DESASTER am VW T6!! 😡😡 | Wie aus einem Zischen ein skandalöser Motorschaden wurde!! 😱 Live-Diagnose!

  • Am Vor 2 Monate

    Die Autodoktoren - offizieller KanalDie Autodoktoren - offizieller Kanal

    (Werbung) Im FabuCar-Shop gibt es zurzeit eine Reihe von Versandrückläufern zu sehr guten Preisen. U.a. Das LAUNCH CRP 129 EVO für 269 EUR oder das LAUNCH CRP MOT III für 559 EUR. Schaut mal rein: Der Zugang zu FabuCar ist kostenlos, denn FabuCar (die blaue Version!) ist die neue eigenständige Plattform für alle Autointeressierten, Hobbyschrauber und Autofahrer, die Fragen zu ihrem Fahrzeug haben. Einfach einen kostenlosen Account erstellen, und in der App habt ihr dann Zugriff auf den Shop!
    Wenn Ihr gerade mit dem Handy schaut, könnt Ihr hier direkt zur kostenlosen App kommen:
    iOS: apps.apple.com/de/app/fabucar...
    Android: play.google.com/store/apps/de...

    Wir unterstützen den Verein "Eisvogel e.V.", der Krebs-Erkrankte sowie deren Angehörige unterstützt. Weitere Infos gibt es auf der Homepage: www.eisvogel.life
    ----------------------
    In der Werkstatt steht ein VW T6 (2.0 TDI, 2015, 150 kW, 92.000 km). Der Wagen pfeift und zischt und hat keine Leistung mehr. Der Rußpartikelfilter scheint nicht zu zu sein, und im Fehlerspeicher steht das Abgasrückführungsventil (AGR-Ventil). Ist der Katalysator zu? Was ist hier los? Schnell wird klar: Das hier ist definitiv eine größere Geschichte!
    ----------------------
    Hier geht's zum Webshop: die-autodoktoren.tv/

    Die Autodoktoren auf Facebook:
    facebook.com/DieAutodoktoren

    Die Autodoktoren auf Instagram:
    instagram.com/die_autodok...

er selbst
er selbst

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Da steht man vor der Wahl das 70k teure Auto durch eine 15k€ Reparatur weiter zu fahren oder als Motorschaden-Fahrzeug zu verkaufen bzw. verschrotten.Und nicht weil der Service-Zustand des Fahrzeug das hergibt, sondern weil der Hersteller seines Konstruktionsfehlers bewusst ist und den Kunden damit allein lässt. Die Überheblichkeit, die dieses Unternehmen gegenüber seiner Kunden an den Tag legt, ist schon beachtlich. TFSI-& T5-Fahrer können von der Kulanz von VW diverse Lieder singen, vom Diesel-Skandal mal ganz zu schweigen. Wenn man nen alten Motor-Ingenieur von vor 30 Jahren erzählt, dass ein Motor-Hersteller dem fast essenziellsten Bauteil überhaupt, der Ölpumpe, eine variable Drehzahlsteuerung verpasst um 0,0023l/100km zu sparen um das in die Klima-Bilanz seines Fahrzeugs einzurechnen, der glaubt einem schlicht nicht. Das ist auch der Grund, warum ich nichts als reine Verachtung für VW und völliges Unverständnis gegenüber jenen Kunden habe, die nach solchen Kosten-Desastern (und Diesel-Skandel) überhaupt nur mit dem Gedanken zu Spielen, sich wieder ein Fahrzeug aus dem VW-Konzern anzuschaffen. Wer aus sowas nicht lernt, der muss halt über den Geldbeutel bestraft werden.

Vor 2 Monate
Basecamp
Basecamp

@KabelLeutnant andere bauen auch haltbare Motoren.

Vor 4 Tage
er selbst
er selbst

@Michael Krohm ...Tja wer kauft Neuwagen....? Rentner mit 1,5j Wartezeit und Firmen. :-) Vor allem Firmen um die Anschaffung über 6 Jahre Gewinnmindernd abzusetzen um diese dann gönnerhaft Ihren Mitarbeitern zur Privaten Nutzung zu überlassen, aber auch nur um dies als Gehaltsbestandteil dem Angestellten gegenüber zu verkaufen und somit weniger Gehalt und damit Sozialabgaben zu sparen ...tolles Konstrukt oder

Vor 8 Tage
Michael Krohm
Michael Krohm

Waaaaas ? 70.000 Euro soll diese Kiste kosten ? Wer kauft sowas ? Da kauf ich mir ja 2 gebrauchte Mercedes Vans von, hab viel mehr und längeren Spaß und das Teil läuft dann 400000 km . Mit gesitteten Kosten und ner geringen Anzahl von Werkstattbesuchen.

Vor 8 Tage
J. S.
J. S.

Dass dieser VW-Motor konstruktiv krank ist, hat sich schon herumgesprochen. Schön zu sehen, warum das so ist. Richtig gut gemachtes Video und perfekte Ausleuchtung unterm Fahrzeug! Danke dafür!

Vor 2 Monate
Michael Römer
Michael Römer

@A L 10 KW?

Vor 16 Tage
Michael Römer
Michael Römer

@Eddie eben nicht. Inspektionen 40tausend und Ölwechsel seperat alle 15tausend km. Gruß

Vor 16 Tage
Michael Römer
Michael Römer

@Eddie nicht nur das; der werkseitige Ölkühler ist zu klein!

Vor 16 Tage
Steven Gutsche
Steven Gutsche

Seit Lopez nur noch Schrott...AHY Fahrer 🤭

Vor Monat
Patrick Fries
Patrick Fries

Seit meinem 1.4l TSI bin ich durch mit VW. Das Problem ist nicht, das man mal was falsch Konstruiert, ich bin selbst Ingenieur und sicher nicht frei von Fehlern, aber den Murx auf die Kunden abwälzen würde mir im Traum nicht einfallen. Zudem reden wir bei VW nicht von einer billigheimer Firma, wenn sich ein Kunde für 50k+ ein Auto kauft, kann er mit Recht von langer Freude mit dem Wagen ausgehen. Leider nicht bei VW. Eine Schande.

Vor 2 Monate
Michael Römer
Michael Römer

@Jens Huth oh neee oder....

Vor 16 Tage
Jens Huth
Jens Huth

@Der Frys ganz genau mein Freund

Vor Monat
Jens Huth
Jens Huth

@Der Frys Ford produziert mit über 50.000 Angestellten in deutschen Werken Fahrzeuge. Insofern ist das für mich ein deutscher Hersteller.

Vor Monat
Der Frys
Der Frys

@Jens Huth Alles klar, und seit wann genau ist Ford denn bitte ein DEUTSCHER HERSTELLER? Erzählen Sie das mal `nem Amerikaner, damit sind Sie der Witz des Tages.

Vor Monat
Double D
Double D

Ich schaue eure Videos schon seit Jahren und habe mir in der Zeit folgendes auf die Fahne geschrieben: Nie mehr VW...... Ich weiß, dass es auch viele Probleme bei anderen Herstellern gibt, aber durch eure Videos und zusätzlich durch die Erfahrung im Bekanntenkreis, würde ich mir kein Auto von VW mehr kaufen.

Vor 2 Monate
Tobias Nitsche
Tobias Nitsche

zumindest keinen "neuen". Die von vor 2010 überleben einen Atomkrieg bei guter pflege. Keine Ahnung, was da in der Konstruktionsabteilung schief gelaufen ist.

Vor Monat
Martin 482
Martin 482

Ich bin vor ca. 8 Jahren zu dieser Erkenntnis gekommen, meine Frau vor 7 und unser Sohn vor 5 Jahren. Mit den derzeitigen Fahrzeugen aus Japan und Südkorea haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Volkswagen war mal, jetzt ist es eher ein Volksverarschungswagen. Und die Leute fallen immer noch drauf rein.

Vor Monat
Frank Nowak
Frank Nowak

VW sollte ein Schnellwechsel-System zur Nachrüstung anbieten. Der Motor wird gemietet und alle 80.000 Kilometer weggeworfen. Vermutlich ist der T6 auch so teuer wegen den bereits einkalkulierten Garantie- und Kulanzkosten.Schöner Scheiß!!

Vor 2 Monate
Grinch G.
Grinch G.

Holger, ziehe meinen Hut, ab und zu solche Arbeiten selbst durchziehen und du hast wieder Respekt vor deinen Mitarbeitern. Wobei ich bei dir eigentlich keine Sorge habe, dass du deine Leute nicht fair behandelst.

Vor 2 Monate
Urs Malo
Urs Malo

Wer mit solchen Reifen und Bremsen fährt, dem traue ich auch zu ohne Öl zu fahren und Inspektionen zu vergessen. Ein Freund ist auch mal solange mit defekter Kupplung weiter gefahren bis die Druckplatte mit hin war. Da hatte er es bereits geschafft an seinen vorherigem Auto die Ölwarnlampe bis zum totalen Motorschaden zu ignorieren.

Vor 2 Monate
F. H.
F. H.

@Lars M nö, die Motoren sind einfach Scheiße. Punkt

Vor Monat
F. H.
F. H.

hat nix hinterm Lenker verloren so ein Depp

Vor Monat
Urs Malo
Urs Malo

@Jens Huth Tja, Fragen über Fragen...Welches RDKS ( aktiv/passiv) vorhanden ist wissen wir nicht und auch nicht oder ob das System vielleicht falsch kalibriert wurde. Es soll sogar Leute (Vorbesitzer?) geben, die die Warnmeldungen herausprogrammieren lassen weil sie nerven und neue Sensoren teuer sind.

Vor 2 Monate
Jens Huth
Jens Huth

@Urs Malo Moment, auch ein T6 Baujahr 2015 hatte schon RDKS verbaut. Insofern frage ich micht, wie hier mit zu wenig Luftdruck über einen längeren Zeitraum gefahren worden sein soll, auch wenn der Profilabtrag der Reifen eigentlich darauf schließen lässt? Würde ja letzten Endes bedeuten, dass die Dame mit der gelben leuchtenden Reifenkontrollleuchte mehr oder weniger dauerhaft gefahren sein müsste.

Vor 2 Monate
Jens Huth
Jens Huth

@E W Ganz genau richtiger Ansatz. Wenn du die Reifen seitlich neben dem Auto stehend anschaust und die Reifen nicht eingeschlagen sind, sieht man mit Sicherheit nicht, dass an der Innenseite kein Profil mehr an den Reifen ist. Und den innen vorhandenen Karkassenschaden an einem hinteren Reifen sieht man nur auf einer Bühne und/oder eine Grube.

Vor 2 Monate
Pascal
Pascal

Es ist so cool, wie Patrick dich beim Schrauben in Szene setzt. Guter Mann :D

Vor 2 Monate
D. Abbo
D. Abbo

22:55 Gutes Zeichen, wenn der Chef Respekt vor der Arbeit seiner Leute hat. 👍

Vor 2 Monate
R. S.
R. S.

@D. Abbo Ja, das ist er. Es könnte ihm in einer Markenwerkstatt passieren, dass er nur Auspuff und Bremsen macht und da verheizt wird und versauert. Für so einen Mann braucht man auch die richtige Werkstatt und den richtigen Arbeitsplatz.

Vor 2 Monate
R. S.
R. S.

Vor der Arbeit und der Einstellung von Adnan kann man auch Respekt haben! It's all about attitude.

Vor 2 Monate
Silvio Schmidt
Silvio Schmidt

@Pieter G war auch mein erster gedanke :D

Vor 2 Monate
D. Abbo
D. Abbo

@yasin Ich finde, er ist echt ein Vollblutmechaniker. Von seiner Sorte könnten viele Werkstätten einen gebrauchen. Anpacken und machen - das ist etwas, das ich an Leuten sehr schätze.

Vor 2 Monate
Olaf Kasprikki
Olaf Kasprikki

Ich habe jetzt lange kein Video von euch mehr gesehen, aber Mal wieder ein geniales Ding. Fehlersuche,alles gezeigt und geile Sequenzen..weiter so,danke für den Kontent

Vor 2 Monate
Captain BlauBeer
Captain BlauBeer

Hi Autodoktoren vorweg coole Videos super informativ. Einen Verbesserungsvorschlag für euch sollte so wie in dem Video einer von euch Doc verhindert sein wäre es cool wenn man dann einen von euch mit einem Anderenmitarbeiter aus der Werkstatt sehen würde Quasi als Sprechstundenhilfe. Wäre nice 😄👍

Vor 2 Monate
Heckenpenner10
Heckenpenner10

Ich bin immer wieder begeistert von der „Qualität“ von VW😂 Rate schon länger jedem davon ab, sich ein Auto aus diesem Konzern zu kaufen. In meinen Augen ist das alles überteuert und qualitativ Unterste Schublade.

Vor 2 Monate
Michael Krohm
Michael Krohm

@Joz The Boss Ganz selten. Aber dann kosten sie da keine 70.000 Teuronen.

Vor 8 Tage
Christian Sta
Christian Sta

Ich finde die heutigen Motoren einfach alle schrecklich. Ich kann verstehen wenn die Leute hier Argumente für E-Wagen sehen. Auch wenn die Motoren dort schnell in den Schrott wandern, weil sie keiner zerlegen und reparieren kann. Aber was heutzutage gebaut wird ist einfach unverschämt. Ich verstehe insbesondere die Audi Jünger nicht. Da ist alles so derbe verwinkelt und unnötig angebracht, dass das alles andere als Spaß macht dort etwas zu schrauben.

Vor Monat
Joz The Boss
Joz The Boss

Naja aber bei anderen Marken gibt es genauso „kranke“ Autos

Vor Monat
Georg Obergfell
Georg Obergfell

Versuche ich auch den Leuten einzutrichtern, meistens klappt es aber nicht. Meine Famile hat es kapiert und fährt insgesamt gut mit Mercedes V-Klasse, C-Klasse und mehreren BMWs

Vor 2 Monate
Rainer
Rainer

Redhead hat sich schon öfter bei VW für die Aufträge bedankt und u.a Martin ist ein Fuchs, was die Bullis angeht ;-). Ich finde, seit langen wieder ein sehr sehr gutes Video von euch! Auch die Oelanalyse ist wichtig und der Oelkühler, der wie eine Art Hosenträger davor gebaut wird, ist ein Meisterwerk von Redhead... Ein Video mit Redhead und dir bei der Instandsetzug, wäre sicherlich genial..Das AGR Ventil muss auch neu und evtl. auch noch die Einspritzdüsen.. Ich bin froh, dass ich nur Fords fahre und nicht diesen kram von VW. Absolut überbewertet! Schöne Autos aber total anfällig... AGR Ventil, Turbolader, Steuerkette, Oelverbrauch, Einspritzdüsen...der letzte Mist und ein nicht gerechtfertigte Kosten-Nutzen Rechnung.

Vor 2 Monate
Chris Mas
Chris Mas

Danke Holger für das ehrliche Statement zum VW T6 und RedHead Zylinderkopftechnik aus dem Westerwald.Wichtig wäre ob der Schaden repariert oder das Auto aufgegeben wird.Ich finde es schön das die" Youtubewelt" rund ums Auto sich zum Netzwerk bildet. Ob Garage 77,Motorenzimmer.RedHead etc.

Vor 2 Monate
Miguel Blecher
Miguel Blecher

@Jogi 67 Das Auto zeigt an "Motorölwechsel jetzt" wenn das erscheint ist alles zu spät!

Vor 22 Tage
ROMAN GT Driver
ROMAN GT Driver

Wenigstens eine weißt dass man von vw scheiß Motoren sich fernhalten muss.

Vor Monat
Kurzschnautzer T180
Kurzschnautzer T180

@Torsten G. Meine gingen auch erst nach 366000 km kaputt.😂😂😂

Vor Monat
Robert Meißner
Robert Meißner

@yasin blödsinn

Vor Monat
schort kramer
schort kramer

Maeximiliano hat sie alle zusammengeführt, weil der Mann einfach jede Hilfe braucht, die er kriegen kann^^

Vor 2 Monate
Jonny Motoritz
Jonny Motoritz

Super Video ! Danke dafür. Wieder was gelernt. Joschi und Holger haben es schön erklärt. Redhead ist einfach perfekt auch! ❤️

Vor 2 Monate
Michael Faupel
Michael Faupel

Was auch zu erwähnen ist das die AGR-Kühler sich ja auch auflösen und Alupartkel in die Zylinderlaufbuchsen lassen.Gab es verschiedene Update des Kühlers, der ja auch mal schlanke 700Euro kostet.Daher auch der Mega Ölverbrauch im Vorfeld des Turboschadens. Na wie auch immer, hier braucht es jetzt Kleingeld aus der grossen Kasse.Echt Schade für den Kunden. Mfg

Vor 2 Monate
Georg Obergfell
Georg Obergfell

@Jackles G ja, das Thema sollte beim T6 eigentlich erledigt sein. Thermische Überlastung ist dafür noch schlimmer geworden, als beim T5

Vor 2 Monate
Jackles G
Jackles G

Das duerfte dann doch eher den T5 betreffen?

Vor 2 Monate
Sascha R.
Sascha R.

Das Hauptproblem beim BiTdi im T5.2 war der AGR Kühler (den es aktuell in der 4. Version gibt) welcher sich durch zu hoher Hitze zersetzt und der Metallstaub dann in den Brennraum gelangt. Bei meinem wurde auch schon nach 165t km der Motor getauscht, wobei meiner anscheinend noch relativ lange gehalten hat wenn man sich mal Berichte von anderen Fahrern im Netz anschaut. Alles in allem ne Riesen Schweinerei seitens VW denn viele Kunden müssen dann selbst tief in die Tasche greifen da der Kulanzantrag oft abgelehnt wird.

Vor 2 Monate
Lars Müller
Lars Müller

Richtig! Die Probleme kann es, wie in dem Fall schon bei 91t km geben. Wenn ein neuer Motor rein kommt immer das AGR stilllegen dann hat man Ruhe.

Vor 2 Monate
Jens Huth
Jens Huth

165t KM ist mega viel. Wenn es der erste BI-TDI-Klumpen ist, also der CFCA, der im Herbst 2009 eingeführt wurde noch mit der ersten Fehlkonstruktion der Ölabstreifringe, könntest du mit der Laufleistung glatt ins Guinness Buch kommen und hättest damit das Geld für den neuen Motor wieder raus...

Vor 2 Monate
Emobility-Reichhold
Emobility-Reichhold

165000km hätte ich gerne erreicht.

Vor 2 Monate
KeksJoshy Play´s
KeksJoshy Play´s

Nebenbei, Ich finde Holgers Sicherheitsschuhe super!🤣 #nohate Super spannendes Video, dass mit den Reifen fand ich schon heftig. Live Diagnose mit Holger macht einfach Spaß! Bin am überlegen nach meiner Karosserie Ausbildung noch einen KFZler zu machen, nur wegen euren Videos. Vielen Dank!!!

Vor 2 Monate
Turbo
Turbo

Krass was VW da mal wieder konstruiert hat.... Ich fahre im harten Baustellenalltag seit vielen Jahren einen 2005er VW LT mit 2,8l MWM Motor. Dieser hat noch Stirnradantrieb und wenig Sensoren. Aus 2,8l Hubraum 158PS und 331NM. Mitlerweile hat der gute 363tkm drauf und am Motor war außer regelmäßigem Ölwechsel, einem Sensor, 2x Kupplung tauschen und hin und wieder Ventile einstellen nichts zu tun. Auch der Turbo ist noch der erste. Und der Gute muss täglich im Gespann mit insgesammt ca 5,2t laufen.

Vor 2 Monate
Der Glausi
Der Glausi

@Turbo Dann hat er ja die nötige Pflege erhalten und dankt es dir dadurch mit vielen Kilometern ohne großartigen Reparaturen 👍🏼👍🏼👍🏼

Vor 2 Monate
Turbo
Turbo

@Der Glausi der Gute wird am Wochenende auch ohne schweren Anhänger bewegt und bekommt regelmäßig frisches Öl. Vor 2 Jahren habe ich viel Rost entfernt und ihn neu gelackt.

Vor 2 Monate
Turbo
Turbo

@Uwe Sprossmann der Motor ist die letzte Ausbaustufe vom MWM Sprint. Die sind zum Teil in Booten gelaufen etc pp. 2005 war das letzte Baujahr wo man den Motor bekommen konnte und es war immerhin schon ein CR Motor.

Vor 2 Monate
Der Glausi
Der Glausi

Der Arme muss ja viel mehr arbeiten als du!😉😉😉😉😉

Vor 2 Monate
Dirk Schumacher
Dirk Schumacher

Wie sich das gehört für ein Nutzfahrzeug!

Vor 2 Monate
ZoonCrypticon
ZoonCrypticon

Vielen Dank! Für mich ein Rätsel bleibt, wieso gute Motoren sich über die Produktionsjahre rückentwickeln zu Quasischrott. Eine gut funktionierende Technologie baut auf früheren guten Erfahrungen und Konzepten auf und wird immer besser mit jeder neuen Generation. In unserer Zeit habe ich diesen Eindruck mit den Neufahrzeugen nicht mehr. Sieht nach einer Degeneration aus.

Vor 2 Monate
Matthias Anna
Matthias Anna

@Musicloverman1000 im Grunde stimmt die Rechnung nur werden heutzutage so viel Mist eingebaut und überall Helferlein. Dadurch wird das Auto so schwer und der Verbrauch ist auch nicht so viel weniger als früher.

Vor 2 Monate
Musicloverman1000
Musicloverman1000

@so weit Das E Auto wird aber trotzdem nicht das Allerheilmittel werden. Ich habe zwar nichts dagegen, trotzdem sind die noch zu unausgereift. Mal von der Emotionslosigkeit abgesehen. Ich persönlich bevorzuge ein Auto mit Verbrenner den ich spüren, hören und einschätzen kann. Ich habe mal spaßeshalber ausgerechnet was nach ca 10 Jahren effizienter vom CO2 Rucksack ist, da ist das E Auto noch meilenweit von meinem entfernt, heutige Voraussetzungen entsprechend.

Vor 2 Monate
so weit
so weit

@Musicloverman1000 richtig und darüber hinaus soll auch noch möglichst viel eingespart werden damit Vorstand und Aktionäre auch noch einen Reibach machen. Spätestens seit dem Abgasskandal sollte man sich keinen Wagen aus der VAG-Gruppe holen und das sage ich als ehemaliger VW Mitarbeiter ! Die anderen Hersteller bekommen das jedenfalls besser hin. Ist vielleicht auch ganz gut, wenn sich die E-Autos durchsetzen. Wenn ich schon den ganzen Kram am Auspuff sehe und wie verbaut auch sonst alles ist..... :-)

Vor 2 Monate
Musicloverman1000
Musicloverman1000

Daran sind die EU Normen Schuld wo die Motoren immer mehr zuschnüren. Sie sollen laufen,Leistung haben, aber am besten keine Schadstoffe ausstoßen. Das beißt sich normalerweise. Daher kommt dann sowas bei raus.

Vor 2 Monate
blumigergartenfreund
blumigergartenfreund

Ihr seit die Helden,Danke das ihr die Öffentlichkeit drann teilhaben lasst 🤗🤗

Vor 2 Monate
Ste Obe
Ste Obe

Hallo Liebe Autodoktoren ! Bei Euch kann man lernen welche Autos Kaufen soll und welche am besten nicht . Wunderbar macht weiter so. von mir einen Daumen hoch ! Viel Geld für wenig Auto😒

Vor 2 Monate
Robin K.
Robin K.

Nachdem ich an vergangenen Videos viel gemeckert habe, möchte mich den Kommentaren anschließen und mich für die Folge in altgewohnter Autodoc-Manier bedanken 👍

Vor 2 Monate
Chris Keller
Chris Keller

isso

Vor 2 Monate
Ben Zintank
Ben Zintank

Holger, toll, dass Du mit Lars gesprochen hast. Ab jetzt, wenn ein T5 oder T6 TDI mit mehr als 60.000 km reinkommt, gehen bei Euch alle Alarmglocken an.

Vor 2 Monate
Thomas V.
Thomas V.

Bravo VW! Das hab ihr großartig entwickelt. Das nenne ich mal deutsche Ingenieurskunst

Vor 2 Monate
Bernd S
Bernd S

hat seinen Grund, warum das AGR Ventil selten auf Gegenliebe stößt. Abgase wieder vorne rein kann einfach keine gute Lösung sein, das verdreckt den ganzen Ansaugtrakt, und die Ventile setzen auch Mist an. Gab ja in der Hinsicht schon einige Folgen..

Vor 2 Monate
Stefan Ullmann
Stefan Ullmann

Ich fürchte das ist eher "Betriebswirtschaftler- und Manager-Kunst". Die Ingenieure sind heute leider nur noch die Kamele auf denen die BWLer reiten! Die bekommen knallharte Vorgaben was wieviel kosten darf und wieviel Deckungsbeitrag und Gewinn erwirtschaftet werden muss. Wenn die dürften, könnten die auch heute langlebige und gute Fahrzeuge entwickeln. Das ist aber eben gar nicht gewollt! Im Gegenteil, je eher die Karre kaputt geht, umso eher kauft der Kunde was neues (und wegen der Inzahlungnahme oder dem Leasing dann meist eh wieder die gleiche Marke).

Vor 2 Monate
Uwe Feckler
Uwe Feckler

Hallo Holger, ich da ich ja reglmässig eure Vidios anschaue, die einfach nur Top sind was ihr da alles leistet, aber mal auf dem Punkt zu kommen.. Währe es nicht Ratsam die Uhr und den Ring bei der Arbeit abzulassen...Ansonsten macht weiter so..ihr seit einfach Perfekt👌👌

Vor 2 Monate
hihihu ale
hihihu ale

Hatte auch schon mal einen T5. Die Karre stand mehr in der Werkstatt, als das er gefahren wurde. Der völlig überteuerte VW M..t hat mich Jahr für Jahr unmengen gekostet . Seit ich mich für nen Transit Custom entschieden habe, kann ich mich darauf verlassen, da anzukommen, wo ich hinfahren möchte. Nie wieder VW.

Vor 2 Monate
76cunningdevil
76cunningdevil

Also mein Bruder hatte bei seinem Ford Transit nach 3 Jahren und knapp 100.000km auch einen kapitalen Motorschaden. Ich glaube ein Loch im Kolbenboden oder sowas. Das soll bei den Motoren auch kein Einzelfall sein. Mein Caddy hat jetzt 240.000km auf der Uhr und ich hab bei 200.000km nur mal vorsichtshalber die Pleuellager gewechselt, weil die angeblich auch eine Schwachstelle sein sollten (hat ca 100eur Material gekostet). Die alten Pleuellager sahen aber sogar noch gut aus.

Vor Monat
hihihu ale
hihihu ale

@Jens Huth Ja klar. Der Custom ist eine super Alternative zum völlig überteuerten, repararuranfälligen VW Bullimist. Und er sieht auch noch gut aus.

Vor 2 Monate
Jens Huth
Jens Huth

Die Transit Custom Facelift sieht man in letzter Zeit immer häufiger. Und in ein, zwei Jahren kommt ein neues Modell, was richtig nice aussieht.

Vor 2 Monate
Holger Niemann
Holger Niemann

Das ist traurig das man sowas über sich ergehen lassen muss . Recht haben und Recht kriegen . Doch kann mit fast jedem Fahrzeug passieren . Nachbarin hat einen Dacia gefahren 10 Jahre alt 250000 km gelaufen und nichts dran .........zumindest bis dahin. Danke AutoDocs für diese tollen Infos

Vor 2 Monate
Tim Butzke
Tim Butzke

Redhead hatte auch gesagt: "Der VW-Bus schaut geil aus, er muss halt nur noch fahren." Ein Armutszeugnis für VW. Es schimpft bitte keiner mehr über englische Autos 😉 Liebe Grüße Tim

Vor 2 Monate
Graf_v_Spee
Graf_v_Spee

@Kai-Uwe Störck naja, ich hatte erst einen Itanliener. Der war nicht so toll. Der hat sich quasi auf der Autobahn verteilt.

Vor 2 Monate
Benjamin Schneider
Benjamin Schneider

* englischen

Vor 2 Monate
Benjamin Schneider
Benjamin Schneider

Englische Autos? Welche Englischen Autos? Da sieht wo es hinführt wenn man nur Mist verkauft es gibt keine eigenständischen Autohersteller mehr.

Vor 2 Monate
Graf_v_Spee
Graf_v_Spee

Oder über französische...

Vor 2 Monate
Giacomo Morolla
Giacomo Morolla

Was für ein informatives Video Leider gab es diesmal kein Happy End macht weiter so

Vor 2 Monate
Chris Mäh
Chris Mäh

Moment mal, damit ich das richtig verstehe: überbezahlte ingenieure eines Milliarden Konzerns entwickeln einen Motor, der die gleichen Schwächen hat wie der Vorgänger. Und eine drittfirma baut sowas lächerlich einfaches wie einen ölkühler dran und gut ist? Wie geht denn das?

Vor 2 Monate
DWalther
DWalther

Krankhafter Geiz , das sind die Controller im Hintergrund.Die Ingenieure hatten gewiss einen Ölkühler empfohlen, der dann dem Rotstift zum Opfer fiel.

Vor 2 Monate
tux1984
tux1984

Mal so ein kleiner Vorschlag für eure Dreharbeiten: Gebt dem Holger doch für die Einblendung schwer einsehbarer Stellen mal kurz ne GoPro in die Hand. Dann müsst ihr euch da nicht ständig nebeneinander quetschen und Holgers Kopf bleibt auch länger heile. Die gibt es ja sogar mit Lichtaufsatz.

Vor 2 Monate
regloH 71
regloH 71

Ham die nich hin und wieder ne GoPro im Einsatz? Zb bei den Folgen, wo Holger im Auto ist und nach Wassereintritt sucht...🤔... bei manchen Probefahrten auch, glaub ich. Grüße

Vor 2 Monate
crazy edo
crazy edo

Vielleicht noch in Cinemascope filmen, da kommen die Massenszenen auf der großen Leinwand besser.😁

Vor 2 Monate
Christian Dampf
Christian Dampf

@Ralph K. Bauer Wie er da unter den Wagen war, wo das pfeifende Geräusch herkam, da hat er nichts in den Händen gehabt.

Vor 2 Monate
Rainer Schnippe
Rainer Schnippe

Ja, sicherlich ist es interesant, alle Schadensdetails zu sehen. Manchmal möchte ich durch mangelnde Warung entstandene sichtbare Schäden erst überhaupt nicht mehr sehen.

Vor 2 Monate
Ralph K. Bauer
Ralph K. Bauer

@Christian Dampf Schaust Du die Videos, oder tummelst Du Dich nur in den Kommentarspalten. Was hält ein Mechaniker wohl in den Händen?

Vor 2 Monate
Wurschtebrot007
Wurschtebrot007

Genau den selben Fehler hab ich letzte Woche auch bei uns in der Werkstatt gehabt. Hab das Rohr aber ohne DPF Ausbau gewechselt. Und auch gleich das Vordere Rohr mit gewechselt. Unser Kunde hat aber direkt gemerkt dass was nicht stimmt und ist sofort in die Werkstatt gekommen somit ist kein größerer Schaden entstanden. Wir haben eine DPF Regenerierung gemacht damit war es auch gut.

Vor 2 Monate
Guido Sontowski
Guido Sontowski

Dafür das die Autos immer teurer werden kann man sich sicher sein das an den richtigen Stellen massiv gespart wird. Schade das wir so übers Ohr gehauen werden. Danke an die Autobauer😡😡😡

Vor 2 Monate
Torsten T.
Torsten T.

27:17 Schönes Lob an die Mitarbeiter, besonders an #Adnan Tolles Video, Gute Arbeit

Vor 2 Monate
Sven Menke
Sven Menke

Moin Holger , das Abgasrohr am Krümmer könnt ihr euch auf Lager legen die kommen öfter vor. Gruß

Vor 2 Monate
Hajo
Hajo

Ich habe das gleiche Auto, nur als Schalter mit gleicher Maschine. 140tsd hat er gehalten. Nun hab ich Risse im Zylinderkopf und dadurch ständig einen Überdruck im Kühlsystem und recht hohen Ölverbrauch. Ich habe ebenfalls bei Redhead nachgefragt und die haben mir auch einen Preis um die 15k netto genannt. Was VW da geliefert hat ist eine bodenlose Frechheit.

Vor 2 Monate
Ja Nein
Ja Nein

@Hajo dann muss man halt viel Geld bezahlen.

Vor Monat
Romeo Sierra
Romeo Sierra

@rolliseventeen das mit dem AGR Ventil verkokung der Motoren aufgetreten ist ist kein Geheimnis es sind ja auch mittlerweile alles Direkteinspritzer sprich keine Reinigung durch Kraftstoff bzw Kraftstoff ist Lösungsmittel. Diese verkokungen Schaden neben dem Motor und erhöhen auch noch die Temperaturen.

Vor 2 Monate
rolliseventeen
rolliseventeen

@Romeo Sierra Es ist nicht grundsätzlich gut, wenn das AGR Ventil geschlossen bleibt. Ich hatte an meinem alten Volvo D5 eine Platte reingemacht, weil das der D5 die in dem BJ noch nicht gemerkt hat. Die Abgaswerte waren teils schlecht und besser, je nach Betriebszustand. Wenn alles funktioniert sollte die Temperatur niedriger sein, wenn AGR funktioniert, also in bestimmten Lastzuständen, da die AGR Luft keinen Sauerstoff mehr hat. Mich stört bei der AGR im Prinzip nur wie beschissen blöd und billig das umgesetzt wird. würde man die Luft erst nach der Abgasreinigung wieder nach vorne führen hätte man nur einen Bruchteil von dem Dreck den man jetzt hat. Das AGR Zeugs halte ich für Betrug am Kunden, eine totale Abzocke weils absichtlich schlecht gemacht ist. Man braucht AGR, aber nicht so.

Vor 2 Monate
Romeo Sierra
Romeo Sierra

@rolliseventeen wenn ein Auto nicht getreten wird und zwar richtig, dann gehen deutsche Motoren ex, ab dem Zeitpunkt wo das AGR Ventil zu bleibt und das Öl nicht zu heiß wird lebt der Motor lange.

Vor 2 Monate
rolliseventeen
rolliseventeen

Kollege hat 2 T6 in der Firma. Der eine wird nur getreten und Autobahn mit viel km und der andere fährt die Frau zahm zur Post und Teile in der Region ausliefern. Der 2. hat schon nen neuen Motor und den 2. Lader bei weniger wie 180k km. Der T6 wo getreten wird hat dauernd Probleme an der Vorderachse und braucht viel Reifen, weil sie sich einseitig abfahren. Mal innen mal außen. So schön die Busse sein, die neuen sind nicht mehr so robust, er will mal auf MB wechseln sagt er.

Vor 2 Monate
Trecksâck 89
Trecksâck 89

Was eine Entwicklung der Ereignisse. Sehr sehr spannend, GEILE folge. Weiter machen.

Vor 2 Monate
Roland Müller
Roland Müller

Und die Moral von der Geschicht kaufe Volkswagen nicht. Super Holger das du deinen Mitarbeitern solchen Respekt zollst👍

Vor 2 Monate
FireAbend_1
FireAbend_1

Toll, das selbe Problem wie bei den neu konstruierten 2,0 DTI - Opelmotoren, die etwa > 2003 auch das Motoröl in den Brennraum gepumpt und dort verbrannt haben. Mein Opel hat damals so auf 800 km einen halben Liter Öl verbraucht.

Vor 2 Monate
Thomas Knappe
Thomas Knappe

Sehr Traurig 😐☹️😡 VW 🤦🏻🤦🏻🤦🏻 Red Head schau ich auch sehr gern sind Klasse wie ihr 👍🏻😃 Was es da für Motorschäden gibt 🙈und was die so alles wieder in Stadtsetzen Top

Vor 2 Monate
Christian Klippel
Christian Klippel

Die Motoren im T6 kann man echt vergessen. Mein T6 hatte bis 100 tkm null Probleme. Dann ab dieser Laufleistung war ständig irgend etwas. Das im Video benannte Problem kam natürlich auch. Das Mini-Flexrohr kostete glaube ich 4€, die Reparatur dann aber 500€. So etwas von nervig.

Vor 2 Monate
Jan 565
Jan 565

Und wenn man VW fragt? "Stand der Technik!" :D Ist aber normal heute, die sollen auch nur noch 100tkm halten. An einem Auto was lange hält verdient der Hersteller eben nicht! Das zum Thema "Umweltschutz" bzw besser Gewinnmaximierung bis zum Zusammenbruch!

Vor 2 Monate
SpiDey
SpiDey

Na ja, solch schlechte Motoren konstruiert nur VAG. Ein Honda / Toyota / PSA Diesel schafft auch heute noch 500tkm

Vor 2 Monate
Das Dirk
Das Dirk

Genau Stand der Technik 😂 wie bei den massenhaft undichten Stoßdämpfern komisch das nur beim VW Konzern das Stand der Technik ist🙈

Vor 2 Monate
The One And only
The One And only

Naja so hoch sind die Margen bei VW nun auch wieder nicht. Problem ist wohl eher der Verwaltungsoverhead der mit durchgefüttert werden muss und damit die Produktivität drückt.

Vor 2 Monate
Rolf S.
Rolf S.

Das tut echt weh, dafür müsste VW voll aufkommen. Genau deswegen würde ich mir nie ein Neuwagen kaufen! Und redhead verfolge ich schon länger mega Jungs :)

Vor 2 Monate
Jens Huth
Jens Huth

Falsch - bei einem NEUWAGEN hast du die Probleme ja nicht. Selbst ein VW hält zwei Jahre und 80t km. Das Problem ist das Ganze dann als GEBRAICHTWAGEN. So was als GEBRAUCHTWAGEN solltest du nie kaufen. Als NEUWAGEN für zwei Jahre absolut bedenkenlos. Nur die 30-40 k Wertverlust in den ersten zwei Jahren sind halt dann wiederum bedenklich...

Vor 2 Monate
Sascha
Sascha

Hi Holger Da hast du wohl Dieselpartikelfilter und Katalysator verwechselt. Als erstes kommt der Dieselpartikelfilter und dann der Oxidationskatalysator mit angehängtem Katalysator. Von diesen kurzen Flexrohren habe ich schon ca. 30 Stück ersetzt. Das war mir gleich klar als ich den Rauch im Motorraum sah. Das der Wagen deshalb keine Leistung hat konnte ich mir nicht vorstellen. Das Röhrchen kann man übrigens von oben wechseln. Mit einem langen 10er Vielzahn damit man am Getriebeölfilter vorbei kommt und mit ganz viel Gefühl in den Fingerspitzen ;) Mach ich in 20 Minuten Blind :) Einen defekten Turbo hatte ich allerdings nur einmal. Kolben ca. 10 mal. Mit deinem Fazit am Ende bin ich nicht so glücklich. Meine Infos sehen anders aus: Durch die hohe Hitze gab es Verkockungen in den Ölabstreifringen dadurch kam es zu einem erhöhten Ölverbrauch weil das Öl von der Zylinderwand nicht mehr durch den Kolben ins Kurbelgehäuse abfliessen konnte. Die Schmierung war also noch besser als sie eigentlich sollte. Dadurch blieb das Öl aber im Brennraum und wurde verbrannt. Wenn das Öl am Kolben vorbei fliessen würde, hätte der Motor ja auch keinen Ölverbrauch. Ich Arbeite seit meiner Lehre als Mechaniker bei offiziellen VW Vertretungen und kann einiges aus dem Nähkästchen erzählen. Nur in ganz seltenen durfte ich, nach der Ölverbrauchsmessung, den kompletten Rumpfmotor ersetzen. Meistens gab es vier neue Kolben weil die Zylinderwand selten in Mitleidenschaft gezogen wurde. Dass passierte erst dann wenn ein Kolbensteg gebrochen ist. Dass der kleine Turbolader ein Folgeschaden vom zischenden Abgasröhrchen ist würde ich ausschliessen! Den Videotitel finde ich etwas falsch. Das ein Ölverbrauch als Kunde erst späht bemerkt wird ist mir klar aber wegen sowas ist nicht das ganze Auto Schrott. Wir haben auch die Reifen und die Bremse gesehen. Sorry, da frage ich mich aber wirklich wie häufig dieses Auto in der Wartung war. Ich denke dass hier sehr lange mit EPC Lämpchen AN gefahren wurde! Sonst passiert das nicht, also wirklich nicht. Also wirklich wirklich wircklich nicht!? Mein Fazit: Das Abgasröhrchen zwischen Kopf und AGR ist gebrochen, EPC leuchtete statisch oder sporadisch. Durch den Fehler im Motorstg. geht der Partikelfilter nicht mehr in die Regeneration. DPF kommt vor Kat und macht zu. im oxikat sind Rückstände vom AdBlue würde ich vermuten. Der Filter verrusst und verursacht gegendruck auf der Turbinenseite des Turboladers. Das Ende vom Spiel hast du ja dann Diagnostiziert. Ich weiss nicht wie dass bei euch gehandhabt wird aber bei uns hätte die Kundin / der Kunde bei der ersten Fehlermeldung vermutlich noch Kulanz bekommen. Wenn eine Lampe Leuchtet, ab in die Werkstatt! Ich denke dass wurde vom Kunden nicht gemacht. Das sieht man ja auch weil hinten am Motor schon alles verrusst ist. Wenn dieses Rohr undicht ist steht dass AGR zu 99% im FS und es leuchtet auch die EPC spätestens zwei drei Minuten nach Motorstart. Aus meiner Sicht würde ich sagen Eigenverschulden des Fahrers, der Fahrerin. Bremsen und Reifen würden in der Schweiz auch einen Führerscheinenzug nach sich ziehen. Eure Videos finde ich eigentlich toll aber hier wurden meiner Meinung nach ein bisschen zu viel falsch erzählt. Nichts für ungut, Daumen gedrückt und danke für die guten Videos. LG aus Zürich Sascha ..

Vor 2 Monate
Jens Huth
Jens Huth

Die EPC hat aber ganz offensichtlich nicht geleuchtet, denn dann hätte sie ja leuchten müssen, als Holger den Motor auf der Bühne startete. Selbst die MKL leuchtete nicht. Die hätte bei den diversen Motorstarts in der Werkstatt auf jeden Fall leuchten müssen. Kann doch nicht sein, dass das Auto vermutlich keine 80 PS Leistung mehr hat, mindestens ein Lader kaputt ist und keine MKL kommt.

Vor 2 Monate
David Woitkowiak
David Woitkowiak

Da muss ich wiedersprechen, die Motoren, besonders die Biturbo sind einfach Schrott, das Röhrchen zum AGR ist noch das kleinste Problem, die machen wir quasi bei jedem 2. T6, ich arbeite seit 3 Jahren bei VW und seitdem haben ich und meine Kollegen schon rund 20-25 Motoren bei den Dingern neu gemacht, meist wegen Ölverbrauch, Lagerschäden oder Risse im Kopf, sprich: Säuft Kühlmittel. Aber auch die AGR Kühler werden gern undicht und dann säuft er sich das Kühlmittel weg. Also bei den Bi-Turbo kann man pauschal sagen: Ab 80000Km Motorschaden.

Vor 2 Monate
Oliver Danckwardt
Oliver Danckwardt

also nochmal, zum verständnis : hier wird von adblue rückständen gesprochen im kat !!! als erstes kommt : oxykat. (oxydationskatalysator) dann : dpf = ( dieselpartikelfilter. ) dann : scr ( selective catalytic reduction )kat.

Vor 2 Monate
spacken.sigi
spacken.sigi

Mechaniker? Erst Kat dann PDF

Vor 2 Monate
Berni's Kanal
Berni's Kanal

Blödsinn, direkt am Abgaskrümmer sitzt beim Diesel immer zuerst der Oxi-Kat, selbst bei den alten Verteilerpumpen-Nicht Direkt-Einspritzer Motoren, war immer der Oxi-Kat direkt am Ende des Krümmers verbaut. Oxi-Kat kommt immer vor PFLT(Partikelfilter), würde ja sonst auch keinen Sinn machen, einen Oxi-Kat hinter einem PFLT anszuschließen.

Vor 2 Monate
Ingo Müller
Ingo Müller

Die Kontaktaufnahme mit der Fa Redhead Zylinderkopftechnik finde ich klasse. Die Videos dieser Firma zeigen ja oft VW T-Murks Motoren. Die sind ja darin super erfahren. Ich würde anregen wenn der Bus zu einem gemeinsamen Projekt zw. Autodoktoren und Reahead werden könnte. Mega fände ich das.

Vor 2 Monate
Ludwig Blickle
Ludwig Blickle

​@schort kramer Das Problem ist, daß VW diesen Motor konstruiert hat

Vor 2 Monate
A W
A W

17k ❓

Vor 2 Monate
schort kramer
schort kramer

@Nobert Honheiser bitter. wurde der motor vernünftig eingefahren? was lief da schief?

Vor 2 Monate
Nobert Honheiser
Nobert Honheiser

@schort kramer also Zündkerzenwechsl bei einem CFCA Motor???Nicht möglich. 17.000 Euro für einen Motor im Austausch der dann nur 17.000 km hält ist nicht nachhaltig.

Vor 2 Monate
schort kramer
schort kramer

@Nobert Honheiser Was genau haben die denn repariert und wie hoch war die Rechnung? Unter 7000€ stehen die ja normalerweise nicht auf. Wenn du da bloß zum Zündkerzenwechsel warst ist das was anderes.

Vor 2 Monate
Christian
Christian

Top, dass ihr eine Connection zu RedHead aufgebaut habt. Hier auf YT haben die eine ganze Doku Serie zu den verschiedenen T5/T6 Motoren. Wärmetauscher ist da auch ne ganz heiße Nummer. Daumen hoch für das Netzwerken!

Vor 2 Monate
Kniet Nieder
Kniet Nieder

Sehr geil erklärt, Top Video. Das ist ja ein Trauerspiel wenn man so überlegt was aus vw geworden ist. War war denn das genau für ein Motor….?

Vor 2 Monate
Maxime Bintz
Maxime Bintz

Ich habe mal ein Video gesehen in dem man so einen T6 Biturbo auf dem Prüfstand hatte. Unter Vollast hatte der Motor über 70°C Ansaugtemperatur. Das kann nicht halten. Der stirbt den Hitzetod. Das muss man bei VW wissen und das macht es nicht besser. Schade, den es sind eigentlich gute praktische Autos, nur nicht lange.

Vor 2 Monate
Jürgen Daus
Jürgen Daus

Hallo Holger ich glaube auch dieser Kundien muss geholfen werden. Und ich glaube das das ein super Projekt für dich und Jürgen wäre. PS: Gruß in den Westerwald.

Vor 2 Monate
Jürgen Karrasch
Jürgen Karrasch

Vielen Dank für das tolle Video! Hier bestätigt mal wieder von Werk Schrott verkauft! Bald kommt die Zeit des Bollerwagens zurück! Das ist zumindest viel Umweltfreundlicher!😀

Vor 19 Tage
Nighthawk Flyer
Nighthawk Flyer

Das ist ein Fall für Redhead , die machen bestimmt 3 am Tag von den T6 . T5 und T6 sichern noch für viele Jahre Arbeitsplätze bei den Instandsetzern . Da müsste VW einen Zettel bei der Übergabe reinlegen um den Kunden darauf hinzuweisen , nach spätestens 100 KM den Neuwagen modifizieren zu lassen damit der noch etwas länger hält. Hätte nicht gedacht das die Motoren durch Personalmangel schon von Praktikanten entwickelt wurden.

Vor 2 Monate
Chris Werner
Chris Werner

Jeder, der heute noch behauptet, E-Autos wären scheisse, da sie nach 8 oder 10 Jahren kaputt wären (was natürlich unsinn ist), wird mit aktuellen Verbrennern sein blaues Wunder erleben. 200.000km Laufleistung werden da die Ausnahme sein. Mein nächstes Auto wird definitiv kein Verbrenner mehr sein.

Vor 2 Monate
Lars Becker
Lars Becker

@Chris Werner und selbst wenn: in der MEB Plattform sind die Akkus modular aufgebaut. Heißt: es muss auch nur der Teil getauscht werden, der tatsächlich defekt ist. Das reduziert die Kosten auch noch mal gewaltig. Zudem gibt es auf den Akku 8 Jahre oder 150tkm Garantie (min. 70% SOH)

Vor 2 Monate
Chris Werner
Chris Werner

@Arcteryx hab gerade ein Video der Autodoktoren gesehen.. VW T6 mit kapitalem Motorschaden nach 90.000km. Austauschmotor kostet 15.000€. Ein nicht unbekannter Fehler bei VW. Es gibt bereits etliche Fahrzeuge mit diesem Schaden. Defekte Akkus sind bisher eher selten...und das trotz bedeutend höherer Laufleistungen

Vor 2 Monate
Arcteryx
Arcteryx

Bis heute wird aber noch kein Wort darüber gesprochen , was mal ein Austausch des Monster Akkus kosten wird. Da sind wir schnell bei 18000 € ( Mercedes). Es gibt auch schon erste Berichte dass nach 7 Jahren die Akkukapazität nur noch 65% hat (Kia). Das kann nicht die alleinige Lösung sein.

Vor 2 Monate
Lars Becker
Lars Becker

Genauso habe ich auch gedacht und mir nach einem 1,8 TSI ein E-Auto gekauft. Das Risiko halte ich definitiv für kalkulierbarer!!! Von der Latte anderer Vorteile des E-Antrieb mal ganz abgesehen.

Vor 2 Monate
Volhv
Volhv

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd! Danke fürs Video! VW weiß seit 2015 Bescheid, wicket mit den tollen und teueren T5/T6 den Standort Wolfsburg politisch und wirtschaftlich ab. Irgendwo außerhalb der EU wird dann der modernisierte T4 gebaut. Auch nach den ganzen Reparaturen (100.000€ investiert) werden viele Konstruktionsmängel bestehen bleiben - denn es ist einfacher, sicherer und billiger einen verlässlicheren Motor einzubauen, als da rumzufricken und letzendlich auf Sand zu bauen.

Vor Monat
Hans Domino
Hans Domino

AGR Ventil hatte ich auch, VW Tiguan 2.0 Baujahr 2015 mit dem Software Update von VW, war bei der VW Fachwerkstätte in WIEN 22. mit 59960Km fahre wenig aber dafür Autobahn, Kulanzantrag machten sie nicht weil sie sagten VW würde den ablehnen wei zu alt. Reperatur kostete 1742€, hatte alle Service naja, jetzt haben sie halt einen treuen Kunden weniger.

Vor 2 Monate
Konstantin Dorsch
Konstantin Dorsch

Einfach eine Frechheit was da VW gebaut hat😡😡 hab auch einige T6 im Geschäft, bin mal gespannt wann ich sowas erleben darf, u d muß solche auch Repaturen durchführen.

Vor 2 Monate
Hörn der Jäger
Hörn der Jäger

Danke für das sehr lehrreiche Video. Ich habe wieder was gelernt und werde das nicht vergessen.

Vor 2 Monate
mallendo
mallendo

Tolle Live-Diagnose! Ist das jetzt die neue Genaration von Kostrukteuren die so einen Schrott entwickelt? Die TModelle von VW waren doch mal ganz gut. Was ist da passiert?

Vor 2 Monate
PuToTyra97
PuToTyra97

Sei froh das es kein 4Motion war. Tausche die Rohre regelmäßig aber beim Allrad hast du jedes mal aufs neue Tränen in den Augen

Vor Monat
bremen123123
bremen123123

Naja das in gewisser Weise ist, hier eine Art Wartungsstau und Gleichgültigkeit stattfand anhand der Reifen der Bremsen ist auch zu sehen. Interessant ist dass quasi der AGR Fehler nicht über die Abgaskontrollleuchte angezeigt wurde. Also der Fehler wurde in der Diagnose angezeigt, aber die Abgaskontrolle / Motorkontrollleuchte ist nicht angegangen. Wahrscheinlich war,das was weggegangen ist noch nicht in der messetoleranz ? Auf jeden Fall wenn das Abgasrückführungsventil im Volllastbetrieb ein Stück auf geblieben ist, dann war das eventuell auch für diesen Fehler und für die Folgeschäden die eklatante Ursache gewesen. Alleine das Fahrzeugalter auf die Gesamtkilometer, sagt schon aus dass der wahrscheinlich nicht diese Dieseltypisch bewegt wurde. Kurzstreckenbetrieb quasi Der Riss von dem Abgasrohr, So ein Riss ist natürlich nicht gut, aber er brennt eher durch wenn Die Abgasrückführung offen steht im Volllast, dass die Abgaskontrollleuchte und das Ding nicht in den Notlauf gegangen ist, finde Ich ungewöhnlich, eventuell hadda da irgendeine SW druf 😀

Vor 2 Monate
Ahlon
Ahlon

Echt krass das der Motor das nicht lange aushält. Da halten ja Dacia/Renault Motoren länger. Bei dem Wartungsstau fragt man sich woher das kommt. Es wurde gesagt da fährt ne Frau die Kinder mit durch die Gegend. Vermutlich bei dem Fahrzeug keine armen Leute . Vermutlich fährt die nur und kümmert sich nicht um die Wartung, das ist die Sache des Mannes im Hause. Der ist beruflich eingespannt und denkt da auch nicht dran. Zeit vergeht ja auch so schnell.

Vor 2 Monate
Fred Brasil
Fred Brasil

Wo viel dran ist, geht viel kaputt. Das Geniale liegt in der Einfachheit.

Vor 2 Monate
Christian Schwarz
Christian Schwarz

Bitte ein Update was gemacht wird. Das ist ja unglaublich😳.

Vor 2 Monate
VWT5 Multivan
VWT5 Multivan

Ja der T5/T6 hat Probleme, besonders bei fehlender Pflege siehe Reifen, Missachtung von Warnleuchten (mit Motorwarnleuchte weiterfahren), Ölwechsel missachten (30tkm sind eh zuviel fürs Öl) usw. . Es fahren aber auch viele T5/T6 bei guter Pflege, (kein Heizen er ist nun mal kein Rennwagen, vielleicht auch mit einem Ölwechsel zwischendurch) herum.

Vor 2 Monate
Christian Dampf
Christian Dampf

Die Besitzerin hätte sich vorher auch über diese Eigenart gefreut und eine andere Marke gewählt, im Nachhinein das zu sagen finde ich sehr nett!

Vor 2 Monate
Marcel Mokosch
Marcel Mokosch

Mal abgesehen von den Problemen die so mancher VW macht....aber der Wartungs-unf Pflegezustand von diesem Bulli ist echt beängstigend. Denke es wurde auch ewig kein Ölwechsel gemacht worden....das würde mich mal interessieren....ich haue das Öl nach max. 10.000km raus. Aber wechseln musste sie ja nicht, nachkippen reicht 🤣

Vor 2 Monate
axl061970
axl061970

Sehr schönes Video. Toll und völlig legitim sich da Hilfe zu holen von Leuten, die fast nichts anderes machen. Sehr ehrlich und fair. Sehr gut. Daumen hoch. Schade nur, was aus VW geworden ist, allerdings auch aufgrund des Drucks aus der Politik. Ein Dank daher auch an die Politik und ihre Wähler.

Vor 2 Monate
so weit
so weit

Aber die anderen bekommen es doch auch hin, jedenfalls besser :-)

Vor 2 Monate
Getting Nervous
Getting Nervous

Hmm, in den 60er / 70er Jahren hat man landläufig gesagt das ein Motor 100 TKM hält, heute halten die ach so modernen und tollen Motoren oft nicht einmal diese 100 TKM. Meinen Golf 1 mit (nie überholtem) FP-Motor habe ich mit 250 TKM verkauft und meinen Scirocco 1 mit ebenfalls nie geöffnetem FR-Motor mit 290 TKM und beide Motoren liefen top.

Vor 2 Monate
The One And only
The One And only

@Getting Nervous ich fahre wie gesagt Skoda aus dem BJ 2015 und kenne derartige Probs kaum. Lediglich die Park/Abstandssensorik springt gelegentlich Mal an wenn man an der Ampel sich dem Vordermann nähert. Ist aber nicht so dramatisch. Ein Knopfdruck und es ist aus. Aber klar das Fahrzeug hat als ich es Übernommen habe wahrscheinlich schon einige Updates bekommen bei dennen die Kinderkrankheiten behoben wurden. Ist generell ein Problem wenn man ein neues Fahrzeug nach gerade Vollzogenen Modellwechsel erwirbt. Meist ist es besser man nimmt ein Modell der letzten Serie des Vorgängermodells. Diese sind meist sehr ausgereift. So hatte der Audi A4 B7 (BJ 08) meines Vaters noch niemals ein gravierendes Problem. Steil stehende Scheiben sind Aerodynamischer. Und die Seitenscheiben sind proportional tatsächlich schmaler geschnitten als die von Fahrzeugen aus z.B den 80er und zudem sicherer und leiser. Auch früher schon war eine Klimaanlage ein Extra das die Sicherheit erheblich steigerte.

Vor 2 Monate
Getting Nervous
Getting Nervous

@The One And only Bei mir sprint das PDC gern mal an obwohl absolut nichts in der Nähe ist, ab und an erhalte ich im Display die Meldung "Notruftaste gedrückt" obwohl ich sie natürlich nicht gedrückt habe. Passieren tut dann auch nichts, würde mich mal interessieren was im Ernstfall passiert. Die Scheiben werden ja oft nicht einmal kleiner, nur durch die extreme Neigung ist die Sichtfläche kleiner und genau durch die Neigung heizt sich der Innenraum bei Sonneneinstrahlung immer mehr auf. Das ist ja was ich meine, früher brauchte ich kein PDC weil die Rundumsicht besser war, früher brauchte ich keine Klimaanlage weil sich das Auto nicht so stark aufgeheizt hat etc., das Design sollte sich immer der Funktion unterordnen. Ich habe mit den Assistenzsystemen die Erfahrung gemacht dass sie eben nicht immer zuverlässig funktionieren, auch das Display hat bei grosser Hitze (wenn das Auto in der Sonne parkt) schon mal einen Totalausfall. Was nützen mir Assistenzsysteme die nicht perfekt funktionieren? Und nach dem dritten Fehlalarm fängt man an diese Systeme nicht mehr ernst zu nehmen bzw. zu ignorieren. Aber das kann ja nicht Sinn der Sache sein. Klar verbessern sich die Systeme, nur sollten meiner Ansicht nach nur zuverlässige Systeme verbaut werden und unausgereifte Systeme dürften nicht verbaut werden. Ich habe mal ein halbes Jahr mit einem verrückt spielenden Airbagsteuergerät verbracht was in unregelmässigen Abständen per schrillem Piepton und Warnung im Display meinte das Airbag und Gurtstraffer defekt wären, dabei war es ein Softwarefehler und VW hat ein halbes Jahr gebraucht um das Problem zu lösen. Sorry, aber wenn ich 40.000 € hinblättere ist das eine Frechheit.

Vor 2 Monate
The One And only
The One And only

@Getting Nervous mit PDC hatte ich bisher nie Probleme. Bei meinem 20 Jahre alten Audi Cabrio ist Mal ein Sensor ausgefallen, das war's dann aber auch. Ist Schnell getauscht gewesen. Rückfahrkamera hab ich in meinem 2015 Skoda zwar drin. Nutze ich allerdings nur hin und wieder zur Unterstützung zusätzlich zu PDC und Spiegeln. Nachteil ist das diese bei Regen schnell verschmutzt, ansonsten funktioniert sie bisher störungsfrei. Das die Scheiben immer kleiner werden ist z.T dem Design geschuldet. Andererseits aber wird damit auch eine gewisse Funktion erfüllen. Beispielweise geht damit auch eine Verbesserung der Aerodynamik, Crash-Sicherheit und der Geräuschdämmung einher. Auch in Sachen Klimatisierung sind große Glasflächen eher von Nachteile, da sich der Wagen dadurch mehr erwärmt bzw in Winter schneller auskühlt. Was Assistenzsysteme angeht so Stelle ich fest das diese sich stetig verbessern und sicher eines Tages den Menschlichen Fahrer ersetzen können.

Vor 2 Monate
Getting Nervous
Getting Nervous

@The One And only Nun, dass die Sicherheitssysteme und Assistenten immer einwandfrei arbeiten kann ich nicht behaupten, da hätte ich diverse Beispiele. Und andere Systeme wie z.B. PDC oder Rückfahrkamera habe ich nie gebraucht, aber dei den neuen Fahrzeugen mit den oft hoch angebrachten Heckscheiben die auch noch immer kleiner werden ist es ohne bei manchen Fahrzeugen schon problematisch. Ärgerlich ist es eben wenn man wegen eines abgebrochenen Plastikteils gleich eine komplette Türverkleidung kaufen muss. Beispiele gab es hier bei den Autodocs ja schon zur Genüge.

Vor 2 Monate
The One And only
The One And only

@Getting Nervous stellenweise hat das aber schon so seine Gründe warum gewisse Baugruppen nur komplett getauscht werden (können). Zum einen aus Sicherheitsgründen und zum Anderen weil es einfach kein Sinn macht wenn man z.B den Motor sowieso schon halb zerlegt hat nicht gleich diverse Dichtungen und Lager gleich mit zu machen. Über Sinn und Unsinn vieler Technischer Gimmicks kann man natürlich streiten. Fakt ist ich hätte nie gedacht das ich Mal sagen würde das diverse Assistenzsysteme wie ACC das Fahren ungemein Komfortabler und sicherer machen (Vorausgesetzt sie Funktionieren einwandfrei). Ich denke deshalb das viele Innovationen doch durchaus Sinn machen und ich sie nicht mehr missen möchte.

Vor 2 Monate
Adem Musaoglu
Adem Musaoglu

Das ist aber echt Schade. Viel Glück der Kundin mit dem neuen Motor.

Vor 2 Monate
Gerald Haller
Gerald Haller

da ich hin und wieder red Head schaue war es mir von vornherein klar , VW T 6 ist ein super schönes tolles auto nur leider taugen die motoren nichts maximal der 140Ps TDI geht noch einigermaßen . Es muss schief gehen wenn man einem Diesel Motor annähernd 100Ps Pro Liter Hubraum abringt und dann diesen Hochleistungsmotor in ein 2,5 Tonnen schweres Auto mit Windwiederstand wie Omas Eichenschrank hängt . Einen Zylinder mehr und maximal 150Ps und die Kiste läuft mindestens 350.000Km lang . So gerne ich einen modernen Bus fahren würde weil ich die ohne ende klasse finde verzichte ich freiwillig darauf weil die Motoren einfach nur Ärger amchen . Die meisten Erstbesitzer scheren sich kaum um die technik so wie hier auch zusehen wer ohne Luft fährt der kümmert sich auch wenig um den Rest . Diese Motoren brauchen extrem viel liebe sprich häufige Öl wechsel wenig Vollgas und eigentlich alles nur mit bedacht dann kann etwas länger gut gehen . Wenn ihr den repariert dann besorgt euch gleich noch den Ölkühler von Red Head Zylinderkopftechnik !

Vor 2 Monate
Thomas Nitsche
Thomas Nitsche

Bitte auf dem laufenden halten dankeee 😊✌️

Vor 2 Monate
tuberadio history
tuberadio history

Es ist immer wieder interessant, wie der Kunde den Murks der Autohersteller ausbaden und bezahlen muss. Die Kundin tut mir etwas leid wegen der hohen Rechnung, wenn Sie sich zur Reparatur entschieden hat. Lob an Hoiger, dass er sachlich die Fehlentwicklungen aufdeckt.

Vor 2 Monate
Matthias L
Matthias L

Vielleicht würden hier ein paar Handschuhe vom Motorenzimmer etwas dabei helfen sich so einzusauen. Holger guter Content, den mir schwanen bei meinem Leon Diesel ähnliche Probleme. Ich überlege schon das AGR nach 100000km mal reinigen zu lassen.

Vor 2 Monate
Bernd S
Bernd S

@Hans-Guenther Gruner ich weiss, aber wie ich oben geschrieben habe, geht es ja um einen dauerhaften Einsatz. Und da ist eben die Gefahr, dass es da eine Fehlermeldung gibt, und/oder der TÜV da nicht mitspielt bezüglich den Abgaswerten

Vor 2 Monate
Marcus Eicher
Marcus Eicher

Die Handschuhe sind von Mercator

Vor 2 Monate
Hans-Guenther Gruner
Hans-Guenther Gruner

@Bernd S Genau, erst mal dichtmachen, werden auch die Ansaugkanäle nicht Verkohlt, siehe mal Bilder bei Google.

Vor 2 Monate
Bernd S
Bernd S

@Hans-Guenther Gruner Ich wäre mir da nicht so sicher, ob das nicht Fehlermeldungen generiert. Per Software lässt sich (je nach Hersteller) der Frischluftanteil permanent auf 100% hochsetzen. Ob und wie beide Methoden bei der Abgasuntersuchung auffällig sind.. keine Ahnung, wäre aber interessant. AGR soll den Stick-Oxid-Werte runterbringen, *und* dann noch ein NOx Speicherkat, um noch weiter runterzukommen. Exakt das gleiche bei meinem Benzin-Direkteinspritzer

Vor 2 Monate
Hans-Guenther Gruner
Hans-Guenther Gruner

Hallo, blockiere doch das AGR mit einem Blech, wie Holger bei der Fehlersuche. Gibt es für wenig Geld bei eBay, Verschlussplatte. Gibt es auch Videos in diesem Kanal.

Vor 2 Monate
Paul _
Paul _

Bei den Pickelchen dachte ich zuerst an die AGR-Kühler die sich auflösen und dann Aluminiumoxidpartikel in den Motor drücken (großes Problem der CFCA-Motoren) Aber dass der Turbolader sich derart spektakuär verabschiedet habe ich noch mitbekommen. Die T5/T6 sind tolle Autos, aber mit fürchterlichen Motoren. Von Redhead gibt's Upgrade-Ölkühler die dem Motor einiges an Reserve schaffen, aber es peinlich dass der größte Autobauer der Welt auf sowas angewiesen ist

Vor 2 Monate
Falko Franz
Falko Franz

Zweit größter nach Toyota,

Vor 2 Monate
Jack
Jack

Alle 30.000km einen Ölwechsel… natürlich ist das Motoröl im Laufe der letzten Jahre um Welten besser geworden und ein Ölwechsel alle 2000km tut nicht mehr Not (bei dem VW Bus vllt schon), aber ich warne immer jeden in meinem Umfeld ca. alle 10.000km oder spätestens nach einem Jahr einen Ölwechsel zu machen. Die paar Euro dafür sind momentan nicht mal eine Tankfüllung und tragen signifikant zur Lebenszeit des Motors bei. Ob das von den Herstellern so gewollt ist, dass durch die langen Wechselintervalle die Lebenszeit verkürzt wird? Das schlimme ist, dass einige Vertragswerkstätten einen einfach wegschicken, wenn man einen zusätzlichen Ölwechsel machen möchte. Oder zum Beispiel bei einem Automatikgetriebeölwechsel sagen, das ist nicht vorgesehen, sowas machen wir nicht. Leider alles schon in meinem Umfeld erlebt…

Vor 2 Monate
Arnold Meyer
Arnold Meyer

Auslöser war bestimmt der AGR Kühler. Nur der Biturbo hat ein ein spezielles Problem mit dem Abgaskühler, welches - vereinfacht - Korund in den Brennraum bringt und dort zu erhöhtem Verschleiß der Zylinderlaufbahnen + hohem Ölverbrauch, Ich glaube die finale Version hat den Kennbuchstaben D.

Vor 2 Monate
Felix T.
Felix T.

Unglaublich.. VW baut ja echt schöne Autos. Auch ich bin fassungslos. Das ist also dieses Dingen, von dem alle reden, dass die Hersteller nur noch so bauen, dass die Autos ihre Leasingzeit überleben. Ich würde den Karton verkaufen und mich auf die Suche nach einem anderen Hersteller machen. Alle und überall reden sie von Nachhaltigkeit. Sieht Nachhaltigkeit etwas so aus? Ich bin soooo froh, über meinen 1l 3Zyl. 71Ps 'starken' :D Renault Twingo 3 Motor.. ohne Turbo, ohne AGR, Ölwechsel alle 15-20tkm... und bei meiner Rentner-Fahrweise hält der bestimmt (hoffentlich) noch ewig. Manche haben bei diesem Motor auch schon 300tkm drauf. Ohne nennenswerte Probleme. Klar fährt mir an der Ampel jeder Porsche davon, aber ich lebe ohne Kopfschmerzen und das ist doch viel besser.

Vor 2 Monate
Enderking _XD
Enderking _XD

das mit dem Blech ist doch eine gute Idee das sollte doch auch im Normalbetrieb so funzen😂 brauch man das nicht rausprogramieren

Vor 2 Monate
Hansa Berlin 2.0
Hansa Berlin 2.0

Schöne Fehlersuche; krass nach der geringen Laufleistung eig ein Skandal!

Vor 2 Monate
derBlonde Hans
derBlonde Hans

Endlich hast du mal wie ein Schrauber augesehen 😉

Vor 2 Monate
Andreas Podlipnig
Andreas Podlipnig

Danke für das Super Video! Wie bei VW erwartet, leider 😞. Deswegen fahre ich Toyota Hybrid, da kann ich auch beruhigt nach 200tkm noch fahren.

Vor 2 Monate
Watcher1867
Watcher1867

Der Wahnsinn. Das ist jetzt der vierte VW (Motor), von dem ich direkt weiß, dass er nach nicht mal 100 000km die Hufe hoch reißt (allerdings der erste Diesel) und das scheint ja wieder kein Einzelfall zu sein. Traurig, vor allem wenn man sieht, was für Preise aufgerufen werden. Da bin ich eigentlich ganz froh, dass sie mir auch optisch nicht zusagen und ich immer eher abseits vom Mainstream gucke, wenn es um Autos geht.

Vor 2 Monate
Uwe Neumann
Uwe Neumann

Perfekt konstruiert nach VAG Vorgaben!!! Maximaler Gewinn Generiert Beim Verkauf und später mega Umsatz für die Werkstatt oder neukauf ! Leasing T7 36Monate 20 tkm pro Jahr 18t€ Planbare kosten!!! Und nur ein mal Ölwechsel 😅.

Vor 2 Monate
B-Seiten des Lebens
B-Seiten des Lebens

Ob man wohl bald wieder fünfstellige Kilometerzähler verbaut ? 🤔 Ist schon schade das VW nicht aus dem Desaster mit den T5 CFCA u. co. gelernt hat

Vor 2 Monate
hihihu ale
hihihu ale

@Jens Huth Stimmt so nicht. Die 5Zylinder Pumpe-Düse Agregate taugten auch nichts. Meiner stand sehr häufig beim netten VW Händler. War total unzuverlässig. Und meine VW Gurke war beileibe nicht der einzige T5' er der ständig Ärger machte,wie ich aus Bekanndtenkreis erfahren habe.

Vor Monat
Max Dahlberg
Max Dahlberg

Doch VW hat daraus gelernt. Nämlich, dass die Kunden es so wünschen und gerne 15 T € alle 80 tKm beim Vertragshändler ablegen. Weshalb sollte ein Erfolgsrezept geändert werden?

Vor Monat
Jens Huth
Jens Huth

@By Shadow Ganz genau. Die thermischen Probleme haben vor allem die Doppel-Turbo-TDIs in den T5.2 und den T6. Die ganze Misere begann im Herbst 2009, als VW den 2,5er 5-Zylinder TDI sterben ließ mit der Markteinführung des T5.2. Von da an begannen die 4-Zylinder Motorenprobleme. Die 5-Zylinder TDIs halten ja ewig.

Vor 2 Monate
Jens Huth
Jens Huth

@Christian Boulder Die V-Klasse ist eine mehr als gute Alternative und immer mehr merken das auch... Und mit dem T7 Multivan hat sich VW ohnehin ein Eigentor geschossen. Seit fast einem Jahr feiern sie VW dafür in Stuttgart...

Vor 2 Monate
Jens Huth
Jens Huth

@JBMedia Moment - die vielen Ingenieure in Wolfsburg haben schon einen neuen Motor konstruiert, der die Leasingzeit (zumindest meistens) des Erstbesitzers übersteht, das stand vermutlich im Lastenheft. Im T5 der 180 PS BI-TDI ist oft schon bei 80.000 KM mit massivtem Ölverbrauch aufgefallen, der T6 mit dem 204 PS BI-TDI schafft in der Regel 25% mehr, also immerhin ganze 100.000 KM Dank der Ingenieurskunst. Es gibt natürlich auch Ausnahmen, wie hier in diesem Fall mit etwas über 90.000 KM. Nur die Herren wollten natürlich nicht ihren Arbeitsplatz verlieren und haben so Basics wie einen Ölkühler nicht mit einfließen lassen. Man möchte ja wieder neue Motoren entwickeln, weil der aktuelle Motor Probleme hat...

Vor 2 Monate
Volker W.
Volker W.

Das war mal wieder ein richtig gutes Video. 👍

Vor 2 Monate
Styxganimed
Styxganimed

Das macht ja schon alleine beim zuschauen riesig Spaß ! Wie toll muss dass sein, wenn man da selber dran darf ? ;-)

Vor Monat
Marc Oliver Schmale
Marc Oliver Schmale

Wow, das nenne ich mal ein bitteres Fazit. Vor allem wenn unzuverlässige Nutzfahrzeuge gebaut und verkauft werden.

Vor 2 Monate
drklueber
drklueber

Die Bildqualität am Ende (Handy) ist fast so gut wie mit der Profikamera, und das ohne die ständigen Fokusprobleme...

Vor 2 Monate
Snuwii
Snuwii

Ja, wenn der winzige Sensor genug Licht bekommt, machen die auch gute Bilder und weil der so winzig ist, gibt es auch kaum Spielraum für die Schärfentiefe. Die technischen Gesetze gibt es seit eh und je

Vor 2 Monate
Leonhard Anderson
Leonhard Anderson

Getreu dem Motto: "Was lang hält, bringt kein Geld." Die Jungs von ReadHead können diese VW-Motoren doch schon gar nicht mehr sehen. :D

Vor 2 Monate
Jens Huth
Jens Huth

Brauchen sie ja auch nicht, können sie ja alles schon mit verbundenen Augen...😂

Vor 2 Monate
Dennis
Dennis

Cool das ihr auch RedHead erwähnt. Verfolge deren Videos auch schon lange, mega die Kompetenz und VW Bus experten 👌🏻👌🏻

Vor Monat
krzemyk1991
krzemyk1991

Bitte definitiv Info geben, was dras wird/geworden ist. Das ist super interessant, diese Schrottigen Motoren, VW hätte sich wahrscheinlich gewünscht, dass die ihre 160tsd km halten und dann können die kauptt gehen, aber 91tsd, ist ja leider typisch für den Motor im T6. Liest man leider immer und immer wieder und immer mehr. Ich bin froh, dass ich einen Opel fahre, der läuft einfach. Das VW dafür noch soviel Geld haben will, ist eine bodenlose Frechheit. nichtmal die hälfte dürfte der wert sein und selbst dann erwartet man, dass der länger hält.

Vor 2 Monate
Belustigungs Clown
Belustigungs Clown

Und am Ende war das hintere AGR Verbindungsrohr gerissen! Die gehen gerne mal kaputt bei den Dingern. Das Rohr kann man easy von oben machen! Ist ne Sache von 10-15 Minuten. Wir haben bestimmt 3-4 Stück davon in der Woche Und BTW. Man kann easy gucken wie das AGR Ventil steht. Einfach die schwarze Kappe oben am Kühler entfernen!

Vor 2 Monate
Klaus-Peter Ladwig
Klaus-Peter Ladwig

GEFÜHLTE alle zwei Wochen ist der Jürgen in Urlaub (ich gönne es ihm von Herzen),muss aber Top Angestellte in seiner Firma haben 👍.Macht weiter so 🙋‍♂️🍻

Vor 2 Monate
Bernd S
Bernd S

Ich glaube eher, dass sein Urlaub nur ein Urlaub vom Dreh ist. Zumindest habe ich den Eindruck, dass bei ihm die Luft langsam raus ist, nach 430 Jahren Autodoktoren.

Vor 2 Monate
Ingo B.
Ingo B.

Jürgen ist doch immer im Urlaub, wenn Feiertage sind/anstehen, kannst due Uhr danach stellen....

Vor 2 Monate
Funke B.
Funke B.

@H. Berg Genauso ist das. Respekt vor den Leuten,die solch kleine u mittlere-Firma u Verantwortung haben u immer noch dies tun,das sind die Firmen,die die meisten Steuern zahlen müssen. Über Bürokratische Hürden wollen wir mal garnicht Reden.

Vor 2 Monate
H. Berg
H. Berg

Jürgen hat sein Soll mit 67 Jahren erfüllt, er macht es nur noch aus Spaß und nicht weil er es muss. Er kann daher Urlaub machen, wie er will. Das ist eben ein Vorteil, wenn man sein eigener Chef ist.

Vor 2 Monate
BM1DAS601
BM1DAS601

Jürgen ist theoretisch im Ruhestandsalter. Ich nehme an, er überlässt tatsächlich mehr und mehr seinen Angestellten und seiner Tochter und macht sich immer mal wieder schöne Zeiten. Verdient hat er's, gegönnt sei's ihm!

Vor 2 Monate
Harald Figge
Harald Figge

Ja Ja die VW Gruppe, langweilige Kisten, teuer und halten nicht. So und mit der Umstellung auf E kann man das Ding auch vor die Wand fahren. Als ich vor Jahren gelesen hatte, 1.4 Liter, Kompressor und Turbo, knapp 180 PS. War begeistert, nun bin ich Zweiradmeister und an der Technik interessiert. Gut gedacht schlecht gemacht, sind halt keine Japaner, sondern extrem überhebliche "Ingenieure". Japaner können das siehe Mazda mit dem Wankel, solange weiterentwickelt das der Motor klaglos lief, oder der MX 5, keine Abgasrückführung kein Partikelfilter, aber 6D Temp. Enttäuschend bei der VW Gruppe ist auch die Garantie/Kulanzreglungen. Das Desaster mit den einteiligen Gußabstreifringen und den enormen Ölverbräuchen. Die Steuerketten die überhaupt nix taugen. Schleche Qualität rächt sich siehe Opel. Heute nicht mehr, aber der Ruf ist sowas von ruiniert. Nee Nee ein Auto der VW Gruppe kommt mir nicht mehr auf den Hof und das obwohl ich viele davon hatte und auch gerne gefahren habe.

Vor 2 Monate
Alexander Leimpek
Alexander Leimpek

Wieso macht man mal dem Kunden zur Liebe nicht einen Öl Qualitätstest, damit man ihnen mal auf den Weg mitgibt, sich nicht an die Herstellerangaben zu halten, sondern jährlich mal nach dem Auto schauen zu lassen, sodass beide nachhaltiger leben. Die Werkstätte müssten öfter angenehmere Ölwechsel durchführen und der Kunde würde regelmäßiger trotzdem weniger bezahlen. Ich wette dafür, dass der Halter weder ordnungsgemäß das Auto gewartet hat, noch gepfelgt. Somit hat der Kunde sich qualifiziert für weniger Rechnungen, aber jetzt hat der Kunde den Salat. Gebt doch mal als Werkstatt den Kunden das mit auf den Weg, diese Reperaturen häufen sich seit nun mehr 10 Jahren, dass kann doch nicht ewig so gehen, zumal es bei allen Hersteller nahezu gleich ist: teuer, vermeidbar und nervenschonender. 😉 Liebe Autodoktoren, ich appelier auch mal an eure Verantwortung, bei dieser Reichweite. Nicht das ihr es noch nie gesagt hättet, aber es scheint immer noch nicht in der Gesellschaft angekommen, wie es scheint.

Vor 2 Monate
JUST He Man
JUST He Man

Das kenne ich noch aus meiner Zeit alls ich noch im der Werkstatt gearbeitet habe ich habe schon Erwachsene VW fahrenden Männer mit den Tränen kämpfen sehen nachdem sie mit dem Meister gesprochen haben. Ich sage daher lieber Zahnweh als VW. Und fahre daher aktuell einen 2016 Civic Tourer seit 100.000 Kilometer ohne irgendwelche Probleme

Vor 2 Monate
StiZzle
StiZzle

Hab mir nen benz s211 bj 2006 gekauft 330tkm und löp Bei VW kriegst du nichts ausser kopfschmerzen kümmern sich auch nicht um ihre kunden das können andere wesentlich besser Tolles Video !

Vor 2 Monate
Hans Fache
Hans Fache

Fazit: Die eingesetzte Technik zur Abgasreduzierung funktioniert nicht. Werkstätten gaben gut zu tun. Kunde zahlt Unsummen für mangelhafte Technik und der Umwelt ist nicht geholfen.

Vor 2 Monate
Oliver Danckwardt
Oliver Danckwardt

@Christian G. da hast du aber sowas von recht👍

Vor 2 Monate
Chris S.
Chris S.

@Mag Weld Jo das war bei Verbrennungsmotoren ja garnicht möglich. Die haben alle 500.000KM geschafft. Schon die 30.000KM / 2 Jahre Ölwechselintervalle kannst du als geplante Obsoleszenz bezeichnen. Zahnriemen, Steuerketten etc. Ebenfalls. Dazu braucht es nun wirklich kein E-Auto.

Vor 2 Monate
Mag Weld
Mag Weld

@Chris S. Wer glaubt denn so einen Blödsinn, dass es mit den E-Autos keine Probleme gibt? Da kann man noch viel besser die Obszoleszenz mit einbauen ohne dass es nachweisbar ist! Einfach mal genau mit dem Thema beschäftigen und auch hinter die Kulissen schauen!

Vor 2 Monate
SCH-Meister Betr.&Tuner Trackday Support & Handel
SCH-Meister Betr.&Tuner Trackday Support & Handel

@R_smart zinger NEIN nicht bei JEDEM.

Vor 2 Monate
R_smart zinger
R_smart zinger

@Crackstat ein Teslafanboy mit Teslabrille🙄 bei Tesla ist auch nicht alles Gold was glänzt, zudem sind die Kisten hässlich...

Vor 2 Monate
Marc van der Bij
Marc van der Bij

Der Youtube Kanal von Redhead Zylinderkopftechnik ist sehr empfehlenswert. Das sind absolute Fachleute und Herr Lars Peter Schumann und sein Team machen super Arbeit mit deren Videos. Jeder Samstagmorgen wieder eine große Freude!

Vor 2 Monate
Jan x
Jan x

4:36 Perfekt, endlich ein emissionsarmer Verbrennungsmotor 😎👍

Vor 2 Monate
Jesse Lee
Jesse Lee

Ab 3:44 ganz schön mutig, da den Rüssel drüberzuhalten 🤯

Vor 2 Monate

Nächster

WHO WILL SURVIVE!? [THE QUARRY] - PART 2

1:30:42

WHO WILL SURVIVE!? [THE QUARRY] - PART 2

DashieGames

Aufrufe 1 403 645

Relativitätstheorie für Laien

36:30

Relativitätstheorie für Laien

Universität Konstanz

Aufrufe 7 500 000

Der DÜMMSTE Autokauf seit ich Autohandel mache?

11:00

The most hardcore Porsche 911 EVER!

8:53

Tschüss McLaren! 🥹

11:29

Tschüss McLaren! 🥹

flyinguwe

Aufrufe 28 929

HILFE mit Roller

0:56

HILFE mit Roller

Techmagnet

Aufrufe 126 610

Delivering mail by jumping from a moving boat

6:32