Marcel Erdmann
Marcel Erdmann

Gute Erklärung vielen Dank. Das sieht bei euch immer so einfach aus, ich beginne gerade mit Tabletop und überlege was man sich zum Einstieg in das Geländebauen zutrauen sollte. Habt ihr einen Vorschlag womit man beginnen kann?

Vor 9 Stunden
Marcel Erdmann
Marcel Erdmann

@Tabletop Workshop Danke für die Antwort. Genau derzeit habe ich nur den standard Bastelkram :) Ich werde mir die Videos mal anschauen.

Vor 8 Stunden
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Vielen Dank fürs nette Lob und Feedback, Marcel - freut mich sehr (Dennis ist mittlerweile seit 2 1/2 Jahren nicht mehr dabei, aber ich richte ihm die Komplimente gerne aus :) ). Zu Deiner Frage: Ich gehe mal davon aus, dass Du nur einen kleinen Grundstock an Bastel-Werkzeugen und z.B. noch keinen Proxxon Heißdrahtschneider besitzt, oder? Fang am besten mit ein paar Kleinigkeiten an, z.B. dieser Friedhofsmauer de-film.com/v-video-4ctV6Y_eK6g.html , diesem Sci-Fi-Gebäude de-film.com/v-video-lXRy9hQ0KI8.html oder diesen Barrikaden: de-film.com/v-video-TXzlKs12I_k.html oder auch diesen Inseln: de-film.com/v-video-mFgAq4q-Lfg.html Der Hartschaum lässt sich auch mit einem großen Bastelmesser in Felsenform bringen, siehe hierzu auch dieses Hügel-Tutorial: de-film.com/v-video-3YyeRs_fzTE.html

Vor 8 Stunden
betobu 36
betobu 36

Mir gefällt die 4. Variante am besten. So ähnlich, nur schneller und eifacher hab ich auch schon ein Dach gemacht, mit Hardschaum ;)

Vor 19 Stunden
Peter Frontzek
Peter Frontzek

Zum einen Variante 3, weil ich die Schindeln gelungener empfinde als die neumodischen Biberschwänze oder Rauten. Variante 4 könnte man auch mit Rührstäbchen probieren, kann aber nicht sagen ob das funktionieren würde. Auf jeden Fall wieder sehr gelungen. Daumen hoch und weiter so.

Vor Tag
WEZ S.D.S.
WEZ S.D.S.

Echt gut - wie trivial solche Arbeiten sein können wenn man es erklärt bekommt. Danke!

Vor Tag
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Vielen lieben Dank fürs tolle Lob, freut mich sehr zu hören :)

Vor Tag
McFordWilliam
McFordWilliam

Vom Keller bis zum Dach mit TWS. Die Metode ist echt gut, bisher habe ich die Ziegeln einzeln aufgeklebt, so wie bei der Balsaholzmethode. Mir gefallen alle vier Varianten sehr gut, gibt Abwechslung in der Stadt.

Vor Tag
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Ja, mal schauen, was als nächstes kommt - vielleicht noch ein paar Tipps für den Keller :D Lieben Dank fürs Feedback und Dir noch ein schönes Rest-Wochenende!

Vor Tag
death wish
death wish

Kann es sein das es verschiedene styrodur Art gibt? Irgendwie ist mein styrodur viel härter

Vor 2 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Erstmal: "Styrodur" ist nur ein Markenname von BASF für ihren Hartschaum - ähnlich wie Snickers der Name eines Schokoriegels ist. Entsprechend gibt es viele Hartschaum-Sorten von unterschiedlichen Herstellern, denn Hartschaum ist in erster Linie Dämm-Material, was sich u.a. durch deren Press-Dichte unterscheidet. Dadurch sind manche Hartschaum-Sorten glatter, fester etc. Siehe hierzu auch dieses Facebook-Posting von mir: facebook.com/groups/361638460693615/permalink/1212571612266958

Vor Tag
GER Rinky
GER Rinky

Variante 4 ist episch. Das probiere ich direkt aus :D Balsaholz hab ich ja da :D

Vor 2 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Dankeschön - und Dir schon mal ganz viel Spaß beim Dachdecken :)

Vor Tag
Justus Kutz
Justus Kutz

Tolles Video. Und immer wieder eine Bereicherung deine Tutorials. Danke dafür. Hast du vielleicht noch einen Vorschlag für die Gestaltung bzw. Bearbeitung der Firststeine?

Vor 2 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Fürs Video hatte ich ganz einfach einen 5x5 mm langen Hartschaum-Stab zugeschnitten und auf 2 Seiten alle ca. 1,5 cm senkrecht einen Strich als Vertiefung gezogen. Sowas kann man natürlich noch z.B. mit Abschleifen einer langen Kante und anderen Strukturen verfeinern … PS: Dankeschön fürs Lob, Justus :)

Vor 2 Tage
De Papa
De Papa

Ich glaube ich würde immer die Pappstreifen für Spieltischgelände nehmen. Die einzelnen vielleicht für ein Geländestück das in die Vitrine kommt. Kann man mit etwas dickerer Pappe mehr Tiefenwirkung erzielen?

Vor 2 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Klar, das im Video verwendete Tonpapier ist vergleichsweise dünn, schon Pappe von Lebensmittel-Verpackungen ist da etwas dicker …

Vor 2 Tage
Thomas Henkel
Thomas Henkel

Variante 3, sieht gut aus und geht schnell 👍

Vor 2 Tage
Madness by Design
Madness by Design

I'm always amazed that your visuals are so clear, that the language barrier goes away. Well done again! :)

Vor 2 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Thank you very much :) That's an amazing feedback. appreciate! It's great to hear crafting has no language borders :)

Vor 2 Tage
Erzgebirgs-MoBa
Erzgebirgs-MoBa

Servus. Interessantes herangehen. Ich finde die Pappe version am besten, aber auch die balsaholzversion hat mir sehr zugesagt. In 1:87 ist das allerdings etwas fummeliger, daher habe ich mein Dach noch mal in einer ganz anderen Art gebaut. Ich habe eine fertige PVC Schindelplatte genommen und diese dünn mit Holzleim eingepinselt. Nach dem trocken kann man diesen dann wie Gummi abziehen und auf eine Pappe oder Balsaplatte kleben und hat eine wunderbare Strucktur. Man muss sich halt eine Dachplatte kaufen, kann dann aber unendlich viele Dächer damit bauen. LG Tino

Vor 2 Tage
Erzgebirgs-MoBa
Erzgebirgs-MoBa

@Tabletop Workshop gerne :-)

Vor 2 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Sehr interessante Variante für den kleineren Maßstab, Danke Dir für den Tipp - und natürlich das nette Feedback zum Video :)

Vor 2 Tage
TheThommy2005 Kuntke
TheThommy2005 Kuntke

Wieder ein Klasse-Video. Ich mag besonders alte schiefergedeckte Dächer, deshalb die Variante 3. Bin schon gespannt aufs nächste Video.

Vor 2 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Danke sehr, freut mich doppelt zu hören :)

Vor 2 Tage
Talk&Build
Talk&Build

Wie immer top Video. Vielen dank dafür

Vor 2 Tage
bilgatus
bilgatus

Variante 3 gefiel mir aus dem Grund am Besten, da das Material jederzeit verfügbar ist und schnell zu verarbeiten ist. Wenn man sich vertut - macht nichts. Variante 2 fand ich ebenso gut. Variante 4 sieht am Ende am besten aus, allerdings find ich die Proprotionen nicht so passend für Miniaturen.. :)

Vor 2 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Die Maße von einzelnen Schindeln lassen sich ja ganz nach Wunsch variieren … Abhängig auch davon, wie groß die eigenen Finger sind und ob man eine Pinzette besitzt :D Danke Dir fürs Lob & Feedback!

Vor 2 Tage
Schmus Krus
Schmus Krus

Danke! Variante 4 finde ich am besten und ich denke so werde ich meine Friedhofskirche "verschindeln" 😂 Überlege schon länger wie ich das anstellen soll, da kommt mir Dein Video gerade recht 👍

Vor 2 Tage
Schmus Krus
Schmus Krus

@Tabletop Workshop Ich danke Euch für eure Beiträge!

Vor 2 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Danke sehr - Dir dann viel Spaß bei Deinem Friedhofs-Projekt!

Vor 2 Tage
Graf
Graf

Gab es inzwischen nicht bereits Rolling Pins, wie für Bases, um das Konzept von #1 und #2 innerhalb weniger Minuten umzusetzen?

Vor 2 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Da gibt es in der Tat mittlerweile Anbieter und auch 3D-Druck-Varianten, teils kostenlos. Aber ich denke, es ist immer gut zu wissen, wie man es selbst hinbekommt - wer nur 1-2 Gebäude basteln will, für den lohnt meist kaum der Kauf einer 15-20€ teuren Rolle. Dennoch stimmt: auf solche Rollen hätte ich noch hinweisen können.

Vor 2 Tage
RyuBlade
RyuBlade

Mir gefallen Methode drei und vier am Besten. 🙂 Dachschindeln werden aber weiterhin der Bane meiner Existenz sein. 😃 Ich hab schon soooviele Häuser bis zum Dach und mit tollen Gauben gebaut und hatte dann aber nicht die Geduld für die Dächer. Ich hab ohne Witz ungefähr sechs bis acht Häuser mit Balsaholzfachwerk frustriert in die Tonne gekloppt. 😆 Ich hatte aber auch keinen dünnen Karton da. Ich habe die ersten Schindeln mit ziemlich dicker Pappe gemacht, die sehr schwer einzuschneiden war und davon hab ich wohl noch PTSD. 😃 Ich forsche weiterhin nach einer anderen Lösung und will auch mal die Hirst Arts Schindeln ausprobieren auch wenn die für viele Anwendungen wahrscheinlich suboptimal sind aus gipstechnischen Gründen. 🙂

Vor 2 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Im Zweifelsfall einfach mal eine eigene Form machen - ich kenne ein paar der Hirst-Arts-Dachschindeln, mir sind die etwas zu groß und gleichmäßig. Nimm zum Abgießen dann aber Dental-Gips oder synthetischen Keramik-Gips wie z.B. Stewalin, sowas ist wesentlich fester als klassischer Gips und man hat eine deutlcih glattere Oberfläche. Stewalin bekommst Du u.a. bei www.miniaturicum.de/navi.php?qs=Stewalin&search=

Vor 2 Tage
M. L.
M. L.

Tolles Tutorial mit hohem praktischen Nutzen. Ich muss auch sagen, dass ich alle Ideen gut finde, aber die 4. natürlich hervorsticht. Ist ja meistens so, dass Einzelteile besser aussehen, wie beispielsweise auch bei einer Mauer aus einzelnen Steinen. Ob der Beobachter dann auch die Unterschiede sieht, die der Erbauer sieht, bleibt abzuwarten. ^^

Vor 2 Tage
M. L.
M. L.

@Tabletop Workshop Richtig. Und meist weiß man selbst ja die lange Arbeit zu schätzen. Ich freue mich nach wie vor jedes mal wenn ich meinen ersten Rundturm sehe, wo ich jeden einzelnen Stein mit dem Messer bearbeitet habe. Würde ich nie wieder machen, aber das Gefühl, wenn man das fertig Produkt betrachtet ist schon ein anderes.

Vor 2 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Dankeschön :) Ich persönlich bin auch ein Fan der einzelnen Schindeln - auch, wenn's etwas mühseliger zu basteln ist. Aber sowas gehört ja manchmal einfach zum Hobby :D

Vor 2 Tage
Curli
Curli

Ich will das aber mal ganz schnell angemalt sehen!!!!

Vor 2 Tage
Curli
Curli

Mein mundwerk ist manchmal zu schnell schussbereit.sorry.

Vor 2 Tage
Curli
Curli

@Tabletop Workshop oh,danke.

Vor 2 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Wieso? Ist doch angemalt ;-) Die Farben und Arbeitsschritte stimmen mit denen aus dem Video zum Frostgrave-Gelände überein - wie im Video erwähnt und auch verlinkt. Guck's Dir sonst nochmal an.

Vor 2 Tage
Jens Kügler
Jens Kügler

Ich finde eigentlich die 4. Variante am schönsten. Ich werd trotzdem mal die mediterrane Deckung probieren. Vlt. aus kurz geschnittenen Trinkhalmen oä. photos.app.goo.gl/dTHCdKFrG2yh1LEF7

Vor 2 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Schmale Papp-Streifen halbrund biegen und dann abschneiden sollte auch gehen - viel Spaß dabei!

Vor 2 Tage
Gulag
Gulag

balsaholzschindeln hab ich schon hinter mir und es ist eine heiden arbeit aber das fertige dach kann überzeugen

Vor 2 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Dankeschön - und ja , das finde ich auch :)

Vor 2 Tage
Jandor Miniature Painting
Jandor Miniature Painting

Wieder ein tolles Video. Sobald dein Kickstarter Buch da ist kann es losgehen.😁👍🏻

Vor 3 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Dankeschön! Für Variante Nr. 2 wird's übrigens auch eine Schablone geben, die jeder Unterstützer mit zum Buch erhält :) PS: Wir drücken uns (und Euch) nur grad die Daumen, dass Corona und alle aktuellen Maßnahmen sich nicht weiter aufs Buch auswirken. Mehr dazu im nächsten Video-Diary voraussichtlich in einigen Tagen

Vor 2 Tage
Michael Grauer
Michael Grauer

Variante 4 gewinnt. Nummer 2 sieht aber auch interessant aus. Die ist aber auch schön. 😂

Vor 3 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Danke sehr :)

Vor 2 Tage
Rock Strongo
Rock Strongo

Die 1te und 4te Variante kann man kombinieren in dem man die Enden von Rührstäbchen abknipst. Die übrige geblieben Reste kann man ebenfalls klein schneiden und die Variante mit den normalen Schindeln machen. Ansonsten wieder kurz und bündig erklärt. Immer wieder interessante Techniken.

Vor 3 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Danke für die Ergänzung und Tipps - Ehrlich gesagt, bin ich von Rührstäbchen schon seit einiger Zeit weg, weil das Knipsen Spuren am Holz hinterlässt und sie sonst meist zu hart zum regulären Abschneiden sind. Eine 10 cm breite und 1 m lange Balsaholz-Platte kostet je nach Dicke zwischen 1-2 € - das weiche Holz lässt sich viel (!) besser verarbeiten. Probier's mal aus :)

Vor 2 Tage
Tom Young
Tom Young

Papp streifen sehen die beste aus, aber wie ich die hasse, wenn ich sie machen muss!

Vor 3 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Ich fühle mit Dir :D

Vor 2 Tage
Jonas Ebbinghaus
Jonas Ebbinghaus

Danke für das schöne Video. Die letzt fand ich am besten aber ich denke die 3 passt besser mit der dick der Schindeln👍

Vor 3 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Immer gerne und Dank fürs Lob, Jonas!

Vor 2 Tage
Jürgen Stoll
Jürgen Stoll

Danke für den schönen Vergleich der verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten. Mir gefällt Variante 4: Balsaholzschindeln am Besten, da sie durch die variablen Seitenabstände zwischen den einzelnen Schindeln noch lebendiger als die Streifenvariante (3) wirkt. Die gefällt mir aber auch gut, weil schneller umsetzbar. Varianten 1 und 2 gefallen mir nicht. Die Dachflächen sind zwar ganz nett anzusehen, aber insbesondere bei den Rauten sind Ortgang, Traufe und First zu klar abgeschnitten, als dass es "natürlich" aussehen würde. Während man den Ortgang mit einer Windfeder/Ortbrett kaschieren kann, ist das bei der Dachtraufe nicht möglich. Da sieht es bei den Bieberschwänzen noch ganz gut aus, aber die Rauten wirken sehr künstlich. Bei der Farbwahl würde ich bei den Bieberschwänzen einen roten Lehmton und bei den Rauten ein Schiefergrau (Klar, es gibt auch Rautenspitzbiber aus Ton, aber bei lokaler Verfügbarkeit ist Schiefer das Material der Wahl) verwenden. Das Blau wirkt irgendwie seltsam. Bei der Firstgestaltung der Bieberschwanzdeckung sind Firststeine (halbrund, konisch zulaufend) die erste Wahl. Bei Holzbrettern und insbesondere bei Schiefersteinen hat die Wetterseite einfach einen Überstand, damit der Regenschlag nicht unter die Dachung eindringen kann.

Vor 3 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Danke Dir fürs ausführliche Feedback samt all der Tipps & Dach-Infos. Die Bemalung hatte ich einheitlich gemacht, damit nicht die Farbe nicht zu sehr von den unterschiedlichen Strukturen ablenkt und eventuell den Eindruck verfälscht.

Vor 3 Tage
King _Mifi
King _Mifi

Ich schwanke zwischen Variante 2 und 4. Finde die Raten zwar richtig gut gemacht, aber Variante 4 hat defenifiv eine bessere Tiefenwirkung. Wird auch ein Video erscheinen in denen du die Dächer anmalst?

Vor 3 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Danke fürs Feedback - und zu Deiner Frage: Nein, ein extra Video wird's nicht geben, denn ich hab die Dächer genauso bemalt, wie das Dach im kürzlichen Video zum Frostgrave-MDF-Gelände. Den Link und die Info hatte ich auch im Video angegeben, aber vermutlich hattest Du nur aufs Blau geachtet :D => de-film.com/v-video-MW5S9QhHPAM.html

Vor 3 Tage
Tim Albers
Tim Albers

Ich mag Variante 3 am liebsten. Einfach weil sie (für mich) die schnellste Variante ist und man die Materialien fast immer zu hause hat. Oder im Altpapiercontainer. Aber noch mal eine Fragen nebenbei: was machst du denn mit diesen Schaustücken? Als Gelände taugen die ja nur bedingt. Hast du da eine Sammelbox mit Anschauungsmaterial für Tutorials oder landet das nach ende der Dreharbeiten in der Tonne? Falls es eine Sammelbox (oder Schrank, Zimmer, Regal) gibt, würde ich die gerne mal sehen. Was sich so über die Jahre angesammelt hat und ob da Stücke zwischen sind, bei denen du sagen würdest "würde ich heute so gar nicht mehr machen weil..." Schönes Wochenende :)

Vor 3 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Dennis und ich hatten lange Zeit vor, die Hütte aus den ersten TWS-Tutorials neu zu bauen … Mal schauen, ist auf jeden Fall ne interessante Idee :) Ansonsten versuche ich ja jede Woche stets, mich thematisch nicht zu wiederholen und immer was Neues für die Zuschauer zu bringen.

Vor 3 Tage
Tim Albers
Tim Albers

@Tabletop Workshop Wie wäre es mal, falls dir die Ideen knapp werden, tatsächlich mit einem "so habe ich das vor x Jahren in dem Video gemacht... heute mache ich es besser/anders" Video? Da ist doch bestimmt was im Fundus? ;)

Vor 3 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Ehrlich gesagt sind das gar nicht soooo viele Schaustücke - denn ich versuche in den TWS-Videos meist, Gelände zu bauen, dass ich selbst zum Spielen gebrauchen kann. Dinge nur fürs Regal oder eine Sammelbox zu basteln, wäre ja auch fad … Ab und zu verschenke oder verkaufe ich ja auch mal was, von wegen Platzproblem und so ;-) :D

Vor 3 Tage
Paul Paulsen
Paul Paulsen

Ach ja, fast vergessen: Variante 4. Elende Arbeit aber bestimmt die beste Wirkung.

Vor 3 Tage
Chris Walzak
Chris Walzak

Danke

Vor 13 Stunden
Chris Walzak
Chris Walzak

@Tabletop Workshop you are great sir, thank you, i have does that just with determination, as well i will order that good foam too, do you suggest a place or search for the BLUE and GREEN foam :)

Vor 13 Stunden
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

The main difference is: deep textures aren't as easy as with XPS from Europe, but you can still texture it, of course. Please try cuts like in roof version 2 to get sharp edges for example. I have ordered some of your foam to start some tests on my own.

Vor Tag
Chris Walzak
Chris Walzak

@Tabletop Workshop Hi there i love your channel DANKE!!!, is there a North American Solution to this great soft Foam :) we have the pink and it is very Elastic and springs back...

Vor 2 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Ja, hat durchaus was "meditatives" :D Danke Dir fürs Feedback, Paul!

Vor 3 Tage
Timo K.
Timo K.

Sehr schönes Tutorial :) - Variante 3 und 4 teilen sich bei mir den ersten Platz.

Vor 3 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Merci, Timo!

Vor 3 Tage
der mic
der mic

Variante 4. Beste Tiefenwirkung :)

Vor 3 Tage
Gunjiro X
Gunjiro X

Also geht Schaumstoff damit doch????

Vor 3 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Was Du im Video siehst, geht - andere Materialien musst Du selbst testen. Und selbst, wenn der Proxxon-Draht reißen sollte o.ä. => einfach ein Stück neu abwickeln, es sind etliche Meter auf der Spule.

Vor 3 Tage
Gunjiro X
Gunjiro X

@Tabletop Workshop überall wo ich nachgelesen habe steht das man weiche Schaumstoffe nicht damit schneiden sollte, habs eben mit meinem neuen Proxxon probiert und festgestellt das es doch geht. Nun frag ich mich ob ich damit auch etwas dichtere weiche Schaumstoffe schneiden kann ohne das der Draht Schaden nimmt.

Vor 3 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Was geht mit Schaumstoff?!?

Vor 3 Tage
Vera I.
Vera I.

Ich habe das basteln erst für mich entdeckt und es macht irre spass euren Anleitungen zu folgen. Danke 😊

Vor 3 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Das freut mich sehr zu hören :) Vielen Dank fürs nette Feedback und weiterhin ganz viel Spaß beim Basteln, Vera.

Vor 3 Tage
Timo K.
Timo K.

Aus aktuellem Anlass meines momentanen Plattenbau-Projekts: Hast du vielleicht Erfahrung mit "Toter Erde" also aufgerissenem, getrocknetem Boden? Welche Pasten lassen sich gut auf großen und kleinen Flächen verarbeiten, gibt es "günstige" alternativen für ganze Platten-Projekte (z.B. Feinspachtelmassen oder Krakelier-/Reißpasten) etc. - Wäre doch ein interessantes Video-Thema, oder? :)

Vor 3 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Du hast die Frage ja bereits u.a. in der Tabletop-Geländebau-Gruppe auf Facebook gestellt und dort bereits einige Antworten bekommen, Timo. Daher ist es etwas inflationär, auch hier zu fragen, finde ich.

Vor 3 Tage
tyler durden
tyler durden

hallo um das zu testen hab ich an einen 40k container geübt 1. Rostbraun 2. Mattlack das endergebnis bis dahin weisst risse an der oberfläche auf... wie bei einer cracked earth base... da ich ihn nur weathern möchte... frag ich mich nun ob ich was flasch gemacht hab ?

Vor 4 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Das ist aus der Entfernung natürlich sehr schwer zu sagen, denn die Farbbezeichnungen helfen da kaum weiter: Produkte, Farbmenge, evt. Verdünner, Trocknungszeiten, Umgebungstemperaturen … Alles könnte die Ursache sein, wenngleich ich noch nie von einem ähnlichen Fall gehört habe.

Vor 3 Tage
Da kine
Da kine

Wie immer ein top video! mach mal ein Video, wie man seine Frau/Freundin zum Tabletop spielen bekommt, bzw. welches Spielsystem sich dafuer eignet xD

Vor 4 Tage
Da kine
Da kine

@Tabletop Workshop Ahh das klingt interessant, werd ich mir mal merken :) Hab mir (unteranderem wegen dir :P) ein paar boxen von Northstar geholt für Frostgrave und warte auf das 2. Ed. Regelbuch auf deutsch sehnsüchtig. Hoffe damit die holde Dame fürs Tabletop begeistern zu können - meine Mutter (63) hab ich schon für Frostgrave begeistern können :D

Vor 40 Minuten
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Puh! … Nee, an so ein mega Projekt traue ich mich nicht ran :D Scherz beiseite: Ich kenne viele weibliche "Freebooter's Fate"-Spielerinnen. Zum einen gefallen meist durchweg die Modelle, zum anderen wird nicht gewürfelt. Die Karten-Mechanik wirkt dabei mehr wie Pokern und riecht nicht so sehr nach Statistik, Rechnen und Wahrscheinlichkeiten.

Vor 4 Tage
Da kine
Da kine

Richtig geil - ich liebe es wenn man alltags-wegwerf-gegenstände fürs Tabletop nutzt! 1a Michael :)

Vor 5 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Danke, Danke :) Viel Spaß dann schon mal beim Sammeln … und Knoblauch futtern! ;-)

Vor 5 Tage
Herren der Spiele
Herren der Spiele

Tolle Tipps - mega wertvoll 👍

Vor 5 Tage
Matthias Schäfer
Matthias Schäfer

Bester Tipp bisher!

Vor 5 Tage
McFordWilliam
McFordWilliam

Tolle Fortsetzung eines tollen Videos, sogar mit quasi Gastauftritt von Dennis. Schön, daß Du mit dem Tip aus der Buchbinderei auch wieder interdisziplinär wirst.

Vor 6 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Naja, das ist ja auch das Tolle am Basteln: Man kann so viele Tipps aus ganz anderen Bereichen aufschnappen, um sie fürs Hobby zu verwenden. Mein z.B. erster "Wash" in den 80ern war eine Sepia-Tinte von Pelikan :D Danke Dir wie immer für Dein ausführliches Feedback und noch eine schöne Restwoche!

Vor 5 Tage
Lio Bolus
Lio Bolus

DANKE!

Vor 8 Tage
Oceiota
Oceiota

That looks like a good tutorial. If there were subtitles on the videos, or if I understood German, I would have subscribed to watch more videos like this.

Vor 8 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Thanks a lot, appreciate. And don't you know: DE-film offers automatic subtitles. It maybe take a few days after uploading the video, but it works :)

Vor 8 Tage
Sebastian Lentges
Sebastian Lentges

Mod podge ist allerdings, genau wie andere Serviettenkleber, nicht einfach nur verdünnter Holzleim bzw. Weißkleber, sondern enthält zusätzlich noch eine Fließhilfe, welche die Oberflächenspannung herunter setzt und GANZ WICHTIG Lackanteile! Der Lack führt dazu, dass 1. die ausgehärtete Oberfläche widerstandsfähiger ist als die von einfachem Holzleim und 2. nach der Trocknung komplett wasserfest ist. Daher kann Mod Podge (und auch anderer, in Deutschland einfacher erhältlicher) Serviettenkleber nach dem Trocknen nicht durch Washes etc. reaktiviert und verschmiert werden, was bei Holzleim und anderem Weißkleber durchaus ein Problem darstellt! Serviettenkleber gibt es hierzulande von verschiedensten Herstellern überall im Bastelbedarf und auch in Bastelabteilungen von Baumärkten zu kaufen. Man muss also nicht zwangsläufig unbedingt vergleichsweise teuren Mod Podge aus dem Internet bestellen! Finde das garnicht mal so unwichtig... 😊😉

Vor 9 Tage
Philippnator 5000
Philippnator 5000

Eure Videos machen das Tabletop-Hobby noch viel aufregender und spaßiger!

Vor 9 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Dankeschön vielmals - das ist sehr nett und freut mich zu hören :) Ich leite das Lob auch gern an Dennis weiter, er ist ja schon seit rund 2 1/2 Jahren nicht mehr beim TWS dabei. Aber es freut ihn bestimmt zu erfahren, dass er immer noch so eine Präsenz bei den Zuschauern hat :)

Vor 9 Tage
Tom Young
Tom Young

Großartige Ideen!

Vor 9 Tage
Heiner Schnicksler
Heiner Schnicksler

was tun bei miniaturen wo figur und base aus einem guss sind? da verzieht sich die base auch immer furchtbar nach dem grundieren. reicht eine schicht farbe auf der unterseite? 🤔 bin dankbar für jeden tip 🙂

Vor 9 Tage
Heiner Schnicksler
Heiner Schnicksler

@Tabletop Workshop danke, das werde ich mal probieren

Vor 9 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Ich kenne die Modelle selbst nicht, aber es dürfte weiches PVC-Plastik sein. Die Modelle / Körperteile sind etwas biegsam und dadurch auch teils etwas verzogen - richtig? Das solche Minis manchmal verbogen sind, hat mit dem Fertigungsprozess zu tun, bei dem die Modelle vor dem vollständigen Erkalten bereits aus der Form genommen und weiterverarbeitet wurden. Halte ein solches Modell mal mit einer Zange für einige Sekunden in sehr heißes Wasser. Das Plastik wird wieder weich und zieht sich von selbst in seine eigentliche Form zurück. Falls nicht, kannst Du die Mini ein paar Sekunden länger im Wasser lassen oder Du musst Du mit etwas biegen und Festhalten nachhelfen. Lass die Mini dann gut abkühlen und warte einige Stunden, bis Du den nächsten Versuch startest, um zu sehen, wie sich das PVC-Modell verhält und ob ein weiterer Versuch überhaupt nötig ist.

Vor 9 Tage
Heiner Schnicksler
Heiner Schnicksler

@Tabletop Workshop das problem habe ich bei den miniaturen von "Batman - Gotham chronicles" und "Massive Darkness", alles aus kunststoff, ob das jetzt resin ist kann ich garnicht genau sagen. das base wölbt sich etwas nach oben so das die figur wackelig steht, sieht dann aus wie ein achter im fahrradreifen und macht die schönste malerei zunichte

Vor 9 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Erstmal die Frage: aus welchem Material bestehen die besagten Minis bzw. Bases? Ich hör das ehrlich gesagt zum ersten Mal, dass sich anmodellierte Bases durchs Grundieren immer verziehen. Die Farbschicht ist in der Regel ja auch so dünn, dass da gar keine entsprechenden Kräfte entstehen können … Zumal Zinn, Plastik und Resin nicht saugend ist und sich so evt. verformen könnte. Bestehen Deine erwähnten Minis vielleicht aus einem ganz weichen Resin, dass sich ohnehin schon quasi von selbst verbiegt?

Vor 9 Tage
Jürgen Stoll
Jürgen Stoll

Bei Miniaturen wölbt sich die Base? Da würde ich zum Schleifpapier greifen.

Vor 9 Tage
Alexander K.
Alexander K.

hab gehört wenn man vorher schon z.B Paketband drunter 8unter die Base) klebt dann losbastelt kann das dem "wölben" vorbeugen....

Vor 9 Tage
Alexander K.
Alexander K.

@Tabletop Workshop ist im Grunde ein ähnlicher Effekt wie Leim. Etwas weniger schmierig und ja funktioniert. Kumpel hat 2-3 Gelände schon gemacht und kein "wölben".

Vor 8 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Von dem Tipp hatte ich noch nie gehört … Hast Du es schon mal ausprobiert?

Vor 9 Tage
Jan Tabletop
Jan Tabletop

Klasse!

Vor 9 Tage
The Tabletopdad
The Tabletopdad

Das Video kommt zur rechten Zeit...👍👍👍👍👍

Vor 9 Tage
Figuren Junkie
Figuren Junkie

Bügeleisen geht nicht?

Vor 9 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Doch, aber nur einmal und ganz kurz … halt bis sich Leim, Farbe und Streu daran eingebrannt haben ;-) :D Aber ich hatte auch erst daran gedacht, das Video als Gag mit einer solchen Szene zu eröffnen (Bügeleisen natürlich ausgeschaltet). Aber dann dachte ich, das macht bestimmt jemand nach und es gibt evt. böse Bügeleisen-Brände :D

Vor 9 Tage
Talk&Build
Talk&Build

Vielen Dank wir immer für die tollen Ideen

Vor 9 Tage
NigromaRte
NigromaRte

Amazing! Thank you! 🔥

Vor 9 Tage
Rob Stainsbury
Rob Stainsbury

Don’t speak German, still understood everything just fine - THAT’s how clearly you explained the methods! Jolly good show, old chap!

Vor 9 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Thank you very much for your help, Rob. Appreciate :)

Vor 9 Tage
Rob Stainsbury
Rob Stainsbury

‘How to flat’ doesn’t make sense, because ‘flat’ is an adjective, not a verb.

Vor 9 Tage
Rob Stainsbury
Rob Stainsbury

Tabletop Workshop you’re right: “How to flatten a warped game board,”

Vor 9 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Thank you so much, Rob - I really appreciate it :) By the way, a short question: Is it right to write in the titel "how to flatten game boards" or is it "how to flat …"? Many thanks in advance.

Vor 9 Tage
Pflasterstrips
Pflasterstrips

Ist "flach mache" nicht eher "to flatten" und nicht "to flat"

Vor 9 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Gut möglich … Let's ask a native speaker :)

Vor 9 Tage
bernd hasselmann
bernd hasselmann

Super Tips Vielen Dank Bitte macht weiter so

Vor 9 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Gerne, gerne :)

Vor 9 Tage
Philipp Kowalski
Philipp Kowalski

In dem Video bei der Bemalung (vor dem Auftrag der Versiegelung), verdünnt ihr ja Farbe mit Wasser. Wie ist denn das ungefähre Verhältnis?

Vor 11 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Das kommt grundsätzlich auf die Farbe an, aber grob gesagt: dünnflüssig ("milchig") aber immer noch gut deckend. Dunkle Farben decken besser als helle - aber um sich keine Details "dichtzuschmieren", sollten bei hellen Farben ggf. zwei dünne Schichten statt eine dicke aufgetragen werden. Siehe hierzu auch viele, viele TWS-Tutorials, in denen in den jeweils letzten Minuten immer die Bemalung zu sehen ist.

Vor 10 Tage
David Bürkle
David Bürkle

Wo findet man den. den vierten Teil ?

Vor 13 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Na klar, wieso auch nicht :) Praktischerweise zeigt DE-film neue Kommentare immer im Dashboard an - egal, unter welchem Video sie stehen. Problematisch sind nur Antworten zu den Kommentaren, da muss man quasi selbst scrollen und suchen …

Vor 13 Tage
David Bürkle
David Bürkle

@Tabletop Workshop vielen dank für die Antwort. Das ihr auch auf Fragen eingeht, unter Videos, die schon älter sind, ist echt krass.

Vor 13 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Derzeit nur auf meinem Basteltisch und leider noch nicht als Video. Aber sobald nach der Fertigstellung des Buchs mal wieder ausgiebig Zeit ist, wird weitergebaut :)

Vor 13 Tage
99smite
99smite

Puh, hab ich ein Glück.... Habe bisher meine Styrodurziegel richtig geschnitten... 😁😁 Wie immer super erklärt. Mit der Methode habe ich schon einige Dungeonwände gebastelt. Würde gerne mal sehen, wie Du Fenster bzw Fensterrahmen in diese Mauern einfügst...

Vor 14 Tage
99smite
99smite

@Tabletop Workshop Oh Mann, wie easy ist das denn? ich mache mir da mehr Mühe.... Ich habe auch Schablonen für Fenster, aber damit baue ich Fensterrahmen aus flacheren Styrodur-Steinchen... Diese setze ich dann in das normale Mauerwerk ein... Ohne Rqahmen geht das ja viel einfacher...

Vor 8 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Dankeschön :) Meine MODULAR DUNGEON-Wände basieren auch auf der erweiterten Variante. Zu Deiner Frage: Ich lege die Fenster oder eine passende Schablone vorher auf die Fläche, auf die ich dann die Ziegel klebe. Ich mauere mit den Ziegel dann quasi drumherum. Das wirkt einfach realistischer, als nachträglich Fensteröffnungen in die Mauern zu schneiden.

Vor 14 Tage
MPT-Berlin
MPT-Berlin

Tolles Video, Danke!

Vor 15 Tage
Oda Schmallhausen
Oda Schmallhausen

Verheug me enorm op de komst van dit boek. Welke tools heb je nodig om de gebouwen uit het boek te maken?

Vor 15 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Bedankt voor uw lof - leuk om te horen dat u zo naar het boek uitkijkt :) In Video-Diary No. 6 hebben we alle gebouwen en de bijbehorende accessoires die we gebruiken op een rijtje gezet. De belangrijkste zijn de Guider Pro, de Circular Cutting Board en de Multi Corner Cutter. Een paar keer de Angle Cutter en de Dome Cutter.

Vor 15 Tage
McFordWilliam
McFordWilliam

Wieder ein sehr schönes Tutorial. Die Idee mit den verschiedenen Steinstärken ist gut, das verleiht den Mauern noch mehr Abwechslung. Nach dem Verdauen ist gut, danach muß strukturiert werden.

Vor 15 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Ja, fast wäre ein neuer Kaffeebecher-Spruch entstanden: "Verdauen ist gut, Strukturieren ist besser!" :D … Danke Dir wie immer für die nette Rückmeldung und Dein Lob - und noch einen schönen Rest-Sonntag!

Vor 15 Tage
FaulesGecko
FaulesGecko

Die einfachen Sachen sind meistens auch die Besten! Wie immer, super Video!

Vor 16 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Dankeschön, freut mich :)

Vor 15 Tage
Litti Littiti
Litti Littiti

Frage 1.: Schneidest du mit Fußtaster oder manuelles Ein- und Ausschalten? Frage 2.: Wie straff stellst du den Draht ein? Frage 3.: mit welcher Temperatur schneidest du? Ps. Tolles Video:)

Vor 16 Tage
99smite
99smite

@Tabletop Workshop War ja auch nicht böse gemeint... Bitte nich schlagen... Nicht wieder ins Gesicht... ;)

Vor 8 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

@99smite Ja, natürlich geht fast alles ohne Fußschalter - aber die Frage war ja an mich persönlich gerichtet. Und wenn man sich wie ich erstmal an den Fußschalter gewöhnt hat, mag man nicht mehr ohne ;-)

Vor 14 Tage
99smite
99smite

Geht fast alles ohne Fußschalter. Die Spannung ist abhängig vom Material und der materialstärke, Eher mit weniger Hitze schneiden als zu viel Abbrand riskieren...

Vor 14 Tage
Litti Littiti
Litti Littiti

@Tabletop Workshop Danke für Tipps. Die findet man dann bestimmt auch im Buch. (Backer💪😎).

Vor 15 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Dankeschön - und direkt zu Deinen Fragen: Frage 1: Fußschalter, dieses Zubehör ist einfach Gold wert! Frage 2: Straff aber nicht zu straff. Hast Du nach dem Zuschneiden "Wellen" auf dem Hartschaumstück, war der Draht zu locker. Reist der Draht öfter, ist er zu fest gespannt. Frage 3: Hängt von der Dicke des Hartschaums ab (siehe auch die Angaben auf der Vorderseite des Proxxons), meist wähle ich zwischen Stufe 3 und 4. Für feine und kontrollierte Schnitte aber Stufe 2.

Vor 15 Tage
Christian Graser
Christian Graser

So gebaut sehen Mauern noch viel großartiger aus als mit nem Bleistift eingeprägt 👏

Vor 16 Tage
Christian Graser
Christian Graser

@Tabletop Workshop ja absolut - prägen geht halt einfach flotter

Vor 16 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Dankeschön! Finde ich auch - wobei beide Varianten natürlich ihre Vor- und Nachteile haben, aber mir persönlich gefällt die Optik mit "echten" Fugen besser. Auch, wenn's mühseliger zu bauen ist.

Vor 16 Tage
Sebastian Frank
Sebastian Frank

Super Idee.

Vor 16 Tage
Esprn4
Esprn4

Ich hoffe ja jede Woche, dass endlich der Dinoschädel verbastelt wird.

Vor 16 Tage
Esprn4
Esprn4

@Tabletop Workshop Ich drück dir beim Lotto spielen beide Daumen, Michael! :-)

Vor 16 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Und ich hoffe jede Woche auf einen Lottogewinn - im Vergleich hat der Dinoschädel immerhin eine höhere Wahrscheinlichkeit ;-) :D Scherz beiseite: Wie angekündigt wird ein zweites Video rund um die Sachen aus meinen Bits-Boxen kommen (beim Thema habe ich mich noch nicht entschieden). Aber erstmal muss ein gewisses Buch fertiggestellt und verschickt werden - daher musst Du noch etwas Geduld haben … und ich sollte derweil mal Lottoscheine ausfüllen, um zumindest eine minimale Gewinnchance zu haben :D

Vor 16 Tage
theQiwiMan
theQiwiMan

Dang, really wish this video had some Freedom dubs or captions, I can follow along pretty well but would be nice to come back and reference when needed. :-P Still, great vid!

Vor 16 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

DE-film offers automatic subtitles after a few hours / days, so please check out the video after the weekend or so. And thank you for your compliment, appreciate :)

Vor 16 Tage
Tim Albers
Tim Albers

"Auf diese Steine können Sie bauen" du Fuchs! ;)

Vor 16 Tage
Tim Albers
Tim Albers

@Tabletop Workshop Inklusive altem Werbeblock aus dem TV? ;)

Vor 16 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Ach, das hätte mir mal einfallen sollen … Das wäre so ein cooles Intro geworden :D ;-)

Vor 16 Tage
Joachim Petersen
Joachim Petersen

Das war aber eine fixe Antwort. Vielen Dank Michael! :D

Vor 16 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Sagen wir mal so: das ergab sich einfach unter der Woche so :D In jedem Fall nochmal Danke für die Frage und Themenvorschlag!

Vor 16 Tage
Zweischneid nix
Zweischneid nix

Wieder mal ein sehr schönes Video, Danke dafür ;-)

Vor 16 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Sehr gerne - besten Dank zurück fürs nette Feedback :)

Vor 16 Tage
Jürgen Stoll
Jürgen Stoll

So einfach, so schön. Und man mag gar nicht glauben, wie das Basteln mit Einzelsteinen Spaß machen kann!

Vor 16 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Also, ICH glaub das :) Danke Dir fürs nette Lob, Jürgen!

Vor 16 Tage
Talk&Build
Talk&Build

Danke wie immer für den top Content.

Vor 16 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Gerne doch, Danke Dir fürs Lob :)

Vor 16 Tage
Euan Smith
Euan Smith

This is my favourite youtbe video, that I don't understand a word of. The delivery is relaxed and the images are informative. Thank you for sharing.

Vor 16 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Thank you so, so much - I really apreciate your compliments :)

Vor 16 Tage
Jens Kügler
Jens Kügler

Wieder ein schönes Video mit vielen Anregungen. Problematisch ist mit dem Heissdrahtschneider, dass es dermassen Spass macht und man sich bremsen muss. Vom Podest mit Treppe hab ich noch sehr viele Ziegel übrig.

Vor 16 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Na, dann mal ganz viel Spaß beim Basteln und ein tolles Hobby-Wochenende, Jens :) Und Danke fürs nette Lob!

Vor 16 Tage
Dörg Pfefferkorn
Dörg Pfefferkorn

Sehr tolles Video 👍

Vor 16 Tage
michimatsch
michimatsch

Hab einen selbstgebauten Cutter mit Führungsschiene . Das System im video is schneller als mein System. Ich danke,

Vor 16 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Immer gerne - viel Spaß beim Adaptieren bzw. Umsetzen auf Deinem Gerät! :)

Vor 16 Tage
Alexander K
Alexander K

Spitze vielen Dank:)

Vor 16 Tage
Paul Paulsen
Paul Paulsen

*ZIEGEL* :) Herzlichen Dank für dieses Video! Kam genau zur richtigen Zeit. Seit Mittwoch habe ich meinen Heißdrahtschneider und jetzt wird drauf los geziegelt.

Vor 16 Tage
Tabletop Workshop
Tabletop Workshop

Na, das wird dann ja ein bastelreiches Wochenende - ganz viel Spaß mit Deinem neuen Gerät, Paul :)

Vor 16 Tage