Corona-Impfung: Sind Nachteile für Ungeimpfte gerecht? | 13 Fragen

  • Am Vor 2 Monate

    ZDFheute NachrichtenZDFheute Nachrichten

    Nun mehr anderthalb Jahre hat uns die Corona-Pandemie fest im Griff. Soziale Kontakte mussten eingeschränkt werden. Clubs, Bars, Theater waren monatelang geschlossen. Durch die Zulassung der Corona-Impfung im Dezember 2020 konnten die langersehnten Öffnungen Schritt für Schritt umgesetzt werden. Seit dem 23. August diesen Jahres gilt daher die sogenannte 3G-Regel. Diese besagt, dass nur Geimpfte, Getestete oder Genesene beispielsweise Veranstaltungen oder auch Restaurants besuchen dürfen. Viele Bundesländer, Veranstalter*innen oder auch Restaurantbetreiber*innen gehen allerdings noch einen Schritt weiter und setzen auf 2G: Zutritt nur für geimpfte oder genesene Bürger*innen.
    Aber ist die Umsetzung dieser 2G-Regelung gerecht? Oder sollten Geimpfte, Getestete und Genesene alle die gleichen Rechte haben? Bei haben wir mit Betroffenen, Expert*innen, Befürworter*innen und Gegner*innen darüber diskutiert.



    Fragen
    00:00 Intro
    00:27 Frage 1 // Sind Nachteile für Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen, gerecht?
    02:39 Frage 2 // Warum hast du dich für die 2G-Regel in deiner Bar entschieden?
    04:25 Frage 3 // Warum findest du die 2G-Regel für Clubs problematisch?
    07:40 Frage 4 // Fühlst du dich unter der 2G-Regel diskriminiert?
    10:26 Frage 5 // Warum ist eine Impfung nicht nur eine persönliche Entscheidung?
    19:27 Frage 6 // Warum ist die 2G-Regel aus juristischer Sicht problematisch?
    24:49 Frage 7 // Ab wann sollten Impfunwillige keine Einschränkungen mehr erfahren?
    29:49 Frage 8 // Ist es gerecht, dass Impfunwillige in bestimmten Fällen ihren Beruf nicht mehr ausüben können?
    33:08 Frage 9 // Ist eine Corona-Impfung ein Akt der Solidarität?
    35:30 Frage 10 // Erkennst du an, dass du auch davon profitierst, wenn sich die Mehrheit der Bevölkerung gegen Corona impfen lässt?
    39:59 Frage 11 // Können wir uns grundsätzlich auf 3G einigen, wobei bei risikobehafteten Veranstaltungen alle Ungeimpften einen kostenpflichtigen PCR-Test vorweisen müssen?
    42:52 Frage 12 // Können wir uns auf eine stufenweise Aufhebung der Corona-Maßnahmen und eine Aufklärung bei ungeimpften Risikogruppen einigen?
    45:48 Frage 13 // Können wir uns darauf einigen, dass wir unsere Energie dafür verwenden sollten, diejenigen von einer Impfung zu überzeugen, die grundsätzlich noch erreichbar sind?

    Gäst*innen:
    Erik Helbl, Barbesitzer
    Dr. Elke Ender, Ärztin
    Friedemann Karig, Journalist und Autor
    Jessica Hamed, Rechtsanwältin
    Lutz Leichsenring, Sprecher Berliner Clubcommission
    Miriam Stein, Schauspielerin

    Quellen:
    www.bundesregierung.de/breg-d...
    www.zusammengegencorona.de/in...
    www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COV...
    www.zdf.de/nachrichten/politi...
    www.zdf.de/nachrichten/panora...
    www.deutschlandfunk.de/debatt...

    13 Fragen ist ein Format von ZDFkultur. Mehr Infos hier: kurz.zdf.de/HZtF/

    Redaktion ZDF: Stefan Münker
    Formatentwicklung ZDF: Vanessa Olivier
    Produktionsmanagement ZDF: Christiane Alsfasser

    Eine Produktion von Hyperbole.

    Host: Jo Schück
    Regie / Autor*in: Katharina Lauck, Niels Folta
    Redaktion: Mascha Schlubach, Melanie Schoepf, Laura Oppermann, Katharina Schaar, Anne Sophie Lange
    Kamera: Fabian Uhlmann, Michel Gumnior, Gabriel Rufatto, Taner Asma
    Licht: Micha Plundrich, Ulrich Kalliske, David Ketel
    Ton: Wladimir Gelwich
    Set Design: Justus Saretz
    Aufnahmeleitung: Chiara Noack
    Schnitt: Claudia Sebastian, Suraj Chandran
    Grafik: Marc Trompetter, Rosa Gehlich
    Make Up: Jula Höpfner
    Produzent: Bastian Asdonk
    Creative Producerin: Katharina Lauck, Niels Folta
    Produktionsleitung: Saskia Kuhnert
    Formatentwicklung ZDF: Vanessa Olivier
    Redaktion: Stefan Münker
    Produktionsmanagement: Christian Alsfasser

    -----

    Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren.

    Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen.

    Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf www.ZDFheute.de/ .

    Weitere Quellen zum Thema Corona-Impfung findet ihr hier:
    www.zdf.de/nachrichten/politi...
    www.zdf.de/nachrichten/heute-...
    www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N...
    www.zusammengegencorona.de/in...

ZDFheute Nachrichten
ZDFheute Nachrichten

Wie seht ihr das: Sind Nachteile für Ungeimpfte eurer Meinung nach gerecht? Wieso, wieso nicht?

Vor 2 Monate
Karl erich Probst
Karl erich Probst

Ungeimpft haben nicht das Serum mit den Splitern in der Blutbahn Kampfmittel

Vor Monat
Thorsten Siekmann
Thorsten Siekmann

Die einfachste Regelung, wäre, das man ungeimpfte Covid 9 Patienten nicht behandelt und einfach verrecken lässt. Sie hatten die Wahl.

Vor Monat
Bri Ahgase
Bri Ahgase

Bei geimpften ist das Risiko geringer an Corona zu erkranken. Ungeimpfte schaden allen Menschen und insbesondere die Menschen die sich nicht impfen lassen können werden insbesondere durch die Ungeimpften geschadet. Es ist halt nun mal so dass ein umgeimpfter eine viel größere Wahrscheinlichkeit hat an Corona zu erkranken und schlimme Konsequenzen dadurch tragen müssen. Ich wollte mit der Impfung auch abwarten aber es geht hier nicht um mein Empfinden. Es geht um die Gesellschaft und unsere Familie. Wären wir alle nicht geimpft dann würden wir bestimmt keine kostenlosen Schnelltests genießen.

Vor Monat
Oliver W.
Oliver W.

@MartinRoxxx nein ist es nicht. Verstößt gegen das Gebot auf körperliche Unversehrtheit.

Vor Monat
Headshop WaXaT
Headshop WaXaT

Das Problem ist doch unser Gesundheitsapparat ist marode, daran ändert auch eine Impfung nichts. Mehr Dauerhafte Betten und besonders mehr Personal ist der Weg in ein Solides Gesundheitssystem nicht eine Impfung die 2x pro Jahr 80 Millionen Menschen brauchen.

Vor 2 Monate
Elies Mabrouki
Elies Mabrouki

Ich hätte mir gewünscht, dass man mehr wissenschaftlichen Konsens als Grundlage mit in die Runde nimmt.

Vor 2 Monate
kadir u.
kadir u.

was bringt wissenschaftlicher Konsens wenn Wissenschaftler nicht unabhängig sind, sondern öffentlich vom Meinungsmonopol diffamiert werden oder wie z.B. die WHO von der Gates Stiftung finanziert werden also auch abgängig sind.

Vor 11 Tage
Ede klum
Ede klum

@Ryu Kurayami dafür auf jeden Fall mein beileid!

Vor 14 Tage
Bewährungsversager Offiziell
Bewährungsversager Offiziell

Es gibt bei Corona halt quasi keinen wissenschaftlichen Konsens

Vor 14 Tage
Ryu Kurayami
Ryu Kurayami

@Heike Klemenz dieses Argument kann man auch gegen Ungeimpfte ziehen da diese teilweise die Gefahr die COVID mit sich bringt leugnen. Was mich persönlich sehr verletzt da ich ein Familienmitglied an COVID verloren habe.

Vor 14 Tage
Dovahkiin
Dovahkiin

@Ede klum wer andere zum Impfen drängen will, ist ein Rassist???? Wow... Sorry, aber troll woanders. Der war echt schlecht.

Vor 14 Tage
Baron König
Baron König

Für mich eines der wichtigsten Formate aktuell. So eine Gesprächskultur und -offenheit fehlt uns in der Gesellschaft so sehr. Danke für dieses unfassbar tolle Format.

Vor 24 Tage
Marius van Aguavalle
Marius van Aguavalle

@Mama Eule was hat die braune Suppe und rechte Talkshows mit seinen Fähigkeiten als einer der Ersten, mRNA Impfstoffe zu produzieren und Chancen auf einen Nobelpreis zu tun?

Vor 12 Tage
Nils Berghaus
Nils Berghaus

@Martin Redest du von diesem verwirrten Idioten, der gezielt Falschinformationen verbreitet und u.A. behauptet Impfungen würden zu Fehlgeburten führen? Ist das dein Ernst oder willst du den Leuten nur mit deinen Kommentaren auf die Nerven gehen?

Vor 18 Tage
Mama Eule
Mama Eule

@Martin ein kurzes Google sagt mir, dass ZDF hier alles richtig gemacht hat: Besagter 'Dr.' Robert Malone tritt regelmäßig in rechten Talkshows auf und hat seine Chance auf einen Nobelpreis mit seinen Aussagen verspielt. Definitiv keine seriöse Quelle, wenn man mit der braunen Suppe schwimmt. Ich finde eine gesunde und konstruktive Diskussion ebenfalls toll, aber Verschwörungstheorien oder brauner Mist gehört nicht zu konstruktiven Gesprächen.

Vor 19 Tage
Martin
Martin

Nuja, der Moderator ist super, aber die Einblendungen wie von RKI sind absoluter Mist. Hier bitte mal auch einblenden was Spezialisten wie Dr. Robert Malone sagen....

Vor 23 Tage
Kevin R.
Kevin R.

Vielen Dank für diese tolle Diskussion. Hochspannend. Wo hört Solidarität auf und wo rechtfertigt man Selbstbestimmtheit, wie gestalten wir unsere Gesellschaft. Tolle Gäste und eine erstklassiger Moderator!

Vor 2 Tage
Stephen Hawking's Beauty Wheelchair
Stephen Hawking's Beauty Wheelchair

6:10 "Ich hatte mehrere Patienten die auch nach 48h schon eine Vollausprägung hatten" *Zwei Leute der Gegenseite gehen nach hinten* ????

Vor Monat
Jenny Tischer
Jenny Tischer

"Ich lebe auf dem Land, ich kann eh machen was ich will" Nicer Spruch. Leider sehr realitätsnah. Die, die sich am meisten Freiheit rausnehmen, heulen rum keine zu haben. Genau mein Humor 😅😅

Vor 29 Tage
Floudy
Floudy

Das dachte ich mir auch. Wahnsinn. Das wird am Land tendenziell beim Abendessen von den Eltern aufgeschnappt und blind nachgesprochen

Vor 13 Tage
Wiebke Tuechter
Wiebke Tuechter

Respekt an den Moderator, dass er die Diskussion so gut geleitet hat, trotz der vielen gegensätzlichen Ansichten.

Vor 2 Monate
Kevin R.
Kevin R.

Absolut!

Vor 2 Tage
Hannes Preindl
Hannes Preindl

beim millitar mussten sich alle impfen lassen ohne wenn und aber. ob es falsch oder richtig war weiss ich nicht. so funkzionirt das das auch nicht richtig. die gesetze sind so schwierig fur alle.

Vor 4 Tage
DESIGNCOMPANYVIDEO
DESIGNCOMPANYVIDEO

@Jörg Schenk Mittlerweile gibt es genug Daten, die offensichtlich belegen, dass die Impfungen für die Hospitalisierungen sorgen. Darüber hinaus wurde doch Omikron durch "Geimpfte" in der Welt verbreitet. Die Ungeimpften dürfen ja so gut wie gar nichts mehr. Auch Interessant ist das Beispiel mit dem Expeditionsteam in der Antarktis, bei dem alle Geimpft waren, sämtliche Schutzmassnahmen eingehalten worden sind und trotzdem haben sich viele auf der Station angesteckt. Das Argument "Impfung ist der Game-Changer" ist also ein völliger Irrläufer!

Vor 5 Tage
21st Century Scots
21st Century Scots

Was sind das für Hirnies?

Vor 7 Tage
Iman Abdulaeva
Iman Abdulaeva

🚔🚔

Vor 12 Tage
Hannes
Hannes

36:43 "Die Grundrechte hören nicht da auf, wo die Angst der anderen anfängt." Großartiger Satz!

Vor 16 Tage
johann lehmann
johann lehmann

@Lukrister jedoch kannst du die gesundheit eines menschen anhand des aussehens bewerten. den character/persönlichkeit zwar nicht aber es ist fakt dass es ungesund ist fettleibig zu sein und zu problemen führt. das hat eher weniger damit zu tun ob du "fett sein" schön findest oder nicht. denn da gibt es sicherlich menschen die fette menschen erotisch finden und das gegenteil. mein senf dazu.

Vor 2 Tage
Minkimaus96
Minkimaus96

@pyro ich bezweifle, dass es deine Daten sind an die diese Menschen zweifeln.. viel eher können sie nicht akzeptieren, dass sie verarscht wurden und dagegen kann man leider nicht diskutieren! Aber dennoch toller Kommentar, ich könnte jetzt auch noch min. 2mio Gründe gegen die Impfung bringen (darunter viele der zur Zeit bereits bekannten Nebenwirkungen) und dennoch, solange die Menschen nichtmal in Erwähnung ziehen, dass in den Medien mit zweierlei Maß gemessen wird um die impf Propaganda aufrecht zu halten bringt das alles leider absolut garnichts..

Vor 10 Tage
tchjotchey
tchjotchey

@pyro Gibt auch medizinische Gründe übergewichtig zu sein, nicht nur "zu viel fressen" wie manche immer noch glauben. Aber davon abgesehen, ist sie damit weniger eine Gefahr für die Gesellschaft, weil es weniger ansteckend ist. Insofern eher ein Beispiel für "ich entscheide selbst über meinen Körper".

Vor 11 Tage
Lukrister
Lukrister

@pyro Brudi, du bist vielleicht Akademiker (wobei ich auch nicht weiß, warum das wichtig für dein Argument sein soll), aber sämtliche „Zusammenhänge“, die du hier durch deine nicht zitierten Studien anbringst, sind entweder falsch oder die Datenlage dazu ist nicht ausreichend. Meine Überzeugung, dass ich Menschen nicht aufgrund ihres Aussehens bewerte, kannst du auch durch dein pseudointellektuelles Gelaber nicht ändern.

Vor 12 Tage
pyro
pyro

​@Lukrister Sag mir nicht, dass ich googeln oder irgendsoeinen Blödsinn machen soll. Ich bin Akademiker und habe es satt, dass Leute so offensichtlich intellektuell unehrlich sind. Du versuchst, deine kognitive Dissonanz durch mentale Gymnastik zu lösen, anstatt deine Überzeugungen zu hinterfragen. Die Rechtfertigung, warum wir Menschen impfen, obwohl die Impfung eine Infektion nicht verhindert, ist, dass sie dann einen leichteren Verlauf haben. Es wird DESHALB behauptet, dass geimpfte Menschen weniger ansteckend sind. Geimpfte Menschen tragen insgesamt eine geringere Viruslast in ihrem Körper als ungeimpfte Menschen; deshalb kann das Virus nicht so effektiv übertragen werden. Das ist die Behauptung. Weißt due wer noch einen leichteren Verlauf hat? MENSCHEN DIE ASYMPTOMATISCH SIND UND NICHT ERKRANKEN! Was glaubst du, warum Menschen, die übergewichtig sind, schwere Verläufe haben? WEIL SIE EIN SCHLECHTES IMMUNSYSTEM HABEN! Es geht hier NUR darum, das Immunsystem zu stärken! NICHT UM HERDENIMMUNITÄT! Laut der CDC sind etwa 80 Prozent der Menschen, die mit Covid ins Krankenhaus kommen, übergewichtig. Der Rest sind Menschen mit mindestens zwei Vorerkrankungen. Studien haben gezeigt, dass ein Mangel an Vitamin D zu einer schweren Covid-19 Erkrankung führt. Übergewichtige Menschen haben Schwierigkeiten, Vitamin D zu synthetisieren. Studien haben gezeigt, dass Zinkmangel zu schwerem Covid-19 führt. Zink Präparate helfen beim Abnehmen. Niedrige Glutathionwerte werden mit schweren Covid-19-Fällen in Verbindung gebracht. Übergewichtige Menschen haben niedrige Glutathionwerte. Fazit: Wenn du Übergewichtig bist hast du ein schlechtes Immunsystem und bist gefährdet. Wenn du einen schweren Verlauf hast wirst du mehr Viruslast in deinem Körper haben und somit ein größere Übertragungsgefahr für die Gesellschaft darstellen.

Vor 13 Tage
Toby Rudolph17
Toby Rudolph17

Ich finde diese Diskussion so so wichtig, endlich sprechen Menschen wieder miteinander. Wir verurteilen momentan viel zu viel und keiner geht unvoreingenommen bei diesem Gesprächsthema vor. Das muss sich ändern.

Vor Monat
Bynu
Bynu

@Toby Rudolph17 Glaubst du dieser Frontenbildung ließe sich mit mehr Toleranz entgegenwirken? Ich bezweifle das eher (gerade die Regierung ist Impfgegnern lange sehr entgegenkommen, man hat gesehen wohin es geführt hat). Man muss sich auch mal fragen, ob sich wirklich jede Meinungsverschiedenheit zum Ausdiskutieren eignet. Gewisse Standpunkte sind einfach problematisch und schaden Dritten. Dieser Reflex jedes noch so krude Gedankengut als ein Legitimes unter vielen darzustellen ist ziemlich gefährlich. Der wissenschaftliche Konsens und die Meinung der Impfgegner sind qualitativ einfach nicht gleichwertig (wofür haben wir Wissenschaft überhaupt, wenn sie bei wichtigen Entscheidungen mit persönlichen Meinungen gleichgestellt wird?) und deshalb sollte man es auch nicht so darstellen, als würden wir alle dasselbe wollen. Impfgegner wollen für gewöhnlich das Ende der persönlichen Einschränkungen, nicht das Ende der Pandemie. Bzw. nur dann, wenn sie daraus keine Konsequenzen für ihr Handeln ziehen müssen.

Vor 10 Tage
Minkimaus96
Minkimaus96

Nichtmal der Moderator war unparteiisch u know… wenn, dann hätte er alles was irgendwie im Kontra zu dem steht was andere behaupten von den Teilnehmern selbst ausdiskutieren lassen müssen.

Vor 10 Tage
Toby Rudolph17
Toby Rudolph17

@Bynu Hallo :) Ja es wird aktuell sehr sehr viel über das Thema gesprochen, aber meistens im Negativen Sinn. Wenn wir ehrlich sind judgen wir doch Menschen viel zu schnell und stecken sie in irgendwelche Schubladen. Egal ob das „Geimpft“, „Ungeimpft“, „Verschwörungstheorethiker“ oder irgendeine andere Bezeichnung ist. Fakt ist doch das wir alle Menschen sind und alle an der Situation etwas ändern wollen, deswegen müssen sich die unzähligen Gruppen (die sich nun mal leider gebildet haben) sich einander zuhören und wirklich verstehen was das Gegenüber möchte. Man muss mehr aufeinander zugehen, nur so finden wir einen Kompromiss mit dem am Ende der Großteil der Menschen zufrieden ist. PS: Nur meine Meinung :)

Vor 12 Tage
Bynu
Bynu

Unvoreingenommenheit ist so ein komischer Anspruch. Wie soll man eine Meinung haben und nicht voreingenommen sein? Das ist die Definition des Wortes. Und ich hab den Eindruck, dass eigentlich überall und die ganze Zeit miteinander darüber geredet wird. Deshalb will man ja nicht auch noch online mit wildfremden Menschen diskutieren. Aber fast jede Person die ich kenne muss das regelmäßig mit Familie/Freunde/Chef etc. besprechen

Vor 13 Tage
Emiliano Zapata
Emiliano Zapata

Wie soll sich das denn ändern, die "beiden" Seiten stehen doch diametral zueinander. Wenn jemand unser aller Leben bewusst gefährdet und dann dafür auch noch Solidarität einfordert von denjenigen die er gefährdet und seine Forderung gar noch mehr Lebensgefahr mit sich bringt, er das tut damit er in erster Linie mehr (sic!) Spaß haben kann - wie soll man da auf den zugehen?

Vor Monat
love art and science
love art and science

Standing ovations an den Moderator. Bei diesem wahnsinnig persönlichen Thema hat er es dennoch geschafft, das Gespräch zu lenken und nicht ins Chaos verfallen zu lassen. Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen sind sich respektvoll begegnet und haben gezeigt, dass sie durchaus auch die Gegenseite teilweise verstehen können. Nur als Falschaussagen bezüglich der Impfung genannt wurden, haette er die Ärztin früher zu Wort kommen lassen sollen. Ich bin bei grün. Obwohl ich der Auffassung bin, dass wir Ungeimpfte respektvoll behandeln sollten, denke ich, dass man die Folgen des eigenen freien Handelns tragen muss. Gerade in einer Notlage wie der Pandemie ist es auch gerechtfertigt, der Bevölkerung vorzuschreiben, dass sie sich schützen und die eigene Ansteckungsgefahr vermindern muss, um die Intensivstationen zu entlasten und Vorerkrankte, die sich nicht impfen lassen können, zu schützen. Ein Argument seitens grün hat mir noch gefehlt: Was gibt denn der Schauspielerin die Autorität zu bestimmen, ob sie durch Corona gefährdet ist oder nicht? Da liegt eine massive Selbstüberschaetzung vor. Nur der Hausarzt kann ggf. sagen, dass die Impfung bei einer bestimmten Person im Vergleich zu einer Coronainfektion gefährlicher ist, ein Laie hat da gar nichts zu sagen.

Vor Monat
Kevin R.
Kevin R.

@Roshar Mit IhremText ist alles gesagt, weshalb man sich impfen lassen sollte, sollten keine medizinischen Indikatoren dagegen sprechen.

Vor 2 Tage
MusikCassette
MusikCassette

@Noah Wantoch naja z.B. wie die wirksamkeit einzelner Maßnamen und Inzidenzen zusammenhängen. Sie Argumentiert: Inzidenzen Steigen trotz Impfung -> Impfen hilft nicht gegen Ansteckung. Diese Schlussfolgerung ist unzulässig. Um die Wirksamkeit einer Maßnahme zu beurteilen muss man sich die Reproduktionsrate unter an sonsten gleichen Bedingungen anschauen. Wenn beispielsweise die Reproduktionsrate bei 3 und nach einer Impfkampagne bei 1,5 so hat man immer noch exponentiell steigende Inzidenzen. Wenn gleichzeitig mit einer Impfkampagne wieder mehr Kontakte stattfinden wirkt sich natürlich auch das steigernd auf die Reproduktionsrate aus. Das einzige was man aus weiter steigenden Inzidenzen ablesen kann, ist dass die Impfkampagne alleine nicht ausreicht.

Vor 14 Tage
Noah Wantoch
Noah Wantoch

@MusikCassette Was hat sie denn konkret nicht verstanden?

Vor 14 Tage
русскийомлет
русскийомлет

@MusikCassette  ich erlebe es jeden Tag hautnah mit, also wieso noch die Zeit mit TV und Nachrichten verschwenden? Nun sitz ich da im Nachtdienst und kann diesen höchstwahrscheinlich nutzlosen Text schreiben. Respektlos? Yap, im Internet kommt vieles nicht so rüber, wie's eigtl sollte, wird ja vieles missverstanden oder gar sehr böse aufgenommen, wenn man keine emojis sonst was verwendet & man selbst den Text grob und so schnell wie möglich hinrotzt, weil man ja eigtl besseres zu tun hätte, hachja :D nichts Neues.. Nach einem normalen 10 Std Dienst hätte ICH persönlich keinen Nerv mehr für diese übertriebene Panikmache... Menschen sterben, vor Corona sind tatsächlich auch Menschen gestorben. Ja, auch damals an Influenza A oder Lugenentzündung. Vllt hab ich kaum Berührungsängste mehr mit dem Tod, da ich Jahre als Obduktionsassistentin & Krankenschwester gearbeitet hab. Wie gesagt, zu den Jahren davor hat sich bei uns von der Sterblichkeitsrate her zumindest nichts geändert, außer dass man viele Betten gestrichen hat & deswegen derzeit immer full House ist. Dazu sollte man sagen, dass wir kaum ungeimpfte Patienten haben. (für Patienten gilt eh nur noch 2g plus). Sehe hier nicht, dass das die pandemietreibenden Leute sind. Wie auch schon vorher erwähnt...ich kann nur das sagen wie es bei uns in der Umgebung aussieht, da mir die Informationen vollkommen reichen, die ich von der Arbeit aus bekomme oder aus diversen Gesprächen mit Ärzten mit denen ich zsmarbeite. Die Ärztin aus dem Video sagt schon nichts falsches, nur kommt sie mir mit ihrem Verhalten nicht sehr seriös rüber, lässt mächtig viele Informationen aus & lässt sich bei der Diskussion emotional bisschen zu sehr mitnehmen. Sie sieht nur schwarz-weiß, doch ich hab Grautöne lieber. Nachdem ich nachgehakt habe, wie sie arbeitet bzw wie die Bewertung ihrer Praxis ist... kein Wunder, dass sie im Video so einseitig drauf war. Hat mich tatsächlich etwas schockiert, da ich auch noch nie so ein einseitiges Gespräch mit irgendeinem Arzt über dieses Coronathema geführt hatte. Wir Menschen bzw unsere Körper funktionieren halt nicht gleich. Leicht verdientes Geld, vllt sogar aus eigener Überzeugung...doch kommt es nicht so rüber. Meine Empfindung... jeder nimmt Sachen anders wahr, aber ja auch nichts Neues. Bleiben Sie gediegen, schonen Sie ihre Nerven, zu viel Stress macht nämlich auch krank. Sehr vü Liebeee & Dankbarkeit, bekommen manche wohl zu wenig davon

Vor 14 Tage
MusikCassette
MusikCassette

@русскийомлет "Anscheinend haben Sie alle viel zu viel Zeit in der Freizeit um sich mit solch belanglosigkeiten zu beschäftigen... Habe etwas Mitleid.." Belanglosigkeit?? Es geht hier immerhin um Menschenleben. Und nicht um wenige. Können wir kurz mal festhalten wieviel erwarted wird, wenn immer wieder gesagt wird man solle respectvoll bleiben, und dann kommen von einer Seite solche aussagen?

Vor 14 Tage
Brendan May
Brendan May

Interessant diese Diskussion aus der Zukunft zu betrachten.

Vor 2 Tage
Holly Gibney
Holly Gibney

Ich würde so eine Diskussion zwischen Wissenschaftlern, die verschiedene Standpunkte dazu vertreten super spannend finden.

Vor 2 Monate
Patrick Freedom
Patrick Freedom

@as as wieso ist in deinen Augen ein Wissenschafter unseriös nur weil er sich gegen eine bestimmte Impfung ausspricht. Da willst du dir anmaßen sein Wissen ist nicht ausreichend oder was? Es muss und es wird immer verschiedene Gesichtspunkte geben. Und das ist gut so.

Vor 11 Tage
BlindedNumen
BlindedNumen

Ärzte, die nicht mindestens eine Veröffentlichung pro Jahr machen würde ich nicht als Wissenschaftler bezeichnen. Und wer es mit 50 noch nicht ins Nature geschafft hat, schafft es wahrscheinlich auch nicht mehr.

Vor 12 Tage
ThisFuzzel
ThisFuzzel

@Geburtswehe genau so ist es richtig.

Vor 14 Tage
Geburtswehe
Geburtswehe

Dass jetzt diejenigen öffentlich eine Impfpflicht fordern, die vor einem Jahr jeden, der vor dieser Möglichkeit der Einführung einer Impfpflicht gewarnt hat, als Aluhutträger bezeichnet haben. Die Situation habe sich geändert? inwiefern? Dass die von jenen als 100% sichere Game-changer Impfung "ihr" Versprechen nicht gehalten hat? Nicht die Situation hat sich geändert, sondern eure vollständig unbegründete Selbstsicherheit, Rechthaberei und eure Mediengläubigkeit hat sich geändert. Wenn sie sich unbeobachtet fühlen und unter sich sind, dann reden bestimmte Impfbefürworter (ich meine hierbei nicht die echten Toleranten, die sich selbst möglicherweise impfen lassen, aber andere dies ebenfalls für sich entscheiden lassen) durchaus über ihre Zweifel darüber, ob die Impfung so sicher und 95% effektiv ist, wie es ihnen eingetrichtert wurde. Kommt allerdings ein impfskeptischer Mensch hinzu, dann schließen sich die Reihen und die Impfung ist weiterhin der Gamechanger, den abzulehnen asozial und niederträchtig ist.

Vor 14 Tage
Inventor of salt
Inventor of salt

C. positive aber geimpfte können euch ebenso anstecken in öffentlichen räumen also macht 2G schonmal kein sinn und ist nur ausgrenzung statt tatsächlicher schutz. Seid bitte nicht naiv und nehmt die verantwortung für eure gesundheit selbst in die hand anstatt sie dem arzt abzugeben wie ihr es mit all euren anderen krankheiten schon tut. Ursache---->Wirkung Viel rohkost+sonne/uv-licht lampe (solarien lassen keine ungeimpften rein und haben dazu ein schlechtes uv-a zu uv-b strahlenverhältnis)+bewegung+sauberes wasser und ihr habt schon sehr viel für euer immunsystem getan. Du kannst dir erst sicher sein die wahrheit zu kennen wenn du sie auch selbst verstehst. Ich möchte ja glauben das die impfung hilft aber meine denkweise sieht das als naives heilversprechen an welches den menschen ein falsches gefühl der sicherheit verschafft

Vor 15 Tage
Nesis90
Nesis90

"Wenn man wen sieht, der an der Ampel nicht angeschnallt ist, dann klopft man ja auch nicht an der Scheibe." Ja, weil sich durch einen Unangeschnallten der neben mir hält nicht mein eigener Gurt löst. Auf sowas muss man erstmal kommen. Elke tat mir Leid.

Vor Monat
Pat Brown
Pat Brown

@Dänny Lipton Wie kannst du nur 😳

Vor 7 Tage
Dänny Lipton
Dänny Lipton

@Pat Brown Peinliche Wurst.

Vor 7 Tage
Hans Dampf
Hans Dampf

@Trillerkiller zum einen die subventionierungen von tierischen produkten in milliardenhöhe. Dann noch die umweltschäden, welche sich global und regional in vielfältiger weise auswirken (auch schäden in milliarden bzw höher). Jeder 2. Tod weltweit ist bedingt durch herz kreislauf oder krebs. Die zusammenhänge zu sport und vor allem ernährung sind schon sehr bekannt und jeder veganer kann von seiner gesundheitlichen situation im positiven ein lied singen. Zum einen kostet es dem gesundheitssystem auch milliarden, solche leute am leben zu erhalten (klar, viele sind nicht eigen verschuldet, aber der erschreckend größte teil eben schon). Und das wirkt sich auch auf andere krankheiten bzw eben viren aus. Wenn du pflanzlich lebst, hast du viel weniger bzw gar keine krankentage mehr und sowas wie viren bereiten dir bei weitem weniger probleme (und klar, für die nicht alle polizei: es kann jederzeit auch solche leute treffen)

Vor 10 Tage
Trillerkiller
Trillerkiller

@Hans Dampf das kam aus dem nichts würdest du bitte untermauern wie du dort hin gekommen bist? (Vllt ist es offensichtlich und ich bin doof... und natürlich musst du nicht antworten)

Vor 10 Tage
Adina Krauss
Adina Krauss

@ZerXs7 ich denke, dass es jetzt wichtig ist, nicht ständig die gleichen Maßnahmen zu ergreifen und ein anderes Ergebnis zu erwarten. Das wirkt stümperhaft und ist äußerst inkompetent. Bezüglich des Impfstoffs wird das selbe gemacht, immer nur die nächste Dosis. Ich wünsche mir, dass die Spezialisten den Impfstoff verbessern/ verändern bevor wir uns „nur“ die Auffrischung geben. Auch monatlich macht es nicht besser. Zumal die Zulassung ohne gewisse Langzeittests und Infos zu den Zusatzstoffen erteilt wurden, mit dem Hinweis darauf, dass nur 2 Dosen notwendig sind. Hier wird auch nachzuarbeiten sein, die aktuellen Daten auszuwerten und zu prüfen, ob die jeweiligen Impfstoffe, in dieser Form für eine unbestimmte Anzahl von notwendigen Dosen, noch geeignet sind. Diese Info ist aus dem Assesmentreport der EMA im Zulassungsverfahren. Wahrscheinlich wird derzeit daran gearbeitet, aber es würde das Vertrauen wieder aufbauen, wenn die Politik transparent und selbstkritisch mit den Herausforderungen umgehen würde und die Menschen über solche Sachen informieren. Das würde die Kompetenzvermutung stärken. Nicht alle Menschen sind bereit, auf das Kommando…“mach Mal“ einzulassen. Manche möchten fundierte Informationen und das ständige Bemühen zur Verbesserung und intensiver Weitergabe der Informationen an die intelligenten Bürger. Zu Deiner Aussage mit den Pflegekräften, kann ich nur sagen, dass ich sehrwohl daran glaube, dass junge Menschen bereit sind, diesen Job zu machen, auch wenn sie sowohl von Geimpften als auch von Ungeimpften angesteckt werden können. Auf der Intensivstation hat man es mit allerlei Viren zu tun, die hier in Deutschland kaum bekannt und auch gefährlich sind. Wenn der Job richtig bezahlt wird und die Menschen wertgeschätzt werden. Wenn wir ein Kampagne starten inklusive der Medien, dann wissen wir es. Anstatt nur zu Vermuten. Und die Investition ist allemal wert, egal wie es ausgeht.

Vor 21 Tag
Schaf 77
Schaf 77

"Diese Entscheidung muss man jedem Menschen einzeln überlassen". Da stimme ich ihr voll und ganz zu. Aber wenn man sich dagegen entscheidet und selber kein Risiko eingeht, kann man nicht von den anderen erwarten, dass sie das Risiko auf sich nehmen.

Vor 16 Tage
lajuho 10
lajuho 10

@redsprite81 genötigter Schutz = Vergewaltigung. Hut ab für den Vergleich muss man erstmal die Eier haben zu bringen.

Vor 12 Tage
redsprite81
redsprite81

@lajuho 10 ich meine das so: ich verlange von anderen Menschen nicht sich für mich impfen zu lassen. Ich habe Jahrelange Krankheit durchlebt, und dadurch meine eigene Perspektive darauf gewonnen, was wahre und umfassende Gesundheit wirklich ausmacht. Diese Perspektive widerspricht der "neuen politischen Wissenschaft", die uns suggeriert dass Isolation, das Meiden sozialer Kontakte, das Verweigern von Tageslicht und frischer Luft, ja sogar fast food und Zigaretten gut für uns seien, und nur neuartige, gentechnische, nadelverabreichte Produkte würden uns schützen. Die Übersterblichkeit aufgrund der durch Lockdowns & Co. verursachten Gesundheitsschäden setzt erst mit starker Verzögerung ein. In ein paar Jahren werden viele Menschen ein blaues Wunder erleben. Ich bin gespannt, welche Begründung man dann für uns alle parat hat. Den Klimawandel vielleicht?

Vor 12 Tage
redsprite81
redsprite81

@Schaf 77 "zwangsbehandeln lassen": das sollte man meinen. Aber einen Job zu verlieren, weil man sich innerhalb einer gewissen Frist nicht für eine "freiwillige" medizinische Behandlunh anstellt, ist ja doch wieder erzwungen. Meinen Sie nicht? Ein Ttiebtäter entführt eine junge Dame, und sperrt sein weibliches Opfer in einen Keller. Er stellt ihr in Aussicht, sie am Leben, und vielleicht auch wieder frei zu lassen, wenn sie "freiwillig" tut, worum er sie "bittet". Ist das nun Zwang oder nicht?

Vor 12 Tage
YOUNG J
YOUNG J

@lajuho 10 Kleiner Tipp: Es gibt auch Menschen, die ebenfalls so schlau sind wie du und die "Parodie" oder eher Metapher dahinter sehr wohl verstanden haben. Dennoch kann ich doch anmerken, dass er sich diesen scheinbar präzise ausgesucht hat, ohne direkt als dumm oder unwissend abgestempelt zu werden? :D Außerdem ist es nicht nur ein Begriff der "Coronaleugner", denn die gibt es nur in einer sehr sehr geringen Anzahl und ich benutze diesen äußerst legitimen ("Kampf????")Begriff ebenfalls und zähle mich definitiv nicht als solcher. Zu deinem zweiten Kommentar: Doch Corona kann man definitiv mit Corona vergleichen lul rofl xD Spaß beiseite, ich finde definitiv, dass man Corona mit einer Grippe vergleichen kann, da es ebenfalls eine für Menschen unter 60 und ohne Vorerkrankungen leichte Krankheit ist und da sie nicht annähernd so tödlich wie die Pest oder die spanische Grippe ist, ist die jetzige Situation faktisch gesehen eher an einer Plandemie dran als an einer realen Pandemie. Zumal es ja mittlerweile schon Medikamente gibt oder diese jedenfalls in Planung oder sogar schon Produktion sind und es nicht mehr lange dauern dürfte, bis Deutschland da auch wieder Millionen bis Milliarden von Steuergelder für die Bekämpfung der ach so tragischen Coronapandemie verbrennt :) Hach ja, das Leben in unserem sichersten und besten Deutschland ist wahrlich famos.

Vor 13 Tage
lajuho 10
lajuho 10

@YOUNG J Außerdem kann man Corona definitiv nicht mit Corona vergleichen da es gegen Grippe Medikamente gibt. Das macht einen kolossalen Unterschied.

Vor 13 Tage
Elisa Hertel
Elisa Hertel

Spannende Diskussion - mich würde wirklich interessieren wie diese Fragestellung unter Ärzten, Virologen und Fachpersonal aussehen würde. Erschreckend finde ich wie deutlich die gesellschaftliche Spaltung vor allem am Ende bei dem Versuch deutlich wird einen Kompromiss zu finden. Beide Gruppen versuchen einander die Hand zu reichen und verursachen jeweils massive Abwehr-Reaktionen. Bei allen Diskussionen über Maßnahmen und Co finde ich dieses hier sehr anschauliche Bild beinahe am Erschreckendsten.

Vor 28 Tage
felix irgendwas
felix irgendwas

​@Anony mus doch das grundgesetz darf durchaus eingeschränkt werden, andernfalls wären gefängisstrafen unmöglich.

Vor 18 Tage
Anony mus
Anony mus

Weißt du, liebe Elsa, was ich spannend finde? Es gibt das Grundgesetz ( die Verfassung), das über allen Gesetzgebungen steht. Das bedeutet, dass dieses Grundgesetz immer höchste Priorität hat, über alle gegebenen Maßnahmen. Des Weiteren gibt es aus wirklich gutem Grund den Nürnberger Kodex, der international Gültigkeit hat. Jegliche Diskussion, sich über diese humanitären Gesetze hinwegsetzen zu wollen, ist irrational oder inhuman. LG

Vor 22 Tage
Matthias Bauer
Matthias Bauer

Stimme ich dir zu! In dieser Sendung hier wird ja praktisch versucht Brücken zu bauen, auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Bei den meisten Themen, die ich davon gesehen habe, gab's diesen gemeinsamen Nenner auch noch, wenn es auch in vielen aktuell heiß diskutierten gesellschaftspolitisch Fragen wie Rassismus, Gendern etc. nur der kleinste gemeinsame Nenner war, der meistens dann auch bedeutungslos ist, weil das nicht reicht, um Fortschritte schneller als im Schneckentempo zu machen. Aber bei dem Thema Corona / Impfen hier gibt es keine Schnittmenge mehr, keinen kleinsten gemeinsamen Nenner, keine Brücke mehr, die lang genug sein könnte. Und so viel die Politiker – ähnlich übrigens wie in den USA schon seit Jahrzehnten – dass Wort gespalten vermeiden wollen und immer pathetisch auf Einigkeit einschwören, so weit ist diese entfernt. Wir sollten alle den Tatsachen ins Auge sehen: Aus "Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland" ist "Uneinigkeit über Recht und Freiheit für das deutsche Heimat-, Geburts- oder Herkunftsland" geworden. Die Extreme, in beide Richtungen und bei fast allen relevanten Themen gehen viel zu weit auseinander und nun beginnt's deshalb auch in der Mitte zu spannen und weh zu tun.

Vor 26 Tage
Buffspencer
Buffspencer

Respekt, dass die so sachlich bleiben können 😅 ich wär lang ausgerastet

Vor Monat
JUbeldudel
JUbeldudel

Ich würde mir heute eine Wiederholung des Formates wünschen mit den selben Protagonisten, bitte.

Vor 2 Monate
fabian heinrich
fabian heinrich

@sinuskurve Pitch124 tatsächlich tun sie das , nur die Impfpflichtbeführworter , bitte nicht verwechseln mit Impfbeführworter, denken das die aktuellen Zahlen ihren Standpunkt festigen. Aber Infektionszahlen von 150´000+ pro Tag und steigend mit vermuteten Höchstzahlen die bei 500´000 - 1´000´000 liegen, kannst du dir deine Impfung in die Haare schmieren , wenn es darum geht die Ausbreitung zu verhindern. Die Impfung hilft hier nur noch in Fragen der schwere des Verlaufes. Inzwischen ist nicht mehr die Frage ob du es bekommst , sondern wann du es bekommst.

Vor Stunde
Spiri Tus
Spiri Tus

@Likwid Warum ist das widerwärtig, wenn sich Impfgegner als Juden bezeichnen? Werden diese als Nazis bezeichnet und damit unsere Vergangenheit relativiert, ist es doch auch in Ordnung?! Ich bin dagegen, dass sich Impfgegner Judensterne basteln und "ungeimpft" draufschreiben. Das ist einfach nur provokativ und führt zu nichts. Aber so viel Konsequenz, beides zu kritisieren, erwarte ich schon.

Vor 2 Tage
johann lehmann
johann lehmann

@Max Heber was ich auch nicht nachvollziehen kann : viele ungeimpfte nehmen dass nicht ins kino/restaurant gehen in kauf .. sind kaum in der öffentlichkeit oder privat bei freunden. reduzieren die kontakte aufs minimum. geimpfte hingegen (oder soll ich sagen geboosterte, da ja doppelt geimpft schon fast als nicht geimpft zählt) laufen überall fröhlich durch die weltgeschichte ohne sich testen zu lassen. schreiben oft symptome als erkältung ab ohne das evt. mit dem arzt abzuklären. obwohl man es doch auch an den fall zahlen zurzeit sieht : bremen oder andere länder impfquote =85% , inzidenz ? in bremen ? 1377 heute die ungeimpften sind schuld daran ! ganz klar. warum genese aufeinmal nur noch 3 monate genesen sind und nicht 6 monate warum ? weil die politik will das genese kein vorteil in einer weise den geimpften bzw geboosterten haben. Denn wenn man als genesener 6 bzw eigentlich sollten es ja 12 monate "frei" wäre, würden mehr menschen versuchen sich gezielt zu infizieren und die wirkung der impfung würde noch schlechter darstehen als sie jetzt schon steht. am ende des tages hat das meiner meinung nichts mehr mit "das beste für unser volk" geschweige denn "gesund bleiben" zu tun. alles eine frage der politik und diese wird ausgeübt von irgendwelchen studentenabrechern ohne ausbildung, tierärzten und talkshow stars

Vor 2 Tage
johann lehmann
johann lehmann

@Max Heber ich muss sagen der vergleich ist auch vielleicht etwas extrem jedoch würde ich nicht behaupten, dass ungeimpfte von grund auf die gesellschaft spalten. die politik bringt die geimpften dazu die ungeimpften zu verurteilen. da die politik nicht die ungeimpften erreicht (sich impfen zu lassen) werden einfach alle leicht zugänglichen und darunter auch höchstwahrscheinlich die familie oder (enge-) freunde so durch die medien und politik bearbeitet, dass diese permanenten druck auf ihren ungeimpften freund/kollegen/familienmitglied ausüben. wenn mal jeder ehrlich zu sich selber ist : aus meiner familie und freundeskreis sind 95% geimpft und warum ? weil sie einfach wieder mal in den urlaub wollten, ihrer arbeit nachgehen wollten, ins kino.. kein einziger stand da lauthals und sagt ich bin geimpft ich rette dein leben ich bin solidarisch. Deine Oma ist nicht durch deine Impfung geschützt. Aktuell bei mir privat : Onkel an omikron erkrankt. doppelt geimpft = tante darf sich nicht impfen lass durch eine krankheit ( ist auch an omikron erkrankt) sowie cousine mit ihrem ehemann (beide geimpft, ehemann sogar auch schon geboostert). onkel,cousine lagen 3/4 tage lang flach, tante 2 tage und der vermeintlich geschützte relativ frisch geboosterte ehemann ( ein 29 Jahre alter fitter ohne jegliche vorerkrankung junger mann) liegt 1 1/2 wochen flach. keiner von denen hat irgendwelche "long covid" symptome.

Vor 2 Tage
Max Heber
Max Heber

@Marisa Buddaeus Erstmal verdient jeder Mensch einen respektvollen Umgang. Den Vergleich mit dem 3. Reich lehne ich allerdings weiterhin entschieden ab. Denn die meisten Umgeimpften können sich jederzeit impfen lassen. Das ist keine dauerhafte Eigenschaft. Jüdinnen und Juden wiederum wurde ein rassisches, ein genetisches Merkmal zuschrieben und weil es sich hier eben um eine rassistische Diskriminierung handelte konnten sie dieser nicht entkommen. Was bedeutet das nun für den Umgang mit umgeimpften Personen. 1. natürlich weiterhin einen respektvollen Umgang waren. 2. Je nach bedarf vielleicht aber auch mehr Abstand halten, du hat ein größeres Potential andere, vielleicht vorerkrankte, Menschen zu gefährden. Was fällt und auf? Richtig, diese beiden Anforderungen lassen sich manchmal nicht gleichzeitig zu 100% erfüllen. D.h. auch Umgeimpfte spalten, indem sie teilweise zu schweren Konflikten führen.

Vor 15 Tage
Karl II Kaiser
Karl II Kaiser

Löblich löblich, ich hätte nie gedacht dass es der ZDF schafft eine so ausgeglichene Diskussion über dieses Thema zustandezubringen.

Vor Tag
Ralf Bußberg
Ralf Bußberg

Ein ganz tolles Format! Eine solche Diskussion mit wirklich gegensätzlichen Meinungen, die sachlich und verständlich und relativ unemotional vorgetragen werden, würde ich mir mal im Fernsehen zu prominenten Sendezeiten wünschen, z.B. anstatt Hart aber fair

Vor 24 Tage
Richard
Richard

Zitat Felix Lobrecht:“ Warum denken Schauspieler eigentlich immer, dass sie Intellektuelle sind.“

Vor Monat
Лана Королёва
Лана Королёва

@Richard 🤣🤣🤣🤣Ich lach mich Tod! Sie sind noch verrückter als ich gedacht habe. Ich lache mit meinen Freunden, meinen Mann und meinen Kindern. Anscheinend sitzen Sie auch am Komputer und schreiben sich die Seele aus, um Ihre schwachsinnige Meinung kundzutun, die keiner braucht. Ersticken Sie nur nicht an ihrer Galle! Sayonara.

Vor 3 Tage
Richard
Richard

@Лана Королёва Sie ballern einfach drauf los ohne jeglichen Zusammenhang! Corona, Klima, Gesellschaft. Sie sitzen an Ihrem PC, haben keine Freunde, keine Anerkennung und schreiben sich hier bei YouTube ihren Querdenkerstuss von der Seele! Nochmal! Meinungsfreiheit heißt nicht, dass jeder seinen geistigen Dünnschiss loswerden muss! Es heißt lediglich, dass das nicht bestraft wird.

Vor 4 Tage
Лана Королёва
Лана Королёва

@Richard Ihre Einseitige Meinung kann ich verstehen, sowie Ihre Dummheit auch! Sehen Sie sich nur die anderen Länder an, wer ist wohl als erster in der Infektionstabelle - ja, die Israeler und die Australier. Ach, kuck mal an, die haben ja eine Impfquote von rund 93 %!!!!! Nur Zufall, klar! Sehen Sie sich auch die Konferenz an, vom ~14.01. an (Bundespressekonferenz). Eine Ohrfeige gegenüber Lauterbach. Mit Ihrem Gehirn, denke ich, werden Sie nicht mal verstehen von was ich rede. Und auch wegen der Überforderung kann die RKI jetzt die positiven Zahlen nur noch schätzen. Sind das für Sie handfeste Beweise für Ihre Meinung für Korona-Maßnahmen? Lächerlich! Wenn es wenigstens helfen würde, um Korona zu besiegen. Aber nein…für Sie ist es anscheinend neu, das auch geimpfte krank werden und das Virus übertragen, obwohl es schon überall auf der Welt bewiesen ist. Hauptsache Klamotten kaufen und Essen geht! Das ist für die meisten Deutschen wichtig! Nur deswegen wird die Impfung gemacht, um sich frei zu bewegen. Aber das Hinterfragen, nein sowas kennt Ihr nicht! Ihr Kommentar ist für mich noch ein Beweis für die Engstirnigkeit! Sehen Sie sich bitte den Film an, „Don‘t Look Up“. Das ist ihre Zukunft!

Vor 4 Tage
Richard
Richard

@Лана Королёва Jeder darf seinen Standpunkt äußern! Absolut richtig. Den Drang das trotz absoluter Unwissenheit zu machen ist in der aktuellen Situation extrem hoch. Das ist auch in Ihrem Kommentar zu sehen. Sie verstehen nicht, das Meinungsfreiheit nicht meint, dass diese von jedem akzeptiert wird. Die Meinung der Schauspielerin geht gegen jeder wissenschaftliche Evidence! Jeder hat ein Recht auf eine eigene Meinung aber nicht auf seine eigenen Tatsachen!

Vor 4 Tage
Лана Королёва
Лана Королёва

Es geht hier nicht um den Beruf der Teilnehmer. Vollkommen irrelevant, Ihr Kommentar! Jeder hat das Recht seinen Standpunkt zu äußern, egal welchen Beruf er ausübt. Machen sie sich lieber um ihre Intelligenz sorgen!

Vor 22 Tage
Patrick
Patrick

Dieses Format nimmt an einem wichtigen Umschwung in der deutschen Debattenkultur teil, wie sich inzwischen nach einem (?) Jahr seit Sendungsstart zeigt. Cool!

Vor 19 Tage
AngusJo
AngusJo

"Davon sind wir weit entfernt." - Nicht einmal einen Monat später, sind wir mitten drin. Diese Debatte sollte man jetzt noch einmal, mit den selben Teilnehmern, führen.

Vor Monat
Robert Hofmann
Robert Hofmann

@AngusJo Übrigens "Walldorf Niveau", das verbinde ich persönlich mit der Erlaubnis, seine eigene Kreativität ausdrücken zu dürfen. Also was ziemlich cooles. "Es ist nun einmal Tatsache, dass die meisten Punkte Quatsch sind" - nach welchem Maßstab? Wer beurteilt das? Und ist Quatsch grundsätzlich verboten? Eine weitere Frage, was sind diese "meisten Punkte" für dich, die so Quatsch sind? Ich sehe tatsächlich viele sehr "sinnvolle" Punkte, darum interessiert mich welche du meinst.

Vor 21 Tag
Robert Hofmann
Robert Hofmann

@AngusJo Du erkennst nicht meinen Punkt. Du siehst die zwei Möglichkeiten "du hast eine Meinung und glaubst an diese" und "du bist unentschlossen". Aber vielleicht gibt es ja noch eine dritte Möglichkeit, von der ich rede. Du hast deine Meinung, du findest "richtig" was du meinst. Aber gestehst gleichzeitig anderen Leuten zu, dass auch sie ihre Meinung und ihr EIGENES "Richtig" haben. Und da ist auch vollkommen Latt e wie dämlich diese Meinung ist.

Vor 21 Tag
AngusJo
AngusJo

@Robert Hofmann Selbstverständlich sehe ich meine Wahrheit als die Richtige an. Ansonsten würde ich ja nicht daran glauben. So funktioniert nun einmal Meinungsbildung. Wenn man an etwas glaubt, liegt die Gegenseite automatisch falsch. Wenn ich die Einstellung habe, "vielleicht haben die ja auch recht", dann habe ich auch keine Meinung, sondern bin unentschlossen. Außerdem ist es nun einmal Tatsache, dass die meisten Punkte, die von Impfverweigerern angegeben werden, Quatsch sind. Aber so richtiger ungebildeter Quatsch. Quasi Walldorf Niveau...

Vor 21 Tag
Robert Hofmann
Robert Hofmann

@AngusJo Oh doch. Es geht sehr wohl darum, "wer schuld ist". Die ganze politische Diskussion dreht sich darum, wer jetzt schuldig gesprochen wird. Dass du die Argumente, sich nicht impfen zu lassen, nicht nachvollziehen / anerkennen kannst ist vollkommen in Ordnung. Dass du allerdings davon ausgehst, DEINE Wahrheit ist "die Richtige" und das was du nicht nachvollziehen/anerkennen kannst MUSS AUTOMATISCH QUATSCH SEIN und derjenige liegt FALSCH, DAS ist ein Punkt der würdig ist sich den mal anzuschauen.

Vor 22 Tage
Christian Hollmann
Christian Hollmann

Und nichtmal einen Monat spätet (also jetzt) sinken die Zahlen auch schon wieder. Das ist ein auf und ab was auch einfach extrem stark von den Witterungsverhältnissen abhängig ist. Deswegen sollte man nicht sofort die Maßnahmen verschärfen und massive Eingriffe in das GG legitimieren

Vor 26 Tage
Ida T.
Ida T.

Friedemann hat mich wirklich begeistert. Die Argumente sind wirklich gut und am Besten finde ich, dass es auf seine Diskussionspartner:innen total eingeht, ihnen zustimmt, aber auch widerspricht. Dabei bleibt er auch immer sehr sachlich. Daumen hoch👍👍

Vor 7 Tage
Patrick Freedom
Patrick Freedom

Endlich einmal eine wirkliche Diskussion. Egal wo man steht, jetzt ist ein ganz offene Diskussion wichtig. So eine Diskussion wäre super unter Ärzten und Virologen, dann kann sich jeder Mensch sein eigenes Bild machen. Und zum Schluss: eine Impfung muss immer eine alleinige persönliche Entscheidung sein

Vor 11 Tage
Mirjam Seeger
Mirjam Seeger

Mich würde es wahnsinnig interessieren, ob die Teilnehmenden heute noch genauso denken und argumentieren würden.

Vor Monat
Luna Fenton
Luna Fenton

"Es ist eine politische Entscheidung diese Pandemie zu beenden oder nicht zu beenden." Das war für viele Bundesländer nach der offiziellen "Beendigung der Pandemiesituation" ja genau das Problem. Die Pandemie hört nicht auf weil ein Politiker sagt "das gibt es nicht mehr", sie bleibt bestehen und das weil sich Menschen unsolidarisch verhalten und kurzsichtige Entscheidungen treffen.

Vor Monat
Le Di
Le Di

@fix a nu nur so mal zur Info: außerhalb deines Landes bist du überall ein Ausländer 😉😂 kannst du all die Sprachen oder wirst dein Schull-Englisch versuchen?

Vor 17 Tage
fix a nu
fix a nu

@Le Di wenn du nicht schreiben kannst wirst du wohl auch nicht viel Inhalt haben

Vor 17 Tage
Le Di
Le Di

@fix a nu ist das äußere wichtiger als Inhalt?

Vor 17 Tage
fix a nu
fix a nu

@Le Di das ist kein Deutsch

Vor 17 Tage
Le Di
Le Di

Wo ist unser so geliebte Grippe abgeblieben? Man musste nur ein mal sich picksen lassen

Vor Monat
Maike Kolmer
Maike Kolmer

Lustig, dass fast alle Diskussionsteilnehmer es geschafft haben, den anderen richtig zuzuhören, außer die, die anmerkte das sei ihr sehr wichtig.

Vor 2 Monate
Peter Selbig
Peter Selbig

@haselamona deshalb habe ich das ja auch so formuliert. Es ist halt schwierig sich auf zahlen, daten und fakten zu beziehen. Ich habe letztens eine Solche diskussion verfolgt wo sich vermeintlich intelligente Menschen mit verschiedenen Statistiken, regelrecht „gebattelt“ haben. Eine Statistik ist aber immer durch etwas motiviert und und ist daher nicht unbedingt zutreffend. Daher gibt es ja auch den schönen Spruch… traue keiner Statistik die du nicht selbst „gefälscht“ hast.

Vor Monat
haselamona
haselamona

@Peter Selbig 'nach deinem Empfinden' und 'du glaubst' hat leider nichts mit Statistik, Daten und Fakten zu tun.

Vor Monat
haselamona
haselamona

@Nikolas ganz unnötig beleidigender Kommentar

Vor Monat
Mathias Binefeld
Mathias Binefeld

@Maike Kolmer Dumme und Unnötige Kommentare Verfassen aber sich mal über die Aussagen der Frau Gedanken zu machen tust du nicht.

Vor Monat
Gold Vogel
Gold Vogel

Voll! Das hab ich auch dauernd gedacht.

Vor Monat
SuperMoMaMi
SuperMoMaMi

Ich hab das Video vor 2 Tagen gesehen und ich muss immer noch daran denken wie Miriam mit dem Thema umgeht. Körpersprache, ihr Standpunkt, ihre unmittelbaren Berührungspunkte mit der Pandemie, die anscheinend, bis auf die Maßnahmen, die sie nerven, gar nicht vorhanden sind. Wenn diese 6 das Abbild unserer Gesellschaft wären und wir keine Miriams hätten, würden wir glaube gar nicht streiten. Wie bekommt man also Miriam ins Boot?

Vor Monat
niko 211
niko 211

genau das dachte ich auch......sie kommt sehr unsympatisch rüber....

Vor 18 Tage
poppie lol
poppie lol

Miriam ist so nervig und argumentativ einfach unterlegen

Vor 18 Tage
anrod
anrod

Gar nicht. Richard David Precht hat in einem anderen Kontext gesagt, dass man manche Menschen nicht überzeugen kann, da es ihnen in einer Diskussion nicht um eine Art Weiterentwicklung und den Diskurs geht, sondern ums Recht haben. Und dann kann man sich das Gespräch sparen.

Vor 22 Tage
Alwine Maier
Alwine Maier

wir brauchen definitiv viel mehr öffentliche Kontroverse "Streitgespräche " wie diese

Vor Monat
Fra Uzun
Fra Uzun

WOW, ich bin wirklich beeindruckt! Eine tolle und faire Gegenüberstellung aller Seiten. Sehr vielseitig. Vor allem Frage 12 ist sehr wichtig. Frage 13 war der schwächste Zusammenschnitt meiner Auffassung nach. Tausend Dank für dieses Video!

Vor 28 Tage
Einfach, Denken
Einfach, Denken

"es ist eine politische Entscheidung diese Pandemie zu beenden" 33:25 und genau deswegen bin ich dagegen, dass sich jeder öffentlich zu medizinischen Themen äußern darf.... Als wäre die Pandemie ein Gesetz und nicht die Bezeichnung eines Ausbreitungsgrades einer Infektionskrankheit...

Vor Monat
Arturow
Arturow

@Einfach, Denken nein

Vor 25 Tage
Einfach, Denken
Einfach, Denken

@Arturow hälst du denn eine Technokratie für etwas wünschenswertes?

Vor 25 Tage
Arturow
Arturow

Der weg zur technokratie wurde schon lange vor corona geebnet

Vor 25 Tage
Life And Other Things
Life And Other Things

Ja, die aussage ging schon extrem in eine schwurbel richtung und zeigt, dass grundwissen über viren einfach fehlt.

Vor Monat
naftali
naftali

Ich vermisse stark den Faktencheck für mehr Aussagen. Subjektives Lainenwissen steht hier stellenweise gleichwertig Fakten gegenüber und das ist hoch problematisch :(

Vor 2 Monate
Katharina Wissing
Katharina Wissing

@Harry das Timm so nicht Harry , die Antikörpertest sind nicht aussagekräftig, da die zelluläre immunität nicht gemessen wird, gibt in ärztezeitubgen genügend Studien dazu die nachweisen, dass der Antikörper nicht aussagekräftig ist und ne reine Geldverschwendung

Vor 9 Tage
Katharina Wissing
Katharina Wissing

Bitte mehr wissenschaftlerInnen, wie laborassistenInnen/pflegerInnen/LaborätztInnen usw. Keine Dame vom Land, die keine wissenschaftliche Diskussion führen kann, sondern nur individualisiert🙄

Vor 9 Tage
Kristin Suckow
Kristin Suckow

So ist es ! Danke für Deinen Kommentar!

Vor 18 Tage
Tili Til
Tili Til

@Long-Dong Cornichon glaube bei jemanden der diesbezüglich Deutschland mit Afrika vergleicht, ist leider Hopfen und Malz verloren. Möchte die Leute eigentlich nicht so schnell abschreiben. Aber wie willst du jemanden, der nach über 2 Jahren Pandemie so wesentliche Aspekte immer noch nicht begriffen hat jetzt noch mit Argumenten überzeugen?

Vor Monat
Long-Dong Cornichon
Long-Dong Cornichon

@Nadine Warnke weil Afrika ein Land ist, mit derselben Demographie wie Deutschland und im Ganzen "Land" genauso gemessen wird wie hier

Vor Monat
peter lustig
peter lustig

Super starke Moderation. Nach allen Regeln der Kunst! So gut wie noch nie gesehen dass es jemand so Meta macht. Perfekt BTW. Bin geboostert. Ohne zu Murren, von Anfang an. ABER wegen dem Sozialen Druck (nicht aus Solidarität). Ansonsten hät ichs bestimmt nicht gemacht.

Vor Monat
Beate Schön-Stolle
Beate Schön-Stolle

die wenigsten lassen sich aus Solidarität impfen, sie sagen es i,m Nachhinein nur , alles Heuchler, ich , und meine Kinder , habe ich immer nur geimpft,damit sie von er Krankheit verschont bleiben,ich rede von Masern, Röteln, ect. , an die Anderen habe ich dabei nie gedacht...

Vor 27 Tage
1AnJu11VYBZ11unchained1_Intuitives Kartenlegen
1AnJu11VYBZ11unchained1_Intuitives Kartenlegen

Ich bin 2015 aus einer Sekte rausgegangen, um nicht permanent diesen Druck zu spüren, der von Leuten ausgeht, die nur darauf warten, dass man einen Fehler macht und nicht ALLE REGELN einhält. Scheinsicherheit. Kontrolle. Spiel mit der Angst. Macht. Ablenken von eigenen Fehlern. Und so weiter. Was ich dann erlebt habe durch die Pandemie und den Umgang mit dem vorhandenen Problem, hat mich fast re-traumatisiert. Natürlich habe ich mich daran gewöhnt und einen Weg gefunden, um mich mit diesen neuen und anstrengenden Regeln zu arrangieren. Jedoch kommt es mir ab und zu echt so vor als wäre ich vom Regen in die Traufe gekommen. Zuerst in einer Kommune dieses Sekten-hafte Verhalten erlebt und jetzt global. Gibt es keinen anderen Weg?

Vor Monat
1AnJu11VYBZ11unchained1_Intuitives Kartenlegen
1AnJu11VYBZ11unchained1_Intuitives Kartenlegen

@K. Wehner Die nennt sich `Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage´ a.k.a. MORMONEN. War von Geburt bis zu meinem ca. 30. Lebensjahr Mitglied.

Vor 27 Tage
K. Wehner
K. Wehner

Darf ich fragen, welche Sekte und wie lange du drin warst? Krasse Story beziehungsweise Erkenntnis…

Vor Monat
Auto Tuna
Auto Tuna

doch gibt es, die wenigsten Länder auf der Welt sind so bescheuert wie Deutschland und erschaffen eine paranoide 2-Klassen-Angstgesellschaft. So wie dir geht es vielen aber nichts davon was hier passiert müssen wir uns weiter gefallen lassen.

Vor Monat
Kladdelic
Kladdelic

Bitte nochmal in selber Besetzung. Die Retrospektive wäre echt interessant. 🙏

Vor Monat
Mr. Bean Deluxe
Mr. Bean Deluxe

Miriam " Ich will offen zuhören und mich auf die Argumente sachlich einlassen" auch Miriam - dreht durch wie ein Kleinkind.

Vor Monat
be _cracked
be _cracked

Der Wendler, der Hildemann, aber der verdammte Naidoo haben doch gesagt... Ja, dann glaubt doch jeden Scheiß der euch vorgekaut wird, aber heult später nicht rum wenn euch bewusst wird, dass ihr verarscht wurdet.

Vor 8 Tage
Minkimaus96
Minkimaus96

Aber der Typ der bei jedem mal die gleiche dämliche Antwort gibt soll besser sein?? XD von wegen die Wahrscheinlichkeit einer Weitergabe sinkt, soll der mir mal die zahlen aus Island vom vergangenen Sommer erklären… da hieß es ganz klar die inzidenz konnte nur ins Unermessliche steigen weil man bei geimpften nicht getestet hat 🤪 meine fresse die Leute hier sind an Dummheit kaum zu überbieten 😂 das RKI das RKI aber das verdammte RKI hat doch gesagt… , ja dann glaubt doch jeden Scheiß der euch vorgekaut wird aber heult später nicht rum wenn euch bewusst wird das ihr verarscht wurdet und das ihr eure kostbare Zeit mit lockdowns und das tragen von Masken verschwendet habt 👍🏻

Vor 10 Tage
NewBeatzEra
NewBeatzEra

Richtig unsympathisch von der möchte ich keine Soko Folge sehen

Vor 13 Tage
Kathrin Maria Krause
Kathrin Maria Krause

Sieht man schön an: "Ich war teilweise nicht angeschnallt." "Ich bin total für die Anschnallpflicht." Pflicht gerne, aber bloß nicht für sich selbst

Vor 23 Tage
Philipp Battermann
Philipp Battermann

Das fasst die derzeitige Diskussionskultur der „gelben Seite“ treffend zusammen.

Vor 24 Tage
Vincent
Vincent

15:10 - "Ich bin mit dem Auto hierhergefahren und war teilweise nicht angeschnallt" - wenn du denkst, dass die Argumente nicht mehr schlechter werden können 😂😂😂😂

Vor Monat
Rurouni Flojo
Rurouni Flojo

@Rene Perschlinghofer Das mit dem Skifahren bei 150 km/h ist tatsächlich ein gutes Analogon bei dieser Diskussion im Gegensatz zu dem Sicherheitsgurt. Sicher, wenn du mit absolut dummen Geschwindigkeiten den Berg runterballerst gefährdest du damit zwar hauptsächlich erstmal dich aber was wenn du dann auf nen gut besuchten Teil der Strecke kommst und aufgrund deiner fehlenden Kontrolle einfach mal ein kleines Kind wegsäbelst. Stell das der Schauspieluschi mal als Analogsituation entgegen und frag sie was sie den Eltern von dem Kind zu sagen hätte...

Vor 4 Tage
Anita Vocado
Anita Vocado

Es gibt zu einer persönlichen Entscheidung eben auch keine Worte mehr. Wenn ich nein sage meine ich nein und das in allen Bereichen. Warum muss man sich erklären? Ich darf eine freie Meinung haben und diese auch sagen, bis Corona, dem ist heute nicht mehr so.

Vor 4 Tage
Anita Vocado
Anita Vocado

Stand heute selbst Geimpfte stecken Geimpfte an und Schnelltest reagieren innerhalb von auch erst 48 Stunden, wenn die Viruslast entsprechend hoch ist und ist dahin stecken die auch fleißig bei 2G und bei 2G+ an. Schützen können wir uns nur mit Emphatie, gegenseitiger Rücksichtnahme und umdenken bei Großveranstaltungen.

Vor 4 Tage
Geburtswehe
Geburtswehe

@Rene Perschlinghofer es würde Intensivstationen zum Beispiel ungemeint entlasten, wenn jeder Mensch, zumindest diejenigen über sagen wir mal 70, oder diejenigen, die in Pflegeheimen leben, eine halbjährlich aktualisierte und bestätigte Patientenverfügung hätte, in denen er Anweisungen getroffen hat, wie zu verfahren ist, falls er sich als Notfall nicht äußern kann..

Vor 12 Tage
Geburtswehe
Geburtswehe

@Rene Perschlinghofer ich habe 20 Jahre meines Lebens auf Intensivstationen gearbeitet. Was Intensivstationen entlastet und was nicht, das brauchst du mir nicht erzählen. Ich habe hinter die Vorhänge des Systems schauen können in diesem Punkte.

Vor 12 Tage
Smilla Vanilla
Smilla Vanilla

20:06 min - Friedemann ist sehr diplomatisch, klar und ruhig! Ganz toll!! 😍👍👍

Vor Monat
ZerXs7
ZerXs7

und genau in dem moment am scheiße laber krass mach weiter so 😍👍👍

Vor 29 Tage
B M
B M

3:55 Miriam Stein sagt: wir müssen einander zuhören. Die nächsten 45min: sie fällt jedem ins Wort. Läuft bei ihr.

Vor 15 Tage
Jil 1807
Jil 1807

Miriam hatte nicht verstanden was "diskutieren" heißt 😂

Vor 5 Stunden
Matthias M
Matthias M

Tolles Format. Interessant die Diskussion heute mit etwas zeitlichen Abstand anzuschauen.

Vor 3 Tage
Mishka
Mishka

3:53 "Wir müssen mit einander reden und vor Allem: wir müssen einander zuhören" 7:03 lacht während Jemand seine Meinung äußert und geht demonstrativ noch weiter zurück bis an die Wand 28:08 fängt demonstrativ an zu lachen, während eine Person eine andere Meinung äußert Selbstreflektion 10/10

Vor Monat
Aleyna Sah
Aleyna Sah

Ich fand es sehr schade, dass die Ärztin viel zu wenig zu Wort gekommen ist. Sie wurde oft unterbrochen und konnte nicht wirklich etwas sagen... Dabei ist sie vom Fach... Schade, wirklich schade. Ihr Wissen wäre sehr wichtig gewesen.

Vor 2 Monate
Biggi ris
Biggi ris

alles gut und schön, aber jetzt wissen wir doch, dass man auch mit Impfung Corona bekommen kann und andere infizieren kann. es kommt immer darauf an wie man sich verhält. Maske, Abstand, Kontakte, und geimpfte sollten sich nicht voll auf die Impfung verlassen

Vor Monat
FlyingLawnMower
FlyingLawnMower

@Tomato Potato es sind mehr Leute geimpft,als anfangs geimpft werden sollten,um eine Herdenimmunität zu erreichen. Wenn du einer von denen bist,die sich jede Woche aufs neue diese lügen anhören und wenn du nach 2 Jahren konstant auftauchender Skandale immernoch nicht draus gelernt hast,bringt eine Diskussion hier auch nicht wirklich was,da wir uns Argumentativ auf ganz anderen Fundamenten befinden.

Vor Monat
Tomato Potato
Tomato Potato

@FlyingLawnMower ich komme da leider nicht ganz mit. Das was nicht funktioniert, funktioniert mit Ansage nicht. Es sind zu wenige Leute geimpft und wir haben nicht genug Personal auf den Intensivstationen um das auf zu fangen

Vor Monat
FlyingLawnMower
FlyingLawnMower

@Tomato Potato aber trotzdem scheint das alles irgendwie garnicht zu funktionieren. Ist ne verdammt schwierige Situation. Muss auch ich als Verschwörungstheoretiker Nazi Ungeimpfter zugeben.aber die Medien zu Instrumentalisieren und das Volk gegeneinander aufzuhetzen,während überall auf subtile Art und Weise Propaganda in die Köpfe der Leute gehämmert wird,ist so denke ich das letzte,was uns aus dieser Situation rausbringen wird und darüber hinaus höchst unerklärlich außer man geht davon aus,dass manche Leute eventuell den Konsequenzen ihres Handels entfliehen möchten,indem sie ihre schuld durch die historisch wohl am heftigsten verkrüppelte argumentation der Geschichte auf einen Teil der Bevölkerung abwälzen

Vor Monat
Tomato Potato
Tomato Potato

@FlyingLawnMower von politischer Seite kann das ja sein, aber die Wissenschaftler und Ärzte waren sich hinsichtlich der Entwicklung der Zahlen für die jetzige vierte Welle doch einig. Auch die Zahlen hinsichtlich dessen was die Impfungen so bringen haben jetzt nicht irgendwie wahnsinnig fluktuiert.

Vor Monat
Tarek Schubert
Tarek Schubert

Es ist verständlich wenn Menschen aufgrund gesundheitlicher Bedenken oder Zwangsmaßnahmen bedenken gegenüber gegebenen Regelungen oder anstehenden Entscheidungen haben. Es ist allerdings ebenso Schade was sich manche dieser Menschen anmaßen. Bei 15:10 sind die Unterschiede oder eher "verschiedenen Dimensionen" noch einmal gut erkennbar. Viele Leute regen sich darüber auf dass sie keinen Platz in einem Club, einem Einkaufsladen oder sogar nur in einer Imbiss-Bude haben. Sie können eventuell nicht in den Urlaub fliegen, und werden bedingt nicht aus der Öffentlichkeit abgekapselt, sondern anders von der Öffentlichkeit und Regierung behandelt. Um ihre persönlichen Präferenzen durchzusetzen nehmen sie in Kauf andere Existenzen zu gefährden. Die Frau in dem Video sprach bereits von Krebs- und anderen Patienten, es fängt aber allerdings bereits bei Menschen einer höheren Altersklasse an. Vorerkrankungen und weitere Probleme können bei einem sehr großen Anteil der Bevölkerung den Krankheitsverlauf verschlechtern, wenn nicht sogar die Leben der nun Erkrankten gefährden. Es wird oft behauptet dass Zwangsmaßnahmen nicht mit der Demokratie zu vereinbaren sind. Wie der Herr am Anfang aber ebenfalls bereits bemerkt hat ist die Solidarität zwischen Menschen der Grundbaustein, welcher Demokratie überhaupt ermöglicht und ohne welchen diese überhaupt nicht funktionieren kann.

Vor 27 Tage
Stephanie Mez
Stephanie Mez

Auf der pro-Impfungs Seite hätte auch eine Juristin stehen sollen, weil die juristischen Argumente der Anwältin, die offenbar auch noch Geld mit Impfgegnern verdient sind relativ leicht zu entkräften.

Vor Monat
Aloy
Aloy

Eben

Vor 2 Tage
Luis wunder
Luis wunder

Von einer ordentlich Anwältin hätte ich mir auch anderes erhofft als dieses Gefasel. Hoffentlich denkt sie mittlerweile etwas anders

Vor Monat
Jasper Jannsen
Jasper Jannsen

Die Diskussion hat mir vor allem gezeigt, dass unter den 3 Gegnern der Maßnahmen im Grunde keiner erreichbar war. Der einzige kompromissbereite war schon geimpft, die Anwältin scheint mir hauptsächlich wirtschaftlich motiviert genau so wie der Barbetreiber aus dem anderen Team und die 3. extremste Gegnerin der Maßnahmen findet mit ihren falschen Argumenten und brüchiger Logik überhaupt nicht mehr in der Realität statt.

Vor Monat
GruntGP
GruntGP

@Saft Sack Hab mir schon einen Bunker präpariert, bin bereit.

Vor 26 Tage
Saft Sack
Saft Sack

@GruntGP sicher doch....wenn ich dir das natürlich jeden Tag medial Eintrichter dann ist das so. Nebenbei...unsere Panzerspitzen stehen kurz vor Moskau.

Vor 26 Tage
GruntGP
GruntGP

@Saft Sack Man braucht sich doch nur die Sterblichkeitsrate im Verhältnis der erkrankten anzuschauen. Wie kommt man dann zu dem Schluss impfen hilft nicht? Das Risiko ernsthaft zu erkranken ist ein vielfaches niedriger.

Vor 26 Tage
Saft Sack
Saft Sack

Falsch...die geimpften haben Faschistisch gequatscht!!! Nur Impfen hilft, obwohls nicht hilft...warten wir einfach mal ein bissel ab...bis die Nebenwirkungen so richtig hoch fahren

Vor 26 Tage
Harry Günthör
Harry Günthör

Das Grundproblem an der ganzen Diskussion liegt schon daran, dass wir kein gemeinsames Ziel haben. Ab wann sind wir denn zufrieden? Und zu welchen Aufwand sind wie bereit, diesen Zustand dauerhaft aufrechtzuerhalten? Wie wollen wir mit sich ändernden Erkenntissen umgehen? Wievielt Tote im Jahr sind tolerierbar? Wieviel Intensivfälle sind tolerierbar? In welcher Altersgruppe?  Die Diskussion ist an vielen Stellen recht oberflächlich - was in der Zeit vermutlich auch nicht anders möglich ist. Aber zumindest ein sehr guter Versuch einen Dialog zu starten. Ich meine aber, dass wir vor den Maßnahmen erst einmal übereinkommen müssen, was wir erreichen wollen. Auf der Basis wäre dann zu klären, ob der alleinige Weg einer Impfung wirklich zum Ergebnis führen kann oder nicht. Was mich persönlich ein wenig am inflationär verwendeten Begriff der Solidarität und den harten Maßnahmen stört. Solidarität ist ein freies, freiwilliges Prinzip. Solidarität kann niemals erzwungen werden. Wer Druck ausübt darf sich nicht wundern, wenn sich Menschen verschließen.

Vor Monat
Harry Günthör
Harry Günthör

@Magali Ptrsch Kategorisches nein, solange die Ziele nicht klar sind.

Vor 21 Tag
Magali Ptrsch
Magali Ptrsch

Heißt allerdings auch, wenn ein Mensch sich gegen dieses Prinzip entscheidet und nicht solidarisch handeln möchte, dass er von der solidarischen Gesellschaft ausgeschlossen werden kann. Das verstehen nur leider viele nicht.

Vor 21 Tag
Stephanie Breuer
Stephanie Breuer

Ich würde gerne die Runde in genau dieser Besetzung beim jetztigen Stand der Pandemie noch einmal sehen.

Vor 2 Monate
sepp l993
sepp l993

@Alv S Du kennst so viele Ärzte? Und die Arbeiten dann auch noch alle in den Intensivstationen? Aber kennst sie auch alle so gut, dass sie das dir erzählen und ihren Job aufs Spiel setzen :D

Vor 10 Tage
Alv S
Alv S

@sepp l993 90% der Menschen in der Intensivstation sind GEIMPFTE, du Clown. Wie oft habe ich das von Ärzten hören bekommen, die es mir flüsternd sagen mussten, weil sie sonst ihren Job verlieren würden.

Vor 10 Tage
Charly
Charly

@Geburtswehe Im Prinzip sagst du dass sich keiner mehr traut Zweifel zu äußern. Dazu passt halt überhaupt nicht, dass in den Medien (Podcasts usw.) Zweifel respektvoll und sachlich behandelt werden. Und das wüsstest du auch, wenn du dir das auch mal angesehen hättest. Außerdem unterschätzt du wie gut manche informiert sind. Immerhin wird man doch auch gut mit Informationen versorgt, wenn man sich nicht in einer Bubble der Verschwörungstheorien befindet.

Vor 14 Tage
Geburtswehe
Geburtswehe

Dass jetzt diejenigen öffentlich eine Impfpflicht fordern, die vor einem Jahr jeden, der vor dieser Möglichkeit der Einführung einer Impfpflicht gewarnt hat, als Aluhutträger bezeichnet haben. Die Situation habe sich geändert? inwiefern? Dass die von jenen als 100% sichere Game-changer Impfung "ihr" Versprechen nicht gehalten hat? Nicht die Situation hat sich geändert, sondern eure vollständig unbegründete Selbstsicherheit, Rechthaberei und eure Mediengläubigkeit hat sich geändert. Wenn sie sich unbeobachtet fühlen und unter sich sind, dann reden Impfbefürworter durchaus über ihre Zweifel darüber, ob die Impfung so sicher und 95% effektiv ist, wie es ihnen eingetrichtert wurde. Kommt allerdings ein impfskeptischer Mensch hinzu, dann schließen sich die Reihen und die Impfung ist weiterhin der Gamechanger, den abzulehnen asozial und niederträchtig ist.

Vor 14 Tage
Charly
Charly

@Michaela Linzen Ja, Impfgegner sehen nur das Risiko für sich selbst, aber nicht das Risiko für die anderen und die Gesellschaft insgesamt. Es ist für sie eine persönliche Angelegenheit in die jetzt eingegriffen wird.

Vor 26 Tage
True Seeker
True Seeker

Ich glaube, dass viele leider immer noch nicht verstanden haben was exponentielles Wachstum bedeutet. Es macht keinen Sinn über dieses Thema zu diskutieren wenn die Konsequenzen aus dem exponentiellen Charakter der Verbreitung des Corona Viruses nicht richtig verstanden ist.

Vor 17 Tage
Hardy Jürgens
Hardy Jürgens

"Es ist eine politische Entscheidung die Pandemie zu beenden" Da wollte ich mit Anlauf Gesicht voran gegen die nächste Wand laufen.

Vor 16 Tage
Manuel Reichhardt
Manuel Reichhardt

Ein Meisterwerk vom ZDF! 👍

Vor 29 Tage
muchoelgordo
muchoelgordo

Zu Frage 5: Die grundsätzliche Schutzwirkung der Impfung über den Individualschutz hinaus, kann in ihrer Differenz zur ungeimpften Person nur dann Signifikanz aufweisen, wenn gleiche Bedingungen herrschen würden. Das heisst auf einer Metaebene, rein faktisch isoliert betrachtet, stellt die Impfung einen Schutz auf gesellschaftlicher und individueller Ebene dar. Wenn jetzt aber die ungeimpfte Person sozial eingeschränkt ist, weniger Kontakte hat und sich regelmäßigen Testungen unterzieht und die geimpfte Person "zum Alltagsgeschäft" zurückkehrt - weil geimpft und geschützt - wer gefährdet dann mehr und ist dies der Situation angepasst? War es nicht, weshalb jetzt auch für geimpfte Testvorgaben gelten. Also doch nurmehr vorwiegend Individualschutz?

Vor 2 Tage
teekanne15
teekanne15

Miriam im Intro: Ich möchte vor allem zuhören, weil ich glaube, das es viele Gemeinsamkeiten gibt. Miriam in der Diskussion: *fällt jedem ins Wort, geht ganz nach Hinten und nimmt gar keine Argumente, Fakten an Die Diskrepanz zwischen Selbstwahrnehmung (Empathisch, offen, tolerant) und realem Verhalten ist bemerkenswert.

Vor 2 Monate
SirOstrich
SirOstrich

@Antonia Greenward /Julia wieso sind Leute im Internet eigentlich Immun gegen Ironie?

Vor 24 Tage
Antonia Greenward /Julia
Antonia Greenward /Julia

@SirOstrich nein, unreif und kindisch

Vor 24 Tage
Georg Cantor
Georg Cantor

Sie hat ja auch Recht, die anderen reden alle Müll

Vor 27 Tage
Sop hia
Sop hia

Sie ist wirklich wahnsinnig dumm. Kanns leider nicht anders sagen

Vor Monat
Katja Nunner
Katja Nunner

@Sebastian Knaupp Außerdem liegen Corona Patienten meist viel länger (natürlich mit Ausnahmen) als Patienten die nach einer OP dort meist nur ein paar Tage liegen.

Vor Monat
M2oMark
M2oMark

Sehr gut gelungen! Beide Seiten sachlich zum Ausdruck gebracht. Danke dafür :) Sieht man nicht mehr so häufig heutzutage :P

Vor Monat
21380039
21380039

Diese Schauspielerin steht einfach für alles was bei uns falsch läuft.

Vor Monat
Christian Hollmann
Christian Hollmann

Serh gutes Video! Schön das die Contra Seite nicht einfach nur durch irgendwelche Idioten dargestellt wurde!

Vor 26 Tage
derkleinkuenstler
derkleinkuenstler

Ich finde diese Diskussion über Impfungen in Deutschland zwar auch fundiert, allerdings muss man sich immer wieder vor Augen halten, dass wir es hierbei mit einem globen Problem zu tun haben. Daher müssten wir das auch so angehen: es wird immer wieder neue Mutationen geben, wenn wir nicht viel Glück haben, die das ganze in Länge zieht. Möglicher Lösungsansatz: Produktion und Forschung von Impfung und Medikamenten hochfahren und die Produkte global verteilen (und zwar gescheit, bitte).

Vor 29 Tage
erdbeerbowl
erdbeerbowl

Ich liebe dieses Format und finde die Diskussionen immer sehr spannend. Schade, dass die Videos wohl viele Dislikes bekommen, weil Zuschauer die Meinung/Aussagen der Diskutierenden nicht mögen. Das hat meiner Meinung nach aber nichts mit der Qualität des Videos zu tun. Ich finde die Produktion sehr gut gelungen.

Vor 2 Monate
nightmareTomek
nightmareTomek

Hab dem Video nen Daumen runter schon nach 3 Min gegeben. Die Debatte klingt für mich wie.. Kommen ein Bäcker, Frisör und Schaffner auf die Baustelle und überlegen, wie das Haus am besten gebaut werden sollte.

Vor Monat
Lina müller
Lina müller

Es gibt Hoffnung ..‼️❤https://youtu.be/ZQz0z87XB1s

Vor Monat
Leerzählen
Leerzählen

Also deine likes/dislikes auf Youtube beziehen sich ausschließlich auf die Art des Videos und nicht auf den Inhalt ? Sehr interessant. Willst du damit Leute bestärken jedes Video zu liken, das ein gelungenes Format hat, obwohl sie den Inhalt des Videos nicht gutheißen ?

Vor 2 Monate
FREE VIDEOS
FREE VIDEOS

Lockdown, Impfpflicht, Lohnverweigerung 😱.‼️ https://youtu.be/4B_1fx0N-jo

Vor 2 Monate
No Plate
No Plate

Es gab tatsächlich auch schon kritik an den Moderatoren

Vor 2 Monate
Melanie Fixemer
Melanie Fixemer

Miriam am Anfang: ich bin auch ohne Gurt hergefahren Auch Miriam: Ich halte mich auch an die Gurtpflicht!!! Please 💀

Vor 7 Tage
flolito14
flolito14

Und genau da beginnt das Problem. Da stellt sich doch original eine Schauspielerin hin, und glaubt ernsthaft das sie einer Ärztin erklären kann wie effektiv eine Impfung wirkt. Genau deswegen gibt es auch keinen Konsens, weil es Leute gibt die ihre eigene Inkompetenz bei gewissen Themen nicht einsehen wollen, und voll ins Blaue aus dem Bauch raus Entscheidungen bei solch sensiblen Themen treffen. Ich würde mir so eine Diskusion zwischen Ärzten und Wissenschaftlern wünschen. Wie soll ein Schauspieler, Barbesitzer, Anwalt usw usw. da eine fachlich relevante Meinung dazu abgeben können.

Vor Monat
Party Favours
Party Favours

@Petre Avadan Naja bewusst ist mir natürlich auch das der Klimawandel mit oder ohne Menschen passieren würde.. Es ist ja wie ein circel, es wird wärmer und wärmer und dann gibts eine Eiszeit, aber das heißt nicht das der Mensch diesen prozess nicht beschleunigt und das tun wir gerade.. Und ich glaube was viele nunmal nicht verstehen das einer der Hauptgründe des lockdowns auch ist um die Krankenhäuser zu entlasten.. Wenn es nach mir ginge würde ich jetzt sagen, scheiss auf Solidarität wer sich impfen lassen will tut das wer nicht, dann halt nicht die Risiken kennen wir ja, aber das Krankenhaus und die Pfleger und die Ärtze sind viel zu überfordert und es gibt kaum Plätze für neue Patienten und Menschen die es meiner Meinung nach eher verdient hätten behandelt zu werden.. Ja gut Kapitalismus ist scheisse und vielleicht profitieren schlechte Menschen davon, aber wenn es mir dafür besser geht, meine Mutter die ein sehr schwaches immunsystem und ein Herzerleiden hat sicher ist, und die Krankenhäuser nicht mehr so überlastet ist, ist mir das Wert. Ich glaube nicht das sich die Regierung eine Pandemie ausdenkt damit einpaar reiche, alten Weisen Männer davon profitieren, es ist einfach nunmal so das diese Menschen einen Namen und die resourcen und das wissen haben und deshalb gefördert werden🤷🏻‍♀️ Es kann natürlich viele Gründe für diese Pandemie geben, es kann Zufall sein, es kann auch ein Menschen gemachter Virus sein, oder die Kommunisten haben sich gegen uns verschworen, Fakt aber ist das menschen daran gestorben sind (auch ein Paar aus unseren Familien kreis) und das muss gestoppt werden.. (Na gut vielleicht ist die Welt aber auch einwenig overpopulated und es ist vielleicht natural selection? Wer weiss, ist ja auch egal.. Ich bin geimpft das ist gut so🤷🏻‍♀️ Wenn du nicht geimpft bist verurteile ich dich jetzt auch nicht Leben und Leben lassen🤷🏻‍♀️)

Vor 2 Tage
Petre Avadan
Petre Avadan

@Party Favours Danke für deine Antwort, ich finde es auch gut und richtig von dir, dass du deine Haltung zum Ausdruck bringst, obwohl du "nur" 16 Jahre alt bist. Dein Deutsch ist gut und ich habe alles verstanden was du sagen wolltest. Kompliment an dich. Nun aber zu den Aussagen: Aus deiner Antwort lässt sich schon entnehmen, dass der Klimawandel von Menschen gemacht ist. Höchstwahrscheinlich wird der Klimawandel in den nächsten Jahren auch weiterreichende Konsequenzen nach sich ziehen. Aber wie kommst du darauf bzw. warum bist du dir so sicher, dass der Klimawandel von Menschen gemacht ist? Gab es in der Vergangenheit und in der Geschichte dieses Planeten nicht schon Klimawandel z.B. zur Zeiten der Dinosaurier? Fuhren Dinosaurier Autos oder bauten sie Fabriken an und haben so den Klimawandel erzeugt? Wohl eher nicht! Gut, nun kannst du Argument heranziehen, dass viele Wissenschaftler darauf hinweisen. Wiederum auf der anderen Seite auch hier sich Wissenschaftler befinden, die gegenteilig argumentieren und meinen, dass der Co2 Ausstoß des Menschen viel zu gering sei im Vergleich zu der Natur, sodass es keine große Rolle spielen dürfte. Wen wundert es aber, dass solche Wissenschaftler natürlich von den Medien etikettiert werden und als Schwurbler gelten. Um ehrlich zu sein, ich habe überhaupt kein Problem damit, wenn Fabriken geschlossen werden und nicht mehr übermäßig sinnlose Geräte, etc produziert werden, die der Mensch eigentlich gar nicht braucht. Es wäre aus meiner Sicht sogar wünschenswert. Ich bin mir aber sicher, dass das nicht eintreffen wird. Fragen wir doch mal China, ob sie dabei mitmachen würden. Nein, stattdessen werden andere Bereiche herangezogen, wie die Automobilindustrie, die mit elektrischen Fahrzeugen eine Alternative darstellen sollen zur Bekämpfung des Wandels. Dabei sollte man sich fragen, ob die Batterie, die für den Akku verwendet wird, wirklich energiesparend ist und ob damit nicht Energieeffizienzprobleme auftreten. Ich sehe hier keine Lösung, sondern nur Profit. Und es sei nochmal gesagt: Wissenschaftler kann sich jeder Doktor, Professor und etc. nennen. Aber wenn man zu wissenschaftlichen Thesen gelangen möchte, muss dies objektiv geschehen, im Sinne der Aufklärung und ohne Außenwirkung von Lobbyisten, Politiker und Geschäftemacher. Es kann doch nicht sein, dass die Hersteller eines Impfstoffs und Wissenschaftler Aussagen zu der Coronapandemie tätigen und diese als endgültig wissenschaftlich gelten, gleichzeitig aber von einer gewissen Person, dessen Name ich hier nicht nenne, finanziell unterstützt werden. Die gleiche Person die im Jahr 2012/2013 schon eine Pandemie prophezeit hat und im Zuge der Pandemie unfassbar viel verdient hat. Da herrscht wirklich eine klebrige Nähe. Nach all den schrecklichen Ereignissen die durch machtpolitische und wirtschaftliche Interessen von wenigen Menschen an der "Spitze der Nahrungskette" herbei gebracht wurden, können wir es uns leisten so gutgläubig und naiv durch die Welt spazieren zu gehen? P.S.: Ich wünsche dir wirklich von Herzen alles Gute und das du alles erreichst, was du dir in der Zukunft vorgenommen hast :)

Vor 2 Tage
Party Favours
Party Favours

@Petre Avadan Klar wird es wirtschaftliche Probleme geben, wenn man das Öl abschafft und ja nicht nur in Deutschland.. Aber man muss doch einen weg finden unserer Erde zu helfen und uns selbst zuschaden… irgendwann ist es dann völlig egal wie reich einer ist, wenn der Klima unsere Erde zerstört ist es dann ja völlig egal.. Und natürlich profitiert der Staat, aber das ist nunmal so.. Verdient Deutschland mehr Geld wenn sich mehr leute mit Biomtech impfen lassen? Ja! Macht es diese Impfung weniger effektiv? Nein! Ein Artz profitiert von einem Menschen mit Krebs und alles mögliche, trotzdem können sie dir helfen.. Ich lass mich jetzt nicht Impfen und Schade jetzt weiter das Klima nur weil ich nicht will das Firmen oder Politiker davon Profitieren.. ich bin jetzt nicht der klügste Mensch und das hört man vielleicht auch raus.. ich bin erst 16 mein Wortschatz und mein Deutsch ist scheisse, aber trotzdem stehe ich zu dem was ich gesagt habe

Vor 2 Tage
Party Favours
Party Favours

@Brendan May Er meinte selber immer "I’m a scientist I know what I’m talking about, and I don’t think climate change is gonna be a problem for now, its gonna happen either way“ fing an über Volkane und sowas zusprechen, er ist alt und war nicht immer nur ein Lehrer, auserdem sollte man als Chemielehrer doch allgemein wissen haben Oder nicht?

Vor 2 Tage
Brendan May
Brendan May

@Party Favours deine Chemielehrer war Klimawissenschaftler? Komische Mischung des Berufs.

Vor 2 Tage
Manuela Ger
Manuela Ger

An sich ein sehr Interessantes Video bzw. interessante Diskussion. Ich bin 25, weiblich und habe Asthma. Ich habe mich aus Eigenschutz und dem Schutz aller impfen lassen. Daher finde ich beide Seiten sehr interessant. Aber eine Schauspielerin mit null Argumenten in eine heiße Diskussion wie dieser einzuladen, bezeichne ich als unangenehm.

Vor Monat
Dé

Kein Wort wurde in dieser Plandemie so sehr verbogen wie „Solidarität“. 🤮

Vor Monat
Stefan
Stefan

"Man muss sich zuhören und nicht nur die eigenen Argumente los werden." Aber dann über die Aussagen von jemand anderem lachen und praktisch rückwärts gegen die Wand rennen.

Vor 2 Monate
Deutscherpatriot99
Deutscherpatriot99

Ach Stefan ach …

Vor Monat
Hellcat Army
Hellcat Army

@H. Weil wir in einem sozialstaat leben? Was ist sozial daran Leute mit weniger Risiko weniger einzahlen lassen als andere mit mehr Risiko? Wir leben iner Gesellschaft wo andere mehr Rente kriegen als Leute die z. B. Gesundheitlich nicht solang arbeiten konnten. Der eine z. B. Ist stark und kann bis 70 arbeiten der andere ist schwach und krank und kann nur bis 60 arbeiten. Warum sollte der weniger Rente kriegen? Und da versucht mir einer dann zu erklären das sowas sozial ist? Verteilt ihr die essensportion zuhause auch nach den schulnoten die eure Kinder nach Hause bringen?

Vor Monat
Tanja kräutmeyer
Tanja kräutmeyer

Lasse dich nicht unterkriegen von Corona und den Maßnahmen‼️Sei Licht wie sie! Corona hin oder her, du kannst Licht sein !.‼️➡️https://youtu.be/0k9jTREqCS8

Vor Monat
Niko Seufert
Niko Seufert

@Gluggi49 eigentlich hatte sie eif recht da die anderen gegen das Grundgesetz verstoßen wenn Jesus die Menschen heute sehn würde würde er sich denken sie haben sich kein Stück verändert es ist wie damals als Jesus von den Juden verraten wurde der Mensch bleibt so wie er ist eif selbstsüchtig

Vor Monat
A. Karlin
A. Karlin

@scheune P. Wenn man sieht welche grosse Angst und Panik die geimpften vor Ungeimpften haben, dann wirkt sie garnicht. Es sollte eingetlich bei so eine hohe Impfrate, die Inzidenz viel niedriger sein. Oder zum Beispiel in Island und Israel bei sehr hohe Impfquotte kommen die schlimmen Coronawellen auch sehr stark.

Vor Monat
Arturow
Arturow

Deutschland ist, wenn 3g am Arbeitsplatz als Kellner gilt du aber nicht nach Feierabend dort essen darfst 😂😭

Vor 25 Tage
ʍαχ
ʍαχ

@Arturow Du legst dir die Quelle des RKI auch ein bisschen zurecht. Das was von dir zitiert wird, bezieht sich auf eine positive getestete, aber dennoch geimpfte Person. Hier hat das RKI das selbe Übertragungsrisiko fest gestellt, wie wenn ein ungeimpte Person infiziert ist. Was in deinem Zitat aber nicht vorkommt ist das was davor in der Quelle steht. hier heißt es "Daten aus Zulassungsstudien wie auch aus Untersuchungen im Rahmen der breiten Anwendung belegen, dass die in Deutschland zur Anwendung kommenden COVID-19-Impfstoffe SARS-CoV-2 Infektionen (...) in einem erheblichen Maße verhindern." Genau durch diese geringere Infektionswahrscheinlich sinkt auch die Übertragungswahrscheinlich von einer geimpten Personen auf eine geimpfte Personen. Nur die Übertragungswahrscheinlich von geimpft auf Ungeimpft ist genau so hoch wie Ungeimpft auf Ungeimpft hier Schütz die impfungs also nicht vor der weitergabe des Viruses. Wodurch wir wieder bei dem immer gehassten Punkt sind. Wenn der größte Anteil der Bevölkerung geimpft ist, so sinken auch die Inzidenzen wieder, weil die Chance sich als geimpfter zu infizieren deutlich geringer ist. Quelle: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/FAQ_Transmission.html

Vor 21 Tag
Arturow
Arturow

@ʍαχ Nach Angaben der BioNTech-Zulassungsstudie, des RKI und des PEI führen die Corona-Impfstoffe nicht dazu, dass Geimpfte nicht mehr als Überträger des Virus fungieren können. Das RKI hat dazu sogar geschrieben „In welchem Maß die Impfung die Übertragung des Virus reduziert, kann derzeit nicht genau quantifiziert werden”, was eine verschwurbelte Version der Aussage ist, dass eine potenzielle Übertragungsreduktion im so niedrigen Bereich liegt, dass sie schlicht nicht messbar ist. Außerdem implizierst du das Masken im Restaurant eine Infektion verhindern. Wüsste gerne wo du solche Informationen herholst.

Vor 22 Tage
Tobias David
Tobias David

@ʍαχ hast du eigentlich ne Ahnung wieviele Bakterien, Viren und Pilzkeime sich im Atem eines jeden Menschen befinden ? Wird da irgendwer auf Hepatitis getestet ? Wie Ansteckend ist denn ein Geimpfter nach 7 Monaten ? Wie André Jens ist eine 60 Jährige Frau mit AstraZeneca nach 8 Monaten ?

Vor 22 Tage
ʍαχ
ʍαχ

Ein Kellner trägt bei seiner Arbeit ununterbrochen seine Maske du setzt deine Maske aber in dem Moment an an dem du dich an deinen Platz setzt. Um jetzt eine mögliche Infektion für dich oder für andere zu verhindern muss der mindest Abstand eingehalten werden, dadurch machen die Restaurants zu wenig Umsatz. Wenn man jetzt mit dem Arguement kommt, dass geimpfte Personen genau so das Virus übertragen können, kann man wieder auf die Statistik zurückgreifen. Welche deutlich zu erkennen gibt, dass die Chance von einer Übertragung der Krankheit von einem geimpften auf einen geimpften um ein vielfaches geringer ausfällt.

Vor 22 Tage
Bohrmaschiiien von der Baustiäl
Bohrmaschiiien von der Baustiäl

Macht sehr Spaß beiden Männern (Hemd und der auf gelb) zuzuhören. Haben beide gute Argumente und sind kommunikativ stark.

Vor Monat
Robert Enke
Robert Enke

Erstens: nein, weil es sie benachteiligt und zweitens macht es auch garkeinen Sinn, die Geimpften nicht zu testen nur um den Ungeimpften eins auszuwischen, dachte wir leben in einer Pandemie und nicht im Kindergarten

Vor Monat
Jens Gottschalk
Jens Gottschalk

Der Moderator macht einen Guten Job. Vermittelt Gut und unabhängig. Echt Gut.

Vor Monat
Persona non grata
Persona non grata

Schauspielerin diskutiert mit einer Ärztin über Medizinische Themen, genau mein Humor

Vor Monat
Katrin Köhler
Katrin Köhler

Und Männer tragen Nagellack .

Vor 19 Tage
Sascha Moritz
Sascha Moritz

Ja und jetzt?? Die hat halt recht!!!

Vor 20 Tage
Georg Cantor
Georg Cantor

@onlineskyrim TV Und? Die dicke da ist Ärztin, Ärzte sind keine Wissenschaftler

Vor 27 Tage
Tobias David
Tobias David

Die Ärztin ist auch nur ein Mensch mit eigenen Meinungen und Ansichten. Sie ist keine Göttin in Weiß.

Vor 29 Tage
Leon Knall
Leon Knall

@KoneFuziuz "Die Wahrscheinlichkeit ist ein allgemeines Maß der Erwartung für ein unsicheres Ereignis. ... Hierin unterscheidet sich die Wahrscheinlichkeit von der Chance, die als Quotient aus der Anzahl der günstigen zur Anzahl der ungünstigen Ergebnisse definiert ist." Ich hab dir mal bei deiner Google Recherche geholfen ;) Schon blöd, zu behaupten man wäre vom Fach und hat nicht mal die statistischen Grundbegriffe drauf.

Vor 29 Tage
Sebastian Streicher
Sebastian Streicher

Danke für diese Diskussion. Ich finde es sehr wichtig, dass Demokratie wieder mehr gelebt wird. Kompromisse, einander zuhören, auf einander eingehen. Basis unser aller Diskussion sollte aber ein Grundkonsens sein. Wissenschaftliche Daten kann man nicht außer acht lassen. Unser aller Grundkonsens ist es auch, dass alles nach unten fällt. Also sollte man auch die Tatsache anerkennen wie Viren sich verhalten usw. Vielleicht wäre es wichtig wieder einen Grundkonsens zu finden, bevor wir persönlich Rechte diskutieren. Denn die Viren unterscheiden nicht welche Weltansicht jemand hat. Hirn einschalten und weniger von Gefühlen leiten lassen. Lg Bastl/Wastl

Vor 27 Tage
Sheesh Sheesh
Sheesh Sheesh

Abstandsregeln wurden in dem Video sehr gut eingehalten 👍🏽😂

Vor Monat
Nils Wulf
Nils Wulf

Die gute Miriam hatte nicht viel substantiell beizutragen. Alle anderen super ausgesucht und eine echt schöne Diskussion mit einem sehr guten Moderator👍

Vor Monat
Toni_Fuchs
Toni_Fuchs

Liebes ZDF, das ist ein tolles Format. Weiter so. Haben mir m.E. nach zu wenig, Ausgewogenheit, zwei Seiten - egal wie fern einem die "andere" Seite manchmal ist. Allen erstmal zuhören ist wichtig. Liebe Grüße

Vor 6 Tage
Katha Mer
Katha Mer

Für die Diskussion wäre es stark gewesen, wenn jemand dabei gewesen wäre, der sich nicht impfen lassen KANN und jemanden, der Corona hatte, bzw. auf der Intensivstation wegen Corona war. So gesehen die Betroffenen-Perspektive.

Vor 2 Monate
Lovana Wh
Lovana Wh

Dann bitte auch jemanden mit impfschäden!

Vor Monat
Tanja kräutmeyer
Tanja kräutmeyer

Lasse dich nicht unterkriegen von Corona und den Maßnahmen‼️Sei Licht wie sie! Corona hin oder her, du kannst Licht sein !.‼️➡️https://youtu.be/0k9jTREqCS8

Vor Monat
Symatic Beats
Symatic Beats

@fluklix haha so salzig ^^

Vor Monat
Fritz 7777
Fritz 7777

@Sonne 75 bei Allergien zB ist es riskant zu impfen. In einer Nachbargemeinde ist eine Frau deswegen gestorben, aber auch der Vater eines Arztes dort, der die Impfung eher nicht empfiehlt ist als einziger eines Altenheimes daran gestorben. Ich habe auch ein paar Freunde die C-Impfung generell ablehnen, für mich nicht immer nachvollziehbare Gründe. Wir bleiben weiterhin Freunde ich kann ihre Einstellung eh nicht ändern. Also locker bleiben so gut es geht 🙂 Man muss nicht provozieren egal welche Meinung man vertritt.

Vor Monat
Sonne 75
Sonne 75

@Fritz 7777 vor allem wird es nichts nutzen, wenn sich Deutschland für das Klima ruiniert und die meisten anderen Länder weiterhin machen was sie wollen🙄. Das ist alles eine Milchmädchenrechnung der Regierung.

Vor Monat
Lothar Geisinger
Lothar Geisinger

Können wir das tolle Format mal in Anbetracht der aktuellen Datenlage und politischen Diskussion wiederholen und validieren? Jetzt wo über Nacht JJ und Genesenenstatus verkürzt/zurückgestuft wurden? Plötzlich keine Fahrschule, Ausländerbehörde, keine Integrationskurse. Faktisch kaltgestellt.

Vor 2 Tage
Jonathan Stasch
Jonathan Stasch

Meinen Größen Respekt an die Ärztin Mich würde es zum ausrasten bringen andere Leute über mein Fachwissen zweifeln zu hören und Vorallem bei einem solchen Thema

Vor Monat
Ba Tie
Ba Tie

@Georg Cantor Ach ,Du unverschämter Schwurbler kennst den Bmi der Ärztin?

Vor 25 Tage
Leyla
Leyla

@Georg CantorIch glaube, das hat eher etwas mit Disziplin oder Ähnlichem zu tun und weniger mit ihrem Wissensstand über Gesundheit. Punkt 2 ist äußerst fragwürdig meiner Meinung nach und es wirkt so, als würdest du sie runtermachen wollen anhand ihres Aussehens😕😕 Und selbst wenn sie nach ihrem Studium nicht in die Wissenschaft gegangen ist, hat sie ja trotzdem noch medizinisches Fachwissen🤷🏻‍♀️

Vor 26 Tage
Georg Cantor
Georg Cantor

1. Ärzte sind keine Wissenschaftler. Wenn man Medizin studiert und dann Forschung betreibt ist man Wissenschaftler, ein praktizierender Arzt schafft aber kein Wissen, sondern wendet es an. Ich als Ingenieur bin ja auch kein Wissenschaftler, nur weil ich mal studiert habe. 2. So dick wie die ist, wie viel Ahnung vom Thema Gesundheit soll die denn haben?

Vor 27 Tage
Lukas AZ
Lukas AZ

😂😂 Ärzte, die neuen gottgleichen Wissenschaftler Sind auch nur Menschen, aber gut... Wäre dort ein Arzt mit anderer Meinung wäre er ein Idiot, ha?

Vor Monat
hakuna matechno
hakuna matechno

Ich liebe es dass ihr wieder einen Raum für Diskussion in dieser Thematik schafft ❤️

Vor Monat
Linda Blair
Linda Blair

Lass dich impfen ☺️ Mit dem Joint ✌️

Vor Monat
Sophia
Sophia

Find die Ärztin super! Und auch die Frage ob die alle mal auf ner covid ITS waren. Ich war dort und da könnten manche mal ein Besichtigungstermin machen.

Vor 14 Tage
passi mölli
passi mölli

Ich finde es immer amüsant, wie fachfremde Bürger sich anmaßen Daten und Fakten der Wissenschaft in Frage zu stellen und es als "ihre Meinung" zu deklarieren.

Vor 2 Monate
Kskfsk Dkdjddj
Kskfsk Dkdjddj

@Nevaeh Schattenfluegel dummschwätzer

Vor 13 Tage
don king
don king

@hunter hunter Impfgegner sind Menschen die schlau genug sind zu hinterfragen. Die Impfsüchtigen sind dumme Schaafe .

Vor 15 Tage
Kimm Bioplotter
Kimm Bioplotter

@vV AwwA Vv Uiuiui so eine scheiße hab ich ja schon lange nicht mehr gelesen. Aber der Bocebo-Effekt hat mich echt zum lachen gekriegt

Vor 20 Tage
Robert R.
Robert R.

@Football4Life - Weil die Entscheidung für oder gegen die Impfung nun mal keine der "freien Meinung" allein den eigenen Körper betreffend ist!!! Wer diesen Fakt nicht akzeptiert und also die vernünftige Entscheidung selbst trifft, muss eben [weil er Faschismus mit (Meinungs-)Freiheit verwechselt, dazu gezwungen werden! Idiotische Arschlöcher glauben nämlich, was in ihrem Interesse liegt. Denkende Menschen wissen anhand von Fakten, dass die Impfung die einzig richtige Maßnahme ist eine Pandemie zu bekämpfen!

Vor 21 Tag
Patrick Munro
Patrick Munro

@Andreas Langner klar musst du das. Alles was du behauptest, muss auch von dir belegt werden. Sonst kann man es schlichtweg ignorieren, so wie das bei deinen “Argumenten” wohl die Standardreaktion von Leuten ist. Wenn du behauptest, dass es eine Verschwörungstheorie ist, dann belege es. Sonst: Schweig.

Vor 22 Tage
RomyEveryday
RomyEveryday

Mir ist es immer noch ein Rätsel, wie Menschen ohne themenverwandte Ausbildung denken, dass sie komplexe Zahlen und Fakten aus wissenschaftlichen Papern verstehen könnten. Das ist nicht despektierlich gemeint, aber deswegen gibt es ja Fachstudiengänge und fachspezifische Ausbildungen. Ich maße mir ja auch nicht an, zum Beispiel der Schauspielerin zu erklären, warum sie das und das anders machen sollte, weil ich mal beim Schultheater Statistin war.

Vor Monat
Hans Peter
Hans Peter

Super Veranstaltung!! Ich würde mir wünschen, die Diskussion unter den heutigen Gegebenheiten zu wiederholen. Zudem müssten dringend Zahlen und Fakten in die Fragen rein. Sprich: Wie ist das Verhältnis der aktuell auf Intensivstationen behandelten Covid Patienten zu den in den letzten 12 Monaten abgebauten Intensivbetten. Wie hoch sind die Inzidenzen in der Gruppe der Ungeimpften und wie hoch ist das Aufnahmepotenzial der Intensivstationen. Nur so kann man wirklich mal feststellen, wie sehr die Gruppe der Ungeimpften das Gesundheitssystem gefährdet. Zudem muss dringend diskutiert werden, wie hoch die Verantwortung der Politiker und damit auch der Gesamtgesellschaft für die in der Pandemie verschärfte Mangelsituation im Gesundheitssystem ist!

Vor Monat
Frankie Greaser
Frankie Greaser

Auch ich wünsche mir, dass die selben Personen jetzt aktuell das Thema nochmals diskutieren!

Vor 5 Tage
Jones
Jones

Toller Beitrag!!!

Vor Monat
Mo
Mo

Ich finde es anstrengend, dass Miriam es nicht schafft sachlich zu diskutieren:Abwinken, Lachen, Hände vor dem Gesicht zusammenschlagen, Leute nicht ausreden lassen. Damit bringt sie eine destruktive Emotion in die Diskussion.

Vor 2 Monate
Jil 1807
Jil 1807

Für mich war es so schwierig sie überhaupt anzuhören...

Vor 5 Stunden
Fox Thiele
Fox Thiele

@Simon Paur und ab hier bist du Teil des Problems. Zumal das nicht "Impfgegner" im allgemeinen sind. Ich persönlich bin geimpft. Der Gesellschaft bringt das nix. Ich schütze mich selbst und sonst niemanden. Und wovor hast du Angst als geimpfter? Das dich ein ungeimpfter ansteckt? Lass die Leute doch machen, du bist doch geschützt und trägst das Virus trotzdem weiter. Also heul nicht rum. Machn Kopp dicht.

Vor 5 Tage
Trillerkiller
Trillerkiller

@Powell schrecklich dass sie andere leute vom land repräsentiert

Vor 10 Tage
SUSSY BAKA
SUSSY BAKA

@Simon Paur Ok Simon paur nur 1 Problem du bist Impfpflichtbefürworter

Vor Monat
Simon Paur
Simon Paur

Sie ist leider ein ganz „wunderbares“ - im negativen Sinne - Beispiel wieso Diskussionen auf Grundlage von Fakten mit Impfgegnern einfach sinnlos sind. Macht mich ganz wütend ihr zu zu schauen.

Vor Monat
WerferHafen 0900
WerferHafen 0900

Super gutes Format!

Vor 25 Tage
Victoria Huber
Victoria Huber

Find die Juristin super👍🏻

Vor 22 Tage
Petra Gal
Petra Gal

Eine Frage der Verteilung von Geldern. Seit Jahren zu wenig für das Gesundheitssytem. Dann würde sich die Frage der Solidarität durch Impfung weniger stellen.

Vor 29 Tage
11o
11o

Elke tut mir so leid man sieht ihren schmerz einfach 😭

Vor 26 Tage
laloune laloune
laloune laloune

als Franzose bin ich richtig positiv erstaunt zu sehen, wie die Deutschen in so einer Debatte konstruktiv und respektvoll umgehen können. Meine Mitbürger wären schon längst dabei, sich zu verprügeln (Verzeihung für die Fehler, ich lerne noch ;) )

Vor 2 Monate
Pepe- chan
Pepe- chan

@Thomas Am Sorry aber ich musste echt kurz lachen, weil du deinen Kommentar so lässig geschrieben hast :D

Vor Monat
Thomas Am
Thomas Am

@Petre Avadan Man muss jedoch ganz nüchtern und realistisch auch anmerken, dass es dieses " ich mach das nicht " in einer Regierung die aus mehreren Parteien besteht, gar nicht möglich ist einzuhalten. Es geht um Kompromisse und Zugeständnisse. Da kann keiner mit dem Kopf durch die Wand. Was wiederum nicht heißen soll, dass dieses Versprechen falsch war. Jedoch appelliere ich da auch an den gesunden Menschenverstand von jedem einzelnen sich bei solchen Aussagen immer zu fragen, ob dies überhaupt wirklich möglich sei im Worst Case.

Vor Monat
Tanja kräutmeyer
Tanja kräutmeyer

Lasse dich nicht unterkriegen von Corona und den Maßnahmen‼️Sei Licht wie sie! Corona hin oder her, du kannst Licht sein !.‼️➡️https://youtu.be/0k9jTREqCS8

Vor Monat
Petre Avadan
Petre Avadan

@Thomas Am Stimmt, die Menschen haben die FDP gewählt, die vehement versprochen hat, dass es mit ihr keine Impflicht geben wird. Was hat also das Wählen gebracht? Wir haben eine Demokratie (zumindest in der Theorie) und wir können wählen. Unfassbar wie weit wir sind! Nützen tut uns das nicht. Aber bleiben Sie ruhig bei ihrer unkritischen, naiven Denkweise. Denn so ersparen Sie sich natürlich jeglichen Ärger und nur darum geht es ja. ;) P.S.: Ich bin kein AFD Wähler oder Wähler einer anderen Partei.

Vor Monat
Symatic Beats
Symatic Beats

haha sehr sweet räusper ich meine natürlich adorable ^^

Vor Monat
Lisa Massott
Lisa Massott

Richtig gute Diskussion😎🔥

Vor 29 Tage
Jana Banana
Jana Banana

Mit Verlaub, die Dame die behauptet hat, es sei ihr wichtig der Gegenseite zuzuhören, hat so ziemlich gar nicht zugehört.

Vor Monat
mondbedingt
mondbedingt

Super Sache, mehr davon!

Vor Monat
TOAOGG
TOAOGG

Miriam Stein lacht die Leute aus und gibt selbst einfach groben Stuss von sich.

Vor Monat
Aileen Whatever
Aileen Whatever

Mal ehrlich: Ich habe mich impfen lassen, um vor allem einfach Freiheiten zurückzubekommen. Und auch wenn es keine Statistik darüber gibt, haben sich glaube ich viele genau deswegen auch impfen lassen und nicht erstrangig aufgrund von Solidarität. Das hat bei meiner Entscheidung tatsächlich keine Rolle gespielt. In dieser Diskussion wird immer wieder nur von dem Solidaritätsgedanken als Argument gesprochen. Daher fehlt aus meiner Sicht der ´Egoismus´ Gedanke ,der einem dazu bringt sich impfen zu lassen, komplett.

Vor 2 Monate
BVB 1909
BVB 1909

weil man halt nicht gern zu gibt das man eben heuchelt. Jeder schreit Solidarität lasst euch impfen, dabei haben die wo dies schreien, sich nicht wegen Solidarität impfen lassen, sondern wegen ihren persönlichen Interessen. Heuchelei nennt man das. Ich bin ungeimpft und Stolz drauf, Amazon ist mittlerweile mein Lieblingsshop und ich werde gnadenlos alle anderen meiden, die diese scheiße mit 2g fabrizieren. Aber ich wünsche mir vom ganzen Herzen, das endlich eine reine 2g regel kommt, und hoffentlich mit einem Coronaausbruch der sich gewaschen hat, damit auch der letzte Idiot von dennen versteht, das die Impfung dich vielleicht schützen kann, aber es doch nix gebracht hat.

Vor 10 Tage
#fisKas
#fisKas

Freiheit hat keinen Preis. Und wenn du dich impfen lässt damit du Freiheiten bekommst, dann hast du irgendwas nicht richtig gemacht. Vor allem dich als Versuchskaninchen zu opfern ist schon mal eine ein unvernünftiger Move.

Vor 18 Tage
Tanja kräutmeyer
Tanja kräutmeyer

Lasse dich nicht unterkriegen von Corona und den Maßnahmen‼️Sei Licht wie sie! Corona hin oder her, du kannst Licht sein !.‼️➡️https://youtu.be/0k9jTREqCS8

Vor Monat
B20C0
B20C0

@Tom Du triffst genau auf den Punkt, was mich an der Situation ankotzt. Die Überlastung des Systems kommt nicht durch Corona; das ist nur die Kirsche auf dem Scheißekuchen, den Spahn und seine Vorgänger produziert haben. Die Privatisierung der Krankenhäuser mit Profitorientierung und die mangelnden Branchentrarifverträge (an dieser Stelle ein Danke an die Arschlöcher von der Caritas-Chefetage) sind VIEL dickere Baustellen als die Impfung. Zwar stimme ich Maßnahmen zu, um die Krankenhäuser vor Überlastung zu schützen, aber der Hauptschauplatz sollte die Situation im Gesundheitssystem sein und NICHT die Impfdiskussion. Die Impfstoffe stehen allen zur Verfügung und wäre die potenzielle Überlastung der Krankenhäuser nicht, wäre ich für eine komplette Öffnung. Das Leben ist nun mal mit Risiken verbunden und die Leute haben mit Verfügbarkeit der Impfstoffe nun die Wahl. Nur aufgrund der Pflegesituation sehe ich die Einschränkungen ein. Aber ich sehe es NICHT ein, dass wir jetzt eine Zwei-Klassen-Gesellschaft aufbauen und Spaltung anhand von Impfstatus betreiben, wenn wir eigentlich darüber reden sollten, wie wir unsere Pflege am Laufen halten und unser Gesundheitssystem reformieren (noch ein Stichwort: Fallpauschalen). Denn schon bald werden uns über eine halbe Million (!) Pflegekräfte fehlen und das hat mit Corona nichts zu tun.

Vor Monat
Maria Scheu
Maria Scheu

@Naima de la feunte Furchtbare Einstellung. Ich bin geimpft, und gehe zusätzlich zum testen, um niemand anderen anzustecken.

Vor Monat
Wardetta
Wardetta

Wenn Wissenschaft auf menschliche Gefühle und Emotionen aufeinanderprallt. Sehr interessant. Versteh auch die ungeimpften

Vor 22 Tage
The Owl from Duolingo
The Owl from Duolingo

Da bin ich aber mal gespannt ob der gute Mann jetzt wirklich gegen eine Impfpflicht auf die Straße geht...

Vor 14 Tage
AGP
AGP

Eine wahnsinnig wichtige Diskussion und ehrlich gesagt haben beide teilweise recht. Finden sollten wir uns dann auf dem Boden der Zahlen...und der Grundrechte... Bei glücklicherweise nur 0.12% verstorbener Menschen durch/oder mit Corona im gesamten Zeitraum der Pandemie in Deutschland muss die Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen, die große Teile der Gesellschaft aus dem öffentlichen Leben ausschließt und diffamiert, durchaus hinterfragt werden.

Vor Monat
Rottenbunnycorpse lp
Rottenbunnycorpse lp

Ausserdem ist die Überlebenschance bei einem Flugzeugabsturz ja offensichtlich weitaus niedriger als bei dem Corona- Virus. Sehr schwammig argumentiert.

Vor 28 Tage
Rottenbunnycorpse lp
Rottenbunnycorpse lp

@Roland Kupzig Sorry aber wie kann man einen Flugzeugabsturz mit einer weltweiten Pandemie vergleichen. Es sind doch weit mehr angesteckt gewesen als Leute in einem Flugzeug sitzen.

Vor 28 Tage
Roland Kupzig
Roland Kupzig

O,12 % = 300 - 400 Menschen = 1 Flugzeug Absturz !!! Wenn das passiert gibt es aber einenen Aufschrei in der Gesellschaft. Aber Impf-Unwillige möchten immer noch diskutieren...

Vor Monat
MaxTremendous
MaxTremendous

die schauspielerin, oh mann. genau solche leute sind ein sinnbild, warum wir noch immer in dieser situation stecken.

Vor Monat
Galica
Galica

Wie man Geimpfte und Ungeimpfte näher zusammenbringen kann? vielleicht mit‘nem Mindestabstand zueinander.

Vor Monat
Muuh
Muuh

Die richtige Frage wäre gewesen, können wir die Hauptverantwortlichen für 5% Belastung der Intensivstationen benachteiligen? Das sind zu >90% Rentner, Vorerkrankte, Übergewichtige. Der Impfstatus ist dabei ein signifikant kleinerer Nenner. Wenn man den Gedanken von Gesellschaftlicher Verantwortung konsequent durchziehen wollte, müsste man diese Gruppen zur Kasse bitten und sie die Konsequenzen ihres Daseins spüren lassen. Ob man dann in so einer Gesellschaft noch leben will, kann sich jeder selbst fragen.

Vor Monat
NewWords
NewWords

39:30 Die Diskussion ist schon wichtig, wenn ich zu mal an meiner Impfung denke. Wollte ich mich ja unbedingt Impfen, zum einen meinet Willen und mir ist das Wohl anderer auch ziemlich wichtig. Vielleicht löst eine Diskussion den Knoten. Mir ging es nach der Impfung gar nicht mehr gut, weil ich zum Schluss nicht mehr empfunden hatte das meine Gesundheit wichtig ist, sondern nur das der anderen.

Vor 11 Tage
El Köstlich
El Köstlich

In einem kann man sich auch einigen: Ese ist toll, dass es jetzt, wie Miriam am Ende angesprochen hat, einen Expertenrat gibt, der nicht nur aus Virologen besteht.

Vor 23 Tage

Nächster

Erbe neu denken: Ist Erben gerecht? | 13 Fragen

30:49

Erbe neu denken: Ist Erben gerecht? | 13 Fragen

ZDFheute Nachrichten

Aufrufe 662 000

Politisch korrekte Sprache - Muss das sein? I 13 FRAGEN

32:32

Building a 5 Acre Pond! (FINISHED)

15:18

Building a 5 Acre Pond! (FINISHED)

BamaBass

Aufrufe 420 360

Spaltet Identitätspolitik unsere Gesellschaft? | 13 Fragen

35:13

Der Querdenker-Effekt - Kann uns Corona spalten?

29:00

Der Querdenker-Effekt - Kann uns Corona spalten?

ZDFheute Nachrichten

Aufrufe 656 000

Ist der Kapitalismus am Ende? | 13 Fragen

30:36

Ist der Kapitalismus am Ende? | 13 Fragen

ZDFheute Nachrichten

Aufrufe 673 000