Arne Bilinski
Arne Bilinski

Ich würde mich schämen, ein Mensch zu sein.

Vor 4 Stunden
VinylRichie Jr.
VinylRichie Jr.

Wahrscheinlich würd als erstes wieder das Klopapier-horten anfangen☝️

Vor 4 Stunden
SiqueScarface
SiqueScarface

Man kann natürlich auch umgekehrt schlussfolgern. Wir senden seit ungefähr 100 Jahren eindeutig als künstlich erkennbare elektromagnetische Signale: Funksprüche, Radio, später Fernsehen. Wir haben aber bis heute keine Antwort von jemandem bekommen, der diese Signale aufgefangen hat. D.h. wir können uns sicher sein: im Umkreis von 50 Lichtjahren befindet sich keine Zivilisation, die mit uns Kontakt aufnehmen will.

Vor 4 Stunden
voodoxZ
voodoxZ

80 Jahre.... vielleicht sind wir bis dahin ja Wüstenplanet 🤔

Vor 4 Stunden
Misted Mind
Misted Mind

Ein Jahr zu spät, aber egal ;) "Menschen erleben - Maschinen funkionieren" Menschen sind aber prinzipiel auch nur, wenn auch hochkomplexe, biologische Maschinen mit Super-Computer als BPU (biologigical processing unit) = Gehirn. Eine hinreichend entwickelte KI wird (nicht nur) meines Erachtens nach sehr wohl dazu in der Lage sein ein vergleichbares Bewusstsein zu entwickeln wie ein Mensch. Wir müssen die KI allerdings natürlich "erziehen", wie wir auch unsere Kinder über Jahre hinweg erziehen, ihnen Werte und Verhaltensweisen antrainieren. Schließlich werden auch wir Menschen nicht mit einem vollständig funktionierenden Gehirn und Sinnesorganen geboren; das dauert ~15 Jahre ;)

Vor 4 Stunden
I X O
I X O

Bin 14 komme nach 6 Stunden Schule nach Hause und muss wider nur arbeiten. Wenn man fertig ist kann man nichts machen weil es zu spät ist. Am Wochenende wider Hausaufgaben. 7 tage die woche arbeit. Danke Deutschland

Vor 4 Stunden
Freddi
Freddi

Aber in area 51 gibt es doch schon aliens??!

Vor 4 Stunden
Michael N.
Michael N.

Wenn die Nasa das behaupten würde dann kann man das eh nicht ernst nehmen..

Vor 4 Stunden
Flogitto
Flogitto

Ich bin ja dafür, das wir lieber den Mund halten in sonn Moment. Erstens sind die besser Entwickelt als wir und wir haben eine wichtige Frage geklärt [Sind wir allein im Universum] und das sind doch schon mal 2 ganz große Fortschritte für die Menschheit warum sollten wir dieses Wagnis eingehen und wenn wir Pech haben werden wir ausgelöscht verscheucht oder versklavt. Das alles vielleicht für 1 Sache nämlich Wissen. Da kann man nur hoffen das Weiterentwicklung auch mehr Intelligenz mit sich bringt und die uns nicht einfach nur weg bomben weil wir dumm sind und weil wir uns selber kaputt machen und unsere Heimat

Vor 4 Stunden
MrJindujun
MrJindujun

3:20 Ohaaa Brudi.

Vor 4 Stunden
Mine Eric Craft
Mine Eric Craft

Danke ❤️

Vor 4 Stunden
El Presidente
El Presidente

amazing.

Vor 4 Stunden
VanQ76
VanQ76

Vielleicht sollten wir erstmal nach intelligentem Leben auf unserem eigenen Planeten suchen... ^^

Vor 4 Stunden
Kirk Römer
Kirk Römer

wenn die klug sind- werden sie einen grossen Umweg um die Menschheit machen!

Vor 5 Stunden
Desert
Desert

Mir unverständlich wie Harald Lesch und das Terra X Team missverstanden werden können. Bewegt sich doch auf dem aktuellen Stand des Wissens. Also alles gut und wir lernen weiter dazu... Danke ZDF und Harald Lesch und das ganze Team dahinter!

Vor 5 Stunden
M 54
M 54

Herr Lesch,ich bin Ihr größter Fan (bin ich wirklich) und habe ein kleines Gedankenspiel für Sie: WAS WÄRE WENN:? Wir andere Planeten erforschen und tatsächlich einen Planeten finden der von Menschenähnlichen Wesen Bewohnt ist? Nehmen wir weiter an: Die "Menschen" sind uns ähnlich und durchleben die selbe Evolution wie wir. Nehmen wir weiter an: Die entdeckten Menschen leben noch im Mittelalter.Wir fliegen auf den Planeten und beobachten mit unseren Raumschiffen diese Zivilisation. Wären WIR dann nicht die Außerirdischen? Was würden WIR dann tun?

Vor 5 Stunden
Peter Pekelo
Peter Pekelo

Die Reichsbürger würden definitiv denken, dass Hitler anruft 🤦🏻‍♂️

Vor 5 Stunden
Chaddy2
Chaddy2

Wir würden hinfliegen, die Aliens zurück in die Alien-Steinzeit bomben, alle ihre Rohstoffe plündern, zurückfliegen und die Aliens dann ihrem Schicksal überlassen. - Leider ist dieses zynische Gedankenspiel gar nicht mal so unrealistisch, wenn man einen Blick in die Geschichte wirft.

Vor 5 Stunden
Mt Zuzlu
Mt Zuzlu

"...schlecht für die Entdeckten.." - die hatten aber nie die Atombombe.

Vor 5 Stunden
Lafamafel
Lafamafel

Sehr geehrter Herr Lech, Könnten Sie bitte Ihre Meinung zum neuen Video von Rezo äußern? Ich persönlich würde es sehr gern sehen/hören was sie dazu sagen. Das ist jetzt zwar kein Thema was mit Physik zu tun hat aber man kann ja mal ne Ausnahme machen. Nicht wahr? Naja jedenfalls entschuldige ich mich für die Zeitverschwendung und wünsche noch einen angenehmen Abend. Mfg Roland

Vor 5 Stunden
Schnik Schnak
Schnik Schnak

Äääääääääääääääääääääääääääääääääääääähm... Wird aber Zeit wo wart ihr so lange.

Vor 5 Stunden
Lars Vader
Lars Vader

0:02 Ich gucke mir das Video nicht weiter an. Wie DUMM unsere Wissenschaft ist, sieht man ja schon an der Formel "E=MC 2 (ohne ein Zeichen für Multiplikation zwischen dem "M" und dem "C" !!! Jetzt muss man es diesen Gehirnamputierten ja nicht noch SCHWIERIGER machen, in dem man "6EQUJ5" (WOW) hier hin schreibt... EINSTEIN wusste was für Arschlöcher sich in der Wissenschaft tummeln..!!! Darum hat der das ABSICHTLICH gemacht... Mit der weisen Voraussicht, das es heute ist, wie es heute eben ist... Und es hat immer noch keiner korrigiert...

Vor 5 Stunden
DJ LYK
DJ LYK

Ohne der Deutschen Raketentechnik wäre niemals jemand auf dem Mond gelandet das ist Fakt.

Vor 5 Stunden
Sebastian V
Sebastian V

wie schafft es dieser mann uns so sympatisch etwas schlechtes zu erklären dass es sich trotzdem gut und schön anhört?!? ^^ TOP!

Vor 5 Stunden
Hermann good
Hermann good

Und wie würden wir jetzt reagieren?

Vor 5 Stunden
Andreas Schatz
Andreas Schatz

Am besten wir fallen erst gar nicht auf! Unvorstellbar was die Außerirdischen mit uns anstellen würden.

Vor 5 Stunden
Longevity Coach
Longevity Coach

Warum wird Intelligenz mit Ausbeutung der natuerlichen Resoursen gleichgestzt? Warum koennen wir nicht im Einklang mit der Natur leben? die Antwort lautet GELD.

Vor 5 Stunden
Marvin
Marvin

7:13 Mal eine Frage, wenn man nach den 39 Jahren eine Halbe Sekunde zu schnell fliegt, dann müsste man ca. 70 Jahre zurückfliegen oder ?

Vor 5 Stunden
Wernher von Braun
Wernher von Braun

Ich bin traurig. Bitte schreibt mir ein nettes Kommentar. Dankeschön

Vor 5 Stunden
Ma sol
Ma sol

So senelt denkern, solange wenkert lang behebe't die Sache

Vor 5 Stunden
Rolo Tomassi
Rolo Tomassi

Bau eine Rakete 👍

Vor 5 Stunden
CyberWAmpi
CyberWAmpi

Der letzte Satz ist sehr interessant vormuliert.....👍

Vor 5 Stunden
Felix L.
Felix L.

Vorformuliert.

Vor 5 Stunden
SlimeTime 05
SlimeTime 05

Sehr gutes Video weiter so👍😘. Ich hätte da eine Frage..., eine Theorie von mir als im April so viele Sternschnuppen zusehen waren, dachte ich: "Das kann nicht sein." Wieso so viele Sternschnuppen ich dachte man sieht sie fast nur im August. Meine Theorie war also das in der Ortschewolke z.B. ein Planet bzw. auch ein Stern explodiert ist. Und diese Steine die ausgestoßen wurden kamen zu uns und die hätten wir sehen können vielleicht auch völliger Unsinn.

Vor 5 Stunden
Jandalf
Jandalf

Wenn man strickt jeder Logik folgend versucht, dass Fermi Paradox zu analysieren, kommt man irgendwann zwangsläufig zu dem Ergebnis, dass wir Menschen der Erde entweder total bedeutsam sind (wie z.B. die Annahme im Mittelalter üblich war), oder dass da irgendwas extrem stinkt da draußen...

Vor 6 Stunden
Maximilian Hegenbrecht
Maximilian Hegenbrecht

Wahrscheinlich würde alles anders laufen, als wir uns das je denken könnten. Wie beim WOW-Signal, wüsste man gar nicht, ob es außerirdisch ist. Vielleicht würden einige sagen, es ist außerirdisch, andere würden es anzweifeln. Kommt darauf an, ob es mehrmals verifizierbar auftritt. Verstehen könnte man es wahrscheinlich trotzdem nicht. Auch nicht, wenn es in 19 oder 21 cm Wellenlänge bei uns ankommt. Es sei denn, es ist direkt für uns gemacht. Und es enthält eine Botschaft, die verständlich ist. Dann wäre wohl - je nach dem, was in der Botschaft drin ist - die Hölle los. Wenn die Botschaft lautet: "Wir kommen und wir essen euch.", würde man wohl interstellare Abwehrraketen oder so die nächsten Jahre entwickeln. Wenn die Botschaft lautet: "Bitte kommt zu uns, wir essen uns gegenseitig.", wäre die Verwirrung sicher sehr interessant. So wahrscheinlich auch bei Botschaften, wie: "Wir schicken euch Essen." oder "Wir schicken euch unser Gegessenes." xD Aber nein - wir können es nicht wissen. Die Realität sieht am Ende immer anders aus.

Vor 6 Stunden
Kevin F
Kevin F

Dieser Mann Harald Lesch ist eine Legende es wird nie langweilig ich bin ein riesen Fan! Danke und weiter so !!!!!!!

Vor 6 Stunden
GamesAndMusic
GamesAndMusic

Aber wieso sollten potentielle Außerirdische auf der Frequenz von Wasser senden? Das ist doch ziemlich menschlich gedacht. Intelligentes Leben kann sich doch auch anders entwickelt haben irgendwo im Universum, wo Wasser vielleicht nicht die tragende Rolle spielt

Vor 6 Stunden
Jotun Heim
Jotun Heim

Wieso immer diese Erwartungshaltung, immer dieses Handaufhalten? Was ist ist denn mit dem menschlichen Selbstbewusstsein los, dass man immer meint sich nicht selber aus der Scheiße ziehen zu können und dann sich auf Augenhöhe unterhalten kann?

Vor 6 Stunden
Daisuke86
Daisuke86

hallo meine liebste wir hatten es nicht immer leicht so viel zu bezahlen und es hat gerade so fürs täglich essen gereicht .. ein auto ein kleines und ein paar tiere mit unserer geräumigen wohnung und unsere kinder die gern jedes jahr in den urlaub fliegen wollten doch dies haben wir aus unserer liste gestrichen denn mein cheff hat ein steinernes herz welches nicht aufweicht ... so entschloss ich mich dass küchenmesser zu nehmen du wirst meinen körper wahrscheinlich leblos aufgefunden haben und die lebensversicherung soll euch gehören ... ich hoffe meine abwesenheit wird dich nicht zerstören ... dafür erntest du geld und gott meinte bevor ich diesen brief im jenseits an der pforte zum paradies schrieb ... dass ihr wunder erhaltet du einen neuen mann und der hat dich fast genauso wie ich vom herzen lieb ... er sagte wir sehen uns im paradies wieder wenn eure zeit gekommen ist ... doch habe ich nicht viele worte und so schreibe ich die letzte zeile in der ich dir sagen möchte dass ich dich liebe und etwas ganz besonderes für mich warst und immernoch bist ..................... NACHTRAG VON GOTT: ein mediuum ist meist eine psychich sehr instabile person der oft wehgetan wurde jene die ihr leben beenden und einen brief schreiben (machen aber nur recht selten welche) vergessen oftmals aus übergreifender euphorie die namen und den wohnort der angehörigen wass es sehr schwer macht es an die richtige person zu leiten (manchmal wird es auch nicht gelistet ob und wie ein angehöriger verstarb und zudem beträgt es manchmal bis zu drei jahren bis so ein brief aus der zwischenwelt an euch gelangt) .. was nicht gefördert und unterstützt werden soll sondern zum guten im hier gewandelt werden sollte (seelen sammel ich natürlich auch ein selbst dann wenn ich bei einem menschen bin und ihn unterstützen will damit ihr ihn unterstützt dass er seine liebste hat) .. dieser brief wird wahrscheinlich nie die richtige person finden da es sehr schwer ist so etwas aus dem paradies hier her zu leiten (ist ja im prinzip nur ein winziges teil eures körpers welches wir nach eurem leben schnell entwenden und an einen anderen ort bringen) .. nocheinmal meine zeichen aus dem alphabet ... a b c d e f g h i j .. g wie gott h wie himmel an der stelle wo dass o wie der heiligenring und dass i und dass j die zwei punkte für die gleichen t .. und so gehts weiter das ah beh zeh .. k l m N O P q r s t u v w x y z NOP kurz gesprochen die gläubigkeit ins herz gekrochen? .. a b .... c .... d e f g .... H .... i j k l .... M .... n o p q .... R .... s t u v .... W .... x y z .. M und W wenns jeweils andere gedreht ihr ähnlichkeit zum anderen erspäht .. HMRW HRMW HRMM HRWW .. g o t t .. auch das jot weil wird eigentlich kurz gesprochen nicht lang wie oh aber ist ja alles schrot(t) .. a b c d e f g h i jjjjj k l m n ooooo p q r s tttttt u v w x y zzzzzzzzzzzzzzz

Vor 6 Stunden
MachtdochWattihrVoltdaOhm
MachtdochWattihrVoltdaOhm

Wenn die Aliens den IQ von dem Typen aus dem Oval Office haben,dann mach ich mir keine Sorgen.

Vor 6 Stunden
Emanuel Heitz
Emanuel Heitz

Ich denke, wir würden genauso wie immer reagieren. Mit Hysterie

Vor 6 Stunden
X D
X D

„Die drei Sonnen“ von „cixin liu“ ist ein schönes Gedanken Experiment zu genau dem Thema

Vor 6 Stunden
Greg41
Greg41

Falls es da draußen hoch entwickeltes Leben gibt ( mit Betonung auf "falls") dann ist es mit Sicherheit eine Analogie zu unseren Dinos . Und nix "Aliens" , die Raumschiffe bauen etc ... Wir verdanken unsere Existenz auf dieser wunderschönen Kugel , einzig und allein einem "Unfall" . Die Natur tendiert offensichtlich mehr zu "groß , stark und dumm" als zu " klein , schwach und könnte schlau sein aber dumm" .

Vor 6 Stunden
löschen
löschen

Wer mit uns Telefoniert und dann all unsere Hintergrundgeräusche hört, von Konflikten und Intrigen, würde wahrscheinlich sofort die Erde blockieren und uns einen Galaxie Admin wegen Planeten abusing bzw. Life Wasting oder Biomasse Spam melden.

Vor 6 Stunden
DrOscarZAcosta
DrOscarZAcosta

2020 ist ja noch nicht zu Ende!

Vor 6 Stunden
DrOscarZAcosta
DrOscarZAcosta

Na ja, mit der Antwort und Vereinte Nationen und so. :D Jeder Spinner mit nem großen Draht kann doch antworten.

Vor 6 Stunden
Der Weg durch die Wahrhei†
Der Weg durch die Wahrhei†

Unsere Erde besitzt eine flache Oberfläche, niemand wird jemals eine Rotation wahrnehmen, weil diese nicht existiert. Diese Erkenntnis ist wichtig für euer Leben, aus diesem Grund versucht man euch diese Dinge vorzuenthalten. Wacht auf Menschen. Es bleibt nicht mehr viel Zeit. Das Erwachen muss weiter gehen. In Gottes Namen wacht auf! ✝️🙏❤️🕊️👑

Vor 6 Stunden
Greg41
Greg41

Prof Lesch ist der BESTE . Niemand schafft es auf diese Weise wie Prof Lesch das seit vielen Jahren mit Humor und Charisma tut , für Wissenschaft zu begeistern . Suchtfaktor 10 .

Vor 6 Stunden
M. M.
M. M.

Decke mich schon mit Ventilatoren ein .

Vor 6 Stunden
Tammo Brinner
Tammo Brinner

Ich finde der zentrale Punkt, warum das Schulsystem schlecht ist, ist nicht ganz rübergekommen. Denn für einige ist die Kompression der Schulzeit schon ideal. Das Problem ist offenbar, dass das Schulsystem die Schüler nicht ihren Leistungen entsprechend einteilt.

Vor 6 Stunden
4,5mm Luftdruck Keller
4,5mm Luftdruck Keller

Die normalen Radiosignale kommen keine 40 Lichtjahre weit. Da müsste man schon ein gebündeltes Signal Senden. Also das irgendjemand unsere Lächerlichen Talkshows sieht ist ist sehr unwahrscheinlich. Das ist auch der Grund warum wir keine Radiosignale Empfangen falls die Technologie noch jemand anders Nutzt da draußen. Die Signale kommen gar nicht bis nach uns da sie vor her wie unsere eigenen im Hintergrundrauschen des Alls verschwinden

Vor 6 Stunden
Soul Hunter
Soul Hunter

Ich bin mir absolut sicher, dass ein Großteil der Menschen richtig Angst bekommen würden.

Vor 6 Stunden
Felix L.
Felix L.

Du musst das mit dem Singular und dem Plural unbedingt nochmal üben.

Vor 6 Stunden
TaserZ [GD]
TaserZ [GD]

Unser Universum ist sowieso nur ein Schulprojekt eines Aliens aus der Oberstufe, wofür er einen von 15 Punkten bekommen hat 😂

Vor 6 Stunden
tuska doom
tuska doom

heute haben sie glaube ich was geraucht dr lesch

Vor 6 Stunden
Terra Branford
Terra Branford

Also ich würde Party machen, Hurra wir sind nicht alleine im Universum. XD

Vor 6 Stunden
Shaks Beer
Shaks Beer

Ganz ehrlich bevor man nach Aliensignale oder allgemein milliarden in sonem quatsch investiert sollte man auf seinem eignen Planeten erstmal es hinkriegen das alles läuft ich denke auch nicht das es noch andere Lebewesen gibt und wenn ist man soweit entfernt das es garnicht möglich ist einen zu erreichen ausser man könnte wie z.b der Frosch ine sogenannte starre fallen wo man nicht altert etc wie inem ja TIefschlaf. Was aber totaler blödsinn ist es überhaupt zu versuchen weil , wie gesagt bevor man auf anderen Planeten oder Universum suchen geht oder Forscht sollte man lieber den eigenen Planeten fertig Forschen und auch die Gesellschaft durch die Wissenschaft vill so gestalten das man auf dem Planeten wo wir sind vill was sinnvolles Entwickelt -> erforscht lieber mal das geld was in Alien Forschung gesteckt wird in sinnvollen sachen investieren... und nicht solchen bull shit. Gut fürs Unterhalten aber leider hat es keine Hände und Füsse und macht einfach null sinn Inhaltlich und auch im Allgemeinen.

Vor 6 Stunden
Long Dong37cm CePoC
Long Dong37cm CePoC

Es sei wenn es von einer zivilen Einrichtung handelt oder auch vielleicht nich... Es kommt darauf Wer diese Nachricht erhält und was er damit macht..

Vor 6 Stunden
Lennox Borgmann
Lennox Borgmann

Meine Prinzipien um Gesund und nachhaltig nicht-Vegan zu sein: - Bio Produkte/keine Massentierhaltung -auf die Menge achten -mit Obst und Gemüse ergänzen

Vor 6 Stunden
GlugscheisserIe
GlugscheisserIe

Sollten Außerirdische auftauchen, dann würden Menschen bemerken was für ein dümmliches Insekt sie sind. Bis es so weit ist, spielen viele weiterhin Gott.

Vor 6 Stunden
Long Dong37cm CePoC
Long Dong37cm CePoC

Das Signal würde Nie an die Öffentlichkeit kommen, Da die Regierung ihren nutzen daraus ziehen würd

Vor 6 Stunden
Laura näht
Laura näht

Es wird wohl auch Zivilisationen geben, die sich nicht für Raumfahrt interessieren (viellelicht weil sie eine undurchsichtige Atmosphäre haben,und gar keine Sterne sehen -dann lockt sie nichts) oder auch gar nicht für Naturwissenschaften, weil sie andere Ziele haben. Ich denke zB an Kulturen, die eher spirituell und magisch sind - da geht es um persönliche, induviduelle Entwicklung, nicht um Ansammeln von Wissen als Gemeinschaft. Harald Lesch sollte nicht so sehr von sich und seinen Interessen ausgehen.

Vor 6 Stunden
Adolf Hochhaltinger
Adolf Hochhaltinger

Ich gehe noch einen Schritt weiter: Was wäre, wenn Außerirdische hier landen wollten? Wahrscheinliche würden sie sich das technisch fortgeschrittenste Land dazu aussuchen; sie würden die USA kontaktieren, gemeinsam eine Verständigungsbasis erarbeiten und anfangen, miteinander zu verhandeln: Wie, wo und wann könnten wir einander persönlich treffen, wie könnte das im einzelnen ablaufen, usw. Als Ort würde man sicher eine etwas abgelegene Militärbasis bestimmen, z.B. die Edwards Airforce Base; schließlich will man die Kontrolle darüber behalten, welche Informationen darüber in den Medien veröffentlicht werden. Und bis alle Fragen geklärt wären, sollte sicherlich das gesamte Treffen völlig geheim bleiben, um jede Aufregung oder Panik in der Öffentlichkeit auszuschließen. Aber eines wäre signifikant: der Verhandlungspartner der Aliens wäre dann eben nicht „die ganze Menschheit“, sondern nur eine handverlesene Gruppe hoher US-Militärs. Womit aber handelt man? Woran wäre das US-Militär konkret interessiert, und was könnte es im Gegenzug den Aliens anbieten? Interessiert wäre man ganz sicher an jeder neuen Waffentechnologie der Aliens, um den eigenen technischen Vorsprung gegenüber allen anderen Armeen dieser Erde so weit wie möglich zu vergrößern. Dies ist keine Schätzung, sondern eine Tatsache; alle Militärs denken so, sie müssen so denken. Aber was wäre die Gegenleistung? Hier beginnt möglicherweise das moralische bzw. ethische Dilemma. Angenommen, die Aliens wollten jedes Jahr „eine geringfügig kleine Anzahl Menschen“ entführen und auf bestimmte biologische Eigenschaften testen - zu welchem Zweck auch immer: Was wäre hierzu der Standpunkt des Militärs? Würde man sofort entscheiden, so etwas wäre unmoralisch und käme auf keinen Fall in Frage? Oder käme nicht eher schnell das Argument auf, es ginge ja „um die Nationale Sicherheit“ und dafür müssten eben Opfer gebracht werden? Wie würden hohe Militärs sich da wohl entscheiden? Ich persönlich fürchte, man würde entscheiden, dass eben „Opfer gebracht werden müssen“, und dass „einer maximalen Verteidigungsbereitschaft der USA grundsätzlich nichts im Wege stehen dürfe“. Eine Folge dieser Entscheidung wäre jedoch mit Sicherheit, man müsste das Ganze jahrzehntelang geheim halten, auch gegenüber den höchsten Regierungsbehörden. Nur eine kleine Gruppe von vielleicht zwölf höchstrangigen Entscheidungsträgern solle die Bürde dieses gefährlichen Wissens tragen müssen. Man könnte hierzu ein Gremium von vier Wissenschaftlern, vier Vertretern der Regierungsbehörden und vier hohe Militärs zusammenstellen. Diese zwölf hätten als einzige Zugang zu diesen brisanten Informationen. Und dieses Gremium könnte eventuell den Namen „Majestic Twelve“ führen. Aber natürlich ist dies alles reine Spekulation. Und dass Präsident Eisenhower, der am 21. Februar 1954 plötzlich von seinem Aufenthalt in Palm Springs (offiziell wegen einer dringend gewordenen Zahnbehandlung) auf die Edwards Air Force Base ausgeflogen wurde, sich dort in Wahrheit mit einer Delegation von Aliens getroffen habe, um genau über dieses Thema zu verhandeln und mit ihnen ein historisches Abkommen abzuschließen, das unter dem Namen „Greada Treaty“ aktenkundig sein soll, ist sicher nichts anderes eine Verschwörungstheorie durchgeknallter UFO-Fanatiker.

Vor 6 Stunden
parteitag KONSTANTIN THERNENKO CCCP
parteitag KONSTANTIN THERNENKO CCCP

man mussite mal in anderer richtung arbeiten,wiesied es aus mit zeitmaschiene ,oder wenn man tot ist gibts keine zeiteinheiten mehr die höste zahl zum verlauf ist immer nix t-TRILLIONEN IST GENAUSO NIX ALS WEHRE DAS GEHIRN NUR EINE STUNDE GANZ ABGESCHALTET UND TOT ,als all unsere masse sind ohne bewutstsein oder neuronen einfach nix .aber ich oder du lebst ja jetzt und man kan glauben das man nur einmal lebt ,das ist so unwarscheinlich wie zum tausenten mal leben:ALS DU UND ICH MÜSSTEN SCHON ÖFTER GELEBT ABEN-BEWUSTSEIN HAT EXSISTIERT!

Vor 6 Stunden
Andre Fuffel
Andre Fuffel

Tja, Außerirdische. Wenn sie intelligent sind, halten sie sich von uns fern. Wenn sie dumm sind, kommen sie hierher. Wenn auch bei den Außerirdischen das Glück mit den Dummen ist, landen sie in Deutschland, wo man ihnen Asyl anbietet. Ist das Glück aber nicht mit mit außerirdischen Dummen, landen sie in Amerika, wo man erst mal auf alles schießt, was man nicht kennt. Oder in Russland, wo man alles weg schließt und tot schweigt, was anders ist. Haben sie ganz großes Pech, landen sie im fernen Osten. Dann fangen sie sich entweder in China ein tödliches Virus ein, werden in Thailand schlicht und ergreifend gegessen oder werden in Indien zu dienstbaren Sklaven gemacht, weil keine Kaste zu haben noch schlimmer ist als der untersten Kaste anzugehören. Alles natürlich nur unter der Voraussetzung, dass sie vom ersten Atemzug unserer verpesteten, verstrahlten Luft nicht gleich tot umfallen. Tja, es bleibt ihnen wirklich zu wünschen, dass sie intelligent sind.

Vor 6 Stunden
Katja Sendmayr
Katja Sendmayr

Herr Lesch, vielen Dank für Ihren unermüdlichen Einsatz für das Klima, der auch ein Einsatz für Logik und Vernunft ist, die meist leiser und weniger emotional daherkommt als das Laute und Dumme, das leider in diesen Zeiten auch wieder vermehrt um sich greift... aber mal ganz im Vertrauen: Haben Sie ein Auto? Und wenn ja, was für eines (neu/gebraucht/groß/klein)? Und vor allem: zu welchen Gelegenheiten kommt es zum Einsatz??

Vor 6 Stunden
C-137
C-137

Ja sowas wie Letz dance oder Bauer sucht Frau halt meinste :D.... ES wird immer gleich bleiben wenn es nicht drastisch komplizierter wird...... aber mal abwarten.....

Vor 6 Stunden
Alan Perkins
Alan Perkins

vor allen, wenn deren 'Untertasse' solide vernietet ist...🍷 🤣

Vor 6 Stunden
nougatbitz
nougatbitz

Aliens landen in 🇨🇳 - Menschen wollen sie zu Medizin und Essen verarbeiteten. 🇺🇸 sie werden erschossen und autopsiert , UFOs zur Waffentechnologie umgewandelt 🇯🇵 🇩🇪 Aliens werden als höhere Wesen akzeptiert, Deutschland will ihnen seine Diesel verkaufen. Japan schließt einen bilateralen Verteilungspakt gegen Monsterinvasionen uÄ ab.

Vor 6 Stunden
parteitag KONSTANTIN THERNENKO CCCP
parteitag KONSTANTIN THERNENKO CCCP

ausSerirdische? die wahrscheinlichkeit ist gleich nul,die raumdemensionen sind einfach zu unendlich.

Vor 6 Stunden
Sam Albert
Sam Albert

Ich weiß nicht wie es für dich Sinn ergibt, dass die Wahrscheinlichkeit für Außerirdische gleich 0 ist mit der Begründung dass das Universum unendlich ist. Gerade das würde da eine hundertprozentige wahrscheinlichkeit draus machen

Vor 5 Stunden
X. Perry Mental
X. Perry Mental

Und _wieso_ genau sollen jetzt alle Alienzivilisationen auf dieser bestimmten Wasserstoff-Radiofrequenz funken und auf keiner anderen? Hat er nich gesagt, oder? :/ Hat sich wohl etwas verfranzt.

Vor 6 Stunden
Ronolein
Ronolein

Wie hat der Mensch in der Pferdekutsche gestaunt als ihm die ersten Autos entgegen gekommen sind. Wie ängstlich war der Mensch als die ersten Menschen flogen? Wie schwer tut die Menschheit sich, eine gemeinsame Raumstation zu beherrschen und wie schwer ist es das Sonnensystem zu erkunden? Was geschieht wenn es möglich sein wird, schneller als das Licht zu fliegen? Ist das unmöglich? Heute noch, ja. Aber irgendwann in naher Zukunft? Was hätten die Leute auf dem Pferd gesagt wenn man ihnen erzählt hätte das der Mensch bald durch die Luft fliegen wird? Was sagt der Mensch heute wenn andere Menschen sagen das wir irgendwann schneller als das Licht fliegen werden? Sein Sie nicht so skeptisch Herr Lesch!

Vor 6 Stunden
Jürgen Schmidt
Jürgen Schmidt

vielleicht sind die Bewohner der erdnahen Planeten ja auch noch auf Steinzeit- oder Mittelalter-Niveau und brauchen noch 15000 oder 500 Jahre um Radiowellen zu entdecken....

Vor 6 Stunden
D.W.
D.W.

Ich tippe mal auf aufrüsten

Vor 6 Stunden
Dan Lebowski
Dan Lebowski

2020 ein Alien-Konquistador, der von Eldorado auf der Erde gehört hat, wäre das i-Tüpfelchen auf das Jahr ^^

Vor 6 Stunden
Nan Ran
Nan Ran

Erstmal Klopapier besorgen.

Vor 6 Stunden
Marcel Schipper
Marcel Schipper

Ich seh schon gefühlt mein ganzes Leben Videos von Harald lesch. Vielen Dank für viele beantwortete Fragen und so eine sympathische und vereinfachte Anschauung von komplexen Dingen.

Vor 6 Stunden
BlackRoxxY95
BlackRoxxY95

Ich liebe diese Videos einfach

Vor 6 Stunden
dim kim
dim kim

Ne kam doch schon zweimal mindestens und was war wir sind viel zu blöd um es zu verstehen

Vor 6 Stunden
Malen Nach Zahlen
Malen Nach Zahlen

Unbeliveble

Vor 6 Stunden
Karsten Hoeger
Karsten Hoeger

Genau, Herr Lesch..... 80 Jahre! Für einen nur fiktiven Kontakt ähnlicher Spezies mit ähnlicher Technik.......Wenn überhaupt......In der näheren galaktischen Umgebung.....Unsere elektromagnetische Übertragungstechnik gibt auch erst seit max. 80 Jahren. Wenn vor 2000 - 80 Jahren zufällig eine Zivilisation uns physikalisch auswertbare Signale gesendet hätte, wäre von der Erde keine Feedback gekommen, obwohl die Menschheit damals in unseren Augen bereits sehr kultiviert war. Hilft alles nichts. Wir als Menschen sind für diesen Planeten selbst verantwortlich....für alle Zeiten. Da hilft auch keine Flucht einzelner Individuenen zu anderen Sternsystemen mir habitabler Zone. Wir sind alle Kreaturen der Erde und passen nirgendwo sonst hin..... Und unser Planet wird uns überleben....in den nächsten 10.000 Jahren...da hat die Evolution nach 4,5 Mrd Jahren beim komplexen Organismus des Homo Sapiens mit der Bildung von echtem Bewusstsein einer Spezies wohl einen kleinen Fehler gemacht..... Das Gen der "Gier" eines Menschen nach individueller Macht, in der Zeit in der er lebt, scheint vereinzelt unbegrenzt. KEINERLEI Verantwortung mehr, für die Zeit nach dem eigenen Tod. Meine Meinung.

Vor 6 Stunden
Den nis
Den nis

Unsere Welt ist noch nicht bereit. :)

Vor 6 Stunden
Stadtverwaltung Lauter-Bernsbach Lauter-Bernsbach
Stadtverwaltung Lauter-Bernsbach Lauter-Bernsbach

Hallo Herr Prof. Lesch. Einmal mehr Danke für diesen tollen Beitrag. Könnten Sie mal etwas zu dem kontroversen Thema "Wassersuche mit Wünschelruten" machen? Bin da selbst ein Zweifler und finde so viele Überzeugte. Danke!

Vor 6 Stunden
SoundOcean
SoundOcean

Super interessant! Zur Frage aller Fragen: Ich würde so tun als wär hier niemand... Einfach nicht reagieren. Denn WENN man was zurück schicken würde: Wer weiß, wie die Nachricht vom außerirdischen Empfänger interpretiert wird. Vielleicht denkt man ja, man sendet etwas Nettes, oder eben einfach nur ein Geräusch (oder was auch immer) - in der Kommunikationsform der Aliens wäre es aber (mal den Worst Case annehmend) eine Art Kriegserklärung? Das würden wir ja nicht wissen. Also lieber erstmal Ruhe bewahren, abwarten und schauen, was passiert. Vielleicht wäre es auch eine Art außerirdisches Echolot, das sie aussenden um Planeten etc. ausweichen zu können, und hätte gar keine kommunikative Funktion. Ist ja nicht gesagt, dass Aliens unbedingt einen Sehsinn hätten. Oder womöglich würden sie über Töne "sehen" wie wir mit geöffneten Augen. Dann könnte eine random Antwort unsererseits unnötig für Verwirrung und womöglich Gefahr (eines Absturzes/Aufpralls auf die Erde) sorgen. Also, long story short: Auf keinen Fall eine Antwort senden, viel zu riskant! xD

Vor 6 Stunden
Fussco
Fussco

Keine Ahnung wovon er spricht, aber mit 21 cm kenne ich mich aus... Entschuldigt bitte! :D

Vor 7 Stunden
Eidechsentyp 123
Eidechsentyp 123

Raus!

Vor 4 Stunden
Thomas Mach
Thomas Mach

Ich hatte schon mal was ähnliches gefragt und würde es der Sichtbarkeit gerne wieder tun. Was wäre denn der Ablauf wenn Aliens hier landen würden, nicht versteckt, nachts in irgend einem Sumpf, sondern, sagen wir mal in München auf der Theresienwiese oder im central park in NY. Nachmittags um 16:30. wer kümmert sich darum, also welche institution? Gibt es dafür ein Protokoll? Man hat ja keine Zeit lang Sitzungen einzuberufen, wie bei einem Signal. Was macht man? Schießen? Reden? Welche Sprache...? Und kann man die politesse noch daran hindern einen Strafzettel an dir Raumschutzscheibe zu heften? So viele fragen. Ich weis Filme haben das oft behandelt... aber Filme gleichen halt selten der Realität.

Vor 7 Stunden
steschlieb
steschlieb

Ich denke, da können wir noch lange warten. Vieles spricht dafür, dass wir eine ganz frühe Zivilisation in unserer Milchstraße sind, wahrscheinlich sogar im Universum. Das Universum ist knapp 14 Milliarden Jahre alt und hat noch mindestens 100 bis 150 Milliarden Jahre vor sich. Übertragen auf ein Menschenleben (1 Millarde entspricht einem Menschenjahr) hat das Universum gerade das Teenager-Alter erreicht und kann sozusagen den ersten Nachwuchs hervorbringen, uns. Die allermeisten intelligenten Zivilisationen im Universum werden erst noch kommen.

Vor 7 Stunden
Alecin
Alecin

Im Juli dann...

Vor 7 Stunden
Gane MacShown
Gane MacShown

Zum Glück hat die bunte Regierung ja grade gelernt (& sogar dem Volk beigebracht), unbedingt auf Wissenschaftler zu hören & damit Menschenleben zu retten. Eventuell gilt dieses Prinzip ja auch bei wirklich heißen Themen ... Blöderweise will sogar der grüne Ministerpräsident die Autokaufprämie für Verbrenner. Ab-Fuck-Prämie für den Heimat-Planeten. Halleluja!

Vor 7 Stunden
crazy buddha
crazy buddha

Nun ganz klar die Regierungen würden ihre Arsenale mobilisieren und die ausserirdischen verjagen und die ergatterte Technik verbessern und das All unsicher machen und alles so zu zerstören wie den eigenen Planeten

Vor 7 Stunden
Boater on Tour
Boater on Tour

Ohne Warp Antrieb geht leider nix. Aber interessant wär es schon.

Vor 7 Stunden
PygmalionFaciebat
PygmalionFaciebat

Man kann sich übrigens auch im Vergleich ansehen: wie oft wir als vermeintlich ''Zivilisierten'' wirklich alle Probleme von Naturvölkern ''lösen wollten'' - selbst wenn wir mit besten Absichten kamen. Das Interesse, deren Probleme zu lösen, ist ja doch eher gering. Im besten Fall, wollen wir im Gegenteil: sie kulturell so erhalten wie sie sind. Sprich: die freundlichsten Ausserirdischen würden uns eher sagen: ''wir möchten euch so bewahren wie ihr seid... mit euren Aggressionen, mit euren selbstzerstörerischen Eigenschaften - denn wir möchten euch als Gesamtkultur erhalten... jeder Einfluß von uns, würde eure Identität als Spezies verfälschen - euch mehr zu sowas wie ''wir'' machen... und das wollen wir nicht.. wir möchten euch so kennenlernen, wie ihr seid...und euch nicht zu einer Kopie von uns machen'' Sprich, aller Wahrscheinlichkeit nach (also vom Menschen jetzt ausgehend), gäbe es selbst unter der Annahme: es seien freundliche Ausserirdische, nicht die heißerwartete ''Lösung aller Probleme durch ein ''technisches Schummeln bei einer anderen Zivilisation''. Mehr noch... das was auf deren Planeten bzw in deren Kultur funktioniert hat als Lösung könnte bei uns möglicherweise nicht funktionieren - aus unseren moralischen Vorstellungen hinaus. Möglicherweise haben sie beispielsweise ''Überbevölkerung'' dadurch gelöst, indem sie Sterilisierungen durchführten, wo die Bewohner vielleicht weniger Widerstand dagegen hatten, als es bei uns die Menschen hätten. Selbst auf der Erde haben unterschiedliche Naturvölker, unterschiedliche moralische Vorstellungen. Vielleicht haben die Ausserirdischen ihre globalen Probleme durch Abschaffung der Demokratie gelöst, und Einsetzung einer Meritokratie. Auch das würde bei 99% der Bevölkerung sauer aufstossen, und es gar nicht annehmen. Sprich: das ''Rezept'' das sie uns bieten würden, um damit all unsere Probleme zu lösen, könnte uns als Menschen absolut nicht schmecken, selbst wenn damit das Paradies versprochen wäre, in dem es uns allen gut ginge. Auch hier lohnt ein Vergleich zu den Naturvölkern: auch ihnen wurde ja mit dem Christentum durchaus das Paradies versprochen, wenn sie es annehmen. Trotzdem wollten es viele Naturvölker nicht annehmen, weils eben ganz gegen ihre Vorstellung: 'Wie sie leben möchten; was sie wie werten möchten'' ging. Summa summarum: eine Hilfe von ''aussen'' ist höchstwahrscheinlich gar nicht möglich. Und wenn die Ausserirdischen einfach nur ''Technologie'' geben würden, wäre damit das Grundproblem nicht gelöst. Auch hier lohnt der Vergleich zu Naturvölkern: Der ''Weisse Mann'' brachte den Indianern durchaus auch Schießpulver, Eisen, etc.. Was haben die Indianer damit gemacht ? Sie haben trotzdem keine Ökonomie daraus aufgebaut - sondern die Technologie genutzt, um statt Pfeil und Bogen, eben auch mit Schießgewehren andere Indianer zu töten (jepp, die Indianerstämme waren untereinander zumeist verfeindet). Wenn wir uns vorstellen, dass wir zeitreisen könnten, und den Römern die Dampfkraft,oder meinetwegen sogar erneuerbare Energien bringen würden. Ich bin mir recht sicher, sie würden es dafür nutzen, ihren Einfluß, bzw wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Völkern auszubauen. Sprich: die damalige Situation dass Römer expandieren wollen, wäre damit ja nicht gelöst, sondern würde einfach mit weiter entwickelterer Technologie vorangetrieben. Entsprechend wäre also auch bei einem bloßen Technologie-Transfer der Ausserirdischen (also wenn sie gar nicht mal in unser Verhalten (Stichwort Meritokratie) eingreifen wollten) - sondern wirklich nur Technologie uns geben, unsere Probleme nicht gelöst - sondern die Probleme die wir derzeit haben, wäre dann mit neuer Technologie forciert (die dann die Probleme vermutlich eher potenzieren würden - weil wir das ''wie wir derzeit sind'' noch extremer tun könnten, mit diesen neuen Technologien). Man kommt nicht um eigene Entwicklung drumrum. Und erst wenn der Mensch die eigene - innere Entwicklung vollzogen hat - erst dann kann das Tool das er nutzt, gedeihlich sein. Genauso wie wir auch einem Kind ein Feuerzeug nicht in die Hand geben ''damit es sich schneller entwickelt'' ... sondern wir geben unserem Kind das Feuerzeug erst in die Hand (und auch andere Werkzeuge), wenn wir eine innere Entwicklung in ihm abgeschlossen sehen (oder zumindest hinreichend erfüllt). Erst dann wird es aller Wahrscheinlichkeit das Feuerzeug nutzreich einsetzen, und nicht wahllos um ''die Art wie das Kind nun mal ist'' extremer ausleben zu können.

Vor 7 Stunden
Andy Andreas
Andy Andreas

Meiner Meinung nach wenn irgendwo auf ein anderen Planeten genau das selbe Stand wäre wie unserer würde man nix mehr Erkennen oder bemerken . Oder wie einer schon schrieb , kein plan haben was da kam oder ist. Weil der Mensch glaub das seine Technik sein Lebensart die einzige ist. So müssen die anderen dann auch sein . Selbst wenn mal in letzten 200 Jahren oder mehr 2-3 Signale gekommen sind muss man die erstmal entdecken . Wenn man nicht genau weiß wo man suchen wird man eh nix finden . Dafür ist die Erde einfach zu weit weg .

Vor 7 Stunden
Afd die beste Partei
Afd die beste Partei

ich liebe es dir zuzuhöhren

Vor 7 Stunden
Maik Tremel
Maik Tremel

Genau so wird es wahrscheinlich werden, es sei denn die Außerirdischen haben Wege die für uns uns allgemeingültigen physikalischen Zusammenhänge zu umgehen. Unwahrscheinlich aber nicht ausgeschlossen.

Vor 7 Stunden
Projekt D.U.F
Projekt D.U.F

Die zweite Welle wird im Sommer kommen wen die Mücken den Coronavirus weiterverbreiten! Die Saugen auch das Blut von Corona-Infizierten. und stechen die Gesunden.

Vor 7 Stunden
Rox Fox
Rox Fox

In Deutschland gäbe es binnen Minuten kein Klopapier mehr.

Vor 7 Stunden
Tell Tobler
Tell Tobler

Immer wieder sehr interessant Deine Videos. Freu mich immer wieder aufs neue. :)

Vor 7 Stunden
Isi old sport
Isi old sport

Sehr interessant!

Vor 7 Stunden
Jan Pracht
Jan Pracht

4:40 min Siehe dazu: Fernseher rechts oben... :-)) Sämtliche mediale Berichterstattung im Kontaktfall würde bei den Privatsendern und den Social Media Kanälen stattfinden. Unsere Bundesregierung und ihr öffentlich rechtlicher Schnarchfunk würden den Erstkontakt sogar dann noch wegschweigen, wenn die Aliens bei uns schon auf Konzerttournee gehen... Genau das hat man ja vor ein paar Wochen gesehen, als die US Navy öffentlich die Existenz von UFOs zugegeben hat: Alle Privatsender, Zeitungen und das Netz überschlagen sich. Von ARD und ZDF: NullkommanIx an Information. Ich vermute, wir Menschen werden erst was rausfinden, wenn wir tiefer ins All fliegen, bzw. die Technik so weit ist. Wir werden irgendwann auf Planeten landen, wo wir entweder lebende Aliens treffen oder Spuren von vergangenen Zivilisationen finden. Aber das erleben wir alle nicht mehr, vielleicht sind wir in 100 oder 150 Jahren so weit.

Vor 7 Stunden
vi1 6nc
vi1 6nc

Kurze Frage die mir unter den Nägeln brennt....kann man Informationen in Form von Radiowellen nicht schneller als das Licht schicken? Bitte um konstruktive Antworten.

Vor 7 Stunden
Alexander Ebersberger
Alexander Ebersberger

Wenn Sie Telepathie für möglich halten, dann ja. Gedanken sind schneller als Licht. Gedanklich können Sie sich in jede Galaxie Ihrer Wahl versetzen, das geht ganz fix. Vielleicht gibt es Alien-Technologien, die diese "Schallmauer" namens Lichtgeschwindigkeit austricksen. Radiowellen abhören kommt mir steinzeitlich und wie ein moderner Aberglaube vor, das kann nicht klappen, die Signale dauern viel zu lange.

Vor 6 Stunden
The Raven
The Raven

Wie solche Grottis wie Trump,Bojo,Putin und Konsorten reagieren würden möchte ich lieber gar nicht wissen. Vermutlich wissen die Aliens genau warum sie sich nicht melden. Die müssten nur unsere Fernsehprogramme abfangen denn wissen sie Bescheid. Ich würde hier nicht landen. Wenn wir ein Signal von denen empfangen ist das wahrscheinlich eine Warnbake.

Vor 7 Stunden
Alexander Ebersberger
Alexander Ebersberger

Es gibt immer mehr Hinweise darauf, dass wir schon länger Kontakt zu Aliens haben. Das fällt ganz selbstverständlich unter militärische Geheimhaltung, diese ist aber nie 100%ig. Die Normal-Bevölkerung soll nur ganz sachte an das Thema herangeführt werden. Immerhin hat Lesch das Thema nicht wie bisher ins Lächerliche gezogen, ein kleiner Fortschritt. Ich habe früher Alien-Gläubige für Spinner gehalten, heute ist es umgekehrt :-)

Vor 7 Stunden
Felix L.
Felix L.

Heute halten dich die Alien-Gläubigen für einen Spinner? :-)

Vor 5 Stunden