Endzeit Rockers: Musik
Endzeit Rockers: Musik

Grüße. Fragen ...... mal wieder. 1: Gefällt dir die DD Camping Hammock, oder die SNUGPAK HÄNGEMATTE TROPICAL besser? 2: Kann man als Seitenschläfer, auch entsprechend seitlich in einer Hängematte schlafen, oder geht das nur auf dem Rücken? 3: Schaffen es Zecken in den Schlafsack hinein? Also ja, wenn man sie schon an sich hat und mit hinein trägt. Aber so vom klettern und grabbeln her?

Vor 6 Stunden
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, 1) keine Ahnung, hatte die snugpak nie 2) hängt vom Körperbau ab und vom passenden Winkel. Ich schlafe gerne Mal seitlich, aber anders als im Bett. 3) leider ja, recht problemlos. Die "Kopföffnung" ist ja da und das ist n Eingang für alles was rein will :/ aber sie müssen es erstmal finden und es müssen welche da sein etc. Aber wenn sie wollen, kommen sie rein.

Vor 4 Stunden
Karsten Meyer
Karsten Meyer

Vielen lieben Dank das du auch mal sagst das dieses 30 Grad Ding für einige Leute echt fürn Arsxxx ist 👍👍👍

Vor 21 Stunde
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

War mir ein Vergnügen :-)

Vor 4 Stunden
Miesegrau
Miesegrau

Öhm ja, man kann kleinen Kindern 100 Mal sagen das die Herdplatte heiß ist. Egal was man tut um das zu verhindern, irgendwann testen sie es. Wissen macht in diesem Fall Autsch. Gewöhnlich reicht diese Lektion für ein ganzes Leben und sollte speziell für den Bushcrafter ausreichend sein um auf diesen Handschuh verzichten zu können. Es sei denn man besorgt sich irgendwann einen Esel um seine Ausrüstung in den Busch zu bekommen. LG Miesegrau

Vor 21 Stunde
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Jeder wie er mag. 👍🏻 Dass die feuerfesten Handschuhe absolut entbehrlich sind, auch da stimme ich dir voll und ganz zu. Ging mir mehr um die Formulierung, dass es nur was für unbedachte wäre etc. Wie gesagt, nicht notwendig aber praktisch. Handschuhe führe und trage ich fast immer, sowohl bei der Jagd als auch ansonsten wenn ich draußen was mache. Sehe meine Hände als die wichtigsten Werkzeuge und die will ich bestmöglich schützen.

Vor 7 Stunden
Miesegrau
Miesegrau

@Outdoor Individualist Auch das ist in Ordnung. Menschen haben unterschiedliche Ansichten und Bedürfnisse. Nur weil ich diesen Ausrüstungsgegenstand für entbehrlich halte, muss dies für andere nicht ebenso sein. Es ist eben meine Meinung und der kann man zustimmen oder nicht. Ich bin fast täglich für mehrere Stunden im Wald, säge mit meiner selbst gebauten Gestellsäge jede Menge Holz, schnitze die verschiedensten Dinge, mein Gränsfors ist ebenfalls in ständigen Gebrauch und gelegentlich koche ich mir auch etwas mit den unterschiedlichsten Kochern. Handschuhe führe ich grundsätzlich nicht mit, es sei denn es ist kalt. Das meine Vorderpfoten entsprechende Schrunden, Narben und auch Hornhaut aufweisen gehört für mich dazu. Handschuhe stören mich beim werkeln und so lasse ich sie eben weg.

Vor 12 Stunden
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Sehe ich komplett anders!

Vor 13 Stunden
Miesegrau
Miesegrau

@Outdoor Individualist Habe ich nicht missverstanden. Wer das Bedürfnis hat mit heißen Dingen zu jonglieren oder glühende Kohlen anzufassen, der kann das meinetwegen gern tun. Allerdings ist das meiner Meinung nach grober Unfug. Derjenige aber der vorausschauend denkt und dem entsprechend handelt, der braucht diesen Handschuh nicht. Zu welcher Sorte Mensch man gehören möchte, kann ja jeder selbst entscheiden. Du hast diesen Handschuh nicht vergessen weil du ihn brauchst, sondern weil es unsinnig ist ihn mitzuschleppen. LG Miesegrau

Vor 15 Stunden
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Hmm, der Vergleich hinkt arg und/oder du hast den Zweck missverstanden. Es geht nicht darum einer versehentlichen Verbrennung vorzubeugen sondern bewusst reingreifen zu können wenn man will oder muss. Definitiv nicht notwendig, aber trotzdem durchaus praktisch. :)

Vor 21 Stunde
Robin Willig
Robin Willig

Moin Sven, ich finds echt krass das Du so gespannt am besten pennen kannst. Meine Devise ist eher um so größer die Person desto länger sollte die Matte sein. Ich bin bspw. 173cm groß und ich liebe es in der 11 Fuß Matte (335cm) zu pennen. Da passt das dann auch mit dem Winkel und der brasilianischen Liegeweise. Ein Kumpel meinte beim letzten Mal, wow du liegst da echt kerzengerade drin. Ist mir nie so aufgefallen, ich leg mich hin und penne. Wogegen ich früher mit kürzeren Matten echt Probleme hatte. Beim UQ versus Isomatte bin ich 100% bei Dir. Mir gefällt die Ausweichoption auf den Boden auch irgendwie besser, wobei ich jetzt meinen UQ mal etwas modifiziert habe und schwubs hatte ich eine wunderbare nacht. Nen Cookon könnte ich mir so gar nicht vorstellen, das liegt aber vermutlich daran das ich halt wirklich brasilianisch quer in der Matte liege und nicht so flach wie Du. Bisher hab ich allen Leuten immer emfohlen um so länger desto besser. So auch nem Kumpel der ne DD Matte hatte, er ist ungefähr 190cm groß und hatte zwar gut darin schlafen können aber leichte Rückenprobleme. Wunderte mich nicht er war irgendwie auch viel zu groß für das Teil. Hab ihn dann mal in meine Matte legen lassen und er meinte wow das ist ja nen Mega unterschied. Zwei, drei Wochen später schrieb er mir, "Robin hab mir ne lange Matte gekauft, das ist ja himmlisch, danke für den Tipp" Mittlerweile ist er komplett aufs Hängemattenschlafen umgestiegen und hat auch ein deutlich besseres Setup als ich selbst. Aber ist ja klar, jeder muss das nach seinem Gusto herausfinden. Aber so wie Du könnte ich persönlich nicht schlafen, ultra krass :D Geb den 30 Grad doch noch mal ne Chance mit ner längeren Matte, vielleicht ist einfach die Länge das Problem gewesen warum das anfangs bei Dir nicht so geklappt hat. Bei mir kam übrigens der Aha Effekt als ich auf nem Hängemattentreffen war und Treegirl mir verschiedene Längen an Hängematten zum Vergleich aufgebaut hatte... die hat sich echt ne Stunde mit mir da hingesetzt und mir das gezeigt, danach war ich überzeugt... alleine schon das Material etc... nee lass das lieber mit nem Hängemattentreffen, danach bist Du pleite LOL

Vor Tag
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Auf jeden Fall, da hast du Recht, so ein Treffen ist gerade für den Anfang Gold wert, weil man so viele Eindrücke, Meinungen und Erfahrungswerte gleichzeitig bekommt, von denen man nur profitieren und sich anfangen kann sein eigenes Bild zu machen 🙂👍🏻

Vor 22 Stunden
Robin Willig
Robin Willig

@Outdoor Individualist Jau, wenns passt warum was ändern. Wenn man ins Thema wirklich frisch einsteigt, kann ich echt empfehlen mal zu so nem Treffen zu fahren. Jeder hat da ganz andere Vorstellung wie etwas bequem ist, auch bei den "Profis" .Aber das ist halt das Praktische an so nem Treffen, als Einsteiger kann man sich mal durch sämtliche Matten durchtesten und man wird sicherlich nicht dümmer dabei. In Deiner Matte hab ich übrigens auch schon gelegen, ich fand die von Material her ziemlich bequem, nur war es mir etwas zu elastisch. Die Matte gibts mittlerweile auch in XXL bei ich meine 320cm Preisl/Leistung ist auf jeden Fall Top. Wenn man sich da mal die Dutchgear Matten an schaut, die quasi zur Königsklasse gehören, kann man weit aus tiefer in die Tasche greifen, bekommt dafür aber besseren Stoff etc

Vor Tag
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, so ist halt wirklich jeder unterschiedlich :-) nach vielen Jahren und testen unzähliger Variationen inkl diverser Matten verschiedener Größe, brauch ich den 30 Grad keine Chance mehr geben ;-) ich hab meinen Winkel der für mich ideal ist und mich Klasse schlafen lässt schon vor langer Zeit gefunden, also gibt es ja auch keinen Grund mehr einen anderen zu versuchen. Gruß Sven

Vor Tag
Darksider_on_Tour
Darksider_on_Tour

Manchmal sind es die einfachen aber praktischen Dinge, die man völlig aus dem Blick verliert. Da sind so kleine Erinnerungen dann wiederum echt Gold wert. Gerade bei solch kleinen Dingen, wie so einem Handschuh. Danke für's zeigen mein Lieber 👍🏼. LG Kevin 👋🏼🤠

Vor Tag
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Da hast du allerdings Recht :-) Sehr gerne, danke fürs reinschauen :) Hab noch einen schönen Sonntag Sven

Vor Tag
Hans Meiser
Hans Meiser

Was geht mit dem 10000 Abonnenten give away?

Vor Tag
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Das hast du anscheinend verpasst, hatte ein sehr(!) großes giveaway (siehe auf meinem Kanal und im Community Bereich) was im übrigen absolut keine Selbstverständlichkeit ist oder irgendwas, daher find ich die Frage gerade merkwürdig.

Vor Tag
Messiah21W
Messiah21W

Hat Dir schonmal jemand gesagt, dass Du aussiehst wie ein deutlich jüngerer Tom Hardy? Ich möchte eine Tonspur von ihm unter eines Deiner Videos...^^ Davon ab: Wirklich schöner Content! Mir gefällt die Mischung aus Trial-and-error, ehrlichem Umgang mit Fehlern und Erfahrung andererseits. Sehr schön, danke und weiterhin viel Spaß!

Vor Tag
Messiah21W
Messiah21W

@Outdoor Individualist Oha. Danke für die schnelle Antwort. War auch wohl spontane Erinnerung an eine spezielle Rolle...i.pinimg.com/236x/17/53/ed/1753edfddc86134e6a658d0ef0cfb783.jpg Zu den Videos: habe jetzt drei Abende in Folge je 5-6 Videos durchgeschaut, gern abonniert und mir tatsächlich auch mal den Savotta Jäger M nach Deiner Vorstellung zugelegt. Bin vollkommen neu im Bushcraft/Survival/Trekking-Bereich (naja, bisschen Erfahrung nach BW-Zeit und 6 oder 7 längeren Tagesmärschen 15-28 km mit und ohne Lager, aber das war's) und kann mit dem ganz modernen und teuren Plastik-ultra-leicht-und-bunt-Kram ganz persönlich nicht so viel anfangen; da helfen Deine Videos echt gut weiter bei der Orientierung und Inspiration. Mitte August jetzt erste 2-Tages-Tour mit Übernachtung. Weiter so und schönen Abend Dir!

Vor Tag
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Ne, bisher noch nicht, musste eben Mal schauen wie der aussieht. Bin zwar nur ein bisschen jünger, aber eine Ähnlichkeit seh ich da nicht 😅 Freut mich, dass dir die Videos gefallen, danke dir 🙂

Vor Tag
Marius Czerny
Marius Czerny

Nicht schlecht manchmal passiert ein Missgeschick und da sind so Dinge Gold wert ;)

Vor 2 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Aye, auf jeden Fall :-)

Vor Tag
Sebastian Hein 112
Sebastian Hein 112

Ich find dich gut .... aber .... zeige bitte etwas in deinen beiträgen. Du redest von etwas .... Zeige es per Einschnitt. Musst ja nicht alles zeigen. Du weißt schon. Ich höre dir gern zu, aber du redest zu viel. Gruss

Vor 2 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, wenn es etwas zu zeigen gibt, dann mache ich das ja stets. In diesem Video gab es aber nichts was in meinen Augen sinnvoll gewesen wäre es einzublenden.

Vor 2 Tage
Dirk Kruse
Dirk Kruse

Dein Link zu Instagram funktioniert nicht ‼️‼️

Vor 2 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Danke für den Hinweis!!

Vor 2 Tage
Dirk Kruse
Dirk Kruse

Sehr gutes Video und sehr informativ 💪👍

Vor 2 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Danke vielmals 🙂

Vor 2 Tage
Leopold Elwes
Leopold Elwes

Servus aus Vorarlberg 😄🇦🇹 Feuer Feste Handschuhe! 😁 Geile Idee! LG Leopod 🤗

Vor 2 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin von der Küste. Freut mich wenn das Video nützlich war 🙂 Gruß Sven

Vor 2 Tage
Asantar
Asantar

Hallo Sven, danke fürs Zeigen. Ich muss gestehen, ich habe den Handschuh komplett vergessen, nachdem ich damals das Video dazu gesehen habe. Deshalb werde ich jetzt wieder anfangen die ersten Videos zu schauen. :D Bestellung ist schon raus und danke noch mal, für das Auffrischen. :D Gruß, bleib gesund und ein schönes Wochenende!

Vor 2 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Dann ging es dir wie mir :-D Freut mich dass ich das bei dir auch auffrischen konnte :) Gruß Sven

Vor Tag
Matze
Matze

Hi Sven. Wenn ich mit meiner Schwedenpfanne mit Klappgriff unterwegs bin, ist ein feuerfester Handschuh immer dabei. Den Griff willst wirklich nicht ohne anfassen. Gruß Matze

Vor 3 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Aye, das kann sonst gaaanz fiese Verbrennungen geben 😬😬

Vor 2 Tage
Trekking & Wandern mit Herbert
Trekking & Wandern mit Herbert

Für mich ist das wie mit den Schuhen: Man verwendet, temperaturabhängig, geländeabhängig u.a. Faktoren, eben unterschiedliches Material, soll heißen, es gibt nicht DIE Hängematte und damit fängt das Fiasko ja an, was sich Anfänger eben nicht vorstellen können - mich inkludiert vor 20 Jahren, es sind die Kleinigkeiten und die dauern viel Zeit, Frust und Nerven, seine persönlichen Hängematten zu finden. Richtlinien sind: 1. Die billige HM vom Discounter, nur mal so zum testen, bringt es nicht. Marken haben einen Grund - Erfahrung die ihr dann nicht machen müsst! 2. Nicht zu klein, so ab 300 cm aufwärts und nicht zu schmal, 150 -160 cm mindestens. Vielfach verstellbares Aufhängesystem z.B Woopie -Slings, denn ob du gut damit schläfst, hängt oft von wenigen Zentimetern ab und was für mich fast unverzichtbar ist: eine verstellbare Ridgeline! UND DAS WICHTIGSTE: ÜBEN ÜBEN ÜBEN

Vor 3 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Was Schuhe angeht, stimme ich dir zu, bleib aber dabei das Hängematten nicht teuer sein müssen um zu taugen. Da gibt es eine weite Streuung die voll und ganz ausreicht um sehr bequem darin zu schlafen. Und ob das die Regel und nicht die Ausnahme ist, ist natürlich sehr schwierig zu beurteilen, da müsste man eine sehr groß angelegte Umfrage starten, sonst ist es halt nur eine Vermutung aus lokalen Erkenntnissen. ;-) Ich habe bspw. mehrere Freunde die mit ihren Discounter Matten sehr zufrieden sind und auch mehrtägige Touren damit machen. :-)

Vor Tag
Trekking & Wandern mit Herbert
Trekking & Wandern mit Herbert

@Outdoor Individualist wieder der Vergleich mit Schuhen: ich habe etwa 10 verschiedene 10 - 20 € billigen Fernost Matten getestet und aufgepeppt, was die Aufhängung betrifft und darüber teils auch Videos gemacht, ja du hast recht, besser als nix und als Einstieg taugen die Dinger insofern, dass man ja erst dadurch versteht was Sache ist, erfahrungsgemäß allerdings mit der Gefahr es gleich hinzuschmeißen, wenn es nicht gleich für einen funktioniert, was die Regel und nicht die Ausnahme ist. Ich habe alle diese billigen Dinger wieder "verbessert" weiter verkauft - ich mache mir ja all das Zeugs auch selbst aus Amsteel 7/64 u.a. Materialien, aber wenn du die Preise kennst, dann kostet so eine Aufhängung gleich mal das Doppelte der Billighängematte, natürlich zeige ich auch die alternative Möglichkeit mit den meist beiliegenden 3 m Nylonseilen, aber dann sind wir gleich bei den Knoten, eine Hürde für Anfänger. Beim Aldi liegen diese € 15.- HM gleich neben den Turn oder Wanderschuhen ähnlicher Preislage, kann sein, dass das funktioniert und du hast einen € 20.- Bergschuh, für das eine Mal im Jahr, wo du wandern gehst. Wenn du was für den Garten zum Grillen brauchst, tut es die billige HM auch, aber wie du richtig sagst, es ist absolut individuell.

Vor 2 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Hmm, ich muss sagen, ich sehe die meisten Dinge anders, da sieht man wieder wie individuell unterschiedlich es ist. Die billigen Matten haben ihre Daseinsberechtigung und viele davon taugen absolut. Ich habe eine 2,75m Matte und bin voll und ganz zufrieden, wie mit der vorherigen mit gleicher Größe ebenfalls. 1,4m breite ist für mich zudem vollkommen ausreichend. Bei der Aufhängung stimme ich dir allerdings voll und ganz zu, die Ridgeline hingegen fand und finde ich schon immer unnötig. Wie gesagt, so unterscheiden sich die Geschmäcker 😅

Vor 2 Tage
Herzog
Herzog

Echt schönes Video, aber über einen 900m "Gipfel" muss ich als Tiroler echt schmunzeln.

Vor 3 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Ich bin Norddeutscher, für mich ist der Deich schon ein Berg 😁

Vor 2 Tage
Outdoor Heiko
Outdoor Heiko

Hallo Sven, guter Tipp, danke. Suche schon lange nach einem passenden Handschuh der hält was er verspricht. Preislich finde ich das auch ok. Dir ein schönes Wochenende :-) Gruß Heiko

Vor 3 Tage
Outdoor Heiko
Outdoor Heiko

@Outdoor Individualist , danke Du auch :-)

Vor Tag
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, der taugt echt und hält auch sehr lange da robust verarbeitet :-) Dir noch einen schönen Sonntag und bleib gesund Sven

Vor Tag
Abenteuer Wildnis
Abenteuer Wildnis

Coole Handschuhe für heiße Zeiten! Sache gibt's ...noch nie gesehen ... interessant! 👍 Schönes WE ! 🌲🔥🔪🐾

Vor 3 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Hehe, schön gesagt 😁 Schönes Wochenende

Vor 2 Tage
comenius9
comenius9

Hi Sven, find ich einen prima Tipp. 😀👍

Vor 3 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Das freut mich, danke dir 🙂

Vor 2 Tage
Marcel P.
Marcel P.

Erstmal "liken", dann schauen :D Schönes Wochenende, Sven und allen Lesern!

Vor 3 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Danke dir und dir ebenfalls 🙂

Vor 2 Tage
Alexander Gutfeldt
Alexander Gutfeldt

Salü Sven. Ich hab immer lederhandschuhe (Landi) dabei. Meine zarten informatiker hände leiden sonst zu sehr. Wie Du erwähnst sind die nicht wirklich feuerfest, für einen überlegten griff in die glut reicht es aber! Hobokocher umsetzen, brennende äste umschichten, steak wenden (besonder wichtig) ist alles kein provlem damit.

Vor 3 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, kann ich verstehen, Arbeitshandschuhe nehme ich auch immer mit und reicht in der Regel voll und ganz aus. Wobei mir wirklich schon mehrere geschmolzen sind beim kurzen Griff 😅 der Feuerfest Handschuh ist eher praktisch als notwendig würde ich aber sagen :-) Gruß Sven

Vor Tag
NoSaltiesAnd RoosHere
NoSaltiesAnd RoosHere

👍

Vor 3 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

🙂👍🏻

Vor 2 Tage
Bushcraft & Nature
Bushcraft & Nature

Hallo Sven, Ja Mensch das wär ja noch etwas für mich!! Wenn die Schnittwunde vom Messer wieder verheilt ist! 🤣🤣 Dann verbrenn ich mich danach nicht gleich noch.... 👍😃 Lg. Detlef....

Vor 3 Tage
Bushcraft & Nature
Bushcraft & Nature

@Outdoor Individualist Naja.... Hätte aber schlimmer kommen können. Wenns Dir interessiert, letztes Video auf meinem Kanal ;-) Lg. Detlef....

Vor 2 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

😄😄 Hoffentlich keine all zu üble Wunde? 😬 Gruß Sven

Vor 2 Tage
erdenbewohner1
erdenbewohner1

Die Vorführung mit dem Feuerzeug, das machen andere "ohne" Handschuh. 😉 Ich mache das ganz anders. Ich mache das ohne Feuerzeug 😂😂 Danke fürs zeigen. Schönes Wochenende! Gruß aus dem Schwarzwald Torsten

Vor 3 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

😄😄😄👍🏻 das ist mir zu hart 😄

Vor 2 Tage
Nico & Friends
Nico & Friends

Danke fürs zeigen :) Beste Grüße Nico

Vor 3 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Sehr gerne 🙂

Vor 2 Tage
Otto von Bismarck
Otto von Bismarck

Sven von was ?

Vor 3 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Ich sag schon ne Weile nur Moin, ich bin Sven - muss reichen 😉👍🏻

Vor 2 Tage
Otto von Bismarck
Otto von Bismarck

@Outdoor Individualist du sagtest "hi ich bin sven" am anfang. aber sven von was

Vor 2 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

🤔? Was meinst du??

Vor 2 Tage
Waldfee Christine
Waldfee Christine

Hallo Swen Tolle Info 👍 LG Waldfee Christine

Vor 3 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Danke dir, das freut mich. Gruß Sven

Vor 2 Tage
Der Kussek
Der Kussek

Erster 🤡

Vor 3 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

🙂

Vor 2 Tage
PJFilm
PJFilm

Noch mal eine Frage. In einem anderen Video habe ich gesehen, dass man die Gurte des Fußteils höher befestigen sollte, um nicht nach "unten" zu rutschen. Was ist denn da dran?

Vor 3 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Auch das mag Geschmacksache sein, ich mag es nicht, weil ich sonst zu sehr das Gefühl hab das alles Blut aus den Beinen läuft 😬

Vor 2 Tage
Bennemin
Bennemin

meine frau sagt wann es essen gibt, danach kann man planen :D

Vor 4 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Weise Worte 😁👍🏻

Vor 2 Tage
musher
musher

Das Überschlagen erlebte ich mit der Amazonas samt Moskitonetz Musste dann mit Schwung noch weiter, da ist mir dann Moskitonetz an einigen Stellen eingerissen 😪😪😪 Keine Ahnung, WARUM. War ja nur einmal mitten drin, beim Einsteigen Desweiteren rutschte ich jedes Mal immer Richtung Fußende. Dazwischen das Fußteil höher gehängt, brachte keine Besserung. Das Schlafen an sich war in Ordnung, obwohl ich Seitenschläfer bin

Vor 4 Tage
musher
musher

@Outdoor Individualist die orginal von Amazonas. Der "Überschlag" war am ersten Einstieg von der dritten Nacht

Vor Tag
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Welche Aufhängung hattest du denn? Vielleicht war die nicht geeignet? Oder evtl aus Versehen zu weit auf dem hinteren Drittel (von der Breite her) eingestiegen? Das wären so zwei Möglichkeiten die mir spontan einfallen.

Vor Tag
musher
musher

@Outdoor Individualist aber eben kein Plan, warum An sich war es SUPER, sich in Sitzhöhe hinzulegen

Vor Tag
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Manchmal passt's halt leider nicht 😬

Vor Tag
Into Wildness
Into Wildness

Tolles Video! Danke für die Informationen! Komme gerade aus Schweden zurück und habe mir dort vor 2 Tagen meine erste Hängematte gekauft. BIn absoluter Neuling auf dem Gebiet, bisher immer mit Auto und Dachzelt unterwegs gewesen. Aber bin bisher sehr begeistert von der Hängematte! Liebe Grüße aus dem Bremer Raum :)

Vor 4 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, danke dir, das freut mich zu lesen :-) Lieben Gruß von der Küste Sven

Vor Tag
PJFilm
PJFilm

Interessantes Video. Werde ich bald ausprobieren mit dem richtigen Winkel. Eben mal weiter recherchiert und einen "Hängemattenrechner" gefunden, bei dem mit verschiedenen Angaben die richtige Höhe der Aufhängegurte gefunden werden kann. www.haengematte.org/ratgeber/haengematten-rechner/

Vor 4 Tage
PJFilm
PJFilm

@Outdoor Individualist Ja, der Ersteller des Hängemattenrechners sagt ja selbst, dass es nicht immer passt. Aber trotzdem werde ich das mit dem flacheren Winkel ausprobieren. Klingt eben logisch. Im Bett hängt der Hintern ja auch nicht weiter unten.

Vor 3 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, joar, ich persönlich halte von dem nichts, weil es einen wieder in "feste Regeln" schiebt. Ich möchte lieber dazu animieren auszutesten was für einen am besten passt, egal was andere sagen. Das ist bei ner Hängematte ja nicht schwer, spannen, reinlegen und schauen wie es sich anfühlt und dann ggf lockerer/fester machen und schauen ob es besser/schlechter wurde vom Liegegefühl her und ggf justieren und so hat man ziemlich schnell den persönlichen Winkel raus :) Aber danke fürs verlinken, ist sicher für den ein oder anderen nützlich.

Vor 4 Tage
Ho Ne
Ho Ne

Besten Dank für das Video - gerade wegen der Länge! Für mich deshalb interessant, weil ich aktuell am Überlegen bin, ob eine Hängematte etwas für mich als Seitenschläfer wäre. Meine Gedanken (pro/contra) hast du wunderbar im Video aufgegriffen. Jetzt muss ich es einfach mal ausprobieren :-)

Vor 4 Tage
Ho Ne
Ho Ne

@Outdoor Individualist Danke gleichfalls!

Vor 3 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Wünsche dir auf jeden Fall stets gute Nächte 🙂👍🏻

Vor 4 Tage
Alex Survival
Alex Survival

Hallo Sven, habe gerade Dein Video gesehen und es gefällt mir sehr gut. Sehr interessant und informativ. Danke fürs zeigen. Einen schönen Tag noch. LG Alex

Vor 4 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, sehr gerne, freut mich wenn es gefallen hat 🙂 Danke dir und ebenso Gruß Sven

Vor 4 Tage
Lukas Boos
Lukas Boos

Schau mal bei Puma Messer vorbei

Vor 4 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Längst passiert ;) hab u.a. das Hunter stag und das White Hunter. Mit dem El anta von der IP Schwester liebäugel ich noch, auch wenn es größer ist als ich brauche, ist es einfach eine Schönheit. Puma macht optisch meine absoluten Lieblingsmesser 🙂

Vor 4 Tage
Manuel Kast
Manuel Kast

Hallo sven, wie du sagtest benjamin hatte das messer auch schon. Kenne das messer von ihm. Habe mich seither in das messer verliebt. Was mich interessieren würde ist, was ist mit benjamin passiert? Sehe leider keine videos mehr von ihm. Und was haltest du von dem PUMA IP pal 240 olive? Ist das selbe nur 42a konform. Liebe Grüße Manuel. Und danke für dein tolles video

Vor 4 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Klar, wenn man damit im normalen Alltag unterwegs sein möchte, dann macht so ein wuchtiges Messer echt kein Sinn.

Vor 4 Tage
Manuel Kast
Manuel Kast

Hast recht. Habe nochmal nachgeschaut. Hätte gerne so eins mit unter 12cm klingenlänge. Kla ist es dann nicht ganz so wuchtig. Will eigentlich legal bleiben

Vor 4 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Nichts zu danken. Ja, finde ich auch sehr schade, ist mit Abstand mein Lieblings-Outdoor-DE-filmr. Hoffe dass er nochmal zurück kommt. Wie gesagt, wenn du es zum Campen verwendest, bleibt es ja legal, musst ja kein Jäger sein. Nee, die beiden Messer lassen sich wirklich nicht vergleichen. Das Hunters Pal ist deutlich zierlicher und schmaler. 5cm kürzere Klinge und wiegt auch gut 100g weniger, was hier eine ganze Menge ist, ca. 40-45% leichter als das White Hunter. Dem Pal fehlt die Kopflastigkeit des White Hunters, ebenso die Klingenbreite. Sind wirklich zwei ganz unterschiedliche Paar Schuhe, das White Hunter ist ein Haumesser, das Pal eher ein Alltagsmesser.

Vor 4 Tage
Manuel Kast
Manuel Kast

Danke für die schnelle antwort, finde schade das benjamin aufgehört hat. Mir haben seine videos sehr gefallen. Kla ich weis ja das es kleiner ist. Ich bin kein jäger und will deshalb „legal“ bleiben. Ist das nicht das selbe nur ein bischen kleiner?

Vor 4 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, das Messer ist auch echt eine absolute Schönheit. Benjamin ist mit seiner Familie vor einer ganzen Weile ausgewandert, ich meine nach La Palma. Hatte zwischendurch nochmal ein paar wenige Videos gemacht, mit einem Inselrundgang und so, die sind aber wieder weg, keine Ahnung warum. Er hat zuletzt sehr sehr viele Hater Kommentare bekommen, ich glaube, aber das vermute ich nur, das hat ihm ziemlich zugesetzt und etwas den Spaß verdorben - was ich verstehen kann. Das Puma IP Pal 240 ist aber nicht das selbe wie das White Hunter, sondern ein wesentlich kleineres Messer also eigentlich nicht vergleichbar. Ist eben die günstigere Variante vom Puma Hunters Pal (IP steht ja für International Production und ist die günstigere "Schwester Variante"). Auf jeden Fall auch ein schönes kleines Messer, das mit dem White Hunter aber nichts gemeinsam hat. Es gibt auch das Puma IP White Hunter 240. Das ist eben eine etwas andere, aber sehr ähnliche und preiswertere Variante zum White Hunter, aber die ist natürlich auch grundsätzlich nicht mehr 42a konform. Wobei man das Messer ja eher nicht im Alltag am Gürtel trägt, sondern zum Angeln, Campen oder Jagen und dafür sind größere Messer ja zugelassen.

Vor 4 Tage
Myrna und der Stoffel
Myrna und der Stoffel

Schönes Video. Die Kratzstelle mit dem jungen Bäumchen, am Anfang vom Video, sieht mir auch noch wie eine "Fegestelle vom Bock" aus. Viel Wh und keepp on bushcrafting.

Vor 4 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Danke dir, da schau ich die Tage mal rein :)

Vor 4 Tage
Myrna und der Stoffel
Myrna und der Stoffel

@Outdoor Individualist Ab 5:55

Vor 4 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, danke dir. Hast du zufällig den Time Code? Das ist mir durch die Lappen gegangen bzw. hab ich gar nicht bemerkt. Gruß Sven

Vor 4 Tage
René Peitz
René Peitz

Hallo, schöne Tour. An sehr vielen Punkten war ich mit meiner Familie in unserem Urlaub von Anfang bis Mitte Juli unterwegs. Grüße aus Berlin.

Vor 4 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Danke dir. Ist eine herrliche Gegend, war bestimmt ein schöner Urlaub :)

Vor 4 Tage
Outdoor Abenteuer Johanna
Outdoor Abenteuer Johanna

Hallo Sven, vielen herzlichen Dank für Dein Video, hat mir meine Entscheidung für eine Hängematte sehr erleichtert ❤️🌳❤️

Vor 4 Tage
Outdoor Abenteuer Johanna
Outdoor Abenteuer Johanna

Outdoor Individualist 👍🏻❤️ ich mache mal ein Bericht darüber

Vor 4 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Das freut mich doch sehr, dass ich da behilflich sein konnte :) Hoffe du verbringst auch gute Nächte in der Matte :)

Vor 4 Tage
Manuel Wagner
Manuel Wagner

Genial! Danke👌

Vor 4 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Sehr gerne, freut mich wenn das Video nützlich war 🙂

Vor 4 Tage
Pilot_Frank
Pilot_Frank

Leute, ich schlafe total gerne auf der Seite ODER gerade auf dem Rücken... Ich kann mir das Hängematten Thema einfach nicht als "bequem" vorstellen...

Vor 5 Tage
Pilot_Frank
Pilot_Frank

Outdoor Individualist japp muss ich echt machen 👌🏽🔥

Vor 5 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Ist halt einfach auch ne Geschmacksfrage. Im Bett penne ich ebenfalls entweder auf der Seite oder auf dem Rücken und für mich ist die Hängematte mit (weitem) Abstand am gemütlichsten. Selbst mit ner dicken LuMa erreiche ich nicht ansatzweise den Komfort den ich in der Hängematte habe. Einfach Mal testen 👍🏻

Vor 5 Tage
sven neu
sven neu

Hi Namensvetter, das mit dem Lederfett finde ich sehr gut, pflegt auch gleich den Lederschutz/Kappe

Vor 5 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Danke dir 🙂

Vor 5 Tage
Alex Survival
Alex Survival

Hallo, ein interessantes und informatives Video. Hat mir gut gefallen. Einen schönen Tag noch. LG Alex :)

Vor 6 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Das freut mich zu lesen, danke dir :) Gruß Sven

Vor 5 Tage
Outdoor Ric
Outdoor Ric

Tolle Tour...gutes Video

Vor 6 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Danke dir :-)

Vor 5 Tage
Naskuhl
Naskuhl

Schönes Video, ich habe eine 20€ Hängematte von amazon, die zum Schlafen auch vollkommen ausreicht. Leider kann ich in der Hängematte aber nicht bequem sitzen, da die Nähte am Rand der Matte dann immer an den Beinen drücken und das ganze auf Dauer sehr unangenehm machen. Ist das bei der im Video gezeigten Matte besser? Sieht für mich so aus, aber sowas täuscht ja auch manchmal.

Vor 7 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Ah ok, das ist Mist 😬 dann wirst du mit einer anderen und vielleicht auch etwas breiteren Matte sicher glücklicher werden. :-) Gruß Sven

Vor 7 Tage
Naskuhl
Naskuhl

@Outdoor Individualist das weiter hinten hinsetzen hilft bei meiner Matte leider nicht, da es dann entweder in den Kniekehlen drückt oder halb nach hinten umkippen xD. Ist halt wie gesagt auch eine billige gewesen die ich mir zum ausprobieren Mal gekauft habe und zum Schlafen reicht sie ja auch. Aber wenn man in einer "besseren" auch bequemer sitzen kann, dann bestelle ich mir wohl nochmal eine. Danke für die schnelle Antwort

Vor 7 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin und danke dir. Also für mich ist es in der Matte auch Sau bequem zum sitzen. Wenn man aber zu sehr vorne "auf Kante" sitzt, drückt es auch, um das zu verhindern, setze ich mich eher weiter hinten hin, dann bleibt es bequem :-)

Vor 7 Tage
snorre
snorre

90 grad hängematte von hamocktent, mehr sag ich nicht.

Vor 7 Tage
snorre
snorre

@Outdoor Individualist joa, ich hab die halt einfach nachgebaut, nicht ganz so aber ähnlich (leichter). Aber nicht jeder kann das oder will das machen, deswegen war mir das einfacher die Hammocktent zu erwähnen als lange zumzuschreiben ;)

Vor 7 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

👍🏻 weil du HammockTent schriebst, ging ich davon aus das du diese gekauft hast. Siehste, hättest man mehr gesagt ;)

Vor 7 Tage
snorre
snorre

@Outdoor Individualist ich hab sie selber genäht

Vor 7 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Bei ner 300+€ Hängematte würde ich das auch nicht ;-)

Vor 7 Tage
Timon Ballal
Timon Ballal

Hallo Sven, Tolles Video! Ich denke das wird vielen Einsteigern helfen. Bei den 30° Hängewinkel musst du bedenken, dass sich die 30° auf eine Hängematte mit 335cm Länge beziehen. Deine Amazonas Hängematte ist 220cm lang. je kürzer die Hängematte desto gerader muss man darin liegen und desto straffer muss man sie aufhängen.

Vor 8 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, danke dir. Die 30 Grad werden aber generell fast überall als "allgemeingültiger" Winkel angegeben, leider. Und auch in meiner 3,20m tortuga Matte hat der nicht für mich gepasst ^^ Meine ist übrigens 2,75m nicht 2,2m :) Gruß Sven

Vor 8 Tage
JP Pauly
JP Pauly

Ich verwende gar keinen Hobo. Entweder verwende ich einen Holzvergaser oder meinen Trangia. Beim Holzvergaser kann man den Ofen eigentlich kaum überfüttern. Riesen Prügel hinein tuen geht nicht. Ich Spalte das holz eigentlich immer auf 10x10mm oder dünner. Die Buschbox ist zwar praktisch, aber produziert mir zu viel Rauch.

Vor 8 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Kann ich verstehen, Holzvergaser sind auch super, habe ich auch einige Jahre lang verwendet, einzig das Packmaß hat mich gestört, das mag ich beim Hobo halt lieber da komplett flach. Korrekt befeuert gibt es bei einem guten Hobo, wie bspw. bei der Bushbox, nahezu keine Rauchentwicklung nachdem sie läuft, weil der Qualm ebenfalls mit verbrennt nur nicht ganz so effektiv wie beim Holzvergaser genutzt werden kann. Hab ich mehrfach im im direkten Vergleich nebeneinander mit dem gleichen Holz getestet. Vorteil beim Holzvergaser ist aber definitiv das man etwas weniger darauf achten muss und sich manches, wie du auch schriebst, von selbst ergibt.

Vor 8 Tage
comenius9
comenius9

Servus Sven. War übers Wochenende wieder angeln und dachte dabei über den Gebrauch einer Hängematte nach, da ich es mittlerweile doch unbequem finde auf dem Boden zu pennen, bzw, zu ruhen. Bei einem Biss wäre ich von der HM sicherlich schneller an der Angel, als mühsam vom Boden aufzustehen (9 Knie OP's inkl. Knieprothese). Somit ist mir dein Video ein Unterstützung, mir doch baldigst eine HM zuzulegen. Manko ist nur noch, dass an den von mir bevorzugten Stellen nicht die richtigen Bäume stehen. Werde mir also andere Angelplätze suchen müssen. Danke Petrie Heil und Weidmanns Heil

Vor 8 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, kannst ja immer Mal wechseln, Mal die eine, Mal die andere Stelle :-) wünsch dir jedenfalls gute Nächte in der Matte und stets viel Petri Heil 🙂 Sven

Vor 5 Tage
Mark Beuster
Mark Beuster

Hallo Sven, ich habe auch verschiedene Hammocks getestet über DD bis Amok Draumr, Amazonas, Quer-Hammocks und auch einige billige und bin nun bei der Ticket to the Moon Kingsize hängen geblieben. Die ist vom Packkmass her super für mich und ich kann auch diagonal darin schlafen. Spanne sie auch eher straffer, das ist bequemer für mich, gern die Füsse auch etwas höher. Mückennetz verwende ich auch nicht, wenn man schnell mal raus muss, macht es total Probleme. Ich habe von Craghoppers permitrin - beschichtete Kleidung, die hilft echt gut, wie gestern wieder getestet. Mit Isomatten komme ich nicht klar, die hängen mir immer sehr schnell an der Seite und isolieren dann nicht mehr. Underquilt passt mir auch nicht. Bisher mag ich die Snugpak Cocoon am Liebsten, ist mir aber vom Packmass eher zu gross zum wandern. Gerade gestern zu heute war ich mit Freunden am Stechlinsee in Neu Globsow in Brandenburg wandern, wir sind 45 km gewandert haben den letzten Zug verpasst und „mussten“ im Wald abhängen. Ich hatte nur einen Poncho zum Zudecken dabei. Wir sind bei knapp 20 Grad in die Hammock, zwischen drei und vier Uhr war es aber so eisig kalt und feucht, dass wir aufstehen und weiter wandern mussten. Deswegen suche ich noch irgendwie was super leichtes, was gut isoliert und ähnlich klasse wie das Snugpak Cocoon ist. Hast Du da einen Tipp für mich? LG, M@rk

Vor 8 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Wenn du da rein passt, eine ideale Lösung! Ich kann weder den bedagi noch den swagman so nutzen, ab Brustkorb ist Schluss, da geht kein cm mehr weiter 😅 Drück die die Daumen, das du gut rein passt! Ich versuche gerade das gleiche setting mit dem Jerven Fjellduken Hunter. Auch als Cocoon Ersatz, aber halt gleichzeitig wasserfest. Ein Test steht noch aus, bisher keine Zeit gehabt.

Vor 5 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Wenn du da rein passt, eine ideale Lösung! Ich kann weder den bedagi noch den swagman so nutzen, ab Brustkorb ist Schluss, da geht kein cm mehr weiter 😅 Drück die die Daumen, das du gut rein passt! Ich versuche gerade das gleiche setting mit dem Jerven Fjellduken Hunter. Auch als Cocoon Ersatz, aber halt gleichzeitig wasserfest. Ein Test steht noch aus, bisher keine Zeit gehabt.

Vor 5 Tage
Mark Beuster
Mark Beuster

Outdoor Individualist Ich habe jetzt evtl eine brauchbare Lösung gefunden: ich habe doch von Begadi den Poncholiner mit Primaloft: der lässt sich schön klein komprimieren, ist sehr leicht und bis um die 5 Grad für mich warm genug. Dieser geht ja wie die Snugpak um die gesamte Hammock. Da könnte man bei Bedarf noch den Begadi Biwak-Sack rüber machen und ist so gegen Feuchte geschützt.... muss das unbedingt die Tage testen.

Vor 5 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Was super leichtes was keine Isomatte ist. Hmm, bleiben ja nur underquilts oder du versuchst es Mal mit einer Steppdecke die du halbierst. Vielleicht rutscht die bei dir ja weniger als die Isomatten. Da ich das Problem nie hatte, musste ich nie mach einer Lösung suchen, daher hab ich da leider keine besseren Vorschläge. Gruß Sven

Vor 5 Tage
Waldläufer70
Waldläufer70

Es ist auf jeden Fall sinnvoll, die Hängematte so aufzuhängen, wie sie für einen bequem ist. Ich finde es aber auch wichtig, im Auge zu behalten, wie sich die Belastungen von Aufhängung und Stoff dabei verändern. Hier ein paar Angaben zu ein paar Hängewinkeln: 45° => 0,71 mal das eigene Körpergewicht auf jeder Seite 30° => 1,00 mal das eigene Körpergewicht auf jeder Seite 25° => 1,18 mal das eigene Körpergewicht auf jeder Seite 20° => 1,46 mal das eigene Körpergewicht auf jeder Seite 15° => 1,93 mal das eigene Körpergewicht auf jeder Seite 10° => 2,88 mal das eigene Körpergewicht auf jeder Seite Solange die Aufhängung und die Hängematte diese Belastungen mitmachen, ist alles in Ordnung! PS: Weil bei 30° die Aufhängung auf jeder Seite exakt mit dem eigenen Körpergewicht belastet wird, wird dieser Winkel womöglich so oft empfohlen. Man behält dann die auftretende Belastung am leichtesten im Auge. Das bedeutet aber nicht, dass man die Hängematte nicht flacher aufhängen könnte oder sollte.

Vor 8 Tage
Waldläufer70
Waldläufer70

Ja, dann sagt's wohl nichts aus... Ich spanne meine immer gleich ab (Firstleine), egal ob zum Sitzen oder Liegen. Finde ich praktisch. So habe ich immer den praktisch gleichen Komfort. Also, schönen Tag noch...! :) PS: Ich ja nicht so schwierig, ein Geodreieck an den Bildschirm zu halten. ;)

Vor 7 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Ernsthaft, die Mühe hast du dir gemacht? 😅 Ich hab sie da aber zum sitzen abgespannt, nicht zum Liegen.

Vor 7 Tage
Waldläufer70
Waldläufer70

Übrigens: Wenn man die Winkel in deinem Video misst, kommt man auf einen Hängewinkel von etwa 25°. Du bist also fern von einem problematischen Winkel. Mag sein, dass du auf gefühlt 10° vorspannst, aber unter Belastung wird dein Winkel unproblematisch gross.

Vor 7 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Gute Nacht wünsch ich ;-)

Vor 8 Tage
Waldläufer70
Waldläufer70

Unsere Posts haben sich gerade überkreuzt...

Vor 8 Tage
Björn Schröder
Björn Schröder

Moin moin!!! Sehr schönes Video !!! Was wäre eher deine Empfehlung eine DD oder Amaszonas Hängematte? Bin seit Monaten am überlegen welche die richtige ist und Hänge jetzt bei diesen beiden irgendwie fest. Macht es Sinn bei 178cm ein xxl Model zu kaufen oder reicht eine normale Version???? Da kommen auch immer die eigenen Vorlieben zu tragen. Bin da aber eigentlich immer sehr gut beraten gewesen wenn ich Empfehlungen bekommen habe. (Mit Moskitonetz)

Vor 8 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Nichts zu danken 🙂👍🏻

Vor 8 Tage
Björn Schröder
Björn Schröder

@Outdoor Individualist Mit der xxl Frage ist mir damit schon geholfen. Ist dann nur noch die Qual der Wahl welche von beiden. Da werde ich einfach mal auf mein BAUCHGEFÜHL hören! Danke für die schnelle Antwort hast mir sehr damit geholfen!!!

Vor 8 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, danke dir. Das kommt bei den beiden eigentlich nur auf ein paar Punkte an. Gut sind beide, auch vom Komfort sind sie für mich gleich. Die DD hat eine etwas geringere Traglast, wenn du also sehr schwer bist, eher Amazonas als DD. Wenn du unter 120kg wiegst, ist es egal. Ansonsten ist die DD deutlich günstiger und die Aufhängung inkludiert, dafür ist das Packmaß der Amazonas deutlich geringer. Das ist letztlich der größte Unterschied. Willst du minimales Packmaß ist die Amazonas vorne ansonsten spricht nichts gegen die DD. Also ich bin 1,90m und hab keine XXL Version, sehe bei 1,78m also keine Notwendigkeit dafür.

Vor 8 Tage
Florus One
Florus One

Sorry Keule, ich wollte dich gestern nicht verkakkeiern... ich denke es hat den falschen getroffen. Sorry nochmal...Dein Kanal gehört mit Abstand zu den Besten 🙏 super sympathisch und ehrlich. Weiter so und bewahre dir das... Grüße aus Lüneburg

Vor 8 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Absolut, vor allem wenn es ja gar keinen Grund gibt :-) Wünsch ich dir auch 🙂👍🏻

Vor 8 Tage
Florus One
Florus One

Freut mich sehr das wir das aus der Welt schaffen konnten... Geht mir gleich viel besser 😅 Das Leben ist schließlich viel zu kurz für Gnatz. 🤟 Schicken Sonntag noch. Flo

Vor 8 Tage
Florus One
Florus One

Ich hab momentan einfach zu viel negatives um mich und manchmal färbt das leider ab.... mein Schutzschild ist anscheinend lückenhaft.. ich muss in den Wald, es fixen und aufladen 🛡🔋 🙏

Vor 8 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, vielleicht hab ich auch zu intensiv darauf reagiert, also sorry auch meinerseits, aber ich bekomme so oft Kommentare ähnlicher Art, die allerdings nicht als Scherz gemeint waren sondern einfach nur von nem Troll kommen der denunzieren oder auch direkt beleidigen möchte. Vielleicht ist meine Zündschnur deswegen etwas kürzer geworden und es fällt schwerer zu unterscheiden ^^ Gruß und danke dir sowohl für die Antwort als auch für das Lob Sven

Vor 8 Tage
Jo Hentrich
Jo Hentrich

👍

Vor 8 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

🙂

Vor 8 Tage
Mister Carban
Mister Carban

Ich würde auch gerne meine Geschichte zum Besten geben. Mein Kumpel und ich wollten unbedingt im Wald pennen. Aufgrund der Gesetzeslage und und und haben wir uns aber für die Variante eines Übernachtungsplatzes entschieden. Wir bauten unsere Hängematten und Tarps frei Schnauze auf, ohne Erfahrungen mit Knoten, Hängewinkel usw. Wir haben echt lange gebraucht und zu allem Überfluss war alles nass. Wir wollten gerne ein Feuer machen, Feuerstellen gab es ja dort. Wir also schnell noch zum Obi gefahren und Holz gekauft, dann vor Ort Feuer gemacht (zumindestens hab ich das schnell hinbekommen). Wir also Feuer gemacht, dann Essen am und übern Feuer gemacht. Wir wiegen jeweils 170Kg und ich ca 183Kg. Ein Abend zuvor hatte ich mir an beiden Sprunggelenken ne Blockade eingefangen die sich nicht lösen wollte. Ich bin leider zudem ein Rückengeplagter, hab eine Bandscheibenvorwölbung an der LWS. Ich konnte mich den ganzen Abend nicht hinhocken, wir hatten auch keine Sitzgelegenheiten. Ich hatte eine Picknickdecke auf die wir uns später setzten. Da ich nicht wie gewohnt aufstehen konnte aufgrund dieser Sprunggelenksblockade, musste ich mich mit all meiner Kraft vom Boden aufrichten. Mit 20KG weniger und ohne Handicap weniger das Problem. Was ich bis dahin wohl nicht wusste: Bei diesen Versuch aufzustehen, habe ich mir wohl beide Oberschenkel am Knie gezerrt. Es war sogar so krass, dass ich beim Gehen rechts eingesackt bin mit dem Knie. Es war sehr klamm den Abend, in der Nacht bzw kurz vor Mitternacht ging der Regen los. Ich hatte bereits ein Tarp, mein Kumpel nicht. Hab ein 3x4m im BW Shop bestellt, da mein Kumpel den Platz unter freien Himmel hatte, hab ich ihn mein neues Tarp überlassen. Seins war dicht, mein Tarp nicht. Meine komplette Hängematte, Schlafsack und Isomatte waren nass. Wir haben dann gegen 1 Uhr Nachts abgebrochen und sind Nachhause gefahren. Bei der zweiten Übernachtung konnten wir wirklich im Wald pennen. Ich mit Underquilt, da ich mit der Isomatte nicht klar kam, und Schlafsack, hatte bei 9°C beste Isolation, war schön muckelig. Mein Kumpel hatte sich 2 Decken zusammen genäht, er hat aber eben gefroren. Da ich leider gesägt habe wie sonst was, haben wir um 6 Uhr das Lager abgebaut. Zu allem Überfluss bin ich beim Versuch aufzustehen Rückwärts aus der Hängematte gefallen und mit dem Schulterblatt bzw. Latissimus auf eine Wurzel gefallen. Prellung war dann nächsten Tag da. Wir geben nicht auf, wir können auf jeden Fall den Werdegang eines Hängematters nachvollziehen.

Vor 9 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Danke dir fürs Teilen. Der Weg kann manchmal ganz schön steinig sein 😬

Vor 8 Tage
Mister Carban
Mister Carban

Achso was ich noch erwähnen will: Trotz meiner Bandscheibenvorwölbung hatte ich übrigens keine Rückenschmerzen gehabt.

Vor 9 Tage
Mrlogotobi
Mrlogotobi

hi...danke dür den Beitrag... meine Frage..ich hätte mir gerne die DRAUMR von AMOK gekauft weil ich Seitenschläfer bin.... kanns du deine Erfahrung zu dieser Matte vertiefen? danke dafür gruss Tobias

Vor 9 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, gerne. :) de-film.com/v-video-8GDcXuhl_n8.html Zur draumr hab ich vor knapp 4 Jahren schon ein Video gemacht, Bild und Tonqualität ist zwar nicht auf heutigen Stand, aber es ist Recht ausführlich. Was als Kritikpunkt darin fehlt, die Lautstärke der Matte, aber das hört man gut. Schau also gerne Mal rein. Sollten Fragen bleiben, gerne schreiben :-)

Vor 8 Tage
DarkAngel
DarkAngel

Hi Sven 🤘🏼Wäre ja schlimm,wenn wir Alle gleich wären😜Ich bin allein schon wegen meinem kaputten Rücken Hängemattenschläferin🤷🏻‍♀ Hab Boden probiert und funzt leider überhaupt nicht🙈 Trotzdem war Dein Video wieder klasse zum anschauen und bekommt direkt ein 👍🏼😉 LG Ela

Vor 9 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Hi, auf jeden Fall, das wäre ganz fürchterlich langweilig ^^ Bestes Argument das Hängematten gemütlich sind, wenn es dem Rücken besser bekommt 🙂👍🏻 Gruß Sven

Vor 9 Tage
Darksider_on_Tour
Darksider_on_Tour

Interessant wie sich die persönlichen Befindlichkeiten beim Thema Hängematte doch unterscheiden 😄. Ich hatte zu Anfang auch eine ganz billige No Name Hängematte zum testen ob Hängematte überhaupt was für mich ist. Zum Übernachten war zumindest die No Name Hängematte für mich nichts. Die war auch einfach zu kurz für mich. Dank meiner Frau hab ich jetzt eine Amazonas Moskito Traveller Thermo XXL und ich muss sagen damit komm ich echt gut klar. Endlich eine Hängematte in die ich mit 1,96m reinpasse und auch noch brasilianisch drin liegen kann. Mich stört das Isomatten-Einschubfach jetzt so gar nicht. Eher im Gegenteil, ich finde das sogar recht angenehm 😄. Aber wie Du ja auch schon sagst, jeder empfindet das anders. Und deswegen ist so ein Video wie dieses über das Thema Hängematte sehr interessant und informativ. LG Kevin 👋🏼🤠

Vor 9 Tage
Darksider_on_Tour
Darksider_on_Tour

@Outdoor Individualist Ah... okay 😄... dann hab ich das dann auch noch kapiert 😉.

Vor 9 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Auf jeden Fall, so ist jeder unterschiedlich :-) Bei der Isomatte haben wir uns aber missverstanden. Wenn die Matte einen Einschub hat, dann finde ich das Luftmatten gut funktionieren, wenn sie aber keinen Einschub für eine Luftmatte hat, nur dann finde ich es sehr unkomfortabel aus besagten Gründen. Ich hab nur deswegen keine Hängematte mit Einschub, weil ich fast nie Luftmatten nutze, stören tut mich ein Einschub nicht, nur da ich ihn nicht nutzen würde, nehm ich lieber eine ohne :-) Gruß Sven

Vor 9 Tage
Matze P.
Matze P.

Vielen Dank für deine Pro und Kontras. Werde dann doch mal wieder meine Hängematte mitnehmen und das mal austesten. Bin 3 Nächte draußen, also genug Zeit um mich mit meiner Hängematte wieder anzufreunden. Besten Dank und noch ein schönes Wochenende. Grüsse aus Berlin.

Vor 9 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Sehr gerne. Hoffe du verbringst gute Nächte in der Matte. So oder so eine gute Tour wünsch ich 🙂👍🏻

Vor 9 Tage
AUTdude
AUTdude

under quilt nicht under kilt

Vor 9 Tage
Mittagsfrost
Mittagsfrost

Outdoor Individualist Aussprechen kann man es, wie man will. Wir sind ein freies Land. Wenn man es aber richtig ausspricht, sagt man zum Quilt nicht Kilt. 😉

Vor 8 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Gut für dich 👍🏻

Vor 8 Tage
Waldläufer70
Waldläufer70

Ich finde den Beitrag durchaus sinnvoll und inhaltlich korrekt...

Vor 8 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Danke für diesen wichtigen Beitrag. Zum Glück kann man es sowohl als auch aussprechen, sonst könnte das noch jemand durcheinander bringen.

Vor 9 Tage
Waldläufer70
Waldläufer70

Das mit den 30° ist eh so eine Sache. Mal abgesehen davon, dass alle anders sind, verkaufen die meisten auf DE-film empfohlenen Hersteller ja eher kurze Hängematten (i.d.R. unter 300cm lang). In denen kannst du als eher grossgewachsener Mann nur ganz schlecht in einem 30°-Winkel liegen. Ich kann keinen Hängewinkel empfehlen, aber aus meiner Erfahrung eine Tendenz ausmachen: Je länger die Hängematte im Verhältnis zu meiner Körpergrösse ist, desto steiler lässt sie sich bequem aufhängen. Ich bin 184cm gross und meine selbst genähten Hängematten sind zwischen 330cm und 370cm lang. Das entspricht etwa 1,8 bis 2 Mal meiner Körpergrösse. Die kürzesten hänge ich meistens etwa mit einem Hängewinkel von 30° auf, die längeren oft etwas steiler. Je steiler ich die Hängematte aufhänge, desto diagonaler liege ich drin. Das ist auch so ein Erfahrungswert, der sich für mich mit den Jahren ergeben hat. Ich habe auch noch eine ENO DoubleNest, die ich mir 2014 gekauft habe. Die ist allerdings nur etwa 280cm lang (und dabei rund 190cm breit). So viel Breite brauche ich bei der geringen Länge nicht, weil ich da gar nicht gross diagonal drin liegen kann. Da flattert ganz viel Stoff ungenutzt herum. Noch etwas zum Schlafen auf dem Bauch: Bei mir wäre das nahezu möglich, wenn ich die 370cm lange Hängematte verwende. Da hänge ich nur noch minimal im hohlen Kreuz. Bei allen kürzeren ist das Schlafen auf dem Bauch völlig unmöglich, weil die "Liegerinne" einfach zu sehr durchgebogen ist. Meine aktuelle Lieblingshängematte ist meine selbst genähte Hängematte aus dem Jahr 2016, die ich letzten Sommer nochmals überarbeitet habe. Sie ist wohl etwa 330cm lang. Da ist aktuell auch mein Moskitonetz mit Zugang von unten drauf (Fronkey-Style). In der schlafe ich aktuell am besten.

Vor 9 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, das kann ich mir gut vorstellen, selbst gemacht und auf die eigene Bedürfnisse angepasst ist natürlich ideal :) Danke auch für den Tipp mit den Eno Matten. Ich mag nämlich sehr gerne eher breite Matten, da werd ich mal schauen, einfach aus Neugier. :) Lieben Gruß und danke für das Teilen deiner Erfahrungswerte Sven

Vor 8 Tage
Huntarw
Huntarw

Hallo Sven, denkst du das eine Hängematte für einen echt schweren Typen (mich!) eine gute Lösung ist? (Wiege ca. 150kg) Was wäre für dich eine Alternative?

Vor 9 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Gut, ich wieg 30kg weniger, also kann ich das natürlich nur bedingt beurteilen. Aber, schau dir Mal bei Jurtenland die tortuga Hängematte an. Die ist schwer und groß im Packmaß, aber extrem robust, sehr groß und ich meine die hatte eine Belastungsgrenze bei 300kg, da ist also reichlich Luft nach oben. Bei der Belastungsgrenze muss ich mit 120kg ja schon schauen was passt, da das bei vielen der Maximalwert ist. Die Amazonas die ich nutze hat einen max Wert von 150kg. Eine alternative zur Hängematte wäre für mich, wenn ich die gleiche Gemütlichkeit haben will ein Trapper Bett (falls unbekannt, hab in meiner Basiswissen Playlist ein Video dazu). Ist zwar mit etwas Aufwand verbunden (aber nicht so viel Aufwand wie eine Paracord Hängematte) aber da kannst du alles so anpassen wie es für dich bequem ist und es liegt sich fantastisch darin. Ansonsten ist die Gemütlichkeit der Hängematte für mich durch nix anderes zu erreichen. Hoffe das hilft

Vor 9 Tage
travelcamping sv
travelcamping sv

Hey Sven, für Leute die sich mit der Hängematte auseinander setzen möchte ist das eins der Besten Videos, in mein Augen hat die Hängematte noch mehr Vorteile gegenüber ein Zelt, trockener Schlafsackplatz nach dem das Tarp aufgebaut ist, es braucht keine Grundfläche (Die meisten Zelte brauchen ja mindestens 2×2 gerade Bodenfläche usw. ) Ein und raus ins Zelt , Packmaß mit dem richtigen Equipment mit der Hängematte sogar kleiner gegen über ein Zelt , Entspannen im Zelt geht sehr gut nur mit zubehör , vorteile sind beim Zelt ist es aufgebaut können alle Sachen rein bei der Hängematte muss man schon schauen wie man es macht (alleine nasse Klamotten). Für mich kommt nur das Zelt in Frage wenn ich weiss das auf Urlaubstour die Übernachtung nur auf Campingplätzen stattfinden , wenn es ein Mix ist aus wildcampen Campingplätze sein wird (campingplätze nur wegen Duschen Wäschewaschen) Nur die Hängematte , da gewinnt die Hängematte mit dem Snugpak Cocoon (Ground Setup dann als schlafsack), Helicon Regen poncho (Bodenplane fürs ground Setup/Hängematte Regen Schutz an den Enden) ,helicon swagman poncho(topquilt/sommerschlafsack, Wärmequelle allgemein),schwarze Biene Tisch (Die Stangen werden fürs GroundSetup als Tarp stangen genutzt ) . Ps. Der snugpak Cocoon ist echt klasse verstehe dich jetzt warum du davon so schwärmst. Ps. Gestern getestet wie die Optimierung am Cocoon ist und muss dir sagen noch besser geht es nicht ,Bilder und die Produkte die ich brauchte schick ich dir per email. Jedenfalls bin ich gespannt auf deine weiteren Videos. Lg Tobias

Vor 9 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin und erstmal vielen herzlichen Dank, das ist wirklich ein riesen Lob für mich :) Auf jeden Fall, im Vergleich zu einem Zelt hat sie echt noch mehr Vorteile, das finde ich auch. Auf den Vergleich war ich gar nicht eingegangen, danke fürs Teilen und hinzufügen. :) Mail schau ich mir noch an :) Gruß Sven

Vor 8 Tage
Jan Hartung
Jan Hartung

Vuer mich ist eine Uebernachtun in der Haengematte keine Option(da Mangel an Baeumen).Wenn es eine geplante Tour ist kommt vuer mich nur eine Zeltuebernachtung in Betracht mit Isomatte und Schlafsack.Wenn ich allerdings auf Jagdtour bin und z.b.wetterbedingt gezwungen werde im Freien zu uebernachten oder auch nur ein paar Std.Schutz zu suchen,trage ich aus platztechnischen Gruenden nur den Fjelduken von Dovrefjel (Ausstatter der norweg.Streitkraefte) bei mir.Der haellt die Koerperwaehrme drinnen und ist Wassar und Wind dicht.Im geoeffnetten Zustand kann man ihn auch als Decke oder Notzelt benutzen.Gruss aus dem Hohen Norden von Jan

Vor 9 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Hätte ich das man eher gewusst, Jerven ist gut 100€ teurer 😬 Finde diese all in one Lösung aber auch sehr gut und wenn alles auf Dauer so funktioniert und hält auch das Geld wert.

Vor 8 Tage
Jan Hartung
Jan Hartung

@Outdoor Individualist Ich hab mir die dickste Ausfuehrung fuer den Winter zugelegt und da Dovrefjel auch Ausruester des Millitaers ist, stimmt auch die Quallitaet.Der Preis ist mit ca 220 Euro auch ok.Diese Teile in einfacher Ausfuehrun kosten ca 100 Euro.Wenn man bedenkt,man spart sich die ganze Ausruestung vom Zelten und hat nur dieses eine Teil dabei welches auch noch sehr schnell einsetzbereit ist.Gruss Jan

Vor 8 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, ohne Bäume wird es natürlich schwierig. Schade. Ich hab direkt den Jerven Fjellduken (die Version "Original" ohne und "Hunter" mit Fütterung) wirklich top Teile die ich gerade sehr intensiv austeste. Wusste gar nicht dass Dovrefjel da wie Helsport auch eine Variante von "geklaut" hat ^^ Aber wenn die Qualität passt, ist ja alles gut :)

Vor 8 Tage
Felix on the trail
Felix on the trail

Die Hängematten von DD sind alle nur 270cm lang. Das ist kürzer als die 300 oder 330cm Hängematten der anderen Hersteller. Ich kenne folgende Faustregeln: a) für lange Hängematten die bekannten 35° b) und für kurze deutlich strammer (so um 20°), aber Achtung: die auftretenden Kräfte werden dabei höher! Da die DD Hammocks meistens sehr robust (dafür aber auch tendenziell schwer) sind halten sie die kleinere Winkel auch besser aus. Grundsätzlich wird die brasilianische Liegeweise immer gemütlicher, je länger die Matte ist. Meine "Mercedes" Hängematte ist übrigens eine 330cm lange asymmetrische Hängematte von Hennessy Hammock. Wiegt aber recht viel. Evamatte zu nutzten ist meiner Erfahrung nach tatsächlich eine funktionierende und günstige Lösung. Bei aufblasbaren Matten soll die Delaminierungsgefahr steigen, daher hab ich das nie ausprobiert. Im Sommer geht alles. Ab Herbst rate ich mittlerweile allerdings zu einem Underquilt. PS: als DE-filmr mit Vorbildfunktion wäre es nice Baumgurte in solchen Videos zu verwenden ;)

Vor 9 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Genau, aber trotzdem Sau gemütlich, auch mit meiner Größe. Genau, aber eben diese Faustregeln funktionieren eben nicht für jeden weswegen ich eher dazu motivieren möchte sich von diesen starren "Regeln" zu lösen und das für sich individuell passende zu finden. Tatsächlich halten die Amazonas Matten bis zu 150kg aus, wohingegen die DD Hammocks leider idR bei 120-125kg maximal Belastung liegen. Also auch wenn das Material dicker ist, würde ich gar nicht Mal unbedingt sagen, dass sie viel robuster sind, auch wenn es den Anschein macht. Die Hennessy Matten, vor allem die Classic Reihe mit Einstieg von unten interessieren mich auch sehr. Bei vielen davon liegt die angegebene maximal Last leider auch bei 120kg, sprich ich wäre allein vom Körpergewicht schon am Maximum. :( Underquilt ist eben Geschmacksache. Raten würde ich nur zu dem, was individuell am besten gefällt. Bei mir eben klar die savotta Matte bspw. Aber das ist Geschmacksache. PS. Als Kommentator unter Videos wäre es nice genauer hinzuschauen ;) Auch wenn ich mich nicht als Vorbild sehe, nutze ich aus eigener Überzeugung heraus ausschließlich Aufhängungen mit Baumgurten zum Schutz der Bäume!

Vor 9 Tage
Eckart Beutel
Eckart Beutel

Wie kannst du mit 1,90 Körpergröße in einer nur 2,75m langen Hängematte diagonal liegen (brasilianisch)? Liegt das daran, dass du straffer abspannst? Wie weit kannst du mit dem Sugpak Cocoon auch diagonal liegen? Kannst du das mal zeigen?

Vor 9 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Oben nach rechts, unten nach links 😅 sorry, Spaß. Je größer die Matte ist, desto besser geht es natürlich, ohne Frage, aber das Prinzip ist das gleiche, einfach diagonal liegen so weit es geht wodurch sich automatisch eine etwas geradere Liegefläche bildet. Funktioniert im cocoon genauso, der liegt ja nur drum herum.

Vor 9 Tage
Diggebertha
Diggebertha

Moin Moin, schönen Gruß ausm hohen Norden. Sag mal was benutzt du für Baumgurte? Danke im voraus.

Vor 9 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, ich hab die Aufhängung von Amazonas bei denen Baumgurte inkludiert sind, also die Whoopi sling Variante und nicht die ganz einfach. Gruß Sven

Vor 9 Tage
Jo Hentrich
Jo Hentrich

Cool... einfach erklärt 👍

Vor 9 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Danke dir :-)

Vor 9 Tage
Franki
Franki

Hej Sven, ein lehrreiches Video mit guten Tipps. Ja, auch für mich ist die Hängematte auch mehr die erste Wahl, nur zum sitzen (drinnen lümmeln) oder klar zum schlafen. Hab allerdings eine mit Moskitonetzin der unteren Preisklasse , aber klar das ist jedem sein eigener Komfort den er braucht oder nicht. Gruß Franki

Vor 9 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Danke dir. Aye, kann ich auch verstehen, ich zähle, glaub ich, eher zu der Minderheit die lieber auf das Netz verzichtet 😅

Vor 9 Tage
Dennis geht raus
Dennis geht raus

Hey Sven, grüße aus dem Wald und direkt aus der Hängematte 👋 Hab gerade dein Video gesehen und hab da noch was hinzu zu fügen. Ich selbst bin auch seit ein paar Jahren von Frühjahr bis Herbst Hängemattenschläfer und hab mich tiefergehend damit befasst. Beim Thema Aufhängewinkel hätte man noch erwähnen können das man, wenn man diesen für sich passenden Winkel gefunden hat, sich diesen mit einer Ridgeline fixieren sollte. Das muss keine feste Ridgeline sein, sowas kann man auch mit je einem Karabiner an den Enden machen. Jedenfalls tut man sich mit einer eingestellten Ridgeline erheblich leichter beim nächsten Aufbau. Dann der Punkt mit dem diagonal bzw brasilianisch Liegen. Ich würde sagen das die meisten der Leute die mit +/- 30 Grad und diagonal liegen nicht klar kommen, eine zu kurze Hängematte haben. Die meisten der hier erhältlichen Matten haben eine Länge von um die 275cm. Jemand der jetzt 1,80 oder 2 Meter groß ist wird in so einer Matte niemals bequem diagonal liegen können. Da braucht es schon eine Matte mit 3m Länge aufwärts. Dazu kommt noch der Stoff aus dem die Matte ist. Ich z.B. nutze keine Matten mehr aus Ripstop Nylon. Die sind mir einfach zu hart da sich der Stoff kaum bis gar nicht dehnt. Eine Hängematte ist etwas sehr individuelles, da muss jeder seine eigenen Erfahrungen machen und ausprobieren was für ihn passt. Ansonsten war das ein gutes Video für Anfänger und Einsteiger 😊✌

Vor 9 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, danke dir das du das hier auch nochmal teilst. Wie es ab 2m ist, weiß ich natürlich nicht, aber mit 1,90m kann ich hervorragend (auch diagonal) in meiner 274cm Matte liegen :) Gruß Sven

Vor 8 Tage
Survival and more
Survival and more

Informatives Video! Danke dafür. Alles sauber und klar erklärt. Persönlich bin ich noch nicht so recht mir der Hängematte warm geworden. Muss ich nach deinem Video wohl nochmal ran... 😅 Grüße, Hoffi!

Vor 9 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

😄 hoffe ich kann helfen dass es dich noch klappt :-) Gruß und danke dir Sven

Vor 9 Tage
Outdoor Heiko
Outdoor Heiko

Moin Sven, solche Videos sind immer sehr interessant, vor allem Praxis bezogen wo mit viele etwas anfangen können. Erstaunlich, dass so eine 200gr Hängematte so robust sein kann. Und preislich erschwinglich. Vielleicht ringe ich mich doch noch mal durch und probiere es mal aus. Auf jeden Fall danke für so eine ausführliche Zusammenfassung. Gruß Heiko

Vor 9 Tage
Outdoor Heiko
Outdoor Heiko

Danke fürs Mut machen Sven ;)

Vor 8 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, ich hab der Matte Anfangs auch misstraut aber mittlerweile so viele Nächte darin verbracht, häufiger den Schlüssel aus der Tasche verloren und drauf gelegen ohne dass es folgen hatte ich trau ihr mittlerweile :D Kann ich nur empfehlen, hoffe es wird für dich auch eine bequeme Variante. Gruß Sven

Vor 8 Tage
Wandern und Natur, einfach mal raus
Wandern und Natur, einfach mal raus

Auch wenn ich nicht unbedingt ein Hängemattenschläfer bin, eine Hängematte bietet gerade im Sommer seine Vorteile. Es ist kühler und es kommen nicht soviel 6 beinige Besucher. Da ich öfter mal die Familie in THL besuche habe ich auch das Mosquitonetz schätzen gelernt, Skandinavien ist auch so eine Region wo sich ein Mosquitonetz empfiehlt. Ansonsten liege ich lieber auf dem Boden, die Fallhöhe ist da niedriger.

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Absolut, gerade das man die 6 und 8 beinigen Besucher los wird, ist im Sommer echt extrem angenehm, finde ich. Gruß Sven

Vor 8 Tage
Bushcraft Alternative
Bushcraft Alternative

Der Snugpak Cocoon ist halt einfach geil. Ich nutze den auch immer. Ich habe mir dafür noch einen Hängemattenbiwaksack aus Goretex selber gebaut. Bei mir ist mittlerweile nichts mehr mit in der Hängematte. Höchstens noch eine Kuscheldecke. Alles andere ist mir immer total verrutscht und hing am nächsten Morgen an der Seite raus. Eine Luftmatratze ist in meinen Augen Quatsch, denn die Hängematte ist ja schon weich. Toller Bericht. Hängematte ist eine eigene Welt. Ich meine immer man muss sich davon lösen wie man in einem Bett oder auf dem Boden pennt. In der Matte findet man ganz neue Positionslagen... Daumen hoch für Dich und alles!!👍👍 Nachtrag: Ich finde immer noch die grüne Hängematte von Dekatlon einer der besten. Was würdest du sagen. 1x was passiert wenn die Bäume zu nah stehen und 1x wenn sie sehr weit auseinander sind? Ich gehe immer gerne 5 Schritte von Baum zu Baum. 2. Was würdest du bei unter 0° zusätzlich zum Snugpak unter dir haben?

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Wenn der Jerven Fjellduken Hunter um die Hängematte passt wäre das echt genial. Bis zu einer gewissen Temperatur würde das sogar komplett den cocoon ersetzen können, ist ja gefüllt. Als Ansitzsack ist er mir aber zu laut, da bleibt es beim Loden :-)

Vor 8 Tage
Bushcraft Alternative
Bushcraft Alternative

@Outdoor Individualist Bin so gespannt auf deinen Bericht, Ansitzsack im Verbund mit der Hängematte! Die machen Underquilts, Overquilt, Raupenverpuppung...

Vor 8 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Nichts zu danken :) Jupp, hab beide schon. Den original ein paar Wochen. Für mich primär Sitzsack, Poncho und Tarp. Den Hunter hab ich erst seit kurzem aber bisher noch keine Nacht darin verbracht, leider keine Zeit gehabt. Outdoor Vitals sagt mir nichts, was produzieren die, bzw wo haben sie ihre Stärken?

Vor 8 Tage
Bushcraft Alternative
Bushcraft Alternative

@Outdoor Individualist Danke für die Antwort. Ich habe darauf gehofft. Den Fjelldukentest habe ich bereits hinter mir, mit der isolierten Version. Ich sage nichts. Und bin gespannt auf deine Erkenntnise. 👍 Hast du den schon gekauft? Hast du schon mal outdoorvitals gegoogelt?

Vor 8 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Auf jeden Fall, dem ist nix hinzuzufügen :D Hängematten Biwaksack ist eine sehr coole Idee. Ich experimentiere da gerade mit dem Jerven Fjellduken um das gleiche zu machen, hab es aber bisher noch nicht testen können. Das wäre so das i Tüpfelchen für das Setup :) Naja, wenn die Bäume zu nah beieinander sind, kann man die Matte gar nicht oder nur in einer ziemlichen Bananenform spannen und ob sie zu weit sind, hängt ja von der Aufhängung ab. Wenn sie sicher fixiert werden kann, passt es ja, naja und wenn nicht, dann nicht ^^ Wenn der Cocoon allein nicht mehr ausreicht nehme ich Wolldecke, BW oder Savotta Matte als zusätzliche Bodenisolation und meinen One Tigirs Overquilt, der ist preiswert und leicht und bringt eine ganze Menge. Gruß und danke dir Sven

Vor 8 Tage
der bademeister
der bademeister

Moin, der Brüller von meinen Sohn im vorbeigehen :liegt der Kerl da in seinem Kanu? 😂😂😂. Sorry, mußte ich loswerden, tolles Video. Schöne Grüße aus dem hohen Norden und mach weiter so.

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

😂😂😂😂👍🏻

Vor 9 Tage
Theo K
Theo K

War die letzten zwei Nächte bei der Wanderung in der Hängematte und kann die Gemütlichkeit nur unterstreichen! Allerdings hatte ich ein Problem, ich habe mir extra eine Hängematte mit doppeltem Boden geholt, um dort die Luftmatratze rein zu schieben .In der erste Nacht hatte ich jedoch das Gefühl dass ich beim Liegen gar nicht die Luftmatratze berühre und da es so kalt am Rücken war, habe ich nach einer halben Stunde die Luftmatratze einfach oben in die Hängematte reingelegt, ab dann gings. Ist euch das auch schon passiert? Ich habe eine Amazonas Thermo Hängematte und als Luftmatratze habe ich eine sea to summit Ultralight Netz luftkammer matte genutzt. Die Hängematte hatte ich mit ridgeline und unter 30 ° aufgebaut, was für mich sehr komfortabel war. Mache ich beim doppelten Boden etwas falsch? Oder ist der zweite Boden einfach zu weit bei der Hängematte gefasst? Habt ihr da Erfahrung?

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Hmm, das Problem hatte ich so nicht. Hatte die Matte bei meiner DD die auch einen Zwischenboden hat auch darin. Isolation hat zwar gut gepasst, fand es aber insgesamt nicht gemütlich mit einer Luftmatte. Da kann ich also leider nicht weiterhelfen, sorry. Gruß Sven

Vor 8 Tage
Udo Erb
Udo Erb

Mittlerweile sind wir bei dem Geraet zwei Generationen weiter und ich bin erst in Schweden darauf gestossen. Gnadenlos gut mit zwei Einschraenkungen. Es darf max. ein leichter Wind gehen und die Wirkung hat man nur mit den Originalplaettchen. Die Alternativen haben zwar den gleichen Wirkstoff, aber nur eine erheblich geringere Menge. Zumindest die, die man im Laden hierzulande kaufen kann. Die Dinger aus Fernost habe und werde ich nicht testen, wer weiss, was da Alles drin ist. Wer die Gasflaeschchen wiederbefuellen moechte, findet hierzu genuegend Anleitungen im Netz. Ja, der Preis ist heiss, aber wenn man zum richtigen Zeitpunkt kauft, bekommt man die Plaettchen ohne Gasflaeschchen immerhin fuer unter 12 Euro die 48 Stunden.

Vor 10 Tage
Udo Erb
Udo Erb

@Outdoor Individualist Gerne, achja, eines hatte ich noch vergessen, Der 300er und 450er haben noch eine Haltevorichtung fuer einen Guertelklip und beim 450er ist Dieser auch dabei.

Vor 8 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, danke dir für das Feedback 🙂👍🏻

Vor 8 Tage
Udo Erb
Udo Erb

@Outdoor Individualist Nein, das Prinzip ist nach wie vor das Gleiche. Lediglich die Schalter haben sich von Dreh auf Kipp und in der Optik geaendert und beim 450 ist eine LED zur Temperaturueberwachung dazugekommen. Deine Generation hatte wohl in der ersten Serie Probleme mit der Piezo Zuendung, weil eine Feder mit der Zeit erlahmte, aber dazu gibt es ein Reparaturvideo im Netz, falls es nicht auf Gewaehrleistung weiterhin von Thermacell gemacht wird

Vor 8 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Hat sich da maßgeblich was geändert bei den neueren Geräten? Habe das nicht mehr verfolgt, weil ich absolut zufrieden bin. Hab den Kauf jedenfalls nicht bereut und dadurch bis heute schon zig Aufenthalte in der Natur, beim Filmen, Schlafen oder Angeln für mich überhaupt erst angenehm möglich gemacht :)

Vor 8 Tage
Dies&Das&Outdoor
Dies&Das&Outdoor

Ich bin auch wieder gewechselt vom Boden zur Hängematte, weil man flexibler ist. Außerdem kann man prima, die Hängematte ja auch als Bodensetup benutzen zur Not, wenn's keine Bäume hat. Das mit dem Winkel mache ich immer nach Gefühl, werde aber mal in Zukunft mehr drauf achten.

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Nach Gefühl ist, glaub ich, die beste Art und Weise wie man es machen kann 🙂👍🏻

Vor 9 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

In diesem Video möchte ich euch ganz gerne ein wenig was über die Hängematte erzählen und auf die Vor- und Nachteile eingehen und euch auch ein paar Tipps an die Hand geben, wie die Nacht in der Hängematte wahnsinnig komfortabel sein kann. 🔔In diesem Video Verwendete Ausrüstung🔔 (Affiliate Links, Erklärung ganz unten)*: Amazonas Adventure: amzn.to/2C7h2X7 DD Hammock: amzn.to/30CDL8M 🎒 Meine ganze Ausrüstung findet ihr auf meiner Homepage: 🎒 ⚓ outdoorminimalist.net/MEINE-A... ⚓ ⛔Thema WERBUNG: Da mir die Rechtslage einfach zu heikel ist und schon ein "positives darstellen" als Werbung gilt, kennzeichne ich fortan ALLE meine Review Videos mit diesem Hinweis, denn ich zeige euch eigentlich nur Ausrüstung, von der ich begeistert bin und die ich auch verwende und somit positiv darstelle. Ich lehne Reviews mit etwaigen Vorgaben was ich sagen oder nicht sagen soll etc. kategorisch ab! Trotzdem erhalte ich manchmal Ausrüstung zur freien Verfügung oder preisreduziert. Das hat keinen Effekt auf meine Reviews! Ich nehme sowas nur an, wenn ich davon überzeugt bin, ansonsten lehne ich es ab! Da ich nichts sammel sondern nur Ausrüstung habe, die ich benutze, würde alles andere auch keinen Sinn machen. www.Instagram.com/Outdoor_Mini... www.OutdoorMinimalist.net *Affiliate Link: Es handelt sich bei den meisten Links um sogenannte Affiliate Links. Euch entstehen dadurch natürlich keinerlei Mehrkosten, ich bekomme allerdings von Amazon ein paar Cent pro Einkauf und da ihr mich damit etwas unterstützt, sage ich vielen herzlichen Dank dafür :)

Vor 10 Tage
Bushcraft Krofdorf
Bushcraft Krofdorf

Hallo Sven, wie Du bei meinen Videos gesehen hast, gehe ich da absolut mit Dir konform.Ich hatte die letzte Zeit auch öfters mal das Zelt genutzt und da fängst schon an.Der Untergrund sollte gerade und eben sein.Oft sehr scher im Wald mal zu finden.Dann muss man immer auf allen vieren rein und rauskriegen.Das alles habe ich bei der Hängematte halt nicht.Ich nutze die Amazonas Traveller und genau... die DD Hammock für Übernachtungen. Es ist gerade auch in meinem Alter für mich einfach bequemer.Übrigens nutze ich zum Aufhängen die Baumgurte von Gimars.Die sind echt Top! Mit den Winkeln hatte ich mich noch nie beschäftigt.Ich stelle sie mir so ein.das ich gut darin liege. Danke für das Vorstellen Deiner Erfahrungen! LG Jörg

Vor 10 Tage
Bushcraft Krofdorf
Bushcraft Krofdorf

@Outdoor Individualist ok.Vielen Dank!☺

Vor 8 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Die Gimars, bzw eine baugleiche Alternative hatte ich auch mal, aber da die knapp 3x so schwer waren wie die Hängematte selbst hab ich mir die Amazonas Whoopie Slings mit Baumgurt geholt :) Gruß Sven

Vor 8 Tage
Markus Thiergärtner
Markus Thiergärtner

Danke, dass du deine Erfahrungen mit uns teilst. Ich hab die Hängematte auch meistens mit dabei. Wenn ich ein schönes Plätzchen für eine Pause finde, ist sie ruckzuck aufgehängt und es wertet die Pause ungemein auf, wenn man ein bisschen in der Hängematte chillen kann

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Sehr gerne, hoffe es ist für den ein oder anderen nützlich :)

Vor 8 Tage
Markus Trie
Markus Trie

Aha... der Nachteil ist "immer mehr Wald stirbt"...

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Naja, kein Ding, habe ich auch nicht gesagt, sondern nur als ein mögliches Beispiel angeführt warum es schwieriger sein kann einen Punkt zu finden. Jetzt ist aber auch genug dazu geschrieben!

Vor 10 Tage
Markus Trie
Markus Trie

@Outdoor Individualist ich finde ja allgemein das Video gut, aber die Aussage das es ein negativ Punkt für die Hängematte ist, das immer mehr Wald abstirbt, kann ich nicht unterschreiben

Vor 10 Tage
Markus Trie
Markus Trie

@Outdoor Individualist genau da es ja nicht immer gegeben ist da "immer mehr Wald abstirbt" 16:27 😉

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

@Markus Trie Nope. Als Nachteil wurde aufgeführt, dass man sich eben erst einen passenden Platz suchen muss, der einem Möglichkeiten bietet die Hängematte + Tarp aufzubauen was halt nicht immer und überall gegeben ist. Das meinte ich mit "aus dem Zusammenhang gerissen" ;-)

Vor 10 Tage
Markus Trie
Markus Trie

@Outdoor Individualist aber wurde doch als Nachteil aufgeführt?

Vor 10 Tage
Die Bummelwanderer
Die Bummelwanderer

Sehr gut gemacht die Infos. Ich mag es auch sehr darin zu schlafen. Dankeschön und Grüße aus Thüringen

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Danke dir :-)

Vor 9 Tage
Bushcraft & Nature
Bushcraft & Nature

Hallo Sven, Danke für das teilen deiner Erfahrungen mit der Hängematte. Ich bin ja überzeugter Bodenlagerer. Hängematte nehme ich immer nur zum chillen. Will aber bald auch mal eine Nacht in der Hängematte verbringen. Lg. Detlef...

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, sehr gerne :) Hoffe es wird für dich auch eine gemütliche Hängematten Nacht. In Sachen Komfort für mich persönlich seit langem konkurrenzlos :) Gruß Sven

Vor 8 Tage
Miky S
Miky S

guter Beitrag ! 👍

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Danke dir :-)

Vor 9 Tage
hausmeisterei
hausmeisterei

Ich nutze eine Amazonas Matte mit Moskitonetz. Wenn ich die Isolation nach unten brauche, drehe ich das Netz nach unten und stecke zwischen das Netz und die Hängematte die Isomatte. Klappt super, da verrutscht auch nix. Schlafe im Carinthia Tropen (Mückennetz), das reicht mir zur Not als Insektenschutz. Beste Grüße aus Kassel 🖐🏻!

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, so empfiehlt bzw. bewirbt es Amazonas ja auch, aber mich stört es einfach das es da ist, weil ich es eben zu 90% nicht nutze ^^ Es ist dann zwar nicht im Weg, aber trotzdem ^^ Gruß und danke fürs Teilen Sven

Vor 8 Tage
Frank Dehren
Frank Dehren

Hausmeister! Du Fuchs 😃

Vor 10 Tage
Wandern und Natur, einfach mal raus
Wandern und Natur, einfach mal raus

Ach Bauchschlafen mit Hängematte geht nicht? Klar geht das! Die Hängematte 2cm über dem Boden aufspannen.🤡

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

😅😅 hab nicht gesagt das es nicht geht, nur dass es nicht sonderlich gemütlich wird 😉😉😄

Vor 9 Tage
johann galtus
johann galtus

Hallo Sven, Danke für Dein interessantes Video. Die grundsätzliche Einstellung zu Hängematten (HMn) teilen wir ... allerdings mit teils konträren Vorlieben. :) Ich bin seit vielen Jahren mit verschiedenen HMn unterwegs. Dir körperlich relativ ähnlich habe ich in vielen Aspekten gegenteilige Erfahrungen gemacht: 1. Ich greife - gerade dann, wenn Route und zu erwartende Gegebenheiten für die Übernachtung unklar sind am liebsten zur Amok Draumr - von kleinen Details abgesehen, ist es für mich die beste HM, die ich im Halbschlaf und bei völliger Dunkelheit in 3 Min aufgebaut habe und in der ich (ganz knapp) den zweitbesten Schlaf finde (Nr. 1 - Exped Ergo Hammock, die allerdings etwas komplizierter auf- und abzubauen ist) 2. Von März/April bis Oktober würde ich auf ein Moskitonetz (bei der Amok eingebaut) nur ungern verzichten - auch wenn ich es nicht immer aufspanne. 3. Zur Isolation nach unten sind für mich die Exped Syn/Downmats die 1. Wahl, die 2. Wahl sind (am liebsten Daunen-)Underquilts (Versuche mit TaR + EvaZote haben im Ergebnis deutlich schlechter abgeschnitten) Bei den klassischen HMn stört mich - zumindest wenn ich die Nacht darin verbringen will und Schlaf brauche - die insbesondere die Schultern einengenden Seitenwände, aber auch die schwierig zu positionierende Isolierung nach unten, der fehlende Platz für Kleinkram und zusätzliche Isolierung etc... Viele Grüße aus der Pampa JG

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Moin, danke dir. Da sieht man wieder, das einfach jeder Unterschiedlich ist - man gut :) 1.) Draumr hat mir wirklich gar nicht gefallen und ich habe sie nach ein paar Monaten direkt wieder verkauft. Aufbau, Gewicht und das Liegen haben mir nicht gefallen und ich fand sie wahnsinnig "laut" mit der Matte darin, gefühlt als würde ich auf ner Chips Tüte liegen. Zudem war ich mit 1,90m direkt am Limit und meine Füße haben immer unten gegen das Material gedrückt und wurden sehr kalt. Zudem mochte ich es nicht, dass man auf die Luftmatte angewiesen ist. Geht die Luftmatte kaputt und man kann sie nicht flicken, verliert man nicht nur seine Bodenisolation, sondern die ganze Draumr ist nicht mehr nutzbar. 2) Kann ich verstehen, geht ja auch vielen so. Ich habe dann meist mein Mückenhut und mein ThermaCell mit, wenn es ganz arg ist. 3) jupp, wir haben echt unterschiedliche Vorliegen :D Den fehlenden Platz für Kleinkram löse ich immer so, dass ich den Packsack der Matte am Kopfende aufhänge und dort Kleinkram hinein gebe, den ich nicht auf den Boden daneben legen möchte. Gut ist immer, dass es da kein richtig oder falsch gibt. Was für einen passt, ist für einen das Richtige. :) Gruß von der Küste Sven

Vor 8 Tage
Ingo Vogelmann
Ingo Vogelmann

Ich habe letzte Nacht in meiner neuen Lawson Hammock verbracht. Absoluter Wahnsinn. Aber ohne Isolation von unten geht das auch nicht.

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Glaub ich :-) die Lawson hatte ich noch nie in der Hand, hab ich nur Mal im Netz gesehen. Sehen aber sehr gemütlich aus :-)

Vor 9 Tage
erdenbewohner1
erdenbewohner1

Ich liebäugle schon recht lange mit einer Hängematte. Konnte mich aber noch nicht überwinden eine zu kaufen. Bin 2 Meter groß und mein Rücken ist nicht mehr der beste. Deshalb habe ich mich bis jetzt noch nicht getraut diesen Selbstversuch zu machen 😀

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Kann ich mir vorstellen. Kann natürlich nur bis 1,90m beurteilen, da geht es prima auch mit 2,75m Matten. Bei 2m wären die größeren bzw. längeren sicher keine schlechte Idee. Hab hier irgendwo in den Kommentaren jemanden stehen der sagt er schläft eben wegen seinem kaputten Rücken nur in der Hängematte, weil es schonender ist :D

Vor 8 Tage
NoSaltiesAnd RoosHere
NoSaltiesAnd RoosHere

Ich bin auf Grund meines Alters auch >pro Hängematte<! Ich hatte in meiner Wehrdienstzeit sehr viele schlechte Nächte auf Fichten-Reisig und 2 Pferdedecken, auch im Winter und bei Extremgewitter im 8-mann Zelt. 👍 hervorragend, dankeschön!

Vor 10 Tage
NoSaltiesAnd RoosHere
NoSaltiesAnd RoosHere

​@Outdoor Individualist 👍

Vor 8 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Oh ja, Fichten Reisig und Pferdedecken kann man alles machen, aber einen Preis für Komfort gewinnt das nicht ^^ Sehr gerne und danke dir :)

Vor 8 Tage
Frank Dehren
Frank Dehren

Als Nachteil empfinde ich, das wenn man mit Bodenschäfern auf Tour ist, man kein schönes Gruppenlager am Feuer hat. Um die richtigen Aufhängungen zu finden liegt man meist ein bisschen abseits. Das kann aber auch von Vorteil sein 🤗

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

@Frank Dehren 😁

Vor 9 Tage
Frank Dehren
Frank Dehren

AWA 🤔😂😂😂

Vor 9 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Da hast du absolut Recht. Mach das meist so, dass der Platz zum schnacken und essen unabhängig vom Schlafplatz ist, und ggf n Poncho gespannt wird um es gemütlich zu haben. Aufgrund der akustischen Wildtier Abwehr (manche nennen es Schnarchen) find ich die Distanz auch nicht verkehrt. Sowohl für mich, aber auch für meine Mitmenschen 😅

Vor 9 Tage
Asantar
Asantar

Hallo Sven, kann ich alles so bestätigen, hat bisschen gedauert, bis ich mich "getraut" habe mal einen anderen Winkel auszuprobieren. Aber ich muss sagen, hat sich echt gelohnt. Danke für deine Einblicke, wie immer super gemacht! Gruß

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Danke dir :-) Kann ich verstehen, hab mich auch lange an das allseits empfohlene gehalten bis ich davon zum Glück abgewichen bin. Gruß Sven

Vor 9 Tage
Frank Dehren
Frank Dehren

Bis vor 2 Jahren war ich „Bodenbrüter“. Aber jetzt ist die Hängematte immer dabei. Setup mit großem Schaffell weil dann die Flanken auch Wärmegedämmt sind. Sonst drücken die Seiten der HM den Schlafsack platt. Mein Aufhängwinkel ist ca 10-15 Grad. Bei dem Winkel ist die Aufhänghöhe nur Brusthoch, sonst kommt man schlecht rein. Schlafkomfort ist so, das ich morgens genauso aufwache wie ich mich reingelegt habe, also Top. Setup reicht für -6 Grad mit 30 Jahre altem Daunenschlafsack mit 960gr Gesamtgewicht. Das Schaffell ist unzerstörbar und reicht mir zur Not auch als Iso zum Bodenschlafen, bequem ist dann aber was anderes. Wenns richtig kalt ist, und komfortabel sein soll, hab ich noch zusätzlich ne Thermarest dabei. Die macht die HM auch gleich schön breit und hält sie offen. Meine HM hat ein Mückennetz. Braucht kein Mensch! aber im Winter reduziert das den Windchill recht gut. Meine Erfahrung. Nervig ist der Schlafsackeinstieg mit Inlett. Das dauert und ist fummelig. Aber wie gesagt, wenn man dann mal liegt, liegt man 👌

Vor 10 Tage
Frank Dehren
Frank Dehren

Danke für den Tipp Sven. Das probiere ich mal aus. Hatte mir das auch schon mal überlegt weil ich dachte, wofür ein Overquilt wenn man den Schlafsack genauso verwenden könnt ✌️

Vor 8 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Oh ja, mit Fellen ist es mit Abstand am gemütlichsten! Absolut. Die Nächte hab ich auch immer seeehr gut geschlafen. Wäre das nur nicht immer so viel Volumen, dann wäre ich noch immer primär mit Wolldecke, Fellen und Co unterwegs :( Wenn ich einen normalen Schlafsack in der Hängematte verwende, dann immer als Overquilt, sprich mit dem Reißverschluss nach unten. Das geht hervorragend und da man ja eh Isolation nach unten hat, hat es keinen Nachteil. Kann ich nur empfehlen das mal zu testen, finde ich bedeutend angenehmer vom Einstieg und auch vom Schlafen her, weil es einfach wie zudecken ist, nur ohne die Kältebrücken. Den Reißverschluss habe ich dann meist bis zur Kniekehle geschlossen, so dass man einen Fußsack hat. Gruß Sven

Vor 8 Tage
Horst Mann
Horst Mann

Den Toaks einfach auffüllen, brennen lassen, wenn seine Arbeit erledigt ist, einfach auspusten, etwas abkühlen lassen, anschließend den Restbrennstoff wieder in die Flasche zurückgießen. Da ist mal so gar nichts kompliziert und umständlich dran. (Mache ich jetzt gut zwei Jahre lang so.) Ach ja, die im Toaks verbleibenden zwei Resttropfen Alkohol einfach noch mal anzünden. In Sekundenschnelle ist das Teil dann komplett trocken.

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Da hatte ich auch Mal überlegt den zu holen, mag aber meine kleine Box sehr, weil die auch super mit esbit und eben auch als Hobo funktioniert. Beim Trangia hat das in den ganzen letzten Jahren recht gut funktioniert. Mal schauen. :) Das mit dem Pusten werde bei nächster Gelegenheit nochmal testen und mir mehr Mühe geben ;)

Vor 9 Tage
Horst Mann
Horst Mann

@Outdoor Individualist Mein Bekannter nutzt das Drahtgestell von Toaks. Den kann er einfach nach oben hin wegnehmen und der Brenner steht dann frei. Ich nehme für den Toaks den "Pocket Stove" von backpackinglight als Brenner- und Topfhalter. Da ist mit "Deckel drauf" natürlich auch schlecht. Anfangs hatte ich es auch mit der Brennstoffabschätzung versucht. - Aber so richtig gut ist mir das selten geglückt. Mal mehr mal weniger Wind, unterschiedliche Temperaturen, unterschiedliche Töpfe/Tassen, ... All das wirkt sich z.T. kräftig auf die benötigte Brenndauer aus. Dann kochte das Zeugs entweder doch nicht so ganz und ich mußte nachfüllen oder ich verbrannte völlig unnötig Spiritus. Ok, meine Vargos blies ich ja auch immer aus. (Nun, die brennen allerdings auch deutlich weicher, da klappte das völlig einfach.) Der Toaks braucht eben einen kräftigen Luftstoß und auch der ist gelöscht. Wie dem auch sei, irgendeinen Weg findet wohl jeder. ;-)

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Wenn man ran kommt auf jeden Fall, Möglichkeiten gibt es ja genug. Ich möchte das aber ganz gerne in der Bushbox UL nutzen und da kommt man halt mit dem Boden vom Topf etc nicht ran um es zu löschen. Seh ich auch so, deswegen mach ich da auch keinen 1:1 Vergleich. Sind halt beides Spezialisten in ihrem Gebiet die mit Spiritus funktionieren. Ich hab mir einfach einen kleinen Alu Decke gebastelt den ich drauf werfen kann. Wobei ich insgesamt eher anstrebe mir einfach die benötigte Menge einzuprägen. Habe ich beim Trangia schon so gemacht so dass ich ihn idR. gar nicht löschen musste sondern der Brennstoff halt für meine Zwecke gepasst hat und er vielleicht mal 10-20 Sekunden weiter gebrannt hätte, womit ich gut leben kann.

Vor 10 Tage
Horst Mann
Horst Mann

@Outdoor Individualist Ein Bekannter schmeißt immer den Deckel von seiner Tasse drauf. - Wegen dem Vergällungsmittel natürlich die Deckelaußenseite auf den Brenner. ;-) (Die Deckelaußenseite deiner Feldflasche würde den Job auch erledigen.) Trangia und Toaks verfolgen völlig unterschiedliche Ansätze, weswegen ich 1:1 Vergleiche für ziemlich unsinnig halte. Der Trangia ist im Grunde ein Brenner für Komplettsysteme und dafür ist der dann bestens geeignet und m.E. unübertroffen. Der Toaks ist, wenn ohne Bastelei/Improvisation, "nur" ein sehr guter Wasserkocher. (Wie gesagt, ohne Bastelei kein Reduzierring und daher nur mit etwas Improvisation für leichte Köchelvorgänge geeignet. - Wenn man den Anstand zwischen Brenner und Topf auf ca. 1-1,5cm reduziert, brennt das Teil ebenfalls mit erheblich weniger Leistung und deutlich länger.) Der Toaks ist eben auf genau ein Teil reduziert, stabil und leicht. Unübertroffen auch das komplette Durchstarten. Ein Alkoholbrenner, der sich mit wenig Vorwärmaufwand auch bei Minus 12°C noch ganz ordentlich Mühe gibt. Na egal, ich puste das Teil einfach weiterhin mit kurzem heftigem Luftstoß aus. ;-)

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Dann muss ich weniger rauchen, wenn der voll im Gange ist, konnte ich den nicht auspusten. Aber wenn es für dich passt, ist doch super. Mag das Prinzip vom Trangia trotzdem lieber.

Vor 10 Tage
Maddy Bushcraft OBK
Maddy Bushcraft OBK

Moin Sven, ich bevorzuge ein Onetigris underquilt in voller Hängematten Länge, weiterhin habe ich auch immer eine billo Luftmatte und eine "Isomatte" (Typ Autoscheibenfrostschutz) für das Bodenbrüter Setup dabei. In sehr kalten Nächten nutze ich dann das Underquilt als zusatz top quilt zum Sommerschlafsack. Im Hängematten setup den Sommerschlafsack als top quilt. Somit habe ich alles abgedeckt was auch immer kommen mag. Du bist ja auch sehr ähnlich unterwegs 👌🤠 Ewig Glut Maddy Bushcraft OBK

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

So hat jeder sein favorisiertes Setup. Da sieht man wieder schön, dass es kein richtig oder falsch gibt, sondern es einfach für einen passen muss und dann passt es :) Deswegen mag ich immer keine Leute die meinen "nur so und so" ist es richtig, alles andere ist falsch - das ist nämlich idR quatsch :) Lieben Gruß Sven

Vor 8 Tage
Frank Dehren
Frank Dehren

Wenn Manns richtig macht, kann Mann sogar aus der Hängematte pinkeln. Weiterer Vorteil 🤭

Vor 10 Tage
Frank Dehren
Frank Dehren

Ja danke. Wünsche ich Dir auch ✌️

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

😂😂😂 besser ist 😄 Dir ein schönes Wochenende 🙂👍🏻

Vor 10 Tage
Frank Dehren
Frank Dehren

Sven. Das geht super. Nur sollte man seine Schuhe und sonstiges Gear nicht mittig gelagert haben 🤪

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

😂😂 das hab ich noch nicht getestet....und ich glaub das will ich auch nicht 😅😅

Vor 10 Tage
Black Forest Buddys
Black Forest Buddys

Hallo Sven Hatte mir vor etwa einem Jahr ne günstige Hängematte gekauft um es auch mal zu testen. Bis heute noch nicht geschehen 😮 Dein Video hat mich motiviert es jetzt endlich mal in Angriff zu nehmen, ob das was für mich ist. Danke für deine Erfahrungen und Tipps. Abo und Daumen hoch ist selbstverständlich 👍 Gruß Achim

Vor 10 Tage
Black Forest Buddys
Black Forest Buddys

@Outdoor Individualist Danke dir. Ja das mach ich. Auch dir ein schönes Wochenende. Gruß Achim

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

Freut mich zu lesen. Hoffe es gefällt dir auch so gut. Wünsche dir jedenfalls schonmal eine top macht draußen. Und wenn du in der Nacht merkst, dass es doch nicht passt, direkt justieren 🙂 Vielen lieben Dank und schönes Wochenende wünsch ich

Vor 10 Tage
Marcel P.
Marcel P.

Kann ich alles so bestätigen. Ich bin im Bett grundsätzlich Bauchschläfer und war skeptisch vor meiner ersten Nacht in der Hängematte, ob ich morgens nicht mit starken Schmerzen wach werde. Der Gegenteil war der Fall. Ich nutze die Snugpack Tropical mit Cocoon und Spanne sehr straff. Ich habe das letzte Mal bei 7° damit geschlafen und ich war absolut positiv beeindruckt von der ersten Minute an. Es war so unfassbar gemütlich, dass ich ruck zuck weg war obwohl es noch hell war und am nächsten Morgen hatte ich keinerlei Probleme. Habe mich sehr gut gefühlt und freue mich nach jeder Nacht schon wieder auf die Nächste 😅 Kann ich also nur bestätigen die Matte so straff wie möglich zu spannen und in einer Höhe, so wie du es auch hast. So, dass man gerade auf den Boden kommt mit den Beinen. Also solltet ihr Probleme damit haben schließe ich mich Sven an, probiert es einfach mal anders aus. Wenn man dann den passenden Aufbau gefunden hat für sich, sind die Nächte extrem herrlich und bequem, auch wenn man sonst ein Bauchschläfer ist 😉

Vor 10 Tage
Outdoor Individualist
Outdoor Individualist

🙂👍🏻 Wir sind uns einig 🙂 Schönes Wochenende wünsch ich

Vor 10 Tage