Deutschland versagt! Rentenversicherung und Energieversorgung sind wohl nicht mehr zu retten.

  • Am Vor 2 Monate

    Horst LüningHorst Lüning

    ✘ Werbung: www.Whisky.de/shop/
    Unsere Ansprüche gegen die Rentenversicherung sinken von Jahr zu Jahr, obwohl wir immer im Leben müssen. Die finanzielle Schieflage der Rentenversicherung liegt bereits bei ca. 25% des Jahresbudgets. Es wird vom Staat zugeschossen.
    Gleichzeitig steigen die immer weiter. Ohne gravierende Änderungen (mehr als 1 Jahr länger arbeiten reicht bei weitem nicht) und extremem Umsteuern bei der Stromversorgung werden beide Systeme in 2023 zusammenbrechen. Was denken sich die Politiker bei Ihrem Verhalten? Denken Sie überhaupt noch etwas? Oder geht es ausschließlich um die Wahrung des Gesichts und nach mir die Sintflut?
    UN Relocation ► www.un.org/en/development/des...
    link.springer.com/article/10....
    www.un.org/en/development/des...
    E3/DC Playlist ► de-film.com/us/playlist?list...
    Marktstammdatenregister ► de-film.com/v-video-sq6HW6B42HQ.html

Berred
Berred

Zur Energieversorgung: Im Land Brandenburg werden demnächst mehr als 400 Windräder stillgelegt...

Vor 6 Tage
Andreas P.
Andreas P.

Ich bewundere immer wieder aufs neue Ihre Gelassenheit im Angesicht der Tatsachen! Weiter so...

Vor 11 Tage
Dipl.-Ing. Kai Kaufmann
Dipl.-Ing. Kai Kaufmann

grüne Lösung auf den Punkt gebracht, aber da man die Naturwissenschaft nicht umgehen kann wird es auch dazu kommen.....Ohne Gaskraft und Kernkraft wird es am Ende nicht funktionieren....

Vor Monat
Andreas Kraut
Andreas Kraut

Wenn das Rentensystem keine "Versicherung", sondern ein Umlagesystem ist, dann ist es doch völlig egal, ob die Neubürger im Osten früher in das System "einbezahlt" haben oder nicht. Die aktuellen Einzahler bezahlen die aktuellen Rentner. Da gehören alle dazu, auch alle im Osten (sowohl auf der Bezahl-, als auch auf der Rentnerseite). Wenn das Geld nicht reicht, und 100 Mrd. jährlich fehlen, dann hat das nichts mit fehlenden "Einzahlungen" in den vergangenen Jahrzehnten zu tun, sondern damit, dass die Politik aktuell zu hohe Renten verspricht und der Rentenbeitrag aktuell zu niedrig dafür ist. Oder nicht?

Vor Monat
Rainer Herrmann
Rainer Herrmann

Erneuerbare Energien gibt es im physikalischen Sinne tatsächlich nicht, aber wenn die Energie der Sonne noch 5 Milliarden Jahr die Erde erwärmt, dann kann man vom antropologischen Standpukt sehr wohl von erneuerbarer Energie im Unterschied zu fossilen Energie sprechen. Diesen simplen Sachverhalt mis zu vertsehen zeigt Ihre Voreingenommenheit. Ganz so blöde sind die Politiker dann doch nicht.

Vor Monat
Markus P.
Markus P.

Guten Tag, muss diese Photovoltaik für die H2 Herstellung wirklich zusätzlich aufgebaut werden? Reichen nicht die 6482 GWh, die beispielsweise bereits 2019 bei regenerativen Kraftwerken abgeregelt wurden? Da ist nicht mal der Anteil dabei, der zu einem negativen Strompreis in die Österreichischen Alpen verkauft wurde. :-) Vielen Dank und viele Grüße

Vor Monat
Raptorsky20
Raptorsky20

Zu den AKWs , es gab in den Letzten 50 Jahren also seit 1970 2 große AKW unfälle Tschernobyl = 3000 Tote Fukushima = 0 Tote Verkehrstote gab es allein im Letzten Jahr nur in Deutschland 3000 1970 lag die zahl noch bei 20 000 Verkehrstoten Weltweit = 600 000 Verkehrstote pro Jahr also seit 1970 . 25-bis30 Millionen Trotzdem verlangt niemand ein Produktionsstop von Autos , Motorräder , Flugzeugen .... ich denke bei den AKW wird besonders in Deutschland extrem übertrieben

Vor Monat
Raptorsky20
Raptorsky20

Sehr Schön von Herrn Lüning erklärt , ich sehe immer mehr Obdachlose in Berlin /HH in jedem Bezirk Sozialstationen , sehr gute teure Büros dabei sind die Obdachlosen der Kit der die Sozialstationen am leben erhalten - Die haben natürlich kein Interesse das es keine Obdachlosen mehr gibt -Immer wenn der Senat etwas dagegen tun will , werden Antifa Leute Organisiert die mit Gewalt räumungen von Zeltunterkünften unterbinden und Ich denke es geht bei allen bereichen des Sozialen Wesens darum , es wird immer mit unsozial argumentiert den leuten ein schlechtes gewissen eingeredet , in wirklichkeit verteidigen diese leute ihre Jobs mit händen und Füssen und wollen das ihr bereich weiter ausgebaut wird umso mehr menschen sie in ihr Boot bekommen um so mehr lobby haben sie , auf kosten der Werktätigen die den ganzen muh bezahlen müssen Dazu wird man den Kaitalismus die schuld an der miesere der sozialisten geben !

Vor Monat
Raptorsky20
Raptorsky20

Das Problem ist es Interesiert die Masse nicht mehr was aus ihnen wird , sie Fühlen sich Sicher ,solange genug auf dem Boot sitzen , dabei spielt es keine Rolle ob das Boot singt . -Noch immer können Deutsche Politiker im Tv ungestraft sagen "Wir sind ein Reiches Land " Reich ? wirklich ? Reich bedeutet früher auf Arbeiten zu verzichten , und Armut bedeutet das gegenteil . -1990 ging man mit 65 in Rente und bald wird es 67/68 sein dabei ist die Lebenserwartung gerade mal um 2 Jahre in den 30 Jahren hoch gegangen also müssen wir in zukunft die ganze mehr an Lebenszeit mehr arbeiten + 1 Jahr dazu lustig nicht wahr so kann man den reichtum einer Gesselschaft oder Armut auch berechnen

Vor Monat
Marcus Wilke
Marcus Wilke

Unsere Politiker gehören zur dunklen Materie, sie verschlucken alles andere an noch leuchtender Lichtblicke.

Vor Monat
Eddey Zimmer
Eddey Zimmer

Urlaub in Schweden? Wo Normalität herrscht? Seit 1932 tiefrot. (Mit kurzen Ausnahmen ...)

Vor Monat
Eddey Zimmer
Eddey Zimmer

@Horst Lüning Oder wegen? Ich glaube nicht, daß Schweden die letzten 90 Jahre weniger frei als wir war. Die Schweden sind recht zufrieden, soweit ich das beurteilen kann. Trotz oder wegen roter Regentschaft?

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Im Moment sind die trotz rot-grüner Minderheitenregierung freier als wir.

Vor Monat
Michael Metternich
Michael Metternich

In meiner Jugend sprach man gerne vom Land der Tüftler, Dichter und Denker, zwischenzeitlich mußten wir mit ansehen, wie wir uns in ein Land der Demagogen und Pseudowissenschafler, die gerne ihre Prophetenfinger mit beschwörenden Gesten gegen den Rest der Welt erheben, verwandelt hat und die dabei bedeutungsvoll in ihren sogerne gekauften anatolischen Hirtentaschen kramen. Auswüchse der sogn. 68ger Generation bei deren Handeln wir viel zu lange passive zugesehen haben, eine Schuld und ein Vorwurf, den ich mir selbst und Anderen heute machen muss. Legt man in unserem Land den Finger in die Wunden, wird man nicht verstanden, verurteilt und mit Verachtung gestraft. Meine Heimat ist Bad Neuenahr Ahrweiler; ich bin dankbar, daß unser Betrieb und die Familie weitestgehend verschont geblieben sind und wir so wie Sie es auch vorbildlich tun, helfen können. Das letzte große Hochwasser 1910 vor ca. 100 Jahren hatte übrigens ähnliche Ausmaße. Die lange Bruchsteinmauer (Alter: mehr als 100 Jahre) in unserem Garten des Elternhauses, war eine Hochwasserschutzmassnahme für unseren kleinen Bach der durch den Garten lief und wurde im Gegensatz zu Meinung der "überschlauen" Leute von Denkelmalsamt in Mainz, die wegen einer geplanten Baumaßnahme eingebunden waren, als ein historisches Bauwerk ganz anderer Bedeutung taxiert. Jetzt werden wir studieren, welche Erkenntnisse und Einsichten das verheerende Ereigniss nachsich ziehen wird, wenn nach dem 1.Schock die Menschen vom Baum 🌲 der Erkenntnis gegessen haben. Ich hoffe der feilgebotene Apfel der Verführung, aus der Schöpfungsgeschichte, die sie trotz ihrer liberalen Grundeinstellung gewiss kennen, verschmäht wird.

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Wir bewegen uns mit riesigen Schritten zurück in die Zeit vor der Aufklärung.

Vor Monat
mannemer Blomaul
mannemer Blomaul

Das was passiert war schon zu erwarten. Die Klima Hyterie und der Corona Wahn haben das nur beschleunigt. Deutschland wird ausgesaugt und ausgequetscht wie eine Zitrone und das alles mit dem willen der Münchhausen Politiker. Leider muss es ert noch viel schlimmer werden bevor es besser wird.

Vor Monat
DM WM
DM WM

unsere Rentenversicherung ist nichts weiter als ein Ponzi-Scheme.

Vor Monat
Peter L.
Peter L.

Salomo: Wenn die Gerechten triumphieren, ist die Herrlichkeit groß; wenn aber die Gottlosen aufkommen, versteckt sich der Mensch. (Sprüche 27,12). Und: Wenn die Gerechten zahlreich sind, freut sich das Volk; wenn aber ein Gottloser herrscht, seufzt das Volk. (Sprüche 29,3)

Vor Monat
Stimme der Vernunft
Stimme der Vernunft

Hallo Herr Lüning, das mit dem fluktuierendem Energieangebot ist nicht ganz richtig, bzw. nicht vollständig erklärt. Ja, wenn man stochastische Kurven addiert kommt wieder was stochastisches raus, mit größerer Schwankungsbreite, ABER: man kann die Erzeugungsanlagen ja abregeln, und so die Erzeugungskurve schon glätten. D.h. allerdings man müsste ein Vielfaches der "Bedarfsleistung" an "Erzeugungsleistung" installieren, damit in Sonnen-und Windschwachen Stunden die Erzeugung noch reicht (und wenn nachts kein Wind weht hat man trotzdem Pech). Und wenn Sonne und Wind voll da sind, verschenken wir die Hälfte - ist auch nicht wirklich clever.. Wasserstoffspeicher ist mit der aktuellen Technologie Käse, wie gesagt. Aber vielleicht lässt sicher der Wasserstoff mit neuen Technologien "bald" verlustarm in feststoffen binden und wieder extrahieren - ist natürlich sehr spekulativ. Dann sind da ja noch die klassischen Pumpspeicherwerke - nur mal am Rande erwähnt. Ich selbst bin im Bereich der Gewerbe-Stromspeicher tätig. Also große Akkus, die mit Überschussenergie geladen werden und in der Nacht dann den Bedarf decken. An dieser Stelle sei erwähnt dass die deutschen Regelungen, was EEG & Co. betrifft eine Katastrophe sind. In anderen Ländern (z.B. England) werden satte Prämien gezahlt wenn man sich privat einen solchen Speicher zulegt und einen Teil seiner Kapazität zur Netzstabilisierung zur Verfügung stellt (Stichwort Schwarmspeicher - Also der Netzbetreiber kann mit den privaten Speichern die großen Stromspitzen glätten, ohne große Kraftwerke hoch / runterzuregeln - Supereffizient!). In Deutschland wird man regelrecht bestraft. Einspeisung von Speicherenergie ist faktisch verboten und im Eigenverbrauch teilweise doppelt mit EEG belastet. Die Gesetze und Regelungen sind so kompliziert wie nur möglich. Ich sehe nicht wirklich, dass die Politik die Energiewende vorantreibt. Außer große Reden, und Abschalten der Altanlagen - sehr kurz gedacht...

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Haben Sie mal die Leistung der Pumpspeicher addiert? Es sind rund 6GW. Und das schon lange unverändert, weil sich keine neuen Gebiete mehr ausweisen lassen. Und die Wasserstoffspeicherung in Feststoffen? Da ist noch nicht mal Land in Sicht. Alles völlig im Dunkeln. Es gibt ja diese Metallmatrix-Speicher. Aber die muss man stark erhitzen (zusätzliche Energie), damit sie den Wasserstoff wieder freigeben.

Vor Monat
Sch(impfen)
Sch(impfen)

Herr Lüning, sind Sie geimpft? Danke!

Vor Monat
Sch(impfen)
Sch(impfen)

@Horst Lüning Vielen Dank für Ihre Antwort! Traurig, dass man nicht mehr öffentlich seine Meinung zu kritischen Themen sagen darf. Ich fand Ihre Recherche hochinteressant und sachlich, ruhig vorgetragen. Ich bin nicht geimpft, aber auch kein Impfgegner. Nur werden wir so in der Öffentlichkeit dargestellt.

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Es gibt ein Video und einen Podcast mit der Audiospur. Einfach nach meinem Namen und 'bin ich geimpft' suchen und Sie sollten fündig werden.

Vor Monat
qwert qwert
qwert qwert

Wackel -Strom.....

Vor Monat
Freiheitsdurst - Freiheit beginnt bei dir
Freiheitsdurst - Freiheit beginnt bei dir

In der BRD ist überhaupt nichts mehr zu retten. Nicht nur Rente und Energie. Das Land erodiert komplett

Vor Monat
Robert Goebes
Robert Goebes

deutschland ist tot so wie sich das churchill immer erträumt hatte

Vor Monat
Robert Goebes
Robert Goebes

der dreckigste strom wird durch atomkraftwerke geliefert oder

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Es sterben jährlich mehr Menschen durch Kohlekraftwerke als durch KKWs.

Vor Monat
Kink Konk
Kink Konk

Zum Glück gibt´s ja noch Whiskey vom Horst..

Vor Monat
breakout 63
breakout 63

Hallo Herr Lüning, war gerade 3 Tage in Lund

Vor Monat
Doris Schmelhaus
Doris Schmelhaus

Durchzug im Oberstübchen? Da fallen mir einige Politiker ein. Man guckt sich nur mal die Bildung an. Oder Ausbildung, da ist es aus mit der Bildung. Doktortitel, die keine sind, Lebensläufe, die gefälscht sind, ein Amt wofür die Kompetenz fehlt usw. Wie war das noch, bei uns herrscht Fachkräftemangel? Genau, im Bundestag! Ich bin Pflegehelferin, da kann ich doch auch Bundesgesundheitsministerin werden, oder? Vielleicht würde ich das sogar besser machen. Zuerst mal würde ich wesentlich höhere Gehälter zahlen. Wesentlich!

Vor Monat
Lászlo Nèmet
Lászlo Nèmet

Irgendwie 'Der Staatsratsvorsitzende..... usw.* endlosmehrmals-Diktion. Lästig

Vor Monat
Lászlo Nèmet
Lászlo Nèmet

Wieso ist das generell "richtig so", du* Systemling mit drei Tesla, vollem Wanst und edelbesoffenem Kopp. Da ist doch was hoechst frag-und Korrekturwűrdig! LG seit)läangerem 'dabei'

Vor Monat
perliva
perliva

Migration ist natürlich eine Waffe gegen uns. Wer das nicht versteht hat erhebliche Leerstellen.

Vor Monat
schlosser Profi
schlosser Profi

Die Energiepolitik ist meiner Meinung eh ein totaler Blödsinn. Wir schalten 2-3 Kohlekraftwerde ab, auch ein paar Atomkraftwerke und China hat für die Zukunft über 300 neue Atomkraftwerke in der Planung, gennau wie im Osten wie China Indien usw über 400 Neubauten für Kohlekraftwerke geplant sind. Und weil Sie die Grundlast angesprochen haben. Die holen wir uns dann aus dem unmittelbaren Ausland von deren Kohle und Atomkraftwerken. Und so nebenbei werden Patente wie die Ethanol-Brennstoffzelle, wo ein Auto mit einem Liter Ethanol mehrere hundert Kilometer fahren kann von Arabischen Emiraten vom Markt gekauft, die auch noch Milleonen Zahlen um die Patente vom Markt fern zu halten, damit niemand an dieser Technologie forschen kann oder sie bauen kann. Dann bräuchten wir diese Umweltzerstörenden Windkraftanlagen nicht mehr. Wer sich näher damit beschäftigen will kann sich ja diese Studie mal anschauen: https://news.harvard.edu/gazette/story/2018/10/large-scale-wind-power-has-its-down-side/ Und nicht nur die Harvard Universität hat daran geforscht, auch China hatte bemerkt, daß nach dem Bau eines Ofshore-Windparks es im Hinterland so gut wie nicht mehr regnete und es trockener wurde. Forschungen ergaben auch da, daß die Windkrafträder die Wärmeschichtung der Luft verwirbelt und den Wind ausbremst, was auch signifikante Folgen für das Klima mit sich bringt. Und neuerdings hat man sich darauf geeinigt die Flügel der Windkraftanlagen einfach zu vergraben, weil die keiner so richtig entsorgen oder resiceln kann.

Vor 2 Monate
schlosser Profi
schlosser Profi

@Horst Lüning Die Uni Chemnitz hatte damals ein Versuchsauto gehabt was mit einem Liter Ethanol mehrere hundert Kilometer gefahren ist. Später suchte ich die Artikel noch mal, aber die sind spurlos verschwunden.Dann suchte ich nach den Patenten und fand halt das mit dem Verkauf heraus.Aber selbst die Patente finde ich mittlerweile nicht mehr

Vor Monat
Horst Lüning
Horst Lüning

Bei der Methanol-Brennstoffzelle sind Sie völlig auf dem Holzweg. Sie hat einen extrem schlechten Wirkungsgrad. Die wird sich auf Grund der Kosten fürs Tanken nicht durchsetzen können.

Vor Monat
Goldmund
Goldmund

Wenn man die Menschen bis am Ende des Lebens arbeiten lassen, wäre es nicht die (politische) Lösung?!

Vor 2 Monate
Insom nium
Insom nium

Bezüglich der Energiepolitik würde ich ergänzend noch die Entwicklung des Dualfluidreaktors finanziell vorantreiben. Falls dieser Reaktortyp so umsetzt werden kann, wie in Entwürfen und Simulation geplant, würde er fürs erste unser Energieproblem und das Problem der atomaren Endlagerung lösen.

Vor 2 Monate
Swedstar
Swedstar

Mit meinem 70er IQ sind sie echt wie Gott für mich.

Vor 2 Monate
Andreas L
Andreas L

Wir werden um eine chemische Form der Speicherung von Strom in Form von eFuels, Wasserstoff, Methanol etc. nicht herum kommen! Einfach im großen Stil erneuerbare nutzen, in den Ländern in denen sie im Überfluss vorhanden sind, dann spielt der Wirkungsgrad auch keine Rolle mehr! Die Lagerung und Bereitstellung von Strom nach bedarf, dass ist die wahre Herkulesaufgabe!

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

@Andreas L So einfach ist das in der Wüste nun auch nicht. Man braucht dort natürlich für diese Prozesse auch Wasser :-( Dazu kommt dann die politische Unsicherheit der Wüstengebiete. Und letztlich kommt noch der Transport dazu. Und das alles nur, weil Sie wie früher an einer Tanke der Konzerne tanken wollen?

Vor Monat
Andreas L
Andreas L

@Horst Lüning in der Wüste bspw ist Sonnenenergie im Überfluss vorhanden, welche problemlos zu efuels verarbeitet werden könnte. Nur mit eFuels oder allgemein chemischer Speicherung kann dieser „Schatz“ gehoben werden und vor allem gespeichert! Die Distribution ist dann anschließend ein Kinderspiel. Flugzeuge wären sofort klimaneutral. Alles könnte sofort umgestellt werden.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Genau das funktioniert wegen der Carnot'schen Wirkungsgrade und den chemischen Verbindungen nicht mit vernünftigen Wirkungsgraden. Wir brauchen für Wasserstoff die dreifache Energiemange und für eFuels die fünffache Menge. Das bringen Sie technisch nicht in Deutschland zusammen und die Bürger werden das finanziell nicht mit sich machen lassen. Die Gelbwesten in Frankreich haben das gezeigt.

Vor 2 Monate
Peter Wulf
Peter Wulf

Lieber Horst Lüning Leider hat das Thema Sozialausgaben und Staatsverschuldung noch weitere negative Einflüsse: Thema Beamtenversorgung frisst Staat auf. Beamte zahlen nicht für ihre Altersversorgung ein.. Pensionen sind zu hoch im Verhältnis zu den Angestellten. Beamte sind privat versichert und erhalten Beihilfen. Das gleiche gilt für die vielen Politiker die vom Steuerzahler bezahlt werden und nicht in ihre Altersversorgung zahlen. Es gibt sehr viele junge Menschen die lieber konsumieren statt Veratwortung für Kinder zu übernehmen . Hunde Autos Reisen sind Ziel. Staat tut zu wenig für Familien die sich Kinder Wohnungen Eigentum in Großstädten nicht mehr leisten können. Zuviele leben von schlecht bezahlten Jobs in Dienstleistung. Photovoltaik es gibt für Berlin seid 2012 Solaratlas der alle möglichen Photovoltaikanlagen darstellt. Habe seid 2012 Pv bin aber in Siedlung von 100 Siedlern einer der wenigen . CDU und Altmeier hat Photovoltaik und Produktion in Insolvenz getrieben. Strom ist so teuer weil EEG Umlage Stromverschwender belohnt.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Bei Vielem stimme ich zu. Doch bei den 5- oder 10-Jahresplänen bekomme ich das Gruseln. Und China wird NICHT den Kapitalismus überholen. Die SIND der Kapitalismus, während wir mit unseren heute real existierenden 5-Jahresplänen den Sozialismus wieder aufleben lassen.

Vor 2 Monate
Peter Wulf
Peter Wulf

Die wenigsten Gewerbe haben LED weil Anschaffung teuer und stromsparen durch weniger Verbrauch Preise pro kWh erhöht. In Deutschland ist es inzwischen bei vielen üblich das Fernseher Radio ganztägig laufen und unnütze Geräte im Haushalt benutzt werden. Thema Wasserstoff in Adlershof gibt es ein Ingenieur der mit Photovoltaik bei seinem Haus mit Strom für die Winterzeit Wasserstoff erzeugt und in Stahlflaschen speichert. Dh er ist im Prinzip ganzjährig autark. Leider sind viele deutsche Politiker in ihrer Jugend Journalistisch unterwegs gewesen Laschet Söder usw. Und nun führend in CDU und CSU. Sie reden viel aber benutzen viele teuer bezahlte Gutachter Berater Anwälte die dann " windige Gesetze " formulieren nach denen sich viele Bürger von der finanziellen Unterstützung Steuern für unsere Staat entziehen können. Dazu gehören auch Menschen die mit Aktien und Investitionen im Ausland Gewinne einfahren für die sie keine Steuern zahlen. Zur Zeit werden von Normalbürgern Zinsen in Höhe von 1€ vom Sparguthaben gemäß Kontoauszug der Bank versteuert. Welch ein Hohn für die Normalbürger ohne Dienstwagen und sonstige Abschreibungen die auch kein Geld für Schaffung von Eigentum monatlich übrig haben. 100qm Wohnung kostet in berlin ca. 1500€ Miete Eigentum Wohnung ca 5000€/qm bis 7000€ Einfamilienhaus 120qm im Umland min 20km vom Zentrum mit kleinem Grundstück 450qm über 600T€ wer soll das bezahlen? Meist Beamte im Staatsdienst ohne Angst vor Arbeitslosigkeit etc. und entlasung wegen Fehlzeiten für kinderbetreung etc. Soziale Marktwirtschaft sieht anders aus. Vergleich mit europäischen Kleinstaaten die weder Krieg noch über 40 Jahre DDR Wiedervereinigung zu Schultern hatten ist unfähr. Norwegen lebte z.b .1966 noch hauptsächlich von Fischfang und Landwirtschaft wurde erst durch Erdöl und Gasvorkommen reich und hat Die Gewinne teilweise in staatliches rentensystem etc gezahlt. Bei uns wurde Wirtschaft staatlich unterstützt und die Aktionäre wurden zu den Reichen Eliten. Schon vergessen wieviele Milliarden Unterstützung während Corona an konzerne gezahlt wurde? Nicht die freie Marktwirtschaft regelt alles. Unser Politik fehlen verbindliche 5 oder 10 jahrespläne für die Zukunft. Parteiprogramme Koalitionsverträge von Wahl zu wahl geändert bringen keinen Fortschritt. China wird den Kapitalissmus überholen auch mit Hilfe der Armen Kontinente die wir nur mit Freihandelsverträgen ausbeuten.

Vor 2 Monate
Rocco Marasco
Rocco Marasco

Vor dreißig Jahren haben wir über die Chinesen gelacht, weil sie noch fast ausschließlich mit Fahrrädern gefahren sind. In fünf Jahren werden wir wieder mit Fahrrädern fahren. Wenn wir uns das dann noch leisten können. Willkommen in der Vergangenheit.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Heute lachen die Chinesen über uns, wenn Sie das Museumsland der Welt besichtigen.

Vor 2 Monate
Heinz Muenz
Heinz Muenz

Politiker alles systemknechte

Vor 2 Monate
Andreas NRW
Andreas NRW

Schöne Armbanduhr. Rolex Explorer, würde ich mal tippen.

Vor 2 Monate
Andreas NRW
Andreas NRW

@DZ 84 Wer kann, der kann :-)

Vor Monat
DZ 84
DZ 84

Ja. ist ne Explorer 2. Definitiv

Vor Monat
auf-Tour
auf-Tour

Ich nenne es immer den "sozial-industrielle Komplex". Frei nach Eisenhower...

Vor 2 Monate
Croatia Europe
Croatia Europe

Globalisierung 😀

Vor 2 Monate
mein Nickname
mein Nickname

9:00 also wenn die Sozialberufe Sozialarbeiter usw. meinen, die gibt es um größeres Leid zu verhindern. Menschen die in unserer Ellenbogengesellschaft aus dem Gefüge fallen müssen aufgefangen werden. Suchtkranke müssen behandelt werden. Ihrer sozialdarwinistischen, unhumanistischen Neoliberalen Meinung nach soll man alle außer „wirklich“ Arme ihrem Elend überlassen. (Prost laden Sie sich Ihren Wiskey gut schmecken.) Sie haben von einigen Berufs- und LebensBereichen wirklich keine Ahnung.

Vor 2 Monate
mein Nickname
mein Nickname

@Horst Lüning das ist typische Haltung von „Machern“ wie Ihnen, die anderen vielleicht nicht gönnen, Soziologie, oder Anthropologie zu studieren. Die Zeit ist vorbei wo jene im Öffentlichen Dienst durchgefüttert wurden, oder dem Staat mit alg 1 oder damals vor allem Arbeitslosenhilfe auf der Tasche lagen. Seit Harz4 is das Geschichte. Was meinen Sie mit gesunde Gesellschaft?

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Oh nein. Wir haben sehr viel Ahnung. Wir engagieren uns seit 25 Jahren für Kinder in Afrika und seit 15 Jahren für Sozialwaisen bei uns. Da hat man ganz nah seine Kontakte zu genau diesen Personen. Ich habe doch SEHR deutlich im Video gesagt, dass diese Personen wichtig sind. Aber der künstlich herbei geführte Zuwachs von den am schlechtesten Ausgebildeten, die keinen Job in einer 'gesunden' Gesellscahft gefunden hätten, ist das Problem, was ignoriert wird.

Vor 2 Monate
mein Nickname
mein Nickname

Mit der Rente das wär kein Problem wenn es solidarisch wär und alle einzahlen würden ... Österreich, Schweiz haben stabile Renten, warum nur? Bzgl. Umlagen: diese Stammtischparole, ich gönne dem Ossi seine Rente nicht, weil der erst 30 Jahre zur BRD gehört ... die Ossis zahlen ja selbst ein was die jetzigen Rentner erhalten 🥴 hätte man vor 30 Jahren im Osten einen guten Mindestlohn eingeführt könnten dort viel mehr Leute von ihrer Rente leben.

Vor 2 Monate
Louis Odermatt
Louis Odermatt

Sorry, Sie sind da etwas ungenau: der Zeitlich völlig undefinierbare Übergang von der Fossilen zur Kernfusionszeit funktioniert unter heutigen Bedingungen nur über die Kernspaltungsenergie. Und die ist bestens machbar. Nicht nur über AKW-Restlaufzeiten - sondern über den klaren Wiedereinstieg in diese Technologie. Wo 🇩🇪 einmal mit führend war.

Vor 2 Monate
PeterFreitag
PeterFreitag

Wer trotzdem weiterhin etablierte Parteien wie Lüning wählt, hat es nicht besser verdient.

Vor 2 Monate
Dirk Silbernagel
Dirk Silbernagel

Da haben Sie, Herr Luening, zwei wirklich grosse Themenbereiche behandelt. Das Rentenproblem ist schon vor Jahren aus dem Ruder gelaufen und laesst sich wohl nur noch durch hoeheres Renteneitrittsalter in Verbindung mit hoeherem Steuerzuschuss in den Griff bekommen. Dazu muesste endlich eine Loesung fuer die Besteuerung der Superreichen gefunden werden, sonst ist das nicht zu zahlen. Bei der Energieversorgung wuerde ich Ihnen in Teilen widersprechen, denn eine Einschraenkung des Konsums wird auch im Hinblick auf die Verfuegbarkeit der Rohstoffressourcen kaum zu verhindern sein. Noch dazu, weil das Bundesverfassungsgericht ja per Urteil verstaerkte Klimaschutzmassnahmen der Bundesrepublik verfuegt hat. Man kann also davon ausgehen, dass es da in nicht allzulanger Zeit harte Verteilungskonflikte geben wird. Leider ist es so, dass der Fokus der Oeffentlichkeit derzeit auf vergleichsweise unbedeutende Themengebiete wie Asyl/Zuwanderung, Gendersprache usw. gelenkt wird, so dass die wichtigen Themengebiete (dazu gehoeren neben den von Ihnen genannten Themen auch Dinge wie Vermoegensverteilung, Bildungsgerechtigkeit oder Digitalsierung) lange unter dem Radar flogen

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

@Dirk Silbernagel Weltweit haben Sie beim Holz vielleicht recht. In Europa hat die Waldfläche in den vergangenen 110 Jahren um 56% zugenommen (ETH Zürich): https://youtu.be/L_7aI5OqcMY Wir dürfen auch das Global Greening nicht vergessen: https://youtu.be/BPmzR5DDBwI Beim Holz ist wohl in Europa ein Wendepunkt erreicht, da der ganze Öko-Trend Holz zu mehr und mehr und auch größeren Ernteflächen führt.

Vor 2 Monate
Dirk Silbernagel
Dirk Silbernagel

@Horst Lüning da liegen Sie falsch. Nur weil mehr gefunden wird, ist nicht mehr da. Wenn man nur mal den regenerativen Rohstoff Holz nimmt, gehen die weltweiten Waldbestaende seit Jahren kontinuierlich zurueck (Quelle: Statista). Dasselbe ist mit den Fischbestaenden. Ich koennte da noch andere Beispiele nennen

Vor 2 Monate
Dirk Silbernagel
Dirk Silbernagel

@Horst Lüning Natuerlich ist die Erhoehung des Eintrittsalters EIN Schalter. Schon alleine wegen der steigenden Lebenserwartung. Aber natuerlich kann diese diese Massnahme wie von mir dargestellt nur ein Teil sein. Der groessere Teil muesste wie gesagt durch steuerliche Gleichbehandlung der Grosseinkommen sein

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Und auch nein zu den Rohstoffreserven. Die Reichweite unserer Bodenschätze nimmt ständig zu. D. H. Es wird mehr gefunden als verbraucht. Langfristig haben Sie recht, aber bis dahin sollten wir den Weltraum erschlossen haben.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Nein, die Rente kann man eben NICHT durch längeres Arbeiten retten. Und die richtig Reichen versteuern bei uns gar nicht. Alles, was sie erreichen ist das weitere ausbeuten des Mittelstands.

Vor 2 Monate
willy winzig
willy winzig

Seit 1983 wird uns erzählt, dass wir nur genug Ausländer in Deutschland aufnehmen müssen, dann wird alles gut. Denn diese ausländischen Arbeitnehmer würden später unsere Renten bezahlen. Seither haben wir Millionen von Ausländern hier aufgenommen, und mehrere "Jahrhundert-Rentenreformen durchgeführt. Aber rein gar nichts ist besser geworden. Weil man die Rentenversicherung mit immer mehr Versicherungsfremde Leistungen belegt hat. Wie z.B die Mütter-Rente. In den 1980iger Jahren wurden Milliarden DM an Polen ausgezahlt, die hier nie etwas eingezahlt hatten. Um diesen Wahnsinn zu beenden, war der damalige Bundeskanzler Kohl am 09. November1989, als die Mauer geöffnet wurde, in Polen auf Staatsbesuch gewesen, den er dann deshalb unterbrochen hatte. Die Rentenkasse wurde schon immer für Versicherungsfremde Leistungen mißbraucht. In den 1950iger Jahre wurde z.B ein Kredit aus der Rentenkasse in Höhe von 5 Milliarden DM an Ägypten gegeben, zum Bau des Nasser-Staudammes. Dieser Kredit wurde niemals zurückgezahlt, und die Regierung Helmut Schmidt hat diesen dann Ägypten erlassen. Natürlich auf Kosten der deutschen Rentenversicherung. In der Zeit von 1955 bis 1995 wußte die deutsche Rentenversicherung gar nicht wohin mit dem Geld. Die Politiker aller Parteien hatte damals damit damals Wahlkampfversprechen bezahlt, und Außenpolitik betrieben. 1988 hatte Theo Waigl und Norbert Blüm beschloßen die Rücklagen der Rentenversicherung vom 6 Monatszahlungen zu halbieren und auf 3 Monate herabzusetzen, um mit dem Geld den Bundeshaushalt auszugleichen. 1995 wurden die Rücklagen der Rentenversicherung dann aus den gleichen Grund von 3 Monatszahlungen auf nur noch 1. Monatszahlung herabgesetzt..

Vor 2 Monate
Holger P.
Holger P.

In einem Umlagesystem muss man nichts einzahlen, Das ist ja sinn der Sache. Deswegen ist es kein Problem wenn neue Rentenbezieher hinzukommen, die nie was eingezahlt haen, solange nur gleichzeitig auch neue Einzahler hinzukommen, die was einzahlen. Was soll "Rettung des Rentensystem" denn bedeuten ? Das es als Alleinabsicherung des Alters ausgedient hat, hat man 2004 beschlossen, das wird seitdem versucht den Menschen einzutrichtern. Die wollen es nur nicht wahr haben. Und als eine von mehreren Säulen wird es immer taugen. Der Auszahlungsbetrag wird nie auf 0 gehen.

Vor 2 Monate
derandi
derandi

Sehr geehrter Herrn Lüning, machen Sie doch bitte mal ein Video über die gesetzliche Krankenversicherung, also wann ein Arzt für einen Arztbesuch wieviel Geld erhält und, ob Rezepte knapp sind und wie man als gesetzlich Versicherter vorgehen sollte, damit der Arzt das maximale Geld erhält und sich dementsprechend auch Zeit für einen nimmt. Also ein Video zu den finanziellen Anreizen bei Arztbesuchen. Habe dazu noch nirgends was gefunden. LG

Vor 2 Monate
derandi
derandi

@Horst Lüning Ok, entschuldigung, ich dachte Sie würden das nicht lesen. Hab's wieder entfernt. LG

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Und wenn Sie das so oft unter verschiedenen Vids posten, dann riskieren Sie als Spammer blockiert zu werden. Viel hilft nicht immer viel.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Keine Ahnung.

Vor 2 Monate
Eckbert Zoch
Eckbert Zoch

Es wird mittlerweile auch an PV-Wechselrichtern geforscht, die momentanreservefähig sind. Die neuen spannungseinprägenden Wechselrichter können bei Frequenzeinbrüchen über die Erhöhung der Scheinleistung (Verkleinerung des Leistungsfaktors) die Momentanreserve instantan übernehmen. Bei Windrädern sieht es eher schlechter aus, wegen der hohen Belastung der mechanischen Bauteile (Welle, Getriebe) und des sehr stockenden Ausbaus. Ich denke eher das größere (auch extrem unterschätze) Problem wird der Netzausbau sein, da es in naher Zukunft keine großen zentralen Kraftwerke mehr geben wird, wofür aber das aktuelle Netz ausgelegt ist. Zudem wird man darauf angewiesen sein Strom von dort zu beziehen, wo gerade der Wind weht oder sie Sonne scheint. Das muss dann mindestens deutschlandweit, wenn nicht sogar europaweit reibungslos funktionieren. Da sehe ich aktuell schwarz...

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Der Energiesatz spricht aber dagegen, dass man aus den Wechselrichtern viel rausholen kann.

Vor 2 Monate
Jürgen Treller
Jürgen Treller

Energiewende ist echt eine Mammutaufgabe - aber AKWs müssen bleiben richtig so

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Nennen Sie sie bitte KKWs. Das zeigt den Unterschied zwischen Gegner und neutral Bewertendem.

Vor 2 Monate
Bernd Mustermann
Bernd Mustermann

Hier wurde alles für eine DM verschenkt und Schröder schenkte Putin dann noch mal schnell 20 Milliarden. die die Russen uns schuldeten. Auch die Millionen Facharbeiter die die Rente im Westen verdienten hast Du schon vergessen Horst....

Vor 2 Monate
Bernd Mustermann
Bernd Mustermann

@Horst Lüning Sicher doch und das wir im Osten nun sozusagen mit durgeschliffen werden müssen. Ich denke es ist genau andersrum !

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

?? Mein Video nicht gesehen?

Vor 2 Monate
L-b. C.
L-b. C.

Ach naja, die für unseren Sozialstaat eher nachteiligen, und (anscheinend) unerfreulichen Zahlen in der Sterbestatistik, ... könnte doch in einem Abwasch, mit den aktuell stattfindenden, genetisch-experimentellen Massenimpfungen, die den Menschen mit Nachdruck von den "Pandemie-Veranstaltern" angeraten und aufgeängstigt wurden und werden, eine durchaus effektive Methode gefunden sein, hin zur großen "Probemlösung".? Natürlich denken nur Verschwörungstheoretiker in solche Richtungen, nicht wahr? Und wer möchte heute noch als Verschwörungstheoretiker/In gelten(?) (Ironie aus!)😉...

Vor 2 Monate
Edgar John
Edgar John

Rente/neue Länder… Das hat mir „Einzahlen“ nichts zu tun!!!!!! Umlagesystem heißt Umlage!!! Heute rein Morgen raus. P.S. im Osten mehr Kinder und Jünger 1990. Ehr „Gewinn“

Vor 2 Monate
aasgard77
aasgard77

Was die Regierung scheinbar auch nicht auf der Rechnung hatte, sind die Umverteilungen der Primärenergiebedarfe aus Öl und Kohle hin zu Strom als mittelbaren Energieträger. Frau Merkel scheint nun "aufgewacht" zu sein und will eine Neuberechnung. Bin gespannt, welchem Lobbyverein diese Berechnung anvertraut wird. Sie sind nun ganz erschrocken, dass der Stromverbrauch steigen wird. Jeder halbwegs klar denkende Mensch kommt von allein drauf. Ich fahre mein Hybriden nun zu 75% elektrisch und zwar höchstwahrscheinlich mit Braunkohlestrom. Es gibt einen schönen Artikel gegen Dummheit von Dushan Wegener. https://www.dushanwegner.com/es-gibt-kein-recht-auf-dummheit/

Vor 2 Monate
Direkte Demokratie
Direkte Demokratie

Die Maschinen machen die Arbeit. Sollen wir jetzt die Arbeitslose entsorgen? Es gibt kein Arbeitslosen oder Renten Problem. Die Arbeit muss nur anders verteilt werden. Die Gewinne müssen so versteuert werden dass wir die Rentner nicht erschießen müssen. Die Wirtschaft soll den Menschen dienen, und nicht umgekehrt.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

@Direkte Demokratie Und genau hier auf YT ist meine Schraube, an der ich drehe. Denn ich bin einer der KMUs, der den Höchstsatz bezahlt, der den Bürgern nicht zu Gute kommt. Uns allen, auch den Arbeitern, ginge es besser, wenn wir alle nur Win-Win-Geschäfte machen würden. Wir werden aber zu Win-Loose-Geschäften gezwungen. Das ist für uns alle nicht gut. Es gibt nur wenige Gewinner bei den Konzernen und ihren Politikern.

Vor 2 Monate
Direkte Demokratie
Direkte Demokratie

@Horst Lüning Denn Karren ziehen die Arbeiter und die bezahlen mit ihren Knochen. Also sind die Steuern der Konzerne das Problem. Da sind wir uns einig. Also unterm Strich gesehen verdienen Sie genug, beschweren Sie sich nicht. Nutzen Sie ihr Leben um an der richtigen Schraube zu drehen. Dadurch definiert sich ihr Wert.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Bitte achten Sie darauf, nciht zu verallgemeinern. Unser Klein- und Mittelständler zahlen alle Höchststeuersatz. Sie sind die, die den Karren ziehen. Konzerne zahlen so gut wie keine Steuern.

Vor 2 Monate
Jürgen Obst
Jürgen Obst

Hartz4 kassieren, alles wird bezahlt bekommen, GEZ befreit dann keine Maske den ganzen Tag beim arbeiten mit Sonne ist viel zu anstrengend für mich!

Vor 2 Monate
eaglegaming
eaglegaming

Windkraft schadet der Umwelt, dahin gegehen, das Vögel und massig Insekten ausgerottet werden, dazu kommen starke Vibrationen, welche sehr tieffrequente Wellen abgegebn in einem Radius von ca. 1,1km

Vor 2 Monate
Peter Merz
Peter Merz

Einwanderung aus einem Wirtschaftsgefälle senkt den Reservationslohn und unterminiert das Arbeitsrecht. Sicherlich nicht in ihrem Unternehmen , aber Makroökonomisch von Bedeutung. Rentenversicherung : Was ist das wesentlich kaufmännische Merkmal einer Versicherung? Vereinfacht gesagt! Dinge die man haben möchte, kann man nicht versichern. Darauf einen Whisky 😉

Vor 2 Monate
Jürgen Treinat
Jürgen Treinat

Lieber Herr Lüning, es ist ja alles gut und recht aber wenn es Ihnen in Deutschland nicht mehr passt warum bleiben Sie nicht in Schweden oder Timbuktu oder sonst irgendwo?

Vor 2 Monate
Walter
Walter

When liquors become an investment asset, economy & money are obviously broken.

Vor 2 Monate
Gerd Fleischer
Gerd Fleischer

Sehr schön ausgerechnet mit dem Wasserstoff. Ich hab' das mal überschlägig für mich gemacht und bin darauf gekommen, dass ich meine PV-Fläche annähernd verdoppeln muss, um die dunklen Monate mit Strom aus Wasserstoff zu überbrücken. Zu den Kosten der PV-Fläche kommen noch die Kosten für den Elektrolyseur / Brennstoffzelle. Es gibt ja schon solche Systeme zu kaufen - aber der Preis je kWh im Winter wird schon astronomisch. Und wenn man das auf DE hochrechnet, wird einem die Problematik offenbar.

Vor 2 Monate
Rolf Chibana
Rolf Chibana

​@Gerd Fleischer DC Akkus gibt es inzwischen viele. Die auch Notstrom für das ganze Haus bieten. Leider kann man nicht zwei solcher als redundantes System im Notstrombetrieb laufen lassen. Auch bei E3DC ist ein DC-System dann nur mit AC-Systemen erweiterbar. Ob das redundant arbeiten kann, habe ich mich bisher nicht beschäftigt (DC-System fällt im Notstrom-/Inselbetrieb aus und das AC-System läuft dennoch weiter (auch ohne Netz). Meine Monate mit den höchsten Verbrauch sind wegen der Wärmepumpe der Dezember und Januar. Dies sind da noch nicht einmal je 500kWh. In dem letzten sehr sehr schlechten Winter mit sehr viel Schnee auf dem Dach habe ich jeweils 200kWh mit einer 8,3kWp Anlage erzeugt. In normalen Wintern habe ich 500kWh bis 600kWh Ertrag im Dezember und Januar. Das ganze aktuell noch in Verbindung mit einem AC-Bleispeicher. Wenn ich die PV-Anlage auf 30kW erweitere, dann habe ich in schlechten Wintern über 600kWh Ertrag pro Monat bei weniger als 500 kWh Verbrauch und dann bessere Effizienz durch DC und Lithium-Akkus. Zudem sind Moderne PV-Module besser im Streulichtertrag, welcher im Winter vorwiegend vorherrscht. Die Werte aus dem letzten Winter sind inkl. Home-Office: Kochen immer für die ganze Familie, 3 zusätzliche Rechner fürs Arbeiten, mehr Warmwasserverbrauch etc.. Besuchten keine Verwandten, waren also durchgängig zu Hause. Ich weiß dass andere höhere Stromverbräuche haben ohne Wärmepumpe, aber mit Öl- oder Gasheizung. Der Solateur hat nach einem Monat gemeint, als er auf das Monitoring geschaut hat, dass der Elektriker die Unterverteilungen falsch angeschlossen haben muss, da mein Stromverbrauch auf dem Monitoring zu niedrig sei. Da der Netzbezug zum Verbrauch passt, wird der angezeigte Verbrauch schon stimmen. Dabei habe ich jetzt nicht nur moderne Geräte. So gut wie alle wurden aus der Mietwohnung mitgenommen inkl. Küche und sind dementsprechend alt.

Vor 2 Monate
Gerd Fleischer
Gerd Fleischer

@Rolf Chibana Es gibt heute schon ein solches System, allerdings kann das nur von vor dem internen Wechselrichter DC direkt speichern, die externen gehen alle über AC in die Batterie: Es heißt S10 von e3dc. Ich habe so eins und wenn ich mir die Produktion im letzten Dezember von 200kWh auf einer 30kWp-Anlage anschaue, sehe ich nichts, was denn da in einer größeren Batterie gespeichert werden könnte. Bei einem Hausverbrauch von 1000kWh / Monat bleibt da nämlich nichts übrig. Gut, der übliche Plan ist: PV zubauen. Damit ich im Dezember auf meinen Verbrauch komme, müsste ich meine PV-Fläche auf 150kWp vergrößern, also 120kWp zubauen. Kostet sehr grob über den Daumen 120k€ und ist damit noch teurer als die oben angesprochene Schleife über Wasserstoff. Die Problematik mit der Winter/Sommerspreizung entspannt sich zunehmend in Richtung Äquator, aber hierzulande ist und bleibt sie sehr deutlich und zeigt die Grenzen von PV als Ganzjahresstromversorung auf. Wer sich aber vor den Kosten des Wasserstoffs nicht abschrecken läßt, der braucht auch auf die 30kWp-Grenze nicht zu achten, denn die zugebaute H2-PV würde vom Netz getrennt ausschließlich für Wasserstoff gebaut werden. Der Wasserstoff wird dann in der Brennstoffzelle, die wiederum am Netz hängt, in Elektrizität und Wärme gewandelt. Wer das als BHKW deklariert, kann auch für Geld einspeisen, aber das lindert den Verlust nur ein ganz klein wenig.

Vor 2 Monate
Rolf Chibana
Rolf Chibana

Belege in ca. 5 Jahren meine Garage und das Norddach mit PV zu der bisherigen PV-Anlage auf dem Süddach, den Batteriespeicher noch vergrößern. Dann komme ich auch ohne Netzbezug durch schlechte Winter und das ohne jegliche fossile Brennstoffe inkl. Mobilität, 4 Personenhaushalt. Haus ist von 2015. Selbst entworfen und ab Rohbau selbst gebaut, inkl. Außenanlagen. Und das von einem der in der Kindheit als sogenannter Nerd ganz viel vor dem Computer verbrachte und kein Handwerk gelernt hat. Von den über 30 Wohneinheiten hier im Neubaugebiet hat nur noch ein weiterer ähnlich gebaut (dieser als Bauingenieur komplett selbst). Fragen sich vielleicht welche, warum ich noch 5 Jahre auf die Erweiterung warte? Aktuell gibt es noch kein System mit DC-Speichern, die redundant als Inselanlage laufen können.

Vor 2 Monate
Christoph H.
Christoph H.

Das Rentensystem ist dennoch ein Umlagesystem, auch wenn das, was umgelegt wird, nicht ausreicht. Und die Steuer ist im Grunde auch ein Umlagesystem. Was solls denn anderes sein, wenn der eine was abgeben muss, damit es an einen Dritten fließt? Der Staat hat kein eigenes Geld. All seine Ausgaben sind Umlagen.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Richtig. Und genau deshalb funktioniert der Staat ja auch nicht richtig.

Vor 2 Monate
Cara Carcass
Cara Carcass

Die Energie/Leistung, die man aus Solar und Wind raus bekommt ist nicht gleichverteilt. Wind tritt z.B. nach der Weibullverteilung auf.

Vor 2 Monate
Falk Frei
Falk Frei

Minute 25:00 Vorsicht, Kernfusion ist ebenfalls Kernkraft und wird auf lange Sicht von den Grünen unter Garantie auch abgelehnt werden (schon wegen des beim Betrieb neu entstehenden radioaktiven Tritiums). Nur so lange die Anhänger Morgenthaus noch solchen Zulauf haben wie jetzt sehe ich eher eine dramatische Verschärfung so gut wie aller schon vorhandenen Probleme. Wir dürfen also davon ausgehen, dass selbst Kernfusion in D keine Option ist. Leider.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Aber in den Nachbarländern. Und ohne Kopplung der Netze der einzelnen Staaten in Europa wird es eh nicht klappen.

Vor 2 Monate
YoTu77
YoTu77

Herr Lüning, wie wärs eigentlich mit einer Wasserstoff-Anlage, die die noch restlichen 4 Wintermonate überbrücken kann? (durch Photovoltaik erzeugter Strom wird langfristig als Wasserstoff gespeichert)? Wäre das nicht auch eine Option?

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Habe ich gerechnet. Funktioniert im besten Fall mit neu gebauten Niedrigenergiehäusern. Finanziell geht das wegen des hohen Installationsaufwands daneben.

Vor 2 Monate
WolfgangKohlmann512 Com kohlmann
WolfgangKohlmann512 Com kohlmann

Es gibt noch eins 🤓Die Hoffnung stirbt zu letzt.☀️

Vor 2 Monate
Helmut Siwon
Helmut Siwon

Es gibt fürs E-Auto ein Verfahren, wobei durch Verbrennen von Methanol mit PV ein Elektronenstrom durch den Motor bis 120 km/h und bei Stillstand der kleinere Akku geladen wird. Durch Osmose an vielen Flussmündungen -wo Süßwasser auf Salzwasser stößt - und entsprechenden per Magnetismus ausgerichteten Membranfiltern könnten KWe halb Europa mit Strom versorgen. Eins gab's bereits in Norwegen. Schicke Ihnen gern die Videolinks zu den beiden Themata.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

@Helmut Siwon Das ist richtig. Aber eine andere Baustelle. Wenn mehr Nahrungsmittel erzeugt werden sinkt der Preis und die sich entwickelnden Länder können sich mehr Nahrung leisten.

Vor 2 Monate
Helmut Siwon
Helmut Siwon

In 34.947 Filialen der Supermärkte werden riesige Mengen abgelaufener Lebensmittel vernichtet. Kein Transport in Länder mit hungernden Menschen findet da statt. Auch verkaufen sie lieber die Waren ehe sie weg müssen. Daher werden die noch oftmals guten Sachen weder verschenkt, noch an Küchen oder Mensen für Obdachlose aussortiert.

Vor 2 Monate
Helmut Siwon
Helmut Siwon

@Horst Lüning es werden in

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Wenn Sie Methanol durch Gärung aus Nahrung erzeugen, dann nehmen Sie den 700 Mio. Hungernden auf der Welt Nahrung weg. Ja, auch wir exportieren eine Menge Nahrungsmittel. Und wenn Sie Methanol aus Wasserstoff und Luft-CO2 herstellen, dann liegen Sie energetisch um den Faktor 5 daneben. Geht gar nicht.

Vor 2 Monate
Wohin auswandern? Lebe Deinen Traum!
Wohin auswandern? Lebe Deinen Traum!

Wenn Auswanderer von ihren Fehler berichten ist der Häufigste dieser hier: Ich hätte schon viel früher gehen sollen!

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

lol

Vor 2 Monate
Ananas Doktor
Ananas Doktor

Warum hört die Politik auf Kinder die Freitags demonstrieren um die Schule zu schwänzen. Komischer Weise nie in den Schulferien. Ein Schelm der böses denkt !

Vor 2 Monate
Ananas Doktor
Ananas Doktor

Viele glauben Deutschland kann die Welt retten, was Quatsch ist.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Am deutschen Wesen wird die Welt nicht genesen ...

Vor 2 Monate
Denuit Industry
Denuit Industry

Gibt einen sehr schönen Vortrag zu diesem Thema von Herrn Prof. Dr. Sinn (Weihnachtsvorlesung 2014/15 war's glaube ich). Früher hatte man drei Gründe Kinder zu bekommen: Der Sex an sich, der effektive Kinderwunsch und das Investitionsmotiv. Schering hat mit der Pille den ersten Grund erledigt, die Rentenversicherung den letzten. Die Rentenversicherung sozialisiert unsere Kinder. Man braucht mit der Rentenversicherung keine eigenen Kinder mehr um einen finanziell gesicherten Lebensabend zu haben. Heute sind Kinder aus finanzieller Sicht sogar oft ein Nachteil, vermutlich haben wir auch deswegen im gesamten Westen derart niedrige Geburtenraten in den letzten 50 Jahren. Dabei hat sich aber makroökonomisch nicht das geringste an der Notwendigkeit von Kindern für eine gesicherte Rente der Elterngeneration geändert. Die Rentenversicherung hat hier eine Art Vollkaskomentalität erzeugt.

Vor 2 Monate
Thomas Rossen
Thomas Rossen

Sie sind zu pessimistisch. Sie addieren Probleme auf, die sich eigentlich subtrahieren. Was denken Sie wieviel Menschen im Höchstalter plus vielleicht noch Pflegebedarf Sie nach einem strengen Winter mit 8 Wochen totalem Blackout noch zu versorgen haben? Da sehe Ich drastische Einsparpotentiale! /Bitterböse Ironie off. Zum Energiethema, ich hatte in meiner alten Wohnung eine Nachtbeleuchtung mit gedimmten LED-Stripes. Die schaltete automatisiert ein und brannte auch tatsächlich die ganze Dunkelphase durch. Das Ganze war solarbetrieben und funktionierte auch von Dezember bis März völlig problemlos. Also tatsächlich alles eine Frage der Auslegung. Selbst wenn die Solarmodule plötzlich geklaut gewesen wären, die Batterien alleine hätten das Licht 2 Monate am Brennen gehalten. Aber jetzt mal zum Realismus: Klar die Elektrolyse ist noch so eine Sache, aber Wasserstoffspeicher haben wir ohne Ende in Deutschland! Nennt sich momentan noch Erdgas-Netz, und beinhaltet Kavernen die so groß sind, da muss der Druck gar nicht mal so hoch sein um wirklich saftige Mengen zu speichern. Ich finde man muss durch Aufklärung und finanzielle Anreize die Akzeptanz von großen Windenergieanlage steigern. Indem z.B. Energiegewinne den Kommunen zu Gute kommen, das Schulen top ausgebaut werden, Freibäder im Sommer vielleicht kostenlos. Oder die Windpark-Anlieger (Und Anleger?) bekommen den Strom für die Hälfte. Umgekehrt bei Energie-Mangel schaltet man dank Smartmeter die Blockierer zuerst ab. Oh, der ist wieder böse... Dann bekommt man das schon hin. Auch mit den Schwankungen: Wenn jetzt bei Vollsonne 5 mal soviel Strom produziert wie gebraucht würde, dann müsste die Anlageleistung auf unter 25% fallen um überhaupt auf die Speicher zugreifen zu müssen. Also alle Schwankungen zwischen 25-100% egalisieren sich dann schon. Aber die Fähigkeit die Überschussenergie sinnvoll einzusammeln, da kommt man nicht drumrum, das ist schon richtig. Und weil Sie immer so gegen die Grünen wettern oute Ich mich mal: Ich gehöre auch zu denen. Und zu sagen die Grünen wollen die Industrie verjagen und Deutschland deindustrialisieren ist quatsch. Die Grünen sind eine sehr pluralistische und basisdemokratische Partei. Vermutlich findet man tatsächlich solche Leute. Ich stehe aber dazu das ich einen Wandel in eine Wohlstandsgesellschaft wünsche die ihren Wohlstand durch regenerative Energie und kluger Wiederverwertung von Rohstoffen sichert und vermehrt. Denn das kann dann eine Vorbildfunktion für die Welt haben. Denn wie Sie richtig erkannt haben, wenn Deutschland einfach nur runter fährt und woanders nicht, dann rettet das gar nix. Aber immer interessant ihre Videos anzuschauen.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Sie prechen vom Strom- bzw. Lichtbedarf. Ich spreche vom Gesamtenergiebedarf. Bei mir zu Hause brennt kein Feuer mehr im Keller. Und auch die abgas- und feinstaubreichen Holzheizungen sind mir zuwider. Also muss ich auch den Wärmebedarf mit Strom decken (hocheffiziente Grundwasserwärmepumpe). Und das schaffen Sie natürlich nicht. Zur Wasserstoffspeicherung. Oh nein, das Gasnetz eignet sich NICHT zur Speicherung. Wasserstoff versprödet die Leitungen und Armaturen, wenn man mehr als 5% dem Gas zusetzt.

Vor 2 Monate
Jürgen Ness
Jürgen Ness

Baerbock fragen die strom im netz speichert.

Vor 2 Monate
Jürgen Ness
Jürgen Ness

Zur gesammten Situation fällt mir nur eines ein. Ein leider zu wahres Zitat von F.D.Rooseveld,, In der Politik passiert nichts Zufällig. Wenn etwas passiert, können sie wetten, daß es so geplant ist. Man muß einen großen Unterschied machen zwischen Migranten & Flüchtlingen, gut zu sehen an den Zahlen von begangenen Verbrechen. Die Politik folgt nur der Vorgebenen Agenda, was schon ein Herr Goudenhove Kalergie anno 1924 zum besten gab. mit Vollgas in Richtung New World Order Impfen, Corona Impfung, Impfen als Bevöllkerungsreduktion ist das Ziel laut der Georgia Gouidestones von 1980.

Vor 2 Monate
Benjamin Schmid
Benjamin Schmid

Wer sich zu Lösungsmöglichkeiten für eine nachhaltige UND preisgünstige Energieversorgung interessiert, dem möchte ich das folgende Video von Tony Seba sehr empfehlen. Rethinking Energy -- 100% Solar, Wind and Batteries Is Just The Beginning https://youtu.be/PM2RxWtF4Ds Dort wird ein sehr interessanter und aus meiner Sicht vielversprechender Pfad aufgezeigt, den ich in der Form vorher noch nicht gehört hatte.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Hier meine Buchbesprechung dazu: https://youtu.be/bfU75-9Yhr0

Vor 2 Monate
Scooter Frank
Scooter Frank

Sehr interessant und richtig. Ändert aber nix ! Befremdlich fand ich lediglich ; erst über gewisse politische Gruppen zu fabulieren... und dann scheibchenweise deren Standpunkt zu bestätigen. Seltsam...

Vor 2 Monate
Die Wahrheit über Fakten
Die Wahrheit über Fakten

@Horst Lüning Es kann sich nicht jeder jederzeit mit Politik befassen, daher braucht es leider auch Berufspolitiker. Aber Volksabstimmungen wie in der Schweiz wären natürlich sehr, sehr wünschenswert. Auch wenn es für gute Ergebnisse einigermaßen neutrale Journalisten bräuchte.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Es ist richtig, jeglichen guten Standpunkt zu bestätigen. D.h. aber nicht, dass man alle Standpunkte dieser politischen Gruppen bestätigt. Es gibt zu oft Killer-Standpunkte. Deshalb sind Parteien ja grundfalsch. Wir sollten ausschließlich über Themen und nicht Parteien mit Personen abstimmen

Vor 2 Monate
Pudi pudster
Pudi pudster

Das Problem an der Energieversorgung in Deutschland ist, dass einerseits die Photovoltaik sehr verbrauchsnah ist, während die Offshore-Windparks extrem verbrauchsfern sind, wodurch massiver Netzausbau notwendig wird, da der überregionale Energieausgleich sehr volatil wird. Momentan werden mehrere Nord-Süd HGÜ Verbindungen errichtet, um das zu ermöglichen, aber dank einiger Bürgerinitiativen im guten Land Bayern wird das mal wieder ausgebremst und weiter verteuert. In Kombination mit mehr Gaskraftwerken könnte das Ganze ja auch im Winter noch gut funktionieren, nur leider fehlt wie immer der Wille in Deutschland, da diese im Betrieb halt teuer sind. Ein riesen Vorteil der Gaskraftwerke: Flexibilität, da der es Turbine egal ist, ob das Gas vom Putin, von den Griechen oder aus Überschussstrom stammt.

Vor 2 Monate
Jon Doe
Jon Doe

Herr lüning, warum beschleicht mich das Gefühl das sie nicht im Ansatz verstehen wo die Reise hingeht! Es wird keine Rente mehr geben!

Vor 2 Monate
Jon Doe
Jon Doe

Hab noch eine kleine Anregung für ein kommendes Video, beschäftigen sie sich doch mal mit dem Thema transhumanismus! Denn genau da stecken wir drin. Während in der westlichen Welt erstmal alles runtergefahren wird, ist man im Rest der Welt fleißig dabei smart Citys, 5g, usw. Übrigens da fließt auch das viele gedruckte Geld hin das ihr dann über Enteignung zurück bezahlt! Also Rente ist das kleinste Problem 🙂

Vor 2 Monate
Jon Doe
Jon Doe

@Horst Lüning na herr lüning, ich sage diese ganze Entwicklung seit Jahren voraus, nicht weil ich Hellseher bin sondern da es eigentlich alles seit Jahrzehnten geplant ist! Es wird wahrscheinlich noch dieses, spätestens nächstes Jahr ein und grundeinkommen geben in das erstmals alle Harz 4, die ganzen Unternehmen die jetzt pleite gehen und Rentner. Es kommt eine digitale id, Bargeld, zwangsimpfung. Man kann sich das gerne schönreden, aber es wird nichts ändern. Der Euro und die Rettung dienen nur dem Zweck der gemeinsamen Verschuldung und der späteren Verstaatlichung und der Enteignung der Bevölkerung! Der lockdoun bleibt, soziale Distanz bleibt, home schooling bleibt. Eigentlich sollten es die meisten begriffen haben nur sie wollen es nicht wahrhaben. Ich lebe deshalb schon lange nicht mehr in Europa obwohl es weltweit ist, aber Deutschland ist natürlich ein spezielles Land in dieser Geschichte. Ich bin heil froh in einem Land zu leben wo die Regierung nicht die eigene Bevölkerung spaltet. Wie es auch endet Deutschland ist erledigt

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Natürlich wird es eine Rente geben. Nur die Höhe wird viel geringer sein, als sich das die meisten vorstellen. Deshalb habe ich die längste Zeit des Lebens auch nicht einbezahlt.

Vor 2 Monate
kaepten blue
kaepten blue

Ja jetzt mal langsam.... Die größten Räuber die die Rentenkasse plündern sind die Beamten.... Sie zahlen keinen Cent rein und bekommen im Schnitt 50 % mehr Rentenzahlung wie der Restliche Durchschnitt.... Das muss aufhören...Und zwar sofort...

Vor 2 Monate
kaepten blue
kaepten blue

@Horst Lüning wiso steuern? Verstehe ich nicht... Wenn die Beamten in die rentenkasse mit einzahlen würden und so wie ein Arbeiter punkte in ihrer Arbeitszeit sammeln würden wäre das doch am sinnvollsten... Wie in Österreich...

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Geht aber nicht über die Rentenkasse, sondern direkt über unsere Steuern. Da sollten wir fair bleiben.

Vor 2 Monate
Martin Paul
Martin Paul

falsche Rechnung bzgl. den Kosten der Migration. Viele bekommen weitaus mehr als die 350-400 Euro, die Sie in Rechnung stellen, da auch Kosten der Unterkunft und indirekte Folgekosten der Zuwanderung mit einbezogen werden müssen. Eine mehrköpfige Familie kommt z.B. schnell auf einen Bedarf von 2500-3000 € Alg II monatlich. Die angenommenen Kosten der Zuwanderung belaufen sich schon konservativ (es werden eher mehr sein) geschätzt auf ca. 20 Milliarden pro Jahr für direkte (Verpflegung, Unterkunft, Krankenkasse, Integrationskurse) und indirekte Kosten (Verwaltung, Sicherheit). Das sind auch bei uns keine Peanuts. Das Geld könnte anderen Verwendungszwecken zugeführt werden (z.B. Investitionen in Bildung und Infrastruktur, Schuldenabbau etc.) Zudem muss man auch "kulturelle" Kosten durch Zuwanderung aus kulturell zumindest problematischen bzw. mit uns eher inkompatiblen Regionen in Rechnung stellen. Zuwanderung von einer Million Japaner, Koreaner, Chinesen: weniger problematisch, da diese sich eher unauffällig einpassen. Zuwanderung von einer Million Menschen aus dem arabischen und afrikanischen Raum: es kommt zu massiven Verwerfungen und cultural clashs (schwere, häufig auch religiös motivierte Straftaten, siehe gerade wieder Würzburg, vermehrte Clankriminalität, verstärkte Bildung von Parallelgesellschaften z.B.) Ein Blick nach Frankreich zeigt, wie es dort aussieht, die sind uns diesbezüglich noch etwas voraus ("ein Land, das es hinter sich hat"). Die bösen Rechtspopulisten sprechen hier nur Themen an und legen den Finger in die Wunde, die von Politik und Medien, wie Sie selbst immer so schön anmoderieren, "gerne verschwiegen" werden.

Vor 2 Monate
Martin Paul
Martin Paul

@Horst Lüning die Migranten erhalten einen Großteil des Geldes bzw. der verursachten Kosten nicht selbst, das ist richtig, so kann man aber nicht rechnen; zumindest Miete, Nebenkosten und Krankenkassenbeiträge sind direkt mit einzubeziehen und dann kommt man schnell mal auf das 3-fache des von Ihnen genannten Betrages. Die indirekten Kosten (Einsätze von Polizei und Rettungskräften, Verwaltung etc.) müssen in die Gleichung auch mit einbezogen werden, da auch diese vom Steuerzahler gestemmt werden müssen. Dass sich dabei die von Ihnen genannten Sozialtransferspediteure (bei denen Sie wohl aber eher nicht an Krankenkasse, Energieversorger, Vermieter etc. denken sondern eher an die an der Zitze des Staates hängenden Vertreter der typischen Geschwätzwissenschaften) natürlich auch massiv mit bereichern ist klar. Gäbe es jedenfalls weniger Migration aus den genannten problematischen und mehr aus kulturell kompatiblen Regionen, wären auch die gesellschaftlichen Gesamtkosten der Migration deutlich besser zu verdauen

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Nein! Sie haben den Punkt nicht erfasst. Die Migranten erhalten tatsächlich so wenig. Aber das andere Geld, was Sie richtig sagen, erhalten die von mir benannten Sozialtransferspediteure und eben nicht die Migranten. Und damit ist diese linke Politik richtig scheinheilig. Man schafft im Prinzip ein vortreffliches Einkommen für seine eigene Klientel.

Vor 2 Monate
Sarajlija87
Sarajlija87

mehr Kinder machen....

Vor 2 Monate
Herby
Herby

Stichwort: Bei der Zuwanderung sind die Frauen in der Minderzahl. Jetzt vetstehe ich endlich warum uns die Grünen umpolen wollen. ( Satire)

Vor 2 Monate
Kerniger Bernd
Kerniger Bernd

An den Tagen wo Photovoltaik hohe Energiemengen erzeugt, ist aber in der Regel auch das Wetter ziemlich schön. Wenn die Leute dann eher die Zeit draußen verbringen, wird auch weniger Energie benötigt 🤭

Vor 2 Monate
Rolf Hakenjos 2
Rolf Hakenjos 2

Ach, das Braune ist Farbe, nicht Rost?🤣👍 warum importieren? Regional und Bio ist doch viiiieel besser! Das sollte man auch bei den Linken und den Grünen wissen! Jahrzehntelang kinderfeindliche Politik machen und an den eigenen Kindern sparen und es jetzt für Fremde rausschmeißen, die nie einbezahlt haben und auch nicht die Absicht haben, je da einzubezahlen oder gar Altenpflege zu lernen und zu leisten!

Vor 2 Monate
Martin Plütsch
Martin Plütsch

Klingt so als ob die Politiker Nordkorea aus Deutschland machen wollen.

Vor 2 Monate
Fabian Haendel
Fabian Haendel

Hat er "normal" gesagt? wooohoooooooo.....

Vor 2 Monate
Markus Steinbacher
Markus Steinbacher

ja fusionsreaktor nicht fertigbekommen und dann bleibt nur mehr Atomstrom vom Ausland einkaufen. Denke nicht das jeder das Geld hat sich Solaranlage aufs Dach zu werfen. Habe erst kürzlich 7000 cash in meine gesteckt. Im Winter war da nix zu holen. Haben wir genug Gas für Ihre Überbrückungsidee ?

Vor 2 Monate
Berliner Junge
Berliner Junge

Na ja, ein rundum rant, sehe ich anders: Deutschland ist produktiv auch wegen seiner Sozialsysteme, kann man gerade wieder sehen, Dynamik nach Corona ist gut, Arbeitsmarkt stark, gut so. Zuwanderung hilft dabei, sehe ich in Berlin jeden Tag, Spanier, Italiener, Russen wollen hier neue Digitale Modelle bauen. Energiewende ist schwierig, aber wir sind heute schon viel weiter als man vor 10 Jahren gedacht hätte. De-Industrialisierung von DE …passiert nicht, es brummt auch wenn es nicht in ihr Weltbild passt.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Hier ein Zitat von weiter unten: "was die Regierung [nicht] hin bekommen hat. Versagen beim BER, Telefonnetz, Ausländerpolitik, Schulen, Corona, Verteidigung, Energiewende, Energiepreise, Lohnentwicklung, Preispolitik, Höchste Abgaben und Preise in der EU."

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Sie schon wieder. Sie leben in einer Parallelwelt.

Vor 2 Monate
Technokrat J
Technokrat J

:D naja.. umweltbewusst und elektroauto.. ob das so wirklich zusammenpasst ist ja auch glaubensfrage. und wir haben bisher KEINE Ahnung.. was durch die entnahme/umwandlung der Energie des Windes.. oder auch der Gezeiten ausgelöst wird... ob es irgendwann zu viel ist und wir wieder dadurch massivst in die Natur pfuschen und das klima beeinflussen

Vor 2 Monate
Technokrat J
Technokrat J

@Horst Lüning gut möglich...die Zeit wird es zeigen da wir ja entsprechend viel. Entnehmen müssten und es auf die natürlichen Schwankungen drauf kommt und nicht entweder oder...ich halte es für leichtsinnig mit Prozessen der Natur zu spielen, sie zu nutzen wenn wir nicht wirklich sagen können was es für Langzeiteffekte haben kann.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Rechnen Sie mal die Energieentnahme aus Wind und Wellen und vergleichen Sie das mit den Schwankungen der Jahreszeiten und der Sonne. Nicht mal ein Tausendstel eines Promilles der natürlichen Schwankungen.

Vor 2 Monate
- Vorsichtig
- Vorsichtig

Herr Lüning, was halten Sie denn von dem "Dual Fluid Reaktor" für die Zukunft? https://dual-fluid.com/

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Habe ich 2014 bereits besprochen: https://youtu.be/N4Lxd0_4AAw

Vor 2 Monate
Felix NN
Felix NN

33 Prozent Effekt ist immer noch besser als die Effektivität des Verbrennungsmotor. Darüber sollte man nachdenken.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Das ist auffallend richtig. Aber es ist so viel schlechter als die BEV.

Vor 2 Monate
Daniel
Daniel

„Fangen wir zuerst mit unserer Rentenversicherung an ...“ da musste ich schon herzlich lachen.

Vor 2 Monate
Klaus Maus
Klaus Maus

Ihr fällt auf die Schnelle nichts ein, was die Regierung hin bekommen hat. Versagen beim BER, Telefonnetz, Ausländerpolitik, Schulen, Corona, Verteidigung, Energiewende, Energiepreise, Lohnentwicklung, Preispolitik, Höchste Abgaben und Preise in der EU.

Vor 2 Monate
- Datolith
- Datolith

Atomkraftwerke sind angezählt.... Die spinnen doch die Deutschen.... Für den Österreichischen Öko-Strom brauchen wir die AKW, um unser Wasser für die Wasserkraft den Berg hoch zu pumpen. Vergesst doch bitte den Solarmist und Windmühlen. Wasserkraft in allen Varianten machen Sinn, die haben einen Schalter für Ein und Aus. Atomkraft ist die Zukunft das blöde Uran liegt eh überall herum und wird niemand vermissen. Hybridkraftwerke von Kernspaltung und Kernfusion werden auch kommen.

Vor 2 Monate
Roland Rick
Roland Rick

9:30 ff., „…da werden dann Leute die mit Ach und Krach nach 24 Semestern fertig werden eingestellt…“ 😄😄😄 Wieso denke ich grade „Baerbock“? Keine Ahnung.

Vor 2 Monate
Schreiner Hartmut
Schreiner Hartmut

👍Nicht nur jene die fertig sind, sondern auch auch jene die abgebrochen haben. 🤭

Vor 2 Monate
Gottfried Ehrlich
Gottfried Ehrlich

Die maskenfreie Normalität findet in Schweden statt....Am besten gleich dort bleiben 👍🏻

Vor 2 Monate
jogo poulos
jogo poulos

nicht mathemathik ( mathima = lernnaufgabe ) Arthmitiki/arithmetik = zahlenkunde , oder so ähnlich , wollte auch mal KS.......en :) das mit mathe und andere dinge hat sich eingebürgert falsch zu sagen :)

Vor 2 Monate
Jürgen Binning
Jürgen Binning

Wenn nur 18 Millionen Menschen für diesen Staat produktiv arbeiten, kann dieser Wohlstand nicht gehalten werden.

Vor 2 Monate
Jürgen Binning
Jürgen Binning

Warum hat die Union so viel Zeit für ihr Wahlprogramm benötigt. Nichts Halbes, nix Ganzes, nur allgemeine Ankündigungen, nichts Konkretes. Hauptsache ihr wählt uns, danach erzählen wir euch, wie es weitergeht. Und die Leute nehmen es ihnen auch noch ab, sie kommen damit durch, das belegen die Umfragen.

Vor 2 Monate
vic321344
vic321344

Das die Rente nicht funktioniert weiss man schon seit den 80ern. Als die ersten Tabellenkalkulationsprogramme auf den Markt kamen. Genau zu der Zeit, als CDU Norbert Blüm "Die Rändä sin Sischää" in die Mikrofone skandiert hat. Die damaligen Wähler von CDU Kohl/Blüm bekommen jetzt halt als Konsequenz keine Rente mehr. Mitleid? Hab ich nicht. damals hätte man das Rentensystem noch umstellen können.

Vor 2 Monate
Maximilian Hypnose
Maximilian Hypnose

Welche Rolle wird der Mensch eigentlich noch haben, wenn KI soweit ist, dass fast gar keine Menschen mehr benötigt werden um arbeit auszuführen und Maschinen sogar kreativer, einfallreicher und klüger als Menschen sind? Ich frage mich ob es dann noch um Menschlichkeit gehen wird, oder der Mensch dann ein generelles Übel ist.

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

@Klaus Neumann Noch sind die automatisierten Fabriken nicht da. Und das dauert auch noch. Also wird man uns ein Zuckerbrot bieten, um zu arbeiten. Und die, die davon profitieren, brauchen ja die Produkte. Denn eine tolle Yacht oder Hubschrauber kann man in absehbarer Zeit nicht mit Maschinen bauen. Man braucht weiterhin Menschen. Und die arbeiten halt nur für Zuckerbrot.

Vor Monat
Klaus Neumann
Klaus Neumann

@Horst Lüning :Pech nur das keiner mehr Geld hat, um all die schönen Dinge zu kaufen!

Vor Monat
Pfaffenfresser1
Pfaffenfresser1

@Horst Lüning *... müsste das SYSTEM aber erst zulassen ... ICH beFÜRCHTE SCHLIMMSTES!!!!*

Vor 2 Monate
Horst Lüning
Horst Lüning

Es wird besonders um Menschlichkeit geben. Weil alle Grundbedürfnisse ja abgedeckt sind.

Vor 2 Monate
cbr
cbr

Ich bin 20 Jahre jung und habe mich schon lange von dem Gedanken einer Rente verabschiedet und kann es jedem auch nur so raten. Betreibt Privatvorsorge.

Vor 2 Monate
Souf Maro
Souf Maro

@Andreas Flegel der barfög gehört weg erst 20 jahre versorgung kassieren und das dann an andere abtreten

Vor Monat
Andreas Flegel
Andreas Flegel

@cbr Dankeschön und viel Erfolg.

Vor Monat
cbr
cbr

@Andreas Flegel Hallo Andreas, ja Auswandern ist für mich langfristig sowieso das Ziel; wohl aber eher in Richtung warmen Süden. Ich mache jetzt erst mal mein Studium fertig und schaue dann, was sich ergibt. Glückwünsch zum Haus und auch Dir weiterhin alles Gute!

Vor Monat
Andreas Flegel
Andreas Flegel

Noch einen Zusatz. Wenn das Haus fertig gebaut ist, bekommen wir eine Steuererleichterung. Nur soviel was wo anders geht.

Vor Monat
Andreas Flegel
Andreas Flegel

Hallo cbr. Mein Vorschlag ist auswandern. Wenn man 20 Jahre jung ist hat man überall noch alle Möglichkeiten. Einfach mal Foren suchen und sich informieren. Ich bin vor 13 1/2 Jahren nach Norwegen ausgewandert und bereue es bis heute keinen Tag. Mit 0 Euro auf dem Konto angekommen haben wir heute 2 Autos, haben ein Grundstück und bauen jetzt ein Haus. Wenn wir es schaffen das Haus bis zum Renteneintritt abzubezahlen haben wir auch mit der, nur anteilig erarbeiteteten Rente kein Problem. Und ich war schon 36 Jahre alt. Ich würde meine Arbeitskraft niemals mehr in DE verschwenden. Viel Glück weiterhin. LG Andreas

Vor Monat
philbo3529
philbo3529

Wer denkt das Einwanderung wie wir sie haben unser Rentensystem rettet ist ein Realitätsverweigerer.

Vor 2 Monate
Souf Maro
Souf Maro

"ausländer" zahlen unsere renten

Vor 2 Monate

Nächster

Wohin Auswandern? Gibt es objektive Messgrößen?

53:58

If Only Rude Fans at Races Could Understand This...

4:20

❤️ BEZIEHUNGSTEST 59 💔 - @JokaH Tululu

25:32

Die Welt der Gefälschten Pokémon Karten

16:20

Die Welt der Gefälschten Pokémon Karten

MythosOfGaming

Aufrufe 51 684

Das größte Kaufsignal seit 30 Jahren!

15:22

Das größte Kaufsignal seit 30 Jahren!

Tradermacher

Aufrufe 32 112