Steffen Heinz
Steffen Heinz

Wir haben dieses Jahr das erste mal einen blühstreifen in unserem Vorgarten gepflanzt , ich muss sagen es haben sich dort ne Menge Insekten und Vögel aufgehalten. Tolles Video

Vor 11 Minuten
MA. west
MA. west

Bitte ein Video zu fast radio bursts!!

Vor 29 Minuten
D GE
D GE

Modelle funktionieren nur solange die relevanten physikalischen Eigenschaften korrekt abgebildet werden. Ich hab schon Wissenschaftler gehört die vor nicht hinreichend erforschten, nichtlinearen "Feedbacks" gewarnt haben. Z.B. das Freiwerden riesiger Mengen von Methan wenn der Permafrostboden auftaut. Langfristige Prognosen über relevante, unbekannte Nichtlinearitäten und/oder unbekannte Singularitäten hinweg sind ziemlich nutzlos. Die Wissenschaftler haben nur Glück das man sie in hundert Jahren nicht mehr wegen falscher Vorhersagen verklagen kann. Wohlweislich bringt man alle 5-7 Jahre einen neuen IPCC Bericht heraus in dem man die Prognosen vorab schon mal "nachjustieren" kann damit die Fehler kleiner erscheinen als sie tatsächlich sind.

Vor 30 Minuten
Frank Bartel
Frank Bartel

Ja ja unsere Experten, da haben se sich das falsche Gas gegriffen. Kann ja vorkommen, da ham se sich halt vertan. Konnte ja keiner Ahnen das 4 Molekühle innerhalb von 10.000 nicht besonders viele sind.

Vor 11 Minuten
Cara Stern
Cara Stern

Manchmal frage ich mich in wie fern der Meeresspiegel steigt durch den "Zufluss" von Plastikmüll.....

Vor 39 Minuten
Alex Stein
Alex Stein

Fußballspiele unter den Mönschen gab es nie, sowie jeglichen körperlichen Wettbewerb. Das ist eine komplette Lüge.

Vor 45 Minuten
DiaLogo Der Neue Weg
DiaLogo Der Neue Weg

horseshit. bisweilen amuesant.

Vor Stunde
Vincenzo
Vincenzo

Irgendwann werden sich unsere Kinder fragen wieso wir (deren Eltern) nichts getan haben, obwohl der Klimawandel eine glasklare Sache ist. Naja, dann ist es ja bereits zu spät!

Vor Stunde
Frank Bartel
Frank Bartel

Die Kinder machen eine noch viel schmerzlichere Erfahrung als ihnen das Klima überhaupt bieten kann. Spätestens dann wenn sie begreifen das sich nichts aber auch gar nichts von selber macht. Ohne Arbeit, Mühe und Fleiß passiert überhaupt rein gar nichts.. Weder das Brot legt sich selber auf den Tisch noch der Müll recycelt sich selbst. Auf Spülung drücken und der Kot ist weck, ist nicht selbstverständlich. Das Gleiche gilt für den Strom aus der Dose das Geld aus der Presse und einen sauberen Wald.

Vor Minute
Buck Fitch
Buck Fitch

Es wird in den nächsten Jahren noch richtig ungemütlich werden. Das Leben wird teuer - der Wohlstand wird schmelzen, die Flüchtlingsströme größer. Die Lebensqualität wird sinken, Nahrung wird knapper. Und als erstes erwischt es wie immer die Ärmsten. Auch bei uns. Die Mittelschicht wird es bald nicht mehr geben. Es werden Revolten ausbrechen bis hin zu Kriegen. Das alles hängt zusammen. Ihr könnt mir gerne widersprechen. Aber wir werden es leider alle erleben. Die fetten Jahre sind vorbei.

Vor Stunde
Hans Langeworth
Hans Langeworth

Ich wollte es nur noch einmal sagen, Co2 kommt in der Atmosphäre mit 0,04% Volumenanteilen vor. Der vom Menschen verursachte Anteil macht rd. 3% aus. 97% ist natürlicher Herkunft.... Ubrigens, was der Mensch heute verbrennt ist dem Co2 Kreislauf früher einmal entzogen worden.... Kam es deshalb damals zur Eiszeit?

Vor Stunde
XD
XD

‚7 Fakten zum MENSCHENGEMACHTEN Klimawandel. Fakt 1: Klimawandel gab es schon immer durch natürliche Einflüsse.‘ 😂😂😂 muss man erstmal bringen. merkt ihr selber oder? geil ist auch dass klimamodelle, die fast nur menschliche einflüsse berücksichtigen und natürliche einflüsse ignorieren, menschliche einflüsse nachweisen. da muss man sehr stark sein, um so eine argumentation zu ertragen. SELBST denken leute! bitte!

Vor Stunde
Cevyn Otter
Cevyn Otter

@XD "Klimawandel gab es schon immer durch natürliche Einflüsse."

Vor 5 Minuten
XD
XD

Cevyn Otter Habe ich nirgendwo behauptet

Vor 14 Minuten
Cevyn Otter
Cevyn Otter

Dass es in der Erdgeschichte schon mehrere Klimawandel gab, ist aber kein Argument gegen den Einfluss des Menschen auf den derzeitigen Klimawandel. Netter Versuch, nächster Versuch!

Vor 33 Minuten
XD
XD

@HotBox Music Hast du deinen Kommentar gleich wieder gelöscht? Deine erstklassige ad hominem Argumentation? bist ja ein ganz großer!

Vor 46 Minuten
ma_076 wa
ma_076 wa

Informatives Video. Danke! 😊

Vor Stunde
Patrick N.
Patrick N.

Der wichtigste Fakt über den menschengemachten Klimawandel: Er existiert nicht! Alles Propaganda der UN und ihres verlängerten politschen Arms, des IPCC (Weltklimarat)! Man möchte euch dazu animieren, globalistische Parteien wie die Grünen zu wählen! Fallt nicht drauf rein!

Vor 2 Stunden
Patrick N.
Patrick N.

@mork vom ork Es ist eine Lüge! Auch du wirst das noch erkennen!

Vor Stunde
mork vom ork
mork vom ork

Aber es ist doch nun einmal ein globales Problem.

Vor Stunde
snipfinger
snipfinger

Sehr gut zusammengefasst! Die Lösung haben wir auch: es ist eine Steuer! Ich dachte allen Ernstes, der Ausbau der regenerativen Energien sollte schneller voran getrieben werden. Ich Dummerchen. ;)

Vor 2 Stunden
mork vom ork
mork vom ork

Ja. Sie sind sehr entschlossen und konsequent. Also entschlossen defensiv und konsequent passiv. Super. Auf dem letzten Drücker in einer Gute-Nacht-Sitzung. Und nach dem diese Lappalie verkündet ward, wurde sie auch promt noch entschärft. Also einen räudigen,kastrierten Köter als Rassehund verkauft,ihm vor der Übergabe noch schnell die Hinterbeine amputiert, und dann erklärt, das er jetzt auch "Sitz!" kann...

Vor 2 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

Besonders interessant, daß die Grafik für 1920 höhere Temperaturen zeigt als für 2015. Die müßen schon besser lügen, wenn sie schon Propaganda betreiben. Selbst dafür zu dumm? :-D

Vor 2 Stunden
Fattt
Fattt

Tolles Video. Über den Klimawandel zu reden kann bei den ganzen „Klima-Skeptikern“ oder allgemein in einer Konsumgesellschaft echt schwer sein und ich sehe unter dem Video schon die ganzen Beleidigungen. Aber das Thema sollte niemals tot geschwiegen werden.

Vor 2 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

Besonders interessant, daß die Grafik für 1920 höhere Temperaturen zeigt als für 2015. Die müßen schon besser lügen, wenn sie schon Propaganda betreiben. Selbst dafür zu dumm? :-D

Vor 2 Stunden
stizzl
stizzl

Der like Balken sagt einiges und das macht traurig

Vor 2 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

*Endlich wirksame Maßnahmen gegen die Klimaerwärmung* Na, wer sagt’s denn? Geht doch! Man muss nur wollen. Während wir nur reden stellt Qatar Klimaanlagen jetzt auch im Freien auf, um die Umwelt zu kühlen. Da zeigen sich die wahren Klimaschützer… Frau Merkel, übernehmen Sie!

Vor 2 Stunden
Traywor
Traywor

Ich kannte ja alles schon vorher, aber das wurde mehr als glasklar und verständlich rübergebracht. 20-30m² pro Jahr schmelzt jeder Deutsche. Bzw. 3m² pro Tonne CO², dass ist mehr als verständlich. Auch die Experimente, ich meine, dass zeigt nicht nur schematisch sondern real, wass passiert. Super Kurz-Doku :) Btw. wenn man eine Infrarotkamera in den Himmel hält, müsste man dann nicht nachts einen roten (warmen) Himmel sehen, selbst, wenn es Wolkenfrei ist? Weil, das CO² sollte es ja streuen oder?

Vor 3 Stunden
Frank Bartel
Frank Bartel

@Traywor Quatsch, der Klimawandel ist weder hochgradig wichtig noch aktuell. Wenn all die Ressourcen in den letzten 20 Jahren in die Krebsforschung geflossen wären dann wäre der besiegt. Krebs, HIV, Hunger, Bomben, sind reale aktuelle Gefahren. Klima ist Blödsinnsforschung

Vor Stunde
mork vom ork
mork vom ork

@Frank Preusse Am Rand noch ein wenig, soweit ich weiß. In der Mitte war ich nie. da wächst auch nichts mehr. Nicht einmal mehr genug Nebel. Deswegen wird die ganze Sache ja auch als nicht habitable Zone bezeichnet. Aber kalt ist es Da unter Garantie nachts auch.

Vor Stunde
Frank Preusse
Frank Preusse

Das die Menschheit durch die Veränderung der Atmosphärenzusammsetzung um *1 Zehntausenstel(!)* dafür verantwortlich sein soll, ist hanebüchener Unsinn! Antiwissenschaft vom Feinsten!

Vor 3 Stunden
Cevyn Otter
Cevyn Otter

Franky-Boy muss es ja wissen. Denn Franky-Boy hat einen summa cum laude-Abschluss an der DE-film-Akademie für Para- und Pseudowissenschaften gemacht.

Vor 28 Minuten
maltex
maltex

@mork vom ork Das mit den rhetorischen Tricks ist sowiso nochmal eine Sache für sich und ich finde alleine daran, dass sie so oft von Menschen wie Frank Preusse (Der wirklich die ganze Kommentarsektion mit seinen Einfällen vollgestopft hat) benutzt werden, sieht man schon wie manipulativ und einfach falsch sie versuchen ihre Ideen zu verbreiten.

Vor 31 Minute
mork vom ork
mork vom ork

@maltex Rhetorischer Trick.Warte mal. Kann ich auch. Ein Zehntausendstel. Das kann man kaum visualisieren, so Winzig ist das. Also 0,01 Prozent.100 ppm. Also das Wäre also 100 ml Volumen auf jeden Kubikmeter Atmosphäre. Ein halbes Wasserglas voll.. Kann man sich schon eher vorstellen. Um es abzukürzen. Wir wären dann also bei der Masse von Tausend Milliarden Tonnen, von uns in die Luft geblasen. Das wiederum ist nicht mehr so WINZIG, das man es sich nicht mehr vorstellen kann, sondern so irrwitzig viel, das man es sich nicht mehr vorstellen kann. Zum visualisieren. Der Mount Everest wiegt die Hälfte. Also zweimal den Mount Everest zu Staub zermalen in der Stratosphäre verteilt, und wir hätten die fieseste Eiszeit, die man sich Vorstellen kann und pardoxerweise wahrscheinlich nicht genug CO2 in der Atmosphäre um den Eispanzer jemals wieder auftauen zu lassen. Theoretisch. Dieselbe Masse. Also das winzige Zehntausendstel CO2 hat logischerweise in der Troposphäre verteilt überhaupt keine Wirkung. Ich könnte die Gesamtmasse auch in Gramm schreiben.Aber ich hab Angst, das sie mich wegen der vielen Nullen als Spammer sperren😉

Vor 53 Minuten
maltex
maltex

@Frank Preusse Also erstmal, tropische Nächte sind nicht warm weil sie feucht sind, sondern feucht weil sie warm sind (ich hätte nie gedacht das ich so etwas mal schreiben würde), bzw. weil der vorangegangene Tag warm war und somit viel Wasser, nach einem Regen z.B., verdunsten konnte. Was du mit dem Wasser in der Atmosphäre wahrscheinlich meinst ist, dass Wolken langwellige Strahlen absorbieren können, dies stimmt, aber Wolken machen nur ca. 0,3% des Wassergehalts der Atmosphäre aus, der Rest ist Wasserdampf, der viel weniger Einfluss auf den Treibhauseffekt hat (außer in der Stratosphere). Mit Wärmespeicherung hat das ganze erstmal nichts zu tun, es geht darum das langwellige Wärmestrahlung von Spurengasen/Treibhausgasen bzw. Wolken daran gehindert wird die Atmosphäre zu "verlassen". Aber das ist ein ziemlich komplexes Thema, denn Wasserdampf ist natürlich gerade in der Stratosphere stark Klimarelevant. Das ändert halt nur nichts daran, dass wir den natürlichen Treibhauseffekt, der durch Treibhausgase und ganz viele andere Faktoren zu Stande kommt, und an sich gut funktioniert, durch das hinzufügen von weiteren Treibhausgasen, weiter verstärken. Dabei ist es doch erstmal egal welcher Faktor eine wie große Rolle spielt. Wir verändern einen Faktor und stellen fest das sich das Klima ebenfalls verändert, und zwar viel zu schnell, als das es eine rein natürliche Veränderung sein könnte.

Vor Stunde
Frank Bartel
Frank Bartel

Die Frage ist eben nicht, wie können wir dieses Problem lösen ! Das ist eine Frechheit diese zu stellen, war bei den Fakten wieder Rehlotius am Werk ?. Die Frage die sich stellt ist, was ist uns wichtig ? Kampf gegen Krebs, gegen HIV, gegen Bomben gegen Pseudowissenschaft ? Was wollen wir. Wollen wir Krieg und Kriegstreiber wollen wir Windräder und Rinde auf dem Teller ? Hochbezahlte stümperhafte Simulationen die am Ende in Fakten umgemünzt werden ? Was ist mit den vielen Fakten die unterschlagen werden. Meinungsmache

Vor 3 Stunden
NML Cygni
NML Cygni

Das andächtige Geschwafel immer von diesem Gerst Spast. Wichst sich vermutlich einen auf den Anblick der Erde wenn er in der ISS hockt.

Vor 3 Stunden
Wolfgang Hieber
Wolfgang Hieber

Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis für die Korrelation von CO2 und Weltklima. Warum sollten 0,04 % der Luft für eine Erwärmung sorgen, vor allem, da CO2 kein bodennahes Gas ist. Vorsicht, hier werdet Ihr verarscht. Und übrigens, die Atemluft der Menschen sorgt für mehr CO2 als alle Autos auf diesem Planeten.

Vor 3 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

Interessant, daß die Grafik für 1920 höhere Temperaturen zeigt als für 2015. Ihr müßt schon besser lügen, wenn ihr schon Propaganda betreibt. Selbst dafür zu dumm? :-D

Vor 3 Stunden
Frank Bartel
Frank Bartel

Ja genau, und wieder keine Absolttemperatur in der Grafikanimation. Und ein Maßstab, mir fehlen die Worte. Das ist nun von unserer Wissenschaft übriggeblieben. Korrelation, Mammamia.

Vor 3 Stunden
Doc Moriarty
Doc Moriarty

Vielen Dank für die Demonstration des Treibhauseffekts von CO2. Es hat eindeutig bewiesen, dass die paar millionstel CO2 in der Atmosphäre präzise 0 Effekt haben. Erst wenn man 100% CO2 einfüllt wird die Wärmeabgabe blockiert. Davor war normale Atmosphäre im Reagenzglas mit dem normalen CO2 Anteil (400ppm) OHNE Wirkung.

Vor 3 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

Die merken nicht wenn sie sich selbst ins Knie schießen :-D

Vor 3 Stunden
Steffen Wiebach
Steffen Wiebach

1Fakt 6Behauptungen// Die Experimente sind der Knaller 100% CO2 statt 0,04% , ist das noch Wissenschaft ? ///Egal, 96% des CO2 ist natürlichen Ursprungs und nur 4% davon emitiert der Mensch . Und diese 0,0016% CO2 steuern bzw. verursachen die Klimaveränderungen ?!?! Alles klar , keine weitere Fragen.☝️ Selbst wenn das CO2 die Klimaveränderung verursachen würde ,hat der Mensch auf 96% des CO2 KEINEN Einfluss , das muss sich doch mal langsam rumsprechen auch beim ZDF. //Die mittelalterliche Warmzeit wird als Klimaoptimum bezeichnet und nicht als Klimakatastrophe und da war es wärmer als heute. ☝️Liebes ZDF veranstaltet doch einmal öffentliche Diskussionen mit Wissenschaftlern die dieser CO2-These widersprechen vs. befürworten, anstatt immer nur Leute zu Wort kommen zu lassen die sich gegenseitig Recht geben .

Vor 3 Stunden
Serafin
Serafin

"der Mensch" , seid ihr keine Menschen oder was? Ein "Wir" hätte auch gereicht.

Vor 4 Stunden
mork vom ork
mork vom ork

Doch. Aber das wir, kann auch eine klar definierte Gruppe sein oder eben das Terra X team. Dagegen ist die Bezeichnung "der Mensch" unspezifisch auf die gesamte Gattung zu beziehen. Alles korrekt und unmissverständlich...

Vor 3 Stunden
Mensch Agathe!
Mensch Agathe!

Tolle Doku, tolle Aufklärung. Ich danke Euch, ihr habt das super gemacht! 👍🏻💪🏻 Jetzt muss das nur noch in den Betonköpfen ankommen...

Vor 4 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

@mork vom ork - die einzigen die hier völlig beleglos munter Quatsch daher behaupten, sind das ZDF und du. Ich fordere dich nochmals auf, mich zu widerlegen. Nur zu. Falls du kannst :-D Aber für dich Geistesriesen gehört ja selbst Grönland zu Mitteleuropa. Bist du dir nicht selbst peinlich? lool

Vor 2 Stunden
Mensch Agathe!
Mensch Agathe!

mork vom ork Jap! 😉

Vor 3 Stunden
mork vom ork
mork vom ork

Zum Thema F.P. Sicherlich kann der Mensch alles mit Behauptungen widerlegen. Mit Fakten sieht es allerdings dünn aus. Spar Dir die Diskussion. Ist besser für Dein Gemüt. Faktenresistenz bis zum Exzess.

Vor 3 Stunden
Hans Rutschmann
Hans Rutschmann

- Ich vermisse die Mittelalterliche Wärmeperiode in der Temperaturgrafik, da war es wärmer als heute. Auch die Dürre und Hitze von 1935+ in den USA war nicht zu sehen. - Wie erklären sich in der Wüste bei wolkenlosem Himmel die Tag / Nachtunterschiede der Temperatur von bis zu 50 Grad Celsius? Da hat CO2 anscheinend keinen grossen Einfluss. Zumal CO2 keine Absorptionsfläche bildet wie Wolken und Konvektion ist bei 400 ppm CO2 nicht möglich. - Abnehmendes Arktis Eis im Sommer? Darum ist in der Arktis diesen Sommer (2019) ein Klima-Forschungsschiff überraschend in 3 Meter Packeis stecken geblieben und musste von einem Russischen Atomeisbrecher befreit werden. - Im Juni war es sehr kalt und regnerisch, während in anderen Jahren in Mitteleuropa 25 und mehr Grad Celsius herrschten. - Menschengemachter Klimawandel auf Basis von CO2 und Einigkeit führender Wissenschaftler? - Zerstören der Welt? Auf welcher Annahme wurde nicht erklärt, denn Modelle auf Basis korrigierter statistischer Messwerte können physikalisch auch nicht beschreiben wo ein Papierflieger vom Hausdach geworfen real landet.

Vor 4 Stunden
Frank Bartel
Frank Bartel

Hab ich auch vermisst, was für eine Geldverschwendung.

Vor 2 Stunden
Nehner
Nehner

Hans Rutschmann - die wird gern mal rausgelassen. gab es ja aus alarmistensicht nur in Mitteleuropa. Kann also weg. Climategate hat es ja weggemacht. Mann und Co.

Vor 4 Stunden
DONALD TRUMP
DONALD TRUMP

Der geschröpfte deutsche Steuerzahler soll auch noch das Klima retten - ich brech ab!

Vor 4 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

@Eric - rischtischlisch - deshalb bauen China und Indien auch fleissig hunderte Kohlekraftwerke. Du bist mir schon einer .... Junge, junge ....

Vor 3 Stunden
Eric
Eric

@DONALD TRUMP Welche Welt lacht? In asiatischen Ländern gilt Deutschland in vielen Fällen als Vorbild und Vorreiter. In Nordamerika wissen die meisten Menschen vermutlich nichtmal, wo Deutschland liegt.

Vor 3 Stunden
DONALD TRUMP
DONALD TRUMP

Über Europa lacht die Sonne - über Deutschland die ganze Welt !

Vor 3 Stunden
Eric
Eric

@DONALD TRUMP Clevere Antwort, da lässt sich wohl nichts gegen sagen.

Vor 3 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

Übrigens sorgt der *natürliche* "Treibhauseffekt" (ohne Menschen) für eine Temperatur von 15 C° auf der Erde. Das wärmste Jahr war angeblich 2016 mit 14,8 C°. Seltsam, seltsam. Aber an ihr Geschwätz von gestern darf man die hysterischen, völlig verlogenen Klimaschamanen nicht erinnern. :-D *Im Vergleich zum ZDF war Sudel-Ede gerazu seriös!*

Vor 4 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

@mork vom ork - ah, Lesch ist also kein Wissenschaftler. Wußte ich`s doch. :-D

Vor 4 Stunden
mork vom ork
mork vom ork

Diese 15°C war irgendeine spontane ca.-Angabe in einem Interview. Seitdem geistert die Zahl durch die Medien. Die Wissenschaft ist niemals von dieser Zahl ausgegangen

Vor 4 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

13:10 - jetzt wird völlig verlogen und die widersprechen sogar dem IPCC, denn das schreibt in ihren Berichten, daß Extremwetterereignisse *NICHT* zugenommen haben! *Lügenmüll a la ZDF!*

Vor 4 Stunden
Frank Bartel
Frank Bartel

@Thorsten Schnüttgen Das stimmt so leider nicht, Propaganda ist der Vorwurf an Euch. Ich produziere hier gar keine Filme die Fakten unterschlagen oder Fakten erfinden. Filme die den Menschen bekehren und belehren, die den Menschen ein Denk.- und Handlungs-Muß überhelfen. Filme die Zukunfts-Ängste schüren, als wenn es keine aktuellen Probleme gäbe. Es sind nicht die letzten Rückzugsgefechte der Realisten. Da wiederspreche ich, die Wahrheit wird sich letztlich durchsetzen.

Vor 2 Stunden
Sascha Rohner
Sascha Rohner

@Thorsten Schnüttgen Tolle "Argumente". Bäume werden gefällt für 5G und Windräder. Noch nicht gemerkt, du Naturbursche?

Vor 2 Stunden
Thorsten Schnüttgen
Thorsten Schnüttgen

@Frank Preusse Ah, wohl ins Schwarze getroffen. Ich habe mittlerweile gelernt, dass man mit euch ohnehin keine wirklichen Diskussionen führen kann, das wollt ihr auch gar nicht. Ihr wollt lediglich Menschen verunsichern und die Meinungsführerschaft erobern. Aber die Entwicklung der Wirklichkeit läuft gegen euch. Man muss nur rausgehen und die Augen aufmachen. Die letzten zwei Sommer noch in Erinnerung? In der letzten Zeit mal im Wald gewesen? Die Deutschen lieben ihren Wald. Auf lange Sicht habt ihr keine Chance mit eurer Propaganda. Ihr kämpft letzte Rückzugsgefechte.

Vor 3 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

11:20 - die nächste Lüge, denn auf Spitzbergen waren die 1930er Jahre die wärmsten

Vor 4 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

@freee zockaz - Zitat: "wir haben im winter häufig regen auf spitzbergen zum beispiel das heißt da ist der *klimawandel(!!)* ganz ganz deutlich sichtbar" - da es in den 30ern schon so war, ist da gar nichts sichtbar. Ergo Lüge! Bitte erst genau zuhören und das Gehörte auch verstehen

Vor 2 Stunden
freee zockaz
freee zockaz

Ist deswegen doch keine lüge Der hat nix in der richtung gesagt das es rekordtemperaruen dort gab Bitte erst genau zuhören

Vor 3 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

11:10 - "heute haben wir nur noch 1/4 des artischen Meereises, daß wir vor 30 jahren hatten" = *glatte Lüge!*

Vor 5 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

@Nehner - ach die wechseln so oft ihre Namen ... :-D

Vor 4 Stunden
Nehner
Nehner

@Frank Preusse Udo Warmuth ist der Haustroll - das wusstest du ja sicher Frank

Vor 4 Stunden
Nehner
Nehner

Frank Preusse - bleib ruhig . a ist es natürlich gelogen die vergleichen immer gern winter mit sommer. b. ist das Meereis gefrorenes Seewasser was meerespiegeltechnisch shitegal ist.

Vor 4 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

@udo warmuth - zeigt das ZDF irgendwelche Daten/Belege dazu oder behaupten und lügen die fleissig irgendwelchen Mist daher?

Vor 4 Stunden
udo warmuth
udo warmuth

""heute haben wir nur noch 1/4 des artischen Meereises, daß wir vor 30 jahren hatten" = glatte Lüge!" - Deine Daten dazu!?!?

Vor 4 Stunden
ShiningHill07
ShiningHill07

Herr Professor Lesch ! Endlich sind Sie da.

Vor 5 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

10:30 - das ist eine glasklare Tautologie = unwissenschaftliches Gelaber

Vor 5 Stunden
Hans Rohm
Hans Rohm

Die Wissenschaft MÜSSTE eigentlich in einem regelmäßigen Zeitlichen Verlauf an Weltweit gleichmäßig verteilten Messpunkten zur gleichen Zeit eine Temperaturmessung durchführen. Sagen wir jede Stunde einen Tag lang. Daraus kann man eine Globale Tagesmitteltemperatur Bilden. Diese Messungen jeden Tag ein Jahr lang. Daraus kann ich dann eine Globale Jahresmitteltemperatur bilden. Wenn diese Jahresmitteltemperatur bei 15°C liegen würde wäre das laut Wissenschaft ideal. Aber da wurde ja inzwischen auch herumgetrixt und der Wert wurde abgesenkt. Wie macht das die Wissenschaft? Sie misst an Messstationen die nicht Global gleichmäßig verteilt sind sondern Hauptsächlich in den Industrienationen und da noch In den Städten oder in deren nähe stehen. Über den Ozeanen gibt es eigentlich gar nichts. Dann werden da noch irgendwelche Baumringdaten genommen, wo dann noch von Hand rumgepfuscht wird. Das ist für mich keine Wissenschaft. Ich würde das eher als Stochastik bezeichnen. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern da hat man vor der nächsten Eiszeit gewarnt. Der Kölner Dom müsste eigentlich schon lange unter Wasser stehen laut Spiegel. Ich kann mich noch sehr gut an diese Panikmache erinnern. Kommen sie mir jetzt nicht mit aussagen wie 97% der Wissenschaftler sind sich einig. Es waren sich 100% der Wissenschaftler einig die Erde ist eine Scheibe, die Erde ist das Zentrum des Universums, wir können nicht Fliegen, Schwarze löcher gibt es nicht u.s.w......... Das war es dann.

Vor 5 Stunden
Hans Rohm
Hans Rohm

@Frank Preusse Richtig, ich wollte es aber nicht zu kompliziert machen. Außerdem wäre ich schon froh wenn sie wenigstens die Minimalanforderungen beachten würden.😃😃

Vor 4 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

Diese Meßstationen müßten auch noch die Kugeloberfläche berücksichtigen, damit jede eine gleichgroße Fläche repräsentiert. Auf wieviele meßstationen greift das IPCC zurück? Auf 2000 - lool. Und diese sind wie sie schon anmerkten höchst unregelmäßig verteilt. Und komme mir jetzt niemand mit satelliten - die berücksichtigt das IPCC nicht und die können die Oberflächentemperaturen auch nicht messen, allein schon wegen den Wolken nicht.

Vor 4 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

Diese Computermodelle sind alle Schrott, denn kein einziges konnte die Klimavergangenheit korrekt berechnen.

Vor 5 Stunden
Morgoth Bauglir
Morgoth Bauglir

Mega coole Doku😎

Vor 5 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

Es können keine Moleküle verloren gehen? auweia, jetzt tut es schon weh ...

Vor 5 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

@Gigantos - schwerhörig?

Vor 5 Stunden
Gigantos
Gigantos

Lol. Hat niemand behauptet. Es wurde vom Massenerhaltungssatz geredet.

Vor 5 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

8:20 Regen beeinflußt die Vegetation? Echt jetzt? Nur gut, daß wir das ZDF haben, sonst wüßten wir das gar nicht.

Vor 5 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

8:05 - Wolken werden in den ach so tollen IPCC Klimamodellen gar nicht berücksichtigt. Die kommen darin überhaupt nicht vor. = Waste in -waste out

Vor 5 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

@Nehner - Die ist völlig unwichtig und hat mit Klima rein gar nichts zu tun. Selbst dann nicht wenn sie mal Pause macht und der Erde eine Kleine Eiszeit beschert.

Vor 4 Stunden
Nehner
Nehner

Die Sonne hast du auch vergessen Frank - die Sonne ist im Grunde auch unwichtig. Die ist halt da.

Vor 4 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

@Gigantos - lool - ein echter Experte

Vor 4 Stunden
Gigantos
Gigantos

Natürlich kommen sie darin vor. Sie sind sogar einer der wichtigsten Faktoren. Allerdings haben sie kaum einen Einfluss auf das Klima, da sie ein stabiles Puffer-System bilden.

Vor 5 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

7:15 "zu diesen dingen die nicht verloren gehen können zählt zum beispiel die energie" - in Bezug auf das Erdklima geht keine Energie verloren? o,O *Was ein grotesker Unfug!* Jede Nacht geht die tagsüber eingestrahlte Energie wieder verloren. Gott sei dank, ansonsten wäre die Erde schon längst verglüht. Der Typ muß sogar ob seiner absurden Aussage zwinkern.

Vor 5 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

@Gigantos - für das System Erde ist sie verloren!

Vor 5 Stunden
Gigantos
Gigantos

Sie geht nicht verloren. Sie ist woanders!

Vor 5 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

7:15 "zu diesen dingen die nicht verloren gehen können zählt zum beispiel die energie" - in Bezug auf das Erdklima geht keine Energie verloren? o,O *Was ein grotesker Unfug!* Jede Nacht geht die tagsüber eingestrahlte Energie wieder verloren. Gott sei dank, ansonsten wäre die Erde schon längst verglüht. Der Typ muß sogar ob seiner absurden Aussage zwinkern.

Vor 5 Stunden
madelenixe
madelenixe

vor ein paar wochen wurde im ör behauptet, ich glaub von steffens, daß das abschmelzen des permafrostes nicht einmal schätzungsweise in den klimamodellen berücksichtigt wird. das ergibt 2 möglichkeiten: entweder waren das fake-news vom ör oder die klimamodelle sind nicht gerade wissenschaftlich...

Vor 5 Stunden
Frank Bartel
Frank Bartel

Klimawissenschaft gibt es nicht. Ein so tiefes Wissens-Loch wurde durch keine echte und anerkannte Wissenschaft erschaffen. Es gibt nur Klimaforschung, das ist halt keine Wissenschaft. Klimaforschung ist reinste Luxusforschung, macht nur dort Sinn wo die Menschen satt sind. Da wo die Menschen verhungern ist die Klimaforschung lupenreine Blödsinnsforschung

Vor 23 Minuten
madelenixe
madelenixe

@Nehner wenn das in den ippcc-modellen doch berücksichtigt ist dann war die doku im ör falsch... mir hat jedoch einer auch gesagt das könne nicht mitberechnet werden weil dazu keine daten vorlägen... ich hab allerdings nie behauptungen zu dem thema gebracht sondern nur auf ungereimtheiten hingewiesen. warum dann also dumpfbacke?

Vor 4 Stunden
Nehner
Nehner

madelenixe - aller permafrost aufgetaut ist 10 cm meeresspiegelanstieg sagt awi. und die müssen meist lügen derzeit.meereisportal da steht es irgendwie. steht auch im ipccbericht. Nein ich such die Stelle nicht raus für euch dumpfbacken. aber ich lüge auch nicht wie ihr meist.

Vor 4 Stunden
von Gent
von Gent

Der Kaiser war sehr fortschrittlich und für alles techn.Neue offen.

Vor 5 Stunden
Savira Wolf
Savira Wolf

Ich hoffe ich erlebe das aussterben unserer Art. Mit aller seiner Rassen. Wenn der Mensch weiterhin nicht begreift das er zum schützen erschaffen wurde nicht zu herrschen. Wird mein Wunsch war.

Vor 5 Stunden
Skask Skasken
Skask Skasken

@Frank Preusse Tipp: Wenn kein @Name da steht, dann ist der Kommentar an den obigen Kommentar angelehnt und nicht an Sie. Wäre der Kommentar an Sie angelehnt, dann würde da ein @Frank Preusse ... stehen. Leider bekommt man auf DE-film trotzdem eine Benachrichtigung, wenn jemand einen Kommentar kommentiert, den man selber kommentiert hat.

Vor 3 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

@Skask Skasken - hey ich bin doch kein grünlackierter Kommunist. Das ist deren Job! :-D

Vor 4 Stunden
Skask Skasken
Skask Skasken

Der Mensch wurde (wie alle anderen Lebewesen) nur als Test erschaffen um zu testen was sich durchsetzt... Der Mensch hat sich durchgesetzt und das sehr gut. Hoffentlich muss ich nicht miterleben wie ihr unsere Wirtschaft zerstört... wobei eure Niederlage würde ich schon gerne sehen und euch einfach nur auslachen, wenn ihr merkt wie viel Zeit ihr hierfür verschwendet habt.

Vor 4 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

ansonsten geht`s dir gut? o,O

Vor 5 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

ansonsten geht`s dir gut? o,O

Vor 5 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

"Klimaforscher" können also in die Zukunft schauen? - lool - Früher saßen Typen die das behaupteten in Jahrmarktzelten vor einer Kristallkugel. Heute zeigt die das ZDF und nennt sie gar Wissenschaftler. :-D

Vor 5 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

@mork vom ork - "Klimaforscher" insbesondere die vom IPCC machen keine Prognosen sondern erstellen Szenarien. Und wenn solche Blindpesen wie dieser latif denn doch mal eine machen, liegen diese Schamanen brachial daneben, denn der sagte 2000 voraus, daß es in 20 Jahren in Deutschland keinen Schnee mehr geben würde. Das sind einfach nur Spinner und geldgeile Opportunisten. Insbesondere dieser widerwärtige, total verlogene Lesch.

Vor 4 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

@mork vom ork - Weder der Temperaturanstieg noch andere Voraussagen (welche denn?) decken sich auch nur annähern mit den Szenarien - Prognosen erstellen die gar nicht - der Klimamodelle des IPCC. Schwurbel hier nicht von irgendwelchen angeblichen Tatsachen rum, die es nicht gibt.

Vor 4 Stunden
mork vom ork
mork vom ork

Angesichts der Tatsache, das sich der Temperaturanstieg und einige andere Voraussagen eklatant genau mit den alten Prognosen decken, würde ich mal sagen: saugute Kristallkugel...

Vor 4 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

"Klimaforscher" insbesondere die vom IPCC machen keine Prognosen sondern erstellen Szenarien. Und wenn solche Blindpesen wie dieser latif denn doch mal eine machen, liegen diese Schamanen brachial daneben, denn der sagte 2000 voraus, daß es in 20 Jahren in Deutschland keinen Schnee mehr geben würde. Das sind einfach nur Spinner und geldgeile Opportunisten. Insbesondere dieser widerwärtige, total verlogene Lesch.

Vor 5 Stunden
Amina Koyim
Amina Koyim

Ihr glaubt doch alle an jeden scheiss was erzählt wird. Und sowas wie die bundeslade gibt es nicht

Vor 5 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

Wenn die Klimahysteriker echte Wissenschaftler wären, würden sie die öminöse Rückstrahlung in der realen Natur messen und nachweisen. In der Sahara zB. kurz nach Sonnenuntergang wo die Luft knochentrocken ist, sollte das doch kein Problem sein - oder? Übrigens wird es dort trotz CO²-Rückstrahlung nacht saukalt. In feuchtropischen Nächten nicht. Also ist CO² im Gegensatz zu Wasser wohl kaum für die Temperatur von Belang. Was eine Müllsendung. GEZ Schrott³.

Vor 5 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

@Horst Schreiner - "water vapor" - aha, so so. Außerdem waren das Setellitenmessungen, also keine der Rückstrahlung zur Erdoberfläche. Man sollte schon lesen, auf was man sich beruft! :-D

Vor 4 Stunden
Horst Schreiner
Horst Schreiner

... _in der realen Natur messen und nachweisen_ ... Jupp, wurde gemacht, z.B.: "Increases in greenhouse forcing inferred from the outgoing longwave radiation spectra of the Earth in 1970 and 1997", John E. Harries, Helen E. Brindley, Pretty J. Sagoo & Richard J. Bantges Nature volume 410, pages355-357 (2001), doi: 10.1038/35066553 Wasser: s. skepticalscience - Explaining how the water vapor greenhouse effect works

Vor 4 Stunden
udo warmuth
udo warmuth

@Frank Preusse lool, Du anscheinend nicht!!!

Vor 4 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

@Gigantos - lool - du bist ganz offensichtlich ein Experte

Vor 5 Stunden
Gigantos
Gigantos

Natürlich kann man diese Strahlung messen. Wer behauptet denn, dass das nicht möglich wäre? Allerdings bringt das Nachts nichts, da die Strahlung dann schon längst vollständig in Wärme ungesetzt wurde oder in den Weltraum zurückemittiert wurde. Es handelt sich schließlich um Licht und das bewegt sich nunmal mit Lichtgeschwindigkeit. In der wüste ist es Nachts übrigens warm, da es dort kein Wassee gibt, was die Wärme speichert und nachts abgibt.

Vor 5 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

5:25 - schön verschwiegen wie klein der Wellenlängenbereich ist, in dem CO² überhaupt nur wirken kann und natürlich keinerlei Quantifizierung. Niemals! Die scheuen die Klimahysteriker wie Vampire das Weihwasser. :-D

Vor 5 Stunden
mork vom ork
mork vom ork

Aufgrund der Tatsache, das die ganze Sache nicht linear abläuft, kann man das ganze nicht klar quantifizieren. Aber Annäherungen sind möglich und Tendenzen lassen sich nachweisen.

Vor 5 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

In einem Treibhaus gibt es gar keinen Treibhauseffekt und den Effekt den es dort wirklich gibt, den gibt es wiederum in der Atmosphäre nicht. Reine Propagandabegriffe. Völlig unwissenschaftlich.

Vor 5 Stunden
mork vom ork
mork vom ork

Als der Begriff geschaffen wurde, gab es die Diskussion um den Klimawandel noch gar nicht. Man hätte es genauso als Bremseffekt oder Atmosphäreneffekt bezeichnen können.Hat nix mit Propaganda zu tun. Außer jetzt grad mit Deiner...

Vor 5 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

2:35 " 10.000 jahren pendelte sich die temperatur auf ein bemerkenswert stabiles niveau ein mit der industrialisierung und der damit einhergehenden massenhaften emission von treibhausgasen beendete der menschdiesen zustand und seit dem jahr 2010 steigt das thermometer stärker an als je zuvor in der menschheitsgeschichte" = glatte Lüge (Oescher Ereignisse) Außerdem idiotische Formulierung "steigt das Thermometer" - auweia, und sowas will ein Wissenschaftkanal sein. o,O

Vor 6 Stunden
The OnlyOne
The OnlyOne

Eric sehr schön macht ihr beiden das hier :D Solche Aussagen sollten keine Bühne bekommen. Erschreckend wie viele Ungebildete Menschen es inzwischen in Deutschland gibt.

Vor Stunde
Frank Preusse
Frank Preusse

@Eric - na immer noch nicht geschaut was Oescher Ereignisse sind, oder was die minoische und ägyptische Warmphasen waren du "Oberlogiker" - lool -

Vor 2 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

@mork vom ork - na dann *belege* mal du Geisteriese wo ich angeblich eine Falschbehauptung gemacht habe. Nur zu! Wird dir bei mir schwerfallen im Gegensatz zur Propagandaschleuder ZDF - da ist das so herrlich einfach weil die sogar zu dumm zum lügen sind. Also los du Geisteriese!!! :-D

Vor 2 Stunden
Eric
Eric

@mork vom ork Da hast du nicht unrecht, Recherchen helfen immer wieder um neue, kreative Argumente der Skeptiker zu widerlegen. Ich finde es dennoch schade, dass so viele derer, die eine öffentliche Debatte fordern sich genau dieser durch vollkommene Abschottung von Logik entziehen.

Vor 3 Stunden
mork vom ork
mork vom ork

@Eric Ich zieh das monatelang durch, wenn es sein muss. Beleidigen kann man mich nicht. Es sind ja nur Buchstaben, und intellektuell gesehen, tauchen die Schwurbler zwangsläufig mit einem Messer bei einer Schießerei auf. Ist im Gegensatz zu meinen sonstigen Tätigkeiten also eher eine leichte sitzende Tätigkeit ohne allzu anstrengende geistige Tätigkeit. Also sowas wie ein Strategiespiel oder Kreuzworträtsel. Die Fakten sind ja eh auf meiner Seite. Jede Recherche bildet mich weiter und lässt mich mehr Zusammenhänge erkennen. Also alles Supi. Im Prinzip "benutze" ich die Nazis, um mich klimatologisch und Erdgeschichtlich weiterzubilden. Also für mich ne win-win-situation...

Vor 3 Stunden
Zuplex
Zuplex

Das ist krass, dass man Mittel wie riesige Server nutzt um zu versuchen den Klimawandel zu erforschen, was uns einen Aufschluss darauf geben könnte wie dieser zu stoppen ist! Das verdeutlicht wie dramatisch und akut unsere Situation ist! Großartige Forschungsarbeit und gutes Infovideo, wovon es mehr geben sollte! Es müssen sich wirklich noch viel mehr nicht nur mit dem Thema beschäftigen sondern sich auch dafür einsetzen. Sei es durch spenden oder ehrenamtlicher Arbeit bei Greenpeace und den anderen NGOs! Mehr Menschen müssen in die Forschung gehen, da wird immer dringend qualifiziertes Personal händeringend gesucht! Haben mir auch viele Freunde in den Naturwissenschaften bestätigt!

Vor 6 Stunden
Christian Broch
Christian Broch

In denn 70 Behauptete die Wissenschaft es gibt ne neue Eiszeit. 80er Waldsterben & saurer Regen, die 90er die Meere steigen um mehrere Meter, 90er die Polkappen schmelzen ,Eisbär ist ausgestorben ( der eine Pol wächst, Eisbären gibt es noch ) Und jetzt Klimawandel..... Eure Modele haben noch nie gepasst da das nicht linear läuft! Diese Programme sind Annahmen und werden bei weitem nicht von Allen Wissenschaftlern getragen. Es gibt kein Experiment das beweißt das CO2 die Atmosphäre beeinflusst!!!

Vor 6 Stunden
Kurt Nast
Kurt Nast

CO2 auf 0% reduzieren um jeden Preis und die Welt wird erblühen mit saftigem Grün.

Vor 6 Stunden
Kurt Nast
Kurt Nast

Tja, und alle fragen sich, wieso die Dinosaurier ausgestorben sind. Tja, CO2 Steuer =(

Vor 5 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

genau! lool

Vor 6 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

Interessant, daß die Grafik für 1920 höhere Temperaturen zeigt als für 2015. Ihr müßt schon besser lügen, wenn ihr schon Propaganda betreibt. Selbst dafür zu dumm? :-D

Vor 6 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

Was soll diese zusammenphantasierte Temperaturkurve von 2000 bis 2100? Kann Terra X jetzt schon in die Zukunft schauen? Abgelesen aus dem morgendlichen Kaffeesatz? Das Voodoo aber keine Wissenschaft. Getreu dem Motto: "Ist es wahr oder hast du es bei ARD und ZDF gesehen?" - lool -

Vor 6 Stunden
Denny041087
Denny041087

Ne Hochrechnung Wenn's so weiter geht wie bisher

Vor Stunde
Prof. Simon Wright - Das lebende Gehirn
Prof. Simon Wright - Das lebende Gehirn

Munition für die Alien Fraktion . Sehr gut .

Vor 6 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

"Fakt" 2 = Lüge, denn was denn die Ursache für die Kleine Eiszeit, wenn nicht die äußerst schwache Sonneaktivität? Herrschte gar CO² Mangel? - lool - Es geht bei der Sonnenaktivität auch nicht um die Sonneneinstrahlung, sondern um Sonnenflecken. Diese Doku ist total unwissenschaftlicher Propagandamüll!

Vor 6 Stunden
Prof. Simon Wright - Das lebende Gehirn
Prof. Simon Wright - Das lebende Gehirn

Was sagen sie zu den Memnonkolossen ? Die Granit Grabplatten und die grosse Galerie . Was ist damit ?

Vor 6 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

Schon Punkt 1 steckt voller Fehler, denn auch in den letzten 10.000 Jahren gab es mehrere Klimaänderungen von Warm- zu Kaltphasen und umgekehrt.

Vor 6 Stunden
Dirk Hähner
Dirk Hähner

Das Ganze ist nur ein Vorwand um dem Dummen Deutschen Michel zu Gänglen, Bevormunden das Geld aus der Taschen zu ziehen Verbote zu erteilen und das bischen Freiheit was er sich über Jahrhunderte erkämpft hat. Stück für Stück wieder weg zunehmen. Fangt bei euch an macht eure fette Havanna aus während ihr uns Enhaltsamkeit vorschreiben wollt. Vielleicht hat die Erwärmung im Endefekt sogar positve Folgen schon mal darüber nach gedacht.

Vor 6 Stunden
Cevyn Otter
Cevyn Otter

"Vielleicht hat die Erwärmung im Endefekt sogar positve Folgen" - Was soll an mehr Dürren und Überschwemmungen sowie an einem Ansteigen des Meeresspiegels positiv sein? Ist dir klar, dass sich Millionen von Menschen auf Flucht begeben werden, wenn sich Vegetationszonen verschieben? Wie viele Klimaflüchtlinge aus Afrika willst du bei dir zuhause aufnehmen? Sind 10-15 genehm?

Vor 19 Minuten
Dirk Hähner
Dirk Hähner

Verschiebung von Vegtationszonen und dadurch könnten Regionen bewohnbar werden die es heute nicht sind. Grüne Sahara zb ober Ausdehnung von gemässigten Zonen in Richtung Norden oder Süden.

Vor 3 Stunden
Eric
Eric

Welche positiven Folgen hast du im Kopf?

Vor 4 Stunden
Dirk Hähner
Dirk Hähner

Nicht nur mir uns allen. AL GORE hat an dem c02 handel 50 milliarden verdient.

Vor 4 Stunden
Frank Preusse
Frank Preusse

Schon Punkt 1 steckt voller Fehler, denn regelmäßige Eiszeiten gibt es im derzeitigen Eiszeitalter erst seit gut 1 mio Jahren. Davor gab es zig mio Jahre keine. In den "boring billion" sogar 1 mrd. Jahre lang keinerlei Eiszeiten. Somit ist die astronomische Erklärung für Eiszeiten keineswegs schlüssig.

Vor 6 Stunden
Franz
Franz

Ich bin froh wenn es wärmer wird.

Vor 6 Stunden
sammy11411
sammy11411

das problem ist doch, das gut 90% der weltbevölkerung, völlig andere sorgen derzeit hat. nennt sich leben bzw. überleben. nur mal angenommen, jemand, der heute nicht weiß wie er seine kinder morgen ernähren soll, nur mal angenommen; warum soll dieser jemand sich für sowas interessieren wie das weltklima? über das weltklima, können nur menschen nachdenken, die alles haben und sich keine gedanken darüber machen müssen, wie sie ihre kinder morgen ernähren. mit "morgen", meine ich 1 tag.

Vor 6 Stunden
sammy11411
sammy11411

und, das problem an einer co2 steuer ist, das diejenigen es bezahlen sollen, die gar keine andere wahl haben. ich wünsche mir sogar, das grüne phantasien sofort umgesetzt werden. weil ich weiß, das dann endlich mal die menschen in deutschland auf die straße gehen werden.

Vor 6 Stunden
KOMBAT CLUB
KOMBAT CLUB

Pyramide gibt's es auch in China Sibirien, Mexico, Brasilien usw. Nicht nur in Ägypten

Vor 6 Stunden
Jeannette Kleinschuster
Jeannette Kleinschuster

HOFFENTLICH BEKOMMEN WIR BALD EINE WÄRMERE ERDE DANN KANN DAS LEBEN WACHSEN UND GEDEIHEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Vor 6 Stunden
Steinful
Steinful

jepp , das wird erst gedeien, wenn die sonne die Erd verschlungen hat... Ernsthafte frage: Wie heiß soll es den werden? 50° im Sommer ?

Vor 4 Stunden
Eric
Eric

Am besten schaust du beim nächsten Mal das Video,auf das du Bezug nimmst, vor dem Schreiben eines Kommentares an. Vielleicht bleiben andere Leser dann von dem inhaltlichen Nonsens deiner Kommentare verschont.

Vor 4 Stunden
MrAstroBullet
MrAstroBullet

Schon in der Einleitung nur Lügen. Wie sieht denn das Gleichgewicht der Erde aus? Das der Eiszeit? Das der Saurier? Sogar die haben hunderte Klimawandel erlebt. IHR HABT KEINE FAKTEN, SONDERN NUR LÜGEN! Dann debattiert doch mal Live mit Kritikern WENN IHR FAKTEN HABT!

Vor 6 Stunden
MrAstroBullet
MrAstroBullet

Schwachkopf.

Vor 5 Stunden
Gigantos
Gigantos

Die Saurier haben überlebt? 🤔

Vor 5 Stunden
Nix Wissen
Nix Wissen

Wir sollten handeln, dabei debattieren wir noch ob es den Klimawandel gibt...Es geht nicht mehr darum den Wandel zu verhindern, sondern zu Überleben.

Vor 6 Stunden
Skask Skasken
Skask Skasken

Ich würde ja gerne auch ein Gebet sprechen aber ich kann mich nicht zwischen Stalin, Mao Zedong, Kreta und den Grünen entscheiden.

Vor 4 Stunden
space cadet
space cadet

Was passiert eigentlich, falls es 2030 zu einer kleinen Eiszeit kommt, wie am Anfang des 15. Jahrhunderts bis in das 19. Jahrhundert hinein ? Bekommen dann die Menschen ihre Co2 Steuern zurück!? Die Kraftwerke die Verluste wegen der Zertifikate ? Etwas zu den 97% der Konsenswissenschaftler die stets erwähnt werden. Von 12 000 Studien waren 8000 nicht sicher oder hatten keine Meinung. 2910 meinten der Mensch verursacht nur 50% der Erwärmung und 922 meinten über 50%. Auf diese Art der Berechnung hatte Erich Honecker stets seine Wahl zum Staatsratsvorsitzenden der DDR gewonnen. Man sollte nicht so blöd sein um nicht zu kapieren worum es hier im wirklich geht. Wissenschaft ist kein Konsens sondern der ständige Diskurs um die Ergebnisse aller Studien und Fakten. Den gibt es mit der Gründung des IPCC seit1988 nicht mehr. Wir hatten im 20. Jahrhundert ein ausgeprägtes Maximum der Sonnenaktivität. Jetzt kehrt die Sonne eher in ihre gemütliche Phase zurück. Kauft euch warme Kleidung und hört nicht auf die Spinner.

Vor 6 Stunden
Cevyn Otter
Cevyn Otter

Ziemlich unwahrscheinlich. Zumal die "kleine Eiszeit" kein globales Klimaphänomen war.

Vor 15 Minuten
Young Caesar
Young Caesar

Akzeptiert euren Hitzetod Kameraden, besser wir leben noch 20 Jahre in einer schönen Wirtschaft und 40 Jahre schlecht als 60 Jahre beschissen. Immer schön entspannt bleiben

Vor 6 Stunden
Nehner
Nehner

young caesar - was rauchst du so gewöhnlich zirkus maximus?

Vor 4 Stunden
panikaffe
panikaffe

Ich war auf Bali im Urlaub, dort wird demnächst ein neues KOHLEKRAFTWERK gebaut. Die Bevölkerung freut sich über eine stabile und günstige Stromversorgung. Ausserdem lebt die Insel vom Tourismus. Teurere Flugpreise sind da alles andere als Hilfreich, was auch für alle anderen Reiseländer gilt. CO2 spielt dort keine Rolle. Was wir hier veralstalten geht auf keine Kuhhaut mehr. Die Diskussion über die wirkliche "Schädlichkeit" von CO2 muss endlich neu und offen geführt werden !

Vor 6 Stunden
Eric
Eric

Inwiefern muss darüber eine Diskussion geführt werden? Der Treibhauseffekt wurde vor knapp 200 Jahren nachgewiesen und im Video wurde dieser durch zwei wirklich anschauliche und leicht zu verstehende Experimente belegt. In vielen Ländern werden weiterhin Kohlekraftwerke gebaut. Kann man das den dortigen Entscheidungsgewalten verübeln? Meiner Meinung nach nicht, wenn nicht einmal eines der mächtigsten Industrieländer mit einem der höchsten Lebensstandards als Vorbild hinsichtlich nachhaltigen Technologiestandards fungiert.

Vor 4 Stunden
dj youngsully
dj youngsully

Klimawandel existiert nicht

Vor 7 Stunden
Notorious D
Notorious D

Also ich halte das Video für einen riesigen fail, keiner bestreitet diese „Fakten“ sondern deren tatsächliches Ausmaß und das ist wie im Video gesagt „Unkalkulierbar“

Vor 7 Stunden
Floety12 Jenny
Floety12 Jenny

Es ist die Summe aller Sonnen der Galaxie die Einfluss auf das Klima nehmen.

Vor 7 Stunden
Floety12 Jenny
Floety12 Jenny

@mork vom ork was soll ich da noch drauf antworten. Du glaubst also nicht an den kosmischen Einfluss obwohl man ihn eindeutig messen kann. Wie groß der Einfluss ist können wir gerne diskutieren. Das er nicht vorhanden sein soll ist töricht.

Vor 5 Stunden
mork vom ork
mork vom ork

@Floety12 Jenny Nope, wenn eine These es nicht durch ein einziges Peer review schafft, gehört sie in den Müll. Und wenn Du sagst, das offensichtlich alle Gegenthesen zum anthropogenen Klimawandel Bestand haben, weil ja eine davon wahr sein könnte, hat genau das mit Glauben zu tun und nicht mit Wissenschaft. Wenn eine davon richtig ist, liegen alle anderen 9 automatisch falsch. Du hast also eine maximale Chance von 10% mit Deiner absurden These richtig zu liegen, und da sie durch nichts, außer Deiner Phantasie belegt ist liegt die Chance bei 0 %. Oder hast Du dafür ein Peer Review oder zumindest überprüfbare Datenreihen?

Vor 5 Stunden
Floety12 Jenny
Floety12 Jenny

@mork vom ork so lange man nicht genaueres weiß sollte man keine der Thesen beiseite legen sonst wird schnell glauben daraus. :-)

Vor 6 Stunden
mork vom ork
mork vom ork

Ah. Noch ne neue Behauptung. Leg sie einfach zu den anderen zehn. Wie wär es, wenn ihr euch untereinander mal einigt, welche These ihr vertretet? Klingt nicht so als gäbe es bei euch auch nur annähernd einen Konsens...

Vor 7 Stunden
Morf Meta
Morf Meta

co² ist schwerer als Luft. Fakt! Also ist die Konzentration am Boden am höchsten und nicht in der ganzen Atmosphäre gleich verteilt.

Vor 7 Stunden
mork vom ork
mork vom ork

Na gut. Ich geh mal nicht ganz so hart mit Dir ins Gericht. Alle Gase sind in Bodennähe in stärkerer Konzentration nachweisbar. Das liegt an Schwerkraft und Atmosphärendruck. Deswegen reden Extremkletterer ja auch von "dünner Luft" Allerdings bleibt die prozentuale Verteilung gleich in der Troposphäre weil eine ständige Vermischung stattfindet. Nur das nach oben hin die Dichte, also die Gesamtanzahl der Moleküle pro Kubikmeter abnimmt.

Vor 5 Stunden
Gigantos
Gigantos

Es ist vollkommen egal, in welcher höhe sich das CO2 befindet. Eine IR-Strahl hat die gleiche Wahrscheinlichkeit auf eine CO2 Moleküle zu treffen, wenn es in der Athmosphäre gleich verteilt ist, wie wenn es mit der Nähe zum Boden zunehmen würde.

Vor 5 Stunden
mork vom ork
mork vom ork

Kohlenmonoxid ist noch schwerer als CO2, deswegen ersticken ja auch die Menschen reihenweise in den Städten... Nee im Ernst. schon mal was von Thermik und Wind gehört?

Vor 7 Stunden
Fredo Polenz
Fredo Polenz

Schön Hier die Erkenntnisunfähigkeit in diesen Film dokumentiert zu sehen, die CO2 Theorie als Treibhausgas ist schon etwa 100 Jahre ein totes Pferd was immer noch gerne geritten wird ;) Die Sonne wird nur als statische Energiequelle gesehen !! Aber das Sonnenfleckenaktivitäten und deren magnetische Beeinflussung die Stratosphäre ionisieren und einen wirksamen Reflektor gegen elektromagnetische Strahlung (Alles auch Licht ist elektromagnetische Strahlung der Sonne) vom Erdboden bildet, was jeder Funkamateur kennt, bis hin zu langwelligem Infrarot, Das hat Keiner von den Fake-Wissenschaftlern auf dem Schirm ;) Wir schlittern in ein Großes Solares Minimum, dass mindestens einige Jahrzehnte andauern wird laut Sonnenphysikern und wie das letzte mal im 15. Jahrhundert wird es entscheidend kälter werden in jüngster Zukunft, somit wird dann klar werden wie falsch die CO2 Theorie, die noch nicht bewiesen wurde ist !!!

Vor 7 Stunden
Duvodas16
Duvodas16

Von mir gibt es einmal ein großes Dankeschön für dieses Video, das meiner Meinung die schmale Gradwanderung zwischen Aufklärung und Eingehen auf Verschwörungstheoretiker/Leugner meistert!

Vor 8 Stunden
Terra X Natur & Geschichte
Terra X Natur & Geschichte

Danke für Dein Lob!

Vor 3 Stunden
SPARTAKUS 3
SPARTAKUS 3

H.LESCH SIE VERGESSEN IMMER DIE "VINCI-KULTUR" DIE WAREN DIE ERSTEN SÄSSHAFTEN MENSCHEN,NIX MIT ORIENT !

Vor 8 Stunden
Swagger 0211
Swagger 0211

Wie kann es dann sein, dass es eine endliche Energie, nämlich 10 hoch 32K im universum gibt? Wenn es eine endliche Energie gibt gibt es auch ein endliches Universum. Ob wir es beobachten können ist natürlich eine andere Frage.

Vor 8 Stunden
Robin R.
Robin R.

Es gibt keine Klimaerwärmung durch CO2 ihr Hirnlosen Schafe. GEZ Verschwendung. Schlechte Manipulation Jungs schämt euch.

Vor 8 Stunden
mork vom ork
mork vom ork

@Cevyn Otter Einer? Tausende!!!!

Vor 7 Stunden
Cevyn Otter
Cevyn Otter

Wenn sich ein Falschfahrer lauthals darüber beschwert, dass mal wieder nur Falschfahrer auf den Straßen unterwegs sind...

Vor 8 Stunden
mork vom ork
mork vom ork

Und weil Du das sagst, glauben wir das natürlich auch alle...

Vor 8 Stunden
Swagger 0211
Swagger 0211

Was ist wenn die umgekehrte Ausdehnung nur asymptotisch an den Urknall heranreicht, und somit dem Punkt des „nichts“ nur unendlich nahe kommt, ihn aber nie erreichen kann. Somit wäre niemals „nichts“ im Universum gewesen. Außerdem würde sich so die immer schnellere Ausbreitung des Universums erklären lassen. Ich hoffe jemand versteht was ich meine 😅

Vor 8 Stunden
Juergen Oberparleiter
Juergen Oberparleiter

Klmaerwärung ja, durch co2 unwahrscheinlich, denn dann müsste zuerst das co2 kommen und nicht Jahre hinterher, aber vielleicht kann das Klima ja hellsehen und lässt die Temperatur im vorauseilenden Gehorsam steigen. Vielleicht habe ich aber nur die Reihenfolge der Kurven verwechselt - oder die Anderen?

Vor 8 Stunden
mork vom ork
mork vom ork

Das kommt darauf an, wo man in den Zyklus einsteigt. Co2 bedeutet Erwärmung,was wiederum den nächsten Co2-Schub auslöst, was wiederum Erwärmung auslöst und so weiter. Die Henne Ei Geschichte...

Vor 7 Stunden
German Feldwebel
German Feldwebel

Ach wie Schön. Jeder Kommentar der gegen den Klimawandel ist wird strikt abgelehnt Verspottet und Beleidigt ach.... Deutschland 2019. Besuchen Sie uns doch!

Vor 9 Stunden
Philipp Horwat
Philipp Horwat

Danke für dieses Video! Ich fand es nicht nur unterhaltsam und informativ, sondern auch sehr entspannend, zuzusehen.

Vor 9 Stunden
Terra X Natur & Geschichte
Terra X Natur & Geschichte

Danke für Dein Lob!

Vor 3 Stunden
Leibstandarte Luzifer
Leibstandarte Luzifer

Der Videotitel scheint mir leider etwas unpassend ... Es wird eher behandelt, wie der Holocaust durchgeführt wurde, nicht wie es dazu kam.. Der Antisemitismus des 20. Jahrhunderts wird nicht erläutert. Wie in allen Dokumentationen und Büchern, die ich gelesen habe. Warum man die Juden hasste hat mir noch kein Autor schildern können ... Und ich lese nun schon seit Jahren darüber

Vor 9 Stunden
WAKE UP #Info
WAKE UP #Info

An sich eine informative Doku, aber ich hätte da 2 Fragen ausformuliert: Zunächst einmal - Hilfreich wäre es, wenn man die feststehenden Werte für die Klimaprognosen auch genannt hätte. Es gibt da noch mehr, welche zu beachten sind, soweit mir bekannt. Das Problem der Einheitlichkeit und Gründlichkeit der Messwerte, wird leider nicht gründlich genug, von diesem Wissenschaftlichen Bereich berücksichtigt, wie ich finde! Messwerte und Daten werden heute vollkommen anders erhoben und trotzdem in einheitliche Datenmodelle integriert, welche auf einer anderen alten Messbasis beruhen. Wenn man beachtet, dass dieses System äußerst viele Einflussfaktoren hat, können diese Prognosen doch nur Theorien sein, wie alle in den Jahrzehnten zuvor! Daraus resultiert leider, dass diese Modelle in der Theorie eine hohe Aussagekraft haben, aber für unsere wirkliche welt, relativ geringfügig zu beachten sind. Wie selbst im Bericht geäußert wurde, stellen diese "Nachweise" nicht die realistischen Verhältnisse dar! Sie sollen lediglich ein Beispiel geben für, was wäre wenn.. In den hier gezeigten Berechnungen wurden annahmen geschlossen, welche derzeit nicht existieren! Der realistische wert von Co2, hat sich im Vergleich zu den 1. Messungen nicht verändert! (Dieser schwankt seit beginn der Messungen gerade mal um 0,01 ppm, je nach Messung). Falls dies soweit richtig sein sollte.. Daher meine 1. Frage: In wie weit soll dies einen nutzen haben, wenn der Wert sich nicht verändert hat, aber plötzlich davor gewarnt wird? (Gerade erst ist wieder 1 Vulkan ausgebrochen, welcher innerhalb eines Tages, so viel Co2 ausgestoßen hat, wie die Menschheit innerhalb 1 Jahres!) Meine 2. Frage: Wie also sollen wir mit einer Veränderung des Wertes, den wir am Gesamtvolumen des Co2 Beitragen etwas beeinflussen, wenn ein paar Vulkane Jahrzehntelange Planung zunichte machen können? - Die Logik dahinter ist nicht ersichtlich und spricht für andere Hintergründe.. Aufklärung der Allgemeinheit gegenüber wäre dabei äußerst zuvorkommend. Freundliche Grüße - (Kritik) - Rico

Vor 9 Stunden
mork vom ork
mork vom ork

Zu erstens. Das ist eine Fehlinformation und beruht auf dem Unterschied zu Masseprozent und Volumenprozent. Nach der Rechnung wären wir dann also bei ca.600ppm. Wir haben Also nach der heutigen Rechnung unter 300 ppm gehabt, als der Eintrag in das Lexikon mit 400ppm erfolgte. Daraus folgt 2. der tatsächliche Anstieg beträgt 100 ppm, was einer Masse von ca 1000Milliarden Tonnen entspricht, was wiederum die doppelte Masse des Mount Everest entspricht. Vulkane können den Effekt tatsächlich maskieren. Voraussetzung dafür, das die Rauchsäule die Stratosphäre erreicht. Passiert ist das das letzte mal 1994 beim Ausbruch des Pinatubo. Das hat auch tatsächlich eine globale, messbare Abkühlung gebracht. Allerdings regnen Ruß, Asche und Aerosole innerhalb von ein bis zwei Jahren wieder ab. CO2 macht das nicht. Also kann ein Vulakanausbruch den Effekt zwar zeitweilig maskieren aber auf gar keinen Fall neutralisieren. Vielleicht die Yellowstone-Caldera, aber da hoffe ich lieber nicht drauf...

Vor 8 Stunden
R R
R R

es geht um die Verhälnismässigkeiten des ganzen.Wenn Deutschland 2,5% des menschlichen CO2 erzeugt und dies bis 2030 halbiert werden wir noch 1,25% an CO2 beitragen.Der Rest der Welt wird aber seinen Ausstoss jedes Jahr um 3% erhöhen bis 2030.Das kann man nachlesen und wurde auch schon berechnet.Nach 2030 soll der CO2 Ausstoss noch mehr pro Jahr steigen,vielleicht 4 oder 5% dann.Wenn also der CO2 ausstoss der Menschheit bis 2030 jedes Jahr um 3% steigt,wie sollen da auch nur theoretisch 1,25% eingespart duch Deutschland etwas bewirken? NIchts!! selbst wenn wir morgen auf 0%reduzieren wird der rest dieses Jahr wieder um 3%,etwas mehr als unser gesamtanteil,erhöhen.Darum geht es! und weil das so unmöglich ist hier etwas mit CO2 einsparung zu erreichen werden solche Sendungen produziert weil deren Auftraggeber trotz allem Geld von dir für diesen nicht realisierbaren CO2 Irrsinn haben wollen!

Vor 9 Stunden
Daniel Lautenschläger
Daniel Lautenschläger

Naja

Vor 10 Stunden
Lord Turbomöse
Lord Turbomöse

Nur gut das alles was mit dem Klima passiert gar nicht wirklich passiert, schließlich gibt es ja gar keinen Klimawandel! Stellt euch mal vor der Klimawandel der gerade geschieht würde wirklich geschehen... Ähm! Gut das es das nicht gibt was gerade passiert!

Vor 10 Stunden
Björn Feuerbach
Björn Feuerbach

Ich könnte mir vorstellen dass diese Scheibe ein Negativ darstellt. Aus Eisen gegossen könnte man sie vielleicht zum abschleifen von Sandstein benutzen? 🤔

Vor 10 Stunden
GAMERBOY
GAMERBOY

Wer denkt das 99% die das schauen 0% davon verstehen gibt einen like.👍

Vor 10 Stunden
EYEHATEGOD _SC
EYEHATEGOD _SC

ÖR Lügenverbreitung durch den ZDF, ich habe keine Fakten gesehen und warum geht keiner auf die geringste CO2 Konzentration der Geschichte ein, welche wir zurzeit haben.

Vor 10 Stunden
EYEHATEGOD _SC
EYEHATEGOD _SC

@Thunaer Gaming Severn Cullis-Suzuki ECO Wennst nicht mal das weißt, wie soll ich dich ernst nehmen!

Vor 10 Stunden
Thunaer Gaming
Thunaer Gaming

@EYEHATEGOD _SC Was soll damit sein?

Vor 10 Stunden
EYEHATEGOD _SC
EYEHATEGOD _SC

@Thunaer Gaming 1992 KlimaKonferenz Rio?

Vor 10 Stunden
Thunaer Gaming
Thunaer Gaming

EYEHATEGOD _SC Welche Lügen genau? ", ich habe keine Fakten gesehen" haben sie sich denn überhaupt das Video angeschaut? "warum geht keiner auf die geringste CO2 Konzentration der Geschichte ein, welche wir zurzeit haben." Das ist falsch es gab schon deutlich weniger

Vor 10 Stunden
Cevyn Otter
Cevyn Otter

"warum geht keiner auf die geringste CO2 Konzentration der Geschichte ein, welche wir zurzeit haben" - Weil das nur eine dreiste Lüge deinerseits ist.

Vor 10 Stunden
Carl Waldheim
Carl Waldheim

Postfaktisches, induziertes Irresein ! Es ist wirklich erschreckend, wie sich die gelinkten Massen von den Lügen der Systemmedien zum illusionären, menschgemachten Klimawandel mobilisieren lassen. Jeder einigermaßen gebildete und selbstdenkende Mensch, sollte erkennen, dass das Klima sich immer verändert und zwar ohne jedes Zutun des Menschen. Doch die Klimahysteriker denken leider nicht selbst und halten die einfachsten Fakten zu dem Thema für eine Verschwörungstheorie. Sie wissen nicht, dass es u.a. in der mittelalterlichen Warmzeit (ca.950 -1350 n.Chr.) und in der römischen Warmzeit in den Jahrhunderten um Christi Geburt wesentlich wärmer war als heute. Sie wissen nicht, dass es zu 95% der uns bekannten Erdgeschichte wärmer war als heute. Sie leugnen wie der Weltklimarat jeden Einfluß der Sonne auf das Klima, obwohl die Sonne mit ihrer leicht schwankenden Energieabgabe die wesentliche und mit Abstand der größte Einflussfaktor für das Klima ist. Die Klimahysteriker leugnen auch, dass es bis heute keinen einzigen nachprüfbaren Beweis für die steile These gibt, dass menschgemachte Co2 irgendeinen Einfluß auf das Klima hat, sie wissen nicht einmal, dass der Mensch nur ca. 3% der emittierten Co2 produziert - was sogar der Weltklimarat zugibt. Stattdessen glauben Sie der Lüge des 97% Konsenses der Wissenschaft, obwohl diese leicht als Lüge zu enttarnen wäre, was man leider der AfD überlässt: Fragen Sie sich selbst einmal, die ganz einfache Frage: leben wir derzeit in einer Eiszeit oder einer Warmzeit? @

Vor 10 Stunden
Cevyn Otter
Cevyn Otter

@Carl Waldheim 1. Wird im Video erklärt. 2. Wird im Video erklärt. 3. Die Frage habe ich bereits beantwortet. 4. Was du da dem IPCC unterstellt entspricht nicht der Realität. Darüber hinaus widersprechen sich deine Behauptungen zu den Punkten 1 und 2. Kommt da noch was Gescheites oder bleibt es beim Geschwurbel?

Vor 10 Minuten
Carl Waldheim
Carl Waldheim

@Cevyn Otter Danke für ihre Antwort, ich habe hier noch ein paar ganz banale Punkte. 1. Wie kann des denn ohne menschgemachtes Co2 wärmer gewesen sein? 2. Dass Co2 ein in der Atmosphäre wirksames Klimagas ist, ist eine unbewiesene Theorie. Es gibt hier weder ein nachprüfbares Experiment in der Atmosphäre, noch einen wissenschaftlichen Konsens. Der angeblich 97% Konsens ist ebenso eine faustdicke Lüge wird der menschgemachte Klimawandel selbst. 3.. Leben wir derzeit in einer Eiszeit oder Warmzeit? 4. Die IPCC hält die Sonne für eine konstante Energiequelle, obwohl inzwischen über 20 ineinandergreifende Zyklen bekannt sind, die praktisch alle Wärme-und Kälteperioden der Geschichte passgenau erklären.

Vor 6 Stunden
Cevyn Otter
Cevyn Otter

Um dein Geschwurbel auf vier Behauptungen runter zu brechen: 1. Es war früher mal wärmer als heute <- Stellt eine Binsenweisheit dar und sagt rein gar nichts über den Einfluss des Menschen auf den aktuellen Klimawandel aus. 2. Der Einfluss der Sonne auf das Klima wird von der Wissenschaft geleugnet <- Das stimmt nicht. Viel mehr ist es so, dass der derzeitige Klimawandel mit der derzeitigen Sonnenaktivität nicht erklärt werden kann. 3. CO2 hat keinen Einfluss aufs Klima <- Das stimmt auch nicht. CO2 ist ein Treibhausgas. Wenn du im Physikunterricht in der Schule aufgepasst hättest, dann wüsstest du, was ein Treibhausgas ist und was es macht. 4. Es gibt keinen Konsens <- Das stimmt ebenfalls nicht. Kein seriöser Wissenschaftler streitet den Einfluss des Menschen auf den derzeitigen Klimawandel ab. Alle vier Punkte werden im Video thematisiert. Hast du es nicht gesehen oder nicht verstanden? Um deine Frage zu beantworten: Wir leben seit rund 12.000 Jahren in einer Warmzeit, auch Holozän genannt.

Vor 10 Stunden
mork vom ork
mork vom ork

Klasse. Und welche eurer 10 Alternativen Erklärungen ist jetzt die richtige und allgemein gültige? Ihr könnt euch weder darauf einigen ob es eine Erwärmung oder eine Eiszeit gibt, ob die Sonne schuld an der Abkühlung/Erwärmung gibt, ob es den Treibhauseffekt gibt oder nicht. Oder ist es kosmische Strahlung? oder ist es das Magnetfeld? Bevor Du hier einen Konsens anzweifelst, solltet ihr euch vielleicht erstmal untereinander einigen, welche These jetzt die Richtige ist. Da ihr ja Peer Reviews ablehnt, empfehle ich Streichhölzer zu ziehen. Ist zwar nicht sehr Wissenschaftlich, aber immerhin ein Lösungsvorschlag für euer offensichtliches Dilemma...

Vor 10 Stunden
Thunaer Gaming
Thunaer Gaming

Carl Waldheim Der Menschengemachte Klimawandel ist nicht erlogen oder sowas in der Art, er ist bewiesen. "Jeder einigermaßen gebildete und selbstdenkende Mensch, sollte erkennen, dass das Klima sich immer verändert und zwar ohne jedes Zutun des Menschen. " Jeder der ein bisschen selbstdenken kann und sich bisschen erkundigt hat sollte erkennen das diese Klimawandel alles andere als natürlich ist dafür ist er zu extrem und zu schnell Es gibt keine Klimahysteriker "Sie wissen nicht, dass es u.a. in der mittelalterlichen Warmzeit (ca.950 -1350 n.Chr.) und in der römischen Warmzeit in den Jahrhunderten um Christi Geburt wesentlich wärmer war als heute. " und? Es gibt warme und kalte Zeiten das bestreitet auch niemand "Sie wissen nicht, dass es zu 95% der uns bekannten Erdgeschichte wärmer war als heute." Ca 30 % der Erdgeschichte hatten wir auch keine Atmosphäre oder nur Lavaflüsse etc "Sie leugnen wie der Weltklimarat jeden Einfluß der Sonne auf das Klima, obwohl die Sonne mit ihrer leicht schwankenden Energieabgabe die wesentliche und mit Abstand der größte Einflussfaktor für das Klima ist." Das ist eine falsche Behauptung. Der Weltklimarat leugenet nicht jeden Einfluss der Sonne aber die Sonne hat nicht so viel Einfluss wie es ihr gerne zugeschoben wird. Die Sonnenaktivität nimmt schon seid einer weile ab und es wird dennoch wärmer "dass der Mensch nur ca. 3% der emittierten Co2 produziert - was sogar der Weltklimarat zugibt." Ja und was passier wenn man auf ein zu 100% vollen Eimer Wasser nochmal 3% drauf gibt? richtig er läuft über. Die Natur kann kommt mit diesen 97% zurecht aber die 3 % überlasten die Natur "Stattdessen glauben Sie der Lüge des 97% Konsenses der Wissenschaft, obwohl diese leicht als Lüge zu enttarnen wäre, was man leider der AfD überlässt: " Auch das ist falsch. Das mit den Wissenschaftler stimmt. Aber 97% der Studien die sich mit dem Thema beschäftigen ob der Klimawandel Menschengemacht ist oder nicht haben gezeigt das er Menschengemacht ist

Vor 10 Stunden
Elxan D.
Elxan D.

Unglaublich wie ihr hier falsche Fakten als wahr präsentiert! Ich hoffe eure Zuschauer sind „schlau“ genug um solche Dinge selber zu recherchieren!

Vor 10 Stunden
Horst Schreiner
Horst Schreiner

Bin "schlau" genug, finde: Klimafakten . de skepticalscience . com climatefeedback . org

Vor 4 Stunden
Thunaer Gaming
Thunaer Gaming

Elxan D. Welche Fakten sind den angeblich falsch?

Vor 10 Stunden
Angelique Tahlil
Angelique Tahlil

hm, ich würde es gut finden, wenn die Welt die wir kennen, zerstört wird... was nun ?!

Vor 11 Stunden
Angelique Tahlil
Angelique Tahlil

… oder sagen wir lieber die Ordnung 😉

Vor 11 Stunden
Leonard Philipp Gaffke
Leonard Philipp Gaffke

@Terra X Natur & Geschichte hallo Mirko und Co. Ihr fragt wie die Welt mutmaßlich heutzutage aussehen würde wenn die Germanen zu Hause geblieben wären bzw wenn die Völkerwanderung nicht stattgefunden hätte? Na ist doch ganz einfach. Heutzutage wäre nicht Englisch sondern stattdessen Gälisch die Nummer 1. unter den Weltsprachen. In dem Sinne: Slàinte mhath! 🍺😉 🍀

Vor 11 Stunden
Alois Pumpernickel
Alois Pumpernickel

Sie wissen aber schon das in Kanada per Gerichtsurteil die Behauptung das CO2 das Klima beeinflusst verboten worden ist, weil es wissenschaftlich nicht bewiesen ist.

Vor 11 Stunden
mork vom ork
mork vom ork

Erstens gab es eine Einstellung des Verfahrens und kein Urteil und zweitens war Tim Ball der Angeklagte. Drittens wurde das Verfahren auf Bitten von Ball eingestellt, aus gesundheitlichen Gründen und weil "Ball wissenschaftlich nicht relevant ist"

Vor 10 Stunden
Cevyn Otter
Cevyn Otter

Du weißt aber schon, dass du da Fake News der Leugnerfraktion verbreitest? In dem Gerichtsverfahren ging es um Verleugnung und es wurde wegen des schlechten Gesundheitszustandes des Angeklagten eingestellt.

Vor 11 Stunden
Judith@YouTube
Judith@YouTube

Jupp, in der Grafik bei 2:50 wurden mal wieder die grossen Warmzeiten vor 4000 Jahren, die römische Warmzeit vor 2000 Jahren und die mittelalterlich Warmzeit um 900-1300 einfach mal so „rausgebügelt“. Alles glatt. Auch die leichte Abkühlung in den 1970ern... weg? Hübsche Computermanipulation im ÖR. 😉

Vor 11 Stunden
Judith@YouTube
Judith@YouTube

Falsch: Während dieser Warmzeiten lag die Temperatur im Mittel bei 19-22 Grad. Wir haben aktuell noch nicht einmal 15 Grad erreicht, was dem natürlichen Treibhauseffekt entspräche. Aus den Geschichtsbüchern weiss man, dass im Mittelalter Wein bis südlich von London angebaut wurde. Heute unvorstellbar. Zudem legen die zurückgehenden Gletscher in den Alpen Baumstämme frei, die auf ein Alter von 4000-6000 Jahre dadiert werden. Das stimmt mit dem Beginn des Holozäns überein. Ein Blick in den 1. Bericht des Weltklimarats zeigt diese Warmzeiten auch alle noch. Einfach mal ein Blick reinwerfen... 😉👌

Vor 4 Stunden
Thunaer Gaming
Thunaer Gaming

Judith@DE-film Doof nur wenn diese drin sind aber halt so klein waren vom Unterschied das man dieses nicht sehen kann

Vor 11 Stunden
1234Fit
1234Fit

Leider wird hier nicht zwischen Fakten, Messwerten, Theorien, Hypothesen und Szenarien (M/T/H/S) unterschieden. Fakten sind unumstößliche Wahrheiten. Messwerte sind fehlerbehaftet und sind nur unter Kenntnis der Genauigkeit der Messmethode und Angabe eines Fehlerbalkens in die Nähe von "Fakten" zu rücken. Bei dem meisten im Video handelt es sich eben nicht um "Fakten", sondern um eine Vermengung von Messwerten, Theorien, Hypothesen und Szenarien. Ein "Fakt" ist beispielsweise, dass Menschen fossile Brennstoffe verbrennen. Da gibt es nichts dran zu rütteln. Ein Beispiel für die fehlende Unterscheidung von Fakten und M/T/H/S: Die Temperatur der Erde über die Zeit ist nicht bis 2100 bekannt, da wir erst bei 2019 sind. Wenn wir hier über Fakten reden, sollte die Modellrechnung von 2019-2100 außen vor bleiben, aber dann sähe die Kurve eben nicht so spektakulär aus. Da nützt es auch nichts, wenn "Prognose" unten am Zeitstrahl steht, denn es handelt sich eben nicht um eine "Prognose" (chaotische Systeme sind nicht prognostizierbar), sondern um Ergebnisse einer Szenarioberechnung. Und der Rest der Kurve ist auch kein "Fakt", sondern eine Aneinanderreihung von Messwerten, hier fehlt zur Verdeutlichung der Fehlerbalken, z.B. als Fehlerkorridor dargestellt. Für mich ist das Video aufgrund dieser Ungenauigkeiten nur pseudowissenschaftlich. Bei den Experimenten zum Treibhauseffekt mit Kohlendioxid wird es geradezu lächerlich. Man lernt schon im Chemie-Grundstudium, dass jedes Gas ein Absorptionsspektrum hat. Die IR-Strahlung, die Kohlendioxid-Moleküle zu Schwingungen anregt, macht nur einen sehr geringen Teil des gesamten IR-Spektrums aus (<1%). Wenn also das gesamte Wärmebild in der Kamera verschwindet, hat der Versuchsaufbau ganz offensichtlich einen methodischen Fehler. Das kann man sich als Naturwissenschaftler gar nicht mehr anschauen, diesen Schmarrn, der hier vorgeführt wird.

Vor 11 Stunden
Zhugna Chaz
Zhugna Chaz

"Bei den Experimenten zum Treibhauseffekt mit Kohlendioxid wird es geradezu lächerlich. Man lernt schon im Chemie-Grundstudium, dass jedes Gas ein Absorptionsspektrum hat. Die IR-Strahlung, die Kohlendioxid-Moleküle zu Schwingungen anregt, macht nur einen sehr geringen Teil des gesamten IR-Spektrums aus (<1%). Wenn also das gesamte Wärmebild in der Kamera verschwindet, hat der Versuchsaufbau ganz offensichtlich einen methodischen Fehler. Das kann man sich als Naturwissenschaftler gar nicht mehr anschauen, diesen Schmarrn, der hier vorgeführt wird." Da Sie ein Chemiker sind, wissen Sie auch wie die "Wärmebildkamera" funktioniert. Was wäre, wenn die Experimentatoren so schlau sind den Wellenlängebereich aufzunehmen, der den Hauptabsorptionsbanden des CO2 entspricht? Dann sieht man, dass der Sensor hier weniger detektiert. Was das bedeutet wissen sie ja als Naturwissenschaftler. Grüße eines Chemikers.

Vor 7 Stunden
1234Fit
1234Fit

Der Unterschied zwischen "Prognose/Vorhersage" und einem "Szenario" an einem einfachen Beispiel. Die Börse kann man nicht vorhersagen, prognostizieren, ist auch ein chaotisches, nicht-lineares System. D'accord? Trotzdem kann man Szenarien zum Verlauf der Börse aufstellen. Z.B. kann man unter der Annahme, dass es keinen Crash gibt, und dass sich die Kurse mit der durchschnittlichen historischen Wertentwicklung weiterentwickeln den DAX im Jahre 2030 "berechnen". Aber das ist eben keine Prognose, man sagt nicht "da wird der DAX mit hoher Wahrscheinlichkeit in 2030 stehen", sondern es ist ein Szenario, dass nur unter Berücksichtigung der Annahmen Sinn macht. Kommt ein Crash - dann trifft das Szenario schon mal nicht zu. Genauso kann man unterschiedliche Szenarien berechnen und erhält unter den jeweiligen Annahmen auch unterschiedliche Ergebnisse.

Vor 10 Stunden
1234Fit
1234Fit

@Thunaer Gaming Hier mal ein Original-Zitat vom IPCC: "In climate research and modelling we should recognize, that we are dealing with a coupled non-linear chaotic system, and therefore that the long-term prediction of future climate states is not possible." (Working Group I - The Physical Science Basis) Übersetzung sinngemäß: In der Klimaforschung und -modellierung müssen wir erkennen, dass wir es mit einem gekoppelten nichtlinearen chaotischen System zu tun haben, und dass daher eine langfristige Vorhersage zukünftiger Klimazustände nicht möglich ist. Welcher Teil von "not possible" oder "nicht möglich" ist unklar?

Vor 10 Stunden
Thunaer Gaming
Thunaer Gaming

@1234Fit Doch es ist Vorhersagbar und Prognostizierbar " bestätigt sogar der IPCC in seinem Bericht." SIie sollten es mal genauer durchlesen. Sie sagen nur das man es nicht zu 100% sagen kann aber im Groben schon und dieses Grobe wird immer immer besser

Vor 10 Stunden