Burschenschaften: Ein Blick hinter die Kulissen von Studentenverbindungen | ZDFinfo Doku

  • Am Vor year

    ZDFinfo Dokus & ReportagenZDFinfo Dokus & Reportagen

    Dauer: 10:11

    Die ganze Doku ➡️ ly.zdf.de/6fK/
    Studentenverbindungen haben eine lange Tradition. Blutige Fechteinlagen, ausufernde Trinkgelage, kraftvolle Männersprüche prägen das Bild vom Burschenschafter. Äußere Erkennungszeichen: Altmodische Mützchen, bunte Bänder über dem Jackett und nach Möglichkeit eine fette Narbe auf der Wange. Die Mitglieder einer Studentenverbindung gelten als rechtskonservative Akademikerelite, die sich gegenseitig protegiert und geheime Seilschaften bildet.
    Prominente Mitglieder von Studentenverbindungen wie Thomas Gottschalk, Armin Laschet, Joseph Ratzinger, Markus Söder sind Beispiele für ein umfangreiches Karrierenetzwerk.
    Schaut man genauer hin, zeigen sich einzelne Verbindungen als recht vielfältig, offen und wandelbar. Es gibt Frauenkorporationen, gemischte Verbindungen sowie musisch geprägte Gemeinschaften. Auch die Aufnahmekriterien sind teils weniger rigoros und liberaler als vermutet.
    Aber es gibt auch ihn - den rechten Rand der Szene. Mit deutlich deutschnationaler Gesinnung machen sie Front gegen ihre libertären Gegner, pflegen oft auch den Kontakt zu rechtsextremen, verbotenen Bewegungen. Mehr dazu in der langen Dokumentation in der ZDF Mediathek ➡️ ly.zdf.de/6fK/

    Folgt ZDFinfo in den sozialen Netzwerken:
    Facebook: facebook.com/zdfinfo
    Twitter: twitter.com/ZDFinfo
    Instagram: instagram.com/zdfinfo

scfog90
scfog90

Hmmmm, bin ich jetzt als Aktiver im ATB auch ein Burschenschafter?... Ihr habt euch echt nicht gut informiert

Vor 7 Tage
Julius Wallner
Julius Wallner

Eine Frechheit man kann nicht einmal mehr die Hymne unseres Landes singen ohne von Protesten verfolgt zu werden

Vor Monat
m. b!
m. b!

von dem boden an den hoden...

Vor Monat
desere Maria
desere Maria

vielen dank für diese repotage. hat mir die augen geöffnet für allerlei war´s ich im detail nicht wusste. auch über die vorsendungen nicht zu glauben.bin erschüttert.

Vor Monat
ZDFinfo Dokus & Reportagen
ZDFinfo Dokus & Reportagen

Vielen Dank für das positive Feedback!

Vor Monat
Johann Jakob
Johann Jakob

Freiheit ist immer noch das höchste Ziel burschenschaftlicher Bestrebungen. Vor allem in heutigen Zeiten "zivilgesellschaftlicher" Repression

Vor 4 Monate
dave
dave

Funfact: Karl Marx war in einer Burschenschaft.

Vor 5 Monate
Elias Bentham
Elias Bentham

Corps Palatia Bonn

Vor 3 Monate
A Cabsalt
A Cabsalt

1:12 das ist die "Landsmannschaft Suevia in Karlsruhe".... absoult kein " einseitiges Geschichtsbewusstsein".... was ist das denn für ein tendentiöser scheiß beitrag der AH ganz links ist Manfred Rübel aus Karlsruhe... können ja mal schauen, was er alles macht in Karlsruhe, unter anderem die Lokale Gruppe von AIESEC unterstützen.

Vor 5 Monate
ZDFinfo Dokus & Reportagen
ZDFinfo Dokus & Reportagen

Hi, A! Vielen Dank für Ihr Feedback. Es tut uns leid wenn Ihnen unserer Beitrag nicht gefällt. Bitte äußern Sie sich aber in einem zivilisierteren Ton. Vielen Dank. LG

Vor 5 Monate
A Cabsalt
A Cabsalt

aha.... titel: Drahtzieher " Burschenschaften"...und wo sind sie beim Dreh? In Coburg...bei den Landsmannschaften.... was für ein Anfänger.

Vor 5 Monate
p. condor
p. condor

Kiste hängt.

Vor 6 Monate
Julian l52
Julian l52

Burschenschaften singen gerade die Nationalhymne, der Kommentar: man wünsche sich einen kritischeren Umgang mit der Geschichte

Vor 6 Monate
dave
dave

Und? Was ist an unserer Nationalhymne jetzt schlimm?

Vor 5 Monate
A Cabsalt
A Cabsalt

ausgerechnet den coburger convent nehmt ihr euch vor, wenn ihr über rückwärtsgerichtetes Geschichtsbewusstsein berichtet? - Da gäbe es aber wirklich andere Bünde. - so ganz nachvollziehen kann ich den Wunsch des Journalisten Lucius T nicht. Er möchte " unerkannt " bleiben? warum...im CC gibt es niemanden, der sich einer Diskussion nicht stellt. Aber er geht lieber in en " Zeugenschutzprogramm"... da er angeblich um seine " Sicherheit" fürchtet? - So ganz glaubwürdig ist das aber nicht. Oder wie sagte mal jemand:" Corps, Burschenschaft, Sängerschaft - das ist doch alles die selbe braune Sauce. Wir sitzen da in unseren Erdhöhlen, schwenken Hakenkreuzfahnen und gröhlen laut das Deutschlandlied - alle 97 Strophen gleichzeitig. Allerdings nur, wenn wir nicht gerade kleine Kinder fressen. !"

Vor 7 Monate
dave
dave

War letzteres nicht aus dem Münster?

Vor 5 Monate
A Cabsalt
A Cabsalt

und dann kam die Frauenfrage? ... was soll das denn jetzt ? ... als ob das eine Anspruch wäre.

Vor 7 Monate
BattleBooms
BattleBooms

Warum meiden Verbindungen wohl die Öffentlichkeit? Bzw die öffentlichen Medien? Vielleicht, weil einem jedes Wort im Mund herumgedreht wird und man wegen allem in Verruf gerät.

Vor 8 Monate
Levent Keskin
Levent Keskin

Sowas wie Verstzen kennen die anscheinend nicht

Vor 10 Monate
segelboy95
segelboy95

Versetzen ist was für Weicheier

Vor 2 Monate
Ann-Kathrin Schäck
Ann-Kathrin Schäck

https://youtu.be/-prLblsnF10 Würde mir da eher mal das Video von CampusTV der Uni Mainz anschauen. Dafür, dass das alles komplett von Studenten auf die Beine gestellt und produziert wurde, finde ich persönlich die Berichterstattung besser gelungen 🤷🏼‍♀️.

Vor year
hakunamapapa
hakunamapapa

Ach stimmt da her kommt das Wort Hackfresse

Vor year
Paul S.
Paul S.

Ziemlich unkritische Berichterstattung. Alleine schon der Post bei 9.23 lässt die alarmglocken leuten!!! Auf die schwarz,weiß, rote farbenkombination sollte man vielleicht mal eingehen, oder??!! burschenschaften sind halt einfach reaktionär, sexistisch, militant und rechtskonservativ, aber toll dass auch frauen mitmachen dürfen... Jeder der für so eine scheiße steht, ist komplett verblendet...

Vor year
A Cabsalt
A Cabsalt

der beitrag hat irgenwie aber alles versucht, "Verbindungen über einen Kamm zu scheren und in die rechte Ecke zu stellen", dabei hat der Beitrag sich auch überhaupt keine Mühe gegeben, : " Burschenschaften, Landsmannschaften, Katholische Verbindungen. Schlagende Verbindungen..... sind ja eh alles das Gleiche".... " sie wollen den Kaiser wieder".... wie bitte? .... und dann dieses " der Journalist muss geschützt werden, ...weil er ja angeblich " sonst bedroht wird" und dann sind die außgerechnet bei dem Coburger Convent? nicht bei der DB? was für ein Amateur.... alles einfach nicht wahr... kein Beleg, sondern nur behauptungen... - und sie prangern an, dass eine Farbkombination nicht genannt worden ist? das ist komisch. - und dass bei den Burschenschaften Frauen mitmachen können, ist auch falsch, es gibt einzelne "Verbindungen, wo das der Fall ist, allerdings sind die alle nicht in der Dachorganisation der DB oder NDB...." :)

Vor 7 Monate
eifel 87
eifel 87

Was soll an deutschnational schlimm sein?

Vor year
Joni Menges
Joni Menges

@eifel 87 da hast du Recht allerdings ist das Problem am Nationalsozialismus dass man davon ausgeht dass die eigene Nation vermeintlich höherwertig ist. Darüber hinaus kann sich innerhalb einer Nation eine ganz andere Dynamik entfalten als beispielsweise in einem Verein (Nationen haben Armeen...)

Vor year
eifel 87
eifel 87

@Joni Menges Menschen organiseren sich immer in Gruppen, egal ob in der Familie , Staaten, Vereine, usw.

Vor year
Joni Menges
Joni Menges

Ich denke nicht dass das Problem beim Deutsch Nationalismus liegt sondern beim Nationalismus an sich. Dieser bewegt Menschen dazu sich als Gruppe zu fühlen und auf Grund einer vermeintlichen "Nation" sich über andere zu stellen.

Vor year
Michael Mayer
Michael Mayer

Vom öffentlich-rechtlichen Rundfunk hätte ich zumindest erwartet, dass die Aussagen von einem selbsternannten „investigativen Reporter“ wie Lucius T. geprüft werden. So viele Unwahrheiten und falsche Fakten habe ich selten gehört und kann mir nur schwer vorstellen, dass er sich ernsthaft in der korporierten Szene bewegt.

Vor year
Jonas Jonas
Jonas Jonas

Selbst wenn man das ZDF schon als Staatspropaganda betrachtet ist das noch ein schlechter Beitrag.

Vor year
Cons R
Cons R

Ich versteh den Drang der öffentlich rechtlichen nicht, Verbindungen in das rechte Milieu zu richten. Ich bin selbst Mitglied einer Schweizer Verbindung und unser oberstes Motto ist: wir, als Verbindung, vertreten keine politische Meinung. Bei uns ist jeder willkommen, egal welchen glauben oder welche Hautfarbe er besitzt. Und das ist bei den meisten Verbindungen ähnlich! Sehr schade, dass ein Festhalten an Traditionen sofort mit rechten Ideologien verbunden wird, diese Kurzdoku wirkt einseitig, subjektiv und sehr unreflektiert. Aber hey, GEZ darf ich ja zahlen :)

Vor year
Leona DuLac
Leona DuLac

Der SchwStv ist aber christlich. Es sind natürlich nicht alle in der CH im SchwStv und es gibt auch Verbindungen im SchwStv die trotzdem sehr liberal und "eigentlich" religiös neutral sind.

Vor Tag
MetalViking
MetalViking

Was man auch sehen muss, ist, dass sich die Verbindungen in der Schweiz in eine andere Richtung entwickelt haben als viele in Deutschland und Österreich. Nur leider bringen etwa zwei Dutzend rechtsextreme Verbindungen uns alle in Verruf. Auch idiotische Aktionen wie die der Zofingia zu Zürich, als vor ein paar Monaten ein paar Zofinger einen Philister ins Krankenhaus geprügelt haben, tragen nicht wirklich positiv zu unserem Image bei...

Vor 4 Monate
Ned McFly
Ned McFly

​ Cons R Sehr schön, dass wir ähnliche Ansichten dazu haben. Nun die Doku ist schon etwas plakativ, vieles was in den Verbindungshäusern passiert, dringt nie nach außen, dass ist eine sehr geschlossene und elitäre Gesellschaft, zumeist. Und gerade die sehr konservativen bzw. rechtslastigen Verbindungen, sind eine Jauchegrube, ich habe selbst einiges erlebt, während meines Studiums und einige meiner Kommilitoninnen wussten Dinge zu berichten die übel waren, da war der Griff an den Po noch das harmloseste..... Daher ganz klar die Forderung an die liberalen Verbindungen, die rechtslastigen/rechtsextremen Verbindungen aus den Dachverbänden zu schmeißen, so wäre eine Abgrenzung glaubwürdig, danke. Viel Erfolg mit dem Studium dir.

Vor year
Cons R
Cons R

Ned McFly hey, auf jeden Fall stimme ich dir zu, dass es extreme Verbindungen gibt und diese untersucht werden sollten. Aber ich finde es sehr subjektiv, mit Dokus wie dieser einen Generalverdacht gegenüber Verbindungen aufzubauen. Das will man sonst auch nicht bei anderen Bevölkerungsgruppen. Aber ich stimme dir zu, es gibt schwarze Schafe

Vor year
Ned McFly
Ned McFly

Da muss nix konstruiert werden, hier News aus der Stadt in welcher ich vor Jahren studiert habe http://www.op-marburg.de/Marburg/Extreme-Rechte-in-Marburg Es gibt aber auch recht liberale Verbindungen, aber und das ist ein klarer Fakt, es gibt auch sehr rechte bis rechtsextreme Burschenschaften, wie z.B. die Germania, Rheinfranken usw. Räumt euren Laden auf und gut ist ;).

Vor year
Ralf Sattler
Ralf Sattler

Den Öffentlich Rechtlichen geht es allen Anschein nicht darum zu berichten, sondern den Zuschauer eher zu erziehen...diesen Eindruck habe ich zumindest häufig...ein bisschen mehr Neutralität wäre echt wünschenswert.

Vor year
SaminatorTeam
SaminatorTeam

Ich studiere selbst aber irgendwie ging mir ein Begriff nicht aus dem Kopf. Allmans.....

Vor year
oSJme
oSJme

Ich glaube das Problem der Burschenschaften ist heute dass sie von der Aufmachung an die Nazis Zeit erinnern. Selbst wenn sie nicht diese Meinung teilen sollten, so wirken sie doch so. Und wenn sich die Burschenschaften weiterhin so präsentieren, dann müssen sie sich auch kritische Fragen und kritische Berichte gefallen lassen. Guter Beitrag von ZDF Info. Man muss nur reif genug sein um ihn zu verstehen.

Vor year
Paul Hangus
Paul Hangus

Man muss nur dumm genug sein um so eine Scheisse zu verstehen und als gut gemachten Beitrag zu sehen.

Vor 2 Monate
Ailaya
Ailaya

Das Problem der Berichterstattung ist zB, dass auf dem gezeigten Coburger Convent keine Burschenschaften sind. Aber das wird überhaupt nicht erklärt. Es wird lediglich die Geschichte der Burschenschaften erzählt und danach die Bilder angehängt und somit suggeriert, dass das gleiche für Landsmannschaften ist (die entscheidene Zeit der Landsmannschaften war VOR den Burschenschaften, somit ist der Ursprung ihrer Traditionen gar nicht auf dem Zeitstrahl zu sehen).

Vor 5 Monate
oSJme
oSJme

@Ich bin Da Ja würde ich schon sagen. Wer in dem Beitrag nur "ZDF sagt dass Burschenschaften Nazis sind" sieht, was leider die meisten in den Kommentaren hier tun, einfach mal durch die Kommentare scrollen reicht für die Erkenntnis, der ist meinen Augen nicht reif genug den Beitrag zu verstehen. Zumal es ja auch in dem Beitrag recht deutlich gesagt wird warum die Burschenschaften so gesehen werden wie sie gesehen werden. Also eigentlich muss man sich da nicht mal besonders anstrengen, man muss nur aufmerksam hinhören/gucken.

Vor year
Ned McFly
Ned McFly

@Ich bin Da Ja ;).

Vor year
Ich bin Da
Ich bin Da

oSJme also alle die den Beitrag kritisieren sind einfach nicht reif genug?

Vor year
H M S A _JD
H M S A _JD

Die linken 😀 erst für alles werben und Verständnis zeigen wollen. Aber bloß nicht für die eigene Kultur 👌🏼

Vor year
Ned McFly
Ned McFly

@Leona DuLac Natürlich gehört das auch bei denen dazu, es ist aber nun mal nicht ritualisiert und formalisiert wie bei den Burschis... Alleine das man ein Kotzbecken mit einem gesonderten Begriff (Papst) versieht und dieses Becken, dann eine zentrale Rolle in den Besäufnis Ritualen einnimmt, zeigt doch auf, wie anders die Burschis im Vergleich zu den anderen Studierenden sind.

Vor Tag
Leona DuLac
Leona DuLac

@Ned McFly als ob "nicht- Verbindungsstudenten" sich nicht ebenfalls besaufen würden.🤣

Vor Tag
Grantelbart
Grantelbart

@Ned McFly Du weißt einfach nicht genug übet diese Verbindungen. Ich glaube das ist es einfach. Du sagst ja selbst, dass du denkst, dass das einzige was sie machen, die Mensur und das Kotzen in einen Pabst ist. Aber nein das sind vielleicht nur 3% dessen was eine Verbindung aus macht. Es gibt Wappenkunde, Geschichtsstunden, Lesestunden, Wanderausflüge, Gemeinschaftswochenenden, Tanzbälle, Jugendfreizeiten usw. Es ist so viel mehr als das was du da aufzählst und als negativ empfindest. Außerdem ist ja auch Verbindung nicht gleich Verbindung. Es gibt schlagende und nicht-schlagende Burschenschaften. Also viele Burschenschaften haben gar keine Mensur. Dann gibt es Corps die eher elitärer und gehobener sind. Die lassen nicht jeden rein. Also du musst wirklich mal differenzieren.

Vor Monat
Ned McFly
Ned McFly

@Grantelbart Wieso habe ich keinen Sinn für Kultur, weil ich einige extrem rechte Burschenschaften kritisiere. Traditionen soso, nun wenn das Kotzen in einen Pabst und sich das Gesicht mit einem Schmiss verzieren lassen, für dich kulturelle Höhepunkte sind und wichtige Traditionen sind, nun gut, für mich nicht. Für mich sind es eher Backhausfeste in den Dörfern und solche traditionelle Dinge... Das ist schon recht lustig, was du mir unterstellst, immerhin habe u.a. eine Kulturwissenschaft studiert..... Nun gut scheinbar, überfordert dich differenziertes Denken....

Vor Monat
Grantelbart
Grantelbart

@Ned McFly Du hast keinen Sinn für Tradition und das merkt man. Du machst Einzelfälle repräsentativ für hunderte Menschen. In anderen Bereichen nennt man das Rassismus. Entweder man hat einen Sinn für Kultur der nicht. So einfach ist es. Und du hast ihn nicht.

Vor Monat
Mling93
Mling93

Ich studiere in Braunschweig und auch hier gibt es viele Verbindungen. Ich kenne einige Verbindungsmitglieder für die ich politisch die Hand ins Feuer lege. Ja deren Bräuche sind albern, teils auch fragwürdig, aber das ist die Kirche auch. Es gibt allerdings auch Burschenschaften, da sieht das ganz anders aus. Die ihre offensichtlich rechte Gesinnung nicht verstecken und zu Deutschlandseminaren einladen. Zusammenfassend kann man also sagen, ein paar sind Arschlöcher und wirklich brauchen tut man sie nicht. Aber solange es die Kirche noch gibt spricht auch wenig gegen Verbindungen.

Vor year
Der Graf
Der Graf

Wieder ein Haufen altes Gewäsch neu aufgemacht und wie immer nicht verbessert. Mensch Rundfunk, so könnt ihr wirklivch nicht erwarten, dass die Zuschauer interessiert bleiben. Böse Zungen würden wegen just sowas behaupten die Zwangsgebühren hätten keine Berechtigung. Aber solltet ihr Hilfe bei der Programmgestaltung haben stehe ich natürlich entgeldlich zur Verfüggung.

Vor year
El señor de dragones
El señor de dragones

bierjunge!

Vor year
Mario's Piano
Mario's Piano

Hängt!

Vor 11 Monate
Cons R
Cons R

Papst!

Vor year
Gehteuch Nixan
Gehteuch Nixan

SITZT!!!

Vor year
Tobias Leiminger
Tobias Leiminger

War meiner Meinung nach noch eine recht neutral gehaltene Berichterstattung. Es leben die Rundfunkgebühren!

Vor year
Hassan Kareem
Hassan Kareem

Sehr einseitiger Bericht. Ich bin bin von Wurzeln her kein Deutscher und bin Mitglied einer traditionellen Verbindung. Rassismus und sowas habe ich nicht erlebt. Was zählt ist, dass man sich in die Gemeinschaft fügt. Ihr macht euch sehr unglaubwürdig, wenn ihr im leeren Raum "Nazis" seht.

Vor year
Joshua Rege
Joshua Rege

@Hassan kommt sehr auf die Verbindung an... kenne da jmd der hat andere Erfahrungen gemacht

Vor year
Hans Zimmer
Hans Zimmer

der deutsche staat mag generell keine privaten gemeinschaften, da diese menschen weniger vom staat abhängig sind.

Vor year
Kuchosaurus_Rex
Kuchosaurus_Rex

Leider gibt es im Dachverband des Coburger Convents keine Burschenschaften :D

Vor year
A Cabsalt
A Cabsalt

jaja...Landsmannschaften und Burschenschaften kriegt halt nicht jeder auseinander...

Vor 7 Monate
Franco Idk
Franco Idk

Hahahaha das sind die größten opfer die ich je gesehen habe 😂😂😂😂

Vor year
Marcel Jell-Angsüßer
Marcel Jell-Angsüßer

Sehr respektvoll.

Vor year
sepphass123
sepphass123

Was redet denn dieser Lucis T. für einen Unsinn? Burschenschaften und NS hätten zusammengearbeitet? Die haben sich gegenseitig gehasst, schon mal die Flugblätter der SA gegen Burschenschaften gesehen? Und danach beweist er es ja "es besteht eine Kaiserreichsnostalgie" genau deswegen haben sie sich ja nicht verstanden, die NSDAP, ob unter Strasser oder Hitler, hat das Kaiserreich und die Monarchie gehasst, die Burschenschaften waren allesamt kaisertreu. Aber man kann den Leuten wohl alles erzählen. Um ehrlich zu sein, ich hab vom ZDF nichts erwartet, aber wurde trotzdem enttäuscht.

Vor year
Kodiak #1
Kodiak #1

@SaminatorTeam es ging darum dass in der Weimarer Republik wie in großen Teilen der Bevölkerung eine kaiserreichsnostalgie bei den burschenschaftern war und nicht um heutige Zeiten.

Vor 8 Monate
Stählerner Cousin
Stählerner Cousin

@SaminatorTeam In erster Linie sind Burschenschafter schon immer deutsche Nationalisten/Patrioten gewesen.

Vor year
SaminatorTeam
SaminatorTeam

@Stählerner Cousin Du meinst sie waren also mehr Faschisten, als Monarchisten?

Vor year
Stählerner Cousin
Stählerner Cousin

Dennoch waren viele Burschenschafter Mitglied bei der NSDAP. Sie waren nicht alle Kaisertreu.

Vor year
Julius Degener
Julius Degener

@SaminatorTeam Ein paar fehlgeleitete gibt es da doch immer in allen gruppen. Aber was ich garantieren kann ist das die meisten keinen Bock auf ne Monarchie unter einem Kaiser haben. Die Schose ist jetzt Gottseidank seit 100,5 Jahren vorbei. Trotzdem muss ich dir zustimmen das sich auch gerade in Burschenschaften, oder eher Corps solche Leute finden lassen, wobei ich vermute das sich solche Leute einfach zu einer einseitigen Historie hingezogen fühlen. Aber auch hier steht noch: Bitte nicht eine ganze gruppe anhand einzelner Individuen verteufeln, sondern einen gesunden, hassfreien Diskurs führen. Das kann durchaus an beide Seiten rausgehen

Vor year
Karl Ificator
Karl Ificator

Coburg und Burschenschaften.... oh mann bitte vorher informieren bevor man eine Doku drüber macht.

Vor year
Mark Meyer
Mark Meyer

Was für Nerds LOL

Vor year
derDudeausWiesbaden1
derDudeausWiesbaden1

Wenn man auf der Gegenseite schon dieses Antifagedöns sieht ... würg. Gut, Verbindungen sind schon Fremdscham alleine durch den internen Ablauf.

Vor year
DieKackeStudios
DieKackeStudios

Wieso durch den Ablauf?

Vor year
Jay Sodaj
Jay Sodaj

Die Mensur erinnert doch arg an Mafiarituale. Willkommen im Klub!

Vor year
sickmar
sickmar

Mich erinnert das an fliegende einhörner

Vor year
john udon
john udon

Das tut gut ,weiter so (:-((

Vor year
SausageFruit
SausageFruit

Dokus und Reportagen sind meine Anziehungspunkte, danke ZDF.

Vor year
Paul Hangus
Paul Hangus

@Ned McFly ich bete den Papst nicht an da ich kein Katholik bin...und wenn Sie den in Rom meinen, so wird der tatsächlich so geschrieben "Papst" aber was hat das mit den Burschenschaften zu tun...Sie haben wirklich keine Ahnung.

Vor 2 Monate
Ned McFly
Ned McFly

@Paul Hangus Na dann betest du regelmäßig den Pabst an, anstatt dem Papst..... Oh ich habe die heilige Institution der strammen Burschis falsch geschrieben, welch Frevel, die Doppeldeutigkeit dieser bewussten Falschschreibung ist aber entgangen....

Vor 2 Monate
Paul Hangus
Paul Hangus

@Ned McFly wie schon erwähnt, Pabst wird es geschrieben.

Vor 2 Monate
Ned McFly
Ned McFly

@Paul Hangus Der nächste besorgte Bürger, Kleiner mit den og. Burschis hatte ich genug Freude während meines Studiums, was für ein Pack diese Menschen doch sind, elitär in Ihrer eignen Wahrnehmung, aber im Prinzip nur am Saufen und über dem Papst.....

Vor 2 Monate
Paul Hangus
Paul Hangus

@Ned McFly nur wer kognitiv etwas benachteiligt ist, sieht in solchen Propagandamachwerken eine gute Doku. Dieses GEZ - Filmchen verdient nicht mal die Bezeichnung Dokumentation, geschweige denn das Attribut "gut".

Vor 2 Monate

Nächstes Video

Studentenverbindungen: Rituale und Traditionen

14:59

Rockerkrieg - Mord und Verrat unter Rockern | ZDFinfo Doku

10:50

Rockerkrieg - Mord und Verrat unter Rockern | ZDFinfo Doku

ZDFinfo Dokus & Reportagen

Aufrufe 2 400 000

Reacting to RuPaul and Michelle talking about me

2:42

Nordkorea: Kims Männer | ARTE Reportage

49:17

Deutsche Panzer - Technik, Entwicklung & Geschichte | HD Doku

50:43

6 MONATE NACH MEINER GESCHLECHTSANGLEICHUNG 😱

8:10

tagesschau 20:00 Uhr, 25.05.2020

15:00

tagesschau 20:00 Uhr, 25.05.2020

tagesschau

Aufrufe 178 125

A Chef Reviews Kitchen Gadgets Vol.15

15:31

A Chef Reviews Kitchen Gadgets Vol.15

SORTEDfood

Aufrufe 371 074

Minecraft Dungeons: Official Launch Trailer

1:30