Anti-Myonen verletzen Standardmodell • Muon g-2 Experiment • Hinweis auf neue Physik | Josef Gaßner

  • Am Vor 5 Monate

    Urknall, Weltall und das LebenUrknall, Weltall und das Leben

    Die ersten Ergebnisse des Muon g-2 Experiments am Fermilab zum anomalen magnetischen Moment des Anti-Myons bestätigen die 20-Jahre alte Messung des Brookhaven National Laboratories (damals Myonen). Dieser Hinweis auf neue Physik hat bislang ein Vertrauensniveau von 4,2 Sigma. Wie groß ist die Differenz zwischen experimentellen Daten und theoretischen Berechnungen? Welche Rolle spielen die neuesten Ergebnisse der BMW Group (Budapest, Marseille, Wuppertal) zur Gittereichtheorie der QCD (lattice QCD)? Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für das Standardmodell der Teilchenphysik? Wie gehts jetzt weiter? Josef M. Gaßner führt durch die Publikation und ordnet die Ergebnisse ein.
    Link zur Publikation: arxiv.org/pdf/2104.03281.pdf

    Link zum angesprochenen Video "LHC: b-Quark-Zerfall bricht Symmetrie: Lepton-Universalität • Odderon nachgewiesen | Josef M. Gaßner": de-film.com/v-video-jChsPykjQ_A.html

    Urknall, Weltall und das Leben (www.urknall-weltall-leben.de)
    Wissenschaftler erklären Wissenschaft

    Sie haben noch Fragen? ► urknall-weltall-leben.de/frag...

    Buch zum Kanal ► josef-gassner.de/shop.html
    Live-Vorträge ► www.josef-gassner.de/veransta...
    Unser Team ► Urknall-Weltall-Leben.de/team
    Newsletter ► Urknall-Weltall-Leben.de/News...
    Instagram ► instagram.com/urknall.wel...

    Spende ► josef-gassner.de/spenden.html

    Vielen Dank an alle, die unser Projekt unterstützen!

Gehtdich nixan
Gehtdich nixan

Ich glaub mit der angenehmen Ausstrahlung, wortsuchend und einer Frucht schafft es Herr Gassner so ziemlich alles zu erklären. Vielleicht wäre das eine gute Schätzfrage für ein Jubiläum des Kanals: Wie viel Kilo Äpfel, Orangen, ... hat Herr Gassner uns schon in seinen Beiträgen gezeigt? :o))

Vor 8 Tage
fdsa288
fdsa288

Mit Abstand das beste Video zum Thema.

Vor Monat
Markus Kyburz
Markus Kyburz

Man hatte schon dazumal das Gewicht des Higgs Bosons völlig "verrechnet" wieso solte man dann auf ein volltändiges Standartmodell beharren? Das war mir schon seit langem ein Dorn im Auge (ohne Verschwörungstheorie!!) da muss doch noch was sein!

Vor Monat
Markus Kyburz
Markus Kyburz

Wow da ist aber jemand sauer! (hoffentlich ohne Rechtschreibefehler (verherberechenbar). Fackt ist doch, dass man das Boson sicher nicht anhand eines MS (Massenspektrums) sondern anhand der Umstände, dass alle drei quarks gleichzeitig mit ihrem Oponent zusammengestossen sind endeckt hat (mit den darauf folgende Konsequenzen) - Man hat sicher nicht gesagt, ups da ist ein Teil mit "Masse/Energie" 126, das muss das gesuchte Boson sein. Und jetzt findet man Fehler, 6 Stellen hinter dem Koma eines Teils anhand seines magnetischen Potenzials. Kommen da noch so Sachen wie Dunkle Materie (min. 70% der Masse unseres Universums) und noch 10 % Dunkle Energie (auch min. 10% (E=m)), da sollte man sich doch als Physiker pudelwohl fühlen, wenn da noch was fehlt im Standardmodell. Also wieso so sauer? auch ich würdige das Nachweisen des "Higgsfeld" als geile Theorie die e zu beweisen galt (auch wenn ich für die Nobelpreisverleihung unerheblich bin). Aber das ist schlicht nicht das Ende der Autobahn. Vlt. kannst Du mir ja auch verzeihen, dass ich verrechnet mit verschätzt verwechselt habe.

Vor 13 Stunden
Peter Kunterbunt
Peter Kunterbunt

davon abgesehen, dass man sich nicht verrechnet hatte, sondern durch PRÄZISE Berechnungen vorhergesagt, dass seine Masse prinzipiell nicht verherberechenbar ist, sondern lediglich auf einen Maximalbereich von etwa 200 GEV eingegrenzt werden kann und es auf alle Fälle im GEV-Bereich liegt, eben immerhin die eigenen Grenzen nüchtern erforscht und eingegrenzt. Das ist das exakte Gegenteil von "sich verrechnen", welches ja Versagen und zugleich arrogante Ignoranz bedeutet, weil man ja eine Behauptung macht. Das Erste bestätgt die Zuverlässigkeit von Grundlagenforschung. Mit großem Erfolg vorher"berechnet" wurde z:B. eben das nach Paul Higgs auch benannte "Higgs-Feld" und dessen Überträgerteilchen, also Boson, (die er wissenschaftlcher Logik folgend als notwendig postolierte) und die Entdecker gebührend gefeiert incl. Nobelpeis. Diese Erfolgsgeschichte, die Du offensichtlich von ihrer Tragweite her gar nicht erfassen kannst, mit "verrechnet" als Negativbeispiel verwendetest, entblößt hier ein Ausmaß an Ignoranz und Dummheit, gapaart mit der böswillig verächtllichen Formulierung, beweist du dann nochmal in der 2ten Zeile, da ja eben das Standardmodell (der mittlerweile 3. Rechtschreibfehler in erst 2 Zeilen, das entspricht dem gleichen Niveau) auf diese Aussage hin bereits (noch in Klammern) erweitert werden musste, mit der Entdeckung des Bosons auch nicht mehr "in Klammern". Das Gegentei von "beharrt": bereits als mit hoher Wahrscheinlichkeit vermutete Erweiterung gekennzeichnet, noch bevor es überhaupt gefunden wurde, wofür extra der Internationale Protonenbeschleuniger LHC im CERN gebaut wurde. Das bedeutet doch Wissenschaftliche Forschung: Neues entdecken ist doch deren Aufgabe, wie kommst Du bloß darauf, irgendwer wolte darauf beharren - Schau Sesamstraße, und bitte, als Ahnungsloser einfach: Fresse halten!

Vor 2 Tage
Jürgen Pfister
Jürgen Pfister

So ein Genuss, wenn etwas so vernünftig erklärt wird statt medienwirksamer Sensations Dampfplauderei. Langsam aber sicher wird UrWudL ein ganz wichtiger Teil unserer sachlichen Berichterstattung. Weiter so.

Vor 2 Monate
Jerome
Jerome

Sheesh Josef der mystische boy pusht nen freshen turtleneck auf haram angelehnt

Vor 2 Monate
Dark Space Energy
Dark Space Energy

Hört endlich auf irgendwelche Teilchen aufeinander zu ballern!!Ihr wisst doch gar nicht was alles passieren kann!! Das Standardmodell wird ständig verletzt, die Relativitätstheorie arbeitet mit negativen Zeiten und das Minus wird einfach ignoriert und die Quantenmechanik scheitert an der Heisenbergschen Unwissenheit über das Jetzt. Wir können immer nur die Vergangenheit sehen oder messen und betrachten die Quantenmechanik als eine Art Religion die ihre Säulen auf den reinen Zufall setzt. Was ist denn wenn wir gar nicht wissen wollen was dunkle Materie ist? Was ist denn wenn das die ultimative Waffe wird? Oder wir killen uns selbst aus unwissenheit und Idiotie heraus. Macht erstmal ein Modell und fügt alles zusammen bevor wir uns noch mit einem „Ups!“ selbst vernichten. Keiner weiss was die dunkle Energie zum Beispiel genau macht und wo sie herkommt bzw. Wie sie mit was wechselwirkt. Die dunkle Energie ist die kosmologische Konstante an die Einstein selbst nicht glauben konnte. Sie berechnet sich mit Wurzel 0,5 = 0,71 ohne Einheit. Ich weiss auch warum aber keiner denkt selber nach und die Lehrmeinungen hier im Internet werden von einem zum nächsten immer nur abgeschrieben oder nachgeplappert! Aber jetzt ist mal Schluss mit dem Teilchenbeschleuniger. Meint ihr wirklich ihr begreift was die Welt im Inneren zusammenhält indem ihr die Teilchen zerfetzt?! Das kann wirklich schief gehen…

Vor 2 Monate
Peter Kunterbunt
Peter Kunterbunt

geh mal zum Psychiater, echt im Ernst jetzt!

Vor 2 Tage
Tobias Becker
Tobias Becker

Klasse Videos!!!! Bitte mal einen Beitrag über die Hürden des Wissenschaftlichers machen: Gelder einwerben und dabei Dinge zu versprechen, die nie gefunden werden können. Beim Nobelpreisträgertreffen hat ein Nobelpreisträger gesagt: Um Forschungsgelder einzuwerben müsst Ihr lügen! You have to lie... Wie traurig das auch klingt, aber es ist leider wahr....

Vor 2 Monate
Maxi King
Maxi King

"Die Ignoranten des Universums", gefällt mir ^^

Vor 2 Monate
Shovex
Shovex

Was ein geniales Video. Wunderbar wie cutting edge physik hier verständlich gemacht wird :) Danke!

Vor 3 Monate
Peter Kunterbunt
Peter Kunterbunt

100% bei Dir! Mehr braucht man nicht zu sagen, außer noch: Brilliante Leistung!

Vor 2 Tage
Hannes Sell
Hannes Sell

Steht das möglicherweise in Zusammenhang mit der scheinbaren Verletzung der Lepton-Universalität des LHCb-Experiments? und wenn ja, wie? Viele Grüße!

Vor 3 Monate
Peter Kunterbunt
Peter Kunterbunt

Hat damit nix zu tun.

Vor 2 Tage
Mary-Ann Kieckhäben
Mary-Ann Kieckhäben

Danke faszinierent.

Vor 3 Monate
Hansjörg Kunde
Hansjörg Kunde

Ich würde den Berechnungen der BMW gruppe mehr Vertrauen entgegenbringen wenn sie VOR den experimentellen veröffentlicht worden wären. Interessanter Beitrag nichtsdestotrotz.

Vor 3 Monate
Saturn Omega
Saturn Omega

Wie immer toll bei JMG!!!

Vor 3 Monate
Vater von Sohn
Vater von Sohn

So wie ich das sehe spekuliert ihr viel und macht euch viel so wir ihr es gerne hättet

Vor 3 Monate
Thomas Dick, PhD
Thomas Dick, PhD

Simply the best - auch fuer einen interessierten Biologen verdaulich : ) .. und super unterhaltsam .

Vor 3 Monate
Kriegerdaemon
Kriegerdaemon

Ist es evtl. denkbar, dass es sich bei der gefundenen Abweichung um die an anderer Stelle gesuchte Asymmetrie zwischen Materie und Antimaterie handeln könnte? Schließlich ist das Experiment mit Antiteilchen durchgeführt worden...

Vor 3 Monate
M artinRenneke
M artinRenneke

Hallo Josef. Kannst du irgendwie gelegentlich darstellen wie sich die genannten Werte zusammen setzen und in wie weit aus der Quantenfluktuation hergeleiteten Werte zu dem anomalen magnetischen Moment beitragen. Die Uni Mainz https://www.uni-mainz.de/presse/aktuell/13445_DEU_HTML.php berichtet über die Verwendung von Gitter-Quantenchromodynamik. Treten denn in dieser Theorie überhaupt "Fluktuationen" im Vakuum auf? Ich tue mich sehr schwer mit dem Begriff "Fluktuation" in Zusammenhang mit dem Vakuum. Was fluktuiert denn da, wenn nix mehr drin ist? Werden diese Experimente überhaupt im Vakuum gemacht und was ist das für ein Vakuum? Ein 100% Vakuum kann man ja nicht erzeugen. Technisch sind immer noch ein paar reale Teilchen vorhanden. Danke.

Vor 3 Monate
Hirk DeKnirk
Hirk DeKnirk

Ich hab das ohne Ton geguckt und dachte die ganze Zeit es ginge um ein Rezept für Orangen-Schaschlik :-)

Vor 4 Monate
elgoog elgoog
elgoog elgoog

bei all den belangen der physik ist die frage nach der oberbekleidung stehts mit einzuberechnen - zumindest könnte man das beim durchsehen der kommentare schon fast vermuten. ;-) danke, ich denke, ich hab jetzt eine vage ahnung, worum es geht. genug zumindest, um zu verstehen, warum man erst mal abwarten muss, ob es sich tatsächlich um "breaking news" oder vielleicht am ende um "broken news" gehandelt haben wird ( - schön, schön, wann kommt man schon mal dazu die "vorzukunft" zu benutzen.) bei all den ziemlich bis absolut genialen menschen im gebiet der physik frag ich mich manchmal, ob da überhaupt noch dinge ans tageslicht kommen können, die eine gewisse ""simple" eleganz" in sich tragen oder ob der nächste "durchbruch" nicht so hochkomplex in seiner ausformung sein wird, dass ein ottonormal (wie ich) da nicht mal ansatzweise etwas damit anfangen wird können - außer halt "hinnehmen und abhaken" ;-) (ich muss ja schon mehrfach überlegen, ob mein satz noch logisch korrekt aufgebaut ist ;-) )

Vor 4 Monate
Bunjes
Bunjes

Hey Josef, Mit diesen Kragenpulli bist du einfach super authentisch. Weiter so !

Vor 4 Monate
Prometheus
Prometheus

Ich würde sagen die Wahre Sensation ist doch daß der Herr Gaßner einen Pulli gefunden hat der ihn wirklich gut kleidet.

Vor 4 Monate
Iman Der Dumme
Iman Der Dumme

Woher weißt man dass der Urknalls nicht durch eine schwarzes loch in entstanden gekommen ist ,also ein schwarzes loch die das komplette galaxy alles in sich geschluckt hatte und letztlich geplatzt ist ?

Vor 4 Monate
Michi Room
Michi Room

Der aktuelle Stand des Irrtums....

Vor 4 Monate
Steppi B.
Steppi B.

Und Sheldon Cooper weint! 😶

Vor 4 Monate
Burkhard Schäfer
Burkhard Schäfer

Ich kann die Zurückhaltung verstehen. Ich denke aber, auch "reißerische" Berichterstattung über wissenschaftliche Themen hat ihre Berechtigung. Ich habe in meiner Schulzeit auch das PM-Magazin gelesen, bevor ich später Physik studiert habe. Solche Geschichten laden zu interessanten Gedankenspielen ein und wecken Interesse an wissenschaftlichen Themen. Ich finde es immernoch besser, wenn der Platz in den Medien für einen Bericht über einen vielleicht möglichen Anti-Gravitationsantrieb verwendet wird, als für einen Bericht über Poppmusik.

Vor 4 Monate
Jacob Hornung
Jacob Hornung

Das wundert mich alles garnicht, in der festkörperphysik läuft es ähnlich, is aber auch schwer geduldig zu sein, wenn man einen befristeten vertrag hat.

Vor 4 Monate
Wim V
Wim V

Dieser Verletzung wird vermutlich verursacht durch dem Bambus Stöckchen.. Die sond ja sehr scharf..

Vor 4 Monate
Wim V
Wim V

"Al is de Myon noch zo snel, de Gassner achterhaalt 'm wel", wie man so schön auf Niederländisch sagt :)

Vor 4 Monate
Tan Thien Nguyen
Tan Thien Nguyen

Wenn Sie als Front sind....Mit Respekt ....Ein Bande.....Allein nach Renner. Habe ich kaum Zeit für mich & Familie kürmmern & Kinder richtig erziehen....Sorry, muss ich zum Düschen machen...

Vor 4 Monate
Tan Thien Nguyen
Tan Thien Nguyen

Für jedes einfach denken.....Wie kommen 5.G haben.........

Vor 4 Monate
Crepy_ Tetzu
Crepy_ Tetzu

Wäre cool wenn man mal in der Zukunft das Pudding Teilchen entdecken würde. Denke diese tanzen den Electro Boogie der Kernphysik. 2,00233184066

Vor 4 Monate
PunkrockHannes
PunkrockHannes

ich weiß nicht was mich mehr beeindruckt die Verständnis-Übermittlung oder die Darstellung.

Vor 4 Monate
Peter Krahulik
Peter Krahulik

Vielen Dank für die Erklärung.

Vor 4 Monate
eyeofthasky
eyeofthasky

Enrico Fermi hat gut reden, sein Nachname bedeutet ja auch (u.a.) "beharre!". nomen est ...donum, in diesem Falle

Vor 4 Monate
MisterDanger01
MisterDanger01

ich hoffe dass diese neue kraft die antigravitation ist Xd ich will fliegende autos!

Vor 4 Monate
Felixinimon I
Felixinimon I

Gaßner ich mag Sie

Vor 4 Monate
felix mikolai
felix mikolai

Need more info about gravity ! Thanks :p

Vor 4 Monate
Alexander Emese
Alexander Emese

Möglicherweise ist der Aufbau des Teilchenbeschleunigers grundlegend falsch konzipiert. Sollte man nicht die Teilchen von allen Richtungen des 3.Dim Raumes gleichzeitig aufeinander schießen? Wenn man die Kugeln eines Maschinengewehrs in nur einer Ebene gegeneinander schiesst, misst man als Ergebnis eben nur Werte,die dieser 2Dim Ebene zugeordnet werden können. Ich bin kein Physiker ,aber sollte man nicht einmal anfangen,die Anordnungen der Experimente zu variieren. Man erhält dann vielleicht völlig andere Ergebnisse.

Vor 4 Monate
Martin-Lukas Anyone
Martin-Lukas Anyone

Lieber Josef, danke für deine Mühen, uns die Astrophysik näher zu bringen, ohne dabei abschreckend oder zu fachspezifisch zu werden.

Vor 4 Monate
Klaus Trybul
Klaus Trybul

Sehr schön, nur eins wurde nicht berücksichtigt: 2 Mesonen und 1 Anti-Meson stellen sich immer einem Neutrino in den Weg. Dadurch ergibt sich ein Energiefeld, welches kurzzeitig sichtbare Strahlung freigibt. Zu erkennen an dem Gemisch von Grün und Violett. Leider nur für 10,7nsec. Durch die Trägheit schwer zu messen. Aber was soll’s, es ist uns ja gelungen. Ansonsten ein Super-Video. Danke ganz herzlich. 5 von 5 Sterne.

Vor 4 Monate
Arndt Stelter
Arndt Stelter

Super, ... Und nun bitte eine Erklärung, wie man sowas überhaupt macht. Das habe ich nie verstanden, ... :-)

Vor 4 Monate
Reinhard Markmann
Reinhard Markmann

00

Vor 4 Monate
Thomas Huber
Thomas Huber

Gaßner ist einer von nicht mehr allzu vielen Wissenschaftern, die meinen schwerst angeschlagenen Glauben an die Wissenschaftlichkeit in der Wissenschaft noch am Leben hält.

Vor 4 Monate
Micha Schmid
Micha Schmid

Hype...Hyper...Hyperquarks...Hypermesonen...QHCD! 👍 "Everything comes to the one, who have the patience to wait.!"

Vor 4 Monate
AlphaCen34
AlphaCen34

Wie ist die Lage den bei den normalen Myonen? Wenn es neue Teilchen geben sollte auf die das g-2 Experiment mit den Anti-Myonen hinweisen sollte, würde man dann diese Abweichungen nicht auch bei den Myonen erwarten?

Vor 4 Monate
Pervin Ketme
Pervin Ketme

hehe zu genial :) Haha Die Sau durchs Dorf getrieben ^^ Also ich habe nicht alles verstanden. Vielleicht ist es aber so, dass aufgrund der aktuellen Technischen Möglichkeiten, keine exaktere Messung möglich ist! Oder es ist einfach so, dass es Ungleichheiten gibt.... Dr. Gaßner wie immer top!

Vor 4 Monate
Alexander Drechsel
Alexander Drechsel

Warum sind die theoretischen Berechnungen eine Spaßbremse? Hybrid 362, Fermi 408 und BMW 390.. sowohl Fermi als auch BMW sind damit deutlich weg vom Hybrid?

Vor 4 Monate
Urknall, Weltall und das Leben
Urknall, Weltall und das Leben

Hallo Alexander, je näher die Werte beieinanderliegen umso weniger kann man von einem Aufreger sprechen. Grüße Josef M. Gaßner (www.urknall-weltall-leben.de)

Vor 4 Monate
Eddie Poole
Eddie Poole

das mag jetzt albern klingen, aber ich wünsche mir schon seit langem einen hinweis auf eine fünfte kraft. ich weiß auch nicht wieso.

Vor 4 Monate
sba rtl
sba rtl

Das Wichtigste an dem Video ab Minute 22:53 Das ALLER-Wichtigste ab 26:41

Vor 4 Monate
annando
annando

Danke für diesen unaufgeregten Beitrag. Dieser Bereich der Physik ist so dermaßen abstrakt, dass es weit außerhalb meines Verständnishorizonts ist. Deswegen bin ich auf solche Quellen angewiesen. Ich hätte zu dem Thema nur eine Nachfrage. Es hat ja nicht nur das Fermilab die Tage etwas gemeldet, das CERN hatte ja bezüglich des LHCb Experiments auch Auffälligkeiten gemeldet, die sich wohl mit dem Standardmodell nicht so recht erklären lassen. Ist das eine komplett andere Sache oder gilt prinzipiell das Gleiche?

Vor 4 Monate
Re Flection16
Re Flection16

Hab kein Wort verstanden, aber der Typ fetzt

Vor 4 Monate
C B
C B

Und was wäre, wenn der berechnete Theoriewert falsch ist? Also die Experimente genau das gemessen hätten, was das Standardmodell eigentlich vorhersagt? Dann wäre der Hype um das g-2 Experiment nur ein Hype!

Vor 4 Monate
J B
J B

42

Vor 4 Monate
Casio Pejaz
Casio Pejaz

42 :-*

Vor 4 Monate
DjTheNose
DjTheNose

Fachlich und im Wording schon super. Wenn ich nicht immer sofort einpennen würde bei ihm... Irgendwie schafft er es, mein Interesse sofort zu beenden... Wie, bleibt wohl sein Geheimnis.

Vor 4 Monate
Ulrich Wessendorf
Ulrich Wessendorf

Einfach nur "Oscar-reif" Herr Gaßner, einfach suuper erklärt, immer wieder ein Genuß!!!

Vor 5 Monate
Hugo Paul
Hugo Paul

Von kleinen, aber messbaren Abweichungen des Myonen-g-Faktors zwischen Theorie und Experiment und damit einen Hinweis auf eine Physik jenseits des Standardmodells hatte ich schon in dem 2014 erschienenen Buch von Jörg Resag "Die Entdeckung des Untelbaren" gelesen. Sehr schön, dass es zu dieser Frage wieder neue, präzisere Experimente gibt und dass UWL davon berichtet.

Vor 5 Monate
Hein Blau
Hein Blau

Urknall, der größte Blödsinn. Im luftleeren Raum gibt es keinen Knall, weil sich der Schall dort nicht ausbreiten kann. Einfach die komplizierten Vorgänge im All wie Klein Fritzen erklären wollen.

Vor 5 Monate
Schachspieler
Schachspieler

wenn einer jetzt das erste mal diesen kanal schaut und sieht dann den herrn gaßner mit der aufgespießten orange rumfuchteln, was mag der wohl denken? vermutlich, wo bin ich hier nur gelandet xD. trotzdem schön, dass sie sich immer die mühe machen, das so anschaulich zu machen. vielen dank dafür. ps: oder er fragt sich, was für ein auto ist fermilab, hybrid und bmw ok, aber fermilab?

Vor 5 Monate
alsternerd
alsternerd

Erweitern es, nicht verletzen.

Vor 5 Monate
Wolfgang Fritz
Wolfgang Fritz

---***Ähnlich Verschränkungsversuch***--- theoretischer Versuchsaufbau: 1.) Eine Kugel (~240mm Durchmesser) mit ~2-3mm Wandstärke. 1.1.) Innenseite der Kugel (1.) perfekt Verspiegelt. 2.) Silicium-Kern oder ähnliches lichtbrechendes Medium, exakt im Zentrum der Kugel (1.) verankert. 3.) Zur Demonstration, eine starke LED- oder Laser- Lichtquelle, die genau den "Silicium-Kern" (2.) in der Kugel (1.) durch einen Kanal trifft. 4.) Spalt (an der Kugel zur Montage der Lichtquelle) der Lichtquellenöffnung 5.) Stromabnahme über den "Silicium-Kern" Da Licht die Eigenschaft hat sich aus zu dehnen, nun meine Frage: Könnte dies eine mögliche Energiequelle zur Erzeugung von elektrischer Energie sein?

Vor 5 Monate
Bülent Ari
Bülent Ari

Starke Atom Kraft, Elektomagnetismus, schwache Wechselwirkung, dass macht bei mir drei, denn die Gravitation gehört nicht dazu !!

Vor 5 Monate
Bülent Ari
Bülent Ari

Wieso soll Energie, die nur aus Materie stammt, fünf Kräfte besitzen !?

Vor 5 Monate
Bülent Ari
Bülent Ari

Fünfte Kraft, ich lach mich kapput echt :)))

Vor 5 Monate
Fan Gugel
Fan Gugel

Vielen Dank für die Spaßbremse! Dass habe nirgendwo anders gehört. The true scientist can work with the current data but remains skeptical.

Vor 5 Monate
Christian Henke
Christian Henke

Von allen Artikeln und Videos zu diesem Thema ist dieses Video, wie erwartet. die beste und klarste Einschaetzung des Ganzen. Danke Josef! Die kritische Betrachtung der theoretischen Vorhersage wird öffentlich viel zu wenig und bisweilen gar nicht vorgenommen.

Vor 5 Monate
p0mm3srud1
p0mm3srud1

Das Zitat von Konfuzius

Vor 5 Monate
Martin Duften
Martin Duften

"Das ist richtig übel" Ja.

Vor 5 Monate
ran
ran

Meine Fresse. Danke, dass es Sie gibt, Hr. Prof. Dr. Gaßner. Als physikinteressierter Bürger liegen zwischen Ihrer Beschreibung und dem Paper irgendwie 5-200 Größenordnungen. Ich mag Ihre Vorsicht; ihren Wunsch nach Abstimmung untereinander und ihrer Forderung nach Reproduzierbarkeit. (Ich würde mich trotzdem freuen, wenn es wieder neue Teilchen zu finden gibt.)

Vor 5 Monate
yvonne pinho
yvonne pinho

Für mich ist eh gott alles also auch physik.wenn ich gott wäre würde ich zur forschung fortschritt neugier usw.physik geben deshalb unendliches wissen sonst gäbe es stillstand

Vor 5 Monate
yvonne pinho
yvonne pinho

Er ist so toll

Vor 5 Monate
Donit
Donit

Bestimmt ne dumme frage, aber wenn das mit dem quadrat der masse zunimmt, müsste der Effekt auf protonen oder so dann nicht enorm sein?

Vor 5 Monate
K4yr4h
K4yr4h

klingt eher so als sei die messung kaputt

Vor 5 Monate
Stephan Schmidt
Stephan Schmidt

Bei "Ignoranten des Universums" muss ich immer lachen - TShirt bitte!

Vor 5 Monate
EspritBerlin
EspritBerlin

Die Orange hat sich für einen guten Zweck geopfert!

Vor 5 Monate
Günter von Quast
Günter von Quast

Das Rätsel mit den Myonen ist erklärbar. Das Feld der Raum-Energie ist intrinsisch rechts drehend. In diesem Energiefeld sind nur die links drehenden Elektronen und die schweren rechts drehenden Protonen langfristig stabil. Wie Sie richtig sagen, das g-2 Experiment misst den Landé-Faktor der Anti-Myonen. Diese Anti-Myonen drehen rechts herum. Diese Anti-Myonen werden erzeugt, indem rechts drehende Protonen auf ein Target geschossen werden und diese nur zwei Mikrosekunden kurzlebigen Anti-Myonen erzeugen. Das ist vergleichbar zur Entstehung der Anti-Myonen in der Kosmischen-Strahlung der Erdatmosphäre durch Protonen der Raum-Strahlung. Die Anti-Myonen zerfallen unter Abgabe von Neutrinos als Gamma-Strahlung in ein rechts drehendes Elektron als kurzlebiges Positron. Diese länger lebenden Positronen können im Fermilab ausgekoppelt und in ihrem Spin vermessen werden. Damit wird auf den g-2 Spin der Myonen geschlossen. Weil diese Anti-Teilchen in dem Feld der Raum-Energie instabil sind, haben diese auch ein anderes Gyromagnetisches Moment. Das ist der Grund für die gemessene und berechnete Abweichung zu den üblichen Daten des Elektrons und des berechneten links drehenden echten Elektron-Myon. Das Myon ist energetisch 207 mal schwerer als das Elektron und ist nur ein kurzlebiges energetisch aufgepumptes Elektron als Wirbelsystem aus der Raum-Energie. Wir brauchen eine Neue Physik und das sind Die Energiefeld-Theorie und Die Nukleonen-Theorie, die Ihnen, sehr verehrter Herr Gaßner, bekannt sind. Damit sind die unerklärlichen Abweichungen zwischen Rechnung und Messung erklärbar.

Vor 5 Monate
Luces6
Luces6

ich weiß das wir nix Wissen ! Paradox !

Vor 5 Monate
Michael Zimmermann
Michael Zimmermann

Könnte es nicht sein, dass höhere Beiträge doch relevanter sind als theoretisch gedacht? Theoretisch schneidet man ja irgendwann ab und vernachläsdigt höhere beiträge in der Berechnung. Evtl ist das einfach nicht korrekt und man meint nun fälschlich dass neue teilchen für die abweichung verantwortlich sind. Wie schließt man diesen Fall aus?

Vor 5 Monate
Predatorium _TheHunter
Predatorium _TheHunter

Das ist doch alles Quantenphysik für Babys

Vor 5 Monate
AP
AP

"Prof. Gaßner und der Tanz der Antimyonen." Klingt nach einem Krimi den ich sofort kaufen würde. Die Bösewichte kommen aus dem Nichts und stören die Antimyonen beim Tanzen. Doch die Kommissare vom Fermilab sind ihnen bereits bis auf 4 Sigma nahe gekommen. Das stört die grauen Eminenzen von BMW und sie versuchen die Arbeit der FLH (Fermilabhelden) zu torpedieren. Ich glaub ich hab zuviel Zeit....:-)

Vor 5 Monate
Uwe Dannemann
Uwe Dannemann

Wiedermal Josef Gaßner genial !

Vor 5 Monate
Klaus-Dieter Fischer
Klaus-Dieter Fischer

Wir haben insofern einen Aufreger, weil wir eventuell keinen Aufreger haben aber viele sich schon aufregen. Passt also. 😉

Vor 5 Monate
Ralf Bögner
Ralf Bögner

Dieser running Gag ...Visualisierung à la Gassner ...mit ner Orange! Ich kann mir das Schmunzeln vom Kumpel Harry bildlich vorstellen. 🤣

Vor 5 Monate
Hubert R
Hubert R

Könnten magnetische Monopole das fünfte schwere Boson sein?

Vor 5 Monate
Richard S
Richard S

Vielen Dank! Das war wirklich die beste Erklärung und Beschreibung! Also als Beobachter erst mal abwarten und die Experten weiter arbeiten lassen.

Vor 5 Monate
Kalle Briede
Kalle Briede

.

Vor 5 Monate
Francis Skundaliny
Francis Skundaliny

Was suchen die eigentlich immer&verbrauchen Unmengen Strom dabei?gravitonenbombe?😱🔬

Vor 5 Monate
knaake10
knaake10

Oder es ist wieder ein Messfehler..

Vor 5 Monate
gregor domer
gregor domer

Störung im Tanz der Mandarine, führt zu möglicherweise neuen unbekanten Teilchen, alles klar, sehr interesant. Mein Teilchennamensvorschlag: Mandarino, Träger der Mandakraft ;)

Vor 5 Monate
gruener germane
gruener germane

Du bist ein Antimyon(in) /d

Vor 5 Monate
Ingo Geck
Ingo Geck

Das Fermi-Zitat ist übrigens von Wolfgang Pauli. Ging ums Neutrino.... ;-)

Vor 5 Monate
Rudi K
Rudi K

perfekte Schlussworte von 孔子 👍

Vor 5 Monate
BikeMike
BikeMike

Der ist echt furztrocken.

Vor 5 Monate
Ralf Paul
Ralf Paul

Da habe ich mir doch erst mal die Augen gerieben Anti-Myonen, als Gegenspielern zu den Myonen, so etwas gab es noch nie! Außer vielleicht bei Materie und Anti-Materie, Normaler und Dunkler Materie, Schwarzen Löchern und Weißen, Gravitronen und Anti-Gravitronen und man versteht auf Anhieb worum es geht? Lösungen für andere unsinnige Theorien zu finden, wie der DM, an der man noch immer festhält, obwohl man seit 1936 nicht ein Krümelchen vorweisen kann und wir in Punkto Technik, doch wirklich Fortschritte gemacht haben? Könnte natürlich auch daran liegen, das Einstein schon 1916 festgestellt hat, das Masse nicht der bestimmende Faktor bei der Energie ist, denn aus irgend einen verrückten Grund (physikalischer Nachweis) hat die Potenz ^2 die Bewegungs-Energie bekommen und trotzdem schafft es so eine verrückte Theorie nicht nur in die Lehrbücher, sondern veranlasst jede Menge Menschen dazu Entschuldigungen zu suchen, warum wir es nicht finden und nachweisen können, wie jetzt die Anti-Myonen und wenn die nicht schuld sind finden wir ein Anderes Anti-Richtig? (Kenne ich sonst nur wenn es um Gott geht) Bei der Antimaterie, streitet man sich bis heute, was sie ist? Wenn Masse und Bewegung nur unterschedliche Ausdrucksformen der selben Energie sind: "Ist dann Anti-Materie= Anti-Masse, welche Anti-Gravitation erzeugt oder nur Anti-Energie, welche garnicht leisten kann, was man von ihr möchte, wenn wir mal von dem kleinen mathematischen Problem mit der unendlichen Energie absehen? Als Verursacher für Anti-Gravitronen, hat man sich schon geeinigt, auch wenn man die Gravitronen, welche man dringend für die Gravitationswellen braucht, noch nicht gefunden hat, was aber völlig unwichtig ist bei so einer schicken Theorie, denn um den Rest könne sich ja die Physiker kümmern? Manchmal habe ich den Eindruck, das wir uns von unserer eigenen Sterblichkeit, welche für das Universum völlig unwichtigt ist, zu sehr leiten lassen, denn nur weil es für uns Geburtund Tod gibt, verlangen wir vom Universum das Gleiche? Einem Anfang folgt das Ende, egal ob man Bock darauf hat oder nicht und das Universum auch ein Perpetuum Mobile sein könnte, wenn das 1.Energiegesetz richtig ist? Alles was gut ist mus enden Materie wird dunkel oder Anti, je nach dem welcher Glaubensrichtung man sich anschliesst? Im Prizip ist es aber wie mit der Geburt Jesus, welche viele als großes Geschenk betrachten, was aber da die Leihmutter nicht gefragt wurde, rein rechtlicht den Tatbestand der Vergewaltigung erfüllt, da es gegen den eigenen Willen geschah? Somit sollten wir uns vielleich an die wirklich klugen Aussagen halten: "Die schönste Theorie, kann den gesunden Menschenverstand, nicht ersetzen!" (Autor unbekannt) MfG Ralf Paul

Vor 5 Monate
Brunner Johann / Pegasus-Paramotor-Aviation
Brunner Johann / Pegasus-Paramotor-Aviation

Er sagt es ja. "...entstehen und wieder vergehen..." Mir kommt es bald so vor als ob die Natur aller Möglichkeiten einfach alle vorstellungen bereit hält. Wenn wir nur lange genug nach irgendeinem Teilchen suchen dann finden wir alles mögliche. Also eigentlich erschaffen wir durch unsere Vorstellung all diese Teilchen selbst.

Vor 5 Monate
Mathias Müller
Mathias Müller

Meiner Meinung nach ist das Beste Welterklärungsmodell von Gabi Müller

Vor 5 Monate
I. K.
I. K.

Wurde nicht die ART auf 16 Stellen hinter dem Komma genau vermessen?

Vor 5 Monate
Jonnes __
Jonnes __

🐱‍👤Ihr solltet vielleicht den aktuell genialsten Wissenschaftler und Politiker Deutschlands, den Karli Lauterbach, da unbedingt heraushalten! Der erklärt sonst vielleicht dem Volk, dass ihr sofort alles zusperren müsst, sonst wird ein Schwarzes Loch die Erde verschlucken. 🙏 .

Vor 5 Monate
Starboy
Starboy

Danke euch, sehr interessant!

Vor 5 Monate
MarsCorporations
MarsCorporations

Als Vertreter der Unversehtheit von Orangen bin ich empört. Ich erhielt einige Anrufe die sich als "Spieß mich nicht auf" interpretieren ließen.

Vor 5 Monate

Nächster

What is wrong with current physics?

57:53

What is wrong with current physics?

Universität Stuttgart

Aufrufe 1 000 000

Harald Lesch - Zeit und Zeiten in der Physik

1:17:06

Suni Lee’s Jive - Dancing with the Stars

1:14

Suni Lee’s Jive - Dancing with the Stars

Dancing With The Stars

Aufrufe 408 792

Merkur und Venus • Planetare Geologie (8) | Christian Köberl

1:06:33

Merkur und Venus • Planetare Geologie (8) | Christian Köberl

Urknall, Weltall und das Leben

Aufrufe 30 000

Wissenschaft für jedermann -  Die Masse macht's

1:26:00

Wissenschaft für jedermann - Die Masse macht's

Deutsches Museum

Aufrufe 1 200 000

Außerirdisches Leben im Universum • Fermi Paradoxon | Klaus Strassmeier

53:58

Geheimnisvolle Myonen: Fehler im Standardmodell? | Harald Lesch

15:45

die ärzte - TRESENKRAFT

4:13

die ärzte - TRESENKRAFT

bademeisterTV

Aufrufe 67 924

iPhone 13 | Unboxing all new models!

9:07

Minecraft Speedrunner VS 5 Hunters FINALE

31:19

iPhone 13: So gut & schlecht ist es WIRKLICH!

22:54