„Aktion Gegenschlag“ - Eine streng geheime Entführung zum Grenzbahnhof Probstzella | MDR DOK

  • Am Vor 3 Monate

    MDR DOKMDR DOK

    1983. In Jena startet eine streng geheime Entführung, die generalstabsmäßig geplante „Aktion Gegenschlag“. Abgesegnet von MfS-Minister Erich Mielke persönlich: Es geht um die Abschiebung des heutigen Chefs der Stasi-Unterlagenbehörde, Roland Jahn - damals aktiv in der Jenaer oppositionellen Friedensbewegung. Roland Jahn wird in ein Auto der Stasi gezwungen und entführt. Es geht gen Süden, Richtung Thüringer Wald. Das Auto gelangt ohne Kontrolle in das streng abgeschirmte Sperrgebiet vor der Grenze zu Westdeutschland. Das Ziel der ungewöhnlichen Fahrt ist der Grenzbahnhof Probstzella.

    Probstzella - Ein Ort der Handlungsreisenden, der Eisenbahngeschichte, der politischen Geschichte Deutschlands. 300 km sind es nach Berlin, 300 nach München. 1885 wird das letzte Teilstück der Verbindung geschlossen. Der Ort blüht auf. Unternehmen siedeln sich an, es wird gebaut und viele Menschen finden Arbeit bei der Eisenbahn. Die Folgen des Zweiten Weltkrieges aber ändern für Probstzella alles. Der Ort liegt jetzt direkt an der Grenze zwischen DDR und Bundesrepublik, an der Nahtstelle zweier Weltsysteme. Mit zunehmender Abschottung der DDR wird er, in den Augen der Staatsmacht, zu einem geradezu hochgefährlichen Ort - mit einem Gleis durch den Eisernen Vorhang. Probstzella wird nun über Jahrzehnte zum Hochsicherheitstrakt ausgebaut. Ein Ort des Ost-West-Verkehrs - Fluchtversuche, Spionage, Schmuggel, Exportartikel ... und in der Mitte der Grenzbahnhof.

    „Der Osten - Entdecke wo du lebst“ erzählt vom Leben an einem Ort, der unverschuldet in die Fronten des Kalten Krieges gerät.
    Dorfarzt Dr. Arthur Petzold, zieht 1966 nach Probstzella, sein Vorgänger musste wegen politischer Unzuverlässigkeit gehen. Er erlebt den Alltag eines Ortes, der zur Hälfte aus „Uniformierten“ besteht. Immer wieder wird Dr. Petzold in das Abfertigungsgebäude gerufen, in dem Reisende vor Aufregung und Angst kollabieren.1981 wird er selbst aus dem Sperrgebiet geschmissen. Er erlebt also nicht mehr, wie sein Neffe, der Jenaer Ex-Student Roland Jahn 1983 über den Grenzbahnhof Probstzella in den Westen abgeschoben wird.
    Hinter der Grenze in Franken, im Westen, wird Roland Jahn freigelassen. Als Staatenloser landet er, wie so viele andere Ex-DDR-Bürger bei den „Blauen Engeln“ in der Bahnhofsmission Ludwigstadt, dem ersten Bahnhof auf bundesdeutschem Gebiet. Die ehrenamtlichen Betreuerinnen hier kümmern sich seit Mitte der 1950ziger Jahre um Reisende aus der DDR. Sie reichen Tee in die Eisenbahnabteile, verteilen Essen und betreuen auch die, die geflüchtet sind.

    2017 ist die neue Schnellzugverbindung Berlin-München eröffnet worden. Nun ist Probstzella endgültig Geschichte.

    Mehr aus dem Osten:
    ▸ www.mdr.de/entdecke

    Mediathek:
    ▸ www.ardmediathek.de/video/der...

    Bitte beachtet beim Kommentieren unsere Netiquette!
    ▸ www.mdr.de/geschichte/archiv/...

Wolf Melzer
Wolf Melzer

Ganz herzlichen Dank nicht nur den Macherinnen und Machern dieser MDR-Dokumentation, sondern auch all den damals Betroffenen aus Ost und West, die in ihre Erinnerungen so persönlich und so berührend Einblick gegeben haben! Ich kann da Vieles nachvollziehen: Am 12. August 1961 - am Tag vor Beginn des Mauerbaus - gelang mir der Schritt aus Erfurt über Ostberlin in Richtung Westen, in Richtung Freiheit und Demokratie. Diesen Tag feiere ich seitdem als meinen "zweiten" Geburtstag. Jetzt, 2022, bin ich demzufolge 61 geworden!. ;-)

Vor 3 Monate
winterweib
winterweib

Das berührt mich so sehr. Ich bin Jahrgang '63, aus Berlin- West, aber eigentlich zufällig. Unsere ganze Familie war im Osten. Ich bin aufgewachsen mit der halben Seele drüben und in derAngst, was vielleicht kommen könnte. 'Eines Morgens stehen die Russen vor der Tür!', sagte mein Opa oft. Wir winkten morgens ais dem ersten Stock der Mama, die zur Arbeit ging; bis heute habe ich das daraus entwickelte Angstbild vor Augen: Wir schauen runter und ein roboterhafter russischer Soldat mit schießbereitem Gewehr starrt hoch. Und nach all den Entführungen, die sie bei uns auf offener Straße begangen hatten, nach ihren Provokationen, um die Bevölkering rüberzulocken und schießen zu können (da rettete uns mehrfach Willy Brandt), und, ganz privat, nachdem mein Opa '45 mehrfach erschossen werden sollte und per Zufall und dank tapferer Menschen da rausgeholt wurde -sein jeweiliges Vergehen war, dass er seine halbwüchsige Tochter keinem Soldatentrupp überlassen wollte- wusste man, was man von der friedlichen Soffjettarmee zu erwarten hatte. Mein Lieblingsonkel ist nur wenige Tage vor ihnen aus Hennigsdorf geflohen. Leider kam er nach Köln, so riss der Kontakt ab, ebenso zu den Verwandten; die Generation vor mir hielt treu Kontakt, meine war nicht interessiert. Ich bin deshalb allein. Sind Sie bei Facebook? Am liebsten würde ich Sie als Onkelersatz adoptieren. Ganz im Ernst. Schade, dass wir nicht wirklich verwandt sind! Soätestens ab dem 17.Juni haben alle geflüchteten Verwandte und Bekannte nicht in Maŕienfwlde gelebt, sondern bei uns. Soviele es waren, solange sie wollten. Mir fehlt die Zeit der großen Familie und der vielen Verbindungen so sehr. Noch nachträglich für Sie herzlich Willkommen und herzlichen Glückwunsch! Schön, dass Sie es wagten, und dass es nich klappte! Viele liebe Grüße aus Berlin- Tempelhof!

Vor 2 Monate
Wolf Melzer
Wolf Melzer

@ASTRA Für deine freundliche Rückmeldung, liebe ASTRA, ganz herzlichen Dank! Ja, zu verstehen, was da so alles geschehen ist, ist schwer. Noch immer auch für mich, nach über einem halben Jahrhundert. Gerade komme ich zurück aus der Schweiz und hatte dort Gelegenheit mit einer sehr sympathischen Kommunalpolitikerin ins Gespräch zu kommen, in dessen Verlauf ich ihr anvertraute, dass die Schweiz für mich etwas Besonderes ist, nämlich das erste Land in meinem Leben, dessen Grenze ich angstfrei überschritten habe. Sie war berührt und sagte mir aber das Gleiche wie Du: Wirklich verstehen, was da geschehen ist, kann man nicht.

Vor 2 Monate
ASTRA
ASTRA

Das ist krass dass es einfach ein Tag vor Mauerbau war, größten Respekt für dich, es ist für mich schwer zu verstehen als 23 Jähriger..

Vor 2 Monate
Monkeydank
Monkeydank

@Lucy Kirin Wie kommst Du zu dieser Aussage?

Vor 2 Monate
Wolf Melzer
Wolf Melzer

@Monkeydank Danke! ;-)

Vor 2 Monate
hhamburg1887
hhamburg1887

Und es gibt immer noch Menschen die dieses Regime für gut befinden.

Vor 3 Monate
Das Deutsche Tätervolk
Das Deutsche Tätervolk

@Monkeydank Nicht die SED-Nachfolger, sondern die NSDAP-Nachfolger. Die heutige NSDAP, die den nächsten Massenmord-Holocaust-Terrorstaat wollen und die Wähler, die diese Ekelh-AfD Partei wählen wollen auch nichts anderes.

Vor Monat
Hunki23
Hunki23

@Красивая советская девушка Nein natürlich nicht... Alle sogenannten Warschauer Pakt Staaten hatten natürlich keine durch Russland geschulten und eingesetzten Regierungen... Bei deinem Namen, wirst du das natürlich abstreiten.. Es ist auch nicht so, dass diese Regime zur Not mit äußerster Gewalt an der Macht gehalten wurden? .. kleiner Denkanstoß: 17. Juni 1953 DDR ..russische Panzer gegen Zivilisten 1956: Niederschlagung des Ungarischen Volksaufstands.. russische Panzer gegen Zivilisten 1968 Niederschlagung des Prager Frühlings ..russische Panzer gegen Zivilisten hast Du dich sicher gut mit den russischen Besatzern engagiert und trauerst jetzt deiner ehemaligen Position nach? Oder noch schlimmer, bist Du vielleicht ein Deutschrusse, der zu DDR Zeiten, zur Aufrechterhaltung des installierten Systems, nach Deutschland gezogen ist, wie Putin damals?

Vor Monat
Joerg Ludwig
Joerg Ludwig

@Ragnar Ragnarsson na so würde ich das nicht sehen … in der DDR musste man Angst haben in den Knast geworfen zu werden wenn man was falsches gesagt hat

Vor 2 Monate
Ragnar Ragnarsson
Ragnar Ragnarsson

@Monkeydank aber selbstverständlich ist das die BRD. fahre mal nach Rammstein . Es gibt immer noch keinen Friedensvertrag , wir sind ein besetztes Land

Vor 2 Monate
Ragnar Ragnarsson
Ragnar Ragnarsson

@Joerg Ludwig kann man , aber so was von. Damals wurde auch immer von Solidarität gesprochen , Solid. für alle möglichen Länder. Für Angela Davis - heute eben für die Ukraine frieren und für Selensky - dem besten Vorzeigedemokraten aller Zeiten.

Vor 2 Monate
Max Blume
Max Blume

Schönes Ding! Gut, das alles so friedlich endete! 👍

Vor 2 Monate
MDR DOK
MDR DOK

Hall lieber Max, danke für dein Feedback und das Lob. Wenn du noch mehr Dokus willst, schau gern mal in der Mediathek vorbei: https://www.mdr.de/s/mdrdokmediathek Liebe Grüße, dein MDR-Dok-Team

Vor 2 Monate
No Name
No Name

sprachlos, heftig was früher los war

Vor Monat
Peter Wenke
Peter Wenke

Sehenswert, Danke dafür

Vor 3 Monate
MDR DOK
MDR DOK

Danke fürs Schauen. Liebe Grüße

Vor 3 Monate
Karin Frisch
Karin Frisch

Als kind 1954 bin ich bis zum Mauerbau zu meinem Opa und Oma nach niederbayern gefahren.in Probstzella mussten wir alle raus.sasseb stundenlang warten.alles wurde untersucht.der ganze zug und wir Reisende.viele Soldaten und Stasl.es war furchtbar.ich war 6 jahre alt und auf dem Rückweg das gleiche

Vor 3 Monate
MDR DOK
MDR DOK

Hallo @Karin, vielen Dank für das Teilen deiner Erinnerungen. Herzliche Grüße

Vor 3 Monate
Viva Franconia
Viva Franconia

Für die aus Summbarch (Sonneberg) kommenden Züge wurde ein neues Gleis gebaut, das nördlich vom Bahnhof ist.

Vor 29 Tage
Anoges 160
Anoges 160

7:00 Wer jetzt glaubt, da zieht eine Lok der Baureihe 101, ICE-Wagen der Irrt. Dem Kamerteam ist eine seltene Aufnahme gelungen. Das sind die ehem. Wagen de silbernen "Motropoliten" Zug. (Hamburg-Köln) Einst ein Flop der DB. Die Wagen allerdings sind immernoch vorhanden. Allerdinsg in IC-lackierung. Dank des schwarzen Fensterband, sieht er aus wie ein ICE. Tolle Aufnahme.

Vor 3 Monate
Tobias0815
Tobias0815

Ich bin 2016 oder 2017 in diesem Zug von Saalfeld nach München gefahren und war ganz enttäuscht dass es kein echter ICE ist 😂

Vor 12 Tage
BigTom 1412
BigTom 1412

Diese ex MET Garnituren liefen später als ICE 100x zwischen Berlin-Köln und Berlin-München

Vor Monat
M K
M K

Sehr gute Augen! 👍👍

Vor 2 Monate
knarf2570
knarf2570

@Anoges 160 Gern 🙂Schade, dass die nicht mehr unterwegs sind.

Vor 2 Monate
Anoges 160
Anoges 160

@knarf2570 vielen Dank für die Info. top

Vor 2 Monate
Karin Frisch
Karin Frisch

Ich werde das nie vergessen.die Angst meiner mutter und Schwester. Die polizei die Hunde.und wie wir behandelt wurden.jedes Jahr bin ich nach Westen gefahren in den Ferien zu oma und opa.wir waren aus dem Sudetenland.alle waren wo anders.es war traurig genug.meine Eltern hatten erst die Flucht hinter sich.grausam

Vor 3 Monate
Paddy Dittrich
Paddy Dittrich

... klasse Doku... Hat mich als Wessi echt entsetzt. Hatte nie davon gehört.

Vor 3 Monate
Nadja
Nadja

War an allen Grenzen so. Mein Vater plante immer eine Autoreperatur nach dem Besuch unserer Ost- Verwandtschaft mit ein. Unser Auto wurde regelmäßig auseinander genommen, im Auspuff rumgestochert usw.. Es ging soweit, das meine älteste Cousine es vorzog, auszuziehen, während meine Eltern und ich zu Besuch waren. Die Stasi wollte, das sie uns ausspioniert.. Das wollte sie nicht, deswegen zu ihr nie Kontakt gehabt... und die lebten nicht im Sperrbezirk.. gefühlt war die ganze DDR ein Sperrgebiet, in dem Fall meiner Familie bis nach Leipzig

Vor 2 Monate
Axel Westermeier
Axel Westermeier

So oder so ähnlich war es überall in der Nähe der Mauer in der DDR! Kamst du in Ost Berlin bei jemandem zu Besuch, der im Sperrgebiet wohnte, hat derjenige ganz heimlich getan, schnell die Tür zugemacht und gefragt, ob du vielleicht von jemandem gesehen wurdest. Total absurd.

Vor 2 Monate
helmut diri
helmut diri

...nie davon gehört... das kommt davon weil sich viel zu wenige mit der deutschen Gegenwartsgeschichte beschäftigen.... und wer klar denkt der muss spüren dass wir 2022 wieder auf einem Weg sind weg von der Selbstbestimmung hin zu einer neuen DDR die dann GRD (Grüne Republik Deutschland) heißen wird... mal NACHDENKEN !!!!!!

Vor 2 Monate
Mikka M.
Mikka M.

Als jemand, der 1984 genau das gleiche erlebt hat, nur statt in Probstzella in Marienborn, bin ich zutiefst gerührt!

Vor 3 Monate
Erhard Schmidt
Erhard Schmidt

@MrAwesome84 0000000

Vor Monat
Ragnar Ragnarsson
Ragnar Ragnarsson

@anonymusum das Avatar sagt alles abartig

Vor 2 Monate
Johnsen Geld
Johnsen Geld

klar

Vor 2 Monate
anonymusum
anonymusum

Es gibt in der Justiz nicht von ungefähr die Unschuldsvermutung. Und das wäre in diesem konkreten Fall auch angemessen gewesen. Im übrigen: Wie wär´s mit gutem Beispiel vorangehen?

Vor 2 Monate
MrAwesome84
MrAwesome84

@anonymusum Nein, es sind Erfahrungswerte. Im Internet kann jeder alles schreiben, das verleitet anscheinend viele Leute mit wilden Behauptungen sich zu werfen. Einfach klassische Angeberei. Natürlich kann ich auch mal einem Unschuldigen sowas unterstellen, aber zu 90% sind es eben Räubergeschichten.

Vor 2 Monate
nitrogen home
nitrogen home

ja ja die Grenzer: Bin 77 zur See gefahren und in den Häfen Wismar und Rostock kamen die Grenzer mit Schäferhunden in den Maschinenraum und durchsuchten diesen vor Auslaufen gründlich .Der Lotse war bereits an Bord.Erst wenn der Durchsuchungstrupp ( 2 oder 3 Grenzer )ok gegeben haben und von Bord waren wurde die Maschine gestartet.

Vor 2 Monate
MDR DOK
MDR DOK

Hallo Nitrogen, danke, dass du deine Erfahrungen und Erinnerungen hier mit uns teilst. Liebe Grüße, dein MDR-Dok-Team

Vor 2 Monate
A El
A El

24:51 keine Ahnung, was ich dazu sagen soll. Einfach nur krass!

Vor 3 Monate
Tobias Fischer
Tobias Fischer

Ausgezeichnet

Vor 2 Monate
Chris Noria
Chris Noria

Der Lockführer, der Fluchthelfer. ,,Der Lockführer hat richtig aufgedreht...."

Vor 3 Monate
Jan Müller
Jan Müller

Irgendwie übertrieben wie oft gesagt wird, steht unter der Stasi Kontrolle… der Zuhörer ist doch nicht blöd und muss das zehn mal gesagt bekommen…

Vor Tag
MDR DOK
MDR DOK

Hallo Jan, diese Hinweise sind vor allem für Menschen gedacht, die keinen persönlichen Bezug zur DDR haben, nicht dort aufgewachsen sind und vielleicht auch niemanden kennen, der dort gelebt hat. Wir wissen, dass nicht nur Menschen aus den neuen Bundesländern unsere Inhalte anschauen. Liebe Grüße aus der MDR-DOK-Redaktion

Vor 15 Stunden
Hans-Jürgen Gruner
Hans-Jürgen Gruner

Man sollte aber auch nicht vergessen, daß die damalige BRD auch eine große Mitschuld an den Grenzverhältnissen und der ganzen Entwicklung Deutschlands nach dem 2. WK hatte !!!

Vor 20 Tage
MDR DOK
MDR DOK

Hallo lieber Hans-Jürgen, danke für dein Feedback und deine Einschätzung. Die Mauer wurde auf Befehl der DDR-Führung unter Walter Ulbricht gebaut. Die Entscheidung, eine gesicherte Grenze zur BRD zu errichten, lag also allein bei der SED. In dem Video hier wird das auch nochmal anschaulich erklärt: https://youtu.be/5edGVC1h1k8 Offiziell sollte der "antifaschistische Schutzwall die DDR-Bürgerinnen und Bürger vor dem imperialistischen Westen schützen. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass die Sicherungsanlagen nach innen ausgerichtet waren. Und es gab auch mehr Versuche von Ost nach West zu gelangen als umgekehrt. Liebe Grüße, dein MDR-Dok-Team

Vor 20 Tage
Michael Treiber
Michael Treiber

Probstzella war der erste Bahnhof der DDR über den ich 1990 in die neuen Bundesländer zum Aufbau einer Bankfiliale in Gera aus Nürnberg übersetzte! Erstaunlich dass der Ort einen Bahnhof hatte wie vor dem eisernen Vorhang viele Orte auf fränkischen Gebiet mit Kneipe und Stellwerk etc.! Ich gebe dem Zeitzeugen recht, ich kannte einen der sich mal gegen die Schikanen an der Transitstrecke auflehnte, seinen Ausweis mit dem Vermerk: “Unerwünschte person In der DDR” zeigte er stolz vor nachdem er schon lang abgelaufen war!

Vor 3 Monate
Winnipuh 70
Winnipuh 70

@LessTalk In Nürnberh hatte mein Vater alle Lehrgänge für die verschiedenste Antriebssysteme der DB gemacht. Er war einer der letzten die noch auf einer Dampfmaschine durch Deutschland fuhren. Und zu dieser Zeit konnte man die Uhr nach stellen weil die Bahn hier noch pünktlichkeit versprach!!!

Vor 3 Tage
Casey K
Casey K

Als Musiker bin Ich 76 mit dem Nachtzug von Westberlin nach München gefahren.Nachts bei der Gespenstischen Grenzkontrolle mitSchaefer Hunden,BewaffnetenGrenzern war es mir Doch etwas be klemmend

Vor 8 Tage
Digitale Bemme
Digitale Bemme

@LessTalk Meiner war erst 1992. 1990 im Oktober hatte ich solches Fieber, dass ich nicht mitfahren konnte. Im Trabant wäre eh kein Platz mehr. Ich bin dann selbst noch mal nach Bayern gefahren, zumindest stand am Autobahnschild "Wilkommen im Freistaat Bayern". Nicht mit einem weißen Trabant, sondern mit einem blauen.

Vor 29 Tage
LessTalk
LessTalk

Für mich war es im November 89 der erste Grenzübergang in den Westen. Ich wohnte damals in Gera und bin mit meiner Freundin bis nach Nürnberg gefahren, als Eisenbahner bis Probstzella sogar kostenlos. Das war schon ein bedeutendes Ereignis.

Vor 29 Tage
MDR DOK
MDR DOK

Liebe User, bitte beachtet unsere Netiquette! Beleidigungen und andere Ausfälligkeiten haben hier nichts zu suchen und stören eine sachliche und themenbezogene Diskussion. Kommentare, die gegen unsere Netiquette verstoßen, können nicht in unserem Angebot stehen bleiben. User, die wiederholt gegen diese verstoßen, können von der Kommentar-Funktion ausgeschlossen werden. Die Netiquette findet ihr hier: https://www.mdr.de/zeitreise/sendungen/dokus/netiquette-mdr-dok-100.html

Vor 2 Monate
Dietmar Reh
Dietmar Reh

Den Bahnhof kenne ich noch als junger Zugbegleiter bei der Bundesbahn. An den Zaun mitten im Bahnsteig kann ich mich erinnern. An Soldaten mit Waffen und Hunde. Habe da Bananen, Schokolade und Zigaretten für die Soldaten dabei und nie Probleme gehabt.

Vor 2 Monate
Ragnar Ragnarsson
Ragnar Ragnarsson

auf deine Bananen haben wir gewartet, ein Glück das du da warst.

Vor 2 Monate
M.
M.

Ich hab spassige Bemerkungen bei der DDR Einreise gemacht. Hab mir noch nie meinen Mund verbieten lassen.

Vor 3 Monate
H. K.
H. K.

jetzt kann man eine große Klappe haben! ich habe Probstzella als Kind mehrfach erleben müssen und habe erlebt, wie Spaßvögel und Motzer aus dem Zug gebracht wurden und vermutlich erst später weiterfahren konnten oder zurückgeschickt wurden-sie kamen jedenfalls nicht aus dem "Verhör und Kontrollbau" in den ich auch musste, zurück, solange der Zug stand. In der ersten Zeit war, wie in einem Flughafen Terminal oder auch im Europapark in diesem Haus Wege wie die Schweine - Separierung dass keine 2 nebeneinander gehen können im Schlachthof zu Kontrolltischen in einem Saal, in dem sich alle Reisenden hintereinander in Schlangen aufstellen mussten. Häufig über quäkende Lautsprecher deutlich ermahnt, nicht zu sprechen. Da hätte ich den Herrn oder die Frau "M. ---nicht den Mund verbieten lassen" gerne erlebt!

Vor 2 Monate
No Troll
No Troll

Da hattest Du als Wessi auch etwas mehr Narrenfreiheit, weil man Dich nicht ganz so spurlos hätte verschwinden lassen können.

Vor 2 Monate
privat
privat

Eine sehr schöne Doku die zum nachdenken anregt.. hoffe sowas wiederholt sich nie wieder.. Aber auch finde ich die ganzen Zeitzeugnisse absolut genial, gerade was das Filmmaterial aus dem Grenzbereich angeht und die ganzen Bundesbahn Fahrzeugen..

Vor 3 Monate
Digitale Bemme
Digitale Bemme

@Chris Bee Ich als Sachse, der nur 20 km weit von der Grenze zur CSSR wohnt, auch. Ich habe noch die Bilder vom richtig strengen Winter bei Eissturm vor mit, wo ganze Familien im Trabant die Flucht über die Tschechloswakei in Richtung Ungarn versuchten. Seit dem hasse ich den Sozialismus und die Folgen dessen.

Vor 2 Monate
Chris Bee
Chris Bee

@Monkeydank ja und ich als Thüringer bin jedes Mal erneut schockiert...

Vor 2 Monate
Digitale Bemme
Digitale Bemme

@Monkeydank Keine Sorge, die verbitterten alten Kommunisten sterben auch weg. Der jüngste ist 41 und rennt auf die 42 vor. Die SED hat nur noch 4,9% im Bundestag. Ohne das Überhangsmandat von so einer Mumie wären die jetzt auch raus. Und ich gehe davon aus, dass die 2022 eh rausfliegen.

Vor 2 Monate
Digitale Bemme
Digitale Bemme

Tja, ich wünsche mir das auch. Wenn es da nicht solche bornierten Kommunisten gäbe, müsste ich auch nicht diskutieren und die Menschen wieder in die Realität bringen.

Vor 3 Monate
R. Burkhard
R. Burkhard

Wie krank war Das denn?

Vor 3 Monate
helmut diri
helmut diri

...genauso krank wie die GRÜNEN unserer Tage...

Vor 2 Monate
Mio Rieser
Mio Rieser

Jetzt nicht mehr geheim.

Vor 2 Monate
Butterfly TV
Butterfly TV

Verändert die Gesellschaft...

Vor 15 Tage
Vaterschaftstest aus Holland
Vaterschaftstest aus Holland

Hier kann man sehen wozu Beamte fähig sind.

Vor 3 Monate
No Troll
No Troll

@Vaterschaftstest aus Holland Tatsächlich wiesen DDR-Staatsbedienstete offiziell stets die Bezeichnung "Beamte" zurück - mit der Begründung, ein Arbeiter- und Bauernstaat zu sein.

Vor 2 Monate
Vaterschaftstest aus Holland
Vaterschaftstest aus Holland

@Sportroemer Hilde Bemjamin als Arbeiteri*in und Bauer*in?

Vor 3 Monate
Sportroemer
Sportroemer

Das waren in der DDR Arbeiter oder Bauern. Beamte gab es da nicht.

Vor 3 Monate
Feeser E.
Feeser E.

Da hast du recht mit den deutschen Beamten mit ihrer tollen Tradition !!!

Vor 3 Monate
hans
hans

Transitbahnhof nach Berlin/Zoo Stadtbahnhof

Vor 2 Monate
jgoep
jgoep

7:00 Was ist denn das? Ein ICE 4 mit einer Traxx-Lokomotive?

Vor 3 Monate
jgoep
jgoep

@JP Ok, ist ja auch logisch. Danke für die Antwort… Das mit dem weißen Streifen war sowieso etwas sarkastisch gemeint ;-) aber trotzdem danke für die Info

Vor 3 Monate
JP
JP

@jgoep Bräuchten jetzt Revision und die Teile sind da immer teurer da die extra angefertigt werden müssen, deshalb wurden die durch ICE 4 ersetzt.

Vor 3 Monate
jgoep
jgoep

@JP Warum, sieht doch noch gut aus, der Eimer! :D Danke, das erklärt's! Habe die Dinger mit dem IC-Farbschema nicht mehr erkannt. Früher war ja alles weiße mit nem verkehrsroten Streifen ein ICE bei der Bahn wenn es sein musste (sogar die 612er VTs :D)… Also wo ist das Problem? :D Optik kommt doch hin…

Vor 3 Monate
JP
JP

Nein das war einer der letzten beiden MET Garnituren die letzten Fahrplanwechsel abgestellt wurden in Mukran.

Vor 3 Monate
Karl Knapp
Karl Knapp

Dieser Film sollte jedem zeigen was damals schon möglich war, und heute umso mehr!

Vor 20 Tage
ich bin ich
ich bin ich

"Das beste was die DDR hatte, hat sie selber abgerissen" Ziatat aus Go Trabi go.

Vor 3 Monate
helmut diri
helmut diri

...wer erkennt im Abriß auch die Gegenwart 2022.... wird hier nicht auch das Beste abgerissen seitdem wir GRÜN sind ? ....

Vor 2 Monate
Das Deutsche Tätervolk
Das Deutsche Tätervolk

Es gab noch mehr DDR-Grenzbahnhöfe, die genauso wie Probstzella ausgesehen haben. Einmal auf den Bahnhof Schwanheide geschaut, der hatte sogar dasselbe und baugleiche weiße Abfertigungsgebäude der Passkontrolleinheiten gehabt und dieses Gebäude steht heute noch, natürlich in einen abrissreifen, völlig vergammelten Zustand. Das besondere an Probstzella war einzig und alleine die Tatsache, dass wenn man in den Westen fahren wollte, man doch tatsächlich mit der Bahn in östliche Richtung fahren musste.

Vor 29 Tage
Michas Basscover Michas Basscover
Michas Basscover Michas Basscover

das ist heute ja ganz anders meinungsfreiheit solang du das richtige sagst und wenn nicht dann gnade dir gott hat sich leider nichts geaendert

Vor 2 Monate
Evil Argus
Evil Argus

@MDR DOK Und wer bestimmt die Grenzen von Freiheit?

Vor 7 Tage
Viva Franconia
Viva Franconia

@Ragnar Ragnarsson Ein Bumerang kommt immer zurück.

Vor 29 Tage
Ragnar Ragnarsson
Ragnar Ragnarsson

@MDR DOK " Einschränkungen " wirklich ? Hab Kollegen die ihre Arbeit verloren haben weil sie ihre Meinung gesagt haben zu den Corona Maßnahmen. Nein, natürlich offiziell deswegen , irgendwas finden die Chefs immer.

Vor 2 Monate
MDR DOK
MDR DOK

Hallo @Michas Basscover Michas Basscover, Meinungsfreiheit ist in Deutschland ein Grundrecht. Trotzdem glauben einige Menschen, man dürfe nicht mehr frei sagen, was man denkt. Die Corona-Krise und die Proteste gegen Hygiene-Maßnahmen verstärken dieses Gefühl. Tatsächlich gibt es Einschränkungen. Wer seine Meinung äußert, muss Widerrede aushalten. Meinungsfreiheit endet dort, wo andere Grundrechte verletzt werden. https://www.ardmediathek.de/video/planet-wissen/meinungsfreiheit-was-man-sagen-darf-und-was-nicht/ard-alpha/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLWFhMDlhMmQ4LWIxMmUtNDQ2ZS04ZDVlLWI3NzdkNzM3YzhjYg Liebe Grüße

Vor 2 Monate
bulugi
bulugi

Wie würde es heute Deutschland aussehen wenn es keine deutsche Teilung gegeben hätte. Wäre Deutschland noch wohlhabender, wären die neuen Bundesländer reicher?

Vor 2 Monate
Ragnar Ragnarsson
Ragnar Ragnarsson

Deutschland wohlhabend ? Ein Witz oder? Kommen sie mal nach HH. In der Haupteinkaufsmeile liegt hier alle 10 Meter ein Obdachloser und man wird angebettelt. 2 Mio gehen zur Tafel , Tendenz steigend. Wohlhabend , wirklich ?

Vor 2 Monate
johann mages
johann mages

Alles "Deutsche"😱

Vor Monat
Kartoffelbrey
Kartoffelbrey

35:45 *"aus der DDR abzuschieben"

Vor 3 Monate
Andreas Goetz
Andreas Goetz

Ich hatte damals eine Freundin, die eine Vorladung von der Abt. Inneres erhalten hatte. Als sie zurückkam, teilte sie mir mit, daß sie die Wahl zwischen Ausreise und Knast hat. Am nächsten Tag habe ich sie zum Zug nach Berlin gebracht.

Vor 3 Monate
Piet-Hein van Bemmelen
Piet-Hein van Bemmelen

Das Menschen da mit gemacht haben...........für mich nicht zu verstehen....

Vor 3 Monate
Monkeydank
Monkeydank

@Harald Mohrig Du schreibst hier frei einen Kommentar…

Vor 27 Tage
Harald Mohrig
Harald Mohrig

Sie tun es doch jetzt auch wieder! Einfach Augen auf machen!

Vor 27 Tage
Dagmar Zeidler
Dagmar Zeidler

Immer noch wählen die Menschen die selben Leute.

Vor Monat
Renate Kranz
Renate Kranz

Machen doch viele mit,oder auch gesagt immer noch.

Vor Monat
Monkeydank
Monkeydank

Die werden noch immer gewählt…

Vor 2 Monate
Agrarvideo mv
Agrarvideo mv

Hallo bei min 7.00 sah auß wie metronom?film schonn älter?soweit weis fährt der sczonn seid jahren nich mehr.fuhr von hamburg oder?🙋‍♂️gr maik

Vor 3 Monate
Viva Franconia
Viva Franconia

Die Hauptstrecke Franken - Berlin führt jetzt über Bamberg - (- Coburg) Erfurt. Saalfeld und Lichtenfels haben an Bedeutung verloren.

Vor 29 Tage
MDR DOK
MDR DOK

Hallo, die Erstausstrahlung des Beitrags war 2019. Liebe Grüße aus der MDR-DOK-Redaktion

Vor 3 Monate
Holdin Muhl
Holdin Muhl

Insgesamt eine gute Dokumentation. Wie die DDR mit ihren Bürgern umgegangen ist, ist beschämend. Aber irgendetwas stimmt im Film nicht. Alle Reisenden mussten doch den Zug verlassen, wurde gesagt. Wieso blieb dann die Abschiebung von Herrn Jahn von den Reisenden unbemerkt? Nach dem hier gezeigten Stasi-Protokoll, "schliefen" in dem Schlafwagenabteil 13 Personen. Schliefen?

Vor 3 Monate
Holdin Muhl
Holdin Muhl

@H. K. , danke für die Info! Ich habe so etwas geahnt, denn meine Verwandten, die mit der Bahn in den Westen fuhren, haben immer nur von Kontrollen im Zug gesprochen. Es war allerdings nicht Probstzella.

Vor 2 Monate
H. K.
H. K.

Das Verlassen des Zuges war nur in der ersten Zeit, (leider kann ich den Zeitraum nicht eingrenzen) Die Kontrolle in dem Bau dauerte immer ewig. Später kamen die Grenzer bewaffnet, mit Hunden zur Kontrolle in den Zug und nur Einzelne (darunter auch meine Eltern und ich mit 10 Jahren) musste in den "Bau")

Vor 2 Monate
RatPepp
RatPepp

Hat wieder keiner was gesehen... Und es wusste ja ganz bestimmt auch keiner was.... Wie immer...

Vor 2 Monate
Holdin Muhl
Holdin Muhl

@helmut diri , nein, denn im Bericht war von Schlafenden die Rede. Und wenn die Leute gerade wieder eingestiegen wären, dann hätte wohl der eine oder andere aus dem Fenster geguckt. LOGISCH oder????

Vor 2 Monate
helmut diri
helmut diri

...weil sie Reisenden ja wieder eingestiegen sind logisch - vor der Abfahrt - die saßen WIEDER im Zug als der Herr Jahn an der letzten Tür hinein geschupst wurde... LOGISCH oder????

Vor 2 Monate
Gernot Kwaschnievski
Gernot Kwaschnievski

"...wir wollten ein selbstbestimmtes Leben führen, dann wirste zum Staatsfeind gemacht" - was für ein erschütternder Bezug zur Gegenwart....

Vor 2 Monate
Butterfly TV
Butterfly TV

@Kai Neuhäuser ?

Vor 15 Tage
Kai Neuhäuser
Kai Neuhäuser

Na klar opa

Vor 25 Tage
olma bratwurst
olma bratwurst

Nett hier, aber waren Sie schon mal am Bodensee?

Vor 3 Monate
TheArkei
TheArkei

nächstes Jahr mach ich da zufälligerweise Urlaub....

Vor 3 Monate
Sebastian Stock
Sebastian Stock

NIE WIEDER SOZIALISMUS!!!!

Vor 3 Monate
helmut diri
helmut diri

na dann paßt mal gut auf wen ihr beim nächsten Mal wählt.... wir sind auf einem flotten Weg in den neuen grün-roten Sozialismus... das geht so perfide dass es FAST unmerklich ist... aber der Weg in den Sozialismus ist schon gut vorbereitet...

Vor 2 Monate
Peter Wagner
Peter Wagner

@Richard Wagner Nein, ich habe mein Abitur noch auf einer EOS gemacht. Damals wusste man nicht mal ansatzweise, was eine Waldorfschule ist. Das hätte man damals höchstens mit einem Brettergymnasium, ähnlich einer Hilfsschule verglichen.

Vor 3 Monate
Max Müller
Max Müller

Das hat doch mit sozialismus nichts zu tun, wenn irgendwelche Idioten denken ein Volk einzusperren und letztendlich trotzdem nach dem Kapitalismus zu leben...siehe Handel mit dem Westen.

Vor 3 Monate
Peter Wagner
Peter Wagner

@Mikka M. Unrecht und Terrorregime finde ich ein bisschen übertrieben, zumal der Begriff Unrechtsstaat vom Rechtsanwalt Fritz Bauer in Zusammenhang mit den Auschwitzprozzessen erstmals zur Anwendung kam. Da besteht jedoch ein gewaltiger Unterschied. Was jedoch richtig ist, in der DDR herrschte ganz offiziell die Doktrin der Diktatur des Proletariats, was aus dem kommunistischen Manifest von Karl Marx entnommen wurde und zu 100 %wie eine Ersatzbibel angewendet wurde. Der Begriff Diktatur wurde damals in keinster Weise mit irgendwas negativen assoziiert. Trotzdem denke ich, dass ein demokratischer Sozialismus mit freien Wahlen und freier Wirtschaft ein Quantenspruenge in der Geschichte der Menschheit wäre,aber da lässt sich wie immer darüber streiten, obwohl wir es hier mit Gesetzmäßigkeiten zu tun haben. Die Systemfrage wird sich nochmal zwingend stellen.

Vor 3 Monate
Mikka M.
Mikka M.

Mit Verlaub, es hat nie einen wirklichen Sozialismus in Deutschland gegeben. Auch, wenn diese korrupte Gangsterbande das in ihrem Moskauer Sprachgebrauch wohl selbst entsprechend formuliert und geglaubt hatte. Mit Sozialismus hatte deren willkürliches Unrechts– und Terror– Regime nichts zu tun.

Vor 3 Monate
andy Brotknust
andy Brotknust

Heute ist es anders? Noch ja, aber nicht mehr lange

Vor 2 Monate
der dicke
der dicke

hat herr jahn die ddr beamten später ausfindig konnt machen? ich hätte die zur rede gestellt (vielleicht auch das gesicht neu dekoriert)!!

Vor 3 Monate
der dicke
der dicke

@H.-U. Spengler was???

Vor 3 Monate
der dicke
der dicke

@Blautulpe zurecht! Hatten die angst!

Vor 3 Monate
Blautulpe
Blautulpe

@der dicke Ah, okay. Mein Fehler. Hat es denn nach der Wende was gebracht? Ich weiß, dass viele MfSler nach der Wende genau davor Angst hatten.

Vor 3 Monate
der dicke
der dicke

@Blautulpe lies mein anfangs Kommentar nochmal!! Damals is schon klar wenn die da im dutzent kommen ... Keine Chance! Aber nach der wende die leute ausfindig gemacht, zur rede gestellt und eventuell (fehlende Entschuldigung vorraus gesetzt) die fasade neu dekorieren!!

Vor 3 Monate
Blautulpe
Blautulpe

@der dicke Glaube mir, die hätten gewonnen. Die kamen ja nicht zu zweit.😉 Und wohin hättest Du flüchten wollen?

Vor 3 Monate
Carat P3
Carat P3

Woohs hobbenn sie gedraunkken?

Vor 23 Tage
Ragnar Ragnarsson
Ragnar Ragnarsson

Warum lügt er ? Rolling Stones und Led Zeppelin durfte man doch spielen . Warum erzählt er diesen Käse?

Vor 2 Monate
Schlux Auf
Schlux Auf

Ähm... NEIN, durfte man nicht...lediglich ein paar wenige Songs von denen durften gespielt werden. Und das auch nur sehr wiederwillig.

Vor 7 Tage
Werner Schreiber
Werner Schreiber

So bewacht man nunmal Grenzen.

Vor Monat
Hunki23
Hunki23

Die meisten Grenzen werden nach außen geschützt, nicht gegen eigene Leute, die den Unsinn nicht mehr mitmachen wollen.

Vor Monat
Frank Godniak
Frank Godniak

Wieso war das an der GÜST Gutenfürst anders? Nur mal so, ich habe dort gedient. Warum erzählt keiner das auf uns geschossen wurde,? Tolle einseitige Berichterstattung.

Vor 3 Monate
Fix Fox
Fix Fox

"...zwischen DDR und Bundesrepublik...." ich würde sagen: "... zwischen DDR und BRD..."

Vor 3 Monate
helmut diri
helmut diri

...so sehe ich das auch...

Vor 2 Monate
R. Schraven
R. Schraven

@Sportroemer Ostjargon

Vor 3 Monate
Sportroemer
Sportroemer

Da die „BRD“ keine offizielle Abkürzung war und nur in der DDR gebräuchlich, ist das korrekt.

Vor 3 Monate
R. Schraven
R. Schraven

Blödsinn. BRD war nur Ostjargon

Vor 3 Monate
Horst Antosch
Horst Antosch

Die Wessies wollten von all dem nichts wissen. Der neue Mercedes war Ihnen wichtiger.

Vor 3 Monate
Lucy Kirin
Lucy Kirin

@Christopher Mikrowelle SIEHST DU WIR HABEN WAS GEMEINSAMES, ICH PRAKTIZIERE DAS SCHON MEIN LEBENLANG SO😊

Vor 2 Monate
Christopher Mikrowelle
Christopher Mikrowelle

@Lucy Kirin Gern geschehen. Man hilft dem schwachen doch wo man kann.

Vor 2 Monate
Lucy Kirin
Lucy Kirin

@Christopher Mikrowelle 👍

Vor 2 Monate
Christopher Mikrowelle
Christopher Mikrowelle

@Lucy Kirin *Mercedes

Vor 2 Monate
Lucy Kirin
Lucy Kirin

ICH HÄTTE ES WISSEN WOLLEN, NICHT ALLEN WAR DER MERCEDES WICHTIGER

Vor 2 Monate
Ma Solitude
Ma Solitude

Schwachsinn pur...

Vor 3 Monate
H. Celine
H. Celine

Gute Besserung!

Vor 3 Monate
Maice Wolfrum
Maice Wolfrum

Ich finde auch als Wessi die Doku sehr interessant und lehrreich

Vor 3 Monate
Hannibu
Hannibu

Ja, dein Kommentar auf alle Fälle.

Vor 3 Monate
MDR DOK
MDR DOK

Hallo @Ma, magst Du deine Kritik konkretisieren? Danke und viele Grüße

Vor 3 Monate
Horst Antosch
Horst Antosch

Seven Leuten wie Sie habe ich Deutschland den Ruecken gekehrt.

Vor 3 Monate
Thomas Horch
Thomas Horch

Damals war die Welt noch In Ordnung und es gab klare Regeln an die man sich eben zu halten hatte.

Vor 3 Monate
Backsi
Backsi

@Thomas Horch Wer bei der Stasi war, hat einem Verbrecherregime gedient. Widerlich!

Vor Monat
Ragnar Ragnarsson
Ragnar Ragnarsson

@H. Celine Das Avatar sagt alles. Lassen sie sich rekrutieren, gibt eine stelle in Berlin. Da können sie kämpfen für Selensky - dem besten Demokraten aller Zeiten.

Vor 2 Monate
Thomas Horch
Thomas Horch

@GERMANIA Warum sollte ich als ex Stasi Offizier denn den Osten verlassen und wohin sollte ich deiner Meinung nach gehen. Die Heimat muss verteidigt werden jetzt mehr wie jemals zuvor

Vor 2 Monate
Thomas Horch
Thomas Horch

@H. K. Ich bin 5^^

Vor 2 Monate
H. K.
H. K.

Wie alt sind Sie?

Vor 2 Monate
herbert118
herbert118

kümmert euch mal lieber um aktuelle politische Themen

Vor 2 Monate
MDR DOK
MDR DOK

Findest Du hier: https://www.mdr.de/nachrichten/index.html

Vor 2 Monate

Nächster

Winterschlacht in der DDR (MDR 2004)

44:07

Top Spione   Werner Stiller, der Überläufer

55:54

Top Spione Werner Stiller, der Überläufer

Peter Adler reportage + dokumentation

Aufrufe 642 000

I’ll Never Fight Again

7:53

I’ll Never Fight Again

Logan Paul

Aufrufe 2 681 111

ZDF-History - Geheimakte Honecker

43:07

ZDF-History - Geheimakte Honecker

Doku Free

Aufrufe 1 500 000

Sowjetarmee geheim, MDR.de Teil 1

44:38

Sowjetarmee geheim, MDR.de Teil 1

Dorf TV

Aufrufe 289 000

I’ll Never Fight Again

7:53

I’ll Never Fight Again

Logan Paul

Aufrufe 2 681 111