Ökonom Hans Werner Sinn - Jung & Naiv: Folge 449

fblio
fblio

Ein erstaunlich persönliches und emotionales Interview. Obwohl es natürlich um die Sache gehen soll finde ich es nicht schlecht, wenn wir uns regelmäßig deutlich machen, dass der Gesprächspartner auch ein Mensch ist und vermutlich Gründe für seine Sichtweisen hat. Heute ist so viel oberflächlich und unsachlich, alle beschimpfen sich und unterstellen sich das schlimmste und ich finde dieser Kanal ist eine wohltuende Abwechslung. Danke Tilo.

Vor 3 years
Georges Servais
Georges Servais

@Huch! das einzig gute daran ist, dass die…überschaubare intellektuelle Kapazität des Interviewers (ich hoffe der Mann ist kein Journalist), Herrn Sinn dazu zwingen so klar zu erklären, daß Zuhörer mit einem ähnlichem IQ es dann auch verstehen. Wenn’s so gewollt war, dann chapeau, aber ich dachte eigentlich sind die Leute nicht so blöd. Wobei, wenn mann schaut was derzeit bei den Grünen in Sachen Energieversorgung und Wohlstand so abgeht…

Vor 3 Monate
Krishi Skulzee
Krishi Skulzee

@Huch! Ist alles Ad Hominem, Strohmannsprech. Nix sachliches! Und Vollprofi biste auch noch... Ick lach mia schepp. Dunning-Kruger-Effekt at it´s best!

Vor year
ignaigna2
ignaigna2

Bardzo ciekawy wywiad. Dziękuję!

Vor year
Peter Müller
Peter Müller

Sorry, aber souverän, menschlich und emotional war hier nur H.W. Sinn. Tilo hat den Bogen mal wieder überspannt. Er ist extrem überheblich, frech, trocken, monoton (in Gestik und Stimme) und bringt seinen links extremen Meinungsjournalismus zur Geltung. Nichts was sich jemand als Vorbild nehmen sollte!

Vor year
Nils F.
Nils F.

@Huch! Armselig, wie du hier mit anderen Meinungen umspringst.

Vor 2 years
erhier
erhier

Toller Gesprächsaufbau, dass man erstmal den Mensch kennen lernt (mit Emotionen) und dann erst auf seine Rolle bzw. Fachkenntnisse eingeht. #QualitätsContent

Vor 3 years
Wurst Finger
Wurst Finger

fehlen nur die fachkenntnisse

Vor year
[yeet yeet]
[yeet yeet]

@microdeluxe niemand warnt vor Aktien, du Pfeife. Die Menschen sind von Finanzkrisen abgeschreckt, weil sie damit nicht umgehen können.

Vor year
Wurst Finger
Wurst Finger

@Max Ecker es geht nich um profilierungs- sondern um korrekturbedarf zur analyse der politischen ökonomie. egal, was für einen sozialstaat man an die kapitalistische struktur anschließt, der kapitalismus wird diesen zersetzen. deshalb sind reförmchen, die den kapitalimsus "entschärfen" wollen, insolvenzverschlepper. das expansive ist im kapitalismus angelegt. dies ist nichtmal eine meinung sondern publiziertes wissen, dass a priori erfahrbar is, da es sich allein aus der struktur ableiten lässt. überraschenderweise hat es die emprie bestätigt. ja, in diesem punkt verhält es sich wie mit dem regen. es kann stürmen und der regen braucht länger, aber er fällt. er wird immer fallen. ich fang gar nich erst an zu erhählen, dass der regen ab 120 windgeschwindigkeit in der luft bleibt. im kapitalismus wird sich das kapital auch immer auf den größten haufen setzen. und dieser haufen wird einfluss auf die politik nehmen, sich vergrößern zu können. das is so im wettbewerb. meine eindimensionalität möchte ich an der stelle also mit meinem willen zur demokratie begründen. eine kapitalistische eigentumsgesellschaft ist antidemokratisch und tendiert zum faschismus. dazu hat auch adorno ne wunderbare studie gemacht, die, befürchte ich, vielen rechtsradikalen gruppen unserer zeit als blaupause zum aufstieg gedient hat. dabei ging es ihm um die dekonstruktion und entlarvung ...^^ auch dies is im übrigen a priori wissbar und empirisch bestätigt. ich bin also zufrieden mit dieser errungenschaft, der ökonomischen "eindimensionalität". ich betrachte das mehr als ein ausschlussverfahren: wie darf ökonomie NICHT funktionieren, frei nach foucaults prinzip der kritik ;)

Vor 2 years
Max Ecker
Max Ecker

@Wurst Finger was an, "ich weiß, wohin das führt" hast du nicht verstanden? Hast du profilierungsbedarf? Arbeite an deiner Arroganz und deiner eindimensionalen Meinung. Lies das Buch.

Vor 2 years
M. L.
M. L.

@Wurst Finger ich beziehe mich dabei eher auf die wissenschaftlichen Untersuchungen bei verschiedenen Menschenaffen. Welche zum Teil andere Gruppen meuchelten, ohne Ressourcenknappheit. Was anderen Tieren nicht "einfällt". Der genannte Aspekt mit der Belohnung ist ein interessanter Ansatz

Vor 2 years
Markus Pfeisinger
Markus Pfeisinger

Grandios. Für mich persönlich das mit Abstand beste Interview, das Ihr bisher gemacht habt. Mit Hans Werner Sinn persönlich so in die Tiefe gehen und gleichzeitig große Themen einfach verständlich diskutieren, das könnt nur Ihr! Gratulation, Tilo!

Vor 3 years
Emil Oprea
Emil Oprea

Ein realist und kein Träumer !

Vor year
stau ffap
stau ffap

@morre62 Die Fehler sind ja kein Geheimnis. Die E-Auto Studie arbeitet war fehlerhaft und die Studie zu den Speichern machte Annahmen, die mit der Realität überhaupt nichts zu tun hatten. Zu den Speichern, gab es eine Studie von C. Kemfert und Wolf-Peter Schill, die auf Sinns Fehler einging: "Die Energiewende wird nicht an Stromspeichern scheitern" Die Originalstudie ist natürlich in Englisch: "On the economics of electrical storage for variable renewable energy sources" Und die Fehler in Sinns E-Auto Studie werden sie sicher ohne weiteres finden. Da wurde ja genügend darüber geschrieben - auch von akademischer Seite.

Vor year
morre62
morre62

@stau ffap .....nennen sie bitte einige der groben Fehler der Studien von H. W. Sinn! Ich bin jetzt schon gespannt was da kommt.......

Vor year
Ulrich Stengel
Ulrich Stengel

@stau ffap Stimme voll zu

Vor 2 years
Wurst Finger
Wurst Finger

@Reinhard Haben sie eigentlich auch ein paar Argumente? Nee, oder?

Vor 2 years
Gordon Suchomski
Gordon Suchomski

Jung & Sinn - vielen Dank für diesen wunderbaren Beitrag! Mir gefällt das Format und der Stil. Es tut gut zu erleben, dass jemand seine Gedanken auch vollständig ausdrücken kann. Bei einem Menschen wie Herrn Sinn ist dies jede Sekunde ein Gewinn. Egal ob man nun seine Ansichten teilt oder nicht, muss man ihm zugestehen in vollständigen Gedankengängen zu argumentieren und sich von Ideologischen Dogmen fern zu halten. Wie ich finde ist es genau der Weg den wir in unserer Gesellschaft gehen müssen um Lösungen für das weitere Wohlergehen der Menschheit zu finden.

Vor 3 years
Micha
Micha

Grosses Lob an dich Tilo und dein Team. Die Interviews in diesem Jahr waren Bombe und haben sehr dazu beigetragen meinen Blickwinkel, nennen wir es mal so, zu schärfen/zu fundieren. Beste Grüsse in diese Runde.

Vor 3 years
Haensel Undgretel
Haensel Undgretel

Wiedermal ein tiefgehendes, doch außerordentliches und sehr sehr informatives Interview, das durch seine gut gestellten und platzierten Fragen unglaublich gute Informationen aus einem außerordentlich respektablen Mann holt. Einfach großartig! Vielen vielen Dank an Sie beide!

Vor 3 years
Der Matze
Der Matze

Super Interview! Endlich ein Format, in dem komplexe Argumentationen den Raum bekommen, den sie brauchen und auch mal durch kluge Fragen herausgefordert werden. Authentisch, unpolitisch und sachorientiert. Das bietet keine Talkshow! Bitte mehr davon und gerne auch einen zweiten Teil, zum Beispiel mit Fragen deiner Unterstützer und Zuschauer.

Vor 3 years
Lars
Lars

Was ich ja an Tilos Interviews mag, ist dass man bei den meisten Leuten raus geht und ein wesentlich differenzierteres Bild von ihnen hat. Hat dieses Interview mal wieder geschafft.

Vor 3 years
Der BaBa
Der BaBa

@Carsten Habits_and_health q

Vor 7 Monate
Der BaBa
Der BaBa

e wer e www

Vor 7 Monate
Der BaBa
Der BaBa

ich www te es w wer we er e

Vor 7 Monate
Gennadij Grossmann
Gennadij Grossmann

Professor, hat seine Spitzname ,, Verdint"

Vor 7 Monate
A. Lias
A. Lias

⁸oder so 4mm Flobert ist nicht 89

Vor 8 Monate
Cosmic86x
Cosmic86x

Es haben schon einige geschrieben, aber ich kann mich nur anschließen: Eines der besten Interviews, dass "Jung & Naiv" bisher gemacht hat. Weiter so! Tolles Format!

Vor 2 years
حيدر الراشد
حيدر الراشد

Grossartig. Vielen Dank und bitte immer weiter so 🤗

Vor 3 years
Hannes Schlafer
Hannes Schlafer

Sehr sehr interessant. Ich studiere Politik- und Wirtschaftswissenschaften und dieses Interview bringt viele Denkanstöße. Große journalistische und bereichernde Arbeit! Danke

Vor 3 years
Christian Helpap
Christian Helpap

@Roland Kull wie kann man Kapital auf Konsum beziehen/dafür verwenden? Als Investition ins körpergewicht oder wie? Die Unterscheidung ergibt keinen... Sinn

Vor 8 Monate
Roland Kull
Roland Kull

@Wurst Finger Super gute und klare Kurzanalyse - zeigt leider auch, dass der Neoliberalismus und die Unkenntnis der volkswirtschaftlichen Grundregeln für Deutschland und die derzeitigen Strömung mehr als gefährlich wird - mehr Staat nicht wirklich gut. Zudem wiederholt der Reporter andauernd dieselben Fragen mit inhaltliche Thema Enteignung (mal so, mal so), bin mir nicht sicher, ob er zuhört oder versteht. Weil man nicht versteht wie Kapital (Investitionen vs. Konsum) verwendet wird. Oder hat alle Fragen aufgeschrieben und liest die trotz bereits erhaltenen klaren Antworten ab...

Vor year
Roland Kull
Roland Kull

Super gute und klare Kurzanalyse - zeigt leider auch, dass der Neoliberalismus und die Unkenntnis der volkswirtschaftlichen Grundregeln für Deutschland und die derzeitigen Strömung mehr als gefährlich wird - mehr Staat nicht wirklich gut. Zudem wiederholt der Reporter andauernd dieselben Fragen mit inhaltliche Thema Enteignung (mal so, mal so), bin mir nicht sicher, ob er zuhört oder versteht. Weil man nicht versteht wie Kapital (Investitionen vs. Konsum) verwendet wird.

Vor year
Wurst Finger
Wurst Finger

@Alec2001 "naja, ich denke er hat sich genug mit Wirtschaft und dem Kapitalismus beschäftigt um sie besser zu verstehen als du," nein. marx? völliges unverständnis. von g. f. knapp wird der auch nie wirklich was gelesen haben. er hat angst vor staatsschulden und erzählt was von nächsten generationen. ich kenne hayek, ich kenne friedmann und erkenne auch die punkte, die er an ihnen so übernimmt. sinn is einer derjenigen glaskugelleser, die immer mal so prognosen über irgendwas abgegeben haben, die nie, aber auch wirklich nie zutrafen. wenn sie ne anständige argumentation zum thema haben wollen, empfehle ich ihnen den podcast von maurice höfgen. im zweifel lesen sie stefanie kelton oder so. nix mit marx, sondern reine vwl. marx hat natürlich jede menge prognosen aufgestellt, die zutrafen und zu großen teilen immernoch zutreffen, aber den mag der sinn nicht. hat er auch nie verstanden.

Vor year
Alec2001
Alec2001

@Wurst Finger naja, ich denke er hat sich genug mit Wirtschaft und dem Kapitalismus beschäftigt um sie besser zu verstehen als du, der scheinbar die Zeit hat, hier in der Kommentarspalte bei so ziemlich jedem Kommentar an ihm rumzunörgeln, ohne auch nur ein einziges Argument zu nennen.

Vor year
Scharfrichter
Scharfrichter

Auf das Interview hab ich schon so lange gewartet! Super, dass es endlich da ist!

Vor 3 years
KeinPlanvonNix1
KeinPlanvonNix1

HUT AB. So ein lockeres Interview. Toller Moderator. Habe Herr Sinn so noch nicht gesehen und kommt sehr persönlich rüber, was sicher auch dem Interviewer zu verdanken ist.

Vor 3 years
Wurst Finger
Wurst Finger

@blackblack015 "gähn. Was bist du denn für einer. Sinn erklärt oft dass der Markt immer Vollbeschäftigung nach sich zieht würde der Staat nicht in den Markt eingreifen." da haben wir doch schon mal eine grobe lüge^^ der markt ist an vollbeschäftigung nicht interessiert. vollbeschäftigung erhöht den preis einer arbeitskraft. da könnte man jetzt eine parallele zur inflation ziehen: wenn ein produkt wie arbeitskraft eine hohe nachfrage hat, steigt der preis. so ist das auch bei produkten. wenn bspw im handwerk die leute zu viele aufträge erhalten, suchen sie sich den best zahlenden auftraggeber aus. daraus folgt, dass die private marktwirtschaft ein interesse an einem "überschuss" von produktivkräften hat, damit sie löhne drücken können und höheren mehrwert pro arbeitskraft abschöpfen können. "K.a. Warum du nix hörst von dem was sinn erklärt." es geht in der wissenschaft nicht primär ums hören, sondern ums verstehen ;)

Vor 9 Monate
Wurst Finger
Wurst Finger

@blackblack015 "Keynes wird von sinn ständig angeführt." selten und von keynes übernimmt der inhaltlich mal gar nichts. von bestrebungen, innerhalb europas für vollbeschäftigung zu sorgen, war nie irgendwas zu hören. seine annahmen begründet er mit monetarismus und österreichischer schule, die menschenverachtenden und gefährlichen nonsens verbreitet haben. ansonsten ist er ein "empiriker", der aus erfahrungen nix lernt. liegt auch daran, dass er kapitalismus nicht verstanden hat. "Die anderen haben ja wenig grundlegendes zu irgendwas beigetragen außer Marx aber das war ja weitgehend falsch zumal in grundlegenden Dingen die den Rest obsolet machen." kommt auf das an, was man von marx heran zieht. seine beobachtungen und analysen bzgl kapitalistischer ökonomie waren weitestgehend richtig. ich kenne böhm-bawerks ... "kritik" an marx analyse. ich weiß, was von mises und co geschrieben haben. ich habe die texte gelesen. der qualitative vergleich verbietet sich.

Vor 9 Monate
Wurst Finger
Wurst Finger

@blackblack015 wat?^^ was bleibe ich schuldig?^^ ich habe fragen genannt, die sinn falsch beantwortet. so einfach is das. sinn hat gar keine ahnung von theorie. n bisschen ordoliberales und n bisschen österreichische schule, n paar chicago-boys vl n bisschen so kleinigkeiten wie philipps-kurven und sonstiger kleinkram bis nonsens, aber sinnvolle theorie?! kennt der mann einfach nicht. kein knapp, kein keynes, keine pistor, keine mazzucato, kein sen, kein tooze, kein mirowski, kein streek, kein marx, kein gar nix. völlig einseitige lehre, völlig einseitige perspektive, kein weiterkommen. sinnbild dessen is die überholspur, auf der sich china gegenüber europa und usa seit einerseits deng xiaoping und andererseits maggie thatcher/reagan & friends befindet. unter den "deutschen topökonomen" sind im grunde nur nullen gelistet. mit achim truger is unter den wirtschaftsweisen wenigstens einer, der noch n bisschen plan hat.

Vor 9 Monate
Wurst Finger
Wurst Finger

@blackblack015 "keine Theorie vorhanden ;)" genau. "Sein Verständnis ist ein wissenschaftliches" ja, aber ziemlich veraltet und falsch. alles längst widerlegt. "Nenne gerne einen Punkt der wissenschaftlich neu bewertet werden muss." er scheitert an den grundlagen. staatsfinanzierung - hat der keine ahnung von. geldtheorie? keine ahnung von. werttheorie? sowieso nicht. er scheint die kreditschöpfung im detail und ihre sinnhaftigkeit nicht zu erkennen. er scheint nicht zu wissen, wie sich geld deckt. er scheint nicht zu wissen, welches mandat die EZB hat und wo die grenzen dessen liegen. er scheint die grenzen zwischen geld-, finanz-, und fiskalpolitik nicht zu kennen. entsprechend mittelmäßig viel auch seine analyse zur inflation aus. "geldmenge, geldmenge" - nee. all diese dinge.

Vor 9 Monate
Wurst Finger
Wurst Finger

@blackblack015 womit soll ich den moderator meinen?^^ hans werner sinns ökonomie-verständnis is vor über 50 jahren stehen geblieben. der mann is in den 60gern hängen geblieben. entsprechend "ernst" sollte man ihn auch nehmen. ja eigentlich is der nich nur in den 60gern hängen geblieben - eigentlich weiß der gar nix. keine theorie vorhanden. kannste komplett knicken.

Vor 9 Monate
f4614n
f4614n

Das war für mich ein überraschend angenehm zu schauendes Interview. Herr Sinn war mir insbesondere durch seine strittigeren Positionen bekannt - in diesem Gespräch wurde ihm auch die Möglichkeit gegeben diese auszuformulieren und aus seiner Perspektive entsprechend zu begründen. Für mich gab es wie erwartet eine Reihe von Punkten, denen ich widersprechen würde bzw. zu denen ich gerne ein paar Klarstellungen hören würde. Es war aber mal erfrischend ein derartiges Gespräch mit der Person statt über sie zu hören.

Vor 3 years
Seban J
Seban J

Was ich an Herrn Sinn und zB Andreas Beck schätze, ist dass man sich Videos von vor vielen Jahren anschauen kann und die Prognosen sind alle eingetroffen. Dann gibts noch die Weltuntergangspropheten, die vor 5 Jahren das Ende des Euros binnen 2 Jahren vorausgesagt haben. Dann gibts noch die linken Ökonomen, auf die gerne in linken Medien - oft sehr verkürzt - verwiesen wird. Wenns um Austeritätspolitik geht, wird gerne auf Keynes verwiesen - als ob der gesagt hätte, dass ständiges Schuldenmachen gut sei. Wie Herr Sinn immer wieder gesagt hat, wirkt das nur, wenn es nachfrageseitig einen Einbruch gibt. In Zeiten der Hochkonjunktur muss man diese staatliche Nachfrage aber wieder zurückfahren und die Schulden tilgen. Dann fällt mir noch Stiglitz oder Marx ein, die mit ihren Prognosen total falsch lagen. Hätte man damals Marx gefragt, ob es in 100 Jahren noch den Kapitalismus gäbe, hätte er das vermutlich verneint. Stiglitz wiederum hat Venezuela für die tolle Wirtschaftspolitik (Enteignungen, etc.) gelobt und mittlerweile sind die zum ärmsten Land Südamerikas verkommen.

Vor 4 Monate
Elliott
Elliott

@TheNickwars11Sozialwissenschaften (auch Gesellschaftswissenschaften) untersuchen Phänomene des gesellschaftlichen Zusammenlebens der Menschen. Darunter zählen also bspw. auch Rechtswissenschaften, Psychologie, Religionswissenschaften, Pädagogik und ja auch Wirtschaftswissenschaften (VWL & BWL) - also doch Stuhlkreis.

Vor 6 Monate
TheNickwars11
TheNickwars11

@Elliott sozailwissenschaften 🤣🤣 das ist ökonomie und kein stuhlkreis kurs

Vor 6 Monate
Laratata
Laratata

Pppp

Vor 8 Monate
Peter Gottschalt
Peter Gottschalt

jo,

Vor year
Project Bikepacking
Project Bikepacking

Danke mal wieder für ein Interview mit einem Ökonom. Das darf es gerne regelmäßiger geben. Ist das 2. Interview mit Niko Paech nach wie vor noch geplant? Würde mich rießig freuen :)

Vor 3 years
Marco Doering
Marco Doering

Ein wunderbares Gespräch. Ich finde den Interviewer sehr begabt und Hans Werner Sinn ist ein wirklich kluger und sympathischer Mensch.

Vor 3 years
Tim Jakob
Tim Jakob

Wirklich richtig gut! Respekt! Sehr toller Gast!

Vor 3 years
Felix Praktos
Felix Praktos

Ich komm schnell rüber von spotify um zu sagen, dass das eines der besten Interviews von euch war. Herr Sinn kann sich sehr verständlich ausdrücken - kombiniert mit deinen Fragen einfach super. Daumen hoch.

Vor 3 years
Max T.
Max T.

Großartiger Inhalt, für jeden zu empfehlen! Komplexe globale Zusammenhänge und Reaktionsketten toll anschaulich erklärt. Danke :)

Vor 3 years
MrGekko
MrGekko

Großartige Persönlichkeiten — beide. Mal ganz anders, euer Stil ein Plus für YouTube.

Vor 3 years
Emil Loneberga
Emil Loneberga

Wie das Interview mit Sigmar Gabriel ist auch dieses einzigartig gut! Unvergleichlich gut bis legendär!!! Bitte weiter so Tilo & Team!

Vor 2 years
Lars Kohler
Lars Kohler

Genial Hr. Prof. Sinn. Man lernt soviel von Ihm, bekommt so schön die Marktwirtschaft erklärt, interessante Blickwinkel und Standpunkte. Hoffe noch mehr von Ihm zu erfahren.Super Gast ausgesucht.Lasst bitte das zu grosse Links Gequatsche. Der Markt muss arbeiten können mit gewissen Leitplanken. Und ja, es müssen alle leider lernen.

Vor 3 years
minkasound
minkasound

Wieder einmal sehr inspirierend. Danke für das tolle Interview!

Vor 3 years
Primetime1974 - Playlists for dance beats & more
Primetime1974 - Playlists for dance beats & more

Das Interview war grandios und erlaubt eine sehr differenzierte Vision auf viele Zusammenhänge unserer Welt, allerdings vermisse ich das Thema der Automatisierung von Arbeit / Leistung. Daraus werden massive Arbeitsplatzverluste resultieren die allgemein zu oft heruntergespielt oder auch gleich gar nicht betrachtet werden. Der Mensch hat in der Leistungsgesellschaft nur eine Existenzberechtigung während geleistet wird, und genau dieser Effekt - wurde / wird zunehmend von der Politik verstärkt. Leistung ist aber nur dann möglich so lange es einen industriellen / gesellschaftlichen Bedarf an menschlicher Leistung gibt und die Industrie in allen Sektoren unternimmt größte Anstrengungen den Menschen als leistenden Faktor aus Kostengründen - so weit es gerade möglich ist - zu eliminieren. Derzeit ist die Lösung der Politik menschliche Leistung billiger als die maschinelle Leistung zu halten was aber nicht dauerhaft möglich sein wird. Ich bezweifele das die Menschenmassen die es betreffen wird dazu bereit sein werden sich als gesellschaftliche Kollateralschäden des Fortschritts zu begreifen, die im Sinne wirtschaftlichen Handelns obsolet sein werden. Die aktuellen und von Herrn Sinn geschilderten Modelle bieten für diese Problematik überhaupt keine Lösung. Das Thema der technischen Veränderung unserer Gesellschaft wäre nicht nur interessant sondern auch hochgradig relevant gewesen. Vielleicht könnte man ja darüber in einem weiteren Interview mit Herrn Sinn reden. Danke für das coole Interview!

Vor 3 years
Tobias
Tobias

Klasse Video Thilo, weiter so!

Vor 3 years
Vibe
Vibe

Sehr gute Arbeit und ein sehr interessantes Interview

Vor 3 years
Tubi fex
Tubi fex

51:34 ich finde es super, dass hier so unterschiedlich diskutiert wird, denn das sind genau die Fragen, die ich an ihn hätte. Toll, dass beide so ruhig geblieben sind - vielen Dank für das Interview!

Vor 3 years
JustUliStories
JustUliStories

Schönes Interview, danke dafür

Vor year
ToboTheRibbler
ToboTheRibbler

Wirklich tolles Interview. Der Einstieg macht es so viel leichter für den Interviewten aber auch für mich als Zuschauer mich auf das Format einzulassen. Krasses Gegenbeispielt ist Hans Werner Sinn in einem anderen YouTube-Kanal. Das musste ich nach einer Minuten ausmachen, weil ich es so plump und schrecklich fand. Hier auf Augenhöhe und freundlich kontrovers. Herrlich.

Vor 3 years
Liza cch
Liza cch

Sie sind einfach einzigartig Herr Sinn, schade, dass Menschen von Ihrem Kaliber immer seltener werden....liebe Gruesse

Vor 3 years
Tyrant Onion
Tyrant Onion

Dafür haben wir ja immer mehr Menschen und Menschinnen vom Kaliber Tilo Jung.

Vor 2 years
Syani
Syani

Unglaubliches Interview, richtig gut!!

Vor 3 years
Hello World 96
Hello World 96

Sehr interessantes Gespräch. An manchen Stellen war es zwar etwas viel Wissen auf einmal, aber im großen und ganzen sehr informativ :)

Vor 3 years
Peter Pan
Peter Pan

Ein #Lehrstück! Danke Prof. Sinn!

Vor 3 years
Christoph Mathis
Christoph Mathis

Ein Ökonom. So menschlich und offen. So schön interviewt. Hat mein Leben bereichert, werd Euch supporten und sag einfach mal DANKE

Vor 2 years
Wurst Finger
Wurst Finger

leider ist die von ihm verbreitete ideologie lebensgefährdend. er hat keine ahnung was geld ist, wie es entsteht, was für einen rechtlichen status es hat uvm. er is anhänger der neoliberalen ideologie und weiß nicht, wie sich staatsschulden von privatschulden unterscheiden. er weiß auch nicht, was kapitalismus ist. ihm fehlen jegliche basics.

Vor year
sarachenx3
sarachenx3

Ich bin immer so begeistert von den Interviews!!! Und erschreckend stelle ich immer wieder fest, wie viele bekannte und gestandene Persönlichkeiten aus Ostwestfalen-Lippe kommen...

Vor 3 years
Georg Feil
Georg Feil

Warum habt ihr co2Stellen aus dem ersten Video rausgeschnitten? War der öffentliche Druck zu gross?

Vor 2 years
d3vilfish80
d3vilfish80

Ich war zum ersten Mal hier auf dem Channel und dann war dieses Video gleich mein persönliches YT Highlight 2019. Knapp zwei Stunden waren eigentlich noch zu wenig. Viel gelernt. Danke!

Vor 3 years
MrTiti
MrTiti

halte dich doch mal bei guten Videos auf; H W Sinn hat "ie schaffen wir den Klimawandel und wie nicht" gedreht.

Vor year
Molag Bal
Molag Bal

Ich bin so dankbar, dass Hans Werner Sinn das klimatische Beschleunigungsprinzip verstanden hat und es so klar darstellt. Großartiges Interview mit allen weltanschaulichen Wechselwirkungen insgesamt.

Vor 3 years
Your Conscience
Your Conscience

Das mag ich so an Tilo, das er sowas wie bei Minute 14:00 hinkriegt. Erstmal sind die meisten Interviewpartner vielleicht vom Du und dem direkten überrascht (außer sie haben sich schon informiert) und dann von den Fragen.. Und dann wenn sich das ganze wie eine ehrliche sympathische Unterhaltung anfühlt, bei der man das Gefühl hat, der Interviewer interessiert sich wirklich, dann sind schonmal die Mauern soweit unten das man merkt wie ein 71jähriger noch emotional wird, wenn er an seinen Vater und ein einprägsames Erlebnis denkt.

Vor 3 years
Manu Lübke
Manu Lübke

Mega Interview! Cooler Einblick in seine Vergangenheit und der erste emotionale Moment von ihm, den ich gesehen habe.

Vor 9 Monate
Sina Sommerliebe
Sina Sommerliebe

Sehr tolles Interview, gern nochmal!

Vor 3 years
Nico Müller
Nico Müller

Ein sehr gutes Interview, bei dem man Herrn Sinn auch einmal anders betrachten kann. Top.

Vor 3 years
Reinhard Heiderich
Reinhard Heiderich

Danke Tilo mit deinem Kanal und Interview schlägst du alle wöchentlichen "TV-Talkshows" ! Sie sind dagegen nur Kasperltheater mit Showeffekten, Oberflächlichkeit. Banalität mit Wichtigtuerei und Selbstdarsteller. 👍Tilo mach weiter so, dein Kanal gefällt mir! Übrigens: Prof. Werner Sinn ist ein grossartiger Ökonom, Wissenschaftler und ein ausgesprochen sympathischer Mensch mit Kompetenz und grossem Sachverstand. Ein Vorbild. Chapeau! 🎩

Vor year
Felix Dachhauser
Felix Dachhauser

Für mich das informationsreichste Interview seit langer Zeit. Vielen herzlichen Dank dafür!

Vor 3 years
Zeitreisender mit wahnsinniger Geschwindigkeit
Zeitreisender mit wahnsinniger Geschwindigkeit

Und das für Lau !

Vor 3 years
Wosto Ulfhednar
Wosto Ulfhednar

Super, hab euch gleich abonniert. Dickes Lob an den Interviewer, sehr professionell, da sollten sich so manche TV "Größen" eine Scheibe abschneiden, die denken die Leute wollen ihr dazwischenplappern hören ;-) Herrn Sinn achte ich hoch, einer der ganz großen Denker und Realisten unserer Zeit und dringend nötig für diese Gesellschaft, leider hören ihm zu wenige aufmerksam zu. Und es ist wirklich bemerkenswert wie die Wertschätzung des Vaters einen integeren Mann seines Alters immer noch so anrührt, das ist schön und so menschlich, da wird aus Respekt tiefe Achtung vor einem sehr klugen Mann. Ich wünsche allen Menschen ein langes und erfülltes Leben, aber Leuten wie Herrn Sinn immer ein bisschen längeres , daß er uns noch lange ins Gewissen reden darf.

Vor 2 years
D F
D F

Super Interview, toller Gast. Das waren viele interessante Blickwinkel, die zum Nachdenken anregen.

Vor 3 years
Dimitri Molerov
Dimitri Molerov

Besten Dank für dieses spannende und lehrreiche Interview! ... Von hier aus lässt sich auch der nächste Schritt denken, mit einem Update des Menschenbilds: Kapitalismus hat einen Einfluss auf die Präferenzen, Egoismus zu trainieren und zu belohnen, Altruismus neutral zu behandeln (es sei denn er ist knapp und anerkannt), heißt den Menschen in seiner geistigen Entwicklung zu hemmen. Nach einer Weile hat man genug und braucht nicht narzistisch werden. Diese Konditionierung ist nicht nötig. Allerdings nimmt das Geld in größerer Zusammenstellung eine prominentere Bedeutung in der Gestaltungsmacht ein. Damit bedeutet mehr Geld = mehr Ressourcenverteilung = mehr Kreativität mit großen Organisationsformen. Auch das ist weniger praktisch. Speziell braucht die Motivation zur Arbeit nicht über die gleiche Währung funktionieren, wie die Zuteilung von materiellen Ressourcen. Das ist bisher daran gescheitert, dass man immer eine in die andere Währung tauschen könnte, aber das funktioniert nicht unter allen Umständen. Neben der alten Dichotomie von Kapitalismus und Formen des Kommunismus, und als Zwischenversion den Sozialismus, sind mit heute verbesserten und künftig noch besseren Informations- und Kooperationssystemen weitere Mechanismen greifbar, z.B. AI-koordinierter oder unterstützter Sozialismus - damit kann man mindestens die gleiche Information übertragen wie mit dem Geld. Der Knackpunkt ist: Werden die für den materiellen ****stand notwendigen Arbeiten wie Müll aufheben erledigt, wenn nicht mit Anreizen vorgegeben. ... Warum sollte das nicht gehen? Es muss nur ohne große Entscheidungskosten ablaufen. ...Bei der Spezialisierung gibt es Spielraum. Es braucht keine maximale Spezialisierung, die auch stupide ist. ... Geht man davon aus, dass eine materielle Grund- und Komfortsicherung erreichbar ist, ist der Überschuss - die Verfügbarhaltung an Waren zur Auswahl statt zum Verbrauch - Herrn Sinns Schnürsenkel - inklusive nicht gekaufter Waren eher enorme Ineffizienz. Also Markteffizienz ist eine Illusion für Angebotsmärkte, oder? Der Markt ist auch zu klein auf den Moment des Austausches definiert wird, anstatt auf das gesamte Materialverteilungssystem. Insbesondere natürliche systemische Ressourcen und soziale nicht-monetarisierte Leistungen werden in ihrem Beitrag nicht eingeschätzt, überwiegen allerdings in der Größenordnung von ca. 50%. Das führt zu irrationaler Verzerrung. ... Ein kognitionszentrierte Wirtschaft wäre sinnvoller, die sich an menschlichen Entwicklungs- statt Konsumbedürfnissen orientiert. ... Schließlich geht Herr Sinn nicht auf die zunehmende Menge gut funktionierender demonetarisierter Wirtschaftszweige ein. Leute, die u.a. ermöglicht haben, dass er im Browser wahrgenommen werden kann - freiwillig, altruistisch oder aus Interesse heraus, in Massen. ... Deutscher Alleingang beim Klimaschutz ist ökonomisch nicht sinnvoll zur Mobilisierung, aber erfahrungstechnisch schon. Kreiiert Nachfrage, kreiiert Forschung, kreiiert Erfahrung, kreiiert Resilienz und Adaption. Man könnte auch eine Führungsrolle einnehmen. Andere kann man trotzdem beeinflussen. Zudem ist es aktuell kein produktivitätsmindernde Schmälerung, wenn man Produktivität als . ... Dass man mit weniger Verbrauch nicht verzichten sondern menschenfreundlicher leben kann, machen nicht nur die Niederländer vor. ... Also individual-psychologisch und innovationspsychologisch hinken da einige der Thesen noch, die angeblich die Motivationswirkung des Geldes begründen sollen. ... BGE scheitert allerdings offenbar nicht an Anreiz, sondern an Fehlen der Mittel, lies bereitwilligen Dienstleistenden. Da ist sicher noch etwas herauszuholen. Vor allem blieb unklar, warum neben BGE auch andere Sozialkassen bestehen müssen. Rente und Hartz nicht, ginge man davon aus, dass das BGE mit Rente etwas aufstockbar wäre? ..."Wohlstand" ist in seiner aktuellen Definition leider auch seelischer Notstand. Material ist überfrachtung, Quantität Erstickung. Also wenn man die Umgebung, Verbindung zu anderen und die eigene Entwicklung mitdenkt, gruselt man sich. ... Die Glücksforschung bietet zum Beispiel an, dass eine begrenzte (wahrgenommene) Ungleichheit, mehr Glück und damit Gesundheit bedeutet, was gegen eine Reichen- und Armutstoleranz spricht. Das ist noch nicht sehr gut aufgearbeitet. ... 1,5-2°C oder 3°C - Problem ist weniger der langsamere Übergang, vielleicht bekommt man das CO2 noch aus der Luft in der zweiten Jahrhunderthälfte (oder heute schon mit C-Nanotube-Elektrolyse); sondern die fehlende Anpassungsfähigkeit der Pflanzen. 30% weniger Kartoffeln in einem Sommer, Waldbrände in Sibirien - dann frohes Pflanzen Herr Sinn, danke für die Mehrarbeit für alle! Vollbeschäftigung schaffen wir auch, wenn wir früher kostenlose Leistungen nun selbst übernehmen müssen. Blüten bestäuben. Also von der Idee des Arbeitens um jeden Preis muss man sich verabschieden. Nur volkswirtschaftlich sinnvolle Arbeit sollte ermutigt werden, Jobs, die der Menschheit mehr schaden als sie bringen, kann man sich schenken. Bullshit als Beschäftigungstherapie, auch nicht gesund. Aber man muss ja nicht sich selbst, sondern andere von der Werthaltigkeit überzeugen. Viel Freude bei der Neubewertung.

Vor 3 years
Jochen Kieper
Jochen Kieper

Das ist ein super Interview, ein großes Kompliment an den Moderator! Ich habe auch viel neues über Professor Sinn erfahren, insbesondere auch über den Menschen, aber auch über seine Arbeit. Top!!

Vor year
Laratata
Laratata

P

Vor 8 Monate
Laratata
Laratata

P

Vor 8 Monate
LJ PA
LJ PA

Eines der besten Videos die ich seit langem gesehen habe Kompliment an Interviewer und Gast

Vor year
Matthias Kipp
Matthias Kipp

Richtig gut. Klasse Interview!

Vor 2 years
MB
MB

Danke für das Interview. War sehr informativ. Wäre gut, das nächste mal auf seine Thesen über Migration einzugehen.

Vor 3 years
Christoph Lehner
Christoph Lehner

Wow, verrrückt, ich habe genau 5 Sekunden vor Herrn Sinn auch eine Träne verdrückt, als die Frage kam: "Warst du stolz!" Wahnsinn!

Vor 3 years
German Stacker
German Stacker

Ein super Interview. Danke dafür!

Vor 2 years
Alexej Woerlen
Alexej Woerlen

1:03:50 beste Szene überhaupt😂😂😂 cooles Video tolle Fragen👍🏼

Vor 3 years
Raymond Hulha
Raymond Hulha

Super super super tolle Folge! Vielen Dank.

Vor 3 years
P wie Pepe
P wie Pepe

Danke für das interessante Gespräch. Ich finde du machst die besten Interviews Tilo.

Vor 2 years
Daniel B
Daniel B

Bester Gast. Bestes Interview. Danke!

Vor 3 years
Izamal Xochitl
Izamal Xochitl

Sensationelles Interview. Vielen Dank!

Vor 8 Monate
tobkrom tob
tobkrom tob

Lange nicht so ein interessantes Video gesehen. Absolut top

Vor 3 years
Vincent
Vincent

Eines der besten Interviews die ich auf diesem Kanal bisher gesehen habe! Super Gesprächsführung von Tilo! Sollten sich viele Politiker mal besser anschauen ...

Vor 3 years
fl0A
fl0A

Großartig! Auf das Interview mit HW Sinn warte ich schon ewig. Danke!

Vor 3 years
Berlin Fernsehen
Berlin Fernsehen

Tolle Idee das Gespräch in einem Buchladen aufzunehmen.

Vor 3 years
blue sky
blue sky

exzellentes Interview. Danke.

Vor 3 years
Remo D
Remo D

Sehr schön, mal mehr von Hans Werner Sinn zu sehen und zu hören, als immer nur seine kurzen Kommentare in den Nachrichten. Auch das Loblied auf unsere (soziale) Marktwirtschaft, verbunden mit den tiefgreifenden Kenntnissen der Mechanismen von einem offenbar linksliberalen Denker, ist sehr interressant und regt zum Nachdenken an. Immer wieder erfrischend diese Interviews. Danke an dich, Tilo, und dein Team.

Vor 3 years
utforda
utforda

Ein Mann sieht klar - Hans Werner Sinn - vielen Dank!

Vor 2 years
Notker Bakker
Notker Bakker

Sehr gutes Interview. Immer wieder erholsam den Klartext von Sinn zu hören.

Vor 3 years
Sascha
Sascha

@Laura sagt eine Laura. Arrogant gegenüber einem Prof., der sein ganzes Leben mit Wirtschaftswissenschaften verbracht hat. Buh

Vor 2 years
Laura
Laura

Dem Weltbild von Sinn kann man eig nur zustimmen wenn man die einzige Vorbildung im einem Semester bwl bestanden hat. Seine Analysen sind dermaßen unterkomplex und neoliberal verblendet.

Vor 3 years
Christoph P.
Christoph P.

weil man den realen kontext nicht kennt? Weil man etwa dumm ist? Wohl wahr.

Vor 3 years
MrJohnKath
MrJohnKath

Sehr gutes und starkes Interview! Besonders vor Minute 15 Minute hast du ganze Arbeit geleistet, Thilo, und professionell und gut nach einer emotionalen Reaktion reagiert, wie ich finde. Beim Fazit "ups, Kartell-Bildung" schüttelt der gestandene Wirtschaftswissenschaftler nur den Kopf. ;-) Besten Dank euch für die Einblicke!

Vor 3 years
Zeitreisender mit wahnsinniger Geschwindigkeit
Zeitreisender mit wahnsinniger Geschwindigkeit

Die wirklich wichtigen Dinge beginnen deutlich später. wenn man genau verstehen möchte....:)

Vor 3 years
Horst Gueckel
Horst Gueckel

Ein sehr berührendes, tiefes Interview, danke dafür ...

Vor year
Dieter Seipp
Dieter Seipp

Tolles interviiew, sehr emotionale und menschlich!!!!

Vor 3 years
Oliver Etzel
Oliver Etzel

AQAA!1!!!!AÄAQ😘AQÄQAQAQÄ

Vor year
Chris
Chris

So ein gutes Interview quer durch alle Themenbereiche habe ich noch nie gesehen!

Vor 8 Monate
Mathieu Le Roti
Mathieu Le Roti

Ich finde, dass Herr Sinn einen Auszeichnung in Richtung Nobel verdient hat. Er hat durch seine Vorträge immens zur "Volksbildung" der Deutschen beigetragen.

Vor 2 years
ibrahim Bolu
ibrahim Bolu

Salve Tilo, bemerkenswert, wie Du Hans-Werner menschlich und intellektuell eingerahmt hast. Neben dem Interview mit Michael Lüders bisher das Beste was ich von Euch gesehen habe. Noch mehr aber ehrt es Dich - und das sage ich frei von Polemik - , dass Du Lebenszeit und Courage aufgebracht hast, um tief in die braune Soße hinabzusteigen und Adolf Kalbwitz&Dr. Gauleiter zu interviewen ohne zu erbrechen.

Vor 2 years
Churaz
Churaz

Das mit Abstand beste Interview

Vor year
Madara
Madara

Liebe aus Graz

Vor 8 Monate
SSC
SSC

@Martin von den Driesch Was laberst du? 🙉

Vor 8 Monate
hagrazz
hagrazz

​@SSC Auch diese Behauptung habe ich zwar anhand eines Realbeispiels widerlegt aber geschenkt. Definitiv bewiesen ist hier, dass du Herr Schmitt nicht innerhalb von zwei Sekunden widerlegt hast. :)

Vor 8 Monate
SSC
SSC

@hagrazz Bewiesen ist jedenfalls das MMT These bleibt.

Vor 8 Monate
hagrazz
hagrazz

Weißt du, wenn man etwas widerlegen möchte, braucht man mehr als ein ad hominem und vage Thesen, man braucht Beweise.

Vor 8 Monate
Joanito PG
Joanito PG

Eure Interviews sind generell immer genau mein Ding, aber dass mir bei einem Jung&Naiv Video mal die tränen kommen hätte ich nicht erwartet. Als der gute Mann in Erinnerung schwelgt und emotional wird, hats mich auch getroffen.

Vor year
Christiaan van der Garden
Christiaan van der Garden

nicht alle deine Videos sagen mir immer zu, weil wir doch unterschiedliche Meinungen haben. Dieses finde ich aber ganz toll und sehr menschlich. Sehr gute Arbeit, Hut ab! Die Gesprächsführung ist wirklich sehr beeindruckend und Herrn Sinn habe ich selten so erlebt.

Vor 3 years
sophiesalltag
sophiesalltag

Sehr tolles Interview wie eh und je! Vielleicht könnt ihr ja auch mal den Soziologen Heinz Bude einladen! :-)

Vor 3 years
Enem Disk
Enem Disk

Das Format ist so wertvoll.

Vor 3 years
M. Castellan
M. Castellan

Zuerst einmal find ich das Interwiew super! Jung und naiv trifft es aber mal richtig!

Vor 3 years
Rieser - Bua
Rieser - Bua

Sehr guter Beitrag, Super Typ der Herr Sinn

Vor 3 years
A A-T
A A-T

Großes Kompliment !! Wieder mal ein toller Beitrag mit ’nem tollen Gast. Was ich allerdings nicht verstehe ist, warum ihr nicht länger dreht wenn es zu einigen Themengebieten noch offene Fragen gibt(bzw. Gesprächsbedarf)? Der ganz große Vorteil so eines Formats, ist ja das Nichtvorhandensein einer Zeitbindung (verglichen mit Fernsehformaten mit X Gästen). Oder setzen die Gäste die Frist als Voraussetzung für das Zustandekommen des Gesprächs ?

Vor 3 years
Jung & Naiv
Jung & Naiv

irgendwann müssen die Gäste halt auch mal weiter. und unsere Akkus halten auch nicht ewig. dann lieber einen zweiten Teil irgendwann später.

Vor 3 years
Deva
Deva

So ein anspruchvolles persönliches Format ist vielen ansonsten zu anstrengend,vermute ich. Darum dann mit Fortsetzung, auch mit Rückblick auf das, was seit dem passierte, ist auch spannend, finde ich.

Vor 3 years
bobi kinx
bobi kinx

Der mittelweg ist meist der beste auch wenn man es auf andere Beispiele überträgt 👌

Vor year
Ulrich Strobel
Ulrich Strobel

Sehr informativ - vielen Dank!

Vor 3 years
E. M.
E. M.

Klasse Interview 👍, auch wenn die deutsche Energiewende - und die deutliche Kritik von Herrn Prof. Sinn daran - viel zu kurz behandelt wurde. Vielleicht tatsächlich geeignet für ein baldiges Follow up. Ich würde mich sehr freuen - auch in der Hoffnung, dass dieses den Politikern erst genommen wird, denn aktuell sind wir nur bedingt auf dem richtigen Weg.

Vor 3 years
Ordo ab Chao
Ordo ab Chao

"Energiewende ins Nichts" ist der Titel einer mehrstündigen Weihnachtsvorlesung von HW Sinn zum Thema. Ist hier auf YT verfügbar

Vor 10 Monate
valsomir88
valsomir88

Wer das Buch "Menschen lesen" von Joe Navarro schon mal gelesen hat, hat definitv sehr viel Spass mit diesem Interview :D

Vor 2 years
Felix Tanzer
Felix Tanzer

Super Interviews, Tilo - Lieben Dank für Deine Mühe! Die Einzige Kritik, die mir einfällt ist, dass wohl Ökonomie nicht dein Lieblingsfach war?🧐

Vor 3 years
mraty
mraty

Danke für das Interview ein sehr interessanter Gast! :)

Vor 3 years
Iwikiwi
Iwikiwi

Seeehr interessantes Interview. Für mich als Politik- und Volks/Wirtschaftswissenschaften-Laien sehr spannende Argumente und Antworten, die ich gut nachvollziehen kann. Auf der anderen Seite teile ich Tilos idiologische Ansätze in einigen Bereichen und erwische mich bei den Gedanken "aber es muss doch trotzdem irgendwie anders und gerechter gehen..." Sehr anregend und spannend zu verfolgen. :)

Vor 3 years
Hans Dampf
Hans Dampf

Das erste Video das ich von eurem Kanal gesehen habe und ich bin wirklich begeistert. Ruhige Gesprächsführung, relativ neutral, kluge Fragen. Tolles Format, weiter so. Her Sinn ist wie immer, klasse.

Vor 3 years
Marco Conradi
Marco Conradi

Danke , sehr interessant. Wenn es um Vermögen und Einkommen, sowie der Verteilung und sinnvolle Besteuerung geht, möchte ich dern beiden Herren Th. Piketty empfehlen. Da finden sich dann auch einige Argumente gegen die absolut freien Kräfte des Marktes.

Vor 3 years
Metal - Grandpa
Metal - Grandpa

Super Interview. Einfach ein Gespräch, so wie man es sich vorstellt. Der Sinn ist auch einer der wenigen, die ohne Ideologie argumentieren können.

Vor 3 years
Silke Pauli
Silke Pauli

Das ist doch ganz viel Idiologie dabei. Toll alle Fußballvereine dürfen nur noch Spieler aus der Region haben. Aber auch hält er die Niedrigzinspolitik für falsch. Das hat aber den Immobilienmarkt angeschoben und Privat wurde wieder Immobilien gekauft. Aber an den Reichtum einiger gewöhnen. Aha Die Reichen machen Arbeitsplätz. Aha. Wer glaubt das den? Übrigens Gerechtigkeit hat nicht mit Gleichheit zutun. 1. ist ein rechtlicher Begriff 2. ein sozialwissenschaftlichen.

Vor year
Ben Hannoi
Ben Hannoi

Danke für das interessante Interview, auch und gerade für die privaten Einblicke zu Beginn.

Vor 3 years
Jonnes __
Jonnes __

Volkswirtschaft kann so einfach sein, wenn man Logik anwendet. In AT gibt es den gesetzlich verordneten Mindestlohn, was zur Folge hat, dass man sich als Privater eigentlich kaum noch Handwerker leisten kann, besonders nicht in Boomzeiten, wo diese voll ausgelastet sind. Man fördert dadurch auch die Schwarzarbeit und muss dann dort wieder stärker kontrollieren, was insgesamt ineffizient ist! Danke Hr. Sinn! .

Vor 3 years
Kurt E.
Kurt E.

Tolles Interview, Hochachtung!

Vor 2 years
Johannes Kübel
Johannes Kübel

Finde es super mal seine menschliche Seite kennenzulernen :)

Vor 3 years
Naljia Skal
Naljia Skal

Dieses Interview verdient eine Neuauflage!

Vor year
aKnightWhoSaysNee
aKnightWhoSaysNee

wenn man sich das mit 1.5facher geschwindigkeit anschaut, merkt man, wie wichtig es ist, deutlich zu sprechen. der professor ist noch genauso verständlich, wie mit normalgeschwindigkeit. beim moderator muss man schon raten, was er sagt

Vor 2 years
VORTEX
VORTEX

Wow! Brilliantes Interview! Hut ab!

Vor 3 years
kreuzband terminator
kreuzband terminator

Ausgezeichnetes interview!

Vor 3 years
S4schaf
S4schaf

Tolles Interview, danke Hans Werner, Thilo und Crew! Ich konnte für meinen Teil einiges mitnehmen. Zwei Anmerkungen möchte ich dazu machen: (Anmerkung 1 war ein Denkfehler, danke für den Hinweis) 2. Hans Werner, du sagst sinngemäß der Sozialstaat könne nur funktionieren wenn man die Marktwirtschaft nicht aushebelt, da sonst das ganze System nicht mehr funktionieren kann (hohe Arbeitslosigkeit, Fluktuation etc.). Allerdings bin ich der Meinung, man sollte das Problem der niedrigen Entlohnung von einer höheren Flugebene betrachten. Wenn wir Konsumenten nicht bereit sind Betrag x für eine Dienstleistung zu bezahlen, wir jedoch gleichzeitig der Meinung sind, ein Arbeiter müsse in der Lage sein, seinen Lebensstandard finanzieren zu können (inkl. Erwirtschaftung seiner Rente), dann stellt das in meinen Augen einen Widerspruch dar. Dann heißt das im Umkehrschluss doch entweder, dass uns gewisse Dienstleistungen (und/oder Produkte) den eigentlichen Aufwand nicht wert sind oder, dass wir es mit unseren Prinzipien nicht so genau nehmen.

Vor 3 years
Georg Z.
Georg Z.

Es sind ja 2 Jahre vergangen seit Deiner Anmerkung. Beispiel für das "untere Ende" des Einkommens: - die Babysitterin. Muss dieser Job (im Wohnzimmer hocken und am Laptop spielen, also bis zu 100% nur "da zu sein") mit dem Mindestlohn vergütet werden? - die Friseurin in einer Kleinststadt in Osten. Wenig Kundschaft. Wäre der Preis höher: Noch weniger Kundschaft und die Pleite. - den Haftentlassenen: Gewaltprobleme, Probleme im Umgang mit Frauen, Pünktlichkeitsprobleme, whatever. Muss sein Hallenfegerjob den Mindestlohn erbringen, oder ist es besser, wenn er überhaupt arbeitet? Nun wäge das ab: Was soll der Mindestlohn leisten? Muss der Mindestlohn für eine WG-Wohnung als Single reichen? Oder auch für eine Kleinfamilie? Oder gar Großfamilie? Und soll eine/r der o.a. den Lohn zum Durchfüttern der Kleinfamilie bekommen, auch wenn er als Single lebt? M.E. kommst Du um die staatliche Subvention nicht herum. Entsteht hingegen Knappheit um Macher/innnen der Mac-Jobs, dann werden auch die Löhne steigen.

Vor year
Andi H
Andi H

Eines eurer besten Interviews!!! Sooo Sympathisch der Herr Sinn. Wissen die Interviewten wirklich nicht was da auf sie zukommt? Dein dutsen scheint erst befremdlich auf Hans Werner zu wirken, und dann werdet ihr beiden echt warm. Ich fand es hier und da für übertrieben das du so auf du bestehst z.b. bei einem Precht Interview. Aber das scheint echt Sinn zu machen. Bitte noch einmal mit Hans Werner. Und Harald Welzer könnte auch mal wieder etwas zum Besten geben. Du hast Hans Werner übrigens gar nicht nach seinem Außergewöhnlichen Bart befragt. Würde mich mehr interessieren als die Friese von Richard David.

Vor 3 years
tobi feldi
tobi feldi

Vielen Dank Hans Werner Sinn :-) Immer wieder ein Genuss als nicht Studierter einen Prof zu hören

Vor 2 years

Nächster

Hans-Werner Sinn und Ernst Fehr: Wenn Ökonomen sich einmischen (ECO Talk)

48:42

ÖAW-Lecture Hans-Werner Sinn: Die neue Inflation

1:53:36

ÖAW-Lecture Hans-Werner Sinn: Die neue Inflation

Österreichische Akademie der Wissenschaften

Aufrufe 659 000

Leibniz debattiert 1/2015: Hans-Werner Sinn & Richard David Precht

1:25:49

Schwarze Schwäne - Krieg, Inflation und ein energiepolitischer Scherbenhaufen

2:06:48

Schwarze Schwäne - Krieg, Inflation und ein energiepolitischer Scherbenhaufen

ifo Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München e.V.

Aufrufe 778 000