Vor 2 years
Andreas Adam
Andreas Adam

Ooh wie schön. Ganz in der Nähe meiner alten Heimat. Waren das noch schöne friedliche Zeiten. Ich bin begeistert.

Vor 2 years
MB2340
MB2340

Lieber nicht.

Vor year
Michael Sack
Michael Sack

Siehe meinen Beitrag oben ...

Vor year
schnurrbert
schnurrbert

Gute alte Zeiten, Soonwald ohne Windräder

Vor 2 years
Andre Scheeren
Andre Scheeren

Wir mussten zwar die Felder nicht mehr von Hand ernten aber das Stroh wurde in Kleinballen gepresst und von Hand auf die Anhänger geladen. Das waren noch Zeiten. Und Abends bekam man als Lohn eine Kanne frische Milch und Kartoffeln. Und nein das war nicht kurz nach dem Krieg, sondern 1987 bis 1992. Dann kam ich in die Lehre und es blieb keine Zeit mehr um auf dem Hof zu arbeiten.

Vor 2 years
i Rebell
i Rebell

Milch?? Wir haben immer nur Buttermilch bekommen und das war sehr erfrischend in der Hitze...

Vor year
Johannes Kalenda
Johannes Kalenda

Vielen Dank! !!!

Vor 2 years
Johannes Kalenda
Johannes Kalenda

Es gab doch mal vom lvr eine Doku über das hausschlachten? Ich finde die nirgends mehr? !

Vor 2 years
Cari R.
Cari R.

@rumpel stielzchen, danke für die Info! Wusste ich gar nicht!

Vor 2 years
rumpel stielzchen
rumpel stielzchen

@Bernhard Schwarz ,für Eigenbedarf gilt eine Ausnahme

Vor 2 years
Bernhard Schwarz
Bernhard Schwarz

Das reine Hausschlachten ist von der EU verboten,es geht nur wenn eine Schlachterei dabei ist.

Vor 2 years
Andreas Adam
Andreas Adam

Darüber habe ich die letzte Woche viele Videos geguckt. Sehr interessant.

Vor 2 years
uwe71
uwe71

Fand ich auch ne zeitlang nicht mehr, seit ner Woche sind beide Teile wieder da.

Vor 2 years

Nächster

Torfgewinnung im Hohen Venn - 1. Torfstechen

41:25

Torfgewinnung im Hohen Venn - 1. Torfstechen

Alltagskulturen im Rheinland

Aufrufe 135 000

Herstellen eines Schleifsteins in der Sandsteingrube Chr. Hort

48:39

Herstellen eines Schleifsteins in der Sandsteingrube Chr. Hort

Alltagskulturen im Rheinland

Aufrufe 614 000

20,000,000 SUBSCRIBERS. (THE BIG GIVEAWAY)

12:30

wooden wheel making .wheelwrights.

34:28

wooden wheel making .wheelwrights.

steveibean

Aufrufe 11 000 000

Bierbrauen in Köln

46:51

Bierbrauen in Köln

Alltagskulturen im Rheinland

Aufrufe 29 000

Brotbacken im Gemeindebackhaus

40:00

Brotbacken im Gemeindebackhaus

Alltagskulturen im Rheinland

Aufrufe 29 000

Kartoffelanbau mit dem Hunspflug - 1. Einpflügen und Häufeln

31:47

Kartoffelanbau mit dem Hunspflug - 1. Einpflügen und Häufeln

Alltagskulturen im Rheinland

Aufrufe 58 000

Getreideernte mit dem Mähbinder

24:05

Getreideernte mit dem Mähbinder

Alltagskulturen im Rheinland

Aufrufe 86 000

Industrielle Rübenkrautherstellung

32:37

Industrielle Rübenkrautherstellung

Alltagskulturen im Rheinland

Aufrufe 83 000

Hammerstocksetzen in der Sensenschmiede

41:48

Hammerstocksetzen in der Sensenschmiede

Alltagskulturen im Rheinland

Aufrufe 388 000

Der Ringofen

38:38

Der Ringofen

Alltagskulturen im Rheinland

Aufrufe 116 000

The public toll road with no speed limit

6:44

Ich bin ein Lügner

6:06

Ich bin ein Lügner

Wailam

Aufrufe 67 158

Paluten baut eine TURM Brücke

12:25

Paluten baut eine TURM Brücke

Paluten

Aufrufe 301 859

UNSER NEUES AUTO 😱 🎁 | Nader Louisa

11:00

Was hat der DEFENDER bis jetzt GEKOSTET?

9:53

SPASS MIT MEINEM SOHN

10:12

SPASS MIT MEINEM SOHN

Moji

Aufrufe 216 198

JoJo Siwa’s Quickstep - Dancing with the Stars

1:15

JoJo Siwa’s Quickstep - Dancing with the Stars

Dancing With The Stars

Aufrufe 424 803