ALLES ZUR WOCHENBETTDEPRESSION I URSACHEN, SYMPTOME, HEILUNG

  • Am Vor year

    Ella TheBeeElla TheBee

    Dauer: 39:25

    Was ist eine Wochenbettdepression? Wie bekommt man sie? Wie fühlt sie sich an? Ist sie heilbar?
    HIER MEINEN KANAL ABONNIEREN: bit.ly/2KZOULG
    WEEKLY VLOG PLAYLIST: bit.ly/2usu2m8
    _____________________________
    Achtung: Die folgenden Angaben sind Werbung, da ich auf konkrete Produkte hinweise. Wenn sie mit * gekennzeichnet sind, handelt es sich um einen Affiliate Links. Wenn Ihr darüber etwas bestellt, bekomme ich eine kleine Provision, für Euch ist das Produkt aber nicht teurer.
    _______________________
    MEIN EQUIPMENT
    Kamera groß* - amzn.to/33J6Sr7
    Objektiv* - amzn.to/2mMGwV4
    Kamera klein* - amzn.to/2L7g0Ok
    Schwebestativ* - amzn.to/2WXlhMW
    Kamerarucksack* - amzn.to/2RTRTcc
    Vielen Dank fürs Angucken.

helga travelstory
helga travelstory

Bietet Hilfe an! Natürlich. Wenn man aber jemand im Umfeld hat, der nur sein Gesicht wahren will als Mutter, hat man keine Chance.

Vor Monat
herranchen
herranchen

Schreibe selten Kommentare auf YouTube. Du hast mich zum Weinen gebracht, weil du die Worte findest dafür wie es mir auch noch der Geburt meiner großen Tochter ging. Weil ich so sehr mitfühlen kann, was du durchgemacht hast. Eins zu eins. Du bist sehr stark

Vor Monat
Tani Heiter
Tani Heiter

Liebe Ella ! Danke für deine ehrlichen Worte... das war sicher nicht leicht für dich dies öffentlich auszusprechen ... das ist sehr stark von dir ! Unfassbar wie schwer so eine Wochenbettdepression sein muss .. das tut mir sehr leid.. du hast sicher vielen Frauen in der gleichen Situation sehr geholfen, indem du das Thema nicht tabuisiert hast ! Ich freue mich, dass es dir nun besser geht...

Vor 3 Monate
lou 87
lou 87

Leider kann man sich nicht über all anvertrauen, meiner Freundin wurde deswegen ohne Grund,dass Baby vom Jugendamt weggenommen.hat sechs Monate gedauert bis, dass Gericht es ihr zurück gegeben hat.deswegen Trauen sich viele nicht drüber zu reden oder Hilfe zu holen

Vor 3 Monate
Vanellopeh Penguin
Vanellopeh Penguin

Liebe Ella, auch wenn dieses Video schon eine kleine Weile her ist, aber natürlich immer ein Bestandteil deines Lebens sein wird, möchte ich dir ein besonders liebevolles und großes DANKESCHÖN aus ganzem Herzen - zwecks der Offenheit, den Mut und der Anteilnahme zu deiner Geschichte - dalassen. Ich selbst hatte dadurch endlich einen gewissen Rückhalt zu meiner (ähnlichen) Geschichte und verspürte somit zum ersten Mal ein "Gott! Du bist nicht allein mit diesen Sorgen bzw. Situationen". Ich sitze nämlich durchgehend nickend da und fühle mich endlich verstanden und abgeholt, da ich selbst am 09.07.20 einen Sohn auf die Welt gebracht und fast die gleichen Schwerpunkte durchlebt habe. Deine Videos haben mir nach der Schwangerschaft sehr geholfen ...wie z.B. ich einer so besonders zarten Seele das ankommen auf dieser Welt erleichtern kann (Schreikind bis zur 15. Lebenswoche mit (bis jetzt) starken Einschlafstörungen/Regulationsstörungen) oder mich und meine Wochenbettdepression anzunehmen und auseinanderzusetzen. :)

Vor 3 Monate
Ella TheBee
Ella TheBee

Fühl Dich fest umarmt ❤️❤️❤️

Vor 3 Monate
Fliegen ist das sicherste
Fliegen ist das sicherste

Wow du bist so unfassabr stark. Du hast nicht gesagt "Depression doof und ich fühl mich scheiße und ich kann nichts dafür und nimmt mich ernst, dass ich krank bin". Du hast gezeigt, was du gebraucht hättest, wovor du auch nachvollziehbarer Weise Angst hattest und und was letztlich geholfen hast. Das macht das Thema weniger abstrakt und besser greifbar

Vor 4 Monate
itsdanni c
itsdanni c

Es ist so schmerzhaft Dich so leiden zu sehen. Zum Glück war Natascha da schon da 😔

Vor 4 Monate
Froo o
Froo o

Du bist sehr mutig über all dies zu sprechen. Ich will dich fest umarmen, denn was du erlebt hast, muss so schwer gewesen sein und es tut mir so Leid dass du dich so alleine gelassen gefühlt hast. Du solltest auch mit einbeziehen, dass unsere Gesellschaft uns alleine lässt und es niemals die Intention der Natur war, dass Frauen sich alleine um Babys kümmern. Wir leben in einer umgekehrten Welt die uns so vieles erschwert. Du tust dein absolut bestes und Wim wird genauso deine Liebe spüren wie auch deine Unsicherheiten. Wir alle müssen Gepäck mit uns rum tragen in dieser Gesellschaft und letztendlich können wir durch die Schwierigkeiten auch Resilienz entwickeln. Ich drück euch ganz doll die Daumen und passt auf euch auf.

Vor 5 Monate
Tabi Teint
Tabi Teint

Thema Medikamente: es gibt beispielsweise Sertralin, welches man auch in der Stillzeit nehmen darf

Vor 6 Monate
Tabi Teint
Tabi Teint

Danke Ella, dass du das mit der Öffentlichkeit teilst! Es ist nach wie vor ein riesen Tabuthema und viele Frauen scheuen sich im Falle, des Falles, Hilfe zu holen! Ich hatte ein Wochenbettdepression bei meiner Tochter die letztlich in einem stationären Aufenthalt endete, weil ich nicht darüber gesprochen habe und zu lange gewartet habe, bis ich mir Hilfe geholt habe. Mich hat dieses Video extrem berührt, mich hat noch nie ein Video von einem fremden Menschen so berührt!

Vor 6 Monate
Ju Su
Ju Su

Ich weiß noch, wie ich mir bald am Anfang dachte „hoffentlich hoffentlich, bitte Jesus, hat dieser liebe Mensch keine Wochenbettdepression“, und habe mich nicht getraut das „auszusprechen“ in den Kommentaren. Und dann, als du es erzählt hast, fühlte ich mich schlecht, weil ich es nicht doch getan habe. 😞 Ich bin dir so dankbar, dass du deinen Weg hier mit uns teilst, denn ich fühle mich jetzt stark und bekräftigt, meine Hilfe anzubieten, wenn ich dieses Gefühl je wieder bemerke. Du bist unfassbar tapfer und eine inspirierende Person. Es tut mir unfassbar leid, dass du diese Krankheit erfahren hast. Ganz viel Liebe. ❤️

Vor 6 Monate
Ella TheBee
Ella TheBee

❤️❤️❤️

Vor 6 Monate
Aline Nussbaumer
Aline Nussbaumer

💗❤️💟

Vor 7 Monate
Melanie Flores
Melanie Flores

Liebe Ella, Du sprichst mir aus der Seele!! Ich wurde mit 38 Schwanger, nachdem ich damit abgeschlossen hatte! Es hat einfach nie geklappt bei uns! Aber für mich war das ok, ich habe immer auch die positiven Seiten für rausgezogen! Und dann plötzlich doch schwanger, erst war die Freude dann schock! Alles wird sich verändern, 38 schwanger, Übergewicht das kann ja nur schief gehen! So waren meine Gedanken! Die Angst bei Geburt zu sterben ist auch bei mir sehr groß, ich habe dieselbe Antriebslosigkeit und Müdigkeit! Mir war anfänglich bzw bis zum 6 Monat furchtbar übel und ich habe mich jeden Tag gefragt wann mir denn endlich die Sonne aus dem A... scheint😂😂! Und tatsächlich ist das alles ein Tabuthema! Wenn du Schwanger bist hast du gefälligst Glücklich zu sein und du sollst den Bauch mit stolz tragen!! Ich finde es erfrischend und super das du Themen offen ansprichst! In drei Wochen ist es jetzt bei mir soweit und mir schlottern die Knie! Danke für deine Offenheit und das du deine Geschichte mit uns teilst!

Vor 7 Monate
Toni Mahoni
Toni Mahoni

Hallo erst mal ich selber mache das selber auch grade mit wie lange hättest du das und wie lange hast du gebraucht das du sagen konntest das es dir wider gut geht

Vor 8 Monate
Ella TheBee
Ella TheBee

Schwer zu sagen. Es wurde in dem Moment stetig besser, als ich professionelle Unterstützung hatte. ❤️

Vor 7 Monate
Elly Ym
Elly Ym

Du bist toll! Und ich möchte das einmal loswerden, du bist ein Teil meines Lebens und ich brauche deine Videos und fühle mich damit sehr gut! Danke Ella, danke, dass du so lieb und wundervoll bist.

Vor 9 Monate
Natürlich Nine
Natürlich Nine

Arme Ella, tut mir echt leid was du durchgemacht hast und wie du dich gefühlt hast :/ Ganz viel Liebe an dich. Ich kann diese Negativität und Depression verstehen, vorallem nach so viel Schlaflosigkeit. Ich hab (ohne Baby) Schlafprobleme, oder eher Schlafstörungen und fühle mich nie richtig wach. Finde da sieht man die Welt generell schon viel finsterer als wenn man wach und erholt ist... Ich finde es wirklich toll dass du auch diese Gedanken mit uns teilst, mutig und toll und danke dir für deine Ehrlichkeit und Transparenz. Auch wenn ich mir wünsche dass du dich gar nicht erst so gefühlt hättest und es dir gut gegangen wäre. Wie denkst du rückblickend darüber, hat es dich in irgendeiner Weise "weiter gebracht"? Hoffe du verstehst mich damit nicht falsch...

Vor 9 Monate
N. Earthling
N. Earthling

Ich bin jetzt in genau deiner Situation. Danke das du das geteilt hast.... ich fühle mich sehr verloren obwohl ich den tollsten Mann an meiner Seite habe der mich versteht und unterstützt.

Vor 11 Monate
Pia
Pia

Schon angeschaut, als du es damals hochgeladen hast, aber letzte Woche nochmal, weil es ener lieben Freundin ähnlich ging. Und dadurch soviel verstanden und hoffentlich ein bisschen helfen können. Danke, dass du solche Themen ansprichst. Das ist wirklich eine Bereicherung für soviele Menschen. :)

Vor 11 Monate
Karolina Tinkerbell
Karolina Tinkerbell

Danke, dass du so offen darüber redest! Deine offene Kommunikation weiß ich immer sehr zu schätzen 🙏 es zeigt, was für eine starke Frau du bist.

Vor year
janny543
janny543

Wow, sehr schönes Video. Ich habe mir über das Thema noch nie Gedanken gemacht und daher finde ich es umso schöner, dass du dieses Thema so offen und ehrlich angesprochen hast. Du bist sehr mutig, sehr stark. Mach weiter so!😊

Vor year
Franziska Stach
Franziska Stach

Bitte mach dir selbst keine Vorwürfe. Die Angst war normal, die Sorgen sind normal. Es gibt nur dieses Idealbild der glücklichen Schwangeren und glücklichen Mutter. Aber plötzlich, wenn man anfängt darüber zu reden, sagen auch viele andere, dass es ihnen auch so ging. Also, danke dir!

Vor year
Thomas Rappen
Thomas Rappen

Hallo Süsse, Danke für den Beotrag, ich hatte mit meiner Ex 4 Kiddies, glücklicherweise war es nie so hart, und wir haben dies bereichernt für uns beide gut annehmen können, eine gute Freundin, von 'gengenerator' und familie komplett alleine gelassen, die hat es genauso erlebt, wie du das beschreibst, danke dafür, das hätte mir, und natürlich ihr viel mehr, sehr geholfen... halt den kleine knuddel und deinen Fritz ganz fest, ich finde das so toll was du machst... Danke, Hübsche...

Vor year
Fabienne Ryf
Fabienne Ryf

Hey Elle Ist es möglich, das ich deine E-Mai bekommen darf? Ich möchte dir gerne schreiben und erzählen was mir auf gefallen ich. Keine Angst mir ist nich das gleiche passier wie bei der, also nicht das schlimm währe aber etwas endliches. Ich du willst kannst du mir die E -Mail auch per Instagram schicken in heisse ryf_fabienne. Ich danke dir für deine Rückmeldung im foraus. Finde deine Videos übrigens supper dass du denn Leuten so motivierst und ihnen auch stagst, dass es nicht schlimm ist wenn sie Hilfe suchen im gegenteil der meinung bin ich auch. Mach weiter so!!!😘

Vor year
Tamara Feicht
Tamara Feicht

Danke für dieses Video ❤️

Vor year
M. Tulpental
M. Tulpental

Ich kann dich so gut verstehen. Es ging mir ähnlich. Und es ist irgendwie tröstend zu wissen, dass man nicht alleine ist. Bitte weiter so ehrlich sein.

Vor year
- rejouissance -
- rejouissance -

Dieses oberflächliche „wird schon“ von anderen Leuten... ich kann es einfach nicht verstehen 😢

Vor year
Tamara Fellner
Tamara Fellner

Du bist wundervoll ich hab mir ein Video heute in der Schule angekuckt und hab dich vorher noch nicht entdeckt und dachte mir einfach nur wie hübsch, sympathisch und humorvoll und einfach nur wunderschön du bist ❤️Gib niemals auf es ist so schwer ich weiß das ich bin auch in Therapie 😊du bist eine wundervolle Mutter und für deinen Sohn alles was er braucht ❤️😘alles Liebe und gute in Zukunft 😘

Vor year
paula_ mckl
paula_ mckl

Ganz ganz toll dass du darüber sprichst! Das ist so wichtig, dass über solche Themen gesprochen wird! Danke für deine Offenheit :)

Vor year
Cornelia Bösch
Cornelia Bösch

Danke, du Liebe, für deine Offenheit. Ich habe immer wieder Frauen in meinem Unfeld die Mami werden und nun kann ich noch besser verstehen, gezielt hinsehen, hinhören oder nachfragen. Und weil dein Kleiner ja noch nicht sprechen kann übernehme ich mal kurz „Mama, ich hab dich soooo lieb! Du bist für mich die beste Mama auf der ganzen Welt, glaub mir, ich möchte keine Andere“ und wenn er grösser ist wird er bestimmt sagen „das ist meine Mama, schaut nur wie stark sie ist und wie sie für mich, für sich, für uns gekämpft hat. Mama, ich bin stolz auf dich!“ Lg, 🙋🏼‍♀️

Vor year
femke
femke

Ganz viel Liebe für dich liebe Ella, wünsche euch von Herzen alles Gute für die Zukunft ♥️ ich bin mir ganz sicher, dass du eine großartige Mutter bist. Es darf einem schlecht gehen und es zeugt von einem ganz starken Charakter so offen darüber zu reden.

Vor year
mint & cherry
mint & cherry

Mein Telefon- Nachrichtenverhalten hat sich seit meinem ersten Kind auch extrem geändert. Ich schreibe den Leuten erst, wenn ich Lust drauf hab und Zeit habe. Meine Freunde verstehen das und haben sich schnell dran gewöhnt. Es ist ja nicht böse gemeint... Außerdem vor 15 Jahren gab es diese ständige Erreichbarkeit durch Handys gar nicht, das hat sich in der modernen Gesellschaft so entwickelt. Du bist eine toll Mama, das solltest du wirklich verinnerlichen. Dein Kind wird dich immer lieben, egal was kommt, das ist von Natur aus schon so.

Vor year
Susi K.
Susi K.

Liebe Ella, vielen Dank für Deinen Mut diese Erlebnisse mit uns zu teilen. Dafür verdienst Du einen riesen Respekt. Es ist unglaublich schön, Dir zuzuhören, wenn Du über Wimmi sprichst. Ich wünsche Dir, dass es auch weiterhin bergauf geht und Du weiterhin die Unterstützung erhältst, die so unbedingt nötig ist. Du bist eine ganz wunderbare Mama und man sieht, wie sehr Du Dein Schatzekind liebst. 😊 Fühl Dich ganz sehr gedrückt.

Vor year
Lea Live-Blog
Lea Live-Blog

Ganz tapfer, ella! Du/ ihr mach(s)t das toll!

Vor year
D. Cazadora
D. Cazadora

Großen Respekt vor diesem ehrlichen Video und vor deiner (und Fritz‘) Art mit der schweren Situation umzugehen! Von Herzen alles Gute für euch!

Vor year
Kathi Liss
Kathi Liss

Ich finde es generell erschreckend was für Hürden man nehmen muss, um zu einem Psychologen zu kommen. Ich hatte selber einige male mit depressiven Verstimmungen zu kämpfen und war bis heute nie beim Psychologen, weil die Wartezeiten so lange waren, dass der Schub schon wieder vorbei war 🙁 Auch heute ist es nicht anders. Wenn es mir schlecht geht, dann brauche ich jetzt Hilfe und nicht in ein paar Monaten. Dazu kommt, dass man ja normalerweise auch noch arbeiten geht. Dann ist die Terminfindung noch schlimmer, weil man das nehmen muss was einem angeboten wird. Ich kann aber doch nicht jede Woche um z.B. 11 Uhr von der Arbeit weg...

Vor year
Maria Wildreh
Maria Wildreh

Jeder hat mal doofe Tage/Phasen, ihr/du schaffst es da raus zu kommen! Nach jedem Regen scheint die Sonne wieder und eine Tulpe kommt auch nach jedem noch so hartem Winter aus dem Boden und blüht wunderschön 🌷 Ihr seid eine tolle Familie und werdet die Zukunft rocken!!! 👍🏻💐🍀

Vor year
Vanya Kolesheva
Vanya Kolesheva

Liebe Ella, das ist auf so vielen Ebenen ein so so unfassbar wichtiger Beitrag! Das ist nicht nur was für Mamis, sondern auch für Menschen mit Depressionen, deren Angehörigen, den Partnern, für suizidgefährdete Menschen....etc etc. Es ist so wichtig zu sehen, dass man vorher ein produktive leistungsfähige Frau sein kann, die stabil ist und es dennoch durch äußere Faktoren dann diese Krankheit ausgelöst werden kann. Dass es nicht passiert, weil man schwach ist, sondern weil unsere Umwelt eben einen großen Einfluss, auf uns hat. Du machst das toll wie ich finde und dadurch, dass du das mit uns teilst, ebnest du uns den Weg, damit Umgang zu finden ob als Betroffene/r oder Angehörige/r!

Vor year
Sa S
Sa S

Liebe Ella, Danke für deinen offenen Worte!

Vor year
jyjyjojojyjy
jyjyjojojyjy

DANKE ❤️

Vor year
Jay in the USA - Mein Leben in den USA
Jay in the USA - Mein Leben in den USA

Sehr interessantes und wichtigs Video 👍👍 Danke, dass du das mit uns teilst.💕

Vor year
Margarete Väth
Margarete Väth

Bist Du authentisch?

Vor year
Ella TheBee
Ella TheBee

Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich fühle mich authentisch.

Vor year
Ines
Ines

Liebe Ella, ich habe ganz ganz ganz großen Respekt für dich, dass du dieses Video aufgenommen hast! Vielen Dank für deinen großen Mut und die Bereitschaft, so ehrlich darüber zu berichten! Danke!

Vor year
schwesterie
schwesterie

Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie vielen Frauen du mit diesem Video hilfst

Vor year
Silke1704
Silke1704

Danke für dieses Video. Es hätte meiner Freundin sicher sehr geholfen!!!

Vor year
Annika Hellmers
Annika Hellmers

❤️❤️❤️❤️

Vor year
Tispali
Tispali

Liebe Ella, danke für dieses Video! Ich muss ganz ehrlich sagen dass ich nach dem ersten anlegen (stillen) meiner Maus gemerkt hab dass ich es Körperlich und psychisch nicht auf die Reihe bekomme. Also hab ich mich dafür entschieden abzustillen. Weil ich einfach solche Schmerzen noch hatte von den geburtsverletzungen und mich so körperlich einfach fertig gefühlt habe. Und ich glaube ganz ehrlich dass ich deswegen keine Wochenbett Depression bekommen habe. Wie du so schön sagtest du musstest dir den Druck raus nehmen. Und das hab ich gemacht. Mit großer Angst vor der Reaktion vieler Menschen. Denn komischerweise ist dass die erste Frage die gestellt wurde als man mich dass erste Mal mit der Maus gesehen hat. Das hat mich jedes Mal überwindung gekostet darüber zu reden. Aber ja ich bin froh dass ich in Der Schwangerschaft deine still Geschichte mitbekommen habe: und ich hab mir da gleich gesagt, wenns bei mir nicht klappt denk ich an deine Worte! Also danke! Danke dass du all das mit uns teilst! 💕

Vor year
Sunny May
Sunny May

Hallo Ella, Du hattest doch auch mal erzählt, dass eine Freundin von dir zu euch nach Stralsund ziehen möchte. Was ist denn mit ihr wenn ihr wieder zurück zieht wenn ich fragen darf? Vorausgesetzt sie ist jetzt überhaupt nach Stralsund gezogen. Kann sich ja immer wieder was ändern. Falls es dir zu persönlich ist musst du diese Frage auch nicht beantworten. 😊 Liebe Grüße :)

Vor year
Ella TheBee
Ella TheBee

Sie ist nicht gezogen und hat sich auch umentschieden.

Vor year
Monchiane B.
Monchiane B.

Liebe Ella, ich höre mir gerade deine Worte an und möchte etwas dazu schreiben. Ich finde es toll, dass du so offen darüber redest. Wochenbettdepression (so wie jeden andere Depression) ist ein schweres Los und wirklich furchtbar. Das tut mir sehr leid, dass du das durchmachen musstest. Und es ist nicht leicht, darüber zu reden, aber das ist das beste was man machen kann. Ich möchte noch dazu sagen, um auch frische Mütter zu beruhigen: düstere Gedanken können auch existieren, ohne wochenbettdepression. Viele Gedanken, die du beschreibst, kenne ich auch und nicht „nur“ der babyblues. Das ging bei mir sehr lange so (mein damaliger Freund war nicht gerade eine Hilfe... „wenn du das nicht machen willst, dann mache ich das eben“ waren die Worte, die ich am meisten zu hören bekam). Ich denke, das Kinderkriegen ist eine so große Veränderung, im ersten Jahr ist man kaum alleine, man steckt plötzlich in einem Bindungssystem, was man so nicht kennt. Ich habe viel geweint, hatte böse Gedanken, was das loswerden des Kindes angeht, die automatisch kamen, konnte ich gut wegschieben, aber es macht alles einen fertig. Mein Glück war, dass ich durch meine Tochter selber immer wieder zurück gefunden habe. Lange morgens im Bett liegen und sie anschauen war sehr heilsam. Warum ich das alles schreibe: ich denke, gerade in der heutigen Zeit geht es immer darum alles perfekt zu machen, dabei glücklich zu sein und alles durchzuziehen. Wenn man Mutter wird geht das alles nicht mehr. Und vielen vielen vielen frischen Müttern geht es so, dass es zu dunklen Gedanken kommt, überforderungserleben etc pp.. ich hatte nicht viele Menschen um mich rum, mit denen ich reden konnte, aber es reicht schon eine Person, die einem immer wieder vorbetet, dass man nichts „muss“, was über das nötige hinaus geht. Und was mir geholfen hat war ein wöchentlicher Besuch bei einer pekip-Gruppe. Der Austausch mit den anderen Müttern war für mich realitätsabgleich. Also: auch wenn keine wochenbettdepression vorliegt, ist überforderungserleben normal und darf sein und jede Mutter darf es sich so einfach wie möglich machen. Das war mir wichtig! Damit möchte ich nicht die wochenbettdepression runterspielen, ganz im Gegenteil. Aber mir fällt auf, dass heutzutage schwäche nur zugelassen wird, wenn eine Diagnose dahinter steht. Überforderung ist immer wieder da! Selbst sechs Jahre nach der Geburt denke ich oft, dass es einfacher wäre, ohne Kind. Man muss Entscheidungen fällen, mit denen man sich überfordert fühlt. Redet drüber und sucht den Austausch. Überforderung existiert und ist furchtbar, aber nichts läuft immer perfekt! Alles Gute wünsche ich dir weiterhin! Danke für deine Videos voller Ehrlichkeit!

Vor year
DanaGold
DanaGold

Ella, ich lieb dich sehr ❤️ Wir kennen uns nicht, du kennst mich noch viel weniger als ich dich. Aber ich fühle mich sehr wohl bei dir. Jedes einzelne Video von dir von dir ist so liebevoll gestaltet und egal worüber du sprichst, ich höre dir so gerne zu. Du bist eine dieser Personen der ich ansehe, dass ihre Empathie über alle Maßen geht. Ich habe das Gefühl die Liebe aus dir raussprühen zu sehen und gerade deshalb will ich nichts anderes als dich glücklich zu sehen. Dass es dir so schlecht ging hat mich so stark getroffen, als wärst du eine alte Freundin von mir. Ich wollte helfen, aber konnte natürlich nicht. Du kennst mich nicht und gerade deshalb hatte ich nie vor dir zu schreiben oder mich anderweitig einzumischen. Trotzdem habe ich mitgefiebert und gehofft, dass es dir schnell besser geht. Und ich sehe, gerade wenn du deine Herzensmenschen um dich hast, dass du die Wolken (wenn auch nicht ganz) vertrieben hast. Das macht mich so glücklich.❤️ Außerdem: Vielen lieben Dank dafür, dass du darüber sprichst. Ich bin sehr anfällig für psychische Krankheiten und habe jetzt schon Angst später, wenn ich Kinder bekomme, in eine Depression zu rutschen. Auch wenn die Chance durch dieses Video nicht kleiner wird, nimmt es mir trotzdem irgendwie die Angst. Ich weiß jetzt, dass es "normal" ist und ich nicht alleine wäre. Und ich weiß, dass Frauen die gerade jetzt in dieser Situation sind bestimmt erleichtert sind zu hören, dass sie Teil eines ganzen sind. Danke Ella. Du bist stark. Du bist eine wundervollen Mama. Eine wundervolle Freundin. Das spürt man einfach ❤️

Vor year
Ella TheBee
Ella TheBee

Ich drück Dich ❤️

Vor year
KatFromBerlin
KatFromBerlin

Liebe Ella, gerade was das Antworten auf Nachrichten angeht.. Ich bin im Moment 18 und lebe für ein FSJ in Zentralasien. Mittlerweile bin ich schon über die Hälfte „geschafft“, die Grundüberforderung (Alleine Leben, Arbeit, Kultur, etc.) hat sich im allgemeinen gelegt. Und trotzdem, ich stecke mit meinem Kopf einfach in einer wortwörtlich anderen Welt und ich habe kaum die Kraft auf Nachrichten zu antworten. Ich hatte auch zwischendrin den Gedanken Freunde und Familie im Stich zu lassen, Menschen abblitzen zu lassen... Was mir am meisten geholfen hat waren (und sind) recht therapeutische Gespräche mit meiner Mutter, einen Menschen zu haben, mit dem man alles ungeschönt teilen kann. Wie ein Fritz :) Ich wünsche dir nur das Allerbeste. Danke dir, obwohl wir in so unterschiedlichen Lebenslagen stecken weiß ich, dass deine Videos mir trotzdem Mut spenden und mich glücklich machen. Danke 💛

Vor year
Findus peterson
Findus peterson

Ich finde das ganz komisch wieso Frauen immer verurteilt werden, wenn sie in der Schwangerschaft ihre Ängste aussprechen, und einige sogar verurteilt werden wenn sie ehrlich sagen was ihnen Sorgen macht oder was ihnen so durch den Kopf geht... ich finde es gut, das du das hier sagst was du sagst, weil es Frauen gibt die gleiche oder ähnliche Gedanken und sorgen haben und das darf man auch! es tut mir so leid, das du das durch machen musstest aber es tut mir auch für alle Frauen leid die das gleiche durchmachen und keinen haben, dem sie sich anvertrauen können... deshalb ist es gut, das du es hier erzählst! Danke für die Ehrlichkeit

Vor year
carpe dieme
carpe dieme

Du bist so eine schöne Seele.Habe dich vor Jahren kennen gelernt und bin davon bezaubert,wie du so rein&wunderschön du in dieser Welt,bleiben konntest. Jeder Schmerz bringt das eigentliche Ich immer mehr zum Vorschein.Du bist eine so starke Person und wirst deinem Kind in allen Lebenslangen so eine große Hilfe sein♥️♥️♥️

Vor year
Marie D.
Marie D.

Vor year
JJ
JJ

Das tut mir wirklich leid zu hören :( Es tut echt weh zu hören, dass du in dem Moment, als du den Mut gehabt hast dir Hilfe zu holen, telefonisch abgewiesen wurdest - man hätte das ernst nehmen müssen, dafür habe ich einfach kein Verständnis! Bin froh, dass es dir jetzt scheinbar ein bisschen besser geht! liebe Grüße und alles Gute!

Vor year
Mausi 010313
Mausi 010313

Alles Liebe ♥️ Du bist sehr stark!

Vor year
pols zill
pols zill

super video

Vor year
Laura Refflinghaus
Laura Refflinghaus

Hallo Ella, Ich habe mir das Video aus der Sicht eines Kindes angeschaut, dass für die Wochenbettdepression und vielen daraus folgende Tiefpunkte im Leben seiner Mutter verantwortlich gemacht wurde. Vielen lieben Dank, dass ich sie durch dich endlich mehr verstehen kann, und weiß warum bestimmte Sachen so vorgefallen sind wie sie sind. Durch dich sehe ich endlich, dass meine Mama mich immer geliebt hat, egal was zwischen uns passiert ist.

Vor year
kim
kim

Wow. Ich hab grade das Video beendet und ich bin dir so dankbar, dass du uns durch diesen emotionalen Weg mitgenommen hast und dir so viel Zeit genommen hast, um uns Einblick zu geben 🙊♥️🥺 Ich bewundere dich so dafür, dass du dieses Video gemacht hast und so sehr dazu beiträgst, dass die Wochenbettdepression entstigmatisiert wird und auch einfach mehr Leute überhaupt wissen, dass es das gibt und dass es nichts ist, wofür man sich schämen sollte, sondern Hilfe suchen sollte. Ich fühle mich grade so verbunden mit dir, auch wenn für mich der Kinderwunsch noch sehr weit weg ist.. aber du bist einfach so eine starke Frau die anderen Frauen Mut macht und gut zuspricht - Danke. ♥️

Vor year
syra s
syra s

Liebe Ella, es ist so schön zu sehen, wie gut es dir jetzt geht. Ich bin mir sicher, dass Wimi und alle Lieben um dich herrum sehr stolz auf dich sind! Alles Liebe:)

Vor year
T A
T A

Bitte Triggerwarnung vorschalten.

Vor year
norali
norali

Liebe Ella, ich bin gerade an der Stelle wo du sagst „und wenn ihr jemand seid mit Kinderwunsch, werdet ihr da sitzen und sagen ‚Du blöde Kuh sei doch froh, dass du ein gesundes Kind hast.‘ ...“ Und ich kann nur sagen. Nein, Ella. Ich bin ein Mensch mit Kinderwunsch und ich denke das in keinster Weise. Für das, was dir passiert ist kannst du nichts. Und das kann jeder/jedem passieren. Bitte mach dich nicht so fertig, dass es dir so ergangen ist. Ich bin so froh, dass du darüber in der Öffentlichkeit sprichst und aufklärst. Es geht mit Sicherheit so vielen da draußen so und diese Menschen haben bestimmt ähnliche Gedanken dazu wie du. Es ist so wichtig und heilsam für alle, dass wir über so etwas sprechen. Und bitte, bitte verurteile dich dafür nicht. Du bist so eine starke Frau. Ich bewundere dich wirklich sehr. Alles Liebe, Nora

Vor year
xLittleSunshiine
xLittleSunshiine

Liebe Ella, ich bewundere dich und deinen Mut! Den Mut, so offen darüber zu sprechen obwohl es dir sichtlich schwer fällt und den Mut, dir Hilfe gesucht zu haben. Ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und weiterhin einen guten Genesungsprozess.

Vor year
Nelly Remy
Nelly Remy

Liebe Ella, seit zwei Wochen habe ich meinen Schatz im Arm und endlich den babyblues hinter mir. Daher kann ich mir einigermaßen vorstellen, wie du dich gerade dich fühlt hast. Man wird so überflutet von Gefühlen, da haben Depressionen leichtes Spiel. Ich finde es gut, dass du auch die anderen Seiten ansprichst, weil als Außenstehende kann man das nicht nachvollziehen und sieht den ganzen Stress und die Ängste nicht, die einen zwischen den Glücksmomenten plagen. Alles Gute dir und deiner Familie.

Vor year
helloitsme29
helloitsme29

Wow, tut mir leid, dass du einen so schweren Start hattest. Ich verfolge deine Vlogs und Stories schon sehr lange und natürlich habe ich mitbekommen das du eine Depression hattest, aber alter Schwede, hast du ein gutes Pokerface. LG Stephanie

Vor year
Miss Natha
Miss Natha

Gibt es auch Männer mit Wochenbettdepressionen?

Vor year
Petra Wahl
Petra Wahl

@Ella TheBee Sagte ich ja...♡

Vor year
Miss Natha
Miss Natha

Ella TheBee Danke für die Antwort ❤️

Vor year
Ella TheBee
Ella TheBee

Ja, sie sind seltener, aber es gibt sie! Scheinbar ist Wochenbettdepression nicht nur hormonell bedingt.

Vor year
Julay
Julay

Liebe Ella, ich verfolge dich wirklich schon ewig und ich würde sagen, das ist das beste und wichtigste Video, was bisher auf deinem Kanal erschienen ist. Es wird immer wieder Leute geben, die trotzdem nicht richtig zuhören und urteilen. Aber du bist 100% offen, ehrlich, authentisch und das ist so so so wichtig für all die anderen, die in ähnlichen Situationen stecken und nur die lauten, (ver)urteilenden hören. Eine Stimme wie deine unter all den anderen ist sowas von verdammt wichtig und ich ziehe immer wieder meinen Hut vor deiner innerliche Stärke und dem Mut, aus "der ganzen Schei*ße" am Ende das positivste rauszuholen. Wie dein Opi immer gesagt hat... Wie toll, dass es jetzt mit den Umzug nach Berlin klappt. Ich wünsche dir einfach von Herzen alles Gute!

Vor year
Annika Käufer
Annika Käufer

Ganz, ganz viel Respekt an dich, dafür, wie offen du dadrüber reden kannst. Ich schenke dir und wimi und fritz ganz viel liebe, dubist ein großes Vorbild

Vor year
Barbara Geiger
Barbara Geiger

In 15 Jahren wird er stolz auf seine Mama sein, die sich sooo sehr ins Leben gekämpft hat, damit sie für ihn da sein kann! Das hast du ganz ganz toll gemacht, Ella. Und das wird er auch sehen (vor allem weil er ja auch von dir lernt, wie man sich auch in andere hinein versetzt). Nach einem Jahr wirds mit Kind dann nochmal leichter ;). Wir hatten auch einen kleinen Schreihals und er ist auch heute noch oft lauter als andere ☺️. Aber es wird leichter!

Vor year
Ella TheBee
Ella TheBee

Danke ❤️❤️❤️

Vor year
Liadan von S.
Liadan von S.

Ich hatte anfangs des Jahres meine zweite schlimme Depression, ich wusste nicht mehr ein noch aus... Ich hab absolut nichts mehr geschafft, es war so so schlimm. Im Grunde ist es die eigene Hölle in der man da sitzt und nicht glaubt dort wieder raus zu kommen. Ich hatte das Glück nach ein paar Wochen einen Termin bei einem sehr guten Neurologen zu bekommen der mich medikamentös eingestellt hat und ich kann nur sagen es war meine Rettung. Eine frühere Verhaltenstherapie bei meiner ersten Depression hat mir damals auch sehr gut getan aber ich neige trotzdem zu Depressionen und familiär bin ich da leider auch ziemlich vorbelastet. Ich kann ebenfalls nur jedem raten zum Arzt zu gehen und nicht ewig zu warten, man kann bei Depressionen wirklich sehr gut helfen. Vielen Dank Ella für dieses Video

Vor year
Anna A.
Anna A.

Vielen Dank, Ella! Du bist für mich so eine starke und bewundernswerte Frau und ich habe großen Respekt, dass du das geteilt hast. Es macht mich traurig dich so zu sehen und ich hatte mehrmals Tränen in den Augen, aber es zeugt von großer Stärke, das du deine Erfahrung nutzt um anderen zu helfen. Vielen Dank und alles Gute dir und deinen Liebsten :*

Vor year
jamie ling
jamie ling

Ich bin keine Mutter und habe mich dafür entschieden keine zu werden. Aber es zerreißt mir das herz- du wundervolle starke Frau! Danke das du uns daran teilhaben lässt und womöglich vielen damit hilfst!!!

Vor year
Eva Eheim
Eva Eheim

Danke für deinen Mut liebe Ella darüber offen zu reden ❤️

Vor year
S R
S R

Finde es so wichtig dass du darüber redest. Bei social media denkt man immer allen geht es gut und alle haben ein perfektes Leben. Danke dass du so ehrlich bist.

Vor year
Ju Le 1234567
Ju Le 1234567

Danke, Ella, dass du den Mut hast, darüber zu sprechen! Ich bin gerade schwanger und hatte in der Vergangenheit mit Depressionen zu kämpfen. Jahrelang dachte ich, dass ich deshalb keine Kinder bekommen sollte und habe mich nun doch getraut. Die Angst vor einer Wochenbettdepression ist dennoch groß. Danke, dass du zur Entstigmatisierung beiträgst! ❤️ PS: Es gibt einige Antidepressiva, mit denen man stillen kann. Sollte man bereits welche nehmen und ist sich nicht sicher, wie diese in Schwangerschaft und Stillzeit wirken, kann man sich u.a. telefonisch an „Embryotox“ (Pharmakovigilanz - und Beratungszentrum für Embryonaltoxikologie der Charité Berlin wenden) - vielleicht ist das ja für einige interessant :-)

Vor year
Elke Rueß
Elke Rueß

Liebe Ella, ich muss dir sagen das du, unter anderem wegen all dem was schief geht und du trotzdem wieder hinbekommst, mein großes Vorbild bist! Du bist immer ehrlich und authentisch und ich hab dich einfach lieb für die, die du bist! Ich finde dich wunderschön und wenn du redest fühl ich mich immer gleich zu Hause, obwohl ich dich noch nie im echten Leben gesehen habe. Du bist mir einfach super sympathisch. Ich würde so gerne mal erleben, wie du mit deinen Freunden oder Fritz Späße machst und wenn es dir gerade wieder nicht so gut geht für dich da sein. Ella, (der Name passt übrigens super zu dir) auch mir geht es manchmal psychisch nicht gut und ich weiß zwar das ich dich "eigentlich" gar nicht kenne, aber wenn ich eine Psychologin bräuchte, dann wärst du perfekt für mich! Fühl dich gedrückt, Eva

Vor year
Sun Cheeks
Sun Cheeks

Liebe Ella, wir sind fast gleichzeitig Mama geworden und ich fühle soooooo mit dir. Ich weine gerade beim Video mit dir mit. Du bist großartig!!!! So mutig, dass du es immer wieder mit uns teilst, DANKE 💜

Vor year
Sophia J
Sophia J

Alles was ich dir gerne sagen möchte kann ich gar nicht in Worte fassen...du bist so eine wunderbare, starke Frau liebe Ella und du hast meinen allergrößten Respekt. Ja du. Ich weiß wir sind alle Leute nur hinter einem Bildschirm, aber weißt du was? Ich habe irgendwann festgestellt dass jedes Mal wenn ich deine Videos sehe, ich so ein leises Lächeln ich auf den Lippen habe. Ich bin unglaublich stolz auf dich dass du die Kraft und den Mut hast darüber zu reden. Du hilfst damit sehr vielen Menschen. Ich selbst war noch nie von einer Depression betroffen aber meine beste Freundin ist es gerade und durch deine Videos kann ich ein Stückchen mehr nachvollziehen wie es ihr geht und ihr ein Stückchen besser helfen..Danke! Bedenke immer es gibt unglaublich viele Leute hier draußen die du zwar nicht siehst aber die alle hinter dir stehen. Du schaffst auch noch die letzten 10%, glaub an dich...ich tue es ganz fest. Ich wünsche dir und deiner Familie alles Gute. Fühl dich ganz fest umarmt❤ (Es ist übrigens sehr stark schwach zu sein und zu weinen und alles rauszulassen, das macht uns zu fühlenden Menschen und lässt uns menschlich bleiben. Perfekt gibt es nicht, wir brauchen schließlich Unperfektheit um zu wachsen. Emotionen sind das was uns von Maschinen unterscheiden)

Vor year
L. Eckert
L. Eckert

Liebe Ella, mir tut das wirklich unglaublich leid. Du bist so ein Herzensguter Mensch und ich finde es schrecklich wo du durch musstest und immer noch must. Ich sende dir viel liebe und ich bin mir sicher, dass macht dich im Nachhinein stärker auch wenn es sich jetzt nicht so anfühlt.

Vor year
Grit Böttcher
Grit Böttcher

Starkes Video einer starken Frau, die auch mal ihre Schwächen zeigt 👍🏻. Großes Kompliment, ich habe großen Respekt vor diesem Video! Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es unheimlich schwer ist, über dieses Thema zu sprechen. Liebe Ella, fühle Dich ganz doll gedrückt! Ich wünsche Dir alles Gute 🍀 für den Kampf gegen die restlichen 10%. Auch Fritz spreche ich meine Hochachtung aus; so einen Mann an seiner Seite zu wissen, ist Gold wert!!!!!

Vor year
Jeannie Minnieh
Jeannie Minnieh

💛 Danke für deine Offenheit. Du hast mich sehr berührt. Alles Liebe dir, Fritz und Wim

Vor year
Anne Nawrocki
Anne Nawrocki

Liebe Ella danke für dieses Video! Insbesondere dafür, dass du neutral/ positiv über Medikamente gesprochen hast und auch gesagt hast, dass wenn es nötig gewesen wäre du auch welche genommen hättest. Es gibt Antidepressiva die gut verträglich in der Schwangerschaft sind. Deshalb denke ich mit gut abgestimmter Medikamenten sollte auch stillen kein Problem sein.

Vor year
voodoochild
voodoochild

Liebe Ella, ich schaue deine Videos schon ein paar Jahre und am meisten hat mir immer gefallen, dass du eben nicht perfekt bist, sondern authentisch und deshalb so sympathisch. Eine Frau, von der ich denke, die mag ich, die bereichert das Leben anderer.. Ich habe keine Kinder, kann mir aber vorstellen, dass eine Geburt und die Verantwortung für ein Menschenleben das eigene Leben komplett auf den Kopf stellt. Durch deine Videos hatte ich aber immer den Eindruck, dass du alles Mögliche versuchst, dem kleinen Wim die beste Mama der Welt zu sein. Und ich denke, dass du diesen Job sehr gut machst! Ich habe selbst Erfahrung mit Depressionen und kann deine Gefühle sehr gut nachvollziehen. Das ist auch der Grund, warum ich hier jetzt einen Kommentar schreibe. Ich kenne dich nicht persönlich, aber ich hab das Gefühl, dass du ein sehr starker und warmherziger Mensch bist, der sehr viel zu geben hat und der kleine Wim spürt das bestimmt und liebt dich genau so wie du bist. Ich wünsche dir, dass du dein Selbstvertrauen und den Glauben an dich selbst bald wieder findest. Dieses mutige Video zeigt jedenfalls, dass du zumindest schon die ersten Schritte in die richtige Richtung gegangen bist. Ich danke dir für deine Offenheit, weil diese mir und anderen Menschen Mut macht und lasse dir ganz liebe Grüße aus Wien da!

Vor year
Lisa Roloff
Lisa Roloff

Ich habe mir leider erst 2 Jahre nach meiner Wochenbettdepression professionelle psychologische Hilfe gesucht.Bei dem nächsten Kind würde ich mir sofort Hilfe suchen,weil damit ist echt nicht zu spassen und man ist nicht einfach nur faul oder man muss sich einfach nur zusammen reissen.Dein offener Umgang mit dem Thema macht mir auch wieder Mut darüber offen zu sprechen und damit das Stigma von psychischen Krankheiten und Wochenbettdepression zu beenden!

Vor year
laura stengelin
laura stengelin

Danke. Du bist für mich ein Lichtstern.

Vor year
E. K.
E. K.

Hallo Ella, ich war bis jetzt eine „stille“ Zuschauerin deiner Videos. Mir kamen direkt die Tränen, ich bewundere deine entwaffnende Ehrlichkeit und den Mut deinerseits darüber zu reden. Ich bin selbst Mutter, einer mittlerweile erwachsenen Tochter. Durch deine Offenheit kann ich eventuell etwas erahnen in welchem Zwiespalt du dich fühlst/gefühlt haben musst, dir u allen anderen gegenüber. Alles, alles Gute für dich und deiner Familie u ganz viel Kraft.

Vor year
Nona Herbers
Nona Herbers

Oh Ella, am liebsten möchte man dich in den Arm nehmen. Es ist so toll, dass du darüber sprichst.

Vor year
Lisa Gramlich
Lisa Gramlich

Danke Ella,für deine Offenheit bei diesem Thema. Es wird leider viel zu selten über Depressionen gesprochen und noch weniger über diese Art von Depressionen, weil viele meinen,man müsste glücklich sein, dass man ein gesundes Kind zur Welt gebracht hat. Du hilfst mit diesem Video sicher vielen Frauen. 💕 Es tut schon weh, zu sehen wie es dir ergangen ist in dieser Zeit. Wünsche dir alles Gute für die Zukunft😊💕

Vor year
Jennifer Himmelblau
Jennifer Himmelblau

Danke danke danke danke danke Ella! So viel Mut, so viel Ehrlichkeit, so viel WOW!!

Vor year
Lena M.
Lena M.

Danke für dieses Video, liebe Ella. Ich habe mich leider komplett wiedererkannt 😕 und es ist so mutig darüber so offen zu sprechen. Das tun die wenigsten - und ich auch nicht. Aber ich möchte dir sagen, du bist damit nicht alleine. Meine Ärztin wusste, dass ich durch Burnout und Depressionen vorbelastet bin und trotzdem hat sie mich nach der Geburt wochenlang mit „das ist nur der Baby Blues“ vertröstet. Ich habe wochenlang nur geweint, mich nur noch mit meinem Partner gestritten, stillen war nicht möglich 😢 und ich hab mich absolut Unfähigkeit gefühlt. Ganz schlimm war es, dass ich das Gefühl hatte meinem Sohn nicht genug Liebe geben zu können. Fazit ist für mich aktuell, dass meine Hausärztin mir jetzt kleine Happy Pills verschrieben hat, damit ich überhaupt mal wieder „Normalität“ verspüre. Ich schaue wie es weitergeht, aber aktuell kann ich so jeden Moment mit meinem Sohn genießen. Wir schaffen das, wichtig ist es nur offen darüber zu reden und anderen klar zu machen, dass es kein Hype ist sondern eine Krankheit. Alles Liebe & Gute

Vor year
polly pocket
polly pocket

Es hat mir echt weh getan dich so zu sehen. Danke für deinen Mut und deine Offenheit. Ich habe selbst Erfahrungen mit psychischen Problemen machen müssen. Aber ich hätte zu viel Angst darüber zu sprechen, weil es für den beruflichen Werdegang u.v.m. auch heutzutage noch nachteilig werden kann. Ich wünsche dir so sehr, dass du es nun immer leichter haben wirst. Alles Liebe.

Vor year
La Lelu
La Lelu

Ella, du bist eine wunderbare Mama und meisterst alles ganz großartig!

Vor year
Philipp M.
Philipp M.

Hey Ella, super, dass du uns das Mitgeteilt hast und deine Erfahrungen geteilt hast. Dadurch schaffst du eine Hilfe für Leute in ähnlichen Situationen damit sie sich Hikfe suchen. Schön, dass du damit erstmal durch bist und ich hoffe, dass es für dich dann in Berlin wieder bergauf geht und lass dich unterkriegen PS: würde mich ber eien Kaffeeklatsch freuen, wenn du es widder schaffst aber kein Stress :x

Vor year
mpie18
mpie18

So mutig und stark von dir!❤️

Vor year
Soffel 04
Soffel 04

Richtig gut, dass du darüber sprichst! Auch deine Sicht und Tipps, wie man als Freund in solchen Situationen für einen da sein kann, hilft ungemein. ❤️

Vor year
ytwatch
ytwatch

Liebe Ella, fühl dich umarmt. Es ist sehr stark, dass du so ein Video drehst. Das du so offen so darüber sprichst ist unheimlich bestärkend. Ich hab eine Frage. Hast du immer noch mit deiner Endometriose nach der Schwangerschaft Probleme? Ist diese schlimmer, besser oder gleichbleibend? Lieben Gruß

Vor year
Michelle Kraus
Michelle Kraus

Liebe Ella, ich habe Gänsehaut am ganzen Körper. Es ist so stark und irgendwo auch wichtig dass du darüber redest! Es kostet so viel Kraft da wieder raus zu kommen, alleine schon die Überwindung sich Hilfe zu holen und sich vor Augen zu führen wie es einem wirklich geht. Wenn es nicht mehr geht die Fassade aufrechtzuerhalten. Du kannst so unglaublich stolz auf dich sein, du bist so eine starke Frau. Schau was du schon alles geschafft hast und du kämpfst immer weiter. Danke dass du dich öffnest, danke dass du stark bist. Es ist gut dass es dich gibt. Pass auf dich auf!

Vor year
Sophie Best
Sophie Best

Achso und noch ein kleiner Tipp für deinen weiteren Weg:mir ging es sehr lange so, dass als es mir besser ging ich immer Panik bekam sobald es mir mal einen Tag schlechter ging. Es geht mir viel besser und die Phasen sind kürzer, seitdem ich mir erlaube schlechte Phasen zu haben und mir vor Augen zu führen dass auch gesunde Menschen schlechte Tage haben. Also wenn du eine schlechte Phase hast: das ist ok. Jeder hat das und bitte bekomme nicht sofort Panik, dass es "wieder losgeht".

Vor year
Sophie Best
Sophie Best

Ich finde es gut dass du sagst, dass Mütter die in die Klinik gehen nicht einfach nur faul sind. Ich werde nie vergessen wie ich zum 2.Mal 2016 in die Klinik bin (wegen "normalen " Depressionen, nicht Wochenbett) und die Ärztin (!) zu mir sagte ich müsste einfach nur arbeiten gehen, dann geht's mir auch besser. Aus Verzweiflung und Wut und verletzten Stolz habe ich eine neue Ausbildung angefangen und die stationäre Therapie abgebrochen und das war die schlimmste Entscheidung meines Lebens. Ansonsten wünsche ich dir alles alles Gute, dass es dir Stück für Stück wieder besser geht. Schicke dir ganz viel Liebe

Vor year
Mer Maid
Mer Maid

ich hatte eine schwere Depression noch der Geburt. Niemand hat mir geglaubt, obwohl ich Vorerfahrungen mit Erkrankungen hatte..ich hatte kurz vorher eine ganz, ganz schlimme Trennung und habe sofort nach der Geburt im Krankenhaus gesagt dass es mir nicht gut geht und ich ganz dringend Hilfe brauche. Alle haben abgewinkt, die Ärtzte haben gesagt ich hätte sicher keine Depression.. nach ein paar Wochen zu Hause wurde ich doch von Verwandten in eine Klinik zur Diagnostik gebracht, wo der Psychiater meinte ich würde das schon schaffen und sie mir daraufhin noch weniger glaubten. Ich habe um Medikamente gefleht, ich habe gesagt bitte bitte ich kann mich bald nicht mehr um meine kleine kümmern weil es mir so schlecht geht und sie wollten mir keine geben da stillen ja so wichtig ist. Ich habe zu dem Zeitpunkt jeden Tag Suzidgedanken geäußert.. nachdem ich drei Wochen nicht geschlafen habe hatte ich Angst ich wäre gefährlich für sie und es wurde mir immer noch gesagt ich hätte keine Lust mich zu kümmern. Nachdem ich in diesem Zustand Wochen um Hilfe gefleht habe traf ich endlich auf eine Ärtzin die eine Mutter Kind Station in der Psychiatrie geleitet hat, die meinen Zustand sofort gesehen und richtig eingeschätzt hat, ich war anschließen drei Monate stationär und habe starke Medikamente bekommen. Geliebt habe ich sie von Anfang an aber es gehört zu den allerschlimmsten Erlebnissen die ich je durchmachen musste, vor allem weil mir niemand, nichteinmal meine eigene Mutter, geglaubt hat. Darum bitte ich alle die dieses Video sehen oder meinen Kommentar lesen, haltet die Augen auf, schaut nach euren Lieben und glaubt ihnen, helft ihnen wenn ihr denkt irgendwas stimmt nicht oder sie euch um Hilfe anflehen...

Vor year
Ramona Fröhlig
Ramona Fröhlig

Hallo liebe Ella, bin gerade erst bei 19:27, musste jetzt aber einfach mal in die Tasten hauen. Es trifft mich wie es dir dabei ging und vor allem wie es dich immer noch belasten muss. Es ist echt krass wie schlecht es dir in dieser Zeit ging und wie wir es als Zuschauern nicht bemerkt haben und wie gut du das verbergen konntest. Es ist von mir weder negativ noch positiv gemeint. Einfach dass sowas für mich persönlich gruselig ist. Ich kann meine Gefühle nie verbergen.

Vor year

Nächster

JETZT MAL EHRLICH I WOCHENBETT, KÖRPER, SEELE

35:19

SO FÜHLT SICH EINE WOCHENBETTDEPRESSION AN

24:12

Exploring Timelapse in Google Earth

2:25

DBFZ - Lobby ShenaniganZ 5

17:09

DBFZ - Lobby ShenaniganZ 5

Lythero

Aufrufe 1 007 491

HOCHZEIT STRESSFREI PLANEN IN 6 MONATEN

33:28

10 JAHRE DURCHFALL I DAS HAT MIR GEHOLFEN

20:08

WO IST FREUND FRITZ?

19:05

WO IST FREUND FRITZ?

Ella TheBee

Aufrufe 338 000

LUST ZU QUATSCHEN?

1:08:06

LUST ZU QUATSCHEN?

Ella TheBee

Aufrufe 34 000

STORYTIME I ICH HABE SEIT 5 JAHREN EINEN STALKER

15:56

Ramadan Diaries.. #1

8:51

Ramadan Diaries.. #1

Yavi TV

Aufrufe 76 497

KSFREAK's wilde ROOMTOUR

8:13

KSFREAK's wilde ROOMTOUR

KsFreakWhatElse

Aufrufe 110 806