Pedicash1
Pedicash1

♥️schön☀️

Vor 13 Stunden
Flowers in the Garden
Flowers in the Garden

Ihr seid zuckersüß und man sieht euch die Erfahrung und die Liebe an. Das steht euch gut. Macht weiterso! Alles gute Euch.😉😊

Vor 13 Stunden
Roonique
Roonique

Find ich schwierig.. nur weil der Mann sie verlässt kann sie dass nicht auf ihre Tochter projizieren.. und das zum Mama sein mehr gehört als nur liebe geben merken eigentlich die meisten Menschen schon in ihrer eigenen Kindheit. Man sollte mehr ans Kind denken.. es hat sich nicht ausgesucht ob, wann und wo es hingeboren wird.. aber es ist vom ersten Tag ein Lebewesen welches Fürsorge, Geborgenheit, Nähe und Liebe braucht.. die meisten Frauen setzten sich selbst zu viele hohen Ziele.. dabei brauchen Kinder nur Eltern die da sind und es lieben..

Vor 14 Stunden
Tarja Eklund
Tarja Eklund

Ich bin dankbar für diese Eltern, die Mut gehabt haben, über ihre Verzweiflung, Hoffnung und Liebe als Eltern für ihr Kind erzählt haben. Ich wünsche Ihnen sehr viel Vertrauen und Geduld, dass Ihre Tochter irgendwann nach ihrem eigenen Willen bereit ist, Kontakt mit Ihnen zu nehmen. Lassen Sie die Tür für neue Chance offen.

Vor 14 Stunden
Jasmin Henrix
Jasmin Henrix

Für mich war von Anfang an klar, dass ich keine Kinder möchte. Ich kann das einfach nicht. Und es wird einem von der Gesellschaft immer eingeredet, dass du nur das vollkommende Glück finden kannst, wen du ein Kind hast. Im grunde sagen sie, ohne Kind kannst du nicht glücklich sein. Aber ich bin doch glücklich mit mir und meinem Leben, das wird einem aber nicht geglaubt. Dass es nach hinten los gehen kann, wird dabei komplett außer acht gelassen. Die Angst davor ein Kind zu bekommen ist bei mir tausend mal größer als die Möglichkeit, dass ich es ja irgendwann mal bereuen könnte, keine Kinder bekommen zu haben. Einige kennen meine Vergangenheit und dir wird bei meiner Entscheidung auch ignoriert.

Vor 14 Stunden
sfy Aytr
sfy Aytr

Sie will nicht ihre Geschichte erzählen sondern macht nur Werbung für ihre künstliche Seite 😳 sorry aber dass sie da ab und zu singt kommt sehr unsympathisch vor vor allem mit so einer Geschichte

Vor 14 Stunden
nightflight
nightflight

Mich hat dieser Beitrag sehr befremdet. Ich hoffe, dass keins der Kinder jemals davon erfährt. Ich kann meine Kinder nicht bereuen und gleichzeitig lieben. Sorry. Man wird ja nicht einfach so schwanger- man will es oder nimmt es in Kauf, dass es passiert. Mit einem Partner, den man nur wenige Monate kennt ist das eh ein Risiko. Wir sind in der Lage, unsere Schwangerschaft zu planen. Ich finde, es kommt auch auf das Alter an, in dem man schwanger wird. Bei einer Teenie Schwangerschaft oder in seinen frühen 20er verstehe ich ein bereuen. Aber bei Frauen um die 30? Ich war 36 und 40 als ich meine Kinder willentlich bekam. Nicht umsonst heisst es in Afrika " man braucht ein ganzes Dorf um ein Kind zu erziehen". Ich hatte kein Dorf, keine Verwandten vor Ort und einen halbwegs willigen Mann. Es war anstrengend aber dies wurde hundertfach von der Liebe zu meinen Kinden wettgemacht. Und auch ihrer Liebe zu mir. Ich war Freiberuflerin und habe auch gearbeitet. Das war erfüllend aber auch belastend. Ich weiss noch, wie ich mit 34 dachte" du hast jetzt so viel gemacht und erlebt, hast deinen Egotrip voll ausgekostet und bist nun bereit Kinder großzuziehen. " Ich glaube auch, dass Kinder dieses regretting motherhood spüren - was gibt es schlimmeres für ein Kind? Ich finde es übrigens auch typisch für uns Deutsche, so einen Begriff aus dem Angelsächsischen Raum aufzunehmen. ..

Vor 15 Stunden